Denis Köhler. Rechtspsychologie. unter Mitarbeit von Barbara Hausmann. Verlag W. Kohlhammer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Denis Köhler. Rechtspsychologie. unter Mitarbeit von Barbara Hausmann. Verlag W. Kohlhammer"

Transkript

1 Denis Köhler Rechtspsychologie unter Mitarbeit von Barbara Hausmann Verlag W. Kohlhammer

2 Inhaltsverzeichnis Geleitwort 11 1 Rechtspsychologie gestern und heute Definition und Begriffsklärung Zur Geschichte der Rechtspsychologie in Deutschland Rechtspsychologie im Studium und in der Weiterbildung Rechtspsychologie im Studium Postgraduale (berufliche) Qualifikation von Rechtspsychologen oder wie wird man Rechtspsychologe? Ethische und rechtliche Grundlagen 27 Zusammenfassung 30 Literaturempfehlungen und Internetquellen 31 2 Kriminalpsychologie Definition und Abgrenzungen Häufigkeit und Entwicklung von straffälligem Verhalten Entstehung von straffälligem Verhalten und Delinquenz Kriminalitätstheorien Prototypische Entwicklungspfade Aggression und Gewalt Sexualdelinquenz Kriminelle Persönlichkeit? 63 Zusammenfassung 70 Literaturempfehlungen 71

3 6 Inhaltsverzeichnis 3 Definition, Fragestellungen und juristische Aspekte in der Forensischen Psychologie (Barbara Hausmann) Definition und Abgrenzungen der Forensischen Psychologie 73 Forensisch-psychologische Fragestellungen und Begutachtungsanlässe Juristische Aspekte 75 Das Ermittlungsverfahren 75 Das Gerichtsverfahren 77 Aufgaben und Ziele von Jugend-, Straf- und Maßregelvollzug 78 Zusammenfassung 82 Literaturempfehlungen 83 4 Forensische Psychologie im Familienrecht (Barbara Hausmann) Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung Die Sachverständigentätigkeit am Familiengericht Entwicklungen im Familienrecht 90 Zusammenfassung 91 Literaturempfehlungen 92 5 Forensische Psychologie der Aussage und der Glaubhaftigkeitsbeurteilung von Zeugenaussagen (Barbara Hausmann) Aussagepsychologie und Glaubhaftigkeitsbeurteilung Wiedererkennen und Identifizierung von Tatverdächtigen 97 Zusammenfassung 100 Literaturempfehlungen Forensische PsychologieimJugendgerichtsverfahren Strafrechtliche Verantwortlichkeit ( 3 JGG) 102

4 Inhaltsverzeichnis Strafreifebeurteilung nach 105 JGG 109 Zusammenfassung 114 Literaturempfehlungen Forensische Psychologie im Strafverfahren (Schuldfahigkeit) Schuldfähigkeit Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus bzw. einer Entziehungsanstalt 123 Zusammenfassung 126 Literaturempfehlungen Forensische Psychologie der Gefährlichkeitseinschätzung und der Prognosebeurteilung von Straftätern Einführung Rechtliche Grundlagen Hintergrund und Geschichte Grundlagen der Prognosebegutachtung Das»klassische«prognostische Vorgehen Aktuelle Praxis der Prognosebegutachtung 144 Zusammenfassung 152 Literaturempfehlungen Rechtspsychologische Diagnostik Definition und psychologische Grundlagen Aktenanalyse und Fremdbefunde Exploration und Interviewverfahren Verhaltensbeobachtung und psychischer Eindruck Leistungs- bzw. Intelligenzdiagnostik Persänlichkeitsdiagnostik unter besonderer Berücksichtigung psychometrischer Testverfahren Interaktions- und Beziehungsdiagnostik 172

5 8 Inhaltsverzeichnis Psychophysiologische und objektive Verfahren 174 Polygraphie oder»lügendetektor«174 Messung zentralnerväser Aktivierung 176 Objektive diagnostische Methoden 178 Rechtspsychologische Checklisten und Instrumente Tathergangsanalyse 182 Zusammenfassung 185 Literaturempfehlungen Rechtspsychologische Begutachtung Grundlegende Aspekte der Begutachtung Ablaufdes Begutachtungsprozesses Aufbau und Struktur von rechtspsychologischen Gutachten Definition von psychologischen Gutachten und die Rolle als Sachverständiger Aufbau von schriftlichen Gutachten Wichtige Aspekte der schriftlichen und/oder mündlichen Gutachtenerstattung Qualitätsstandards 201 Zusammenfassung 203 Literaturempfehlungen Kriminalprävention (Barbara Hausmann) Grundlagen von Prävention und Intervention 205 Modelle der Prävention 207 Ausgewählte Präventionsprogramme 210 STEEP: Steps toward effective and enjoyable parenting 211 TRIPLE P: Positive Parenting Program 212 EFFEKT: Entwicklungsförderung in Familien: Eltern und Kindertraining 212 OLEWEUS; Bullying prevention Program 213 Fitforlife 213

6 Inhaltsverzeichnis FAUSTLOS MST: Multisystemische Therapie Wirksamkeit von Prävention 214 Zusammenfassung 220 Literaturempfehlungen Interventionen und Straftäterbehandlung Grundlagen und wissenschaftlich fundierte Behandlungsansätze Lerntheorie und Verhaltenstherapie Psychodynamische/psychoanalytische Ansätze Systemische-/Familientherapie Behandlungsmotivation Faktoren der Wirksamkeit nach Andrews und Bonta (2003) Krank und/oder kriminell oder beides? Formen: Einzel- und Gruppenbehandlung Einzelbehandlung Gruppenprogramme und Trainings Wirksamkeit der Straftäterbehandlung 232 Zusammenfassung 235 Literaturempfehlungen: Schlusswort und berufliche Perspektiven von Rechtspsychologen Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis 261

1 Geschichtliche Entwicklung der Rechtspsychologie... 19

1 Geschichtliche Entwicklung der Rechtspsychologie... 19 Einleitung...................................... 11 A Allgemeiner Teil................................ 17 1 Geschichtliche Entwicklung der Rechtspsychologie........... 19 2 Definitionen und Abgrenzungen.....................

Mehr

Band 734 978-3-17-021622-8_D.indb 1 4/5/2014 2:07:09 PM

Band 734 978-3-17-021622-8_D.indb 1 4/5/2014 2:07:09 PM Band 734 Grundriss der Psychologie Herausgegeben von Bernd Leplow und Maria von Salisch Begründet von Herbert Selg und Dieter Ulich Diese Taschenbuchreihe orientiert sich konsequent an den Erfordernissen

Mehr

Neuropsychologische Gutachten

Neuropsychologische Gutachten Hans Wilhelm Rupert Roschmann Neuropsychologische Gutachten Ein Leitfaden für Psychologen, Ärzte, Juristen und Studierende Unter Mitarbeit von Barbara Benz und Oliver Kastrup Verlag W. Kohlhammer Vorwort

Mehr

Forensische Harry Dettenborn ^,, Hans-H. Fröhlich rsycnologie J

Forensische Harry Dettenborn ^,, Hans-H. Fröhlich rsycnologie J Forensische Harry Dettenborn ^,, Hans-H. Fröhlich rsycnologie J TT c, Hans Szewczyk Unter Mitarbeit von Herbert Gabler Lehrbuch der gerichtlichen Psychologie für Juristen, Kriminalisten, Psychologen, Pädagogen

Mehr

Das Gutachten des Sachverständigen

Das Gutachten des Sachverständigen Das Gutachten des Sachverständigen Rechtsgrundlagen, Fragestellungen, Gliederung, Rationalisierung von Berndt Zuschlag 2., überarbeitete und ergänzte Auflage T Hogrefe Verlag für Psychologie Göttingen

Mehr

Rechtspsychologie. Dr. Hans-Werner Reinfried Rechtspsychologisches Institut. Hans-Werner Reinfried. Berufsfelder der Rechtspsychologie

Rechtspsychologie. Dr. Hans-Werner Reinfried Rechtspsychologisches Institut. Hans-Werner Reinfried. Berufsfelder der Rechtspsychologie Rechtspsychologie Dr. Rechtspsychologisches Institut Berufsfelder der Rechtspsychologie Begutachtung Im Zivilrecht Im Strafrecht Im Jugendstrafrecht Im Versicherungsrecht Im Militärrecht 1 Berufsfelder

Mehr

Familienpsychologische Gutachten

Familienpsychologische Gutachten Familienpsychologische Gutachten Rechtliche Vorgaben und sachverständiges Vorgehen von Dr. Dr. {Univ. Prag} Joseph Salzgeber Dipl.-Psych. Öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger für Forensische

Mehr

5.3 Formulieren Psychologischer Fragen...37 5.4 Anzahl Psychologischer Fragen... 38. 6.3 Anforderungsprofil... 43 6.4 Psychologische Fragen...

5.3 Formulieren Psychologischer Fragen...37 5.4 Anzahl Psychologischer Fragen... 38. 6.3 Anforderungsprofil... 43 6.4 Psychologische Fragen... V Inhaltsverzeichnis 1 Warum und für wen dieses Buch?...... 1 1.1 Ziele....................................... 2 1.2 Überblick.................................. 2 1.3 Benutzungshinweise.......................

Mehr

Berufswegorientierung Psychologische Berufe außerhalb des Mainstreams

Berufswegorientierung Psychologische Berufe außerhalb des Mainstreams Berufswegorientierung Psychologische Berufe außerhalb des Mainstreams 1 Agenda 18.00 18.30 Einführung in das Thema Berufswegorientierung Überblick über psychologische Berufe 18.30 19.15 Plenumsdiskussion

Mehr

Liste externer Weiterbildungsveranstaltungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum Fachpsychologen / zur Fachpsychologin BDP/DGPs (Stand 02/2014)

Liste externer Weiterbildungsveranstaltungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum Fachpsychologen / zur Fachpsychologin BDP/DGPs (Stand 02/2014) Liste externer Weiterbildungsveranstaltungen, die im Rahmen der Weiterbildung zum Fachpsychologen / zur Fachpsychologin BDP/DGPs (Stand 02/2014) 1. Fortbildungsseminar für Forensische Psychiatrie und Psychologie

Mehr

Glaubhaftigkeitsbegutachtung.

Glaubhaftigkeitsbegutachtung. Intensivseminar S w i s s S o c i e t y o f L egal P s y c h o l o g y S S L P S o c i é t é S u i s s e d e P s y c h o l o g i e L é g a l e S S P L S o c i e t à S v i z z e r a d i P s i c o l o g

Mehr

Psychologie. Astrid Schütz Herbert Selg Stefan Lautenbacher (Hrsg.) Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder

Psychologie. Astrid Schütz Herbert Selg Stefan Lautenbacher (Hrsg.) Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder Astrid Schütz Herbert Selg Stefan Lautenbacher (Hrsg.) Psychologie Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag W. Kohlhammer Vorwort

Mehr

Zukunft der Rechtspsychologie

Zukunft der Rechtspsychologie 3. Tag der Rechtspsychologie Bonn, 17.11.2012 Die Zukunft der Rechtspsychologie - Zwischen Faszination und Realität" Zukunft der Rechtspsychologie Denis Köhler Email: denis.koehler@fh-duesseldorf.de Ablauf

Mehr

Aus Sicht der Forschung: Der Einsatz Psychologischer Psychotherapeuten als Gutachter für Schuldfähigkeit und Prognose

Aus Sicht der Forschung: Der Einsatz Psychologischer Psychotherapeuten als Gutachter für Schuldfähigkeit und Prognose Aus Sicht der Forschung: Der Einsatz Psychologischer Psychotherapeuten als Gutachter für Schuldfähigkeit und Prognose Vortrag im Rahmen der 2. Forensik-Tagung der PKN 28.11.2009, Hannover Dipl.-Psych.

Mehr

Über den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. (BDP):

Über den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. (BDP): SEKTION RECHTSPSYCHOLOGIE BDP Am Köllnischen Park 2 10179 Berlin Bayrisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Fachgespräch Anschrift Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Mehr

Berufsfelder & Beschäftigungsperspektiven. B.Sc. Psychologie FU Hagen

Berufsfelder & Beschäftigungsperspektiven. B.Sc. Psychologie FU Hagen Berufsfelder & Beschäftigungsperspektiven B.Sc. Psychologie FU Hagen Qualifikation für berufliche Tätigkeiten, die Aufgaben - In der Anwendung psychologischdiagnostischer Verfahren - Der psychologischen

Mehr

Münchner Beiträge zur Psychologie. Monika Aymans

Münchner Beiträge zur Psychologie. Monika Aymans Münchner Beiträge zur Psychologie Monika Aymans Die Qualität sachverständigen Handelns bei der aussagepsychologischen Begutachtung von Zeugenaussagen Beschreibung und Verbesserung der aussagepsychologischen

Mehr

Vom 21. März 2015. Stand: 16.06.2015; 12.00 Uhr

Vom 21. März 2015. Stand: 16.06.2015; 12.00 Uhr Verwaltungsvorschrift für Anforderungskriterien für die Eintragung in die Sachverständigenliste Strafrecht und Strafvollstreckungsrecht, Glaubhaftigkeit und Zeugenaussage, Familienrecht und Kinder- und

Mehr

Drucksache 15/1193 (15/1123) Landtag des Saarlandes - 15. Wahlperiode -

Drucksache 15/1193 (15/1123) Landtag des Saarlandes - 15. Wahlperiode - LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Drucksache 15/1193 (15/1123) 18.12.2014 A N T W O R T zu der Anfrage der Abgeordneten Birgit Huonker (DIE LINKE.) betr.: Gerichtliche Sachverständigen-Gutachten unter

Mehr

Vorwort zur 3. Auflage... 13. Vorwort zur 4. Auflage: Über wissenschaftliche Evolution und Revolution des Studierens in der Psychologie...

Vorwort zur 3. Auflage... 13. Vorwort zur 4. Auflage: Über wissenschaftliche Evolution und Revolution des Studierens in der Psychologie... Inhalt Geleitwort... 11 Vorwort zur 3. Auflage... 13 Vorwort zur 4. Auflage: Über wissenschaftliche Evolution und Revolution des Studierens in der Psychologie... 14 Teil I Grundlagen... 17 1 Das Studium

Mehr

VERANSTALTUNGEN 2015 RECHTSPSYCHOLOGIE. www.psychologenakademie.de

VERANSTALTUNGEN 2015 RECHTSPSYCHOLOGIE. www.psychologenakademie.de VERANSTALTUNGEN 2015 RECHTSPSYCHOLOGIE Rechtspsychologie Inhalt 3 INHALT 4 Zeichenerklärung und Hinweise 25 BUCHEN SIE IHR SEMINAR GANZ BEQUEM ONLINE UNTER WWW.PSYCHOLOGENAKADEMIE.DE ODER DIREKT TELEFONISCH

Mehr

Kinder vor dem Familiengericht

Kinder vor dem Familiengericht Rainer Balloff Kinder vor dem Familiengericht Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. Rainer Balloff, Berlin, Jurist und Psychologe, wiss. Angestellter an der FU Berlin, Abt. Klinische Psychologie, Leitung

Mehr

Handbuch der Forensischen Psychiatrie

Handbuch der Forensischen Psychiatrie H.-L. KRÖBER D. DÖLLING N. LEYGRAF H. SASS (Hrsg.) Handbuch der Forensischen Psychiatrie Band 5 Forensische Psychiatrie im Privatrecht und Öffentlichen Recht STEINKOPFF Inhaltsverzeichnis Forensische Psychiatrie

Mehr

Prof. Dr. med. Michael Günter Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Sommersemester 2014

Prof. Dr. med. Michael Günter Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Sommersemester 2014 Familienrechtliche Begutachtung Prof. Dr. med. Michael Günter Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Sommersemester 2014 Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie Strafrecht Begutachtung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Forensische Psychiatrie im Privatrecht. 1 Privatrechtliche Grundlagen... 3. B.-R. Kern

Inhaltsverzeichnis. Forensische Psychiatrie im Privatrecht. 1 Privatrechtliche Grundlagen... 3. B.-R. Kern Inhaltsverzeichnis Forensische Psychiatrie im Privatrecht 1 Privatrechtliche Grundlagen... 3 B.-R. Kern 1.1 Geschäftsfähigkeit... 3 1.2 Testierfähigkeit... 5 1.3 Einwilligungsfähigkeit... 9 1.4 Prozessfähigkeit...

Mehr

Tätigkeitsfelder der KJP. Seminar: Entwicklungsstörungen Referentin: Sabine Witzmann Dozentin: Prof. Dr. Gerhild Nieding

Tätigkeitsfelder der KJP. Seminar: Entwicklungsstörungen Referentin: Sabine Witzmann Dozentin: Prof. Dr. Gerhild Nieding Tätigkeitsfelder der KJP Seminar: Entwicklungsstörungen Referentin: Sabine Witzmann Dozentin: Prof. Dr. Gerhild Nieding Gliederung I. Beratung II. III. IV. Psychotherapie Begutachtungen Ausbildung zum

Mehr

Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie

Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie Weiterbildungsangebot Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie Zum Erwerb der Zertifizierung durch die Weiterbildungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik

Mehr

Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren

Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren Verteidigung bei Schuldfähigkeits- und Prognosebegutachtung von Prof. Dr. Günter Tondorf Rechtsanwalt in Düsseldorf Fachanwalt für Strafrecht

Mehr

Modulhandbuch. Master of Science. Rechtspsychologie

Modulhandbuch. Master of Science. Rechtspsychologie Modulhandbuch Master of Science Rechtspsychologie SRH Hochschule Heidelberg Modulkatalog Die Inhalte des anwendungsorientierten Masterstudiengangs Psychologie sind nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft

Mehr

Psychologie der Zeugenaussage

Psychologie der Zeugenaussage Psychologie der Zeugenaussage System der Glaubhaftigkeitsmerkmale von Dr. phil. Friedrich Arntzen, Dr. rer. nat. Else Michaelis-Arntzen, Dr. phil. Jeanette Kardas 4., durchgesehene Auflage Psychologie

Mehr

CAS Täterarbeit Grundlagen

CAS Täterarbeit Grundlagen CAS Täterarbeit Grundlagen 2 Beschreibung und Konzeption Täterinnen- und Täterarbeit bewirkt nachhaltigen Opferschutz. Als pädagogische Intervention mit therapeutischen Zügen kann sie das Risiko für gewalttätiges

Mehr

RECHT WÜRDE HELFEN Institut für Opferschutz im Strafverfahren e.v. Weiterbildung zur Professionalisierung von Psychosozialer Prozessbegleitung

RECHT WÜRDE HELFEN Institut für Opferschutz im Strafverfahren e.v. Weiterbildung zur Professionalisierung von Psychosozialer Prozessbegleitung RECHT WÜRDE HELFEN Institut für Opferschutz im Strafverfahren e.v. Weiterbildung zur Professionalisierung von Psychosozialer Prozessbegleitung Erfahrungsaustausch im Bundesministerium der Justiz und für

Mehr

Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung

Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung Anlage 1 (Psychotherapie) Stand: 01.01.2004 Anlage 1 (zu 6 Abs. 1 Nr. 1 BhV) Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 1 Allgemeines 1.1

Mehr

Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung

Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung Nach den 8-13 der Bayerischen Beihilfeverordnung sind Aufwendungen für oben genannte Maßnahmen

Mehr

Bachelor Master - Tätigkeitsmerkmale & Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt

Bachelor Master - Tätigkeitsmerkmale & Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt Bachelor Master - Tätigkeitsmerkmale & Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt Dipl.-Psych. Elisabeth Götzinger Der deutsche Arbeitsmarkt Seit den 60er Jahren hat sich die Anzahl der n in Deutschland von ca.

Mehr

Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie

Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie Vorwort XI Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie 1 Paradigmen in der klinischen Psychologie 3 1.1 Das psychodynamische Paradigma 3 1.1.1 Die klassische psychodynamische Theorie von Freud 3 1.1.2

Mehr

Die Objektivität von Sachverständigengutachtern. Univ.-Prof. Dr. med. Manuela Dudeck 12.April 2014 AWMF-Tagung Würzburg

Die Objektivität von Sachverständigengutachtern. Univ.-Prof. Dr. med. Manuela Dudeck 12.April 2014 AWMF-Tagung Würzburg Die Objektivität von Sachverständigengutachtern Univ.-Prof. Dr. med. Manuela Dudeck 12.April 2014 AWMF-Tagung Würzburg Seite 2 Agenda Einleitung Qualitative Güte von Gutachten Definition: Objektivität

Mehr

Anlage 2 zur Weiterbildungsordnung in der Fassung vom 05.11.2011

Anlage 2 zur Weiterbildungsordnung in der Fassung vom 05.11.2011 Anlage 2 zur Weiterbildungsordnung in der Fassung vom 05.11.2011 Qualifikation der Weiterbildungsermächtigten, der Supervisorinnen/Supervisoren und Gutachterinnen/Gutachter sowie der Weiterbildungsstätten

Mehr

1. Formale Beschreibung

1. Formale Beschreibung LWL - Jugendheim Tecklenburg Ambulanz für Beratung, Diagnostik und Therapie Landrat-Schultz-Str. 2 49545 Tecklenburg Tel.: 0 54 82 / 9 26 78 88 E-Mail: ambulanz.fuer.diagnostik@lwl.org 1. Formale Beschreibung

Mehr

Mindeststandards für die Weiterbildung der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen

Mindeststandards für die Weiterbildung der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen Hannover, 11. Februar 2015 Mindeststandards für die Weiterbildung der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen Niedersächsisches Justizministerium A. Lehrinhalte und Lernziele Die Ausbildung dient

Mehr

Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen

Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen Kommentierung des Rechtsgutachtens zum Approbationsvorbehalt (April 2007) von Prof. Dr. Hermann Plagemann (Frankfurt) Stand des Kommentars 23.2.2008 1 Hintergrund

Mehr

Gewalt im Kindesalter

Gewalt im Kindesalter Gewalt im Kindesalter Kriminologische Aspekte Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum, Fachbereich Soziale Arbeit Ruhr-Universität Bochum, Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft

Mehr

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Sachverständigenrechts und zur weiteren Änderung des Gesetzes über das FamFG

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Sachverständigenrechts und zur weiteren Änderung des Gesetzes über das FamFG B Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen Am Köllnischen Park 2 10179 Berlin Anschrift Am Köllnischen Park 2 10179 Berlin Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Referat Telefon 030

Mehr

Verhaltenstherapie Paaren

Verhaltenstherapie Paaren Guy Bodenmann Verhaltenstherapie Paaren Ein bewaltigungsorientierter Ansatz 2., vollstandig Verlag Hans Huber Inhalt Vorwort 9 1. Hintergrund 11 1.1 Historischer Hintergrund 1.2 der Verhaltenstherapie

Mehr

Ordnung zur Anerkennung der Qualifikation als forensischer Sachverständiger

Ordnung zur Anerkennung der Qualifikation als forensischer Sachverständiger Bekanntmachung einer Ordnung Ordnung zur Anerkennung der Qualifikation als forensischer Sachverständiger zuletzt geändert am 06. Okt. 2012 Zielsetzung Diese Ordnung regelt die Qualifikationsanforderungen

Mehr

Anlage 3 Indikationsstellung und Durchführung von Behandlungsmodulen

Anlage 3 Indikationsstellung und Durchführung von Behandlungsmodulen Anlage 3 Indikationsstellung und Durchführung von Behandlungsmodulen Grundsätze multimodaler Therapie Leitliniengemäß erfolgt nach Sicherung der Diagnose von ADHS/SSV eine multimodale Therapie. Nach Festlegung

Mehr

Anlage 1 (zu 6 Abs. 1 Nr. 1) Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung

Anlage 1 (zu 6 Abs. 1 Nr. 1) Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung Anlage 1 (zu 6 Abs. 1 Nr. 1) Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 1. Allgemeines 1.1 Im Rahmen des 6 Abs. 1 Nr. 1 HBeihVO sind Aufwendungen

Mehr

auf Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung)

auf Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) Abteilung Qualitätssicherung Bismarckallee 1 6 23795 Bad Segeberg..., den...(pt) Tel.: 04551/883-321 Fax: 04551/883-7321 email: kevin.maschmann@kvsh.de ANTRAG auf Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen

Mehr

Prof. Dr. Renate Volbert. Biographische Angaben

Prof. Dr. Renate Volbert. Biographische Angaben Prof. Dr. Renate Volbert Biographische Angaben 1982 Diplom in Psychologie an der Universität Bielefeld. 1990 Promotion an der TU Berlin mit einer Dissertation über Tötungsdelikte bei Bereicherungstaten.

Mehr

Psychologie. Astrid Schütz Matthias Brand Herbert Selg Stefan Lautenbacher (Hrsg.) Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder

Psychologie. Astrid Schütz Matthias Brand Herbert Selg Stefan Lautenbacher (Hrsg.) Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder Astrid Schütz Matthias Brand Herbert Selg Stefan Lautenbacher (Hrsg.) Psychologie Eine Einführung in ihre Grundlagen und Anwendungsfelder 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag W.

Mehr

Entwurf eines Landesgesetzes über den Vollzug freiheitsentziehender Maßregeln (Maßregelvollzugsgesetz, MVollzG) zur externen Anhörung

Entwurf eines Landesgesetzes über den Vollzug freiheitsentziehender Maßregeln (Maßregelvollzugsgesetz, MVollzG) zur externen Anhörung Sektion Rechtspsychologie Vorsitzende Dr. Anja Kannegießer Telefon + 49 251 4902842 Telefax + 49 251 4902843 E-Mail Internet In den letzten Jahren haben sich die rechtlichen und empirischen Rahmenbedingungen

Mehr

für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig

für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig DPO Änderung Änderung der Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig Abschnitt I Die Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Psychologie, Bek. d. MWK

Mehr

Grundlagen der Organisationspsychologie

Grundlagen der Organisationspsychologie Lutz von Rosenstiel Grundlagen der Organisationspsychologie - Basiswissen und Anwendungshinweise Fünfte, überarbeitete Auflage 2003 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 5.

Mehr

Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen

Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen Ordnung für die Weiterbildung in Rechtspsychologie der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen 1 Ziele der Weiterbildung Die Weiterbildung in Rechtspsychologie

Mehr

Dipl.-Psych.Kerstin Lund Universität Bremen, FB 11, Institut für Methodik, Diagnostik, Evaluation Abt. für Diagnostik und Differentielle Psychologie

Dipl.-Psych.Kerstin Lund Universität Bremen, FB 11, Institut für Methodik, Diagnostik, Evaluation Abt. für Diagnostik und Differentielle Psychologie Mediation im Zivilrecht Blockseminar im Schwerpunkt Rechtspsychologie Dipl.-Psych.Kerstin Lund Universität Bremen, FB 11, Institut für Methodik, Diagnostik, Evaluation Abt. für Diagnostik und Differentielle

Mehr

Aktuell sind in den Anstalten Thorberg 165 Männer im Freiheitsentzug. Davon 41 mit einer stationären Massnahme, nach Art 59 und 63, d.h. ¼.

Aktuell sind in den Anstalten Thorberg 165 Männer im Freiheitsentzug. Davon 41 mit einer stationären Massnahme, nach Art 59 und 63, d.h. ¼. Leena Hässig Ramming Aktuell sind in den Anstalten Thorberg 165 Männer im Freiheitsentzug. Davon 41 mit einer stationären Massnahme, nach Art 59 und 63, d.h. ¼. Einer davon ist Ben. Er ist heute 20 jährig,

Mehr

1978 1985 Studium der Psychologie - Abschluss Diplom Psychologe Ausbildung

1978 1985 Studium der Psychologie - Abschluss Diplom Psychologe Ausbildung Beraterprofil Dirk Diergarten Wer die Menschen behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter. Wer die Menschen aber behandelt, wie sie sein könnten, macht sie besser. Johann Wolfgang von Goethe Alt Wiescheid

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Therapeut ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Therapeut der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Therapeut ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Therapeut der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Sicherstellung Elsenheimerstr. 39 80687 München Antrag auf Genehmigung zur Ausführung Abrechnung von Leistungen der Psychotherapie im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung

Mehr

2. Psychologische Fragen. Nicht genannt.

2. Psychologische Fragen. Nicht genannt. Checkliste für die Beurteilung psychologischer Gutachten durch Fachfremde Gliederung eines Gutachtens 1. Nennung des Auftraggebers und Fragestellung des Auftraggebers. 2. Psychologische Fragen. Nicht genannt.

Mehr

Klinische Psychologen (Universitäts- oder Fachhochschulabschluss), Sozialdienstmitarbeiter mit eidgenössisch anerkanntem Diplom,

Klinische Psychologen (Universitäts- oder Fachhochschulabschluss), Sozialdienstmitarbeiter mit eidgenössisch anerkanntem Diplom, DEPARTEMENT GESUNDHEIT UND SOZIALES Gesheitsversorgung SPITALLISTE 2015 PSYCHIATRIE Anhang 12: Anforderungen pro psychiatrische Leistungsgruppe Folgende Hauptleistungsgruppen sind definiert: Erwachsenenpsychiatrie

Mehr

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss 1 Das am 01.01.1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz (PsychThG) beinhaltet in 1 die Regelungen zum Schutz der Berufsbezeichnung "Psychologischer

Mehr

Vorträge und Fortbildungen zur Rechts-, Forensischen und Kriminalpsychologie

Vorträge und Fortbildungen zur Rechts-, Forensischen und Kriminalpsychologie Vorträge und Fortbildungen 1 Vorträge und Fortbildungen zur Rechts-, Forensischen und Kriminalpsychologie Neuropsychologische Untersuchungsmethoden bei Simulationsverdacht hirnorganischer Störungen. Hausinterne

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort.... 5 I. Allgemeine psychologische Grundlagen... 13 1 Begriffe, Ziele, Aufgaben und Anforderungen der Psychologie... 13 2 Entstehung, Entwicklung und Denkrichtungen der Psychologie...

Mehr

Gewalt im Kindesalter

Gewalt im Kindesalter Gewalt im Kindesalter Kriminologische Aspekte Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum, Fachbereich Soziale Arbeit Ruhr-Universität Bochum, Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft

Mehr

Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in. Gesetzeskunde und Praxisführung. Begleitskript zum Seminar

Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in. Gesetzeskunde und Praxisführung. Begleitskript zum Seminar Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in Gesetzeskunde und Praxisführung Begleitskript zum Seminar Inhalt Allgemeine Vorbemerkungen zu den Skripten Inhalt 1. Gesetzeskunde

Mehr

Psychologie. Grundlagen und Perspektiven für die Soziale Arbeit. Ernst Reinhardt Verlag München Basel. Hans-Peter Langfeldt / Werner Nothdurft

Psychologie. Grundlagen und Perspektiven für die Soziale Arbeit. Ernst Reinhardt Verlag München Basel. Hans-Peter Langfeldt / Werner Nothdurft Hans-Peter Langfeldt / Werner Nothdurft Psychologie Grundlagen und Perspektiven für die Soziale Arbeit unter Mitarbeit von Elisabeth Baumgartner, Maria Langfeldt-Nagel und Friedrich Ch. Sauter 5., aktualisierte

Mehr

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena 1 Ziel und Dauer des Studiums Der Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie

Mehr

Psychotherapie in der Akutpsychiatrie

Psychotherapie in der Akutpsychiatrie Psychotherapie in der Akutpsychiatrie Dr. Franciska Illes Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin LWL-Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin Bochum Klinik

Mehr

Familienrechtspsychologie

Familienrechtspsychologie Harry Dettenborn Eginhard Walter Familienrechtspsychologie 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 27 Abbildungen und 8 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Harry Dettenborn, Diplom-Psychologe;

Mehr

Rundbrief 1/2001 der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.v.

Rundbrief 1/2001 der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.v. Rundbrief 1/2001 der Fachgruppe Rechtspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.v. Juli 2001 Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit diesem Rundbrief möchten wir Sie zur nächsten Mitgliederversammlung

Mehr

WEITERBILDUNG in der SVKP Q- STANDARDS Klinische Psychologie. Klinik Königsfelden, PDAG SVKP- Tagung 05.04.2014

WEITERBILDUNG in der SVKP Q- STANDARDS Klinische Psychologie. Klinik Königsfelden, PDAG SVKP- Tagung 05.04.2014 WEITERBILDUNG in der SVKP Q- STANDARDS Klinische Psychologie Klinik Königsfelden, PDAG SVKP- Tagung 05.04.2014 Klinische Psychologie & Grundversorgung in der Schweiz - PSYCHIATERINNEN (höchste Dichte weltweit

Mehr

Tagesleitung und Moderation

Tagesleitung und Moderation ÖÄK-Diplom: Forensisch-psychiatrische Gutachten Die Weiterbildung richtet sich an FachärztInnen für Psychiatrie, Psychiatrie und Neurologie, Neurologie und Psychiatrie sowie Psychiatrie und Psychotherapeutische

Mehr

SUPERVISION & SELBSTERFAHRUNG CURRICULUM KLINISCHE UND/ODER GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE

SUPERVISION & SELBSTERFAHRUNG CURRICULUM KLINISCHE UND/ODER GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE SUPERVISION & SELBSTERFAHRUNG CURRICULUM KLINISCHE UND/ODER GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE Der postgraduelle Erwerb praktischer fachlicher Kompetenz für den Bereich der Klinischen Psychologie und/oder der setzt

Mehr

Ordnung für die Weiterbildung in Rechtspsychologie

Ordnung für die Weiterbildung in Rechtspsychologie Ordnung für die Weiterbildung in Rechtspsychologie verabschiedet vom Vorstand der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen am 18. November 1995. Die Weiterbildung in Rechtspsychologie wird durch die

Mehr

Vortrag bei den Forensik-Tagen der Klinik Nette-Gut Zum Thema: Rush-Hour? Überbelegung im Maßregelvollzug in Andernach am 8.

Vortrag bei den Forensik-Tagen der Klinik Nette-Gut Zum Thema: Rush-Hour? Überbelegung im Maßregelvollzug in Andernach am 8. Überbelegung im Ursachen und mögliche Auswirkungen oder Novellierung des s Die Gesetzentwürfe und ihre potentiellen Folgen Vortrag bei den Forensik-Tagen der Klinik Nette-Gut Zum Thema: Rush-Hour? Überbelegung

Mehr

Fachrichtung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik" http://www.psychologie.uzh.ch/fachrichtungen/perspsy

Fachrichtung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik http://www.psychologie.uzh.ch/fachrichtungen/perspsy Fachrichtung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik" http://www.psychologie.uzh.ch/fachrichtungen/perspsy Persönlichkeitspsychologie & Diagnostik" Prof. Dr. Willibald Ruch (Lehrstuhlinhaber)" Ursula

Mehr

Sektion Rechtspsychologie Im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. Ordnung für Weiterbildung in Rechtspsychologie

Sektion Rechtspsychologie Im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. Ordnung für Weiterbildung in Rechtspsychologie Sektion Rechtspsychologie Im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.v. Ordnung für Weiterbildung in Rechtspsychologie (verabschiedet vom Vorstand der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen

Mehr

Printed in Germany ISBN 978-3-8252-3183-5 (UTB-Bestellnummer)

Printed in Germany ISBN 978-3-8252-3183-5 (UTB-Bestellnummer) Dr. Markus Pospeschill lehrt und forscht als Akademischer Oberrat im Fach Psychologie an der Universität des Saarlandes u. a. in den Bereichen Methodenlehre, Forschungsmethoden und Psychodiagnostik. Prof.

Mehr

Der neue Masterstudiengang Rechtspsychologie an der Uni Bonn: Interview mit Prof. Dr. Rainer Banse

Der neue Masterstudiengang Rechtspsychologie an der Uni Bonn: Interview mit Prof. Dr. Rainer Banse 12 Neues aus den Hochschulen Der neue Masterstudiengang Rechtspsychologie an der Uni Bonn: Interview mit Prof. Dr. Rainer Banse An der Universität Bonn soll ab dem Wintersemester 2013 ein berufsbegleitender

Mehr

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 -

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 - Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1-1 ADHS ADHS Infoportal (2014). Informationsseite zum Thema ADHS für Pädagogen. Link unter http://www.adhs.info/fuer-paedagogen.html (letzter Abruf: 21.08.2014). Psychischer

Mehr

Probleme in der Begutachtungspraxis komplexer psychischer Traumafolgestörungen und das Thüringer Modell

Probleme in der Begutachtungspraxis komplexer psychischer Traumafolgestörungen und das Thüringer Modell Probleme in der Begutachtungspraxis komplexer psychischer Traumafolgestörungen und das Thüringer Modell nach politischer Verfolgung in der SBZ/DDR Ruth Ebbinghaus, Magdeburg 2014 Probleme in der Begutachtungspraxis

Mehr

Curriculum Rechtspsychologie

Curriculum Rechtspsychologie Weiter kommen Curriculum Rechtspsychologie Österreichische Akademie für Psychologie () Frühling 2016, Mariahilfergürtel 37/5, 1150 Wien Seite 1 von 11 1 Lehrgangsmotivation Unter Rechtspsychologie wird

Mehr

18 19 Sucht und Trauma Theoretische Grundlagen und praxisbezogenes Arbeiten mit suchtkranken Menschen 27. September 2014, Düsseldorf

18 19 Sucht und Trauma Theoretische Grundlagen und praxisbezogenes Arbeiten mit suchtkranken Menschen 27. September 2014, Düsseldorf Fortbildungen 2014 Inhaltsverzeichnis 5 Existenzgründung Führen einer privaten Praxis 25. Januar 2014, Dortmund 6 7 Berufs- und Arbeitsrecht für angestellte PsychotherapeutInnen in Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen

Mehr

10 Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie

10 Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie Systematik der Fachbibliothek des Institutes für Psychologie Hauptgruppen 0 Gesamtdarstellungen 1 Methoden der Psychologie 2 Allgemeine Psychologie 3 Entwicklungspsychologie 4 Persönlichkeitspsychologie

Mehr

Psychologische Tätigkeitsfelder, Studienschwerpunkte, Fortbildungen und weiterqualifizierende Studiengängen

Psychologische Tätigkeitsfelder, Studienschwerpunkte, Fortbildungen und weiterqualifizierende Studiengängen Psychologische Tätigkeitsfelder, Studienschwerpunkte, Fortbildungen und weiterqualifizierende Studiengängen Jede verantwortliche psychologische Berufstätigkeit basiert auf gemeinsamen Grundlagen der wissenschaftlichen

Mehr

Uwe Wiest. Schulpsychologie. Eine Einführung. Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Mainz

Uwe Wiest. Schulpsychologie. Eine Einführung. Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Mainz Uwe Wiest Schulpsychologie Eine Einführung Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Mainz Inhalt Vorwort 11 Kapitel 1 Tätigkeiten von Schulpsychologen und ihre wissenschaftliche Herkunft 13 1. Tätigkeitsbeschreibungen

Mehr

Berufsbegleitende Weiterbildung "Fachkraft für tiergestützte Interventionen"

Berufsbegleitende Weiterbildung Fachkraft für tiergestützte Interventionen Institut für tiergestützte Förderung Zum Eichenkamp 2a, D 49811 Lingen /Clusorth Tel.: 059639829330 Fax.: 059639810916 www.tiergestuetztefoerderung.de Berufsbegleitende Weiterbildung "Fachkraft für tiergestützte

Mehr

A 1090 Wien, Währinger Gürtel 18 20 DVR: 0000191. AN DER UKKJ gültig ab: 21.09.2015 Version 02 Seite 1 von 6. Ablaufbeschreibung

A 1090 Wien, Währinger Gürtel 18 20 DVR: 0000191. AN DER UKKJ gültig ab: 21.09.2015 Version 02 Seite 1 von 6. Ablaufbeschreibung A 1090 Wien, Währinger Gürtel 18 20 DVR: 0000191 ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN WISSENSCHAFTLICHES PROJEKT: gültig ab: 21.09.2015 Version 02 Seite 1 von 6 Ablaufbeschreibung Mit diesem Schreiben

Mehr

Dieser Masterstudiengang ist ein konsekutiver Studiengang gemäß 23 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 lit. a BerlHG.

Dieser Masterstudiengang ist ein konsekutiver Studiengang gemäß 23 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 lit. a BerlHG. Anlage zur Zugangs- und Zulassungssatzung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZZS-HU) Zugangs- und Zulassungsregeln für den Masterstudiengang: Psychologie Dieser Masterstudiengang ist ein konsekutiver

Mehr

Vorwort zur überarbeiteten, 7. Auflage

Vorwort zur überarbeiteten, 7. Auflage Vorwort zur überarbeiteten, 7. Auflage Bisherige Aktualisierungen dieses praktischen Leitfadens bestanden im wesentlichen darin, neue Testverfahren aufzunehmen und zu ihnen passende Befundmuster anzubieten.

Mehr

das Symposium Psychiatrie und Recht Fakten, Meinungen, Irritationen (Veranstalter: Prof. Dr. Michael Dettling) Themenschwerpunkte:

das Symposium Psychiatrie und Recht Fakten, Meinungen, Irritationen (Veranstalter: Prof. Dr. Michael Dettling) Themenschwerpunkte: e i n l a d u n g Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité am Campus Benjamin Franklin (http://psychiatrie.charite.de/) und das IPC-Berlin e. V. veranstalten vom 16.01. 18.01.2014 im Langenbeck-Virchow-Haus

Mehr

1001 Präventionsprogramme. Welches ist für mich?

1001 Präventionsprogramme. Welches ist für mich? 16. Deutscher Präventionstag, Oldenburg, 31.05.2011 Frederick Groeger-Roth Burkhard Hasenpusch Britta Richter Landespräventionsrat Niedersachsen 1001 Präventionsprogramme L Welches ist für mich? Struktur:

Mehr

Links. Kapitel 1. Der Direktor der Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden ist Rechts- und Kriminalpsychologe: www.krimz.de

Links. Kapitel 1. Der Direktor der Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden ist Rechts- und Kriminalpsychologe: www.krimz.de Links Kapitel 1 Psychologische Theorien, Methoden und Erkenntnisse können im Kontext rechtlich relevanten Handelns eine wichtige Rolle spielen. Die Fachgruppe Rechtspsychologie der Deutschen Gesellschaft

Mehr

Modul A Grundlagen der Sachverständigentätigkeit Teil I. Modul A Grundlagen der Sachverständigentätigkeit Teil II

Modul A Grundlagen der Sachverständigentätigkeit Teil I. Modul A Grundlagen der Sachverständigentätigkeit Teil II Fortbildungen 2012 Inhaltsverzeichnis 5 KV-Zulassung und Übernahme einer vertragspsychotherapeutischen Praxis 28. Januar 2012, Münster 6 KV-Zulassung und Übernahme einer vertragspsychotherapeutischen Praxis

Mehr

Fondation Pro Familia

Fondation Pro Familia Polyvalentes Kinderzentrum Zentrum für Frauen und Kinder in Not Zentrum für Familienberatung und Mediation Weiterbildungszentrum www.profamilia.lu Kontakt Fondation Pro Familia 5, rte de Zoufftgen L-3598

Mehr

Soziale Arbeit. Eltern in Not. Neue Wege mit der Kompetenzorientierten Familienarbeit KOFA. Kitty Cassée Barbara Los-Schneider. Zürcher Fachhochschule

Soziale Arbeit. Eltern in Not. Neue Wege mit der Kompetenzorientierten Familienarbeit KOFA. Kitty Cassée Barbara Los-Schneider. Zürcher Fachhochschule Eltern in Not Neue Wege mit der Kompetenzorientierten Familienarbeit KOFA Kitty Cassée Barbara Los-Schneider 7. Ehemaligen-Forum Zürich, 13. Mai 2009 Inhaltsübersicht Was ist eine Methodik und was ist

Mehr

Psychodiagnostik. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für Psychologen sowie empirisch arbeitende Humanwissenschaftler

Psychodiagnostik. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für Psychologen sowie empirisch arbeitende Humanwissenschaftler Psychodiagnostik Ein Lehr- und Arbeitsbuch für Psychologen sowie empirisch arbeitende Humanwissenschaftler Herausgegeben von Jürgen Guthke, Hans R. Böttcher und Lothar Sprung Band 2 Verfaßt von Klaus Udo

Mehr