Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall und die ideale Alternative und Ergänzung zur BU.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall und die ideale Alternative und Ergänzung zur BU."

Transkript

1 [Multi-Rente Beratungsblock] Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall und die ideale Alternative und Ergänzung zur BU. Stand: April 2016 Seite 1

2 Absicherung der Arbeitskraft bei Krankheit. Einkommen Die Die Janitos Multi-Rente - Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall. 6 Wochen Gehaltsfortzahlung 6 Wochen GKV: Ca. 80 % des letzten Netto. PKV: Individuelle Absicherung. Bis 100 % des letzten Netto. Was dann? 65/67 Jahre SOS für Selbstständige. lebenslang Alter Seite 2

3 Welche Möglichkeiten der Existenzsicherung haben Sie? Krankentagegeld Berufs-/Dienstunfähigkeitsversicherung Erwerbsunfähigkeitsversicherung Funktionsinvaliditätsabsicherung Dread Disease/schwere Krankheiten Grundfähigkeitenversicherung Unfallversicherung Pflegeversicherung (privat) Seite 3

4 Die Janitos Multi-Rente Sechs Leistungsbereiche für umfassenden Schutz. Invalidität durch Unfall Verlust von Grundfähigkeiten durch Krankheit oder Unfall Keine Mitwirkungsanrechnung. Verbesserte Punktwerte. Organschäden durch Krankheit oder Unfall Pflegebedürftigkeit durch Krankheit oder Unfall Schwere Erkrankungen durch Krankheit oder Unfall Kapitalsofortleistung bei Krankheit oder Unfall Inkl. Absicherung bei Krebserkrankungen. In der Produktlinie Best Selection. Seite 4

5 Leistungsbereich 1: Invalidität. (durch Unfall) Die Multi-Rente leistet nach einem Unfall ab einem Invaliditätsgrad von mindestens 50 % in voller Rentenhöhe. Verbesserungen: Verbesserung der Frist für den Eintritt der Invalidität von 18 auf 24 Monate Verbesserung der Frist für Geltendmachung der Invalidität von 24 auf 36 Monate Einschluss der Eigenbewegung Keine Anrechnung des Mitwirkungsanteils Gesundheitsschäden durch Sonnenbrand Verbesserte Gliedertaxe (Auszug). Auge 60 % Stimme 100 % Arm 70 % Hand 60 % Bein über der Mitte des Oberschenkels 70 % Fuß 50 % Seite 5

6 Leistungsbereich 2: Organschäden. (durch Krankheit oder Unfall) Ab einer bestimmten Funktionsminderung eines Organs kommt die Multi-Rente zur Auszahlung. Zum Beispiel: Durch einen Herzinfarkt wurde die Pumpleistung des Herzens erheblich gemindert. Operation bei gutartigem Hirntumor mit Komplikationen: Dialysepflicht löst die Zahlung der Multi-Rente lebenslang aus. Hirn (zentrales Nervensystem) Lungen Herz Leber Nieren Seite 6

7 Leistungsbereich 3: Schwere Erkrankungen. (durch Krankheit oder Unfall) Voraussetzung für die Rentenzahlung ist der Eintritt einer der folgenden Erkrankungen: Krebs (ab Stadium II)* Fortgeschrittene Demenz HIV-Infektion erworben während der beruflichen Tätigkeit oder durch Bluttransfusion Schwere Verbrennungen Organtransplantationen Creutzfeld-Jakob-Syndrom Schwere Motoneuronerkrankung (Erkrankung des motorischen Nervensystems) Polio (Kinderlähmung) Schwere psychische Störungen oder schwere Geisteskrankheiten Inkl. Absicherung bei Krebserkrankungen. * Balance: 12 Monatsrenten ab Stadium II. Best Selection: 18 Monatsrenten bei Stadium II, 36 Monatsrenten bei Stadium III, 60 Monatsrenten bei Stadium IV. Seite 7

8 Leistungsbereich 4: Verlust von Grundfähigkeiten. (durch Krankheit oder Unfall) Grundfähigkeiten der Kategorie A Verlust des Sehvermögens Verlust des Hörvermögens Verlust des Sprachvermögens Verlust der Orientierung Die vereinbarte Rente wird gezahlt, wenn der Umfang der Einschränkung insgesamt mit mindestens 100 Punkten bewertet wird. Zum Beispiel: Krankheitsbilder wie Schlaganfälle, Multiple Sklerose, Bandscheibenvorfälle und Parkinsson werden über die Grundfähigkeitenskala objektiv messbar gemacht. (100 Punkte) (100 Punkte) (100 Punkte) (100 Punkte) Grundfähigkeiten der Kategorie B Hände gebrauchen Heben und Tragen Arme bewegen Treppen steigen Gehen Stehen Knien oder Bücken Sitzen und sich erheben Beugen Auto/Kraftrad fahren Im Kindertarif: Auto/Kraftrad fahren Seite 8

9 Leistungsbereich 5: Pflegebedürftigkeit. (durch Krankheit oder Unfall) Die versicherte Person ist pflegebedürftig, wenn sie wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für mindestens zwei der gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens (z.b. Duschen, selbständiges Aufstehen, Kochen oder Einkaufen) auf Dauer voraussichtlich für mindestens sechs Monate in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedarf und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt. Seite 9

10 Leistungsbereich 6: Kapitalsofortleistung. Unser Plus in Best Selection. In der Produktlinie Best Selection. Bei Eintritt des Versicherungsfalls durch einen der Leistungsbereiche 1 5 erhalten Sie, wenn Sie sich für die Produktlinie Best Selection entschieden haben, eine zusätzliche Kapitalsofortleistung von drei Monatsrenten. Bei Tod der versicherten Person während des Rentenbezugs wird eine weitere Kapitalsofortleistung von drei Monatsrenten erbracht. Seite 10

11 Janitos Multi-Rente für Erwachsene Prämienbeispiele. Prämienbeispiele (Altersprämien brutto in Euro pro Monat - für je Euro monatliche Rentenleistung). Lebenslange Rentenbezugsdauer. Alter ohne Passivdynamik Balance mit 1 % Passivdynamik mit 2 % Passivdynamik ohne Passivdynamik Best Selection mit 1 % Passivdynamik mit 2 % Passivdynamik 18 Jahre 14,38 18,12 23,49 14,99 18,87 24,24 25 Jahre 14,38 18,12 23,49 14,99 18,87 24,24 30 Jahre 14,38 18,12 23,49 14,99 18,87 24,24 35 Jahre 16,74 19,62 23,49 18,49 21,37 25,12 40 Jahre 23,24 26,62 30,99 26,24 29,62 33,99 45 Jahre 33,24 37,37 42,23 38,73 42,86 47,86 50 Jahre 45,11 49,86 55,36 55,36 60,11 65,72 Seite 11

12 Sie haben Kinder? Mit 5 % des Kindergeldes die Zukunft Ihres Kindes sichern. Gesetzliche Unfallversicherung für Kinder leistet bei Unfällen in der Schule/im Kindergarten leistet auf dem Hin- und Rückweg von der Schule/dem Kindergarten ABER: Ca. 80 % aller Unfälle geschehen nicht in der Schule, dem Kindergarten oder auf dem Hin- und Rückweg von der Schule oder dem Kindergarten.* UNFÄLLE IN DER FREIZEIT SIND NICHT ÜBER DIE GESETZLICHE UNFALLVERSICHERUNG ABGESICHERT. Was passiert bei Unfällen in der Freizeit? Was passiert bei schweren Krankheiten? * Quelle: Informationszentrum der dt. Versicherer Seite 12

13 Welchen Schutz benötigt Ihr Kind? Schulunfähigkeitsversicherung Dread Disease/schwere Krankheiten Grundfähigkeitenversicherung Unfallversicherung Pflegeversicherung (privat) Seite 13

14 Sechs Leistungsbereiche auch für Ihre Kinder. Invalidität durch Unfall Verlust von Grundfähigkeiten durch Unfall oder Krankheit Keine Mitwirkungsanrechnung. Verbesserte Punktwerte. Organschäden durch Unfall oder Krankheit Pflegebedürftigkeit durch Unfall oder Krankheit Schwere Erkrankungen durch Unfall oder Krankheit Kapitalsofortleistung bei Unfall oder Krankheit Inkl. Absicherung bei Krebserkrankungen. Optional in Balance und Best Selection. Seite 14

15 Was wir Ihnen bei der Multi-Rente für Kinder zusätzlich bieten: Kapitalsofortleistung (gegen Zuschlag). Höhe: 1 Jahresrente bei Eintritt des Versicherungsfalles oder einer schweren Operation. Ist sowohl der Versicherungsfall eingetreten als auch eine schwere Operation notwendig, beträgt die Höhe der Kapitalsofortleistungen 2 Jahresrenten. Beitragsfreiheit bei Tod oder im Leistungsfall des Versicherungsnehmers (VN). Ist der VN bei Vertragsabschluss nicht älter als 45 Jahre, wird der Versicherungsschutz bei Tod bis zur Volljährigkeit der versicherten Person aufrecht erhalten. Gleiches gilt, wenn der VN Multi-Renten Leistungsempfänger wird. Prämien. Konstante Prämien bis zum 18. Lebensjahr. Versicherungsbeginn. Kinder sind schon ab dem vollendeten ersten Lebensjahr versicherbar. Nachversicherungsgarantie. Weil Ansprüche wachsen. Mit dem Wechsel aus dem Kinder- in den Erwachsenentarif kann die versicherte monatliche Rente ohne Gesundheitsprüfung um 25 % bzw. max. 500 Euro erhöht werden. Volljährigkeitsklausel. Wird das Kind 18 Jahre alt, stellen wir den Vertrag ohne Gesundheitsprüfung in den Erwachsenentarif um, sofern zum Umstellungszeitpunkt noch keine Rentenleistung bezogen wurde. Seite 15

16 Janitos Multi-Rente für Kinder Prämien. Prämienbeispiele (Altersprämien brutto in Euro pro Monat - für je Euro monatliche Rentenleistung). Balance. Passivdynamik 0 % 1 % 2 % Alter ohne KL* mit KL* ohne KL* mit KL* ohne KL* mit KL* 1 Jahr 8,13 9,13 10,63 11,63 14,24 15,24 4 Jahre 8,13 9,13 10,63 11,63 14,24 15,24 8 Jahre 8,13 9,13 10,63 11,63 14,24 15,24 12 Jahre 8,13 9,13 10,63 11,63 14,24 15,24 16 Jahre 8,13 9,13 10,63 11,63 14,24 15,24 Best Selection. Passivdynamik 0 % 1 % 2 % Alter ohne KL* mit KL* ohne KL* mit KL* ohne KL* mit KL* 1 Jahr 8,88 9,88 11,25 12,25 14,99 15,99 4 Jahre 8,88 9,88 11,25 12,25 14,99 15,99 8 Jahre 8,88 9,88 11,25 12,25 14,99 15,99 12 Jahre 8,88 9,88 11,25 12,25 14,99 15,99 16 Jahre 8,88 9,88 11,25 12,25 14,99 15,99 *KL = Kapitalsofortleistung Lebenslange Rentenbezugsdauer. Seite 16

17 Wann leistet die Multi-Rente? Invalidität durch Unfall durch Unfall Ab einem Invaliditätsgrad von 50 % (gemäß Gliedertaxe) Die vereinbarte Rente wird in voller Höhe über die vereinbarte Zeit geleistet, wenn eine der nachfolgenden Voraussetzungen dauerhaft erfüllt wird (Leistungsvoraussetzungen): ODER Organschäden durch Unfall oder Krankheit Ab einem fest definierten Schweregrad der Erkrankung bestimmter Organe ODER Schwere Erkrankungen durch Unfall oder Krankheit Bei Eintritt einer fest definierten schweren Erkrankung ODER Verlust von Grundfähigkeiten durch Unfall oder Krankheit Soweit mind. 100 Punkte gemäß des sogenannten Grundfähigkeitenkatalogs erreicht sind ODER Pflegebedürftigkeit durch Unfall oder Krankheit Erfüllung der in den Bedingungen aufgeführten Voraussetzungen für das Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit. Seite 17

18 Wann leistet die Multi-Rente? Die Kapitalsofortleistung 3 Monatsrenten im Erwachsenen-Tarif und bis zu 2 Jahresrenten im Kinder-Tarif wird geleistet, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Kapitalsofortleistung Erwachsene (ab 18 Jahre) Drei Monatsrenten In der Produktlinie Best Selection Bei Eintritt des Versicherungsfalls durch einen der Leistungsbereiche 1 5 erhalten Sie, wenn Sie sich für die Produktlinie Best Selection entschieden haben, eine zusätzliche Kapitalsofortleistung von drei Monatsrenten. Bei Tod der versicherten Person während des Rentenbezugs wird eine weitere Kapitalsofortleistung von drei Monatsrenten erbracht. Bis zu 2 Jahresrenten Gegen Zuschlag Kapitalsofortleistung Kinder (1 17 Jahre) Geleistet wird jeweils eine Jahresrente bei Eintritt des Versicherungsfalles oder einer schweren Operation. Ist sowohl der Versicherungsfall eingetreten, als auch eine schwere Operation notwendig, beträgt die Höhe der Kapitalsofortleistung in Addition sogar zwei Jahresrenten. Eine weitere Kapitalsofortleistung von drei Monatsrenten erfolgt, wenn die versicherte Person während des Rentenbezuges verstirbt. Seite 18

19 Ihr persönlicher Bedarf. Name Ihre Bedarfsrente Balance Best Selection Aktivdynamik Passivdynamik Ihr monatlicher Beitrag Gesamt Person 1 Person 2 Person 3 Person 4 Seite 19

20 Mit Janitos immer auf dem neuesten Stand. Unser Innovationsupdate. Unser Innovationsupdate: Mehr Leistung zum gleichen Preis. Wenn wir innerhalb eines Tarifs Leistungsmerkmale verbessern oder hinzufügen, so legen wir diese gemäß Innovationsupdate automatisch Ihrem bestehenden Vertrag zugrunde. Und das ohne Prämienerhöhung. Bei Fragen hilft Ihnen unser Experten-Team Multi-Rente und Unfall gern weiter. Telefon: Telefax: Janitos Versicherung AG Im Breitspiel Heidelberg Telefon: Telefax: Web: D Seite 20

Dread Disease Versicherung Test

Dread Disease Versicherung Test Dread Disease Versicherung Test Die Dread Disease Versicherung kann interessant sein, um das Risiko einer schweren Erkrankung zu versichern. Übersetzt bedeutet Dread Disease Versicherung Schwere-Krankheit-Versicherung.

Mehr

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis Alternativen zur BU Die besten Multi-Risk-Versicherer Wer Vorerkrankungen hat oder einen gefährlichen Beruf ausübt, bekommt in der Regel keine Berufsunfähigkeitsversicherung. Für diese Fälle haben die

Mehr

Dread Disease-Option: Die schnelle Hilfe bei schwerer Erkrankung

Dread Disease-Option: Die schnelle Hilfe bei schwerer Erkrankung Immer da, immer nah. Dread Disease-Option: Die schnelle Hilfe bei schwerer Erkrankung Vorsorge FondsRente Vario Für lebenslange Gesundheit gibt es keine Garantie. Und auf einmal ist alles anders. Ein plötzlicher

Mehr

"Unsere Dread-Disease-Police hat gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale"

Unsere Dread-Disease-Police hat gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale Ernstfallschutz-Police der Nürnberger "Unsere Dread-Disease-Police hat gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale" Der Nutzen einer klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung steht außer Frage. Eine Alternative

Mehr

xistenz Das ideale Produkt für körperlich Tätige

xistenz Das ideale Produkt für körperlich Tätige Das ideale Produkt für körperlich Tätige Was ist mit einer Hand noch machbar? 2 Die 20 häufigsten Berufe in Deutschland Quelle: Statistisches Bundesamt 2011 3 Wen erreicht man mit der BU überhaupt? Quelle:

Mehr

Dr. Guido Kirner. Absicherung der Arbeitskraft Berufsunfähigkeitsversicherung

Dr. Guido Kirner. Absicherung der Arbeitskraft Berufsunfähigkeitsversicherung Dr. Guido Kirner Absicherung der Arbeitskraft Berufsunfähigkeitsversicherung Bedeutung der Arbeitskraft Vorweg eine einfache Frage Wenn Sie nicht mehr arbeiten können, wovon wollen Sie leben? Ihre Arbeitskraft

Mehr

Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall. Die ideale Alternative/Ergänzung zur BU

Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall. Die ideale Alternative/Ergänzung zur BU Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall. Die ideale Alternative/Ergänzung zur BU Allg. Infos zur Absicherung bei Unfall und Krankheit. 2 Kennen Sie die Situation?

Mehr

IHR EXISTENZSCHUTZ, WENN DER KÖRPER NICHT MEHR MITSPIELT

IHR EXISTENZSCHUTZ, WENN DER KÖRPER NICHT MEHR MITSPIELT Risikoabsicherung Existenzschutz IHR EXISTENZSCHUTZ, WENN DER KÖRPER NICHT MEHR MITSPIELT UNSER MULTI PROTECT Jetzt für den Ernstfall vorsorgen! IHRE SORGEN MÖCHTEN WIR HABEN Sichern Sie sich finanziell

Mehr

Welche Versicherungen benötigt die Zahnarztpraxis wirklich?

Welche Versicherungen benötigt die Zahnarztpraxis wirklich? Welche Versicherungen benötigt die Zahnarztpraxis wirklich? 1. Tagungswochenende für Berufsanfänger Der Schlüssel zu Ihrer Niederlassung Hannover, 01./02.04.2016 Referent: Herr Peter Heesen, geschäftsführender

Mehr

RIsIkolebensveRsIcheRung

RIsIkolebensveRsIcheRung RIsIkolebensveRsIcheRung familienabsicherung ausgezeichnet und flexibel Unverzichtbar für Familien und Paare Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn eine Familie ihren Hauptverdiener verliert?

Mehr

XISTENZ Schutz von Kopf bis Fuß. Die alternative Einkommensvorsorge!

XISTENZ Schutz von Kopf bis Fuß. Die alternative Einkommensvorsorge! Die alternative Einkommensvorsorge! Einkommensvorsorge: Riesiges Potential! 45 % Bürotätige 30 % Bürotätige 15 % körperlich Tätige 55 % körperlich Tätige ohne Schutz mit Schutz 2 Die 20 häufigsten Berufe

Mehr

Leistungsmerkmale KombiMed Zahn. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Leistungsmerkmale KombiMed Zahn. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. Leistungsmerkmale KombiMed Zahn. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. (GRUPPENVERSICHERUNG) Klartext wir möchten, dass Sie uns verstehen. Und Klartext zu sprechen, heißt für uns auch, offen über

Mehr

OptionAL 50. Wenn das schiefgeht. Bei schweren Unfällen springen wir finanziell für Sie ein.

OptionAL 50. Wenn das schiefgeht. Bei schweren Unfällen springen wir finanziell für Sie ein. Unfallversicherung OptionAL 50 Wenn das schiefgeht Bei schweren Unfällen springen wir finanziell für Sie ein. Optimale Absicherung für den Ernstfall.»Für kleine Unfälle brauche ich keine Versicherung.«Sie

Mehr

Ihre Arbeitskraft: das unterschätzte Risiko. BerufsunfähigkeitsVorsorge

Ihre Arbeitskraft: das unterschätzte Risiko. BerufsunfähigkeitsVorsorge Ihre Arbeitskraft: das unterschätzte Risiko BerufsunfähigkeitsVorsorge Berufsunfähigkeit trifft jeden dritten Mann und jede fünfte Frau Die Zahl der Betroffenen ist größer, als Sie denken Viele Berufstätige

Mehr

Allianz KörperSchutzPolice Noch passgenauer für den Kunden, noch verkaufsstärker!

Allianz KörperSchutzPolice Noch passgenauer für den Kunden, noch verkaufsstärker! Allianz KörperSchutzPolice Noch passgenauer für den Kunden, noch verkaufsstärker! Stand: Juli 2016 Allianz Deutschland AG/Marktmanagement KSP 2.0 WIEDER DEN ENTSCHEIDENDEN SCHRITT VORAUS 2011 war Allianz

Mehr

Unfall & Zusatzrente. American Express Gesundheit und Vorsorge. Versicherung. Alles über Ihre neue. von American Express.

Unfall & Zusatzrente. American Express Gesundheit und Vorsorge. Versicherung. Alles über Ihre neue. von American Express. American Express Gesundheit und Vorsorge Unfall & Zusatzrente Versicherung Alles über Ihre neue von American Express. Willkommen zu mehr Sicherheit Hier finden Sie alle Leistungen, die Sie mit Ihrer neuen

Mehr

Weil Sie für Ihre Familie nur das Beste wollen!

Weil Sie für Ihre Familie nur das Beste wollen! Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Weil Sie für Ihre Familie nur das Beste wollen! Allianz Ablebensversicherung hilft! 3 Allianz Ablebensversicherung hilft Ihrer Familie, falls Sie frühzeitig versterben.

Mehr

Pflegepflichtversicherung

Pflegepflichtversicherung Pflegepflichtversicherung Die Leistungen der privaten und gesetzlichen Pflegepflichtversicherung sind identisch: Da die Pflege immer in Zusammenhang mit Krankheit steht, wird die Pflegepflichtversicherung

Mehr

Respektvoll. Monika, 65 Jahre: pensionierte Lehrerin. Christian, 69 Jahre: Unternehmer. Sterbegeld Plus: Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung

Respektvoll. Monika, 65 Jahre: pensionierte Lehrerin. Christian, 69 Jahre: Unternehmer. Sterbegeld Plus: Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung Christian, 69 Jahre: Unternehmer Monika, 65 Jahre: pensionierte Lehrerin Respektvoll Sterbegeld Plus: Aktive Vorsorge plus Erbrechtsberatung Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Weil man seine

Mehr

23. Nachtrag zur Satzung der BKK Pfalz vom 1. Januar 2009

23. Nachtrag zur Satzung der BKK Pfalz vom 1. Januar 2009 Bekanntmachung 23. Nachtrag zur Satzung der BKK Pfalz vom 1. Januar 2009 Das Bundesversicherungsamt hat den vom Verwaltungsrat der BKK Pfalz in seiner Sitzung am 12. Februar 2015 beschlossenen 23. Nachtrag

Mehr

Einkommensschutz Berufsunfähigkeit. Wenn ich jederzeit fest im Leben stehen will. HDI hilft.

Einkommensschutz Berufsunfähigkeit. Wenn ich jederzeit fest im Leben stehen will. HDI hilft. Einkommensschutz Berufsunfähigkeit Wenn ich jederzeit fest im Leben stehen will. HDI hilft. www.hdi.de/berufsunfaehigkeit Wer im Beruf sein Bestes gibt und fest im Leben stehen will, braucht zuverlässige

Mehr

Gesundheit Pflege-Zusatzversicherung. Gut versorgt im Pflegefall

Gesundheit Pflege-Zusatzversicherung. Gut versorgt im Pflegefall Gesundheit Pflege-Zusatzversicherung Gut versorgt im Pflegefall Was ist eine Pflege- Zusatzversicherung? Pflege kostet Geld für die Betroffenen kann das schnell sehr teuer werden. Oft wird vergessen:

Mehr

Verlässlich. Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten bietet

Verlässlich. Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten bietet Verlässlich Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten bietet Die Highlights Die flexible Altersvorsorge mit vielen biometrischen Bausteinen ohne Gesundheitsfragen Sicherheit einer

Mehr

Produktinformation Risiko-Lebensversicherung. Stand: 2014

Produktinformation Risiko-Lebensversicherung. Stand: 2014 Produktinformation Risiko-Lebensversicherung Stand: 2014 Produkt-Highlights ERGO Direkt Risiko-LV 1. ERGO Direkt Risiko-LV nach Tarif Q6 Seite 3 2. Nachversicherungs-Garantie gem. AVB Seite 4 3. Nachversicherungs-Garantie-Extra

Mehr

Optimierte Entgeltfortzahlung. Ich vertrau der DKV. Ich vertrau der DKV. Versicherungsgruppe. Ein Unternehmen der FÜR GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER

Optimierte Entgeltfortzahlung. Ich vertrau der DKV. Ich vertrau der DKV. Versicherungsgruppe. Ein Unternehmen der FÜR GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER TARIF TL GESELLSCHAFTER GESCHÄFTSFÜHRER Optimierte Entgeltfortzahlung FÜR GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER Ich vertrau der DKV Ein Unternehmen der Versicherungsgruppe. Ich vertrau der DKV Die Situation das

Mehr

PflegeVorsorge. Jetzt handeln für eine bessere Zukunft

PflegeVorsorge. Jetzt handeln für eine bessere Zukunft PflegeVorsorge Jetzt handeln für eine bessere Zukunft Pflegebedürftigkeit jeden kann es treffen Investieren Sie in Ihre Pflege Dank an den medizinischen Fortschritt: Unsere Lebenserwartung steigt. In 20

Mehr

Wie gut passt Ihr Unfallschutz?

Wie gut passt Ihr Unfallschutz? Wie gut passt Ihr Unfallschutz? Kärntner Unfallversicherung TOP DECKUNG FAIRE PREISE! Ob super aktiv oder ganz gemütlich, ständig unterwegs oder gerne zuhause: Wie auch immer Ihr Leben aussieht, die Kärntner

Mehr

RISIKOLEBENS- VERSICHERUNG

RISIKOLEBENS- VERSICHERUNG RISIKOLEBENS- VERSICHERUNG KREDITABSICHERUNG GÜNSTIG UND FLEXIBEL FÜR IHR EIGENTUM! UNVERZICHTBAR FÜR ALLE, DIE SICH ETWAS AUFBAUEN Sie haben eine gute Entscheidung getroffen: Sie bauen sich mit Ihrer

Mehr

Sicherheit im Alter. American Express Gesundheit und Vorsorge. Versicherungen. Einfach besser. von American Express.

Sicherheit im Alter. American Express Gesundheit und Vorsorge. Versicherungen. Einfach besser. von American Express. American Express Gesundheit und Vorsorge Sicherheit im Alter Versicherungen Einfach besser. von American Express. Willkommen zu mehr Sicherheit. Hier finden Sie Informationen zu allen Leistungen, die Sie

Mehr

Ambulant Privatpatient Plan B - Vermittlerpräsentation

Ambulant Privatpatient Plan B - Vermittlerpräsentation Ambulant Privatpatient Plan B - Vermittlerpräsentation Gut, im Ernstfall einen Plan B zu haben. Exklusiv für Ihre Kunden das einzigartige Produkt am Markt. Die Grundlage des Kassenpatienten Seite 2 Aktuelle

Mehr

"KOOS" KNIEFRAGEBOGEN

KOOS KNIEFRAGEBOGEN Knee injury and Osteoarthritis Outcome Score (KOOS), Austria/German version LK1.0 "KOOS" KNIEFRAGEBOGEN Datum: / / Geburtsdatum: / / Name: ANLEITUNG: In diesem Fragebogen geht es um Ihren Eindruck von

Mehr

JuniorSchutz Plus Leistungsfälle aus der Praxis

JuniorSchutz Plus Leistungsfälle aus der Praxis JuniorSchutz Plus Leistungsfälle aus der Praxis Mai 2014 Wir machen Sie sicherer. Schützen, was am wichtigsten ist... Kinder sind fraglos das größte Geschenk und es ist wichtig, sie so gut es geht zu schützen.

Mehr

Der Tarif gilt nur in Verbindung mit den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Kranken-Zusatzversicherung

Der Tarif gilt nur in Verbindung mit den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Kranken-Zusatzversicherung Wesentliche Merkmale des Tarifs dentze.90 Leistungen beim Zahnarzt Wir erstatten 80-90% der Kosten für: Zahnersatz Inlays Narkose und Akupunktur bis insgesamt 250 pro Kalenderjahr Es gelten Höchstbeträge

Mehr

Wesentliche Merkmale des Tarifs dentze.100

Wesentliche Merkmale des Tarifs dentze.100 Wesentliche Merkmale des Tarifs dentze.100 Leistungen beim Zahnarzt Wir erstatten 90-100% der Kosten für: Zahnersatz Inlays Narkose und Akupunktur bis insgesamt 250 pro Kalenderjahr Es gelten Höchstbeträge

Mehr

Angst vor Krankheiten

Angst vor Krankheiten Angst vor Krankheiten Datenbasis: 1.004 Befragte Erhebungszeitraum: 17. und 18. Oktober 2016 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit 1. Einschätzung des gegenwärtigen

Mehr

Pflegetagegeld versus Pflegerente. Leistungen und Beiträge im Vergleich

Pflegetagegeld versus Pflegerente. Leistungen und Beiträge im Vergleich Pflegetagegeld versus Pflegerente Leistungen und Beiträge im Vergleich Wenn Sie gern günstige Gelegenheiten nutzen, haben wir eine gute Nachricht für Sie. Folie 1 Nur ein Bruchteil ist abgesichert 88%

Mehr

Unfälle sind unberechenbar ebenso die Folgen.

Unfälle sind unberechenbar ebenso die Folgen. NÜRNBERGER UnfallSchutz Unfälle sind unberechenbar ebenso die Folgen. Ob beim Sport, im Haushalt, im Urlaub oder im Straßenverkehr rund 8 Millionen Menschen verunglücken jedes Jahr in Deutschland. Sehr

Mehr

Politik. Diana Kirstein. Alter und Krankheit. Studienarbeit

Politik. Diana Kirstein. Alter und Krankheit. Studienarbeit Politik Diana Kirstein Alter und Krankheit Studienarbeit Fachhochschule Politikwissenschaft/ Alter und soziale Sicherung Hausarbeit zur Erlangung eines prüfungsrelevanten Leistungsnachweises Thema: Alter

Mehr

ErwerbsunfähigkeitsVorsorge

ErwerbsunfähigkeitsVorsorge Produktname Schicht Kurzbeschreibung Highlights ErwerbsunfähigkeitsVorsorge 3. Schicht Selbstständige Erwerbsunfähigkeitsversicherung mit anfänglicher BU-Leistung Bis zu 3 Jahre Leistung bei Berufsunfähigkeit

Mehr

Häufige Denkfehler der BAV

Häufige Denkfehler der BAV Häufige Denkfehler der BAV Inhaltsangabe 1. Entgeltumwandlung lohnt sich nicht mehr? 2. Ich möchte mich nicht dauerhaft auf einen Beitrag festlegen 3. Ich möchte nicht erst mit 65/67 meine Betriebsrente

Mehr

Häufige Denkfehler der BAV

Häufige Denkfehler der BAV Häufige Denkfehler der BAV Inhaltsangabe 1. Entgeltumwandlung lohnt sich nicht mehr? 2. Ich möchte mich nicht dauerhaft auf einen Beitrag festlegen 3. Ich möchte nicht erst mit 65/67 meine Betriebsrente

Mehr

Ihre Chance auf mehr Ertrag!

Ihre Chance auf mehr Ertrag! Ihre Chance auf mehr Ertrag! Die NÜRNBERGER Konzept-Tarife sichern Ihnen alle Vorteile: klassische Vorsorge kombiniert mit der Chance auf eine hohe Überschussbeteiligung durch verstärkte Anlage in Aktien.

Mehr

Ihre Chance auf mehr Ertrag!

Ihre Chance auf mehr Ertrag! Ihre Chance auf mehr Ertrag! Die NÜRNBERGER Konzept-Tarife sichern Ihnen alle Vorteile: klassische Vorsorge kombiniert mit der Chance auf eine hohe Überschussbeteiligung durch verstärkte Anlage in Aktien.

Mehr

Übungen auf instabiler Unterlage

Übungen auf instabiler Unterlage Übungen auf instabiler Unterlage Sicher stehen sicher gehen. Weitere Informationen auf /instabil Training auf instabiler Unterlage Möchten Sie sich zusätzlich herausfordern? Auf instabiler Unterlage ausgeführt,

Mehr

Infoblatt Studenten und Krankenversicherung

Infoblatt Studenten und Krankenversicherung Infoblatt Studenten und Krankenversicherung Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) wurde 1982 gegründet und ist mit mehr als 50.000 Mitgliedern die einzige Organisation in Deutschland, die vollkommen unabhängig

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Tarifwechsel in der privaten Kranken versicherung Allgemeine Informationen Für einen Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung (PKV) gelten aktuell verschiedenste Rahmenbedingungen. Grundsätzlich

Mehr

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung aus ärztlicher Sicht

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung aus ärztlicher Sicht Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung aus ärztlicher Sicht Dr. Markus Miller Facharzt für Innere Medizin, Lungenheilkunde, Schlafmedizin, Notfallmedizin Stiftungsklinik Weißenhorn Rechtliche Voraussetzungen

Mehr

Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier.

Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier. Ein echter Partner, wenn es darauf ankommt Wir unterstützen Sie mit starken Serviceleistungen UKV W 750-45 01.2017 337050 Wenn der Pflegefall eintritt, ändert sich das gesamte Leben. Wir wissen, wie sehr

Mehr

Alles auf einen Blick Die Leistungen von Zahnvorsorge DENT Komfort.

Alles auf einen Blick Die Leistungen von Zahnvorsorge DENT Komfort. Gesundheit Alles auf einen Blick Die Leistungen von Komfort. Zu einem schönen Lächeln gehören gepfl egte Zähne. Vieles kann man selbst tun, um seine Zähne dauerhaft gesund zu halten, in manchen Fällen

Mehr

FAIRsicherungsladen Freiburg - Thomas Götz-Basten Goethestr Freiburg Telefon Fax Vermittlernummer:

FAIRsicherungsladen Freiburg - Thomas Götz-Basten Goethestr Freiburg Telefon Fax Vermittlernummer: Beitragszusage und Bedingungszusage zum Elektronikkonzept FotoFairSicherung Dieses Konzept wurde gemeinsam entwickelt mit und wird exklusiv betreut von FAIRsicherungsladen Freiburg - Thomas Götz-Basten

Mehr

Lebensabsicherung. Berufsunfähigkeitsschutz. für Auszubildende, Studenten und junge Berufseinsteiger. Vertriebspartner-Information

Lebensabsicherung. Berufsunfähigkeitsschutz. für Auszubildende, Studenten und junge Berufseinsteiger. Vertriebspartner-Information V E R S I C H E R U N G E N Berufsunfähigkeitsschutz für Auszubildende, Studenten und junge Berufseinsteiger Vertriebspartner-Information BU PERFECT START www.volkswohl-bund.de Lebensabsicherung Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Leistungen der Rentenversicherung

Leistungen der Rentenversicherung Leistungen der Rentenversicherung Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung Rehabilitation Renten Sonstige Leistungen medizinische Reha Leistungen zur Teilhabe ergänzende Leistungen wegen Alters

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation Seite 02/07 Schon jetzt an später denken! Zusätzliche Altersvorsorge macht nicht nur Sinn, sondern ist existenziell wichtig! Seit Jahren steht fest: Die gesetzliche Rente reicht nicht. Zurückzuführen ist

Mehr

Patientenverfügung, Gesundheitsvollmacht. Generalvollmacht, Betreuungsverfügung. - Formulierungsvorschläge -

Patientenverfügung, Gesundheitsvollmacht. Generalvollmacht, Betreuungsverfügung. - Formulierungsvorschläge - Patientenverfügung, Gesundheitsvollmacht Generalvollmacht, Betreuungsverfügung - Formulierungsvorschläge - erstellt durch: Rechtsanwalt André Tschörner Hindenburgstr. 31 73760 Ostfildern Tel.: 0711/ 348

Mehr

Versicherungstechnik

Versicherungstechnik Operations Research und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. P. Recht // Marius Radermacher, M.Sc. DOOR Aufgabe 20 Versicherungstechnik Übungsblatt 6 Abgabe bis zum Dienstag, dem 29.11.2016 um 10 Uhr im Kasten

Mehr

Private Rente / SI Flexible Rente

Private Rente / SI Flexible Rente Private Rente / SI Flexible Rente Fassung * Ausbaugründe Ausbau Fo.Nr. 01.2006 - ohne Gesundheitsprüfung (innerhalb von 6 Monaten - Abschluss eines unbefristeten Arbeitsvertrages L 524-14 01.2007 siehe

Mehr

Albatros. Meine Gesundheit liegt mir am Herzen Krankenzusatzversicherung. Kooperationspartner der. Ein Unternehmen in der Lufthansa Group

Albatros. Meine Gesundheit liegt mir am Herzen Krankenzusatzversicherung. Kooperationspartner der. Ein Unternehmen in der Lufthansa Group Meine Gesundheit liegt mir am Herzen Krankenzusatzversicherung Neu: besserer Schutz größere Auswahl Kooperationspartner der Albatros Ein Unternehmen in der Lufthansa Group Medizinischer Fortschritt darf

Mehr

Leistungsvergleich Wohngebäude

Leistungsvergleich Wohngebäude 334.98 534.64 572.2 Versicherungsbeginn: 31.05.2016 INNORATA: Versicherte Sachen Frostschäden an Armaturen von 1.000.00 Bruchschäden an Armaturen 2.500.00 (summarisch) 500 250, unter Ausschluss von Schäden

Mehr

Die 8 wichtigsten Reformen bei Versicherungen 2017

Die 8 wichtigsten Reformen bei Versicherungen 2017 Altersvorsorge, PKV, Sach-Policen Die 8 wichtigsten Reformen bei Versicherungen 2017 Der Jahreswechsel bringt wieder gesetzliche Änderungen bei Alters- und Risikovorsorge, Sachversicherungen, Gesundheitsschutz

Mehr

Reise-Rücktrittsschutz-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor Reisebeginn

Reise-Rücktrittsschutz-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor Reisebeginn -Rücktrittsschutz-Last-Minute für Buchungen ab 30 Tage vor beginn PRÄMIEN FÜR EINZELPERSONEN PRÄMIEN FÜR FAMILIEN/OBJEKTE bis 00,- 5,- 200,- 9,- 400,- 4,- 600,- 22,- 800,- 27,-.000,- 30,-.500,- 37,- 2.000,-

Mehr

Alle Personen in der Familie erfüllen die altersmäßigen Voraussetzungen nach 7 Abs. 1 Nr. 1 SGB II.

Alle Personen in der Familie erfüllen die altersmäßigen Voraussetzungen nach 7 Abs. 1 Nr. 1 SGB II. Angestelltenlehrgang I Übungsklausur Sozialrecht 04.05.2007 Beispiel für die Ausformulierung einer Lösung 1. Hilfeart/Anspruchsnorm Einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II haben gemäß 7 Abs. 1 Personen,

Mehr

Bilanz des Geschäftsjahres 2011

Bilanz des Geschäftsjahres 2011 30 Bilanz des Geschäftsjahres 2011 Die AOK Baden-Württemberg hat ihre Führungsposition im Südwesten weiter ausbauen können: Mit 3.796.682 Versicherten hat sie 2011 im Vergleich zum Vorjahr netto 58.845

Mehr

Rechtsschutz für Privatkunden

Rechtsschutz für Privatkunden DEURAG. Tarif Oktober 2016 Rechtsschutz für Privatkunden Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz, 26 ARB, mit oder ohne Wohnungsund Grundstücksrechtsschutz, 29 ARB SB-Ratio 1 SB-Vario 2 SB 150 Kompletter

Mehr

(4) Bestand am 31. Dezember 1991 Anspruch auf eine Rente nach den Vorschriften im Gebiet der

(4) Bestand am 31. Dezember 1991 Anspruch auf eine Rente nach den Vorschriften im Gebiet der TK Lexikon Arbeitsrecht SGB VI - Gesetzliche Rentenversicherung 311-314b Fünfter Unterabschnitt Zusammentreffen von Renten und Einkommen HI1055981 311 Rente und Leistungen aus der Unfallversicherung HI1055982

Mehr

50 Jahre. Die VBLU-Versorgung Leistungsübersicht. Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen e. V.

50 Jahre. Die VBLU-Versorgung Leistungsübersicht. Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen e. V. 1964 50 Jahre 2014 Die VBLU-Versorgung Leistungsübersicht Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen e. V. Impressum Herausgeber und Redaktion: Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter

Mehr

Merkblatt: Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II)

Merkblatt: Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II) Merkblatt: Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II) Wer bekommt den Zuschuss? Überschreitet Ihr anzurechnendes Einkommen

Mehr

Informationen zur Pflege-Begutachtung. > Wie viel Hilfe braucht der pflege-bedürftige Mensch?

Informationen zur Pflege-Begutachtung. > Wie viel Hilfe braucht der pflege-bedürftige Mensch? 1 Informationen zur Pflege-Begutachtung > Wie viel Hilfe braucht der pflege-bedürftige Mensch? > Welchen Pflege-Grad bekommt der pflege-bedürftige Mensch? Liebe Leserin, lieber Leser, Sie haben einen Antrag

Mehr

Rheuma. Kinderdoktorarbeit. Eingereicht von: Vanessa G. im Dezember Doktorvater: Dr. R. Werbeck

Rheuma. Kinderdoktorarbeit. Eingereicht von: Vanessa G. im Dezember Doktorvater: Dr. R. Werbeck Rheuma Kinderdoktorarbeit Eingereicht von: Vanessa G. im Dezember 2007 Doktorvater: Dr. R. Werbeck Inhaltsverzeichnis Einleitung Seite. 3 Was ist Rheuma? Seite. 4 Wie entsteht Rheuma? Seite. 5 Arthritis

Mehr

ZUSAMMEN INS LEBEN SAUSEN

ZUSAMMEN INS LEBEN SAUSEN PRIVATE VORSORGE ZUSAMMEN INS LEBEN SAUSEN PAX KINDERVERSICHERUNG SICHER DURCH RAUM UND ZEIT Die Zeit verfliegt als Eltern, Grosseltern oder Paten möchten Sie der nächsten Generation rechtzeitig möglichst

Mehr

BEOBACHTUNGSBOGEN. Name: Kindergarteneintritt: Kindergartenaustritt:

BEOBACHTUNGSBOGEN. Name: Kindergarteneintritt: Kindergartenaustritt: BEOBACHTUNGSBOGEN Name: Kindergarteneintritt: Kindergartenaustritt: Ziel dieses Beobachtungsbogens ist es, die Entwicklung des Kindes zu dokumentieren Drei mal pro Jahr werden die Fähigkeiten und Fertigkeiten

Mehr

Gesetzliche Rente. Lehrerinformation. Rente + Vorsorge. 1 Generationenvertrag. 2 Renteninformation. Kernlehrplan Sekundarstufe II Politik/Wirtschaft

Gesetzliche Rente. Lehrerinformation. Rente + Vorsorge. 1 Generationenvertrag. 2 Renteninformation. Kernlehrplan Sekundarstufe II Politik/Wirtschaft Lehrerinformation Kernlehrplan Sekundarstufe II Politik/Wirtschaft Inhaltsfeld Grundlagen des Wirtschaftens Einkommen und soziale Sicherung Kompetenzen Sachkompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif KTplus. Stand

Häufig gestellte Fragen zum Tarif KTplus. Stand Häufig gestellte Fragen zum Tarif KTplus Stand 06.2016 PDF29000 6.2016 1. Fragen zum Krankentagegeld allgemein 1.1 Warum ist eine Krankentagegeldversicherung sinnvoll? Arbeitnehmer erhalten im Krankheitsfall

Mehr

B+A Info Januar 2017 Inhaltsverzeichnis

B+A Info Januar 2017 Inhaltsverzeichnis B+A Info Januar 2017 Inhaltsverzeichnis Bankkontodaten von 2017 werden ab 1.1.2018 mit über 100 Staaten ausgetauscht... 2 AHV-Abzug bei Einkauf in Pensionskasse beschränkt... 2 Wahlkampfkosten sind keine

Mehr

Annäherung an die Heuschrecke

Annäherung an die Heuschrecke ASANAS SHALABHASANA Annäherung an die Heuschrecke Shalabhasana ist die Übung, die mich in meiner Praxis am meisten Überwindung gekostet hat, bis ich die volle Stellung erreicht hatte. Man sagt der Position

Mehr

Anlaufstellen für ältere Menschen

Anlaufstellen für ältere Menschen Anlaufstellen für ältere Menschen Departement Soziales I Alter und Pflege Spitex Stadt Winterthur Die Spitex Winterthur ist eine Dienstleistung der Stadt Winterthur. Sie betreut Personen aller Altersstufen,

Mehr

Hüfttrage. Trage I. Trage II. Rückentrage. Allgemeiner Hinweis zum Tragen mit Wilkinet.

Hüfttrage. Trage I. Trage II. Rückentrage. Allgemeiner Hinweis zum Tragen mit Wilkinet. Seite 1 von 5 Trage I Trage II Hüfttrage Rückentrage Tragen des Kindes mit dem Gesicht nach innen - Kopf zum Tragenden (ab Neugeborenen/5 Pfund) Tragen des Kindes mit dem Gesicht nach außen (ab 4 Monate

Mehr

Rolle der Stadt: Wie lassen sich Pflege und Beruf. Referentin: Fr. Petra Strauß Leitung Zentrale Dienste/Personalservice

Rolle der Stadt: Wie lassen sich Pflege und Beruf. Referentin: Fr. Petra Strauß Leitung Zentrale Dienste/Personalservice Rolle der Stadt: Wie lassen sich Pflege und Beruf bei der Stadt Ulm verbinden? Referentin: Fr. Petra Strauß Leitung Zentrale Dienste/Personalservice Pflege, Familie und Beruf I. Pflegezeitgesetz (PflegeZG)

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen I. Information zu Kinderbetreuungszeiten im Versorgungswerk der Steuerberater Wer erhält Kinderbetreuungszeit im Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen? Mitglieder des Versorgungswerks,

Mehr

I. Allgemeine Angaben

I. Allgemeine Angaben I. Allgemeine Angaben Name der Kontaktperson: Vorname der Kontaktperson: Geburtsdatum: Adresse: Straße: Hausnummer: Postleitzahl (PLZ): Ort: Postfach: Telefonnummer mit Vorwahl (Haus): Telefonnummer mit

Mehr

Das Claims-Made-Prinzip in der D&O- Versicherung auf dem Prüfstand der Inhaltskontrolle

Das Claims-Made-Prinzip in der D&O- Versicherung auf dem Prüfstand der Inhaltskontrolle Univ.-Prof. Dr. Robert Koch LL.M. (McGill) Geschäftsführender Direktor des Seminars für Versicherungswissenschaft Fakultät für Rechtswissenschaft Universität Hamburg Offene Fragen zur D&O-Versicherung

Mehr

Aktive Arbeitsphase. Grundmodell Altersteilzeit mit Zeitwertkonten. ver.di FB 10 SAT Tarifvertrag 160 Zeitwertkonten

Aktive Arbeitsphase. Grundmodell Altersteilzeit mit Zeitwertkonten. ver.di FB 10 SAT Tarifvertrag 160 Zeitwertkonten Grundmodell Altersteilzeit mit Sie arbeiten die Hälfte ihrer arbeitsvertraglichen Wochenarbeitszeit. Versteuerung und fällige Sozialabgaben des Guthabens. Sie arbeiten entsprechend Ihres Arbeitsvertrages

Mehr

Fachliche Information 03/2014

Fachliche Information 03/2014 Deutsche Rentenversicherung Rheinland 40194 Düsseldorf An die Versicherungsämter und Versichertenältesten im Bereich der Deutschen Rentenversicherung Rheinland Königsallee 71, 40215 Düsseldorf Telefon

Mehr

Kfz-Versicherung. Begleitetes Fahren. Sicherheit für Fahranfänger. Ohne Extrakosten.

Kfz-Versicherung. Begleitetes Fahren. Sicherheit für Fahranfänger. Ohne Extrakosten. Kfz-Versicherung Begleitetes Fahren. Sicherheit für Fahranfänger. Ohne Extrakosten. Sicher unterwegs mit 17 Jahren. Es ist ein besonderer Moment, wenn man als Fahranfänger zum ersten Mal hinter dem Steuer

Mehr

Buchungen im Sachanlagenbereich

Buchungen im Sachanlagenbereich Buchungen im Sachanlagenbereich 1 Rechnungswesen - Jahresabschluss Buchungen im Sachanlagebereich -Begriffe Sachanlagen Der materielle Teil des Anlagevermögens eines Unternehmens, zu dem Grundstücke, Maschinen

Mehr

Fit durch den Tag. GYMNASTIK Büro im. Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Kopf nach rechts drehen und das Kinn anheben

Fit durch den Tag. GYMNASTIK Büro im. Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Kopf nach rechts drehen und das Kinn anheben VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de Fit durch den Tag. GYMNASTIK Büro im U n d s o w i r d s g e m a c h t : Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Die Hände entspannt

Mehr

Padma 28 Anwendungsmöglichkeiten

Padma 28 Anwendungsmöglichkeiten Padma 28 Anwendungsmöglichkeiten Ungenügende Durchblutung kann in zahlreichen Körperteilen auftreten: In den Beinarterien (z.b. Schaufensterkrankheit), in den Füssen (z.b. diabetischer Fuss), in Arterien

Mehr

Deutsche Huntington-Hilfe e. V. Deutsche Huntington-Hilfe

Deutsche Huntington-Hilfe e. V. Deutsche Huntington-Hilfe Deutsche Huntington-Hilfe e. V. Deutsche Huntington-Hilfe Versicherungen Januar 2015 2 Versicherungen 1. Einleitung Wie jeder, stellen sich auch Huntington-gefährdete Personen Fragen bzgl. der finanziellen

Mehr

Ökonomische Aspekte der Schadensminderung

Ökonomische Aspekte der Schadensminderung Forum für Suchtfragen 2016 Schadensminderung ein Ansatz mit Zukunft Ökonomische Aspekte der Schadensminderung Simon Wieser, Prof. Dr. oec. publ. wiso@zhaw.ch Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie

Mehr

BEITRAGSORDNUNG. Tennis-Club Grün-Weiß Nikolassee 1925 e.v. Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

BEITRAGSORDNUNG. Tennis-Club Grün-Weiß Nikolassee 1925 e.v. Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis BEITRAGSORDNUNG Tennis-Club Grün-Weiß Nikolassee 1925 e.v. (zuletzt geändert durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02. April 2009) Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis 1 Staffelung der Aufnahmegebühren

Mehr

Seminar-Rücktrittsversicherung

Seminar-Rücktrittsversicherung Seminar-Rücktrittsversicherung Es gelten die Tarifbeschreibungen und die allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-RS 2014 (RRK-D). PRÄMIEN SEMINAR-RÜCKTRITTSVERSICHERUNG OPA Preis für das Seminar Prämie

Mehr

Alles neu aber was wird anders? PSG II von Minuten zum tatsächlichen Hilfebedarf

Alles neu aber was wird anders? PSG II von Minuten zum tatsächlichen Hilfebedarf Alles neu aber was wird anders? PSG II von Minuten zum tatsächlichen Hilfebedarf Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff Bisher 2 Verfahren parallel Pflegestufe Körperpflege - Waschung - Ausscheidung Ernährung

Mehr

Soziodemografische Angaben

Soziodemografische Angaben Soziodemografische Angaben Wie ist die soziodemografische Verteilung unter den Pflegenden und n? Frauen 60 Männer 40 unter 60-Jährige ab 60-Jährige 69 berufstätig 31 nicht berufstätig 44 56 Pflegestufe

Mehr

Geburtsjahrgang. Länger arbeiten oder Rentenabschlag?

Geburtsjahrgang. Länger arbeiten oder Rentenabschlag? Anhebung der Lebensalter 65 64 63 62 61 Altersrente für langjährig Versicherte Altersrente für Arbeitslose/Altersteilzeitarbeit Altersrente für Frauen Altersrente für Schwerbehinderte 60 59 1937 1938 1939

Mehr

Patient + Steuern. Steuerberater Fachberater für internationales Steuerrecht. Dr. Gebhardt + Moritz

Patient + Steuern. Steuerberater Fachberater für internationales Steuerrecht. Dr. Gebhardt + Moritz Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Wirtschaftsberatung Belegdepot Patient + Steuern Referent: Sascha Hartmann, Steuerberater Fachberater für internationales Steuerrecht 1 Überblick Osthessischer

Mehr

Metastasen: (k)ein K.o.-Kriterium?

Metastasen: (k)ein K.o.-Kriterium? Metastasen: (k)ein K.o.-Kriterium? A. Wunsch Chirurgische Klinik, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum Darmkrebs aktuell 24.6.2013 2 Entstehung von Metastasen 1. Ablösung von Tumorzellen

Mehr

MUSTER Kooperationsvertrag interaktiv

MUSTER Kooperationsvertrag interaktiv MUSTER Kooperationsvertrag interaktiv abgeschlossen zwischen Partner/in A:.. Adresse:. PartnerIn B: Adresse:.. im Folgenden kurz KooperationspartnerInnen genannt. Vorwort Warum wird diese Vereinbarung

Mehr

Qualitätsbericht der IKK Südwest

Qualitätsbericht der IKK Südwest Qualitätsbericht der IKK Südwest nach 137f Abs. 4 Satz 2 SGB V für das Behandlungsprogramm IKKpromed Diabetes mellitus Typ 1 Kalenderjahr 2014 Inhalt PRÄAMBEL... 3 GRUNDLAGEN... 4 IKKpromed-Teilnehmer

Mehr

Dieses Büchlein gehört:

Dieses Büchlein gehört: Dieses Büchlein gehört: Name:... Anschrift:... Ort:... Tel:... Liebe Kinder! Im Wasser zu spielen macht richtig Spaß, kann aber auch gefährlich sein! In diesem Büchlein findest du viele gefährliche Situationen,

Mehr

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und fallen wie die gesamte heilpädagogische Förderung unter die Schweigepflicht.

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und fallen wie die gesamte heilpädagogische Förderung unter die Schweigepflicht. Praxis für Heilpädagogik Karl-Siebold-Weg 9 33617 Bielefeld Tel. 0521 / 1438495 Liebe Eltern, die Beantwortung der folgenden Fragen ist wichtig, um eine gezielte Förderung Ihres Kindes planen zu können.

Mehr

Schmuckstück in Citylage!

Schmuckstück in Citylage! Schmuckstück in Citylage! Bismarckplatz 9 Telefon (02161) 20 1 61 kontakt@eisele-immobilien.de USt-Id-Nr.: DE 120 438815 Anschrift: auf Anfrage 41236 Mönchengladbach Lage: Die Wohnung hat eine zentrale,

Mehr