Avid Everywhere. Eine Vision für die Zukunft der Medienbranche.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Avid Everywhere. Eine Vision für die Zukunft der Medienbranche. www.avid.com"

Transkript

1 Eine Vision für die Zukunft der Medienbranche

2 ii

3 Die Medienbranche befindet sich in einer Phase beispielloser Umbrüche. Dies betrifft nicht nur die Art, wie Medien produziert und verwaltet werden, sondern auch die Methoden, sie zu schützen, zu optimieren, zu verbreiten und Inhalte zu analysieren also jeden Teil der Wertschöpfungskette. Durch diese Veränderungen stehen Medienunternehmen und Kreative unter enormem Druck, zugleich eröffnen sich aber auch außerordentliche Chancen. Die diesen Herausforderungen zugrundeliegenden Marktkräfte lassen sich unter drei großen Überschriften zusammenfassen: Beschleunigte Digitalisierung der medialen Wertschöpfungskette Die moderne Technik macht es möglich, dass fast jeder Bereich unseres Lebens zunehmend digitalisiert wird. Es ist daher keine Überraschung, dass sich der Wunsch der Konsumenten, sich mit anderen direkter, effizienter und umfassender zu vernetzen, auch auf die Medienbranche auswirkt. Doch die Geschwindigkeit, in der sich diese eigentlich logische Entwicklung vollzieht, beeinflusst unsere Branche enorm insbesondere die seit Jahrzehnten unveränderte Wertschöpfungskette. Einfach ausgedrückt, verschmilzt die kreative Seite der Wertschöpfungskette mit der geschäftlichen (d.h. der finanziellen) Seite; zwei bislang separate Komponenten gehen unaufhaltsam eine immer stärkere Verbindung ein. Dies ermöglicht allen Beteiligten, von den Medienschaffenden bis hin zu den Konsumenten, eine zunehmend interaktive, leistungsfähige und effiziente Vernetzung. Die Möglichkeit, Ideen digital und viel direkter als früher vernetzt umzusetzen, um andere Menschen an den produzierten Medien teilhaben zu lassen, stellt die gesamte Branche vor neue, in dieser Form bislang einzigartige Herausforderungen. Die Unternehmen der Medienbranche stehen dabei unter großem Druck, denn es gilt, sämtliche Bereiche und Arbeitsabläufe miteinander zu verknüpfen und zu automatisieren. Die heutigen technischen Insel -Lösungen werden diesen Anforderungen jedoch nicht gerecht, und die Konzepte führen eher noch von einer Antwort auf die drängenden Fragen unserer Branche weg. Zugleich wird die Medienproduktion dank der Digitalisierung immer einfacher, was zu einem erhöhten Konkurrenzdruck in Bezug auf Zuschauerzahlen und Werbeanteile führt, so dass der Bedarf an integrierten, optimal ineinandergreifenden Workflows höher ist denn je. Dies ist nicht nur eine Frage der geschäftlichen Effizienz, sondern kann für Unternehmen, die sich nicht an die neuen Bedingungen anpassen, schnell zu einem existenziellen Problem werden. Die Möglichkeit, Ideen digital und viel direkter als früher vernetzt umzusetzen, um andere Menschen an den produzierten Medien teilhaben zu lassen, stellt die gesamte Branche vor neue, in dieser Form bislang einzigartige Herausforderungen. 1

4 Konsumerisierung von Content-Produktion und -Distribution Die Tage, als Medienschaffende noch bestimmen konnten, wann, wo und wie Verbraucher Medien konsumieren, sind endgültig vorüber. Heutige Konsumenten sind nicht nur informierter als jemals zuvor, sie können Inhalte auch ganz nach Belieben auf den unterschiedlichsten Geräten in verschiedenen Formaten erstellen und konsumieren zu jeder Zeit und an jedem Ort. Diese Konsumerisierung hat verschiedenste Medienformate, Vertriebskanäle und Endgeräte hervorgebracht, was wiederum zu steigenden Kosten und mehr Komplexität bei der Vermarktung digitaler Assets führt. Darüber hinaus ermöglicht die moderne Technik eine zunehmende Personalisierung von Inhalten, individuell abgestimmte Vertriebsmodelle und detailliertere Analysen des Verbraucherverhaltens. Das Resultat ist ein starker Wettbewerb um die Zuschauergunst, also um Zuschauerzahlen bzw. Einschaltquoten und Kaufkraft. Doch die neuen Möglichkeiten bieten auch die Chance, Konsumverhalten, Profile und Vorlieben der Verbraucher besser zu verstehen, so dass sich digitale Assets auf Wegen vermarkten lassen, die früher kaum vorstellbar waren. Effizienz als absolutes Muss Die gesamte Medienbranche unterliegt einem unbarmherzigen Kostendruck und der Notwendigkeit, höchstmögliche Gewinne zu generieren, was auch auf der Ausgabenseite deutlich spürbar ist. Die Budgets der IT-Branche zeigen in manchen Segmenten zwar noch ein leichtes Wachstum, doch die Prioritäten im Bereich strategischer Investitionen liegen immer weniger auf kreativen Lösungen, sondern auf Vermarktung, Schutz, Zweit- und Drittverwertung sowie Optimierung von Inhalten. Produktion, Distribution und Schutz hochwertiger, markenbezogener Media-Assets wird in Bezug auf Technik und Vermarktungsmechanismen zunehmend komplexer, so dass die Unternehmen nach innovativen Wegen suchen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Ruf nach technischer Integration, dem Management von Content- Zulieferern und Interoperabilität lassen die sowieso schon Einschränkungen unterliegenden Aspekte Flexibilität, Agilität und Innovation zu einer noch größeren Herausforderung werden. Es ist also innovatives Denken gefragt. Marktkräfte Die Verbreitung digitaler Medien erzeugt eine große Nachfrage nach Systemen zur Verwaltung der rasant wachsenden Medienflut. Frost & Sullivan Eine Umfrage unter 800 Endverbraucher-IT-Unternehmen ergab, dass der Bereich Software für die Verwaltung von Foto und Video das am schnellsten wachsende Segment des Content- Management-Marktes ist. Gartner Die weltweiten Ausgaben für Unterhaltung und Medien werden bis 2016 voraussichtlich um 5,7 % (durchschnittliche jährliche Wachstumsrate) auf 2,1 Billionen US-Dollar steigen. PwC 2

5 Neue Medien-Wertschöpfungskette Mediale Assets Produktion Postproduktion Multiplattform- Distribution Erlebnis- Integration Produktion Vorproduktion Medien-Lifecycle -Management Konsum Vermarktung Workflow- Planung Metadaten- Analyse Messung und Interaktion Kooperation Rich-Media- Indizierung Distributions- Koordination Anpassung/ Personalisierung Informationen All dies hat die Wertschöpfungskette der Medienbranche vollkommen verändert. In der Vergangenheit wies diese Wertschöpfungskette eine lineare Struktur auf. Inhalte durchliefen die Stufen Vorproduktion, Produktion, Postproduktion, Distribution und Bereitstellung in festgelegter Reihenfolge, mit ebenso festgelegten Übergabepunkten zwischen den einzelnen Bereichen. In der heutigen Medienwelt ist diese Linearität aufgehoben und zu einem fließenden, interaktiven, multidimensionalen Prozess verschmolzen, in dem die digitalen Assets an jedem Punkt vom Konzept bis zum Konsumenten kontrolliert werden können. Außer den Veränderungen der traditionellen Wertschöpfungskette eröffnet die Digitaltechnik jedoch auch faszinierende Möglichkeiten für das Messen und Analysieren von Inhalten. Medienunternehmen haben nun die Gelegenheit, anhand von Metadatenanalysen zu untersuchen, wann, warum und wie Verbraucher Medien konsumieren. Darüber hinaus können Produzenten Optionen für direktes Feedback in den Content-Creation-Prozess implementieren und Inhalte auf diese Weise optimal an Bedarf, Vorlieben und Trends anpassen. Es handelt sich nicht mehr um eine Wertschöpfungskette (im Porter schen Sinne), es ist ein Ökosystem umfassend vernetzter Beteiligter, deren Bestreben es ist, spezielle Teilaspekte der neuen Herausforderungen zu lösen. PwC Was können Medienunternehmen nun tun, um angesichts all dieser Herausforderungen und Chancen in der heutigen Medienlandschaft zu bestehen? 3

6 Erfolgreich in der modernen Medienlandschaft Der Erfolg eines Medienunternehmens hängt unmittelbar davon ab, wie schnell und gezielt sich das Unternehmen den neuen Realitäten unserer Branche stellt. Derzeit kämpfen zahlreiche Firmen nicht nur mit den Werkzeugen für ihre strategischen Initiativen, sondern sogar mit den Organisationsstrukturen selbst, gefangen in einer isolierten, traditionellen Betrachtungsweise der Content- Produktion und -Distribution. Die Herausforderungen einer beschleunigten Digitalisierung medialer Assets, die Konsumerisierung von Content-Produktion und -Distribution und der unbarmherzige Ruf nach höchster Effizienz betrieblicher Abläufe rücken fünf Anforderungen an Medienunternehmen in den Vordergrund: Integration von Content-Produktion und Vermarktungsprozessen In der heutigen digitalen Welt sind Content-Produktion und -Vermarktung untrennbar miteinander verbunden. Der Kostendruck und die Möglichkeit, die Bereitstellung von Medien zunehmend interaktiv zu gestalten, stellt die Notwendigkeit einer einzigen, integrierten Systemlösung für alle Aspekte der modernen Medienlandschaft mit deutlich höherer Effizienz, Leistung und Flexibilität als bisher in den Fokus. Die zentrale Herausforderung für Medienunternehmen ist nun die Zusammenführung ihrer kreativen und operativen Teams, die als Einheit agieren müssen. Voraussetzung hierfür ist innovative Technik, die alle Bereiche des Unternehmens einbezieht. Höhere Qualität, inspirierende Inhalte Die Wertschöpfungskette hat sich grundlegend verändert oberste Priorität jedoch hat nach wie vor der Inhalt. In einem Markt, der sich rasant entwickelt und neue Wege auslotet, Zuschauer aktiv einzubinden, ist hochwertiger Content mit überzeugender Bildqualität und einem herausragenden Audioerlebnis der stärkste Treiber für weitergehende Zuschaueraktivitäten. Um zunehmend informierte Konsumenten für ihre Angebote zu gewinnen, müssen Studios, Programmgestalter und Rundfunkunternehmen hochwertige Inhalte bereitstellen, die mittels professioneller Produktions-, Asset-Management- und Workflow-Management-Systeme erstellt und vermarktet werden. Marktstudie von Avid und Ovum Im Rahmen einer kürzlich von Avid in Auftrag gegebenen weltweiten Studie, durchgeführt von dem bekannten Marktforschungsunternehmen Ovum, wurden sowohl Medienunternehmen als auch Verbraucher befragt, um Medienschaffende dabei zu unterstützen, die Chancen der aktuellen Entwicklungen in unserer Branche zu verstehen, die richtigen Schlüsse zu ziehen und sich bietende Gelegenheiten zu ergreifen. Die Studie brachte hervor, dass trotz der Veränderungen in der Wertschöpfungskette der Inhalt nach wie vor oberste Priorität hat. 65 % der befragten Konsumenten nannten audio-visuelle Aspekte als entscheidend für die Freude am Medienerlebnis. Darüber hinaus zeigte die Studie, dass Medienarchive mit der richtigen Metadaten-Strategie echten Mehrwert bieten: 37 % der Konsumenten sind bereit, für ältere Folgen ihrer Lieblingssendungen zu bezahlen. Aus der Studie ging jedoch auch hervor, dass Medienproduzenten der Ansicht sind, dass sie 33 % ihrer Archivmaterialien zwar gewinnbringend wiederverwerten könnten, ein Großteil dieses Materials zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht erschlossen sei. 4

7 Perfekt integrierte, umfassend vernetzte Workflows Verbraucher konsumieren Medien heute wie und wann sie möchten, und auch Medienunternehmen sind nicht mehr auf bestimmte Produktionsstandorte festgelegt. Professionelle Medienschaffende benötigen Werkzeuge, die die Möglichkeit bieten, Inhalte gemeinsam zu produzieren, auszutauschen, zu schützen, zu optimieren und bereitzustellen an jedem Ort der Welt. Cloud- Technologien sind zwar sehr gut geeignet, Unternehmen sollten allerdings die Wahl haben, ihre Produktionsumgebung so zu gestalten, wie es für ihr Geschäft am besten ist, ohne auf die Vorgaben eines bestimmten Anbieters angewiesen zu sein. Konstant verfügbarer Netzwerkzugriff in Echtzeit ermöglicht heutzutage umfassend vernetzte, komplexe Arbeitsumgebungen unabhängig vom Einsatzort. Die optimale Nutzung erfordert Systemlösungen, die es den Medienunternehmen erlauben, schnell und effizient auf die unterschiedlichsten Anforderungen der Content-Produktion und -Distribution zu reagieren im Rahmen einer einzigen, integrierten Plattform. Schutz und Optimierung des Werts digitaler Assets Die massiven Veränderungen der Geschäftsmodelle machen es erforderlich, dass Medienunternehmen und Kreative unkompliziert und kostengünstig mehr aus den einzelnen Assets herausholen können. Dies gelingt nur, wenn Medienunternehmen in einem komplexen Wirtschaftsumfeld Inhalte in hoher Geschwindigkeit produzieren, darauf zugreifen, bereitstellen und vermarkten können mit entsprechend geringem Kostenaufwand. Um dieser Forderung so effektiv wie möglich gerecht zu werden, muss der Schutz digitaler Assets genauso sichergestellt werden wie die sofortige Verfügbarkeit bei Bedarf und eine einfache, effiziente Wiederverwertung. Viele einzelne, isoliert arbeitende Content-Zulieferer (wie bei der traditionellen Wertschöpfungskette) bewirken nicht nur eine Entfernung der Medienunternehmen von ihren Konsumenten; diese Praxis bindet auch wichtiges Kapital in Bereichen wie Integration und Interoperabilität, ohne dass die Unternehmen den Herausforderungen der heutigen Medienlandschaft wirklich gerecht werden. Partnerschaften mit Branchenexperten Um allen aktuellen und zukünftigen Herausforderungen überzeugend zu begegnen und immer auf der Höhe der Zeit zu sein, brauchen Medienunternehmen Technologiepartner, die ein tiefgreifendes Branchenverständnis und Fachwissen sowie langjährige Erfahrung in Bezug auf die Lösung komplexester Probleme mitbringen und seit langem in unsere Branche investieren. 5

8 Vorreiter der Medienbranche Angesichts derart vieler, in der Geschichte der Medienbranche beispielloser Veränderungen braucht es einen Vorreiter, der sich der Herausforderungen annimmt und die richtige Richtung einschlägt. Für diese Rolle ist Avid als Marktführer die ideale Besetzung. Seit mehr als 25 Jahren ist Avid Kooperationspartner der erfolgreichsten Medienunternehmen und Kreativen weltweit und nimmt damit eine einzigartige Perspektive ein, wenn es um die Erfordernisse der Medienbranche geht. Nur Avid verbindet Offenheit, Flexibilität und Innovation mit einem umfassenden Portfolio an Produkten und Services entscheidend, um angesichts der außergewöhnlichen Herausforderungen unserer Zeit Vorreiter für unsere Branche zu sein. Daher präsentieren wir nun eine strategische Vision, mit der wir Medienunternehmen auf ihrem Weg durch diese Zeit des Umbruchs optimal unterstützen möchten. Diese Vision ist nicht nur eine Vision für Avid es ist eine Vision für die gesamte Medienbranche, in die wir alle einbeziehen möchten. Kundenspezifische Herausforderungen Avid hat verschiedene führende Medienunternehmen gefragt, welche Herausforderungen den größten Einfluss auf ihre Geschäftstätigkeit haben. Dies sind ihre Kernpunkte: Kunde: Großes Filmstudio Zentrale Herausforderung(en): Verbinden der kreativen und operativen Seite des Unternehmens; Evaluierung der Vermarktungschancen digitaler Assets Kunde: Multinationale Nachrichtenorganisation Zentrale Herausforderung(en): Aufbau einer zuverlässigen, zukunftssicheren Infrastruktur, die eine schnelle Nutzung neuer Technologien ermöglicht Kunde: Lokaler Nachrichten-TV-Sender Zentrale Herausforderung(en): Erstellen hochwertigerer Programminhalte und höhere operative Kontinuität; Vernetzung der Nachrichtenredaktion mit Mitarbeitern im Außeneinsatz Kunde: TV-Netzwerk Zentrale Herausforderung(en): Einsatz innovativer und zugleich kostengünstigerer Technologien ohne Abstriche hinsichtlich Sicherheit, Flexibilität, Features und Entwicklungsmöglichkeiten 6

9 Vernetzen Vermarkten everywhere Produzieren Kooperieren Alles beginnt mit einer Idee. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jede/r mit einer guten Idee auch die Möglichkeit hat, diese zur Freude anderer umzusetzen vom Konzept über die Produktion und Vermarktung bis hin zur Distribution und von der globalen Community für diese Arbeit einen Gegenwert zu erhalten. Eine Welt, in der es eine gemeinsame Plattform gibt, die Kreative und Konsumenten innerhalb eines einzigen, integrierten Rahmenkonstrukts zusammenführt, das sich zudem flexibel an individuelle Bedürfnisse anpassen lässt. ist unsere Vision, diese Vorstellung Wirklichkeit werden zu lassen um Kreative und Medienunternehmen mit den Konsumenten in einer besseren, effizienteren, optimal vernetzten und profitableren Weise zusammenzubringen. Damit Realität wird, möchten wir eine umfassende, perfekt ineinandergreifende, netzwerkbasierte Medien- Produktionsumgebung entwickeln ein branchenführendes Ökosystem, das wirklich alle Aspekte der neuen Wertschöpfungskette im Bereich digitaler Medienproduktion berücksichtigt. Zu Beginn wird eine gemeinsame Service-Plattform entstehen, die die benötigten Medien-Dienste sowie Netzwerktechnologie und Koordinationsfunktionen für die gesamte mediale Wertschöpfungskette umfasst. Diese Plattform ermöglicht den Aufbau einer offenen, erweiterbaren Produktionsumgebung, die die Integration unterschiedlichster Technologien von Avid und anderen Anbietern erlaubt. Auf diese Weise erhalten Medienschaffende und Distributoren die Gelegenheit, Medien unter Berücksichtigung gemeinsamer Standards zu produzieren, zu verwalten, bereitzustellen und zu vermarkten unabhängig von den Anbietern und den Tools, für die sich ein Unternehmen entscheidet. ist unsere Vision, diese Vorstellung Wirklichkeit werden zu lassen um Kreative und Medienunternehmen mit den Konsumenten in einer besseren, effizienteren, optimal vernetzten und profitableren Weise zusammenzubringen und Medienschaffende dabei zu unterstützen, ihre Ideen umzusetzen und mit der Welt zu teilen. 7

10 Diese gemeinsame Service-Plattform wird die Grundlage für eine Reihe modularer Anwendungen bilden. Bereits heute umfasst das Avid-Portfolio zahlreiche marktführende Systemlösungen für die Zusammenarbeit im Netzwerk sowie den Austausch, die Verwaltung und die individuelle Anpassung digitaler Assets in der gesamten Produktionskette. Für die Zukunft planen wir zusätzlich die Integration von Vermarktungslösungen Anwendungen, mit denen Medienschaffende Inhalte schützen, verschlüsseln, (um)formatieren, bereitstellen sowie bestehende Assets einer Zweit- oder Drittverwertung zuführen und so deren Wert maximieren können, um eine durchgängige Verknüpfung von Medienproduktion und Vermarktung innerhalb der Wertschöpfungskette zu erreichen. Der Zugang zur -Service-Plattform wird über eine unterschiedlichste Aspekte berücksichtigende Zugangs-Ebene erfolgen, eine gemeinsame, plattformübergreifende Schnittstelle für Internet-basierte, Desktop- und mobile Geräte, die allen an der medialen Wertschöpfungskette Beteiligten Zugriff auf die jeweils benötigten Inhalte, Workflows und Anwendungen bietet jederzeit und an jedem Ort der Welt. Dabei spielen auch die Kreativ-Tools des Marktführers Avid für Editing und Mix eine entscheidende Rolle. bezieht die bestehenden Service- und Medien-Management-Module der gesamten medialen Wertschöpfungskette ein, darunter Technologien für die vernetzte Zusammenarbeit, den Zugriff auf Medien, den digitalen Urheberrechtsschutz (Digital Rights Management, DRM) und vieles mehr, so dass sich Medienschaffende ganz auf ihre kreative Tätigkeit konzentrieren können, während die Schwerarbeit hinter den Kulissen erledigt wird. Beim Ingest der Medien spielt zuverlässiges Metadaten-Tagging und -Management eine entscheidende Rolle, wenn das Potenzial der Assets für die gesamte Wertschöpfungskette voll ausgenutzt werden soll. Daher beabsichtigt Avid in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden, eine führende Rolle bei der Entwicklung eines neuen, branchenweit Maßstäbe setzenden Metadaten-Tracking- Systems einzunehmen. In einem solchen System werden Metadaten auf Basis spezieller Algorithmen erzeugt, was eine sigifikant höhere Detailtiefe und flexibles, nach individuellen Kriterien konfigurierbares Auffinden digitaler Assets über den gesamten Verwertungszeitraum hinweg ermöglicht. Vernetzen Öffentlicher Marketplace Austauschen Vernetzen Verwalten Anpassen Kreativer Prozess Metadaten sind das wichtigste Element der neuen Musikindustrie. In einem immer weiter diversifizierten Markt mit zunehmend fragmentierten, weltweit generierten Einnahmen sind sie entscheidend für unseren wirtschaftlichen Erfolg und damit auch für die angemessene Bezahlung der Künstler. Daher ist es sowohl für Medienunternehmen als auch für Kreative ganz entscheidend, den richtigen Weg einzuschlagen für den gesamten Prozess, vom Platten-Deal über das Studio bis zu den Fans auf der Straße. - Barak Moffitt, Executive Vice President, Universal Music Group Avid Interplay Zugriff Edit / Mix Ingest Metadaten Schützen Optimieren Bereitstellen Analysieren Vermarktung Privater Marketplace Everywhere Mediendatenbank 8

11 -Lösungen zur Einrichtung von Mediendatenbanken kombinieren hochspezialisierte Speichermodule für digitale Assets mit offenen, speicher- und bandbasierten Librarys, die das Archivieren und Abrufen von Medien enorm vereinfachen. Die letzte Komponente in der -Umgebung ist der Marketplace. Damit möchten wir Medienschaffenden Vermarktungsmöglichkeiten für fertige Assets bieten, Kreative und Künstler miteinander in Kontakt bringen und die Zusammenarbeit an Projekten über einen öffentlichen und einen privaten Marketplace fördern alles auf Basis einer gemeinsamen Service-Plattform mit voller Zugriffskontrolle, sicherer Verschlüsselung und Authentifizierungs-Tools. : Für die Herausforderungen von heute und morgen Die rasanten, in dieser Form beispiellosen Veränderungen setzen die Medienbranche extrem unter Druck und zwingen zu einer Anpassung der Geschäftsmodelle. Um in der heutigen Medienlandschaft zu bestehen, müssen sich Unternehmen so effektiv wie möglich auf die neuen Bedingungen der medialen Wertschöpfungskette einstellen. Die -Vision basiert auf unserem einzigartigen Erfahrungsschatz in Zusammenarbeit mit den erfolgreichsten Medienunternehmen der Welt und soll helfen, die heutigen und zukünftigen geschäftlichen Herausforderungen unserer Branche zu verstehen und die richtigen neuen Technologien, Workflows und Standards zu entwickeln, um unsere Community in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Viele dem -Konzept zugrunde liegende Technologien existieren bereits und werden weltweit erfolgreich eingesetzt, so dass diese Vision eine logische Erweiterung unserer offenen, innovativen Produkte und Dienstleistungen ist und keine Neuorientierung. Im Gegensatz zu Firmen, bei denen das Geschäft mit Audio- und Videotechnik nur einen Teil der unternehmerischen Aktivitäten darstellt, befasst sich Avid von Anfang an ausschließlich mit der Lösung strategischer Herausforderungen der Medienbranche sowie der Bewertung und Neubewertung branchenbezogener Entwicklungen, die die rasante Veränderung der medialen Wertschöpfungskette mit sich bringt. Avid hat es sich zur Aufgabe gemacht, die weltweit größte Gemeinschaft professioneller Medienschaffender durch die Bereitstellung unterschiedlichster, für größtmöglichen persönlichen und professionellen Erfolg erforderlicher Ressourcen optimal zu unterstützen und deren Wachstum zu fördern jetzt und in Zukunft. Wir möchten Sie einladen, uns auf diesem Weg zu begleiten, an unserer Entwicklungsarbeit teilzuhaben und gemeinsam mit uns die Zukunft der Medienbranche zu gestalten. 9

12 Avid-Hauptsitz AVID (2843) Avid Asien Avid Europa Ihre regionale Avid Niederlassung finden Sie hier: Über Avid Mit präsentiert Avid die offenste, innovativste und umfassendste Medienplattform der gesamten Branche und verbindet Content-Produktion mit Zusammenarbeit im Netzwerk, Schutz und Bereitstellung digitaler Assets und Abrufmöglichkeiten für Konsumenten für international erfolgreiche Musik-, Film- und Medienprojekte, von gefeierten, preisgekrönten Spielfilmen, Musikproduktionen und TV-Formaten bis hin zu Live-Konzerten und Nachrichtensendungen. Zu den marktführenden Produkten der Marke Avid zählen unter anderem Pro Tools, Media Composer, ISIS, Interplay und Sibelius. Detaillierte Informationen zu Avid-Systemlösungen und -Dienstleistungsangeboten stehen auf der Avid-Website unter sowie auf Facebook, Twitter, YouTube, LinkedIn, Google+ und in den Avid Blogs bereit Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Avid, das Avid-Logo, Interplay, ISIS, Media Composer, Pro Tools und Sibelius sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Avid Technology Inc. bzw. deren Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und/ oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. AEWP0913

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Effektiv Sales Leads generieren mit Video

Effektiv Sales Leads generieren mit Video Effektiv Sales Leads generieren mit Video...mit internen Ressourcen und online Präsentationen Reto Huber VidMa Video Marketing MAI 2012 B2B Marketing wurde in den letzten Jahren immer effektiver wenn es

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen Urs Schaeppi CEO Swisscom AG «Ich sehe eine Schweiz, in der auch besondere Orte das beste Netz haben.» Mehr Möglichkeiten fu r

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze und Außenstellen in das jeweilige private Firmennetzwerk

Mehr

Social Media in der beruflichen Bildung

Social Media in der beruflichen Bildung Social Media in der beruflichen Bildung Bedeutung Bedeutung Ausbildungs- Nutzung plan von Personen + Unternehmen Nutzung von Ausbilder, Azubis Lernbögen Motivation Gesellschaft Motivation Medienkompetenz

Mehr

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de Agentur für digitales Marketing und Vertrieb explido ist eine Agentur für digitales Marketing und Vertrieb. Die Experten für Performance

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Software Innovations BPM M2M BRM

Software Innovations BPM M2M BRM Intelligente Geräte. Intelligente Prozesse. Intelligent vernetzt. So starten Sie erfolgreiche Projekte im Internet of Things and Services. Die IoTS Edition im Überblick Software Innovations BPM M2M BRM

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Be smart. Be different. Wir sind ein Softwarehaus mit Fokus auf Prozessoptimierung und Vereinfachung der Medienproduktion

Be smart. Be different. Wir sind ein Softwarehaus mit Fokus auf Prozessoptimierung und Vereinfachung der Medienproduktion Be smart. Be different. Wir sind ein Softwarehaus mit Fokus auf Prozessoptimierung und Vereinfachung der Medienproduktion Den Medien-Produktions-Prozess so effizient, smart und benutzerfreundlich wie möglich

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE!

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! MEDIA ASSET MANAGEMENT WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! Besuchen Sie uns! IFRA Expo 2012 Stand 581 Halle 8 Das Media System verbindet Ihre Systeme in einen CONTENT BACKBONE Zeitung RedaktionsSystem

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

Intelligent. Flexibel. Leistungsstark.

Intelligent. Flexibel. Leistungsstark. Überblick über Autodesk Subscription Intelligent. Flexibel. Leistungsstark. Die neuen Subscription-Optionen verbessern die täglichen Abläufe. Autodesk Subscription jetzt neu und erweitert Autodesk Subscription

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Berufswelt mit Zukunft

Berufswelt mit Zukunft Berufswelt mit Zukunft Kommunikation und Multimedia kaum ein anderer Wirtschaftsbereich entwickelt sich so dynamisch und beeinflusst die technologische und gesellschaftliche Entwicklung so stark. Der ingenieurwissenschaftlich

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt DER MARKT 1 Die IT-Landschaft unterliegt einem starken Wandel. Die Risiken und Herausforderungen, die sich aus dem Einsatz mehrerer

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Ursula Coester // Social Media Institute / www.socialmediainstitute.com. Chancen für den Einsatz von Social Media im Handel

Ursula Coester // Social Media Institute / www.socialmediainstitute.com. Chancen für den Einsatz von Social Media im Handel Ursula Coester // Social Media Institute / www.socialmediainstitute.com Chancen für den Einsatz von Social Media im Handel Übersicht Social Media - Definition Nutzung neuer Medien Generation Y Chancen

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Workshop 3: Strategisches Marketing

Workshop 3: Strategisches Marketing BPW Business School Strategie Workshop 3: Strategisches Marketing Anthony-James Owen Guerrilla Marketing Group BPW Business ist eine Initiative des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg Weitere Informationen

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Matrix42 IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 it Service management im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise mobility matrix42 Fallstudie: Dr. Schneider

Mehr

Technischer Support für alle Mitarbeiter mit GoToAssist. Webbasierter Remote-Support für Ihren IT-Helpdesk

Technischer Support für alle Mitarbeiter mit GoToAssist. Webbasierter Remote-Support für Ihren IT-Helpdesk Technischer Support für alle Mitarbeiter mit GoToAssist Webbasierter Remote-Support für Ihren IT-Helpdesk 1 Executive Summary IT-Helpdesks stehen ständig vor wachsenden Herausforderungen, Anwender effizient

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden.

Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden. Die digitale Customer Experience im Fokus. Entdecken Sie mit Avanade neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit Ihren Kunden. Wie wäre es, wenn Sie digitale und begeisternde Erlebnisse für Ihre Kunden

Mehr

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste Das Unternehmen Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste 1998 gegründet blickt unser Unternehmen im Sommer 2005 auf eine nunmehr siebenjährige Entwicklung zurück, deren anfängliches Kerngeschäft

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform

Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform - Kooperation der Mobile-Marketing-Spezialisten für mehr Transparenz und Automatisierung des Werbemarkts für mobile Endgeräte

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

Xerox ER&SG Roadshow 2015

Xerox ER&SG Roadshow 2015 Xerox ER&SG Roadshow 2015 Berlin / München / Düsseldorf Juni 2015 Begrüßung und Vorstellung 1. Neues von Xerox 2. Connectkey / Solutions 3. Xerox for Supplies Wie intelligente Dokumente Ihre Geschäftsprozesse

Mehr

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren www.sponsormob.com Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit! Wie stellen Sie sicher, dass Ihre App unter einer halben Million anderer auf dem Markt

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Tom Schuster Funktion/Bereich: General Manager EMEA Organisation: SugarCRM Deutschland GmbH

Mehr

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten.

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale nscale Mobile Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale Navigator nscale Office nscale Mobile nscale Web nscale Cockpit nscale Explorer nscale Mobile Informationen einsehen

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern.

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. DIE PARTNERSCHAFT MIT QSC Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie erweitern Ihr Produkt-

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business BUSINESS SOFTWARE There is no business like SO: Business SO:... DER MARKT ertraute Marktstrukturen brechen auf, verändern und erweitern sich. Von erfolgreichen Unternehmen wird verlangt, sich den Wandel

Mehr

Die Public Cloud als Königsweg

Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg 2 Die Public Cloud erscheint auf dem Radarschirm aller CIOs, die künftige Computerstrategien für Ihr Unternehmen planen. Obwohl die Public

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010 Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert Dunja Riehemann 12.11.2010 Agenda Das Unternehmen Netviewer Gesamtmarketingstrategie Kommunikationsziele Kampagnenansatz und-maßnahmen Marketinginstrumente

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1

Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1 Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1 In unserem Always on -Zeitalter werden die Konsumenten mittlerweile von Werbebotschaften geradezu überschwemmt. In diesem überfrachteten Umfeld wird es immer schwieriger,

Mehr

Die vernetzte Gesellschaft gestalten

Die vernetzte Gesellschaft gestalten Die vernetzte Gesellschaft gestalten Wir befinden uns an einem wendepunkt Zwei Perioden einer technischen Revolution 1771- Industrielle Revolution INSTALLATION ANWENDUNG Dampf, Kohle, Eisenbahn Stahl,

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

Ideenmanagement 2.0. Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation. Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012

Ideenmanagement 2.0. Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation. Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012 Ideenmanagement 2.0 Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012 Dr. Hermann Löh Senior Consultant +49 176 1043 1353 Hermann.Loeh@bridging-it.de

Mehr

Video Lizenzierung der Premium-Klasse

Video Lizenzierung der Premium-Klasse in no va tiv (bes. Fachspr.): a) Innovationen betreffend, beinhaltend: ein -er Prozess... Video Lizenzierung der Premium-Klasse verbindet hochwertigen Video-Content mit innovativer Playertechnologie

Mehr

FARBE BEKENNEN FOTO- VIDEOKUNST UND MARKETING. Optimierte Werbung, mehr Erfolg

FARBE BEKENNEN FOTO- VIDEOKUNST UND MARKETING. Optimierte Werbung, mehr Erfolg FARBE BEKENNEN FOTO- VIDEOKUNST UND MARKETING Optimierte Werbung, mehr Erfolg NEWCOMER Bremerhaven 2015 Sie haben ein Unternehmen, was Sie in Szene gesetzt haben möchten? oder ei Auto, Motorrad, eine Musikgruppe,

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Von der mobilen Applikation zum mobilen integrierten Service Werkzeuge, Partner und Strategien

Von der mobilen Applikation zum mobilen integrierten Service Werkzeuge, Partner und Strategien Von der mobilen Applikation zum mobilen integrierten Service Werkzeuge, Partner und Strategien Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als John

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG

DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG für führende Karosseriewerkstätten Zu den Besten gehören Die Geschichte lehrt uns Änderungen willkommen zu heißen, und mit neuen Entwicklungen Schritt zu halten.

Mehr

Der Turbo für neue Tarife. CGI Ratabase. die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen

Der Turbo für neue Tarife. CGI Ratabase. die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen Der Turbo für neue Tarife CGI Ratabase die effiziente Tarifierungslösung für Versicherungen Der Markt erfordert neue Tarife Versicherungskunden erwarten von Finanzdienstleistern heute einen individuellen

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung

Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015. Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Matthias Schmich Siemens Industry Software Kaiserslautern, 7. Oktober 2015 Trends und Entwicklungsperspektiven der Digitalisierung Realize innovation. Eine kleine Zeitreise 1 9 7 3 1 9 8 5 2 0 1 5 Im Jahre

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Bis 2018 werden wir in Deutschland über. 250 millionen euro. in neue IT im Service investieren. bereits bis ende 2016. p3 communications,

Bis 2018 werden wir in Deutschland über. 250 millionen euro. in neue IT im Service investieren. bereits bis ende 2016. p3 communications, 22 Bis 2018 werden wir in Deutschland über 250 millionen euro in neue IT im Service investieren. nah bei den kunden Wer den besten Service aller Telekommunikationsanbieter in Europa bieten will, muss präsent

Mehr

Mediadaten Überblick Februar 2015

Mediadaten Überblick Februar 2015 Mediadaten Überblick Februar 2015 Deine tägliche Dosis... ZEITjUNG ist mit 717.000 Unique Usern und über 13,8 Millionen monatlichen Aufrufen DAS deutschlandweite Online-Magazin für den Zeitgeist der Zielgruppe

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

Referenzen Basis-Plattform

Referenzen Basis-Plattform Unternehmensportal / Intranet Diese Unternehmen stellen Ihren Mitarbeitern einen zentralen Zugangspunkt für Informationen, Dokumente und Inhalte zur Verfügung. Mitarbeiter haben so einen kollaborativen

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Von der Pressemitteilung über einen umfassenden Content-Kosmos i.w.s. bis zum interaktiven Book/Board

Von der Pressemitteilung über einen umfassenden Content-Kosmos i.w.s. bis zum interaktiven Book/Board Das führende Kompetenznetzwerk in DACH für Business-Themen in Management IT Produktion Finanzen Recht Technik Ein konkreter Case zu Content Marketing 4.0: Von der Pressemitteilung über einen umfassenden

Mehr

15.11.2012 Seite 1 NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE VON DEUTSCHLAND UND RUMÄNIEN

15.11.2012 Seite 1 NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE VON DEUTSCHLAND UND RUMÄNIEN 15.11.2012 1 15.11.2012 1 NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE VON DEUTSCHLAND UND RUMÄNIEN INHALTSVERZEICHNIS Social Media Grundlagen Externe Unternehmenskommunikation Social Media

Mehr

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT Aussagekräftiges Profilbild Facebook bietet viele Möglichkeiten eine Marke und ein Corporate Design auch in Social

Mehr