Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs?"

Transkript

1 Lösungen von SMC elektrische Antriebe Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs? Elektrische Easy-Setting-Antriebe herausragende Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung

2 Elektrische Antriebe Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung GESCHWINDIGKEIT, KRAFT und STELLUNGSREGELUNG GESCHWINDIGKEIT - Die Geschwindigkeit v ist die. Ableitung der Weglänge s nach der Zeit t. KRAFT - Die Kraft F ist das Produkt aus der Masse m und der Beschleunigung a. (Kraft = Masse x Beschleunigung) STELLUNGSREGELUNG - Die Stellungsregelung kennzeichnet Bewegungsabläufe zu definierten Positionen. Dies sind drei Leistungsmerkmale, die bei der Beschreibung der Vorteile elektrischer Antriebe häufig Verwendung finden. Sind also elektrische Antriebe besser als druckluftbetätigte Pneumatik-Optionen? Die Antwort ist ganz leicht: Das hängt voll und ganz von der Anwendung ab. In der Automation haben Sie je nach Ihren Bedürfnissen die Wahl zwischen einem pneumatischen oder einem elektrischen Antrieb. Maßgebend ist hierbei sowohl die Anwendung als auch die spezifische Umgebung. Beide Technologien haben ihre Vor- und Nachteile. Zusammenfassung Pneumatische Antriebe: sind relativ preisgünstig in der Anschaffung sind überlastsicher sind hervorragend geeignet für end-to-end-anwendungen mit kontinuierlicher Bewegung bieten eine hohe Geschwindigkeit und Kraftdichte sind relativ bedienerfreundlich und leicht zu warten bedürfen keiner komplizierten Programmierung Elektrische Antriebe: bieten einen hohen Grad an Präzision und Wiederholgenauigkeit laufen gleichmäßiger und geräuschärmer bieten Bewegungssteuerung im wahrsten Sinne des Wortes: Multipositionierung, synchronisierte Bewegung sowie Geschwindigkeits- und Kraftsteuerung bedürfen keiner Druckluft für den Betrieb Unsere Produktrange, die mehr als. Grundprodukte umfasst, wurde speziell für die Bedürfnisse der Automatisierungstechnik und der Prozessindustrie entwickelt. Als weltweiter Marktführer haben wir eine breite Palette an pneumatischen und elektrischen Antrieben entwickelt, die den größten Herausforderungen gewachsen sind. Darüber hinaus stehen Ihnen unsere erfahrenen Experten stets mit Rat und Tat zur Seite.

3 Die neuen elektrischen Easy-Setting-Antriebe von SMC Die neuen elektrischen Easy-Setting-Antriebe von SMC: Erst kürzlich haben wir vier elektrische Antriebe auf den Markt gebracht, um die bestehenden Serien elektrischer und elektropneumatischer Antriebe zu erweitern: unsere Serie LE. Serie LEY elektrischer Zylinder Serie LEF elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Serie LES elektrischer Kompaktschlitten Serie LEH elektrische Greifer Warum haben die elektrischen Antriebe den Zusatz Easy Setting? Im Gegensatz zu anderen, ähnlichen Produkten, lassen sich diese neuen elektrischen Antriebe sehr leicht programmieren. Mit der Einstelloption Easy Mode ist Ihr Antrieb bereits Minuten nach dem Öffnen der Verpackung voll betriebsfähig. Programmieren einfach gemacht, so lautet unser Motto für unsere elektrischen Antriebe, mit dem wir das Programmieren entmystifizieren möchten. Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung Haben Sie Probleme mit: einer schlechten Werkstückerfassung konstant auftretenden Werkstückschäden hohen Ausschussraten aufgrund von Kontaktspuren ständig abbrechenden Greiferfingern erhöhten Standzeiten aufgrund häufig notwendiger Wartungen oder Anpassungen von Bauteilen Haben Sie/Sind Sie der Ansicht: Schwierigkeiten bei der Steuerung der Antriebsgeschwindigkeit und beschleunigung? dass die Stoßeinwirkung am Hubende eines druckluftbetätigten Antriebs zu hoch ist? dass das Gewicht druckluftbetätigter Greifer zu hoch ist? dass Sie verschiedene e und Größen druckluftbetätigter Antriebe in Ihren Anwendungen benötigen? Schwierigkeiten beim Anschluss mehrerer Signalgeber an Ihre Anwendungen? Schwierigkeiten in Bezug auf die körperliche Anstrengung, die eine Montage pneumatischer Druckluftleitungen in Ihren Anwendungen bedeutet? Leiden Sie derzeit: unter einem hohen Bedarf an Bauteilen für Ihre Anwendungen? unter einem hohen Maschinenlärm verursacht durch die ununterbrochene Entlüftung von Druckluft? Sollten Ihnen diese Probleme bekannt vorkommen, stellt unsere neueste Serie an elektrischen Antrieben, die ideale Lösung für Sie dar. Die sanfte Beschleunigung und Verzögerung, die kontrollierte Greiferkraft sowie das präzise, wiederholbare Multipositionieren sind nur einige der wichtigsten Leistungsvorteile, die Ihnen die Wahl der elektrischen Antriebe von SMC für Ihre Anwendungen bietet. Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS Elektrische Kompaktschlitten LES Elektrischer Zylinder LEY Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung LEF Controller LEC Konzepte der Programmierung Die elektrischen Antriebe unserer umfassenden Serie LE sind nicht nur geräuschärmer und sauberer im Betrieb als druckluftbetätigte Antriebe, sondern bieten darüber hinaus eine hervorragende Leistung, herausragende Betriebssicherheit sowie eine unglaubliche Präzision und Genauigkeit. Außerdem müssen Sie mit unserem Easy Setting -Modus kein Genie sein, um zu Programmieren und in den Genuss der Betriebsvorteile unserer Produktserie LE zu kommen: absolute Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung. 3

4 Die neue Generation elektrischer Antriebe für alle Ihre Anwendungen Die neuen elektrischen Antriebe der Serie LE bieten neben den herkömmlichen Vorteilen elektrischer Antriebe jetzt auch einfache Bedienbarkeit. Kraft, Geschwindigkeit und Stellungsregelung ( Positionen) sind einstellbar zur Anpassung an alle Anwendungen. Die Controller der neuen Serie LEC werden mit bereits voreingestellten Parametern geliefert und reduzieren so den Zeitaufwand und die Komplexität bei der Anfangseinstellung. Serie LEHZ Serie LEHF Die optimierte Kombination aus Kompaktheit und mechanischen Spezifikationen sorgt dafür, dass diese Antriebe ideal für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet sind. Integrierte Funktionen, wie z.b. die Funktion zum Schutz vor Herunterfallen der Werkstücke oder die Greiferüberprüfung sorgen für maximale Betriebssicherheit. Serie LEHS Serie LES Energiesparfunktionen: Greifer: Selbsthemmung durch mechanischen Aufbau Antriebe: verringerte Leistungsaufnahme Preis herkömmliche elektrische Antriebe LE- Antriebe Pneumatik Serie LEY Serie LEF einfache Bedienbarkeit Anwendungsbeispiele Greifen von leicht verformbaren oder beschädigten Teilen reibungsloser Transport Identifizierung von Werkstücken mit unterschiedlichen Abmessungen Pick-and-Place-Anwendungen Pushanwendung stoßfreier Transfer/Schub mit exaktem Abstand Einpressoperationen

5 Systemaufbau Serie LEHZ I/O-Kabel Bestell-Nr. LEC-CN- (. m) -3 (3 m) - ( m) SPS (vom Kunden zu stellen) Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS Serie LEHF Serie LES Serie LEHS Spannungsversorgung (vom Kunden zu stellen) Option (getrennt zu bestellen) Controller-Software (CD-ROM) (mit 3 m-pc-kommunikationskabel) Bestell-Nr.LEC-W Elektrische Kompaktschlitten LES Serie LEF Serie LEY Technische Daten Controller Einfache Inbetriebnahme: Die Parameter des Antriebs werden werkseitig bereits voreingestellt. Nur Position und Geschwindigkeit müssen eingestellt werden (Schubeinstellung ist ebenfalls möglich). Positionieren mit bis zu Positionen. Controller für oder AC-Servomotor. Motortyp Spannungsversorgung Paralleleingang Parallelausgang Encoder Controller Serie LEC Antriebskabel : Bestell-Nr. LE-CP- (. m) -3 (3 m) - ( m) Servomotor: Bestell-Nr. LE-CA- (. m) -3 (3 m) - ( m) serielle Kommunikation LECP ( VDC) VDC ±% 3A (Spitze A) Teaching Box (mit 3 m-kabel) Bestell-Nr.LEC-T-3EG(S) EG: ohne Freigabetaste EGS: mit Freigabetaste Eingänge (Optokoppler) Eingänge (Optokoppler) 3 Ausgänge (Optokoppler) 3 Ausgänge (Optokoppler) A/B-Phase, Line Receiver Input A/B/Z-Phase, Line Receiver Input Anzahl Impulse: p/r Anzahl Impulse: p/r RS-konform (kompatibel mit Modbus-Protokoll) PC LECA Servomotor ( VDC) VDC ±% 3A (Spitze A) Elektrischer Zylinder LEY Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung LEF Controller LEC Der Controller kann ganz einfach mithilfe der Contoller-Software bzw. einer speziellen Teaching Box eingestellt werden. Detaileinstellung Detaildarstellung der Schrittdaten Überwachung von Signalen und dem Status Einstellung der Parameter JOG und Verfahren mit festen Werten, zurück zum Ausgangspunkt, Testbetrieb und Test der Ausgänge können durchgeführt werden. Konzepte der Programmierung

6 3 mm 3 mm Elektrische Greifer Serie LEHZ LEHF LEHS Kompakt bei geringem Gewicht Verschiedene Haltekräfte Gewicht: g (LEHZ) Kompakt Gewicht: 3 g (LEHZL) Für Langhubbetrieb, für das Halten verschiedener Werkstückarten Hub: max. mm Langhub Hub: max. mm mm 7 mm Serie LEHZ Notbetätigung/ Einstellschraube zum Öffnen und Schließen der Finger (bei ausgeschalteter Spannungsversorgung) Notbetätigung/ Einstellschraube/beidseitig Serie LEHF zum Öffnen und Schließen der Finger (bei ausgeschalteter Spannungsversorgung) Gleitspindel verringerter Reibungswiderstand durch spezielle Oberflächenbehandlung Gleitspindel verringerter Reibungswiderstand durch spezielle Oberflächenbehandlung Linearführung Bestellschlüssel Serie Linearführung LEHZK--RP LEHZK--RP LEHZK--RP LEHZK--RP LEHZ3K--RP LEHZK-3-RP Fehlausrichtung der Linearführung wird verhindert Die Fehlausrichtung der Linearführung wird durch Positionierstifte verhindert. Öffnungs- und Schließhub beidseitig (mm) 3 Haltekraft [N] bis bis bis bis bis 3 bis Fehlausrichtung der Linearführung wird verhindert Die Fehlausrichtung der Linearführung wird durch Positionierstifte verhindert. Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis bis Controller- Ausführung PNP I/O- Kabellänge [m], Gewicht [g] 3 7

7 Elektrische Greifer Verwendbar bei runden Werkstücken Gewicht: g (LEHS) Kompakt Gewicht: g (LEHSL) Montagerichtung für Motorkabel kann gewählt werden. Serie LEHZ Eingang auf der linken Seite Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS 9. mm 9. mm 9. mm 7. mm Motorkabel-Steckerabdeckung Eingang auf der vorderen Seite Serie LEHS Notbetätigung/ Einstellschraube zum Öffnen und Schließen der Finger (bei ausgeschalteter Spannungsversorgung Serie LEHF Eingang auf der linken Seite Eingang auf der rechten Seite Motorkabel Gleitspindel verringerter Reibungswiderstand durch spezielle Oberflächenbehandlung Serie LEHS Eingang auf der linken Seite Eingang auf der rechten Seite Mit Prismenführungsstruktur kompakt, hohe Haltekraft durch Prismenführungsstruktur Eingang auf der vorderen Seite Serie LEHFK--RP LEHFK--RP LEHF3K-3-RP LEHFK--RP LEHSK3--RP LEHSK3--RP LEHS3K3--RP LEHSK3--RP Öffnungs- und Schließhub beidseitig (mm) 3 Haltekraft [N] 3 bis 7 bis bis 7 bis, bis, 9 bis 3 bis 9 bis 3 Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis 7 bis bis bis Controller- Ausführung PNP I/O- Kabellänge [m], Gewicht [g]

8 Elektrische -Finger Greifer Kompakt bei geringem Gewicht Serie LEHZ Montageanweisung a) Bei Verwendung des Gewindes auf der Seite des Gehäuses Technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen Hub/beidseitig (mm) Haltekraft Standard (N) Anm. ) kompakt Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit/ Vorschubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) Funktionsweise Fingerführung Positioniergenauigkeit [mm] Anm. 3) Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung (mm) Anm. ) Fingerspiel/beidseitig (mm) Anm. ) Stoßfestigkeit/ Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. ) max. Betriebsfrequenz (C.P.M) Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) Standard Gewicht (g) kompakt Motorgröße Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme/ Standby-Leistungsaufnahme Standard im Betriebszustand (W) Anm. 7) kompakt max. Standard Leistungsaufnahme (W) Anm. ) kompakt b) Bei Verwendung des Gewindes an der Montageplatte LEHZ LEHZ LEHZ LEHZ LEHZ3 LEHZ bis bis bis bis bis / bis bis / bis bis / bis 3 inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) /7 /7 9 VDC ±% / / Controller-Gewicht (g) (Schraubenmontage) Anm. ) Die Haltekraft muss das - bis -fache des Gewichts des zu transportierenden Werkstücks betragen. Die Stellkraft muss während des Abnehmens des Werkstücks auf % eingestellt sein. Die Haltekraftgenauigkeit muss ±3% vom Endwert bei LEHZ/ ±% vom Endwert bei LEHZ/ ±% vom Endwert bei LEHZ3/ sein. Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit sollte während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) innerhalb des Bereichs eingestellt sein. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Anm. 3) Die Positioniergenauigkeit bezeichnet die Abweichung der Halteposition (Werkstückposition) bei einem, wiederholt vom selben Startpunkt und demselben Werkstück durchgeführten, Haltevorgang. Anm. ) Die Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung bezeichnet die Abweichung (Wert auf dem Controller-Bildschirm/Teaching Box) wenn das Werkstück wiederholt in derselben Position gehalten wird. Anm. ) Während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) kommt es nicht zu einer Beeinflussung durch Spiel. Sorgen Sie beim Öffnen für einen längeren Hub für das Spiel. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Greifers in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in im Betrieb ist. Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen gehalten wird, (inkl. im Energiesparmodus während des Haltens). Anm. ) Die momentane max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. 3 bis 9 Gleitspindel + Kipphebel Linearführung ±. 3 3 ±. bis 3 bis max.. max.. /3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3/ /3 c) Bei Verwendung des Gewindes auf der Rückseite des Gehäuses Positionierstift Einbaulage Einbaulage Einbaulage Positionierstift Positionierstift

9 Elektrische -Finger Greifer Langhub Serie LEHF Elektrische Greifer LEHF LEHF LEHF3 LEHF 3 3 Haltekraft (N) Anm. ) 3 bis 7 bis bis 7 bis Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit/ Schubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) bis / bis bis / bis 3 Funktionsweise Gleitspindel + Riemen Fingerführung Linearführung Positioniergenauigkeit [mm] Anm. 3) ±. Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung (mm) Anm. ) ±. Finger-Spiel/beidseitig (mm) Anm. ) max.. Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. ) /3 max. Betriebsfrequenz (C.P.M) Betriebstemperaturbereich ( C) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) Luftfeuchtigkeit (%) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) Gewicht (g) Standard 3 9 Langhub Motorgröße Motor Encoder inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) Nennspannung (V) VDC ±% Leistungsaufnahme/Standby- Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) Anm. 7) /7 / 3/3 3/3 max. Leistungsaufnahme (W) Anm. ) 9 7 Controller-Gewicht (g) (Schraubenmontage) Anm. ) Die Haltekraft muss das - bis -fache des Gewichts des zu transportierenden Werkstücks betragen. Die Stellkraft muss während des Abnehmens des Werkstücks auf % eingestellt sein. Die Haltekraftgenauigkeit muss ±3% vom Endwert bei LEHF ±% vom Endwert bei LEHF ±% vom Endwert bei LEHF3/ sein. Anm. ) Die Vorschubgeschwindigkeit sollte während des Vorschubvorgangs (Haltevorgangs) innerhalb des Bereichs eingestellt sein. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Anm. 3) Die Positioniergenauigkeit bezeichnet die Abweichung der Halteposition (Werkstückposition) bei einem, wiederholt vom selben Startpunkt und demselben Werkstück durchgeführten, Haltevorgang. Anm. ) Die Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung bezeichnet die Abweichung (Wert auf dem Controller- Bildschirm/Teaching Box) wenn das Werkstück wiederholt in derselben Position gehalten wird. Anm. ) Während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) kommt es nicht zu einer Beeinflussung durch Spiel. Sorgen Sie beim Öffnen für einen längeren Hub für das Spiel. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Greifers in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb im Betrieb ist. Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen gehalten wird (inkl. im Energiesparmodus während des Haltens). Anm. ) Die momentane max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen Hub/beidseitig (mm) Standard Langhub Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS Montageanweisung a) Bei Verwendung des Gewindes am Gehäuse b) Bei Verwendung des Gewindes an der Montageplatte c) Bei Verwendung des Gewindes auf der Rückseite des Gehäuses Einbaulage Positionierstift Positionierstift Positionierstift Einbaulage Einbaulage 9

10 Elektrische 3-Finger Greifer Serie LEHS Montageanweisung Technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen LEHS LEHS LEHS3 LEHS Hub/ Durchmesser (mm) Haltekraft Standard. bis. 9 bis 3 bis 9 bis 3 (N) Anm. ) kompakt. bis 3. 7 bis 7 Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit/ Vorschubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) Funktionsweise Positioniergenauigkeit [mm] Anm. 3) Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung (mm) Anm. ) Finger-Spiel/Durchm. (mm) Anm. ) Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. ) max. Betriebsfrequenz (C.P.M) Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) Gewicht (g) Motorgröße Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme/ Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) Anm. 7) max. Leistungsaufnahme (W) Anm. ) Controller-Gewicht (g) Standard kompakt Standard kompakt Standard kompakt bis 7/ bis bis / bis bis / bis Gleitspindel + Prismenführung ±. ±. max.. /3 bis / bis bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 97 3 inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) VDC ±% /7 / 3/3 3/3 /7 / 9 7 (Schraubenmontage) Anm. ) Die Haltekraft muss das 7- bis 3-fache des Gewichts des zu transportierenden Werkstücks betragen. Die Stellkraft muss während des Abnehmens des Werkstücks auf % eingestellt sein. Die Haltekraftgenauigkeit muss ±3% vom Endwert bei LEHS ±% vom Endwert bei LEHS ±% vom Endwert bei LEHS3/ sein. Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit sollte während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) innerhalb des Bereichs eingestellt sein. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Anm. 3) Die Positioniergenauigkeit bezeichnet die Abweichung der Halteposition (Werkstückposition) bei einem, wiederholt vom selben Startpunkt und demselben Werkstück durchgeführten, Haltevorgang. Anm. ) Die Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung bezeichnet die Abweichung (Wert auf dem Controller-Bildschirm/Teaching Box) wenn das Werkstück wiederholt in derselben Position gehalten wird. Anm. ) Während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) kommt es nicht zu einer Beeinflussung durch Spiel. Sorgen Sie beim Öffnen für einen längeren Hub für das Spiel. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Greifers in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb im Betrieb ist. Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen gehalten wird (inkl. im Energiesparmodus während des Haltens). Anm. ) Die momentane max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb im Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. a) Montage A (bei Verwendung des Gewindes an der Montageplatte) b) Montage B (bei Verwendung des Gewindes auf der Rückseite des Gehäuses) Einbaulage Einbaulage Positionierstift Positionierstift

11 Elektrischer Kompaktschlitten Serie LES Elektrische Kompaktschlitten Einfache Einstellung Positionen mit nur Parametern einstellen: Position und Geschwindigkeit Daten Achse Schritt-Nr. Posn. mm Geschwindigkeit mm/s Teaching-Box-Maske kompakt, Platz sparend (Verkleinerung der Baugröße um % im Vergleich zu herkömmlichen SMC-Produkten) reduzierte Zykluszeit max. Beschleunigung und Verzögerung:, mm/s / max. Geschwindigkeit: mm/s Positioniergenauigkeit: ±. mm max. Schubkraft: N Montagevarianten Elektrischer Kompaktschlitten LES Befestigung mit Durchgangsbohrung Befestigungsschraube integrierter Motor Gewindemontage Befestigungsschraube. 3. LESH mm Hub

12 Elektrischer Kompaktschlitten Serie LES Arten von Motoren stehen zur Auswahl Ideal für den Transport schwerer Lasten bei geringer Geschwindigkeit und für den Vorschubbetrieb geeignet Servomotor Stabil bei hoher Geschwindigkeit und geräuscharmen Betrieb Nutzlast Servomotor Geschwindigkeit Motorbremse Bei Spannungsausfall wird der Antriebsschlitten auf Position gehalten. Variantenübersicht Technische Daten Hub (mm) max. Nutzlast [kg] horizontal vertikal Geschwindigkeit (mm/s) Steigung (mm) mit Motorbremse (Ja / Nein) Controller- Ausführung Positioniergenauigkeit (mm) LESHRJ-7- LESHRK-7- LESHRJ-7B- LESHRK-7B- LESHRJ-- LESHRK-- LESHRJ-B- LESHRK-B- LESHRJ-- LESHRK-- LESHRJ-B- LESHRK-B ,,,, bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja PNP ±. Technische Daten Servomotor Hub (mm) max. Nutzlast [kg] horizontal vertikal Geschwindigkeit (mm/s) Steigung (mm) mit Motorbremse (Ja / Nein) Controller- Ausführung Positioniergenauigkeit (mm) LESHRAJ-7- LESHRAK-7- LESHRAJ-7B- LESHRAK-7B- LESHRAJ-- LESHRAK-- LESHRAJ-B- LESHRAK-B- LESHRAJ-- LESHRAK-- LESHRAJ-B- LESHRAK-B ,,,,,,,,,, bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja PNP ±.

13 Elektrischer Kompaktschlitten Serie LES Anm. ) Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt +/- % vom Endwert. Anm. ) Die Geschwindigkeit des Schubbetriebs reicht von der min. Geschwindigkeit bis mm/s. Anm. 3) Vibrationsbeständigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Schlittens in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Anm. ) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb in Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Schubbetriebs) gehalten wird. Anm. ) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl in der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. 7) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Anm. ) Der Schubkraftbereich bei LESHRA liegt zwischen und 7%. Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt ±% vom Endwert. Anm. ) Die Geschwindigkeit des Schubbetriebs reicht von der min. Geschwindigkeit bis mm/s. Anm. 3) Vibrationsbeständigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Schlittens in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Anm. ) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb in Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Schubbetriebs) gehalten wird. Anm. ) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. 7) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Technische Daten technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen technische Daten Motorbremse Elektrische Kompaktschlitten LESHR LESHR LESHR Hub (mm), 7,,, Nutzlast (kg) horizontal 9 vertikal.. Schubkraft (N) 3% bis 7% Anm. ) bis bis 3. bis bis 3 77 bis 3 bis Geschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis bis Schubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) bis Positioniergenauigkeit (mm) bis ±. bis Antriebsspindel (mm) Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. 3) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) / Gleitspindel + Band Linearführung (rotierende Ausführung) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) Gewicht (kg) ohne Motorbremse mit Motorbremse Motorgröße Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme (W) Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) max. Leistungsaufnahme (W) Controller-Gewicht (kg) Ausführung Haltekraft (N) Leistungsaufnahme (W) Anm. ) Nennspannung (V) Gewicht (kg) Motorgröße Motorleistung (W) Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme (W) Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) max. Leistungsaufnahme (W) Controller-Gewicht (kg) Ausführung Haltekraft (N) Leistungsaufnahme (W) Anm. ) Nennspannung (V) Anm. ) Anm. ) Anm. ) Anm. 7) Anm. ) Anm. ) Anm. ) Anm. 7) Hub :. Hub :. Hub :. Hub : 3.3 Hub 7:.7 Hub :. Hub :. Hub : 3. Hub 7:.93 Hub :.9 Hub : 3.9 Hub :. inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) VDC ±% (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±% Servomotor LESHRA LESHRA LESHRA Hub (mm), 7,,, Nutzlast (kg) horizontal. vertikal.... Schubkraft (N) % bis % Anm. ) 7. bis bis bis 3 bis bis 3 bis Geschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis bis Schubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) bis Positioniergenauigkeit (mm) bis ±. bis Antriebsspindel (mm) Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. 3) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) / Gleitspindel + Band Linearführung (rotierende Ausführung) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen technische Daten Motorbremse ohne Motorbremse mit Motorbremse Hub :. Hub 7:.7 Hub :. Hub :. Hub 7:.93 Hub :.9 Hub :. Hub : 3.3 Hub :. Hub : 3. Hub : 3.9 Hub :. 3 Servomotor 3 inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung)/Z-Phase VDC ±% (horizontal) / 7 (vertikal) (horizontal) / (vertikal) (horizontal) / 3 (vertikal). (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±% 3 Elektrischer Kompaktschlitten LES

14 Elektrischer Zylinder Serie LEY Einfache Einstellung Positionen mit nur Parametern einstellen: Position und Geschwindigkeit Daten Achse Schritt-Nr. Posn. mm Geschwindigkeit mm/s Teaching-Box-Maske Hub: max. mm (LEY3) Montagemöglichkeiten Direktmontage: 3 Positionen Montage mit Befestigungselement: 3 Ausführungen Signalgeber können montiert werden Positionieren mit bis zu Positionen Positionierung und Schubkraft können ausgewählt werden. Es ist möglich den Antrieb zu halten um ein Werkstück zu drücken usw Hub 9. + Hub 3 Variantenübersicht Baugröße 3 Steigung. 3 Schubkraft [N] Servomotor max. Geschwindigkeit [mm/s] Hub [mm] bis 3 bis bis Die Größe entspricht dem Kolbendurchmesser eines Druckluftzylinders mit entsprechender Schubkraft.

15 Elektrischer Zylinder Serie LEY,, 3 Elektrischer Zylinder Bestellschlüssel Baugröße 3 Symbol A R L Motor-Einbaulage Ausführung für Montage oben parallele Ausführung rechts parallele Ausführung links Typ Servomotor Anm. ) Symbol A B C Motor Baugröße LEY LEY LEY3 LEY mm mm. mm Achtung Anm. ) CE-konforme Produkte q Die Erfüllung der EMV-Richtlinie wurde geprüft, indem der elektrische Antrieb der Serie LEY mit dem Controller der Serie LEC kombiniert wurde. Die EMV-Richtlinie ist von der Konfiguration der Systemsteuerung des Kunden und von der Beeinflussung sonstiger elektrischer Geräte und Verdrahtung abhängig. Aus diesem Grund kann die Erfüllung der EMV-Richtlinie nicht für SMC- Bauteile zertifiziert werden, die unter realen Betriebsbedingungen in Kundensystemen integriert sind. Daher muss der Kunde die Erfüllung der EMV-Richtlinie für das Gesamtsystem bestehend aus allen Maschinen und Anlagen überprüfen. w Für die Ausführung mit Servomotor wurde die Erfüllung der EMV-Richtlinie mit der Installation eines Störschutzfilter-Sets geprüft (LEC-NFA). Weitere Informationen siehe Störschutzfilter-Set. Siehe LECA- Betriebsanleitung für Informationen zur Installation. Hub-Tabelle Hub LEY LEY LEY3 LEY B R N Standard / Gewindesteigung LEY LEY3 mm mm mm mm 3 mm mm C B Hub mm mm Siehe nachstehende Tabelle für Details. Motoroption 3 Anm. ) ohne Option mit Motorabdeckung mit Bremse Anm. 3) Anm. ) Bei Wahl der Spezifikation [mit Bremse] kann die Spezifikation [mit Motorabdeckung] nicht gewählt werden. Anm. 3) Bei Wahl der Baugröße können Hübe unter nicht gewählt werden. Fertigung auf Bestellung Montage U L R Motor 3 N P 3 Controller-Montage D I/O-Kabellänge Schraubenmontage DIN-Schienenmontage ohne Kabel. m 3 m m Controller-Ausführung ohne Kabel. m 3 m m Fertigung auf Bestellung Motorkabel-Ausführung ohne Controller mit Controller (NPN) mit Controller (PNP) A B C ohne Kabel Robotik-Kabel (flexibles Kabel) Gewindebohrung beidseitig (Standard) Gehäuseunterseite mit Gewindebohrung Fußbefestigung F G D m m m m Flansch vorne Flansch hinten Gabelbefestigung Befestigungselemente werden mitgeliefert (nicht montiert). Bei den Montagearten [Flansch vorne], [Flansch hinten] oder [Gewindebohrung beidseitig] mit einem fixierten Ende und Montage in horizontaler Richtung, innerhalb der folgenden Hubbereichsgrenze verwenden. LEY: max. LEY3: max. Bei [Gabelbefestigung] den Antrieb innerhalb der folgenden Hubbereichsgrenze verwenden. LEY: max. LEY: max. LEY3: max. [Flansch hinten] ist bei LEY3 nicht erhältlich. Kolbenstangengewinde M Kolbenstangen-Innengewinde Kolbenstangen-Außengewinde ( Kolbenstangenmutter ist inbegriffen) Elektrischer Zylinder LEY Antrieb und Controller werden zusammen als Paket verkauft. Stellen Sie sicher, dass die Controller-Antriebs-Kombination kompatibel ist. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme Folgendes: q Stellen Sie sicher, dass die -Nr. des Antriebstypenschilds mit der des Controller-Typenschilds übereinstimmt. w Überprüfen Sie, ob die Parallel-I/O-Konfiguration korrekt ist (NPN oder PNP). Siehe Bedienungsanleitung für die Verwendung dieser Produkte. Diese können Sie von unserer Webseite herunterladen. q w

16 auswahl Serie LEY Geschwindigkeits Vertikalnutzlast-Diagramm (Führung) Kraft-Umrechnungsdiagramm (Führung) Servomotor LEY LEY LEY vertikale Nutzlast [kg] Gewindesteigung.: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA Kraft [N] Gewindesteigung.: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA Kraft [N] Gewindesteigung.: LEYAC Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung : LEYAA LEY vertikale Nutzlast [kg] vertikale Nutzlast [kg] vertikale Nutzlast [kg] vertikale Nutzlast [kg] 3 Geschwindigkeit v [mm/s] 3 3 LEY3 Gewindesteigung 3: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA 3 Geschwindigkeit v [mm/s] 3 Gewindesteigung : LEY3C Gewindesteigung : LEY3B Gewindesteigung : LEY3A 3 Geschwindigkeit v [mm/s] Servomotor LEY LEY 3 Geschwindigkeit v [mm/s] Gewindesteigung.: LEYAC Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung 3: LEYAC Gewindesteigung : LEYAA Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung : LEYAA 3 Geschwindigkeit v [mm/s] % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. % Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. Umgebungstemperatur: C Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max LEY Kraft [N] 3 Gewindesteigung 3: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. % Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. LEY3 7 Gewindesteigung : LEY3C Gewindesteigung : LEY3B Gewindesteigung : LEY3A 3 % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. % Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. Kraft [N] Umgebungstemperatur: C Einstellwert der Schubkraft [%] Einschaltdauer [%] kontinuierliche Schubzeit [min] max. % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. 9% Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. 9 LEY Gewindesteigung 3: LEYAC Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung : LEYAA % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. 9% Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. 9 Kraft [N] Zulässige Querlast am Kolbenstangenende (Führung) zulässige Querlast am Kolbenstangenende: F [N] LEY LEY 3 Hub [mm] LEY3 [Hub] = [Produkthub] + [Abstand zwischen Kolbenstangenende und Lastschwerpunkt des Werkstücks] F Werkstück Schwerpunkt

17 Elektrischer Zylinder Serie LEY Elektrischer Zylinder Anm. ) Hübe in ( ) und Zwischenhübe werden auf Bestellung gefertigt. Anm. ) Horizontal: max. Wert der Nutzlast für die Positionieranwendung. Für die Schubanwendung entspricht die max. Nutzlast der "Vertikalen Nutzlast". Zur Unterstützung der Last ist eine externe Führung notwending. Die tatsächliche Nutzlast und Transportgeschwindigkeit ist abhängig von der Bedingung der externen Führung. Vertikal: Die Geschwindigkeit ist von der Nutzlast abhängig. Siehe "auswahl". Die Zahlen in ( ) geben die max. Beschleunigungs-/ Verzögerungswerte an. Stellen Sie diese Werte auf max. 3 [mm/s ] ein. Anm. 3) Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt ±% vom Endwert. Anm. ) Der Einstellbereich für die "Schubkraft" liegt bei LEY zwischen 3% und %, bei LEY zwischen 3% und % und bei LEY3 zwischen 3% und %. "Schubkraft" und "Einschaltdauer" variieren möglicherweise je nach Einstellwert. Siehe "auswahl". Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit ist die für den Schubbetrieb zulässige Geschwindigkeit. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Antriebs in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb im Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Schubbetriebs) gehalten wird. Anm. 9) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. ) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Anm. ) Hübe in ( ) und Zwischenhübe werden auf Bestellung gefertigt. Anm. )Horizontal: max. Wert der Nutzlast für die Positionieranwendung. Für die Schubanwendung entspricht die max. Nutzlast der "Vertikalen Nutzlast". Zur Unterstützung der Last ist eine externe Führung notwendig. Die tatsächliche Nutzlast und Transportgeschwindigkeit ist abhängig von der Bedingung der externen Führung. Vertikal: Die Geschwindigkeit ist von der Nutzlast abhängig. Siehe "auswahl". Die Zahlen in ( ) geben die max. Beschleunigungs-/ Verzögerungswerte an. Stellen Sie diese Werte auf max. 3 [mm/s ] ein. Anm. 3) Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt ±% vom Endwert. Anm. ) Der Einstellbereich der "Schubkraft" ist bei LEYA zwischen % und 9% und bei LEYA zwischen % und 9%. "Schubkraft" und "Einschaltdauer" variieren möglicherweise je nach Einstellwert, siehe "auswahl". Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit ist die für den Schubbetrieb zulässige Geschwindigkeit. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Antriebs in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in der Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Vorschubbetriebs) gehalten wird. Anm. 9) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. ) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Zusatzgewicht Baugröße Motorbremse Motorabdeckung Kolbenstangen- Außengewinde Außengewinde Mutter Fußbefestigung ( Sets inkl. Befestigungsschrauben) Flansch vorne (inkl. Befestigungsschrauben) Flansch hinten (inkl. Befestigungsschrauben) Gabelbefest. (inkl. Bolzen, Sicherungsring und Befestigungsschrauben) (kg) Technische Daten Technische Daten Motorbremse elektrische Spezifikationen Technische Daten Antrieb Motorbremse elektrische Spezifikationen Technische Daten Antrieb Hub [mm] Anm. ) (3 [mm/s Nutzlast horizontal ]) ( [mm/s [kg] Anm. ) ]) vertikal ( [mm/s ]) Schubkraft [N] Anm. 3) ) Geschwindigkeit [mm/s] Schubgeschwindigkeit [mm/s] Anm. ) Positioniergenauigkeit [mm] Antriebsspindel [mm] Stoß-/Vibrationsfestigkeit [m/s ] Anm. ) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich [ C] Luftfeuchtigkeit [%] Motorgröße Motor Encoder Nennspannung [V] Leistungsaufnahme [W] Anm. 7) Controller-Gewicht [kg] Typ Anm. ) Haltekraft [N] Leistungsaufnahme [W] Anm. ) Nennspannung [V] Gewicht Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand [W] Anm. ) max. Leistungsaufnahme [W] Anm. 9) Servomotor Hub [mm] Anm. ) Nutzlast horizontal (3 [mm/s ]) [kg] Anm. ) vertikal (3 [mm/s ]) Schubkraft [N] Anm. 3) ) Geschwindigkeit [mm/s] Schubgeschwindigkeit [mm/s] Anm. ) Positioniergenauigkeit [mm] Antriebsspindel [mm] Stoß-/Vibrationsfestigkeit [m/s ] Anm. ) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich [ C] Luftfeuchtigkeit [%] Motorgröße Motorleistung [W] Motor Encoder Nennspannung [V] Leistungsaufnahme [W] Anm. 7) Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand [W] Anm. ) max. Leistungsaufnahme [W] Anm. 9) Controller-Gewicht [kg] Typ Anm. ) Haltekraft [N] Leistungsaufnahme [W] Anm. ) Nennspannung [V] Hub [mm] Produktgewicht [kg] Servomotor..,,, 3,,, 3, () bis 7 bis 3 bis bis 3 3 bis bis max. bis bis 9 bis max. 3 bis bis 3 bis LEY LEY LEY3,,, 3, (, ) 3 3 bis 9 bis 37 9 bis 77 bis bis bis max. 3 ±.. 3 / Kugelumlaufspindel + Zahnriemen Gleitbuchse (Kolbenstange) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren). inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) VDC ±% 3 3. (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±% 3 bis 3 bis LEYA LEYA,,, 3,,, 3, () 3 bis bis max. 7 bis bis 7 3 bis 3 bis 37 bis 7 9 bis max. 3 LEY LEY LEY bis 3 bis ±.. 3 / Kugelumlaufspindel + Zahnriemen Gleitbuchse (Kolbenstange) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 3 Servomotor inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung)/Z-Phase VDC ±% (horizontal) / (vertikal) 9 (horizontal) / (vertikal) 9. (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±%.3.9 Elektrischer Zylinder LEY 7

18 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Serie LEF Einfache Einstellung Positionen mit nur Parametern einstellen: Position und Geschwindigkeit Daten Achse Schritt-Nr. Posn. mm Geschwindigkeit mm/s Teaching-Box-Maske kompakt Höhe und Breite: reduziert um ca. % im Vergleich zur SMC Serie LJ (Nutzlast: kg) LEFS 9 LJH einfache Gehäusemontage/ verkürzte Installationsdauer Das Gehäuse kann ohne der externen Abdeckung montiert werden. standardmäßig mit Abdichtband Deckt Führung, Kugelumlaufspindel oder Riemen ab. Verhindert Fettspritzer und das Eindringen von Fremdkörpern. Riemen Serie LEFB max. Hub: mm max. Geschwindigkeit: mm/s Kugelumlaufspindel Serie LEFS max. Nutzlast: kg Positioniergenauigkeit: ±. mm Motorbremse (Option) Bei Spannungsausfall wird der Antrieb auf Position gehalten. Serie Kugelumlaufspindel LEFS Riemen LEFB Baugröße 3 3 Nutzlast (kg) Hub (mm) bis bis bis bis bis bis Geschwindigkeit (mm/s) bis bis bis Positioniergenauigkeit (mm) ±. ±. Die Größe entspricht dem Kolbendurchmesser eines Druckluftzylinders mit entsprechender Schubkraft (für Kugelumlaufspindel).

19 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Kugelumlaufspindel Serie LEFS,, 3 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Bestellschlüssel LEFS B R N Baugröße 3 Controller-Montage D Schraubenmontage DIN-Schienenmontage Symbol Typ Motor verwendbare Baugrößen LEFS LEFS LEFS3 I/O-Kabellänge 3 ohne Kabel. m 3 m m A Servomotor Anm.) Hub-Tabelle Hub LEFS LEFS LEFS3 Symbol A B LEFS mm mm Standard / Gewindesteigung LEFS LEFS3 mm mm mm mm Achtung Anm.) CE-konforme Produkte q Die Erfüllung der EMV-Richtlinie wurde geprüft, indem der elektrische Antrieb der Serie LEF mit dem Controller der Serie LEC kombiniert wurde. Die EMV-Richtlinie ist von der Konfiguration der Systemsteuerung des Kunden und von der Beeinflussung sonstiger elektrischer Geräte und Verdrahtung abhängig. Aus diesem Grund kann die Erfüllung der EMV-Richtlinie nicht für SMC-Bauteile zertifiziert werden, die unter realen Betriebsbedingungen in Kundensystemen integriert sind. Daher muss der Kunde die Erfüllung der EMV-Richtlinie für das Gesamtsystem bestehend aus allen Maschinen und Anlagen überprüfen. w Für die Ausführung mit Servomotor wurde die Erfüllung der EMV-Richtlinie mit der Installation eines Störschutzfilter-Sets geprüft (LEC-NFA). Für weitere Informationen siehe Störschutzfilter-Set. Siehe LECA- Betriebsanleitung für Informationen zur Installation. Fertigung auf Bestellung 3 7 Hübe, die nicht oben angegeben werden, sind als Sonderanfertigungen erhältlich. Hub mm mm Siehe Hub-Tabelle. B Motoroption ohne Motorbremse mit Motorbremse R Motorkabellänge 3 Controller-Ausführung N P ohne Kabel. m 3 m m Fertigung auf Bestellung Antriebskabel-Ausführung ohne Controller mit Controller (NPN) mit Controller (PNP) A B C ohne Kabel Robotik-Kabel (flexibles Kabel) m m m m Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung LEF Antrieb und Controller werden zusammen als Paket verkauft. Stellen Sie sicher, dass die Controller-Antriebs-Kombination kompatibel ist. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme Folgendes: q Stellen Sie sicher, dass die -Nr. des Antriebstypenschilds mit der des Controller-Typenschilds übereinstimmt. w Überprüfen Sie, ob die Parallel-I/O-Konfiguration korrekt ist (NPN oder PNP). Siehe Bedienungsanleitung für die Verwendung dieser Produkte. Diese können Sie von unserer Webseite herunterladen. q w 9

20 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Riemen Serie LEFB,, 3 Bestellschlüssel LEFB T R N Baugröße 3 Controller-Montage D Schraubenmontage DIN-Schienenmontage Symbol Typ Motor verwendbare Baugrößen LEFB LEFB LEFB3 I/O-Kabellänge 3 ohne Kabel. m 3 m m A Hub-Tabelle Hub LEFB LEFB LEFB3 Servomotor Anm.) Achtung Anm.) CE-konforme Produkte q Die Erfüllung der EMV-Richtlinie wurde geprüft, indem der elektrische Antrieb der Serie LEF mit dem Controller der Serie LEC kombiniert wurde. Die EMV ist von der Konfiguration der Systemsteuerung des Kunden und von der Beeinflussung sonstiger elektrischer Geräte und Verdrahtung abhängig. Aus diesem Grund kann die Erfüllung der EMV-Richtlinie nicht für SMC- Bauteile zertifiziert werden, die unter realen Betriebsbedingungen in Kundensystemen integriert sind. Daher muss der Kunde die Erfüllung der EMV-Richtlinie für das Gesamtsystem bestehend aus allen Maschinen und Anlagen überprüfen. w Für die Ausführung mit Servomotor wurde die Erfüllung der EMV-Richtlinie mit der Installation eines Störschutzfilter-Sets geprüft (LEC-NFA). Für weitere Informationen siehe Störschutzfilter-Set. Siehe LECA-Betriebsanleitung für Informationen zur Installation. äquivalente Steigung T mm 3 Hub 3 mm. mm Siehe Hub-Tabelle B Standard/ Motoroption ohne Bremse mit Bremse Fertigung auf Bestellung Hübe, die nicht oben angegeben werden, sind als Sonderanfertigungen erhältlich. R Motorkabellänge 3 Controller-Ausführung N P ohne Kabel. m 3 m m Fertigung auf Bestellung Antriebskabel-Ausführung ohne Controller mit Controller (NPN) mit Controller (PNP) Der Riemenantrieb kann nicht bei vertikal montierten Anwendungen eingesetzt werden. A B C ohne Kabel Robotik-Kabel (flexibles Kabel) m m m m Antrieb und Controller werden zusammen als Paket verkauft. Stellen Sie sicher, dass die Controller-Antriebs-Kombination kompatibel ist. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme Folgendes: q Stellen Sie sicher, dass die -Nr. des Antriebstypenschilds mit der des Controller-Typenschilds übereinstimmt. w Überprüfen Sie, ob die Parallel-I/O-Konfiguration korrekt ist (NPN oder PNP). Siehe Bedienungsanleitung für die Verwendung dieser Produkte. Diese können Sie von unserer Webseite herunterladen. q w

Elektrischer Kompaktschlitten

Elektrischer Kompaktschlitten Elektrischer Kompaktschlitten Servomotor neu RoHS Symmetrische usführung (L usführung) und axiale Motorausführung (D-usführung) Elektrischer Standard-Kompaktschlitten jetzt neu erhältlich (R-usführung)

Mehr

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung Winkelgreifer 18 mit Nockenführung 18 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung ø1, ø16, ø2, ø2 Merkmale Leicht und kompakt dank Verwendung einer Nockenführung Zusammenbau Spannen vom Werkstück Technische

Mehr

Elektrischer Antrieb. Neu. Neu RoHS. Serie LEF. Mit Kugelumlaufführung. 2000 mm/s. Kugelumlaufspindel Serie LEFS.

Elektrischer Antrieb. Neu. Neu RoHS. Serie LEF. Mit Kugelumlaufführung. 2000 mm/s. Kugelumlaufspindel Serie LEFS. Elektrischer ntrieb Mit Kugelumlaufführung Schrittmotor Servomotor usführung Kugelumlaufspindel Serie LEFS Neu RoHS Größe:,,, max. Nutzlast: kg Positioniergenauigkeit: ±. mm Neu augröße hinzugefügt! Riemen

Mehr

Doppelkolbenzylinder Kompaktausführung

Doppelkolbenzylinder Kompaktausführung Serie Doppelkolbenzylinder, Kompaktausführung Serie,,, Doppelkolbenzylinder Kompaktausführung Merkmale Doppelkolbenzylinder mit Führung für Pick-and-Place-Anwendungen Verdrehtoleranz: o Einstellbarer Hubbereich:

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

WSG. Anwendungsbeispiel. Elektrisch 2-Finger-Parallelgreifer Universalgreifer. Baugrößen 50. Greifkraft 120 N. Eigenmasse 1.2 kg

WSG. Anwendungsbeispiel. Elektrisch 2-Finger-Parallelgreifer Universalgreifer. Baugrößen 50. Greifkraft 120 N. Eigenmasse 1.2 kg Baugrößen 50 Eigenmasse 1.2 kg Greifkraft 120 N Hub pro Backe 55 mm Werkstückgewicht 0.8 kg Anwendungsbeispiel Roboter zur flexiblen Be- und Entladung von sensiblen Werkstücken Servoelektrischer 2-Finger-Parallelgreifer

Mehr

Elektrischer Zylinder

Elektrischer Zylinder Elektrischer Zylinder neu RoHS usführung Hub: Schrittmotor max. 00 mm (EY, ) Servomotor elektrischer Zylinder Serie EY ontagemöglichkeiten Direktmontage: Positionen, ontage mit efestigungselement: usführungen

Mehr

Fragebogen Auswahl Schrittmotor-System

Fragebogen Auswahl Schrittmotor-System Fragebogen Auswahl Schrittmotor-System Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Anwendung / Anordnung / Konfiguration... 3 3 Abmessungen... 4 4 Umgebung... 4 4.1 Temperatur... 4 5 Mechanische Last... 4 5.1

Mehr

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Für jede Oberfläche geeignet Schnell montiert und justiert 07/2015

Mehr

MAGNESCALE digitale Messtaster

MAGNESCALE digitale Messtaster MAGNESCALE digitale Messtaster Hintergrundbild x: 0mm y: 50mm 210 breit, 100 hoch Serie DF800S Key-Features: Inhalt: - verfügbare Messbereiche: 5 und 12 mm - digitale Toleranzanzeige MF-10 mit Go/NoGo

Mehr

Kompaktbaureihe pro. 12 und 24 VDC, Last bis 4500 N

Kompaktbaureihe pro. 12 und 24 VDC, Last bis 4500 N 12 und 24 VDC, Last bis 4500 N Einfach die Besten Die Kompaktzylinder der pro-serie sind nicht für die normalen Aufgaben gedacht, sondern nur für die härtesten und anspruchsvollsten Anwendungen. Wenn der

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Betriebshandbuch. Schrittmotor-Controller

Betriebshandbuch. Schrittmotor-Controller Doc. nr. LEC-OM00603 Betriebshandbuch PRODUKTNAME Schrittmotor-Controller MODELL / Serie Serie LECP6 Inhalt 1. Sicherheitshinweise... 4 2. Schematische Darstellung des Produkts... 6 2.1 Produktmerkmale...

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

501G. Linearführungen Merkmale und Abmessungen der einzelnen Typen

501G. Linearführungen Merkmale und Abmessungen der einzelnen Typen 51G 51G Führungswagen Führungsschiene Endkappe Enddichtung Kugel Kugelkette Abb. 1 Schnittmodell der Linearführung mit Kugelkette Typ SHS Endkappe (Kugelrückführung) Rücklaufkanal (unbelastet) Kugel Kugelkette

Mehr

High Speed Steuerung ZX20T

High Speed Steuerung ZX20T SAFETY Automation High Speed Steuerung High Speed Steuerung Automation Wenn es schnell gehen muss! Fertigungsprozesse werden immer schneller. Es gibt eine Vielzahl von Beispielen: Spritzgussmaschinen,

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

Betriebsanleitung. Repeater / Galvanischer Trenner M-Bus HD67032M

Betriebsanleitung. Repeater / Galvanischer Trenner M-Bus HD67032M Betriebsanleitung Repeater / Galvanischer Trenner M-Bus HD67032M Copyright by Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG, Industriestraße 7,, Tel.: 06722/9965-20, Fax.: -78-1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

aj CYBERTRON Portalroboter

aj CYBERTRON Portalroboter aj CYBERTRON Achssysteme Anschrift: Louis-Bleriot-Straße 5 D-12487 Berlin Ihr Ansprechpartner: Matthias Arndt Telefon: ++ 49 30 631 0 631 Fax: ++ 49 30 631 0 636 email: arndt@aj-cybertron.de hompage: www.aj-cybertron.de

Mehr

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm GWS Baugrößen 064.. 125 Handhabungsgewicht bis 170 kg Momentenbelastung M x bis 400 Nm Momentenbelastung M y bis 400 Nm Momentenbelastung M z bis 600 Nm Anwendungsbeispiel Austauschen und Ablegen von Werkzeugen

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

Für die korrekte Auswahl des Linearantriebes empfehlen wir Ihnen, die nachstehenden AUSWAHLKRITERIEN als Hilfestellung heranzuziehen:

Für die korrekte Auswahl des Linearantriebes empfehlen wir Ihnen, die nachstehenden AUSWAHLKRITERIEN als Hilfestellung heranzuziehen: 2.1 GRUNDLEGENDE AUSWAHLKRITERIEN Elektromechanische Linearantriebe wandeln eine Drehbewegung in eine lineare Bewegung um. Aufgrund der Reibung zwischen Spindel und Laufmutter tritt je nach Ausführung

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

Herzlich willkommen bei

Herzlich willkommen bei Herzlich willkommen bei Lange Feinwerktechnik GmbH ^ Entwicklung eines Robotik-Handhabungssystem für die Mikromontage inkl. programmierbarer modular aufgebauter elektropnuematischer Steuerung Übersicht

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

UFM - HYBRID. Effizient Leistungsstark - Zuverlässig. PROMESS Gesellschaft für Montage- und Prüfsystem mbh

UFM - HYBRID. Effizient Leistungsstark - Zuverlässig. PROMESS Gesellschaft für Montage- und Prüfsystem mbh UFM - HYBRID Effizient Leistungsstark - Zuverlässig PROMESS Gesellschaft für Montage- und Prüfsystem mbh Ausgestellt: Berlin, Juli 2010 GENERELLE INFORMATIONEN PROMESS Universelle Fügemodule wurden für

Mehr

Gültig für Emotron VFX 2.0 und FDU 2.0 Frequenzumrichter

Gültig für Emotron VFX 2.0 und FDU 2.0 Frequenzumrichter ddendum Gültig für Emotron VFX 2.0 und FDU 2.0 Frequenzumrichter Neue Software-Version 4.21 Dieses ddendum gehört zu den Bedienungsanleitungen mit den Dokumentennummern: 01-4428-02r2 für Emotron FDU 2.0

Mehr

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel Kenndaten / Bestellschlüssel Merkmale Zertifikat der Berufsgenossenschaft, Nr. 00 077 für NG16 bis NG63 bei Deckel 101 Deckel zum Aufbau eines Wegeventils (seitlich), Deckel 123 Kavität und Anschlussbild

Mehr

Tel. 052 366 13 83 Fax 052 366 13 84 E-Mail: info@schipra.ch BG-CAM

Tel. 052 366 13 83 Fax 052 366 13 84 E-Mail: info@schipra.ch BG-CAM BG-CAM Die BG-CAM Serie ist eine hoch präzise Portalfräse gefertigt nach Industriestandard. Alle verbauten Komponenten sind handelsübliche Standardkomponenten. Sie zeichnet sich durch eine sehr geringe

Mehr

PROPORTIONALVENTIL SENTRONIC D FÜR DIE DRUCKREGELUNG MIT DIGITALER ELEKTRONIK P302-DE-R5

PROPORTIONALVENTIL SENTRONIC D FÜR DIE DRUCKREGELUNG MIT DIGITALER ELEKTRONIK P302-DE-R5 PROPORTIONALVENTIL FÜR DIE DRUCKREGELUNG MIT DIGITALER ELEKTRONIK SENTRONIC D P02-DE-R5 Baureihe 608 / 609 DRUCKREGELUNG SENTRONIC D : Eine neue Generation elektronischer Druckregler mit DIGITALER Technik:

Mehr

Schwenkbiegemaschine TURBObend

Schwenkbiegemaschine TURBObend RAS Reinhardt Maschinenbau GmbH Perfekt geeignet für alle Dach- und Wandprofile! Entwickelt für Klempner, Bauspengler und Metallbauer überzeugt die durch schnelle Wangen- und Anschlagbewegungen. Viele

Mehr

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0 Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus ERP-Nr.: 5204183 www.guentner.de Seite 2 / 10 Inhaltsverzeichnis 1 GIOD.1... 3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...5 1.3 Elektrische Eigenschaften...

Mehr

Schablonendrucker Spannrahmen Doppelrakel Motorischer Vorschub Visionsystem Schablonendrucker SD 903 Quick Setup Quick-Change-Rahmen Doppelrakel

Schablonendrucker Spannrahmen Doppelrakel Motorischer Vorschub Visionsystem Schablonendrucker SD 903 Quick Setup Quick-Change-Rahmen Doppelrakel Schablonendrucker Spannrahmen Doppelrakel Motorischer Vorschub Visionsystem Schablonendrucker SD 903 Der halbautomatische Schablonendrucker bietet bei einfachem Handling einen sauberen und reproduzierbaren

Mehr

E2EL. Eine neue Serie anwendungsfreundlicher. doppeltem Schaltabstand. Zylindrischer Näherungssensor. Bestellinformationen. E-44 Näherungssensoren

E2EL. Eine neue Serie anwendungsfreundlicher. doppeltem Schaltabstand. Zylindrischer Näherungssensor. Bestellinformationen. E-44 Näherungssensoren Zylindrischer Näherungssensor Eine neue Serie anwendungsfreundlicher Näherungssensoren mit normalem und doppeltem Schaltabstand Glatter 65-mm-Zylinder Edelstahl- oder Messinggehäuse Bestellinformationen

Mehr

Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit

Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit - 1x, 2x, 3x oder 4x Normschaltabstand! - Für Lebensmittel in (1.4435) - Ganzmetall - hochdruckfest - analog- Ausgang

Mehr

2/2- und 3/2-Wege Wippen- Magnetventil - bistabil (impuls) Ausführung

2/2- und 3/2-Wege Wippen- Magnetventil - bistabil (impuls) Ausführung 2/2- und 3/2-Wege Wippen- Magnetventil - bistabil (impuls) Ausführung Typ 6624 kombinierbar mit 10mm Breite Nennweite DN 0.8 bis 1.2 mit Druckbereich Vakuum bis 5 bar Mediengetrennt, für aggressive Medien

Mehr

Systemhaus für Antriebstechnik Motoren Regler Steuerungen. Lineareinheit LRS. Einzel-Achs-Positionier-System

Systemhaus für Antriebstechnik Motoren Regler Steuerungen. Lineareinheit LRS. Einzel-Achs-Positionier-System Systemhaus für Antriebstechnik Motoren Regler Steuerungen Lineareinheit LRS Einzel-Achs-Positionier-System Außerordentliche Genauigkeit und Steuerbarkeit Die Lineareinheit LRS besteht aus dem stationären

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

KEYSTONE. OM4 - EPI 2 Bluetooth Interface Modul Einbau- und Einstellanleitungen. www.pentair.com/valves

KEYSTONE. OM4 - EPI 2 Bluetooth Interface Modul Einbau- und Einstellanleitungen. www.pentair.com/valves KEYSTONE Inhalt 1 Optionsmodul 4: Bluetooth Modul 1 2 Einbau 2 3 Beschreibung des OM4 Bluetooth Moduls 4 4 OM4 Schaltplan 5 1. Optionsmodul 4: Bluetooth Interface Modul 1.1 OM4 Bluetooth Interface Modul

Mehr

Ausgabe 1.09. Maßgeschneiderte Kabel-Testgeräte

Ausgabe 1.09. Maßgeschneiderte Kabel-Testgeräte Ausgabe 1.09 Maßgeschneiderte Kabel-Testgeräte Inhaltsverzeichnis Kabel Testgeräte: Maßgeschneidert...3 Technische Daten...3 Kabelbiege-Prüfmaschinen...4 Technische Daten (1-achsige Kabelbiege-Prüfmaschine)...4

Mehr

CHM. Niedrigste Rastmomente und hohe Drehzahlen. Optimal für Ihre Anwendung: CHM Motoren. Kundennutzen. Servoprodukte

CHM. Niedrigste Rastmomente und hohe Drehzahlen. Optimal für Ihre Anwendung: CHM Motoren. Kundennutzen. Servoprodukte CHA FHA-C FHA-C Mini LynxDrive FPA RSF Mini PMA TorkDrive YukonDrive HA-680 Optimal für Ihre Anwendung: Niedrigste Rastmomente und hohe Drehzahlen Verteilte Wicklung, hochauflösende Messsysteme und durchgehende

Mehr

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün Tachometer Tachometer Vorwahl mit zusätzlicher Voraktivierung 6 Dekaden LED-Anzeige, rot/grün Bestellbezeichnung -V6S-V -V6S-C Technische Daten Allgemeine Daten Vorwahl Datenspeicherung einfach einfach

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

Universal-Nutzentrenner SAR-1300-Uni-D Ausführung mit Scheibenfräsmodul

Universal-Nutzentrenner SAR-1300-Uni-D Ausführung mit Scheibenfräsmodul Universal-Nutzentrenner SAR-1300-Uni-D Ausführung mit Scheibenfräsmodul Technische Daten Maschinenabmaße Breite 1325 mm Breite Bediensäule 565 mm Tiefe 1300 mm Überstand Shuttle 730 mm Höhe 1870 mm Überstand

Mehr

Pitchregelungssystem

Pitchregelungssystem Pitchregelungssystem PITCHREGELUNGSSYSTEM Das Ergebnis unserer Erfahrungen auf diesem Sektor kombiniert mit der Analyse des Bedarfs unserer Kunden und unserem ständigen Bemühen, die beste Lösung für die

Mehr

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Effizient - Präzise - Energiesparend ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Elektrische Spannsysteme befinden sich noch am Anfangspunkt der Entwicklung. Sie werden

Mehr

Drehmodule. Highlights. Antrieb. Selbsthemmung. Positionsabfrage. Mehr Sicherheit

Drehmodule. Highlights. Antrieb. Selbsthemmung. Positionsabfrage. Mehr Sicherheit Drehmodule Highlights Antrieb AC Servomotor in Verbindung mit Zahnriemen-Zahnstange- Schneckengetriebe regulierbares Drehmoment bis Nm regulierbare Drehzahl bis 50 U/min programmierbar und positionierbar

Mehr

Rotative Messtechnik Inkrementale Drehgeber

Rotative Messtechnik Inkrementale Drehgeber RoHS 2/22 Robuste Ausführung, urchmesser mm nach Industriestandard Viele Varianten lieferbar, auch Sonderausführungen Verpolschutz am Betriebsspannungseingang (bei U B = 0... 30 V C) Hochflexibles, chemikalienbeständiges

Mehr

DESKTOP CNC Portal Maschine PM0302. Technische Spezifikation

DESKTOP CNC Portal Maschine PM0302. Technische Spezifikation Technische Spezifikation Allgemeines Die DESKTOP-PM0302 3-Achsen- minicnc-maschine mit Schrittmotorantrieb ist eine Werkzeugmaschine speziell für Designer, Modellbauer, CNC-Ausbildung und Kleinserienfertigung.

Mehr

FPS. Flexibler Positionssensor FPS. Funktionsbeschreibung. Vorteile Ihr Nutzen. Zubehör Sensorik Messsysteme Flexibler Positionssensor FPS

FPS. Flexibler Positionssensor FPS. Funktionsbeschreibung. Vorteile Ihr Nutzen. Zubehör Sensorik Messsysteme Flexibler Positionssensor FPS FPS Zubehör Sensorik Messsysteme Flexibler Positionssensor FPS Flexibler Positionssensor FPS Das FPS-Sensorsystem ermittelt die Position von Greiferbacken. Anschließend gibt es digital aus, in welchem

Mehr

IMS Messsystem Technologie und technische Spezifikation

IMS Messsystem Technologie und technische Spezifikation IMS Messsystem Technologie und technische Spezifikation Einbausatz für Hydraulikzylinder Drücke bis 700 bar Sehr robust / hohe Zuverlässigkeit Elektronik als 1, 3 und 4 Kanals-Ausführung Elektronik wasserfest

Mehr

Maßgeschneiderte elektrische Lösung - herausragende Geschwindigkeits-, Kraft- und Positionssteuerung

Maßgeschneiderte elektrische Lösung - herausragende Geschwindigkeits-, Kraft- und Positionssteuerung Produktübersicht elektrische Antriebe Maßgeschneiderte elektrische Lösung - herausragende s-, Kraft- und Positionssteuerung LE einfach wie Pneumatik flexibel wie Elektrik Willkommen bei der neuesten Ergänzung

Mehr

E2F. Zylindrischer Näherungssensor im Kunststoffgehäuse. Anwendungen. Bestellinformationen. Sensoren. Zubehör (gesondert zu bestellen)

E2F. Zylindrischer Näherungssensor im Kunststoffgehäuse. Anwendungen. Bestellinformationen. Sensoren. Zubehör (gesondert zu bestellen) Zylindrischer Näherungssensor im Kunststoffgehäuse Qualitativ hochwertiges Ganzkunststoffgehäuse für hohe Wasserbeständigkeit. Polyacryl-Gehäuse für Beständigkeit gegen wenig aggressive Chemikalien. Anwendungen

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Multiturn Drehgeber mit Profibus-DP-Anschluss

Rotative Messtechnik. Absolute Multiturn Drehgeber mit Profibus-DP-Anschluss Multiturn Typ 8 Profibus-DP Sehr kompakt (nur mm Einbautiefe) und besonders geeignet für hoch dynamische nwendungen dank der patentierten berührungslosen Multiturnstufe Vollwelle oder Sackloch-Hohlwelle

Mehr

Information. Endstufe für AC-Servomotor Serie LECS. Inkremental-Ausführung. Absolut-Ausführung

Information. Endstufe für AC-Servomotor Serie LECS. Inkremental-Ausführung. Absolut-Ausführung Information SM orporation Akihabara DX 15F, 4-14-1, Sotokanda, hiyoda-ku, Tokyo 101-0021, JAPAN http://www.smcworld.com 2012 SM orporation All Rights Reserved Endstufe für A-Servomotor Serie LES 100 bis

Mehr

"Im Werkzeug" Gewinde Formeinheiten

Im Werkzeug Gewinde Formeinheiten Seite 1 von 10 FÜR MECHANISCHE UND HYDRAULISCHE PRESSEN METRISCHE & ZOLL MASSE Patent5173015 Seite 2 von 10 FÜR MECHANISCHE UND HYDRAULISCHE PRESSEN METRISCHE & ZOLL MASSE "Im Werkzeug" Gewinde fertigen

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

PROPORTIONALVENTIL Sentronic plus Digitales elektronisches Druckregelventil

PROPORTIONALVENTIL Sentronic plus Digitales elektronisches Druckregelventil . PROPORTIONALVENTIL Sentronic plus Digitales elektronisches Druckregelventil / Baureihe 64 MERKMALE Sentronic plus ist ein hochdynamisches Drei-Wege-Proportionalventil mit digitaler Steuerung. Sentronic

Mehr

www.janitza.de Zeitsynchronisation per DCF-77 Funktionsbeschreibung

www.janitza.de Zeitsynchronisation per DCF-77 Funktionsbeschreibung Funktionsbeschreibung Zeitsynchronisation per DCF-77 Dok. Nr. 2.033.108.0 www.janitza.de Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel. (0 64 41) 9642-22 Fax (0 64 41) 9642-30

Mehr

6 Optionen und Zusatzausführungen

6 Optionen und Zusatzausführungen Drehmomentstütze /T Optionen und Zusatzausführungen.1 Drehmomentstütze /T Zur Abstützung des Reaktionsmoments bei Hohlwellengetrieben in Aufsteckausführung steht optional eine Drehmomentstütze zur Verfügung.

Mehr

Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz

Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz Lieber CEKA- Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Bitte lesen Sie vor Aufbau des Tisches diese Montageanleitung sowie die beigelegte

Mehr

Anwendungshinweis zum SolarEdge Einspeisemanagement

Anwendungshinweis zum SolarEdge Einspeisemanagement Anwendungshinweis zum SolarEdge Einspeisemanagement Dieses Dokument beschreibt, wie die Wechselrichter-Ausgangsleistung kontrolliert und/oder begrenzt wird. Dieser Anwendungshinweis beschreibt zwei Optionen

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Inkrementalgeber RI 58-G / RI 58TG

TECHNISCHES DATENBLATT Inkrementalgeber RI 58-G / RI 58TG Direkte Montage ohne Kupplung Durchgehende Hohlewelle Ø 4 mm und 5 mm (RI 58-G) Einfache Installation mit Klemmring Fixierung des Flansches über Statorkupplung oder Zylinderstift Einsatzgebiete z. B. Stellantriebe,

Mehr

A / B / LA / LB / MA / LMA

A / B / LA / LB / MA / LMA CNC Drehmaschinen YCM A / B / LA / LB / MA / LMA Dreh- Ø: 230 bis 560 mm Drehlängen: 345 bis 1 230 mm Eigenschaften Äusserst robust & kraftvoll Hohe Präzision Spindeldurchlass Ø 45 mm bis 91 mm Servo angetr.

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Abkantzellen ASTRO-100 II NT Serie

Abkantzellen ASTRO-100 II NT Serie Abkantzellen ASTRO-100 II NT Serie Automation Lasertechnologie Stanztechnologie Software Storing Schneidtechnologie Automation Automation Lasertechnologie Stanztechnologie Software Storing Schneidtechnologie

Mehr

Schmidt Mess- und Regeltechnik

Schmidt Mess- und Regeltechnik Betriebs- und Montageanleitung Analogtransmitter Inhalt Vorwort 2 Sicherheitshinweise 2 Funktionsbeschreibung 3 Montage 3 Gerätesystem 3 Programmierung 3 Anschlussbild und Abmessungen 4 Spezifikationen

Mehr

u Multilift Große Hakengeräte u LHZ

u Multilift Große Hakengeräte u LHZ u Multilift Große Hakengeräte u LHZ www.hiab.com Multilift LHZ Hakengeräte Unschlagbare Kraft und Vielseitigkeit KRAFT UND VIELSEITIGKEIT IN EINEM PAKET 1Die LHZ Hakengeräte von Multilift sind für härtesten

Mehr

Miniatur-Präzisionsführung Typ ER

Miniatur-Präzisionsführung Typ ER Miniatur-Präzisionsführung Typ ER Innenwagen Außenschiene Kugeln Kugelumlauf Abb. 1 Schnittmodell der Miniatur-Präzisionsführung Typ ER Aufbau und Merkmale Die Miniatur-Präzisionsführung Typ ER ist eine

Mehr

SYNCHRONMOTOREN SEIT 1947. Lösungen. für Servoaktoren. Serie MA. Vues Servo Motoren

SYNCHRONMOTOREN SEIT 1947. Lösungen. für Servoaktoren. Serie MA. Vues Servo Motoren SYNCHRONMOTOREN SEIT 1947 Lösungen für Servoaktoren Serie MA Vues Servo Motoren Aufbau der AC-Servo-Linearaktoren Baureihe MA Vorteile von Servo-Linearaktoren Die Servo-Linearaktoren ergänzen unsere Lineartechnik-Palette

Mehr

Schnittstellen-Konverter

Schnittstellen-Konverter S61.0.02.6B-03 Schnittstellen-Konverter Installations- und Betriebsanleitung USB 5100 GHM Messtechnik GmbH Standort Greisinger Hans-Sachs-Str. 26 D-93128 Regenstauf +49 (0) 9402 / 9383-0 +49 (0) 9402 /

Mehr

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD)

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD) Baureihenheft 8521.16/2 Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB Schwenkantrieb für Direktaufbau ACTELEC BERNARD LEA und LEB Ausgangsdrehmomente bis 100 Nm Einsatzgebiete Gebäudetechnik Allgemeine Dienste in

Mehr

SKE. Anwendungsbeispiel. Pneumatisch Schwenkköpfe Universalschwenkkopf. Baugrößen 18.. 55. Axialkraft 140 N.. 2560 N. Eigenmasse 0.13 kg.. 1.

SKE. Anwendungsbeispiel. Pneumatisch Schwenkköpfe Universalschwenkkopf. Baugrößen 18.. 55. Axialkraft 140 N.. 2560 N. Eigenmasse 0.13 kg.. 1. Baugrößen 18.. 55 Eigenmasse 0.13 kg.. 1.95 kg Axialkraft 140 N.. 2560 N Drehmoment 0.4 Nm.. 9.0 Nm Biegemoment 7.0 Nm.. 128 Nm Anwendungsbeispiel Roboter-Greifmodul zur schnellen Entnahme und Beladung

Mehr

Linearantrieb Insolis 3 zur Solarmodul-Nachführung. Der Sonne folgen mit unseren Antrieben für Solaranwendungen. Insolis 3

Linearantrieb Insolis 3 zur Solarmodul-Nachführung. Der Sonne folgen mit unseren Antrieben für Solaranwendungen. Insolis 3 Linearantrieb Insolis zur Solarmodul-achführung Der Sonne folgen mit unseren Antrieben für Solaranwendungen Insolis Linearantrieb Insolis Antriebsbeschreibung und Einsatzgebiete Der Antrieb für Solaranwendungen

Mehr

Mess- und Überwachungsrelais CM-WDS Zykluswächter mit Watchdog-Funktion

Mess- und Überwachungsrelais CM-WDS Zykluswächter mit Watchdog-Funktion Datenblatt Mess- und Überwachungsrelais CM-WDS Zykluswächter mit Watchdog-Funktion Das CM-WDS dient zur hardwaremäßigen, externen Überwachung der korrekten Funktionsweise von speicherprogrammierbaren Steuerungen

Mehr

Getriebe. Maßgeschneiderte Antriebslösungen: Getriebe für Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme. Ihr Spezialist für

Getriebe. Maßgeschneiderte Antriebslösungen: Getriebe für Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme. Ihr Spezialist für Ihr Spezialist für Spindelantriebe Planetengetriebe Prüfstandsgetriebe Stirnradgetriebe Kegelradgetriebe Kegelstirnradgetriebe Extrudergetriebe Sondergetriebe Antriebselemente Getriebe Maßgeschneiderte

Mehr

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 Anleitung DE (Stand: 28.01.2016) Inhalt Allgemeines 3 Produktbeschreibung 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 3 Sicherheitshinweise 3 Haftungsausschluss

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik Leichtes Handling von schweren Lasten ein Mehr an Produktivität Das Handling und die manuelle Montage von schweren Lasten bieten ein großes Rationalisierungspotential.

Mehr

Interaktiver Katalog Zusatzkatalog PDFs. Interaktiver Katalog... Sensing and Control

Interaktiver Katalog Zusatzkatalog PDFs. Interaktiver Katalog... Sensing and Control Interaktiver Katalog Zusatzkatalog PDFs Wenn Sie weitere Produktinformationen oder Hilfe bei der Auswahl des richtigen Produkts für Ihre Anwendung benötigen, sehen Sie sich unseren Interaktiven Katalog

Mehr

PMP. Anwendungsbeispiel. Portalmodule Pneumatisch Portalachse. 1 Einfachsockel SOE 055. 6 Adapterplatte APL 230. 2 Hohlsäule SLH 055-0500

PMP. Anwendungsbeispiel. Portalmodule Pneumatisch Portalachse. 1 Einfachsockel SOE 055. 6 Adapterplatte APL 230. 2 Hohlsäule SLH 055-0500 PMP Baugrößen 16.. 25 Nutzhub bis 5000 mm Antriebskraft 100 N.. 250 N Momentenbelastung bis 500 Nm Wiederholgenauigkeit ± 0.02 mm Anwendungsbeispiel 3 4 7 3 4 6 5 2 8 2 1 9 1 Pneumatisches Kreuzportal

Mehr

SMC44G. Schrittmotor-Endstufe SMC44G -1-

SMC44G. Schrittmotor-Endstufe SMC44G -1- Schrittmotor-Endstufe SMC44G -1- 2001 Nanotec Electronic GmbH Gewerbestr. 11 85652 Landsham / Pliening Tel.: (089) 900 686-0 Fax.: (089) 900 686-50 Internet: www.nanotec.com Alle Rechte vorbehalten Vor

Mehr

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in extremer industrieller Umgebung konstruiert Gehäuse aus Edelstahl (AISI 316L) Messbereich

Mehr

Neigungssensor N3 / N4... MEMS-Technologie, ein- oder zweiachsig. Verwendung. Varianten

Neigungssensor N3 / N4... MEMS-Technologie, ein- oder zweiachsig. Verwendung. Varianten Neigungssensor MEMS-Technologie, ein- oder zweiachsig N3 / N4... + hohe Lebensdauer und Zuverlässigkeit aufgrund mechanikfreier MEMS-Technologie + kombinierbare Ausgangssignale + einachsige oder zweiachsige

Mehr

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Lieferumfang: 1 x WIFI Controller mit Antenne 1 x DC 12V Stromadapter 1 x Bedienungsanleitung Kennzeichen: WIFI Anschluss, Steuerung durch WIFI-Verbindung.

Mehr

E2EL. Erhöhte Schaltfrequenz für Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Induktiver Hochfrequenz-Näherungssensor. Bestellinformationen

E2EL. Erhöhte Schaltfrequenz für Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Induktiver Hochfrequenz-Näherungssensor. Bestellinformationen Induktiver Hochfrequenz-Näherungssensor Erhöhte Schaltfrequenz für Hochgeschwindigkeitsanwendungen Max. 5 khz Schaltfrequenz M8-Gehäuse oder Gehäuse mit 6,5 mm Durchmesser Messing- oder Edelstahlgehäuse

Mehr

Optimierte Prozesse durch Dynamik, Kraft und Kompaktheit. Elektrozylinder der Baureihe CMS: standard und modular

Optimierte Prozesse durch Dynamik, Kraft und Kompaktheit. Elektrozylinder der Baureihe CMS: standard und modular Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services Optimierte Prozesse durch Dynamik, Kraft und Kompaktheit Elektrozylinder der Baureihe CMS: standard und modular 2 Elektrozylinder

Mehr

Durchflussmessgerät mit Ovalrädern

Durchflussmessgerät mit Ovalrädern Durchflussmessgerät mit Ovalrädern Typ 8076 kombinierbar mit Konfigurierbare Ausgänge: 1 oder 2 Transistorausgänge und 1 oder 2 Stromausgänge 4... 20 ma Abnehmbares Display mit Hintergrundbeleuchtung für

Mehr

Buccaneer Serie 6000. Stabile, sofortige Verbindungen für raue Umgebungsbedingungen. bulgin. Zu den Daten USB THERMOPLASTISCHE VERSION

Buccaneer Serie 6000. Stabile, sofortige Verbindungen für raue Umgebungsbedingungen. bulgin. Zu den Daten USB THERMOPLASTISCHE VERSION Stabile, sofortige Verbindungen für raue Umgebungsbedingungen Die Rundstecker der Buccaneer-Serie 6000 verbinden einen einfachen Push-/Pull-Kupplungsmechanismus mit der bewährten Abdichtung gegen Umwelteinflüsse.

Mehr

Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position

Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position Induktive und LVDT Sensoren für Weg, Abstand und Position Lineare Sensoren und Messtaster für industrielle Messaufgaben und OEM Anwendungen zur Integration in Maschinen und Anlagen. Genaue Weg- und Positions-Messung

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Flächenportale Merkmale

Flächenportale Merkmale Merkmale Auf einen Blick Ein Flächenportal (YXCF) ist ein Zusammenbau mehrerer Achsmodule (EHM ) zur Erzeugung einer Bewegung im 2D Raum. Universell einsetzbar für leichte bis sehr schwere Werkstücke bzw.

Mehr

Gepulster Yb-Faserlaser, wartungsfrei. Laser Typ FL 10 FL 20 FL 30 FL 50. Max. mittlere Ausgangsleistung 10 W 20 W 30 W 50 W

Gepulster Yb-Faserlaser, wartungsfrei. Laser Typ FL 10 FL 20 FL 30 FL 50. Max. mittlere Ausgangsleistung 10 W 20 W 30 W 50 W High-Speed Lasermarkierung für industrielle Anwendungen Klasse 4 Faserlaserkopf zur Markierung von Metallen und Kunststoffen Einfache Integration in bestehende Prozesse Laser Laser Gepulster Yb-Faserlaser,

Mehr

Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010

Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010 Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010 Vorteile Konzipiert für den Einsatz in härtesten industriellen Umgebungen Gehäuse und medienberührte Teile aus säurefestem Edelstahl (AISI 316L) Minimales

Mehr

Schnittstellen zur Eingangserweiterung 363...

Schnittstellen zur Eingangserweiterung 363... Schnittstellen zur Eingangserweiterung... Marktneuheit: jetzt bis PL d... bis PL d nach EN ISO Verknüpfung von Sicherheitssensoren auf einen Sensoreingang der Sicherheitsauswerteeinheit über Kaskadierung

Mehr

SIETATEC GmbH. Ingenieurbüro, Werkzeug- und Maschinenbau

SIETATEC GmbH. Ingenieurbüro, Werkzeug- und Maschinenbau CNC Sägeanlage für oberflächenempfindliche AL-Strangpressprofile Aushebevorrichtung zum Ausheben der Profile aus der Vorlängengestell Hilfsübersetzer für die Ein Mann Bedienung NC-Vorlängentisch mit Pufferband

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Typ 8694 kombinierbar mit Kompaktes Edelstahldesign Integrierte Ventilstellungserfassung Einfachste Inbetriebnahme

Mehr