Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs?"

Transkript

1 Lösungen von SMC elektrische Antriebe Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs? Elektrische Easy-Setting-Antriebe herausragende Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung

2 Elektrische Antriebe Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung GESCHWINDIGKEIT, KRAFT und STELLUNGSREGELUNG GESCHWINDIGKEIT - Die Geschwindigkeit v ist die. Ableitung der Weglänge s nach der Zeit t. KRAFT - Die Kraft F ist das Produkt aus der Masse m und der Beschleunigung a. (Kraft = Masse x Beschleunigung) STELLUNGSREGELUNG - Die Stellungsregelung kennzeichnet Bewegungsabläufe zu definierten Positionen. Dies sind drei Leistungsmerkmale, die bei der Beschreibung der Vorteile elektrischer Antriebe häufig Verwendung finden. Sind also elektrische Antriebe besser als druckluftbetätigte Pneumatik-Optionen? Die Antwort ist ganz leicht: Das hängt voll und ganz von der Anwendung ab. In der Automation haben Sie je nach Ihren Bedürfnissen die Wahl zwischen einem pneumatischen oder einem elektrischen Antrieb. Maßgebend ist hierbei sowohl die Anwendung als auch die spezifische Umgebung. Beide Technologien haben ihre Vor- und Nachteile. Zusammenfassung Pneumatische Antriebe: sind relativ preisgünstig in der Anschaffung sind überlastsicher sind hervorragend geeignet für end-to-end-anwendungen mit kontinuierlicher Bewegung bieten eine hohe Geschwindigkeit und Kraftdichte sind relativ bedienerfreundlich und leicht zu warten bedürfen keiner komplizierten Programmierung Elektrische Antriebe: bieten einen hohen Grad an Präzision und Wiederholgenauigkeit laufen gleichmäßiger und geräuschärmer bieten Bewegungssteuerung im wahrsten Sinne des Wortes: Multipositionierung, synchronisierte Bewegung sowie Geschwindigkeits- und Kraftsteuerung bedürfen keiner Druckluft für den Betrieb Unsere Produktrange, die mehr als. Grundprodukte umfasst, wurde speziell für die Bedürfnisse der Automatisierungstechnik und der Prozessindustrie entwickelt. Als weltweiter Marktführer haben wir eine breite Palette an pneumatischen und elektrischen Antrieben entwickelt, die den größten Herausforderungen gewachsen sind. Darüber hinaus stehen Ihnen unsere erfahrenen Experten stets mit Rat und Tat zur Seite.

3 Die neuen elektrischen Easy-Setting-Antriebe von SMC Die neuen elektrischen Easy-Setting-Antriebe von SMC: Erst kürzlich haben wir vier elektrische Antriebe auf den Markt gebracht, um die bestehenden Serien elektrischer und elektropneumatischer Antriebe zu erweitern: unsere Serie LE. Serie LEY elektrischer Zylinder Serie LEF elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Serie LES elektrischer Kompaktschlitten Serie LEH elektrische Greifer Warum haben die elektrischen Antriebe den Zusatz Easy Setting? Im Gegensatz zu anderen, ähnlichen Produkten, lassen sich diese neuen elektrischen Antriebe sehr leicht programmieren. Mit der Einstelloption Easy Mode ist Ihr Antrieb bereits Minuten nach dem Öffnen der Verpackung voll betriebsfähig. Programmieren einfach gemacht, so lautet unser Motto für unsere elektrischen Antriebe, mit dem wir das Programmieren entmystifizieren möchten. Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung Haben Sie Probleme mit: einer schlechten Werkstückerfassung konstant auftretenden Werkstückschäden hohen Ausschussraten aufgrund von Kontaktspuren ständig abbrechenden Greiferfingern erhöhten Standzeiten aufgrund häufig notwendiger Wartungen oder Anpassungen von Bauteilen Haben Sie/Sind Sie der Ansicht: Schwierigkeiten bei der Steuerung der Antriebsgeschwindigkeit und beschleunigung? dass die Stoßeinwirkung am Hubende eines druckluftbetätigten Antriebs zu hoch ist? dass das Gewicht druckluftbetätigter Greifer zu hoch ist? dass Sie verschiedene e und Größen druckluftbetätigter Antriebe in Ihren Anwendungen benötigen? Schwierigkeiten beim Anschluss mehrerer Signalgeber an Ihre Anwendungen? Schwierigkeiten in Bezug auf die körperliche Anstrengung, die eine Montage pneumatischer Druckluftleitungen in Ihren Anwendungen bedeutet? Leiden Sie derzeit: unter einem hohen Bedarf an Bauteilen für Ihre Anwendungen? unter einem hohen Maschinenlärm verursacht durch die ununterbrochene Entlüftung von Druckluft? Sollten Ihnen diese Probleme bekannt vorkommen, stellt unsere neueste Serie an elektrischen Antrieben, die ideale Lösung für Sie dar. Die sanfte Beschleunigung und Verzögerung, die kontrollierte Greiferkraft sowie das präzise, wiederholbare Multipositionieren sind nur einige der wichtigsten Leistungsvorteile, die Ihnen die Wahl der elektrischen Antriebe von SMC für Ihre Anwendungen bietet. Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS Elektrische Kompaktschlitten LES Elektrischer Zylinder LEY Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung LEF Controller LEC Konzepte der Programmierung Die elektrischen Antriebe unserer umfassenden Serie LE sind nicht nur geräuschärmer und sauberer im Betrieb als druckluftbetätigte Antriebe, sondern bieten darüber hinaus eine hervorragende Leistung, herausragende Betriebssicherheit sowie eine unglaubliche Präzision und Genauigkeit. Außerdem müssen Sie mit unserem Easy Setting -Modus kein Genie sein, um zu Programmieren und in den Genuss der Betriebsvorteile unserer Produktserie LE zu kommen: absolute Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung. 3

4 Die neue Generation elektrischer Antriebe für alle Ihre Anwendungen Die neuen elektrischen Antriebe der Serie LE bieten neben den herkömmlichen Vorteilen elektrischer Antriebe jetzt auch einfache Bedienbarkeit. Kraft, Geschwindigkeit und Stellungsregelung ( Positionen) sind einstellbar zur Anpassung an alle Anwendungen. Die Controller der neuen Serie LEC werden mit bereits voreingestellten Parametern geliefert und reduzieren so den Zeitaufwand und die Komplexität bei der Anfangseinstellung. Serie LEHZ Serie LEHF Die optimierte Kombination aus Kompaktheit und mechanischen Spezifikationen sorgt dafür, dass diese Antriebe ideal für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet sind. Integrierte Funktionen, wie z.b. die Funktion zum Schutz vor Herunterfallen der Werkstücke oder die Greiferüberprüfung sorgen für maximale Betriebssicherheit. Serie LEHS Serie LES Energiesparfunktionen: Greifer: Selbsthemmung durch mechanischen Aufbau Antriebe: verringerte Leistungsaufnahme Preis herkömmliche elektrische Antriebe LE- Antriebe Pneumatik Serie LEY Serie LEF einfache Bedienbarkeit Anwendungsbeispiele Greifen von leicht verformbaren oder beschädigten Teilen reibungsloser Transport Identifizierung von Werkstücken mit unterschiedlichen Abmessungen Pick-and-Place-Anwendungen Pushanwendung stoßfreier Transfer/Schub mit exaktem Abstand Einpressoperationen

5 Systemaufbau Serie LEHZ I/O-Kabel Bestell-Nr. LEC-CN- (. m) -3 (3 m) - ( m) SPS (vom Kunden zu stellen) Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS Serie LEHF Serie LES Serie LEHS Spannungsversorgung (vom Kunden zu stellen) Option (getrennt zu bestellen) Controller-Software (CD-ROM) (mit 3 m-pc-kommunikationskabel) Bestell-Nr.LEC-W Elektrische Kompaktschlitten LES Serie LEF Serie LEY Technische Daten Controller Einfache Inbetriebnahme: Die Parameter des Antriebs werden werkseitig bereits voreingestellt. Nur Position und Geschwindigkeit müssen eingestellt werden (Schubeinstellung ist ebenfalls möglich). Positionieren mit bis zu Positionen. Controller für oder AC-Servomotor. Motortyp Spannungsversorgung Paralleleingang Parallelausgang Encoder Controller Serie LEC Antriebskabel : Bestell-Nr. LE-CP- (. m) -3 (3 m) - ( m) Servomotor: Bestell-Nr. LE-CA- (. m) -3 (3 m) - ( m) serielle Kommunikation LECP ( VDC) VDC ±% 3A (Spitze A) Teaching Box (mit 3 m-kabel) Bestell-Nr.LEC-T-3EG(S) EG: ohne Freigabetaste EGS: mit Freigabetaste Eingänge (Optokoppler) Eingänge (Optokoppler) 3 Ausgänge (Optokoppler) 3 Ausgänge (Optokoppler) A/B-Phase, Line Receiver Input A/B/Z-Phase, Line Receiver Input Anzahl Impulse: p/r Anzahl Impulse: p/r RS-konform (kompatibel mit Modbus-Protokoll) PC LECA Servomotor ( VDC) VDC ±% 3A (Spitze A) Elektrischer Zylinder LEY Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung LEF Controller LEC Der Controller kann ganz einfach mithilfe der Contoller-Software bzw. einer speziellen Teaching Box eingestellt werden. Detaileinstellung Detaildarstellung der Schrittdaten Überwachung von Signalen und dem Status Einstellung der Parameter JOG und Verfahren mit festen Werten, zurück zum Ausgangspunkt, Testbetrieb und Test der Ausgänge können durchgeführt werden. Konzepte der Programmierung

6 3 mm 3 mm Elektrische Greifer Serie LEHZ LEHF LEHS Kompakt bei geringem Gewicht Verschiedene Haltekräfte Gewicht: g (LEHZ) Kompakt Gewicht: 3 g (LEHZL) Für Langhubbetrieb, für das Halten verschiedener Werkstückarten Hub: max. mm Langhub Hub: max. mm mm 7 mm Serie LEHZ Notbetätigung/ Einstellschraube zum Öffnen und Schließen der Finger (bei ausgeschalteter Spannungsversorgung) Notbetätigung/ Einstellschraube/beidseitig Serie LEHF zum Öffnen und Schließen der Finger (bei ausgeschalteter Spannungsversorgung) Gleitspindel verringerter Reibungswiderstand durch spezielle Oberflächenbehandlung Gleitspindel verringerter Reibungswiderstand durch spezielle Oberflächenbehandlung Linearführung Bestellschlüssel Serie Linearführung LEHZK--RP LEHZK--RP LEHZK--RP LEHZK--RP LEHZ3K--RP LEHZK-3-RP Fehlausrichtung der Linearführung wird verhindert Die Fehlausrichtung der Linearführung wird durch Positionierstifte verhindert. Öffnungs- und Schließhub beidseitig (mm) 3 Haltekraft [N] bis bis bis bis bis 3 bis Fehlausrichtung der Linearführung wird verhindert Die Fehlausrichtung der Linearführung wird durch Positionierstifte verhindert. Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis bis Controller- Ausführung PNP I/O- Kabellänge [m], Gewicht [g] 3 7

7 Elektrische Greifer Verwendbar bei runden Werkstücken Gewicht: g (LEHS) Kompakt Gewicht: g (LEHSL) Montagerichtung für Motorkabel kann gewählt werden. Serie LEHZ Eingang auf der linken Seite Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS 9. mm 9. mm 9. mm 7. mm Motorkabel-Steckerabdeckung Eingang auf der vorderen Seite Serie LEHS Notbetätigung/ Einstellschraube zum Öffnen und Schließen der Finger (bei ausgeschalteter Spannungsversorgung Serie LEHF Eingang auf der linken Seite Eingang auf der rechten Seite Motorkabel Gleitspindel verringerter Reibungswiderstand durch spezielle Oberflächenbehandlung Serie LEHS Eingang auf der linken Seite Eingang auf der rechten Seite Mit Prismenführungsstruktur kompakt, hohe Haltekraft durch Prismenführungsstruktur Eingang auf der vorderen Seite Serie LEHFK--RP LEHFK--RP LEHF3K-3-RP LEHFK--RP LEHSK3--RP LEHSK3--RP LEHS3K3--RP LEHSK3--RP Öffnungs- und Schließhub beidseitig (mm) 3 Haltekraft [N] 3 bis 7 bis bis 7 bis, bis, 9 bis 3 bis 9 bis 3 Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis 7 bis bis bis Controller- Ausführung PNP I/O- Kabellänge [m], Gewicht [g]

8 Elektrische -Finger Greifer Kompakt bei geringem Gewicht Serie LEHZ Montageanweisung a) Bei Verwendung des Gewindes auf der Seite des Gehäuses Technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen Hub/beidseitig (mm) Haltekraft Standard (N) Anm. ) kompakt Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit/ Vorschubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) Funktionsweise Fingerführung Positioniergenauigkeit [mm] Anm. 3) Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung (mm) Anm. ) Fingerspiel/beidseitig (mm) Anm. ) Stoßfestigkeit/ Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. ) max. Betriebsfrequenz (C.P.M) Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) Standard Gewicht (g) kompakt Motorgröße Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme/ Standby-Leistungsaufnahme Standard im Betriebszustand (W) Anm. 7) kompakt max. Standard Leistungsaufnahme (W) Anm. ) kompakt b) Bei Verwendung des Gewindes an der Montageplatte LEHZ LEHZ LEHZ LEHZ LEHZ3 LEHZ bis bis bis bis bis / bis bis / bis bis / bis 3 inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) /7 /7 9 VDC ±% / / Controller-Gewicht (g) (Schraubenmontage) Anm. ) Die Haltekraft muss das - bis -fache des Gewichts des zu transportierenden Werkstücks betragen. Die Stellkraft muss während des Abnehmens des Werkstücks auf % eingestellt sein. Die Haltekraftgenauigkeit muss ±3% vom Endwert bei LEHZ/ ±% vom Endwert bei LEHZ/ ±% vom Endwert bei LEHZ3/ sein. Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit sollte während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) innerhalb des Bereichs eingestellt sein. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Anm. 3) Die Positioniergenauigkeit bezeichnet die Abweichung der Halteposition (Werkstückposition) bei einem, wiederholt vom selben Startpunkt und demselben Werkstück durchgeführten, Haltevorgang. Anm. ) Die Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung bezeichnet die Abweichung (Wert auf dem Controller-Bildschirm/Teaching Box) wenn das Werkstück wiederholt in derselben Position gehalten wird. Anm. ) Während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) kommt es nicht zu einer Beeinflussung durch Spiel. Sorgen Sie beim Öffnen für einen längeren Hub für das Spiel. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Greifers in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in im Betrieb ist. Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen gehalten wird, (inkl. im Energiesparmodus während des Haltens). Anm. ) Die momentane max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. 3 bis 9 Gleitspindel + Kipphebel Linearführung ±. 3 3 ±. bis 3 bis max.. max.. /3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3/ /3 c) Bei Verwendung des Gewindes auf der Rückseite des Gehäuses Positionierstift Einbaulage Einbaulage Einbaulage Positionierstift Positionierstift

9 Elektrische -Finger Greifer Langhub Serie LEHF Elektrische Greifer LEHF LEHF LEHF3 LEHF 3 3 Haltekraft (N) Anm. ) 3 bis 7 bis bis 7 bis Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit/ Schubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) bis / bis bis / bis 3 Funktionsweise Gleitspindel + Riemen Fingerführung Linearführung Positioniergenauigkeit [mm] Anm. 3) ±. Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung (mm) Anm. ) ±. Finger-Spiel/beidseitig (mm) Anm. ) max.. Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. ) /3 max. Betriebsfrequenz (C.P.M) Betriebstemperaturbereich ( C) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) Luftfeuchtigkeit (%) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) Gewicht (g) Standard 3 9 Langhub Motorgröße Motor Encoder inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) Nennspannung (V) VDC ±% Leistungsaufnahme/Standby- Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) Anm. 7) /7 / 3/3 3/3 max. Leistungsaufnahme (W) Anm. ) 9 7 Controller-Gewicht (g) (Schraubenmontage) Anm. ) Die Haltekraft muss das - bis -fache des Gewichts des zu transportierenden Werkstücks betragen. Die Stellkraft muss während des Abnehmens des Werkstücks auf % eingestellt sein. Die Haltekraftgenauigkeit muss ±3% vom Endwert bei LEHF ±% vom Endwert bei LEHF ±% vom Endwert bei LEHF3/ sein. Anm. ) Die Vorschubgeschwindigkeit sollte während des Vorschubvorgangs (Haltevorgangs) innerhalb des Bereichs eingestellt sein. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Anm. 3) Die Positioniergenauigkeit bezeichnet die Abweichung der Halteposition (Werkstückposition) bei einem, wiederholt vom selben Startpunkt und demselben Werkstück durchgeführten, Haltevorgang. Anm. ) Die Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung bezeichnet die Abweichung (Wert auf dem Controller- Bildschirm/Teaching Box) wenn das Werkstück wiederholt in derselben Position gehalten wird. Anm. ) Während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) kommt es nicht zu einer Beeinflussung durch Spiel. Sorgen Sie beim Öffnen für einen längeren Hub für das Spiel. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Greifers in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb im Betrieb ist. Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen gehalten wird (inkl. im Energiesparmodus während des Haltens). Anm. ) Die momentane max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen Hub/beidseitig (mm) Standard Langhub Elektrische Greifer LEHZ LEHF LEHS Montageanweisung a) Bei Verwendung des Gewindes am Gehäuse b) Bei Verwendung des Gewindes an der Montageplatte c) Bei Verwendung des Gewindes auf der Rückseite des Gehäuses Einbaulage Positionierstift Positionierstift Positionierstift Einbaulage Einbaulage 9

10 Elektrische 3-Finger Greifer Serie LEHS Montageanweisung Technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen LEHS LEHS LEHS3 LEHS Hub/ Durchmesser (mm) Haltekraft Standard. bis. 9 bis 3 bis 9 bis 3 (N) Anm. ) kompakt. bis 3. 7 bis 7 Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit/ Vorschubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) Funktionsweise Positioniergenauigkeit [mm] Anm. 3) Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung (mm) Anm. ) Finger-Spiel/Durchm. (mm) Anm. ) Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. ) max. Betriebsfrequenz (C.P.M) Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) Gewicht (g) Motorgröße Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme/ Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) Anm. 7) max. Leistungsaufnahme (W) Anm. ) Controller-Gewicht (g) Standard kompakt Standard kompakt Standard kompakt bis 7/ bis bis / bis bis / bis Gleitspindel + Prismenführung ±. ±. max.. /3 bis / bis bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 97 3 inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) VDC ±% /7 / 3/3 3/3 /7 / 9 7 (Schraubenmontage) Anm. ) Die Haltekraft muss das 7- bis 3-fache des Gewichts des zu transportierenden Werkstücks betragen. Die Stellkraft muss während des Abnehmens des Werkstücks auf % eingestellt sein. Die Haltekraftgenauigkeit muss ±3% vom Endwert bei LEHS ±% vom Endwert bei LEHS ±% vom Endwert bei LEHS3/ sein. Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit sollte während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) innerhalb des Bereichs eingestellt sein. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Anm. 3) Die Positioniergenauigkeit bezeichnet die Abweichung der Halteposition (Werkstückposition) bei einem, wiederholt vom selben Startpunkt und demselben Werkstück durchgeführten, Haltevorgang. Anm. ) Die Wiederholgenauigkeit der Längenbestimmung bezeichnet die Abweichung (Wert auf dem Controller-Bildschirm/Teaching Box) wenn das Werkstück wiederholt in derselben Position gehalten wird. Anm. ) Während des Schubvorgangs (Haltevorgangs) kommt es nicht zu einer Beeinflussung durch Spiel. Sorgen Sie beim Öffnen für einen längeren Hub für das Spiel. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Greifers in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Greifer in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb im Betrieb ist. Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen gehalten wird (inkl. im Energiesparmodus während des Haltens). Anm. ) Die momentane max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb im Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. a) Montage A (bei Verwendung des Gewindes an der Montageplatte) b) Montage B (bei Verwendung des Gewindes auf der Rückseite des Gehäuses) Einbaulage Einbaulage Positionierstift Positionierstift

11 Elektrischer Kompaktschlitten Serie LES Elektrische Kompaktschlitten Einfache Einstellung Positionen mit nur Parametern einstellen: Position und Geschwindigkeit Daten Achse Schritt-Nr. Posn. mm Geschwindigkeit mm/s Teaching-Box-Maske kompakt, Platz sparend (Verkleinerung der Baugröße um % im Vergleich zu herkömmlichen SMC-Produkten) reduzierte Zykluszeit max. Beschleunigung und Verzögerung:, mm/s / max. Geschwindigkeit: mm/s Positioniergenauigkeit: ±. mm max. Schubkraft: N Montagevarianten Elektrischer Kompaktschlitten LES Befestigung mit Durchgangsbohrung Befestigungsschraube integrierter Motor Gewindemontage Befestigungsschraube. 3. LESH mm Hub

12 Elektrischer Kompaktschlitten Serie LES Arten von Motoren stehen zur Auswahl Ideal für den Transport schwerer Lasten bei geringer Geschwindigkeit und für den Vorschubbetrieb geeignet Servomotor Stabil bei hoher Geschwindigkeit und geräuscharmen Betrieb Nutzlast Servomotor Geschwindigkeit Motorbremse Bei Spannungsausfall wird der Antriebsschlitten auf Position gehalten. Variantenübersicht Technische Daten Hub (mm) max. Nutzlast [kg] horizontal vertikal Geschwindigkeit (mm/s) Steigung (mm) mit Motorbremse (Ja / Nein) Controller- Ausführung Positioniergenauigkeit (mm) LESHRJ-7- LESHRK-7- LESHRJ-7B- LESHRK-7B- LESHRJ-- LESHRK-- LESHRJ-B- LESHRK-B- LESHRJ-- LESHRK-- LESHRJ-B- LESHRK-B ,,,, bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja PNP ±. Technische Daten Servomotor Hub (mm) max. Nutzlast [kg] horizontal vertikal Geschwindigkeit (mm/s) Steigung (mm) mit Motorbremse (Ja / Nein) Controller- Ausführung Positioniergenauigkeit (mm) LESHRAJ-7- LESHRAK-7- LESHRAJ-7B- LESHRAK-7B- LESHRAJ-- LESHRAK-- LESHRAJ-B- LESHRAK-B- LESHRAJ-- LESHRAK-- LESHRAJ-B- LESHRAK-B ,,,,,,,,,, bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja PNP ±.

13 Elektrischer Kompaktschlitten Serie LES Anm. ) Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt +/- % vom Endwert. Anm. ) Die Geschwindigkeit des Schubbetriebs reicht von der min. Geschwindigkeit bis mm/s. Anm. 3) Vibrationsbeständigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Schlittens in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Anm. ) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb in Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Schubbetriebs) gehalten wird. Anm. ) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl in der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. 7) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Anm. ) Der Schubkraftbereich bei LESHRA liegt zwischen und 7%. Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt ±% vom Endwert. Anm. ) Die Geschwindigkeit des Schubbetriebs reicht von der min. Geschwindigkeit bis mm/s. Anm. 3) Vibrationsbeständigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Schlittens in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Schlitten in Startphase.) Anm. ) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb in Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Schubbetriebs) gehalten wird. Anm. ) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. 7) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Technische Daten technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen technische Daten Motorbremse Elektrische Kompaktschlitten LESHR LESHR LESHR Hub (mm), 7,,, Nutzlast (kg) horizontal 9 vertikal.. Schubkraft (N) 3% bis 7% Anm. ) bis bis 3. bis bis 3 77 bis 3 bis Geschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis bis Schubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) bis Positioniergenauigkeit (mm) bis ±. bis Antriebsspindel (mm) Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. 3) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) / Gleitspindel + Band Linearführung (rotierende Ausführung) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) Gewicht (kg) ohne Motorbremse mit Motorbremse Motorgröße Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme (W) Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) max. Leistungsaufnahme (W) Controller-Gewicht (kg) Ausführung Haltekraft (N) Leistungsaufnahme (W) Anm. ) Nennspannung (V) Gewicht (kg) Motorgröße Motorleistung (W) Motor Encoder Nennspannung (V) Leistungsaufnahme (W) Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (W) max. Leistungsaufnahme (W) Controller-Gewicht (kg) Ausführung Haltekraft (N) Leistungsaufnahme (W) Anm. ) Nennspannung (V) Anm. ) Anm. ) Anm. ) Anm. 7) Anm. ) Anm. ) Anm. ) Anm. 7) Hub :. Hub :. Hub :. Hub : 3.3 Hub 7:.7 Hub :. Hub :. Hub : 3. Hub 7:.93 Hub :.9 Hub : 3.9 Hub :. inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) VDC ±% (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±% Servomotor LESHRA LESHRA LESHRA Hub (mm), 7,,, Nutzlast (kg) horizontal. vertikal.... Schubkraft (N) % bis % Anm. ) 7. bis bis bis 3 bis bis 3 bis Geschwindigkeit (mm/s) bis bis bis bis bis bis Schubgeschwindigkeit (mm/s) Anm. ) bis Positioniergenauigkeit (mm) bis ±. bis Antriebsspindel (mm) Stoß-/Vibrationsfestigkeit (m/s ) Anm. 3) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich ( C) Luftfeuchtigkeit (%) / Gleitspindel + Band Linearführung (rotierende Ausführung) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) technische Daten Antrieb elektrische Spezifikationen technische Daten Motorbremse ohne Motorbremse mit Motorbremse Hub :. Hub 7:.7 Hub :. Hub :. Hub 7:.93 Hub :.9 Hub :. Hub : 3.3 Hub :. Hub : 3. Hub : 3.9 Hub :. 3 Servomotor 3 inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung)/Z-Phase VDC ±% (horizontal) / 7 (vertikal) (horizontal) / (vertikal) (horizontal) / 3 (vertikal). (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±% 3 Elektrischer Kompaktschlitten LES

14 Elektrischer Zylinder Serie LEY Einfache Einstellung Positionen mit nur Parametern einstellen: Position und Geschwindigkeit Daten Achse Schritt-Nr. Posn. mm Geschwindigkeit mm/s Teaching-Box-Maske Hub: max. mm (LEY3) Montagemöglichkeiten Direktmontage: 3 Positionen Montage mit Befestigungselement: 3 Ausführungen Signalgeber können montiert werden Positionieren mit bis zu Positionen Positionierung und Schubkraft können ausgewählt werden. Es ist möglich den Antrieb zu halten um ein Werkstück zu drücken usw Hub 9. + Hub 3 Variantenübersicht Baugröße 3 Steigung. 3 Schubkraft [N] Servomotor max. Geschwindigkeit [mm/s] Hub [mm] bis 3 bis bis Die Größe entspricht dem Kolbendurchmesser eines Druckluftzylinders mit entsprechender Schubkraft.

15 Elektrischer Zylinder Serie LEY,, 3 Elektrischer Zylinder Bestellschlüssel Baugröße 3 Symbol A R L Motor-Einbaulage Ausführung für Montage oben parallele Ausführung rechts parallele Ausführung links Typ Servomotor Anm. ) Symbol A B C Motor Baugröße LEY LEY LEY3 LEY mm mm. mm Achtung Anm. ) CE-konforme Produkte q Die Erfüllung der EMV-Richtlinie wurde geprüft, indem der elektrische Antrieb der Serie LEY mit dem Controller der Serie LEC kombiniert wurde. Die EMV-Richtlinie ist von der Konfiguration der Systemsteuerung des Kunden und von der Beeinflussung sonstiger elektrischer Geräte und Verdrahtung abhängig. Aus diesem Grund kann die Erfüllung der EMV-Richtlinie nicht für SMC- Bauteile zertifiziert werden, die unter realen Betriebsbedingungen in Kundensystemen integriert sind. Daher muss der Kunde die Erfüllung der EMV-Richtlinie für das Gesamtsystem bestehend aus allen Maschinen und Anlagen überprüfen. w Für die Ausführung mit Servomotor wurde die Erfüllung der EMV-Richtlinie mit der Installation eines Störschutzfilter-Sets geprüft (LEC-NFA). Weitere Informationen siehe Störschutzfilter-Set. Siehe LECA- Betriebsanleitung für Informationen zur Installation. Hub-Tabelle Hub LEY LEY LEY3 LEY B R N Standard / Gewindesteigung LEY LEY3 mm mm mm mm 3 mm mm C B Hub mm mm Siehe nachstehende Tabelle für Details. Motoroption 3 Anm. ) ohne Option mit Motorabdeckung mit Bremse Anm. 3) Anm. ) Bei Wahl der Spezifikation [mit Bremse] kann die Spezifikation [mit Motorabdeckung] nicht gewählt werden. Anm. 3) Bei Wahl der Baugröße können Hübe unter nicht gewählt werden. Fertigung auf Bestellung Montage U L R Motor 3 N P 3 Controller-Montage D I/O-Kabellänge Schraubenmontage DIN-Schienenmontage ohne Kabel. m 3 m m Controller-Ausführung ohne Kabel. m 3 m m Fertigung auf Bestellung Motorkabel-Ausführung ohne Controller mit Controller (NPN) mit Controller (PNP) A B C ohne Kabel Robotik-Kabel (flexibles Kabel) Gewindebohrung beidseitig (Standard) Gehäuseunterseite mit Gewindebohrung Fußbefestigung F G D m m m m Flansch vorne Flansch hinten Gabelbefestigung Befestigungselemente werden mitgeliefert (nicht montiert). Bei den Montagearten [Flansch vorne], [Flansch hinten] oder [Gewindebohrung beidseitig] mit einem fixierten Ende und Montage in horizontaler Richtung, innerhalb der folgenden Hubbereichsgrenze verwenden. LEY: max. LEY3: max. Bei [Gabelbefestigung] den Antrieb innerhalb der folgenden Hubbereichsgrenze verwenden. LEY: max. LEY: max. LEY3: max. [Flansch hinten] ist bei LEY3 nicht erhältlich. Kolbenstangengewinde M Kolbenstangen-Innengewinde Kolbenstangen-Außengewinde ( Kolbenstangenmutter ist inbegriffen) Elektrischer Zylinder LEY Antrieb und Controller werden zusammen als Paket verkauft. Stellen Sie sicher, dass die Controller-Antriebs-Kombination kompatibel ist. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme Folgendes: q Stellen Sie sicher, dass die -Nr. des Antriebstypenschilds mit der des Controller-Typenschilds übereinstimmt. w Überprüfen Sie, ob die Parallel-I/O-Konfiguration korrekt ist (NPN oder PNP). Siehe Bedienungsanleitung für die Verwendung dieser Produkte. Diese können Sie von unserer Webseite herunterladen. q w

16 auswahl Serie LEY Geschwindigkeits Vertikalnutzlast-Diagramm (Führung) Kraft-Umrechnungsdiagramm (Führung) Servomotor LEY LEY LEY vertikale Nutzlast [kg] Gewindesteigung.: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA Kraft [N] Gewindesteigung.: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA Kraft [N] Gewindesteigung.: LEYAC Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung : LEYAA LEY vertikale Nutzlast [kg] vertikale Nutzlast [kg] vertikale Nutzlast [kg] vertikale Nutzlast [kg] 3 Geschwindigkeit v [mm/s] 3 3 LEY3 Gewindesteigung 3: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA 3 Geschwindigkeit v [mm/s] 3 Gewindesteigung : LEY3C Gewindesteigung : LEY3B Gewindesteigung : LEY3A 3 Geschwindigkeit v [mm/s] Servomotor LEY LEY 3 Geschwindigkeit v [mm/s] Gewindesteigung.: LEYAC Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung 3: LEYAC Gewindesteigung : LEYAA Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung : LEYAA 3 Geschwindigkeit v [mm/s] % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. % Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. Umgebungstemperatur: C Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max LEY Kraft [N] 3 Gewindesteigung 3: LEYC Gewindesteigung : LEYB Gewindesteigung : LEYA % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. % Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. LEY3 7 Gewindesteigung : LEY3C Gewindesteigung : LEY3B Gewindesteigung : LEY3A 3 % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. % Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. Kraft [N] Umgebungstemperatur: C Einstellwert der Schubkraft [%] Einschaltdauer [%] kontinuierliche Schubzeit [min] max. % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. 9% Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. 9 LEY Gewindesteigung 3: LEYAC Gewindesteigung : LEYAB Gewindesteigung : LEYAA % % % % % % Einstellwert der Schubkraft [%] max. 9% Umgebungstemperatur: C. Einstellwert der Einschaltdauer kontinuierliche Schubkraft [%] [%] Schubzeit [min] max. 9 Kraft [N] Zulässige Querlast am Kolbenstangenende (Führung) zulässige Querlast am Kolbenstangenende: F [N] LEY LEY 3 Hub [mm] LEY3 [Hub] = [Produkthub] + [Abstand zwischen Kolbenstangenende und Lastschwerpunkt des Werkstücks] F Werkstück Schwerpunkt

17 Elektrischer Zylinder Serie LEY Elektrischer Zylinder Anm. ) Hübe in ( ) und Zwischenhübe werden auf Bestellung gefertigt. Anm. ) Horizontal: max. Wert der Nutzlast für die Positionieranwendung. Für die Schubanwendung entspricht die max. Nutzlast der "Vertikalen Nutzlast". Zur Unterstützung der Last ist eine externe Führung notwending. Die tatsächliche Nutzlast und Transportgeschwindigkeit ist abhängig von der Bedingung der externen Führung. Vertikal: Die Geschwindigkeit ist von der Nutzlast abhängig. Siehe "auswahl". Die Zahlen in ( ) geben die max. Beschleunigungs-/ Verzögerungswerte an. Stellen Sie diese Werte auf max. 3 [mm/s ] ein. Anm. 3) Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt ±% vom Endwert. Anm. ) Der Einstellbereich für die "Schubkraft" liegt bei LEY zwischen 3% und %, bei LEY zwischen 3% und % und bei LEY3 zwischen 3% und %. "Schubkraft" und "Einschaltdauer" variieren möglicherweise je nach Einstellwert. Siehe "auswahl". Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit ist die für den Schubbetrieb zulässige Geschwindigkeit. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Antriebs in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt wenn der Antrieb im Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Schubbetriebs) gehalten wird. Anm. 9) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. ) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Anm. ) Hübe in ( ) und Zwischenhübe werden auf Bestellung gefertigt. Anm. )Horizontal: max. Wert der Nutzlast für die Positionieranwendung. Für die Schubanwendung entspricht die max. Nutzlast der "Vertikalen Nutzlast". Zur Unterstützung der Last ist eine externe Führung notwendig. Die tatsächliche Nutzlast und Transportgeschwindigkeit ist abhängig von der Bedingung der externen Führung. Vertikal: Die Geschwindigkeit ist von der Nutzlast abhängig. Siehe "auswahl". Die Zahlen in ( ) geben die max. Beschleunigungs-/ Verzögerungswerte an. Stellen Sie diese Werte auf max. 3 [mm/s ] ein. Anm. 3) Die Genauigkeit der Schubkraft beträgt ±% vom Endwert. Anm. ) Der Einstellbereich der "Schubkraft" ist bei LEYA zwischen % und 9% und bei LEYA zwischen % und 9%. "Schubkraft" und "Einschaltdauer" variieren möglicherweise je nach Einstellwert, siehe "auswahl". Anm. ) Die Schubgeschwindigkeit ist die für den Schubbetrieb zulässige Geschwindigkeit. Anm. ) Stoßfestigkeit: Keine Fehlfunktion im Fallversuch des Antriebs in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel. (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in der Startphase.) Vibrationsfestigkeit: Keine Fehlfunktionen im Versuch von bis Hz. (Der Versuch erfolgte in axialer Richtung und rechtwinklig zur Antriebsspindel.) (Der Versuch erfolgte mit dem Antrieb in der Startphase.) Anm. 7) Die Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Anm. ) Die Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb während des Betriebs in den Positionen (außer während des Vorschubbetriebs) gehalten wird. Anm. 9) Die max. Leistungsaufnahme (inkl. Controller) gilt, wenn der Antrieb in Betrieb ist. Dieser Wert kann für die Wahl der Spannungsversorgung verwendet werden. Anm. ) Nur mit Motorbremse Anm. ) Addieren Sie bei Antrieben mit Motorbremse die Spannungsversorgung für die Motorbremse. Zusatzgewicht Baugröße Motorbremse Motorabdeckung Kolbenstangen- Außengewinde Außengewinde Mutter Fußbefestigung ( Sets inkl. Befestigungsschrauben) Flansch vorne (inkl. Befestigungsschrauben) Flansch hinten (inkl. Befestigungsschrauben) Gabelbefest. (inkl. Bolzen, Sicherungsring und Befestigungsschrauben) (kg) Technische Daten Technische Daten Motorbremse elektrische Spezifikationen Technische Daten Antrieb Motorbremse elektrische Spezifikationen Technische Daten Antrieb Hub [mm] Anm. ) (3 [mm/s Nutzlast horizontal ]) ( [mm/s [kg] Anm. ) ]) vertikal ( [mm/s ]) Schubkraft [N] Anm. 3) ) Geschwindigkeit [mm/s] Schubgeschwindigkeit [mm/s] Anm. ) Positioniergenauigkeit [mm] Antriebsspindel [mm] Stoß-/Vibrationsfestigkeit [m/s ] Anm. ) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich [ C] Luftfeuchtigkeit [%] Motorgröße Motor Encoder Nennspannung [V] Leistungsaufnahme [W] Anm. 7) Controller-Gewicht [kg] Typ Anm. ) Haltekraft [N] Leistungsaufnahme [W] Anm. ) Nennspannung [V] Gewicht Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand [W] Anm. ) max. Leistungsaufnahme [W] Anm. 9) Servomotor Hub [mm] Anm. ) Nutzlast horizontal (3 [mm/s ]) [kg] Anm. ) vertikal (3 [mm/s ]) Schubkraft [N] Anm. 3) ) Geschwindigkeit [mm/s] Schubgeschwindigkeit [mm/s] Anm. ) Positioniergenauigkeit [mm] Antriebsspindel [mm] Stoß-/Vibrationsfestigkeit [m/s ] Anm. ) Funktionsweise Führungsart Betriebstemperaturbereich [ C] Luftfeuchtigkeit [%] Motorgröße Motorleistung [W] Motor Encoder Nennspannung [V] Leistungsaufnahme [W] Anm. 7) Standby-Leistungsaufnahme im Betriebszustand [W] Anm. ) max. Leistungsaufnahme [W] Anm. 9) Controller-Gewicht [kg] Typ Anm. ) Haltekraft [N] Leistungsaufnahme [W] Anm. ) Nennspannung [V] Hub [mm] Produktgewicht [kg] Servomotor..,,, 3,,, 3, () bis 7 bis 3 bis bis 3 3 bis bis max. bis bis 9 bis max. 3 bis bis 3 bis LEY LEY LEY3,,, 3, (, ) 3 3 bis 9 bis 37 9 bis 77 bis bis bis max. 3 ±.. 3 / Kugelumlaufspindel + Zahnriemen Gleitbuchse (Kolbenstange) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren). inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung) VDC ±% 3 3. (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±% 3 bis 3 bis LEYA LEYA,,, 3,,, 3, () 3 bis bis max. 7 bis bis 7 3 bis 3 bis 37 bis 7 9 bis max. 3 LEY LEY LEY bis 3 bis ±.. 3 / Kugelumlaufspindel + Zahnriemen Gleitbuchse (Kolbenstange) bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 bis (keine Kondensation, kein Gefrieren) 3 3 Servomotor inkrementale A/B-Phase ( Impuls/Umdrehung)/Z-Phase VDC ±% (horizontal) / (vertikal) 9 (horizontal) / (vertikal) 9. (Schraubenmontage),.7 (DIN-Schienenmontage) spannungsfreie Funktionsweise VDC ±%.3.9 Elektrischer Zylinder LEY 7

18 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Serie LEF Einfache Einstellung Positionen mit nur Parametern einstellen: Position und Geschwindigkeit Daten Achse Schritt-Nr. Posn. mm Geschwindigkeit mm/s Teaching-Box-Maske kompakt Höhe und Breite: reduziert um ca. % im Vergleich zur SMC Serie LJ (Nutzlast: kg) LEFS 9 LJH einfache Gehäusemontage/ verkürzte Installationsdauer Das Gehäuse kann ohne der externen Abdeckung montiert werden. standardmäßig mit Abdichtband Deckt Führung, Kugelumlaufspindel oder Riemen ab. Verhindert Fettspritzer und das Eindringen von Fremdkörpern. Riemen Serie LEFB max. Hub: mm max. Geschwindigkeit: mm/s Kugelumlaufspindel Serie LEFS max. Nutzlast: kg Positioniergenauigkeit: ±. mm Motorbremse (Option) Bei Spannungsausfall wird der Antrieb auf Position gehalten. Serie Kugelumlaufspindel LEFS Riemen LEFB Baugröße 3 3 Nutzlast (kg) Hub (mm) bis bis bis bis bis bis Geschwindigkeit (mm/s) bis bis bis Positioniergenauigkeit (mm) ±. ±. Die Größe entspricht dem Kolbendurchmesser eines Druckluftzylinders mit entsprechender Schubkraft (für Kugelumlaufspindel).

19 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Kugelumlaufspindel Serie LEFS,, 3 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Bestellschlüssel LEFS B R N Baugröße 3 Controller-Montage D Schraubenmontage DIN-Schienenmontage Symbol Typ Motor verwendbare Baugrößen LEFS LEFS LEFS3 I/O-Kabellänge 3 ohne Kabel. m 3 m m A Servomotor Anm.) Hub-Tabelle Hub LEFS LEFS LEFS3 Symbol A B LEFS mm mm Standard / Gewindesteigung LEFS LEFS3 mm mm mm mm Achtung Anm.) CE-konforme Produkte q Die Erfüllung der EMV-Richtlinie wurde geprüft, indem der elektrische Antrieb der Serie LEF mit dem Controller der Serie LEC kombiniert wurde. Die EMV-Richtlinie ist von der Konfiguration der Systemsteuerung des Kunden und von der Beeinflussung sonstiger elektrischer Geräte und Verdrahtung abhängig. Aus diesem Grund kann die Erfüllung der EMV-Richtlinie nicht für SMC-Bauteile zertifiziert werden, die unter realen Betriebsbedingungen in Kundensystemen integriert sind. Daher muss der Kunde die Erfüllung der EMV-Richtlinie für das Gesamtsystem bestehend aus allen Maschinen und Anlagen überprüfen. w Für die Ausführung mit Servomotor wurde die Erfüllung der EMV-Richtlinie mit der Installation eines Störschutzfilter-Sets geprüft (LEC-NFA). Für weitere Informationen siehe Störschutzfilter-Set. Siehe LECA- Betriebsanleitung für Informationen zur Installation. Fertigung auf Bestellung 3 7 Hübe, die nicht oben angegeben werden, sind als Sonderanfertigungen erhältlich. Hub mm mm Siehe Hub-Tabelle. B Motoroption ohne Motorbremse mit Motorbremse R Motorkabellänge 3 Controller-Ausführung N P ohne Kabel. m 3 m m Fertigung auf Bestellung Antriebskabel-Ausführung ohne Controller mit Controller (NPN) mit Controller (PNP) A B C ohne Kabel Robotik-Kabel (flexibles Kabel) m m m m Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung LEF Antrieb und Controller werden zusammen als Paket verkauft. Stellen Sie sicher, dass die Controller-Antriebs-Kombination kompatibel ist. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme Folgendes: q Stellen Sie sicher, dass die -Nr. des Antriebstypenschilds mit der des Controller-Typenschilds übereinstimmt. w Überprüfen Sie, ob die Parallel-I/O-Konfiguration korrekt ist (NPN oder PNP). Siehe Bedienungsanleitung für die Verwendung dieser Produkte. Diese können Sie von unserer Webseite herunterladen. q w 9

20 Elektrischer Antrieb mit Kugelumlaufführung Riemen Serie LEFB,, 3 Bestellschlüssel LEFB T R N Baugröße 3 Controller-Montage D Schraubenmontage DIN-Schienenmontage Symbol Typ Motor verwendbare Baugrößen LEFB LEFB LEFB3 I/O-Kabellänge 3 ohne Kabel. m 3 m m A Hub-Tabelle Hub LEFB LEFB LEFB3 Servomotor Anm.) Achtung Anm.) CE-konforme Produkte q Die Erfüllung der EMV-Richtlinie wurde geprüft, indem der elektrische Antrieb der Serie LEF mit dem Controller der Serie LEC kombiniert wurde. Die EMV ist von der Konfiguration der Systemsteuerung des Kunden und von der Beeinflussung sonstiger elektrischer Geräte und Verdrahtung abhängig. Aus diesem Grund kann die Erfüllung der EMV-Richtlinie nicht für SMC- Bauteile zertifiziert werden, die unter realen Betriebsbedingungen in Kundensystemen integriert sind. Daher muss der Kunde die Erfüllung der EMV-Richtlinie für das Gesamtsystem bestehend aus allen Maschinen und Anlagen überprüfen. w Für die Ausführung mit Servomotor wurde die Erfüllung der EMV-Richtlinie mit der Installation eines Störschutzfilter-Sets geprüft (LEC-NFA). Für weitere Informationen siehe Störschutzfilter-Set. Siehe LECA-Betriebsanleitung für Informationen zur Installation. äquivalente Steigung T mm 3 Hub 3 mm. mm Siehe Hub-Tabelle B Standard/ Motoroption ohne Bremse mit Bremse Fertigung auf Bestellung Hübe, die nicht oben angegeben werden, sind als Sonderanfertigungen erhältlich. R Motorkabellänge 3 Controller-Ausführung N P ohne Kabel. m 3 m m Fertigung auf Bestellung Antriebskabel-Ausführung ohne Controller mit Controller (NPN) mit Controller (PNP) Der Riemenantrieb kann nicht bei vertikal montierten Anwendungen eingesetzt werden. A B C ohne Kabel Robotik-Kabel (flexibles Kabel) m m m m Antrieb und Controller werden zusammen als Paket verkauft. Stellen Sie sicher, dass die Controller-Antriebs-Kombination kompatibel ist. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme Folgendes: q Stellen Sie sicher, dass die -Nr. des Antriebstypenschilds mit der des Controller-Typenschilds übereinstimmt. w Überprüfen Sie, ob die Parallel-I/O-Konfiguration korrekt ist (NPN oder PNP). Siehe Bedienungsanleitung für die Verwendung dieser Produkte. Diese können Sie von unserer Webseite herunterladen. q w

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung Winkelgreifer 18 mit Nockenführung 18 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung ø1, ø16, ø2, ø2 Merkmale Leicht und kompakt dank Verwendung einer Nockenführung Zusammenbau Spannen vom Werkstück Technische

Mehr

MAGNESCALE digitale Messtaster

MAGNESCALE digitale Messtaster MAGNESCALE digitale Messtaster Hintergrundbild x: 0mm y: 50mm 210 breit, 100 hoch Serie DF800S Key-Features: Inhalt: - verfügbare Messbereiche: 5 und 12 mm - digitale Toleranzanzeige MF-10 mit Go/NoGo

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Für jede Oberfläche geeignet Schnell montiert und justiert 07/2015

Mehr

Kompaktbaureihe pro. 12 und 24 VDC, Last bis 4500 N

Kompaktbaureihe pro. 12 und 24 VDC, Last bis 4500 N 12 und 24 VDC, Last bis 4500 N Einfach die Besten Die Kompaktzylinder der pro-serie sind nicht für die normalen Aufgaben gedacht, sondern nur für die härtesten und anspruchsvollsten Anwendungen. Wenn der

Mehr

501G. Linearführungen Merkmale und Abmessungen der einzelnen Typen

501G. Linearführungen Merkmale und Abmessungen der einzelnen Typen 51G 51G Führungswagen Führungsschiene Endkappe Enddichtung Kugel Kugelkette Abb. 1 Schnittmodell der Linearführung mit Kugelkette Typ SHS Endkappe (Kugelrückführung) Rücklaufkanal (unbelastet) Kugel Kugelkette

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm GWS Baugrößen 064.. 125 Handhabungsgewicht bis 170 kg Momentenbelastung M x bis 400 Nm Momentenbelastung M y bis 400 Nm Momentenbelastung M z bis 600 Nm Anwendungsbeispiel Austauschen und Ablegen von Werkzeugen

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Effizient - Präzise - Energiesparend ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Elektrische Spannsysteme befinden sich noch am Anfangspunkt der Entwicklung. Sie werden

Mehr

Information. Endstufe für AC-Servomotor Serie LECS. Inkremental-Ausführung. Absolut-Ausführung

Information. Endstufe für AC-Servomotor Serie LECS. Inkremental-Ausführung. Absolut-Ausführung Information SM orporation Akihabara DX 15F, 4-14-1, Sotokanda, hiyoda-ku, Tokyo 101-0021, JAPAN http://www.smcworld.com 2012 SM orporation All Rights Reserved Endstufe für A-Servomotor Serie LES 100 bis

Mehr

Durchflussmessgerät mit Ovalrädern

Durchflussmessgerät mit Ovalrädern Durchflussmessgerät mit Ovalrädern Typ 8076 kombinierbar mit Konfigurierbare Ausgänge: 1 oder 2 Transistorausgänge und 1 oder 2 Stromausgänge 4... 20 ma Abnehmbares Display mit Hintergrundbeleuchtung für

Mehr

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD)

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD) Baureihenheft 8521.16/2 Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB Schwenkantrieb für Direktaufbau ACTELEC BERNARD LEA und LEB Ausgangsdrehmomente bis 100 Nm Einsatzgebiete Gebäudetechnik Allgemeine Dienste in

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

Schwenkbiegemaschine TURBObend

Schwenkbiegemaschine TURBObend RAS Reinhardt Maschinenbau GmbH Perfekt geeignet für alle Dach- und Wandprofile! Entwickelt für Klempner, Bauspengler und Metallbauer überzeugt die durch schnelle Wangen- und Anschlagbewegungen. Viele

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

A / B / LA / LB / MA / LMA

A / B / LA / LB / MA / LMA CNC Drehmaschinen YCM A / B / LA / LB / MA / LMA Dreh- Ø: 230 bis 560 mm Drehlängen: 345 bis 1 230 mm Eigenschaften Äusserst robust & kraftvoll Hohe Präzision Spindeldurchlass Ø 45 mm bis 91 mm Servo angetr.

Mehr

BNC 2 Servo-Produktionssystem

BNC 2 Servo-Produktionssystem Servo-Produktionssystem Optimieren Sie Ihre Produktion Verlegen Sie Ihre Massenfertigung von Band- und Drahtteilen auf das neue servogesteuerte Produktionssystem BNC 2. Die Maschine und alle Bearbeitungsaggregate

Mehr

SIETATEC GmbH. Ingenieurbüro, Werkzeug- und Maschinenbau

SIETATEC GmbH. Ingenieurbüro, Werkzeug- und Maschinenbau CNC Sägeanlage für oberflächenempfindliche AL-Strangpressprofile Aushebevorrichtung zum Ausheben der Profile aus der Vorlängengestell Hilfsübersetzer für die Ein Mann Bedienung NC-Vorlängentisch mit Pufferband

Mehr

ABSOLUTE WINKELCODIERER AWC58 PROFIBUS-DP PROCESS FIELD BUS

ABSOLUTE WINKELCODIERER AWC58 PROFIBUS-DP PROCESS FIELD BUS ABSOLUTE WINKELCODIERER PROCESS FIELD BUS Hauptmerkmale kompakte und robuste Industrieausführung Zertifiziert durch Profibus Nutzerorg., CE Schnittstelle: Profibus-DP Gehäuse: 58 mm Welle: 6 oder 10 mm

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik Leichtes Handling von schweren Lasten ein Mehr an Produktivität Das Handling und die manuelle Montage von schweren Lasten bieten ein großes Rationalisierungspotential.

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface Kompakt und einfach ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgänge überall, wo sie benötigt werden ISIO 200 ist eine einfache und vielseitige binäre

Mehr

Mitsubishi Electric Europe B.V. Gothaer Str. 8 40880 Ratingen 2/6

Mitsubishi Electric Europe B.V. Gothaer Str. 8 40880 Ratingen 2/6 PRESSEINFORMATION Mitsubishi Electric baut Antriebsprogramm weiter aus Eigenständiger Mehrachs-Motion-Controller für anspruchsvolle Bewegungsaufgaben Mitsubishi Electric auf der SPS/IPC/Drives, Halle 7,

Mehr

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Lieferumfang: 1 x WIFI Controller mit Antenne 1 x DC 12V Stromadapter 1 x Bedienungsanleitung Kennzeichen: WIFI Anschluss, Steuerung durch WIFI-Verbindung.

Mehr

Buccaneer Serie 6000. Stabile, sofortige Verbindungen für raue Umgebungsbedingungen. bulgin. Zu den Daten USB THERMOPLASTISCHE VERSION

Buccaneer Serie 6000. Stabile, sofortige Verbindungen für raue Umgebungsbedingungen. bulgin. Zu den Daten USB THERMOPLASTISCHE VERSION Stabile, sofortige Verbindungen für raue Umgebungsbedingungen Die Rundstecker der Buccaneer-Serie 6000 verbinden einen einfachen Push-/Pull-Kupplungsmechanismus mit der bewährten Abdichtung gegen Umwelteinflüsse.

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

Kegelradgetriebe Übersicht Robuste Bauart

Kegelradgetriebe Übersicht Robuste Bauart Kegelradgetriebe Übersicht Robuste Bauart Bauformen A Form B Form doppelseitige, langsam laufende Welle doppelseitige, langsam laufende Welle 2. Welle schnell laufend Übersetzung 1:1 5:1 Seite 110 Übersetzung

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht Alpha Übersicht Seite 1/7 Anschluss-Schema Motion Controller, interpolierte Bewegung von bis zu 4 Achsen gleichzeitig, 3D. Systemkonfiguration und Programmierung mit Windowsbasierender PC-Software (GUI

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

Technische Beschreibung. SCM SUPERSET NTU 240/120 Profilfräsautomat mit Universalständer und PRL (Glasleiste) ALLGEMEINE MERKMALE

Technische Beschreibung. SCM SUPERSET NTU 240/120 Profilfräsautomat mit Universalständer und PRL (Glasleiste) ALLGEMEINE MERKMALE Seite 1 von 6 Technische Beschreibung SCM SUPERSET NTU 240/120 Profilfräsautomat mit Universalständer und PRL (Glasleiste) ALLGEMEINE MERKMALE Maschinenbett Maschinenbett aus massivem Stahl mit großzügig

Mehr

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 ABB Drives Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Benutzerhandbuch 3AFE68816084 REV C DE GÜLTIG AB 1.2.2008 2008 ABB Oy. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

Drehgeber WDGA 58S SSI

Drehgeber WDGA 58S SSI Drehgeber WDGA 58S SSI www.wachendorff-automation.de/wdga58sssi Wachendorff Automation... Systeme und Drehgeber Komplette Systeme Industrierobuste Drehgeber für Ihren Anwendungsfall Standardprogramm und

Mehr

KREISFÖRDERER Serie 1200

KREISFÖRDERER Serie 1200 KREISFÖRDERER Seite 1200-01 Die Hjort-conveyor Kreisförderer ist eine kleinere Variante der Serie 1000, die für den Transport leichterer Lasten konzipiert ist. Der Kreisförderer wird normalerweise an der

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

EPM. System GEMOTEC. Direktantrieb Systemerläuterung. Power durch Linearmotoren. Automation aus dem Systembaukasten

EPM. System GEMOTEC. Direktantrieb Systemerläuterung. Power durch Linearmotoren. Automation aus dem Systembaukasten EPM Direktantrieb Systemerläuterung System GEMOTEC Automation aus dem Systembaukasten Power durch Linearmotoren Die ELM- und EPM-Module sind einfach einzusetzende, rein elektrische Positioniersysteme.

Mehr

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107 CNC 855 Schulung Ref. 7 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE 3 FEE D % 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND

Mehr

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Leiterplatten auf Knopfdruck Leiterplatten-Prototypen rasch in Händen halten zu können, ist ein entscheidender Vorteil in der Elektronikentwicklung.

Mehr

Miniatur-Präzisionsführung Typ ER

Miniatur-Präzisionsführung Typ ER Miniatur-Präzisionsführung Typ ER Innenwagen Außenschiene Kugeln Kugelumlauf Abb. 1 Schnittmodell der Miniatur-Präzisionsführung Typ ER Aufbau und Merkmale Die Miniatur-Präzisionsführung Typ ER ist eine

Mehr

Colibri Kompakt 17 Schrittmotor mit integrierter Positioniersteuerung

Colibri Kompakt 17 Schrittmotor mit integrierter Positioniersteuerung Datenblatt Colibri Kompakt 17 Schrittmotor mit integrierter Positioniersteuerung Allgemeine Technische Daten Steuerspannung: Motorspannung: max. Phasenstrom: Schnittstellen: Motorleistung: + 24 bis +36

Mehr

ild 50-6 Lineareinheit mit Linearmotor

ild 50-6 Lineareinheit mit Linearmotor ild 50-6 Lineareinheit mit Linearmotor Einleitung Wo die bisher üblichen Lineareinheiten mit Spindelantrieben an ihre Grenzen stoßen, spielen Lineareinheiten mit Linearmotoren ihre Vorteile aus: Sie erreichen

Mehr

NanoCAN & NanoJEasy. Software training

NanoCAN & NanoJEasy. Software training NanoCAN & NanoJEasy Software training NanoCAN NanoCAN ist ein nützliches Tool für: - Prüfung - Fehlersuche und -behebung - Firmware-Updates Unsere Steuerungen sind immer CAN-Slaves. Aus diesem Grund stehen

Mehr

Wachstum ist das Kennzeichen unseres Familienunternehmens. für diesen Erfolg ist vor allem die intensive Auseinandersetzung mit der

Wachstum ist das Kennzeichen unseres Familienunternehmens. für diesen Erfolg ist vor allem die intensive Auseinandersetzung mit der Wachstum ist das Kennzeichen unseres Familienunternehmens. für diesen Erfolg ist vor allem die intensive Auseinandersetzung mit der -., Jahrelange Erfahrung, innovatives Denken und problemorientiertes

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Binäreingang / 4fach / 24 V / wassergeschützt Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0565 00 ETS-Suchpfad: Eingabe, Binäreingang 4fach, Gira Giersiepen, Binäreingang 4fach/24 V WG AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Typ 8694 kombinierbar mit Kompaktes Edelstahldesign Integrierte Ventilstellungserfassung Einfachste Inbetriebnahme

Mehr

1 Stk. SCM SUPERSET NT Profilfräsautomat

1 Stk. SCM SUPERSET NT Profilfräsautomat 1 Stk. SCM SUPERSET NT Profilfräsautomat ALLGEMEINE MERKMALE Maschinenbett Maschinenbett aus massivem Stahl mit großzügig bemessenen Verstärkungsrippen und tragender Hohlkörperkonstruktion. Die Schwingungen

Mehr

Greiferarm. pick-up Magazin. Werkzeugwechselsystem. Sonderlösungen. MCM-Kettenmagazin 13 mit Übergabeeinheit. Beschreibung 5.

Greiferarm. pick-up Magazin. Werkzeugwechselsystem. Sonderlösungen. MCM-Kettenmagazin 13 mit Übergabeeinheit. Beschreibung 5. MIKSCH / Hofmann GmbH / M0617DD/0807 Werkzeugwechsler Beschreibung 5 CUT-Werkzeugwechsler 6 HTC-Werkzeugwechsler 7 MTC-Werkzeugwechsler 8 Kettenmagazin MCM-Kettenmagazin 13 mit Übergabeeinheit Greiferarm

Mehr

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider Brandschutzklappen Ausführungen und Einbau Herr Urs Schneider Die Teile einer Brandschutzklappe sind: - Gehäuse aus verzinktem Stahlblech - Klappenblatt aus Isoliermaterial, z.b. Calciumsilikat - Dichtungsstreifen

Mehr

POSmill 850/1100 FRÄS-KOPF VORSCHUB-SYSTEM

POSmill 850/1100 FRÄS-KOPF VORSCHUB-SYSTEM POSmill 850/1100 MASCHINENBAU Optimal verrippter Maschinenständer aus Meehanite-Stahlguss. Durch die Pyramiden- Bauweise verfügt die Maschine im unteren Bereich über große Masse, um alle auftretenden Kräfte

Mehr

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min Bestellschlüssel RE-19 / 08 M Baureihe Stationszahl Anschlussart M-1 = Multipol AS3 = AS-Interface mit B1-1 = Profibus DP Adressierbuchse Bauar t und Funktion Ventil-/Grundplattensystem

Mehr

SKE. Anwendungsbeispiel. Pneumatisch Schwenkköpfe Universalschwenkkopf. Baugrößen 18.. 55. Axialkraft 140 N.. 2560 N. Eigenmasse 0.13 kg.. 1.

SKE. Anwendungsbeispiel. Pneumatisch Schwenkköpfe Universalschwenkkopf. Baugrößen 18.. 55. Axialkraft 140 N.. 2560 N. Eigenmasse 0.13 kg.. 1. Baugrößen 18.. 55 Eigenmasse 0.13 kg.. 1.95 kg Axialkraft 140 N.. 2560 N Drehmoment 0.4 Nm.. 9.0 Nm Biegemoment 7.0 Nm.. 128 Nm Anwendungsbeispiel Roboter-Greifmodul zur schnellen Entnahme und Beladung

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion KM-10-510-HN-442 Standardspulen HN bei 2 und 4 HN bei 1, 3 und 5 441 12 V

Mehr

500 MBit/s mini Powerline AV Adapter-Kit TPL-406E2K (V1.0R)

500 MBit/s mini Powerline AV Adapter-Kit TPL-406E2K (V1.0R) (V1.0R) INFORMATIONEN ZUM SETUP Artikelnr Produktbeschreibung UPC-Strichcode 710931506594 Wesentliche Funktionen Wesentliche Suchbegriffe Abmessungen des Geräts Gewicht des Geräts Abmessungen der Verpackung

Mehr

CUBE.460. Das System für die Automatisierung des Handlötbereichs

CUBE.460. Das System für die Automatisierung des Handlötbereichs CUBE.460 Das System für die Automatisierung des Handlötbereichs CUBE.460 Das neue Einstiegs-Selektivlötsystem 7 Die Fähigkeit den Lötwinkel programmgesteuert auf 0 und 7 einzustellen ermöglicht den Einsatz

Mehr

Massbild (Masse in mm)

Massbild (Masse in mm) Kurzzeichen: Artikel-Nr.: siehe Tabelle 1, Tabelle 2 Massbild (Masse in mm) Front hydrostatisch: Front pneumatisch: 201311 Hir, Ges, BMT Änderungen vorbehalten Seite 1/8 2013 by Rittmeyer AG, CH-6341 Baar

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

867-M CLASSIC Fragen und Antworten. Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb

867-M CLASSIC Fragen und Antworten. Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb Flachbettmaschinen mit DA-Direktantrieb MASCHINENKLASSEN Welche Maschinenklassen aus dem M-TYPE verfügen aktuell über einen integrierten DA-Direktantrieb? Ähnlich wie bei First of M-TYPE stehen zu Beginn

Mehr

Labelapplikator MA 10

Labelapplikator MA 10 Labelapplikator MA 10 Dieser automatische Labelapplikator etikettiert Leiterplatten im Inline-Modus oder als Beschriftungsinsel. Etiketteninhalt und Schriftgröße können im Programm schnell, einfach und

Mehr

CNC Fräsmaschine EAS(Y) 600 LKG ECO

CNC Fräsmaschine EAS(Y) 600 LKG ECO CNC Fräsmaschine EAS(Y) 600 LKG Artikelnummer: 1100,025 Abbildungen können Sonderausstattungen zeigen Die EAS(Y) KG Baureihe ist die Weiterentwicklung der EAS (Y) Baureihe. Großzügig dimensionierte Seitenteile

Mehr

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE 1. Anwendung Securope ist eine permanent installierte Seil-Absturzsicherung (Life Line) welche an Gebäuden bzw Installationen montiert wird, wo für die Benutzer ein Absturzrisiko besteht Securope besteht

Mehr

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com World of Automation Kapitel 6: Alarmierung www.hiquel.com Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 6 Kapitel.01.02.03 6: Alarmierung INFO SMS-Master SMS-Master Starter Kits & Programmierung SMS-Master und

Mehr

Bestelldaten. Parallelgreifer. Bestellnummer. schließend. öffnend. schließend G-GP050-I2-GÖ 50, ISO-Flansch, Hub 2, Greifkraftsicherung öffnend

Bestelldaten. Parallelgreifer. Bestellnummer. schließend. öffnend. schließend G-GP050-I2-GÖ 50, ISO-Flansch, Hub 2, Greifkraftsicherung öffnend 050 Bestelldaten Parallelgreifer Bestellnummer Die Greifer der Serie werden über ein Keilgetriebe angetrieben und können mit einer Greifkraftsicherung über Druckfeder ausgestattet werden. Die Greifkraftsicherung

Mehr

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane Elektronische Druckmesstechnik Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane WIKA Datenblatt PE 81.25 Anwendungen weitere Zulassungen siehe

Mehr

CNC Tischfräsmaschine POSITECH

CNC Tischfräsmaschine POSITECH Verfahrweg: X-Achse : 510 mm Y-Achse : 367 mm Z-Achse : 150 mm Maschine Betriebsbereit: Rechner mit WIN-XP, Bildschirm, Tastatur, Maus Maschinensoftware MACH3-REL67 CAM Software Sheetcam Frässpindel: ELTE

Mehr

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features:

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features: DIGITAL ANZEIGE für den Industrieeinsatz Serie PAX I Key-Features: Inhalt: Technische Daten Technische Zeichnungen Elektrischer Anschluss Schnittstellenkarten Konfigurationssoftware Bestellcode & Zubehör

Mehr

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt Datenblatt ALS 110 NAi Anstrahlleuchte wartungsfreie LED-Technologie für gleichmäßige Anstrahlung der inversen Beschriftung Stromversorgung und Kommunikation über standardisierte NAi-Bus-Schnittstelle

Mehr

Bedienungsanleitung für die PC-Software des Kreisels GY520

Bedienungsanleitung für die PC-Software des Kreisels GY520 Bedienungsanleitung für die PC-Software des Kreisels GY520 1. Installation der Treiber für den USB-Adapter CIU-2 Sofern die Treiber für den USB-Adapter CIU-2 für ein anders Programm (Programmierbares Servo

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

Türschliesser von ASSA ABLOY

Türschliesser von ASSA ABLOY Türschliesser von ASSA ABLOY Come closer! Die neue Türschliesser-Produktlinie überzeugt in Technik und Design. Eine neue Generation von Türschliessern erobert den Markt. Come closer! Türschliesser von

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Typ 8611 kombinierbar mit Stetige, 2Punkt, 3Punkt und Ein/AusRegelung Verhältnisregelung Sensoreingänge (,, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional, Prozess und Motorventil Vordefinition

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

SDR-Trockenraum. Hervorragende Leistung

SDR-Trockenraum. Hervorragende Leistung SDR-Trockenraum Hervorragende Leistung Der SDR-Trockenraum bietet hervorragende Leistung zur Trocknung feuchtigkeitsempfindlicher Bauteile und Leiterplatinen. Die Steuerung erlaubt eine dynamische Trocknung,

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

CLM. Anwendungsbeispiel. Linearmodule Pneumatisch Kompaktlinearmodul. 1 Einfachsockel SOE 055. 5 Adapterplatte APL 120. 6 Linearmodul CLM 050-H050

CLM. Anwendungsbeispiel. Linearmodule Pneumatisch Kompaktlinearmodul. 1 Einfachsockel SOE 055. 5 Adapterplatte APL 120. 6 Linearmodul CLM 050-H050 CLM Baugrößen 08.. 200 Eigenmasse 0.07 kg.. 5.32 kg Antriebskraft 30 N.. 482 N Hub 14 mm.. 150 mm Wiederholgenauigkeit ± 0.005 mm.. ± 0.02 mm Anwendungsbeispiel 4 5 6 3 7 8 2 1 Pneumatische Pick & Place-Einheit

Mehr

Magnetfeld-Sensor für Pneumatikzylinder BIM-UNT-AP6X-0,3-RS4/S1139

Magnetfeld-Sensor für Pneumatikzylinder BIM-UNT-AP6X-0,3-RS4/S1139 Für T-Nut-Zylinder ohne Montagezubehör Optionales zur Montage auf anderen Zylinderbauformen Einhandmontage möglich Feinjustage und Stopper direkt am Sensor montierbar stabile Befestigung langer Überfahrweg

Mehr

Kreislauf-Absalzautomatik Modell: JKAA-MV

Kreislauf-Absalzautomatik Modell: JKAA-MV Produktabbildung EINSATZZWECK: Eine nicht kontinuierlich betriebene Absalzung wird im allgemeinen nicht leistungsabhängig betrieben. Bei geringer Verdunstungsleistung wird zuviel Wasser abgesalzen. Die

Mehr

Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle. INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT

Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle. INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT Entwicklung einer Montage-Prüfzelle 2 Vorstellung IB Muhr GmbH Maschinenprozess&2D Layout

Mehr

M-DA-H Serie. Dreh-Antriebe. HKS Unternehmensgruppe. Leipziger Straße 53-55 D-63607 Wächtersbach-Aufenau

M-DA-H Serie. Dreh-Antriebe. HKS Unternehmensgruppe. Leipziger Straße 53-55 D-63607 Wächtersbach-Aufenau Dreh-Antriebe M-DA-H Serie Telefon: +49 (0)60 53 / 6163-0 TI M-DA-H Serie - 0203 D Technische Information M-DA-H 60 180 Funktionsbeschreibung Der durch die Anschlüsse P1 oder P2 zugeführte Öldruck bewirkt

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Magnetfeld-Sensor für Pneumatikzylinder BIM-UNT-AP6X-0,3-PSG3M/S1139

Magnetfeld-Sensor für Pneumatikzylinder BIM-UNT-AP6X-0,3-PSG3M/S1139 Für T-Nut-Zylinder ohne Montagezubehör Optionales zur Montage auf anderen Zylinderbauformen Einhandmontage möglich Feinjustage und Stopper direkt am Sensor montierbar stabile Befestigung langer Überfahrweg

Mehr

Stellantriebe für Absperrklappen

Stellantriebe für Absperrklappen . X X testregistrierung Stellantriebe für Absperrklappen Serie Zur Auf-Zu-Umschaltung in raumlufttechnischen Anlagen Stellantriebe für Absperrklappen der Serien AK und AKK Umschaltung der Klappenstellung

Mehr

Videoüberwachungskamera Installationsanleitung

Videoüberwachungskamera Installationsanleitung Videoüberwachungskamera Installationsanleitung Video surveilance camera 11 Installation Guide Caméra vidéo de surveillance 19 Instructions d installation Videosorveglianza camera... 29 Istruzioni per il

Mehr

VAKUUM-TECHNIK. Inhalt

VAKUUM-TECHNIK. Inhalt AKUUM-TECHNIK Inhalt rodukte Baureihe Seite Allgemeines -3 Ersatzteile 78-2 Weitere Bauteile für Druckluftversorgung -2 akuumerzeuger, einstufig 367-6 akuumerzeuger, zweistufig 367 - Auswahl eines akuumerzeugers

Mehr

Leitfähigkeits-Messgerät

Leitfähigkeits-Messgerät Leitfähigkeits-Messgerät Typ 8222 kombinierbar mit Konfigurierbare Ausgänge: zwei Transistor sowie ein oder zwei Ausgänge 4... 20 ma Abnehmbare Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung Universeller Prozessanschluss

Mehr

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert.

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. Wir sind nicht verantwortlich für jeglichen Datenverlust. Fertigen

Mehr