Vordringen in unbekannte, tiefe Gesteinsschichten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vordringen in unbekannte, tiefe Gesteinsschichten"

Transkript

1 4/11 Mai Eine Publikation der WIN-Verlag GmbH & Co. KG D: Euro 14,40 CH: SFr 24,50 A: Euro 14,90 ISSN X Zeitschrift für integrierte Produktentwicklung PROMOTION STRÖMUNGSSIMULATION MACHT ÖL- UND GASBOHRUNGEN PRODUKTIVER Vordringen in unbekannte, tiefe Gesteinsschichten Prototyping und Manufacturing S. 18 Rapid-Methoden im Unternehmen verankern Neue Konstruktionsanalyse S. 30 Die Ökobilanz Ihrer Baugruppe Energieversorgung S. 40 Intelligenteres Engineering für Energiemarkt im Umbruch

2 Die Welt wird einfacher. CAD-Datenmanagement: Es lebe die Freiheit! Nieder mit dem Systemzwang! Reibungslose Entwicklungsprozesse leben von Produktdaten, die ungehindert fließen können: zwischen Werkzeugen, Systemen, Mitarbeitern und Partnern. CONTACT Workspaces bieten bahnbrechendes Multi-CAD-Datenmanagement und verbinden PDM-, ERP- und Autorensysteme. Sie unterstützen den Datenfluss im Unternehmen und darüber hinaus. Offene Systeme sichern Handlungsfreiheit! Erfahren Sie mehr unter

3 Editorial Liebe Leser, auf der diesjährigen Hannover Messe wurde schnell klar, wohin die Reise der Industrieunternehmen in den nächsten Jahren gehen wird. Der hohe Stellenwert von energieeffizienten Produkten oder Lösungen zur regenerativen Energieerzeugung war auf vielen Ständen deutlich erkennbar. Das Schwerpunktthema Smart Efficiency zog sich wie ein roter Faden durch die Ausstellerpräsentationen und Fachforen. Zahlreiche Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen zeigten eindrucksvoll, was heute bereits technisch machbar ist und mit welchen Innovationen wir in naher Zukunft rechnen können. Natürlich forcierte die aktuelle Lage nach der durch das schwere Erdbeben und den nachfolgenden Tsunami ausgelösten Atomkatastrophe im japanischen Fukushima das Interesse an Technologien und Lösungen für die Erzeugung regenerativer Energien. Schließlich befürwortet inzwischen die Mehrheit der deutschen Bevölkerung einen schnelleren Ausstieg aus der Kernenergie, als bisher geplant. Dies zeigten mehrere Umfragen nach der Atomkatastrophe in Japan. Die Anbieter von Lösungen zur regenerativen Energieerzeugung bekommen dadurch zusätzlichen Rückenwind und können sich auf lukrative Aufträge freuen. Und deutsche Unternehmen spielen in diesem Bereich erfreulicherweise in der ersten Liga. Dennoch sollte bei der ganzen Atomausstiegsdebatte nicht vergessen werden, dass die produzierenden Unternehmen auch in den nächsten Jahren eine verlässliche Energieversorgung benötigen und auf einen zuverlässigen Energie- Mix angewiesen sind. Gerade die deutschen Schlüsselindustrien Automobil sowie Maschinen- und Anlagenbau brauchen für ihre industriellen Produktionsprozesse, die nun einmal viel Strom verlangen, stets verfügbare und bezahlbare Energie. Wir sollten uns deshalb nicht nur auf einen mittelfristigen Umstieg hin zu regenerativen Energieformen versteifen, sondern vielmehr damit beginnen, die Fertigungsprozesse energieeffizienter als bisher zu gestalten. Unternehmen können bereits heute stromsparender produzieren, wenn sie Maschinen mit energieeffizienter Antriebstechnik nutzen und konsequent auf Energieeinsparung setzen. Vor dem Hintergrund weiter steigender Energiepreise dürften dies kluge Investments sein, die sich schnell auszahlen sollten. Energieeffiziente Lösungen im Bereich der Antriebs- und Automatisierungstechnik waren jedenfalls zahlreich in Hannover zu sehen. Und die Anbieter von CAx- und PLM- Lösungen unterstützen schon heute die Konstrukteure bei der Gestaltung energieeffizienter Produkte und stellen dafür geeignete Simulationswerkzeuge oder Tools für eine optimale Werkstoffauswahl zur Verfügung. Damit lassen sich leichtere und damit sparsamere sowie umweltverträglichere Produkte entwickeln und fertigen. Ihr Rainer Trummer, Chefredakteur Strukturen und Dokumente schnell aus Teamcenter effizient und einfach verteilen konvertieren drucken mit DOC4TC professionell Drucken über Printserver Dokumentationen produzieren Prozesse (Fertigung, Beschaffung,...) bedienen Professional Output Management for YOU! SEAL Systems bietet Lösungen und Produkte zur Erzeugung, Verwaltung und Verteilung von Dokumenten und technischen Unterlagen. Einfach, sicher, schnell und effizient.

4 4 Inhalt IM FOKUS: Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing. Anlässlich der Messe Rapid.Tech vom 24. bis 25. Mai in Erfurt gibt Professor Andreas Gebhardt, FH Aachen, einen komprimierten Überblick über die Highlights sowie die aktuelle Preis- und Kundenstruktur des Rapid-Markts. Unser FOKUS-Thema informiert außerdem aus Sicht eines Praktikers über Vorteile und Grenzen verschiedener Rapid-Technologien und vermittelt Know-how, um neue Rapid-Methoden im Unternehmen zu verankern. (Seite 18) Titelstory: Strömungssimulationen mit STAR-CCM+ von CD-adapco ermöglichen Produktivitätsverbesserungen von Öl- und Gasbohrungen. 34 Aktuell Aktuelle Wirtschaftsmeldungen Macher und Märkte 6 Aktuelle Technikmeldungen Trends und Technologien 10 DIGITAL ENGINEERING Magazin im Internet 6 Autodesk stellt aktuelles Manufacturing-Softwareportfolio vor. 14 Vorschau auf die Messen Blechexpo, Stuttgart, und intertech, Dornbirn (A) 15 Veranstaltungskalender 16 Im Fokus Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing Messe Rapid.Tech, 24. bis 25. Mai in Erfurt, Technologieplattform generativer Fertigungsverfahren. 18 Die technologischen Highlights sowie die aktuelle Preis- und Kundenstruktur des Rapid-Markts. 19 Dienstleister 3D-Schilling über Vorteile und Grenzen verschiedener Rapid-Technologien. 22 Laser Zentrum Nord bietet Knowhow, um neue Rapid-Methoden im Unternehmen zu verankern. 24 Management PLM-Einführung ohne große Anfangsinvestitionen bei voller Kostentransparenz. 26 Compliance-Anforderungen in der Fertigungsindustrie: Durch PLM Nachweispflicht erfüllt. 28 CAD & Design Neue Technologien im CAD-Markt Neue MCAD-Plattform Creo von PTC: Rollenspezifische Apps und Modellierungsmodi innerhalb eines gemeinsamen CAD-Datenmodells. 30 SolidWorks Sustainability ermöglicht Bewertung der Umweltverträglichkeit von Baugruppen direkt im Konstruktionsfenster. 32 Simulation & Visualisierung Simulationsgetriebene Produktentwicklung Titelstory: Baker Hughes verbessert Produktivität von Öl- und Gasbohrungen durch Strömungssimulation. 34 AREVA Wind optimiert Windenergieanlagen durch Simulation in frühen Phasen. 38 Branche Energieversorgung VAM Anlagentechnik steigert Leistung von Pumpspeicherkraftwerken durch CAD-integrierte Simulation. 40 Intelligenteres Engineering für Energiemarkt im Umbruch: Engineering Base Power von Aucotec. 42 Volle Produktionsleistung bei Bau und Montage von Windenergieanlagen mit Tecnomatix von Siemens Industry Software. 44 Hardware & Peripherie Einblicke in die Welt des GPU-Computing für professionelle Anwendungen. 46 3D-Laserscanner Beschreibung von Applikationen aus der Mess- und Prüftechnik und deren Einsatzmöglickeiten in der industriellen Fertigung 48 Marktüberblick 3D-Scanner mit den technischen Eigenschaften im Detail. 50 Funktionsweise dreidimensionaler Messsysteme in der Produktentwicklung. 52 Optisch, automatisiert, standardisiert die Zukunft der Messtechnik im Fahrzeugbau. 54

5 Die bevorstehenden Umwälzungen im Energiemarkt verlangen ein deutlich intelligenteres Engineering. Energieversorger und Anlagenhersteller setzen deshalb vermehrt auf moderne Tools wie die vernetzte Projektierung von Energieverteilanlagen oder die CAD-integrierte Simulation. (Seite 40) Schluss mit halben Sachen! INNOVATIONEN Komponenten + Werkstoffe, Seite 57: Produktneuheiten sowie Praxisberichte aus der Antriebs-, Automatisierungs-, Verbindungs-, Fluid- und Elektrotechnik sowie innovative Werkstoffe. Komponenten + Werkstoffe Topologien moderner Feldbusund Netzwerksysteme. 58 Software als verbindendes Element: Einheitliche Bedienphilosophie für unterschiedliche Hardware. 60 Nachrichten Antriebstechnik 62 Nachrichten Automatisierung 64 Nachrichten Elektrotechnik 66 Nachrichten Werkstoffe 68 Nachrichten Konstruktionsbauteile 69 Nachrichten Verbindungstechnik 70 Nachrichten Fluidtechnik 72 Redaktionell erwähnte Firmen in dieser Ausgabe EDITORIAL 3 TITELBILD-HINWEIS 6 IMPRESSUM 73 VORSCHAU 74 DIGITAL ENGINEERING-Marktplatz 55 Titelthemen 3D-Schilling S. 22, ABB S. 62, Abas S. 10, Alpha Business Solutions S. 8, Alphacam S. 19, AREVA Wind S. 38, Aucotec S. 42, Autodesk S. 14, Baker Hughes S. 34, BASF IT Services S. 68, Baumer S. 65, Bechtle S. 7, Böllhoff S. 70, Bosch Rexroth S. 64, Breuckmann S. 50, 52, CADFEM S. 38, CD-adapco S. 7, 34, CENIT S. 6, 8, Cimatron S. 10, Concept Laser S. 19, CONTACT Software S. 9, ContiTech S. 63, COSCOM S. 11, Creaform Deutschland S. 50, Delcam S. 8, Deutsche Messe S. 8, Dornbirner Messe S. 15, ebm-papst S. 63, EJOT S. 71, Evonik-Degussa S. 68, FARO S. 51, Fraunhofer IWS S. 71, Fraunhofer IPA S. 48, Gardner S. 72, GOM S. 54, Gutekunst Federn S. 69, Harmonic Drive S. 62, Harting S. 67, HAWE Hydraulik S. 72, ICARUS Consulting S. 44, IDG S. 72, INM S. 68, ISCAR S. 69, IVK S. 70, J. Schmalz S. 73, KISSsoft S. 12, Kolben Seeger S. 73, Lapp-Gruppe S. 66, Laser Zentrum Nord S. 24, Mack Brooks S. 70, Maplesoft S. 10, Maximator S. 72, maxon motor S. 62, Messe Erfurt S. 18, Micro-Epsilon S. 64, MISUMI S. 70, MSC.Software S. 12, Moog S. 72, National Instruments S. 65, Nikon S. 51, NORRES Schlauchtechnik S. 73, Objet S. 19, Otto Ganter S. 69, P.E. Schall S. 15, Pewatron S. 64, Pflitsch S. 69, Phoenix Contact S. 58, 64, Pilz S. 60, planetsoftware S. 40, PTC S. 13, 30, PROCAD S. 28, Schneider Electric S. 67, Schwindt S. 26, SEAL Systems S. 6, Siemens Industry Software S. 44, simus systems S. 11, SolidWorks S. 32, Stratasys S. 12, 13, TOX S. 71, Transcat PLM S. 8, Transtec S. 46, TU Chemnitz S. 71, VAM Anlagentechnik S. 40, VDI Wissensforum S. 65, Voxeljet S. 19, Weidmüller S. 66, WITTENSTEIN alpha S. 63, Würth Elektronik S. 67, Zoller+Fröhlich S. 51 Kennziffer: Liebe Leser, unter den redaktionellen Beiträgen finden Sie eine Kennziffer. Unter können Sie nach der Eingabe der jeweiligen Kennziffer weitere Informationen zum betreffenden Artikel abrufen. # Mit TopSolid Cam von Missler Software können Sie das ganze Spektrum der Programmierung moderner CNC-Fräsbearbeitung abdecken. Entscheiden Sie sich für eine leistungsstarke Lösung auf Volumenbasis. Steigern Sie mit Funktionen wie Featureerkennung, automatisierten Prozessen, integriertem Materialmanagement und Maschinensimulation die Produktivität. Profitieren Sie von schneller und sicherer Programmierung beim Fräsen mit bis zu fünf Achsen simultan. Ob im Maschinenbau, Prototypenbau oder Werkzeug- und Formenbau: Gehen Sie mit TopSolid Cam aufs Ganze. MASTER YOUR MANUFACTURING PROCESS

6 6 Aktuell Macher und Märkte Im Einsatz RWE Power steigt für die Projektierung sämtlicher bestehender und künftiger Braunkohlekraftwerke auf die datenbankbasierte Plattform Engineering Base (EB) von Aucotec um. Damit wird ein Software-System eingeführt, das durchgängig vom R&I- Schema bis zur kompletten Elektrotechnik die Anlagendokumentation vereinheitlicht. Der Automobilzulieferer Hirschmann Automotive optimiert seine Engineering-Prozesse mit SAP PLM. Die CENIT AG ist der Partner für diese Optimierungen. Seit 2010 stellt cenitcon- NECT, die intelligente Prozessmanagementlösung für die Product-Lifecycle-Management-Lösung von SAP, die Basis. Mit ihr lassen sich auch Prozesse außerhalb des Engineerings steuern. So gelang es Hirschmann beispielsweise, den Budgetierungsprozess effizienter, transparenter und sicherer zu gestalten. CLAAS, ein Hersteller von Agrarmaschinen, wird den gesamten Produktentstehungsprozess von Design und Konstruktion über Simulation bis zur Systemvalidierung und Fertigungsplanung weltweit mit CATIA V6, ENO- VIA V6, DELMIA V6 und SIMULIA V6 von Dassault Systèmes gestalten. Mit diesen Lösungen beabsichtigt CLAAS, seine Entwicklungs- und Validierungsprozesse zu verbessern, um seine Produkte schneller und effizienter in den Markt einzuführen. CLAAS löst mit ENOVIA V6 die bestehende PDM-Lösung auf Basis von ENOVIA VPM und ENOVIA 3DCOM sukzessive ab, die das Unternehmen seit 1998 einsetzt. CLAAS wird 2012 am ersten Standort produktiv gehen und das System sukzessive in den weltweiten Niederlassungen einführen. Die Zollner Elektronik AG setzt Tecnomatix Siemens PLM Software standardmäßig für Digital Manufacturing und die Automation ihrer Fabrik ein. Zollner Elektronik, ein Electronic Manufacturing Services (EMS) Provider aus dem bayerischen Zandt, will damit Projektlaufzeiten weiter verkürzen, das Risiko durch die Bewertung von möglichen Varianten minimieren und Kosten reduzieren. Die erneute Entscheidung für Tecnomatix fiel bei Zollner nach intensiven Tests in den vergangenen 15 Monaten, wo in bereits durchlaufenen Planungsprojekten durch den Einsatz der Tecnomatix-Lösung Erfolge erzielt werden konnten. Titelbild: CD-adapco Die doppelte Aufgabe von Energiesicherheit und Nachhaltigkeit führt dazu, dass Betreiber auch Öl- und Gasreservoirs in raueren Umgebungen und größeren Tiefen erschließen müssen. Aufgrund dieser Herausforderung müssen die Arbeiter aus Feldern bis Meter tief fördern und mit unerprobten Technologien unter härtesten Bedingungen arbeiten einschließlich eines höheren Umgebungsdrucks, einer niedrigeren Temperatur, verschiedener Bohrflüssigkeitstemperaturen, unterschiedlicher Druckniveaus und Bodenbeschaffenheiten. Herkömmliche Anlagekonstruktionen und Systeme für flachere Offshore-Bohrlöcher vor der Küste funktionieren oft nicht effektiv genug in diesen tiefer gelegenen, raueren Umgebungen. Mit über dreißigjähriger Erfahrung bei Lösungen zur modernen Strömungstechnik (Computational Fluid Dynamic CFD) für die Öl- und Gasindustrie werden CD-adapcos Strömungs-, Wärmeübergangs- und Strukturlösungen in jeder Phase des Öl- und Gasproduktionsprozesses angewendet. Die Titelstory ab Seite 34 untersucht, wie Erdöl- und Marine-Ingenieure die neuesten Simulationstechnologien unter spezieller Bezugnahme auf die Optimierung von Bohr-Bits bei Baker Hughes Incorporated nutzen, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden. CD-adapco Zweigstelle Nürnberg Nordostpark Nürnberg Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) CENIT UND SEAL SYSTEMS BAUEN DIE ZUSAMMENARBEIT AUS Gemeinsames Lösungsangebot für SAP PLM 7 Die Stuttgarter CENIT AG, der Beratungs- und Softwarespezialist für die Optimierung von Geschäftsprozessen, und die SEAL Systems AG, Anbieter für Corporate-Output-Management-Lösungen, verstärken die Zusammenarbeit durch die Integration ihrer Lösungen. Die beiden Unternehmen bieten schon seit vielen Jahren in gemeinsamen Kundenprojekten individuelle SAP-PLM-Lösungen mit integrierten Konvertierungs- und Dokumentenverteil-Diensten an. Diese Zusammenarbeit wird jetzt für SAP PLM 7 durch ein gemeinsames Lösungsangebot erweitert. Ab sofort beinhaltet die intelligente Prozesslösung cenitcon- NECT Geschäftsprozess-Vorlagen für die voll- oder teilautomatisierte Erstellung und Verteilung vollständiger Produktdokumentationen. Diese Vorlagen bauen auf den Ausgabemanagementlösungen von SealSystems auf. Der Vorteil dieses neuen Angebots von CENIT und SEAL Systems liegt in der Möglichkeit, Geschäftsprozesse vom Engineering in Folgebereichen wie Beschaffung, Arbeitsvorbereitung und Produktion, Service usw. sowie in allen Bereichen der Dokumentationserstellung durchgängig zu realisieren. Durch die Integration des Engineerings über ein vorgangsgesteuertes Daten- und Aktivitätenmanagement werden die Abläufe verschlankt und beschleunigt. Das führt beispielsweise DIGITAL ENGINEERING Magazin online Die Internet-Seiten des DIGITAL ENGINEERING Magazins gehören zu den zentralen Informationsquellen der CAx-Community. Technische Vorstände und Geschäftsführer, Entwicklungs- und Projektleiter, Ingenieure und Konstrukteure finden hier täglich aktualisierte Branchennachrichten mit Archiv und Suchfunktion sowie nützliche CAx-Links, Leseproben aus dem aktuellen Heft und ein Digital-Engineering-Anwenderforum. zu reduzierten Durchlaufzeiten und Herstellkosten. Auch wird die Prozessqualität durch den Wegfall manueller Vorgänge deutlich gesteigert. Profitieren werden vom neuen, integrierten Lösungsangebot für Kurt Bengel, Vorstand der CENIT AG, vor allem die gemeinsamen Kunden: Wir ermöglichen als erster Anbieter eine komplett auf der neuen SAP-PLM-7-Technologie basierende Lösung für die Implementierung und Steuerung durchgängiger Geschäftsprozesse vom Engineering bis ins Ersatzteilwesen. Viele Geschäftsprozesse benötigen Dokumente und Dokumentationen. Somit stellen die Produkte von SEAL Systems eine hervorragende Ergänzung zu unserem Lösungsangebot dar eine ideale Basis für den weiteren Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Johannes Hesel, zuständig für das Partnermanagement bei SEAL Systems, ergänzt: Wir haben schon bisher durchgängige Lösungen bei unseren gemeinsamen Kunden implementiert. Durch die Integration unserer Ausgabemanagementlösungen in cenitconnect können die Implementierungszeiten für solche durchgängigen Verfahren nochmals deutlich reduziert werden. Das spart Zeit, führt schneller zum Erfolg und somit schneller zu einer Investitionsamortisation. Hinzu kommt eine Übersicht über Veranstaltungen und Fachmessen. KENNZIFFER: DEM22417 Wöchentlicher Newsletter Abonnieren Sie kostenlos den wöchentlichen Newsletter des DIGITAL ENGI- NEERING Magazins. Er informiert Sie kompakt und aktuell über alles Wissenswerte im Umfeld von CAD/CAM, CAE, PDM und PLM. Melden Sie sich an unter:

7 Macher und Märkte Aktuell 7 BECHTLE ERWIRBT CAD-SPEZIALISTEN SOLIDLINE Marktanteil für SolidWorks-Produkte kräftig ausgebaut Die Bechtle AG übernimmt mit der Solid- Line AG den Systemhauspartner des CAD- Softwareherstellers SolidWorks. Neben der Zentrale in Walluf bei Wiesbaden verfügt die 1996 gegründete SolidLine deutschlandweit über 13 Niederlassungen und Trainingscenter. Zudem hält der CAD-Spezialist 100 Prozent der Anteile an der Schweizer Solid Solutions AG mit Standorten in Zürich, Arbon und Schönbühl. Darüber hinaus gehört die auf Produktdatenmanagement (PDM) und Product Lifecycle Management (PLM) spezialisierte HCV Data Management GmbH, Walluf, zu SolidLine. Das Produktportfolio der Unternehmensgruppe umfasst auch Lösungen im Bereich SAP-Integration, Analyse und Simulation. Im Geschäftsjahr 2010 hat der CAD-Spezialist mit knapp 160 Mitarbeitern einen Umsatz von gut 32 Millionen Euro erzielt. Nach der im August letzten Jahres erfolgten Akquisition der SolidPro GmbH hat sich Bechtle im CAD-Bereich nun erneut erheblich verstärkt und positioniert sich als IT-Gesamtlösungsanbieter. Die Übernahme steht derzeit noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigungen. KENNZIFFER: DEM22355 CD-ADAPCO Dr. Richard Johns wird Team für Verbrennungsmotoren leiten Vom Entwurf bis zum Prototyp in nur wenigen Wochen. Realisieren Sie Ihre Produktideen mit SolidWorks. Sie und Ihre Kollegen können Jeremy helfen, Produkte zu konstruieren, die noch nie zuvor gebaut wurden. Senden Sie uns Ihre Vorschläge, teilen Sie Ihre Ideen und stimmen Sie über wichtige Konstruktionsentscheidungen ab. Sind Sie bereit? Let s go design! Anschauen. Mitmachen. Abstimmen. CD-adapco gab heute die Bildung eines neuen Teams für Verbrennungsmotoren unter der Leitung von Dr. Richard Johns bekannt, einem weltweit anerkannten Fachmann, der seit über 35 Jahren moderne Strömungsmechanik (CFD) für Kraftfahrzeugmotoren in die Industrie einbringt. In seiner neuen Rolle als Vizepräsident des Teams Verbrennungsmotoren wird Dr. Richard Johns bei CD-adapco federführend für alle Aspekte der Motorensimulationstechnik sein, einschließlich der STAR-CD-v4-Lösungsentwicklung, der Entwicklung vor und nach der Bearbeitung, der auf ICE-bezogenen technischen Unterstützung, außerdem für Tests und Projektleitung. KENNZIFFER: DEM trat Dr. Richard Johns CDadapco als Leiter der Automobilindustrie bei, eine Position, die er nun für seine neue Funktion aufgeben wird. Bild: CD-adapco Digital Engineering 2011 SolidWorks ist eine eingetragene Marke von Dassault Systèmes Dassault Systèmes. Alle Rechte vorbehalten. Jeremy Luchini TEAMLEITER KONSTRUKTION SolidWorks

8 8 Aktuell Macher und Märkte Finanzen ALPHA BUSINESS SOLUTIONS Deutliches Umsatzund Gewinnplus Die ALPHA Business Solutions AG hat 2010 ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr in der 16-jährigen Firmengeschichte vorgelegt. Sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis verbuchte der Spezialist für Geschäftsprozessoptimierung und Einführung von ERP-Software aus Kaiserslautern jeweils zweistellige Zuwächse. So erhöhte sich der Umsatz im Jahr 2010 gegenüber 2009 um 10,1 Prozent auf 17,6 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBIT) konnte das Unternehmen auf 2,2 Millionen Euro steigern. Aufgrund der soliden Finanzlage des Unternehmens und mit Blick auf den guten Auftragsbestand geht das Management auch für das Geschäftsjahr 2011 von einer positiven Entwicklung aus. CENIT KENNZIFFER: DEM22420 Positives Jahresergebnis CENIT erreichte durch die steigende Investitionsbereitschaft der Kunden für IT-Projekte in den letzten Monaten des Jahres ein positives Ergebnis. Der CENIT- Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 Umsatzerlöse in Höhe von 93,2 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit Fremdsoftware stieg der Umsatz um 30 Prozent auf 31,9 Millionen. Mit CENIT-eigener Software konnte der Absatz um 2 Prozent auf auf 9,9 Millionen Euro leicht gesteigert werden. Der Service- und Beratungsumsatz betrug 50,6 Millionen Euro. Sonstige Umsätze belaufen sich auf 0,7 Millionen Euro. Der Rohertrag betrug 61,2 Millionen Euro, ein plus von 3 Prozent. Nach einem soliden Jahr 2010 erwartet CENIT für 2011 erneutes Wachstum. Aus heutiger Sicht geht das Unternehmen davon aus, im Geschäftsjahr 2011 ein um Sondereinflüsse bereinigtes Umsatz- und Ergebniswachstum von etwa 10 Prozent sowohl im Einzel- als auch im Konzernabschluss zu erreichen. KENNZIFFER: DEM FÜR DELCAM SEHR ERFOLGREICH Rekordzahlen im Lizenzgeschäft Für die Delcam GmbH verlief 2010 besonders positiv. So konnte der Umsatz im deutschsprachigen Raum im Geschäftsjahr 2010 im Vergleich zum für Delcam bereits gut gelaufenen Vorjahr um 11 Prozent gesteigert werden. Sehr erfolgreich hat sich das Geschäft mit Softwarelizenzen entwickelt, bei dem man sogar um rund 21 Prozent zulegen konnte. Das Wachstum sei unter anderem durch die stark angewachsene Kundenbasis erzielt worden, wobei die Zuwachsrate gegenüber 2009 nochmals um 29 Prozent gesteigert werden konnte. Der Umsatz der Gruppe betrug im ersten Halbjahr ,5 Millionen Euro, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12 Prozent entspricht. Der Gewinn vor Steuern stieg auf rund 1,3 Millionen Euro. TRANSCAT PLM KENNZIFFER: DEM22422 Hoher Auftragseingang zu verzeichnen Der Auftragseingang bei der Karlsruher Transcat PLM war 2010 so gut, dass das Systemhaus seine für 2010 gesetzten Ziele übertreffen und seinen Umsatz auf über 30 Millionen Euro steigern konnte. So erhöhte Transcat PLM den Umsatz mit den Software-Produkten von Dassault Systèmes im Vergleich zum schwierigen Jahr 2009 um 60 Prozent. Mit den eigenen Software-Lösungen, zum Beispiel Q- Checker und Q-PLM für die Produktdaten-Qualität, konnte das Unternehmen seinen Umsatz weiterhin steigern und im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 15 Prozent verbuchen. Für 2011 ist weiteres Wachstum geplant sowie die Positionierung in neuen Märkten angestrebt. Ebenso wolle man den Serviceanteil in diesem Jahr deutlich steigern und die momentane Anzahl von derzeit 190 Mitarbeitern moderat ausbauen. KENNZIFFER: DEM22433 ABSCHLUSS DER HANNOVER MESSE 2011 Industrie schaltete den Konjunktur-Turbo zu Mit der besten Bilanz seit zehn Jahren ist eines der weltweit wichtigsten Technologie-Ereignisse, die HANNOVER MESSE 2011, zu Ende gegangen. Mehr als Unternehmen aus 65 Ländern hatten sich in Hannover präsentiert. Dr. Wolfram von Fritsch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG: Die HANNOVER MESSE hat diese hohen Erwartungen übertroffen mit den richtigen Themen, über Innovationen und deutlich mehr Internationalität. Das Schwerpunktthema der HAN- NOVER MESSE 2011 Smart Efficiency zog sich wie ein roter Faden durch die Auftritte der Unternehmen und spiegelte sich in den Diskussionen auf den Foren wider. In über 60 Foren hatten wir so viele Besucher wie noch nie, 30 Prozent mehr als Die HANNOVER MESSE stärkt damit ihre Position als bedeutendste Plattform für Know-how- und Wissenstransfer in der Technologie. Die Themen Energie und Automation waren besonders stark nachgefragt. Mit Blick auf das kommende Jahr kündigte von Fritsch an, die 2011 erstmals ausgerichtete Sonderschau Metropolitan Solutions auszuweiten. Die Resonanz auf Metropolitan Solutions ist überwältigend. Die Urbanisierung entfaltet eine unglaubliche Dynamik. Die Industrie bietet schon jetzt zahlreiche konkrete Antworten auf die drängenden Fragen der Urbanisierung, und die HANNOVER MESSE ist der beste Platz für dieses Thema. Mit einer neuen Leitmesse wird zudem das Themenportfolio der Messe im kommenden Jahr ergänzt. Mit der IndustrialGreenTec bieten wir industriellen Umwelttechnologien eine einzigartige Plattform. Schwerpunkte der IndustrialGreenTec werden industrielle Angebote zu Kreislaufwirtschaft, Entsorgung sowie Luft- und Wasser-Reinheit für den Einsatz entlang der industriellen Wertschöpfungskette sein. Insgesamt kamen deutlich mehr als Besucher. Die HANNOVER MESSE 2012 öffnet am 23. April ihr Tore und dauert bis zum 27. April KENNZIFFER: DEM22423

9 Macher und Märkte Aktuell 9 SAP ZERTIFIZIERT DIE STANDARD-PLM-SCHNITTSTELLE VON CONTACT Produktdaten fließen Die CONTACT Software GmbH hat ihre PLM-Standardschnittstelle zu SAP ECC 6.0 für die neue Version CIM DATA BASE zertifizieren lassen. Der Prüfprozess in Walldorf wurde anhand des Szenarios Cross Application PLM 4.7 durchgeführt, was die Kategorien CAD, Dokumentenmanagement, Produktdaten- und Product Lifecycle Management (PDM/PLM) umfasst. Das CIM DATABASE Gateway für SAP unterstützt hier die bidirektionale Synchronisation von Daten und Dokumenten zwischen den beiden Unternehmensanwendungen und ist im Ergebnis nun eine SAP Certified Integration with SAP Applications. Das Prüfsiegel gilt erstmalig auch für die Net Weaver- Komponente SAP Solution Manager. Diese Lösung ermöglicht es Kunden, ihre SAP-bezogene IT-Landschaft inklusive aller zertifizierten Third-Party-Komponenten bei SAP registrieren zu lassen, um eine vereinfachte Verwaltung ihrer IT-Landschaft zu erreichen. Reibungslose Entwicklungsprozesse leben von Produktdaten, die ungehindert fließen können: zwischen Werkzeugen, Systemen, Mitarbeitern und Partnern. Deshalb hat CONTACT Software eine Vielzahl von Standardintegrationen zu Lösungen anderer Anbieter im Produktportfolio und lässt diese regelmäßig zertifizieren, sofern dies von Herstellerseite aus angeboten wird. Mit ihrer offenen PLM-Plattform stellt CONTACT flexible Verbundlösungen für Unternehmen bereit, die ihre Prozesse im Sinne des Product Lifecycle Management durchgängig abbilden wollen: von der Projektierung über Entwicklung und Fertigung bis hin zu Betrieb, Wartung und Recycling. Mit dem CIM DATA- BASE Gateway für SAP adressiert CON- TACT Unternehmen, die Wert auf die integrierte Entwicklung des virtuellen wie physikalischen Produkts und die Unterstützung kollaborativer Entwicklungsprozesse legen. Funktionsumfang, Flexibilität und nahtlose Integration in SAP liegen die SAP-PLM-Schnittstelle und die CIM-DATABASE-Dienste Shared Object Management und ERP ACCESS zugrunde. Sie unterstützen die serviceorientierte und prozessgesteuerte Synchronisation von Produktdaten zwischen beiden Systemen. So lassen sich beispielsweise kaufmännische Faktoren wie aktuelle Lagerbestände oder Materialpreise bestimmter Bauteile, offene Fertigungsaufträge und Bestellungen direkt am Entwicklungsarbeitsplatz berücksichtigen. Das CIM DATABASE Gateway für SAP verbindet die Produktentwicklung mit der Produktindustrialisierung und sorgt für hochintegrierte Prozesse und damit geringere Durchlaufzeiten und Fehlerquellen in Entwicklungs- und Fertigungsunternehmen. KENNZIFFER: DEM22424 Es ist an der Zeit für den eigenen 3D-Drucker Relevante Fortune 100 Unternehmen haben sich nicht mit der zweitbesten Lösung zufrieden gegeben. Sie investierten in 3D-Drucktechnologien aus dem Hause Objet. Objet24. Bereits ab * Überragende Druckgenauigkeit und niedriger Preis für die kreative Freiheit, die Sie verdienen. Besuchen Sie uns: 24. bis 25. Mai 2011 Stand Objet24 Personal 3D-Drucker *Internationale Preise können variieren. Preise zzgl. optionales Zubehör, Versandkosten, lokale Steuern und Zollgebühren

10 10 Aktuell Trends und Technologien CIMATRONE BIETET HINTERGRUNDBERECHNUNG FÜR NC-WERKZEUGWEGE Deutlicher Produktivitätsgewinn Cimatron, ein Anbieter durchgängiger CAD/CAM- Lösungen für den Formenbau, den Schnitt- und Umformwerkzeugbau und die Teilefertigung, bringt die neueste Version der CimatronE-CAM-Lösung, die umfassende Funktionalität zur Hintergrundberechnung von Werkzeugwegen beinhaltet, auf den Markt. NC- Programmierer können folg lich Projekte schneller abschließen und flexibler auf Änderungen und Anfragen aus der Fertigung reagieren. Außerdem ist es nicht mehr notwendig, auf die Fertigstellung der Werkzeugwegberechnung zu warten. Der NC-Programmierer setzt seine Arbeit weiter fort, während im Hintergrund die Werkzeugwege berechnet werden. Das Arbeiten gestaltet sich dadurch produktiver. Auch besteht weiterhin die Möglichkeit, wie bereits in der Vergangenheit mehrere CimatronE Sessions gleichzeitig zu öffnen. Die einzelnen NC-Arbeitsplatzrechner werden jetzt deutlich entlastet und den NC-Anwendern steht die freie Rechnerleistung für ihre Projektarbeit zusätzlich zur Verfügung. KENNZIFFER: DEM22407 Die CimatronE-SuperBox ist eine Lösung aus Hard- und Software, auf die die Werkzeugwegberechnungen mehrerer Rechner ausgelagert werden können. Bild: Cimatron MAPLESOFT Fortschritte in Maple 15 Zahlreiche Verbesserungen in Maple 15 erweitern die Menge lösbarer Klassen von Differenzialgleichungen. Bild: Maplesoft Maplesoft hat die Version Maple 15, eine Berechnungssoftware für Mathematiker, Ingenieure und Wissenschaftler, freigegeben. Mit über 270 neuen mathematischen Funktionen und über Tausend Erweiterungen bereits existierender Algorithmen lassen sich nun komplexe Probleme noch schneller lösen. Maple 15 kann auch symbolische Lösungen für Differenzialgleichungen berechnen und löst nun über 96 Prozent der Differentialgleichungen des Standard- Benchmarks, was weit über die Leistungen der nächsten Wettbewerber hinausgeht. Hinzu kommt die effiziente Bearbeitung größere Datensätze und die Erstellung interaktiver Applikationen mit Hilfe der neuen Tabellen- Komponente. Außerdem ermöglicht der Variablen- Manager eine verstärkte Kontrolle über Variablen im Dokument, damit der Status der Berechnungen schnell überprüft werden kann. Mit dem interaktiven Clickable MathTM Tool stehen über 40 neue interaktive Demonstrationsanwendungen zur Veranschaulichung gängiger mathematischer Konzepte zur Verfügung. KENNZIFFER: DEM22408 ABAS-ERP-APPLIKATIONEN Mobile Solutions für Außendienst-Mitarbeiter Der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten ist für viele Unternehmen elementar und stellt gerade im Vertrieb oftmals einen Wettbewerbsvorteil dar. Die Außendienstanbindung der abas-business-software mit ihrem neuen Bedienkonzept ermöglicht den Zugriff auf kundenbezogene Daten wie beispielsweise Verkaufsvorgänge mit Laptop, Tablet-PC oder Smartphones überall auf der Welt. Die Bedienung der abas-erp Mobile Solutions ist nicht an gerätespezifische Gegebenheiten gebunden. Alle mobilen abas-erp-applikationen lassen sich in gängigen Browsern, auf Tablets, iphone oder beispielsweise Android ausführen. Vorgänge werden dabei direkt im ERP- System bearbeitet. Die neue Anwendung ermöglicht so rund um die Uhr sehr kurze Reaktionszeiten und einen verbesserten Service. KENNZIFFER: DEM22409

11 Trends und Technologien Leitfaden Aktuell 11 SIMUS SYSTEMS MIT NEUER SUCHMASCHINE CLASSMATE EASYFINDER Schlanke Bauteil-Suchleiste erleichtert Wiederverwendung simus systems, Anbieter für automatische Datenaufbereitung und -klassifizierung, vereinfacht die Suche in umfangreichen Konstruktionsdatenbanken. Das neue Softwareprogramm class mate Easyfinder ermittelt klassifizierte Bauteile per einfach strukturierter Texteingabe. Die Suchzeile lässt sich direkt in Webbrowsern oder CAD-/PDM-Systeme integrieren und ähnlich wie bekannte Internet-Suchmaschinen bedienen. Selbst ohne exakte Kenntnis des Klassenbaums oder aufwendige Schulungen erhalten Anwender schnell einen Überblick über die vorhandenen Bauteile. KENNZIFFER: DEM22410 Direkt im Webbrowser unterstützt class mate Easyfinder die Suche nach klassifizierten Bauteilen. Bild: simus systems COSCOM Moderne 3D-Technologien im Einsatz COSCOM Computer erweitert mit einer weiteren ProfiCAM-Version seine neuesten 3D-Technologien. Besonders hervorzuheben ist die vollautomatische Spannmittel-Kollisionsvermeidung. Damit diese Funktionalität ihre volle Wirkung erreichen kann, empfiehlt sich die COSCOM-Spannmittelverwaltung ToolDIRECTOR. Spannmittel sind wiederkehrende Komponenten, die durch eine einmalige Datenbankanlage erfasst werden und jederzeit wieder in der grafischen Rüstsituation zum Einsatz kommen können. Dies bewirkt darüber hinaus eine Systemintelligenz, die die Programmierzeiten erheblich verkürzt. Das aktuelle ProfiCAM wurde um die Funktionalität trochoidales Fräsen erweitert. Diese neue Funktion hat sich aus den Anforderungen der Werkzeughersteller entwickelt. Besonders in der Bearbeitung von Nuten hat sich diese Technologie, auch Wirbelfräsen genannt, durchgesetzt. Das Adaptivschruppen von ProfiCAM gewährleistet einen ständigen Werkzeugeingriff mit optimaler Werkzeugauslastung bei gleichzeitig langen Werkzeugstandzeiten. Die komplexen Werkzeugbahnen werden automatisch von ProfiCAM berechnet. Hervorzuheben ist die hohe Rechen-Performance. Wird am 3D-Modell des Werkstücks eine Geometrieänderung durchgeführt, werden die davon betroffenen Technologiejobs sofort ausgeblendet. Der Anwender ist nun aufgefordert, einen neuen Berechnungslauf anzustoßen. Die Neuberechnung wird unverzüglich durchgeführt und aktualisiert. Mit dieser Technologie ist gewährleistet, dass auch kleinste Änderungen am Werkstück sofort sichtbar gemacht und keine falsch berechneten Werkzeugbahnen im NC-Programm erzeugt werden. KENNZIFFER: DEM22411 Das ProfiCAM-Adaptivschruppen erzeugt trochoidale Werkzeugbahnen für optimalen Werkzeugeinsatz und hohe Werkzeugstandzeiten. Bild: COSCOM

12 12 Aktuell Trends und Technologien Bild: MSC.Software MSC.SOFTWARE Applikationen für nichtlineare Berechnungen MSC.Software stellt für sein Finite-Elemente-(FE-)Berechnungsprogramm Marc einen Satz von Zusatzapplikationen vor. Diese Applikationen steigern die Effizienz des CAE-Einsatzes deutlich. Entwickelt und verkauft werden die Programme vom IWF Ingenieurbüro Großmann, Partner und Reseller von MSC.Software. Marc gehört seit Jahren zu den Lösungen für implizite nichtlineare FE-Analysen. Zusammen mit dem Pre-/Postprozessor Mentat bietet das Programm eine Komplettlösung, die hochkomplexe nichtlineare Aufgabenstellungen lösen kann. Die Abarbeitung dieser komplexen Aufgaben oder umfangreicher Variantenrechnungen kann jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Um dabei vorhandene Hard- und Software- Ressourcen optimal zu nutzen, werden zeitintensive Simulationen möglichst in arbeitsfreien Zeiten abgearbeitet, zum Beispiel nachts oder an Wochenenden. Ziel ist, nach einem Wochenende am Montagmorgen möglichst viele Ergebnisse vorzufinden. Allerdings kommt es nicht selten zu vorzeitigen Programmabbrüchen. Diese Unterbrechungen werden durch Eingabefehler in der Input-Datei oder durch das Erreichen bestimmter Abbruchkriterien verursacht. Die Erstellung der entsprechenden Input-Dateien ist recht aufwändig. Dies trifft besonders auf Variantenrechnungen mit vielen Variationsparametern zu. Deshalb hat IWF, selbst seit 15 Jahren Marc-Anwender, entsprechende Applikationen entwickelt. Derzeit sind die IWF-Programme, deren Preis im Paket unter Euro liegt, als Einzelplatz-Lizenzen für Windows 2000, Windows XP und für Windows 7 verfügbar. Selbstverständlich sind die Tools auch einzeln erhältlich. Eine Linux- Version wird angedacht. KENNZIFFER: DEM22412 KISSSOFT Neues Release mit Highlights Die Profilierung der Lagerrollen kann vom Benutzer frei definiert werden. Bild: KISSsoft Im KISSsoft-Release 03/2011 wurden etliche Neuerungen implementiert unter anderem folgende Highlights: In der Kontaktanalyse wird der Breitenlastfaktor KHb nach ISO , Anhang E, gerechnet. Für einen vorgegebenen Bereich von Profil- und Flankenlinienkorrekturen werden alle Varianten automatisch auf beispielsweise Lastverteilung, Drehwegabweichung sowie Spannungsverlauf analysiert. Die Ergebnisse der Kontaktanalyse sind neu auch auf der Flanke der Zahnräder dargestellt. Planetenstufen werden zudem in einem Schritt gerechnet und die Drehwegabweichung wird für das System bestimmt. Im neuen Release lassen sich auch spiralverzahnte Kegelräder als exaktes 3D-Modell darstellen und in eine STEP-Datei exportieren. Dabei werden die Kegelformen nach Klingelnberg und Gleason unterstützt. Bei den Kronenrädern ist neu in den 3D-Modellen auch ein Achsversatz und ein Achswinkel ungleich 90 Grad möglich. Und außerdem werden nun Globoid-Schneckenräder exakt erzeugt. Was die Lagerberechnung betrifft, steht nun ein neues Modul zur Verfügung, das es unter anderem erlaubt, die einzelnen Lager direkt mit der Methode der inneren Geometrie zu berechnen, ohne dass zuvor eine Welle definiert werden muss. Darüber hinaus lassen sich Verkippen und Deformationen der Laufringe sowie eine Vorspannung der Lager über eine Kraft berücksichtigen. Die Profilierung der Lagerrollen kann vom Benutzer frei definiert werden. KENNZIFFER: DEM22413 RAPID-PROTOTYPING- UND RAPID-MANUFACTURING-ANBIETER STRATASYS Weniger Abfall dank Umwelt-Initiative Stratasys wird seine vergangenes Jahr gestartete Umweltschutzinitiative um zwei Programme erweitern. Die Programme umfassen den Ausbau des Recycling-Programms für Trägermaterialien und die Verwendung des Reinigungsmittels Ecoworks für alle Support-Reinigungssysteme, die das Unternehmen anbietet. Bereits seit fünf Jahren offeriert Stratasys ein formloses Recycling-Programm für Verbrauchsmaterialien aus Kunststoff. Das Programm wurde jetzt überarbeitet, um mehr Kunden mit Dimension-3D- Druckern und Fortus-3D-Produktionssystemen für das Recycling-Angebot zu gewinnen. Das Programm ermöglicht Kunden, Materialspulen, Kartuschen und Kanister zur Erneuerung und Wiederverwendung ans Werk zurückzusenden und damit zur Abfallvermeidung beizutragen. Außerdem gibt es eine intuitive Website, über die Kunden schnell und unkompliziert ein Etikett für die Rücksendung zum Werk erhalten. KENNZIFFER: DEM22414

13 OBJET ERWEITERT MÖGLICHKEITEN DES 3D-DRUCKS Fortschritte in Materialien Objet Geometries verkündet die kommerzielle Einführung seiner drei neuesten Materialien: ein neues ABS-ähnliches Digital Material (RGD5160-DM), ein neues klar transparentes Material (Objet VeroClear) und eine neue Ergänzung der Objet-Vero-Familie, Objet VeroWhite- Plus. Mit diesen drei Neuzugängen steigt die Anzahl der 3D-Druckmaterialien von Objet auf insgesamt 65, darunter 51 Verbundstoffe (Digital Materials), die für verschiedenste Rapid-Prototyping- Zwecke verwendet werden können und dabei sämtliche Gebiete von der realitätsgetreuen Produktvisualisierung bis zu erweiterten Funktionsprüfungen abdecken. Das ABS-ähnliche Digital Material von Objet verfügt über eine hohe Schlagfestigkeit (65 80 J/m oder 1,22 bis1,50 ft lb/in) und hohe Temperaturbeständigkeit (65 beziehungsweise 90 Grad Celsius nach einer thermischen Das ABS-ähnliche Digital Material von Objet verfügt über eine hohe Schlagfestigkeit. Bild: Objet Trends und Technologien Nachbehandlung) und ist somit ideal für Hersteller und Ingenieure, die Produkte aus ABS-ähnlichen technischen Kunststoffen funktionsgemäß simulieren möchten, darunter Teile mit Schnappverbindungen, widerstandsfähige und bewegliche Teile sowie Produkte, die Fallprüfungen erfordern. Das Objet-Clear-Material vereint optische und visuelle Transparenz mit guter Formbeständigkeit und ermöglicht Konstrukteuren, PMMA in glasähnlichen Anwendungen wie Beleuchtungsgehäuse, Linsen und Kosmetikbehälter zu simulieren. Das universell einsetzbare Material Objet VeroWhitePlus eignet sich für Passform- und Formprüfungen in vielen verschiedenen Branchen sowie für die Validierung von Modellkonstruktionen. KENNZIFFER: DEM D-CAD Daten dreidimensional drucken 3D-Modelle schnell, sauber, günstig, in Farbe ausdrucken 3D-Drucker Performance native-3d CAD-Viewer Viewer für Präsentation und CAD-Animation Universalviewer 2D + 3D freie 3D CAD-Viewer Autoren-Werkzeuge Publishing Viewer Professionelle 2D Drucklösungen für CAD/GIS und Grafik PTC Windchill 10.0 mit vergrößertem Kundennutzen PTC ermöglicht es Fertigungsunternehmen, mit der neue Version seiner Product-Lifecycle-Management-(PLM-) Lösung Windchill 10.0 nun zusätzliche Phasen des Produktlebenszyklus abzudecken. Die PTC-Suiten InSight für Produktanalytik und Relex für das Qualitätsmanagement werden in Windchill integriert und in der Produktanalytik um maßgeblich erweiterte Funktionen wie die Analyse der Produktkosten und die CO2-Analyse ausgebaut. Im Qualitätsmanagement wird die Suite um CAPA Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen erweitert. Anwender können ihre Stücklisten effizienter erstellen, verwalten und überprüfen. Die Software erlaubt Verknüpfungen über verschiedene Produktstrukturbereiche und -ansichten, so dass der gesamte Lebenszyklus eines Produkts erfasst wird. Zudem bietet PTC über die gesamte Windchill-Lösung hinweg eine nachhaltig vereinfachte Bedienoberfläche, neue Funktionen für die Konfiguration und eine verbesserte Systemverwaltung. Die einfachere Bedienung und Verwaltung erschließt einen noch breiteren Anwenderkreis im Unternehmen, so dass mehr Mitarbeiter von den Vorteilen von Windchill profitieren können. KENNZIFFER: DEM Mai 2011 in Erfurt Halle 2, Stand Tel.:

14 14 Aktuell Autodesk-Mechanik-Softwareportfolio 2012 NEUE LÖSUNGEN FÜR DAS DIGITAL PROTOTYPING Pakete für Konstrukteure Autodesk führt sein neues 3D-Lösungsportfolio für den Bereich Mechanik und Maschinenbau ein. Dazu zählt auch die neue Autodesk Product Design Suite, mit der sich sämtliche Autodesk-Konstruktions-, Visualisierungs- und Simulationslösungen einfacher einführen, anwenden und verwalten lassen sollen. Traditionell stellt Autodesk im Frühjahr seine neuen Produktversionen vor. Neu ist dieses Jahr die Autodesk Product Design Suite, eine umfassende und kostengünstige Konstruktionslösung für die Entwicklung und Fertigung von Produkten. Die neue Suite, in der die wichtigsten Autodesk-Planungs-, Visualisierungs- und Simulationslösungen vereint sind, sorgt für die nötige Flexibilität, um Innovationen in die Realität umzusetzen und von den ersten Konzepten bis hin zur kompletten Konstruktion und Simulation schneller auf sich ändernde Geschäftsanforderungen zu reagieren. Die Autodesk Product Design Suite soll sich einfacher anwenden, pflegen und verwalten lassen als die jeweiligen Einzelprodukte. Autodesk bietet drei Editionen der Product Design Suite an: Product Design Suite Standard: Auto- CAD Mechanical, Autodesk Showcase, Autodesk SketchBook Designer, Autodesk Vault und Autodesk Mudbox. Product Design Suite Premium: Enthält neben allen Lösungen der Standard Edition zusätzlich Autodesk Inventor und Autodesk 3ds Max Design. Product Design Suite Ultimate: Enthält alle Lösungen der Premium Edition sowie zusätzlich Autodesk Inventor Professional und Autodesk Alias Design. Die 2010 vorgestellte und in diesem Jahr aktualisierte Autodesk Factory Design Suite 2012 ist eine Fabriklayout- und Optimierungssoftware, mit der sich digitale Fabrikmodelle als Entscheidungsgrundlage für den geplanten Produktionsbetrieb erstellen lassen. Die Suite beinhaltet fabrikspezifische Funktionen in AutoCAD Architecture und in Autodesk Inventor, die sie mit den Visualisierungs- und Analysefunktionen von Autodesk Navisworks sowie den Lösungen von Autodesk Vault für eine effiziente Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen kombiniert. Ergänzt wird die Suite in der 2012-Version durch AutoCAD Mechanical zur Beschleunigung mechanischer CAD-Konstruktionsanwendungen, durch Autodesk 3ds Max Design und Showcase, die zur Vereinfachung von Kommunikationsprozessen und Ausschreibungsverfahren beitragen. Neue Spielregeln für nachhaltige Produktentwicklung Die strategische Partnerschaft zwischen Autodesk und Granta Design Ltd. hat zu einer Integration neuer Konstruktionsmethoden in Autodesk Inventor 2012 geführt. Damit können Konstrukteure die Umweltverträglichkeit eines geplanten Produkts beurteilen und ihre Entwicklungsentscheidungen unter stärkerer Berücksichtigung Die Autodesk Product Design Suite 2012 ist eine neue, umfassende Lösung für die digitale Produktentwicklung (Digital Prototyping). Diese Suite enthält die wichtigsten Autodesk- CAD-, Visualisierungs- und Simulationslösungen für den Bereich Mechanik und Maschinenbau. Bild: Autodesk von Nachhaltigkeitsaspekten treffen. Der neue Eco Materials Adviser in Inventor 2012 integriert Anforderungen einer nachhaltigen Produktentwicklung bereits früh im Prozess also dann, wenn sie die größte Rolle spielen. So kann der Hersteller eine optimale Materialwahl treffen, ohne Kompromisse bei den Kosten oder der Qualität eingehen zu müssen. Unterstützt durch die umfassende Materialdatenbank von Granta hilft der Eco Materials Adviser nicht nur bei der Materialwahl, sondern erzeugt auch fundierte Berichte, mit denen die Ingenieure die Vorteile ihrer nachhaltigen Konstruktionsentscheidungen entsprechend kommunizieren können. Autodesk Inventor Fusion als Anwendung Nach dem gelungenen Start als Technology Preview auf den Autodesk Labs folgt jetzt das Debüt von Autodesk Inventor Fusion in der Praxis. Die Lösung ist ab sofort ohne Aufpreis als zusätzliche Anwendung in Autodesk Alias Design sowie Alias Automotive, Autodesk Inventor, Autodesk Moldflow, Autodesk Simulation und AutoCAD-Produkten enthalten. Inventor Fusion kombiniert die 3D-Modellierung mit der Flexibilität der direkten Modellierung, mit der sich Konstruktionsänderungen schnell umsetzen lassen. Sie vereint direkte und parametrische Workflows in einem einzigen digitalen Modell, das in Autodesk Inventor erstellt wird. Neben der Autodesk Product Design Suite bieten auch die anderen Produkte des Autodesk-Manufacturing-Portfolios 2012 zahlreiche neue Funktionen, egal ob für Entwurf, Konstruktion, Fertigung oder technische Dokumentation. rt KENNZIFFER: DEM22434

15 Messen Aktuell 15 BLECHEXPO 2011 IN STUTTGART Eine Dekade moderne Blechbearbeitung Komplett ausgebucht sind die 10. BLECHexpo und 3. SCHWEISStec im Juni Verteilt sind die Messen in diesem Jahr auf die zur Verfügung stehenden Hallen 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9, da wegen der zur selben Zeit stattfindenden Veranstaltung Deutsche Kinder- und Jugend-Hilfstage die Hallen 1 und 2 diesmal noch nicht nutzbar sind. Wie bereits bekannt, finden die beiden Komplementär-Fachmessen BLECHexpo und SCHWEISStec vom 6. bis zum 9. Juni statt. Zusammen bilden mehr als 900 Aussteller (über 800 zur BLECHexpo und rund 100 zur SCHWEISSTec) alle relevanten Technologien entlang der Prozesskette für die effiziente Blechbearbeitung ab, und zwar vom Handling des Rohmaterials bis zum Fügen von Blech- oder Profilund Rohrteilen zu Baugruppen. Auf besonderen Wunsch des Ausstellerbeirats der SCHWEISStec wurde für die nächste, also dann 3. SCHWEISStec die absolut fachbezogene Ausweitung der Nomenklatur um den Themenbereich mechanische Befestigungs- und Verbindungstechnologien beschlossen. Damit wird das Angebot den neuen Anforderungen beim Fügen und Verbinden moderner Werkstoffe und von Hybridmaterialien gerecht. Denn beispielsweise Kombinationen aus hochfesten Stahlblechen mit Beschichtung oder erstrecht innovative Hybridlösungen von Stahl- und Alublechen lassen sich vielfach nicht mehr thermisch, sondern nur noch mechanisch durch Druckfügen (Clinchen), Nieten, Schrauben usw. sicher und dabei auch rationell verbinden. Wenn nicht alle Anzeichen trügen, steuert das Fachmessen- Duo 10. BLECHexpo und 3. SCHWEISStec auf eine Rekordveranstaltung mit rund Ausstellern zu. Damit wäre die nutzbare Ausstellungsfläche von rund Quadratmetern (brutto) komplett ausgebucht. Die BLECHexpo wie die SCHWEISStec finden so oder so gerade zur rechten Zeit statt. Denn nachdem die produzierenden Unternehmen in der Krise ihre Hausaufgaben bei Innovationsförderung und neuen Produkten gemacht haben, stehen jetzt wieder die Themen Energieeffizienz und Produktivitätssteigerung im Vordergrund und dafür bieten die beiden wichtigsten Branchen-Fachmessen des Jahres 2011 ein rundes Lösungsportfolio. Ab sofort bekommt die BLECHexpo Unterstützung. Das private Messeunternehmen P.E. Schall GmbH & Co. KG, Frickenhausen, und der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main, geben bekannt, dass der VDW bereits in diesem Jahr die ideelle Trägerschaft für die BLECHexpo übernimmt. bw KENNZIFFER: DEM22445 INTERTECH 2011 EXKLUSIV IN DORNBIRN Technologie-Messe im dritten Jahrzehnt Ab Mai 2011 findet die 21. intertech, die größte und bedeutendste Technologie-Messe der Region, exklusiv in Dornbirn statt. Bislang haben sich die Standorte Dornbirn, Friedrichshafen und St. Gallen abgewechselt. Mit der intertech bieten wir Entscheidungsträgern eine in der Region einzigartige Kommunikationsplattform rund um Technologie und Innovation an. Es freut uns, dass wir eine hochkarätige und seit zwei Jahrzehnten erfolgreiche Messe exklusiv nach Dornbirn holen konnten, informiert Messe- Geschäftsführer Dietmar Stefani und führt weiter aus: Wir haben die Chance, die intertech an diesem Standort als größten Technologie-Treffpunkt in der Region weiterzuentwickeln. Durch den exklusiven Standort erwarten wir eine höhere Besucherfrequenz, was wiederum den Ausstellern zugute kommt. Die Fachmesse bietet Technologie-Gespräche zu branchenaktuellen Themen, eine Wirtschaftsveranstaltung mit Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen sowie die Sonderausstellung Alternative Energieformen der Zukunft. Diese neuen Angebote richten sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen, die sich auch untereinander vernetzen und zudem Interessantes und Wissenswertes mitnehmen können. Darüber hinaus zu sehen: Auf etwa 120 Quadratmetern zeigt eine komplette Prozesskette von spezialisierten Hightech-Unternehmen die Trends bei Fertigungslösungen, Maschinen und Werkzeugen. Zum ersten Mal findet am 19. Mai im Rahmen der intertech das KMU-Technologieforum statt. Die Veranstaltung hat zum Ziel, Trendsetter und Impulsgeber vor allem für technologiegetriebene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Organisationen zu sein. bw KENNZIFFER: DEM22446 Gewichtsprobleme? Mit HyperWorks zum Idealgewicht! Durch die frühe Anwendung von Simulationsmethoden in der Produktentwicklung lassen sich Gewicht und Materialkosten senken. HyperWorks bietet Ihnen mit OptiStruct und HyperShape/CATIA Werkzeuge, mit denen Sie Ihr Bauteil bereits in der Konzeptphase auf Idealgewicht bringen können. Wie Sie mit HyperWorks Ihre Konstruktion gewichtsoptimieren können, erfahren Sie unter: oder +49 (0) Informieren Sie sich unter über unsere aktuellen Events, Informationstage, Messen und Webinare. Bild: Oliver Klimek- Fotolia.com, Clivia - Fotolia.com, Altair

16 16 Aktuell Veranstaltungskalender Wenn Sie in diesem Bereich eine Ihrer Veranstaltungen platzieren möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Maike Gundermann, Tel / (PLZ Ausland), Frau Martina Summer, Tel / (PLZ , ). PLZ Anbieter Firma/Anschrift Schwerpunkte Termine +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen A+CH Schwindt CAD/CAM- Technologie GmbH Callenberger Str Coburg Tel.: Fax: Internet: Transcat PLM GmbH Am Sandfeld 11c Karlsruhe Tel.: Fax: CADFEM GmbH ANSYS Competence Center FEM Marktplatz Grafing b. München Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: COMSOL Multiphysics GmbH Berliner Straße Göttingen Tel.: +49-(0) Fax: +49-(0) Internet: CFturbo Software & Engineering GmbH Unterer Kreuzweg Dresden Tel.: 0351 / Fax: 0351 / Internet: CENIT Akademie Industriestraße Stuttgart Tel.: Fax: GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbh Mittelweg Braunschweig Tel.: Fax: Internet: ESI Engineering System International GmbH Mergenthalerallee Eschborn Tel.: / Fax: / Internet: Ihr Dienstleister für CATIA und PLM Hier die nächsten CATIA Kurse: CATIA V5 Detail & Drafting CATIA V5 NC Prismatic & Surface Machining CATIA V5 Basiskurs Kostenlose CATIA Thementage: CATIA Automobilzulieferer CATIA Prismatic & Surface Machining 11. CATIA FEM Usermeeting am 12. Mai 2011 in Karlsruhe Das Forum hat sich als DIE Informationsquelle für CATIA-FEM Anwender aus Europa etabliert, hier werden die neuesten Entwicklungen der FE-Analyse in CATIA V5 und V6 gezeigt. Composite Roadshow am in Stade und am in Stuttgart. Workshop APP Anforderungs-, Projekt- und Programm-Management in Dortmund und Karlsruhe. Workshop Produktivitätssteigerung und Kostenminimierung mit CATIA NC in der Fertigung in Dortmund und Karlsruhe. Infos und Anmeldung unter Technische Informationstage ANSYS Strukturmechanik statisch/dynamisch linear/nichtlinear implizit/explizit Von Ingenieur zu Ingenieur und anhand von Beispielen aus der Praxis vermitteln die Veranstaltungen einen technischen Überblick über die Simulationsmöglichkeiten des Programms ANSYS in verschiedenen strukturmechanischen Anwendungsbereichen. Die Teilnahme ist kostenfrei. COMSOL Multiphysics Workshops und Trainingskurse Unsere Software ist ein Werkzeug für virtuelle Produktentwicklung basierend auf der Finite-Elemente-Methode. In unseren Veranstaltungen erlernen Sie verschiedene Modellierungstechniken und erstellen selbständig Simulationsmodelle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie COMSOL Multiphysics effektiv und produktiv für Ihr eigenes Aufgabengebiet einsetzen können. Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Möglichkeiten, physikalische Phänomene miteinander zu koppeln. Die CFturbo Software & Engineering GmbH ist ein Dienstleistungs- und Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Dresden und einem Büro in München. Tätigkeitsschwerpunkte sind CAE- Berechnungs- und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der Turbomaschinen. Dazu gehören Auslegung, Entwurf, Simulation - insbesondere CFD und FEM, Optimierung, Prototypenbau und Konstruktion von Turboladern, Turbinen, Verdichtern, Ventilatoren, Gebläsen und Pumpen. Die Firma entwickelt und vermarktet das Turbomaschinen-Entwurfsprogramm CFturbo und führt kundenspezifische Softwareentwicklungen durch. Die CENIT Akademie unterstütz Anwender, Führungskräfte und Administratoren im Produkt Lifecycle Management (PLM). Das Angebot umfasst Kurse in den Bereichen CATIA, PDM, NC, DELMIA, FEM sowie Systemadministration. Aber auch Branchenkurse für Automobil und Luftfahrt gehören zum Portfolio. Kostenlose Web-Seminare zu aktuellen PLM-Themen und Produkten. Beispielsweise zu Dymola, 3D VIA Composer uvm. GOM Workshop Industrielle 3D-Messtechnik in Kunststoff- & Spritzgießerei-Prozessketten Die vollflächige Form- und Dimensionsanalyse garantiert eine schnellere Bauteilbemusterung sowie eine zielgerichtete Werkzeugkorrektur und reduziert dadurch Produktionsanlaufzeiten. Die serienbegleitende Produktionskontrolle ermöglicht die Trendanalyse und Prozesssicherung. Der GOM-Workshop wendet sich an alle Anwender aus den Bereichen Produktentwicklung, Konstruktion, Formen- & Werkzeugbau, Fertigungsleitung und Qualitätssicherung. End-to-End Virtual Prototyping ESI unterstützt Kunden in ihrer Entwicklungsarbeit mit Software für die CAE-Simulation, Ingenieurdienstleistungen und Training. Mit hauseigenen Softwareprodukten und Dienstleistungen können auch nichtstandardisierte und z.b. disziplinübergreifende FE-Lösungen (Kopplungen) schnell und flexibel angeboten werden. Ein umfangreiches Schulungsprogramm mit regelmäßigen Standardschulungen sowie der Möglichkeit, kundenspezifische Schulungen und Dienstleistungen durchzuführen, garantieren eine effiziente Anwendung der Softwareprodukte in der Praxis. Aktuelle Termine und Orte finden Sie unter oder auf Anfrage unter Freecall: 0800-CATIAV6 weitere kostenfreie Webseminare zu wichtigen Themen rund um CATIA, ENOVIA, SIMULIA, 3DVIA Composer Infos und Anmeldung unter vera 17. Mai 2011 in Aachen 24. Mai 2011 in Berlin 16. Juni 2011 in Wels (A) 06. Juli 2011 in München 12. Juli 2011 in Friedrichshafen 17. August 2011 in Hanau Einführung in die Multiphysik-Simulation: Trainingskurse: CFturbo -Schulungen , Dresden , Dresden , Dresden , Dresden , Dresden , Dresden training.html akademie webseminare 3D Form- und Maßkontrolle an Kunststoffteilen, Fehlererkennung an Elektroden und Werkzeugen, Schnellere Erstmusterprüfung, Effiziente Werkzeugkorrekturen, uvm. 08. Juni 2011 Frankfurt/Mörfelden Info und Anmeldung: ESI - User Foren 2011 PAM-CRASH Forum Mai 2011 VA One User Forum Juni 2011 SYSWELD Forum Oktober 2011

17 Veranstaltungskalender Aktuell 17 PLZ Anbieter Firma/Anschrift Schwerpunkte Termine CH Simulate More consult MSC.Software GmbH Am Moosfeld München Tel.: 089 / Fax: 089 / Internet: Software Factory GmbH Parkring Garching bei München Tel.: 089 / Fax: 089 / Internet: KISSsoft AG Uetzikon Hombrechtikon Switzerland Tel.: Fax: Internet: DSC Software AG Am Sandfeld Karlsruhe Tel.: 07 21/ Fax: 07 21/ Internet: ITI GmbH Webergasse Dresden Tel.: 0351/ Fax: 0351/ Internet: PROCAD GmbH & Co. KG Vincenz-Prießnitz-Str Karlsruhe Tel.: / Internet: ID-Consult GmbH Irmgardstr München Tel.: Fax: Internet: Nastran, Adams & Marc User Meetings MSC.Software lädt alle Anwender zu deutschsprachigen User Meetings für Nastran, Adams und Marc ein. Sie erwarten interessante Anwendervorträge und themenbezogene Diskussionsgruppen. Nutzen Sie diese Gelegenheit für den fachlichen Dialog und die Diskussion mit Referenten, Anwendern und Entwicklern. Mehr Informationen unter Workshops, Seminare und Consulting zu folgenden Themen: Software-Entwicklung mit Pro/TOOLKIT und J-Link für Creo Elements/Pro Anpassungen von Windchill Migration von Pro/INTRALINK 3.x Datenbanken Wanddickenprüfung in Creo Elements/Pro mit PE-WALLCHECK Software Factory die TOOLKIT EXPERTEN für Creo Elements/Pro und Windchill PDMLink Die KISSsoft-AG stellt Maschinenbau-Berechnungsprogramme für die Nachrechnung, Optimierung und Auslegung von Maschinenelementen (Wellen, Lagern, Zahnrädern, Schrauben, Federn, Passfedern, Press-Sitzen und anderen) her. Die KISSsoft-Software bietet auf der Grundlage von internationalen Berechnungsstandards (ISO, DIN, AGMA, FKM, VDI etc.) weitgehende Optimierungsmöglichkeiten. Die Anwendung erstreckt sich vom einfachen Maschinenelement bis zur automatischen Auslegung von kompletten Getrieben. Schnittstellen zu allen wichtigen CADs runden dieses Angebot ab. DSC Lösungen erweitern den Leistungsumfang von SAP in den Bereichen Product Lifecycle Management und Dokumenten- Management um: eine intuitive und effiziente Bedienoberfläche mit intelligenter Prozessunterstützung die Integration von Produktentwicklung und Fertigungsplanung zahlreiche praxisnahe Zusatzlösungen, Integrationen für CAx, Office und vieles mehr ITI veranstaltet deutschlandweite SimulationX-Informationstage mit folgenden Schwerpunkten: Modellierung pneumatischer Antriebe Modellierung elektrischer Antriebe Verknüpfung mit Modellen der Mehrkörpermechanik ITI StateChart Designer Erstellen von Komponentenmodellen Modellaustausch, -export, -import Dynamisches Verhalten hydraulischer Zylinderantriebe PDM-Anwender zeigen Ihre PDM-Projekte PROCAD entwickelt das Produktdaten- und Dokumentenmanagement-System PRO.FILE und realisiert PLM-Lösungen. Diese sind bei ca. 800 Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus und in der Fertigungsindustrie erfolgreich im Einsatz. In der Veranstaltungsreihe Teach at Tea Time stellen Anwender Ihre PLM-Projekte vor und berichten über ihre Erfahrungen und den Nutzen im Einsatz von PRO.FILE. Mehr unter ID-Consult - In der frühen Phase der Produktentwicklung werden 80% der künftigen Produktkosten festgelegt. Zur Absicherung der Erfolgspotenziale muss ein Tool die Kreativität der Entwicklungsmannschaft unterstützen und flexibel gegenüber Änderungen sein. Genau das sind die Stärken von METUS. Die Visualisierungs- und Optimierungssoftware kommt bei der Konzeption variantenreicher und komplexer Produkte zum Einsatz und ermöglicht die einfache und flexible Strukturierung und Verknüpfung aller entwicklungsrelevanten Informationen und Daten. Integriert in PLM-Systeme wird eine nachhaltige Effizienzsteigerung in allen Stufen der Wertschöpfungskette erreicht. Nastran User Meeting Mai 2011 Adams User Meeting Mai 2011 Marc User Meeting Oktober 2011 Veranstaltungsort: Hotel und Konferenzz. Dolce Andreas-Danzer-Weg M.-Unterschleissheim Entwicklerworkshop Pro/ TOOLKIT JLink Entwicklerworkshop Workshop Windchill Customization auf Anfrage Inhouse Workshops a. A. Infos auf oder per an PlanetPTC Live, Las Vegas, USA, Juni 2011, Stand KISSsoft-Seminar in Wels (AT) Zahnrad & Welle Einsteigerschulungen Infos: Anmeld.: Aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf Aktuelle Termine der SimulationX-Informationstage finden Sie unter Aktuelle Termine unter: 17./18. Mai, Seeheim Siemens PLM Connection ID-Consult auf dem Stand der BCT und mit Vortrag Kosten senken durch modulare Produktarchitekturen Infos: +++ Roadshows & Marketing +++ Roadshows & Marketing Seminare & Schulungen +++ Seminare & Schulungen ACTANO GmbH Paul-Heyse-Str München Tel.: 0 89 / Fax: 0 89 / Internet: ACTANO Erfahren, Innovativ, Stark ACTANO ist der führende Spezialist für das Management der Produktentstehung. Im Mittelpunkt des Lösungsportfolios stehen die Projektmanagementsoftware RPlan Collaborative Project Management, die aktuell bei mehr als Anwendern im Einsatz ist, und die Kommunikationsplattform RPlan Collaborative Workspace, der visuelle Projektraum für die ad-hoc Zusammenarbeit verteilter Projektteams. Erfahren Sie mehr in unseren Webinaren. Themen und Termine unter Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Usergroups & Messen

18 18 Im Fokus Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing RAPID.TECH 2011 VOM 24. BIS 25. MAI IN ERFURT Technologieplattform generativer Fertigungsverfahren Im Mai treffen sich bereits zum achten Mal Experten der Rapid-Technologie in Erfurt erneut zum Austausch über neueste Trends und Möglichkeiten generativer Fertigungsverfahren. Das Veranstaltungsprogramm spiegelt die Dynamik der übergreifenden Technologie wider. Mit dem ersten Fachforum Luftfahrt erweitert sich in diesem Jahr das inhaltliche Tagungsspektrum um eine weitere Branche. In der Automobilbranche, der Medizin- und Zahntechnik und auch in der Luftfahrtindustrie steigt die Nachfrage nach generativen Verfahren kontinuierlich. Gerade beim Flugzeugbau sind Teile mit geringem Eigengewicht bei gleichzeitiger Belastungsstärke und elektrischer Leitfähigkeit unentbehrlich. Die oft komplexen Strukturen dieser Bauteile oder die für ihren Einbau nötigen speziellen Montagewerkzeuge lassen sich mittels des additiven Manufacturing besonders effizient herstellen. Rund um die Fachmesse Rapid.Tech geben die Anwendertagung, die Fachforen CAD/CAM und Rapid Prototyping in der Zahntechnik, Medizintechnik, Luftfahrt und der Konstrukteurstag einen aktuellen Überblick über den Stand und die Entwicklung von der Herstellung von Prototypen bis zur direkten Fertigung von Endprodukten und deren Komponenten. Der fachliche Berater der Rapid.Tech 2011, Prof. Dr. Andreas Gebhardt, freut sich besonders auf den Keynote-Speaker, den international renommierten Prof. Dr.- Ing. Jürgen Gausemeier: Professor Gausemeier vermag wie kaum ein zweiter das komplexe Thema in großer Tiefe aus der Perspektive der Informations- und Datentechnik, der Produktentwicklung und der Fertigungstechnik zu beleuchten. Ein Höhepunkt der Anwendertagung ist die Präsentation eines feinfühligen Roboterarms, hergestellt nach dem Vorbild des Elefantenrüssels. Die einzelnen Struktur- Elemente des flexiblen Arms sind generativ gefertigt. Andrzej Grzesiak vom Fraunhofer IPA stellt das Projekt im Rahmen der Tagung vor. Auf der zweitägigen Anwendertagung werden aktuelle Entwicklungen der generativen Fertigung behandelt. Schwerpunkte bilden neue Ansätze und Materialien sowie neue Verfahren und Trends. Die Sicherung und Optimierung der Qualität im Herstellungsprozess und seine Wirtschaftlichkeit werden ebenso erörtert, wie die Kombination des Additive Manufacturing mit Abformverfahren und bestimmten Folgeprozessen. Die Herstellung digitaler Schnarcherschienen erläutert Jörg Bressem im zahntechnischen Fachforum: Ziel ist es, präzise auf die individuellen Gegebenheiten gefertigte Schienen herzustellen, die komfortabel und langlebig sind, und das im preislichen Rahmen konventionell produzierter Produkte. Sinkende Stückkosten bei der Herstellung medizinischer Implantate dank generativer Fertigung ist auch ein wichtiges Thema im Fachforum Medizintechnik. Es präsentiert außerdem neue Funktionen von Endoprothesen und allgemein neue Anwendungen generativer Fertigungsverfahren. Die innovative Luft- und Raumfahrt erhält in diesem Jahr erstmals ein eigenes Forum auf der Rapid.Tech. Die Experten werden sich dort aus Sicht der Maschinenhersteller mit Veränderungen und Anwendungen befassen. In einem weiteren Themenblock kommt die Sicht der Anwender zu Wort. Praktische Beispiele, das Thema additive Fertigungstechnologie bei Triebwerken und Strukturen und ein Blick voraus auf künftige Trends und Entwicklungen runden das Fachforum Luftfahrt ab. Die verbesserten Genauigkeiten, die optimierten Bauteil-Qualitäten und die enorm gewachsene Materialpalette machen die direkte Fertigung mittels generativer Verfahren für immer mehr Branchen interessant. Die diesjährige Rapid.Tech bildet diese Entwicklung ab und bietet sowohl alten Hasen wie auch Einsteigern zahlreiche Möglichkeiten, ihre Kenntnisse und Kontakte zu erweitern. Für Nicht- Fachleute und Newcomer wird in diesem Jahr erstmals eine Pre-Session Einführung in die Generative Fertigungstechnik am 23. Mai veranstaltet, um den Einstieg in das Tagungsprogramm und das Verständnis der Exponate zu erleichtern. Der Nachwuchs erhält beim insgesamt mit Euro dotierten 5. STUDENT DE- SIGN AWARD for Rapid Manufacturing die Chance, durch kreativen Umgang mit generativen Fertigungsverfahren auf sich aufmerksam zu machen. Neben dem Preisgeld lockt die Aussicht, mit renommierten Designern und Konstrukteuren verschiedenster Branchen in Kontakt zu kommen. Das Programm der Fachmesse und Anwendertagung Rapid.Tech inklusive des Konstrukteurstages, der Fachforen und den Informationen zum STUDENT DE- SIGN AWARD stehen im Internet unter zum Download zur Verfügung. bw KENNZIFFER: DEM22441

19 Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing Im Fokus 19 HIGHLIGHTS ZUR MESSE RAPID.TECH IN ERFURT Rapid-Markt gewinnt an Reife und Umfang V ON PROF. DR.-ING. ANDREAS GEBHARDT Die Rapid.Tech hat sich seit ihrem Debüt im Jahre 2004 dem Additive Manufacturing, also der direkten digitalen Produktion von Bauteilen und Produkten, verschrieben. Was vor acht Jahren noch visionär anmutete, wird mehr und mehr ein Element des Alltags. Es lassen sich drei Nutzergruppen mit unterschiedlichen Anforderungen erkennen. Hieraus ergeben sich drei Preisklassen von Maschinen für Additive Manufacturing, die diesen Anforderungen entsprechen und eine ständig wachsende Materialpalette zur Verfügung stellen. Die Baumaterialien für die schnelle Fertigung in Schichtbauweise wurden in der Breite und in der Qualität deutlich verbessert. Metalle, Keramiken (und Gießereisande) und immer neue Kunststoffe sind verfügbar und ermöglichen technisch und ökonomisch erfolgreiche Branchenlösungen. Auch die Palette der Maschinen wird breiter und fokussiert auf drei Kundengruppen: 1. Den industriellen professionellen Nutzer, der als Dienstleister, im eigenen Entwicklungsbereich oder in der eigenen Fertigung eine große Anzahl von Bauteilen herstellt. Er erwartet leistungsfähige, zuverlässige und möglichst kontinuierlich laufende Maschinen, die reproduzierbar gute Bauteile mit hoher Produktivität herstellen. Ein Beispiel ist die großformatige Anlage Voxeljet VX 4000 zur Herstellung von Formen aus Partikelmaterial, vor allem aus Gießereisanden. 2. Den professionellen Nutzer, der eher im Bereich Prototyping, aber auch im Manufacturing angesiedelt ist, eine geringere Anzahl von Bauteile benötigt und vor allem auch aus Kostengründen bereit ist, mehr manuelle Arbeit in Kauf zu nehmen. In diese Kategorie fallen auch branchenspezifische Entwicklungen wie die Laserschmelzanlage für die Dentaltechnik, die Concept Mlab. Die Familie der Polymerdrucker der Firma Objet, die auch zur Gruppe 2 zu zählen sind, haben mit der Objet24 und der Objet30 zwei neue Mitglieder erhalten, die das Programm nach unten abrunden und die Brücke zur Gruppe 3 darstellen: 3. Den semi-professionellen und den privaten Nutzer, der in einer generativen Maschine ein nützliches Werkzeug sieht, um seine Arbeit durch gelegentlich unterstützend eingesetzte Modelle oder Bauteile wirksam voranzubringen. Ihm kommt es weniger auf perfekte Modelle an als vielmehr darauf, schnell und preiswert zu 3D-Bauteilen zu gelangen. Dafür ist er bereit, neben der eingeschränkten Modellqualität auch manuelle Arbeit zu akzeptieren. Die Maschinen werden häufig als 3D- Drucker, im untersten Marktsegment auch Fabber (Abkürzung von Fabricator) bezeichnet. Für alle drei Nutzergruppen gibt es Maschinen, die unterschiedlichen Prinzipien Anlage zum Bauen von Formen aus Partikelmaterial, vor allem aus Gießereisanden. Bauraum: 4 x 2 x 1 Meter. Bild: Voxeljet

20 20 Im Fokus Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing Concept Mlab, Laserschmelzanlage für die Dentaltechnik. Bild: Concept Laser folgen und verschiedene Materialien verarbeiten. Sie können grob drei Preisklassen zugeordnet werden: 1. über bis Euro und darüber hinaus. 2. Von bis Euro und 3. ab etwa 2000 bis Euro Fabbing Die Gruppe der Fabber entwickelt sich dank der neuen internetbasierten Kommunikationsplattformen wie Blogs und sozialen Netzwerken vor allem unter jungen Leuten extrem schnell und begründet einen der großen aktuellen Trends. Bausätze zum Selbstbau, Open-Source- Ansätze, bei denen Maschinen preiswert dadurch entstehen, dass zumindest wesentliche Teile selbst gebaut werden, die zu ihrem Aufbau notwendig sind (Rep- Rap) und eine erwartete Verschiebung der Preise kommerzieller Maschinen unter die Euro-Marke sind die Treiber, die das Thema in die Breite tragen. Allerdings muss man bei den Bauteilqualitäten gelegentlich recht große Abstriche machen. Eine Brücke zwischen den für viele immer noch zu teuren Maschinen und den Anwendern schlagen im Internet etablierte digitale Fabriken. Sie stellen Daten zum Download zur Verfügung und ermöglichen jedermann die Herstellung entsprechender oder auch selbst entworfener Bauteile. Wie das geht, stellt Alphacam im Fabberhouse vor (siehe Kasten). Maschinen und Verfahren Kern des Additive Manufacturing sind nach wie vor die Maschinen. Die oben schon vorgestellte Voxeljet VX 4000 ist eher ein Produktionssystem als eine generative Maschine. Sie weist einen Bauraum von 4 x 2 x 1 Meter auf. Die komplette Anlage erreicht damit bei 7 Metern Höhe und 4 Metern Breite eine Gesamtlänge von rund 20 Metern und gehört direkt in das industrielle Umfeld. Um diese Kapazität effektiv nutzen zu können, wurde die Baugeschwindigkeit gegenüber den Standardmaschinen auf das Dreifache gesteigert. Dazu wurde ein Druckkopf entwickelt, der die 120 Mikrometer dicke Schicht in nur zwei Überfahrten auf den gesamten Bauraumquerschnitt aufbringt. Das System kann ein großes, aber auch viele Einzelteile auf separat zu handhabenden Bauplattformen herstellen und ist auf einen Dreischichtbetrieb ausgelegt. Die beiden Polymerdrucker Objet24 und Objet30 zeigen die andere Entwicklungsrichtung, das Downsizing. Materialien und Prozesse Mit neuen Materialien, einem hochtransparenten und einem hochtemperaturtauglichen, kommt Objet zudem dringenden Kundenwünschen nach. Cypress Technology System widmet sich einem alten und sehr wichtigen Material, mit dem aber viele dennoch nicht recht glücklich sind, dem Polyamid PA12. Als PA12/CS++ wird es mit erhöhter Stabilität, Dichtigkeit, Druckfestigkeit und Temperaturstabilität vorgestellt. Cypress ist zudem in der Lage, PA12 in vielen Farben, darunter auch Schwarz, einzufärben. Ebenfalls in die Prozesskette Manufacturing reiht die Indutherm Erwärmungsanlagen GmbH ihren auf generativ gefertigten Urmodellen basierenden Feingussprozess und die dazu notwendige Ofentechnologie ein. Die G.W.P. Manufacturing Services AG stellt mit PROTO DIE ein neues, auf einem modularen Werkzeugkonzept aufbauendes Verfahren für druckgegossene Prototypen mit Serieneigenschaften vor, das allerdings bislang nur als Dienstleistung genutzt werden kann. Management und Qualität von Prozessen Materialise zeigt Magics e-solution Suite Communication für das Management von additiven Fertigungsprozessen. Es integriert die bewährte Magics-RP-Software, die nun schon in der Version 15 und mit vielen speziellen Features angeboten wird, etwa für die Optimierung von Metallbauteilen, sowie die Magics-e-RP-Software für die gesamte Produktionsplanung. Darin können die E-Tools eingebaut werden. Sie bieten automatisierte Lösungen etwa für die Generierung von Stützstrukturen (e-stage), die Beschriftung (e-label), das Fabberhouse 3D-Drucken für jedermann Rapid-Prototyping-Spezialist alphacam bietet mit Fabberhouse einen neuen Service, der es jedem ermöglicht, einfach und preisgünstig individuelle Rapid-Prototyping-Teile zu bestellen. alphacam fertigt auf den 3D-Druckern Dimension SST 1200es und HP Designjet 3D Printer hochwertige, stabile Bauteile aus elfenbeinfarbenem ABS-Kunststoff. An Fabberhouse-Terminals können selbsterstellte 3D-Datensätze im STL- Format selbst zum Ausdruck vorbereitet werden. In der bis Mitte 2011 dauernden Pilotphase ist dies möglich am Firmensitz in Schorndorf oder an derzeit über 200 Schulen, Hochschulen und Instituten, die Dimension- und HP-Designjet-3D-Drucker im Einsatz haben. Die erzeugten so genannten cmb-dateien können schließlich online an den Webservice auf www. fabberhouse.de für Angebot und Bestellung gesendet werden. Die Datensätze im bekannten STL-Format werden zum Beispiel auf einem USB-Stick abgespeichert mitgebracht und am Terminal einfach in cmb-arbeitsdaten umgewandelt. Der Fabberhouse-Webservice erstellt unmittelbar ein Angebot. Pro einem Kubikzentimeter verbrauchten Materials fallen Kosten in Höhe von 49 Cent an. Optional kann das Entfernen des Stützmaterials und der Versand mit jeweils pauschal 4,90 Euro dazugekauft werden. Über den Prozessfortschritt und die Lieferzeit informiert sich der Benutzer unter seinem Login auf der Fabberhouse-Website. Als Zielgruppe sieht alphacam vor allem preissensible Gruppen wie selbständige Designer, Architekten und Ingenieurbüros, aber besonders auch Schüler, Studenten und Privatpersonen, die ein 3D-CAD-System bedienen können oder zumindest jemanden kennen, der das kann.

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Visionen entwickeln. Zukunft gestalten. Eine Erfolgsgeschichte seit 12 Jahren Die encad consulting Die encad consulting wurde 1998 in Nürnberg

Mehr

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG

DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG DELTAGEN FOR TEAMCENTER NAHTLOSE INTEGRATION VON PLM UND HIGH END 3D VISUALISIERUNG 3DEXCITE DELTAGEN, die führende high

Mehr

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen Webinar : 29. Januar 2015, 14:00 15:00 Uhr Ihre heutigen Referenten: Torsten Westphal NX Presales Peter Scheller NX Marketing

Mehr

3D CAD GMBH Ihr Partner mit Weitblick. 3D CAD GmbH Nürnberg. Firmenportrait WWW.3DCAD-GMBH.DE

3D CAD GMBH Ihr Partner mit Weitblick. 3D CAD GmbH Nürnberg. Firmenportrait WWW.3DCAD-GMBH.DE 3D CAD GMBH Ihr Partner mit Weitblick 3D CAD GmbH Nürnberg Firmenportrait WWW.3DCAD-GMBH.DE Wir bieten Ihnen PLM Verbindung technischer mit kaufmännischer Welt CAD-Software & Schulungen 2D und 3D Konstruktionssoftware

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015 Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Realize innovation. Eine kleine Zeitreise 1 9 7 3 1 9 8 5 2 0 1 5 Im Jahre

Mehr

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm.

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Special BOOST YOUR BUSINESS Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Verknüpfte Intelligenz Eine Software, eine Lösung, ein Prozess vergessen Sie verschiedene

Mehr

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt?

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Seite 1 twitter.de/squidds #3dday #tetra4d Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks

Mehr

Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP. Anwenderbericht

Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP. Anwenderbericht Anwenderbericht Bei Bystronic glass: Hoher Automatisierungsgrad durch die Integration von PLM in CAD und ERP Neben ihren eigentlichen Kernaufgaben, der Konstruktion von Maschinen zur Bearbeitung von Architekturglas,

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor

SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor PRESSEINFORMATION 4/2013 SimpaTec jetzt neuer Vertriebspartner für CADdoctor Aachen, 18. März 2013 Die SimpaTec Aachen, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

PLM-Software. Lösungen für die Teilefertigung. Answers for industry.

PLM-Software. Lösungen für die Teilefertigung. Answers for industry. Lösungen für die Teilefertigung Ein umfassendes Paket an Lösungen für die Teilefertigung für die Luft- und Raumfahrtindustrie PLM-Software Answers for industry. Teilefertigung für die Luft- und Raumfahrt

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Presseinformation 23.02.2010 de Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Die INDEX-Werke stellen auf der Sonderschau des VDW gemeinschaftlich mit der Firma Siemens zum Thema Metal

Mehr

solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie

solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie solvtec Informationstechnologie GmbH Bayreuther Straße 6, D-91301 Forchheim solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie Dipl.-Ing.

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

ENGINEERING SOLUTIONS

ENGINEERING SOLUTIONS ENGINEERING SOLUTIONS ÜBER UNS Ihre Ideen sind unsere Motivation. Unsere Motivation ist Ihr Erfolg. Als innovativer Engineering-Partner sind wir die Richtigen, wenn es um Entwicklungs- und Konstruktionslösungen

Mehr

PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche

PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche Presseinformation des sendler\circle, August 2009 PLM erreicht immer mehr Anwendungsbereiche sendler\circle, München, 27. August 2009 Wie erleben die Anbieter von IT-Tools im Umfeld des Produkt-Lebenszyklus-Management

Mehr

cenitspin Zentraler PLM Desktop mit cenitspin: Einfach, intuitiv und anwenderfreundlich

cenitspin Zentraler PLM Desktop mit cenitspin: Einfach, intuitiv und anwenderfreundlich cenitspin Zentraler PLM Desktop mit cenitspin: Einfach, intuitiv und anwenderfreundlich PLM DESKTOP www.cenit.com/cenitspin Alles im Blick mit dem PLM Desktop Die einfach zu bedienende PLM Software cenitspin

Mehr

Presse-Information. Auf Knopfdruck zum NC-Programm. Sperrfrist: 26.09.2014

Presse-Information. Auf Knopfdruck zum NC-Programm. Sperrfrist: 26.09.2014 Auf Knopfdruck zum NC-Programm TruTops Boost, die neue Softwarelösung von TRUMPF, vereint alle Schritte für die Erzeugung von Fertigungsprogrammen in der Blechfertigung in einem System: von der Konstruktion

Mehr

Achtung! Am 15. März 2012 werden Upgrades von Autodesk 2009 eingestellt

Achtung! Am 15. März 2012 werden Upgrades von Autodesk 2009 eingestellt INHALTSVERZEICHNIS NEWSLETTER FÜR DEN MONAT Februar 2012 DAS NEUESTE Aktionen/ Informationen: >>> Achtung! Am 15. März 2012 werden Upgrades von Autodesk 2009 eingestellt >>> AutoCAD LT Neulizenzen 300

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN

VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN DIE UNIVERSELLE MESSTECHNIKLÖSUNG, DIE AUCH LEICHT ZU BEDIENEN IST Mit VGMetrology, der neuen universellen Messtechniklösung von Volume Graphics, messen

Mehr

Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware

Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware Oft genügt Ihre Vorstellungskraft.* Warum eine neue Schleifsoftware? Die Hersteller von Schleifmaschinen haben sich in der Vergangenheit meist darauf konzentriert,

Mehr

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Funktionelle Präsentationen Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Industrielle Ausstellungen, Messen und Events benötigen die Simulation komplexer, technischer

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Famic Technologies veröffentlicht das Neue Automation Studio mit verbesserten Funktionen & optimierter Leistungsfähigkeit Die umfangreichste Simulationssoftware, welche

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2011 HAKAMA AG

Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2011 HAKAMA AG 1 Von PDM zu PLM Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2 Kurzvorstellung Hakama AG Anforderungen an eine PLM Lösung Die Umsetzung bei Hakama AG Die Vorteile für unser Unternehmen

Mehr

keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen

keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen Kennzahlen Gründung: 1994 Mitarbeiter: 55 Standorte: 3 x Deutschland, 1 x USA Umsatz: 5 Mio. Kunden: 720

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 18. Februar 2014 - Nürnberg, Le Méridien Grand Hotel Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2014 siemens.com/hannovermesse Anton S. Huber, CEO Industry Automation Siemens Industry Strategie Making

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Björn Schuster, Business Development 11. September 2015 N+P Informationssysteme

Mehr

NEWSLETTER FÜR DEN MONAT Dezember 2011

NEWSLETTER FÜR DEN MONAT Dezember 2011 INHALTSVERZEICHNIS NEWSLETTER FÜR DEN MONAT Dezember 2011 DAS NEUESTE Aktionen/ Informationen: >>> Stay Ahead - New Seats Booster Bis zu 1000,- Rückvergütung beim Kauf ausgewählter Suiten sichern! >>>

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Wir machen aus Technologien Lösungen. www.infinities1st.com

Wir machen aus Technologien Lösungen. www.infinities1st.com Wir machen aus Technologien Lösungen www.infinities1st.com Infinities1st Ihr PLM- und ALM-Spezialist Infinities1st ist etablierter Spezialist und Anbieter von PLM (Product Lifecycle Management) und ALM

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Zukunftsforum Automation&Robotik Inspiring Innovations- Trends und Entwicklungen aktiv mitgestalten Roland Bent Geschäftsführer Phoenix Contact GmbH & Co. KG PHOENIX CONTACT

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Hauptversammlung 2014 in Augsburg

Hauptversammlung 2014 in Augsburg Hauptversammlung 2014 in Augsburg 28. Mai 2014 Hauptversammlung 2014 in Augsburg Rede des Vorstandsvorsitzenden 28. Mai 2014 KUKA Konzern Creating new Dimensions KUKA Aktiengesellschaft Seite 3 I 28. Mai

Mehr

PTC Retail PLM Solution

PTC Retail PLM Solution PTC Retail PLM Solution PTC Retail PLM Solution Pünktlich, trendgemäß und budgetgerecht Die PTC Retail PLM Solution kann die kollaborative Planung, das Design, die Entwicklung und Beschaffung von Produkten

Mehr

The activity stream: applying social media concepts in PLM

The activity stream: applying social media concepts in PLM The activity stream: applying social media concepts in PLM Workshop Smart Factories Mensch & Computer 2014 Reiner Schlenker Dr. Patrick Müller München, 2. September 2014 Product Lifecycle Management (PLM)

Mehr

PLM Trend in Richtung integrierte Lösungen

PLM Trend in Richtung integrierte Lösungen PRESSEMITTEILUNG PLM Trend in Richtung integrierte Lösungen München, 4. September 2008 Pierre Audoin Consultants (PAC) geht davon aus, dass die Notwendigkeit, Produktentwicklungszyklen weiter zu verkürzen,

Mehr

Berater-Profil 3411. PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5)

Berater-Profil 3411. PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5) Berater-Profil 3411 PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5) Spezialkenntnisse: - CATIA V4, V5 - Produktdatenmanagement - Produktentstehungsprozesse - CATIA Konstruktionsprozesse - CAD-Datenaustausch

Mehr

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik

Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Medbase für Teamcenter PLM für Unternehmen der Medizintechnik Verkürzt Entwicklungszeiten Sichert Einhaltung von nationalen und internationalen Regularien Ihre Vorteile mit Medbase avasis Specials Checklisten-Wizard

Mehr

Mehr Profit. 50.000 Euro. vor dem Span! VirtualMachining. Einsparungspotential bis zu. pro Maschine pro Jahr

Mehr Profit. 50.000 Euro. vor dem Span! VirtualMachining. Einsparungspotential bis zu. pro Maschine pro Jahr Mehr Profit vor dem Span! Rüstzeiten reduzieren Einfahrzeiten verkürzen Produktive Maschinenzeit erhöhen Programmierzeiten optimieren Nebenzeiten senken VirtualMachining CAD/CAM Software Maschinensimulation

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes.

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Rechnen Sie

Mehr

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Frank Knafla PHOENIX CONTACT Electronics GmbH & Co.KG PHOENIX CONTACT Überblick Phoenix Contact Gruppe 2012 mehr als 13.000 Mitarbeiter

Mehr

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8

Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Kai Epple Übersichtspräsentation Neu in Solid Edge ST8 Konstruieren ohne Grenzen Image courtesy of Robosynthesis Ltd. Page 2 Konstruieren ohne Grenzen Grenzenloser Zugang Anwenderfreundlichkeit Image courtesy

Mehr

Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE. N+P Informationssysteme GmbH N+P 2014

Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE. N+P Informationssysteme GmbH N+P 2014 Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE PDM und PLM Der Nutzen N+P Informationssysteme GmbH Bildquelle: PROCAD N+P GmbH 2014 & Co. KG Herausforderungen im PLM 1. Schnellere Produkteinführung

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung

Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung 5 10 15 20 25 Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung Als einer der führenden Anbieter für Pumpen und Pumpensysteme ist Grundfos mit Hauptsitz in Bjerringbro, Dänemark,

Mehr

Thema der Pressemeldung: COSCOM ProfiCAM Professional Datum der Verfassung: 14.09.2012 764 Wörter, 6.624 Zeichen incl. Leerzeichen

Thema der Pressemeldung: COSCOM ProfiCAM Professional Datum der Verfassung: 14.09.2012 764 Wörter, 6.624 Zeichen incl. Leerzeichen Thema der Pressemeldung: COSCOM ProfiCAM Professional Datum der Verfassung: 14.09.2012 Länge der Meldung: 764 Wörter, 6.624 Zeichen incl. Leerzeichen COSCOM ProfiCAM Professional Der neue Maßstab in der

Mehr

NC Express e3 Effizientes Programmieren für einen produktiven Fertigungsprozess. The Software

NC Express e3 Effizientes Programmieren für einen produktiven Fertigungsprozess. The Software NC Express e3 Effizientes Programmieren für einen produktiven Fertigungsprozess Bend Combi Laser Punch System Software NC Express e3 ist die bedienerfreundliche, integrierte und automatisierte Programmiersoftware

Mehr

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Andreas Schreiber Agenda Industrie 4.0 Kurzüberblick Die Bedeutung für die Produktionstechnik Potenziale und Herausforderungen Fazit 1 Umsetzungsempfehlungen

Mehr

Intelligente Systeme in der Praxis

Intelligente Systeme in der Praxis Ihr keytech Partner DMS für PLM und DMS Intelligente Systeme in der Praxis Systemübergreifende Workflows zur Steigerung der Effizienz Die meisten Dinge, die wir lernen, lernen wir von den Kunden. Charles

Mehr

Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen

Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen Schleupen.CS 3.0 die neue prozessorientierte Business Plattform Geschäftsprozesse automatisiert und individuell Branchenfokus: CRM,

Mehr

Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes. Lotus www.ategra.ch ATEGRA Lotus Engineering

Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes. Lotus www.ategra.ch ATEGRA Lotus Engineering Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Das einzige,

Mehr

cenitspin Effizientes PLM für den Mittelstand: Individuell, schlank und flexibel

cenitspin Effizientes PLM für den Mittelstand: Individuell, schlank und flexibel cenitspin Effizientes PLM für den Mittelstand: Individuell, schlank und flexibel CONFIGURE YOUR PLM STANDARD www.cenit.com/cenitspin Alles im Blick mit dem PLM Desktop Intuitive und anwenderfreundliche

Mehr

1. Allgemeine Produktinformationen... 3 1.1 Was ist die Autodesk Factory Design Suite 2013?... 3

1. Allgemeine Produktinformationen... 3 1.1 Was ist die Autodesk Factory Design Suite 2013?... 3 Autodesk Factory Design Suite 2013 Fragen und Antworten Die Autodesk Factory Design Suite erweitert die bekannt leistungsstarke Funktionalität von AutoCAD um die Vorteile von Digital Prototyping. Sie verbringen

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM ist leistungsstark, wirtschaftlich und nutzt konsequent genormte

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Automation von Schuler

Automation von Schuler Automation von Schuler Leistung auf ganzer Linie Automation von Schuler. Leistung auf ganzer Linie. Praxisorientierte Automationslösungen vom Systemlieferanten alles aus einer Hand. Automatisch mehr know-how.

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

Sondermaschinenbau auf höchstem Niveau

Sondermaschinenbau auf höchstem Niveau Sondermaschinenbau auf höchstem Niveau Die boschen & oetting Automatisierungs-Bau GmbH entwickelt und baut Sondermaschinen, vor allem für die Automobil-, Leuchtmittelund Pharmabranche. Im Sondermaschinenbau

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Dr. Kurt Hofstädter, Head of Sector Industry CEE Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten. siemens.com/answers Zeitungsartikel Page Page 3 3 20XX-XX-XX

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

F R A U N H O F E R - I n s T I T U T f ü r P r o d u k T I O N s t e c H N O l o g i e I P T KOMPLEXE FRÄSPROZESSE BEHERRSCHEN

F R A U N H O F E R - I n s T I T U T f ü r P r o d u k T I O N s t e c H N O l o g i e I P T KOMPLEXE FRÄSPROZESSE BEHERRSCHEN F R A U N H O F E R - I n s T I T U T f ü r P r o d u k T I O N s t e c H N O l o g i e I P T KOMPLEXE FRÄSPROZESSE BEHERRSCHEN VON DER PROZESSENTWICKLUNG ÜBER DIE OPTIMIERUNG ZUM PROTOTYPENBAU Wachsender

Mehr

Kompetenzfeld Produktstrukturen. Patrick Müller, Thomas Wamsiedl

Kompetenzfeld Produktstrukturen. Patrick Müller, Thomas Wamsiedl Kompetenzfeld Produktstrukturen by CaRD / CaRD PLM 2009 Unsere Mitarbeiter sollen nicht unnötig lange hinter Informationen herjagen, sondern mehr Zeit haben, sich ihren Entwicklungsaufgaben zu widmen Andreas

Mehr

Produktionswirtschaft (Teil B) IV. Produktionsplanung mit IKS

Produktionswirtschaft (Teil B) IV. Produktionsplanung mit IKS Produktionswirtschaft (Teil B) IV. IV IV.1 IV.2 IV.2.1 IV.2.2 IV.2.3 Fertigungsautomatisierung Gestaltungskonzeptionen Produktionsplanungssystem (PPS) Computer Integrated Manufacturing (CIM) Product Lifecycle

Mehr

Reale und virtuelle Welt im Einklang? Produktions-Prozesse stoßen an virtuelle Grenzen

Reale und virtuelle Welt im Einklang? Produktions-Prozesse stoßen an virtuelle Grenzen PRESSEINFORMATION Von Sylke Becker Telefon +49 69 756081-33 Telefax +49 69 756081-11 E-Mail s.becker@vdw.de Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.v. Corneliusstraße 4 60325 Frankfurt am Main GERMANY

Mehr

INNOVATIVE FABRIKSOFTWARE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU. 4MDE für Röders Tec Maschinen Produktivität messen & erhöhen

INNOVATIVE FABRIKSOFTWARE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU. 4MDE für Röders Tec Maschinen Produktivität messen & erhöhen INNOVATIVE FABRIKSOFTWARE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU ARBEITSVORBEREITUNG FERTIGUNGSFEINPLANUNG BETRIEBSDATENERFASSUNG MASCHINENDATENERFASSUNG KENNZAHLEN/MANAGEMENT COCKPIT 4MDE für Röders Tec Maschinen

Mehr

Vorsprung mit Ideen und Leidenschaft

Vorsprung mit Ideen und Leidenschaft ove on AUTOMATISIERUNG AUTOMATISIERUNG Vorsprung mit Ideen und Leidenschaft AUTOMATISIERUNGS-, EMSR- UND IT-LÖSUNGEN Wir sorgen für Bewegung AUTOMATIONSTECHNIK IN GUTEN HÄNDEN Wir realisieren für Sie individuelle

Mehr

NumericNotes NC-Editor CAD-Modul CAM-Modul. GNT.NET NumericNotes. NC-Editor für alle Bearbeitungsarten

NumericNotes NC-Editor CAD-Modul CAM-Modul. GNT.NET NumericNotes. NC-Editor für alle Bearbeitungsarten GNT.NET NumericNotes für alle Bearbeitungsarten für alle Bearbeitungsarten NC-Strichsimulation NC-Programmvergleicher NC-Makroprogrammierung _ NC-Code ohne Postprozessor erzeugen _ Bestehenden NC-Programme

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Referenzen Basis-Plattform

Referenzen Basis-Plattform Unternehmensportal / Intranet Diese Unternehmen stellen Ihren Mitarbeitern einen zentralen Zugangspunkt für Informationen, Dokumente und Inhalte zur Verfügung. Mitarbeiter haben so einen kollaborativen

Mehr

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche PAC DOSSIER Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg. (Henry Ford) Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr