DAS INVESTMENT PRÄSENTIERT DEUTSCHLANDS GROSSEN FONDSPREIS DES ANALYSEHAUSES LIPPER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAS INVESTMENT PRÄSENTIERT DEUTSCHLANDS GROSSEN FONDSPREIS DES ANALYSEHAUSES LIPPER"

Transkript

1 Fonds-Meister DAS INVESTMENT PRÄSENTIERT DEUTSCHLANDS GROSSEN FONDSPREIS DES ANALYSEHAUSES LIPPER Legg Mason» Erneut als beste große Fondsgesellschaft prämiert WAVE Management» Preisgekrönter Mischfonds LBBW Asset Management» Sieger bei Rohstoff-Fonds ETHENEA Independent Investors» Erfolg eines Klassikers Walser Privatbank» Ausgezeichnetes Allokationsmodell BlackRock» Mit flexiblem Anleihefonds die Nase vorn M&G» Die Aktienfonds-Experten

2 2 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards EDITORIAL INHALT Inhalt FOTO: KIRSTEN NIJHOF Liebe Leserinnen, liebe Leser, Immer im Frühjahr wird es ernst für die Investmentfonds-Branche: Dann ermittelt die Analysegesellschaft Lipper, eine Thomson-Reuters-Tochter, die Top-Produkte und -Gesellschaften des Jahres ist DAS INVESTMENT bereits zum achten Mal als Medienpartner mit dabei. Gemeinsam mit Lipper und sieben Siegern geben wir Ihnen mit diesem DAS INVESTMENT EXTRA einen Überblick über die besten Fonds und Fondshäuser. Im Interview auf Seite 3 erläutert Lipper- Analyst Detlef Glow zusätzlich, inwiefern Performance- und Risikobetrachtungen zu den Bewertungen führten. Die feierliche Übergabe der Lipper-Trophäen fand Ende Februar im noblen Hotel Villa Kennedy in Frankfurt am Main statt. Eindrücke von der Verleihung und der anschließenden Party finden Sie ab Seite 20. Noch mehr Informationen und Bilder rund um die Lipper Fund Awards und eine vollständige Liste der diesjährigen Preisträger haben wir für Sie unter zusammengestellt. Markus Deselaers, Chefredakteur Sonderpublikationen DAS INVESTMENT 3 Mehrertrag in allen Phasen Interview mit Lipper-Analyst Detlef Glow über die Lipper Fund Awards Wieder auf Platz eins Legg Mason: erneut beste große Gesellschaft für Mixed Assets und über alle Assetklassen 6 Stoßdämpfer im Depot Das Fondsmanagement des HL MediumInvest FT geht kompetent mit Gas und Bremse um 8 Komplexe Materie Der LBBW Rohstoffe 1 wird von Lipper für die dreijährige Laufzeit ausgezeichnet 10 Die Krise könnte überwunden sein ETHENEA-Chef und -Fondsmanager Luca Pesarini über die Marktsituation und seine aktuelle Positionierung 12 Eine Frage der Technik Ob Aktien oder Anleihen: Der WALSER Portfolio German Select nutzt ein prognosefreies Allokationsmodell 14 Flexibler Europäer Der BGF Euro Short Duration Bond Fund von BlackRock erzielt auch in schwierigen Zeiten attraktive Erträge 16 Auf der Suche nach Einzigartigkeit Firmen mit knappen Gütern und Wachstumspotenzial sind die Domäne des M&G Global Growth Fund 20 Ein Abend für die Fonds-Stars Die Fotostrecke zur Übergabe der Lipper-Trophäen in Frankfurt Impressum Fonds & Friends Verlagsgesellschaft mbh, Goldbekplatz 3, Hamburg Telefon: +49 (40) , Telefax: +49 (40) , Peter Ehlers, Gerd Bennewirtz Peter Ehlers, Gerd Bennewirtz Markus Deselaers Imke Lessentin Gerd Hübner, Christopher Nachtweh, Heino Reents Claudia Kampeter Arnd M. Schuppius Herzog Design, Hamburg Dierichs Druck + Media, GmbH & Co KG, Kassel Fotolia Diese DAS INVESTMENT-Sonderveröffentlichung ist eine kostenlose Verlagsbeilage des Magazins DAS INVESTMENT April Den Artikeln, Empfehlungen und Tabellen liegen Informationen zugrunde, die die Redaktion für verlässlich hält. Die Garantie für die Richtigkeit kann die Redaktion nicht über - nehmen. Diese Broschüre dient der Information und ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Geldanlagen für alle Beiträge und Statistiken bei der Fonds & Friends Verlagsgesellschaft mbh. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfäl ti gungen auf Datenträger wie CD, DVD etc. nur nach vorheriger schrift licher Zustimmung des Verlags.

3 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards INTERVIEW 3 Mehrertrag in allen Phasen Lipper-Analyst Detlef Glow über die Fund Awards 2013 und den weiteren Marktausblick FOTO: MANFRED KÖTTER als der Durchschnitt der Vergleichsgruppe. Somit waren die Gewinner einer Lipper-Auszeichnung in der Lage, in allen untersuchten Marktphasen einen Mehrertrag im Vergleich zu dem Durchschnitt ihrer Mitbewerber zu erwirtschaften. Detlef Glow, Leiter Fondsanalyse Europa, Naher Osten und Afrika bei Lipper DAS INVESTMENT: Was hat 2012 die Fondsbranche bewegt? Detlef Glow: Insgesamt betrachtet war 2012 ein positives Jahr. Dies spiegelt sich vor allem in der Steigerung der von den Asset-Managern verwalteten Vermögen wider. Allerdings war das Jahr nicht so einfach, wie die Zahlen es vermuten lassen. Die ersten neun Monate waren aufgrund der Marktbewegungen für die Investmentindustrie nicht leicht. Zudem zeigten die Zahlen zu den Fondsneuauflagen und Fondsschließungen den Trend zur Konsolidierung. Wo haben Sie bei der Analyse der Fonds diesmal die Grenze gezogen, um die großen von den kleinen Asset-Managern zu unterscheiden? Glow: Die Grenze lag in diesem Jahr bei einem in Publikumsfonds verwalteten Vermögen von 12,2 Milliarden US-Dollar, was 9,3 Milliarden Euro entspricht. Wie intensiv nehmen Sie die Produkte unter die Lupe? Glow: Um die Gewinner der Lipper Fund Awards zu bestimmen, untersuchen unsere internationalen Analystenteams im ersten Schritt quantitativ die Zusammensetzung der Vergleichsgruppen. Anschließend werden die Top-Fonds aus jeder Vergleichsgruppe qualitativ analysiert. Hierbei geht es darum, die Zuordnung des Fonds in die aktuelle Vergleichsgruppe und die erzielte Wertentwicklung zu verifizieren. Mit diesen Schritten werden die Ergebnisse von mehreren Tausend Fonds geprüft. Zusätzlich werden dann im Hinblick auf die Awards für die besten Vermögensverwalter die Fonds der Gesellschaften, die in den Rankings der einzelnen Klassifizierungen gute Ergebnisse zeigen, untersucht. Da der gesamte Analyseprozess für die Lipper Fund Awards sehr aufwendig ist, dauert er mehrere Wochen. Inwiefern bilden sich bei Ihren Ratings auch Krisenzeiten in der Bewertung ab? Glow: Mit den Lipper Fund Awards werden Fonds ausgezeichnet, die in der Lage waren, im Vergleich zu ihren Mitbewerbern die beste risikoadjustierte Rendite zu erzielen. Allerdings bezieht sich das Risiko hierbei nicht auf die Schwankungsbreite des Markts, sondern auf eine mögliche schlechtere Wertentwicklung Haben Sie einige Ergebnisse der Auswertung überrascht? Glow: Aufgrund des Marktumfelds konnte mich die Stabilität der Ergebnisse vieler im vergangenen Jahr ausgezeichneter Fonds und Anbieter überraschen. Denn schließlich führen die unterschiedlichen Anlagestile dazu, dass nicht jeder Anbieter in allen Marktphasen glänzen kann. Dennoch kamen viele Gewinner aus dem letzten Jahr gut mit den nicht ganz einfachen Marktbedingungen im Jahr 2012 klar und konnten so ihre Erfolge wiederholen. Ein Blick nach vorn: Wohin könnte Ihres Erachtens die Reise auf den Märkten 2013 gehen? Glow: Ich glaube, dass 2013 insgesamt ein gutes Jahr für Fondsanleger werden wird. Dennoch könnte es auch in diesem Jahr wieder einige schwierige Marktphasen geben, in denen es für die Investoren darauf ankommen wird, einen kühlen Kopf zu bewahren und diese Situationen gegebenenfalls durch strategische Nachkäufe für sich zu nutzen. DAS GESPRÄCH FÜHRTE MARKUS DESELAERS Mehr zum Thema: Alle Auszeichnungen der Lipper Fund Awards 2013, ausführliche Berichte und Fotos von der Veran staltung finden Sie auch unter lipper-awards-2013 und unter (englischsprachig)

4 4 Legg Mason Global Asset Management wird von Lipper erneut als beste große Fondsgesellschaft ausgezeichnet. Mit acht Töchtern deckt der Asset-Manager unterschied - liche Investmentstrategien ab Wer aus Baltimore im US-Bundesstaat Maryland kommt, scheint dieser Tage eine gewisse Siegermentalität mitzubringen. Etwa die Footballer der Baltimore Ravens, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in ihrer Geschichte den Super Bowl gewannen. Oder die ebenfalls in Baltimore beheimatete Investmentgesellschaft Legg Mason Global Asset Management, die bei den diesjährigen Lipper Fund Awards als beste große Fondsgesellschaft in den Kategorien Overall Large und Mixed Assets abschnitt. Legg Mason konnte sich damit erneut gegen die Konkurrenz durchsetzen. Expertise für alle großen Märkte Unter dem Dach von Legg Mason verfolgen acht unabhängige Asset Manager jeweils einen eigenständigen Investmentprozess. Jeder spielt in der ersten Liga und ist Spezialist für eine bestimmte Assetklasse oder einen Anlagestil. In einer immer globaler ausgerichteten Welt ist es von Vorteil für die Anleger, wenn ein Vermögensverwalter die Expertise eines Spezialisten in einer Anlageklasse mit der Flexibilität verknüpfen kann, Marktchancen weltweit zu erkennen und zu nutzen, so Klaus Dahmann, Niederlassungsleiter Legg Mason Deutschland und Österreich. Beispiel: Nachdem die Spreads für Corporate Bonds der Industrienationen deutlich gesunken sind, lohnt sich nach Einschätzung von Western Asset, der größten Tochter von Legg Mason, ein Blick auf Emerging-Markets-Firmenbonds. Viele Schwellenländer sind heute fiskalisch solider aufgestellt als die klassischen Industrienationen. Die Kreditmargen liegen häufig über denen von Unternehmensanleihen aus Industrienationen, und auch die Marktliquidität Hauptsitz von Legg Mason in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland Wieder auf Platz eins der Emerging Markets steigt. Nach Angaben von Thomson Reuters war das Emissionsvolumen von Schwellenländer-Unternehmensanleihen im Oktober 2012 mit 263 Milliarden US-Dollar um 20 Prozent höher als im Vorjahr. Western Asset managt seit 1993 Schwellenländer- Anleihen und legte 2008 als eine der ers - ten Investmentgesellschaften eine separate Strategie für Unternehmensanleihen aus den Emerging Markets auf. Aus regionaler Sicht ist im Anleihebereich vor allem Asien attraktiv. Dort verbessern sich die Bonitätsnoten der Länder stetig, was der Legg Mason Western Asset Asian Opportunities Fund nutzt: Er investiert in Staatstitel und staatsnahe Titel in lokaler Währung und lässt Anleger am strukturellen Aufwertungspotenzial asiatischer Währungen teilhaben. Anders als Western Asset verfolgt die zu Legg Mason gehörende Investmentfirma Brandywine Global ausschließlich Benchmark-unabhängige globale Anleihestrategien. Ein Flaggschiff ist der Legg Mason Brandywine Global Opportunis - tic Fixed Income Fund, der in Staatsanleihen von Industrienationen sowie in

5 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards LEGG MASON 5 Globale Aufstellung und Strategie-Kombinationen Klaus Dahmann, Niederlassungsleiter Legg Mason Deutschland und Österreich, über die Ausrichtung seines Hauses DAS INVESTMENT: Wo sehen Sie derzeit die größten Herausforderungen? Klaus Dahmann: Anleger tun sich schwer, im Anleihenbereich noch sichere Häfen mit auskömmlicher Performance zu finden. Denn wo noch Qualität vermutet wird, werden kaum noch attraktive Zinsen gezahlt. Eine gute Möglichkeit bieten erprobte Absolute-Return-Strategien, bei denen Anleger von Zinssteigerungen profitieren können. Gerade auf der Fixed-Income-Seite haben sich die Legg-Mason-Strategien in Krisenzeiten bewährt, was sicherlich dazu beigetragen hat, dass Lipper uns zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet hat. Setzen Sie neben der Fixed-Income- Ausrichtung weitere Schwerpunkte? Dahmann: Ja. Zwar sind über die Hälfte unserer in Deutschland vertriebenen Produkte Anleihefonds. Als einer der weltweit größten Asset-Manager verfügt Legg Mason über eine globale Aufstellung und eine sehr breite Expertise. Wir sind so im Anleihenbereich gegenüber lokalen Inves - toren im Vorteil, die Strategie-Kombinationen nicht umsetzen können. Im Aktienbereich wiederum sind wir zum Beispiel mit ClearBridge Investments, Royce & Associates und Legg Mason Capital Management stark positioniert, die sich auf US-Titel spezialisiert haben. Wir bieten unter anderem spezialisierte Growth- und Value-Ansätze und defensive oder opportunistische Strategien. Dazu gehören auch Allwetter- oder GARP-Ansätze, was das Kürzel für Growth at a reasonable price ist. Um Aktien von Wachstumsunternehmen zu einem fairen Preis zu kaufen. Dahmann: Genau. Auf der Aktienseite ergänzen wir zudem gegenwärtig unser Angebot und entwickeln Produkte, die ein stetiges Einkommen bei geringer Volatilität bieten werden. geringerem Umfang in Schwellenländer- und Unternehmensanleihen inves - tiert. Zudem betreibt der Fonds ein aktives Währungsmanagement. Mit Erfolg: Seit Auflage im Juni 2010 legte der Fonds bis Ende Januar dieses Jahres um 31 Prozent zu im Vergleich zur Morningstar- Vergleichsgruppe ein Plus von rund 14 Prozentpunkten. Zudem wird auch eine risikoärmere Variante geboten: Der 2003 aufgelegte Legg Mason Brandywine Global Fixed Income Fund investiert ausschließlich in Investment-Grade-Staatstitel. Doch ganz gleich, um welche Legg- Mason-Tochter es sich handelt, für alle gilt, dass sie eine hohe Kontinuität in den Investmentprozessen aufweisen. Und mit eben dieser Beständigkeit soll dann auch im kommenden Jahr bei den Lipper Fund Awards der Hattrick geschafft werden. GERD HÜBNER LEGG MASON: 10 SPIELER IN DER ERSTEN LIGA Fondsname Investment Manager Anlageklasse WKN Quartils - platzierung im Sektor 1J.) 1) Legg Mason Brandywine Global Opportunistic Brandywine Global Globale Anleihen A1C X4U 1 Fixed Income Fund Legg Mason Western Asset Global Core Plus Bond Fund Western Asset Management Globale Anleihen A1C 7T2 1 Legg Mason Western Asset Global High Yield Fund Western Asset Management Globale Anleihen A0M UYB 1 Legg MasonWestern Asset US Core Plus Bond Fund Western Asset Management US Anleihen A0M UYF 1 Legg Mason Western Asset US High Yield Fund Western Asset Management US Anleihen A0B 9M4 1 Legg Mason Capital Management Opportunity Fund Legg Mason Capital Management US Aktien A0X Legg Mason ClearBridge US Aggressive Growth Fund ClearBridge Investments US Aktien A0M UYY 1 Legg Mason ClearBridge US Large Cap Growth Fund ClearBridge Investments US Aktien A0M UYQ 1 Legg Mason ClearBridge US Fundamental Value Fund ClearBridge Investments US Aktien A0M UZK 1 Legg Mason Royce US Small Cap Opportunity Fund Royce & Associates US Aktien ) Stand: 31. Januar Copyright 2011, Morningstar, Inc. alle Rechte vorbehalten. Weitere Informationen finden Sie auf Es handelt sich um Teilfonds von Legg Mason Global Funds plc, einem Dachfonds mit auf die jeweiligen Teilfonds beschränkter Haftung. Der Dachfonds wurde nach irischem Recht unter der Register nummer als offenes Investmentunternehmen mit variablem Kapital und beschränkter Haftung gegründet. Die Fonds gelten als Organismen zur gemeinschaftlichen Anlage in übertragbare Wertpapiere und wurden als solche von der Finanzaufsicht in Irland zugelassen. Sie sind von der FSA als Anlageinstrument im Sinne des Abschnitts 264 zugelassen. Die in der Vergangenheit erziehlte Perfomance ist kein Indikator für künftige Renditen und kann unter Umständen nicht wieder erreicht werden.

6 6 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards WAVE MANAGEMENT FOTO: VOLKSWAGEN Fertigungsstraße beim Autobauer VW: Europäische Qualitätstitel bilden das Herzstück beim HL MediumInvest Stoßdämpfer im Depot Aktien und Anleihen aus Europa: Der Mischfonds HL MediumInvest FT von WAVE Management geht kompetent mit Gas und Bremse um. Dafür zeichnet Lipper ihn mit einem Award aus Was für institutionelle Investoren sinnvoll ist, kann auch für Privatanleger attraktiv sein. Nach diesem Motto agiert WAVE Management mit dem HL MediumInvest FT und das sehr erfolgreich. Der Mischfonds, der überwiegend je zur Hälfte in verzinsliche Wertpapiere und in Aktien anlegt, wird in diesem Jahr vom Analysehaus Lipper als Sieger in der Sparte Mixed Asset EUR Balanced Eurozone prämiert: in der Drei-Jahres-Betrachtung mit einem Lipper Fund Award, in der Fünf-Jahres-Betrachtung mit einem Zertifikat. Eigentlich spricht WAVE mit dem Schwerpunkt auf defensive Misch-Mandate vor allem institutionelle Kunden an. Wir haben einen langjährigen Track Record beim Management von Relativeund Absolute-Return-Mandaten für Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke und für Publikums- und Spezialfonds, erläutert WAVE-Vorstand Boris Sonntag. WAVE Management wurde im Januar 2000 in Hamburg gegründet und gehört seit 2006 zur VHV-Gruppe. Das Unternehmen hat Investmentexperten mit langjähriger Expertise in verschiedenen Währungen und Assetklassen an Bord. So erklärt sich auch der Erfolg des HL MediumInvest FT. Er erzielte 2012 eine Performance von 21 Prozent. Das gute Ergebnis hat das Minus von 5 Prozent im Jahr zuvor verschmerzen lassen. Der Fonds ist für Anleger mit 5- bis 7-jährigem Anlagehorizont geeignet, die bei eingeschränktem Risiko die Chancen der Aktienmärkte wahrnehmen wollen, erklärt Sonntag. Schwierige Strecken gemeistert Zwar waren die vergangenen Jahre sehr volatil, doch das Fondsmanagement hat unterm Strich gezeigt, dass es auch bei anhaltend schwierigen Kapitalmarktsituationen eine positive Performance erwirtschaftet. Der HL Mediuminvest FT ist damit der Stoßdämpfer im Depot, insbesondere in einem schwankungsintensiven Marktumfeld, unterstreicht der

7 7 WAVE-Vorstand. Dabei klingt die zugrundeliegende Strategie zunächst einmal wenig spektakulär: Als Rentenan - lagen des Fonds kommen vor allem Staatsanleihen, Pfandbriefe und Anleihen von Unternehmen infrage, die auf Euro lauten. Im Aktienbereich konzentriert sich der Fonds auf große Unternehmen aus den Euro-Ländern. Zu den Top-Holdings zählen neben einem EuroStoxx-ETF derzeit Titel aus dem Finanzen- und Konsumgütersektor. Das Besondere am HL MediumInvest: Es gibt keine statische 50-zu-50-Aufteilung, sondern eine dynamische, den Marktgegebenheiten angepasste Asset- Allokation, die zum Teil sehr deutlich von der Benchmark abweicht, so Sonntag. Dabei unterscheiden sich die Strategien und die Auswahlfaktoren zwischen den beiden Assetklassen erheblich. Disziplin beim Risikomanagement Denn während das Fondsmanagement auf der Aktienseite eher auf kurzfristige Timing-Entscheidungen mit diszipliniertem Risikomanagement setzt, ist auf der Rentenseite der Fokus und die Allokationsentscheidung mittel- bis längerfristig angelegt. Das heißt: Zinsrisiken werden von Sonntags Team dynamisch abgesichert, die Kreditrisiken steuert das Management risikobewusst. Letztere werden insbesondere in den Bereichen der Unternehmens- und Bankanleihen sowie bei nachrangigen Emissionen eingegangen, so Sonntag. Doch auch hier gilt: Die Ausrichtung er- folgt nicht an der Benchmark, sondern strikt an der Marktmeinung. Sonntag: Dies kann dazu führen, dass das Portfolio auch über längere Zeiträume kaum bis keine Kreditrisiken aufweist, während insbesondere in Schwächephasen hier größere Positionierungen vorgenommen werden. Das strategische Aktien- und Renten- Kernportfolio wird nach einem klassischen Bottom-up-Ansatz basierend auf fundamentalen Kriterien zusammengestellt. Dabei wird das jeweilige Unternehmen zum einen nach quantitativen Gesichtspunkten wie beispielweise Bilanzqualität oder Ertragskraft untersucht. Zum anderen sind qualitative Kriterien wichtig: etwa Faktoren wie das Geschäftsmodell oder die Markenstärke. Das taktische Overlay-Management, also die Steuerung der Gesamtstruktur, bestimmt das WAVE-Fondsmanagement vorrangig durch technische Analyse. Für Unsere Asset- Allokation weicht streckenweise sehr deutlich von der Benchmark ab. Boris Sonntag, Vorstand WAVE Management jede Position werden vorab Risikobudgets kalkuliert, deren Einhaltung durch Stop-Loss-Orders gewährleistet wird. Generell lautet die Devise, eher vorsichtig zu agieren: Wir erwarten in den nächs - ten Monaten eine erneute Verschärfung der Schuldenkrise und sind demzufolge in den Risikoanlageklassen entsprechend defensiv ausgerichtet, sagt Anlageprofi Sonntag. Damit aber die Performance nicht übermäßig leidet, investiert WAVE momentan gezielt in Anleihen bester Bonität mit hohen Illiquiditätsprämien. Spread-Ausweitungen bei Corporates und Staatsanleihen werden wir nutzen, um das Portfolio in diesen Asset-Klassen zu erweitern, kündigt WAVE-Vorstand Sonntag an. Damit der HL MediumInvest FT seinen Fondsanlegern auch künftig Freude bereitet und Aussicht auf weitere Auszeichnungen hat. HEINO REENTS in % Von Lipper prämiert: HL MediumInvest FT HL MediumInvest FT LCI Mixed Asset EUR Bal Eurozone 9,5% 1,3% Quelle: Lipper WKN: Auflagedatum: Volumen: 33,1 Mio. Euro Gesamtkostenquote (TER): 1,27% 6,4% 6,5% 9,5% Aktuelle Portfoliostruktur 5,3% 5,2% 10,3% 3,6% 10,6% 24,9% 17,6% Finanzen Konsumgüter Rohstoffe Industrie Energie Versorger Telekommu - nikation Gesundheit Technologie Dienstleister Quelle: WAVE, Stand:

8 8 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards LBBW ASSET MANAGEMENT Komplexe Materie Wer in Rohstoffe investiert, sollte die Besonderheiten des Markts kennen. Die Macher des LBBW Rohstoffe 1 tun das und nutzen sie systematisch, um Zusatzerträge zu erwirtschaften Anodengießrad bei der Kupferhütte Aurubis: Rohstofffonds bieten einen Einstieg in den Markt FOTO: AURUBIS Immer mehr Anlegern gelten Rohstoffe als eigene, Erfolg versprechende Anlageklasse. Rohstoffinvestoren haben jedoch ein Problem: In der Regel gehören ihnen weder Lagerhallen noch Tankschiffe, in denen sie Kupfer, Nickel, Rohöl oder Benzin aufbewahren könnten, um auf steigende Preise zu setzen. Fonds wie der LBBW Rohstoffe 1 und der LBBW Rohstoffe 2 LS investieren daher indirekt über Futures in die jeweiligen Güter. Dabei entsteht aber häufig eine neue Schwierigkeit: Weil Futures nichts anderes sind als Lieferscheine, die bei Fälligkeit zur Abnahme einer bestimmten Menge des jeweiligen Rohstoffs berechtigen, müssen Investoren sie jeweils kurz vor Fälligkeit in länger laufende Futures Der Lipper-Champion Vom Analysehaus Lipper für dreijährige Laufzeit ausgezeichnet: LBBW Rohstoffe 1 R in % in % ,8% 17,4% -25 LBBW Rohstoffe 1 R S&P GSCI TR tauschen, oder mit dem Fachbegriff: rollen. Schließlich wollen beziehungsweise dürfen sie den Rohstoff nicht geliefert bekommen. Wenn bei diesem Tausch Quelle: Lipper Der Long-Short-Spezialist LBBW Rohstoffe 2 LS I: mehr als 19 Prozent plus seit Auflage im Februar ,3% 12,7% -10 LBBW Rohstoffe 2 LS I S&P GSCI TR der Preis für den neuen Future über dem des alten liegt (Fachbegriff: Contango), entsteht allerdings automatisch ein Verlust. Viele Anlageprodukte und auch die Quelle: Lipper

9 9 klassischen Rohstoffindizes haben mit diesem Phänomen zu kämpfen. Nicht so die LBBW-Fonds. Nach der Maxime Rollgewinne statt Rollverlus - te investiert der Rohstoffe 1 dort, wo der Tausch in einen neuen Future einen Gewinn verspricht, weil sein Preis unter dem des auslaufenden liegt (Backwardation). Jeder Rohstoff wird dabei anfangs mit 10 Prozent gleich gewichtet, so Michael Krauß, Bereichsleiter Fixed Income & Alternative Investments bei der LBBW Asset Management. Michael Krauß, Bereichsleiter Fixed Income & Alternative Investments bei der LBBW Asset Management, über Terminkurven, volle Lager und sinkende Rohstoffpreise Fundamentaldaten sind wichtig Terminkurven geben Signale Krauß sieht neben Rollgewinnen einen weiteren Vorteil: Wir gehen davon aus, dass die Terminkurven am Rohstoffmarkt fundamentale Signale bezüglich Knappheiten widerspiegeln. Contango ist ein Zeichen für hohe Lagerbestände, während Backwardation ein Zeichen für Knappheit ist. So positionieren wir uns in den knappen Rohstoffen. Bislang mit Erfolg: Mit einem Plus von 31,8 Prozent (R-Anteilsklasse) über drei Jahre liegt der LBBW Rohstoffe 1 deutlich vor den gängigen Rohstoff-Indizes (siehe Chart). Für seinen Erfolg wurde er aktuell vom Analysehaus Lipper mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Ähnlich erfolgreich läuft auch der zweite Rohstoff-Fonds der LBBW Asset Management. Prinzipiell nach den gleichen Grundsätzen konstruiert, setzt der LBBW Rohstoffe 2 LS aber nicht nur auf steigende Rohstoff-Notierungen, sondern auch auf fallende Preise: Gekauft werden dabei fünf Rohstoffe mit einer attraktiven Terminkurve, verkauft werden fünf Rohstoffe mit einer unattraktiven Terminkurve. Der besondere Charme dieses Ansatzes im Rohstoff-Bereich besteht darin, dass sich damit auch aus Contango-Konstellationen Rollerträge erwirtschaften lassen. Krauß: Der Mehrwert für Investoren liegt darin, dass dieser Ansatz, im Gegensatz zu vielen anderen Long-Short-Modellen, im Rohstoffbereich funktioniert. Damit stimmt nicht nur die Story, sondern eben auch die Performance. Seit Auflegung der institutionellen Tranche im Februar 2010 sind es immerhin gut 20 Prozent. CHRISTOPHER NACHTWEH DAS INVESTMENT: Was unterscheidet den LBBW Rohstoffe 1 von anderen Rohstofffonds? Michael Krauß: Ich denke, die Summe der vielen kleinen Unterschiede macht den Erfolg aus. Zum einen setzen wir auf einen systematischen Ansatz, dies machen jedoch einige andere Fonds auch. Wir haben uns allerdings für einen sehr transparenten und einfachen Ansatz entschieden. Zudem waren wir überzeugt, dass es als deutsches Investmenthaus möglich sein muss, einen Fonds in Deutschland im UCITS-Format aufzulegen und nicht, wie es üblich ist, auf Luxemburg oder Irland auszuweichen. Spielen bei Ihrem systematischen Ansatz Fundamentaldaten keine wichtige Rolle? Krauß: Insofern nicht, dass wir damit die systematische Rohstoff-Auswahl durch plötzliche Nachrichten ändern würden. Langfristig sind wir aber schon der Meinung, dass die Fundamentaldaten eine sehr wichtige Rolle spielen, da diese sich ja in der Terminkurve niederschlagen. Wenn ein Rohstoff knapp wird, dann dreht die Kurve eben häufig in Backwardation. Sind die Lager voll, wie etwa aktuell bei WTI zu beobachten, dann zeigt sich eine Contango-Formation. Sie richten sich nach der Futures- Kurve und investieren in Rohstoffe, bei denen Marktteilnehmer für die Lieferung in naher Zukunft mehr bezahlen als für eine Lieferung zum späteren Zeitpunkt. Bedeutet das nicht, dass der Markt mittelfristig mit fallenden Preisen für den Rohstoff rechnet? Krauß: Nein, es heißt nur, dass der Markt aktuell bereit ist, eine hohe Verfügbarkeitsprämie zu bezahlen. Denn das Contango-Gegenteil mit höheren Terminpreisen impliziert ja auch nicht automatisch steigende Preise. Gut zu beobachten bei Erdgas: Hier sind die Lager sehr voll, somit fallen höhere Lagerkosten an, der Markt ist überversorgt, die Terminkurve in Contango, die länger laufenden Kontrakte notieren über den kürzer laufenden. Für welches Marktszenario oder für welchen Anlegertyp ist der LBBW Rohstoffe 2 LS besser geeignet? Krauß: Mit dem LBBW Rohstoffe 1 setzen wir unseren Long-only-Ansatz um. Das heißt, wir sind dort zu 100 Prozent in Rohstoffen exponiert. Der LBBW Rohstoffe 2 LS verfolgt einen Long-Short-Ansatz, er ist damit prinzipiell marktneutral. Das heißt, wir haben zu 50 Prozent Long-Positionen, die auf steigende Kurse setzen, und zu 50 Prozent Short-Positionen, die auf fallende Kurse setzen. Der LBBW Rohstoffe 2 LS eignet sich somit eher für Anleger, die eine marktunabhängige Strategie suchen oder aber für Zeiten, in denen Anleger eher mit deutlich sinkenden Rohstoffpreisen rechnen, da hier der LBBW Rohstoffe 1 voll betroffen wäre. Wir sehen aber immer mehr Kunden, die eine Mischung aus beiden Produkten anstreben.

10 10 DAS INVESTMENT: Die Kursschwankungen an den Märkten haben seit der Finanzkrise an Stärke zugenommen. Worauf führen Sie das zurück? Luca Pesarini: An den Märkten gab es zwar schon immer ein permanentes Auf und Ab, da unterscheiden sich die vergangenen Jahre nicht wirklich. Aber die Dimensionen dieser Bewegungen waren zuletzt in der Tat deutlich größer. Die Gründe dafür sind sicherlich in der Tiefe der Krise und der noch nie dagewesenen konzertierten Aktionen aller Zentralbanken und Regierungen zu sehen, diese Krise in den Griff bekommen zu wollen. Fragt sich nur, ob das Öffnen der Geldschleusen wirklich zum Ziel führt. Pesarini: Bislang waren es in der Tat lediglich staatliche Ausgabenprogramme, die der Weltwirtschaft kurzfristig auf die Beine geholfen haben. Ob sich das in einen selbsttragenden Aufschwung verwandeln wird, können wir aktuell hautnah mitverfolgen. Das vierte Quartal des vergangenen Jahres markiert in vielen Köpfen den Tiefpunkt der aktuellen Weltwirtschaftsschwäche. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die Krise überwunden ist. Und falls nicht? Pesarini: Natürlich können auch wir nichts ausschließen. Selbstverständlich kann sich durch politische Hintergründe die Situation wieder zuspitzen. Ebenso können sich die Anpassungsprozesse in den südeuropäischen Staaten hinausziehen. Dies würde das Wirtschaftswachstum in der Euro-Zone ohne Zweifel negativ beeinträchtigen, schlimmstenfalls die Konsolidierung hemmen oder gar abwenden. In diesem Fall wäre die Europäische Zentralbank wohl zu einer weiteren Lockerung der Geldpolitik gezwungen, und die Regierungen würden weitere Stützungsprogramme initiieren. Das würde dann wieder zu entsprechend hohen Kursschwankungen an den Märkten führen. Welchen Rat geben Sie Anlegern, die in diesem Umfeld agieren wollen? Pesarini: Sie sollten auch weiterhin die Risiken breit streuen. Diversifikation ist Luca Pesarini legte 2002 den Vermögensverwaltungsfonds Ethna-AKTIV E auf Die Krise könnte überwunden sein Luca Pesarini und seinen Kollegen von der bankenunabhängigen Fondsgesellschaft Ethenea gelang es, die Ethna Funds sicher durch die Turbulenzen der vergangenen Jahre zu steuern. Im Interview erläutert der Fondmanager, wie ihm das gelungen ist, worauf Anleger im aktuellen Umfeld achten sollten und warum der Tiefpunkt der Krise schon hinter uns liegen könnte

11 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards ETHENEA INDEPENDENT INVESTORS 11 das A und O. Dabei sollten sie breit diversifiziert auf verschiedene Anlagen und Anlageklassen setzen, um jegliches Klumpenrisiko zu vermeiden. Und vermögensverwaltende Fonds bieten dafür eine gute Grundlage. Pesarini: Das ist richtig. Der Vorteil von Vermögensverwaltungsfonds, wie etwa den Ethna Funds, liegt darin, dass wir dem Anleger die Arbeit der Asset Allocation abnehmen. Diejenigen, für die der Kapitalerhalt bei ihrer Geldanlage obers - te Priorität hat, erhalten mit unseren Fonds durch das aktive Management zusätzlich die Möglichkeit, Chancen am Kapitalmarkt zu nutzen. Wo sehen Sie besonders sensible Punkte für die Branche und für Anleger? Die Herausforderung besteht grundsätzlich darin, dass wir in einem Umfeld arbeiten, das sich vor allem mit der Zukunft befasst, und die lässt sich bekanntlich schwer vorausbestimmen. Anleger müssen gegenwärtig aufpassen, dass sie nicht der üblichen Gier und hohen Renditeversprechen verfallen. Generell sollten Anlagen nicht mit dem Geld getätigt werden, das man zum Leben unmittelbar benötigt. Und es empfiehlt sich, die Allokation besser Investmentprofis zu überlassen. Deren Job es ist, jederzeit einen kühlen Kopf zu bewahren. Pesarini: Genau. Unsere Strategie ist: Mit Umsicht agieren, Daten analysieren und bereit sein, auf etwaige Risiken zu reagieren. Dabei gilt es auch, Trends zu erkennen, allerdings sind wir nicht diejenigen, die sofort auf jeden Zug aufspringen. Wir müssen nicht immer die Ersten sein, sondern handeln mit Vorsicht. Und wie finden Sie die passenden Zeitpunkte, Aktien zu kaufen und wieder zu verkaufen? Grundsätzlich gibt es keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt zum Ein- oder Ausstieg an den Aktienmärkten. Es gibt zu jeder Zeit Titel, die gegen den allgemeinen Markttrend steigen oder fallen. Wir investieren generell bevorzugt in Substanztitel. Wie sieht Ihre aktuelle Positionierung beim Fondsmanagement aus? Pesarini: Wir sind momentan dabei, das Aktien-Exposure in unseren Fonds kontinuierlich, aber besonnen, nach oben zu fahren. Zwar hat die wirtschaftliche Erholung unlängst einen kleinen Schritt zurück gemacht, da die BIP-Daten der Eurozone zuletzt schlechter ausfielen. Es ist jedoch hierbei von einem temporären Ausreißer nach unten auszugehen. Das heißt: Wir erwarten eine weitere wirtschaftliche Erholung in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres, spätestens aber Deshalb bauen wir die Aktienpositionen weiter aus. Wie immer mit Bedacht, da einige Unsicherheiten wie etwa die Lage in Zypern weiter bestehen bleiben. DAS GESPRÄCH FÜHRTE GERD HÜBNER AUSGEZEICHNETE LEISTUNG Mit dem Ethna-AKTIV E waren Anleger in den vergangenen turbulenten Jahren auf der sicheren Seite. Im Krisenjahr 2008, als die Aktienmärkte deutlich einbrachen, konnte Fondsmanager Luca Pesarini den Verlust in seinem Fonds auf 3,9 Prozent begrenzen. Vor allem verpasste er den Wiedereinstieg in den Markt nicht: Rund 14,5 Prozent lag der Fonds 2009 im Plus. Für seinen stringenten Erfolg wird er Jahr für Jahr von Lipper mit einem Fund Award in der Kategorie Mixed Asset EUR Flexible Europe ausgezeichnet. Der Ethna-AKTIV E ist ein aktiv gemanagter Mischfonds, wobei Pesarini in liquide Mittel, in Anleihen sowie in Aktien inves - tieren kann. Die Aktienquote ist dabei auf maximal 49 Prozent begrenzt. Insgesamt gelang es ihm, sein Portfolio so zu steuern, dass der Fonds seit Auflage im Februar 2002 über 143 Prozent zulegte. Die Sharpe Ratio betrug beim Ethna- AKTIV E in den vergangenen zwölf Monaten 3,48, die Wertschwankungen des Fonds lagen in diesem Zeitraum bei 2,71 Prozent. Aktuell ist Pesarini vorsichtig. Die Aktienquote beträgt nur knapp 25 Prozent, Anleihen machen rund 61 Prozent aus, der Rest sind liquide Mittel. Ethna-AKTIV E: Erfolg mit vermögensverwaltendem Ansatz in % ,0% ,4% 50 0 Ethna-AKTIV E A LCI Mixed Asset EUR Bal Europe (IN) Quelle: Lipper WKN: Auflagedatum: Volumen: 3,62 Mrd. Euro Gesamtkostenquote (TER): 1,82% Aktuelle Anlagestruktur 3,0% 60,7% 11,4% 24,9% Renten Aktien Liquidität Sonstiges Quelle: ETHENEA, Stand:

12 12 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards WALSER PRIVATBANK Eine Frage der Technik Der WALSER Portfolio German Select ist auf Preise abonniert: Zum fünften Mal in Folge bekommt er den Lipper Fund Award als bester flexibler Eurozonen-Mischfonds FOTO:SIEMENS AG Trotz Euro-Schuldenkrise oder Kon junktursorgen viele Experten sind fest davon überzeugt, dass das Jahr 2013 ein gutes Jahr für Aktien wird. Das klingt verlockend. Aber garantieren kann das natürlich niemand. Vielleicht stürzt der Aktienmarkt doch ab und Renten triumphieren überraschend. Sollte das passieren, dürfte sich mancher Aktienanleger wünschen, sein Geld zu Jahresbeginn in Anleihen gesteckt zu haben. Was also tun? Der WALSER Portfolio German Select nimmt Anlegern und Beratern die Entscheidung über die richtige Vermögensaufteilung ab. Das bereits im Jahr 2004 lancierte dynamische, prognosefreie Allokationsmodell übernimmt für den Anleger regelbasiert die Fragestellung Aktien oder Anleihen?. Und das sehr erfolgreich: Der Mischfonds überzeugt seit Jahren durch eine Performance-Sieger in % 40 WALSER Portfolio German Select LCI Mixed Asset EUR Bal Eurozone 23,9% ,3% Quelle: Lipper entsprechende Wertentwicklung, vor allem in Krisenphasen zeigt er seine Stärke. Der verdiente Lohn: Das Walser-Produkt wird von der Analysegesellschaft Lipper regelmäßig als Top-Produkt seiner Kategorie prämiert. Turbinen-Montage beim Dax-Konzern Siemens: Läuft die Konjunktur, ist der WALSER- Deutschlandfonds in Qualitätstitel investiert Jahr für Jahr vorn dabei Die wiederholten Auszeichnungen beweisen die Nachhaltigkeit unseres Anlagekonzepts, mit dem wir Jahr für Jahr hervorragend abschneiden und große, renommierte Häuser in den Rankings immer wieder hinter uns lassen, freut sich Jürgen Jann, Leiter Asset Management bei der Walser Privatbank. Besonders erfreulich ist, dass sich ein Konzept, das zur Vermeidung signifikanter Verluste in schwachen Aktienjahren entwickelt wurde, auch in Jahren mit

13 13 sehr guter Aktienentwicklung gegen die Konkurrenz durchsetzen kann, so Jann. Die gute Performance des WALSER Portfolio German Select liegt vor allem in der speziellen Best-of-Two -Strategie. Dabei werden die Gelder zu Beginn des Jahres jeweils zur Hälfte in Aktien und Renten angelegt. Im Lauf der Monate wird dann die Anlage sys tematisch in Richtung jener Klasse verschoben, die besser läuft bis am Jahresende das gesamte Kapital in Aktien oder Anleihen stecken kann. Solche prognosefreien Allokationsmodelle spielen bei der Portfoliodiversifizierung eine immer wichtigere Rolle, meint Anlagechef Jann. Der Fonds bildet die zugrundeliegenden Indizes Dax und RexP über Direktinvestments in die entsprechenden Titel ab und setzt zur Feinsteuerung Futures ein. Die Grundidee der Strategie besteht darin, innerhalb eines Kalenderjahrs eine Portfoliorendite zu erzielen, die der Rendite der besseren Anlageklasse also entweder deutsche Aktien oder deutsche Anleihen abzüglich der Strategiekosten entspricht. Die besser performende Anlageklasse wird übergewichtet bis zu 100 Prozent des Fondsvolumens. Beispiel 2007: Im Dezember lag die Aktienquote bei 99 Prozent. Ein Jahr später lag der Anteil bei null Prozent, und das gesamte Fondsvermögen war im RexP investiert. Das zeigt, wie prozyklisch der Fonds im Jahresverlauf agiert. Er enthält durch das regelmäßige Rebalancing Anfang Januar aber auch eine antizyklische Komponente. Wichtig dabei: Die Umschichtung erfolgt nicht nach subjekti- Unser Sicherheitsnetz hilft, größere Verluste zu vermeiden Jürgen Jann, Fondsmanager vem Empfinden eines Fondsmanagers, sondern anhand eines regelbasierten finanzmathematischen Modells, das auf der Optionspreistheorie fußt. In die Berechnung fließen unter anderem die Wertentwicklung der Underlyings, also Dax und RexP, die Schwankungsbreite sowie der Zusammenhang zwischen Aktien- und Rentenentwicklung ein. Investieren in einer neuen Ära Die vergangenen 15 Jahre an den Kapitalmärkten waren durch stabile, ausreichend hohe Erträge im Anleihen-Bereich gekennzeichnet. Durch diese komfortable Situation gab es bei zahlreichen Investoren keine Notwendigkeit, in sogenannte Risiko-Assets aus den Bereichen Aktien, High-Yield-Anleihen oder sogar in das Emerging-Markets-Segment zu investieren, erklärt Asset-Management-Leiter Jann. Er rechnet damit, dass die historisch niedrigen Zinsen im Anleihen-Bereich nun ein Umdenken bewirken. Investoren müssen zunehmend auch in Risiko-Assets investieren, um ihre Ertragsziele zu erreichen. Die höhere Volatilität dieser Assets macht allerdings aus unserer Sicht ein Sicherheitsnetz notwendig, um größere Verlustphasen durch die Beimischung zu vermeiden, sagt Jann, und sieht die preisgekrönten Walser-Best-Select-Strategien im Vorteil gegenüber anderen Konzepten. Anlegern sollte jedoch klar sein, dass der Fonds die Performance eines reinen Aktienfonds in kurzen Aufwärtsphasen in der Regel nicht erreichen kann. Und stürzen die Aktienmärkte abrupt ab, kann auch der Walser-Fonds die Verluste nicht ganz verhindern. Für langfristig orientierte Anleger ist der vielfach prämierte Fonds aber auf jeden Fall eine sehr gute Lösung. Aufgrund der starken Nachfrage hat Walser das erfolgreiche Modell Anfang 2011 auf Schwellenländer ausgeweitet. So agiert der WALSER Portfolio Emerging Market Select ebenfalls nach der Best-of- Two-Strategie und investiert am Jahresanfang zu je 50 Prozent in den MSCI Emerging Markets Index und in den RexP. Und im Jahresverlauf kann sich dieses Verhältnis erheblich ändern. Ihrer bewährten Strategie aber bleiben die Österreicher auch beim Schwellenländer-Fonds treu: Baisse-Phasen werden systematisch abgepuffert. Denn, so das Walser-Motto: Es ist wichtiger, negative Börsenjahre abzufedern, als in guten Aktienjahren immer hundertprozentig zu profitieren. HEINO REENTS Rückspiegel: Das Aktien-Renten-Allokationsmodell im Vergleich Das Fondsmanagement des WALSER Portfolio German Select konnte Negativphasen bei Aktien gut abfedern 2004 bis 2012: jährl. Rendite in % 30 22,9% Dax 7,5% ,4% 13,1% RexP 5,0% 50:50-Allokation 6,3% WALSER Portfolio German Select 7,1% Dax RexP 50:50-Allokation WALSER Portfolio German Select ,5% Quelle: Walser Privatbank

14 14 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards BLACKROCK Flexibler Europäer Einer der fünf in diesem Jahr von Lipper ausgezeichneten Fonds von BlackRock ist der BGF Euro Short Duration Bond Fund. Er steht für attraktive Erträge auch in einem schwierigen Marktumfeld das uns auf jeden Fall weiter begleiten wird Lange Zeit waren Staatsanleihen für Anleger ein sicherer Hafen. Zudem bescherten die Papiere von Ländern wie Frankreich, Italien oder der Bundesrepublik attraktive Renditen. Noch Mitte der 1990er-Jahre rentierte eine Bundesanleihe mit zehn Jahren Laufzeit mit 7,5 Prozent. Und 2007 waren es immerhin noch gute 4 Prozent. Doch dieses goldene Zeitalter ist vorbei. Staatsverschuldung und Beinahe- Pleiten europäischer Staaten haben die Situation dramatisch geändert. Hinzu kommt: Der langfristige Zinsabwärtstrend seit mehr als 20 Jahren führt dazu, dass die Kupons inzwischen sogar unter die Inflationsrate gerutscht sind. Aktives Management gefragt Wer bisher auf die Stabilität festverzinslicher Anlagen vertraut hat, ist gezwungen umzudenken. Doch besteht kein Grund zur Verzweiflung: Aktiv verwaltete Rentenfonds können auch im schwierigen Anleiheumfeld Mehrerträge erzielen, weiß Michael Krautzberger. Er ist Leiter des europäischen Rentenfonds-Teams von BlackRock und Chief Investment Officer (CIO) der BlackRock Asset Management Deutschland AG. Er managt einen sehr erfolgreichen, weil flexiblen Rentenfonds, den BGF Euro Short Duration Bond Fund. Der 1999 aufgelegte Fonds erhält dafür vom Analysehaus Lipper eine Auszeichnung für die fünfjährige Laufzeit. Je mehr wir uns auf einen möglichen Wendepunkt bei den Zinssätzen zubewegen, desto mehr Kunden wollen einen flexiblen Fonds, der sich auch in diesem Zinsumfeld bewährt, so Krautzberger. Denn eine flexible Asset-Allokation im volatilen Marktumfeld sei wichtig: Chancen bieten sich kurzfristig und verschwinden ebenso schnell wieder, weiß der erfahrene Fondsmanager. Krautzberger fährt einen risikobasierten Anlageansatz. Mit beachtlichen Ergebnissen: 4,6 Prozent Rendite konnten Anleger mit dem BGF Euro Short Duration Bond Fund in den vergangenen fünf Jahren per anno einstreichen bei einer äußerst geringen Volatilität. Zu den größten Positionen zählen derzeit eine Anleihe auf Spanien (fällig 2016) sowie Frankreich (fällig 2014). Gedacht ist der Fonds in erster Linie für Investoren aus der Euro-Zone, die mittelfristig attraktive absolute Erträge suchen. Das Konzept ist so einfach wie erfolgreich: Investiert wird flexibel in verschiedene Renten-Anlageklassen, Währungen und Länder innerhalb Europas. Der BlackRock-Fondsmanager konzentriert sich dabei auf Investment- Grade -Anleihen, also Papiere mit einer guten bis sehr guten Bewertung der Bonität und damit einem möglichst geringen Ausfallrisiko. Der Fonds legt mindes - tens 80 Prozent seines gesamten Nettofondsvermögens in solchen erstklassigen, festverzinslichen Wertpapiere an. Staatspapiere und Corporate Bonds Dazu zählen neben Staatsanleihen auch Unternehmensbonds. Mindestens 70 Prozent investiert Krautzberger dabei in Euro-Papiere, die eine Duration von weniger als fünf Jahren aufweisen. Der Grund: Die relativ kurzen Restlaufzeiten der Papiere verkleinern zusätzlich mögliche Zinsänderungs- beziehungsweise Kursrisiken. Gerade im Fall einer anziehenden Inflation oder eines baldigen Endes der Niedrigzinsphase erscheint dies Erfolg versprechend. Krautzberger verschmäht aber auch Hochzins- und Fremdwährungsanleihen nicht, wobei er deren Wechselkursrisiko in der Regel vollständig absichert. Gegenüber der Benchmark kann das Fondsmanagement zusätzlich aber auch in gewissen Grenzen in länger laufende Papiere sowie in inflationsindexierte Anleihen investieren. Krautzberger: Wir setzen auf ein aktives

15 15 Chancen muss man kurzfristig nutzen können Alpha- und Beta-Management. Aussichtsreiche Titel werden von uns durch die Länderauswahl und Analysen des relativen Werts der Anlagen über alle Märkte hinweg identifiziert. Neben fundamentalen Faktoren fließen markttechnische Erwägungen in die Bewertung ein. Durch Stop-Loss-Orders, tägliche Value-at-Risk-Analysen und umfangreiche Stresstests werden Risiken erkannt und begrenzt. Anleihen gehören ins Portfolio Die Sorge, dass angesichts der schwierigen Lage an den Anleihemärkten viele Investoren ihr Geld momentan von Anleihen in Aktien umschichten, sieht Krautzberger nicht. Zwar könnten die jüngsten Kapitalströme in den USA auf diese sogenannte Great Rotation schließen lassen, doch seien die Anleger vielmehr angesichts der guten Wertentwicklung von Aktien und abnehmender Unsicherheit im Markt von Cash-Anlagen auf Aktien umgestiegen, meint der Rentenexperte. Für den Anleihen-Fan Krautzberger sind diese Titel ohnehin weiterhin ein wichtiger Bestandteil eines gut diversifizierten Portfolios was die guten und soliden Ergebnisse seines Fonds unterstreichen. HEINO REENTS Michael Krautzberger, Renten-Experte bei BlackRock Nase vorn: BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR in % ,4% ,2% 0-10 BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR -20 Citigroup EuroBIG 1 3 Years TR WKN: Auflagedatum: Volumen: 2,53 Mrd. Euro Management-Fee: 0,75% Bonitätsstufen des Fondsportfolios AAA 29,3 AA 20,7 A 15,5 BBB 29,4 BB B CCC Kasse 1,6 0,3 0,1 2,4 in % Quelle: BlackRock, Stand: Quelle: Lipper Eiffelturm in Paris: Frankreich-Anleihen zählen derzeit zu den größten Positionen im Portfolio des BGF Euro Short Duration Bond Fund von BlackRock FOTO: FOTOLIA

16 16 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards M&G FOTO: BLOOMBERG Auf der Suche nach Firmen mit knappen Gütern erzielen höhere Preise für ihre Produkte und generieren nachhaltig hohe Erträge. Diese These ist Teil des Investmentansatzes des M&G Global Growth Fund. Dafür wurde er von Lipper in der Kategorie globale Aktienfonds prämiert Die einfachen Ideen sind oft die bes - ten, sagt man. Das meint auch Greg Al - drige, Fondsmanager des M&G Global Growth Fund. Seine Investmentphilosophie ist einfach, und sie scheint sehr gut zu funktionieren. Er präferiert Unternehmen mit einer dominierenden Marktstellung, sei es aufgrund ihrer Marke, einer besonderen Technologie oder auch ihrer Innovationsfähigkeit, da diese höhere Preise am Markt durchsetzen können und so für ihre Aktionäre nachhaltig höhere Erträge bieten. Als Aldridge sich vor fünf Jahren die international tätige Pariser Werbeagentur Publicis anschaute, fand er genau, was er suchte. Ihre knappen Güter sind die einzigartige Firmenkultur, ein sehr gutes Management und die Kreativität der Menschen, die dort arbeiten, erläutert Fondsmanager Aldridge. Ein weiteres Beispiel ist der Internetkonzern Google. Die von Sergey Brin und Larry Page im Jahr 1998 gegründete Suchmaschine Google krempelte damals den Markt um. Zuvor gab es eine Handvoll Suchmaschinen, etwa AOL oder Yahoo, aber Google verdrängte sie. Heute steht das Wort googeln sogar im Duden. Es ist weltweit zu einem Begriff für die Suche im Internet geworden. Google ist einzigartig und nicht kopierbar: und damit ein Unternehmen, das Aldrige begeistert. Mit Firmen wie Publicis oder Google im Portfolio schaffte er es, auf Sicht von drei Jahren ein Plus von 28,5 Prozent zu erzielen. Doch ist die Suche nach knappen Gütern nur die halbe Wahrheit. Es bringt natürlich nichts, ein gut positioniertes Unternehmen zu haben, wenn es nicht das Potenzial hat zu wachsen, so Aldridge. Marktvorteil plus Wachstum Etwas, was er bei Google vorfand. Neben der Internetsuche hat der Konzern in den vergangenen Jahren viel Geld in die Hand genommen, um Wachstumspotenziale zu nutzen. Zum Beispiel mit dem Betriebssystem Android, das zum am meisten gekauften Smartphone-Betriebssystem der Welt geworden ist. Oder mit dem Internet-Browser Chrome oder der Übernahme der Video-Internetplattform Youtube. Aber auch Publicis verfügt über solche potenziellen Waschtumstreiber. In dieser Hinsicht ist zum einen die Expansion in die dynamisch wachsenden Emerging Markets zu interpretieren. Oder auch die steigende Nachfrage nach digitaler Werbung, wo das Unternehmen ebenfalls sehr gut positioniert ist. Doch damit Al - drige in ein Unternehmen investiert, Das größte Risiko heißt China

17 17 Lipper-Sieger M&G Global Growth: Index abgehängt in % ,8% ,1% 0 M&G Global Growth A Euro Acc MSCI AC World TR Eur Quelle: Lipper WKN: Auflagedatum: Volumen: 1,0 Mrd. Euro Verwaltungsgebühr: 1,75% Aktuelle Anlagestruktur Einzigartigkeit muss es ein drittes Kriterium erfüllen: nicht der Verlockung zu erliegen, der Die Bewertung. Aldridge: Es hilft Herde zu folgen. Denn das führt oftmals nichts, wenn Sie zu teuer kaufen. Wie zum Beispiel bei Apple: Ohne Zweifel ein Unternehmen, dass die ers - ten beiden Punkte erfüllt. Aber es war bis Mitte 2012 einfach viel zu hoch bewertet, sagt Aldridge. Gerade diese Disziplin ist entscheidend, um letztlich zu eklatanten Fehlbewertungen am Markt und damit zu Verlustrisiken für die Fondsanleger. Klingt logisch. Und nach einer einfachen, leicht nachvollziehbaren Idee. Und die sind ja eben nicht unbedingt die schlechtesten. GERD HÜBNER 8,3% 8,9% 6,6% 13,2% 1,4% 0,9% 6,3% Konsumgüter Industrie Technologie Finanzdienstleister Rohstoffe 19,4% 17,1% 17,9% Gesundheit Öl und Gas Dienstleister Telekommunikation Liquidität Quelle: M&G, Roland Schmidt, Head Sales M&G Retail Sales Germany, über seine Erwartungen für das laufende Jahr und warum Anleger flexibel und diversifiziert aufgestellt sein sollten. DAS INVESTMENT: Sehen Sie mehr Fortschritte oder mehr Rückschläge für den europäischen Anlagemarkt? Roland Schmidt: Angesichts der noch bestehenden Ungewissheiten, wie etwa dem tatsächlichen Verschuldungsgrad Italiens oder Spaniens, ist es schwer abzuschätzen, ob das Schlimmste vorüber ist oder nicht. Die Patt-Situation nach der Wahl in Italien hat die Situation nicht unbedingt einfacher gemacht. Insgesamt aber denke ich, dass es rückblickend bei der Eurokrise mehr Fortschritte als Rückschläge gibt. Mario Draghis Äußerung, dass der Euro gerettet werde, komme, was wolle, war ein wegweisendes Signal und hat das Vertrauen in die Eurozone wieder hergestellt. Und die konjunkturelle Gesamtlage? Schmidt: Sehen wir positiv. Die Belebung des US-Immobilienmarkts sorgt für positive Impulse. Sobald Amerikas Wirtschaft wieder anzieht, hat das auch eine positive Wirkung auf Europa. Und die wirtschaftliche Entwicklung in vielen Schwellenländern ist nach wie vor erfreulich, auch wenn die Risiken, die Anleger dort eingehen, oft unterschätzt werden. Das größte Risiko sehen wir im nicht nachhaltigen Wachstumsmodell Chinas, das auf einem explosionsartigen Kreditanstieg basiert. Wann ist mit einer Wende bei der ultralockeren Geldpolitik zu rechnen? Schmidt: In einem schwach wachsenden Wirtschaftsumfeld und anhaltenden staatlichen Sparprogrammen bleibt der Politik nur der Weg, Schulden durch Inflation abzubauen. Die wichtigsten Zentralbanken haben deshalb aufgehört, die Inflation zu bekämpfen, und legen mehr Wert darauf, Menschen wieder in den Arbeitsmarkt zu bringen. Dementsprechend gehen wir davon aus, dass die Inflationsraten deutlich steigen werden, auch wenn sie wohl nicht das Niveau aus den Siebzigern und frühen Achtzigern erreichen. Grundsätzlich sieht dieser neue Kurs allerdings vor, dass die Leitzinsen weiterhin unter der Inflationsrate liegen werden. Ein Argument für Aktien? Schmidt: Ganz bestimmt. Aber eine neue Aktien-Euphorie auszurufen, wäre unangemessen. Anleger sollten auf eine breite Streuung hinsichtlich Anlageklassen, Regionen und Währungen achten. Angesichts der zunehmende Unvorhersehbarkeit von Ereignissen auf den internationalen Finanzmärkten sollten sie flexible Anlagestrategien mit globaler Ausrichtung und risikobewusstem Ansatz fahren.

18 18 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards PREISVERLEIHUNG Ein Abend für Feierstunde: Ende Februar bekamen die Spitzenreiter der Investmentbranche die Lipper Fund Awards Februar, Frankfurt am Main. Nach der Begrüßung durch Thomson-Reuters-Deutschland- Chef Mark Hembury ruhen im Ballsaal des Fünf- Sterne-Hotels Villa Kennedy die Augen auf Detlef Glow, dem Leiter Fondsanalyse Europa, Naher Osten und Afrika beim Analysehaus Lipper. Glow lüftet vor mehr als 250 geladenen Gästen das Geheimnis und gibt die Gewinner der Lipper Fund Awards 2013 bekannt. Neben acht Hauptpreisen für die besten großen und kleinen Fondsgesellschaften mit einem Top-Produktportfolio verleiht die Thomson-Reuters-Tochter Lipper 35 Trophäen für Manager der Spitzenreiter-Fonds. Bei der anschließenden Party wurden die Preistäger gebührend gefeiert und die Gelegenheit zum intensiven Netzwerken genutzt. Ein gelungener Abend, an dem sich die gesamte Branche getroffen und einen regen Austausch gepflegt hat, so Lipper-Analyst Glow. Aufmerksames Auditorium: Mehr als 250 Gäste verfolgten die Verleihung der Lipper Bester Laune: Daniela Brogt, Henderson (li.), und Edda Schröder, Invest in Visions Zeit zum Netzwerken: Bei der Verleihung der Lipper Fund Awards gibt sich die Investmentfondsbranche traditionell ein Stelldichein Dyrk Vieten (li.), LBB-Invest, im Talk mit Fondsmanager Frank Lingohr Hatten Spaß: Ines Dassing, ING (re.), und Ilka Williams, DAS INVESTMENT Natalia Greslikova, Heptagon Capital, und Thomas Hunger, CCPM

19 19 die Fonds-Stars Lipper-Chefanalyst Detlef Glow gab die Preisträger bekannt Im Gespräch: Frank Trzewik, Loys (li.), mit Ulf Becker (Deutsche Bildung) Fund Awards 2013 in Frankfurt FOTOS: MANFRED KÖTTER Die begehrten Lipper-Trophäen vor der feierlichen Übergabe an die Gewinner der Fund Awards 2013 Selina Piening, EDRAM, mit Martin Kühle, Fisch Asset Management Hartmut Leser und Thomas Body, beide Aberdeen, mit Faik Yargucu, Acatis (v. li.) Adam Volbracht, Star Capital (li.), und Martin Dilg, Baring Asset Management Alexander Lehmann, Invesco, und Susanne Scarpinati, Flossbach von Storch Kontrabass, Saxophon, Gitarre und Gesang: Das Jazz-Trio sorgte wieder für die musikalische Untermalung

20 20 DAS INVESTMENT EXTRA 2013 Lipper Fund Awards DIE PREISTRÄGER Mark Hembury, Thomson Reuters Deutschland, begrüßte die Gäste Meret Rieser, BlackRock, freute sich über fünf Auszeichnungen für ihr Haus Klaus Dahmann von Legg Mason: beste große Fondsgesellschaft John Korter von ETHENEA bekam einen Award für den Ethna-AKTIV E Robert Jenkins, Lipper (li.), gratuliert Roland Schmidt, M&G Die Fonds-Meister Oliver Männel nahm für die LBBW AM die Lipper-Auszeichnung entgegen Award für den HL MediumInvest FT: Boris Sonntag von WAVE Management Lipper-prämiert: Jürgen Jann (li.) und Stephan Modler, Walser Privatbank

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

GECAM AG Asset Management

GECAM AG Asset Management GECAM AG Asset Management Multimedia-Konferenz Wangen, 16.06.2010 Helmut Knestel Asset Management Daniel Zindstein Asset Management 1 Agenda: Aktueller Marktüberblick DANIEL ZINDSTEIN Positionierung und

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Neues Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, Juni 2008 ( A ) Feri Fund Awards 2008. Lipper Fund Awards Austria 2007. (Kategorie: Renten Euro)

Kathrein Euro Bond. Wien, Juni 2008 ( A ) Feri Fund Awards 2008. Lipper Fund Awards Austria 2007. (Kategorie: Renten Euro) KathreinEuroBond&KathreinCorporateBond_16062008_Fondsprofessionell.ppt Kathrein Euro Bond Wien, Juni 2008 Lipper Fund Awards Austria 2007 Best fund over past 3 & 5 years (Sektor: Bond Eurozone) Lipper

Mehr

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren?

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren? fondsprofessionell.at & fondsprofessionell.de vom 05.12.2013 http://www.fondsprofessionell.at/news/news-products/nid/spaengler-iqam-invest-tochter-verschmilzt-vollstaendig-mitmutter/gid/1012123/ref/2/

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5 Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic Seite 1 von 5 Dachfonds AT0000A0HR31 VB Premium-Evolution 25 Max.25% Aktienfonds erworben, wobei der Anteil der Veranlagungen mit Aktienrisiko

Mehr

Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise

Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise Harald Bareit* Die Euro-Krise erfasst immer mehr Länder und ein vorläufiges Ende ist (noch) nicht absehbar. Die Kombination aus niedrigen Zinsen, dramatisch

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

ASSETKLASSE TOM RENTEN FUTURE-INDEX. Microstep Financial Markets AG, Referent: Markus Höchtl, Vorstand

ASSETKLASSE TOM RENTEN FUTURE-INDEX. Microstep Financial Markets AG, Referent: Markus Höchtl, Vorstand ASSETKLASSE TOM RENTEN FUTURE-INDEX Microstep Financial Markets AG, Referent: Markus Höchtl, Vorstand Aktives Rentenmanagement mit Staatsanleihen-Futures im Niedrigzinsumfeld. Die Situation: Die Zinsen

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Portfolio Manager Interview

Portfolio Manager Interview Portfolio Manager Interview 5 Jahres Jubiläum Swisscanto (LU) Bond Invest Gobal Corporate Fund Hat ein Fonds die 5 Jahres Marke erreicht, gilt er in der Finanzwelt als etabliert und rückt damit verstärkt

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, 30.4.2007 ( A ) Feri Rating Deutschland & Österreich (Kategorie: Renten Euro) Lipper Fund Awards Austria 2007

Kathrein Euro Bond. Wien, 30.4.2007 ( A ) Feri Rating Deutschland & Österreich (Kategorie: Renten Euro) Lipper Fund Awards Austria 2007 Kathrein_Euro Bond_& Kathrein Corporate Bond_30042007.ppt Kathrein Euro Bond Wien, 30.4.2007 Lipper Fund Awards Austria 2007 Best of fund over past 3 & 5 years (Sektor: Bond Eurozone) Lipper Fund Awards

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone)

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Kathrein Euro Bond Wien, 31. Juli 2009 Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Feri Fund Awards 2009 Germany (category: Bonds Euro) Lipper Fund

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult.

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult. Stiftungsfondsstudie München, im Mai 2015 Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse in Zahlen. Unsere Einschätzung in Worten.

Ihre persönliche Depotanalyse in Zahlen. Unsere Einschätzung in Worten. Ihre persönliche Depotanalyse in Zahlen. Unsere Einschätzung in Worten. Ihr Depot im Überblick: Liquidität Währung Betrag % Sparkonto CHF 22'414 5.7% Sparkonto 2 CHF 19'261 4.9% Sparkonto 3 CHF 1'537 0.4%

Mehr

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch 1 GECAM Adviser Fund - Best of Equity Asset Allocation (Peergroups) Der GECAM Best of Equity setzt sich aus den jeweils

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2014

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2014 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2014 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit.

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. DIE EINZIGARTIGE SAUREN INVESTMENTPHILOSOPHIE: WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER. Den richtigen

Mehr

Handelszeitung Anlagevorschlag

Handelszeitung Anlagevorschlag Handelszeitung Anlagevorschlag ZURICH Dreikönigstrasse 6 Postfach CH-8022 ZürichLUGANO Contrada di Sassello 2 Postfach CH-6900 Luganoinfo@maerki-baumann.ch Telefon +41 44 286 25 25 Telefax +41 44 286 25

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2

Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI. www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Monatsbericht 31. Oktober 2015 D3RS WELT AMI www.bv-vermoegen.de 2 D3RS Welt AMI Anlegen mit System Vorstellung Investmentphilosophie Portfoliostruktur Anlageausschuss www.bv-vermoegen.de

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. PWM Marktbericht Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. Juni 2011 USA Erholung verläuft frustrierend langsam Äußerungen von Ben Bernanke im Nachgang zur US-Notenbanksitzung Ben

Mehr

Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer

Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer Inhalt 1. Dachfonds 2.Multi-Asset-Fonds ( Superfonds ) 3. 130/30-Strategie 4. Target-Fonds 5. Core-Satellite-Ansatz 6.

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT!

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT! STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT Lagerstelle: Beratung und Verwaltung: V-Bank AG München Ingo Asalla GmbH WIE WIR INVESTIEREN Wir investieren in Fonds, die:¹ einen Track Record von 3 Jahren aufweisen. deren

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown).

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown). März 2012 portfolio Fonds-Filter Grundlagen und Methodik Mit dem portfolio Fonds-Filter stellt die Redaktion von portfolio international ein einfaches quantitatives Verfahren zur relativen Bewertung von

Mehr

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Drei Fonds stellen sich vor Schnelle Veränderung an den Märkten Richtig und flexibel investieren Hoher Nutzen

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie Die neue Form der Veranlagung in Kurzform Value Investment Strategie Ausgangslage: Das Verhalten der Märkte Das Wesen der Märkte unserer Zeit erfordert neuartige Ansätze Die Aktienmärkte haben in den letzten

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Juni 2014 Neuerungen im Untersuchungsdesign Seit Ende 2012 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung

Mehr