Informationen zum Studienbeginn

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zum Studienbeginn"

Transkript

1 Informationen zum Studienbeginn Verzeichnis aller Studieneinführungsveranstaltungen für Erstsemester in den Fachbereichen WS 2007/2008

2 Impressum Informationen zum Studienbeginn Wintersemester 2007/2008 Herausgeber Universität Kassel Abt. II - Studium und Lehre Team Studienberatung Redaktion Andrea Braun Skript Sigrid Waldmann Umschlaggestaltung Nina Eisenlohr Juli 2007

3 Gebrauchsanweisung zur Broschüre Herzlich willkommen zum Wintersemester 2007/2008! Diese Broschüre soll Ihnen helfen, sich während der ersten Tage an unserer Hochschule zurechtzufinden. Im Oktober beginnt Ihr Studium mit den Einführungsveranstaltungen in den Fachbereichen In diesen Studieneinführungstagen werden alle nötigen Informationen zum Studieneinstieg vermittelt, insbesondere zur Gestaltung des Stundenplans im ersten Semester und zu den Beratungsmöglichkeiten im Studium. Die Lehrveranstaltungen schließen sich an diese Einführungstage an und beginnen somit am Donnerstag, dem Tipps zum Umgang Auf den folgenden Seiten finden Sie die Ersttermine aller allgemeinen und fachspezifischen Veranstaltungen in alphabetischer Reihenfolge, untergliedert in: * Lehramtsstudiengänge, Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik * Bachelor- und Diplomstudiengänge * Künstlerische Studiengänge * Postgraduale Studiengänge Die für Ihren Studiengang zuständigen Fachbereiche sind in der Tabelle in der Rubrik Studiengang" aufgeführt. Die Ziffern der Raumangaben haben folgende Bedeutung: (Ausnahme: Henschelstr. 2) Raum 3245 < Raumnummer ( 3-stellig = Erdgeschoss) ^ Stockwerk Des Weiteren sind die wichtigsten Anlaufstellen, Beratungsund Informationsangebote sowie die Lagepläne der Universität in diesem Erstsemesterinfo zusammengefasst. Weiterführende Tipps und Informationen finden Sie in der Broschüre Studieren in Kassel, die Sie im Studentenwerk Kassel oder im Studienservice der Universität Kassel erhalten können. Das Team Studienberatung wünscht Ihnen einen erfolgreichen Studienbeginn. Andrea Braun 1

4 Inhaltsverzeichnis Geleitwort Einführungsveranstaltungen Programm der Einführungswoche der Lehramtsstudiengänge, Berufs- und Wirtschaftspädagogik Facheinführungen Lehramt, Berufs- und Wirtschaftspädagogik Bachelor- und Diplomstudiengänge Mathematik-Vorkurse Künstlerische Studiengänge Postgraduale Studiengänge Erstsemesterbegrüßung Anlaufstelle Studienservice Lehrveranstaltungs- und Rückmeldezeiten Anlaufstellen zur allgemeinen Studienberatung Sprechstunden des Teams Studienberatung Beratungsstelle für Lernberatung und Schreibberatung Anlaufstellen zur Studienfachberatung Studentenwerk Kassel Sonstige Beratungs- und Informationsangebote Akademisches Auslandsamt AStA Allgemeiner Studierendenausschuss Beratung für behinderte und chronisch kranke Studierende 43 Beratung im Studentenwerk Frauenbeauftragte der Universität Kassel Studieren mit Kind Hochschulrechenzentrum INTERNATIONALES ZENTRUM / Sprachenzentrum Lehrveranstaltungsverzeichnis Universitätsbibliothek Finanzen & Soziales BAföG Jobvermittlung Jugendherberge Semesterticket Studienbeiträge Studienfinanzierungsberatung beim Studentenwerk Zimmer- und Wohnungssuche Freizeit & Kultur Allgemeiner Hochschulsport Hochschulmusik Hochschulstandorte & Lagepläne Sicherheit auf dem Campus Die Bereiche der Universität Kassel Lageplan Großsporthalle" Lageplan Heinrich-Plett-Straße ( AVZ)" Lageplan " Lageplan Menzelstraße Lageplan Wilhelmshöher Allee Lageplan Witzenhausen"

5 Geleitwort Sie alle, die sich an der Universität Kassel neu eingeschrieben haben, heiße ich herzlich willkommen. Sie beginnen einen wichtigen neuen Lebensabschnitt. Er ist sicherlich mit großen Erwartungen verbunden, die Sie an Ihre Universität und auch sich selbst gegenüber haben. Es gibt aber auch Erwartungen der Universität an Sie. Die Universität will der Ort gemeinsamer wissenschaftlicher Arbeit sein. Dies kann nur dann Realität werden, wenn die Studierenden ihrem Studium ausreichend Zeit einräumen. So erhöhen sich auch spürbar die Chancen, dass Sie Ihr Studium in angemessener Zeit erfolgreich beenden. Sie sollten sich aber nicht nur aktiv in das Studium stürzen; Sie werden auch Mitglied der Universität als Gemeinschaft und Sie sind aufgerufen, sich am sozialen und kulturellen Leben, an der Selbstverwaltung und am wissenschaftlichen Diskurs über die Fächergrenzen hinweg zu beteiligen. Diese Broschüre soll Ihnen als Leitfaden in Ihren ersten Hochschultagen dienen. Mit den Veranstaltungen in der Studieneinführung und mit der Übersicht über unsere Beratungsangebote wollen wir Ihnen den Einstieg in eine zunächst fremde, aber auch reizvoll vielseitige Institution erleichtern. Falls Sie Orientierungshilfe über die Studieneinführungstage hinaus für Ihren individuellen Studienanfang oder auch später benötigen, scheuen Sie sich nicht, Professorinnen und Professoren, die Fachschaft, die Dekanate, die Studienfachberatung oder auch die Verwaltung und das Studentenwerk anzusprechen. Alle werden sich um einen guten Start und eine gute Studienatmosphäre bemühen. Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep Präsident der Universität Kassel 3

6 Einführungsveranstaltungen Lehramtsstudiengänge, Berufs- und Wirtschaftspädagogik Für die Studierenden der Lehramtsstudiengänge sowie der Berufspädagogik (B.A.) und Wirtschaftspädagogik (B.A.) finden gemeinsame Studieneinführungstage statt, die von Studierenden höherer Semester veranstaltet werden. Dieser Termin ist am Montag, den um Uhr in der Zentralmensa (HoPla). Darüber hinaus werden Einführungen in die einzelnen Unterrichtsfächer für das Lehramt (siehe S. 5-9) angeboten. Achtung: Für die Fächer Geschichte sowie Politik und Wirtschaft werden vom Fachbereich 05 Einführungstutorien ab dem angeboten! Programm der Einführungswoche im WS 2007/2008 Montag, Uhr anschließend Dienstag, Uhr Allgemeine Begrüßung der Studienanfänger/innen in der Zentralmensa Aufteilung in Kleingruppen Einführung in die modularisierten Studiengänge (Diagonale 1, Hörsaal I) ab Uhr Facheinführungen (s. Seite 5-9) ab Einführung in die B.A.-Studiengänge Berufs- und Wirtschaftspädagogik (s. Seite 5 und 9) Uhr Stadtrallye (Treffpunkt Rathaus) Uhr Mittwoch, ab Uhr Allgemeines Nachtreffen (Raum wird noch bekannt gegeben) Facheinführungen (s. Seiten 5-9) Uhr Kneipenrallye (Treffpunkt vor der Bibliothek am HoPla) Aktuelle Informationen und gegebenenfalls Änderungen zum Verlauf dieses Programms finden Sie auch im Internet unter 4

7 Facheinführungen Lehramt, Berufs- und Wirtschaftspädagogik Die Facheinführungen sind spezielle Informationsveranstaltungen, die Sie mit dem Aufbau und Ablauf der einzelnen Studienfächer bekannt machen. Die Termine und Ortsangaben stehen auf den folgenden Seiten. Wenn zwei Termine angeführt sind, können Sie wählen, welchen Sie wahrnehmen wollen. Studienfach Zeit Ort Arbeitslehre (Lehramt Haupt- und Realschule) Fachbereich 07 Berufspädagogik (B.Ed.) FB Uhr oder Uhr Raum 106 Raum 106 Raum 298 Mathematik-Vorkurs für Berufspädagogik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Biologie (Lehrämter) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Uhr oder Uhr und Uhr Hörsaal 282 Hörsaal 282 Hörsaal 282 Hörsaal 282 Mathematik-Vorkurs für das Unterrichtsfach Biologie Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Chemie (Lehrämter) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Uhr oder Uhr und Uhr Hörsaal 282 Hörsaal 282 Hörsaal 282 Hörsaal 282 Mathematik-Vorkurs für das Unterrichtsfach Chemie Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. 5

8 Studienfach Zeit Ort Deutsch (Lehrämter) Fachbereich 02 Englisch (Lehrämter) Einführung der Lehrenden Einführung der Lehrenden Fachbereich 02 oder Uhr Uhr oder Uhr Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 3 Hörsaal II Die Facheinführungen der Fachschaft finden im Anschluss an die Veranstaltungen der Lehrenden statt. Französisch (Lehrämter) Fachbereich Uhr oder Uhr Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 3 Hörsaal II Die Facheinführungen der Fachschaft finden im Anschluss an die Veranstaltungen der Lehrenden statt. Obligatorischer Einstufungstest für Französisch: Ohne Einstufungstest erfolgt keine Einteilung in die Sprachpraxiskurse! Schriftlicher Test: Mittwoch,, Uhr, Georg-Forster-Str. 3, Raum Mündlicher Test: Donnerstag, von bis Uhr und bis Uhr in der Georg-Forster-Str. 3, Räume 0206 und 0207 (bitte in aushängende Listen eintragen). Geschichte (Lehrämter) Einführung in das Lehramt Begrüßung und Beginn der 4-tägigen Orientierungstutorien Fachbereich 05 Kunst (Lehrämter) Fachbereich 20 khs Uhr und oder Diagonale 5 Hörsaal III Diagonale 1 Hörsaal I Menzelstr Stock Südbau (Eingang C)/Seminarraum Menzelstr Stock Südbau (Eingang C)/Seminarraum 6

9 Studienfach Zeit Ort Mathematik (Lehramt Grundschule) Fachbereich Uhr oder Uhr Raum 100 Raum 282 Mathematik-Vorkurs für das Unterrichtsfach Mathematik / Lehramt Grundschule Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Mathematik (Lehramt Haupt- und Realschule) Fachbereich Uhr oder Uhr Raum 1409 Raum 2404 Mathematik-Vorkurs für das Unterrichtsfach Mathematik / Lehramt Haupt- und Realschule Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Mathematik (Lehramt Gymnasium) Fachbereich Uhr oder Uhr Raum 100 Raum 1403 Mathematik-Vorkurs für das Unterrichtsfach Mathematik / Lehramt Gymnasium Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Musik (Lehrämter) Fachbereich 01 Philosophie (Lehramt Gymnasium) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr oder Uhr Uhr und Uhr oder Uhr und Uhr Raum 439/Eingang G Raum 439/Eingang G Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 1122 Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 1122 Nora-Platiel-Str. 1 Raum 1207 Nora-Platiel-Str. 1 Raum

10 Studienfach Zeit Ort Physik (Lehrämter) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich 18 und Uhr oder Uhr und Uhr Raum 1293 Raum 1170 Raum 1293 Raum 1170 Mathematik-Vorkurs für das Unterrichtsfach Physik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Politik und Wirtschaft (Lehrämter) Einführung in das Lehramt Begrüßung und Beginn der 4-tägigen Orientierungstutorien Fachbereich 05 Religion (Lehrämter) Evangelische Religion Fachbereich 01 Religion (Lehrämter) Katholische Religion Fachbereich 01 Sachunterricht (Lehramt Grundschule) Fachbereich 18 Spanisch (Lehramt Gymnasium) Fachbereich Uhr und Uhr oder Uhr Uhr oder Uhr Uhr oder Uhr Uhr oder Uhr Diagonale 5 Hörsaal III Diagonale 1 Hörsaal I Nora-Platiel-Str. 6 Raum 207 Nora-Platiel-Str. 5 R. 0109/0110 Diagonale 9 Raum 0422 Diagonale 9 Raum 0422 Raum 107 Raum 107 Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 3 Hörsaal II Die Facheinführungen der Fachschaft finden im Anschluss statt. 8

11 Studienfach Zeit Ort Fortsetzung Spanisch (Lehramt Gymnasium) Obligatorischer Einstufungstest für Spanisch (bei vorhandenen Vorkenntnissen): Ohne Einstufungstest erfolgt keine Einteilung in die Sprachpraxiskurse. Dienstag, von 9.00 bis Uhr in der Georg-Forster-Str. 3, Raum Sport (Lehrämter) Fachbereich 05 Wirtschaftspädagogik (B.Ed.) Fachbereich Uhr oder Uhr Damaschkestr. 25 Seminarraum Auepark-Sporthalle Seminarraum Auepark-Sporthalle Raum 298 Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftspädagogik Der Fachbereich 07 bietet für die Studienanfänger/innen Wirtschaftswissenschaften (B.A.) in der Zeit vom bis täglich einen Mathematik-Vorkurs an. An diesem Kurs können auch die Wirtschaftspädagogen/innen teilnehmen. Treffpunkt zur ersten Veranstaltung: um Uhr am Holländischen Platz, Diagonale 5, Hörsaal III. 9

12 Bachelor- und Diplomstudiengänge Auf den folgenden Seiten finden Sie die Ersttermine der Einführungsveranstaltungen, die sich in der Regel über mehrere Tage erstrecken. Das Programm der Fachbereichseinführungen wird Ihnen an diesem Termin mitgeteilt! Studienfach Zeit Ort Architektur (B.Sc.) Fachbereich 06 Bauingenieurwesen (Diplom) Fachbereich Uhr Uhr Diagonale 3 Hörsaal II Mönchebergstr. 7 Hörsaal 400 Mathematik-Vorkurs für Bauingenieurwesen Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Berufsbezogene Mehrsprachigkeit (B.A.) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Diagonale 3 Hörsaal II Treffpunkt: Foyer der Bibliothek/Diagonale 10 Berufspädagogik steht bei den Lehramtsstudiengängen ab S. 4 Biologie (Diplom) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Uhr Raum 282 Hörsaal 282 Mathematik-Vorkurs für Biologie Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Elektrotechnik (Diplom) Fachbereich Uhr Wilhelmsh. Allee 73 Raum 1603 Mathematik-Vorkurs für Elektrotechnik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. 10

13 Studienfach Zeit Ort English and American Studies (B.A.) Einführung der Fachschaft Einführung der Lehrenden Fachbereich Uhr und Uhr Treffpunkt: Foyer der Bibliothek/Diagonale 10 Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Nebenfächer im Bachelor-Studiengang English and American Studies: Germanistik (Nebenfach) Fachbereich 02 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0211 Geschichte (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S.13 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Kunstwissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 20 Philosophie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Menzelstraße Raum 3140 Südbau Nora-Platiel-Str. 1 Raum 1207 Politikwissenschaft (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 17 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Soziologie (Nebenfach): Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 19 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. English and American Culture and Business Studies (B.A.) Einführung der Fachschaft Einführung der Lehrenden Fachbereich Uhr und Uhr Treffpunkt: Foyer der Bibliothek/Diagonale 10 Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftswissenschaften Der Fachbereich 07 bietet in der Zeit vom bis täglich einen Mathematik-Vorkurs an. Treffpunkt zur ersten Veranstaltung: um Uhr am Holländischen Platz, Diagonale 5, Hörsaal III. 11

14 Studienfach Zeit Ort Germanistik (B.A.) Fachbereich Uhr Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Germanistik: English and American Studies (Nebenfach) Fachbereich 02 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0210 Geschichte (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 13 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Kunstwissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 20 Philosophie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Menzelstraße Raum 3140 Südbau Nora-Platiel-Str. 1 Raum 1207 Politikwissenschaft (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 17 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Soziologie (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 19 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. 12

15 Studienfach Zeit Ort Geschichte (B.A.) Einführung in den B.A. Begrüßung und Beginn der 4-tägigen Orientierungstutorien Fachbereich Uhr und Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 1 Hörsaal I Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Geschichte: Arbeitswissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 15 English and American Studies (Nebenfach) Fachbereich 02 Germanistik (Nebenfach) Fachbereich 02 Informatik (Nebenfach) Fachbereich 17 Kunstwissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 20 Philosophie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Uhr Uhr Raum 236 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0210 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0211 Raum 2404 Menzelstraße Raum 3140 Südbau Nora-Platiel-Str. 1 Raum 1207 Politikwissenschaft (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 17 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Psychologie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Holländische Str Raum 2200 Soziologie (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 19 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Wirtschaftswissenschaften (Nebenfach) Fachbereich Uhr Nora-Platiel-Str. 9 Raum

16 Studienfach Zeit Ort Hispanistik (Diplom) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Diagonale 3 Hörsaal II Treffpunkt: Foyer der Bibliothek/Diagonale 10 Obligatorischer Einstufungstest für Spanisch Hauptfach (bei vorhandenen Vorkenntnissen): Ohne Einstufungstest erfolgt keine Einteilung in die Sprachpraxiskurse! Dienstag, von bis Uhr, Georg-Forster-Str. 3, Raum Einstufungstest für Französisch (Nebenfach) Schriftlicher Test: Mittwoch,, Uhr, in der Georg- Forster-Str. 3, Raum Mündlicher Test: Donnerstag, von Uhr und Uhr in der Georg-Forster-Str. 3, Räume 0206 und 0207 (bitte in aushängende Listen eintragen). Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftswissenschaften Der Fachbereich 07 bietet in der Zeit vom bis täglich einen Mathematik-Vorkurs an. Treffpunkt zur ersten Veranstaltung: um Uhr am Holländischen Platz, Diagonale 5, Hörsaal III. Informatik (B.Sc.) Fachbereich Uhr Wilhelmsh. Allee 73 Raum 1603 Mathematik-Vorkurs für Informatik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Kunstwissenschaft (B.A.) Fachbereich 20 khs Menzelstr Raum 3140 Südbau Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Kunstwissenschaft: English and American Studies (Nebenfach) Fachbereich 02 Germanistik (Nebenfach) Fachbereich 02 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0210 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0211 Geschichte (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 13 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Philosophie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Nora-Platiel-Str. 1 Raum

17 Studienfach Zeit Ort Fortsetzung Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Kunstwissenschaft: Politikwissenschaft (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 17 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Soziologie (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 19 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Landschaftsplanung/ -architektur (B.Sc.) Fachbereich 06 Maschinenbau (Diplom) Fachbereich Uhr Uhr Diagonale 3 Hörsaal II Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 0117 Mathematik-Vorkurs für Maschinenbau Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Mathematik (B.Sc.) Fachbereich Uhr Raum 1403 Mathematik-Vorkurs für Mathematik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Mechatronik (Diplom) Fachbereich Uhr Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 0117 Mathematik-Vorkurs für Mechatronik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Nanostrukturwissen schaft (Diplom) Fachbereich Uhr Hörsaal 282 Mathematik-Vorkurs für Nanostrukturwissenschaft Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. Ökologische Landwirtschaft (B.Sc.) Fachbereich Uhr Witzenhausen Nordbahnhofstr. 1 a Neue Aula 15

18 Studienfach Zeit Ort Philosophie (B.A.) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Uhr Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 1122 Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 1122 Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Philosophie: English and American Studies (Nebenfach) Fachbereich 02 Germanistik (Nebenfach) Fachbereich 02 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0210 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0211 Geschichte (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 13 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Kunstwissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 20 Mathematik (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Menzelstraße Raum 3140 Südbau Raum 2404 Politikwissenschaft (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 17 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Soziologie (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 19 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Statistik (Nebenfach) Fachbereich 17 Physik (B.Sc.) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr Uhr und Uhr Raum 2404 Raum 1102 Raum 1170 Mathematik-Vorkurs für Physik Die Termine des Vorkurses finden Sie auf Seite Der Besuch dieses Kurses wird dringend empfohlen. 16

19 Studienfach Zeit Ort Politikwissenschaft (B.A.) Einführung in den B.A. Begrüßung und Beginn der 4-tägigen Orientierungstutorien Fachbereich Uhr und Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 1 Hörsaal I Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Politikwissenschaft: Arbeitswissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 15 English and American Studies (Nebenfach) Fachbereich 02 Germanistik (Nebenfach) Fachbereich Uhr Raum 236 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0210 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0211 Geschichte (Nebenfach Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 13 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Informatik (Nebenfach) Fachbereich 17 Kunstwissenschaft (NF) Fachbereich 20 Philosophie (Nebenfach) Fachbereich 01 Psychologie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Uhr Uhr Raum 2404 Menzelstraße Raum 3140 / Südbau Nora-Platiel-Str. 1 Raum 1207 Holländische Str Raum 2200 Soziologie (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 19 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Wirtschaftswissenschaften (Nebenfach) Fachbereich Uhr Nora-Platiel-Str. 9 Raum

20 Studienfach Zeit Ort Romanistik (Diplom) Einführung der Lehrenden Einführung der Fachschaft Fachbereich Uhr und Diagonale 3 Hörsaal II Treffpunkt: Foyer der Bibliothek/Diagonale 10 Obligatorischer Einstufungstest für Hauptfach Französisch: Ohne Einstufungstest erfolgt keine Einteilung in die Sprachpraxiskurse! Schriftlicher Test: Mittwoch,, Uhr, Georg-Forster-Str. 3, Raum 3236 Mündlicher Test: Donnerstag, von Uhr und Uhr in der Georg-Forster-Str. 3, Räume 0206 und 0207 (bitte in aushängende Listen eintragen). Obligatorischer Einstufungstest für Nebenfach Spanisch (bei vorhandenen Vorkenntnissen): Dienstag, von bis Uhr, Georg-Forster-Str. 3, Raum Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftswissenschaften Der Fachbereich 07 bietet in der Zeit vom bis täglich einen Mathematik-Vorkurs an. Treffpunkt zur ersten Veranstaltung: um 8.30 Uhr am Holländischen Platz, Diagonale 5, Hörsaal III. Soziale Arbeit (B.A.) Fachbereich 04 Samstag! Uhr Diagonale 1 Hörsaal I Info von der studentischen Infowochen-AG: Die studentische Einführung geht von Samstag, den bis Mittwoch, den und beinhaltet ein Abendprogramm. Wichtig: Ihr braucht eine Isomatte! Informationen von Studierenden des Fachbereiches 04 für Erstsemester stehen unter: 18

21 Studienfach Zeit Ort Soziologie (B.A.) Einführung in den B.A. Begrüßung und Beginn der 4-tägigen Orientierungstutorien Fachbereich Uhr und Diagonale 3 Hörsaal II Diagonale 1 Hörsaal I Nebenfächer im Bachelor-Studiengang Soziologie: Arbeitswissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 15 English and American Studies (Nebenfach) Fachbereich 02 Germanistik (Nebenfach) Fachbereich Uhr Raum 236 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0210 Nora-Platiel-Str. 6 Raum 0211 Geschichte (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 13 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Informatik (Nebenfach) Fachbereich 17 Kunstwissenschaft (Nebenfach) Fachbereich 20 Philosophie (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Uhr Raum 2404 Menzelstraße Raum 3140 Südbau Nora-Platiel-Str. 1 Raum 1207 Politikwissenschaft (Nebenfach) Sie können an den Orientierungstutorien teilnehmen, siehe S. 17 oder sich ab dem am Info-Desk in der Nora-Platiel-Str. 1 informieren. Psychologie (Nebenfach) Fachbereich 07 Wirtschaftswissenschaften (Nebenfach) Fachbereich Uhr Uhr Holländische Str Raum 2200 Nora-Platiel-Str. 9 Raum

22 Studienfach Zeit Ort Stadt- und Regionalplanung (B.Sc.) Fachbereich 06 Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom) Fachbereich Uhr Uhr Diagonale 3 Hörsaal II Mönchebergstr. 7 Raum 614 Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftsingenieurwesen Den Vorkurs wählen Sie entsprechend Ihrer Fachrichtung; die Kurse sind bei den Studiengängen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik oder Maschinenbau auf den Seiten aufgeführt. Wirtschaftspädagogik steht bei den Lehramtsstudiengängen ab Seite 4. Wirtschaftsrecht (LL.B.) Mehrtägige Orientierungstutorien Fachbereich 07 Wirtschaftswissenschaften (B.A.) Fachbereich 07 Beginn: Uhr Uhr Arnold-Bode-Str.12 Hörsaal VI Diagonale 1 Hörsaal I Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftswissenschaften Der Fachbereich 07 bietet in der Zeit vom bis täglich einen Mathematik-Vorkurs an. Treffpunkt zur ersten Veranstaltung: um Uhr am Holländischen Platz, Diagonale 5, Hörsaal III. 20

23 Mathematik-Vorkurse Studiengänge Elektrotechnik, Informatik, Berufspädagogik und Wirtschaftsingenieurwesen (Fachrichtung Elektrotechnik): 1. Treffen: Uhr am im Hörsaal 1603, Wilhelmshöher Allee Neubau (Emilienstraße) Dauer: von Montag bis Freitag Uhrzeit: jeweils von bis Uhr Ort: Wilhelmshöher Allee Neubau (Emilienstraße) Raum: Hörsaal 1603 Dozent: Dipl.-Math. Dörthe Janssen Übungen in Gruppen: täglich von bis Uhr Alternativ bieten wir in diesem Jahr erstmalig einen E-Learning- Kurs mit verkürzter Präsenszeit und freierer Zeiteinteilung an. Dieser Kurs beginnt am um Uhr im Hörsaal 1409 in der (nähere Informationen finden Sie auf Seite 23.) Ihre Anmeldung können Sie ab Mitte August bis zum unter vornehmen. Bei Vorlage Ihrer Immatrikulationsbescheinigung ist Ihre Teilnahme an dem Vorkurs von vornherein kostenlos. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die Immatrikulationsbescheinigung am Ende des Kurses nachzureichen. Studiengänge Mechatronik, Maschinenbau, Berufspädagogik und Wirtschaftsingenieurwesen (Fachrichtung Maschinenbau): 1. Treffen: Uhr am im Hörsaal I, Diagonale 1 Dauer: Montag bis Freitag Uhrzeit: jeweils von bis Uhr Ort: Diagonale 1 Raum: Hörsaal I Dozent: Stefan Podwomy Übungen in Gruppen: täglich von bis Uhr Studiengänge Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen (Fachrichtung Bauingenieurwesen): Die Veranstaltungen finden vom bis statt. 1. Treffen: Uhr am im Hörsaal I, Diagonale 1 Dauer: Montag bis Freitag Uhrzeit: jeweils von bis Uhr Ort: Diagonale 1 Raum: Hörsaal I Dozent: Stefan Podwomy Übungen in Gruppen: täglich von bis Uhr Alternativ bieten wir in diesem Jahr erstmalig einen E-Learning- Kurs mit verkürzter Präsenszeit und freierer Zeiteinteilung an. 21

24 Dieser Kurs beginnt am um Uhr im Hörsaal 1409 in der (nähere Informationen finden Sie auf Seite 23.) Ihre Anmeldung können Sie ab Mitte August bis zum unter vornehmen. Bei Vorlage Ihrer Immatrikulationsbescheinigung ist Ihre Teilnahme an dem Vorkurs von vornherein kostenlos. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die Immatrikulationsbescheinigung am Ende des Kurses nachzureichen. Studiengänge: Biologie (Diplom), Mathematik (B.A.), Nanostrukturwissenschaften (Diplom), Physik (Bachelor) Unterrichtsfächer: Chemie, Physik und Mathematik (Lehramt Gymnasium): Die Veranstaltungen finden vom statt. Treffen: Uhr am im Hörsaal 282, Heinrich-Plett-Straße 40 Dauer: von Montag bis Freitag Uhrzeit: jeweils von bis Uhr Ort: Heinrich-Plett-Straße 40 Raum: Hörsaal 282 Dozent: Dipl.-Math. Stephan Schreiber Übungen in Gruppen: täglich von bis Uhr Alternativ bieten wir in diesem Jahr erstmalig einen E-Learning- Kurs mit verkürzter Präsenszeit und freierer Zeiteinteilung an. Dieser Kurs beginnt am ! um Uhr im Hörsaal 1409 in der (nähere Informationen finden Sie auf Seite 23.) Ihre Anmeldung können Sie ab Mitte August bis zum unter vornehmen. Bei Vorlage Ihrer Immatrikulationsbescheinigung ist Ihre Teilnahme an dem Vorkurs von vornherein kostenlos. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die Immatrikulationsbescheinigung am Ende des Kurses nachzureichen. Unterrichtsfach Mathematik für Grundschule, Haupt- und Realschule : Die Veranstaltungen finden vom statt. 1. Treffen: Uhr am im Hörsaal 298, Heinrich-Plett-Straße 40 Dauer: jeweils Montag bis Freitag Uhrzeit: jeweils von bis Uhr Ort: Heinrich-Plett-Straße 40 Raum: Hörsaal 298 Dozent: Dipl.-Math. Liesa Denecke Übungen in Gruppen: täglich von bis Uhr 22

25 Alternativ bieten wir in diesem Jahr erstmalig einen E-Learning- Kurs mit verkürzter Präsenszeit und freierer Zeiteinteilung an. Dieser Kurs beginnt am ! um Uhr im Hörsaal 1409 in der (nähere Informationen finden Sie weiter unten.) Ihre Anmeldung können Sie ab Mitte August bis zum unter vornehmen. Bei Vorlage Ihrer Immatrikulationsbescheinigung ist Ihre Teilnahme an dem Vorkurs von vornherein kostenlos. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die Immatrikulationsbescheinigung am Ende des Kurses nachzureichen. E-Learning-Kurs Alternativ bietet der Fachbereich 17 in diesem Jahr erstmalig einen E-Learning-Kurs an. Die Vorteile hierfür sind: * Freie Zeiteinteilung durch weniger Präsenztage * Lernen mit multimedialem Material * Ausgleich spezifischer Wissensdefizite durch individualisierbares Lernprogramm * Unterstützung des Lernens durch diagnostische Tests * Foren und Chats zu Themen des Vorkurses mit Mathematikexperten und anderen Kursteilnehmern * Bessere Nutzung der Präsenztermine zur individuellen Lernbetreuung Dieser Kurs beginnt am ! Eine rechtzeitige Anmeldung ist empfehlenswert, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Ein Internetzugang wird vorausgesetzt. Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter Ihre Anmeldung können Sie ab Mitte August 2007 bis vornehmen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Pascal Fischer 23

26 Künstlerische Studiengänge Studienfach Zeit Ort Bildende Kunst Fachbereich 20 - khs Produkt-Design Fachbereich 20 - khs Visuelle Kommunikation Fachbereich 20 - khs Uhr Menzelstr Raum 1240 Südbau Menzelstr. 13 Raum 0605 Hörsaal Menzelstr Basisraum Visuelle. Kommunikation Bitte Beschilderung beachten! 24

27 Postgraduale Studiengänge Studienfach Zeit Ort Architektur (M.Sc.) Fachbereich 06 Bauingenieurwesen (Diplom II) Fachbereich 14 Berufspädagogik (M.Ed.) Fachbereich 07 Deutsch als Fremdsprache (M.A.) Fachbereich 02 Elektrotechnik (Diplom II) Fachbereich 16 English and American Studies (M.A.) Fachbereich 02 English and American Culture and Business Studies (M.A.) Fachbereich 02 Germanistische Literaturwissenschaft (M.A.) Fachbereich 02 Germanistische Sprachwissenschaft (M.A.) Fachbereich 02 Geschichte (M.A.) Fachbereich 05 Global Political Economy (M.A.) Fachbereich 05 Higher Education (M.A.) INCHER-Kassel Informatik (M.Sc.) Fachbereich Uhr Henschelstr. 2 Raum 1140 Studienfachberatung nach Vereinbarung per Mail mit Prof. Dr. Seim: Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Raum 1217 Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Wilhelmsh. Allee 73 Raum 1603 Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Arnold-Bode-Str. 12 Hörsaal VI Arnold-Bode-Str. 2 Raum 0402 Arnold-Bode-Str. 2 Raum 0408 Mönchebergstr. 17 Raum 4102 Wilhelmsh. Allee 73 Raum

28 Studienfach Zeit Ort International Food Business and Consumer Studies (M.Sc.) Fachbereich Uhr Witzenhausen Steinstraße 19 Hörsaal 23 und Hörsaal 31 Vorbereitungskurs Englisch vom bis Beginn: Montag, den von Uhr, Steinstraße 19, Witzenhausen, Hörsaal 13 International Organic Agriculture (M.Sc.) Fachbereich Uhr Witzenhausen Steinstraße 19 Hörsaal 23/ Hörsaal 33 Vorbereitungskurs Englisch vom bis Beginn: Montag, den von Uhr, Steinstraße 19, Witzenhausen, Hörsaal 13 Kommunikationsmanagement und Dialogmarketing (M.A.) Fachbereich 07 Labour Policies and Globalisation (M.A.) Fachbereich 05 Landschaftsplanung (M.Sc.) Fachbereich 06 Maschinenbau (Diplom II) Fachbereich 15 Mathematik (M.Sc.) Fachbereich 17 Mechatronik (Diplom II) Fachbereich 15 Ökolog. Landwirtschaft (M.Sc.) Fachbereich 11 Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe (M.A.) Fachbereich Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Arnold-Bode-Str. 8 Raum 0113/0114 Arnold-Bode-Str. 2 Raum 0404 Henschelstr. 2 Raum 1140 Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 0117 Raum 1403 Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 0117 Witzenhausen Steinstraße 19 Hörsaal 23 Raum

29 Studienfach Zeit Ort Physik (M.Sc.) Fachbereich 18 Politikwissenschaft (M.A.) Fachbereich 05 Regenerative Energien und Energieeffizienz (M.Sc.) Fachbereich 15 Soziale Arbeit und Lebenslauf (M.A.) Fachbereich 04 Sozialpädagogik an beruflichen Schulen (M.A.) Fachbereich 07 Soziologie (M.A.) Fachbereich 05 Stadt- und Regionalplanung (M.Sc.) Fachbereich 06 Westeuropa (M.A.) Fachbereich 05 Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom II) Fachbereich 07 Wirtschaftspädagogik (M.Ed.) Fachbereich 07 Wirtschaftsrecht (LL.M.) Fachbereich 07 Wirtschaftswissenschaften (M.A.) Fachbereich Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Raum 1102 Arnold-Bode-Str. 2 Raum 0404 Kurt-Wolters-Str. 3 Raum 1120 Arnold-Bode-Str. 10 Raum 1102 Arnold-Bode-Str. 10 Raum 1219 Arnold-Bode-Str. 2 Raum 0409 Henschelstr. 2 Raum 1140 Arnold-Bode-Str. 2 Raum 0402 Individuelle Beratung in der Studienfachberatung siehe S Uhr Raum 1217 Individuelle Beratung in der Studienfachberatung siehe S Uhr Nora-Platiel-Str. 6 Raum

30 Erstsemesterbegrüßung Herzliche Einladung zur Erstsemesterbegrüßung am Mittwoch, dem 17. Oktober 2007 um Uhr im Rathaus der Stadt Kassel Stadtverordneten- und Bürgersaal Begrüßt werden die neuen Studierenden der Universität Kassel durch den Oberbürgermeister der Stadt Kassel Herrn Bertram Hilgen, den Präsidenten der Universität Kassel Herrn Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, die Geschäftsführerin des Studentenwerkes Kassel Frau Christina Walz Es erwartet Sie ein Infomarkt zum Studieren und Leben in Kassel sowie Musik, Snacks und Getränke. Ihr Partner / Ihre Partnerin sowie Ihre Eltern sind ebenfalls herzlich eingeladen. Es freuen sich auf Sie: 28

31 Anlaufstelle Studienservice Der Studienservice ist insbesondere zuständig für: * Immatrikulationsbescheinigungen * Umschreibungen beim Wechsel von Studiengang oder Studienfächern * Rückmeldungen * Beurlaubungen * Exmatrikulationen * Studienbeiträge Ort und Adresse Gebäude der Universitätsverwaltung Mönchebergstr. 19, 1. Etage Kassel Telefax [05 61] Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag bis Uhr Servicetelefon / Call Center des Studienservice [05 61] Montag bis Freitag bis Uhr Montag bis Donnerstag bis Uhr Lehrveranstaltungs- und Rückmeldezeiten Semesterzeiten Wintersemester Sommersemester bis jeden Jahres bis jeden Jahres Lehrveranstaltungszeiten Wintersemester 2007/ bis Sommersemester bis Rückmeldezeiten In jedem Semester muss man sich innerhalb einer festgelegten Frist für das folgende Semester zurückmelden. Die Rückmeldezeiten für das Sommersemester 2008 liegen im Zeitraum bis Nähere Informationen zur Rückmeldung können der Internetseite: entnommen werden. 29

32 Anlaufstellen zur allgemeinen Studienberatung Sprechstunden des Teams Studienberatung * Persönliche Beratung und Orientierungshilfen bei der Studienfachwahl * Orientierungshilfen bei Studienbeginn * Beratung bei Neuorientierung und Studiengangwechsel * Beratung bei Problemen im Studium und mit dem Studium Sprechstunden: Montag bis Donnerstag Uhr bis Uhr Sprechzimmer: Mönchebergstraße 19 (Gebäude der zentralen Verwaltung) Wenn Sie nicht in unsere Sprechstunden kommen können und uns telefonisch kontaktieren möchten, wenden Sie sich bitte an das Call Center unseres Studienservice: Tel. [05 61] Team Studienberatung: Andrea Braun, Franz Böck-Roth, Helga Boemans, Thomas Haubrich Beratungsstelle für Lernberatung und Schreibberatung * Individuelle Beratung im gesamten Studium * Lernberatung: Persönliche Lernorganisation, Arbeitstechniken, Zeitplanung * Schreibberatung: Anleitung beim Planen und Verfassen von schriftlichen Arbeiten und Beratung bei Problemen damit * Anleitung und Hilfen zur effektiven Vorbereitung von Prüfungen Adresse Mönchebergstraße 7, Raum 2211 Sprechzeiten (Gebäude Technik I/II, ein Stockwerk unter dem Sprachenzentrum) Donnerstag bis Uhr und nach Vereinbarung Telefon [05 61] Beratung Franz Böck-Roth M. A. 30

33 Anlaufstellen zur Studienfachberatung in den Fachbereichen Die Raumnummern und Sprechzeiten der Lehrenden, der Studienfachberater und der Studentischen Studienberatung finden Sie in der Regel auf den Internet-Seiten der Fachbereiche unter Hier nennen wir Ihnen für jeden Studiengang / jedes Studienfach (in alphabetischer Reihenfolge) eine erste Anlaufstelle. Anglistik / Amerikanistik FB 02 Studienfachberatung der Fachschaft Georg-Forster-Str. 3 / Raum 0242 Die Sprechzeiten hängen am Fachschaftsraum aus. Kontakt: Arbeitslehre FB 07 Studienfachberatung Dr. Gottfried Feig / Raum 1200 Dienstag Uhr Dr. Rüdiger Schnause / Raum 1214 Donnerstag Uhr Arbeitswissenschaft FB 15 Institut für Arbeitswissenschaft Sekretariat Prof. Dr. Hans Martin Ursula Bauche / Raum 266 Montag Uhr oder nach Vereinbarung Architektur FB 06 Studien -und Prüfungssekretariat Brigitte Markovski Henschelstr. 2 / Raum 3144 Montag bis Freitag Uhr FB 06 Studienfachberatung Prof. Dipl.-Ing. Frank Stepper Bauingenieurwesen bzw. Bauen und Umwelt FB 14 Studienfachberatung Dipl.-Ing. Bettina Compart Mönchebergstr. 7 / Raum 2312 Dienstag Uhr, Montag und Donnerstag nach Vereinbarung Tel.: [05 61] Kontakt: Studentische Studienberatung siehe nächste Seite! 31

34 Studentische Studienberatung Matthias Kompfe Mönchebergstr. 7 / Raum 2214 Sprechzeiten: siehe Aushang und n. V. Tel.: [05 61] Kontakt: Berufsbezogene Mehrsprachigkeit Programmbeauftragte Prof. Dr. Franziska Sick Tel.: [05 61] Kontakt: Berufspädagogik FB 07 Studienfachberatung Für Studierende der Fachrichtung Metalltechnik: StR Wolfgang Kirchhoff / Raum 1205 Tel.: [05 61] / Fax [05 61] Kontakt: Für Studierende der Fachrichtung Elektrotechnik: StR Marco Pelz / Raum 1210 Tel.: [05 61] / Fax [05 61] Kontakt: Biologie FB 18 Naturwissenschaften Prof. Dr. K. Weising / Raum 3153 Kontakt: Sprechstunden nach Vereinbarung Chemie FB 18 Naturwissenschaften Prof. Dr. H. Wöhrmann / Raum 3116 Sprechstunden nach Vereinbarung Deutsch / Deutsche Philologie FB 02 Studienfachberatung Dr. Christoph Müller Georg-Forster-Str. 3 / Raum 2208 Montag Uhr Deutsch als Fremdsprache FB 02 Sekretariat DaF Michael Koenig Georg-Forster-Str. 3 / Raum 1245 Siehe Türaushang 32

35 Elektrotechnik FB 16 Studienservice Elektrotechnik / Informatik Wilhelmshöher Allee 73 / Raum 1324 Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Uhr Kontakt: FB 16 Studienfachberatung der Fachschaft Montag und Mittwoch Uhr im Studienservice Elektrotechnik / Informatik Englisch FB 02 Studienfachberatung der Fachschaft Georg-Forster-Str. 3 / Raum 0242 Die Sprechzeiten hängen am Fachschaftsraum aus. Kontakt: N.N. Georg-Forster-Str. 3 / Raum 1249 Tel.: [05 61] Erziehungs- und gesellschaftswissenschaftliches Kernstudium FB 01 Prof. Dr. Friederike Heinzel Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 2220 Sprechstunden siehe Türaushang European Master of Arts in Media, Communication and Cultural Studies FB 01 Studienfachberatung MA Klaus Rümmler Moritzstraße / Leichtbauhalle II Sprechstunden nach Vereinbarung Kontakt: Französisch FB 02 Studienfachberatung der Fachschaft Georg-Forster-Str. 3 / Raum 0242 Die Sprechzeiten hängen am Fachschaftsraum aus. Kontakt: Geschichte FB 05 Studienfachberatung Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 3307 Sprechstunden siehe Aushang Prof. Dr. Helmuth Schneider Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 3208 Sprechstunden siehe Aushang Global Political Economy FB 05 Studienfachberatung Prof. Dr. Christoph Scherrer Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 3214 Sprechstunden siehe Aushang 33

36 Higher Education INCHER-Kassel Ansprechpartnerin Susanne Höckelmann Tel.: [05 61] Kontakt: Sie kann täglich vormittags kontaktiert werden. Hispanistik FB 02 Studienfachberatung der Fachschaft Georg-Forster-Str. 3 / Raum 0242 Die Sprechzeiten hängen am Fachschaftsraum aus. Kontakt: Informatik FB 16 Studienservice Elektrotechnik/ Informatik Wilhelmshöher Allee 73 / Raum 1324 Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Uhr Kontakt: FB 16 Studienfachberatung der Fachschaft Montag und Mittwoch Uhr im Studienservice Elektrotechnik / Informatik International Food Business and Consumer Studies FB 11 Studienfachberatung Prof. Dr. Angelika Ploeger Hans Hemann Steinstraße 19 / Witzenhausen Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel.: [ ] Kontakt: International Organic Agriculture FB 11 Studienfachberatung Prof. Dr. Peter von Fragstein Hans Hemann Steinstraße 19 / Witzenhausen Tel: [ ] Kontakt: Kommunikationsmanagement und Dialogmarketing FB 07 Studienfachberatung Prof. Dr. Andreas Mann Mönchebergstr. 17 Tel: [05 61] Kontakt: Kunst FB 20 Geschäftszimmer Bildende Kunst und Kunstpädagogik Katharina Heinen / Ilka Sandgaard Menzelstraße 15 - Südbau, Raum 1160 Montag bis Freitag Uhr Montag Uhr 34

37 Kunstwissenschaft FB 20 Geschäftszimmer Kunstwissenschaft Regine Koppelmeier Menzelstraße 15 - Südbau, Raum 3285, III. Stock Montag bis Freitag Uhr Labour Policies and Globalisation FB 05 Studienfachberatung Prof. Dr. Christoph Scherrer Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 3214 Sprechstunden siehe Aushang Landschaftsplanung FB 06 Studien- und Prüfungssekretariat Brigitte Markovski Henschelstr. 2 / Raum 3144 Montag bis Freitag Uhr FB 06 Studienfachberatung Prof. Dr. Diedrich Bruns Lehramtsstudiengänge Studienberatung Lehramt Studienführer, Studienordnungen, Beratung bei fachübergreifenden Lehramtsfragen (Fach- und Kernstudium) und Beratungsveranstaltungen: Simona Göbel Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 1304 Dienstag bis Donnerstag Uhr Telefon [05 61] Kontakt Maschinenbau FB 15 Studiendekanin Prof. Dr. rer. nat. Angelika Brückner-Foit Mönchebergstr. 3 / Raum 2111 Tel.: [05 61] Fax: [05 61] Mittwoch Uhr FB 15 - Beratung durch Studierende Mönchebergstr. 7 / Raum 0513 Dienstag Freitag bis Uhr oder n. V. Während der vorlesungsfreien Zeit n. V. Tel.: [05 61] Mathematik (B.A.) FB 17 Studienfachberatung Prof. Dr. Hans-Georg Rück Prof. Dr. Werner Varnhorn Sprechzeiten werden am Schwarzen Brett im 2. Stock (Eingang Raum 2404) ausgehängt. 35

38 Mathematik (B.A.) FB 17 - Beratung durch Studierende Siehe Aushang am Schwarzen Brett im 2. Stock (Raum 2404) Mathematik (Lehramt an Gymnasien und Beruflichen Schulen) FB 17 Studienfachberatung Prof. Dr. Werner Blum Prof. Dr. Maria Specovius-Neugebauer Sprechzeiten werden am Schwarzen Brett im 2. Stock (Eingang Raum 2404) ausgehängt. Mathematik (Lehramt an Haupt- und Realschulen) FB 17 Studienfachberatung Prof. Dr. Rolf Biehler Sprechzeiten werden am Schwarzen Brett im 2. Stock (Eingang Raum 2404) ausgehängt. Mathematik (Lehramt an Grundschulen) FB 17 Studienfachberatung Prof. Dr. Bernd Wollring Sprechzeiten werden am Schwarzen Brett im 2. Stock (Eingang Raum 2404) ausgehängt. Mechatronik FB 15 Studiendekanin Prof. Dr. rer. nat. Angelika Brückner-Foit Mönchebergstr. 3 / Raum 2111 Tel.: [05 61] Fax: [05 61] Mittwoch Uhr Musik FB 01 Studienfachberatung Prof. Dr. Mathias Henke / Raum 441 Dienstag Uhr Nanostrukturwissenschaften FB 18 Naturwissenschaften Prof. Dr. J. Salbeck / Raum 3102 IBC Sprechstunden nach Vereinbarung Ökologische Landwirtschaft FB 11 Studienkoordinator Holger Mittelstraß Steinstr. 19 / Witzenhausen Tel: [ ] Fax: [ ] Kontakt: 36

39 Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe FB 07 Studienfachberatung Juliane Dieterich-Schöpff / Raum 1202 Sprechstunden siehe Türaushang Kontakt: Philosophie FB 01 Studienfachberatung Prof. Dr. Gottfried Heinemann Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 1215 Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Physik FB 18 Naturwissenschaften Prof. Dr. R. Matzdorf / Raum 1164 Sprechstunden nach Vereinbarung Politik FB 05 Studienfachberatung Prof. Dr. Eike Hennig Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 3220 Sprechstunden siehe Aushang Politik und Wirtschaft FB 05 Studienfachberatung Prof. Dr. Sabine Ruß Nora-Platiel-Str. 1 / Raum 3218 Sprechstunden siehe Aushang Produkt Design FB 20 Geschäftszimmer Produkt Design Angelika Kampe Menzelstr Südbau, Raum 0137 Montag bis Donnerstag Uhr / Mittwoch Uhr Psychologie B.A. - Nebenfach FB 07 Studienfachberatung Prof. Dr. Johannes Becker Terminvereinbarung über FB 07 - Sekretariat Psychologie Christiane Dempewolf Raum 2113, Tel.: [05 61] Regina Simmes Raum 2111, Tel.: [05 61] Holländische Str Montag bis Donnerstag Uhr 37

Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15

Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15 Erstsemester- Einführung Anglistik WS 2014/15 Fachschaft 02 http://www.fachschaft02.de/ Kurt-Wolters Str. 5 / Raum 1005 ratundtat@fachschaft02.de Programm Dienstag: 10:00 Einführung im Hörsaal 12:00 Campusführung,

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer Zurück an: Matrikelnummer (wird vom Studierendensekretariat ausgefüllt) Technische Universität Dortmund Studierendensekretariat Emil-Figge-Str. 61 44227 Dortmund Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Mehr

Hochschulwochen 14.01. - 28.02.2013

Hochschulwochen 14.01. - 28.02.2013 Studenten im Hörsaal mit Fragezeichen und Ausrufezeichen vor dem Gesicht BIZ-Logo Logo Hochschulwochen 14.01. - 28.02.2013 roter Balken DIN lang Studieren in Bielefeld Fachhochschule und Universität stellen

Mehr

Einführungsveranstaltungen

Einführungsveranstaltungen en en Einführung in den Masterstudiengang Informationstechnik im Maschinenwesen Mo, Einzel, 10:00-12:00, 18.10.2010-18.10.2010, MA 144 Zu Beginn der Vorlesungszeit findet für alle neuimmatrikulierten Masterstudierenden

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

Herzliche Willkommen an der Uni Landau

Herzliche Willkommen an der Uni Landau Herzliche Willkommen an der Uni Landau Freiwillige Vorkurse Download der Präsentation und weiterer Materialien: http://www.uni-koblenz-landau.de/kompetenzzentrum/kernangebote-ksb/freiwillige-vorkurse/studienstart-landau/downloads

Mehr

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.06.2015 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

V e r k ü n d u n g s b l a t t

V e r k ü n d u n g s b l a t t V e r k ü n d u n g s b l a t t der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 13 Duisburg/Essen, den 04. November 2015 Seite 679 Nr. 129 Ordnung zur Änderung der Fachschaftsrahmenordnung

Mehr

[ ] einen Studiengangwechsel

[ ] einen Studiengangwechsel Antrag auf Änderung / Ergänzung der Einschreibung Nur für Studiengangwechsel im Rahmen der Rückmeldung für das Sommersemester 2015 - Koblenz Rückmeldefrist 1. Jan. 2015 bis 15. Jan. 2015 Wichtiger Hinweis:

Mehr

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Plenumsraum: Tutoren: Ansprechpartner: Arnold-Bode-Str. 12, Hörsaal V Gregor Bodensohn, Dörte Malkus, Lydia Sauer, Peter Diener Elke Döring-Seipel, Seminarleitung

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 -

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 - Prüfungsstatistik - Wintersemester 9/ - Im Wintersemester 9/ wurden die folgenden Abschlussprüfungen bestanden:.) Diplomprüfungen in - Betriebswirtschaftslehre - BWL-Wirtschaftsprüfung - Geographie - Katholische

Mehr

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt. Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.de Version vom 20. Oktober 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fachbereich

Mehr

Thüringer Kultusministerium

Thüringer Kultusministerium Thüringer Kultusministerium Erfurt, den 30. November 2005 Informationen zur Erweiterungsprüfung/Prüfung in einem weiteren Fach nach den Anforderungen der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien

Mehr

Lehramtsordnungen 2011. Studiengang Lehramt an Grundschulen Studiengang Lehramt an Werkreal-, Haupt und Realschulen

Lehramtsordnungen 2011. Studiengang Lehramt an Grundschulen Studiengang Lehramt an Werkreal-, Haupt und Realschulen Lehramtsordnungen 2011 Studiengang Lehramt an Grundschulen Studiengang Lehramt an Werkreal-, Haupt und Realschulen Rahmenbedingungen für beide Lehramtsstudiengänge Studiengebiete: - Bildungswissenschaften:

Mehr

Berufliche und Betriebliche Bildung

Berufliche und Betriebliche Bildung Berufliche und Betriebliche Bildung Bachelor/Master of Education (Berufsziel u.a. Lehramt an beruflichen Schulen) Die Studiengänge Berufliche und Betriebliche Bildung (BBB) vermitteln Ihnen vielfältige

Mehr

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007)

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Fakultät 1 Mathematik 1-Fach-Bachelor (Begleitende Akkreditierung im Rahmen des Verbundprojekts

Mehr

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressentinnen und -interessenten, am Samstag, dem 9. April 2016,

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe Informationstag zum Studienangebot am 10. Mai 2014

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe Informationstag zum Studienangebot am 10. Mai 2014 Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe Informationstag zum Studienangebot am 10. Mai 2014 1 Die PH Karlsruhe in Zahlen 4.263 Menschen 46 Herkunftsländer 36 Sprachen 1 Hochschule 2 Aufbau der Hochschule

Mehr

Sonnabend, 16. April 2011 von 9 bis 14 Uhr

Sonnabend, 16. April 2011 von 9 bis 14 Uhr Veranstaltungsprogramm Besichtigen Mitmachen - Probieren Offene Labore, Sprachenzentrum, Bibliothek Studienmöglichkeiten Zulassungsvoraussetzungen Bewerbungsmodalitäten Persönliche Beratung Sonnabend,

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

Studieren so geht s! allgemein und an der UDE. Melanie Martelock

Studieren so geht s! allgemein und an der UDE. Melanie Martelock Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Melanie Martelock Universität Duisburg-Essen Übersicht Hochschulen (N=432) in Deutschland (staatlich/staatlich anerkannte) Welche

Mehr

Willkommen im Fachbereich Architektur +

Willkommen im Fachbereich Architektur + Willkommen im Fachbereich Architektur + Bauingenieurwesen Stand 23.03.2016 Der Fachbereich Architektur + Bauingenieurwesen begrüßt alle Studentinnen und Studenten der ersten Semester sehr herzlich und

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Verkündungsblatt. Universität Bielefeld. Amtliche Bekanntmachungen. Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004

Verkündungsblatt. Universität Bielefeld. Amtliche Bekanntmachungen. Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004 Universität Bielefeld Verkündungsblatt Amtliche Bekanntmachungen Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004 Inhalt Seite Fakultätsordnung der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

Mehr

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\ Absolventen mit Allgemeiner Hochschulreife und Fachhochschulreife Absolventen Insgesamt (Allgemeinbildende und Berufliche Schulen) Insgesamt Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife Schuljahr / Bundesland

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 23. Februar 2016 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne

Mehr

für die sprachpraktischen Lehrveranstaltungen im Studiengang Master of Education im WS 15/16

für die sprachpraktischen Lehrveranstaltungen im Studiengang Master of Education im WS 15/16 Einschreibung für die sprachpraktischen Lehrveranstaltungen im Studiengang Master of Education im WS 15/16 Studierende im 1. Semester: Bevor Sie eine Anmeldung abgeben, lesen Sie sorgfältig die untenstehenden

Mehr

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M),

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M), Landesverordnung Ober die Festsetzung yon en for e an den staatlichen Hochschulen des Landes Schleswig-Holstein for das Sommersemester 2010 (ZZVO Sommersemester 2010) yom 14. Dezember 2009 Aufgrund des

Mehr

Studium: Grundschulbildung

Studium: Grundschulbildung Studium: Grundschulbildung Universität Koblenz-Landau Campus Landau Prof. Dr. Anja Wildemann 1 Aufbau des Studiums: 1-4.Semester: Fachstudium Lehramtsspezifischer Schwerpunkt: 5 + 6. Semester (Bachelor)

Mehr

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Übersicht Wer wir sind - Die Universität Duisburg-Essen Was Sie erreichen können - Studienabschlüsse Wie Sie hineinkommen - Zulassung zum Studium

Mehr

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014)

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz -

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - LehrerIn werden Lehramtsstudium im Überblick - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - SchülerInneninfotag 2008 Welche Lehrämter kann man an der Uni Duisburg- Essen (UDE) studieren? Wie sind die Chancen auf

Mehr

Statistik über die Bewerber/innen für ein Studium an der Universität Konstanz

Statistik über die Bewerber/innen für ein Studium an der Universität Konstanz Statistik über die /innen für ein Studium an der Universität Konstanz Studienjahr 2014/2015 1. Studienabschnitt (Wintersemester) Stichtag: 31.10.2014 Konstanzer Online-Publikations-System (KOPS) URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-0-269089

Mehr

B.A. European Studies (Major) Prof. Dr. Daniela Wawra Studieninfotag am 11.03.2016

B.A. European Studies (Major) Prof. Dr. Daniela Wawra Studieninfotag am 11.03.2016 B.A. European Studies (Major) Prof. Dr. Daniela Wawra Studieninfotag am 11.03.2016 B.A. European Studies (Major) Europakompetenz, Interdisziplinarität und Internationalität Individuelle Gestaltbarkeit

Mehr

Gasthörerbefragung des Zentrums für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart Studium Generale im Sommersemester 2012

Gasthörerbefragung des Zentrums für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart Studium Generale im Sommersemester 2012 1 Gasthörerbefragung des Zentrums für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart Studium Generale im Sommersemester 2012 I. Persönliche Daten 1. Geschlecht männlich weiblich 2. Alter Jahre 3. Staatsangehörigkeit

Mehr

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehramt Grundschule Lehramt Regelschule Lehramt Förderpädagogik Lehramt berufsbildende Schule Informationen für Studieninteressierte I. Wie bewerbe ich mich für

Mehr

Lehramtsstudium. Informationen und Empfehlungen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend. Grund- und Hauptschulen. Realschulen.

Lehramtsstudium. Informationen und Empfehlungen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend. Grund- und Hauptschulen. Realschulen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Lehramtsstudium Grund- und Hauptschulen Realschulen Gymnasien Förderschulen berufsbildende Schulen Informationen und Empfehlungen www.schuldienst.rlp.de Liebe

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen 262 Nr. 17 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 14. Juli 2015 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Wintersemester 2015/2016 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR)

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) - Empfehlung des Studienausschusses (79. Sitzung vom 8. Juli 2010) - Hintergrund Im Rahmen des Projekts Universität

Mehr

Verkündungsblatt. Amtliche Bekanntmachungen. Nr. 40 / Seite 1 VERKÜNDUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT TRIER Dienstag, 7. Juli 2015

Verkündungsblatt. Amtliche Bekanntmachungen. Nr. 40 / Seite 1 VERKÜNDUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT TRIER Dienstag, 7. Juli 2015 Verkündungsblatt Amtliche Bekanntmachungen Nr. 40 / Seite 1 VERKÜNDUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT TRIER Dienstag, 7. Juli 2015 Herausgeber: Präsident der Universität Trier Universitätsring 15 54296 Trier ISSN

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: März 2016 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Studieren mit beruflicher Qualifikation an der Universität Paderborn. Infoabend am 17.08.2015

Studieren mit beruflicher Qualifikation an der Universität Paderborn. Infoabend am 17.08.2015 Studieren mit beruflicher Qualifikation an der Universität Paderborn Infoabend am 17.08.2015 Inhalt des Vortrags Zugangsvoraussetzungen Universität Paderborn Studiengänge Entscheidungsfindung Unterstützungsangebote

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Kurzinformation. www.uni-bamberg.de/fakultaeten/huwi/faecher/kunst/didaktik_der_kunst/ (Stand: Dezember 2014)

Kurzinformation. www.uni-bamberg.de/fakultaeten/huwi/faecher/kunst/didaktik_der_kunst/ (Stand: Dezember 2014) Kurzinformation KUNST für ein Lehramt an öffentlichen Schulen www.uni-bamberg.de/fakultaeten/huwi/faecher/kunst/didaktik_der_kunst/ (Stand: Dezember 2014) 1. STUDIENMÖGLICHKEITEN 1.1 Kunst als Unterrichtsfach

Mehr

Änderungen im Studium zum Wirtschaftsingenieur durch die Einführung des Bachelor / Mastersystems: Eine Informationsveranstaltung.

Änderungen im Studium zum Wirtschaftsingenieur durch die Einführung des Bachelor / Mastersystems: Eine Informationsveranstaltung. Änderungen im Studium zum Wirtschaftsingenieur durch die Einführung des Bachelor / Mastersystems: Eine Informationsveranstaltung. Univ.-Prof. Dr. habil. Marion A. Weissenberger-Eibl Lehrstuhl für Innovations-

Mehr

Maßnahmen aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre

Maßnahmen aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre Maßnahmen aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre Zuordnung FB 02 Evangelisch- FB 0 Theologische Fakultät Katholisch- Theologische Fakultät Rechtswissenschaftliche

Mehr

Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen Simone Jawor-Jussen Heinrich-Heine-Universität Jelena Schindler Fachhochschule Düsseldorf SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Die Studienwahlentscheidung Heinrich-Heine-Universität

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Anglistik im Magister-Studiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 11.

Studienordnung für das Studium des Faches Anglistik im Magister-Studiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 11. Studienordnung für das Studium des Faches Anglistik im Magister-Studiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 11. April 2003 Aufgrund der 5 Abs. 2 Nr. 2 und 80 Abs. 2 Nr. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Stand: Juni 2015. Sprachanforderungen

Stand: Juni 2015. Sprachanforderungen Stand: Juni 2015 Sprachanforderungen In einigen Studiengängen (insbesondere im geisteswissenschaftlichen Bereich) ist der Nachweis bestimmter Sprachkenntnisse zwingend. Das Niveau der Sprachvoraussetzungen

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Ich freue mich darauf, Schüler für meine Lieblingsfächer zu begeistern Lehramt Gymnasium Bachelor of Science Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor 4 Fakultäten: mehr als 50 Studiengänge mehr

Mehr

I N H A LT S Ü B E R S I C H T

I N H A LT S Ü B E R S I C H T Mitteilungen FU BERLIN 21/2002 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 2. 8. 2002 I N H A LT S Ü B E R S I C H T Bekanntmachungen Zulassungsordnung der Freien Universität Berlin für das Wintersemester

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

Antrag auf Exmatrikulation

Antrag auf Exmatrikulation An Dezernat Studienangelegenheiten Studentensekretariat Antrag auf Exmatrikulation Name, Vorname: geb. am: Matrikel-Nr.: Studiengruppe: Hiermit beantrage ich die Exmatrikulation zum: aus folgendem Grund:

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch MASTER OF EDUCATION. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch MASTER OF EDUCATION. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER MASTER OF EDUCATION Kernfach Englisch Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER LEHRAMT AN MITTELSCHULEN KERNFACH ENGLISCH 2. ABSCHLUSS: Master of Education 3.

Mehr

Information zu den Erweiterungsstudiengängen nach einer Prüfungsordnung 2003

Information zu den Erweiterungsstudiengängen nach einer Prüfungsordnung 2003 Information zu den Erweiterungsstudiengängen nach einer Prüfungsordnung 2003 Für einen Erweiterungsstudiengang können Sie sich direkt einschreiben ohne vorhergehende Bewerbung. Ausnahme: Erweiterungsstudiengang

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Lehramtsstudium. Informationen und Empfehlungen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend. Grund- und Hauptschulen. Realschulen.

Lehramtsstudium. Informationen und Empfehlungen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend. Grund- und Hauptschulen. Realschulen. Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Lehramtsstudium Grund- und Hauptschulen Realschulen Gymnasien Sonderschulen berufsbildende Schulen Informationen und Empfehlungen Liebe Schülerinnen und Schüler,

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Stand: WiSe 2015/16 (06.08.2015) Bachelor-Studiengänge (Bachelor

Mehr

Studium für das Lehramt an Grundschulen Bachelor/Master of Education (ab WS 2007/08)

Studium für das Lehramt an Grundschulen Bachelor/Master of Education (ab WS 2007/08) Studium für das Lehramt an Grundschulen Bachelor/Master of Education (ab WS 2007/08) Die verschiedenen Studienphasen für das Lehramt und Teile des Systems (Universität, Lehrerbildungszentrum, Studienseminar)

Mehr

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote Analyse im Wintersemester 2011/2012 sehr Diplom Betriebswirtschaftslehre 2 2 1,86 0 2 0 0 0 Geographie 26 23 1,75 6 16 1 0 0 Journalistik 14 14 1,62 4 10 0 0 0 Katholische Theologie 1 1 1,79 0 1 0 0 0

Mehr

ERST SEMESTER BROSCHÜRE

ERST SEMESTER BROSCHÜRE Herausgegeben von dem: Fachschaftsrat WiPa d http://www2.hu-berlin.de/wipaed ERST SEMESTER BROSCHÜRE Stand: September 2010 Inhaltsverzeichnis 0) Herzlich Willkommen 3 1) Wichtige Adressen von A-Z 4 2)

Mehr

Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und -Entwicklung, Statistik Tel.: 06131 / 37 460-22 E-Mail: hoffmann@uni-koblenz-landau.

Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und -Entwicklung, Statistik Tel.: 06131 / 37 460-22 E-Mail: hoffmann@uni-koblenz-landau. Studierendenstatistik Wintersemester 2005 / 2006 Herausgeber: Der Präsident der Universität Koblenz-Landau Isaac-Fulda-Allee 3 55124 Mainz Verantwortlich: Christian Hoffmann Referat EDV-Organisation und

Mehr

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen Universität Duisburg-Essen Studierendenparlament Universitätsstraße 2 45141 Essen An die Hochschulöffentlichkeit Telefon 0201/183-2780 E-Mail praesidium@stupa-due.de Raum T02 S00 K13 Datum: 31.07.2013

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Vom 30. Juni 2006. (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2006/2006-11.pdf)

Vom 30. Juni 2006. (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2006/2006-11.pdf) Satzung über die Festsetzung der Zulassungszahlen der im Studienjahr 2006/2007 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg als Studienanfängerinnen oder Studienanfänger sowie im höheren aufzunehmenden Bewerberinnen

Mehr

Wie wähle ich eine Hochschule?

Wie wähle ich eine Hochschule? Wie wähle ich eine Hochschule? Inhalt 1.Was will ich studieren? Selbsteinschätzungstests 2.Welche Hochschulform passt zu mir? 3.Der Weg zum Studiengang 4.Profil der Hochschule/ des Studienganges 5.Welche

Mehr

Abi und dann? Themen heute

Abi und dann? Themen heute technische universität dortmund Zentrum für Information und Beratung Abi und dann? Aktuelle Themen rund um das Thema Studieneinstieg Abi und dann? Themen heute Welcher Studiengang passt zu mir? Wo finde

Mehr

FH-Wochen im BiZ. Berufseinstieg planen. vom 11. Januar bis 01. Februar 2016

FH-Wochen im BiZ. Berufseinstieg planen. vom 11. Januar bis 01. Februar 2016 Berufseinstieg planen FH-Wochen im BiZ vom 11. Januar bis 01. Februar 2016 Publication name: BiZ Kalender FH-Wochen 2016 - KOPIE - Stand 04.01.16 generated: Montag, 11. Januar 2016 Einführungsveranstaltung

Mehr

Psychologie als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium Informationsveranstaltung

Psychologie als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium Informationsveranstaltung Psychologie als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium Informationsveranstaltung Dr. Claudia Schöne Patricia Probst 4 Grundwissenschaften Erziehungswissenschaft Psychologie Soziologie Politikwissenschaft

Mehr

Berufseinstieg planen. FH-Wochen im BiZ. vom 11. Januar bis 01. Februar 2016. Publication name: BiZ Kalender FH-Wochen 2016 generated:

Berufseinstieg planen. FH-Wochen im BiZ. vom 11. Januar bis 01. Februar 2016. Publication name: BiZ Kalender FH-Wochen 2016 generated: Berufseinstieg planen FH-Wochen im BiZ vom 11. Januar bis 01. Februar 2016 Publication name: BiZ Kalender FH-Wochen 2016 generated: Montag, 11. Januar 2016 Einführungsveranstaltung Kreativität Wissenschaft-

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten

Mehr

Berufs- und studienkundliche Informationstage. im Berufsinformationszentrum (BIZ)

Berufs- und studienkundliche Informationstage. im Berufsinformationszentrum (BIZ) Berufs- und studienkundliche Informationstage im Berufsinformationszentrum (BIZ) 18.bis 22.Juni 2012 Frühzeitige und umfassende Information ist für die Berufswahl und die Realisierung von Berufswünschen

Mehr

I. Fächer / Module beim Lehramt an Sonderschulen im 1. Studienabschnitt

I. Fächer / Module beim Lehramt an Sonderschulen im 1. Studienabschnitt Hinweise zum Aufbau des Studiums und zur Stundenplanerstellung, Studienplangerüst, Ermittlung der Endnoten, Allgemeine Informationen zu den Grundlagenfächern I. Fächer / Module beim Lehramt an Sonderschulen

Mehr

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12 Angestrebte Fächer- semester Summe Diplom 2. Promotion Summe Fälle Sonstige Studienfachbelegung nach Abschlusszielen - Alle Studierenden Übersicht Studiengänge Angestrebte Fächer- semester Summe PS Diplom

Mehr

Juniorstudium. Juniorstudium

Juniorstudium. Juniorstudium Juniorstudium Willkommen zum Juniorstudium Juniorstudium Überblick: 1. Einstieg 2. Ziele und Möglichkeiten des Juniorstudiums 3. Nominierung von SchülerInnen für das Juniorstudium 4. Anmeldung zum Juniorstudium

Mehr

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer)

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Fragebogen für Studierende der Bachelorstudiengänge Sommersemester 2009 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Wirtschaft und Politik Ostasiens

Wirtschaft und Politik Ostasiens Wirtschaft und Politik Ostasiens Bachelor of Arts (Bachelor 1-Fach) Homepage: http://rub.de/poa und http://rub.de/ipea Zentrale Studienberatung Studienbeginn Jeweils zum Sommersemester und zum Wintersemester.

Mehr

Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer

Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer Sonderausgabe im Wintersemester 2008/09 Broschüre für Studieninteressierte Sommersemester 2009... 2 Abi! Und dann? Vortragsreihe für Studieninteressierte... 3 TU Dortmund

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Siebel (SPD) vom 23.06.2003 betreffend studentische Beschäftigte an Hochschulen und Antwort

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Siebel (SPD) vom 23.06.2003 betreffend studentische Beschäftigte an Hochschulen und Antwort 16. Wahlperiode Drucksache 16/255 HESSISCHER LANDTAG 17. 09. 2003 Kleine Anfrage des Abg. Siebel (SPD) vom 23.06.2003 betreffend studentische Beschäftigte an Hochschulen und Antwort des Ministers für Wissenschaft

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr