Periodenbericht (in Liquidation)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Periodenbericht (in Liquidation)"

Transkript

1 Periodenbericht (in Liquidation) zum 30. November 2012 VPV PRO VPV PRO-Wachstum Investmentfonds nach Luxemburger Recht

2 Inhaltsverzeichnis VPV PRO-Wachstum im Überblick... 2 Risikoausweis... 3 Vermögensaufstellung Erläuterungen zum Periodenbericht (in Liquidation) zum 30. November Bericht des Réviseur d Entreprises agréé... 8 Steuerliche Hinweise Verwaltung, Vertrieb und Beratung Ergänzende Angaben... 11

3 VPV PRO-Wachstum im Überblick Dieser Bericht dient zu Ihrer Information, zugleich ist er, zusammen mit dem aktuell gültigen Verkaufsprospekt, Bestandteil der gesetzlich vorgeschriebenen Verkaufsunterlagen, die den Erwerbern von Anteilen an unseren Fonds zur Verfügung gestellt werden müssen. Weitere Informationen zum umfassenden und attraktiven Angebot an Pioneer-Fonds erhalten Sie kostenlos bei der CACEIS Bank Deutschland GmbH, allen Geschäftsstellen der Hypo Vereinsbank/UniCredit Bank AG, den weiteren Vertriebsstellen oder direkt bei Pioneer Investments. Fonds und Anteilpreise Die Ausgabe- und Rücknahmepreise unserer Fonds werden börsentäglich berechnet und veröffentlicht. Die aktuellen Anteilpreise erhalten Sie bei allen Zahlstellen der Fonds. Die Veröffentlichung der Kurse, weitere Angaben zu unseren Fonds sowie zu eventuellen Änderungen der Vertragsbedingungen finden Sie unter: Fondsdaten Fondstyp Dachfonds Fondswährung EUR Fondsauflage Erste Nettoinventarwertberechnung Ertragsverwendung thesaurierend Ausgabeaufschlag z.z. 5,00% Verwaltungsvergütung p.a. z.z. 1,20% Depotbank-, Zahlstellen- und Zentralverwaltungsvergütung p.a. z.z. zwischen 0,003% und 0,50% (1) Total Expense Ratio (TER) p.a. (2) 1,71% Portfolio Turnover Rate (TOR) p.a. (3) 124,00% Taxe d abonnement p.a. 0,05% Stückelung Globalurkunde, registrierte Namensanteile Wertpapier-Kennnummer ISIN LU Nettovermögen per ,6 Mio. EUR (1) Je nach Land, in dem die Vermögenswerte des Fonds gehalten werden. (2) Berechnung nach SFA-Richtlinie, d.h. ohne Berücksichtigung von Transaktionskosten, für den Zeitraum bis (3) Angabe für den Zeitraum bis Anlagestrategie/Anlageziel Erwirtschaftung eines angemessenen Kapitalzuwachses durch überwiegende Anlage in internationale Aktienfonds. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die Ziele der Anlagestrategie tatsächlich erreicht werden. Liquidation des Fonds Die Verwaltungsgesellschaft hat per Umlaufbeschluss vom 08. Novemver 2012 die Liquidation des VPV PRO und seines Teilfonds VPV PRO-Wachstum beschlossen. Wertentwicklung verschiedener Zeiträume (in Währung) Lfd. Jahr 7,83% 6 Monate 5,38% 1 Jahr 12,15% 3 Jahre 21,30% 5 Jahre -7,00% Seit Auflage 7,42% Durchschnittlicher Wertzuwachs p.a. 0,63% Quelle: Eigene Berechnung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellt keine Garantie für zukünftige Ergebnisse dar. Die Anlagerendite und der Nennwert können sowohl steigen als auch fallen und können zum Verlust des gesamten Kapitaleinsatzes führen. Die bei der Ausgabe und Rücknahme von Anteilen erhobenen Kommissionen und Kosten wurden in der Berechnung der Wertentwicklung nicht berücksichtigt. Die Wertentwicklung wurde zum Stichtag 30. November 2012, letzter Börsentag im Berichtszeitraum, berechnet. 2 VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation)

4 Risikoausweis Die Verwaltungsgesellschaft wendet ein Risikomanagement- Verfahren an, das jederzeit eine Ermittlung des potenziellen Risikobetrags des Marktrisikos des Fonds und der im Fonds gehaltenen Vermögensgegenstände erlaubt. In Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 17. Dezember 2010 und der maßgeblichen aufsichtbehördlichen Anforderungen der Commission de Surveillance du Secteur Financier ( CSSF ) informiert die Verwaltungsgesellschaft die CSSF regelmäßig über das Risikomanagement-Verfahren. Die Verwaltungsgesellschaft gewährleistet auf der Basis von adäquaten und angemessenen Grundsätzen, dass das mit Derivaten verbundene Gesamtrisiko den Nettoinventarwert des Portfolios nicht übersteigt. In Übereinstimmung mit den aufsichtsrechtlichen Anforderungen berechnet das Risikomanagement-Verfahren das Marktrisiko jedes Fonds auf Basis des Potenziellen Risikobetrag -Ansatzes (im Folgenden Value at Risk oder VaR ). Value at Risk ( VaR )-Ansatz In der Finanzmathematik und dem Risikomanagement ist der VaR-Ansatz eine weitverbreitete Risikomethode, um den maximal möglichen Verlust eines bestimmten Vermögensbestands aufgrund von potenziellen Marktrisiken zu berechnen. Im Besonderen berechnet Value at Risk den maximal möglichen Verlust eines solchen Portfolios zu einem gegebenen Konfidenzniveau (oder Wahrscheinlichkeit) über einen bestimmte Zeitraum ( Haltedauer ) unter normalen Marktkonditionen. Der relative VaR-Ansatz wird angewendet (siehe Tabelle unten). Das zugrundeliegende Risikomodell für die Berechnung des VaR ist die historische Simulation mit einem Konfidenzniveau von 99%, einer Haltedauer von zehn Arbeitstagen und einem Beobachtungszeitraum von 252 (gleich gewichteten) Tagen. Relativer VaR-Ansatz Der relative VaR vergleicht den VaR des Portfolios eines Fonds mit dem VaR eines Referenzportfolios. Dieses Referenzportfolio entspricht der Anlagepolitik des Fonds. Der relative VaR des Fonds darf zu keinem Zeitpunkt das Zweifache des potenziellen Risikobetrages für das Marktrisiko des entsprechenden Referenzportfolios (in der unten stehenden Tabelle enthalten) übersteigen. Zudem werden der jeweils kleinste, höchste und durchschnittliche potenzielle Risikobetrag im Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 30. November 2012 in der unten stehenden Tabelle ausgewiesen. Hebelwirkung ( Leverage ) Der Einsatz von Finanzderivaten kann bei einem Fonds zu einer Hebelwirkung oder auch Leverage genannt führen. Leverage wird regelmäßig überwacht und nach dem einfachen Ansatz ( Commitment Approach ) berechnet und als Net Leverage bezeichnet. Hierbei werden zuerst die Marktrisikobeiträge für die jeweiligen Derivate und derivative Komponenten ermittelt. Absicherungsgeschäfte (Netting und Hedging) durch marktgegenläufige Derivate können unter engen Voraussetzungen risikomindernd berücksichtigt werden; ansonsten wären deren Marktrisikobeiträge zu addieren. Der Net Leverage wird in Prozent des Nettoinventarwertes des Fonds gemessen. Der Net Leverage des Fonds soll die in der unten stehenden Tabelle erwartete Hebelwirkung nicht überschreiten. Es können jedoch bestimmte Marktkonstellationen eintreten (z.b. sehr geringe Marktvolatilitäten), die zu einer Überschreitung der erwarteten Hebelwirkung führen. Der durchschnittliche realisierte Net Leverage ist für den Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 30. November 2012, basierend auf wöchentlichen Observationszeitpunkten, in der untenstehenden Tabelle ausgewiesen. Fonds Beginn des Ende des Markt- Kleinster Höchster Durch- Regula- Maximal Tat- Referenz- Zeitraums Zeitraums risiko- poten- poten- schnitt- torisches erwarteter säch- portfolio Berech- zieller zieller licher Limit des Level an licher nung Risiko- Risiko- poten- poten- Leverage Level an betrag betrag zieller ziellen (Net Leverage Risiko- Risiko- Leverage) betrag betrags VPV PRO Relativer VaR 0,04% 104,71% 87,52% 200% 25% 6,31% 42,0% Stoxx Wachstum Europe ,0% JPM GBI EMU 21% MSCI Pacific 7,0% S&P 500 VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation) 3

5 Vermögensaufstellung VPV PRO-Wachstum Vermögensaufstellung zum 30. November 2012 Gattungsbezeichnung Stück (STK) Kurswert %-Anteil bzw. in EUR des Fonds- Währung vermögens Bankguthaben EUR ,80 100,36 Sonstige Vermögensgegenstände EUR 3.556,48 0,06 Sonstige Forderungen 3.556,48 0,06 Sonstige Verbindlichkeiten (1) EUR ,21-0,42 Fondsvermögen EUR ,07 100,00 (2) Anteilwert Anteilscheinklasse A EUR 53,71 Umlaufende Anteile Anteilscheinklasse A STK ,98 Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 0,00 (1) Verwaltungsvergütung, Depotbank-, Zahlstellen- und Zentralverwaltungsvergütung, Prüfungskosten, Taxe d Abonnement. (2) Durch Rundung der Prozentanteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein. Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen Käufe und Verkäufe von Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag): Gattungsbezeichnung Anteile (ANT) Käufe/ Verkäufe/ bzw. Währung Zugänge Abgänge Übertragbare Wertpapiere und Geldmarktinstrumente mit amtlicher Börsennotierung EUR Schuldtitel von supranationalen Emittenten, Regierungen und lokalen Behörden Anleihen 1,00000% Bundesschatzanweisungen 2010/2012 EUR ,50000% Bundesschatzanweisungen 2011/2013 EUR ,50000% Bundesobligation 2008/2013 EUR Organismen für gemeinsame Anlagen in übertragbare Wertpapiere EUR KAG-eigene Wertpapier-Investmentanteile Pioneer Funds - Japanese Equity H ND ANT Pioneer Investments Euro Medium Renten H ANT Pioneer Investments Euro Renten H ANT Pioneer S.F. - Euro Curve 7-10 year H A ANT Pioneer S.F. - European Equity Market Plus H ND ANT Pioneer S.F. - U.S. Equity Market Plus H ND ANT Gruppenfremde Wertpapier-Investmentanteile CS ETF IE on MSCI Japan ANT DB X - Trackers - FTSE 100 ETF ANT DB X - Trackers - MSCI EM ASIA TRN INDEX ETF ANT DB X - Trackers - MSCI PACIFIC ex JAPAN TRN INDEX ETF ANT DB X - Trackers - SMI ETF ANT DB X - Trackers - S&P/ASX 200 ETF - 1C ANT DB X - Trackers II - iboxx Global Inflation - linked Total Return Index Hedged ETF ANT DWS Invest - Global Agribusiness - E2 ANT EasyETF NMX30 Infrastructure Global ANT ishares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30 DE ANT ishares Dow Jones U.S. Select Dividend DE ANT ishares eb.rexx Government Germany DE ANT ishares eb.rexx Jumbo Pfandbriefe DE ANT ishares FTSE China 25 ANT ishares FTSE/EPRA European Property Index Fund ANT ishares Macquarie Global Infrastructure 100 ANT ishares Markit iboxx Euro Corporate Bond ANT ishares MSCI Korea ANT ishares MSCI Turkey ANT VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation)

6 Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen Käufe und Verkäufe von Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag) (Fortsetzung): Gattungsbezeichnung Anteile (ANT) Käufe/ Verkäufe/ bzw. Währung Zugänge Abgänge ishares S&P 500 Index Fund - DZT ANT ishares Stoxx Europe Select Dividend 30 ANT ishares Stoxx Europe Small 200 DE ANT ishares Stoxx Europe 600 DE ANT Lyxor ETF EuroMTS AAA Macro-Weighted Government Bonds ANT Lyxor ETF MSCI EM Latin America EUR - C ANT Lyxor ETF Stoxx Europe 600 Utilities - ANT Nordea 1 SICAV - Nordic Equity Fund - BP ANT RBS Market Access NYSE Arca Gold Bugs Index ETF ANT Derivate (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe.) Gattungsbezeichnung Währung Volumen in Finanzterminkontrakte (Kauf) (Basiswerte: Dax Index 12/12, Euro Bund 09/12, Euro Bund 12/12, Euro Stoxx 50 09/12, Euro Stoxx 50 12/12, S&P 500 Emini 12/12, Swiss Mkt Index Fut 12/12) EUR Finanzterminkontrakte (Verkauf) (Basiswerte: Dax Index 09/12, Dax Index 12/12, Euro Bund 09/12, Euro Bund 12/12, Euro Stoxx 50 12/12, S&P 500 Emini 12/12, Swiss Mkt Index 09/12, Swiss Mkt Index Fut 12/12) EUR Devisenterminkontrakte (Kauf) USD EUR Devisenterminkontrakte (Verkauf) USD EUR Optionen (Kauf) (Basiswerte: Dax Index 09/12, Dax Index 11/12) EUR Optionen (Verkauf) (Basiswerte: Dax Index 07/12, Dax Index 09/12, Dax Index 11/12) EUR VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation) 5

7 EUR EUR Fondsvermögen zu Beginn der Geschäftsperiode ,86 Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen ,99 Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen ,49 Mittelzufluss/-abfluss (netto) ,50 Ertragsausgleich ,57 Ordentlicher Nettoertrag ,99 (*) Realisierte Gewinne/Verluste aus Wertpapiergeschäften ,12 (*) Realisierte Gewinne/Verluste aus Finanzterminkontrakten ,40 (*) Realisierte Gewinne/Verluste aus Devisentermingeschäften ,88 (*) Realisierte Gewinne/Verluste aus Währungen ,90 (*) Realisierte Gewinne/Verluste aus Optionen ,84 (*) Summe der realisierten Gewinne/Verluste ,66 Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne/Verluste ,53 (*) Fondsvermögen am Ende der Geschäftsperiode ,07 (*) inkl. Ertragsausgleich (3) siehe Erläuterung 3 Liquidation des Fonds Ertrags - und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich) für den Zeitraum vom 01. Juli 2012 bis 30. November 2012 (3) EUR je Anteil EUR Erträge Zinsen aus Geldanlagen 22,27 0,00 Zinsen aus Wertpapieren 837,91 0,01 Investmentanteile und Dividenden ,71 0,30 abzgl. Quellensteuer -0,82 0,00 Sonstige Erträge 828,12 0,01 Erträge insgesamt ,19 0,32 Aufwendungen Verwaltungsvergütung ,00-0,28 Depotbankvergütung -438,65 0,00 Prüfungskosten ,02-0,02 Taxe d Abonnement -500,32 0,01 Sonstige Aufwendungen ,19-0,15 Aufwendungen insgesamt ,18-0,46 Ordentlicher Nettoertrag ,99-0,14 (3) siehe Erläuterung 3 Liquidation des Fonds Entwicklung von Fondsvermögen und Anteilwert im 3-Jahresvergleich Geschäftsjahr/Geschäftsperiode Fondsvermögen am Ende Anteilwert des Geschäftsjahres/der Geschäftsperiode Akl. A EUR EUR (3) ,07 53, / ,86 51, / ,61 50, / ,31 48,22 (3) siehe Erläuterung 3 Liquidation des Fonds Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Die Vermögensgegenstände des Fondsvermögens sind auf der Grundlage nachstehender Kurse/Marktsätze bewertet: Alle Vermögenswerte per Devisenkurse (in Mengennotiz) per Amerikanischer Dollar 1, = 1 Euro (EUR) Total Expense Ratio (TER) Gesamtkostenquote (SFA - Total Expense Ratio) 1,71% p.a. (4) (4) Die Gesamtkostenquote drückt die Summe der Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus. Portfolio Turnover Rate (TOR) Portfolioumschlagshäufigkeit 124,00% p.a. (5) (5) Die ermittelte Zahl der Häufigkeit der Portfolioumschichtung stellt das Verhältnis zwischen den Wertpapieran- und -verkäufen, den Mittelzu- und -abflüssen sowie des durchschnittlichen Netto-Fondsvermögens für die angegebene Geschäftsperiode dar. 6 VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation)

8 Erläuterungen zum Periodenbericht (in Liquidation) zum 30. November Beschreibung des Fonds Der VPV PRO-Wachstum, ein Investmentfonds (fonds commun de placement) nach Luxemburger Recht, wurde von der Pioneer Asset Management S.A., Luxemburg, (die Verwaltungsgesellschaft), einer Aktiengesellschaft, die der UniCredit Banking Group angehört, gemäß Kapitel 15 des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 (Gesetz von 2010) verwaltet. lhr Aktienkapital beläuft sich auf Euro und ihre Anteile befinden sich im Besitz der Pioneer Global Asset Management S.p.A., Mailand, die wiederum zu 100% im Besitz der UniCredit S.p.A. ist. Der VPV PRO-Wachstum fiel unter den Anwendungsbereich von Teil I des Gesetzes von 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen (OGAW im Sinne der Direktive 2009/65/EC). 2. Zusammenfassung der wesentlichen Bilanzierungsgrundsätze Der Periodenbericht gibt die Nettovermögenswerte zum 30. November 2012 wieder. a) Darstellung der Halbjahres- und Jahresberichte Die Halbjahres- und Jahresberichte wurden gemäß den in Luxemburg geltenden Vorschriften für Organismen für gemeinsame Anlagen erstellt. b) Berechnung des Nettoinventarwertes Der Nettoinventarwert des Fonds wurde in Luxemburg unter der Aufsicht der Depotbank an jedem Bankarbeitstag von der Zentralverwaltungsstelle errechnet, der in Luxemburg ein Börsentag war. Die Berechnung erfolgte durch Teilung des Nettofondsvermögens eines Fonds (Fondsvermögen abzüglich Verbindlichkeiten) durch die Zahl der sich zum Zeitpunkt der jeweiligen Berechnung im Umlauf befindlichen Anteile dieses Fonds. c) Bewertung des Wertpapierbestandes ca) Zum 30. November 2012 hat die Verwaltungsgesellschaft des VPV PRO (in Liquidation) den Periodenabschluss auf Liquidationsbasis (siehe Erläuterung 3) und nicht unter der Going-Concern-Prämisse aufgestellt. Diese Anpassung der Rechnungslegungsgrundsätze beinhaltet, dass alle Vermögenswerte auf Grundlage ihrer erlösbaren Erträge bewertet werden sowie die Berücksichtigung aller im Zusammenhang mit der Liquidation auftretenden Kosten. cb) Die flüssigen Mittel werden zu deren Nennwert zuzüglich anteiliger Zinsen bewertet. Festgelder können zu dem jeweiligen Renditekurs bewertet werden, vorausgesetzt, ein entsprechender Vertrag zwischen dem Finanzinstitut, welches die Festgelder verwahrt, und der Verwaltungsgesellschaft sieht vor, dass diese Festgelder zu jeder Zeit kündbar sind und dass im Falle einer Kündigung ihr Realisierungswert diesem Renditekurs entspricht. cc) Alle nicht auf die jeweilige Fondswährung lautenden Vermögenswerte werden zum letzten verfügbaren Devisenkurs in die betreffende Fondswährung umgerechnet. d) Devisenkurse Der Bericht erfolgt in der Referenzwährung des Fonds. Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten in anderen Währungen als diejenige, auf welche das Nettovermögen des Fonds lautet, werden zu den Devisenkursen umgerechnet, welche zum Zeitpunkt der Bestimmung des Nettoinventarwertes gelten. Die Erträge und Kosten in Fremdwährungen werden zum Wechselkurs des Abrechnungstages in die Referenzwährung umgerechnet. Der Einstandswert der Wertpapiere in anderen Währungen als die Referenzwährung wird zu dem am Tag des Erwerbs gültigen Wechselkurs in die Referenzwährung umgerechnet. e) Realisierte Gewinne/Verluste aus Wertpapiergeschäften Die realisierten Gewinne oder Verluste aus Wertpapiergeschäften werden auf der Grundlage der durchschnittlichen Einstandspreise der verkauften Wertpapiere errechnet. f) Transaktionskosten Für den Zeitraum vom 01. Juli 2012 bis zum 30. November 2012 sind dem Fonds Transaktionskosten in Zusammenhang mit dem Erwerb oder der Veräußerung von Finanzinstrumenten in Höhe von EUR 3.949,49 (inkl. Ertragsausgleich) entstanden. Diese Transaktionskosten enthalten Kosten, die in direkter Verbindung mit dem Erwerb oder der Veräußerung von Anlagen stehen, sofern diese Kosten gesondert auf Transaktionsbestätigungen ausgewiesen werden. Für einige Vermögenswerte sind die Transaktionskosten üblicherweise in den Kauf- bzw. Verkaufspreisen enthalten und werden daher nicht separat ausgewiesen. 3. Liquidation des Fonds Die Verwaltungsgesellschaft hat per Umlaufbeschluss vom 08. November 2012 die Liquidation des VPV PRO und seines Teilfonds VPV PRO-Wachstum beschlossen; demnach ist die Going-Concern-Prämisse des Jahresabschlusses zum 30. Juni 2012 nicht mehr anwendbar. Der Periodenabschluss zum 30. November 2012 wurde auf Grundlage von Liquidationswerten erstellt und alle mit der Liquidation verbundenen Kosten wurden bereits in den Verbindlichkeiten zum 30. November 2012 und in der Ertragsund Aufwandsrechnung für die Periode vom 1. Juli 2012 bis zum 30. November 2012 berücksichtigt. VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation) 7

9 An die Anteilinhaber des VPV PRO (in Liquidation) 8-10, rue Jean Monnet L-2180 Luxemburg Bericht des Réviseur d Entreprises agréé Entsprechend dem uns von dem Verwaltungsrat der Pioneer Asset Management S.A. erteilten Auftrag haben wir den beigefügten Periodenabschluss des VPV PRO (in Liquidation) geprüft, der aus der Aufstellung des Fondsvermögens und der sonstigen Vermögenswerte zum 30. November 2012, der Ertrags- und Aufwandsrechnung und der Entwicklung des Fondsvermögens für den Zeitraum vom 01. Juli 2012 bis 30. November 2012 sowie aus einer Zusammenfassung bedeutsamer Rechnungslegungsmethoden und anderen erläuternden Informationen besteht. Verantwortung des Verwaltungsrats der Pioneer Asset Management S.A. für den Periodenabschluss Der Verwaltungsrat der Pioneer Asset Management S.A. ist verantwortlich für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Periodenabschlusses in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Aufstellung des Periodenabschlusses und für die internen Kontrollen, die er als notwendig erachtet, um die Aufstellung des Periodenabschlusses zu ermöglichen, der frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist, unabhängig davon, ob diese aus Unrichtigkeiten oder Verstößen resultieren. Verantwortung des Réviseur d Entreprises agréé In unserer Verantwortung liegt es, auf der Grundlage unserer Abschlussprüfung über diesen Periodenabschluss ein Prüfungsurteil zu erteilen. Wir führten unsere Abschlussprüfung nach den für Luxemburg von der Commission de Surveillance du Secteur Financier angenommenen internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing) durch. Diese Standards verlangen, dass wir die beruflichen Verhaltensanforderungen einhalten und die Prüfung dahingehend planen und durchführen, dass mit hinreichender Sicherheit erkannt werden kann, ob der Periodenabschluss frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist. Eine Abschlussprüfung beinhaltet die Durchführung von Prüfungshandlungen zum Erhalt von Prüfungsnachweisen für die im Periodenabschluss enthaltenen Wertansätze und Informationen. Die Auswahl der Prüfungshandlungen obliegt der Beurteilung des Réviseur d Entreprises agréé ebenso wie die Bewertung des Risikos, dass der Periodenabschluss wesentliche unzutreffende Angaben aufgrund von Unrichtigkeiten oder Verstößen enthält. Im Rahmen dieser Risikoeinschätzung berücksichtigt der Réviseur d Entreprises agréé das für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Periodenabschlusses eingerichtete interne Kontrollsystem, um die unter diesen Umständen angemessenen Prüfungshandlungen festzulegen, nicht jedoch, um eine Beurteilung der Wirksamkeit des internen Kontrollsystems abzugeben. Eine Abschlussprüfung umfasst auch die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze und -methoden und der Vertretbarkeit der vom Verwaltungsrat der Pioneer Asset Management S.A. ermittelten geschätzten Werte in der Rechnungslegung sowie die Beurteilung der Gesamtdarstellung des Periodenabschlusses. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Prüfungsurteil Nach unserer Beurteilung vermittelt der Periodenab schluss in Übereinstimmung mit den in Luxemburg gelten den gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen betreffend die Aufstellung des Periodenabschlusses ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- und Finanzlage des VPV PRO (in Liquidation) zum 30. November 2012 sowie der Ertragslage und der Entwicklung des Fondvermögens für den Zeitraum vom 01. Juli 2012 bis 30. November Ergänzender Hinweis zum Prüfungsurteil ( Emphasis of Matter ) Wir verweisen auf Erläuterung 3 des Anhangs, in dem beschrieben wird, dass der Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft die Auflösung des Fonds zum 30. November 2012 beschlossen hat. Dies ist jedoch explizit keine Einschränkung unseres Prüfungsurteils. Sonstiges Die im Periodenbericht enthaltenen ergänzenden Angaben wurden von uns im Rahmen unseres Auftrages durchgesehen, waren aber nicht Gegenstand besonderer Prüfungshandlungen nach den oben beschriebenen Standards. Unser Prüfungsurteil bezieht sich daher nicht auf diese Angaben. Im Rahmen der Gesamtdarstellung des Periodenabschlusses haben uns diese An gaben keinen Anlass zu Anmerkungen gegeben. Luxemburg, 08. März 2013 KPMG Luxembourg S.à r.l. Cabinet de révision agréé Nathalie Dogniez 8 VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation)

10 Steuerliche Hinweise Bekanntmachung der Angaben gemäß 5 Abs. 1 Nr. 1 und 2 Investmentsteuergesetz für den Zeitraum vom 01. Juli 2012 bis 30. November 2012 VPV PRO-Wachstum WKN ISIN LU Betrag per Anteil in EUR 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Privat- Betriebsvermögen in Verb. mit Nr. 1 InvStG lit. vermögen (KSt) (ESt) Barausschüttung 0, , , Durch den Fonds gezahlte und als ausgeschüttet geltende Quellensteuer 0, , , Betrag der Ausschüttung a) 0, , , In der Ausschüttung enthaltene ausschüttungsgleiche Erträge der Vorjahre a) aa) 0, , , In der Ausschüttung enthaltene Substanzbeträge a) bb) 0, , , Betrag der ausgeschütteten Erträge b) 0, , , Betrag der ausschüttungsgleichen Erträge 1, , , In den ausgeschütteten/ausschüttungsgleichen Erträgen enthaltene c) Erträge im Sinne des 2 Abs. 2 Satz 1 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 1 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes (1) c) aa) 0, , Veräußerungsgewinne im Sinne des 2 Abs. 2 Satz 2 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 2 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes (1) c) bb) 0, , Erträge im Sinne des 2 Absatz 2a InvStG c) cc) 0, , steuerfreie Veräußerungsgewinne im Sinne des 2 Abs. 3 Nr. 1 Satz 1 InvStG c) dd) 0, (in der am 31. Dezember 2008 anzuwendenden Fassung) Erträge im Sinne des 2 Abs. 3 Nr. 1 Satz 2 InvStG (in der am 31. Dezember 2008 anzuwendenden Fassung), soweit die Erträge nicht Kapitalerträge im Sinne des 20 des Einkommensteuergesetzes sind c) ee) 0, steuerfreie Veräußerungsgewinne im Sinne des 2 Abs. 3 InvStG in der ab 1. Januar 2009 anzuwendenden Fassung c) ff) 0, Einkünfte im Sinne des 4 Abs. 1 InvStG c) gg) 0, , , in Doppelbuchstabe gg) enthaltene Einkünfte, die nicht dem Progressionsvorbehalt unterliegen c) hh) 0, , , Einkünfte im Sinne des 4 Abs. 2 InvStG, für die kein Abzug nach Absatz 4 vorgenommen wurde c) ii) 0, , , in Doppelbuchstabe ii) enthaltene REIT-Einkünfte 0, , , in Doppelbuchstabe ii) enthaltene Einkünfte, auf die 2 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 1 und 2 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes anzuwenden ist (2) c) jj) 0, , in Doppelbuchstabe ii) enthaltene Einkünfte im Sinne des 4 Abs. 2 InvStG, die nach einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung zur Anrechnung einer als gezahlt geltenden Steuer auf die Einkommensteuer oder Körperschaftsteuer berechtigen c) kk) 0, , , in Doppelbuchstabe kk) enthaltene Einkünfte, auf die 2 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 1 und 2 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes anzuwenden ist (2) c) ll) 0, , Zur Anrechnung von Kapitalertragsteuer berechtigender Teil der Ausschüttung d) im Sinne des 7 Abs. 1 und 2 InvStG d) aa) 0, , , im Sinne des 7 Abs. 3 InvStG d) bb) 0, , , im Sinne des 7 Absatz 1 Satz 5 InvStG, soweit in Doppelbuchstabe aa) enthalten d) cc) 0, , , (weggefallen) e) VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation) 9

11 Betrag per Anteil in EUR 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Privat- Betriebsvermögen in Verb. mit Nr. 1 InvStG lit. vermögen (KSt) (ESt) Betrag der ausländischen Steuern, der auf die in den ausgeschütteten Erträgen enthaltenen Einkünfte im Sinne des 4 Abs. 2 InvStG entfällt, und f) der nach 4 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 32d Abs. 5 oder 34c Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes oder einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung anrechenbar ist, wenn kein Abzug nach 4 Abs. 4 InvStG vorgenommen wurde f) aa) 0, , , in Doppelbuchstabe aa) enthalten ist und auf REIT-Einkünfte entfällt 0, , , in Doppelbuchstabe aa) enthalten ist und auf Einkünfte entfällt, auf die 2 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 1 und 2 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes anzuwenden ist (2) f) bb) 0, , der nach 4 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 34c Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes abziehbar ist, wenn kein Abzug nach 4 Abs. 4 InvStG vorgenommen wurde f) cc) 0, , , in Doppelbuchstabe cc) enthalten ist und auf Einkünfte entfällt, auf die 2 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 1 und 2 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes anzuwenden ist (2) f) dd) 0, , der nach einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung als gezahlt gilt und nach 4 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit diesem Abkommen anrechenbar ist f) ee) 0, , , in Doppelbuchstabe ee) enthalten ist und auf Einkünfte entfällt, auf die 2 Abs. 2 InvStG in Verbindung mit 8b Abs. 1 und 2 des Körperschaftsteuergesetzes oder 3 Nr. 40 des Einkommensteuergesetzes anzuwenden ist (2) f) ff) 0, , Betrag der Absetzungen für Abnutzung oder Substanzverringerung g) 0, , , Im Geschäftsjahr gezahlte Quellensteuer, vermindert um die erstattete Quellensteuer des Geschäftsjahres oder früherer Geschäftsjahre h) 0, , , Betrag der nach 3 Absatz 3 Satz 2 Nr. 2 nichtabziehbaren Werbungskosten i) 0, , , ) Der Ertrag bzw. der Veräußerungsgewinn ist zu 100% ausgewiesen. 2) Die ausländischen Quellensteuern sind zu 100% ausgewiesen. Je nach Anlegerkategorie bzw. Art der zugrundeliegenden Einkünfte können jedoch nur Teile der ausgewiesenen Beträge steuerlich berücksichtigt werden. Die ausschüttungsgleichen Erträge gelten zum 30. November 2012 als zugeflossen. Diese Veröffentlichung erfolgt vorbehaltlich der Prüfung durch das Bundeszentralamt für Steuern. Der gültige Verkaufsprospekt mit dem Verwaltungsreglement des Fonds sowie die Jahres- und Halbjahresberichte und sonstigen Verkaufsunterlagen sind kostenlos in deutscher Sprache am Sitz der Gesellschaft sowie bei der Depotbank erhältlich. 10 VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation)

12 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Verwaltungsgesellschaft, Domizilstelle und Vertriebsgesellschaft Pioneer Asset Management S.A. 8-10, rue Jean Monnet, L-2180 Luxemburg gegründet am 20. Dezember 1996 Verwaltungsrat Vorsitzender Marc Bayot Emeritierter Wirtschaftsprofessor an der Freien Universität Brüssel, wohnhaft in Belgien Mitglieder David Harte Global Head of Investment Operations, Pioneer Investment Management Limited, Dublin, wohnhaft in Irland Corinne Massuyeau Head of Sales Management - International & Western Europe, Pioneer Global Investments Limited, Dublin, wohnhaft in Großbritannien Enrico Turchi Managing Director, Pioneer Asset Management S.A., Luxemburg, wohnhaft in Luxemburg Patrick Zurstrassen Verwaltungsratsmitglied von verschiedenen Fondsgesellschaften, wohnhaft in Luxemburg Geschäftsführung David Harte Enrico Turchi Ergänzende Angaben für Anleger in Deutschland Zahl- und Informationsstelle in Deutschland CACEIS Bank Deutschland GmbH Lilienthalallee 34-36, D München Vertriebsstelle in Deutschland UniCredit Bank AG Kardinal-Faulhaber-Straße 1, D München Der Verkaufsprospekt einschließlich der Vertragsbedingungen, die Wesentlichen Anlegerinformationen des Fonds sowie dessen geprüfte Jahresberichte und ungeprüfte Halbjahresberichte sind kostenlos in Papierform bei der deutschen Zahl- und Informationsstelle erhältlich. Außerdem sind bei der Zahl- und Informationsstelle die Ausgabe-, Umtauschund Rücknahmepreise sowie die ausschüttungsgleichen Erträge der Investmentanteile kostenlos erhältlich. Rücknahme- und Umtauschanträge für Investmentanteile können bei der deutschen Zahlstelle zur Weiterleitung an den Fonds eingereicht werden. Anteilsinhaber in Deutschland können sämtliche Zahlungen (Rücknahmeerlöse, etwaige Ausschüttungen und sonstige Zahlungen) über die deutsche Zahlstelle verlangen. Interessierte Anleger können sich ebenfalls an die deutsche Vertriebsstelle wenden. Die Ausgabe- und Rücknahmepreise werden im Internet unter veröffentlicht. Darüber hinaus kann der Verwaltungsrat weitere Veröffentlichungsmedien bestimmen. Etwaige Mitteilungen an Anteilsinhaber erfolgen postalisch durch Anlegeranschreiben oder werden in der Börsen-Zeitung (Erscheinungsort Frankfurt am Main) veröffentlicht. Rechtsberater in Luxemburg Arendt & Medernach 14, rue Erasme, L-2082 Luxemburg Cabinet de révision agréé/abschlussprüfer in Luxemburg KPMG Luxembourg S.à r.l. 9, allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Depotbank und Zahlstelle Société Générale Bank & Trust 11, avenue Emile Reuter, L-2420 Luxemburg Zentralverwaltungsstelle Société Générale Securities Services Luxembourg 16, boulevard Royal, L-2449 Luxemburg Registerstelle und Transferagent European Fund Services S.A. 18, boulevard Royal, L-2449 Luxemburg Investmentmanager Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbh Arnulfstraße , D München VPV PRO-Wachstum Periodenbericht (in Liquidation) 11

13 VPV VERSICHERUNGEN Mittlerer Pfad 19 D Stuttgart Telefon: 0711/ Telefax: 0711/ Pioneer Asset Management S.A. 8-10, rue Jean Monnet L-2180 Luxemburg Gebührenfreie Telefonnummer Vermittelt durch:

Liquidationsbericht. zum 04. Dezember 2009. Pioneer Investments Dividend Protect 12/2009 Investmentfonds nach Luxemburger Recht

Liquidationsbericht. zum 04. Dezember 2009. Pioneer Investments Dividend Protect 12/2009 Investmentfonds nach Luxemburger Recht Liquidationsbericht zum 04. Dezember 2009 Pioneer Investments Dividend Protect 12/2009 Investmentfonds nach Luxemburger Recht Inhaltsverzeichnis Pioneer Investments Dividend Protect 12/2009 im Überblick....

Mehr

Periodenbericht BBV-Fonds (in Liquidation)

Periodenbericht BBV-Fonds (in Liquidation) BBV-Investmentfonds 30. März 2012 Periodenbericht BBV-Fonds (in Liquidation) Investmentfonds nach Luxemburger Recht BBV-Fonds Aktien Welt BBV-Fonds Renten Europa Inhaltsverzeichnis BBV-Fonds Aktien Welt

Mehr

E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG)

E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) PwC FS Tax GmbH Seite 1/6 E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) E Fund Management (Hong Kong) Co.,

Mehr

Besteuerungsgrundlagen

Besteuerungsgrundlagen Ausschüttungen/Thesaurierungen 2011 Besteuerungsgrundlagen Allianz Global Investors Ireland S. A. Inhalt Ausschüttungen/Thesaurierungen Allianz Global Investors Fund VI Allianz RCM China Fund.......................................

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing)

Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing) Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing) Bekanntmachung der Angaben gemäß 5 Abs. 1 Nr. 1 und 2 Investmentsteuergesetz für den Zeitraum vom 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2007

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Return OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing)

Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2007 Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) Privatvermögen

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN WERTE SCHAFFEN MIT SYSTEM HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN vom 01.01.2013 bis 30.06.2013 Veritas Investment GmbH Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2013 Kurswert in EUR % des Fondsvermögens

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse DÜsseldorf. zum 30. Juni 2012. Berater/Vertrieb: Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse DÜsseldorf. zum 30. Juni 2012. Berater/Vertrieb: Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht Stadtsparkasse DÜsseldorf TOP-Chance Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2012 Berater/Vertrieb: Inhalt 1. Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Chance im Überblick

Mehr

Verschmelzungsbericht

Verschmelzungsbericht Verschmelzungsbericht zum 12. Dezember 2008 Pioneer Investments Total Return Advanced Investmentfonds nach Luxemburger Recht Wichtiger Hinweis Der Kauf von Anteilen des Fonds erfolgt auf der Basis des

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Frankfurt am Main, den 09.10.2015 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtzeitraum

Mehr

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 1 AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen, München Bilanz zum 31.05.2015

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert in eur % des

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-dachfonds

halbjahresbericht Veri etf-dachfonds Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-dachfonds vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert

Mehr

Delta Fonds Group. Halbjahresbericht. Fonds Commun de Placement à Compartiments Multiples. für den Zeitraum vom 01.01.2014 bis 30.06.

Delta Fonds Group. Halbjahresbericht. Fonds Commun de Placement à Compartiments Multiples. für den Zeitraum vom 01.01.2014 bis 30.06. Fonds Commun de Placement à Compartiments Multiples Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2014 bis Inhalt Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2014 bis des Delta Fonds Group Seite Delta

Mehr

Geprüfter Auflösungsbericht

Geprüfter Auflösungsbericht Structured Invest Geprüfter Auflösungsbericht High Yield Tagesgeld International Mix Investmentfonds nach Luxemburger Recht Fonds Commun de Placement (FCP) 5. März 2014 Verwaltungsgesellschaft: Structured

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30.

Mehr

SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. CS PortfolioReal Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. CS PortfolioReal Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh CS PortfolioReal Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 30.06.2014 Berichtszeitraum:

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VILICO Global Select

SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VILICO Global Select SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VILICO Global Select Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Februar 2010 Halbjahresbericht zum 31. Mai 2010 Berater/Vertrieb: Inhalt 1. VILICO Global

Mehr

apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015

apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 Inhalt Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 4 Vermögensaufstellung 5 Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte,

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht

Mehr

Veri etf-dachfonds. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015

Veri etf-dachfonds. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-dachfonds vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Halbjahresbericht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. Stadtsparkasse Düsseldorf Top-Return. zum 30. Juni 2011.

Halbjahresbericht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. Stadtsparkasse Düsseldorf Top-Return. zum 30. Juni 2011. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Stadtsparkasse Düsseldorf Top-Return Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 Berater/Vertrieb: Inhalt

Mehr

GET-Capital Renditejäger 1 INKA

GET-Capital Renditejäger 1 INKA GET-Capital Renditejäger 1 INKA Halbjahresbericht zum 30.06.2013 Inhalt Ihre Partner 3 Zusammengefasste Vermögensaufstellung gem. 7 Abs. 2 InvRBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014. easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70

Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014. easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70 Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014 easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70 Inhalt Ihre Partner 3 easyfolio 30 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 5 Vermögensaufstellung 6 Wertpapierkurse

Mehr

HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets

HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets Halbjahresbericht zum 31.10.2014 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums

Mehr

Halbjahresbericht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. Stadtsparkasse Düsseldorf Top-Chance. zum 30. Juni 2011.

Halbjahresbericht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. Stadtsparkasse Düsseldorf Top-Chance. zum 30. Juni 2011. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Stadtsparkasse Düsseldorf Top-Chance Richtlinienkonformes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 Berater/Vertrieb: Inhalt

Mehr

JAHRESBERICHT vom 1.01.2011 bis 30.06.2011. Dachfonds A2A BASIS

JAHRESBERICHT vom 1.01.2011 bis 30.06.2011. Dachfonds A2A BASIS VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH JAHRESBERICHT vom 1.01.2011 bis 30.06.2011 Dachfonds A2A BASIS Kapitalanlagegesellschaft VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH mainbuilding Taunusanlage 18 60325 Frankfurt Handelsregister

Mehr

Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 28.02.2015 Berichtszeitraum: 01.09.2014 28.02.2015 Vermögensübersicht

Mehr

HALBJAHRESBERICHT VILICO GLOBAL SELECT ZUM 31. MAI 2012 BERATER / VERTRIEB: GEMISCHTES SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT

HALBJAHRESBERICHT VILICO GLOBAL SELECT ZUM 31. MAI 2012 BERATER / VERTRIEB: GEMISCHTES SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT HALBJAHRESBERICHT VILICO GLOBAL SELECT GEMISCHTES SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 31. MAI 2012 BERATER / VERTRIEB: Inhalt 1. VILICO Global Select im Überblick 3 2. Vermögensaufstellung zum 31.05.2012

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global vom 01.12.2014 bis 31.05.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125

Mehr

zum 31. Dezember 2013

zum 31. Dezember 2013 FCP Teil II Gesetz von 2010 Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 TRYCON CI Global Futures Fund HAIG Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil II des Luxemburger

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2014 Berichtszeitraum:

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011. Geneon Invest Rendite Select

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011. Geneon Invest Rendite Select Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011 Geneon Invest Rendite Select Inhaltsverzeichnis INFORMATIONEN FÜR DIE ANLEGER 2 VERMÖGENSAUFSTELLUNG 3 4 HINWEISBEKANNTMACHUNG 5 KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT, AUFSICHTSRAT,

Mehr

LAPLACE Nachhaltigkeit

LAPLACE Nachhaltigkeit LAPLACE Nachhaltigkeit WKN: A0MMTX; ISIN: DE000A0MMTX0 Auflösungsbericht für den Zeitraum: 01.09.2009-12.01.2010 Verwaltungsgesellschaft Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbh Gezeichnetes und eingezahltes

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 50.608.864,14

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation Defensive

HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation Defensive Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation Defensive vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu

Mehr

Liquidationsbericht. Jahresbericht

Liquidationsbericht. Jahresbericht Liquidationsbericht zum 22. Februar 2008 Jahresbericht zum 31. Dezember 2008 Pioneer Investments Global Portfolio (bis 05. April 2008 Activest Global Portfolio) Investmentgesellschaft mit variablem Kapital

Mehr

HMT Global Antizyklik

HMT Global Antizyklik KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008

VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008 VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008 Société Générale Securities Services Kapitalanlagegesellschaft mbh vormals Pioneer Investments Fund Services GmbH Geschäftsleitung VILICO Global Select

Mehr

SEB Aktienfonds. Zwischenbericht. für den Berichtszeitraum

SEB Aktienfonds. Zwischenbericht. für den Berichtszeitraum Zwischenbericht für den Berichtszeitraum 1. Dezember 2012 bis 30. April 2013 1 Anlagepolitik Der SEB Aktienfonds investiert in Aktien von deutschen Unternehmen. Die Titelselektion erfolgt in einem mehrstufigen

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger.

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger. Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.ebundesanzeiger.de

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V)

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06.

Mehr

Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts. Clariden Leu (D) Optima Konservativ BI. Halbjahresbericht zum 29.

Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts. Clariden Leu (D) Optima Konservativ BI. Halbjahresbericht zum 29. Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 für das Geschäftsjahr vom 01. September 2011 bis 31. August 2012 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 29.02.2012

Mehr

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30.

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. ETF Société d'investissement à Capital Variable Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2009 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Credit Suisse MACS Dynamic Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Dynamic Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS Dynamic Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensübersicht Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 1. Investmentanteile

Mehr

Jahresbericht. Tungsten TRYCON Basic Invest HAIG. zum 30. September 2014. (vormals TRYCON Basic Invest HAIG)

Jahresbericht. Tungsten TRYCON Basic Invest HAIG. zum 30. September 2014. (vormals TRYCON Basic Invest HAIG) FCP Teil I Gesetz von 2010 Jahresbericht zum 30. September 2014 Tungsten TRYCON Basic Invest HAIG (vormals TRYCON Basic Invest HAIG) Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement)

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG HALBJAHRESBERICHT vom 3. April 215 bis 3. Juni 215 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG INHALTSVERZEICHNIS Seite Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Antecedo CIS Strategic Invest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen. Halbjahresbericht 31. Dezember 2010

Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen. Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Antecedo Asset Management GmbH,

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung

Mehr

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNGSGESELLSCHAFT : VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4.

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. Baumann Top Invest

Ungeprüfter Halbjahresbericht. Baumann Top Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. September 2013 bis zum 28. Februar 2014 Baumann Top Invest - Anlagefonds nach Luxemburger Recht - («Fonds commun de placement» gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Jahresbericht für das Sondervermögen. ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France. Rumpfgeschäftsjahr vom 24.01.2011 28.02.2011

Jahresbericht für das Sondervermögen. ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France. Rumpfgeschäftsjahr vom 24.01.2011 28.02.2011 Jahresbericht für das Sondervermögen ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France Rumpfgeschäftsjahr vom 24.01.2011 28.02.2011 Seite 1 Jahresbericht ETFlab Deutsche Börse EUROGOV France Hinweis Das in diesem Bericht

Mehr

DBC Global Trend Jahresbericht 30.06.2012

DBC Global Trend Jahresbericht 30.06.2012 DBC Global Trend Jahresbericht 30.06.2012 Frankfurt am Main, den 04.10.2012 Jahresbericht Seite 1 Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1. Juli 2011 bis 30. Juni 2012 wurde der Takt an den Kapitalmärkten im Wesentlichen

Mehr

Halbjahresbericht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. VILICO Global Select. Vertrieb: zum 31. Mai 2011

Halbjahresbericht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. VILICO Global Select. Vertrieb: zum 31. Mai 2011 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VILICO Global Select Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht zum 31. Mai 2011 Vertrieb: Inhaltsverzeichnis 1. VILICO Global Select

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes

Mehr

Credit Suisse MACS Funds 20 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Funds 20 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS Funds 20 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes Mitteilung an die Anteilsinhaber Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes 16. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber... 3

Mehr

Sarasin Investmentfonds SICAV

Sarasin Investmentfonds SICAV Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Ungeprüfter Halbjahresbericht 31. Dezember 2013 Es darf keine Zeichnung auf Grundlage des Geschäftsberichtes entgegengenommen

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014)

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014) Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining (20. Februar 2014) Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds... 3 1) Hintergrund und Begründung der

Mehr

Adorior Fund. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. Oktober 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2008

Adorior Fund. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. Oktober 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2008 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

S & H Globale Märkte Halbjahresbericht

S & H Globale Märkte Halbjahresbericht S & H Globale Märkte Halbjahresbericht 30.6.2012 FT Select FT Comfort FT Exclusiv FT Partner Fondsmanager: Beraten durch Vertrieb und Initiator: Fondsgesellschaft: Vermögensaufstellung im Überblick 30.6.2012

Mehr

efv-perspektive-fonds III Gemischtes Sondervermögen Halbjahresbericht 30. Juni 2011 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh

efv-perspektive-fonds III Gemischtes Sondervermögen Halbjahresbericht 30. Juni 2011 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh efv-perspektive-fonds III Gemischtes Sondervermögen Halbjahresbericht 30. Juni 2011 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Erste Finanz- und Vermögensberater AG 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Durch die Änderung der Bezeichnung ergibt sich eine Anpassung in

Durch die Änderung der Bezeichnung ergibt sich eine Anpassung in An die Anleger des Sondervermögens Veri ETF-Dachfonds Sehr geehrte Anteilinhaberin, sehr geehrter Anteilinhaber, hiermit informieren wir Sie darüber, dass die Besonderen Anlagebedingungen (BAB) des richtlinienkonformen

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

VILICO Global Select. Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht. Halbjahresbericht

VILICO Global Select. Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht. Halbjahresbericht VILICO Global Select Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht zum 31. Mai 2009 Inhalt 1. VILICO Global Select im Überblick...1 2. Vermögensaufstellung VILICO Global Select...2 3.

Mehr

TRYCON Basic Invest HAIG

TRYCON Basic Invest HAIG FCP T eil I Gesetz von 2010 TRYCON Basic Invest HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Generali Komfort. Ein Fonds der Generali Fund Management S.A. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2011

Generali Komfort. Ein Fonds der Generali Fund Management S.A. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2011 Generali Komfort Ein Fonds der Generali Fund Management S.A. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2011 Generali Komfort Balance Generali Komfort Wachstum Generali Komfort Dynamik Europa Generali Komfort

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 AEQUO GLOBAL

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 AEQUO GLOBAL HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 214 bis 31. Dezember 214 AEQUO GLOBAL INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. Dezember 214 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie I 01.12.2012-31.01.2013. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie I 01.12.2012-31.01.2013. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie I 01.12.2012-31.01.2013 Rumpfgeschäftsjahr zur Übertragung des Verwaltungsrechtes an die Depotbank UBS Deutschland AG Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. BV Global Balance Fonds

Ungeprüfter Halbjahresbericht. BV Global Balance Fonds Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 31. Dezember 2011 BV Global Balance Fonds - Anlagefonds nach Luxemburger Recht - («Fonds commun de placement» gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG C23, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

FP ERFOLGSSTRATEGIE DYNAMIK UI

FP ERFOLGSSTRATEGIE DYNAMIK UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH 3. Juni 2015 Allianz Multi Asia Active Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber, Sie halten Anteile

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2015

Halbjahresbericht zum 31. März 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. März 2015 D&R Wachstum Global TAA Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06. 2015 www.allianzinvest.at Macquarie Beta Plus 1 Allgemeines

Mehr

Halbjahresbericht. Geneon Invest 7:3 Variabel AMI. 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2010. Ein Unternehmen der Talanx

Halbjahresbericht. Geneon Invest 7:3 Variabel AMI. 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2010. Ein Unternehmen der Talanx Halbjahresbericht 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2010 Geneon Invest 7:3 Variabel AMI Ein Unternehmen der Talanx Halbjahresbericht Geneon Invest 7:3 Variabel AMI Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht

Mehr

HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken. Halbjahresbericht 29. Februar 2008

HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken. Halbjahresbericht 29. Februar 2008 HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken Halbjahresbericht 29. Februar 2008 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Österreichische Volksbanken-AG,

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 D&R Deep Discount Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Bondspezial Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz Advanced Fixed Income Global Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Vermögensübersicht zum 31.01.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 49.245.131,82

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland)

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Es können keine Anteile auf der

Mehr

WBB Rendite Berlin 30 Fonds

WBB Rendite Berlin 30 Fonds HALBJAHRESBERICHT ZUM 31.12.2014 WBB Rendite Berlin 30 Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT Meriten Investment Management GmbH Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf VERWAHRSTELLE BNP Paribas Securities Services

Mehr