Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2016

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2016"

Transkript

1 Eine Analyse der Struktur des institutionellen Aktienstreubesitzes in MDAX, SDAX und TecDAX Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2016

2 Weltweite Kapitalflüsse Europa Q3 Tot. Val. : -8.1% North America Q3 Tot. Val. : -8.8% Latin America Q3 Tot. Val. : -14.6% Middle East/Africa Q3 Tot. Val. : -8.4% Asia/Pacific Ex. Japan Q3 Tot. Val. : -17.5% Japan Q3 Tot. Val. : -7.8% Seite 2 von 24

3 Weltweite Veränderung der Kapitalflüsse (I) Käufe & Verkäufe Seite 3 von 24

4 Weltweite Veränderung der Kapitalflüsse (II) Asset Allokation Seite 4 von 24

5 Institutionelle Trends & ihre Auswirkungen auf die Emittenten Top Investoren Weltweit Norges Bank AGI DeAWM Capital Group MFS Elliott Advisors Oppenheimer IR-Immunität Vanguard Group Blackrock (ETFs) L&G SSGA Lyxor DFA WisdomTree/Mellon Governance-Sensitivität Norges Bank Blackrock Group L&G Capital Group Standard Life Schroders APG Seite 5 von 24

6 Bedeutung Wie werden Investitionsentscheidungen getroffen? Wie erhält man Aufmerksamkeit? Welche Quellen sind verlässlich? Was sind die bedeutendsten Investmenttreiber? Broker Research Internal Research Glaubwürdigkeit Internal Research Management 1-o-1 Track Record Investorenkonferenzen Investorenkonferenzen Überzeugende Strategie Conference Call Capital Markets Day EPS-Entwicklung 1-o-1 s Investor Relations Corporate Governance» Verwendung der IR-Abteilung für interne und externe Kommunikation» Proaktive Kommunikation» Dokumentation über eigene Investoren, eigene Marktwahrnehmung, Ziele und Trends» Diversifizierte Informationsquellen Seite 6 von 24

7 Auswirkungen auf die Emittenten Going Global» Mehr Geld aus internationalen Quellen» Weltweit intensiver Wettbewerb um Kapital» Reisen zu den Hauptinvestitionszentren, bspw. Roadshows Zugang zum Management Neue Stakeholder & Anforderungen» Beachtung internationaler Standards bezüglich Offenlegungen etc.» Neuer Kommunikationsbedarf & Stakeholder (Regierungen, Ratingagenturen, externe Berater etc.) Differenzierung & Investorenerziehung» Investment Story vs. Peers» Macro View, um Investoren zu unterrichten» Konsistente Kommunikation Wissen Bekanntmachungen Ansprechbarkeit Transparenz Seite 7 von 24

8 Key Findings Aktionärsstruktur nach Regionen» Nordamerika bei allen drei Indizes am stärksten investiert, gefolgt von UK & Irland und D.» Genereller Anstieg des investierten institutionellen Vermögens über alle drei Indizes hinweg; im TecDAX stieg der um die Indexperformance bereinigte Gesamtwert des investierten Vermögens von 17,8 Mrd. auf 20,1 Mrd.. Top Investoren» Norges Bank weiterhin top im MDAX, in SDAX und TecDAX, jedoch geschlagen durch Allianz Global Investors und DWS.» Capital Group verkauft massiv im MDAX; im SDAX und TecDAX baut sie allerdings Positionen auf» AGI nicht nur größter Investor im SDAX, sondern auch größter Käufer. Aktionärsstruktur nach Investment Style» Indexfonds gewinnen an Bedeutung.» Wachstumsinvestoren (Growth) bevorzugen besonders TecDAX» Wertorientierte Fonds (Value) sind in zwei von drei Indizes auf dem Rückzug» Dividendenorientierte Investoren erhöhen Engagement speziell im MDAX (+18%); im SDAX Rückgang des Investmentwertes (-6%). Top Roadshow-Ziele» London (Platz 1 bei investierten Vermögen und Anzahl Investoren), Paris, Frankfurt und New York weiterhin Top Destinationen bei Roadshows über alle Indizes.» München weist hohe Steigerung beim investierten Kapital auf: MDAX: 1,7 Mrd., SDAX: 0,2 Mrd. und TecDAX: 0,8 Mrd.. Seite 8 von 24

9 Index Performance (%) Indexperformances (September 2014 November 2015) 60,0% 50,0% MDAX SDAX TecDAX Börsencrash China 40,0% 30,0% 20,0% 10,0% 0,0% -10,0% -20,0% Sep 14 Okt 14 Nov 14 Dez 14 Jan 15 Feb 15 Mrz 15 Apr 15 Mai 15 Jun 15 Jul 15 Aug 15 Sep 15 Okt 15 Nov 15 Seite 9 von 24

10 Aktionärsstruktur nach Investment Style Seite 10 von 24

11 Aktionärsstruktur nach Investment Style: MDAX 30. September September 2015 Take Aways» Value-Investoren gaben im Betrachtungszeitraum 4% ab, nachdem im Vorjahr bereits eine Stagnation erkennbar war. Gesamtwert des Investments: 74,7 Mrd. EUR Gesamtwert des Investments: 98,0 Mrd. EUR Veränderung in Prozentpunkten ( vs ) Alternative 1% Speciality 0% Growth -1% Value -4% Agg Growth 0% Yield 1% GARP -1% Deep Value 2% Index 2% » Größter Verkäufer in diesem Bereich war Capital World. Diesen Verkauf kann man generell in Deutschland und speziell im Health Care- Sektor beobachten. Seite 11 von 24

12 Aktionärsstruktur nach Investment Style: SDAX 30. September September 2015 Take Aways» 8 der 10 größten Verkäufer im SDAX waren wie im Vorjahr Growth-Investoren Gesamtwert des Investments: 9,2 Mrd. EUR Gesamtwert des Investments: 12,1 Mrd. EUR» Wert des investierten Vermögens von First Eagle Investment reduzierte sich um 179,1 Mio.. Veränderung in Prozentpunkten ( vs ) Alternative 1% Speciality 2% Growth -4% Value -1% Agg Growth 1% Yield -1% GARP 0% Deep Value 0% Index 2%» Specialty-Portfolios mögen SDAX: investiertes Vermögen erhöhte sich um 157% (veränderten Indexzusammensetzung mit Immobilientiteln). Vor allem Brookfield Investment Management ist als Käufer aufgetreten Seite 12 von 24

13 Aktionärsstruktur nach Investment Style: TecDAX 30. September September 2015 Gesamtwert des Investments: 16,1 Mrd. EUR Veränderung in Prozentpunkten ( vs ) Alternative 0% Speciality 1% Growth 1% Value -3% Agg Growth -1% Yield 0% GARP 1% Deep Value 0% Index 1% Take Aways» Wachstumsinvestoren profitierten besonders im TecDAX: Der Wert des investierten Vermögens stieg um 19%.» Relativer Anteil von Value- Investoren am TecDAX gesunken (-3%).» Während Index-Investoren in allen betrachteten Indizes ihren Anteil erhöhen konnten, verlief diese Entwicklung bei Value- Investoren genau umgekehrt Seite 13 von 24

14 Top Investoren Seite 14 von 24

15 Top 10 Investoren: Alle Indizes 30. September 2015 vs. 30. September 2014 Norges Bank Investment Management (Norway) Allianz Global Investors GmbH Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Capital World Investors (U.S.) Capital Research Global Investors (U.S.) MFS Investment Management Elliott Management Corporation MFS International (U.K.), LTD OppenheimerFunds, Inc 1.048, , , , , , , , , , , , , , , , , ,0 Take Aways» Der Wert des investierten Vermögens ist bei 5 der Top 10 Investoren über alle 3 Indizes angestiegen.» Es befinden sich 5 amerikanische Investoren unter den Top 10 Investoren.» Elliott Management Corporation (USA) hat 18,8% seines Portfolios im deutschen Mittelstand investiert. J.P. Morgan Asset Management (U.K.), LTD 846, , Nominales Investment in Mio. EUR Seite 15 von 24

16 Top 10 Buyers: Alle Indizes 30. September 2015 MFS Investment Management J.P. Morgan Asset Management (U.K.), LTD Primecap Management Company UBS Global Asset Management (U.K.), LTD Alken Asset Management, LTD Allianz Global Investors GmbH Fidelity International Limited FIL Investment Management GmbH Elliott Management Corporation* Capital Research Global Investors (U.S.) Fidelity Management & Research Company Veränderung des investierten Vermögens in Mio. EUR 228,4 202,6 200,3 241,8 236,6 288,6 284,5 373,7 478,7 583, *Aktivistischer Fonds, Investments eher auf M&A und Corporate Governance bezogen. Take Aways» Unter den Top 10 Buyers befinden sich 5 amerikanische Investoren, die den Wert ihres investierten Vermögens steigern konnten.» Zwei deutsche Investoren in den Top 10: Allianz Global Investors und Fidelity Deutschland.» MFS Investment Management (USA) erhöhte den Wert seines investierten Vermögens um EUR 583,7 Mio. (großer Kauf bei GEA Group). Seite 16 von 24

17 Top 10 Seller: Alle Indizes 30. September 2015 Take Aways ,1-406,9-392,7-374,5 Capital World Investors (U.S.) Norges Bank Investment Management (Norway) Henderson Global Investors, LTD (U.K.) Franklin Mutual Advisors, LLC» Unter den Top 10 Sellern befinden sich je drei Investoren aus den USA und aus UK, die den Wert ihres investierten Vermögens reduziert haben. -289,0-265,5-253,8 Delta Lloyd Asset Management N.V. Cevian Capital AB Lansdowne Partners (U.K.) LLP» Capital World (USA) war der mit Abstand größte Verkäufer. Das zeigt sich über den gesamten europäischen Aktienmarkt. -212,2-195,0-184, Manning & Napier Advisors, LLC Seite 17 von 24 Amundi Asset Management BlackRock Investment Management (U.K.), LTD Veränderung des investierten Vermögens in Mio. EUR» Henderson Global Investors ist derjenige britische Fonds mit dem größten Rückgang des investierten Vermögens (-392,7 Mio. ; großer Verkauf bei TUI AG).

18 Top Roadshow-Ziele Seite 18 von 24

19 Top Roadshow-Ziele: MDAX Take Aways» London, Frankfurt, New York und Paris weiterhin Top Destinationen bei Roadshows über alle Indizes» Ausnahme: Madrid ist beim MDAX mit derzeit 51 investierten Fonds vor Frankfurt 38» Anzahl der Investoren in London (155) und Paris (145) am höchsten, während Los Angeles mit nur 8 Investoren ein hohes Volumen bündelt.» München hat den Standort Amsterdam aus den Top 10 verdrängt. Seite 19 von 24

20 Top Roadshow-Ziele: SDAX Take Aways» Top Locations sind auch im SDAX London, Frankfurt, New York und Paris.» München und Kopenhagen haben Chicago und Zürich verdrängt.» Wie im MDAX fällt Los Angeles durch vergleichsweise hohes Investitionsvolumen auf. Seite 20 von 24

21 Top Roadshow-Ziele: TecDAX Take Aways» Hohe Investorendichte mit entsprechenden Volumina in London, Frankfurt, Paris und New York.» München mit immer mehr investiertem Kapital:» MDAX: 1,6Mrd.» SDAX: 0,2 Mrd.» TecDAX: 0,8 Mrd. Seite 21 von 24

22 Profil der Herausgeber Seite 22 von 24

23 Profil cometis cometis AG + 49 (0) (0) Unter den Eichen Wiesbaden Michael Diegelmann Vorstand Henryk Deter Vorstand Ulrich Wiehle Vorstand» Seit dem Jahr 2000 ist die cometis AG als Beratungsunternehmen für Finanzkommunikation aktiv. Unser Team von über 25 Mitarbeitern besteht aus Betriebs- und Volkswirten, Journalisten, Wirtschaftsjuristen und Designern. Dabei profitieren unsere überwiegend mittelständischen Kunden von der tiefgreifenden Erfahrung aus mehr als 500 abgeschlossenen Kapitalmarktprojekten. In den vergangenen Jahren haben wir 24 Börsengänge zum Erfolg geführt. Außerdem steuerten wir bei zahlreichen Corporate Finance- und M&A-Transaktionen die Kommunikation unserer Kunden.» Somit zählen wir zu den führenden Kommunikationsberatern in diesem Bereich. Unser Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung der Kommunikationsstrategien, über die Erstellung von Meldungen, Geschäftsberichten, Präsentationen oder Webseiten bis hin zu Management-Coachings als Vorbereitung auf Gespräche mit Journalisten, Analysten und Investoren.» Durch unsere Mitgliedschaft im Public Relations Global Network (PRGN), das über 40 inhabergeführte PR- & IR-Beratungen auf allen sechs Kontinenten vereint, bieten wir unsere Dienstleistungen auch auf globaler Ebene an. Seite 23 von 24

24 Profil Ipreo Ipreo Ltd (1) (1) Siebensterngasse Wien + 49 (0) (0) Barckhausstrasse Frankfurt Andreas Posavac Director Global Market Intelligence Frederik Frank Manager Global Market Intelligence» Ipreo Ltd. ist der international führende Informations- und Technologieanbieter von Market Intelligence für den Investor Relations Bereich. Unser Fokus liegt auf zeitnahen, qualitativ hochwertigen Informationen rund um die internationale, institutionelle Aktionärsstruktur unserer Kunden, die zur Planung von Roadshows, Hauptversammlungen oder anderen IR-Events sowie beim regulären Kontaktmanagement zum Einsatz kommen.» Ipreo bietet Ihnen konkurrenzlose Qualität bei Services in den Bereichen globale Shareholder / Bondholer Identification, Investor Targeting, Proxy & Tender Solicitation, M&A Support, Perception Studien, Peer-Group Analysis, SRI & Corporate Governance-Analysis (Social Responsibility Investment & ESG Studien) sowie der Online Plattform Bigdough.» Durch unsere internationale Vernetzung mit Offices in New Jersey, New York, London, Tokyo, Paris, Wien, Sevilla und Capetown sowie unserer langjährigen Erfahrung im Finanzsektor können wir Ihnen durch unser ausgeprägtes Netzwerk die hochwertigsten, im Markt erhältlichen Daten bei unseren Produkten liefern. Wir beraten zahlreiche internationale Gesellschaften und Investmentbanken sowie sind IR-Partner der NYSE sowie zahlreicher ADR-Banken. Seite 24 von 24

Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2016

Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2016 Eine Analyse der Struktur des institutionellen Aktienstreubesitzes in MDAX, SDAX und TecDAX Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2016 Inhaltsverzeichnis mit

Mehr

Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2015

Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2015 Eine Analyse der Struktur des institutionellen Aktienstreubesitzes in MDAX, SDAX und TecDAX Gemeinschaftsstudie der cometis AG und der Ipreo Ltd. Wiesbaden, London im Januar 2015 Inhaltsverzeichnis mit

Mehr

Investoren der Deutschland AG 2.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX

Investoren der Deutschland AG 2.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX Investoren der Deutschland AG 2.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX Eine Studie der Aktionärsbasis des DAX 30 Index mit Fokus auf instutitionelle Investoren. Gemeinschaftsstudie der Ipreo

Mehr

Investoren der Deutschland AG 2.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX

Investoren der Deutschland AG 2.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX Investoren der Deutschland AG 2.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX Eine Studie der Aktionärsbasis des DAX 30 Index mit Fokus auf instutitionelle Investoren. Gemeinschaftsstudie der Ipreo

Mehr

Social Media in der IR: Testphase läuft, Zukunft offen

Social Media in der IR: Testphase läuft, Zukunft offen Kapitalmarktresearch Social Media in der IR: Testphase läuft, Zukunft offen Investor-Relations-Panel, Januar 2011 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Investor-Relations-Panel

Mehr

Investoren der Deutschland AG 3.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX 30

Investoren der Deutschland AG 3.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX 30 Investoren der Deutschland AG 3.0 Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX 30 Eine Studie der Aktionärsbasis des DAX 30 Index mit Fokus auf Trends der institutionellen Investoren. Gemeinschaftsstudie

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: UBS ETF - MSCI EMU Vertreter 2: AXA ROSENBERG EQUITY ALPHA TRUST - AXA Rosenberg Eurobloc

Mehr

Thema. IPO-Rückblick 2012 und Ausblick 2013. Januar 2013. Datum

Thema. IPO-Rückblick 2012 und Ausblick 2013. Januar 2013. Datum Thema Datum IPO-Rückblick 2012 und Ausblick 2013 Januar 2013 IPO-Rückblick 2012 Deutlich gestiegene Emissionsvolumina bei weniger Börsengängen Hamburg im Januar 2013 Agenda 1. Executive Summary 2. Börseneinführungen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Investor. Panel II/2013. Investor Targeting: Selbst ist der IR-Manager. Eine Befragung von IR-Managern in Deutschland

Investor. Panel II/2013. Investor Targeting: Selbst ist der IR-Manager. Eine Befragung von IR-Managern in Deutschland Investor Relations Panel II/2013 Investor Targeting: Selbst ist der IR-Manager Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Vereinfacht betrachtet lassen sich börsennotierte

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Certified Designated Sponsor with Highest Rating (AA) Catalis S.E. Monthly Market Report. Juli 2011

Certified Designated Sponsor with Highest Rating (AA) Catalis S.E. Monthly Market Report. Juli 2011 Certified Designated Sponsor with Highest Rating (AA) Catalis S.E. Monthly Market Report Juli 2011 Catalis SE Kursentwicklung / Handelsvolumen (Xetra) Monthly Market Report in 300.000 0,32 250.000 0,27

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2013

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2013 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2013 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2013 Neben heimischen Anlegern bleiben die Top-Investoren in den ATX prime

Mehr

Investoren der Deutschland AG Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX

Investoren der Deutschland AG Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX Investoren der Deutschland AG Die Aktionärsstruktur des deutschen Leitindex DAX Eine Studie der Aktionärsbasis des DAX 30 Index mit Fokus auf instutitionelle Investoren. Gemeinschaftsstudie der Ipreo Ltd.

Mehr

Schärfe in der Kommunikation

Schärfe in der Kommunikation Schärfe in der Kommunikation Investor Relations / Creditor Relations Kapitalmarktberatung Geschäftsberichte Listing Partner / Kapitalmarktpartner Hauptversammlungen Finanz-PR Roadshows Platzierungen ÜBER

Mehr

Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten

Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten Kapitalmarktresearch Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten Kapitalmarktpanel, Oktober 2005 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

INVESTOR EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND. Strategische Investor Relations: Vollgas geben auch nach dem Börsengang

INVESTOR EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND. Strategische Investor Relations: Vollgas geben auch nach dem Börsengang INVESTOR RELATIONS EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND PANEL I / 2015 Strategische Investor Relations: Vollgas geben auch nach dem Börsengang Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe

Mehr

Denkwerkstatt St. Lambrecht 2014

Denkwerkstatt St. Lambrecht 2014 Denkwerkstatt St. Lambrecht 2014 Mag. Birgit Kuras Mitglied des Vorstandes der Wiener Börse AG 24. April 2014 Die Wiener Börse Geschichte Gründung bereits 1771 durch Maria Theresia ab 1873 für etwa 100

Mehr

Kapitalmarktresearch. Compliance. Kapitalmarktpanel, Januar 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Kapitalmarktresearch. Compliance. Kapitalmarktpanel, Januar 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Kapitalmarktresearch Compliance Kapitalmarktpanel, Januar 2006 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Für wie geeignet halten

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124 Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern Was ist ein ETF? Aktie Publikumsfonds handelbar diversifiziert ETF Diversifizierter Fonds der handelbar ist wie eine Aktie Quelle:

Mehr

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Überblick über SRI und ESG Investments Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Geschichte des nachhaltigen Investierens Geschichte des nachhaltigen Investierens 1969 Die Regierung der USA erlässt den

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2014

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2014 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2014 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im Jahr 2014 Internationale institutionelle Anleger haben 2014 ihre Anteile weiter

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2015

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2015 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2015 Internationale institutionelle Anleger bleiben im ersten Halbjahr 2015 die größten Anleger in den ATX prime; in den ersten sechs

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Feri EuroRating Awards 2013 für die besten Fonds und Asset Manager vergeben Aberdeen und BlackRock die großen Gewinner der Awards Drei Gesellschaften mit Gewinnerfonds in

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Lessons learned VC Investment Erfahrungen

Lessons learned VC Investment Erfahrungen Lessons learned VC Investment Erfahrungen Venture Capital Club München, 24.10.2007 Bernd Seibel General Partner Agenda Key TVM Capital information Investorenkreis Gesellschafterkreis Investment Konditionen

Mehr

Investment-Trends der Superreichen

Investment-Trends der Superreichen Investment-Trends der Superreichen Pressegespräch mit Liam Bailey, Head of Residential Research/Knight Frank London Wolfgang Traindl, Leiter Private Banking und Asset Management der Erste Bank Eugen Otto,

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Investor Relations-Panel, Q2 / 2012

Investor Relations-Panel, Q2 / 2012 , Eine Befragung von IR-Managern in Deutschland Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken cometis AG Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Tel.: 0611 20 58 55-0 Fax 0611

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Essen, 10. Juni 2013. USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada

Essen, 10. Juni 2013. USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada Essen, 10. Juni 2013 USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada Agenda Marktübersicht USA Rückblick Ausblick 2013 Beteiligungsmöglichkeiten

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G CBRE GROUP, INC. MELDET UMSATZWACHSTUM VON 26% FÜR 2014 UND 25% FÜR DAS VIERTE QUARTAL 2014 - Bereinigter Gewinn je Aktie steigt 2014 um 17 Prozent; oder um 31 Prozent exklusive

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 Luxushotels in 50 Städten weltweit durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 CHECK24 2016 Agenda: Übernachtungspreise in Luxushotels 1 Zusammenfassung 2 Methodik

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020

Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020 Konzept und Jahresplanung 2012 der Initiative Institutionelles Asset Management 2020 Kontexte schaffen + Netzwerke mobilisieren + Kommunikation katalysieren! Dr. Winfried Felser, NetSkill AG, E-Mail: w.felser@netskill.de,

Mehr

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012 VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST Jänner 2012 SPÄNGLER IQAM INVEST Spängler IQAM Invest ist die gemeinsame Dachmarke der Carl Spängler Kapitalanlagegesellschaft und des Instituts für Quantitatives Asset

Mehr

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Dr. Sebastian Gläsner Consultant Fondskunden, IPD Investment Property Databank GmbH Investment Property Databank GmbH. All rights

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

KAPITALMARKTENTWICKLUNG

KAPITALMARKTENTWICKLUNG 4. Quartal 2014 KAPITALMARKTENTWICKLUNG Abbildung: SEO»Der grosse Denker«, 2013. Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 250 cm. Mit Ausblick 2015 Herausragende Ergebnisse www.ww-asset.com 2 2 3 3 44 4 5 5 6

Mehr

Dividendenfonds 2016. -einfach, transparent, unabhängig-

Dividendenfonds 2016. -einfach, transparent, unabhängig- Dividendenfonds 2016 -einfach, transparent, unabhängig- Agenda Dividendenfonds 2016 Vorgehensweise zur Analyse Dividendenfonds Ergebnis ETFs vs aktiv gemanagte Dividendenfonds Ein Vergleich lohnt sich

Mehr

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com TELOS FUNDS Momentum Select WKN: 533 945 www.systrade-capital.com 1 Warum kauft man Aktien? Weil Sie billig sind (Value) weil das Unternehmen wächst (Growth) Weil sie so tief gefallen ist (bottom fishing)

Mehr

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board)

Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) Bekanntmachung Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) Einbeziehung Folgende Wertpapiere werden in den Freiverkehr (Open Market, Quotation Board) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen: Aktien ISIN

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Neben heimischen Anlegern bleiben die Top-Investoren

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2014

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2014 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2014 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2014 Internationale institutionelle Anleger aus den USA und

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Der Markt für alternative UCITS Fonds ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Als führender Spezialist für die Strukturierung alternativer und traditioneller Investments im UCITS-Format

Mehr

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Pressemitteilung Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Colliers International veröffentlicht Global Investor Outlook für 2016 Bis zu 400 Milliarden US-Dollar

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010 Buß- und Bettagsgespräch 20 17. November 20 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf die Agenda 20 3 Aktuelle Themen 5 3 Strategien für 2011 6 - Hochverzinsliche Anlageklassen 7 - Schwellenländer 9 - Rohstoffe

Mehr

TOUR D HORIZON Die besten internationalen Geschäftsberichte. Wien, 11. November 2014

TOUR D HORIZON Die besten internationalen Geschäftsberichte. Wien, 11. November 2014 TOUR D HORIZON Die besten internationalen Geschäftsberichte Wien, 11. November 2014 KIRCHHOFF CONSULT IM ÜBERBLICK 22 60 5 700+ JAHRE ERFAHRUNG MITARBEITER STANDORTE BERICHTE Seit über zwei Jahrzehnten

Mehr

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community.

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community. FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS Wir positionieren Sie in der Financial Community. AdViCE PArTNErS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Aktienkurs: Deutsche Bank gegenüber deutschen Finanzwerten Indexiert, 1. Januar 1997 = 100 500 400 300 200 100 148%

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Kapitalmarktresearch. Hedge Fonds. Kapitalmarktpanel, Oktober 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Kapitalmarktresearch. Hedge Fonds. Kapitalmarktpanel, Oktober 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Kapitalmarktresearch Hedge Fonds Kapitalmarktpanel, Oktober 2006 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Wie groß ist Ihrer Meinung

Mehr

Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005

Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005 Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005 1 Portrait sino AG: - Gegründet März 1998. Anlage- und Abschlussvermittler (Broker). Seit 1998 spezialisiert auf Heavy Trader. 22 Mitarbeiter. - Seit 1999

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

Disclosure of shareholdings

Disclosure of shareholdings Disclosure of shareholdings Credit Suisse Group AG announces a change in the composition of the Group that holds shares in Zurich Financial Services Ltd Zurich Financial Services Ltd Mythenquai 2 8022

Mehr

Investment Market monthly Deutschland August 2015

Investment Market monthly Deutschland August 2015 Savills Research Deutschland Investment Market monthly Deutschland August 21 Die Fakten im Überblick Sommerpause: Niedriges Transaktionsvolumen im Ferienmonat August Das rollierende Transaktionsvolumen

Mehr

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten MARKTÜBERSICHT Produktangebot erreicht Rekordniveau von 300.000 Papieren Anleger haben die Wahl zwischen 311.000 Zertifikaten und Hebelprodukten. Februar-Umsatz gibt auf 12,2 Mrd. Euro nach. INHALT Gesamtumsatz

Mehr

INVESTIS PROFESSIONAL SOLUTIONS

INVESTIS PROFESSIONAL SOLUTIONS Sicherer Gewinn mit Köpfchen INVESTIS PROFESSIONAL SOLUTIONS präsentiert www.investis-prof.at Mag. Günther G Hindinger Stand 101 Sicherer Gewinn mit Köpfchen Investis Professional Solutions Unser Name

Mehr

Jährliches Dokument nach 10 WpPG

Jährliches Dokument nach 10 WpPG Jährliches Dokument nach 10 WpPG Das zum 1. Juli 2005 in Kraft getretene Wertpapierprospekt-Gesetz (WpPG) verpflichtet in 10 die Emittenten von Wertpapieren einmal jährlich dem Publikum ein Dokument zur

Mehr

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen Zumtobel AG Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Christian Hogenmüller Leiter Investor Relations 1 Erfolg durch Beteiligungsfinanzierung Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Vor

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 2009

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 2009 RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 29 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Juli 29 Steinbeis Research Center for

Mehr

Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld

Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld Renten Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld AUTORIN: LAETITIA TALAVERA-DAUSSE Im laufenden Jahr haben mehrere Ereignisse die Anleger in Europa in Atem gehalten meist kam es dabei

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2015 Das ETF-Jahr 2015 war für SIX Swiss Exchange erneut sehr erfolgreich. Der Handelsumsatz übertraf

Mehr

ERHÖHUNG DER REGULÄREN DIVIDENDE.

ERHÖHUNG DER REGULÄREN DIVIDENDE. 8 An die Aktionäre Management Corporate Governance Bericht des Aufsichtsrats Unternehmensprofil Aktie Entwicklung der Wincor Nixdorf-Aktie von internationaler Finanzkrise beeinflusst Dividendenvorschlag

Mehr

Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype?

Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype? 1 Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype? Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Monetäre Ökonomie Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2 Günstige Rahmenbedingungen

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG. Nürtingen 21. Juni 2010

HAUPTVERSAMMLUNG. Nürtingen 21. Juni 2010 HAUPTVERSAMMLUNG Nürtingen 21. Juni 2010 AGENDA KEY FACTS 2009 DAS GESCHÄFTSJAHR 2009 AUSBLICK 2010 WACHSTUMSSTRATEGIE 2015 Hauptversammlung 2010 HUGO BOSS 21. Juni 2010 2 / 44 HUGO BOSS HAT STÄRKE BEWIESEN

Mehr

HV-Management Seminar 2011

HV-Management Seminar 2011 HV-Management Seminar 2011 Aus der Kommunikation: Zusammenspiel von HV und Investor Relations Henryk Deter, cometis AG München, den 28. Oktober 2011 Seite 1 von 9 These Die Hauptversammlung ist ein notwendiges

Mehr

Finance & Ethics Research Marktreport:

Finance & Ethics Research Marktreport: Finance & Ethics Research Marktreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien KW 1-51 Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Branchen KW 1-51 24,0% 2 2 1 16,0% 14,0% 1 1 6,0% 4,0% Immo bilienfonds

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Outsourcing bei der Erstellung von Geschäftsberichten

Outsourcing bei der Erstellung von Geschäftsberichten Umfrage Outsourcing bei der Erstellung Erstellt von cometis, Dezember 2010 Autoren cometis AG Michael Diegelmann Henryk Deter Ulrich Wiehle Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Tel 0611 20 58 55-18 Fax 0611

Mehr

Morningstar Direct Workshop

Morningstar Direct Workshop Morningstar Direct Workshop Thomas Maier, Client Solutions Consultant Morningstar Investment Konferenz 2010 2010 Morningstar, Inc. All rights reserved. Was ist Morningstar Direct Institutionelle Research

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS im Juli mit höherer Auslastung SWISS konnte ihre Auslastung im Juli weiter steigern: Der durchschnittliche Sitzladefaktor (SLF) lag bei 85% gegenüber 84.2% im Vorjahr.

Mehr

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet?

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Commerzbank Fundamentale Aktienstrategie Andreas Hürkamp Stuttgart / 17.04.2015 (1) Warum der DAX-Aufwärtstrend weitergehen wird (2) DAX-Exportwerte profitieren

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin Berlin Hyp 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin 2 Die wichtigsten Kennzahlen des Geschäftsjahres 2007 + 8,2 Mio. + 2,3 Mio. - 15,6 Mio. + 0,6 Mio. + 1.323 Mio. Betriebsergebnis

Mehr

Wohnungsportfolios in Deutschland: Weitere Verkäufe programmiert Studie von DB Research

Wohnungsportfolios in Deutschland: Weitere Verkäufe programmiert Studie von DB Research Wohnungsportfolios in Deutschland: Weitere Verkäufe programmiert Studie von DB Research Dr. Tobias Just Frankfurt, 03.05.2005 Wichtige Transaktionen seit Anfang 2004 Cerberus/Goldman Sachs erwerben 65.700

Mehr

Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG Wir haben folgende Mitteilungen nach 25a Abs. 1 WpHG am 30.04.2015 erhalten: 1. Emittent: TUI AG, Karl-Wiechert-Allee 4, 30625 Hannover, Deutschland 2. Mitteilungspflichtiger:

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

Monitoring Pflicht oder Kür?

Monitoring Pflicht oder Kür? Monitoring Pflicht oder Kür? Michael Schreiber Manager Online Communication, Festool GmbH Seite 1 Michael Schreiber, Festool GmbH Internet World 27.03.2012 Michael Schreiber Manager Online Communication

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

Nehmen Sie sich Zeit für die Beratung.

Nehmen Sie sich Zeit für die Beratung. D I E N E U E D I M E N S I O N D E R I N V E S T M E N T B E R A T U N G Nehmen Sie sich Zeit für die Beratung. Leicht gesagt Auf die Partner kommt es an! www.advisortech.de Als Investmentberater sind

Mehr

TA Europe. Europaweite technische Berater für Investoren, Banken und Eigentümer in Real Estate und Infrastruktur

TA Europe. Europaweite technische Berater für Investoren, Banken und Eigentümer in Real Estate und Infrastruktur TA Europe Europaweite technische Berater für Investoren, Banken und Eigentümer in Real Estate und Infrastruktur Über uns Technical Advisors Europe (TA Europe) ist ein europäisches Beratungsunternehmen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Mai 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Mai 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Mai 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: Activest-Commodities Activest Investmentgesellschaft Schweiz AG, Bern AMC FUND AMC Classical (CHF) AMC FUND AMC Classical

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr