COI-Projektportal Lösung für das Informationsmanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "COI-Projektportal Lösung für das Informationsmanagement"

Transkript

1 COI-Prjektprtal Lösung für das Infrmatinsmanagement in Prjekten Technical W hite Pape r COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 1 vn 16

2 1 Zusammenfassung 3 2 Einführung 4 3 Beschreibung der Lösung Allgemeiner Überblick Funktinsüberblick Prjektinfrmatinen recherchieren Ausgewählte Anwendungsszenarien des COI-Prjektprtals Anwendungsbeispiel Dkument- und Infrmatinsverteilung Anwendungsbeispiel Dkumentversinierung Anwendungsbeispiel Dkumentbearbeitung durch mehrere Persnen Anwendungsbeispiel Dkumenten-Wrkflw mit Inhaltsgenehmigung Installatin und Administratin der COI-Prjektprtallösung 14 4 Resümee 15 COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 2 vn 16

3 1 Zusammenfassung Der Einsatz vn Micrsft SharePint als zentrale Prtal-, Infrmatins- und Cllabratin-Plattfrm nimmt stetig zu. Durch die umfassende Integratin der Micrsft-Technlgie in bestehende Anwendungen, wie z. B. Micrsft Office, schätzen Anwender die Vrzüge der Micrsft-Plattfrm und verlagern zunehmend Infrmatinen und Przesse in diese Umgebung. Der erste Anlaufpunkt für die Infrmatinsrecherchen der Mitarbeiter ist damit SharePint, da hier alle Daten, Dkumente und Aktinen zusammenlaufen und der zentrale Infrmatinsaustausch stattfindet. Das COI-Prjektprtal ist eine zentrale Lösung auf Basis Micrsft SharePint für die Erfassung, Verwaltung, Speicherung swie Suche und Abfrage vn Prjektmanagementdaten. Die Anwendung unterstützt in idealer Weise die Prjektmanagementprzesse und integriert sich vllkmmen in die SharePint-Plattfrm. Das COI-Prjektprtal dient zum Austausch vn Dkumenten und Infrmatinen zu den jeweils definierten Prjekten und stellt alle Infrmatinen zentral für alle Beteiligten zur Verfügung. Der Anwender sieht auf einen Blick, welche Prjektaufgaben anstehen und welche Unterlagen in der letzten gültigen Versin zur Verfügung stehen. Die COI-Lösung bietet flgende Vrteile: Inhalts- und Dkumentenverwaltung auf einer zentralen Plattfrm In kürzester Zeit einsetzbare Standardlösung mit nahtlser Integratin in die bestehende IT-Umgebung Effizienter, transparenter und sicherer Dkumentenaustausch unter allen Prjektbeteiligten - innerhalb und außerhalb der eigenen Organisatin Jederzeit nachvllziehbarer wrkflwbasierter Genehmigungs- und Freigabeprzess inkl. Versinierung Revisinssichere Dkumenthistrie inkl. Prtkllierung - Nutzung zur Recherche und bei Nachweispflicht Flexible und bei Bedarf einfach anpassbare Lösung Gezielte Verbesserung der Geschäftsprzesse im Bereich des Prjektmanagements Schneller Zugriff auf alle relevanten Dkumente und Infrmatinen Autmatisierung dkumentengestützter Geschäftsprzesse COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 3 vn 16

4 2 Einführung Die Planung und Realisierung vn Prjekten, wie z. B. im Anlagenbau, nimmt einen hhen zeitlichen wie auch finanziellen Aufwand in Anspruch. Zusätzlich wird der Terminrahmen für die Umsetzung der Prjekte immer enger, sdass die Prjektmanagementprzesse stetig ptimiert werden müssen. Mit den herkömmlichen Arbeitsabläufen und Vrgehensweisen ist dies meist nicht mehr zu realisieren. Lösungen zur kntinuierlichen Prduktivitätssteigerung und Optimierung der Arbeitsabläufe sind hier gefragter denn je. Zusätzlich sind Engineering-Unternehmen ständig aufgefrdert, flexibel und kurzfristig auf Anfrderungen ihrer Kunden zu reagieren. Um dies zu erreichen, ist die richtige Wahl einer entsprechenden przessunterstützenden Infrmatinstechnlgie entscheidend. Die effiziente Verwaltung und Verteilung der prjektrelevanten Infrmatinen swie ein schneller Infrmatinsaustausch unter den Prjektmitgliedern entlastet alle Prjektbeteiligten und schafft Freiraum zur Erledigung der eigentlichen Prjektaufgaben. Das COI-Prjektprtal ist auf die Bewältigung kmplexer Anfrderungen im Prjektgeschäft zugeschnitten. Es unterstützt die Mitarbeiter und Prjektpartner direkt bei der Erledigung der täglichen Arbeit und vereinfacht die Przesse im Bereich der dkumentbasierenden Prjektabläufe. Für einen schnellen und reibungslsen Start im Prjekt hat sich die Anpassungsfähigkeit des COI-Prjektprtals ebens bewährt, wie dessen einfache Installatin und Administratin. Des Weiteren ermöglichen die mitgelieferten und bereits vrdefinierten Templates einen schnellen Einstieg in die Anwendung. Bestehende Unterlagen und Dkumente lassen sich smit unkmpliziert in die Lösung integrieren. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 4 vn 16

5 3 Beschreibung der Lösung Mit dem COI-Prjektprtal erflgt der Infrmatins- und Dkumentenaustausch nicht mehr per , sndern in einem für alle Prjektpartner verfügbaren Prtal. Alle Beteiligte haben Zugriff auf die jeweils gültigen Dkumentversinen. Verwaltungsaufwände werden eingespart und es bleibt mehr Zeit für das Wesentliche, das eigentliche Prjekt. 3.1 Allgemeiner Überblick Den Prjektmitarbeitern stehen auf der Startseite des COI-Prjektprtals alle relevanten Infrmatinen ihrer Prjekte zur Verfügung. Startseite des COI-Prjektprtals Die Startseite des COI-Prjektprtals ist in flgende Bereiche gegliedert: Dkumentenbereich der einzelnen Prjektgruppen Dkumentenliste mit Metadaten Name Titel Dkument-ID Funktinen für die Prjektsteuerung Kalender Suchfunktinen Aufgabenliste mit Möglichkeit zum Austausch mit Prjektmitgliedern Vlltextsuche Suche über die Metadaten Navigatinsmenü zur schnellen Navigatin innerhalb der Site Listen mit Kntaktdaten Daten der Dkumentverantwrtlichen Verteilerinfrmatinen COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 5 vn 16

6 3.2 Funktinsüberblick Eine Reihe vn Funktinen des COI-Prjektprtals unterstützen die Mitarbeiter des Prtals bei der Erledigung der täglich anstehenden Aufgaben. Wesentliche Funktinen der COI-Lösung sind: Zentrale Datenablage im Prjektprtal Umfangreiches Berechtigungsknzept für den Zugriffsschutz Verwaltung aller Infrmatinen und Dkumente, unabhängig vm Frmat Versinsmanagement Histrienverwaltung Effiziente und nachvllziehbare Dkumentverteilung Schneller und unkmplizierter Datenzugriff Direkter Zugriff auf den zuletzt gültigen Datenbestand Dkumenten-Wrkflw zur Unterstützung der Dkumentfreigabe 3.3 Prjektinfrmatinen recherchieren Eine der zentralen Aufgaben der COI-Prtallösung ist der schnelle und einfache Zugriff auf alle relevanten Prjektinfrmatinen. Das COI-Prjektprtal bietet dynamische Suchfunktinen, mit denen die Dkumente und Infrmatinen, die in unterschiedlichen Ablagen (Biblitheken, Listen) verwaltet werden, für den schnellen Anwenderzugriff angebten werden. S werden die Daten weiterhin redundanzfrei verwaltet, stehen aber in verschiedenen Sichten den Anwendern zur Verfügung. Suche mit Ergebnis und Vrschaufenster (rechte Seite) Im linken Bereich des Suchfensters findet der Benutzer die Trefferliste lt. Suchanfrage. Diese kann der Anwender nach verschiedenen Filterregeln, in SharePint als Navigatren bezeichnet, eingrenzen. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 6 vn 16

7 Flgende Filterregeln stehen zur Verfügung: Ergebnistyp, Website, Änderungsdatum und weitere Metadaten, die sich auch miteinander kmbinieren lassen. Jede Infrmatin im Prjektprtal wird über Metadaten beschrieben, sdass eine schnelle und kmfrtable Prtalsuche möglich wird. Wird der Mauszeiger auf einen Eintrag der Trefferliste bewegt, erhält der Anwender direkt eine Vrschau des Dkuments angezeigt. Auch das Blättern im Dkument ist in der Vrschau möglich. Der Anwender kann s sehr schnell auf das gesuchte Dkument zugreifen, hne dieses erst in der dazu passenden Anwendung öffnen zu müssen. Die Prtalsuche bietet verschiedene Möglichkeiten, um Inhalte dynamisch zusammenzustellen und gezielt anhand ihrer strukturierten Metadaten zu finden. Zusätzlich werden dem Benutzer Suchempfehlungen auf Basis seines bisherigen Suchverhaltens angebten. Das Prjektprtal ermittelt über das Suchverhalten der Benutzer die Relevanz der jeweils gesuchten Infrmatinen. Bei hher Relevanz werden diese Treffer im Suchergebnis weiter ben platziert. Das beschleunigt den Zugriff auf Prjektinfrmatinen und unterstützt den Anwender direkt bei der Erledigung seiner täglichen Aufgaben. Vrteile der Prtalsuchfunktinen: autmatisch Indexierung vn Infrmatinen im Hintergrund Vrschläge während der Suchwrteingabe (Autvervllständigung) Flexible Anpassung der Darstellung vn Suchergebnissen (HTML-Editr) Nutzung der Suchrelevanz je Mitarbeiter zur Trefferptimierung Schnelle Dkumentensuche durch Indizierung - bereits bei der Erfassung vn Infrmatinen Schnelle Orientierung in den Trefferlisten durch Vrschaubilder Suchfunktin lässt sich auf die Bedürfnisse der Benutzer anpassen COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 7 vn 16

8 3.4 Ausgewählte Anwendungsszenarien des COI-Prjektprtals Ausgewählte Anwendungsszenarien zeigen nachflgend, wie in der Praxis die Przesse im Prjektmanagement mit Hilfe des COI-Prjektprtals vereinfacht werden Anwendungsbeispiel Dkument- und Infrmatinsverteilung Die schnelle und gezielte Verteilung vn Infrmatinen swie der sichere Zugriff auf die zuletzt gültigen und aktuellen Infrmatinen ist ein wichtiger Erflgsfaktr für das Gelingen vn Prjekten. Statt Dkumente umständlich per zu verteilen, werden diese mit dem COI-Prjektprtal an die Prjektbeteiligten über Verteiler zur Verfügung gestellt. Der Verteiler eines Dkuments bestimmt, welche Prjektbeteiligten Zugriff auf das Dkument bekmmen sllen. Die Verteilung selbst wird in der Verteilerliste prtklliert und ist damit jederzeit nachvllziehbar. Die Prjektinfrmatinen und -dkumente stehen damit genau den gewünschten Prjektbeteiligten zur Verfügung. Interessierte Mitarbeiter können sich per infrmieren lassen, sbald neue der geänderte Infrmatinen im Prjektprtal verfügbar sind. Empfänger (Gruppen, Unternehmen) des Dkuments Das COI-Prjektprtal unterstützt die Anwender bei der effektiven Verteilung vn Prjektinfrmatinen. Wissen, Unterlagen und Infrmatinen zum jeweiligen Prjekt lassen sich s schneller und einfacher austauschen. Die Zusammenarbeit in den Prjektteams wird s wesentlich effizienter. Aufwändige Tätigkeiten der Dkumentverwaltung und Verteilung gehören damit der Vergangenheit an. Vrteile der Dkument- und Infrmatinsverteilung: Schnelle autmatisierte Verteilung vn Infrmatinen an die einzelnen Prjektmitarbeiter und -gruppen Knfigurierbare -Benachrichtigungsfunktin Kmfrtable Verwaltung der Verteilerliste COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 8 vn 16

9 3.4.2 Anwendungsbeispiel Dkumentversinierung Durch die Versinsverwaltung können Benutzer Änderungen an Dkumenten getrennt verwalten, kntrllieren, eindeutig nachvllziehbar speichern und bei Bedarf auf bestimmte Dkumentversinen zurückgreifen. Die Versinsverwaltung ist besnders vrteilhaft, wenn mehrere Benutzer gemeinsam an Dkumenten arbeiten, die mehrere Stufen der Entwicklung und Überprüfung durchlaufen. Dazu werden die Versinen in Haupt- und Nebenversinen unterteilt. Hauptversinen enden auf.0 (z. B. 1.0, 2.0) und Nebenversinen auf.1,.2, usw. (z. B. 3.1, 4.2). Auf Basis des Berechtigungsknzepts erflgt s ein eindeutiger geregelter Zugriff auf die Daten. In Verbindung mit den definierten Schreib- und Leseberechtigungen und dem Einsatz vn Veröffentlichungsrichtlinien bleiben die Infrmatinen durchgängig geschützt. Die Nutzergruppe eines Dkuments, z. B. alle Benutzer mit Leseberechtigung, hat Zugriff auf die Hauptversinen eines Dkuments. Mitarbeiter, die Dkumente erstellen und bearbeiten, können dagegen auch Nebenversinen lesen und speichern. Diese Entwurfsstände, die ftmals im Entstehungsprzess eines Dkuments wichtig sind, werden zwar im Prjektprtal verwaltet, stehen aber nicht allen Prjektmitarbeitern zur Verfügung. Dadurch bleiben die Prjektablagen übersichtlich und für die Anwender gut handhabbar. Aufgabenstellung: Ein bestehendes Dkument in der Versin 1.0 sll vn den Mitarbeiterinnen Marga Schilling und Anja Heinzelmann des Unternehmens Cnts bearbeitet werden. Die Endfassung sll mit der Hauptversin 2.0 vn Anja Heinzelmann mit deren Änderungskmmentaren veröffentlicht werden und allen berechtigten Prjektmitgliedern zur Verfügung stehen. Bild: Anzeige des Versinsverlaufs über das Kntextmenü COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 9 vn 16

10 Bild: Versinsverlauf eines Dkuments Lösung im COI-Prjektprtal: Marga Schilling checkt das bestehende Dkument (Versin 1.0) aus, bearbeitet und ergänzt es und checkt es, mit Änderungskmmentaren versehen, wieder ein. Das Dkument erhält autmatisch die Versinsnummer 1.1. Danach überarbeitet Anja Heinzelmann das Dkument. Bei der kntinuierlichen Bearbeitung des Dkuments vn beiden Mitarbeiterinnen entstehen in der Flge weitere Zwischenstände mit den Versinen 1.2 und 1.3. Wurde das Dkument abschließend bearbeitet, wird das Dkument in der neuen Hauptversin 2.0 durch einen Freigabewrkflw veröffentlicht. Die Prjektmitglieder mit der entsprechenden Leseberechtigung haben jetzt Zugriff auf die Hauptversin 2.0 des Dkuments. Vrteile der Versinsverwaltung: Individuell für jede Biblithek knfigurierbare Versinskntrlle Versinierung in Haupt- und Nebenversin, um Entwurfs- und Veröffentlichungsversinen zu unterscheiden Knfigurierbare Anzahl der aufzubewahrenden Neben- und Hauptversinen zur Entlastung des Prtals Berechtigungsregelungen zum Anzeigen der Hauptversinen für einen besseren Überblick in der Prjektablage Anwendungsbeispiel Dkumentbearbeitung durch mehrere Persnen Weitere Möglichkeiten, mit denen Dkumentversinen während ihres gesamten Lebenszyklus kntrlliert werden, sind die Methden Check-in und Check-ut. Dabei kann individuell für jede Dkumentbiblithek festgelegt werden, b Dkumente vr dem Bearbeiten aus- und wieder eingecheckt werden müssen. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 10 vn 16

11 In der Regel sind mehrere Persnen an der Erstellung eines Dkuments beteiligt. In diesem Fall muss sichergestellt werden, dass ausschließlich der jeweilige Autr während der Bearbeitungsphase schreibenden Zugriff auf das Dkument besitzt. Für ein unkmpliziertes Bearbeiten, Speichern und Verwalten der Dkumente im Prtal werden die Dkumente zunächst ausgecheckt und nach der Bearbeitung wieder eingecheckt. Dies verhindert, dass Dkumente vn mehreren Persnen gleichzeitig verändert werden und unterstützt s eindeutige Abläufe bei der Dkumentbearbeitung. Ausgecheckte Dkumente werden im Prtal mit einem grünen Pfeil als ausgecheckt -Symbl gekennzeichnet. Für alle anderen Benutzer des Prtals sind die Änderungen erst dann sichtbar, wenn das Dkument wieder eingecheckt wurde. Aufgabenstellung: Ein Dkument im Status Entwurf sll vn Marga Schilling (Cnts) und vn Anja Heinzelmann überarbeitet werden. Bild: Einchecken eines Dkuments Lösung im COI-Prjektprtal: Zunächst bearbeitet Marga Schilling das Dkument. Um zu verhindern, dass mehrere Persnen gleichzeitig an dem Dkument Änderungen vrnehmen, checkt sie das Dkument vr der Bearbeitung aus. Am Ende der Dkumentbearbeitung schreibt sie ihre Änderungskmmentare in das passende Metadatenfeld. Mit dem Einchecken des Dkuments kann jetzt Anja Heinzelmann in gleicher Art und Weise das Dkument bearbeiten. Die Änderungen des Dkuments sind für alle berechtigten Prjektmitglieder sichtbar, wenn das Dkument im Prjektprtal eingecheckt und veröffentlicht wurde. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 11 vn 16

12 Vrteile des Check-in-/Check-ut-Verfahrens: Schutz der Dkumente und -inhalte während des Entstehungsprzesses Kmmentare im Metadatenfeld erleichtern das Nachverflgen der jeweiligen Änderungen Bedienerfreundliche Funktin Anwendungsbeispiel Dkumenten-Wrkflw mit Inhaltsgenehmigung Häufig müssen Dkumente vr ihrer Veröffentlichung bezüglich rechtlicher und frmaler Kriterien geprüft werden. Diese Prüfungen werden, neben den Autren der Dkumente, durch weitere im Prjektteam arbeitende Persnen durchgeführt, die für die Prüfung und anschließende Freigabe verantwrtlich sind. Der Prüfungs- und Freigabeprzess wird im COI-Prjektprtal durch einen Dkumenten-Wrkflw unterstützt. S bleiben die Przesse transparent und nachvllziehbar. Zum Zeitpunkt der Freigabe (Genehmigung) eines Dkuments im Prüfprzess wird eine neue Hauptversin des Dkuments erzeugt. Diese steht dann allen berechtigten Benutzern im COI-Prjektprtal zur Verfügung. Alle Genehmigungsschritte, die während des Prüfprzesses durchlaufen wurden, sind in der Verlaufsliste des Dkuments gespeichert. Der Dkumenten-Wrkflw kann nach den jeweiligen Erfrdernissen flexibel für eine Dkumentenbiblithek knfiguriert werden. Aufgabenstellung: Ein Dkument des Zulieferers The Engineers muss vn den Mitarbeiterinnen Marga Schilling und Anja Heinzelmann vn Cnts auf inhaltliche Richtigkeit geprüft werden und nach erflgreicher Prüfung den jeweiligen Prjektbeteiligten zur Verfügung gestellt werden. Bild: Eingabe der Empfänger des Dkuments COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 12 vn 16

13 Bild: Start des Freigabe-Wrkflws mit Festlegung der Prüfer Lösung im COI-Prjektprtal: Anja Schilling wird per infrmiert, dass ein neues Dkument des Lieferanten The Engineers ins Prtal eingestellt wurde. Anja Schilling führt eine erste fachliche Prüfung durch und initiiert dann den Freigabeprzess. In einem ersten Schritt legt sie die Empfänger des Dkuments fest. Anschließend bestimmt sie, dass Marga Schilling das Dkument zur Freigabe prüfen sll. Die abschließende Genehmigung durch die Prjektleiter ist dabei bereits vrbelegt. Marga Schilling wird nun eine entsprechende Aufgabe zugewiesen. Über die Aufgabe wird sie zusätzlich per infrmiert. Marga Schilling bearbeitet die Aufgabe. Sie kann das Dkument akzeptieren der ablehnen. Nach der psitiven Prüfung erhalten die Prjektleiter eine Aufgabe, um das Dkument ebenfalls zu prüfen. Sbald dies erflgt ist, wird das Dkument freigegeben. Damit steht das Dkument allen berechtigten Prtalnutzern zur Verfügung. Vrteile des Dkumenten-Wrkflws: Zentral geregelter Freigabeprzess für Prjektdkumente Verkürzung der Freigabeprzesse durch digitale Weiterleitung der Freigabeaufgaben und Listung der anstehenden Aufgaben im COI-Prjektprtal Autmatische Benachrichtigung bei Prüfungen und Genehmigungen Nachvllziehbare Prtkllierung für Prüfungs- und Genehmigungsschritte Einfache Knfiguratin des Wrkflws mit dem Wrkflwdesigner COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 13 vn 16

14 3.5 Installatin und Administratin der COI-Prjektprtallösung Das COI-Prjektprtal lässt sich über eine einfache Installatinsrutine in kürzester Zeit auf einer bestehenden Micrsft SharePint-Plattfrm einrichten. Die Administratinsberfläche bietet alle Funktinen zur Verwaltung der Prjektmitglieder und der Festlegung der ntwendigen Berechtigungen. Prjektverantwrtliche besitzen im Prtal einen eigenen Zugriff auf die Knfiguratinsbereiche für Prjekte. Vraussetzung für die Installatin des Prjektprtals ist die Versin Micrsft SharePint Server 2010 der Micrsft SharePint Server Das Prjektprtal kann auch unter SharePint (Office 365) genutzt werden. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 14 vn 16

15 4 Resümee Das COI-Prjektprtal ist eine Standardlösung, welche direkt in bestehende IT- Umgebungen, wie z. B. einem Unternehmensprtal, eingebunden werden kann. Die bereits vrknfigurierten Strukturen sind inhaltlich s aufgebaut, dass diese sfrt genutzt der einfach den Anfrderungen des Unternehmens angepasst werden können. Die Basis des COI-Prjektprtals ist Micrsft SharePint. Neben den Standardfunktinen der Verwaltung, Bearbeitung, Anzeige und Suche nach Dkumenten bietet sie verschiedene Möglichkeiten, dkumentengestützte Kmmunikatinsprzesse, z. B. für die inhaltliche Abstimmung, Krrektur und Freigabe, zentral zu steuern und in einer anwenderfreundlichen Umgebung abzubilden. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 15 vn 16

16 Micrsft SharePint-Lösungen in Bestfrm - mderne ECM-Technlgien aus dem Hause COI. Ihr Vrteil: Einzigartige Integratinsfähigkeit, umfassende Przessptimierung und übergreifendes Infrmatinsmanagement. Mit diesen innvativen Lösungen werden Visinen vn mrgen schn heute Realität. COI Cnsulting für Office und Infrmatin Management GmbH Am Weichselgarten Erlangen Telefn: +49 (0)9131 / Telefax: +49 (0)9131 / Web: Cpyright COI GmbH V_D14: Die Weitergabe und/der Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Frm auch immer, hne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die COI GmbH nicht gestattet. In dieser Publikatin enthaltene Infrmatinen können hne vrherige Ankündigung geändert werden. COI, COI-BusinessFlw, COI-BusinessArchive, BusinessFlw swie das COI-Lg sind eingetragene Marken der Cnsulting für Office und Infrmatin Management GmbH. Andere Prduktnamen und Lgs werden nur zur Identifikatin der Prdukte und Hersteller verwendet und können eingetragene Marken der entsprechenden Hersteller sein. Alle Angaben hne Gewähr. COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 16 vn 16

COI-Software-as-a-Service COI-PharmaSuite SaaS. Business W hite Paper

COI-Software-as-a-Service COI-PharmaSuite SaaS. Business W hite Paper COI-Sftware-as-a-Service COI-PharmaSuite SaaS Business W hite Paper 1 Zusammenfassung 3 2 Sftware-as-a-Service 4 2.1 SaaS Lösung COI-PharmaSuite 4 2.2 Vrteile der COI-PharmaSuite 2.5 SaaS-Lösung 4 2.3

Mehr

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB Lin EPDM pr Whitepaper unter Nutzung des TactnWrks Add-in EPDM vn Tactn Systems AB Ausgabedatum: 04.09.2013 - Dkumentversin: 1.1 Autr: Clemens Ambrsius / Rüdiger Dehn Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte

Mehr

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11 COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Seite 1 vn 11 1 Zusammenfassung 3 2 Einführung 4 2.1 Intrusin Detectin Definitin 4 2.2 Unterstützende

Mehr

COI-BusinessFlow SAP-Integration. COI GmbH COI-BusinessFlow SAP-Integration Seite 1 von 14

COI-BusinessFlow SAP-Integration. COI GmbH COI-BusinessFlow SAP-Integration Seite 1 von 14 COI-BusinessFlw SAP-Integratin Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlw SAP-Integratin Seite 1 vn 14 1 Zusammenfassung 3 2 Prduktphilsphie 4 2.1 COI-BusinessArchive fr SAP - Archiv 4 2.2 COI-ArchiveLink

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2010

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2010 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2010 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

Anweisungen für die automatische Installation von Microsoft SharePoint

Anweisungen für die automatische Installation von Microsoft SharePoint Anweisungen für die autmatische Installatin vn Micrsft SharePint Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

Barmenia Versicherungen

Barmenia Versicherungen Barmenia Versicherungen Anleitung zur Knfiguratin des Ltus Ntes Traveler auf dem iphne/ipad Stand: 05.04.2013 HA IT-Systeme Andre Griepernau,Dirk Hörner Inhalt 1. Wichtige Hinweise... 3 2. Einrichtung

Mehr

SSI White Paper: guide2media

SSI White Paper: guide2media Mehr Prduktivität und Kundenzufriedenheit: Mit dem xcs-dctr prfitiert vn einer schnelleren und genaueren Datenbankprüfung Kunde: Branche: Ziel: Lösung: GmbH Publishing Autmatisierung beschleunigt Supprt

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

Label-Guide Stand: 10 2014

Label-Guide Stand: 10 2014 Label-Guide Stand: 10 2014 Der ClimatePartner Label-Guide 2 Über ClimatePartner ClimatePartner ist ein führender Business Slutin Prvider für Klimaschutz und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei,

Mehr

Einführung in MindManager Server

Einführung in MindManager Server Einführung in MindManager Server Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten Release Ntes rmdata GePrject Versin 2.4 Organisatin und Verwaltung vn rmdata Prjekten Cpyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vrbehalten rmdata Vermessung Österreich rmdata Vermessung Deutschland Industriestraße

Mehr

Tacton keytech Integration

Tacton keytech Integration Tactn keytech Integratin Herausfrderungen und Lösungen Ausgabedatum: 27.09.2013 - Dkumentversin: 1.0 Autr: Clemens Ambrsius Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte vrbehalten Seite 1 1 Einführung Bei vielen

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 4.70 Release-Infrmatinen Cpyright 2002 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Themen-Dossiers bei IUWIS

Themen-Dossiers bei IUWIS Themen-Dssiers bei IUWIS Valie Djrdjevic Grundlagen Unter Dssier verstehen wir eine themenspezifische und redaktinell aufgearbeitete Präsentatin vn Material zu einem bestimmten Themengebiet. Innerhalb

Mehr

IPM- Prozessmanagement. Manuelle Anträge

IPM- Prozessmanagement. Manuelle Anträge Manuelle Anträge Allgemeines In jedem der nachflgend dargestellten Przesse, in denen manuelle Aktinen enthalten sind (z.b. Genehmigung des Leiters zu einem Rllen-Antrag), können zu diesen Aktinen über

Mehr

Kurzbeschreibung. Unterstützte Beschaffungsarten. Highlights. Abgrenzung zu anderen Lösungen

Kurzbeschreibung. Unterstützte Beschaffungsarten. Highlights. Abgrenzung zu anderen Lösungen Kurzbeschreibung WECO E-Prcure ermöglicht es, direkt aus Lieferantenkatalgen im Internet der aus firmeneigenen Katalgen Beschaffungsvrgänge im SAP ERP-System zu generieren. Die Datenübername erflgt über

Mehr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr SEMINARBESCHREIBUNG Crssqualifizierung Prjektmanagement und Micrsft Office Prject Seminarziele: Zielgruppe: Wer Prjekte plant und steuert, benötigt hierfür ein prfessinelles IT- Tl wie Prject. Prjektmanagement-Sftware

Mehr

Infoniqa GDPdU - Center

Infoniqa GDPdU - Center Infniqa GDPdU - Center GDPdU-Center? Was ist das eigentlich? Das GDPdU-Center bietet die Möglichkeit, die Vrgaben der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfung digitaler Unterlagen zu erfüllen und gleichzeitig

Mehr

OmniTouch 8440 Messaging Software Kurzanleitung. Telefonbenutzeroberfläche für Messaging-Dienste

OmniTouch 8440 Messaging Software Kurzanleitung. Telefonbenutzeroberfläche für Messaging-Dienste Kurzanleitung Einführung Der Zugriff auf die Vicemail kann flgendermaßen erflgen: Über die Telefnbenutzerberfläche (TUI) Auf die Telefnbenutzerberfläche kann vn allen internen der externen Telefnen aus

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

Unternehmensberatung Consulting for Management

Unternehmensberatung Consulting for Management Unternehmensberatung Cnsulting fr Management Unternehmensprfil Mit der Glbalisierung verändern sich die Anfrderungen des Marktes immer schneller. Vieles, ja fast alles ist im Wandel begriffen. Der Weg

Mehr

Microsoft Visual Studio 2005 Team System

Microsoft Visual Studio 2005 Team System Micrsft Visual Studi 2005 Team System Eine Einschätzung der Einsatzmöglichkeiten im Gebiet des Sftware Offshring. Sebastian Geiger [geiger@fzi.de] Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Szenaris... 2 Eingesetzte

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

PP Produktionsplanung und -steuerung. SAP R/3 Enterprise

PP Produktionsplanung und -steuerung. SAP R/3 Enterprise PP Prduktinsplanung und -steuerung SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

UC4 AUTOMATED VIRTUALIZATION

UC4 AUTOMATED VIRTUALIZATION UC4 AUTOMATED VIRTUALIZATION Intelligent Service Autmatin für physische und virtuelle Umgebungen Weitere Infrmatinen über unsere UC4-Prdukte finden Sie unter www.uc4.cm. Einleitung In diesem White Paper

Mehr

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt Für die Nutzung der Online-Erfassung und Pflege benötigen Sie Ihre Institutinsnummer und ein Passwrt. Sie sind nch nicht als Nutzer für die Online-Erfassung registriert? Betätigen Sie den Buttn Neu registrieren.

Mehr

Metasonic Scanview-Integrationshandbuch. Produktversion: V5.2 Dokumentversion: T1.0, 22.01.2015 Autor: Metasonic GmbH

Metasonic Scanview-Integrationshandbuch. Produktversion: V5.2 Dokumentversion: T1.0, 22.01.2015 Autor: Metasonic GmbH Metasnic Scanview-Integratinshandbuch Prduktversin: V5.2 Dkumentversin: T1.0, 22.01.2015 Autr: Metasnic GmbH Rechtliche Hinweise 2015 Metasnic GmbH. Alle Rechte vrbehalten. Diese Dkumentatin der Teile

Mehr

Animierte Gifs. Animierte Gifs erstellen mit Gimp. Microsoft Excel 2010 Selbstlernmaterialien. Bildung und Spor. Bildung und Spor

Animierte Gifs. Animierte Gifs erstellen mit Gimp. Microsoft Excel 2010 Selbstlernmaterialien. Bildung und Spor. Bildung und Spor Animierte Gifs Animierte Gifs erstellen mit Gimp Bildung und Spr Micrsft Excel 2010 Selbstlernmaterialien Bildung und Spr Stand: 07/2014 Autr: Nrbert Übelacker E-Mail: n.uebelacker@web.de Erstellung vn

Mehr

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung REFLEX-CRM Custmer Relatinship Management Bedienungsanleitung 1. Einleitung... 2 2. Das Grundprinzip vn REFLEX-CRM... 2 3. Anmelden... 2 4. Oberfläche... 3 4.1 Suchen... 3 4.1.1 Suche nach... 3 4.1.2 Stichwrt...

Mehr

Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung

Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung Vn: E-Rechnung an den Bund Gesendet: Dnnerstag, 16. Oktber 201413:16 Betreff: ERB-Newsle)er: Deutsch Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung Sehr geehrte Abnnentin, sehr

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

DVGW SDV GmbH - Anweisung SDV-001 Qualitätssicherung und Prozesse für Qualifikationsmaßnahmen

DVGW SDV GmbH - Anweisung SDV-001 Qualitätssicherung und Prozesse für Qualifikationsmaßnahmen DVGW SDV GmbH - Anweisung SDV-001 Qualitätssicherung und Przesse für Qualifikatinsmaßnahmen Stand: 23.04.2014 Versin: 001 Verantwrtliche Stelle: Geschäftsführung Freigabe (Ort / Datum): 23.04.2014 Unterschrift:

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

BMD CRM Kontakt-, Dokumentenmanagement u. Archivierung. Stammdaten, zentrale Funktionen

BMD CRM Kontakt-, Dokumentenmanagement u. Archivierung. Stammdaten, zentrale Funktionen BMD CRM Kntakt-, Dkumentenmanagement u. Archivierung Stammdaten, zentrale Funktinen Verwalten aller Stammdaten vn Klienten, Gesellschaftern, Angehörigen und snstigen Kntaktpersnen mit beliebig vielen Adressen,

Mehr

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion)

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion) zum Anschluss an Telefnanlagen () CPTel () besteht aus zwei unterschiedlichen Prgrammen: CPTel Server und CPTel Client. Installatinsvarianten: eigenständiger CPTel-Server CPTel-Server und CPTel-Client

Mehr

Kurzbeschreibung 5250 und WDSC / RDi

Kurzbeschreibung 5250 und WDSC / RDi CMOne Das integrierte Change Management System für i5, iseries und AS/400 Kurzbeschreibung 5250 und WDSC / RDi Warum CMOne als Sftwareverwaltungs- und Verteilungssystem?...2 Der Wrkflw in CMOne...4 Wrkflw

Mehr

Implementierung von Manufacturing Execution Systemen (MES) Zusammenfassung

Implementierung von Manufacturing Execution Systemen (MES) Zusammenfassung Implementierung vn Manufacturing Executin Systemen (MES) Zusammenfassung Das Management der Fertigungs- und Mntageprzesse mit allen unmittelbar prduktinsbeeinflussenden Przessen wird zunehmend zu einer

Mehr

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen Kernel-Versinen Hinweissprache: Deutsch Versin: 8 Gültigkeit: gültig seit 16.03.2012 Zusammenfassung Symptm Das Wartungsende der SAP-Kernel-Versinen 700, 701, 710 und 711 ist der 31. August 2012. Diese

Mehr

Mitarbeiterbefragung - Konzeptbeschreibung. Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang?

Mitarbeiterbefragung - Konzeptbeschreibung. Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang? Mitarbeiterbefragung - Knzeptbeschreibung Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang? Im Grßen und Ganzen sind unsere Mitarbeiter recht zufrieden Beginnen wir mit einer Binsenweisheit: Eine der wichtigsten

Mehr

Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung von Vorgehensmodellen in integrierten Projektinfrastrukturen

Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung von Vorgehensmodellen in integrierten Projektinfrastrukturen Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung vn Vrgehensmdellen in integrierten Prjektinfrastrukturen Marc Kuhrmann Technische Universität München Institut für Infrmatik Lehrstuhl Sftware & Systems Engineering

Mehr

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Prject Planning and Calculatin Tl Autr/-en: Jens Weimar (jweimar): jens.weimar@prdyna.de C:\Dkumente und Einstellungen\jweimar.PRODYNA\Desktp\Dat en\biz_prjekte\prjekt Planning

Mehr

Bearbeitungsreglement: KLuG Krankenversicherung

Bearbeitungsreglement: KLuG Krankenversicherung Bearbeitungsreglement: KLuG Krankenversicherung Inhalt: 1. Kurzbeschreibung der KLuG Krankenversicherung 2. Rechtliche Grundlagen 3. Interne Organisatin 4. IT-Struktur 5. Zugriffe 6. Datensicherheit 7.

Mehr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. BEWIELU, Technologiezentrum am Europaplatz, Dennewartstr. 25-27, 52068 Aachen

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. BEWIELU, Technologiezentrum am Europaplatz, Dennewartstr. 25-27, 52068 Aachen SEMINARBESCHREIBUNG Crssqualifizierung Prjektmanagement und Micrsft Office Prject Seminarziele: Zielgruppe: Vraussetzungen Seminarinhalte: Dauer: Methde: Besndere Merkmale: Die Teilnehmer lernen den Lebenszyklus

Mehr

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung?

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Kein Prblem, wir helfen Ihnen dabei! 1. Micrsft Office 365 Student Advantage Benefit * Micrsft Office365 PrPlus für ; Wählen Sie aus drei Varianten.

Mehr

eam Wir steuern Projekte auf Erfolgskurs. Coelner Consulting Team Management & Prozesse

eam Wir steuern Projekte auf Erfolgskurs. Coelner Consulting Team Management & Prozesse eam Celner Cnsulting Team Management & Przesse Wir steuern Prjekte auf Erflgskurs. Unser Angebt Inhalt Prjektmanagement...3 Weichen stellen...4 Kurskrrektur...5 Przessabsicherung...6 Punktueller Prjektsupprt...7

Mehr

Sage HWP Start. Neu in 2015: . Neue Datenbank SQL Server 2014. Einfacher Einstieg durch Einrichtungsassistent. Einfachere Suche nach Positionen

Sage HWP Start. Neu in 2015: . Neue Datenbank SQL Server 2014. Einfacher Einstieg durch Einrichtungsassistent. Einfachere Suche nach Positionen Sage HWP Start Das einfache, schnelle und kmfrtable Kmplettpaket für Handwerker! Sie wllen Ihre Auftragsbearbeitung prfessinell und einfach am PC erledigen und viele Funktinen nutzen, die auf Ihre Handwerksbedürfnisse

Mehr

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

Autodesk Inventor Professional Update-Firmenschulung

Autodesk Inventor Professional Update-Firmenschulung Autdesk Inventr Prfessinal Update-Firmenschulung Mdul A: Autdesk Inventr Ruted Systems Suite 2015 - Update Mdul B: Autdesk Inventr Simulatin Suite 2015 Update Diese Schulung besteht aus den beiden benstehenden

Mehr

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D )

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D ) Infmappe zur Zertifizierung als Junir PrjektmanagerIn (IPMA Level D ) 1 Allgemeines zur Zertifizierung... 2 1.1 Zertfizierungsprzess im Überblick... 2 1.2 Vrraussetzungen für die Zertifizierung... 2 1.3

Mehr

Rechnergestützte Gefährdungsanalyse aber wie?

Rechnergestützte Gefährdungsanalyse aber wie? Rechnergestützte Gefährdungsanalyse aber wie? vn Frank Kleinmann, Malte Emmerich Zielsetzung Apps, Datenbanken und Sftwarelösungen helfen mittlerweile in vielen Situatinen des Alltags, unser Leben bequemer

Mehr

Verwalten der Notfall- Wiederherstellung

Verwalten der Notfall- Wiederherstellung Verwalten der Ntfall- Wiederherstellung Was ist die Ntfall-Wiederherstellung? Was ist die Ntfall-Wiederherstellung? Ein Ntfall liegt bei einem unerwarteten und schwerwiegenden Datenverlust vr Die Ntfall-Wiederherstellung

Mehr

TEAMWORK. Erste Schritte

TEAMWORK. Erste Schritte TEAMWORK Erste Schritte 1. TEAMWORK aktivieren... 3 2. TEAMWORK-Einstellungen festlegen... 3 3. Weitere Benutzer einladen... 6 3.1 Benutzer hinzufügen...6 3.2 Gastbenutzer hinzufügen...6 3.3 Benutzerrllen

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

Ein weiteres an gleicher Stelle auffindbares Formular in Open Office Vorlage deckt den gesamten Bereich der Rechtshilfe ab.

Ein weiteres an gleicher Stelle auffindbares Formular in Open Office Vorlage deckt den gesamten Bereich der Rechtshilfe ab. BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ Erlass vm 28. Nvember 2011 über die Einführung eines elektrnischen Wrkflws betreffend Berichte der Staatsanwaltschaften/Oberstaatsanwaltschaften und Einzelerlässe der Oberstaatsanwaltschaften/des

Mehr

Erweiterung einer Workflow Prozessbibliothek

Erweiterung einer Workflow Prozessbibliothek Erweiterung einer Wrkflw Przessbiblithek Prgrammierer Dkumentatin Thmas Mitterling Fabian Mußnig INHALTSVERZEICHNIS 1. STELLENAUSSCHREIBUNG 3 1.1. Stellenausschreibung 3 1.1.1. Frmulare 6 1.1.1.1 Stellenausschreibung

Mehr

CollabXT Prozessqualität durch Werkzeugunterstützung etablieren und steigern

CollabXT Prozessqualität durch Werkzeugunterstützung etablieren und steigern CllabXT Przessqualität durch Werkzeugunterstützung etablieren und steigern Prjektbericht Marc Kuhrmann, Nrbert Diernhfer Technische Universität München Marcus Alt Micrsft Deutschland GmbH TUM 2007-2008

Mehr

Anleitung Administrationsbereich www.pastoraler-raum-biedenkopf.de

Anleitung Administrationsbereich www.pastoraler-raum-biedenkopf.de Anleitung Administratinsbereich www.pastraler-raum-biedenkpf.de Anmeldung unter www.pastraler-raum-biedenkpf.de Für Eingabe vn neuen Beiträgen, Hchladen des Pfarrbriefs, Veränderungen an bestehenden Inhalten.ä.

Mehr

Zertifikat. Kunststoffverwertung. Brockmann Recycling GmbH Heinrich-Brockmann-Straße 1 24568 Nützen/Kaltenkirchen

Zertifikat. Kunststoffverwertung. Brockmann Recycling GmbH Heinrich-Brockmann-Straße 1 24568 Nützen/Kaltenkirchen Zertifikat Kunststffverwertung Brckmann Recycling GmbH Heinrich-Brckmann-Straße 1 24568 Nützen/Kaltenkirchen Die Anlage, wurde am 13. Juli 2015 durch die eccycle GmbH auditiert und hat den Nachweis erbracht,

Mehr

Leistungsbeschreibung page2flip 2.5

Leistungsbeschreibung page2flip 2.5 Leistungsbeschreibung page2flip 2.5 Datenstand: 02.09.14 NEU: SmartDesign Neues, mdernes Kacheldesign Neuer, Flash freier HTML5 Desktp Viewer Grundlegend überarbeiteter Flash Desktp Viewer Grundlegend

Mehr

Regelwerk zur Ausbildung zum Mathematisch-technischen Softwareentwickler (MATSE) am IT Center der RWTH Aachen University Stand: 24.07.

Regelwerk zur Ausbildung zum Mathematisch-technischen Softwareentwickler (MATSE) am IT Center der RWTH Aachen University Stand: 24.07. Regelwerk zur Ausbildung zum Mathematisch-technischen Sftwareentwickler (MATSE) am IT Center der RWTH Aachen University 1 Teilnahme an Veranstaltungen und Ablegen der Prüfungsleistung Es gilt die Dienstvereinbarung

Mehr

Konsolidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operations Manager

Konsolidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operations Manager Knslidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operatins Manager Einleitung Die Rechenzentren der heutigen Zeit und auch die Anfrderungen zur Autmatisierung sind meist histrisch gewachsen. Verschiedene Prdukte

Mehr

Inxmail Professional 4.4

Inxmail Professional 4.4 E-Mail-Marketing Hw-t Inxmail Prfessinal 4.4 Neue Funktinen Im ersten Quartal 2014 wird Inxmail Prfessinal 4.4 veröffentlicht. In dieser Versin steht der Split-Test in völlig überarbeiteter Frm innerhalb

Mehr

SmartEdit RedDot Content Management Server

SmartEdit RedDot Content Management Server SmartEdit RedDt Cntent Management Server 2001 RedDt Slutins AG. Alle Rechte vrbehalten. RedDt Handbuch Diese Dkumentatin ist urheberrechtlich geschützt. Ohne vrherige schriftliche Genehmigung bleiben die

Mehr

Handbuch Brainloop Outlook Add-In. Version 3.4

Handbuch Brainloop Outlook Add-In. Version 3.4 Handbuch Brainlp Outlk Add-In Versin 3.4 Inhalt 1. Überblick... 3 2. Release Ntes... 3 2.1 Nutzungs-Vraussetzungen... 3 2.2 Bekannte Einschränkungen in der aktuellen Versin... 4 3. Installatin und Knfiguratin...

Mehr

1. Handbuch Systemübersicht

1. Handbuch Systemübersicht Infrmatinssystem für Öffentliche Verträge www.bandi-altadige.it Sistema infrmativ cntratti pubblici 1. Handbuch Systemübersicht Vers. 2013-08 DE AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

The Cable Guy: Dynamische DNS-Aktualisierung in Windows 2000

The Cable Guy: Dynamische DNS-Aktualisierung in Windows 2000 The Cable Guy: Dynamische DNS-Aktualisierung in Windws 2000 (Engl. Originaltitel: The Cable Guy: DNS Dynamic Update in Windws 2000) DNS (Dmain Name System) unterstützt einen Mechanismus zum Auflösen vn

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

DYNAMISCHE IT-INFRASTRUKTUREN IM UTILITYUMFELD EFFEKTIV PLANEN UND UMSETZTEN

DYNAMISCHE IT-INFRASTRUKTUREN IM UTILITYUMFELD EFFEKTIV PLANEN UND UMSETZTEN Elektrnische Persnalakte aus der Clud DYNAMISCHE IT-INFRASTRUKTUREN IM UTILITYUMFELD EFFEKTIV PLANEN UND UMSETZTEN Wlfgang Will Leiter Shared Service Stadtwerke Cttbus GmbH Clud Cmputing Praktische Anwendungen

Mehr

Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin. Planungen in Brandenburg

Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin. Planungen in Brandenburg Gemeinsame IT-Standrtstrategie für Berlin und Brandenburg Prjekte Pläne Perspektiven Prjekt estrasse Radialsystem V in Berlin, 13. Oktber 2010 Agenda Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin Vrstellung

Mehr

Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien

Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien Was ist ein Enterprise Wiki? Ein Enterprise Wiki (auch Crprate Wiki der Organsiatinswiki) ist ein Wiki, welches typische Funktinalitäten

Mehr

Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe

Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe (DigiBib) Inhalt Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe 1 Die Suche nach Büchern und Zeitschriftenaufsätzen 3 Die Recherche

Mehr

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Seite 1 von 7 1 Zusammenfassung 3 2 ECM & Microsoft

Mehr

IT-Strategie - Wie Sie die Zukunft Ihrer Organisation sichern

IT-Strategie - Wie Sie die Zukunft Ihrer Organisation sichern IT-Strategie - Wie Sie die Zukunft Ihrer Organisatin sichern Seminare 2011 (Neu)Ausrichtung am Markt, erflgreiche Umsetzung vn Innvatin und Verankerung im Business Mdel Zielgruppe Das zweitägige Seminar

Mehr

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation windata SEPA-API Basic / Pr Dkumentatin Versin v1.8.0.0 11.11.2014 windata GmbH & C. KG windata GmbH & C.KG Gegenbaurstraße 4 88239 Wangen im Allgäu windata SEPA-API Basic / Pr - Dkumentatin Inhaltsverzeichnis

Mehr

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit 1. Anfrderungen an das Unternehmen 1.1 Sicherheitsanfrderungen Gegenstand des vrliegenden Auftrags sind Lieferungen und Leistungen, die entweder ganz der teilweise der Geheimhaltung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

Freiburger Bildungspaket Förderkriterien

Freiburger Bildungspaket Förderkriterien Förderkriterien Seite 1 1. Antragsberechtigte: Freiburger Bildungspaket Förderkriterien Antragsberechtigte sind alle Grund- und Snderschulen swie alle allgemeinbildenden weiterführenden Schulen. Bei den

Mehr

rminfo/gdb Version 3.9

rminfo/gdb Version 3.9 Release Ntes rminfo/gdb Versin 3.9 Datenbankapplikatin zum Verwalten, Nachführen und Weiterverarbeiten vn grundstücks- und eigentümerbezgenen Daten Versinsinfrmatin rminfo/gdb 3.9 Inhalt 1 Allgemeines

Mehr

Vorbereitung der Abiturzeugnisse mit CUBE-SVS

Vorbereitung der Abiturzeugnisse mit CUBE-SVS Vrbereitung der Abiturzeugnisse mit CUBE-SVS Zur Schreibweise: Menüpunkt im Hauptmenü (waagerecht) Menüpunkt im Untermenü (klappt senkrecht herunter) Bearbeitungsvrgang / ntwendige Einstellungen Die ntwendigen

Mehr

Manuelle Deinstallation von.net Framework 2.0 und anschließende Neuinstallation

Manuelle Deinstallation von.net Framework 2.0 und anschließende Neuinstallation Artikel-ID: 908077 - Geändert am: Dienstag, 17. Mai 2011 - Versin: 4.0 Manuelle Deinstallatin vn.net Framewrk 2.0 und anschließende Neuinstallatin Dieser Artikel kann einen Link zum Windws Installer-Bereinigungsprgramm

Mehr

WorldShip Benutzerdefinierten Sendungsaufkleberkopf erstellen

WorldShip Benutzerdefinierten Sendungsaufkleberkopf erstellen Bei den flgenden Anweisungen wird vrausgesetzt, dass Sie WrldShip 2013 der eine neuere Versin installiert haben. Mit dem WrldShip Editr für benutzerdefinierte Aufkleber können Sie den Sendungsaufkleberkpf,

Mehr

Steigern Sie Effizienz und Sicherheit! Mit. BlueSystemCopy. werden Systemkopien zu einem Selbstläufer!

Steigern Sie Effizienz und Sicherheit! Mit. BlueSystemCopy. werden Systemkopien zu einem Selbstläufer! Das Schnelle und hch autmatisierende Tl für SAP Systemkpien Steigern Sie Effizienz und Sicherheit! Mit BlueSystemCpy werden Systemkpien zu einem Selbstläufer! Die BlueSystemCpy ptimiert und autmatisiert

Mehr

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D )

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D ) Infmappe zur Zertifizierung als Junir PrjektmanagerIn (IPMA Level D ) 1 Allgemeines zur Zertifizierung... 2 1.1 Zertifizierungsprzess im Überblick... 2 1.2 Vraussetzungen für die Zertifizierung... 2 1.3

Mehr

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel Berlin, 24.03.2014 Ein paar Wrte über die CsmCde GmbH!2 CsmCde Fakten Gründung 2000 als GmbH Sftwareunternehmen mit Schwerpunkt Internet 15 Mitarbeiter Inhabergeführt

Mehr

Skrill-Hilfe der neue Quick Checkout www.skrill.com

Skrill-Hilfe der neue Quick Checkout www.skrill.com Skrill-Hilfe der neue Quick Checkut www.skrill.cm Skrill Limited, 25 Canada Square, Canary Wharf, Lndn, E14 5LQ, UK. Skrill-Hilfe der neue Quick Checkut Was ist der neue Quick Checkut? Was ist der neue

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

GmbH. Gesellschaft für IT-Revision und Datenschutz

GmbH. Gesellschaft für IT-Revision und Datenschutz Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) stützt die MaRisk auf den 25a KWG, der vn den Instituten eine rdnungsgemäße Geschäftsrganisatin frdert (siehe AT 1 Textziffer 1 - der MaRisk).

Mehr

Office of the Future : Workflow Dokumentenmanagement Archivierung

Office of the Future : Workflow Dokumentenmanagement Archivierung e-business-akademie 25.03.04 Eröffnungsvrtrag Office f the Future : Wrkflw Dkumentenmanagement Archivierung Prf. Dr. Jürgen Treffert (BA-Lörrach) Leiter STZ IT-BusinessCnsulting Themenbereiche Office f

Mehr

Oracle Audit Vault & Database Firewall in der Praxis

Oracle Audit Vault & Database Firewall in der Praxis Oracle Audit Vault & Database Firewall in der Praxis Trsten Husmann Essener Systemhaus Stadt Essen Schlüsselwrte Suvad Sahvic Oracle Deutschland B.V. & C. KG Ptsdam Oracle Datenbank Server, Audit Vault,

Mehr

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966 Smmerprüfung 2009 Ausbildungsberuf Fachinfrmatiker/in Systemintegratin Prüfungsbezirk Ludwigshafen Herr Daniel Heumann Ausbildungsbetrieb: FH Kaiserslautern Prjektbetreuer: Herr Michael Blum Thema der

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Von Übersicht und Zuversicht in komplexen Projekten: GUI-Redesign einer CRM-Lösung

Von Übersicht und Zuversicht in komplexen Projekten: GUI-Redesign einer CRM-Lösung Vn Übersicht und Zuversicht in kmplexen Prjekten: GUI-Redesign einer CRM-Lösung Referent: Christian Wlf CRM Gipfeltur Kundenname Vrstellung Vn Übersicht und Zuversicht in kmplexen Prjekten: GUI-Redesign

Mehr