LQB: Fragen - Antworten. Allgemeine Fragen. Stichwort Frage Antwort

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LQB: Fragen - Antworten. Allgemeine Fragen. Stichwort Frage Antwort"

Transkript

1 Kanton Zürich Baudirektion LQB: Fragen - Antworten Amt für Landschaft und Natur Abteilung Landwirtschaft Allgemeine Fragen Stichwort Frage Antwort Abrechnungsbetrieb / Produktionsstätten Auslandflächen Ausserkantonal Wie muss ich Massnahmen erfassen, wenn ich mehrere Produktionsstätten habe? Kann ich meine Flächen im Ausland für LQ-Beiträge anmelden? Kann ich meine Flächen in anderen Kantonen für LQ- Beiträge anmelden? Betriebsbezogene Massnahmen: müssen auf allen Produktionsstätten angemeldet werden, damit sie berechnet werden können. Nutzungsbezogene Massnahmen: Werden auf der jeweiligen Parzelle bzw. Nutzung angemeldet, wo sie auch umgesetzt werden. Flächen im Ausland sind nicht beitragsberechtigt. Für die betriebsbezogenen Massnahmen kann jedoch die Anzahl Kulturen, die im angestammten Ausland angebaut werden, mitgerechnet werden. Die betroffenen LandwirtInnen werden gebeten, sich in diesem Fall per Mail beim Team Direktzahlungen zu melden. Bei betriebsbezogenen Massnahmen werden auch die Flächen / Kulturen mitgerechnet, die in anderen Kantonen liegen. Die Anmeldung erfolgt übers Agriportal, es ist keine separate Anmeldung notwendig. Für Nutzungsbezogene Massnahmen (wiederkehrende und einmalige), wenden Sie sich bitte per Mail an das Team Direktzahlungen: Bonus Wie viel ist der Bonus? Der Bonus ist +25% des LQ-Beitrags. Bonus Falsch Anmeldung Wann kann ich den Bonus anmelden? Wie ist das Vorgehen, wenn bei einer Kontrolle bemerkt wird, dass eine LQ- Massnahme falsch angemeldet wurde? Der Bonus kann angemeldet werden, wenn die Massnahme in der Massnahmenliste mit XB markiert ist. Bei betriebsbezogenen Massnahmen muss mindestens eine der Flächen, auf der die Massnahme umgesetzt wird, in einem bonusberechtigen Landschaftstyp liegen. Wird bei einer Kontrolle eine fehlerhafte Anmeldung registriert, erfolgen Sanktionen / Kürzungen und Rückforderungen gemäss DZV. Die falsche Massnahme muss im Agriportal gelöscht werden. Sofern der Plafond noch nicht ausgeschöpft ist, kann eine neue Massnahme gewählt werden.

2 2/6 Kontrollen Massnahmen allgemein Massnahmen allgemein Massnahmen allgemein ÖLN Gemeinschaften Pachtlandverlust Pensionierung Plafond Plafond Wer kontrolliert die LQ- Massnahmen? Können Massnahmen gewechselt oder ganz abgemeldet werden? Können Massnahmen geändert oder angepasst werden? Kann ich als landwirtschaftlicher Betrieb während einer Projektdauer zusätzliche Massnahmen nachmelden? Kann ich meine ÖLN- Gemeinschaft für LQ- Beiträge anmelden? Was geschieht bei Pachtlandverlust mit den darauf angemeldeten Massnahmen? Kann man sich für LQ- Beiträge anmelden, wenn man innerhalb der nächsten 8 Jahre pensioniert wird? Werden einmalige Beiträge an den Plafond angerechnet? Wie berechnet sich der Plafond? Agrocontrol (auch auf Biobetrieben). Massnahmen können in begründeten Fällen gewechselt oder sogar ganz abgemeldet werden. Dazu ist eine schriftliche Mitteilung, inkl. Begründung, an zu richten. Massnahmen können mit einer schriftlichen Mitteilung an abgeändert werden, z.b. zusätzliche Bäume im Hochstammobstgarten oder eine kleinere Fläche Blumenwiesenstreifen am Wegrand. Allerdings muss die Massnahme nach wie vor erfüllt werden. Solange der Plafond nicht erreicht ist, können die LandwirtInnen jedes Jahr weitere Massnahmen anmelden. Dies jeweils, wenn das Agriportal für die LQ-Anmeldung offen ist. Der Plafond kann aber von Jahr zu Jahr ändern. ÖLN-Gemeinschaften sollen sich zwecks LQ- Anmeldung beim Kanton melden Es können sich nur ÖLN-Gemeinschaften für LQ-Beiträge anmelden, die vor dem gegründet wurden und den ganzen ÖLN gemeinsam erfüllen. ÖLN-Gemeinschaften mit einem späteren Gründungsdatum müssen die LQ-Massnahmen einzelbetrieblich erfüllen. Können Sie Massnahmen aufgrund von Pachtlandverlust nicht mehr umsetzen, so können Sie diese ohne Konsequenzen abmelden. Wenn Sie während der Projektlaufzeit pensioniert werden, können Sie trotzdem LQ- Massnahmen anmelden und diese bis zum Zeitpunkt Ihrer Pensionierung umsetzen. Nein. Nur die wiederkehrenden, jährlichen Beiträge werden an den Plafond angerechnet. Der Plafond richtet sich nach der Anzahl LN eines Betriebs und dem vom Kanton kommunizierten.

3 3/6 Plafond Rekurs Sanktionen Stiftungen Was bedeutet Besitzstandwahrung? Wer verfügt bei einem Rekurs? Was ist bei einer Sanktion alles betroffen? Können Stiftungen auch LQ- Beiträge beziehen? Betriebe, die im 2014 für mehr als / ha LN wiederkehrende Massnahmen angemeldet haben, können weiterhin diesen Ansatz beibehalten. Sie können jedoch keine weiteren Massnahmen mehr anmelden, ausser sie bewirtschaften im Vergleich zum Vorjahr mehr LN. Der Kanton (Amt für Landschaft und Natur). Sanktionen betreffen nur die LQ-Massnahmen, die nicht vorschriftsgemäss umgesetzt wurden. Eine juristische Person kann LQ-Beiträge beziehen, sofern sie die Bewirtschafterin des Betriebes ist.

4 4/6 Fragen zu einzelnen Massnahmen Code Massnahme Frage Antwort ZH1 Fruchtfolge mit blühenden Hauptkulturen Wird Gemüse als blühende Hauptkultur angerechnet? Nein. ZH2 Getreidevielfalt Gelten Winterweizen und Futterweizen als 2 Hauptkulturen? Nein. Weizen wird nur als eine Hauptkultur gezählt. Dies gilt auch bei Kulturen mit Sommer- und Winterformen (Wintergerste/Sommergerste etc.). ZH3 Vielfältige Fruchtfolge Gelten Winterweizen und Futterweizen als 2 Hauptkulturen? Nein. Weizen wird nur als eine Hauptkultur gezählt. Dies gilt auch bei Kulturen mit Sommer- und Winterformen (Wintergerste/Sommergerste etc.). ZH4 Blühende Ackerbegleitflora in Hauptkulturen Was passiert, wenn die Begleitflora nicht regelmässig vorhanden ist? Wird die geforderte Dichte von 1 Pflanze / m 2 bis Ende Juni nicht erreicht, muss die Massnahme per Mail an für das laufende Jahr abgemeldet werden. Der jährliche Beitrag des aktuellen Jahres wird dann nicht ausbezahlt; es gibt jedoch keine Rückforderung des Beitrags vom letzten Jahr. ZH5 Traditionelle Kulturen Können mehrere traditionelle Kulturen auf demselben Betrieb angemeldet werden? ZH6 Fruchtfolge mit blühenden Zwischen- und Gründüngungskulturen Wie wird diese Massnahme angemeldet? Wie lange muss die Kultur stehengelassen werden? Die Anmeldung erfolgt auf der Hauptkultur, welche vor der Zwischen-/Gründüngung auf dieser Parzelle war. Bis mindestens zum 15. November; mulchen ab erlaubt ZH10 Vielfältiger Futterbau Werden Naturschutzflächen angerechnet? ZH11 Strukturreiche Dauerweiden Gelten Halbstämme als Strukturelement? ZH14 Holzpfähle zur Weideeinzäunung Sind Akazienpfähle erlaubt? Sind Elektrobänder erlaubt? Es sind nur die schmalen Litzen zur Einzäunung LQ-beitragsberechtigt.

5 5/6 Sind Eisenbahnschwellen in den Ecken zur Stabilisierung erlaubt? Ja, falls die Distanz zwischen den einzelnen Schwellen mehr als 50m beträgt. ZH15 Pflege steiler Böschungen Was ist die Projektionsfläche? Die Projektionsfläche ist die Fläche der Böschung, so wie sie auf einer Karte oder im GIS angezeigt wird. ZH22 Strukturreiche Reben Viele kleinere Rebparzellen nebeneinander, die demselben Bewirtschafter gehören Solche kleinen Parzellen können zusammengefasst werden, sie müssen aber einzeln angemeldet werden im Agriportal Das Formular muss für die gesamte Fläche nur 1 Mal ausgefüllt werden Bedingung: Rebparzellen müssen direkt aneinander angrenzen. ZH23 Trockensteinmauern Muss die Trockensteinmauer zwingend erfasst werden in den Strukturdaten um diese Massnahme anzumelden? ZH30 Gestufte und gebuchtete Waldränder Zwischen meinem Wald und der angrenzenden LN führt eine Strasse vorbei. Kann ich die Massnahme trotzdem anmelden? Ja, falls die Strasse nicht breiter als 3.9 m ist (Strassenkategorien höher als 3 gemäss swisstopo). ZH33 ZH35 Alleen und Baumreihen Baumgruppen und Haine aus Feldbäumen Was Bedeutet Fachgerechte Baumpflege? Hochstammobstbäume: Pflege gemäss Broschüre von Agridea Hochstamm- Obstgärten planen, pflanzen, pflegen. ZH36 Einzelbäume ZH37 Hochstamm- Obstgärten Was bedeutet regelmässiger Baumschnitt? Müssen alte Hochstamm-Obstbäume auch geschnitten werden? Pflege gemäss Broschüre von Agridea Hochstamm-Obstgärten planen, pflanzen, pflegen. ZH38 Neupflanzung Bäume Muss dem Kanton die Kaufquittung eingesandt werden? Nein. Sie müssen diese aufbewahren und bei einer Kontrolle vorweisen können. ZH42 Geomorphologische Besonderheiten / Geotope Ich habe 2 Parzellen mit Grünlandnutzung im selben geomorphologischen Objekt. Kann ich die Massnahme 2 Mal anmelden? Nein. Die Massnahme kann nur 1 Mal pro Objekt (=grüne Fläche) angemeldet werden. Haben Sie Parzellen in verschiedenen grünen Flächen, können Sie die Massnahme mehrmals anmelden.

6 6/6 ZH46 Hofbereich Vielfältige Tierhaltung: müssen während der gesamten Vertragsdauer die gleichen 3 Tierarten gehalten werden? Müssen die Tiere für das RAUS Programm angemeldet sein? Pflanzblätz: sind mehrere Pflanzblätze beitragsberechtigt? Bienenhaus: können Bienenwagen auch angemeldet werden? Nein. Nein, sie müssen nur die Bedingungen für RAUS erfüllt haben, aber nicht beim Programm angemeldet werden. Nein, es kann nur 1 Pflanzblätz angemeldet werden. Nein, nur fest installierte Bienenhäuser. Version: Dezember 2015

Ackerbaustellen-Tagung

Ackerbaustellen-Tagung Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur Ackerbaustellen-Tagung 12. / 13. Januar 2016 Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur Landschaftsqualität Projekte Rahel Tommasini,

Mehr

LANDSCHAFTSQUALITÄTSBEITRÄGE

LANDSCHAFTSQUALITÄTSBEITRÄGE Institut agricole de l Etat de Fribourg IAG Service de l agriculture Service de l agriculture SAgri Amt für Landwirtschaft LwA LANDSCHAFTSQUALITÄTSBEITRÄGE Januar Februar 2015 Direction des institutions,

Mehr

Massnahmenblätter Landschaftsqualität

Massnahmenblätter Landschaftsqualität Massnahmenblätter Landschaftsqualität LQ-Massnahmen des Kantons Zürich Stand 14.4.2015 Änderungen zur Version August 14 farbig (hellblau) neue Nummerierung Impressum und das Wichtigste in Kürze Inhalt

Mehr

Ackerbaustellen-Tagung

Ackerbaustellen-Tagung Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur Ackerbaustellen-Tagung 12. und 13. Januar 2016 Kanton Zürich Amt für Landschaft und Natur Ackerbaustellenleiter-Tagung 12. / 13. Januar 2016 Agriportal

Mehr

im Sinne von Artikel 10 der Verordnung über landwirtschaftliche Begriffe und die Anerkennung von Betriebsformen (LBV; SR 910.91)

im Sinne von Artikel 10 der Verordnung über landwirtschaftliche Begriffe und die Anerkennung von Betriebsformen (LBV; SR 910.91) Landwirtschaft und Wald (lawa) Centralstrasse 33 Postfach 6210 Sursee Telefon 041 925 10 00 Telefax 041 925 10 09 lawa@lu.ch www.lawa.lu.ch GESUCH Anerkennung einer Betriebsgemeinschaft im Sinne von Artikel

Mehr

Infoveranstaltung Landschaftsqualitätsbeiträge 26.8.2014, Gipf-Oberfrick. 3.9.2014, Schinznach

Infoveranstaltung Landschaftsqualitätsbeiträge 26.8.2014, Gipf-Oberfrick. 3.9.2014, Schinznach Infoveranstaltung Landschaftsqualitätsbeiträge 26.8.2014, Gipf-Oberfrick 3.9.2014, Schinznach 1. Begrüssung 2. LQ-Projekte im Rahmen der AP 14/17 3. Organisation, Trägerschaft, Rollenverteilung 4. LQ-Projekt:

Mehr

Niederlassung von JunglandwirtInnen 2007-2013

Niederlassung von JunglandwirtInnen 2007-2013 Wiener Straße 64 3100 St. Pölten Referat Förderung Stand: März 2012 Niederlassung von JunglandwirtInnen 2007-2013 SRL- Zusammenfassung (Kurzdarstellung) Förderungsvoraussetzungen Förderungswerber Förderungswerber

Mehr

Kurzanleitung für Verkäufer

Kurzanleitung für Verkäufer Kurzanleitung für Verkäufer Registrieren auf www.easybasar.de Einloggen Am Basar anmelden Artikel erfassen Artikel abgeben Artikel abholen Registrieren bei www.easybasar.de Sie sollten sich bereits vor

Mehr

Tourenadministration: Einführung von «DropTours» im Herbst 2013 Tourensuche/Auswahl

Tourenadministration: Einführung von «DropTours» im Herbst 2013 Tourensuche/Auswahl Tourenadministration: Einführung von «DropTours» im Herbst 2013 Mit dem Versand dieses Jahresprogramms 2014 wird das neue Tourenadministrationssystem in Betrieb genommen. Dieses erlaubt eine Online-Anmeldung

Mehr

Erste Schritte in der Lernumgebung

Erste Schritte in der Lernumgebung Erste Schritte in der Lernumgebung Stick-Tutorials.de Silke Hupka Wiesenweg 8 65812 Bad Soden Tel. (06196) 56 14 14 5 Copyright 2010-2015 Silke Hupka Stick-Tutorials.de Weitergabe sowie Vervielfältigung

Mehr

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 30. März 2016 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen?... 2 3. Wann und

Mehr

Überblick: Direktzahlungen an Sömmerungs- und Gemeinschaftsweidebetriebe. Bern, Januar 2015

Überblick: Direktzahlungen an Sömmerungs- und Gemeinschaftsweidebetriebe. Bern, Januar 2015 Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Direktionsbereich Direktzahlungen und ländliche Entwicklung Bern, Januar 2015 Überblick: Direktzahlungen

Mehr

F.A.Q. MeKi Allgemein

F.A.Q. MeKi Allgemein F.A.Q. MeKi Allgemein Häufig gestellte Fragen zum Thema Meldestelle Kinderbetreuung in Mannheim (MeKi). 1. Wo erhalte ich fachliche Auskunft bei Fragen rund um das Thema MeKi? Bitte wenden Sie sich persönlich,

Mehr

Folgend aufgelistet eine Auswahl an FAQs für die interne Verwendung der ZCH-Landwirtschaftsämter:

Folgend aufgelistet eine Auswahl an FAQs für die interne Verwendung der ZCH-Landwirtschaftsämter: LQ-Projekt Zentralschweiz FAQ-Katalog LQ-Projekt Zentralschweiz Stand 31.05.2016 Folgend aufgelistet eine Auswahl an FAQs für die interne Verwendung der ZCH-Landwirtschaftsämter: Präzisierungen der Massnahmenanforderungen

Mehr

Antworten auf häufige Fragen und Anleitung

Antworten auf häufige Fragen und Anleitung AgroCleanTech Fo rderprogramm Wa rmerü ckgewinnüng Milchkü hlüng Antworten auf häufige Fragen und Anleitung 1 In welchen Kantonen kann ich am Programm teilnehmen?... 2 2 Bin ich frei in der Wahl des Herstellers?...

Mehr

Massnahmenblätter Landschaftsqualität. Herausgeber: Baudirektion des Kantons Zürich, Amt für Landschaft und Natur

Massnahmenblätter Landschaftsqualität. Herausgeber: Baudirektion des Kantons Zürich, Amt für Landschaft und Natur Massnahmenblätter Landschaftsqualität Herausgeber: Baudirektion des Kantons Zürich, Amt für Landschaft und Natur Juli 2014 1 Fruchtfolge mit blühenden Hauptkulturen Mind. 3 Kulturen vorhanden und zur Blüte

Mehr

Wegleitung agriportal

Wegleitung agriportal Wegleitung agriportal Die Erfassung der Daten ist gleich wie bei der manuellen Erfassung auf den Formularen A-C. Im Folgenden wird erklärt, wie das Programm bedient wird und welche Felder auszufüllen sind.

Mehr

Anleitung IPSec VPN. Datum: 17.03.2010. Version: 1.1. Gültig ab: 17.03.2010 Ablage:

Anleitung IPSec VPN. Datum: 17.03.2010. Version: 1.1. Gültig ab: 17.03.2010 Ablage: Anleitung IPSec VPN Datum: 17.03.2010 Autor: Version: 1.1 Freigegeben durch: Th. Ragaz Ivo Bussinger Gültig ab: 17.03.2010 Ablage: Verteiler: R:\09_Dokumente_Initiative\60_Rollout\20_Benutzeranleitung\30_IPSec_VP

Mehr

eversteigerung Benutzerhandbuch

eversteigerung Benutzerhandbuch Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Ein- und Ausfuhr Version 4.0 Februar 2014 eversteigerung Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anmeldung Zweitausbildung berufsbegleitend und Antrag zur Anerkennung der Praxis

Anmeldung Zweitausbildung berufsbegleitend und Antrag zur Anerkennung der Praxis Anmeldung Zweitausbildung berufsbegleitend und Antrag zur Anerkennung der Praxis Name:.. Anmeldung für Beginn Schuljahr:. Ich melde mich für folgenden Lehrgang an: (Bitte zutreffendes ankreuzen) A1 A2

Mehr

Bedienungsanleitung zur Herbsterfassung 2016 Graubünden mit agriportal

Bedienungsanleitung zur Herbsterfassung 2016 Graubünden mit agriportal Bedienungsanleitung zur Herbsterfassung 2016 Graubünden mit agriportal Im Herbst können nur Daten auf dem Formular C Flächen 1.3.1. Nutzungsarten mutiert werden. Die weiteren Daten (Allgemeine Angaben,

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

Fotostammtisch-Schaumburg

Fotostammtisch-Schaumburg Der Anfang zur Benutzung der Web Seite! Alles ums Anmelden und Registrieren 1. Startseite 2. Registrieren 2.1 Registrieren als Mitglied unser Stammtischseite Wie im Bild markiert jetzt auf das Rote Register

Mehr

PROFIS Software Lösungen

PROFIS Software Lösungen PROFIS Software Lösungen Die PROFIS Software Lösungen bieten eine effektive Möglichkeit Dübel, Bewehrungsanschlüsse und viele anderen Anwendungen zu bemessen dabei arbeiten Sie selbstverständlich immer

Mehr

Hinweise zur Textmeldung

Hinweise zur Textmeldung Hinweise zur Textmeldung Zu von Urhebern bestellten und eingebauten Zählmarken Einstieg in die Textmeldung...2 Alternativer Einstieg in die Textmeldung... 3 Die Textmeldung...4 Nach dem Absenden der Meldung...

Mehr

Checkliste Dritte. Learning Management System (LMS).

Checkliste Dritte. Learning Management System (LMS). Checkliste Dritte. Learning Management System (LMS). Inhaltsverzeichnis. Wie erhalte ich den Zugriff als Firma oder als Kontaktperson, wenn ich nicht automatisch im LMS registriert worden bin?... 3.. Zugriff

Mehr

Kantonale Biodiversitätsbeiträge 2016

Kantonale Biodiversitätsbeiträge 2016 Ebenrainweg 27, 4450 Sissach Telefon 061 552 21 21 Telefax 061 552 21 25 Kantonale Biodiversitätsbeiträge Susanne Kaufmann 061 552 21 86 Marion Sattler 061 552 21 16 Simon Wenger 061 552 21 59 e-mail susanne.kaufmann@bl.ch

Mehr

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun?

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? FAQ QB-IPQ-2012 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? Ihre Zugangsdaten wurden für die Erstellung des Qualitätsberichtes 2012 nicht geändert. Die Ihnen vorliegenden Zugangsdaten

Mehr

Landschaftsqualitätsprojekt Mittelthurgau

Landschaftsqualitätsprojekt Mittelthurgau Ö+L Ökologie und Landschaft GmbH Litzibuch 8966 Oberwil-Lieli Tel. 056 641 11 55, Fax 071 353 67 62 www.agraroekologie.ch Landschaftsqualitätsprojekt Mittelthurgau Verwendete Abkürzungen a: Are BFF: Biodiversitätsförderfläche

Mehr

BAPS Basel Psychologie Studien

BAPS Basel Psychologie Studien Was ist BAPS? BAPS ist eine Onlinedatenbank zum Verwalten von Studien. Ab diesem Semester werden Studien online auf BAPS ausgeschrieben. Dir als StudentIn gibt die BAPS Datenbank eine Übersicht über alle

Mehr

FAQ Frequently Asked Questions Häufig gestellte Fragen zum Online-Service von LEW Stand: 1. April 2012

FAQ Frequently Asked Questions Häufig gestellte Fragen zum Online-Service von LEW Stand: 1. April 2012 FAQ Frequently Asked Questions Häufig gestellte Fragen zum Online-Service von LEW Stand: 1. April 2012 Inhaltsübersicht Allgemeines Was ist der LEW Online-Service und welche Vorteile habe ich durch die

Mehr

ANMELDUNG Ostern 2015

ANMELDUNG Ostern 2015 ANMELDUNG Ostern 2015 Anmeldefrist 30.01.2015 o in der Woche 30.03. 02.04.2015 an. (ab 14 Jahren) o in der Woche Di. 07.04. Fr./Sa. 10/11.04.2015 an. (8 13 Jahre) o Mit Fahrdienst (10,00 je Tag, Samstag

Mehr

Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup

Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup Immer mehr Meldungen erreichen die Öffentlichkeit zum Thema Datenschutz und Datendiebstahl. Die hmdsoftware ag möchte einen Beitrag dazu liefern, die Arbeitsplätze

Mehr

Weiterbildungsveranstaltung: Freude am Agrarbüro

Weiterbildungsveranstaltung: Freude am Agrarbüro Weiterbildungsveranstaltung: Freude am Agrarbüro Die Weiterbildung richtet sich an Bäuerinnen, welche keine kaufmännische Grundausbildung haben und auf dem Betrieb trotzdem verschiedene Büroarbeiten erledigen.

Mehr

Wenn Sie sich als Vertretungskraft für PES bewerben wollen, gehen Sie zur Selbstregistrierung auf folgende Internetadresse: http://pes.bildung-rp.

Wenn Sie sich als Vertretungskraft für PES bewerben wollen, gehen Sie zur Selbstregistrierung auf folgende Internetadresse: http://pes.bildung-rp. Leitfaden zur Selbstregistrierung und für die Bearbeitung der persönlichen Daten für das Personalmanagement im Rahmen Erweiterter Selbstständigkeit von Schulen (PES) Der folgende Leitfaden richtet sich

Mehr

Zertifikate Swiss Government SSL CA 01

Zertifikate Swiss Government SSL CA 01 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT Kommunikation BIT Daniel Stich, 01. Mai 2014 Zertifikate Swiss Government SSL CA 01 Antrag erstellen Projektname:

Mehr

Service de la Promotion de la nature (SPN)

Service de la Promotion de la nature (SPN) Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern Abteilung Naturförderung (ANF) Office de l agriculture et de la nature du canton de Berne Service de la Promotion de la nature (SPN) Landschaftsqualitätsbeiträge

Mehr

Antrag zur Korrektur der Landwirtschaftlichen Nutzfläche (LN)- Anleitung

Antrag zur Korrektur der Landwirtschaftlichen Nutzfläche (LN)- Anleitung Kanton St.Gallen Volkswirtschaftsdepartement Landwirtschaftsamt Antrag zur Korrektur der Landwirtschaftlichen Nutzfläche (LN)- Anleitung Ablauf des Verfahrens: 1. Der Bewirtschafter reicht per E-Mail oder

Mehr

Leitfaden Einstieg, Registrierung und Anmeldung

Leitfaden Einstieg, Registrierung und Anmeldung Einstieg, Registrierung und Anmeldung Finanzdirektion des Kantons Bern Einleitung BE-Login ist die elektronische Plattform des Kantons Bern. Nach erfolgter Registrierung und anschliessender Anmeldung können

Mehr

Rund um die Einrichtung des MensaMax Kontos

Rund um die Einrichtung des MensaMax Kontos Stand Januar 2015 Rund um die Einrichtung des MensaMax Kontos Wie melde ich mich bei MensaMax an? Um auf die Internetseite von MensaMax zu gelangen, geben Sie folgende Adresse ein: https://login.mensaservice.de

Mehr

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten zum Elektrotechnischen Praktikum

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten zum Elektrotechnischen Praktikum Die häufigsten Fragen und ihre Antworten zum Elektrotechnischen Praktikum Wie bekomme ich heraus, ob ich das Elektrotechnische Praktikum überhaupt absolvieren muss? Diese Information finden Sie in dem

Mehr

DIRECTION DE LA SÉCURITÉ ET DE LA JUSTICE. An die Vorsteher der Einwohnerkontrolle der Gemeinden des Kantons Freiburg

DIRECTION DE LA SÉCURITÉ ET DE LA JUSTICE. An die Vorsteher der Einwohnerkontrolle der Gemeinden des Kantons Freiburg DIRECTION DE LA SÉCURITÉ ET DE LA JUSTICE SICHERHEITS- UND JUSTIZDIREKTION Weisungen vom 17. Mai 2010 An die Vorsteher der Einwohnerkontrolle der Gemeinden des Kantons Freiburg Betrifft : Neuregelung der

Mehr

Ökomassnahmen 2014 Fachliche Anleitung

Ökomassnahmen 2014 Fachliche Anleitung Landwirtschaftsamt Ökomassnahmen 2014 Fachliche Anleitung Allgemeine Hinweise Gestützt auf Artikel 65 Absatz 3 der Direktzahlungsverordnung (DZV, SR 910.13) sind die folgenden Programme bis zum 31. August

Mehr

Familienzulagen ab 2016

Familienzulagen ab 2016 Familienzulagen ab 2016 Leistungen Familienzulagen 1 000 Franken Geburtszulage Einmalige Zulage bei Geburt eines Kindes. 1 000 Franken Adoptionszulage Einmalige Zulage bei der Adoption eines Kindes. 200

Mehr

HANDBUCH VKU/PGS BY SARI FÜR FAHRLEHRER UND FAHRSCHULEN

HANDBUCH VKU/PGS BY SARI FÜR FAHRLEHRER UND FAHRSCHULEN HANDBUCH VKU/PGS BY SARI FÜR FAHRLEHRER UND FAHRSCHULEN Vaduz, 5.8.2015 Verfasser: Kyberna AG Version 2.0 Fürst-Franz-Josef-Strasse 5 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein Fon +423 / 238 22 22 Fax +423 /

Mehr

Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur efj2 Benutzerhandbuch für Ausgabestellen / Fischereipächter

Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur efj2 Benutzerhandbuch für Ausgabestellen / Fischereipächter Kanton Zürich Baudirektion Amt für Landschaft und Natur efj2 Benutzerhandbuch für Ausgabestellen / Fischereipächter 1 Technische Voraussetzungen Seite 3 2. Betrieb Seite 4 3. Anmelden am System Seite 5

Mehr

Basiswert Übergangsbeitrag - Details der Berechnung

Basiswert Übergangsbeitrag - Details der Berechnung Volkswirtschaftsdirektion Landwirtschaftsamt Merkblatt Basiswert Übergangsbeitrag - Details der Berechnung Juli 2014 1. Übergangsbeitrag Basiswert: Der Basiswert wird 2014 einmalig für jeden Betrieb festgelegt.

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

Prototyp Suissemelio-Ratingmodell

Prototyp Suissemelio-Ratingmodell Prototyp Suissemelio-Ratingmodell Franz Hofer, Leiter Fachstelle Hochbau/BAK, Amt für Landwirtschaft und Natur Programmstart bzw. Einbettung in MS-Excel Person suchen Erfassung Buchhaltungsabschluss Erfassung

Mehr

Benutzeranleitung Profilverwaltung

Benutzeranleitung Profilverwaltung Benutzeranleitung Profilverwaltung Vorbemerkungen: Aufgrund der hohen Flexibilität des Systemes können die meisten Menü-Punkte individuell eingegeben werden. Sollten sie nicht mit dieser Beschreibung übereinstimmen

Mehr

Zeigerpflanzen Gemäss Vorgaben Biodiversitätsförderflächen Qualitätsstufe II

Zeigerpflanzen Gemäss Vorgaben Biodiversitätsförderflächen Qualitätsstufe II Zeigerpflanzen Gemäss Vorgaben Biodiversitätsförderflächen Qualitätsstufe II Biodiversitätsförderflächen (bisher ökologische Ausgleichsfläche) können im Punktesystem Biodiversität mehrmals angegeben werden,

Mehr

INFORMATIONEN FÜR KUNDEN UND LIEFERANTEN VON GLAUCH REISEN

INFORMATIONEN FÜR KUNDEN UND LIEFERANTEN VON GLAUCH REISEN INFORMATIONEN FÜR KUNDEN UND LIEFERANTEN VON GLAUCH REISEN Sehr geehrte Damen und Herren, das Amtsgericht Mönchengladbach hat heute, am 28.11.2013 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Glauch Reisen

Mehr

Thorsten Sett-Weigel Berlin, den 28. März 2012 Finowstraße 30 10247 Berlin

Thorsten Sett-Weigel Berlin, den 28. März 2012 Finowstraße 30 10247 Berlin Thorsten Sett-Weigel Berlin, den 28. März 2012 Finowstraße 30 10247 Berlin in Ausführung meiner gewählten Position als stellv. Vorsitzender des Bezirkselternausschusses Schule in Friedrichshain-Kreuzberg

Mehr

HamburgService Registrierung für die Online-Dienste Gutachterverfahren (GUV) und Gutachterinformationssystem (GIS)

HamburgService Registrierung für die Online-Dienste Gutachterverfahren (GUV) und Gutachterinformationssystem (GIS) Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Versorgungsamt Hamburg HamburgService Registrierung für die Online-Dienste Gutachterverfahren (GUV) und Gutachterinformationssystem (GIS) Der HamburgService

Mehr

Informationen zur Onlinebefragung

Informationen zur Onlinebefragung Informationen zur Häufig gestellte Fragen (FAQ) 1. Allgemeine Fragen Was bedeutet? bedeutet, dass die Befragung an einem Computer mit Internetzugang durchgeführt wird. Die Internetadresse zur ist auf der

Mehr

Gemeinde Brütten. Unterhaltsordnung für Unterhaltswege (Flur- und Waldwege) und Drainagen

Gemeinde Brütten. Unterhaltsordnung für Unterhaltswege (Flur- und Waldwege) und Drainagen Gemeinde Brütten Unterhaltsordnung für Unterhaltswege (Flur- und Waldwege) und Drainagen vom 6. Oktober 2005 Inhaltsverzeichnis A. Umfang und Zweck Art. 1 2 B. Aufsicht Art. 2 2 C. Organisation Seite Art.

Mehr

Im Amt für Landschaft und Natur ALN bestehen folgende Informationsbestände im Sinne von 14 IDG (nach Abteilungen geordnet):

Im Amt für Landschaft und Natur ALN bestehen folgende Informationsbestände im Sinne von 14 IDG (nach Abteilungen geordnet): Verzeichnis der Informationsbestände (Stand 1. Oktober 2010) Im Amt für Landschaft und Natur ALN bestehen folgende Informationsbestände im Sinne von 14 IDG (nach Abteilungen geordnet): Bezeichnung Inhalt

Mehr

FAQ Kursbetrieb Ihre häufigsten Fragen unsere Antworten!

FAQ Kursbetrieb Ihre häufigsten Fragen unsere Antworten! FAQ Kursbetrieb Ihre häufigsten Fragen unsere Antworten! Absenzen Wie muss ich bei Absenzen vorgehen? Geplante Absenzen: Bitte nehmen Sie Rücksprache mit der ausbildungsverantwortlichen Person in Ihrem

Mehr

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)!

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Version 1.08c Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Dokumentation darf in irgendeiner Form

Mehr

eshop FAQ s - Häufig gestellte Kundenfragen

eshop FAQ s - Häufig gestellte Kundenfragen Antworten zu den Themen/Fragen An- / Abmeldung o Wie lange bleibe ich im eshop angemeldet? Kennwort o Wie lange ist das Initialkennwort gültig? o Was muss ich bei Vergabe eines eigenen, neuen Kennworts

Mehr

Ernährungsfläche der Agglomeration Basel Ein Versuch der Visualisierung

Ernährungsfläche der Agglomeration Basel Ein Versuch der Visualisierung Archived at http://orgprints.org/29315/ Ernährungsfläche der Agglomeration Basel Ein Versuch der Visualisierung Durch Bild ersetzen, Farbe des Balkens frei wählbar sinnvollerweise wie bei Poster (Grösse

Mehr

Wegleitung Agriportal Aargau Datenerhebung 2015

Wegleitung Agriportal Aargau Datenerhebung 2015 Wegleitung Agriportal Aargau Datenerhebung 2015 Im Folgenden wird erklärt, wie das Programm bedient wird und welche Felder auszufüllen sind. Unter Umständen müssen die Sicherheitseinstellungen in Ihrem

Mehr

Anleitung SheepOnline für IP-SUISSE Labelproduzenten

Anleitung SheepOnline für IP-SUISSE Labelproduzenten Anleitung SheepOnline für IP-SUISSE Labelproduzenten Mit Hilfe dieser Anleitung sind die IP-SUISSE Lämmerproduzenten in der Lage, die für die Einzeltierrückverfolgbarkeit notwendigen Meldungen effizient

Mehr

Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG

Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG für unregistrierte Benutzer Version 1.6 Inhaltsverzeichnis 3. Allgemeines:... 3 2.4. Navigationsbereich für den Benutzer... 3 2.5. Registrierung... 4 4.... 8 2.4. Menü

Mehr

Wegleitung Agriportal Kanton AR 2013

Wegleitung Agriportal Kanton AR 2013 Wegleitung Agriportal Kanton AR 2013 Die Erfassung der Daten ist im Prinzip gleich organisiert wie bei der manuellen Erfassung auf den Formularen. Es gibt auch im Internet die drei Formulare A - Allgemeine

Mehr

AUFBAU DER ANMELDEMASKE

AUFBAU DER ANMELDEMASKE FAQ-Liste zum Anmeldeverfahren zu den Lehrveranstaltungen für die Fächer und Studienbereiche in den Lehramtsstudiengängen zum SoSe 2015 (LPO 2003, Modellversuch gestufte Lehrerbildung, LABG 2009) Im Folgenden

Mehr

Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung

Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung STV Contest Wichtiger Hinweis Bei der Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung STV Contest handelt es sich um eine allgemeine Dokumentation und somit

Mehr

GOtoSPORT.CH Internetplattform

GOtoSPORT.CH Internetplattform GOtoSPORT.CH Internetplattform Verwalten Sie die Ausschreibungen Ihrer Sportveranstaltungen mit GOtoSPORT.ch Grundgedanke Über die Internetplattform GOtoSPORT.ch werden Sportveranstaltungen publiziert.

Mehr

Impressum. Herausgeber Verband Thurgauer Landwirtschaft

Impressum. Herausgeber Verband Thurgauer Landwirtschaft Broschüre Landschaftsqualitätsprojekt Hinterthurgau-Immenberg Massnahmen & Ausgabe vom 5. März 2015 Impressum Herausgeber Verband Thurgauer Landwirtschaft Redaktion und Projektbearbeitung Andreas Hafer,

Mehr

QISPOS. Benutzerhandbuch Prüfungsanmeldung. für. Die Rolle: Student

QISPOS. Benutzerhandbuch Prüfungsanmeldung. für. Die Rolle: Student QISPOS Benutzerhandbuch Prüfungsanmeldung für Die Rolle: Student lsf@verwaltung.uni-duesseldorf.de WWW-Adresse: https://lsf.verwaltung.uni-duesseldorf.de - 2 - Inhaltsverzeichnis 1 ANMELDEN AM PORTAL...4

Mehr

Datenbank LAP - Chefexperten Detailhandel

Datenbank LAP - Chefexperten Detailhandel AJR Informatique Conseil Datenbank LAP - Chefexperten Detailhandel Kurzanleitung Version 01-17 Februar 2009 1 Zugang zur Datenbank Zugang zur Datenbank erhalten Sie unter www.dblap.ch. Zum Training können

Mehr

Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung

Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung STV Contest Wichtiger Hinweis Bei der Wegleitung 2. Anmeldephase namentliche Meldung STV Contest handelt es sich um eine allgemeine Dokumentation und somit

Mehr

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie?

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie? Antworten auf häufig gestellte FrageN zum thema e-invoicing Allgemeine Fragen: 1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo

Mehr

Anleitung Modul freie Plätze VAKA heiminfo.ch

Anleitung Modul freie Plätze VAKA heiminfo.ch Anleitung Modul freie Plätze VAKA heiminfo.ch Version: 1.0 / Januar 2010 1. Einleitung... 1 2. Login Verwaltungsbereich... 2 3. Allgemeine Anleitung... 3 4. Allgemeine Funktionen... 4 Speichern / Abbrechen...

Mehr

Eine ewz-stromsparfonds-aktion. Förderbeiträge für energieeffiziente Kaffeemaschinen.

Eine ewz-stromsparfonds-aktion. Förderbeiträge für energieeffiziente Kaffeemaschinen. Eine ewz-stromsparfonds-aktion. Förderbeiträge für energieeffiziente Kaffeemaschinen. Kaffeemaschinen mit Abschaltautomatik verbrauchen weniger Strom. ewz-kundinnen und -Kun den kaufen diese bis zu 100

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 48/2013 06.12.201 Ja POLEN: Mautentrichtung für Fahrzeuge und Gespanne über 3,5 t zgg mittels viabox Sehr geehrte Damen und Herren, Fahrzeuge und

Mehr

Kathrin Hasler, Vorstandsmitglied Fricktal Regio Planungsverband. Fricktalkonferenz. 22. Januar 2016

Kathrin Hasler, Vorstandsmitglied Fricktal Regio Planungsverband. Fricktalkonferenz. 22. Januar 2016 Landschaftsqualitäts-Projekt Fricktal und Anhörung Verpflichtungskredit «Programm Labiola» Kathrin Hasler, Vorstandsmitglied Fricktal Regio Planungsverband Inhalt 1. Ausgangslage 2. Um was geht es 3. Beispiele

Mehr

Bedienungsanleitung zum Abrechnungsund Präsenzerfassungs-Tool

Bedienungsanleitung zum Abrechnungsund Präsenzerfassungs-Tool Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Amt für Volksschule Bedienungsanleitung zum Abrechnungsund Präsenzerfassungs-Tool Stand 13. Januar 2015 INHALT 1. Überblick 3 2. Erste Schritte mit dem Tool 4 2.1.

Mehr

Förderungs- und Beratungsmöglichkeiten für Bio-Gemüse-Anbauer in MV. Jannika Mösinger, 27.03.2015 1

Förderungs- und Beratungsmöglichkeiten für Bio-Gemüse-Anbauer in MV. Jannika Mösinger, 27.03.2015 1 Förderungs- und Beratungsmöglichkeiten für Bio-Gemüse-Anbauer in MV Jannika Mösinger, 27.03.2015 1 GREENING IN MV AB 2015 Was ist möglich ab 2015? 1. Beratungsförderung (ab voraussichtlich Herbst 2015)

Mehr

Anmeldung am System Kapitel 25

Anmeldung am System Kapitel 25 Anmeldung am System Nachdem Sie sich registriert haben und Ihr Bildungsverantwortlicher (BV) die Freischaltung veranlasst hat, können Sie sich am Bildungsportal anmelden. Klicken Sie in das Feld Nutzerkennung

Mehr

Anleitung Mindbody für An-/Abmeldungen via Internet Für Kunden des CANTIENICA -Studio Zürich

Anleitung Mindbody für An-/Abmeldungen via Internet Für Kunden des CANTIENICA -Studio Zürich Anleitung Mindbody für An-/Abmeldungen via Internet Für Kunden des CANTIENICA -Studio Zürich Diese Anleitung ist im ersten Teil (ab dieser Seite) so aufgebaut, dass Sie sich Schritt für Schritt und gut

Mehr

STEUERN NT 2001. Highlights: Datenkonvertierung von Dr. Tax Erstellen von Steuererklärungen als PDF-Datei. dialogik

STEUERN NT 2001. Highlights: Datenkonvertierung von Dr. Tax Erstellen von Steuererklärungen als PDF-Datei. dialogik dialogik software components STEUERN NT 2001 Natürliche/Juristische Personen Kanton Zürich STE 1999b/2000/2001 Highlights: Datenkonvertierung von Dr. Tax Erstellen von Steuererklärungen als PDF-Datei dialogik

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

Schülerfachwahl extern

Schülerfachwahl extern Kurzanleitung Schülerfachwahl extern für Windows und für Internet-Browser Stand: 26.04.2016 Kannenberg Software GmbH Nonnenbergstraße 23 99974 Mühlhausen Telefon: 03601/426121 Fax: 03601/426122 www.indiware.de

Mehr

Anmeldung Familienzulagen oder Differenzzahlung (Dieses Formular ist gültig für Ansprüche ab 1.1.2013)

Anmeldung Familienzulagen oder Differenzzahlung (Dieses Formular ist gültig für Ansprüche ab 1.1.2013) Anmeldung Familienzulagen oder Differenzzahlung (Dieses Formular ist gültig für Ansprüche ab 1.1.2013) Wir bitten um Beantwortung der nachstehenden Fragen und Rücksendung dieses Formulars an Bildungsdirektion,

Mehr

Häufige Fragen zur Zweitwohnungssteuer

Häufige Fragen zur Zweitwohnungssteuer Häufige Fragen zur Zweitwohnungssteuer Ab wann wird die Zweitwohnungssteuer erhoben? Bei der Zweitwohnungssteuer handelt es sich um eine Jahressteuer, welche seit 01. Januar 2011 von der Stadt Heilbronn

Mehr

Betriebskonzept Starthilfe

Betriebskonzept Starthilfe Betriebskonzept Starthilfe Eigentümer: Bewirtschafter: Name Hof: Vorhaben: Foto Betrieb Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Beurteilung des zu übernehmenden Betriebes... 2 2. Künftiges Produktionskonzept und

Mehr

Fragen und Antworten zum Zwei-Schritt-TAN-Verfahren (FAQ)

Fragen und Antworten zum Zwei-Schritt-TAN-Verfahren (FAQ) A) Allgemein 1. Was ist das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren? 2. Welche Kosten entstehen beim zweistufigen TAN-Verfahren? 3. Wie lange ist eine TAN gültig? 4. Was passiert wenn ich dreimal eine falsche TAN eingebe?

Mehr

Information zum Ausfüllen der Onlineformulare für Kinderbetreuungseinrichtungen

Information zum Ausfüllen der Onlineformulare für Kinderbetreuungseinrichtungen 1. Voraussetzungen Sie brauchen einen PC oder Laptop mit Internetanbindung und einen Internetbrowser. 2. Internetbrowser starten Wir haben Microsoft Internet Explorer und Mozilla Firefox getestet. Wir

Mehr

Bitte genau durchlesen.

Bitte genau durchlesen. Bitte genau durchlesen. Sind Sie schon einmal gestartet oder starten Sie das erste mal? wenn Sie schon einmal an dieser Veranstaltung registriert sind klicken Sie hier Wenn Sie schon einmal bei dieser

Mehr

Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App

Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App Ein Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App Seite Inhalt I. Vorstellung der App im Überblick Was ist die DailyDeal Partnerapp?...3 Voraussetzungen für die Nutzung der App 4 II. Nutzung der App Die Willkommens-Seite..5

Mehr

Gentechnikaufsicht - Einfache Antworten für einfache Verfahren (FAQ)

Gentechnikaufsicht - Einfache Antworten für einfache Verfahren (FAQ) Stand 2008 Gentechnikaufsicht - Einfache Antworten für einfache Verfahren (FAQ) Nachstehend haben wir die Antworten zu häufig gestellten Fragen zusammengetragen. Die Antworten sind keinesfalls erschöpfende

Mehr

rat Insolvenz des Arbeitgebers Informationen und Tipps für Beschäftigte

rat Insolvenz des Arbeitgebers Informationen und Tipps für Beschäftigte rat Insolvenz des Arbeitgebers Informationen und Tipps für Beschäftigte DGB Bundesvorstand Bereich Arbeits- und Sozialrecht August 2013 Was Sie wissen müssen: eine gleichmäßige Befriedigung aller Gläubiger

Mehr

Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden. www.inteco.ch/newsletterservice. software hardware organisation beratung

Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden. www.inteco.ch/newsletterservice. software hardware organisation beratung Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden www.inteco.ch/newsletterservice software hardware organisation beratung Seite 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Kurzbeschrieb Newsletter-Service... 3 Individuelle

Mehr

Beim Kampf gegen die leeren Kassen richtet sich der Blick der spanischen Regierung

Beim Kampf gegen die leeren Kassen richtet sich der Blick der spanischen Regierung Die neue Steuererklärung zum Auslandsvermögen Beim Kampf gegen die leeren Kassen richtet sich der Blick der spanischen Regierung auch auf das Auslandsvermögen der Steuerpflichtigen. Mit dem Gesetz 7/2012

Mehr

Agrarreform GAP Konsequenzen für den Maisanbau. Nationale Ausgestaltung des Greenings

Agrarreform GAP Konsequenzen für den Maisanbau. Nationale Ausgestaltung des Greenings Agrarreform GAP Konsequenzen für den Maisanbau Nationale Ausgestaltung des Greenings Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein 13. März 2014 Claus-Peter Boyens Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Abteilung:

Mehr

ELStAM-Rückmeldung: Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung

ELStAM-Rückmeldung: Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung ELStAM-Rückmeldung: Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung Der tägliche Umgang mit Rückmeldedaten durch die zuständigen Finanzbehörden seit Beginn der Einführung von ELStAM hat gezeigt, dass es immer wieder

Mehr

LANDSCHAFTSELEMENTE FRAGEN-ANTWORTEN

LANDSCHAFTSELEMENTE FRAGEN-ANTWORTEN LANDSCHAFTSELEMENTE FRAGEN-ANTWORTEN WIR WEISEN DARAUF HIN, DASS AUSKÜNFTE ÜBER FÖRDERUNGSVORAUSSETZUNGEN DES ÖPUL 2015 VORBEHALTLICH DER VERLAUTBARUNG DER SONDERRICHTLINIE ÖPUL 2015 GELTEN. Ergänzungen

Mehr

Informationsveranstaltung Steuerberaterkammer Düsseldorf und Steuerberaterverband e.v. Düsseldorf

Informationsveranstaltung Steuerberaterkammer Düsseldorf und Steuerberaterverband e.v. Düsseldorf Informationsveranstaltung Steuerberaterkammer Düsseldorf und Steuerberaterverband e.v. Düsseldorf 1 Grundlagen/Umsetzung der Finanzverwaltung - VaSt Vollmachtsdatenbank Funktion/Workflow und Prozessbeteiligte

Mehr