Solarveranda Berlin Montageanleitung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Solarveranda Berlin Montageanleitung"

Transkript

1 Kommission: Auftrag-Nr.: Solarveranda Berlin Technische Änderungen vorbehalten Montageanleitung VI Ausführung mit zusätzlichen Dachfenstern (nicht im Grundpreis enthalten)

2 Sehr geehrter Gartenfreund, Wir beglückwünschen Sie zum Kauf eines Qualitäts- Produktes aus dem Hause Hoklartherm. Lesen Sie zunächst die Montageanleitung und folgen Sie dieser Schrittweise! Sollte einmal etwas auf anhieb nicht funktionieren, können Sie uns selbstverständlich anrufen. Teile und Stückliste Bevor Sie mit der Montage beginnen, prüfen Sie anhand der Stückliste, ob alle Teile vorhanden sind. Jeder Karton durchläuft eine Qualitätskontrolle, bevor er verschlossen wird, somit sind Fehlteile fast auszuschließen. Sollten dennoch Teile fehlen, geben Sie uns die Fehlposition bitte an. Achtung: Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die durch unsachgemäße Montage oder durch höhere Gewalt entstehen. Der Aufbau der Solarveranda Berlin muss von mindestens zwei Personen durchgeführt werden! Arbeiten Sie mit sicheren, handwerksgerechten Werkzeugen. Achten Sie bei der Montage auf einen sicheren Stand der Leiter (Unfallgefahr). Abgesehen vom einsetzten der Schrauben empfehlen wir bei der Montage mit Handschuhen zu arbeiten (Verletzungsgefahr, Schnittgefahr)! Für den Aufbau benötigen Sie folgende Werkzeuge: - Massband - Wasserwaage - Schlagbohrmaschine - Steinbohrer Ø8mm - Stahlbohrer Ø8mm - Stahlbohrer Ø11mm - Sechskant- Steckschlüssel 3/8 - Sechskantschlüssel SW 13 - Innensechskantschlüssel SW 5 - Kreuzschraubendreher PH2 - Gummischere - Silikonpistole Der Untergrund sollte eben, fest und waagerecht sein (z.b. Fundament, Betonsohle etc.) Die Anlehnwand sollte lotrecht sein (Hausmauer o. ä.) 2

3 Stückliste Position Bezeichnung Anzahl 1.1 Mittelbügel (Länge von Modell abhängig) 1.2 Randbügel (Länge von Modell abhängig) 2 Bügelaufnahme (Länge von Modell abhängig) 3 Wandanschlussprofil (Länge von Modell abhängig) Abdeckung links (Länge von Modell abhängig) Abdeckung mitte (Länge von Modell abhängig) Abdeckung rechts (Länge von Modell abhängig) 5 Glasaufnahme (Länge von Modell abhängig) 6 Glasleistenteiler H10 (Länge von Modell abhängig) 7 Brüstungsprofil (Länge von Modell abhängig) 8 Schlüssel - Steckschloss (wenn Schiebefenster im Giebel) 9 Höhenausgleich Bodenprofil Sonderzubehör 10 Giebel 11.1 Mehrfachschiebetür Sonderzubehör 11.2 Drehtür Sonderzubehör 11.3 Schiebetür (im Giebel vormontiert) mit Schlüssel 12.1 Schiebefenster Sonderzubehör 3

4 Position Bezeichnung Anzahl 12.2 Dachfenster Sonderzubehör Senkschraube mit Innensechskant (DIN7991) M8x65mm Mutter (DIN 934) M8 Abdeckkappe Fassadenbauschraube mit Holzgewinde 6,5x75mm Dübel Abdeckkappe Senkkopfschraube 5,5x70mm Dübel 16 Linsenblechschraube (DIN 7981) 4,8x19mm 17 Glasleiste 9mm vormontiert je nach Ausführung 18 Glasleiste 11mm vormontiert je nach Ausführung 19 Glasleiste 15mm vormontiert je nach Ausführung 20 Glasleiste 20mm vormontiert je nach Ausführung 21 Bananendichtung 2-4mm in [m] 22 Keildichtung 3-5mm in [m] 23 Keildichtung 6-8mm in [m] 24 Keildichtung 8-10mm in [m] 4

5 Position Bezeichnung Anzahl 25 Oberprofildichtung grau 2mm vormontiert im Schiebeelement in [m] 26 Oberprofildichtung schwarz 2mm in [m] 27 Schlauchdichtung vormontiert im Schiebeelement in [m] 28 Spezial-Silikon 29 Schiebeelement 30 Dachverglasung (Maße vom Modell abhängig) Wandanschlussbereich Glasaufnahmebereich Bügelaufnahme unten 5

6 Aufstellen der Giebel a a b b Entfernen Sie die Montagesicherungen von den Giebelenden ( a, b). Die an der Montagesicherung befestigten Abdeckkappen benötigen Sie im letzten Schritt. Richten Sie die Giebel (10) auf und montieren Sie den Wandanschluss (3) an die Giebel. Bringen Sie das Wandanschlussprofil dort an, wo Sie im vorgehenden Schritt die Montagesicherung (a) entfernt haben. Stecken Sie die Senkschraube M8x65 mm (13) durch die vorgefertigten Bohrungen und verschrauben Sie sie an der Unterseite mit der Mutter. Anschließend können Sie die Abdeckkappe aufstecken. 6

7 Aufstellen der Giebel Richten Sie die Giebel (10) aus und stecken Sie die Giebel in die Bügelaufnahme (2). Montieren Sie die Bügelaufnahme dort, wo Sie im ersten Schritt die Montagesicherung (b) entfernt haben. Verschrauben Sie die Giebel mit der Bügelaufnahme. Verwenden Sie hierfür die Senkschraube + Mutter (13). (13) 7

8 Wandanschluss ausrichten und befestigen waagerecht ausrichten (a) (a) Stellen Sie die Solarveranda Berlin an die Wand und prüfen Sie ob das Wandanschlussprofil waagerecht ist. Unterfüttern Sie ggf. die Bodenprofile der Giebel (a) mit geeigneten Materialen um den Wandanschluss auszurichten. versiegeln (27) (14) Bohren Sie mit einem Ø8 mm Steinbohrer, durch die vorgefertigten Bohrungen im Wandanschlussprofil, ca mm tief ins Mauerwerk. Setzen Sie die Dübel (14) in die Bohrungen und verschrauben Sie den Wandanschluss am Mauerwerk. Verwenden Sie dazu die Fassadenbauschraube 6,5x75 mm (14). Setzen Sie anschließend die Abdeckkappen auf die Schraubenköpfe und versiegeln Sie den Wandanschluss an der Oberseite mit Spezial-Silikon (28). 8

9 Giebel ausrichten und befestigen (15) (15) Giebelrandsprosse (15) (15) Richten Sie die Giebel lotrecht aus. Verwenden Sie beim Verschrauben der Giebel mit dem Mauerwerk, die Senkkopfschrauben 5,5x70 mm (15) und die dazugehörigen Dübel. Es sind keine Bohrungen in der Giebelrandsprosse vorgefertigt. Bringen Sie an geeigneter Stelle (siehe Darstellung rechts), mit einem Ø8 mm Eisenbohrer, Bohrungen an. Senken Sie die Bohrungen mit einem Ø11 mm Bohrer an, damit der Schraubkopf deckungsgleich mit dem Profil ist. Ausrichten und verschrauben der Bügelaufnahme Messen Sie die Diagonalen und richten Sie die Solarveranda Berlin so aus, dass beide Maße identisch sind. Überprüfen Sie ob die Bügelaufnahme waagerecht liegt. Unterfüttern Sie sie ggf. mit geeigneten Materialien. Bohren Sie mit einem Ø8 mm Steinbohrer durch die vorgebohrte Bügelaufnahme (2), ca mm tief in das Fundament. Drücken Sie die Dübel in die Bohrungen und verschrauben die Bügelaufnahme mit den Fassadenbauschrauben 6,5x75 mm (14). 9

10 Giebel und Fundament verschrauben (15) (15) (15) (15) Verschrauben Sie die Giebel an geeigneter Stelle (siehe oben) mit dem Fundament. Verwenden Sie die Senkkopfschrauben 5,5x70mm (15) und die dazugehörigen Dübel. Es sind keine Bohrungen im Bodenprofil vorgefertigt. Die Montage ist vom Ablauf die gleiche wie an der Wand. Mittelbögen einhängen Stecken Sie die Mittelbögen in das Wandanschlussprofil. Achten Sie darauf das sich die Bohrungen decken. Stellen Sie sich in die Solarveranda Berlin. Ziehen Sie die Bügel zu sich und setzen sie in die Bügelaufnahme ein. Verschrauben Sie nur den Wandanschluss mit den Mittelbügeln. Verwenden Sie dazu die Senkschraube + Mutter + Abdeckkappe (13). Ansicht von oben Ansicht von unten 10 Ansicht von unten

11 Montage des Dachfensters (Sonderzubehör) A A Glasleistenteiler H10 auf Fensterrahmen stecken. Dachfenster Glasleistenteiler H10 zusammenstecken 1. Glasleistenteiler H10 auf den Fensterrahmen aufstecken. Hierbei die Öffnungsrichtung des Dachfensters beachten (siehe Schnitt A-A). Dachfenster in Bügelaufnahme einschieben. 2. Betreffende Bügel im Bereich der Biegung leicht auseinander drücken. Dachfenster in die dafür vorgesehene Aufnahme einschieben. Der Glasleistenteiler H10 wird in die Aussparungen am Bügel eingeschoben. Dachfenster bis 3,5 m Tiefe: Schnitt A-A Öffner oben Plexiglas 6 mm Öffner oben PC-HKP 10 mm Dachfenster ab 3,5 m Tiefe: Schnitt A-A Plexiglas 6mm PC-HKP 10 mm Öffner unten Öffner unten 11

12 Die Schutzfolie am Rand der Stegdoppelplatten umlaufend ca. 10 cm ablösen. Die Stegdoppelplatten im Stehwand- und Dachbereich müssen an den offenen Enden mit Diffusionsoffenem Insektenschutzklebeband abgeklebt werden. Schutzfolie Dachverglasung montieren UV- Beständige Seite UV- Beständige Seite Drücken Sie die Bügel im Bereich der Biegung leicht auseinander (1). Schieben Sie dann die Dachverglasung (3) in die dafür vorgesehene Aufnahme (2) ein. Achten Sie darauf, dass die Verglasung richtig in dem dafür vorgesehenen Kanal sitzt und nicht herausfällt. Die UV- Beständige Seite ist durch eine Aufschrift gekennzeichnet. Sie gehört nach außen. Achtung: Entfernen Sie die Schutzfolien erst dann vollständig, wenn Sie die Solarveranda komplett montiert haben. 12

13 Montage der Glasaufnahme Verschrauben Drücken Sie die Bügel im Bereich der Biegung leicht auseinander. Stecken Sie die Glasaufnahme (5) mit der offenen Seite zur Verglasung und der Ausfräsung nach oben in den Bügel. Schieben Sie die Glasaufnahme auf die Verglasung und verschrauben Sie sie mit einer Linsenkopfschraube 4,8x19 mm (16). Bauen Sie nun die Keildichtung wie in der Skizze dargestellt ein. 3-5mm Keildichtung 3-5mm Keildichtung 3-5mm Keildichtung (umlaufend) 2-4mm Bananendichtung (umlaufend) Dachverglasung: Plexiglas 6mm Dachverglasung: Plexi SDP 8mm 13

14 Montage des Schiebeelements Griffleiste innen Aussen Griffleiste Dachverglasung Griffleiste außen Innen Mittelbügel 14 Wenn Sie die Dachverglasung komplett montiert haben, können Sie mit den Schiebeelementen beginnen. Entfernen Sie zuerst die Schutzfolie bis ca. 10 cm vom Rand der Elemente. Drücken Sie die Bügel im Bereich des Bodenprofils leicht auseinander (1) und setzen das Schiebeelement von unten in den Bügel (2). Die Griffleiste innen gehört nach oben, die Griffleiste außen nach unten (3). Achten Sie bei der Montage darauf, dass die Verglasung (Plexi 4mm) des Schiebeelementes im Kanal mit der Bürstendichtung läuft (vormontiert, 4). Achtung: Entfernen Sie die Schutzfolien erst vollständig, wenn Sie das Berlin komplett montiert haben.

15 Nachdem Sie alle Schiebeelemente eingebaut haben, können Sie die Bügel mit der Bügelaufnahme verschrauben (1). Verwenden sie dazu die Senkschraube M8x65 mm + Mutter (13). Setzen Sie anschließend das Abdeckprofil in die Bügelaufnahme (2). Das Abdeckprofil kann jederzeit zur Reinigung entfernt werden. Überprüfen Sie vor weiteren Schritten die Verriegelung der Schiebeelemente. Einbau des KST -Systems (Kraftunterstützende Schiebetechnik) Verriegelungsrohr Mitnehmerfixierung KST - Mitnehmer obere KST -Hülse bereits vormontiert Verriegelungsrohr Die KST -Gummifeder ist in den dafür vorgesehenen Führungskanal eingezogen und mit der oberen KST -Hülse am Bügel vormontiert. Um das Schiebeelement mit dem KST -System verbinden zu können, öffnen Sie das Schiebeelement bis zum Anschlag. Ziehen Sie nun die untere KST -Hülse an das Verriegelungsrohr ran. Lösen Sie die Mitnehmerfixierung und schieben Sie den KST -Mitnehmer in die KST -Hülse. Nachdem Sie den KST -Mitnehmer in die untere KST -Hülse geschoben haben, befestigen Sie die Mitnehmerfixierung wieder. 15

16 Dichtungsübersicht Dichtung Bananendichtung 2-4 mm Keildichtung 3-5 mm Keildichtung 6-8 mm Verwendungszweck Türverglasung, Schiebefenster von aussen Dachverglasung von innen (bei Plexi-SDP 8mm) Schiebetür und Fenster innen umlaufend (bei Plexiglas 5mm, PC-HKP 10mm,Dickglas 5mm)WA-Profil und Dachverglasung (nur bei Plexi 6mm) Giebel von innen Dachfensterverglasung (bei Plexiglas 6mm und PC-HKP 10mm) nur bei Dachfenster Berlintiefe größer 3,5m Giebelverglasung aussen - nur Randbügel Schlauchdichtung Griffleiste unten, Auflage Unterseite (vormontiert) Oberprofildichtung 3 mm (schwarz) Giebelverglasung aussen Oberprofildichtung 2 mm (grau) Griffleiste unten einmal pro Scheibenteil (vormontiert) Die Keildichtungen müssen noch getrennt werden. Wichtig! Stauchen Sie sämtliche Dichtungen beim Einbau, da diese sich bei Kälte zusammenziehen. Verglasung der Giebel b) b) b) X X X X X X a) a) a) a) X X X X X X X X Um mit dem Verglasen beginnen zu können, müssen Sie die Glas- und Bogenleisten entfernen. Nehmen Sie am besten immer nur die Glasleisten aus dem Fenster raus, an dem Sie gerade arbeiten. Wichtig! Entfernen Sie die Schutzfolien erst nach der Komplettmontage (nur bei Kunststoffverglasung). Überprüfen Sie den richtigen Sitz der Glasklötze (X) 16

17 Verglasung der Giebel Verglasen des Bereiches a) Glasklotz TB-Sprosse Oberprofildichtung (25) Glasleiste (20) Verglasung Keildichtung 3-5mm (22) Drücken Sie die Oberprofildichtung (25) in die senkrechten und waagerechten Kanäle der TB- Sprosse (siehe Skizze oben links) und in das Bodenprofil (siehe Skize unten links) des Giebels. Bringen Sie die Verglasung in Position und stecken Sie die Glasleiste (20) in die TB-Sprosse (oben Mitte) und in das Bodenprofil (unten Mitte). Wenn Sie die Glasleisten montiert haben können Sie die Keildichtung 3-5mm (22) zwischen Glasleiste und Verglasung einschieben. Bodenprofil 17

18 Verglasen des Bereiches b) Randbügel Bogenglasleiste Verglasung Keildichtung 3-5mm (22) entfällt bei HKP10 mm Verglasung Keildichtung 6-8 mm (23) Drücken Sie die Oberprofildichtung (25) in die senkrechten und waagerechten Kanäle der TB- Sprosse (siehe Skizze unten links). Bringen Sie die Verglasung in Position und montieren Sie die Bogenglasleiste im Randbügel (Skizze oben links). Setzen Sie die Glasleiste in die TB-Sprosse ein (Skizze unten Mitte). Drücken Sie auf der Innenseite die Keildichtung 3-5mm (22) zwischen Bügelglasleiste und Verglasung (entfällt bei HKP-10mm Verglasung) (Skizze oben Mitte) sowie zwischen Glasleiste und Verglasung (Skizze unten rechts). Montieren Sie auf der Aussenseite die Keildichtung 6-8mm (23) (Skizze oben rechts). Glasleiste (20) Oberprofildichtung (25) Glasklotz TB-Sprosse Keildichtung 3-5 mm (22) Verglasung 18

19 Schiebetürverglasung Türrahmen Glasleiste (20) Verglasung Bananendichtung 2-4 mm (21) Querriegel Keildichtung 3-5 mm (22) Bringen Sie die Verglasung in Position und setzen Sie die Glasleisten (20) in die Türsprosse (siehe Skizze mitte links) und in die Türrahmenprofile (umlaufend, Skizze oben u. unten links). Wenn Sie die Glasleisten montiert haben, können Sie die Bananendichtung 2-4 mm (21, umlaufend) auf der Aussenseite zwischen Türsprosse -rahmen und Scheibe einschieben. Bringen Sie anschließend auf der Innenseite die Keildichtung 3-5mm (22, umlaufend) an. 19

20 Schiebefensterverglasung Glasleiste (20) Verglasung Fensterrahmen Bananendichtung 2-4 mm (21) Keildichtung 3-5 mm (22) Bringen Sie die Verglasung in Position und stecken Sie die Glasleiste (20) ins Fensterrahmenprofil (umlaufend, Skizze oben u. unten links). Wenn Sie die Glasleisten montiert haben können Sie die Bananendichtung 2-4 mm (21, umlaufend) auf deraussenseite zwischen Fensterrahmen und Verglasung eindrücken. Bringen Sie anschließend auf der Innenseite die Keildichtung 3-5mm (22) (umlaufend) an. Versiegeln versiegeln Versiegeln Sie den Bereich zwischen Bodenprofil und Fundament auf der Aussenseite umlaufend. Ausserdem an der Aussenkante zwischen Giebel und Wand. Verwenden Sie hierfür Spezial Silikon (28). 20

21 a) b) Montieren Sie die Abdeckkappen, die Sie am Anfang (Seite 6) mit der Montagesicherung von den Giebeln montiert haben, am Wandanschluss und Bodenprofil. Versiegeln Sie die Endbleche und Profilstöße mit Spezial-Silikon (27). 21

22 Öffner oben Querschnitt Dachfenster - Plexiglas 6mm Dachfenster Plexiglas 6mm Einlegestreifen Dachverglasung Plexiglas 6mm Wandanschlussprofil Bügelprofil Dachfenster/ Glasaufnahme Ausfräsung für Dachfenster/ Glasaufnahme

23 Öffner oben Querschnitt Dachfenster - PC-HKP 10mm Dachfenster Dachverglasung 10mm PC-HKP Dachverglasung 10mm PC-HKP Wandanschlussprofil Bügelprofil Dachfenster/ Glasaufnahme Ausfräsung für Dachfenster/ Glasaufnahme

24 Querschnitt Dachfenster - Plexiglas 6mm Glasleiste 20mm Keildichtung 3-5mm Dachfenster Dachverglasung 6mm Plexiglas Öffner unten Dachverglasung 6mm Plexiglas Keildichtung 3-5mm Wandanschlussprofil Bügelprofil Dachfenster/ Glasaufnahme Ausfräsung für Dachfenster/ Glasaufnahme

25 Querschnitt Dachfenster - PC-HKP 10mm Glasleiste 15mm Keildichtung 3-5mm Dachfenster Dachverglasung 10mm PC-HKP Wandanschlussprofil Bügelprofil Dachfenster/ Glasaufnahme Ausfräsung für Dachfenster/ Glasaufnahme Öffner unten Dachverglasung 10mm PC-HKP

Montageanleitung. - Schiebetür bio-top I -

Montageanleitung. - Schiebetür bio-top I - ALUMINIUM Gewächshaus Montageanleitung Stand 2/200 - Schiebetür bio-top I - Schritt : Prüfen Sie anhand der Tabelle die Vollständigkeit. Schiebetür: Pos. Querschnitt Benennung Checkliste Laufrollenprofil

Mehr

Fenster einbauen in 9 Schritten

Fenster einbauen in 9 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Die alten Fenster sollen durch neue ersetzt werden? Lesen Sie, wie Sie am besten vorgehen, welche Werkzeuge Sie brauchen und welche Arbeitsschritte nötig sind, um ein

Mehr

6. Allgemeine Verarbeitungsanleitung M 1 : 1 Zeichnungen

6. Allgemeine Verarbeitungsanleitung M 1 : 1 Zeichnungen 6. Allgemeine Verarbeitungsanleitung M 1 : 1 Zeichnungen 6.1 Liefermaßberechnung (unter Verwendung von PROKULIT-Rahmensystemen) Die Wärmeausdehnung der Lichtpaneele in Längsrichtung beträgt 0,08 mm/m C,

Mehr

Montageanleitung SUNpower Roof

Montageanleitung SUNpower Roof Montageanleitung SUNpower Roof 1.Feld ausmessen und anzeichnen, Dachlatten setzen Die Maßskizze der Unterblechung des Modulfeldes ist beigefügt (Skizze 2). Die untere Abdeckung aus Walzblei ist nicht mit

Mehr

D Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS Fensterkippsicherung FKS 208

D Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS Fensterkippsicherung FKS 208 D Montage- und Bedienungsanleitung G Assembly and Operating Instructions F Instructions de montage et d utilisation n Montage- en gebruiksaanwijzing I Istruzioni di montaggio D Fensterkippsicherung FKS

Mehr

Montageanleitung für ArcoPlus-Paneele 547 / 347 / 344x

Montageanleitung für ArcoPlus-Paneele 547 / 347 / 344x Montageanleitung für ArcoPlus-Paneele 547 / 347 / 344x Anlieferung Bei der Festlegung des Liefertermins kann in der Regel keine feste Uhrzeit zugesagt werden. Sollte im Einzelfall eine fixe Uhrzeit gewünscht

Mehr

Montagesysteme Montageanleitung Flachdach Delta Wing

Montagesysteme Montageanleitung Flachdach Delta Wing Regenerative Energie- und Montagesysteme GmbH Montagesysteme Montageanleitung Flachdach Delta Wing Inhaltsverzeichnis/Sicherheitshinweise/Werkzeuge Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, daß Sie sich für

Mehr

Montageanleitung Schrägdach

Montageanleitung Schrägdach ALUSTAND -Montageanleitung Schrägdach Montageanleitung Schrägdach V.4.100430 1. Schritt: Variante Montage mit Dachhaken (siehe Preisliste) Dachhaken Tellerkopf-Holzschrauben z.b. 8x120mm Flachrundschrauben

Mehr

Solar-Luft-Kollektor SW200

Solar-Luft-Kollektor SW200 Solar-Luft-Kollektor SW200 Montageanleitung Rev. 3/2008 Anwendung Vielen Dank, dass Sie sich für den Solar- Luft-Kollektor SW200 entschieden haben. SW200 wird für die Trocknung, Lüftung und Erwärmung Ihres

Mehr

Montage- und Aufbauanleitung

Montage- und Aufbauanleitung Montage- und Aufbauanleitung Drehvorrichtung für die Feuerstätten Hark 17,Hark 17 F, Hark 29, Foto 1 Hark 35B und Hark 44. Die Aufbau- und Bedienungsanleitung ist vor Beginn aller Arbeiten aufmerksam zu

Mehr

Elegante Konsole für TV, DVD & Co.

Elegante Konsole für TV, DVD & Co. Elegante Konsole für TV, DVD & Co. Schicke Schaubühne Elegante Konsole für TV, DVD & Co. Schlicht, flach, praktisch: Diese Konsole hat s nicht nur in, sondern auch auf sich. Die perfekte Bühne für Dein

Mehr

www.selbstbausauna.com

www.selbstbausauna.com Dieses ist eine Information zum Aufbau einer Sauna-Anlage vom Typ HotStar. Sie planen den Bau einer HotStar-Sauna. Gerne erklären wir Ihnen mit dieser Anleitung, wie einfach der Aufbau sein kann. Bitte

Mehr

by Buyers Vergleichen Sie den Inhalt der Verpackung mit der Teile Liste. Verwenden Sie bei Ersatzteilbestellungen die Teileliste oder Teilenummern.

by Buyers Vergleichen Sie den Inhalt der Verpackung mit der Teile Liste. Verwenden Sie bei Ersatzteilbestellungen die Teileliste oder Teilenummern. Vergleichen Sie den Inhalt der Verpackung mit der Teile Liste. Verwenden Sie bei Ersatzteilbestellungen die Teileliste oder Teilenummern. 9 1 2 3 6 5 4 8 11 15 10 16 18 7 17 14 20 21 22 23 12 25 21 13

Mehr

Montageanleitung KeyRack

Montageanleitung KeyRack Montageanleitung KeyRack 1. Packen Sie vorsichtig das Bedienteil (kleinere Kiste) aus. 2. Vergleichen Sie den Inhalt der Lieferung mit dem Lieferschein. Sollte etwas fehlen, so teilen Sie uns bitte dies

Mehr

Short Throw Projection System User s quick Reference

Short Throw Projection System User s quick Reference 2012 Short Throw Projection System User s quick Reference Inhalt Verpackungsvorschlag mit 4 Kisten 3 Aufbau 4 Verkabelung mini-vr-wall 6 Verpackungsvorschlag mit 4 Kisten Kiste1: Kiste 2: Kiste 3: Kiste

Mehr

SUNPOWER THERMISCHE SOLARTECHNIK

SUNPOWER THERMISCHE SOLARTECHNIK Vakuum-Röhrenkollektoren Typ TZ58/1800-xxR Montageanleitung SUNPOWER THERMISCHE SOLARTECHNIK Technischer Stand : 2012-07-16 1/14 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise...3 Arbeiten auf dem Dach...3 Transport

Mehr

mydaq-adapterplatine.odt Unterrichtsmaterial Umwelttechnik

mydaq-adapterplatine.odt Unterrichtsmaterial Umwelttechnik MyDAQ-Adapterplatine MyDAQ und Adapterplatine auf Grundplatte montiert Farbige 4mm-Buchsen Blanke 2mm-Buchsen Klemmleisten mit langem Hebel für Drähte oder Litzen Preis Bauteile + Platine ohne mydaq +

Mehr

Aufstellanleitung/ Verkleidungsmontage

Aufstellanleitung/ Verkleidungsmontage Aufstellanleitung/ Verkleidungsmontage Pellet- Heizkessel Single E 10 - E 25 ESTEC EnergieSparTechnik GmbH & Co. KG Industriestraße 8 97483 Eltmann Tel: +49(0)9522 / 7089-0 Fax: +49(0)9522 / 708920 Made

Mehr

50% Wärmedämmung mit System. Produktbeschreibung. Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung ohne Fundament für Alt- und Neubau

50% Wärmedämmung mit System. Produktbeschreibung. Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung ohne Fundament für Alt- und Neubau Wärmedämmung mit System Produktbeschreibung bis zu 50% Heizkostenersparnis Der Traum vom neuen Haus kann so einfach, schnell und preiswert sein! Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung

Mehr

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Das ist entsprechend EN 353-1 (2002) und Zusatzkriterien gemäß CNB/P/11.073 vom 13.10.2010 ausgeführt. Die FABA - Steigschutzleitern entsprechen auch der DIN 18799-2

Mehr

Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren

Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren A3.2-2.10 Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren Seite 1 von 17 Inhaltsverzeichnis MA7551 Seite 1.10 Allgemeine Hinweise 2 1.20 Zulässige

Mehr

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf Verlegeanleitung mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 bestehen aus dem Ablaufkörper und dem Siebkorb (bei Freispiegelströmung) oder der

Mehr

Arbeitsplatte einbauen und tauschen in 7 Schritten

Arbeitsplatte einbauen und tauschen in 7 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Arbeitsplatten sind in der Küche im Dauereinsatz. Das hinterlässt selbst beim hartnäckigsten Material irgendwann Spuren. Ein Makel, der neben der Ästhetik auch die Hygiene

Mehr

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Bild 1 Einbauleuchten und Strahler Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Ersteller: PM Decke 01.06.2015 Seite 1 von 14 Rev.12 MR-PMD-F30Einbauten Inhaltsverzeichnis 1. 2 2. Sicherung der Metalldeckenelemente

Mehr

Montageanleitung für Doppel-Carport Heidelberg 2. Bauplan / Bauanleitung

Montageanleitung für Doppel-Carport Heidelberg 2. Bauplan / Bauanleitung Montageanleitung für Doppel-Carport Heidelberg 2 Bauplan / Bauanleitung Nähere Informationen zu diesem Produkt erfahren Sie unter Doppel-Carport Heidelberg 2 Aufbauanleitung Deutsch I. Generelles Sehr

Mehr

Aufbauanleitung Vario-Support (als Ergänzung zur Aufbauanleitung des verwendeten Zürn-Schneidwerkswagens)

Aufbauanleitung Vario-Support (als Ergänzung zur Aufbauanleitung des verwendeten Zürn-Schneidwerkswagens) Aufbauanleitung Vario-Support (als Ergänzung zur Aufbauanleitung des verwendeten Zürn-Schneidwerkswagens) Im Bild: SWW 00 mit vario support 5 Ft Bausatz vario support Auflagenbefestigungen Hydraulikpumpe

Mehr

Kunststoff-Fenster Corona C System Schüco Corona CT 70 Produkttyp 1010

Kunststoff-Fenster Corona C System Schüco Corona CT 70 Produkttyp 1010 Konstruktions-Übersicht Corona C Cava Standard-lügel *) Konstruktion: 1 0-1 7 4 *) Kunststoff-enster Corona C System Schüco Corona CT 70 Produkttyp 1010 Argumente und Merkmale: Grundbautiefe 70 mm. Schmale

Mehr

Tiefkühlraumschiebetür Typ 021 Einbau- und Wartungsanleitung

Tiefkühlraumschiebetür Typ 021 Einbau- und Wartungsanleitung Nr. Kapitel Seite -- Allgemeine Hinweise 2 1.0 Einbau in Mauerwerk 3 2.0 Einbau in Paneel 8 3.0 Hinweise zur Pflege 14 4.0 Wartungs- und Sicherheitsprüfungen 14 5.0 Gefahrenanalyse 14 6.0 Ersatzteilliste

Mehr

Bausatz Werkzeugschleifmaschine WZSM-300

Bausatz Werkzeugschleifmaschine WZSM-300 Montageanleitung Bausatz Vorwort: Der Bausatz enthält alle Blechteile, die für den Aufbau einer benötigt werden ( Lieferumfang, Seite 1 und 2). Die im Bausatz enthaltenen Blechteile sind vorgefertigt und

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower BENUTZERHANDBUCH Gelenkarmmarkise Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower Wichtige Sicherheitsvorkehrungen WARNHINWEIS: ES IST WICHTIG FÜR IHRE PERSÖNLICHE SICHERHEIT, DIESEN ANWEISUNGEN FOLGE ZU LEISTEN.

Mehr

Ihre Lieferung. Aufbauanleitung TV WALL Square. www.tv-wall.de

Ihre Lieferung. Aufbauanleitung TV WALL Square. www.tv-wall.de Ihre Lieferung Aufbauanleitung TV WALL Square www.tv-wall.de Herzlichen Dank, dass Sie sich für ein hochwertiges Möbelstück von TV WALL entschieden haben. Mit Ihrer TV WALL erhalten Sie Qualität aus Schreinerhand.

Mehr

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Fenster und Türen

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Fenster und Türen Sehr geehrter Kunde/in, zu Ihren neuen Fenstern bzw. Türen beglückwünschen wir Sie ganz herzlich und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen! Sie haben sich für hochwertige Bauelemente entschieden,

Mehr

Z5374 Ti Flugadapter Rigginghandbuch (1.0 DE)

Z5374 Ti Flugadapter Rigginghandbuch (1.0 DE) Z5374 Ti Flugadapter Rigginghandbuch (1.0 DE) Inhalt 1. Produktbeschreibung...3 Bestimmungsgemäßer Einsatz...3 Lieferumfang...3 Technische Daten...3 2. Sicherheit...3 Allgemeine Sicherheit...3 Belastbarkeit...3

Mehr

Panzerriegel PR 2700. Montage- und Bedienungsanleitung. Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS-Panzerriegel PR 2700

Panzerriegel PR 2700. Montage- und Bedienungsanleitung. Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS-Panzerriegel PR 2700 Panzerriegel PR 2700 Montage- und Bedienungsanleitung Montage- und Bedienungsanleitung für ABUS-Panzerriegel PR 2700 Diese Anleitung ist wie folgt untergliedert: I. Packungsinhalt II. Allgemeine Hinweise

Mehr

Montageanleitung Elementwände

Montageanleitung Elementwände Montageanleitung Elementwände Vorbemerkung Vor der Planung bzw. vor Produktionsbeginn sollte folgendes geklärt sein: Elementgrößen bezüglich der vorhandenen Krantragkraft prüfen dabei auch LKW-Abladestandort

Mehr

Bauanleitung Duinocade Rev A. Duinocade. Bauanleitung. H. Wendt. Übersetzung der englischen Version. 1 of 8

Bauanleitung Duinocade Rev A. Duinocade. Bauanleitung. H. Wendt. Übersetzung der englischen Version. 1 of 8 Duinocade Bauanleitung by H. Wendt Rev. Datum A 2014-09-15 Beschreibung Übersetzung der englischen Version 1 of 8 Folgende Werkzeuge und Hilfsmittel werden benötigt: Werkzeuge: Elektroniklötkolben / Lötstation

Mehr

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör Technisches Merkblatt für Neubauten, Renovierung und Wärmedämmung FEMA-Alu-Fensterbank NB 40 Bei einer Althausrenovierung haben die alten Fensterbänke in den wenigsten Fällen den notwendigen Überstand,

Mehr

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD 1. Montage der Rahmenfüße Die Metallfüße auf die Pfosten aufstecken und mit 2 Inbusschrauben M8 x 20 und 2 Muttern festschrauben (Abb.1). Dabei ist zu beachten, dass der Pfosten eine Oberseite und eine

Mehr

3: Leiterplatten Zubehör

3: Leiterplatten Zubehör 3.1 Kartensicherungen und Kartengriffe E 3_3 3.1.1 Kartensicherungen, Kartengriffe E 3_3 3.1.2 Kartengriffe E 3_4 3.2 Kartenhalter nach IEC Standard E 3_5 3.2.1 Kartenhalter ohne Verdrehsicherung E 3_5

Mehr

Therme. Therme. Behältertausch. Version 03 - Mai 2013

Therme. Therme. Behältertausch. Version 03 - Mai 2013 Therme Behältertausch Version 0 - Mai 0 Wasserkomfort_Therme_schr_, Seite Copyright by Truma Gerätetechnik, Putzbrunn Technische Änderungen vorbehalten Einbausituation und Begriffe: () Therme () Warmluftrohre

Mehr

Gewächshäuser. Unsere Qualität und unser Service machen den Unterschied

Gewächshäuser. Unsere Qualität und unser Service machen den Unterschied Gewächshäuser Unsere Qualität und unser Service machen den Unterschied Ihr Partner Gewächshaus für Gewächshäuser Bio-Top II Liebe Gartenfreunde, im Grünen zu Hause zu sein, das ist der Traum vieler Menschen.

Mehr

Einbaukammer Einzelcarport EC 2 Montageanleitung

Einbaukammer Einzelcarport EC 2 Montageanleitung Montageanleitung Bevor Sie mit dem Aufbau beginnen lesen Sie sich bitte zuerst die Aufbauanleitung durch. Überprüfen Sie bitte anhand der Stückliste die Vollständigkeit der Lieferung. Sollten Teile fehlen

Mehr

Kühlraumschiebetür Typ 022 Einbau- und Wartungsanleitung

Kühlraumschiebetür Typ 022 Einbau- und Wartungsanleitung Nr. Kapitel Seite -- Allgemeine Hinweise 2 1.0 Einbau in Mauerwerk 3 2.0 Einbau in Paneel 8 3.0 Hinweise zur Pflege 14 4.0 Wartungs- und Sicherheitsprüfungen 14 5.0 Gefahrenanalyse 14 6.0 Ersatzteilliste

Mehr

Betriebsraumschiebetür Typ 020. Einbau- und Wartungsanleitung

Betriebsraumschiebetür Typ 020. Einbau- und Wartungsanleitung Nr. Kapitel Seite -- Allgemeine Hinweise 2 1.0 Einbau in Mauerwerk 3 2.0 Einbau in Paneel 7 3.0 Hinweise zur Pflege 12 4.0 Wartungs- und Sicherheitsprüfungen 12 5.0 Gefahrenanalyse 12 6.0 Ersatzteilliste

Mehr

KABINE DER DAMPFDUSCHE G155 MONTAGEANLEITUNG

KABINE DER DAMPFDUSCHE G155 MONTAGEANLEITUNG KABINE DER DAMPFDUSCHE G155 MONTAGEANLEITUNG 1 2 HINWEIS Zur Abdichtung Ihrer Dusche empfehlen wir PCI SILCOFERM S. Dieser hochwertige Silikon-Dichtstoff ist selbsthaftend, elastisch, temperaturbeständig

Mehr

Arbeitsplatte einbauen und tauschen

Arbeitsplatte einbauen und tauschen Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Profi Einleitung Arbeitsplatten sind in der Küche im Dauereinsatz. Das hinterlässt selbst beim

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung UltraSieve MIDI Patent nr: NL 1026138 / EP 1593305 / US 2005/0258188-A1 Montage- und Bedienungsanleitung Funktionsweise Der UltraSieve ist ein Vorfilter um feinste Schmutzpartikel aus dem Wasser zu holen.

Mehr

Montageanleitung für Doppelstabmatten

Montageanleitung für Doppelstabmatten Montageanleitung für Doppelstabmatten Einleitung Im Folgenden werden wir Ihnen zuerst zeigen, was Sie für die Montage Ihres Doppelstabmattenzauns brauchen und danach in vier Schritten erklären, wie Sie

Mehr

Bodentreppe einbauen in 6 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bodentreppe einbauen in 6 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Die ideale Bodentreppe ist platzsparend, stabil und einfach zu montieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie beim Einbau fertiger Lukentreppen-Sets vorgehen. Sie haben die Wahl

Mehr

Okna Macek s.r.o. Hodonínská 1624 696 03 Dub any. Heroal 090S. vn jší luxusní okna a dve e. P ehled a použití profil, technická dokumentace

Okna Macek s.r.o. Hodonínská 1624 696 03 Dub any. Heroal 090S. vn jší luxusní okna a dve e. P ehled a použití profil, technická dokumentace Okna Macek s.r.o. Hodonínská 1624 696 03 Dubany Heroal 090S vnjší luxusní okna a dvee Pehled a použití profil, technická dokumentace 13.3.2008 PRÜFBERICHTE Leistungseigenschaften nach Produktnorm DIN EN

Mehr

KOMPOtherm Aluminium Vordächer

KOMPOtherm Aluminium Vordächer Prospekt Modell Modellbeschreibung Einzel- Gesamt- inkl. Seite/Abb. preis preis MwSt. 4-1 Vordach Legeda Vordach Legeda, FS 673 1.388, - Maße 2240 x 1000 Glas VSG klar Aufpreis LED-Leiste weiß Nr. 7560

Mehr

Die Montageanleitung ist unbedingt zu beachten, um mögliche Fehler bei der Montage zu vermeiden!

Die Montageanleitung ist unbedingt zu beachten, um mögliche Fehler bei der Montage zu vermeiden! Spitzenqualität aus Österreich Classic MONTAGEANLEITUNG Die Montageanleitung ist unbedingt zu beachten, um mögliche Fehler bei der Montage zu vermeiden! Pflegehinweise für Badmöbel Verwenden Sie keine

Mehr

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK Wissenswertes rund um Multi-Deck Sie haben sich mit dem Multi-Deck für ein Qualitätsprodukt aus dem Werkstoff BPC entschieden. Der Verbundwerkstoff BPC (Bamboo- Polymere-Composites) ist eine Kombination

Mehr

Materialliste. Schwierigkeitsgrad Bauzeit: 6 Stunden

Materialliste. Schwierigkeitsgrad Bauzeit: 6 Stunden wm-tablett meter Materialliste Leimholz, Fichte (Seitenteile, lang), 6 mm, 00 x 0 mm, St. Leimholz, Fichte (Seitenteile, kurz), 6 mm, 0 x 0 mm, St. 3 Leimholz, Fichte (Boden), 6 mm, 068 x 0 mm, St. 4 Leimholz,

Mehr

Patent nr: NL 1026138 / EP 1593305 / US 2005/0258188-A1

Patent nr: NL 1026138 / EP 1593305 / US 2005/0258188-A1 UltraSieve III Patent nr: NL 1026138 / EP 1593305 / US 2005/0258188-A1 Gebrauchsanleitung Funktionsweise Der UltraSieve ist ein Vorfilter um feinste Schmutzpartikel aus dem Wasser zu holen. Das System

Mehr

Tischgehäuse AZ/EL Bausatz V1.2 für ERC-M Anleitung

Tischgehäuse AZ/EL Bausatz V1.2 für ERC-M Anleitung Anleitung Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Ihres Tischgehäuses AZ/EL für ERC-M. Dieses Dokument soll Sie begleiten bei den einzelnen Schritten zur Anfertigung des Tischgehäuses und zum Einbau des ERC-M.

Mehr

GRA-nachrüsten im Golf V

GRA-nachrüsten im Golf V GRA-nachrüsten im Golf V Autor: golfoid by Team-Dezent.at Benötigte Teile: 1x Lenkstockhebel TN: 1K0 953 513 A 1x Einzelleitung TN: 000 979 132 1x Einzelleitung TN: 000 979 009 Kabelbinder oder Fixierband

Mehr

ANLEITUNG UMBAU FRONTSCHÜRZE AUDI A3 8P, FACELIFT AB MJ. 09

ANLEITUNG UMBAU FRONTSCHÜRZE AUDI A3 8P, FACELIFT AB MJ. 09 ANLEITUNG UMBAU FRONTSCHÜRZE AUDI A3 8P, FACELIFT AB MJ. 09 Ändern des S3 Emblems Aus- und Einbau Frontschürze beim Facelift-Modell Version: 1.3 Ersteller: fabe123 Datum: 07.09.2009 Blog-Link: http://www.motor-talk.de/blogs/blabe

Mehr

Langi. Montage - Zylinder und Kolben. (andreas.langmayr@web.de) Seite 1/5. Verbindungselemente. Anzugsmoment Loctite Abb. Check.

Langi. Montage - Zylinder und Kolben. (andreas.langmayr@web.de) Seite 1/5. Verbindungselemente. Anzugsmoment Loctite Abb. Check. 1 Hinteren Kolbenbolzen und hinteres Pleuellager einölen. 2 3 Kolben mit dem Pfeil nach vorne über das hintere Pleuel schieben und Kolbenbolzen einsetzen (ggf. Gummihammer oder JIMS Kolbenbolzenzieher

Mehr

Dächer für mobiles Leben

Dächer für mobiles Leben Dächer für mobiles Leben Montageanleitung Schlafdach SCA 162 Art.-Nr.: 133431 Schlafdach SCA 164 Art.-Nr.: 135681 Verstärkungsrahmen SCA 162 Art.-Nr.: 134143 Diese Montageanleitung ist für den kompletten

Mehr

Montageanleitung Fräsmodul/Fräsoption

Montageanleitung Fräsmodul/Fräsoption Montageanleitung Fräsmodul/Fräsoption Version Menü 5 1.20 Inhalt 1 Einleitung...................................................4 1.1 Fräsmodul/Fräsoption......................................... 4 1.2

Mehr

Spezifikationen Abmessungen: 456 x 207 x 520 mm (Höhe x Breite x Tiefe) Material:

Spezifikationen Abmessungen: 456 x 207 x 520 mm (Höhe x Breite x Tiefe) Material: Einleitung Wir beglückwünschen Sie zu Ihrem neuen Nanoxia Deep Silence 3 Midi Tower. Denn wir sind davon überzeugt, dass Sie von Ihrem neuen PC- Gehäuse über viele Jahre hinweg begeistert sein werden.

Mehr

LockerLock Schließgehäuse

LockerLock Schließgehäuse LockerLock Schließgehäuse Achtung! ÕVor Inbetriebnahme (Zuweisung von Keys) unbedingt den Abschnitt "Inbetriebnahme" dieser Anleitung durchlesen. Einsatzbereich Der Möbelverschluss LockerLock wird als

Mehr

HYDRONIC B 5 W S in Chrysler Jeep Grand Cherokee Baujahr 2001 / mit Klimaautomatik / mit Automatikgetriebe 4,7 l Hubraum / V 8 / 190 kw

HYDRONIC B 5 W S in Chrysler Jeep Grand Cherokee Baujahr 2001 / mit Klimaautomatik / mit Automatikgetriebe 4,7 l Hubraum / V 8 / 190 kw Einbauvorschlag Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. KG Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939-00 Telefax (0711) 939-0500 www.eberspaecher.com HYDRONIC B 5 W S in Chrysler

Mehr

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 E S - M P 3 Einbauanleitung 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 Lieferumfang 2x Monitor-Haltebleche (2) 1x Halteblech für die linke Seite des 17 -Monitor-Panels (4) 1x Halteblech für die rechte Seite

Mehr

carina Drehflügeltürantrieb Anleitung zur Montage und Inbetriebnahme

carina Drehflügeltürantrieb Anleitung zur Montage und Inbetriebnahme carina Drehflügeltürantrieb Anleitung zur Montage und Inbetriebnahme c ihr neuer antrieb Inhaltsverzeichnis 1. Stückliste 1.1 Lieferumfang... 2 1.2 zur Montage benötigtes Werkzeug... 2 2. Allgemeine Informationen

Mehr

Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz

Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz Lieber CEKA- Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Bitte lesen Sie vor Aufbau des Tisches diese Montageanleitung sowie die beigelegte

Mehr

114.664 Savonius-Windgenerator

114.664 Savonius-Windgenerator 114.664 Savonius-Windgenerator Hinweis Bei den OPITEC Werkpackungen handelt es sich nach Fertigstellung nicht um Artikel mit Spielzeugcharakter allgemein handelsüblicher Art, sondern um Lehr- und Lernmittel

Mehr

Technik. Teil 3 Erneuern einer Litze. Fachliche Beratung: Technische Kommission des Deutschen Fechterbundes

Technik. Teil 3 Erneuern einer Litze. Fachliche Beratung: Technische Kommission des Deutschen Fechterbundes Fechten Technik Teil 3 Erneuern einer Litze Stand 22. April 2008 Autor / Fotos: Karl Vennemann Fachliche Beratung: Technische Kommission des Deutschen Fechterbundes Literatur: Wettkampfreglement FIE (Stand

Mehr

8 oder 10 mm heißgelagertes Einscheibensicherheitsglas (ESG-H)

8 oder 10 mm heißgelagertes Einscheibensicherheitsglas (ESG-H) Profilsystem Ganzglas-Schiebe-System unten aufstehende/laufende Konstruktion wahlweise mit eingelassener oder aufgesetzter Bodenschiene die flache Bodenschiene ist für Barrierefreie Wohnungen nach DIN

Mehr

Einbauanleitung STAHLZARGE

Einbauanleitung STAHLZARGE Einbauanleitung STAHLZARGE Sehr geehrter Verarbeiter, mit und ohne Kämpfer (Oberlichte), für Innentüren mit Feuer-, Rauch- bzw. Einbruchschutz Stand: 09/2011 mit diesem Produkt haben Sie ein Qualitätsprodukt,

Mehr

Sanierungslösung für Betonschutzwände in Ortbetonbauweise (BSW O) mit geschädigter Bewehrung

Sanierungslösung für Betonschutzwände in Ortbetonbauweise (BSW O) mit geschädigter Bewehrung V4 - (SV.0009/2014) Sanierungslösung für Betonschutzwände in Ortbetonbauweise (BSW O) Allgemeines mit geschädigter Bewehrung Zur Sanierung von Betonschutzwänden in Ortbetonbauweise (BSW O) mit (teil-)geschädigter

Mehr

Planung - Auswahl - Montage

Planung - Auswahl - Montage Planung - Auswahl - Montage Stand: 09-2005 Inhalt Wie möchten Sie vorgehen?...3 Sie wissen, wo Ihr Print montiert werden soll...3 Sie wollen eine bestimmte Schiene einsetzen...4 Sie wollen bestimmte Aufhängungen

Mehr

Ihr Partner in Kompetenz und Qualität. Verteiler Schränke

Ihr Partner in Kompetenz und Qualität. Verteiler Schränke Ihr Partner in Kompetenz und Qualität. Verteiler Schränke VERTEILER SCHRÄNKE EVROTHENA ist Spezialist in der Herstellung von Verteiler Schränken und Zubehör inklusive 19 Zoll Technik mit Standort in Serbien.

Mehr

Waschtischarmaturen montieren in 8 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Waschtischarmaturen montieren in 8 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Waschtischarmaturen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Designs: als Einhebel-, Zweigriff- oder Thermostat- Armatur. Die Montage der unterschiedlichen Waschtischarmaturen

Mehr

Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE

Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE Diese Anleitung soll einen schnellen Einstieg in die Blechmodellierung mit ProE ermöglichen und kann aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten des Blechmoduls

Mehr

FS-PORTAL LM Falt-Schiebe-Türbeschlag für Aluminiumelemente mit Euronut

FS-PORTAL LM Falt-Schiebe-Türbeschlag für Aluminiumelemente mit Euronut S-PORTL LM alt-schiebe-türbeschlag für luminiumelemente mit Euronut... mit den entscheidenden Vorteilen: oben- oder untenlaufend mit gleichem Profilsatz stabile Laufschiene mit günstiger Schwellenhöhe

Mehr

Heizkörper einbauen in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Heizkörper einbauen in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Wie Sie in 10 einfachen Schritten einen neuen Heizkörper einbauen, richtig anschließen und abdichten, erfahren Sie in dieser. Lesen Sie, wie Sie schrittweise vorgehen

Mehr

Aluprofile für LED Strips

Aluprofile für LED Strips Aluprofile für LED Strips Breite mm 6 10 12 12,2 12,5 Aluprofi Mini IP68 H9,5 IP68 H11 SlimLine H7 SlimLine H15 SlimLine Flach H8 Wand Segel SlimLine Stufe SlimLine Stufe indirekt SlimLine Eck SlimLine

Mehr

Vor Inbetriebnahme aufmerksam durchlesen!

Vor Inbetriebnahme aufmerksam durchlesen! FreiStil Tischlerei Ruppenkampstrasse 16 49084 Osnabrück Fon 0541 80039690 Fax 0541 800396999 E-mail info@freistil.com Internet www.freistil.com Betriebsanleitung Therapie Kinderbett LILLY Vor Inbetriebnahme

Mehr

Bauanleitung PC-21. Massstab 1 : 4.8 1:3.7 Länge 2.38m 2.98 m Flügelspannweite 1.85m 2.38 m Gewicht Ab 12kg Ab 19kg

Bauanleitung PC-21. Massstab 1 : 4.8 1:3.7 Länge 2.38m 2.98 m Flügelspannweite 1.85m 2.38 m Gewicht Ab 12kg Ab 19kg Bauanleitung PC-21 1/21 Version 0.2/ 14.12.2006 Bauanleitung PC-21 1 Technische Daten Massstab 1 : 4.8 1:3.7 Länge 2.38m 2.98 m Flügelspannweite 1.85m 2.38 m Gewicht Ab 12kg Ab 19kg Antrieb Turboprop JetCat

Mehr

Regelbox TH STANDARD / EXCLUSIV

Regelbox TH STANDARD / EXCLUSIV Regelbox TH STANDARD / EXCLUSIV Abb.1: Ausführung STANDARD Abb.2: Ausführung EXCLUSIV ausstattung Ausstattung Regelbox TH STANDARD Regelbox TH EXCLUSIV Raumtemperatur-Regelung Entlüftung Füll- und Entleerventil

Mehr

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD 1. Montage der Rahmenfüße Abbildung 2 Die Metallfüße auf die Pfosten aufstecken und mit 2 Inbusschrauben M8 x 20 und 2 Muttern festschrauben (Abb.1). Dabei ist zu beachten, dass der Pfosten eine Oberseite

Mehr

Carport KVH EC 1 Montageanleitung

Carport KVH EC 1 Montageanleitung Carport KVH EC 1 Montageanleitung www.ante-holz.de Bevor Sie mit dem Aufbau beginnen lesen Sie sich bitte zuerst die Aufbauanleitung durch. Überprüfen Sie bitte anhand der Stückliste die Vollständigkeit

Mehr

ROLLTOR- MONTAGEANLEITUNG

ROLLTOR- MONTAGEANLEITUNG ROLLTOR- MONTAGEANLEITUNG Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Die folgende Anleitung dient einer problemlosen und bequemen Montage und Bedienung Ihres Rolltors. Folgende Dinge

Mehr

LAP 2015 Materialliste Starkstrom Brett Seite 1/7

LAP 2015 Materialliste Starkstrom Brett Seite 1/7 LAP 2015 Materialliste Starkstrom Brett Seite 1/7 Diverses Sondermaterial wird an den jeweiligen Prüfungsorten abgegeben. Nur die angegebenen Längen und Stückzahlen rüsten und mitbringen, Reserve ist eingerechnet.

Mehr

VENTICLEAN Montageanleitung Abluftfilter ALF

VENTICLEAN Montageanleitung Abluftfilter ALF VENTICLEAN ALF Montageanleitung April 2009 Seite 1 Wand- oder Deckenanbau Vorsatzfilter Der Abluftfilter ALF wird auf Putz vor ein Abluftventil montiert. Achten Sie vor Montagebeginn darauf, dass die Bauhöhe

Mehr

DE 1.0. Versionen: 1S/8P 4S/2P 8S/1P. Montageanleitung TYVA MODULOO

DE 1.0. Versionen: 1S/8P 4S/2P 8S/1P. Montageanleitung TYVA MODULOO DE 1.0 Versionen: 1S/8P 4S/2P 8S/1P Montageanleitung TYVA MODULOO INHALT 1 VORSICHTS UND SICHERHEITSMASSNAHMEN 2.0 TYVA MODULOO MODULE UND ZUBEHÖR 2.1 NÄHERE INFORMATIONEN ZUM GEHÄUSE 2.2 BEFESTIGUNG DER

Mehr

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten Detaillösungen 1 Sockelausbildung und Perimeterdämmung Detaillösung 1.1. Detaillösung 1.2. Detaillösung 1.3. Sockelabschluss über Erdreich Sockelabschluss unter Erdreich mit Sockelversatz Sockelabschluss

Mehr

Baustellenleitfaden. Mehrsparten - Hauseinführung für. Gebäude mit & ohne Keller

Baustellenleitfaden. Mehrsparten - Hauseinführung für. Gebäude mit & ohne Keller für Gebäude mit & ohne Keller Ein Unternehmen der Stadtwerke Düren GmbH für unterkellerte Gebäude Ein Unternehmen der Stadtwerke Düren GmbH Mögliche Anordnung der einzelnen Gewerke T K 1 0 0 G Z W Z H

Mehr

Rigidur Estrichelemente

Rigidur Estrichelemente Trockenestrich mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Estrichelemente Ideal für Neubauten, Renovierungen und Altbausanierungen Montage Rigidur-Trockenestrich bietet die perfekte Oberfläche

Mehr

pegasus 4.0 / pegasus 4.1

pegasus 4.0 / pegasus 4.1 pegasus 4.0 / pegasus 4.1 BEDIENUNGSANLEITUNG PEGASUS / DER ULTIMATIVE RIGGING- UND STACKING-FRAME Danke, dass Sie sich für den Kauf eine pegasus-flugrahmens entschieden haben. Dieser pegasus-flugrahmen

Mehr

ConSole, ConSole+ Flachdach-Montagesysteme für PV-Module und -Laminate. From visions to solutions

ConSole, ConSole+ Flachdach-Montagesysteme für PV-Module und -Laminate. From visions to solutions ConSole, ConSole+ Flachdach-Montagesysteme für PV-Module und -Laminate From visions to solutions Bedarfsgerechte Systemalternativen für die schnelle, einfache und kostengünstige Montage auf Flachdächern

Mehr

4 Verglasungen und Fenster

4 Verglasungen und Fenster 4 Verglasungen und Fenster Beispiele für Verglasungen und Fensterkonstruktionen enthalten die Richtlinie VDI 2719 [51] und Beiblatt 1 zu DIN 4109 [2]. Richtlinie VDI 2719 teilt die Fenster in Schallschutzklassen

Mehr

Niedrigenergie Türen

Niedrigenergie Türen Niedrigenergie Türen IGSCalor M IGSCalor P NiedrigenergieTüren Übersicht Beschrieb der geprüften Türtypen Version 01/2010 Tel. 041 260 64 04 Fax 041 260 64 14 bleisch@meinschreiner.ch www.bleischluzern.ch

Mehr

B e i u n s z u H a u s e g e h t e s g a n z s c h ö n r u n d!

B e i u n s z u H a u s e g e h t e s g a n z s c h ö n r u n d! B e i u n s z u H a u s e g e h t e s g a n z s c h ö n r u n d! Mit modernen Kunststofffenstern aus VEKA Profilen gewinnt jedes Haus. Denn das Design des SWINGLINE Systems mit der charakteristischen Rundung

Mehr

Flächenverbinder an Nasen und Endleiste: Die Fläche waagerecht auf das Baubrett legen und beide Seiten so ausrichten und unterstützen, dass kein Verzug entsteht. Zunächst die unteren Flächenverbinder spannungsfrei

Mehr

Wegen unterschiedlicher MwSt.-Sätze, Transport- und Abwicklungskosten hat außerhalb Deutschlands die jeweilige nationale Preisliste Gültigkeit.

Wegen unterschiedlicher MwSt.-Sätze, Transport- und Abwicklungskosten hat außerhalb Deutschlands die jeweilige nationale Preisliste Gültigkeit. PREIS- AUFBAUANWEISUNG UND TYPENLISTE WK 401 cantao Wegen unterschiedlicher MwSt.-Sätze, Transport- und Abwicklungskosten hat außerhalb Deutschlands die jeweilige nationale Preisliste Gültigkeit. www.wk-wohnen.de

Mehr

Tablet-PC, Halterung (Twin Engine)

Tablet-PC, Halterung (Twin Engine) Installation instructions, accessories Anweisung Nr. 31414847 Version 1.1 Art.- Nr. 31470917, 31435856 Tablet-PC, Halterung (Twin Engine) Volvo Car Corporation Tablet-PC, Halterung (Twin Engine)- 31414847

Mehr

Mounting systems for solar technology

Mounting systems for solar technology Mounting systems for solar technology Empfehlung D-Dome System Blitzschutz D EMPFEHLUNGSSCHREIBEN BLITZSCHUTZVERBINDUNGSELEMENTE FÜR DAS D-DOME SYSTEM Die Blitzstromtragfähigkeit des D-Dome Systems wurde

Mehr