November Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "November 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite"

Transkript

1 November 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite

2 Editorial November 2013 Publikums und Spezialfonds im laufenden Jahr Mischprodukte geben den Takt an Nach drei Quartalen in 2013 kann die Fondsbranche wieder mal auf ein positives Ergebnis blicken. Im laufenden Jahr können Fonds bereits rund 70 Mrd. Euro an frischen Geldern netto vorweisen. Davon verfallen 16 Mrd. Euro auf Publikumsfonds, auf Spezialfonds über 53 Mrd. Euro. Innerhalb beider Vehikel stehen dabei Renten- und Mischprodukte im Fokus der Anleger. Gemischte Wertpapierfonds holen auf Bei Spezialfonds liegen die Mischprodukte im Nettomittelaufkommen vorn. Gemischte Wertpapierfonds und Gemischte Fonds vereinen mit über 30 Mrd. Euro an positivem Nettomittelaufkommen rund 60 Prozent des gesamten Aufkommens in Spezialfonds auf sich. Damit konnten Gemischte Wertpapierfonds mit einem Volumen von 322 Mrd. Euro im Fondsvolumen zu Rentenfonds (322,9 Mrd. Euro) aufschließen. In Rentenfonds flossen mit rund 8 Mrd. Euro netto nicht einmal die Hälfte des Nettomittelaufkommens, welches Gemischte Wertpapierfonds verzeichnen können (20,3 Mrd. Euro). Spezialfonds gesamt 53,0 Gemischte Wertpapierfonds 20,3 Renten- und Mischfonds vorn Analog zu Spezialfonds ergibt sich bei Publikumsfonds ein ähnliches Bild. Mit jeweils über 9 Mrd. Euro verzeichnen Rentenfonds und Mischfonds die höchsten Summen an positivem Nettomittelaufkommen. Drittstärkste Assetklasse im Nettomittelaufkommen sind offene Immobilienfonds mit 3,6 Mrd. Euro. Demgegenüber stehen bei Aktienfonds deutliche Abflüsse in Höhe von knapp 4 Mrd. Euro netto. Ebenfalls Abflüsse verzeichnen Wertgesicherte Fonds mit rund 1,4 Mrd. Euro und Gelmarktfonds mit knapp 2 Mrd. Euro an negativem Nettomittelaufkommen. Publikumsfonds gesamt 16,1 Mischfonds 9,4 Rentenfonds 9,2 Offene Immobilienfonds 3,6 Alternative Anlagefonds 1,4 Wertgesicherte Fonds -1,4 Geldmarktfonds -1,9 Aktienfonds -3,8 Mrd. Euro Sonstige Fonds -0,4 Gemischte Fonds Rentenfonds 8,2 11, Nettomittelaufkommen Publikumsfonds nach Assetklassen im laufenden Jahr 2013 Aktienfonds 4,9 Immobilienfonds 3,8 Mrd. Euro Sonstige Fonds 4,5 0,0 20,0 40,0 60,0 Nettomittelaufkommen Spezialfonds nach Assetklassen im laufenden Jahr 2013 Grundsätzlich ist dieses Ergebnis als sehr positiv zu bezeichnen. In dem gleichen Betrachtungszeitraum 2012, also von Januar bis September 2012, konnte die Fondsbranche mit Nettozuflüssen von insgesamt ebenfalls 70 Mrd. Euro das gleiche Ergebnis wie 2013 einfahren. Im Vergleich zu diesem Jahr konnten Spezialfonds in 2012 jedoch Zuflüsse von rund 58 Mrd. Euro und Publikumsfonds von rund 12 Mrd. Euro verzeichnen. Hier sind also leichte Veränderungen zu erkennen. Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 2

3 Workshop Institutional Sales Das institutionelle Geschäft am deutschen Kapitalmarkt ist alles andere als transparent und leicht verständlich. Nicht nur die Ansprüche und Gepflogenheiten der einzelnen Marktteilnehmer, auch die stetig wachsende Anzahl an Regulierungen sind Hürden, die Sie als Anbieter/Verantwortlicher zu nehmen haben. Um Ihnen die Besonderheiten & Neuheiten dieses speziellen Geschäftsfeldes aufzuzeigen, haben wir eine Schulung zu allen relevanten Themen rund um das institutionelle Geschäft entwickelt. Im Vorfeld definieren wir gemeinsam mit Ihnen Schwerpunkte des Workshops, die für Sie und Ihr Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Zusätzlich erfordert das institutionelle Geschäft eine individuelle Vertriebs- & Kapazitätsplanung auf die wir ebenfalls gemeinsam mit Ihnen intensiv eingehen. Im Workshop werden die klassischen institutionellen Anleger, aber auch Semi-Professionelle behandelt. Folgende Zielgruppen werden intensiv vorgestellt: Versicherungen & Stiftungen Pensionskassen & Versorgungswerke Family Offices & Vermögensverwalter Kirchen & kirchliche Einrichtungen Corporates & Banken/Sparkassen (Depot A) Durchgeführt wird der Workshop von den Vorständen Hans- Jürgen Dannheisig und Clemens Schuerhoff. Beide Herren verfügen über eine mehr als 30-jährige Erfahrung im institutionellen Geschäft. Neben quantitativen und qualitativen Fakten zum institutionellen Markt, erwartet Sie eine umfangreiche Dokumentation rund um den deutschen institutionellen Kapitalmarkt. Sie haben Interesse? Kommen Sie auf uns zu, wir vereinbaren gern ein unverbindliches Informationsgespräch! Nähere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage. Jetzt Telefonisch erreichen Sie uns unter oder per unter informieren! - Anzeige -

4 Editorial Was ist Fondsmarkt? Ihre Wahl: Basis, Premium oder Tailor-Made Die Publikation Fondsmarkt analysiert und gruppiert monatlich Daten und Er beinhaltet u. a. detaillierte Analysen zu Fondskategorien, Feingruppen Leser adressiert ist und nicht veröffentlicht werden darf. Für Lesergruppen innerhalb eines Unternehmens Fakten des deutschen Investmentmarktes. Dabei fließen individuelle Analysen besonders prägnanter Entwicklungen ein. Der Fokus liegt auf dem unter dem Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) organisierten Publikumsfondsmarkt. Die Statistik der Deutschen Bundesbank sowie der Europäischen Zentralbank stellen weitere Quellen dar. Fondsmarkt Basis liefert Daten zu in Deutschland vertriebenen Fonds und gibt Auskunft bezüglich Fondsvolumina, Nettomittelaufkommen und Markteinfluss. Einen deutlichen Mehrwert bietet Fondsmarkt Premium. und Marktanteilen der Investmentgesellschaften. Es werden Spezialfonds hinsichtlich Anteilseigner-Struktur und Fondskategorien untersucht. Darüber hinaus findet eine Berechnung des Markteinflusses auf die Höhe der Fondsvolumina der einzelnen Segmente statt. Sämtliche Analysen sind für den Aufbau einer historisierten Zeitreihe geeignet. Sofern Sie sich für Fondsmarkt Premium entscheiden, stehen Ihnen verschiedene Abonnements zur Auswahl: Das Einzelabonnement, das ausschließlich an einen einzelnen ist ein Firmenabonnement erhältlich. Dieses erlaubt die interne Weiterleitung und Vervielfältigung des Fondsmarkt Premium. Darüber hinaus bieten wir auch maßgeschneiderte Analysen an. Der Inhalt des Fondsmarkt Tailor-Made wird individuell für Ihre Informationsbedürfnisse erstellt. Er kann bspw. die Analyse von Peergroups, einzelner Fondskategorien oder Einzelfonds beinhalten. Die Fondsmarkt Basis-Version ist kostenfrei beziehbar. Die Konditionen zum Premium-Abonnement finden Sie im Bestellformular. Bestellformular Fondsmarkt Premium Bitte per Fax an Firma: Ich abonniere 12 Ausgaben des Kommalpha Fondsmarkt Premium als PDF zum Preis von 259,- Euro (zzgl. USt) / Einzelabonnement / Keine Vervielfältigung und Weitergabe.* Ich interessiere mich für ein Firmen-Abonnement. Bitte unterbreiten Sie mir ein individuelles Angebot. * Die Ausgaben erscheinen monatlich und das Abonnement verlängert sich automatisch um ein Jahr bei Nichtkündigung bis zu vier Wochen vor Vertragsablauf. Name, Vorname: Straße: PLZ, Ort: Bitte schicken Sie mir kostenlos eine Ausgabe des Fondsmarkt Premium zu. (Versandadresse): Datum, Unterschrift: Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 4

5 Inhalt Gesamtmarkt Marktübersicht Fondsvermögen September 2013 und Markteinflussberechnung YTD Nettomittelaufkommen September 2013 vs. August 2013 und YTD 7 8 Publikumsfonds Marktstruktur Fondsanzahl nach Marktsegmenten September 2013 vs. September 2012 Fondsgrößen nach Marktsegmenten zum Marktsegment Report 12-Monats-Analyse der Fondskategorien: Mittelaufkommen, Markteinfluss & Fondsvermögen Aktienfonds Rentenfonds Offene Immobilienfonds Mischfonds Geldmarktfonds Wertgesicherte Fonds Zielvorgabe-Fonds Hybrid-Fonds Alternative Anlage-Instrumente-Fonds Sonstige Wertpapierfonds Lebenszyklusfonds Analyse der Feingruppen: Fondsvermögen der Feingruppen TOP 10 zum Nettomittelaufkommen der Feingruppen TOPs und FLOPs im September 2013 Nettomittelaufkommen der Feingruppen TOPs und FLOPs YTD Detailanalyse der Feingruppen Mittelaufkommen, Fondsvermögen, Fondsanzahl KAG Report Fondsvermögen, Marktanteile & Fondsbestand der KAGen TOP 10 zum Nettomittelaufkommen der KAGen TOPs und FLOPs im September 2013 Nettomittelaufkommen der KAGen TOPs und FLOPs YTD Detailanalyse aller KAGen Detailanalyse aller KAGen nach Fondskategorien Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 5

6 Inhalt Publikumsfonds Einzelfonds Report Fondsvermögen & Nettomittelaufkommen bei Einzelfonds TOPs und FLOPs Nettomittelaufkommen bei Einzelfonds YTD Spezialfonds Spezialfonds Report Spezialfonds nach Kundensegmenten im September 2013 Spezialfonds nach Assetklassen im September 2013 Nettomittelaufkommen & Entwicklung des Nettomittelaufkommens von Spezialfonds Entwicklung Fondsvermögen & Anzahl Spezialfonds seit Oktober Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 6

7 Gesamtmarkt Fondsvermögen und Markteinflussberechnung Fondsvermögen zum ,8% 9,5% Spezialfonds 7,6% Aktienfonds Rentenfonds 4,7% 1,7% 2,0% 0,4% 0,3% 0,2% 0,1% 0,5% 0,6% Mischfonds Offene Immobilienfonds Wertgesicherte Fonds Geldmarktfonds Alternative Anlage-Instrumente-Fonds Zielvorgabe-Fonds Hybrid-Fonds Sonstige Wertpapierfonds 59,7% Lebenszyklus-Fonds Markteinflussberechnung YTD Alle Angaben in Mio. Euro Fondsvermögen zum Fondsvermögen zum Veränderung Fondsvermögen Mittelaufkommen bis Markteinfluss bis Aktienfonds , , , , ,4 Rentenfonds , , , , ,9 Mischfonds , , , , ,2 Offene Immobilienfonds , ,7-379, , ,8 Wertgesicherte Fonds , , , ,4 158,4 Geldmarktfonds , , , ,8 1,6 Alternative Anlage-Instrumente-Fonds 6.868, , , ,1 82,1 Zielvorgabe-Fonds 7.602, ,4-549,7-411,8-138,0 Hybrid-Fonds 4.852, ,5 277,6-33,1 310,7 Sonstige Wertpapierfonds 2.527, ,8 252,8 264,8-12,0 Lebenszyklus-Fonds 1.889, ,8-194,3-266,9 72,6 Summe , , , , ,3 Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 7

8 Publikumsfonds Fondsanzahl nach Marktsegmenten Fondsanzahl nach Marktsegmenten September 2013 vs. September 2012 Aktienfonds Rentenfonds Mischfonds Wertgesicherte Fonds Alternative Anlage-Instrumente-Fonds Zielvorgabe-Fonds September 2013 September 2012 Geldmarktfonds Sonstige Wertpapierfonds Lebenszyklus-Fonds Hybrid-Fonds Offene Immobilienfonds Anzahl Fonds Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 9

9 Publikumsfonds Fondsgrößen nach Marktsegmenten Fondsgrößen nach Marktsegmenten zum Nettomittelaufkommen Anzahl Fonds Aktienfonds Mischfonds Wertgesicherte Fonds Alternative Anlage-Instrumente-Fonds Hybrid-Fonds Lebenszyklus-Fonds Rentenfonds Offene Immobilienfonds Geldmarktfonds Zielvorgabe-Fonds Sonstige Wertpapierfonds * Die Höhe des Fondsvermögens wird durch die Größe der Kreise symbolisiert Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 10

10 Publikumsfonds Fondsvermögen der Feingruppen TOP 10 Fondsvermögen der Feingruppen TOP 10 zum Offene Immobilienfonds Aktienfonds global Rentenfonds Euro, geldmarktnahe und Kurzläuferfond Aktienfonds Deutschland Mischfonds global, ausgewogen Aktienfonds Europa Rentenfonds Euro, mittlere Laufzeiten Wertgesicherte Fonds Garantiefonds Rentenfonds Corporate Bonds Mischfonds global, aktienbetont , , , , , , , , , ,1 Mio. Euro Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 22

11 Publikumsfonds Nettomittelaufkommen der Feingruppen TOPs und FLOPs Nettomittelaufkommen der Feingruppen TOP 10 im September 2013 Alternative Anlagefonds, sonstige alternative Inve 857,5 Aktienfonds Europa 519,1 Mischfonds global, ausgewogen 380,1 Rentenfonds US-Dollar Rentenfonds Euro, mittlere Laufzeiten Mischfonds, Euroland ausgewogen Rentenfonds Euro, Langläufer Branchenfonds Rohstoffe/Energiewerte Mischfonds, Euroland rentenbetont Mischfonds global, aktienbetont 238,5 185,8 173,4 148,8 139,6 135,8 132,6 Mio. Euro Nettomittelaufkommen der Feingruppen FLOP 10 im September ,9 Aktienfonds Deutschland -497,9 Aktienfonds Nordamerika Mio. Euro -304,0-260,5-235,6-122,6-107,3-98,1-79,8-78,0 Rentenfonds global, mittlere Laufzeit Aktienfonds global Rentenfonds Euro, geldmarktnahe und Kurzläuferfond Geldmarktfonds Euro Mischfonds ausgewogen, Anlageschwerpunkt europäisc Aktienfonds Emerging Markets Aktienfonds Fernost ohne Japan Aktienfonds Japan Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 23

12 Publikumsfonds Nettomittelaufkommen der KAGen TOPs und FLOPs Nettomittelaufkommen der KAGen TOP 10 im September 2013 BayernInvest 840,5 Allianz GI Lux 689,1 BlackRock DWS S.A. PAM S.A. Union Investment Lux. SFI DEKA FTIF Union Investment Privatf. 244,4 179,6 173,4 154,2 139,5 123,1 103,8 96,1 Mio. Euro Nettomittelaufkommen der KAGen FLOP 10 im September ,2 db x-trackers -789,4 DEKA S.A. Mio. Euro -338,1-267,9-207,3-193,7-107,5-104,6-88,9-88,8 DeAWM Allianz Global Investors UBS (Lux) Universal-Investment LBB-INVEST BNY Mellon Lux OPPENHEIM Credit Suisse Schweiz Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 28

13 Publikumsfonds Fondsvermögen & Nettomittelaufkommen bei Einzelfonds TOPs und FLOPs Fondsvermögen der Einzelfonds TOP 10 zum Fondsvermögen am Fondsname KAG ISIN in Mio. Euro ishares DAX (DE) BlackRock DE ,9 Deka-ImmobilienEuropa DEKA IMMO DE ,9 DWS Top Dividende LD DeAWM DE ,6 hausinvest CRI DE ,9 UniImmo: Deutschland Union Investment Real Est DE ,2 UniImmo: Europa Union Investment Real Est DE ,2 UniGlobal Union Investment Privatf. DE ,6 db x-trackers DAX ETF** db x-trackers LU ,0 DWS Vermögensbildungsfonds I DeAWM DE ,9 WestInvest InterSelect WESTINVEST DE ,5 Nettomittelaufkommen bei Einzelfonds TOP 10 im September 2013 Mittelaufkommen im Fondsname KAG ISIN September 2013 in Mio. Euro BayernInvest Dynamic Light-Fonds BayernInvest DE000A1JSTJ0 820,9 ishares STOXX Europe 600 (DE) BlackRock DE ,6 Deka Bund und S Finanz: 7-15 (I) DEKA DE000DK1CJZ4 158,9 SKAG DC Balanced SFI DE000A0LF5G1 135,1 db x-trackers CSI300 UCITS ETF** db x-trackers LU ,1 DWS Vorsorge Dachfonds DWS S.A. LU ,2 PrivatFonds: Kontrolliert Union Investment Privatf. DE000A0RPAM5 98,3 Pioneer Funds - Euro Bond I EUR ND PAM S.A. LU ,9 DWS Invest Euro Bonds (Short) LC DWS S.A. LU ,5 XAIA Credit Basis II (IT) Universal Luxembourg LU ,8 Nettomittelaufkommen bei Einzelfonds FLOP 10 im September 2013 Mittelaufkommen im Fondsname KAG ISIN September 2013 in Mio. Euro db x-trackers DAX ETF** db x-trackers LU ,5 DekaLuxTeam-EmergingMarkets DEKA S.A. LU ,7 Deka-Cash DEKA S.A. LU ,2 UBS (Lux) Equity Sicav - USA Growth B UBS (Lux) LU ,4 ishares DAX (DE) BlackRock DE ,7 DWS Top Dividende LD DeAWM DE ,9 DWS Institutional Money plus DWS S.A. LU ,4 XAIA Credit Basis II (I) Universal Luxembourg LU ,5 UniEuroRenta Spezial 2013 Union Investment Lux. LU ,4 db x-trackers MSCI World TRN Index ETF** db x-trackers LU ,4 Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 39

14 Kommalpha Marktforschung Investment-Studien, Befragungen, Marktanalytik. Noch mehr Fakten zum deutschen Investmentmarkt? Jährliche Marktstudien Kommalpha führt regelmäßig Studien zu Kernthemen des deutschen institutionellen Investmentmarktes durch. Neben den bereits etablierten und jährlich durchgeführten Studien Institutionelle Publikumsfonds, ETFs - Marktstruktur und Einsatz in institutionellen Portfolios, Spezialfondsmarkt sowie Altersvorsorge in der Asset Management Industrie werden in diesem Jahr weitere Studienformate erscheinen. Aktuelle Marktbefragungen Zusätzlich zu den jährlichen Studien führt Kommalpha anlass- und themenbezogen in unregelmäßigen Abständen weitere Investment-Studien und Branchen-Befragungen durch. Im Jahr 2011 wurden Studien zu den Themen Wahrnehmung von Fondsplattformen, Risikoabschätzung von Immobilienanlagen, Kernkompetenzen im Asset Management und Bedeutung von Infrastrukturinvestments für institutionelle Anleger durchgeführt. Research Tailor-Made Nutzen Sie das umfassende Know- How und die langjährige Erfahrung des Kommalpha Research Teams für Ihre Marktanalytik, Marktbearbeitung und Entscheidungsunterstützung. Sie möchten eine umfassende Investmentstudie erstellen, eine Marktbefragung institutioneller Marktteilnehmer zu einem bestimmten Thema durchführen oder einen speziellen Sektor bzw. eine bestimmte Peergroup analysieren? Sprechen Sie uns gerne an! Sie erreichen unser Team Marktforschung unter der Adresse: Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 45

15 Impressum Sprechen Sie uns an! Kommalpha: Strategische Beratung empirisch basiert Hans-Jürgen Dannheisig Kommalpha AG Sophienstrasse 6 D Hannover Clemens Schuerhoff Kommalpha AG Sophienstrasse 6 D Hannover Telefon: Fax: Telefon: Fax: Über Kommalpha Die Kommalpha-Gruppe ist ein ganzheitliches Beratungshaus für den institutionellen Kapitalmarkt in Europa. Wir beraten Anbieter wie Asset Manager, KAGen, Depotbanken, Vermögensverwalter sowie Investoren (z.b. Versicherungen, Pensionsvermögen), Dienstleister und IT-Lösungsanbieter. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln und implementieren wir Strategien zur Optimierung von Vertrieb, Marketing, Kommunikation, Produkten, Prozessen und Partnerstrukturen. Unsere Einzigartigkeit beruht auf profundem Wissen und aktuellen Daten über die Angebots- und Nachfrageseite des institutionellen Kapitalmarkts. Durch zielgruppenorientierte Marktanalytik beschleunigen wir die strategische und operative Unternehmensentwicklung unserer Mandanten. Das Kommalpha-Expertenteam verfügt über langjährige Erfahrungen auf Vorstandsebene und in Senior Management-Positionen in der internationalen Finanzindustrie. Kunden schätzen Kommalpha als vertrauenswürdigen strategischen Partner auf Augenhöhe, der besprochene Maßnahmen und Aktivitäten effizient umsetzt und damit verantwortlich zur Zielerreichung beiträgt. Unsere Leistungen erbringen wir aus den Standorten Hannover und Zug (Schweiz). Disclaimer: Die Auswertungen erfolgen auf Basis der monatlich vom Bundesverband Investment und Asset Management e.v. (BVI) und der Deutschen Bundesbank veröffentlichten Einzelfondsdaten und eigenen Berechnungen. Unplausibilitäten zwischen Aggregaten aus den Einzelfondsdaten und den vom BVI veröffentlichten Summendaten können aufgrund von nicht rechtzeitig erfolgten Meldungen der Investmentgesellschaften entstehen. Kommalpha übernimmt keine Haftung für die Einzelfondsdaten und die Aggregate sowie für die von der Bundesbank ausgewiesenen Zahlen. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Kommalpha behält sich ein Copyright an allen Abbildungen, Tabellen und Charts vor. Kommalpha 2013 Fondsmarkt November Seite 46

März 2014. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2014 Fondsmarkt März Seite

März 2014. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2014 Fondsmarkt März Seite März 2014 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2014 Fondsmarkt März Seite Editorial März 2014 Fondsbranche startet erfolgreich ins Jahr Das Jahr 2014 ist für die deutsche Fondsbranche

Mehr

Juni 2014. Fondsmarkt Basis. Seite. Kommalpha 2014 Fondsmarkt Juni

Juni 2014. Fondsmarkt Basis. Seite. Kommalpha 2014 Fondsmarkt Juni Juni 2014 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2014 Fondsmarkt Juni Seite Juni Editorial 2014 Spezialfonds nach Anteilsinhabern Versicherungen investieren am meisten Der Spezialfondsmarkt

Mehr

Oktober 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Oktober Seite

Oktober 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Oktober Seite Oktober 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt Oktober Seite Editorial Oktober 2013 Deutsche vs. luxemburgische Publikumsfonds Deutschland hat weiter die Nase

Mehr

März 2012. Fondsmarkt Basis. Seite. Kommalpha 2012 Fondsmarkt März

März 2012. Fondsmarkt Basis. Seite. Kommalpha 2012 Fondsmarkt März März 2012 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2012 Fondsmarkt März Seite Editorial Publikumsfonds spielen nur in der Regionalliga Spezialfonds sind Europameister Liebe Leserinnen

Mehr

Juli 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Juli Seite

Juli 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Juli Seite Juli 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt Juli Seite Editorial Juli 2013 ETF-Markt in fester Hand In den vergangenen Wochen dominierten Meldungen über den

Mehr

Februar 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Februar Seite

Februar 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Februar Seite Februar 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt Februar Seite Editorial Februar 2013 Publikums und Spezialfonds im Fokus Fondsmarkt im Jahresrückblick 2012

Mehr

Januar 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Januar Seite

Januar 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt Januar Seite Januar 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt Januar Seite Editorial Spezialfonds im Fokus seit 2004 Versicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen lassen

Mehr

März 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt März Seite

März 2013. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt März Seite März 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt März Seite Editorial März 2013 Publikums und Spezialfonds im Fokus Wie ist die Investmentbranche ins neue Jahr

Mehr

Dezember 2012. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2012 Fondsmarkt Dezember Seite

Dezember 2012. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2012 Fondsmarkt Dezember Seite Dezember 2012 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2012 Fondsmarkt Dezember Seite Editorial Entwicklung der in 2012 im Fokus Aktiv vs. Passiv: ETFs nur mit geringen Abflüssen

Mehr

Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2011 Fondsmarkt März Seite

Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2011 Fondsmarkt März Seite März 2010 2011 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2011 Fondsmarkt März Seite Jan 08 Apr 08 Jul 08 Okt 08 Jan 09 Apr 09 Jul 09 Okt 09 Jan 10 Apr 10 Jul 10 Okt 10 Jan 11 Editorial

Mehr

November 2011. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2011 Fondsmarkt November Seite

November 2011. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2011 Fondsmarkt November Seite November 2011 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2011 Fondsmarkt November Seite Editorial Marktunsicherheit bringt Offene Immobilienfonds an die Spitze der Aufkommensstatistik

Mehr

Fondsmarkt. Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Dem Fondsmarkt geht s wie dem deutschen Fußball Aktienfonds gewinnen und verlieren.

Fondsmarkt. Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Dem Fondsmarkt geht s wie dem deutschen Fußball Aktienfonds gewinnen und verlieren. Ausgabe 6 Juli 21 Themen in dieser Ausgabe: Fondsmarkt Basis: Fondsvermögen Gesamtmarkt / TOP 1 Feingruppen Nettomittelaufkommen Gesamtmarkt / TOP 1 und FLOP 1 KAGen/ Einzelfonds Fondsanzahl Fondsmarkt

Mehr

Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2011 Fondsmarkt Februar Seite

Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2011 Fondsmarkt Februar Seite Dezember Februar 2011 2010 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2011 Fondsmarkt Februar Seite Editorial Wesentliche Teile des Volumens in Publikumsfonds verteilen sich auf eine

Mehr

November 2010. Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2010 Fondsmarkt November

November 2010. Fakten zum deutschen Investmentmarkt. Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2010 Fondsmarkt November November 2010 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2010 Fondsmarkt November Editorial Publikumsfonds haben die Verluste der Finanzkrise zu drei Viertel aufgeholt Finanzkrise

Mehr

April Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt April Seite

April Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2013 Fondsmarkt April Seite April 2013 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2013 Fondsmarkt April Seite Editorial April 2013 Publikums und Spezialfonds im Fokus Mischfonds im Aufwind Liebe Leserinnen und

Mehr

November Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2012 Fondsmarkt November Seite

November Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2012 Fondsmarkt November Seite November 2012 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2012 Fondsmarkt November Seite Editorial Spezialfonds - Eine Erfolgsgeschichte? Liebe Leserinnen und Leser, der erste Gesetzesentwurf

Mehr

Oktober Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2012 Fondsmarkt Oktober Seite

Oktober Fondsmarkt Basis. Kommalpha 2012 Fondsmarkt Oktober Seite Oktober 2012 Fakten zum deutschen Investmentmarkt Fondsmarkt Basis Kommalpha 2012 Fondsmarkt Oktober Seite Editorial Offene Immobilienfonds Wohin geht die Reise? - Eine Bestandsaufnahme Liebe Leserinnen

Mehr

BVI INVESTMENTSTATISTIK: Gesamtüberblick 30.09.2013

BVI INVESTMENTSTATISTIK: Gesamtüberblick 30.09.2013 : Gesamtüberblick 30.09.2013 BESTAND, ANZAHL UND NETTO-MITTELAUFKOMMEN DER INVESTMENTFONDS UND VERMÖGEN AUSSERHALB VON INVESTMENTFONDS BVI Investmentfonds, Luxemburger und sonstige ausländische Investmentfonds

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Feri EuroRating Awards 2013 für die besten Fonds und Asset Manager vergeben Aberdeen und BlackRock die großen Gewinner der Awards Drei Gesellschaften mit Gewinnerfonds in

Mehr

Modell Einkommen (überwiegend Rentenfonds, Aktienfondsanteil max. 30%) Modell Einkommen. Wertentwicklung

Modell Einkommen (überwiegend Rentenfonds, Aktienfondsanteil max. 30%) Modell Einkommen. Wertentwicklung und Zusammensetzung der Depotgrundmodelle zum Stand 30.11.2015 Modell Einkommen (überwiegend Rentenfonds, Aktienfondsanteil max. 30%) * letzter Monat 0,79% letzte 12 Monate 3,69% seit 01.01.15 3,62% letzte

Mehr

Trend zu Aktienfonds auch im Oktober ungebrochen

Trend zu Aktienfonds auch im Oktober ungebrochen Investment-Information Trend zu Aktienfonds auch im Oktober ungebrochen Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Frankfurt am Main, 0. November 009. Der Trend zur Anlage in Aktienfonds setzt

Mehr

Im Februar flossen 6,2 Mrd. Euro in Publikumsfonds. Aktienfonds wieder mit Zuflüssen. Investment-Information

Im Februar flossen 6,2 Mrd. Euro in Publikumsfonds. Aktienfonds wieder mit Zuflüssen. Investment-Information Investment-Information Im Februar flossen 6, Mrd. Euro in Publikumsfonds Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Aktienfonds wie mit Zuflüssen Frankfurt am Main,. April 008. Im Februar sind

Mehr

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Rückläufiges Fondsvermögen

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

Modell Einkommen (überwiegend Rentenfonds, Aktienfondsanteil max. 30%) Modell Einkommen. Wertentwicklung

Modell Einkommen (überwiegend Rentenfonds, Aktienfondsanteil max. 30%) Modell Einkommen. Wertentwicklung und Zusammensetzung der Depotgrundmodelle zum Stand 31.05.2016 Modell Einkommen (überwiegend Rentenfonds, Aktienfondsanteil max. 30%) * pro Jahr letzter Monat 0,61% letzte 12 Monate -2,26% seit 01.01.16-0,20%

Mehr

Die Fonds auf einen Blick

Die Fonds auf einen Blick Die Fonds auf einen Blick 3 fa c el l e in ive Strateg lus ien Ex k Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge h un d schn Exklusive Anlagestrategien Made in Germany Strategie

Mehr

Investmentfonds: Ein Geschäftsmodell mit Zukunft

Investmentfonds: Ein Geschäftsmodell mit Zukunft Fund after Work am 3. März 2009 Investmentfonds: Ein Geschäftsmodell mit Zukunft Stefan Seip Hauptgeschäftsführer BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Agenda I: Die Krise überwinden II:

Mehr

Finance & Ethics Research Anleihenreport:

Finance & Ethics Research Anleihenreport: Finance & Ethics Research Anleihenreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien 26 Kategorien 26 26,% 24,% 2 2 1 16,% 14,% 1 1 6,% 4,% Immo bilienfonds Aktienfonds M ischfonds Geldmarktfonds

Mehr

DWS Investments. Jahrespressekonferenz Frankfurt, 23. Februar 2010

DWS Investments. Jahrespressekonferenz Frankfurt, 23. Februar 2010 DWS Investments Jahrespressekonferenz Frankfurt, 23. Februar 2010 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: 31.12.2009

Mehr

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN

LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN LISTE TEILNEHMENDER GESELLSCHAFTEN AM OMBUDSMANNVERFAHREN DES BVI (Stand 3. September 2013) Vorwort Die Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI ist der zuständige Ansprechpartner für Verbraucher, wenn

Mehr

Agenda. Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) Umfeld. Achillesverse: Defensive Fonds. Konsequenzen. Vom Verkäufer- zum Käufermarkt

Agenda. Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) Umfeld. Achillesverse: Defensive Fonds. Konsequenzen. Vom Verkäufer- zum Käufermarkt BFF Intro Mai 2012 Agenda 1 2 3 4 5 6 7 Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) Umfeld Achillesverse: Defensive Fonds Konsequenzen Vom Verkäufer- zum Käufermarkt Die Investmentindustrie der Zukunft Disclaimer 2

Mehr

Mitglieder. Hinweis. (Stand 29. April 2016)

Mitglieder. Hinweis. (Stand 29. April 2016) Mitglieder (Stand 29. April 2016) Hinweis Diese Liste weist alle Gesellschaften aus, die am Verfahren der Ombudsstelle für Investmentfonds teilnehmen. Es handelt sich hierbei um Kapitalverwaltungsgesellschaften,

Mehr

Optional: Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2011. Hans Joachim Reinke Vorstandsvorsitzender

Optional: Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2011. Hans Joachim Reinke Vorstandsvorsitzender Optional: Feld für Logo des Kunden (Stand = optisch ausgeglichen) oder für geeignetes Bildmotiv (Höhe = 10,38 cm, Breite nach links variabel, maximal 11,05 cm) Jahrespressekonferenz Union Investment Geschäftsentwicklung

Mehr

Finance & Ethics Research Marktreport:

Finance & Ethics Research Marktreport: Finance & Ethics Research Marktreport: Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Kategorien KW 1-51 Performanceentwicklung Gesamtmarkt nach Branchen KW 1-51 24,0% 2 2 1 16,0% 14,0% 1 1 6,0% 4,0% Immo bilienfonds

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 : GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 Net assets and net sales of investment funds and assets outside investment funds (discretionary portfolio management) BVI investment funds, Luxembourg and other foreign

Mehr

Gespräch für Analysten

Gespräch für Analysten Gespräch für Analysten Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandvorsitzender MLP AG Arnd Thorn, Vorstandsvorsitzender Feri AG Frankfurt, 27. November 2012 Niedriges Durchschnittsalter der Kunden bietet hohes

Mehr

FWW Dachfonds-Quartalsbericht

FWW Dachfonds-Quartalsbericht 2 Herausgeber FWW GmbH Münchener Str. 14 85540 Haar bei München Kontakt FWW Research Services (RS) Thomas Richter Director + 49 (0) 89 / 46 26 18-25 tr@fww.de Autor FWW Research Services (RS) Thomas Polach

Mehr

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Wegweisend meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Stichtag der Performancedaten: 28. Januar 2016 Investmentwegweiser Exklusive Lösungen Expertenpolice

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: AIG SICAV - AIG Equity Fund Small & Mid Caps Switzerland Vertreter: AIG Privat Bank AG, Zürich AMCFM Global Opportunities

Mehr

Union Investment Unsere Unternehmensgruppe im Überblick. Frankfurt am Main Stand der Kennzahlen: September 2015

Union Investment Unsere Unternehmensgruppe im Überblick. Frankfurt am Main Stand der Kennzahlen: September 2015 Union Investment Unsere Unternehmensgruppe im Überblick Frankfurt am Main Stand der Kennzahlen: September 2015 1 Unsere Unternehmensgruppe 2 Unsere Wert 3 Unsere Lösungen 1 Unsere Unternehmensgruppe 1.1

Mehr

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Wegweisend meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Stichtag der Performancedaten: 31. Mai 2015 Investmentwegweiser Exklusive Lösungen Expertenpolice

Mehr

Fondsüberblick 15. Januar 2014

Fondsüberblick 15. Januar 2014 Fondsüberblick 15. Januar 2014 DANIEL ZINDSTEIN Nur für den internen Gebrauch 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 98,25% Aktien;

Mehr

VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht

VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht 1 VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht Für die 1. (VHB41, 43 und 44) und 3. Schicht (VHF41 und 43) A Aberdeen Global Emerging Markets Equity Fund LU0132412106 Aktienfonds All Cap Emerging Markets

Mehr

Feri-Studie Kerninvestment Europa Auszug für Invesco

Feri-Studie Kerninvestment Europa Auszug für Invesco Feri-Studie Kerninvestment Europa Auszug für Invesco November 2010 1 1 1 2010, Bad Homburg. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung (durch Fotokopieren, durch Mikrokopieren, durch den Einsatz

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Tel.: 0800 / 11 55 700

Tel.: 0800 / 11 55 700 A2A OFFENSIV 100% Dachfonds dynamisch Welt EUR 3 DE0005561658 ACATIS Aktien Global Fonds UI A 100% Aktienfonds All Cap Welt EUR 3 DE0009781740 ACATIS Champions Select - Acatis Aktien Deutschland ELM 100%

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Fonds-Bezeichnung ISIN Anlage-Schwerpunkt Region

Fonds-Bezeichnung ISIN Anlage-Schwerpunkt Region 1 VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht A Aberdeen Global Chinese Equity Fund A2 LU0231483743 Aktienfonds All Cap China China Aberdeen Global Emerging Markets Equity Fund LU0132412106 Aktienfonds

Mehr

Fondsempfehlungsliste, sonstige Fonds, Indizes, Rohstoffe u. Devisen. Geldmarkt/ -nahe Fonds. Rentenfonds Europa. Offene Immobilienfonds

Fondsempfehlungsliste, sonstige Fonds, Indizes, Rohstoffe u. Devisen. Geldmarkt/ -nahe Fonds. Rentenfonds Europa. Offene Immobilienfonds Ausg. Rückn. lfd. 5 0 Geldmarkt/ -nahe DWS Euro Reserve HANSAgeldmarkt Schroder ISF Euro Liquidity A Acc Allianz Treasury Short Term Plus Euro A (EUR) DWS Rendite Optima Four Seasons DWS Flexizins Plus

Mehr

Abgeltungssteuer-Studie:

Abgeltungssteuer-Studie: Abgeltungssteuer-Studie: Befragung von Beratern in Banken/Sparkassen sowie unabhängigen Beratern im März/April 2008 - Ergebnisteaser & Bestellformular Studienautoren: berater e.v. Studentische Unternehmensberatung

Mehr

GAMSC GIPS-Tag. Nutzung von GIPS von deutschen Asset Management Gesellschaften Ergebnisse einer BVI-Umfrage

GAMSC GIPS-Tag. Nutzung von GIPS von deutschen Asset Management Gesellschaften Ergebnisse einer BVI-Umfrage GAMSC GIPS-Tag Nutzung von GIPS von deutschen Asset Management Gesellschaften Ergebnisse einer BVI-Umfrage Frankfurt, 20. Januar 2009 1 BVI-Umfrage zur GIPS -Nutzung Befragt wurden 71 Investment-Gesellschaften

Mehr

Factsheet per 31.08.2009 M.E.T. Fonds PrivatMandat

Factsheet per 31.08.2009 M.E.T. Fonds PrivatMandat ARDGE Factsheet per 1..29 ARDGE 1. Nov. - 1. Okt. 1, Mit der dem Fonds zu Grunde liegenden Strategie wird seit 19 erfolgreich das Ziel überdurchschnittliche Fondsvermögen bis zu 1% in sicherere Anlageformen

Mehr

Die Fonds auf einen Blick. Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge

Die Fonds auf einen Blick. Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge Die Fonds auf einen Blick Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge Exklusive Strategien einfach und schnell 3 Risikoklassen im Überblick Bei der Bestimmung Ihres persönlichen

Mehr

Informationen zur Fondsauswahl

Informationen zur Fondsauswahl Informationen zur Fondsauswahl Im Folgenden erhalten Sie Informationen und Erläuterungen zu unserem Fondsangebot. Bitte lesen Sie die untenstehenden Informationen vor Antragstellung. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Fondsempfehlungsliste, sonstige Fonds, Indizes, Rohstoffe u. Devisen. Geldmarkt/ -nahe Fonds. Rentenfonds Europa. Offene Immobilienfonds

Fondsempfehlungsliste, sonstige Fonds, Indizes, Rohstoffe u. Devisen. Geldmarkt/ -nahe Fonds. Rentenfonds Europa. Offene Immobilienfonds empfehlungsliste, sonstige, Indizes, Rohstoffe u. Devisen Ausg. Rückn. lfd. 5 0 Geldmarkt/ -nahe 0.06.06 0.07.06 0.06.06 0.06.06 0.06.06 0.06.06 0.06.06 DWS Euro Reserve HANSAgeldmarkt Pioneer Funds -

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G. Nur 41 Prozent der Fonds im Bestand der Versicherungen mit Top-Rating

P R E S S E M I T T E I L U N G. Nur 41 Prozent der Fonds im Bestand der Versicherungen mit Top-Rating P R E S S E M I T T E I L U N G Dritte FERI-Studie zu fondsgebundenen Versicherungen Nur 41 Prozent der Fonds im Bestand der Versicherungen mit Top-Rating Versicherer setzen auf bekannte Gesellschaften

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

Deka-GeldmarktPlan TF. Variante Select:

Deka-GeldmarktPlan TF. Variante Select: Übersicht der zertifizierten Riester-Produkte Erfasst sind die Produkte, die direkt von Investmentgesellschaften angeboten werden. Zahlreiche Versicherungen bieten zertifizierte fondsgebundene Rentenversicherungen

Mehr

BCA AUSTRIA. Alles aus einer Hand FAKTEN statt FIKTIONEN! präsentiert: Klaus Schönfelder, Geschäftsführer BCA AUSTRIA

BCA AUSTRIA. Alles aus einer Hand FAKTEN statt FIKTIONEN! präsentiert: Klaus Schönfelder, Geschäftsführer BCA AUSTRIA rst BCA AUSTRIA präsentiert: Alles aus einer Hand FAKTEN statt FIKTIONEN! Klaus Schönfelder, Geschäftsführer BCA AUSTRIA Das Unternehmen Unabhängiges WPDLU in Österreich Hauptgesellschafter: BCA AG (größter

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger Das e Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Investment I Einfach I Anders Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Konflikte: Die Welt ist ein Dorf und niemand mehr eine Insel Russland/Ukraine Naher

Mehr

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS DWS Investment GmbH 60612 Frankfurt am Main An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen Astra-Fonds Barmenia Renditefonds DWS Basler-Aktienfonds DWS Basler-International DWS Basler-Rentenfonds

Mehr

FONDSKÖRBE VORSORGEN MIT ELITEFONDS

FONDSKÖRBE VORSORGEN MIT ELITEFONDS FONDSKÖRBE VORSORGEN MIT ELITEFONDS 1 Stand: März 2012 Market tinginformatioin VORTEILE DER VERMÖGENSVERWALTUNG Breite Diversifikation: Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Gold, Immobilien, AI Unabhängige Auswahl

Mehr

FWW Fonds-Factbook 2007/2008 Investmentfonds in Deutschland

FWW Fonds-Factbook 2007/2008 Investmentfonds in Deutschland RS Research Services FWW Fonds-Factbook 27/28 FWW Fonds-Factbook 27/28 2 Herausgeber FWW GmbH Münchener Str. 14 8554 Haar bei München Kontakt FWW Research Services (RS) Thomas Richter Director + 49 ()

Mehr

Fonds-managem.- Feri Trust Morningstar R-/F-Nr. Investmentfonds. seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse

Fonds-managem.- Feri Trust Morningstar R-/F-Nr. Investmentfonds. seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR 27,4% 36,1% 30,4% 19,3% 10,3% 7,7% - - 7 B * * * * R10 DWS Investa 1956 EUR 28,2% 35,1% 31,1% 18,5% 10,1% 7,3% 7,5% 8,7% 7 B * *

Mehr

Informationen zur Fondsauswahl

Informationen zur Fondsauswahl Informationen zur Fondsauswahl Im Folgenden erhalten Sie Informationen und Erläuterungen zu unserem Fondsangebot. Bitte lesen Sie die untenstehenden Informationen vor Antragstellung. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR -4,3% -1,1% 11,5% 13,4% 8,7% 7,0% - - 6 B * * * * R10 DWS Investa 1956 EUR -5,1% -2,5% 11,9% 12,6% 8,6% 6,7% 6,8% 8,1% 6 B * * *

Mehr

Marktportefeuille Einleitung Aktuelle Zahlen (1) Aktuelle Zahlen (2) Aktuelle Zahlen (3) Aktuelle Zahlen (4.1) Aktuelle Zahlen (4.

Marktportefeuille Einleitung Aktuelle Zahlen (1) Aktuelle Zahlen (2) Aktuelle Zahlen (3) Aktuelle Zahlen (4.1) Aktuelle Zahlen (4. Überschrift Investmentfonds Überschrift Inhalt (1) Marktportefeuille Einleitung Aktuelle Zahlen (1) Aktuelle Zahlen (2) Aktuelle Zahlen (3) Aktuelle Zahlen (4.1) Aktuelle Zahlen (4.2) Vorteile bei Fondsanlagen

Mehr

Fondsempfehlungsliste

Fondsempfehlungsliste Stand: 0/04 Fondsempfehlungsliste Die Zufriedenheit mit einer Kapitalanlage hängt unmittelbar von der Anlegermentalität ab. Vor der Auswahl eines bestimmten Investmentfonds sollte daher immer eine Analyse

Mehr

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124 Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern Was ist ein ETF? Aktie Publikumsfonds handelbar diversifiziert ETF Diversifizierter Fonds der handelbar ist wie eine Aktie Quelle:

Mehr

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

Maximale Steuervorteile sichern noch bis 14. Dezember Zuzahlungen leisten

Maximale Steuervorteile sichern noch bis 14. Dezember Zuzahlungen leisten Lebensversicherung von 1871 a. G. München, 80326 München Frau Petra Musterkundin Rürupweg 1 91111 Rürupheim Es betreut Sie Michaela Mustermaklerin Maklerstr. 2 90000 Maklerstadt Telefon 0000/87654321 Vermittlernummer

Mehr

Ein statistischer Vergleich der Rendite von langfristigen Anlagen

Ein statistischer Vergleich der Rendite von langfristigen Anlagen Was kostet eine Garantie? Ein statistischer Vergleich der Rendite von langfristigen Anlagen Uwe Wystup Version 5 April 2007 Uwe Wystup: Was kostet eine Garantie? Seite 1 Übersicht Renditen klassischer

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR 17,4% 16,0% 10,1% 5,9% 6,2% 4,5% - - C * * * R10 DWS Investa 1956 EUR 16,7% 11,1% 5,6% 4,8% 5,5% 3,5% 5,7% 7,9% C * * F35 Fondak

Mehr

FERI EuroRating Services AG BEWÄHRUNGSPROBE FÜR ANLEGER UND FONDSBRANCHE. Christian Michel FERI Frühjahrstagung 2016 25.

FERI EuroRating Services AG BEWÄHRUNGSPROBE FÜR ANLEGER UND FONDSBRANCHE. Christian Michel FERI Frühjahrstagung 2016 25. FERI EuroRating Services AG BEWÄHRUNGSPROBE FÜR ANLEGER UND FONDSBRANCHE Christian Michel FERI Frühjahrstagung 2016 25. April 2016 INHALT I. Ausgangssituation II. Mischfonds und Absolute-Return-Strategien

Mehr

Internationale Fondsmärkte: Jahr 2006

Internationale Fondsmärkte: Jahr 2006 1) Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle DWS Internationale Fondsmärkte: Jahr 2006 Eine Analyse von DWS Investments 1) DWS Communications - Sabina Díaz Duque +49/(0)69/71909-4177,

Mehr

Märkte, Rendite und Risiko:

Märkte, Rendite und Risiko: Märkte, Rendite und Risiko: Wo geht die Reise hin? Prof. Dr. Niklas Wagner DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Passau, 18. Juni 2007 Übersicht I.

Mehr

Studieninformation zur Befragung von Beratern

Studieninformation zur Befragung von Beratern ETF-Studie Studieninformation zur Befragung von Beratern in Banken & Sparkassen, Versicherungen, unabhängigen Finanzdienstleistern sowie bankenunabhängigen Honorarberatern zum Thema Exchange Traded Funds

Mehr

Zurückhaltung bei Neuinvestitionen, gute Performance der österreichischen Immobilienfonds trotz Immobilienmarktturbulenzen

Zurückhaltung bei Neuinvestitionen, gute Performance der österreichischen Immobilienfonds trotz Immobilienmarktturbulenzen Zurückhaltung bei Neuinvestitionen, gute Performance der österreichischen Immobilienfonds trotz Immobilienmarktturbulenzen Entwicklung der inländischen Investmentfonds im ersten Halbjahr 7 Im ersten Halbjahr

Mehr

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5 Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic Seite 1 von 5 Dachfonds AT0000A0HR31 VB Premium-Evolution 25 Max.25% Aktienfonds erworben, wobei der Anteil der Veranlagungen mit Aktienrisiko

Mehr

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente Nur zur internen Verwendung Januar 2007 Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente vs *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen, Ihr

Mehr

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Invest Stuttgart, 24.04.2009 Kristijan Tomic Bereichsleiter Produktmanagement, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 175.000 Kunden Kundenvermögen:

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt etf-portfolio GLOBAL vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu hrung:

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 U M B R E L L A - F O N D S S C H W E I Z E R I S C H E N R E C H T S D E R A R T «Ü B R I G E F O N D S F Ü R T R A D I T I O N E L L E A N L A G E N» Ungeprüfter

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen,

Mehr

Seite - 1 - BVI - SPARPLANZAHLEN 30.09.2005 BVI-Publikumsfonds, Monatliche Einzahlung von 50 Euro

Seite - 1 - BVI - SPARPLANZAHLEN 30.09.2005 BVI-Publikumsfonds, Monatliche Einzahlung von 50 Euro Seite - 1 - BVI - SPARPLANZAHLEN 30.09.2005 BVI-Publikumsfonds, (Angaben in EURO) Berechnungsbasis AP/AW Monatliche Einzahlung von 50 Euro + Wertentwicklung für diese(n) Zeitraum/Anlageklasse aufgrund

Mehr

FWW Dachfonds-Quartalsanalyse 3/2009

FWW Dachfonds-Quartalsanalyse 3/2009 FWW -Quartalsanalyse FWW -Quartalsanalyse FWW -Quartalsanalyse wird herausgegeben von der FWW GmbH Münchener Straße 14 85540 Haar bei München Kontakt Matthias Rothe Geschäftsführer + 49 (89) 46 26 18-31

Mehr

Ihre Anlagestrategie

Ihre Anlagestrategie Ausgabe Juli 2013 OVBfinance Ihre Anlagestrategie Basisinvestments und Portfoliobildung Nur zum Einsatz in der Beratung So funktioniert die Portfoliobildung Durch einen professionellen Fondsauswahlprozess

Mehr