FondsInvestor. Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! Financial Services. Januar 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FondsInvestor. Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! Financial Services. Januar 2014"

Transkript

1 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Fonds Invest GmbH Januar 2014 Financial Services Online informieren & auf dem Laufenden bleiben!

2 02 FondsInvestor / Januar 2014 MÄRKTE IM ÜBERBLICK Liebe Leser, zu Beginn eines neuen Jahres bietet es sich an, ein Resümee zu ziehen. In dieser Ausgabe ziehen wir nicht nur Bilanz in Bezug auf die Märkte, wir werfen auch gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen des Fondsmanagements. Das neue Jahr bringt zudem eine Reihe an Änderungen mit sich, auch in Bezug auf den FondsInvestor. In dieser schnelllebigen Zeit ist es schwierig, mit einem Magazin stets aktuell zu sein. Von der Planung bis zum Versand vergehen immerhin mehrere Wochen. Unser Ziel ist es, Sie aktuell zu informieren und Ihnen bestmögliche Transparenz zu bieten. Aus diesem Grund erscheint der FondsInvestor mit dieser Ausgabe zum letzten Mal. Zukünftig werden wir Sie über unsere homepage unter auf dem Laufenden halten. Eine sehr erfreuliche Nachricht zu guter Letzt: Unser Mischfonds hat in diesem Jahr erneut den DEUT- SCHEN FONDSPREIS in der Kategorie Mischfonds ausgewogen gewonnen. Wir gratulieren dem Fondsmanagement und wünschen weiterhin ein gutes Händchen! Ihnen wünschen wir ein erfolgreiches & vor allem gesundes Jahr 2014! Herzliche Grüße Anita Ogris Redaktion FondsInvestor INHALT Märkte im Überblick Fonds im Überblick Neue Höchststände an den Aktienmärkten Nicht nur die Aktienmärkte entwickelten sich im vierten Quartal 2013 erfreulich, auch die wirtschaftliche Aktivität in der Eurozone hat sich deutlich stabilisiert. Die Entwicklung an den internationalen Finanzmärkten war auch im vierten Quartal durch die positiven fundamentalen Daten geprägt. Der Dax erreichte am letzten Handelstag des Jahres mit 9580 Punkten einen neuen Höchststand und konnte somit allein im letzten Quartal des Jahres eine Performance von rund 11% erwirtschaften. Eine ähnliche Entwicklung vollzog auch der amerikanische Aktienindex S&P, der im abgelaufenen Quartal rund 1 zulegte. Die Renditen der 10-jährigen deutschen Staatsanleihen stiegen um 0,15% auf 1,95% Ende Dezember. Der Euro wertete im Vergleich zum USD leicht auf 1,38 USD/Euro auf. Nachdem das BIP-Wachstum zu Anfang des Jahres deutlich zurückgegangen war, kam es in den USA im Jahresverlauf 2013 zu einem deutlichen Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität. Aufgrund des Anstiegs des privaten Konsums und positiver Effekte durch den Außenhandel hat sich diese Entwicklung im vierten Quartal fortgesetzt. Die Republikaner konnten sich schlussendlich mit den Demokraten auf ein Budget einigen. Bei diesem Kompromiss hat man sich zwar nur auf den kleinsten politischen Nenner geeinigt und die fiskalischen Probleme des Landes wurden nicht angegangen. Mit der Einigung scheinen aber die latente Gefahr einer Schuldenkrise und der politische Dauerstreit bis zu den nächsten Präsidentschaftswahlen im Jahr 2016 gebannt zu sein. Die amerikanische Zentralbank Fed hat begonnen, die Anleihekäufe des QE 3 (Quantitative easing, d.h. die monetäre Lockerung) sukzessive zu reduzieren. Sie hat aber angekündigt, die derzeit extrem niedrigen Zinsen bis 2015 unverändert zu lassen. Da die Ziele für das Wachstum bei weitem noch nicht erreicht sind, sollte der extreme monetäre Stimulus eher länger als kürzer erhalten bleiben. Weiter muss die Geldpolitik versuchen, durch die Gewährleistung niedriger Zinsen die Zinslast für die amerikanischen Staatsanleihen erträglich zu halten Ein Blick hinter die Kulissen Neuigkeiten Kontakt 2013 hat sich die wirtschaftliche Aktivität in der Eurozone auch deutlich stabilisiert. Insbesondere die Peripherieländer konnten sich aus dem Abwärtsstrudel befreien. Die Vorhut bildete Irland, dem im Laufe des Jahres Portugal und Spanien gefolgt sind. Zuletzt erscheint sogar Italien in die Wachstumsregion zurückgekehrt zu sein. Ermöglicht wurde die positive Entwicklung durch die natürlichen Stabilisa-

3 FondsInvestor / Januar Devisenmärkte Währung Euro in US-Dollar Euro in Jap. Yen Wert Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr 1, ,72 1,3% 4, 4,5% 27,4% Geldmarkt + Rentenmärkte Region Euroland Deutschland USA Kategorie EZB-Leitzins 10 J Staatsanleihen 10 J Treasury Bonds Wert in % 0,25 1,94 3,01 Veränderung in %-Punkten 1 Monat Lfd. Jahr 0,0 0,25% 0,25% -0,5 0,63% 1,25% Aktienmärkte Region Deutschland Europa USA Japan Index Dax30 Stoxx50 DowJones30 Topix30 Wert in Punkten Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr 1,6% 0,6% 3, 3,8% 25,5% 13,3% 26,5% 51,8% Stand: toren in den Peripherieländern, aber auch durch die anziehende Auslandsnachfrage aus den USA, UK und den osteuropäischen Ländern. Das Wirtschaftswachstum bleibt aber in Europa weiter sehr heterogen. Deutschland scheint auf gutem Weg, die alte Stärke wiederzuerlangen und ist wieder die Konjunkturlokomotive Europas. Mit einem gewissen Abstand folgen Belgien und Österreich. Aus dem Winterschlaf erwacht sind schließlich auch die Niederlande, Frankreich wird dagegen an den Finanzmärkten weiterhin als Problemfall betrachtet. Die Entwicklung der Inflation bleibt vom anziehenden Wachstum in der Eurozone noch unberührt. Dies sollte auch nicht überraschen, da die Inflation ein nachlaufender Indikator ist. Weiter ist der Inflationsdruck durch die Seitwärts-Entwicklung an den Rohstoffmärkten eher gering. Der Abwärtstrend der Löhne und die abnehmende Zahl an Verbrauchssteuererhöhungen wirken insbesondere in der Peripherie dämpfend. Manche Finanzmarktteilnehmer malen schon das Deflationsgespenst und seine Folgen an die Wand. Man sollte dabei aber bedenken, dass die niedrige Inflation in den Peripherieländern Teil des intra-europäischen Anpassungsprozesses ist und niedrige Inflationsraten auch entlastend für die Verbraucher wirken. Die Inflationsrisiken scheinen mittelfristig aufgrund der expansiven Geld- und Fiskalpolitik der letzten Jahre und der importierten Inflation aus den Emerging Markets weiter hoch zu bleiben. Autor Dr. Oliver Poetsch, CFA FRM Portfoliomanager Mit der wichtigen Aussage Ihres Präsidenten Mario Draghi Ende Juli 2012, dass die EZB alles tun werde, um die Stabilität des Euros zu gewährleisten, konnte die EZB den Finanzmärkten des Euroraumes die notwendige Stabilität geben. Sollte es aufgrund der Eurokrise zu weiteren Turbulenzen an den Finanzmärkten kommen, wird die EZB alle geldpolitischen Mittel einsetzen (Draghi Put). Weiter will die EZB mit der zeitlich befristeten Maßnahme der Forward Guidance dem Druck auf die Zinsen entgegen wirken. Die Emerging Markets haben ein schwieriges Jahr hinter sich. Seit Anfang des Jahres 2013 hatten sie mit der lahmenden Importnachfrage aus den Industrienationen zu kämpfen. Weiter stellte die hohe Inflation die Zentralbanken vor deutliche Herausforderungen. Die nachlassende Liquiditätsflut aufgrund des Tapering der Fed bescheren vor allem denjenigen Schwellenländern, die hohe Außenhandelsdefizite angehäuft haben, Kapitalabflüsse und eine deutliche Abwertung ihrer Währung. Der Zustand der Wirtschaft der Industriestaaten hat sich im Jahr 2013 kontinuierlich verbessert. In den Emerging Markets scheint dagegen die Zeit des unbegrenzten Wachstums ohne jegliche Probleme erstmal zu Ende zu sein. Die in ihrer Gesamtheit weiterhin expansive globale Geldpolitik in Verbindung mit einem sich weiterhin verbessernden Wirtschaftswachstum sollte auch künftig eine positive Entwicklung an Finanzmärkten ermöglichen. Die aber weiterhin bestehenden Risiken in Europa und insbesondere in den Emerging Markets werden zu einer höheren Volatilität an den Finanzmärkten führen.

4 04 FondsInvestor / Januar 2014 Siemens Qualität & Dividende Europa Dividendentitel Europa Auch im vierten Quartal 2013 entwickelten sich Dividendentitel erfreulich. So erzielte der Fonds einen Wertzuwachs von 4,. Besonders die Aktien aus dem Softwarebereich mit Sage Group und SAP sowie französische und skandinavische Large Caps konnten die Fondsperformance positiv beeinflussen. Fondsvolumen 75,8 Mio. Siemens Qualität & Dividende Europa FONDS IM ÜBERBLICK Ihre Siemens-Fonds Erfolgreich investieren mit den Fonds der Siemens Fonds Invest. Überzeugen Sie sich selbst! Es gibt viele gute Gründe für eine Anlage in Investmentfonds. Dazu gehören: Einzigartige Konkurssicherheit Weitreichender Anlegerschutz Umfassende Transparenz Klare Kostenstruktur Verteiltes Risiko Faire Preisermittlung Hohe Vergleichbarkeit Damit sind Investmentfonds in der Summe ihrer Eigenschaften das überlegene Instrument und insbesondere für den langfristig ausgerichteten Anleger unverzichtbar. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Investmentfonds der Siemens Fonds Invest vor und beschreiben, wie das Management jeweils auf die aktuelle Marktlage reagiert hat. 2 16% 12% 8% 4% -4% 10/12 12/12 02/13 04/13 06/13 08/13 10/13 12/13 letzte Ausschüttung Aktienfonds DE000A0MYQ n.a. 0,6 11,96 Euro Mischfonds Die Aktienmärkte entwickelten sich im vierten Quartal positiv und konnten sowohl in den USA als auch in Europa ca. 8% gewinnen. Aktien waren im Vergleich zur Benchmark übergewichtet. Bei Unternehmensanleihen kam es im Zuge der erfreulichen Entwicklung an den Finanzmärkten zu weiter sinkenden Credit- Spreads. Insbesondere die Risikoprämien der Unternehmen aus den Sektoren Financials und Versorger haben sich positiv entwickelt. Fondsvolumen 48,0 Mio. 7 Vergleichsindex /06 09/07 09/08 09/09 09/10 09/11 09/12 12/13 Outperformancevergütung Mischfonds DE000A0KEXM ,51 Euro (zum ) 0,3 20,0 14,90 Euro

5 FondsInvestor / Januar Siemens Euroinvest Aktien Aktienfonds Europa Siemens Weltinvest Aktien Aktienfonds International Siemens Global Growth Aktienfonds Internationale Wachstumsmärkte Nach einem positiven Start ins 4. Quartal korrigierten die Märkte aufgrund von Ängsten bzgl. eines schnellen Endes der lockeren Geldpolitik in den USA. Nachdem die US-Notenbank das Kaufprogramm aber nur leicht zurückfuhr, legten die Märkte zum Jahresende noch deutlich zu. Getrieben von den Aktienmärkten in Euroland konnte der STOXX-Europe-50-Index 5,2% zulegen. Der Fonds lag mit einem Wertzuwachs von 4,8% leicht hinter der Benchmark zurück. Die Aktienmärkte setzten auch im vierten Quartal ihre Rekordjagd fort und sowohl der Dow Jones Index wie auch der DAX erreichten ein neues Allzeithoch. Im Fonds zahlte sich die Untergewichtung japanischer Titel aus, die währungsbedingt auf der Stelle traten, während die Aktienmärkte in Europa und USA zwischen fünf und zehn Prozent zulegen konnten. Daher entwickelte sich der Fonds mit +5, leicht besser als der Vergleichsindex (+4,1%). Die weltweiten Wachstumsmärkte entwickelten sich auch im vierten Quartal 2013 sehr positiv. Europäische Aktien und US-Titel gewannen zwischen 7% und 1. Japanische Aktien profitierten wiederum von einer Abschwächung des Yen in Folge der weiterhin expansiven Geldpolitik durch die Bank of Japan und trugen mit einem Kursplus von knapp 14 im Kalenderjahr stark zum Erfolg des Fonds mit einem Gewinn von 47,1% bei. Wertentwicklung der letzten 5 Jahre Wertentwicklung der letzten 5 Jahre Wertentwicklung der letzten 5 Jahre Fondsvolumen 206,1 Mio. Siemens Euroinvest Aktien Fondsvolumen 20,7 Mio. Siemens Weltinvest Aktien Fondsvolumen 15,5 Mio. Siemens Global Growth 70 % STOXX Europe Vergleichsindex 21 Vergleichsindex 60 % % % % 6 10 % 20 % 3 0 % 0 % /08 12/09 12/10 12/11 12/12 12/13 12/08 12/09 12/10 12/11 12/12 12/13 12/08 12/09 12/10 12/11 12/12 12/13 Aktienfonds DE ,25 Euro (zum ) 1,25% 9,86 Euro Aktienfonds DE ,15 Euro (zum ) 1,5 10,06 Euro Aktienfonds DE ,00 Euro (zum ) 1,5 5,00 Euro Siemens Euroinvest Corporates Rentenfonds Unternehmensanleihen Siemens EuroCash Rentenfonds Euro geldmarktnah Siemens Euroinvest Renten Rentenfonds Europäische Staatsanleihen Das wiedererstarkte Vertrauen in die konjunkturelle Erholung als auch den Zusammenhalt der Eurozone sorgten auch im 4. Quartal für rückläufige Risikoaufschläge auf Unternehmensanleihen. Trotz des Verzichts auf nachrangige Bankentitel konnte der Fonds hiervon leicht profitieren, nicht zuletzt dank einer leichten Übergewichtung spanischer und italienischer Emittenten. Das nun schon seit über einem Jahr extrem niedrige Zinsumfeld am Geldmarkt stellt nach wie vor die größte Herausforderung dar. Das Management stellt dabei unverändert liquide Anleihen kurzer Laufzeit von namhaften und bonitätsstarken Emittenten aus dem Unternehmenssektor in den Mittelpunkt. Ausgewählte Adressen aus dem Finanzsektor und ein Teil öffentlicher Schuldner sowie Anleihen längerer Laufzeit dienten als Portfoliobeimischung. Die freundliche Grundstimmung an den internationalen Finanzmärkten wurde im 4. Quartal auch durch zunehmend positive Fundamentaldaten unterstützt. Insbesondere die Peripherieländer konnten sich daher über sinkende Risikoaufschläge freuen. Während dieser Phase waren im Fonds Anleihen von Irland, Italien und Spanien deutlich übergewichtet, Bundesanleihen hingegen waren unterrepräsentiert. Fondsvolumen 40,3 Mio. Siemens Euroinvest Corporates Fondsvolumen 149,0 Mio. Siemens EuroCash Fondsvolumen 172,1 Mio. Siemens Euroinvest Renten 6 JPM EMU % 5 35 % % 6 25 % 3 20 % % 2 10 % 1 5 % 0 % -2 01/09 07/09 01/10 07/10 01/11 07/11 01/12 07/12 01/13 07/13 12/13 08/00 08/02 08/04 08/06 08/08 08/10 08/12 09/13 06/99 06/01 06/03 06/05 06/07 06/09 06/11 09/13 letzte Ausschüttung Rentenfonds DE000A0MYQX ,50 Euro (zum ) 0,4 13,11 Euro Rentenfonds DE ,32 Euro (zum ) 0,4 12,46 Euro Rentenfonds DE ,41 Euro (zum ) 1,0 15,50 Euro

6 06 FondsInvestor / Januar 2014 INTERVIEW Anita Ogris Redakteurin Ein Blick hinter die Kulissen Ein Gespräch mit den Portfoliomanagern Rainer Hackl und Dr. Christoph Ulschmid Wertentwicklung MSCI World MSCI World 2 16% 12% 8% 4% 12/12 02/13 04/13 06/13 08/13 10/13 12/13 Die Entwicklung des MSCI World Index im Jahr 2013 (Index, der die weltweiten Aktienmärkte wiederspiegelt). Hr. Hackl, Hr. Dr. Ulschmid, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen und uns einen kurzen Einblick in das Fondsmanagement gewähren. Herr Hackl, die Aktienmärkte laufen derzeit sehr erfreulich und wir sind positiv ins neue Jahr gestartet. Sind Sie zufrieden mit den Ergebnissen im letzten Jahr? R.H.: Die Aktienmärkte haben sich in der Tat im abgelaufenen Jahr sehr positiv entwickelt. Mit europäischen und US-Aktien konnte man 25% und mehr verdienen. Damit kann man mehr als zufrieden sein. Einige der durch die Siemens Fonds Invest verwalteten Fonds haben erneut Auszeichnungen erhalten. Der beispielsweise wurde in diesem Jahr wieder mit dem Deutschen Fondspreis ausgezeichnet. Wie hebt man sich bei der Vielzahl an Mischfonds am Markt von den Mitbewerbern ab? R.H.: Der Erfolg eines Fonds hängt entscheidend von der Asset Allocation, der Aufteilung des Vermögens auf verschiedene Anlageformen, ab. Eine Mischung aus Aktien und Unternehmensanleihen war in dem schon länger anhaltenden Niedrigzinsumfeld, in dem alle Anleger fast schon verzweifelt nach Rendite suchen, die richtige Kombination. Liegt der Erfolg am Ende auch an der schlanken Kostenstruktur? R.H.: Natürlich beeinflusst auch die Höhe der Gebühren den Erfolg eines Fonds für den Anleger. So liegen die Laufenden Kosten für den derzeit mit 0,35% p.a. fast so niedrig wie bei passiv verwalteten Fonds, sogenannten Exchange Traded Funds. Nur mit dem Unterschied, dass die Siemens Fonds Invest den Fonds aktiv verwaltet. Wie sind aus Ihrer Sicht die Aussichten? Lohnt es sich jetzt noch einzusteigen? R.H.: Auch unsere Fonds sind von der Entwicklung an den Kapitalmärkten abhängig. Und hier gibt es gute und schlechte Jahre. So hatten wir z.b. im Jahr 2011 für den einen Verlust zu verzeichnen. Seit Auflage hat der Fonds aber einen durchschnittlichen Wertzuwachs von ca. 6,5% p.a.* erwirtschaftet. Unseres Erachtens kann der daher eine sinnvolle Beimischung in der privaten Vermögensanlage sein. * Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Indikator für die Zukunft. Einzelheiten zur Wertentwicklung des entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter Auf Wunsch senden wir Ihnen die Daten auch gerne zu. Der Fonds besteht aus Aktien- und Rentenpapieren. Verraten Sie uns wie Sie für die Aktienseite vorgehen? R.H.: Neben der Einschätzung des wirtschaftlichen Umfelds analysieren wir die Aktienmärkte nach fundamentalen und technischen Kriterien. So sehen wir uns z.b. neben der Bewertung der Aktienmärkte auch die jüngste Kursentwicklung und die Volatilität, das Schwankungsverhalten, der Märkte an. Wenn wir aus diesen Informationen auf ein positives Marktumfeld für Aktien schließen können, so erhöhen wir die Aktienquote im Fonds. Sollten wir zum gegenteiligen Ergebnis kommen, wird sie reduziert.

7 FondsInvestor / Januar Herr Dr. Ulschmid (li.) und Herr Hackl (re.) im Gespräch mit Frau Ogris. Hr. Dr. Ulschmid, wie gehen Sie und Ihr Team auf der Rentenseite bei der Auswahl der Papiere vor? Welche Kriterien stehen bei der Auswahl im Vordergrund? C.U.: Generell gehen wir bei unseren Entscheidungsprozessen quantitativ gestützt vor. Dies bedeutet, dass wir entsprechende Modelle entwickelt haben, die wir regelmäßig aktualisieren. Bei der Titelselektion von Unternehmensanleihen z.b. ermitteln wir einen sog. fairen Spread für das individuelle Risiko jeder einzelnen Anleihe des Universums. Liegt dieser von uns berechnete Spread unterhalb des derzeit am Markt gehandelten Spreads, ist die Anleihe attraktiv und somit ein potenzieller Kandidat für das jeweilige Portfolio. Die Portfoliokonstruktion berücksichtigt dabei selbstverständlich spezifische Anlagerestriktionen, z.b. bzgl. Emittentenexposures oder Sektorengewichtungen. Wie sehen die Aussichten aus: sind derzeit Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen interessanter? C.U.: Generell bieten Unternehmensanleihen aufgrund des höheren Ausfallrisikos eine zusätzliche Risikoprämie im Vergleich zu Staatsanleihen. Auch wenn diese in den letzten Monaten deutlich gesunken ist, finden wir selektiv Anleihen von namhaften Unternehmen weiterhin interessant. Bei Staatsanleihen sollte man dies sehr differenziert betrachten. Papiere von Kernstaaten der Eurozone sehen aufgrund der geringen Rendite aus unserer Sicht wenig attraktiv aus. Sie managen mit Ihren Kollegen nicht nur Publikumsfonds, sondern auch einen Teil des Siemens-Pensionsvermögens. Macht das einen Unterschied beim Management? C.U.: Bei den Fonds des Siemens-Pensionsvermögens bilden selbstverständlich die Pensionsverbindlichkeiten und auch deren buchhalterische Behandlung den Ausgangspunkt aller Überlegungen. Insofern werden hier spezielle Strategien implementiert, die für Publikumsfonds weniger in Betracht zu ziehen sind. Bei der Titelselektion hingegen gehen wir identisch vor. Verraten Sie uns auch, wie Sie zu Siemens bzw. zum Fondsmanagement kamen? C.U.: Schlussendlich habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Bereits während des BWL-Studiums haben mich die Finanzmärkte in ihren Bann gezogen. Als ich nach Beendigung des Studiums die Möglichkeit bekommen habe, über Kapitalmärkte zu promovieren, habe ich dies gerne angenommen. Anschließend den Sprung in die Praxis zu wagen, war für mich nur ein konsequenter Schritt und so bin ich bei Siemens und dem Portfoliomanagement gelandet. Welche Voraussetzungen bzw. Fähigkeiten sollte man mitbringen, um diesen Beruf ausüben zu können? C.U.: Auf jeden Fall ist neben dem Interesse für die Finanzmärkte ein mathematisches Verständnis von Vorteil. Zudem legen wir in unserer Organisation großen Wert auf Teamfähigkeit und Kundenorientierung. Schließlich steht bei Siemens auch im Fondsmanagement der Kunde im Fokus. Hr. Hackl, Hr. Dr. Ulschmid, vielen Dank für das interessante Gespräch. Fondstipp: (: DE000A0KEXM6) Ein Mischfonds, der sowohl in Aktien als auch in festverzinsliche Wertpapiere investiert. Durch die Mischung beider Asset-Klassen werden sowohl stabile Zinseinkünfte generiert als auch Chancen wahrgenommen, attraktive Renditen am Aktienmarkt zu erzielen. DEUTSCHER FONDSPREIS 2014»HERAUSRAGEND«Mischfonds Ausgewogen Im Test: 525 Fonds MEDIENPARTNER : Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH POWERED BY IVA software-systems.at Der wurde in diesem Jahr erneut mit dem DEUTSCHEN FONDSPREIS in der Kategorie Mischfonds ausgewogen ausgezeichnet. Informationen unter:

8 08 FondsInvestor / Januar 2014 NEUIGKEITEN Siemens-Fonds erneut mehrfach ausgezeichnet Am 29. Januar 2014 wurde der Fonds zum zweiten Mal in Folge mit dem DEUTSCHEN FONDS- PREIS ausgezeichnet. In der Kategorie Mischfonds ausgewogen wurde der Fonds mit herausragend beurteilt und setzte sich gegen mehrere hundert Konkurrenten durch. Die Publikation FONDS professionell verleiht den DEUT- SCHEN FONDSPREIS gemeinsam mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und mit fachlicher Unterstützung des auf Portfolio- und Risikoanalyse spezialisierten Instituts für Vermögensaufbau IVA. Der FondsInvestor erscheint mit dieser Ausgabe zum letzten Mal. Zukünftig halten wir Sie über unsere homepage unter auf dem Laufenden! Sie werden auf diesen Seiten nicht fündig oder bevorzugen das persönliche Gespräch? Gerne stehen wir auch weiterhin unter der Telefonnummer oder per unter für Ihr Anliegen zur Verfügung. Basis der Auszeichnung ist eine quantitative Auswertung der zehn wichtigsten Fondskategorien. In einem weiteren Schritt wurden die Top-Fonds dann in einem mehrstufigen Verfahren unter die Lupe genommen. Dabei wurde nicht nur analysiert, ob sich der Fonds konsistent innerhalb der Bandbreiten seines Anlageuniversums bewegt hat, sondern auch, ob die erzielten Ergebnisse tatsächlich auf die richtigen Entscheidungen des Managements zurückzuführen sind. Die drei besten Fonds der jeweiligen Kategorien werden mit herausragend ausgezeichnet. Auch unser Fonds Siemens EuroCash hat sich wieder hervorragend platziert. Die Redaktionen von uro, uro am Sonntag und Börse Online haben die FundAwards 2014 für die besten Fonds in Deutschland vergeben. Der Siemens EuroCash erreichte über drei Betrachtungszeiträume jeweils ein Top 3-Ranking: 1 Jahr: 1. Platz 5 Jahre: 3. Platz 10 Jahre: 2. Platz Künftig informieren wir Sie online! DEUTSCHER FONDSPREIS 2014»HERAUSRAGEND«Mischfonds Ausgewogen Im Test: 525 Fonds MEDIENPARTNER : Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH POWERED BY IVA software-systems.at Weitere Informationen zu den ausgezeichneten Fonds finden Sie unter: Impressum FondsInvestor Januar 2014 Herausgeber: Siemens Fonds Invest GmbH (SFI) Otto-Hahn-Ring 6 D München Redaktion: Anita Ogris / Andreas Stanglmaier Hinweise Der FondsInvestor ist eine Werbemitteilung. Der öffentliche Vertrieb der Investmentfonds der SFI ist nur in Deutschland zulässig. Der Erwerb von Investmentanteilen durch Steuerausländer kann mit erheblichen steuerlichen Nachteilen verbunden sein. Ein Erwerb von Investmentanteilen durch US-Bürger oder in den USA ansässigen Personen ist ausgeschlossen. Genaue Informationen zu den einzelnen Fonds der SFI entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Verkaufsprospekt. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen ausschließlich der Produktbeschreibung. Jede Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der Verkaufsunterlagen, ergänzt durch den jeweils aktuellen Jahres- bzw. Halbjahresbericht getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Der jeweilige Verkaufsprospekt enthält überdies ausführliche Risikohinweise. Die genannten Unterlagen erhalten Sie in gedruckter Form bei der Siemens Fonds Invest GmbH, München, sowie in elektronischer Form unter Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Prognosen und Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung der SFI bzw. der Verfasser wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Mitteilung ändern. Alle Angaben beziehen sich falls nicht anders vermerkt auf den Stichtag Die Angaben zur bisherigen Wertentwicklung beruhen auf der BVI- Methode. Vergangenheitswerte sind keine Gewähr für die Zukunft. Vermögenswerte können sowohl steigen als auch fallen. Privatanlegern bietet die SFI derzeit acht Publikumsfonds an, deren Anteile direkt über die Siemens Fonds Invest GmbH erworben werden können. Jede Form der Veröffentlichung dieses Dokuments, auch in Teilen, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SFI. KONTAKT Wir sind für Sie da! Ihre Fragen beantworten wir gerne: Telefon: , Fax: Bildnachweis Titel Gajus - Fotolia.com Dieser FondsInvestor wurde durch ein zertifiziertes Druckverfahren klimaneutral hergestellt.

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es?

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Zukunftsforum Finanzen Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Vortrag von Gottfried Heller am 01.07.2015, Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck 1 1 10-jährige Zinsen Deutschland

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen.

LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen. LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen. Die Investmentspezialisten der LBBW Der LBBW RentaMax ist ein aktiv gemanagter Unternehmensanleihen-Fonds. Ziel des Fondsmanagements ist es,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

Q-CHECK Marktausblick 9/2015

Q-CHECK Marktausblick 9/2015 INVESTMENTSERVICE Mag. Erika Karitnig Q-CHECK Marktausblick 9/2015 www.bawagpskfonds.at SCHARFE KORREKTUR AM AKTIENMARKT (IN EURO YTD) MSCI Japan MSCI Eurozone MSCI World MSCI US MSCI UK MSCI Pacific ex

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 DIE FSKAG INFORMIERT Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 Frankfurt, 19. Februar 2010. Die Dr. Bauer & Co.

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

FF Privat Invest Strategien

FF Privat Invest Strategien FF Privat Invest Strategie Stetige Rendite in jeder Marktlage: die zwei FF Privat Invest Strategien Frank Finanz Mühlengasse 9 36304 Alsfeld 06639 919065 www.frankfinanz.de FF Privat Invest Strategien

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Konzepte für faire Rendite Steyler Fair und Nachhaltig - Fonds

Konzepte für faire Rendite Steyler Fair und Nachhaltig - Fonds Konzepte für faire Rendite Steyler Fair und Nachhaltig - Fonds Die klassische Finanzanalyse Mehrwert durch Informationssammlung und Auswertung Fundamentalanalyse -Ermittlung des fairen Wertes eines Unternehmens

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN.

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. ILFT ILFT RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. HDI Die richtige HEADLINE Strategie TITEL für Fondspolicen. DOLOR. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. Investment Top Mix Strategie Plus www.hdi.de/intelligentes-investment

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

FondsInvestor. Bleiben Sie finanziell flexibel. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick.

FondsInvestor. Bleiben Sie finanziell flexibel. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. FondsInvestor 02 2008 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 07 08 Märkte im Überblick Meine SKAG-Fonds SKAG Musterportfolios Fit

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko

Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko INSIDER Insider 37/2015 20. Februar 2015 Seite 1/5 Sechs Jahre H2TIME4LIFE Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko Am 15. Dezember

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Eurozone Die Geldmarktzinsen der Eurozone dürften noch über einen längeren Zeitraum im negativen Bereich verharren. Dafür

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Frankfurt, 14. Oktober 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Europa / USA Klimaindizes deuten auf Wachstum Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio.

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Produktpartner: Sie suchen den einfachsten Weg, breit gestreut Geld anzulegen? Die easyfolio-anlagestrategien

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Sparguthaben bieten zurzeit nur geringe Erträge. Anleger fragen sich zu Recht, welche Anlage überhaupt noch attraktiv ist und wie sich im gegenwärtigen

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. August 2011 US-Ökonomie der Schwung fehlt US-Konjunkturdaten BIP-Veränderung QoQ in % (linke Skala), US-Verbrauchervertrauen

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs I

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs I Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 02/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 30.06.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers I 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 7: Dezember 2009. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 7: Dezember 2009. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 7: Dezember 2009 _ Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Statistik: Anleger vertrauen drei Buchstaben: ETF 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

FondsInvestor. Anlageentscheidungen: eine Frage der Emotionen? Financial Services. Oktober 2013

FondsInvestor. Anlageentscheidungen: eine Frage der Emotionen? Financial Services. Oktober 2013 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Fonds Invest GmbH www.siemens.de/fonds Oktober 2013 Financial Services Anlageentscheidungen: eine Frage der Emotionen? 02 FondsInvestor /

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

Department of Finance, Accounting and Statistics WU Wirtschaftsuniversität Wien. Finanzmarkttrends 2014, WK Steiermark, Fachgruppe Finanzdienstleister

Department of Finance, Accounting and Statistics WU Wirtschaftsuniversität Wien. Finanzmarkttrends 2014, WK Steiermark, Fachgruppe Finanzdienstleister Finanzmärkte 2014 O. Univ.-Prof. Dr. Engelbert J. Dockner Department of Finance, Accounting and Statistics WU Wirtschaftsuniversität Wien Finanzmarkttrends 2014, WK Steiermark, Fachgruppe Finanzdienstleister

Mehr

MB Fund Advisory - Ausblick 2013

MB Fund Advisory - Ausblick 2013 MB Fund Advisory - Ausblick 2013 Große Chancen bei deutschen Aktien Euro-Krise und US-Politiker bleiben auch 2013 ständige Begleiter Inflation (noch) kein Thema Große Chancen für HAIG MB Max Value und

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Warum Stiftungen neue Anlageklassen brauchen

Warum Stiftungen neue Anlageklassen brauchen 28.9.2011 Warum Stiftungen neue Anlageklassen brauchen Ein Vortrag von Dipl.-Vw. Markus Spieker, Bereichsleiter Vermögensstrukturierung der avesco Financial Services AG avesco Financial Services AG Mohrenstraße

Mehr

Activest Performance-News

Activest Performance-News Stand: Ende August 2002 Activest Performance-News Aktienfonds Activest TopWelt In den Top 20 der weltweit anlegenden Aktienfonds wird der Activest TopWelt gelistet. Finanzen Investmentfonds (33/2002) bringt

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455userstring1,1.0 34545323455customerId,ecdd9c60-9225-412e-9a5f-6dd5b69a6486 3478676865245-0000001 34545323455userstring2,2014-04-29ÿ13:34:47.975 34545323455userstring3,InstitutionalSales 34545323455userstring5,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen,

Mehr

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Fünf Vermögensverwalter raten So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Eine Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed im Dezember gilt derzeit als wahrscheinlich. Das private banking

Mehr

Investment Einfach Anders. Vor der Krise, nach der Krise, in der Krise: Qualitätsinvestments zahlen sich aus

Investment Einfach Anders. Vor der Krise, nach der Krise, in der Krise: Qualitätsinvestments zahlen sich aus Investment Einfach Anders Vor der Krise, nach der Krise, in der Krise: Qualitätsinvestments zahlen sich aus Carsten Gerlinger Berlin, den 23. März 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Konjunkturelles Umfeld 2. Rentenmärkte

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015. Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016. Andreas Brauer, DKM

14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015. Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016. Andreas Brauer, DKM 14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015 Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016 Andreas Brauer, DKM Überblick Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 Erwartungen der DKM

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Ausg. 01 2011 Financial Services In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 Märkte

Mehr

FondsInvestor. Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm. Financial Services. Juli 2011

FondsInvestor. Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm. Financial Services. Juli 2011 FondsInvestor Juli 2011 Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Financial Services Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm 02 FondsInvestor

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. PWM Marktbericht Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. Juni 2011 USA Erholung verläuft frustrierend langsam Äußerungen von Ben Bernanke im Nachgang zur US-Notenbanksitzung Ben

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente Nur zur internen Verwendung Januar 2007 Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente vs *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand

Mehr

Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds. Januar 2010

Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds. Januar 2010 Finanzen uro FundAwards Auszeichnungen von AllianzGI-Fonds Januar 2010 Finanzen uro FundAwards 2010 Am Mittwoch, 20. Januar 2010 wurden die Finanzen uro FundAwards in der Zeitschrift uro veröffentlicht

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Hamburg, April 2015 Ich frage doch bloß: Wenn unser Einkommen fest verzinst wird, warum haben wir

Mehr

Investieren statt Spekulieren

Investieren statt Spekulieren Das richtige Rezept für jede Marktlage Referent : Stephan Albrech, Vorstand Albrech 1 Übersicht 1. Kreditkrise: Ursachen und Verlauf 2. Folgen der Krise für die Realwirtschaft 3. Folgen für die Kapitalmärkte

Mehr

Quartalsbericht 01/2012 VRG 14

Quartalsbericht 01/2012 VRG 14 Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2012 VRG 14 Stand 31.03.2012 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2012 Die beiden 3-jährigen Refinanzierungstender der EZB

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen ERSTE-SPARINVEST Juli 2004 K OMMENTAR SPEZIAL S & P 5 * = Die besten 10 % einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen Sie möchten:

Mehr

Für jeden das richtige Depot

Für jeden das richtige Depot portfolios Fonds-Research Für jeden das richtige Depot Für den Finanzberater ist die richtige Asset Allocation und Fondsauswahl enorm wichtig. Eine gute Wertentwicklung des angelegten Kapitals spricht

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Deutsche Börse ETF-Forum 2016 Märkte und Anlageklassen auf dem Prüfstand: Die optimale Asset-Allokation mit ETFs. Frankfurt, den 26.

Deutsche Börse ETF-Forum 2016 Märkte und Anlageklassen auf dem Prüfstand: Die optimale Asset-Allokation mit ETFs. Frankfurt, den 26. Deutsche Börse ETF-Forum Märkte und Anlageklassen auf dem Prüfstand: Die optimale Asset-Allokation mit ETFs Frankfurt, den. September Anlageklassenrenditen im Vergleich - Aktien weiter alternativlos Renditen

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

FondsInvestor. Wege des Aufschwungs. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite:

FondsInvestor. Wege des Aufschwungs. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: FondsInvestor 03 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick SKAG Musterportfolios Fondsglossar

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr