GMBH GESCHÄFTS- FÜHRER IM KONZERN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GMBH GESCHÄFTS- FÜHRER IM KONZERN"

Transkript

1 SEMINARE Tage voller Inspiration, Information, Interaktion GMBH GESCHÄFTS- FÜHRER IM KONZERN BALANCE HALTEN ZWISCHEN MUTTER- UND TOCHTERINTERESSEN.

2 Spannungsfelder ausloten Spielräume erweitern: Das etablierte EUROFORUM-SEMINAR für Geschäftsführer konzernverbundener GmbHs. Als Geschäftsführer einer konzernverbundenen GmbH stehen Sie nicht nur mit Ihrer Führungsrolle im Fokus, sondern geraten auch schnell in das Spannungsfeld zwischen den Interessen der Mutter- und der Tochtergesellschaft. Oftmals hat Sie die Konzernleitung mit einer Doppelfunktion betraut beispielsweise als Angestellter der Mutter- und als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft. Auch in dieser Konstellation sind Zielkonflikte vorprogrammiert. Hohes Konfliktpotenzial bergen insbesondere auch Weisungen des herrschenden gegenüber dem abhängigen Unternehmen, die wenig Rücksicht auf dessen Belange nehmen und möglicherweise für Sie als Geschäftsführer haftungsträchtig sind! DAS SEMINAR AUF EINEN BLICK: AKTUELL Das Seminar wird ständig an aktuelle Anforderungen angepasst. BEWÄHRT GUT Über 1000 Geschäftsführer waren bereits begeistert: Seit vielen Jahren wird dieses Seminar mit der Durchschnittsnote 1,7 bewertet (Schulnotensystem 1 6). PRAXISERPROBT Das erfahrene Referententeam hält dieses Seminar regelmäßig, ist eingespielt und kennt Ihr Arbeitsumfeld genau. Ein ausführlicher Unternehmensbericht der Xerox GmbH rundet die Inhalte ab. Für wen wurde dieses Seminar konzipiert? Inhaber und Gesellschafter konzernverbundener GmbHs Geschäftsführer konzernverbundener GmbHs und deren Stellvertreter Führungskräfte, die in die Geschäftsleitung aufsteigen werden Unternehmensberater KOMPAKT An nur zwei Tagen erhalten Sie einen komprimierten und praxisnahen Überblick über die wichtigsten Themen für Geschäftsführer im Konzern. DOKUMENTIERT Umfangreiche Seminarunterunterlagen dienen Ihnen langfristig als praktisches Nachschlagewerk. INDIVIDUELL Nutzen Sie die Gelegenheit, den Referenten im Vorfeld oder im Nachgang zum Seminar Ihre konkreten Fragen zu stellen: QUALITÄT GARANTIERT Wir sind überzeugt von der Qualität unseres Seminares und gewähren eine Geld-zurück-Garantie, wenn es Ihre Erwartungen nicht erfüllen sollte. 2

3 Stimmen der Referenten und ehemaliger Teilnehmer Gerade in der heutigen Zeit, in der jeder von Compliance spricht und die Zahl der Haftungsprozesse gegen Geschäftsführer weiter zunimmt, ist es für jeden Geschäftsführer von besonderer Bedeutung, einen Überblick über die rechtlichen Anforderungen und seine Rechte und Pflichten zu haben. Wichtig ist dabei vor allen Dingen, dass seine Alarmlampen in kritischen Situationen angehen und er weiß, wie er mit solchen Situationen umzugehen hat. Dr. Wolfgang Schüler Ist Ihnen bewusst, dass Sie als Geschäftsführer unter bestimmten Umständen dafür haften können, dass einer Ihrer Mitarbeiter im Vertrieb Schmiergelder zahlt? Können Sie! Mit den richtigen Vorkehrungen können Sie dies aber auch vermeiden. Und genau solche Dinge soll und wird Ihnen dieses Seminar vermitteln. Dr. Daniel Grewe "Auf jeden Fall eine gute Investition! Thomas Bamberger, GESIPA Blindniettechnik GmbH [ehemaliger Teilnehmer] Auch wenn Sie im Rahmen der Geschäftsverteilung nicht für Steuern zuständig sind. Auch wenn Sie in einem optimal geführten Konzern arbeiten, in dem die steuerlichen Pflichten für Ihr Unternehmen ordnungsgemäß gefüllt werden. Auch dann müssen Sie ein Grundwissen im Steuerrecht haben. Denn es treten doch immer wieder Situationen ein, in denen Sie als Geschäftsführer Ihres Unternehmens gegenüber der Finanz-verwaltung Verantwortung übernehmen müssen. Hinzu kommt, dass fast alle unternehmerischen Entscheidungen nur unter Berücksichtigung der steuerlichen Folgen sinnvoll getroffen werden können. Dr. Klaus Olbing Ein rasanter und notwendiger Ritt durch das Gesellschafts- und Steuerrecht. Matthias Lenz, E.ON Gas Grid GmbH [ehemaliger Teilnehmer] Die Lebensläufe der Referenten finden Sie auf 3

4 ERSTER SEMINARTAG Wir heißen Sie mit Kaffee und Tee willkommen. WORUM GEHT ES KONKRET? Der GmbH-Geschäftsführer im Konzern Zwischen Mutter- und Tochterinteressen Besonderheiten des Vertragskonzerns Bedeutung von Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen Besonderheiten des faktischen Konzerns Die jeweilige Stellung und Rolle der Geschäftsführung Abhängigkeitsverhältnisse im Konzern Typische Interessenskonflikte aus der Praxis: Der Geschäftsführer mit beschränkter Handlungsfreiheit Der deutsche Geschäftsführer im Spannungsverhältnis mit der ausländischen Konzernleitung Dr. Wolfgang Schüler, Rechtsanwalt und Partner, Seitz Rechtsanwälte Steuerberater, Köln Energiepause am Vormittag WELCHE RECHTE, WELCHE PFLICHTEN GEGENÜBER TOCHTER UND MUTTER? Rechte und Pflichten des Tochter-Geschäftsführers Pflichten des Tochter-Geschäftsführers versus Weisungsrecht der Muttergesellschaft Wann liegt eine wirksame Weisung vor? Der richtige Umgang mit nachteiligen Weisungen Weisungen des Mutterkonzerns an die eigenen Mitarbeiter Autonomiebereiche des Tochter-Geschäftsführers Die besten Verteidigungsstrategien gegen haftungsträchtige Weisungen Informationsrechte, Berichtspflichten Installation von Risikofrüherkennungsund Risikomanagementsystemen Besondere Risiken bei doppelter Geschäftsführerfunktion Die Rechte des Geschäftsführers Dr. Wolfgang Schüler Zeit zur Vertiefung individueller Fragen beim gemeinsamen Mittagessen Rechte und Pflichten des Mutter-Geschäftsführers Umfang und Ausübung der Leitungsmacht Weisungen und deren Durchsetzung Unternehmerischer Haftungsfreiraum: Die Business Judgement Rule Berücksichtigung der Belange der Tochtergesellschaft Verpflichtung zur Ausübung der Kontrolle Die Besonderheiten des Aufsichtsrats als Kontrollorgan Wirksame Instrumente zur Ausübung von Kontrolle und Leitungsmacht Dr. Wolfgang Schüler Inspirationspause am Nachmittag DAS WESENTLICHE ZUM DIENSTVERTRAG Der Dienstvertrag des Geschäftsführers im Konzern Bestellung zum Geschäftsführer und Abschluss eines Dienstvertrages Aufstiegsfälle : Die Herausforderung vom leitenden Angestellten zum Geschäftsführer Wichtige Regelungen im Dienstvertrag Vergütung Dienstwagen Wettbewerbsverbot Versorgungszusage Versicherungen Laufzeit des Vertrages Anstellungsverhältnis und Entsendungsverhältnisse zu Konzerngesellschaften im Ausland ( Konzerndimensionalität ) Dr. Frank Merten, Rechtsanwalt und Partner, Gleiss Lutz, Stuttgart Beendigung des Dienstvertrages Was müssen Sie beachten? Abberufung und Kündigung Kündigungsschutz für Geschäftsführer? Tipps und Tricks für Abfindungsverhandlungen Wichtige Regelungen im Aufhebungsvertrag Dr. Frank Merten Ende des ersten Seminartages Tauschen Sie sich bei einer kühlen Erfrischung mit Ihren Geschäftsführer-Kollegen in lockerer Atmosphäre aus. 4

5 ZWEITER SEMINARTAG Wir heißen Sie mit Kaffee und Tee willkommen. HAFTUNG WO LIEGEN DIE GEFAHREN? Die persönliche Haftung des Geschäftsführers im Konzern Die Haftungsgrundsätze: Haftungsrisiken und Haftungsumfang Die Haftungsbeziehungen zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft Die Haftung gegenüber der Gesellschaft und gegenüber Dritten Ressortaufteilung, Haftung und Organisationsverschulden Haftung für Verfehlungen von Mitarbeitern Aktuelle Compliance-Anforderungen und Haftungsrisiken Besondere Haftungsrisiken in der Krise und in der Insolvenz Bedeutung und Formen des Cash Pooling Der richtige Umgang mit Haftungsrisiken D&O-Versicherung Dr. Daniel Grewe LL.M., Rechtsanwalt und Partner, Seitz Rechtsanwälte Steuerberater, Köln Networkingpause mit Erfrischungen UNTERNEHMENSKAUF UND DANN? Rechte und Pflichten des Geschäftsführers beim Unternehmenskauf Informationsrechte und -pflichten gegenüber dem neuen Eigentümer Mitwirkungspflichten und Haftung gegenüber dem alten Eigentümer Haftung gegenüber dem neuen Eigentümer Besonderheiten beim Management Buy Out Die Rolle der Geschäftsführung im Rahmen einer Due Diligence Dr. Daniel Grewe LL.M. STEUERRECHT UND DIE RISIKOFAKTOREN Risiken für den Geschäftsführer im Konzern durch das Steuerrecht Teil 1 Beim nationalen Konzern Steuerliche Besonderheiten: ein Überblick Gewinnabführungsverträge und Organschaft Betriebsaufspaltung Besonderheiten bei Gemeinnützigkeit Steuergefahren bei Leistungsbeziehungen innerhalb des Konzerns Steuerfolgen von Umwandlungsmaßnahmen Steuerliche Haftungsgefahren bei Aufgabenverlagerung innerhalb des Konzerns Dr. Klaus Olbing, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm, Berlin PRAXISBERICHT Erfrischungspause zum Endspurt Die Rolle des Geschäftsführers aus Sicht des Konzerns Der Geschäftsführer im Spannungsfeld gesellschaftsrechtlicher Struktur und Konzernwirklichkeit Rechtliche Formalitäten und ihre Bedeutung im Konzern Der funktionale Geschäftsführer Konzernkultur im Spannungsfeld nationaler Unterschiede Die Konzernweisung in der Praxis Die virtuelle Entity und deren Geschäftsführer Eine Vision wird zur Realität Dr. Dirk Janscheidt, Geschäftsführer der Xerox Dienstleistungs GmbH und Head of Legal, Xerox Germany Risiken für den Geschäftsführer im Konzern durch das Steuerrecht Teil 2 Beim internationalen Konzern Steuerliche Besonderheiten bei Aktivitäten im Ausland Verrechnungspreise und Dokumentationspflichten Funktionsverlagerung ins Ausland Dr. Klaus Olbing Ende des Seminars Zeit zur Vertiefung individueller Fragen beim gemeinsamen Mittagessen Aktuelle Gesetzesänderungen und die neueste höchstrichterliche Rechtsprechung inklusive! 5

6 INFOLINE +49 (0)2 11/ Michael Börner, Kundenservice/Vertrieb NEUE SEMINARE 2016 SPEZIELL FÜR GESCHÄFTSFÜHRER Digitalwissen für GmbH-Geschäftsführer 1. und 2. März 2016, Düsseldorf 13. und 14. September 2016, München Rechtswissen für GmbH-Geschäftsführer 8. und 9. März 2016, Düsseldorf 27. und 28. September 2016, Berlin Finanzwissen für GmbH-Geschäftsführer 23. und 24. Februar 2016, Berlin 20. und 21. September 2016, Frankfurt WÄHLEN SIE IHREN WUNSCHTERMIN UND -ORT FEBRUAR HAMBURG 23. und 24. Februar 2016 Hotel Louis C. Jacob Elbchaussee , Hamburg Telefon: +49 (0) 40/ MÄRZ DÜSSELDORF 9. und 10. März 2016 InterContinental Düsseldorf Königsallee 59, Düsseldorf Telefon: +49 (0)2 11/ APRIL MÜNCHEN 19. und 20. April 2016 Hotel Königshof Karlsplatz 25, München Telefon: +49 (0) 89/

7 JUNI BERLIN 13. und 14. Juni 2016 Kempinski Hotel Bristol Berlin Kurfürstendamm 27, Berlin Telefon: +49 (0) 30/ SEPTEMBER MAINZ 20. und 21. September 2016 Hyatt Regency Mainz Malakoff-Terrasse 1, Mainz Telefon: +49 (0) 61 31/ OKTOBER HAMBURG 5. und 6. Oktober 2016 Hotel Louis C. Jacob Elbchaussee , Hamburg Telefon: +49 (0) 40/ NOVEMBER BERLIN 10. und 11. November 2016 Sofitel Berlin Kurfürstendamm Augsburger Straße 41, Berlin Telefon: +49 (0) 30/ DEZEMBER KÖLN 1. und 2. Dezember 2016 Pullman Cologne Helenenstraße 14, Köln Telefon: +49 (0)2 21/

8 EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf Ihr persönlicher Anmeldecode EUROFORUM-SEMINAR GMBH-GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN Telefon: +49 (0) DATUM/ORT 23. und 24. Februar 2016, Hamburg [P ] 2.099* 9. und 10. März 2016, Düsseldorf [P ] 2.099* 19. und 20. April 2016, München [P ] 2.099* 13. und 14. Juni 2016, Berlin [P ] 2.099* 20. und 21. September 2016, Mainz [P ] 2.099* 5. und 6. Oktober 2016, Hamburg [P ] 2.099* 10. und 11. November 2016, Berlin [P ] 2.099* 1. und 2. Dezember 2016, Köln [P ] 2.099* Abonnieren Sie den kostenlosen -Newsletter mit den aktuellen Gesetzesänderungen und Informationen zu GmbH-Geschäftsführer-Themen. Unsere ausführlichenteilnahmebedingungen finden Sie unter: agb IHR TAGUNGSHOTEL Jetzt einfach online anmelden PREIS Im Tagungshotel steht Ihnen ein begrenztes Zimmerkontingent zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Die Reservierungsinformationen werden Ihnen nach der Anmeldung zugesandt. Am Abend des ersten Seminartages laden Sie diese Veranstaltungshotels herzlich zu einem Umtrunk ein: * p.p. zzgl. MwSt. geschaeftsfuehrer leading_live euroforum.de DATENSCHUTZINFORMATION. Die EUROFORUM Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden recht lichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen posta lisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutz niveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Fax jederzeit gegenüber der EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen.

GMBH GESCHÄFTS- FÜHRER IM KONZERN

GMBH GESCHÄFTS- FÜHRER IM KONZERN SEMINARE 2015 GMBH GESCHÄFTS- FÜHRER IM KONZERN BALANCE HALTEN ZWISCHEN MUTTER- UND TOCHTERINTERESSEN. Spannungsfelder ausloten Spielräume erweitern: Das etablierte EUROFORUM-Seminar für INFOLINE 02 11/96

Mehr

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN JAHRESPLANUNG 2013: Wählen Sie aus 12 Terminen SEMINAR DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN Ihr Kompass für die Gratwanderung zwischen Mutter- und Tochterinteressen Mehr als 200 zufriedene Teilnehmer pro

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern

Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern Ihr Kompass für die Gratwanderung zwischen Mutter- und Tochterinteressen Die Agenda Typische Interessenskonflikte zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft Die maßgeblichen

Mehr

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN JAHRESPLANUNG 2013: Wählen Sie aus 12 Terminen SEMINAR DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN Ihr Kompass für die Gratwanderung zwischen Mutter- und Tochterinteressen teressen Dieses Seminar hilft nicht

Mehr

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN Termine 2. Halbjahr 2014 SEMINAR DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER IM KONZERN Ihr Kompass für die Gratwanderung zwischen Mutter- und Tochterinteressen In diesem Seminar wird komprimiertes Wissen in sehr guter

Mehr

GmbH-Geschäftsführer im Konzern

GmbH-Geschäftsführer im Konzern +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ GmbH-Geschäftsführer im Konzern Sicher entscheiden und handeln im Spannungsfeld zwischen Weisungen der Konzernmutter, deutschen Rechtsvorschriften und Tochterinteressen!

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern

Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern Jahresplanung 2012: Wählen Sie aus 10 Terminen Seminar Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern Ihr Kompass für die Gratwanderung zwischen Mutter- und Tochterinteressen Wertvoll investierte Zeit! Hohe Relevanz

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer

Der GmbH- Geschäftsführer B a s i s s e m i n a r Der GmbH- Geschäftsführer Zur Vorbereitung oder Ausübung Ihrer Funk tion Ihr Fundament für die tägliche Herausforderung Die Inhalte im Überblick: Rechte und Pflichten im Dreiecksverhältnis

Mehr

GmbH-Geschäftsführer im Konzern

GmbH-Geschäftsführer im Konzern +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ GmbH-Geschäftsführer im Konzern Ihre Pflichten in Krise und Insolvenz Sicher entscheiden und handeln im Spannungsfeld zwischen Weisungen der Konzernmutter, deutschen

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern

Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern Der GmbH- Geschäftsführer im Konzern Ihr Kompass für die Gratwanderung zwischen Mutter- und Tochterinteressen Die Agenda: Typische Interessenkonflikte zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft Die maßgeblichen

Mehr

Haftung im Geschäftsführer-Gremium Geschäftsverteilungsplan, Ressortaufteilung, Verantwortungsverlagerung

Haftung im Geschäftsführer-Gremium Geschäftsverteilungsplan, Ressortaufteilung, Verantwortungsverlagerung GESCHÄFTSFÜHRER SEMINARE Eine anspruchsvolle Position braucht anspruchsvolle Weiterbildung maßgeschneidert zu Ihren Herausforderungen als GmbH-Geschäftsführer. JEWEILS 2 TAGE VOLLER Inspiration Information

Mehr

ARBEITSRECHT FÜR GESCHÄFTSFÜHRER

ARBEITSRECHT FÜR GESCHÄFTSFÜHRER EUROFORUM-SEMINAR ARBEITSRECHT FÜR GESCHÄFTSFÜHRER Allgemeines Arbeitsrecht Flexible Vergütungssysteme in Mitarbeiterverträgen Compliance Befristungs- und Kündigungsmöglichkeiten Betriebsverfassungsrecht

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag begegnen Update Versicherungsvertragsgesetz und Schadensversicherung Besondere Deckungskonzepte

Mehr

Geschäftsführer und Prokuristen

Geschäftsführer und Prokuristen Frühbucherrabatt bis zum 09.01.2015 SEMINARE Geschäftsführer und Prokuristen Rechte und Pflichten kennen souverän und erfolgreich handeln Der G-Geschäftsführer Rechtssicherheit im Tagesgeschäft und in

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer

Der GmbH- Geschäftsführer Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Der GmbH- Geschäftsführer Rechte, Pflichten, Haftung & Altersvorsorge 3. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de gmbh Start:

Mehr

GmbH-Geschäftsführer im Konzern

GmbH-Geschäftsführer im Konzern Kompaktes Rechtswissen für Geschäftsführer 17. und 18. November 2014 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2014 in München GmbH-Geschäftsführer im Konzern Haftungsrisiken im Spannungsfeld Mutter-/Tochergesellschaft

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

Geschäftsführer. Der GmbH- Seminar

Geschäftsführer. Der GmbH- Seminar Der GmbH- Seminar Geschäftsführer Detailwissen zum Anstellungsvertrag Eckpunkte zur Stellvertretung Zivil- und strafrechtliche Haftungsrisiken D&O-Versicherung Aktuelle Steuerfragen Sondersituation Krise

Mehr

Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah.

Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen NEU: Arbeitnehmer überlassungsrecht aktuell! Auch mit ipad erhältlich Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Start: November 2011 www.euroforum-verlag.de

Mehr

Zur Vorbereitung oder Ausübung Ihrer Funktion

Zur Vorbereitung oder Ausübung Ihrer Funktion Der GmbH- Geschäftsführer Zur Vorbereitung oder Ausübung Ihrer Funktion Ihr Equipment für die tägliche Herausforderung! Inhalte Rechte und Pflichten im Dreiecksverhältnis Zivil- und strafrechtliche Haftungsrisiken

Mehr

GmbH-Geschäftsführer im Konzern

GmbH-Geschäftsführer im Konzern Top-Seminar mit begrenzter Teilnehmerzahl 6. und 7. Mai 2013 in Hamburg 3. und 4. Juni 2013 in Frankfurt/M. 1. und 2. Juli 2013 in München GmbH-Geschäftsführer im Konzern Haftungsrisiken im Spannungsfeld

Mehr

Besteuerung der öffentlichen Hand

Besteuerung der öffentlichen Hand 19. EUROFORUM-JAHRESTAGUNG 20. und 21. Juni 2016, Düsseldorf 2b UStG jetzt optimal vorbereiten! Besteuerung Ihre Experten aus Finanzverwaltung, Beratung, kommunaler Praxis und Lehre: Prof. Dr. Rainer Hüttemann,

Mehr

Der M&A-Vertrag in der Praxis

Der M&A-Vertrag in der Praxis Der M&A-Vertrag in der Praxis i n t e n s i v s e m i n a r im kleinen Teilnehmerkreis 24. und 25. Juni 2014, Frankfurt am Main 16. und 17. September 2014, Düsseldorf Teilnehmer bewerten das Seminar mit

Mehr

Management Trainings. Rechtssicherheit für Geschäftsführer Erhalten Sie Expertenwissen zu:

Management Trainings. Rechtssicherheit für Geschäftsführer Erhalten Sie Expertenwissen zu: Management Trainings Der exklusive Geschäftsführer-Zirkel Rechtssicherheit für Geschäftsführer Erhalten Sie Expertenwissen zu: Die Haftung des Geschäftsführers Der Anstellungsvertrag Arbeitsrechtliche

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 14./15. Februar 2005 in der Kolping-Akademie, Ingolstadt Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

12. Rechtskonferenz Russland. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis

12. Rechtskonferenz Russland. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis Montag, 15. April 2013, 9:30 16:00 Uhr 12. Rechtskonferenz Russland Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis Zentrale der Deutschen Bank AG Forum 1 & 2 Taunusanlage

Mehr

I. Vereinbarungen zwischen Geschäftsführer und GmbH: Wer vertritt wen und wie?

I. Vereinbarungen zwischen Geschäftsführer und GmbH: Wer vertritt wen und wie? Der Geschäftsführer das angestellte Organ der GmbH Der Geschäftsführer einer GmbH ist ein schillerndes Wesen: Er ist Organ der GmbH und Chef gegenüber den Angestellten. Gleichzeitig ist er selber der Dienstverpflichtete

Mehr

Die Kraft. Zwei außergewöhnliche Seminare zur Stärkung Ihrer Persönlichkeit

Die Kraft. Zwei außergewöhnliche Seminare zur Stärkung Ihrer Persönlichkeit Zwei außergewöhnliche Seminare zur Stärkung Ihrer Persönlichkeit Die Kraft des Denkens Die Kraft des Denkens Einzigartiges Bewusstseins- und Energietraining Die Kraft des Denkens 2 Vertiefendes Persönlichkeitstraining

Mehr

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Das S&P Unternehmerforum führt die Ausbildung zum Zertifizierten GmbH-Geschäftsführer (S&P) durch. Durch hochkarätige Referenten aus der Praxis bietet dieses zertifizierte

Mehr

Compliance-Anforderungen für Versicherungsunternehmen

Compliance-Anforderungen für Versicherungsunternehmen Tagungsreihe der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) Compliance-Anforderungen für Versicherungsunternehmen 23. Februar 2016 Hilton Cologne Hotel, Köln Tagesseminar Pflichtfortbildungsveranstaltung gem.

Mehr

GmbH-Geschäftsführer im Konzern

GmbH-Geschäftsführer im Konzern Top-Seminar mit begrenzter Teilnehmerzahl 5. und 6. November 2012 in Hamburg 10. und 11. Dezember 2012 in München GmbH-Geschäftsführer im Konzern Haftungsrisiken im Spannungsfeld zwischen Konzernmutter

Mehr

Der GmbH-Geschäftsführer

Der GmbH-Geschäftsführer Der GmbH-Geschäftsführer Rechte, Pflichten & Risiken Schriftlicher Management-Lehrgang in 8 Lektionen Start April 2007 Fachliche Leitung: Mag. Dr. Alfred Brogyányi Fachliche Leitung: Mag. Dr. Alfred Brogyányi

Mehr

Arbeitskreis Beratungsprozesse lädt ein zum 1. Berliner Juristentag

Arbeitskreis Beratungsprozesse lädt ein zum 1. Berliner Juristentag Arbeitskreis Beratungsprozesse lädt ein zum 1. Berliner Juristentag Der Arbeitskreis Beratungsprozesse beschäftigt sich im Rahmen seiner Tätigkeit ausführlich mit rechtlichen Fragen der Beratung durch

Mehr

Handels- und Gesellschaftsrecht

Handels- und Gesellschaftsrecht Praxiswissen Handels- und Gesellschaftsrecht Verschaffen Sie sich anhand unserer vier Module ein solides gesellschaftsrechtliches Basiswissen! Modul 1 Modul 2 Modul 3 Modul 4 Grundzüge des Handelsrechts

Mehr

Risikomanagement Rechtsprechung Haftungsminimierung

Risikomanagement Rechtsprechung Haftungsminimierung Produkthaftung Risikomanagement Rechtsprechung Haftungsminimierung Neue Rechtsprechung zur Produkthaftung Risikotransfer durch Versicherungen Komplexität und Tragweite von Produktfehlern und/oder Produktrückrufen

Mehr

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER S E M I N A R 20. und 21. August 2013, Rottach-Egern 23. und 24. September 2013, Frankfurt/Main 4. und 5. November 2013, Leipzig DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER Rechtssicherheit in einer verantwortungsvollen

Mehr

D&O-Versicherung. Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung. Informieren Sie sich umfassend über: SEMINAR

D&O-Versicherung. Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung. Informieren Sie sich umfassend über: SEMINAR D&O-Versicherung Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung Informieren Sie sich umfassend über: Neue Bedingungen, Deckungen und Ausschlüsse Persönliche D&O versus Unternehmens-D&O Schadenmanagement

Mehr

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf s e m i n a r 13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf Steuersicherheit auf den Punkt gebracht! Souverän in Tax Compliance Steuerhinterziehung Steueroptimierung Experten aus unterschiedlichen

Mehr

info@unternehmenscampus.de www.unternehmenscampus.de

info@unternehmenscampus.de www.unternehmenscampus.de Begrenzte Teilnehmerzahl bitte melden Sie sich frühzeitig an! info@unternehmenscampus.de www.unternehmenscampus.de Der GmbH-Geschäftsführer: Haftung, Rechte, Pflichten 13. April 2016 Düsseldorf 07. Juni

Mehr

Der Geschäftsführer als Verbraucher -- Anwendung der AGB-Kontrolle auf Dienstverträge

Der Geschäftsführer als Verbraucher -- Anwendung der AGB-Kontrolle auf Dienstverträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 Prof. Dr. Björn Gaul, Rechtsanwalt und Fachanwalt

Mehr

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER

DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER S E M I N A R 20. und 21. August 2013, Rottach-Egern 23. und 24. September 2013, Frankfurt/Main 4. und 5. November 2013, Leipzig DER GMBH- GESCHÄFTSFÜHRER Rechtssicherheit in einer verantwortungsvollen

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Folgen für die Aktionäre und sonstige Angaben. PATRIZIA Immobilienmanagement GmbH ist der Abschluss des neuen Gewinnabführungsvertrages

Folgen für die Aktionäre und sonstige Angaben. PATRIZIA Immobilienmanagement GmbH ist der Abschluss des neuen Gewinnabführungsvertrages Gemeinsamer Bericht des Vorstands der PATRIZIA Immobilien AG und der Geschäftsführung der PATRIZIA Immobilienmanagement GmbH gemäß 293a AktG über einen Gewinnabführungsvertrag zwischen der PATRIZIA Immobilien

Mehr

8. REAL ESTATE conference day

8. REAL ESTATE conference day 8. REAL ESTATE conference day Immobilien Projekte GU/TU-Projekte und -Werkverträge: Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet Donnerstag, 21. April 2016 09.15 Uhr bis 12.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business

Mehr

Zulässige Rechtsformwahl und Vertragsgestaltung

Zulässige Rechtsformwahl und Vertragsgestaltung Management-Workshop für niedergelassene Ärzte Zulässige Rechtsformwahl und Vertragsgestaltung bei ärztlichen Gemeinschaftspraxen und MVZ nach dem GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) Mittwoch, 29.

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer

Der GmbH- Geschäftsführer Summer-Sport-Special Kombinieren Sie fachliche Weiterbildung mit fitness Der GmbH- Geschäftsführer Zur Vorbereitung und Ausübung Ihrer funktion Die Inhalte im Überblick: Rechte und Pflichten im Dreiecksverhältnis

Mehr

Der M&A-Vertrag in der Praxis

Der M&A-Vertrag in der Praxis INTENSIVSEMINAR im kleinen Teilnehmerkreis 17. und 18. März 2015, Köln 20. und 21. Oktober 2015, München Der M&A-Vertrag in der Praxis Durch - und sicht alle Aspekte verstehen! Letter of Intent und Vorfeldvereinbarung

Mehr

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Rechte, Pflichten, Haftungsrisiken Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung Coaching für Aufsichts- und Beiratsmitglieder. Coaching für Aufsichts-

Mehr

Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen

Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen Vergaberecht Praxisseminar Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen Rekommunalisierung zwischen Wirtschaftlichkeitsbewertung, Netzbetrieb und öffentlicher Ausschreibung 23. März 2012, München Eine Veranstaltungsreihe

Mehr

Fehler bei den Verrechnungspreisen können den Ruin bedeuten

Fehler bei den Verrechnungspreisen können den Ruin bedeuten Internationales Steuerrecht Fehler bei den Verrechnungspreisen können den Ruin bedeuten Zürich/Frankfurt, den 02. 10. 2013 Leistungen zwischen Unternehmen verschiedener Länder eines Konzernverbundes auszutauschen,

Mehr

Der Vorstand der AG. Rechtssicherer Umgang mit dem Aufsichtsrat, der Hauptversammlung und zwischen Vorstandsmitgliedern

Der Vorstand der AG. Rechtssicherer Umgang mit dem Aufsichtsrat, der Hauptversammlung und zwischen Vorstandsmitgliedern Top-Seminar: Kompaktes Rechtswissen für Vorstände 27. April 2010 in Düsseldorf 10. Juni 2010 in München Rechtssicherer Umgang mit dem Aufsichtsrat, der Hauptversammlung und zwischen Vorstandsmitgliedern

Mehr

Seminarprogramm JANUAR BIS JUNI. Steuern Recht Versicherung. AGE-Seminare als BDEW-Seminare. Ab 2014 werden die bewährten. fortgeführt.

Seminarprogramm JANUAR BIS JUNI. Steuern Recht Versicherung. AGE-Seminare als BDEW-Seminare. Ab 2014 werden die bewährten. fortgeführt. Seminare für die Energieund Wasserwirtschaft Seminarprogramm JANUAR BIS JUNI 2014 Ab 2014 werden die bewährten AGE-Seminare als BDEW-Seminare fortgeführt. www.age-seminare.de In Kooperation mit AGE Aktuelle

Mehr

Kartellrecht für Geschäftsführer

Kartellrecht für Geschäftsführer Risiken bei Innovationsentwicklung, Vermarktungskooperationen, Produktionsvereinbarungen, Vertriebsverträgen erkennen und abwehren Kartellrecht für Geschäftsführer Drastische Verschärfung der persönlichen

Mehr

Kartenzahlungen von A Z

Kartenzahlungen von A Z IFF-SEMINAR 29. Februar bis 2. März 2016, Frankfurt 13. bis 15. September 2016, Düsseldorf JETZT NEU! KONZIPIERT FÜR EINSTEIGER UND FÜR BRANCHEN- KENNER! Kartenzahlungen von A Z Erfolgreich im Kartenzahlungsgeschäft!

Mehr

Direct Lending Funds in der Restrukturierung

Direct Lending Funds in der Restrukturierung Handelsblatt Konferenz 2. Dezember 2015, Hilton Hotel Frankfurt Neue BaFin Verwaltungspraxis vom 12. Mai 2015 Direct Lending Funds in der Restrukturierung Neue BaFin Regeln für Kreditfonds VORSITZ Prof.

Mehr

ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD

ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD PERSÖNLICHE EINLADUNG HAMBURG FRANKFURT DÜSSELDORF MÜNCHEN ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD SEMINAR FÜR PRAKTIKER PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Vertriebs- und Compliance-Beauftragter im Fokus von WpHG und AnsFuG

Vertriebs- und Compliance-Beauftragter im Fokus von WpHG und AnsFuG S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Vertriebs- und Compliance-Beauftragter im Fokus

Mehr

Nur erfahrene Persönlichkeiten mit profundem Wissen können gute Beiräte sein!

Nur erfahrene Persönlichkeiten mit profundem Wissen können gute Beiräte sein! Kompetent als Beirat Qualifizierungsprogramm für Beiräte und aufsichtsräte in Familienunternehmen 2015 Dieses Programm ist Bestandteil der Beiratsinitiative von PWC und Intes » Qualifizierungsprogramm

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer

Der GmbH- Geschäftsführer s e m i n a r 21. und 22. März 2013, Düsseldorf 22. und 23. April 2013, München 19. und 20. Juni 2013, Travemünde Der GmbH- Geschäftsführer Starten Sie durch mit essenziellem Wissen für Geschäftsführer:

Mehr

Der GmbH-Geschäftsführer im Gesellschafts-, Steuerund Sozialversicherungsrecht

Der GmbH-Geschäftsführer im Gesellschafts-, Steuerund Sozialversicherungsrecht Der GmbH-Geschäftsführer im Gesellschafts-, Steuerund Sozialversicherungsrecht Von Dr. jur. Gerhard Brandmüller Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuer- und Sozialrecht Vereidigter Buchprüfer 11. Auflage Stollfuß

Mehr

Mittel-/Osteuropa: Krisen-Strategien für Investoren

Mittel-/Osteuropa: Krisen-Strategien für Investoren +++ Management Circle Seminar top-aktuell +++ Unverzichtbar für alle Investoren! Mittel-/Osteuropa: Krisen-Strategien für Investoren Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Baltikum Kernpunkte für erfolgreiches

Mehr

EFFEKTIVES CONTROLLING IN STADTWERKEN Instrumente und Kennzahlen für eine optimale Steuerung

EFFEKTIVES CONTROLLING IN STADTWERKEN Instrumente und Kennzahlen für eine optimale Steuerung Profitieren Sie von praxiserfahrenen Referenten! EFFEKTIVES CONTROLLING IN STADTWERKEN Instrumente und Kennzahlen für eine optimale Steuerung Ihre Termine: 1. Dezember 2015 in Hannover 19. Januar 2016

Mehr

Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern

Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern Praxis-Seminar für IT, Einkauf, Controlling und Unternehmensführung Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern Bitte wählen Sie Ihren Termin: 16. Juni 2005 in München-Unterhaching

Mehr

Der GmbH-Geschäftsführer im Gesellschafts-, Steuerund Sozialversicherungsrecht

Der GmbH-Geschäftsführer im Gesellschafts-, Steuerund Sozialversicherungsrecht Der GmbH-Geschäftsführer im Gesellschafts-, Steuerund Sozialversicherungsrecht Von Dr. jur. Gerhard Brandmüller Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuer- und Sozialrecht Vereidigter Buchprüfer 15. Auflage Stollfuß

Mehr

Compliance in Einkauf

Compliance in Einkauf Euroforum-Lehrgang in 5 schrif tlichen Lektionen NEU: Compliance in Einkauf und Vertrieb Ihr kompakter Leitfaden für ein erfolgreiches Compliance-Konzept! Auch mit ipad erhältlich Wissen für Entscheider

Mehr

Der GmbH-Geschäftsführer

Der GmbH-Geschäftsführer Der GmbH-Geschäftsführer Rechte, Pflichten und Ha f tungsrisik en D i e f ü r d i e P r a x i s e n t s c h e i d e n d e n r e c h t l i c h e n G r u n d l a g e n I h r e s A m t e s v o n To p - A

Mehr

1996 wurden in Deutschland 630.337 GmbHs in den Handelsregistern geführt (Stat. Bunoesamt>.

1996 wurden in Deutschland 630.337 GmbHs in den Handelsregistern geführt (Stat. Bunoesamt>. "lutzp.wuensche" Die GmbH - 1 - Die GmbH ist eine Handelsgesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit, deren Gesellschafter mit Stammeinlagen am Stammkapital beteiligt sind, ohne persönlich für die Verbindlichkeiten

Mehr

STRATEGISCHES KEY ACCOUNT MANAGEMENT

STRATEGISCHES KEY ACCOUNT MANAGEMENT Das Erfolgsseminar STRATEGISCHES KEY ACCOUNT MANAGEMENT Mit neuestem St. Galler KAM-Konzept und Praxisworkshop zur individuellen Kundenstrategie Entwickeln Sie Ihren ERFOLGREICHEN KEY ACCOUNT PLAN! Führende

Mehr

Der zertifizierte. Aufsichtsrat

Der zertifizierte. Aufsichtsrat Euroforum-Akademie Der zertifizierte Aufsichtsrat Die Akademie bietet eine Ausbildung zum professionellen Kontroll- und Beratungs - organ. In drei Modulen werden die wesentlichen Eckpfeiler zur erfolgreichen

Mehr

Aufsichtsrat und Vorstand

Aufsichtsrat und Vorstand Aufsichtsrat und Vorstand Corporate Governance in der Unternehmenspraxis Informieren Sie sich unter anderem über folgende Themen Neue rechtliche Anforderungen Aufgaben und Pflichten von Aufsichtsrat und

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich deep dive #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich FUND EXPERTS FORUM DEEP DIVE #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT Die Herausforderung ist gross: Nach einem

Mehr

Innovationsmanagement - Kompakt

Innovationsmanagement - Kompakt Seminar Innovationsmanagement - Kompakt 19.03.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60115 29.04.2015 in München Seminarnummer 60215 25.06.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60315 21.09.2015 in Hamburg Seminarnummer

Mehr

GmbH-Geschäftsführer

GmbH-Geschäftsführer Der GmbH-Geschäftsführer Rechte, Pflichten und Haftungsrisiken Die für die Praxis entscheidenden rechtlichen Grundlagen Ihres Amtes von Top-Anwälten für Sie zusammengefasst: Rechte und Pflichten im Dreiecksverhältnis

Mehr

Rechtliche und steuerliche Neuerungen im Überblick!

Rechtliche und steuerliche Neuerungen im Überblick! Profitieren Sie vom Sonderpreis bei der Buchung beider Seminare! 2. November 2010, Frankfurt/Main 7. Dezember 2010, München Rechtliche und steuerliche Neuerungen im Überblick! Problemfälle der Sphärenabgrenzung

Mehr

FACHLEHRGANG COMPLIANCE OFFICER

FACHLEHRGANG COMPLIANCE OFFICER 3 Tage Intensivlehrgang Relaunch-Preis: 2.449,- WHISTLEBLOWING-SYSTEM UK BRIBERY ACT GIFT POLICY WHISTLEBLOWING-SYSTEM COMPLIANCE REPORTING UK BRIBERY ACT FACHLEHRGANG COMPLIANCE OFFICER WHISTLEBLOWING-SYSTEM

Mehr

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN SE MINAR DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN WISSENSMANAGEMENT KOMPAKT UND PRAXISNAH Erlernen Sie die wichtigsten Methoden

Mehr

Herausforderung gesetzlicher Mindestlohn

Herausforderung gesetzlicher Mindestlohn www.pwc.de Das Mindestlohngesetz verpflichtet Unternehmen seit dem 1. Januar 2015 zur Zahlung des gesetzlich festgelegten Mindestlohns. Hinzu kommen zahlreiche weitere Anforderungen. Wir unterstützen Sie

Mehr

Wer die Geschichte nicht kennt : Das Haftungsrecht der Stiftungen im Wandel

Wer die Geschichte nicht kennt : Das Haftungsrecht der Stiftungen im Wandel Wer die Geschichte nicht kennt : Das Haftungsrecht der Stiftungen im Wandel DONNER & REUSCHEL: 33. Treffen des Stiftungsnetzwerks Jan C. Knappe Rechtsanwalt und Partner Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

CRO-Training. Der Interim-Manager als Mitglied der Geschäftsleitung in der Restrukturierung. Zertifikatslehrgang 2. und 3.

CRO-Training. Der Interim-Manager als Mitglied der Geschäftsleitung in der Restrukturierung. Zertifikatslehrgang 2. und 3. Zertifikatslehrgang 2. und 3. Juni 2014, Berlin Mit Zertifikat Business Card Swap, Thementischen in den Pausen, Abendveranstaltung zum Networken CRO-Training Der Interim-Manager als Mitglied der Geschäftsleitung

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

Praxisnahe Gestaltungstipps für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen: Haftung von Unternehmensleitung und IT-Sicherheitsbeauftragten

Praxisnahe Gestaltungstipps für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen: Haftung von Unternehmensleitung und IT-Sicherheitsbeauftragten SEMINAR 28. und 29. September 2015 Novotel Düsseldorf City-West in Düsseldorf 24. und 25. November 2015 Hotel Königshof in München TOP AKTUELL Praxisnahe Gestaltungstipps für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen:

Mehr

Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005

Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005 Der 57. Fachkongress der Steuerberater Das Programm für 2005 Dienstag, den 27. September 2005 Vormittag Prof. Dr. Detlev J. Piltz Rechtsanwalt Vorsitzender des Fachinstituts der Steuerberater e.v., Köln

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

LEBENSVERSICHERUNG VS. VERSICHERUNGSMANTEL

LEBENSVERSICHERUNG VS. VERSICHERUNGSMANTEL LEBENSVERSICHERUNG VS. VERSICHERUNGSMANTEL Tour d'horizon über die steuerliche Anerkennung von Lebensversicherungsverträgen in der Praxis 17. Juni 2015 FRANKFURT AM MAIN Hotel Steigenberger Frankfurter

Mehr

Technikwissen Stromnetze für Nicht-Techniker

Technikwissen Stromnetze für Nicht-Techniker Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Technikwissen Stromnetze für Nicht-Techniker Ihr kompakter Ratgeber zu Stromnetzen: Führung, Planung, Betrieb und Ausbau 5. Auflage

Mehr

Winterdienst- und Reinigungsleistungen rechtssicher vergeben

Winterdienst- und Reinigungsleistungen rechtssicher vergeben Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminare im Rahmen der CMS 2015: Winterdienst- und Reinigungsleistungen rechtssicher vergeben 22. 23. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 25. / 26. November 2005 Eurogress Aachen Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer

Mehr

draft/version 05/04/20124

draft/version 05/04/20124 Umwandlungen im Steuer- und Gesellschaftsrecht Breakfast Meeting Berlin, 10. Mai 2012 Tax und Corporate Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zu unserem Breakfast Meeting Umwandlungen

Mehr

Einleitung. BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung. Arbeitsrecht aktuell

Einleitung. BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung. Arbeitsrecht aktuell Seminare 2010 5 6 7 8 10 11 12 13 14 Einleitung BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung Arbeitsrecht aktuell Neue Versorgungsformen im Krankenhaus Erfolg durch Kooperation

Mehr

Weisungen an und von Aufsichtsratsmitgliedern

Weisungen an und von Aufsichtsratsmitgliedern Weisungen an und von Aufsichtsratsmitgliedern RA Dr Peter Kunz Kunz Schima Wallentin Rechtsanwälte OG Porzellangasse 4, 1090 Wien Tel: +43-1 - 313 74 E-Mail: peter.kunz@ksw.at www.ksw.at Jahrestagung Aufsichtsrat

Mehr

Intensiv-Seminar zur Optimierung von Logistikverträgen inklusive Transportlogistik

Intensiv-Seminar zur Optimierung von Logistikverträgen inklusive Transportlogistik Intensiv-Seminar zur Optimierung von Logistikverträgen inklusive Transportlogistik Nach österreichischem, deutschem und internationalem Recht Tag 1: Vertragsgestaltung in Transport- und Kontraktlogistik

Mehr

Inhalt Vorwort Was Sie über die GmbH wissen müssen So gründen Sie eine GmbH

Inhalt Vorwort Was Sie über die GmbH wissen müssen So gründen Sie eine GmbH 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Was Sie über die GmbH wissen müssen 8 Warum eine GmbH gründen? 11 So funktioniert eine GmbH 19 Andere Rechtsformen im Vergleich 28 Die Limited als Alternative? 35 Steuerliche Bedingungen

Mehr

Unternehmensverkauf und Nachfolge

Unternehmensverkauf und Nachfolge S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Unternehmensverkauf und Nachfolge Diskrete Nachfolgeplanung

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 28. Februar / 01. März 2005 bei der IHK Nordschwarzwald Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

SEPA. JETZT! Die Ruhe vor dem Sturm: Ist die ENERGIEWIRTSCHAFT vorbereitet? IHRE SEPA-EXPERTEN AUF DER KONFERENZ: KONFERENZ

SEPA. JETZT! Die Ruhe vor dem Sturm: Ist die ENERGIEWIRTSCHAFT vorbereitet? IHRE SEPA-EXPERTEN AUF DER KONFERENZ: KONFERENZ KONFERENZ 2. und 3. Juli 2013, Köln Kein Plan B: SEPA kommt Februar 2014! SEPA. JETZT! Die Ruhe vor dem Sturm: Ist die ENERGIEWIRTSCHAFT vorbereitet? IHRE SEPA-EXPERTEN AUF DER KONFERENZ: Nicole Bramlage

Mehr

Einladung. Gut gesteuert.

Einladung. Gut gesteuert. Einladung Gut gesteuert. Speziell für Unternehmen aus der Automobilbranche bieten wir ein Seminar zu steuerlichen Themen an. Am 30. und 31. Mai 2011 werden wir in Frankfurt, wie bereits in den vergangenen

Mehr

Kontakte knüpfen mit Erfolg

Kontakte knüpfen mit Erfolg +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Kontakte knüpfen mit Erfolg Wie Sie souverän auftreten und Menschen für sich gewinnen Networking leicht gemacht: Beeindrucken Sie durch Ihre Ausstrahlung Gewinnen

Mehr