HDTV High Definition Television

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HDTV High Definition Television"

Transkript

1 High Definition Television Seminar Seite 1 von 7 P. Schädler und P. Janka

2 1 Einführung Grundlegendes Auflösungen Equipment Fernseher Set-Top Box Abspielgeräte Zubehör Empfang über Satellit (DVB-S) über Kabelnetze (DVB-C) über terrestrische Netze (DVB-T) über Internet Sender Senderverbreitung über Satellit Senderverbreitung über Kabelnetze bei den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Speichermedien Blu-ray Disc HD DVD Warner Total Hi Def Schlagwörter HD Ready Full HD HDMI HDCP Zukunft Quellenverzeichnis Seite 2 von 7 P. Schädler und P. Janka

3 1 Einführung 1.1 Grundlegendes steht für High Definition Television, also hochauflösendes Fernsehen und ist der neue Fernsehstandard, welcher in Europa immer mehr Einzug hält. hat gegenüber dem normalen SDTV 1 eine bis zu 5-mal höhere Auflösung und gibt es grundsätzlich nur im Seitenverhältnis 16:9. Die sehr viel höhere Auflösung war denn auch der Hauptgrund für die Einführung des neuen Standards. 1.2 Auflösungen Bisherige digitale Fernsehsignale haben eine Auflösung von 720x576 bei 50 Halbbildern pro Sekunde (720x576i50). Bei gibt es zwei offizielle Auflösungen und zwar einerseits 1280x720 und andererseits 1920x1080. Heutige Ausstrahlungen im Fernsehbereich verwenden bei der Auflösung 1920x1080 genau 50 Halbbilder pro Sekunde (1920x1080i50) und bei der Auflösung 1280x Vollbilder pro Sekunde (1280x720p50). 2 Equipment 2.1 Fernseher Bei den Fernsehern kommen nur LCD 2 - oder Plasmadisplays in Frage, um mit der entsprechenden Qualitätssteigerung sehen zu können. Dies aus dem einfachen Grund, weil nur diese Displays eine genügend hohe Auflösung bieten. Wenn man heute einen Fernseher kauft sollte man unbedingt auf das Label HD Ready (siehe Kap. 6.1) achten, welches gewährleistet, dass das entsprechende Gerät vollumfänglich unterstützt. 2.2 Set-Top Box Eine Set-Top Box wird benötigt um das Signal, welches über den Satelliten, die Antenne oder das Kabel empfangen wird, für den Fernseher so aufzubereiten, dass er es darstellen kann. Aufgrund der hohen Auflösung von muss die Set-Top Box eine hohe Leistung aufweisen. Alte Set-Top Boxen können für nicht verwendet werden. 2.3 Abspielgeräte Natürlich gibt es auch Filme in High Definition zu kaufen. Als Abspielgerät für solche Filme wird ein Blu-ray 3 oder HD DVD 4 Player benötigt, je nachdem auf welcher Disc der Film gespeichert ist. Gewöhnliche DVD 5 Player können keines der Formate wiedergeben. 2.4 Zubehör Um eine optimale Qualität zu gewährleisten wird empfohlen für die Verbindung zwischen Fernseher und Set-Top Box oder Abspielgerät ein digitales HDMI Kabel 1 SDTV = Standard Definition Television; Bezeichnung für die bisherige Fernsehqualität 2 LCD = Liquid Crystal Display; Technologie für Flachbildfernseher, welche immer mehr alte Röhrenfernseher ablöst 3 Blu-ray Disc = Anspielung auf die verwendeten blauen Laser; optisches Speichermedium für Inhalte in Qualität, welches die DVD ablösen möchte; Konkurrent von HD DVD 4 HD DVD = High Density Digital Versatile Disc; optisches Speichermedium für Inhalte in Qualität, welches die DVD ablösen möchte; Konkurrent von Blu-ray 5 DVD = Digital Versatile Disc; optisches Speichermedium für Inhalte in SDTV Qualität Seite 3 von 7 P. Schädler und P. Janka

4 (siehe Kap. 6.3) zu verwenden. So entfällt die Umrechnung des Signals von digital auf analog und umgekehrt. 3 Empfang 3.1 über Satellit (DVB-S) Die ersten -Sendungen wurden über Satellit verbreitet. In Europa wird für Ausstrahlungen über Satellit der Standard DVB-S in der zweiten Generation, also DVB-S2, verwendet. DVB-S2 erreicht gegenüber DVB-S eine Bandbreitensteigerung von bis zu 30 Prozent. Erreicht wird dies durch verbesserte Modulationsarten und Fehlerkorrekturen. Eine Liste deutschsprachiger Sender, welche heute über DVB-S2 empfangen werden können, ist in Kap. 4 zu sehen. 3.2 über Kabelnetze (DVB-C) Auch übers Kabelnetz kann übertragen werden. Hierbei wird der Standard DVB-C verwendet, welcher für die -Übertragungen nicht angepasst werden muss. 3.3 über terrestrische Netze (DVB-T) Über DVB-T werden bislang lediglich digitale Fernsehsignale in SDTV übertragen. DVB-T kann in der momentanen Ausbaustufe kein übertragen. Darum hat das Konsortium, welches bereits DVB-T entwickelt hat, begonnen eine zweite Generation von DVB-T zu entwickeln. Diese neue Generation wird voraussichtlich DVB-T2 heissen und einige Verbesserungen im Bereich der Bandbreitenausnutzung bringen. Termine für die Einführung von DVB-T2 in der Schweiz gibt es noch keine. 3.4 über Internet Bei einer genügend grossen, verfügbaren Bandbreite kann auch über Internet übertragen werden. Jedoch geschieht das momentan noch nicht im Regelbetrieb. Das Angebot ist in der Schweiz nicht verfügbar, in Deutschland gibt es von T-Home allerdings ein Angebot, welches über das Internet sendet. Das Hauptproblem der Übertragung von über das Internet wird immer die Bandbreite sein, weshalb solche Angebote höchstens langfristig eine höhere Verbreitung erlangen können. 4 Sender 4.1 Senderverbreitung über Satellit Bereits heute können über Satellit einige Sender in HD-Qualität empfangen werden. Die folgende Liste zeigt in etwa auf, was heute im deutschen Sprachraum über Satellit empfangen werden kann: Sender Land Verschlüsselung Anixe HD Deutschland frei Pro7 HD Deutschland frei Sat1 HD Deutschland frei Premiere HD Film Deutschland Nagravision 2 Premiere HD Sport Deutschland Nagravision 2 Discovery HD Deutschland Nagravision 2 Diverse Promo-Kanäle Verschiedene Länder frei Seite 4 von 7 P. Schädler und P. Janka

5 4.2 Senderverbreitung über Kabelnetze Die Cablecom plant noch in diesem Jahr einzelne Sender in HD-Qualität über das Kabelnetz zu verbreiten. Es gibt in der Schweiz jedoch schon zum jetzigen Zeitpunkt einige kleine Kabelnetzbetreiber, die bereits hochauflösende Programme anbieten, wie z.b. Flims Electric AG (Graubünden), Medianet (Bern) oder Intergga (Basel). Über das Kabel werden die meisten freien deutschsprachigen Programme, die auch über Satellit verfügbar sind (siehe Liste in Kap. 4.1), übertragen. In Liechtenstein werden ab ca. November 2007 ebenfalls erste -Programme (u.a. HD Suisse) ausgestrahlt. 4.3 bei den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Auch die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten beginnen allmählich auf umzurüsten, im Moment jedoch noch relativ zögerlich. Die SRG startet am 1. Dezember 2007 den Gemeinschaftskanal HD Suisse. Wie es die Bezeichnung Gemeinschaftskanal schon vermuten lässt, verbreitet dieser Sender Fernsehen in HD-Qualität für alle Sprachregionen. Der erste Höhepunkt wird die Übertragung der Uefa Euro 08 in HD-Qualität sein. Auch die Kabelnetzbetreiber zeigen grosses Interesse an der Ausstrahlung von HD Suisse über das jeweilige Digitalangebot. Die deutschen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF stellen erst ab 2010 schrittweise auf um. Der österreichische Rundfunk (ORF) wird voraussichtlich nicht vor 2015 ausstrahlen. 5 Speichermedien 5.1 Blu-ray Disc Die Blu-ray Disc ist eine hauptsächlich von Sony vorangetriebene Technologie, welche die DVD ablösen soll. Aktuelle Verkaufszahlen zeigen die Blu-ray Disc im Vorteil gegenüber der HD DVD. Dies liegt unter anderem auch an Sonys neuer Spielkonsole, der Playstation 3, welche zu einem vergleichsweise günstigen Preis einen vollwertigen Blu-ray Player bietet. Zudem unterstützen die meisten Hollywood Filmstudios die Blu-ray Disc. 5.2 HD DVD Die HD DVD wird hauptsächlich von Toshiba und Microsoft vermarktet. Sie bietet weniger Speicherplatz als die Blu-ray Disc, ist dafür aber günstiger in der Herstellung. Dennoch wirkt sich der geringere Speicherplatz nicht auf die Qualität der Filme aus. Wie sie sich gegen die Blu-ray Disc behaupten kann muss abgewartet werden. Seit einigen Wochen ist für Microsofts Spielkonsole, die Xbox 360, ein externes HD DVD Laufwerk erhältlich. 5.3 Warner Total Hi Def Die Warner Total Hi Def Disc ist eine Technologie des Filmstudios Warner. Sie kombiniert eine Blu-ray Disc und eine HD DVD auf einer Scheibe, indem eine Seite eine Blu-ray Disc ist und die andere Seite eine HD DVD. Die Zukunft solcher Entwicklungen sieht aufgrund der immensen Herstellungskosten aber eher düster aus Seite 5 von 7 P. Schädler und P. Janka

6 6 Schlagwörter 6.1 HD Ready HD Ready bedeutet bei einem Fernseher: Das Gerät muss mindestens einen digitalen Eingang haben, der HDCP (siehe Kap. 6.4) unterstützt (HDMI oder DVI-D 6 ), sowie einen analogen Komponenteneingang. Das Gerät muss eine native Auflösung von mindestens 720 Zeilen haben, um das kleinere -Format (1280x720) darstellen zu können. Das Gerät muss über beide Eingänge (digital und analog) folgende Auflösungen unterstützen: 1280x720p50, 1280x720p60, 1920x1080i50, 1920x1080i Full HD Wenn ein Fernsehgerät die höchste -Auflösung (1920x1080) ohne Hochskalierung wiedergeben kann, d.h. selber eine Auflösung von mindestens 1920x1080 Bildpunkten hat, dann bezeichnet man dieses Gerät als Full HD tauglich. Der Begriff Full HD kann sich durchaus auch auf Abspielgeräte beziehen, was bedeutet, dass das entsprechende Gerät die für diese Auflösung erforderlichen Signale ausgeben kann. Allerdings sind im Gegensatz zu den Fernsehern die meisten Abspielgeräte Full HD tauglich. 6.3 HDMI HDMI bedeutet High Definition Multimedia Interface. Es ist die neue Standard Schnittstelle zur digitalen Übertragung von Video- und Audiodaten. Ein HDMI Anschluss beinhaltet automatisch immer das Kopierschutzsystem HDCP. HDMI ist elektrisch kompatibel zu DVI-D, sodass ein HDMI und ein DVI-D Anschluss mit einem einfachen Adapterkabel verbunden werden können. Natürlich geht dabei jedoch die Fähigkeit von HDMI verloren, auch Audiodaten übertragen zu können, da dies der ältere DVI-D Standard nicht kann. 6.4 HDCP HDCP bedeutet High Bandwidth Content Protection. Es ist ein Kopierschutzsystem, welches das unerlaubte Kopieren von HD Inhalten verhindern soll. HDCP ist bei HDMI Anschlüssen obligatorisch, bei den älteren DVI-D Anschlüssen optional. Um HD Inhalte jedoch auch in Zukunft in voller Auflösung geniessen zu können ist eine HDCP fähige Schnittstelle von hoher Bedeutung, da die Filmstudios und Fernsehsender die Ausgabe über eine nicht HDCP fähige Schnittstelle künstlich beschneiden können. Es ist daher möglich, dass dann entweder eine verminderte Auflösung oder gar kein Signal ausgegeben wird. 7 Zukunft Die Zukunft des Fernsehens gehört eindeutig. Alte Röhrenfernseher, welche die Fernsehlandschaft in den letzten Jahrzehnten geprägt haben, sind definitiv veraltet und werden immer mehr von hochauflösenden Flachbildschirmen abgelöst. Dadurch wird einen zusätzlichen Schub erhalten. Ein sehr wichtiges Kriterium ist dabei natürlich auch, dass die Sendeanstalten HD Inhalte senden, was bei den meisten bereits geschehen oder zumindest aber in Planung ist. 6 DVI-D = Digital Visual Interface Digital; Schnittstelle zur digitalen Übertragung von Videosignalen Seite 6 von 7 P. Schädler und P. Janka

7 8 Quellenverzeichnis [1] Forum Schweiz: Diverse Artikel [2] de.wikipedia.org: High Definition Television [3] de.wikipedia.org: High Definition Multimedia Interface [4] de.wikipedia.org: Digital Video Broadcasting [5] T-Home: Filme und Fernsehen [6] de.wikipedia.org: HD ready [7] de.wikipedia.org: Digital Visual Interface [8] de.wikipedia.org: High-bandwidth Digital Content Protection Seite 7 von 7 P. Schädler und P. Janka

FAQ Was genau ist HDTV? Welche Geräte braucht es zum Empfang von HDTV? Was ist der Unterschied zwischen HDready und Full HD?

FAQ Was genau ist HDTV? Welche Geräte braucht es zum Empfang von HDTV? Was ist der Unterschied zwischen HDready und Full HD? FAQ HD seit langem schwirrt dieses Kürzel durch die Medien. Doch was ist HD eigentlich? Und was nicht? Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Was genau ist HDTV? HDTV ist die Abkürzung

Mehr

SAT-Empfangsanlagentechnik

SAT-Empfangsanlagentechnik Bernhard Lang AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com SAT-Empfangsanlagentechnik LNB und Rauschen L low N noice B block converter, rauscharmer Signalumsetzer Rauschmaß typ. 0,6

Mehr

HDTV ist einfach brillant!

HDTV ist einfach brillant! Die grenzenlose Freiheit: HDTV ist einfach brillant! ASTRA ENTFESSELT IDEEN. Das neue Fernsehen: Hier lernen Sie HDTV von allen Seiten kennen. HDTV das neue Fernsehen ist 5x brillanter. 576 Auf den Punkt

Mehr

Und wie sieht die Zukunft aus?

Und wie sieht die Zukunft aus? Und wie sieht die Zukunft aus? Was ist HDTV? HDTV (High Definition Television) steht für hochauflösendes Fernsehen mit einer ganz neuen, stark verbesserten Bildqualität: Das scharfe Bild und die natürlichen

Mehr

Was muss man Wissen und was ist zu tun?

Was muss man Wissen und was ist zu tun? Was muss man Wissen und was ist zu tun? Analoge Abschaltung am 30.04.2012 Wann & warum wird abgeschaltet? Die Zukunft heißt digitale Fernsehübertragung! Wie schon im Jahre 2009, als die analog-digital

Mehr

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung 1. Übertragungswege Kabel, Satellit, Terrestrisch, Internet 2. Was und wann wird abgeschaltet? 3. Warum wird abgeschaltet? 4. Wer ist betroffen?

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung. Verschaffen Sie sich den Durchblick. Informationsveranstaltung Verschaffen Sie sich den Durchblick

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung. Verschaffen Sie sich den Durchblick. Informationsveranstaltung Verschaffen Sie sich den Durchblick Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung den Durchblick Digital TV, HDTV & Co. Begrüssung Albert Lehmann Elektroingenieur FH Geschäftsführer A. Lehmann Elektro AG 9200 Gossau Agenda 17:30 Uhr

Mehr

Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung

Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung Wann erreicht HDTV die breite Masse? München, 18. Oktober 2006 Bisher sieben HDTV Sender und zwei Demokanäle für den deutschen Markt verfügbar, weitere drei in Vorbereitung

Mehr

Digitale TV Übertragungssysteme. von Eugen Himmelsbach

Digitale TV Übertragungssysteme. von Eugen Himmelsbach Digitale TV Übertragungssysteme von Eugen Himmelsbach Quellen: Digitale Übertragungsnormen http://www.digitv.de/ Digitale Übertragungsnormen http://de.wikipedia.org/wiki/digital_video_broadcasting Analog

Mehr

Wissenswertes über HDTV

Wissenswertes über HDTV Die Deutsche TV-Plattform informiert informiert Die Deutsche TV-Plattform Wissenswertes über HDTV FAQs_Print_last_Korr.indd 1 31.08.2009 11:50:13 Uhr Fragen und Antworten zum hoch auflösenden Fernsehen

Mehr

16:9 - Das neue Fernsehformat

16:9 - Das neue Fernsehformat 16:9 - Das neue Fernsehformat Der ORF hat die Programmreform genutzt, um eine Vielzahl seiner Produktionen auf das Format 16:9 umzustellen. Warum 16:9? Das 4:3-Format wird bald Teil der Fernsehgeschichte

Mehr

DVB-T. Was Hauseigentümer, Verwalter und Makler jetzt wissen müssen

DVB-T. Was Hauseigentümer, Verwalter und Makler jetzt wissen müssen DVB-T Was Hauseigentümer, Verwalter und Makler jetzt wissen müssen Warum überhaupt DVB-T? Wann und wo startet DVB-T? Während in den Kindertagen des Fernsehens das Antennen-TV ohne Alternative war, empfangen

Mehr

Wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen Digital-TV per Antenne und Satellit?

Wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen Digital-TV per Antenne und Satellit? Wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen Digital-TV per Antenne und Satellit? Dieser Einkaufsberater TV-Geräte beantwortet die wichtigsten Fragen zum Fernsehkauf, erklärt die Technik

Mehr

Grundig SAT Systems GmbH Übertragungsarten

Grundig SAT Systems GmbH Übertragungsarten DVB-T im Kabel Übertragungsarten Möglichkeiten der Übertragung Um Signale von A nach B zu transportieren stehen 2 Hauptübertragungsverfahren zur Verfügung Funkübertragung Kabelübertragung TV-Signale werden

Mehr

Ständig steigende Qualität

Ständig steigende Qualität Ständig steigende Qualität Digitales Fernsehen auf dem Weg zu hochaufgelösten Bildern Von Michael Spading und Dirk Lüdemann Die ersten Stufen der Qualitätsverbesserung sind deutlich erkennbar. Wer heute

Mehr

Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T)

Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T) Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T) Beim analogen Antennenfernsehen wird pro Fernsehkanal ein Programm übertragen. Dieser Kanal hat eine Bandbreite von 7 MHz (VHF) bzw. 8 MHz (UHF).

Mehr

EP 1 720 346 A1 (19) (11) EP 1 720 346 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 08.11.2006 Patentblatt 2006/45

EP 1 720 346 A1 (19) (11) EP 1 720 346 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 08.11.2006 Patentblatt 2006/45 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 720 346 A1 (43) Veröffentlichungstag: 08.11.2006 Patentblatt 2006/4 (1) Int Cl.:

Mehr

1. Vorwort 2. Heimkinosysteme im Überblick 3. Features der Heimkinosysteme mit Zuspieler 4. Die perfekte Verbindung

1. Vorwort 2. Heimkinosysteme im Überblick 3. Features der Heimkinosysteme mit Zuspieler 4. Die perfekte Verbindung Wissenswertes über Technik, Verfahren und Gerätetypen 1. Vorwort 2. im Überblick 3. Features der mit Zuspieler 4. Die perfekte Verbindung Sie haben Fragen zu unseren Services rund um Technik? Rufen Sie

Mehr

Friedliche digitale Revolution so nutzen Sie Multimedia wie nie zuvor mit der neuen digitalen Standard-Schnittstelle HDMI für HDTV

Friedliche digitale Revolution so nutzen Sie Multimedia wie nie zuvor mit der neuen digitalen Standard-Schnittstelle HDMI für HDTV HDMI die neue Schnittstelle für Ihren PC X H YYY/01 250/01 Register GHI Friedliche digitale Revolution so nutzen Sie Multimedia wie nie zuvor mit der neuen digitalen Standard-Schnittstelle HDMI für HDTV

Mehr

20JAHRE. Wissenswertes über HDTV. Informationen rund um das digitale Fernsehen www.tv-plattform.de info@tv-plattform.de Telefon: +49-69-6302-260

20JAHRE. Wissenswertes über HDTV. Informationen rund um das digitale Fernsehen www.tv-plattform.de info@tv-plattform.de Telefon: +49-69-6302-260 Die Deutsche TV-Plattform informiert Die Deutsche TV-Plattform informiert Wissenswertes über HDTV ist von der Arbeitsgruppe 3D-HD-TV der Deutschen TV-Plattform zusammengestellt worden. Wissenswertes über

Mehr

Ab Dezember 2007 sendet die SRG SSR idée suisse Breitbild-TV

Ab Dezember 2007 sendet die SRG SSR idée suisse Breitbild-TV Medienmitteilung Ab Dezember 2007 sendet die SRG SSR idée suisse Breitbild-TV Bern, 29. November 2007 Ab 1. Dezember 2007 sendet die SRG SSR im Breitbildformat produzierte Sendungen im 16:9-Format. Diese

Mehr

Die Zukunft der optischen Speichermedien

Die Zukunft der optischen Speichermedien "On-Demand Digital Publishing " Die Zukunft der optischen Speichermedien Frühjahrstreffen des Arbeitskreis "Multimedia & Grafik des ZKI e.v. - 30. Mai 2007 AGENDA Über Rimage Optische Speichermedien gestern

Mehr

Fragen und Antworten zum neuen digital tv Angebot

Fragen und Antworten zum neuen digital tv Angebot Fragen und Antworten zur Medienmitteilung vom 9.3.2010 Fragen und Antworten zum neuen digital tv Angebot FRAGEN Warum ändert cablecom das digital tv Angebot? ANTWORTEN Die steigenden Bedürfnisse unserer

Mehr

www.digitaltvovergangen.se 0771-101100

www.digitaltvovergangen.se 0771-101100 Jetzt stellt Schweden von analogen auf digitale Fernsehsendungen um Im Mai 2003 beschloss Schwedens Reichstag die Umstellung auf ausschlieβlich digitale Fernsehsendungen im terrestrischen Netz. Der Übergang

Mehr

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte.

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte. 22 HDTV22STC03 Multituner HDTV (High Definition) für den Digitalen Terrestrischen (DVB-T) + Satelliten (DVB-S) + Digitalen Kabel (DVB-C) + Analogen Terrestrischen Empfang Gemeinsame Kanalliste für Analog

Mehr

ÜBER DIGITALES FERNSEHEN

ÜBER DIGITALES FERNSEHEN Postentgelt bar bezahlt. DIGITALEN TV-GENUSS MIT DEM SAMSUNG PLASMA-TV! ÜBER DIGITALES FERNSEHEN IHR LEITFADEN DURCH DEN DIGITALEN FERNSEHDSCHUNGEL! www.oesterreich-programmierung.at Lieber TV-Zuseher,

Mehr

CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein

CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein ISDM Düsseldorf Vorstand Deutsche TV-Plattform IFA-Preview Hamburg 15.Juli 2009 23.07.2009 DEUTSCHE TV-PLATTFORM e.v. Seite 1 Die Geschichte des Common

Mehr

ALLES RUND UM... BILDSCHIRM... VERBINDUNG... RECEIVER... QUELLEN... LAUTSPRECHER... EMPFANG

ALLES RUND UM... BILDSCHIRM... VERBINDUNG... RECEIVER... QUELLEN... LAUTSPRECHER... EMPFANG Alles über HOME ENTERTAINMENT DER GROSSE IM BOOKLET: KLEINES LEXIKON DER WICHTIGSTEN HOME-ENTERTAINMENT- BEGRIFFE ZUM MITNEHMEN. WORKSHOP AUF DVD IN 6 KAPITELN ALLES RUND UM...... BILDSCHIRM... VERBINDUNG...

Mehr

Grundlagen der Digitaltechnik

Grundlagen der Digitaltechnik Grundlagen der Digitaltechnik Kompetenzseminar Georg Rottmüller .. oder Grundsätzliches zur DVB-Technik Kompetenzseminar Georg Rottmüller DVB Signale in Anwendung DVB Standard und technische Parameter

Mehr

Referenten. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Fernsehen im Heimnetzwerk (SAT > IP)

Referenten. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Fernsehen im Heimnetzwerk (SAT > IP) Referenten Reinhard Schmitt Referent Folie 1 Fernsehen im Heimnetzwer (SAT over IP) Erweitern des Heimnetzwerks um SAT>IP - Was ist SAT>IP? (eine der sich gerade entwickelnden neuen Fernsehnormen) - Fernsehen

Mehr

Freie Radios in der digitalen Medienwelt. neingeist@querfunk.de Radiocamp '06 Markelfingen

Freie Radios in der digitalen Medienwelt. neingeist@querfunk.de Radiocamp '06 Markelfingen Freie Radios in der digitalen Medienwelt neingeist@querfunk.de Radiocamp '06 Markelfingen Überblick Viele schöne Dreibuchstaben! DAB DRM(+) DVB-T/H Live-Streams Podcasting Triple-Play... und die Bedeutung

Mehr

Digital TV Solutions and Markets

Digital TV Solutions and Markets Digital TV Solutions and Markets Alexander Bucher Mark Furrer André Locher Inhalt Einleitung Möglichkeiten von Digital TV Implementierung Marktübersicht Ausblick Diskussion 24.05.07 Digital TV Solutions

Mehr

Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung

Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung Präsentation Im Rahmen des Seminars Mobile Multimedia Von: Moritz Wiese 1 Moritz Wiese 01.07.2004 Agenda Was ist Multimedia

Mehr

Flachbildfernseher. 1. Auf welche Logos auf dem Gerät sollte ich achten?

Flachbildfernseher. 1. Auf welche Logos auf dem Gerät sollte ich achten? Flachbildfernseher Damit Sie für die Anschaffung eines Flachbildfernsehers optimal vorbereitet sind und sich nicht in der Welt der Fachbegriffe verirren oder sich minderwertige Produkte für viel Geld zulegen,

Mehr

Konzept für die Einführung von DVB T in Österreich

Konzept für die Einführung von DVB T in Österreich Eine Information Landesinnung Steiermark der Berufsgruppe der Kommunikationselektroniker Konzept für die Einführung von DVB T in Österreich Laut ORF Presseinformation vom 24.2. startet das neue digitale

Mehr

4 Einkaufsberater HDTV

4 Einkaufsberater HDTV Pocket-Guide HDTV 4 Einkaufsberater HDTV Alles über das hoch auflösende Fernsehen Pocket-Guide HDTV Liebe Leserin, lieber Leser, die Zukunft hat längst begonnen. Ein Blick in die Ausstellung Ihres Fach

Mehr

Die Neue Cytrac DX. Neu! Kompakt, Modern und eine Gigantische Empfangsreichweite. Innovative Mobile Technology

Die Neue Cytrac DX. Neu! Kompakt, Modern und eine Gigantische Empfangsreichweite. Innovative Mobile Technology Die Neue Cytrac DX Kompakt, Modern und eine Gigantische Empfangsreichweite Neu! Innovative Mobile Technology Die Neue Cytrac DX Seit mehr als 20 Jahren haben wir uns auf die Entwicklung von Satellitenanlagen

Mehr

Rundfunksysteme. Seminar (Informatik) Michael Orlean, wi4660 16. Nov. 2004. 16. Nov. 2004 Rundfunksysteme 1

Rundfunksysteme. Seminar (Informatik) Michael Orlean, wi4660 16. Nov. 2004. 16. Nov. 2004 Rundfunksysteme 1 Rundfunksysteme Seminar (Informatik) Michael Orlean, wi4660 16. Nov. 2004 16. Nov. 2004 Rundfunksysteme 1 Inhalt 1. Einführung 2. Analog 3. Digital 4. Kritik 5. Zusammenfassung 16. Nov. 2004 Rundfunksysteme

Mehr

Nadine Jahn. Einführung und Verbreitung von HDTV in Deutschland. - eingereicht als Bachelorarbeit -

Nadine Jahn. Einführung und Verbreitung von HDTV in Deutschland. - eingereicht als Bachelorarbeit - Fachbereich Medien Nadine Jahn Einführung und Verbreitung von HDTV in Deutschland - eingereicht als Bachelorarbeit - Hochschule Mittweida University of Applied Science (FH) Erstprüfer: Prof. Dr. Rainer

Mehr

6. Wer ist von der Abschaltung betroffen? Es sind alle Zuschauer betroffen, die ihr Signal analog über Satellit empfangen.

6. Wer ist von der Abschaltung betroffen? Es sind alle Zuschauer betroffen, die ihr Signal analog über Satellit empfangen. Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung Der Digitalumstieg: Basisinformationen und Hintergründe 1. Warum schalten die Programmveranstalter die analoge Übertragung auf dem

Mehr

Digitales Fernsehvergnügen in HDTV-Qualität

Digitales Fernsehvergnügen in HDTV-Qualität +++++++ Wichtige Information für Bauvereinigungen und Hausverwaltungen zur Umrüstung von Gemeinschafts-Sat-Anlagen ++++++++++++++++++ Digitales Fernsehvergnügen in HDTV-Qualität LIVE Analog wird digital:

Mehr

Full HD JPEG-Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD- und Plasma-Displays sowie Beamern als JPEG-DATEI

Full HD JPEG-Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD- und Plasma-Displays sowie Beamern als JPEG-DATEI Full HD JPEG-Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD- und Plasma-Displays sowie Beamern als JPEG-DATEI Anleitung zur Überspielung unserer Full HD JPEG-Testbilder ACHTUNG: DEFEKTER DOWNLOAD Vermehrt haben

Mehr

Neue Techniken und Übertragungswege im 21. Jahrhundert

Neue Techniken und Übertragungswege im 21. Jahrhundert Wir gestalten Zukunft - mit Ihnen und für Sie! Die Zukunft der Rundfunktechnik Neue Techniken und Übertragungswege im 21. Jahrhundert Thomas Schierbaum Institut für Rundfunktechnik Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Schon umgeschaltet???

Schon umgeschaltet??? Schon umgeschaltet??? Am 30. April 2012 endet die analoge Satellitenübertragung. Auf diesen Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Umschaltung. Der Digitalumstieg: Basisinformationen

Mehr

Inhalt. Analog Video Composite Video Component Video Seperate Video. Digital Video. DVI DisplayPort MiniDisplayPort. Abbildungen. Digital Video HDMI

Inhalt. Analog Video Composite Video Component Video Seperate Video. Digital Video. DVI DisplayPort MiniDisplayPort. Abbildungen. Digital Video HDMI Inhalt Analog Video Composite Video Component Video Seperate Video DVI DisplayPort MiniDisplayPort HDMI Digital Video Abbildungen Digital Video Video-Praxis Legacy Ports Konvertierung Videoauflösungen

Mehr

Rundfunk quo vadis? Als ich im Juli 2008 in einer der vielen deutschsprachigen Publikationen über die Zukunft der Medien, hier speziell des Hörfunks

Rundfunk quo vadis? Als ich im Juli 2008 in einer der vielen deutschsprachigen Publikationen über die Zukunft der Medien, hier speziell des Hörfunks Rundfunk quo vadis? Als ich im Juli 2008 in einer der vielen deutschsprachigen Publikationen über die Zukunft der Medien, hier speziell des Hörfunks las, dass in wenigen Jahren kein Kind mehr etwas mit

Mehr

Fernsehen mit Zukunft. HDTV-Empfänger und digitale Videorecorder

Fernsehen mit Zukunft. HDTV-Empfänger und digitale Videorecorder Fernsehen mit Zukunft HDTV-Empfänger und digitale Videorecorder Kundenbedürfnisse im Focus Das hochauflösende Fernsehen, kurz HDTV, ist in aller Munde. Um diese neuen, hochauflösenden Fernsehbilder empfangen

Mehr

Digitales TV. Technologie ohne

Digitales TV. Technologie ohne Dr. Hans Hege Digitales TV 3. Bieler Kommunikationstage Technologie ohne Biel, 29. Oktober 2004 Zukunft? 1 Der er s in Prognos 2001: Keine Chancen für DVB-T die Antenne kann bei der Programmzahl nicht

Mehr

Dokumentation Forschungsarbeit. Forschungsarbeit Fernsehtechnik

Dokumentation Forschungsarbeit. Forschungsarbeit Fernsehtechnik Dokumentation Forschungsarbeit Arbeitstitel Fernsehen/Informatik Verantwortliche Person Nico Nydegger und Kenan Tabinas Telefonnummer 034 422 74 42 / 077 451 91 33 E-Mail-Adresse rsnydegger@besonet.ch

Mehr

High Definition Einstieg in die Technik und HD Anwendungen

High Definition Einstieg in die Technik und HD Anwendungen Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) High Definition Einstieg in die Technik und HD Anwendungen Text zu Video, Standard bis Breitbild, Auflösung, Seitenverhältnis, Farb-Tiefe,

Mehr

http://www.grundig.de/nc/produkte/tv/led-tv-uebersicht/vision-8.html?print_product=1&type=98 1 von 6 10.02.2012 15:12

http://www.grundig.de/nc/produkte/tv/led-tv-uebersicht/vision-8.html?print_product=1&type=98 1 von 6 10.02.2012 15:12 1 von 6 10.02.2012 15:12 Produktdetails 46 VLE 8160 SL Merkmale Fernsehen 2.0 die Zukunft im Programm. Diese LED-TVs der Vision 8-Familie vermitteln mit ihrem ästhetischen und funktionell dezenten Design

Mehr

HD-Formate A u f n a h m e V e r a r b e i t u n g D i s t r i b u t i o n

HD-Formate A u f n a h m e V e r a r b e i t u n g D i s t r i b u t i o n HD-Formate A u f n a h m e V e r a r b e i t u n g D i s t r i b u t i o n Formatunterschiede Auflösung: 1080 oder 720 i oder p Farbtiefe: 10 Bit oder 8 Bit Farbraum: RGB oder YUV Kompression: Von 6 mbps

Mehr

Videos die Videokamera

Videos die Videokamera Videos die Videokamera Steffen Schwientek Kurzvortrag zum Videokurs Themen heute Kurze Einführung in die Videotechnik Drehen eines kurzen Dokumentarfilmes Fernsehtechnik Kameratechnik (Kleine) Kaufberatung

Mehr

Eleganter 55 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung ab sofort im MEDIONshop

Eleganter 55 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung ab sofort im MEDIONshop Eleganter 55 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung ab sofort im MEDIONshop Erster Curved-UHD-TV von MEDION besticht mit 3D-Funktion, LED- Backlight-Technologie, HD Triple Tuner und integriertem WLAN Essen, 20.

Mehr

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Andreas Kunigk Referent digitale Medien 16.06.2011 Informationsveranstaltung "DigitalTV und Perspektiven für die Werbewirtschaft" Seite

Mehr

Pressemitteilung: Superscharfer Fußball in HDTV: Was Fußballfans wissen müssen

Pressemitteilung: Superscharfer Fußball in HDTV: Was Fußballfans wissen müssen HDTV-Pressemappe zur Fußball-WM Inhalt Pressemitteilung: Superscharfer Fußball in HDTV: Was Fußballfans wissen müssen FAQ HDTV: HDTV Scharfes Fernsehen mit Kabel Deutschland FAQ HDTV Kosten: HDTV bei Kabel

Mehr

TV Erlebnis neu definiert. HD Serie HD1, HD2 und HD3

TV Erlebnis neu definiert. HD Serie HD1, HD2 und HD3 TV Erlebnis neu definiert HD Serie HD1, HD2 und HD3 Hauptfunktionen Opensource Linux Enigma 2 System Die Venton Unibox HD Serie wird mit Opensource Linux Software betrieben. So können Sie von vielen Erweiterungen

Mehr

KAMPF. dem Balken! Bildformate richtig erkennen und einstellen

KAMPF. dem Balken! Bildformate richtig erkennen und einstellen KAMPF dem Balken! Bildformate richtig erkennen und einstellen Kennen Sie nicht auch die folgende Situation: Sie schalten Ihren neu erworbenen Flachbildschirm ein, wollen einen Film genießen, eine Tierdokumentation

Mehr

A7. Digitale Rundfunktechnik

A7. Digitale Rundfunktechnik A7. Digitale Rundfunktechnik A7.1 Grundlegende Fragen zur Rundfunk-Digitalisierung A7.2 Aktuelle Standards A7.3 Trends und offene Fragen Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Hußmann Medientechnik

Mehr

HDTV ORF und die EURO 08

HDTV ORF und die EURO 08 HDTV ORF und die EURO 08 Salzburger Medientag 12.09.2008 ORF / Günter Pateisky 1 Entscheidungskriterien Seit Beginn 2007 Überlegungen zur technischen Machbarkeit von HDTV im ORF Steigende Verkaufszahlen

Mehr

Anleitung zum Auswählen der richtigen Testsequenz und zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und

Anleitung zum Auswählen der richtigen Testsequenz und zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Anleitung zum Auswählen der richtigen Testsequenz und zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Plasma Displays sowie Beamern, mittels eines Discimages.

Mehr

Image Evaluation Suite

Image Evaluation Suite Image Evaluation Suite Anleitung zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Plasma Displays sowie Beamern, mittels eines AVCHD Discimages. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

DVB-X2. Bachelorarbeit

DVB-X2. Bachelorarbeit DVB-X2 Die zweite Generation des digitalen Fernsehens Bachelorarbeit Andre Heinrich MT06w1-B Hochschule Mittweida-University of Applied Sciences Fakultät Medien DVB-X2 Die zweite Generation des digitalen

Mehr

Einkaufsberater TV-Geräte

Einkaufsberater TV-Geräte Pocket-Guide Fernseher Einkaufsberater TV-Geräte LCD Plasma Digital-TV Anschlüsse HDTV Pocket-Guide Fernseher Liebe Leserin, lieber Leser, wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen

Mehr

Digitaler Rundfunk in Deutschland

Digitaler Rundfunk in Deutschland Digitaler Rundfunk in Deutschland Startszenario 2000 1 Notwendigkeit der Initiative Digitaler Rundfunk (IDR) Die Digitalisierung der Rundfunkübertragung schafft die notwendigen Voraussetzungen für die

Mehr

NEU: DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at. Jetzt ein Sender mehr! Zugestellt durch Post.

NEU: DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at. Jetzt ein Sender mehr! Zugestellt durch Post. (Symbolfoto) Zugestellt durch Post.at V R8 CD T L G STEM! N Y U S EATRE SAMS ME TH MIT HO DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at NEU: Jetzt ein Sender mehr!

Mehr

Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung

Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung Der Digitalumstieg: Basisinformationen und Hintergründe 1. Warum schalten die Programmveranstalter die analoge Übertragung auf dem

Mehr

3D-TV Realität in Europa Innovation und Wachstum mit ASTRA

3D-TV Realität in Europa Innovation und Wachstum mit ASTRA 3D-TV Realität in Europa Innovation und Wachstum mit ASTRA 19. Symposium der Deutschen TV-Plattform Von HDTV zu 3DTV Markterfolg oder Hype Berlin, 3. November 2010 Thomas Wrede Inhaltsübersicht Marktentwicklung:

Mehr

Display-Shoot M642HD Plasma 42HD. Re:source. DVS-5 Modul. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 2.01

Display-Shoot M642HD Plasma 42HD. Re:source. DVS-5 Modul. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 2.01 of Display-Shoot M642HD Plasma 42HD DVS-5 Modul Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 2.01 Inhaltsverzeichnis DVS Modul Montage 2 3 DSV Anschlussfeld HDMI Ausgang YCrCb Analog-Ausgang 4 4 5

Mehr

Klar digital 2012 30. April 2012: Vom analogen zum digitalen Satellitenfernsehen

Klar digital 2012 30. April 2012: Vom analogen zum digitalen Satellitenfernsehen Klar digital 2012 30. April 2012: Vom analogen zum digitalen Satellitenfernsehen Seite / Inhalt: 1 Der Countdown läuft 3 Mehrwert unverschlüsselt im ZDF 4 Die TV-Zukunft im Blick Die Vorteile des digitalen

Mehr

Aug in Aug. mit dem Digitalen Fernsehen

Aug in Aug. mit dem Digitalen Fernsehen Aug in Aug mit dem Digitalen Fernsehen Die Augen nicht verschliessen Die Medienlandschaft ist in Bewegung geraten. Bemerkenswert sind vor allem die Geschwindigkeit und die Radikalität des Wandels. Fernsehen

Mehr

INFORMATIONEN ZUR ABSCHALTUNG DES ANALOGEN SATELLITENSIGNALS

INFORMATIONEN ZUR ABSCHALTUNG DES ANALOGEN SATELLITENSIGNALS INFORMATIONEN ZUR ABSCHALTUNG DES ANALOGEN SATELLITENSIGNALS 1 Warum wird das analoge Signal abgeschaltet? Die Analogübertragung via Satellit wird zum 30.04.2012 eingestellt. Der Grund: Die aktuelle Übertragung

Mehr

Satelliten- und Kabelreceiver

Satelliten- und Kabelreceiver Satelliten- und Kabelreceiver 2013 DIGITALER HDTV SAT-RECEIVER mit CI + Slot TF 4000 CI + HDTV-Satellitenreceiver mit CI+ Slot Internet-Radio HDMI-Ausgabeformate 576p, 720p, 1080i und 1080p 1 CI-Slot zur

Mehr

Highlights und Trends. Consumer Electronics Show 2012

Highlights und Trends. Consumer Electronics Show 2012 Highlights und Trends Consumer Electronics Show 2012 VPRT TIF München, 24. Januar 2012 CES 2012 die erfolgreichste Show Besucherzahl: 153.000 Aussteller: 3.100 Fläche: 172.893 m 2 Neue Produkte: >20.000

Mehr

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv simplitv läutet eine neue Ära des (Antennen-)Fernsehens ein simplitv - Das neue terrestrische Fernsehen in Österreich will mit Einfachheit, guter Bildqualität

Mehr

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend MEDIA BROADCAST Informationen zum Thema IPTV-Headend Informationen zum Thema IPTV-Headend. Inhalt. Firmenprofil von. Begriffsdefinition. IPTV Platform. IPTV Headend. Fragen. Seite 1 Informationen zum Thema

Mehr

Ein. Alles drin. Anschluss. Jetzt HDTV. inklusive!

Ein. Alles drin. Anschluss. Jetzt HDTV. inklusive! Ein Anschluss. Alles drin. Jetzt HDTV inklusive! Alles was Sie zur HDTV-Umstellung wissen müssen. Mit dem Kabelanschluss von primacom steht Ihnen täglich eine große Auswahl an Radio- und TV-Sendern zur

Mehr

Itrio Drahtloser Full HD Sender I DO IT

Itrio Drahtloser Full HD Sender I DO IT Itrio Drahtloser Full HD Sender 2009 I DO IT Was ist Itrio? Itrio sorgt dafür, dass jede Art von Multimedia-Inhalten im Flug ausgetauscht werden können Digital- Empfänger DVD Abspielgerät TV Monitor Spiel-

Mehr

Mit bis zu fünfmal mehr Bildinformationen

Mit bis zu fünfmal mehr Bildinformationen Technik Großes TechniTipp HD-Special Schritt für Schritt Das brauchen Sie zum HD Empfang Mit fünfmal mehr Bildinformationen als herkömmliches Fernsehen zeigt HD ungeahnt detaillierte Bilder in brillanten

Mehr

Das digitale ABC der ERF Medien

Das digitale ABC der ERF Medien Das digitale ABC der ERF Medien Ob DAB+, Apps oder IPTV die Sprache der neuen digitalen Welt ist für viele schwer verständlich. Und wenn man sich für den Kauf eines neuen Geräts interessiert, ist man mit

Mehr

Schulungszentrum SRF HD Switch mit WISI Infos

Schulungszentrum SRF HD Switch mit WISI Infos Schulungszentrum SRF HD Switch mit WISI Infos Auflösung SDTV / HDTV SDTV, Standard Definition Television, Fernsehen in Standardauflösung Bei 576i werden 25 Vollbilder mit 576 Zeilen à 720 Bildpunkte im

Mehr

Entertainment Glanzstücke: VAIO Notebooks mit Blu-ray Laufwerk und All-in-One PCs in Aufsehen erregendem Design

Entertainment Glanzstücke: VAIO Notebooks mit Blu-ray Laufwerk und All-in-One PCs in Aufsehen erregendem Design Entertainment Glanzstücke: VAIO Notebooks mit Blu-ray und All-in-One PCs in Aufsehen erregendem Design Perfekte Unterhaltung in High Definition bieten die neuen Sony VAIO Notebooks der AR51- und der FZ21-Serie.

Mehr

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv

Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv Neues beim terrestrischen Fernsehen DVB-T2 = simplitv Steiermark simplitv läutet eine neue Ära des (Antennen-)Fernsehens ein simplitv Das neue terrestrische Fernsehen in Österreich will mit Einfachheit

Mehr

Bericht Technik. GV vom 26. März 2014

Bericht Technik. GV vom 26. März 2014 Bericht Technik GV vom 26. März 2014 Wechsel TV-Signallieferant Beginnen wir den Bericht Technik mit dem 25. Februar 2013 Warum wurde gewechselt? Es fehlte der versprochene Rückkanal für VOD und Replay

Mehr

Pocket-Guide HDTV. Einkaufsberater HDTV. Alles über das hoch auflösende Fernsehen

Pocket-Guide HDTV. Einkaufsberater HDTV. Alles über das hoch auflösende Fernsehen Pocket-Guide HDTV Einkaufsberater HDTV Alles über das hoch auflösende Fernsehen Pocket-Guide HDTV Liebe Leserin, lieber Leser, die Zukunft hat begonnen. Ein Blick ins TV-Regal Ihres Fachhändlers zeigt

Mehr

Migration von SDTV nach HDTV Wie fängt man an?

Migration von SDTV nach HDTV Wie fängt man an? Migration von SDTV nach HDTV Wie fängt man an? Agenda Warum wurde Eureka 95 kein Erfolg Stand HDTV in Europa Die verschiedenen HD Formate HDTV Status HDTV Implementierung Verfügbarkeit von HD-fähiger Gerätetechnik

Mehr

Update 2007 jetzt mit c't VDR 6

Update 2007 jetzt mit c't VDR 6 Update 2007 jetzt mit c't VDR 6 http://www.heise.de/ct/projekte/vdr/ Vortrag im Rahmen des PC-Treffs Anforderungen Wohnzimmer-PC Konzept digitaler Videorekorder c't VDR Installation Betrieb Fazit Anforderungen

Mehr

Gemeinschaftskommunikations-

Gemeinschaftskommunikations- Gemeinschaftskommunikations- anlage DKS - Quo Vadis? Wie weiter mit dem Kommunikationsnetz der DKS? Die Präsentation zeigt die Entwicklung des TV Kabelnetzes zur heutigen Gemeinschaftskommunikationsanlage

Mehr

Die Satellitenverbreitung der SRG SSR

Die Satellitenverbreitung der SRG SSR Die Satellitenverbreitung der SRG SSR N. Kühne /P P. Kaufmann Distributions-Kommunikation 20.8.2012 CE Akademie Luzern Agenda Erster Teil 1. Radio-TV Verbreitung der SRG - Übersicht 2. Die Satellitenverbreitung

Mehr

Aspire V3. Beeindruckende Leistung. Sensationelles Entertainment. Grenzenlose Kommunikation. Ein komfortables Design

Aspire V3. Beeindruckende Leistung. Sensationelles Entertainment. Grenzenlose Kommunikation. Ein komfortables Design - 1 - Notebooks Aspire V3 Die Acer Aspire V3 Serie sorgt mit seiner zeitlosen Eleganz und seiner schnellen Rechenpower in den Maßen 35,6 cm (14 ), 39,6 cm (15,6 ), und 43,9 cm (17,3 ) dafür, dass Sie den

Mehr

Digitales Fernsehvergnügen in HDTV-Qualität

Digitales Fernsehvergnügen in HDTV-Qualität ++++++++++ Wichtige Information für Hoteliers +++++++++++++++++++++ zur Umrüstung von Gemeinschafts-Sat-Anlagen +++++++++++++++++ Digitales Fernsehvergnügen in HDTV-Qualität LIVE Analog wird digital: Information

Mehr

Mit bis zu fünfmal mehr Bildinformationen

Mit bis zu fünfmal mehr Bildinformationen Technik Schritt für Schritt Das brauchen Sie zum HD Empfang Schritt für Schritt Das brauchen Sie zum HD Empfang Mit fünfmal mehr Bildinformationen als herkömmliches Fernsehen zeigt HD ungeahnt detaillierte

Mehr

D.T.NET Service. Individuallösungen für Ihre Objekte. Satelliten - Anlagen. Kabel - Anlagen. Ihr offizieller Partner für die Fernsehversorgung

D.T.NET Service. Individuallösungen für Ihre Objekte. Satelliten - Anlagen. Kabel - Anlagen. Ihr offizieller Partner für die Fernsehversorgung D.T.NET Service Ihr offizieller Partner für die Fernsehversorgung Individuallösungen für Ihre Objekte Satelliten - Anlagen Kabel - Anlagen Mit uns bleiben Sie stets flexibel! Bauträger Ihre Vorteile auf

Mehr

IFA 2015: MEDION präsentiert riesigen 78 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung

IFA 2015: MEDION präsentiert riesigen 78 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung IFA 2015: MEDION präsentiert riesigen 78 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung MEDION X18119 besticht mit LED-Backlight-Technologie, Wireless Display Funktion und HD Triple Tuner Berlin, 31. August 2015 Mit dem

Mehr

Neue Dimensionen multimedialer Unterhaltung im Wohnzimmer

Neue Dimensionen multimedialer Unterhaltung im Wohnzimmer Neue Dimensionen multimedialer Unterhaltung im Wohnzimmer Im Teletext war kürzlich zu lesen:internetnutzer werden 2005 für das Herunterladen kostenpflichtiger Inhalte in Deutschland fast eine halbe Milliarde

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten

Mastertitelformat bearbeiten Dietmar Schickel, Tele Columbus GmbH Neue Qualitäten für den Nutzer durch breitbandige Dienste Die Kabelwirtschaft schreitet voran Tele Columbus GmbH Tele Columbus Nord Tele Columbus West Tele Columbus

Mehr

Pocket-Guide HDTV. Einkaufsberater HDTV. Alles über das hoch auflösende Fernsehen

Pocket-Guide HDTV. Einkaufsberater HDTV. Alles über das hoch auflösende Fernsehen Pocket-Guide HDTV Einkaufsberater HDTV Alles über das hoch auflösende Fernsehen Pocket-Guide HDTV Liebe Leserin, lieber Leser, die Zukunft hat längst begonnen. Ein Blick in die Ausstellung Ihres Fachhändlers

Mehr

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO Bedienungsanleitung Set-Top Box Kaon KCF-SA700PCO Michael Grüter 12. April 2012 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Einleitung... 2 3. Inbetriebnahme... 2 3.1 Anschlüsse... 2 3.2 Erste

Mehr

gigablue receiver-programm 2012

gigablue receiver-programm 2012 gigablue receiver-programm 2012 G B SE UE QD Scharf und Schnell wie noch nie Brilliantes Fernsehen und Hören der Spitzenklasse Der High-End- Quattro Hybrid Receiver mit Multimediafunktionen GigaBlue HD

Mehr

Receiverprogramm für SAT, Terrestrik und Kabel

Receiverprogramm für SAT, Terrestrik und Kabel Receiver ready for Sky Terrestrik Antennen SAT Receiver Signalaufbereitungen Multischalter Verstärker Antennensteckdosen Koaxialkabel TRIAX-HIRSCHMANN Receiverprogramm für SAT, Terrestrik und Kabel TRIAX

Mehr