JOHANN-ANDREAS-RAUCH-REALSCHULE WANGEN IM ALLGÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N G

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JOHANN-ANDREAS-RAUCH-REALSCHULE WANGEN IM ALLGÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N G 2 0 1 6"

Transkript

1 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Liebe Schüler, der vorliegende Themenkatalog soll euch eine Hilfe bei der Themenfindung für die Kompetenzprüfung sein. aher hat der Themenkatalog auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Selbstverständlich könnt ihr in Absprache mit euren lehrern eigene Themen wählen bzw. vorhandene Themen abändern. Einzige Bedingung: Euer muss einen Bezug zu den themen aus Klassenstufe 9 oder 10 haben. Wichtig: Es ist eure Prüfung! Viel Erfolg bei der Themenwahl!

2 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N ie Epoche des Expressionismus in Lyrik und Kunst raffiti = Art?! Modern architecture in the USA arstellung und Umgang mit dem Tod in verschiedenen Kulturen ie Renaissance in Frankreich er Schrecken des Kriegs der Erste Weltkrieg ie oldenen Zwanziger Entartete Kunst im Nationalsozialismus ie arstellung und Berechnung von Räumen und Körpern er goldenen Schnitt arstellung und Umgang mit dem Tod Jesusdarstellungen im Laufe verschiedener Epochen Leonardo da Vinci Künstler und Erfinder E E F M M Rel Rel

3 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N eutsch ie Epoche des Expressionismus in Lyrik und Kunst Oskar und die ame in Rosa (E. Schmitt): Umgang mit Sterben Menschenwürde anhand literarischer Beispiele von Bertolt Brecht Wie viel Moral brauchen wir? Ein literarischer Erklärungsversuch durch Spieltrieb (Juli Zeh) as Buch Im Westen nichts Neues von Eric Remarque vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs Widerstand im ritten Reich Judenverfolgung im ritten Reich am Beispiel des Tagebuchs der Anne Frank er Junge im gestreiften Pyjama Ein Leben im KZ Auschwitz Euthanasie im ritten Reich Wolfgang Borchert sein Leben, sein Werk Entstehungsgeschichtliche Betrachtung von ie Welle und ihre Wurzeln im Nationalsozialismus Schlimmer als Knast Weggesperrt von Ingrid Poppe Baby nach Maß? am literarischen Beispiel Blueprint von Charlotte Kerner rogenprobleme aus biologischer und literarischer Sicht NWA/B NWA/B

4 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Englisch raffiti = Art?! Modern architecture in the USA New York, Rio, Tokyo Megacities in comparison Mahatma handi his life a non-violent resistance Spirituals und ospels Fast food slow food EW Mu

5 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N ik arstellung und Umgang mit dem Tod Oskar und die ame in Rosa (E. Schmitt): Umgang mit Sterben Menschenwürde anhand literarischer Beispiele von Bertolt Brecht Wie viel Moral brauchen wir? Ein literarischer Erklärungsversuch durch Spieltrieb (Juli Zeh) lobalisierung und gerechter Handel Nelson Mandela Kämpfer für Menschenrechte und Freiheit Widerstand im ritten Reich lücksspiel Chancen und Risiken Clean clothes saubere Kleidung Fair trade Was verbirgt sich dahinter? Vegetarische und vegane Ernährungsweise EW EW M

6 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N EW lobalisierung und gerechter Handel Nelson Mandela Kämpfer für Menschenrechte und Freiheit New York, Rio, Tokyo Megacities in comparison Straßburg, eine europäische Stadt Soziale Probleme in Frankreichs roßstädten ie Bundesrepublik und die eutsche emokratische Republik im Vergleich Verständigung in Europa von 1945 bis heute er Nahostkonflikt im historischen und geopolitischen Kontext er Balkankrieg gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Folgen Bundestagswahlen Bevölkerungsstatistik und demographischer Wandel in eutschland Arme Länder, reiche Länder Statistik im Ländervergleich Kann Kleidung fair produziert werden? Erdöl ein begehrtes Welthandelsgut Treibstoffe aus Agrarproduktion und deren Auswirkungen auf die Welternährung lobalisierung und gerechter Handel rrorismus unter dem eckmantel der Religion as Wasserkraftwerk: Aufbau, Wirkungsweise und wirtschaftliche Aspekte E F F M M M NWA/Ch NWA/Ch Rel Rel

7 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Französisch ie Renaissance in Frankreich Straßburg, eine europäische Stadt Soziale Probleme in Frankreichs roßstädten as deutsch-französische Verhältnis von 1870 bis heute ie deutsch-französische Verständigung nach dem Zweiten Weltkrieg as Chanson ie französische Rap-Szene EW EW Mu Mu

8 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N eschichte er Schrecken des Kriegs der Erste Weltkrieg ie oldenen Zwanziger Entartete Kunst im Nationalsozialismus as Buch Im Westen nichts Neues von Eric Remarque vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs Widerstand im ritten Reich Judenverfolgung im ritten Reich am Beispiel des Tagebuchs der Anne Frank er Junge im gestreiften Pyjama Ein Leben im KZ Auschwitz Euthanasie im ritten Reich Entstehungsgeschichtliche Betrachtung von ie Welle und ihre Wurzeln im Nationalsozialismus Wolfgang Borchert sein Leben, sein Werk Schlimmer als Knast Weggesperrt von Ingrid Poppe as deutsch-französische Verhältnis von 1870 bis heute ie deutsch-französische Verständigung nach dem Zweiten Weltkrieg Mahatma andhi his life as an non-violent resistance Widerstand im ritten Reich ie Bundesrepublik und die eutsche emokratische Republik im Vergleich Verständigung in Europa von 1945 bis heute er Nahostkonflikt im historischen und geopolitischen Kontext er Balkankrieg gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Folgen ie Zwanziger Jahre : esellschaft, Mode und Kultur ie 60er Jahre ie wilden Siebziger ie Atombombe: Aufbau, Funktion und ihre zerstörerische Kraft am Beispiel von Hiroshima ie Atombombe und ihre Bedeutung für die Abschreckung im Kalten Krieg Kirchen im Nationalsozialismus Kirchlicher Widerstand im Nationalsozialismus Antisemitismus im Laufe der eschichte Olympische Spiele 1936 F F E EW EW EW EW NWA/Ph NWA/Ph Rel Rel Rel S

9 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Mathematik ie arstellung und Berechnung von Räumen und Körpern er goldenen Schnitt lücksspiel Chancen und Risiken Bundestagswahlen Bevölkerungsstatistik und demographischer Wandel in eutschland Arme Länder, reiche Länder Statistik im Ländervergleich EW EW EW

10 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Mensch und Umwelt Fast food slow food Clean clothes saubere Kleidung Fair trade Was verbirgt sich dahinter? Vegetarische und vegane Ernährungsweise Kann Kleidung fair produziert werden? ie Zwanziger Jahre : esellschaft, Mode und Kultur ie 60er Jahre ie wilden Siebziger iabetes eine Stoffwechselerkrankung regeln und steuern entechnik in der Nahrungsmittelproduktion er Einsatz von Funktionstextilien in verschiedenen Sportarten Fit im Alter Übergewicht vermeiden durch Ernährung und Bewegung E EW NWA/B NWA/B S S S

11 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Musik Spirituals und ospels as Chanson ie französische Rap-Szene E F F

12 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N NWA/Bio Baby nach Maß? am literarischen Beispiel Blueprint von Charlotte Kerner rogenprobleme aus biologischer und literarischer Sicht iabetes eine Stoffwechselerkrankung regeln und steuern entechnik in der Nahrungsmittelproduktion Leistungssteigerung durch oping oping im Profisport S S

13 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N NWA/Chemie Erdöl ein begehrtes Welthandelsgut Treibstoffe aus Agrarproduktion und deren Auswirkungen auf die Welternährung er Verbrennungsmotor und seine Treibstoffarten EW EW

14 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N NWA/Physik Antriebssysteme im Automobil früher, heute und in der Zukunft Antriebstechniken gestern, heute, morgen ie Atombombe: Aufbau, Funktion und ihre zerstörerische Kraft am Beispiel von Hiroshima ie Atombombe und ihre Bedeutung für die Abschreckung im Kalten Krieg Energieversorgung heute und in der Zukunft Nutzung der Kernenergie Segen und Fluch Regenerative Energien Vergleiche und Funktionen Erneuerbare Energien ie Energiewende in eutschland / in Europa

15 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Religion arstellung und Umgang mit dem Tod Jesusdarstellungen im Laufe verschiedener Epochen lobalisierung und gerechter Handel rrorismus unter dem eckmantel der Religion Kirchen im Nationalsozialismus Kirchlicher Widerstand im Nationalsozialismus Antisemitismus im Laufe der eschichte EW EW

16 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N Sport Olympische Spiele 1936 er Einsatz von Funktionstextilien in verschiedenen Sportarten Fit im Alter Übergewicht vermeiden durch Ernährung und Bewegung Leistungssteigerung durch oping oping im Profisport NWA/B NWA/B

17 JOHANN-ANREAS-RAUCH-REALSCHULE WANEN IM ALLÄU K O M P E T E N Z P R Ü F U N chnik Leonardo da Vinci Künstler und Erfinder as Wasserkraftwerk: Aufbau, Wirkungsweise und wirtschaftliche Aspekte er Verbrennungsmotor und seine Treibstoffarten Antriebssysteme im Automobil früher, heute und in der Zukunft Antriebstechniken gestern, heute, morgen Energieversorgung heute und in der Zukunft Nutzung der Kernenergie Segen und Fluch Regenerative Energien Vergleiche und Funktionen Erneuerbare Energien ie Energiewende in eutschland / in Europa EW NWA/Ch NWA/Ph NWA/Ph NWA/Ph NWA/Ph NWA/Ph NWA/Ph

K o m p e t e n z p r ü f u n g

K o m p e t e n z p r ü f u n g Liebe Schüler, der vorliegende Themenkatalog soll euch eine Hilfe bei der Themenfindung für die Kompetenzprüfung sein. aher hat der Themenkatalog auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Selbstverständlich

Mehr

JOHANN-ANDREAS-RAUCH-REALSCHULE WANGEN IM ALLGÄU KOMPETENZPRÜFUNG 2017

JOHANN-ANDREAS-RAUCH-REALSCHULE WANGEN IM ALLGÄU KOMPETENZPRÜFUNG 2017 JOHANN-ANREA-RAUCH-REALCHULE WANEN IM ALLÄU KOMPETENZPRÜFUN 2017 Liebe chüler, der vorliegende Themenkatalog soll euch eine Hilfe bei der Themenfindung für die Kompetenzprüfung sein. aher hat der Themenkatalog

Mehr

Seite 1. Anregungen für die Themen- und Fächerwahl 2014/2015

Seite 1. Anregungen für die Themen- und Fächerwahl 2014/2015 Seite 1 Max-Eyth-Realschule Backnang Anregungen für die Themen- und Fächerwahl 2014/2015 Achtung: Dies sind keine ausformulierten Themen, sondern lediglich Anregungen! Ihr müsst daraus ein genaues Thema

Mehr

Friedrich-Boysen-Realschule Altensteig Heimat erleben Horizonte erweitern

Friedrich-Boysen-Realschule Altensteig Heimat erleben Horizonte erweitern Friedrich-Boysen-Realschule Altensteig Heimat erleben Horizonte erweitern Friedrich- Boysen- Realschule, Speidelstr.19, 72213 Altensteig Telefon 07453/9461 6512 Fax 07453/9461 6587 Email: realschule@altensteig.de

Mehr

Konrad-Duden-Realschule Mannheim

Konrad-Duden-Realschule Mannheim Konrad-Duden-Realschule Mannheim Realschulabschlussprüfung 2015 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Themenvorschläge Thema Fächerbezug 1. Israel und Palästina Krisenherd seit 1945 Et / R, G 2. Das Zusammenleben

Mehr

Klasse 1A. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag P A U S E. Mittagspause. 7:45-8:35 Mathematik Sport Italienisch Kunst Deutsch

Klasse 1A. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag P A U S E. Mittagspause. 7:45-8:35 Mathematik Sport Italienisch Kunst Deutsch Klasse 1A 7:45-8:35 Mathematik Sport Italienisch Kunst Deutsch 8:35-9:25 Mathematik Sport Italienisch Kunst Geschichte 9:25-10:15 Deutsch Deutsch Musik Deutsch Italienisch 10:30-11:20 Deutsch Naturkunde

Mehr

FüK-Themenkatalog. BK MuM Mode einer bestimmten Epoche und ihre Darstellung in der Kunst

FüK-Themenkatalog. BK MuM Mode einer bestimmten Epoche und ihre Darstellung in der Kunst BILDENDE KUNST BK Künstlergruppen im 3. Reich / Blauer Reiter Kunst & Werbung BK Große Museen: MOMA, Guggenheim e oder amerikanische Künstler BK Ethik BK EWG Verstädterung und ihre Verarbeitung in der

Mehr

FÜK-Themenvorschläge 2015/16

FÜK-Themenvorschläge 2015/16 FÜK-Themenvorschläge 2015/16 Englisch Prüfung läuft auf Englisch ab (engl.sprach.anteil bitte Absprache mit Lehrern) Fast Food Slow Food E U American Football, Rugby, Baseball sports in English speaking

Mehr

Themenliste für Kompetenzprüfung (FÜK) Kl. 10

Themenliste für Kompetenzprüfung (FÜK) Kl. 10 Fächerübergreifendes Thema Erklärungen und Ergänzungen Beteiligte Fächer 1 Körperkult und Kunst BK, G 2 Kunstarten zwischen den Kriegen (Surrealismus, Expressionismus) G, BK 3 Strategien der Werbung -

Mehr

Geschichte betrifft uns

Geschichte betrifft uns Geschichte betrifft uns Allgemeine Themen Geschichte des jüdischen Volkes Seuchen in der Geschichte Sterben und Tod Frauenbewegung in Deutschland Polen und Deutsche Japan Mensch und Umwelt in der Geschichte

Mehr

FÜK - Themenvorschläge. Deutsch

FÜK - Themenvorschläge. Deutsch 1 eutsch Trabbi, Vitacola und Ostmark - Leben im kommunistischen Staat der R am literarischen Beispiel "Am kürzeren nde der Sonnenallee" (Thomas Brussig) "Ins euer mit dem Schmutz und Schund!" Bücherverbrennung

Mehr

Te Doping. Sp Atomphysik am Beispiel der Atomenergie. Te Genetisch veränderte Lebensmittel. MUM Ehrfurcht vor dem Leben - Genmanipulation

Te Doping. Sp Atomphysik am Beispiel der Atomenergie. Te Genetisch veränderte Lebensmittel. MUM Ehrfurcht vor dem Leben - Genmanipulation Fach: Thema: beteiligte Fächer: Der Treibhauseffekt und seine Auswirkungen auf unser Ökosystem W Alternative nergiequellen Doping Sp Atomphysik am Beispiel der Atomenergie enetisch veränderte Lebensmittel

Mehr

Wie erstelle ich eine Leseliste für die Matur?

Wie erstelle ich eine Leseliste für die Matur? Wie erstelle ich eine Leseliste für die Matur? Das Lesen von Literatur für die Matur sollte mehr als nur eine Pflichtübung sein. Deshalb ist es auch wichtig, dass ihr euch einige Zeit für das Erstellen

Mehr

Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne?

Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne? Städt. Gymnasium Köln-Pesch Abitur 2010/2011/2012 Schulinterner Fachlehrplan Geschichte Abweichungen Abitur 2011 und 2012 in Klammern Unterrichtssequenz 11.1: Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat

Mehr

Schulgesetz für das Land Berlin

Schulgesetz für das Land Berlin Schulgesetz für das Land Berlin 1 Auftrag der Schule Auftrag der Schule ist es, alle wertvollen Anlagen der Schülerinnen und Schüler zur vollen Entfaltung zu bringen und ihnen ein Höchstmaß an Urteilskraft,

Mehr

1A: Voraussetzung: ev. oder kath. RU besuchen:

1A: Voraussetzung: ev. oder kath. RU besuchen: Themenvorschläge zur FÜK 2016/17 1A: Voraussetzung: ev. oder kath. besuchen: Französisch Mu Mu BK 1.1 Entwicklung und Entstehung des Lebens 1.2. Gentechnik Fluch und Segen 1.3. Taizé eine Glaubensgemeinschaft

Mehr

Stoffverteilungsplan Schleßwig Holstein

Stoffverteilungsplan Schleßwig Holstein Stoffverteilungsplan Schleßwig Holstein mitmischen 3 Ausgabe A Lehrer: Schule: Lehrplan Geschichte, Hauptschule (Jahrgangsstufe 7-9) Inhalte mitmischen 3 Mein Unterrichtsplan Die gescheiterte Demokratie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. die herrschaft des nationalsozialismus. die Weimarer Republik. Geschichte / Politik Arbeiten mit Entdecken und Verstehen 7

Inhaltsverzeichnis. die herrschaft des nationalsozialismus. die Weimarer Republik. Geschichte / Politik Arbeiten mit Entdecken und Verstehen 7 Geschichte / Politik Arbeiten mit Entdecken und Verstehen 7 die Weimarer Republik Schauplatz: Berlin in den Zwanzigerjahren 8 Großstadtleben 10 Amüsement 11 Alltag der kleinen Leute 12 Zeitliche Orientierung

Mehr

Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.v. Nachhaltigkeit in der CAJ

Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.v. Nachhaltigkeit in der CAJ Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.v. Nachhaltigkeit in der CAJ Eine Checkliste Die CAJ Deutschland hat sich mit einem Beschluss auf dem Leitungsrat 2012 einstimmig dazu verpflichtet in ihrem Handeln

Mehr

Chancen und Risiken der Rohstoffnutzung

Chancen und Risiken der Rohstoffnutzung Schulunterlagen zur Ausstellung «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Chancen und Risiken der Rohstoffnutzung Arbeitsmaterial Museum Ölbohrplattform vor der Küste Kaliforniens (USA): Lukrativer

Mehr

Themenkatalog für die. Fächerübergreifende Kompetenzprüfung

Themenkatalog für die. Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Themenkatalog für die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Leitfach Bildende Kunst 1 Architektur Ausdruck des Glaubens Rel 2 Entartete Kunst D / Rel / G 3 Keith Haring E 4 Vincent van Gogh F 5 Metropolis

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

African Kids. Eine südafrikanische Township-Tour Verlag/Hersteller: Hammer Verlag ISBN/EAN: 9783779504238 19,90. Atlas der Globalisierung

African Kids. Eine südafrikanische Township-Tour Verlag/Hersteller: Hammer Verlag ISBN/EAN: 9783779504238 19,90. Atlas der Globalisierung African Kids Eine südafrikanische Township-Tour Verlag/Hersteller: Hammer Verlag ISBN/EAN: 9783779504238 Atlas der Globalisierung Die Welt von morgen Verlag/Hersteller: TAZ Verl. u. Vertr. Ges. ISBN/EAN:

Mehr

KLASSENARBEIT ANNA FRANK UND DER HOLOCAUST

KLASSENARBEIT ANNA FRANK UND DER HOLOCAUST KLASSENARBEIT ANNA FRANK UND DER HOLOCAUST Goethe-Institut Italien NAME KLASSE DATUM ANNE FRANK DER HOLOCAUST ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST - KLASSENARBEIT Teil 1: Kenntnis Aufgabe: Lies die Fragen und

Mehr

Evangelische Sozialethik

Evangelische Sozialethik Ulrich HJ. Körtner Evangelische Sozialethik Grundlagen und Themenfelder Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage Vandenhoeck & Ruprecht Inhalt Vorwort 11 Vorwort zur zweiten Auflage 12 Einleitung:

Mehr

mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse

mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse mentor Grundwissen mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse Alle wichtigen Themen von Bettina Marquis, Martina Stoyanoff-Odoy 1. Auflage mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse Marquis

Mehr

Die Sekundarschule Am Holterhöfchen. Auf dem Weg zur Sekundarschule in

Die Sekundarschule Am Holterhöfchen. Auf dem Weg zur Sekundarschule in Die Sekundarschule Am Holterhöfchen Auf dem Weg zur Sekundarschule in Gliederung I. Das Grundmodell der Sekundarschule Ein Vergleich zur Gesamtschule II. Leitspruch zur Sekundarschule Am Holterhöfchen

Mehr

Wichtige Parteien in Deutschland

Wichtige Parteien in Deutschland MAXI MODU L 4 M1 Arbeitsauftrag Bevor du wählen gehst, musst du zuerst wissen, welche Partei dir am besten gefällt. Momentan gibt es im Landtag Brandenburg fünf Parteien:,,, Die Linke und Bündnis 90/.

Mehr

Elektromobilität. von Mehmet Yay. 1. Auflage. Peter Lang 2010. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 631 60347 5

Elektromobilität. von Mehmet Yay. 1. Auflage. Peter Lang 2010. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 631 60347 5 Elektromobilität Theoretische Grundlagen, Herausforderungen sowie Chancen und Risiken der Elektromobilität, diskutiert an den Umsetzungsmöglichkeiten in die Praxis von Mehmet Yay 1. Auflage Peter Lang

Mehr

Informationen zur. Profiloberstufe 2012-2015

Informationen zur. Profiloberstufe 2012-2015 Informationen zur Profiloberstufe 2012-2015 Profile im Klassenverband ein Profil gebendes Fach und zwei Profil ergänzende Fächer pro Semester ein Profilthema fächerübergreifend Profiloberstufe Wir bieten

Mehr

Globales Lernen im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften

Globales Lernen im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften Globales Lernen im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften Projektidee Fair Trade Vorschläge für grenzüberschreitende Projektaktivitäten Themenstellung Aktivitäten in den Schulen Grenzüberschreitender

Mehr

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung 1. Einführung Fairtrade Die erste Einheit diente dazu, allgemein in das Thema einzuführen, die Teilnehmenden dafür zu öffnen und ein Verständnis für die Strukturen des Welthandels zu ermöglichen. 1. Plenum:

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Geschichte Bedeutet Nippon Japan? Wie alt ist das japanische Kaiserhaus? Welche Epochen kennt die japanische Geschichtsschreibung?

Geschichte Bedeutet Nippon Japan? Wie alt ist das japanische Kaiserhaus? Welche Epochen kennt die japanische Geschichtsschreibung? Inhalt Vorwort 11 Geschichte 13 1. Bedeutet Nippon Japan? 13 2. Wie alt ist das japanische Kaiserhaus? 13 3. Welche Epochen kennt die japanische Geschichtsschreibung? 15 4. Ist ein Samurai so etwas wie

Mehr

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs.

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. August Macke 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. Vincent van Gogh (1853 1890) Wassily Kandinsky (1866 1944) Spanien Gustav Klimt (1862 1918) August Macke (1887

Mehr

Ihr WGKD-Energiepaket Unsere Energie natürlich erzeugt

Ihr WGKD-Energiepaket Unsere Energie natürlich erzeugt Ihr WGKD-Energiepaket Unsere Energie natürlich erzeugt Ökostrom und Erdgas/Bioerdgas. Energie für unsere kirchlichen Kunden ökologisch sauber und ökonomisch vorteilhaft Ihr WGKD-Energiepaket Natürliche

Mehr

Arbeitshilfen Nr. Titel Datum

Arbeitshilfen Nr. Titel Datum 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Kirchliche Medienarbeit 23. September 1980 21 22 23 24 Gemeinsames Zeugnis - Ein Studiendokument der Gemeinsamen Januar 1982 Arbeitsgruppe und des Ökumenischen

Mehr

2. Unterrichtsfach LP 180 60 60 60 Module für die Staatsprüfung 12 4 4 4. Grundwissenschaften:

2. Unterrichtsfach LP 180 60 60 60 Module für die Staatsprüfung 12 4 4 4. Grundwissenschaften: S. 1 Anlage 3 - Übersicht der mit ihren Prüfungsergebnissen in die Note der Ersten Staatsprüfung eingehenden Module im Studiengang "Lehramt an Haupt- und Realschulen" Die zwölf Module, die in ihren Prüfungsergebnissen

Mehr

Geschichte - betrifft uns

Geschichte - betrifft uns 1983 9 Weltwirtschaftskrise 1929-1933, Ursachen und Folgen (n.v.) 10 Armut und soziale Fürsorge vor der Industrialisierung 11 Frieden durch Aufrüstung oder Abrüstung 1918-1939 12 Europa zwischen Integration

Mehr

seit dem 1. Juli 2014 hat der Seelsorgebereich Neusser Süden keinen leitenden

seit dem 1. Juli 2014 hat der Seelsorgebereich Neusser Süden keinen leitenden Sperrfrist bis 18. Mai 2016 An alle Gemeindemitglieder der Pfarreien in den Seelsorgebereichen Neusser Süden und Rund um die Erftmündung sowie die Pastoralen Dienste und die kirchlichen Angestellten Köln,

Mehr

Alternativen zu einer zerstörerischen Wirtschaftspolitik

Alternativen zu einer zerstörerischen Wirtschaftspolitik Der Erzbischof von München und Freising, Dr. Reinhard Kardinal Marx, hat am 06.06.2013 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland den diesjährigen Adenauer-Vortrag unter dem Thema Um der Wirtschaft

Mehr

wir sind turmair JOHANNES-TURMAIR-GYMNASIUM STRAUBING

wir sind turmair JOHANNES-TURMAIR-GYMNASIUM STRAUBING wir sind turmair JOHANNES-TURMAIR-GYMNASIUM STRAUBING Moderne Schule Unser Gymnasium ist fast 400 Jahre alt nur wenige Schulen besitzen so eine lange Tradition. Unser Gebäude und unsere Ausstattung aber

Mehr

SKYLINE WALL STREET FREIHEITSSTATUE UNO NEW YORKNEW YORK

SKYLINE WALL STREET FREIHEITSSTATUE UNO NEW YORKNEW YORK Baedeker WISSEN SKYLINE Hauptstadt der Wolkenkratzer WALL STREET Weltfinanzzentrum FREIHEITSSTATUE New Yorks Wahrzeichen UNO Wie funktioniert die Weltorganisation? EW YORK Baedeker Wissen Baedeker Wissen

Mehr

Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium!

Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium! Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium! Programm für die Kinder Kurze Führung durch das Schulhaus mit den Tutoren Schulhaus-Rallye mit Preisen (zwei Chemievorführungen in den Chemiesälen um 11.00

Mehr

FüK Themenvorschläge

FüK Themenvorschläge Liebe Schülerinnen und Schüler, FüK Themenvorschläge unten findet ihr Themenvorschläge, die so aber nicht direkt übernommen werden sollen und können. Bitte besprecht die exakte Themenformulierung mit den

Mehr

HAUSAUFGABEN ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST

HAUSAUFGABEN ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST HAUSAUFGABEN ANNE UND LEKTION 1 / HAUSAUFGABE 1. Denk an den Film, den du mit der Geschichtslehrerin gesehen hast. Welche Emotionen hat eine Person, die keine Familie, kein Haus, keine Freunde, kein Essen

Mehr

European Platform for underground Energy extraction. Kurzexposé über die trockene Energiegewinnung aus tiefer Geothermie

European Platform for underground Energy extraction. Kurzexposé über die trockene Energiegewinnung aus tiefer Geothermie Kurzexposé über die trockene Energiegewinnung aus tiefer Geothermie Die Sicherung der Energieversorgung der Gesellschaft die auf lokalen, umweltfreundlichen und erneuerbaren Energiequellen basiert, ist

Mehr

Themenkatalog für die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung

Themenkatalog für die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Themenkatalog für die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Jedes Thema darf nur maximal 2 x vergeben werden!!! Leitfach Bildende Kunst 1 Keith Haring Kunst kämpft gegen AIDS E / NWA 2 Karikaturen als Mittel

Mehr

Inhalt. Aktion Fakten Ausblick Aktion Fakten Ausblick Wissen & Training

Inhalt. Aktion Fakten Ausblick Aktion Fakten Ausblick Wissen & Training Licht und Sehen 8 Licht und Schatten 10 Was ist zum Sehen nötig? 10 Licht und Sehen 12 Sehen und gesehen werden 14 Wie entstehen Schatten? 16 Schattenraum und Schattenbild 18 Tag und Nacht Z 20 Licht und

Mehr

A A A A A A A A A A. Diğer Sayfaya Geçiniz. 8. ( ALMANCA-9 ) Ich. Ahmet und ich. in Adana. Kannst du eine Einladungskarte schreiben?

A A A A A A A A A A. Diğer Sayfaya Geçiniz. 8. ( ALMANCA-9 ) Ich. Ahmet und ich. in Adana. Kannst du eine Einladungskarte schreiben? 1. ( LMN-9 ) Ich. hmet und ich. in dana. heisst / sprechen () bin / wohne ) kenne / arbeiten ) besucht / lernen ) ist / wohnen 2. ( LMN-9 ) Laura ihre Familie.. ( stellt / vor ) steht / auf ) spricht /

Mehr

FüK-Themenkatalog. BK Mathematik Zentrische Streckung - Fluchtpunktperspektive Optimale Verpackungen

FüK-Themenkatalog. BK Mathematik Zentrische Streckung - Fluchtpunktperspektive Optimale Verpackungen BILDENDE KUNST BK Die Farbe Blau in Kunst und Literatur BK Englisch William Turner als Vorläufer des Impressionismus Indianische Kunst Australische Kunst Englische oder amerikanische Künstler Große Museen:

Mehr

Bildungsstandards für Geschichte. Kursstufe (4-stündig)

Bildungsstandards für Geschichte. Kursstufe (4-stündig) Stoffverteilungsplan und Geschehen Baden-Württemberg 11 Band 1 Schule: 978-3-12-430016-4 Lehrer: und Geschehen und Geschehen 1. Prozesse der Modernisierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit

Mehr

Karin Roller. Fibonacci- Das Profi-Tool

Karin Roller. Fibonacci- Das Profi-Tool Karin Roller Vorstandsmitglied der VTAD e.v. und Regionalmanagerin in Stuttgart Privatinvestorin (Futures und Forex) Technische Analystin CFTe II (Certified Financial Technician) berufliche Eignung als

Mehr

Fach Buch Verlag. Religion rk Religion vernetzt 5 Kösel ev Ortswechsel 5 Claudius eth Forum Ethik 5 Auer. Deutsch Deutschbuch 5 Cornelsen

Fach Buch Verlag. Religion rk Religion vernetzt 5 Kösel ev Ortswechsel 5 Claudius eth Forum Ethik 5 Auer. Deutsch Deutschbuch 5 Cornelsen Jahrgangsstufe 5 Religion rk Religion vernetzt 5 Kösel ev Ortswechsel 5 Claudius eth Forum Ethik 5 Auer Deutsch Deutschbuch 5 Cornelsen Englisch E1 Green Line New 1 Klett Latein L1 Latein mit Felix 1 Buchner

Mehr

Themenvorschläge. Fächerübergreifende Kompetenzprüfung

Themenvorschläge. Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Themenvorschläge Fächerübergreifende Kompetenzprüfung für das Prüfungsjahr 2014 1 Grundsätzliches zur Fächerübergreifenden Kompetenzprüfung (FÜK) 1. Die vorliegenden Beispiele sind Vorschläge, die erweitert

Mehr

Studium Generale, Bad Meinberg

Studium Generale, Bad Meinberg Studium Generale, Bad Meinberg 8. Studienjahrgang Zeitplan 1. - 3. Trimester (2014-2015) 1 Die Veranstaltungen finden jeweils donnerstags und freitags von 10-13 und 14-17 Uhr statt. 1. Trimester 13. November

Mehr

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Leonardo da vinci Projekt Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Modul 5 Energie in Wäschereien Kapitel 1 Energieträger ein Beitrag von Kapitel 1 Energieträger 1 Inhalt Übersicht Energieträger Energieträgerarten

Mehr

Die Geschichte der Windenergienutzung

Die Geschichte der Windenergienutzung Matthias Heymann ; Die Geschichte der Windenergienutzung 1890-1990 Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt Einleitung 11 Teill Windmühlen und Windmotoren - Das Ende der Windenergienutzung, 1890-1930 17

Mehr

Passende Materialien für das Zentralabitur 2014/2015 in Hamburg

Passende Materialien für das Zentralabitur 2014/2015 in Hamburg Passende Materialien für das Zentralabitur 2014/2015 in Hamburg 1 Beste Unterstützung für das Hamburger Zentralabitur 2014/15 in Geschichte Oberstufe Gesamtband Themenhefte exempla Tempora Quellen zur

Mehr

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Übersicht Wer handelt mit wem? Das Gravitationsmodell Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Entferungen

Mehr

basis praxis physik/biologie Is what you see what you get? Oder: Was sieht man eigentlich auf Bildern? Roland Berger

basis praxis physik/biologie Is what you see what you get? Oder: Was sieht man eigentlich auf Bildern? Roland Berger basis Wie die Medien unseren Zugang zur Wirklichkeit verändern. Die Entwicklung von Medialitätsbewusstsein als zentrale pädagogische Aufgabe http://db2.nibis.de/1db/cuvo/ausgabe/index.php?mat1=16 Bildungsstandards

Mehr

Querdenken und Impulse zur KMU-Kreativität

Querdenken und Impulse zur KMU-Kreativität Querdenken und Impulse zur KMU-Kreativität Schweizer KMU-Tag St. Gallen - 28. Oktober 2011 Frank M. Rinderknecht / CEO Rinspeed AG 8126 Zumikon Wer sind wir? Konzeptfahrzeuge Spezialserien Nachhaltigkeits-

Mehr

BOX 19. Die Kraft des Windes.

BOX 19. Die Kraft des Windes. Die Kraft des Windes. Lasst euch vom Wind erzählen Wieder ist die Sonne die treibende Kraft. Die von der Sonne erwärmten Luftmassen steigen auf, kühlen sich in der Höhe ab und sinken wieder. Zusammen mit

Mehr

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenelternabend Klassenstufe 10

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenelternabend Klassenstufe 10 INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 017 Stufenelternabend Klassenstufe 10 Oberstufenkoordinatorin V. Husmann Datum Januar 015 Inhalt Informationen zum Aufbau der gymnasialen Oberstufe Allgemeine

Mehr

Naturwissenschaftliches Profil Biologie

Naturwissenschaftliches Profil Biologie Naturwissenschaftliches Profil Mikrowelten Energie Die Zelle als Struktur Funktionseinheit I Die Zelle als Struktur Funktionseinheit II Natur als Lebensraum Ökosysteme deren Veränderung durch den Menschen

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Gemeinsam bewusster einkaufen.

Gemeinsam bewusster einkaufen. Gemeinsam bewusster einkaufen. Was bedeutet ökologisch, fair, und sozial einkaufen? Bewusst einkaufen! Als kirchliche Einkäuferinnen und Einkäufer wollen wir uns bewusst machen, welche Auswirkungen unser

Mehr

Information zur Kurswahl in der Eph (Einführungsphase)

Information zur Kurswahl in der Eph (Einführungsphase) Information zur Kurswahl in der Eph (Einführungsphase) Schulabschlüsse Zentrale Klausuren Aufgabenfelder / Fächer Pflichtkurse in der Eph Klausurfächer Gesellschaftswissenschaften Wochenstunden Wahlen

Mehr

Grundschule. Halbtagsschule - Ganztagsschule

Grundschule. Halbtagsschule - Ganztagsschule Grundschule Halbtagsschule - Ganztagsschule Antragsstellung zum Schuljahr 2016/2017 Beratung und Beschluss im Gemeinderat Planungsphase ( Lehrer-Eltern- Planungsgruppe ) Antragstellung auf Ganztagesschule

Mehr

Verantwortung der Naturwissenschaften

Verantwortung der Naturwissenschaften Sem01 Spies 2015/17 Verantwortung der Naturwissenschaften Naturwissenschaftlich Forschung führt häufig zu Ergebnissen, die in der Medizin zum Tragen kommen und/oder Auswirkungen auf die Umwelt haben. Eine

Mehr

Betriebswirtschaftliche Auswirkungen beim Nutzer Dipl.-Kfm. Adrian Burghardt

Betriebswirtschaftliche Auswirkungen beim Nutzer Dipl.-Kfm. Adrian Burghardt Handwerkerfrühstück Betriebswirtschaftliche Auswirkungen beim Nutzer Dipl.-Kfm. Adrian Burghardt Mehr als 125 Jahre Elektromobilität 1836 Erfindung der Batterie von Daniell-Element 1839 erstes Elektrofahrzeug

Mehr

Car-Sharing als soziale Innovation: "Schlaue Automobil-Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt"

Car-Sharing als soziale Innovation: Schlaue Automobil-Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt Car-Sharing als soziale Innovation: "Schlaue Automobil-Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt" Dr. Weert Canzler Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik/ Projektgruppe Mobilität Wissenschaftszentrum

Mehr

Anne und ich: Ardelina

Anne und ich: Ardelina Anne und ich: Anne Frank ist 1929 in Frankfurt geboren und ich bin am 8. September 1993 geboren in Kosovo, in Ferizaj. Die Familie musste umziehen, weil sie Jüdin waren, weil die Nazis in Deutschland waren,

Mehr

Geschichte und Geschehen 4 Bayern (9. Jahrgangsstufe) Kapitel: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Obligatorische Inhalte

Geschichte und Geschehen 4 Bayern (9. Jahrgangsstufe) Kapitel: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Obligatorische Inhalte Synopse Geschichte Klasse 9 auf Grundlage des Lehrplans 007 Geschichte und Geschehen BY Obligatorische und fakultative Inhalte ISBN 978---80- Themenbereich Lehrplan Geschichte und Geschehen Bayern (9.

Mehr

Stakeholder Erwartungen 2013. März 2013

Stakeholder Erwartungen 2013. März 2013 Stakeholder Erwartungen 2013 März 2013 1 1 Studiendesign 2 Zusammenfassung der Ergebnisse 3 Detailergebnisse Welche Themen? Umgang mit Themen Kriterien für das Handeln der Allianz Kommunikation der Themen

Mehr

Klasse 5. Inhaltliche Schwerpunkte:

Klasse 5. Inhaltliche Schwerpunkte: Klasse 5 Inhaltliche Schwerpunkte: Schule Familie und Freunde Freizeitaktivitäten Einen Stadtteil Londons kennen lernen Einkaufen Schulausflug Das Schuljahr Simple present in Aussagen, Fragen und Verneinung

Mehr

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase)

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Ø Schulabschlüsse Ø Zentrale Klausuren Ø Aufgabenfelder / Fächer Ø Pflichtkurse in der EF Ø Klausurfächer Ø Gesellschaftswissenschaften Ø Wochenstunden

Mehr

1 Zwischen Ökumene und Anökumene Lebensräume des Menschen in unterschiedlichen Landschaftszonen... 11

1 Zwischen Ökumene und Anökumene Lebensräume des Menschen in unterschiedlichen Landschaftszonen... 11 Inhalt 1 Zwischen Ökumene und Anökumene Lebensräume des Menschen in unterschiedlichen Landschaftszonen... 11 1.1 Lebensräume des Menschen... 12 1.2 Zonale Gliederung der Erde... 13 1.3 Polare/subpolare

Mehr

Herzlich Willkommen zum Elternabend (Q1) Herzlich Willkommen zum Elternabend (Q1) an der Bertolt-Brecht

Herzlich Willkommen zum Elternabend (Q1) Herzlich Willkommen zum Elternabend (Q1) an der Bertolt-Brecht Herzlich Willkommen zum Elternabend (Q1) an der Bertolt-Brecht Brecht-chule Herzlich Willkommen zum Elternabend (Q1) an der Bertolt-Brecht Brecht-chule BB, 16.09.14 Was erwartet ie? Begrüßung (iglinde

Mehr

Leben auf der Erde. Musik verbindet. Macht der Bilder

Leben auf der Erde. Musik verbindet. Macht der Bilder berstufe Leben auf der Erde Musik verbindet Macht der Bilder Profil: Leben auf der Erde (5h Biologie mit Seminar, 4h Geographie, 3h Sport mit Sporttheorie) Trotz immer knapper werdenden Ressourcen, trotz

Mehr

Fritz Haber VCH. Chemiker, Nobelpreisträger Deutscher, Jude. Dietrich Stoltzenberg. Eine Biographie von. Weinheim New York Basel Cambridge Tokyo

Fritz Haber VCH. Chemiker, Nobelpreisträger Deutscher, Jude. Dietrich Stoltzenberg. Eine Biographie von. Weinheim New York Basel Cambridge Tokyo Fritz Haber Chemiker, Nobelpreisträger Deutscher, Jude Eine Biographie von Dietrich Stoltzenberg VCH Weinheim New York Basel Cambridge Tokyo Inhalt Prolog 1 1 Die Vorfahren 5 2 Kindheit und Jugend 15 2.1

Mehr

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion Hueber Lese-Novelas Nora, Zürich von Thomas Silvin Hueber Verlag zur Vollversion Kapitel 1 Nora lebt in Zürich. Aber sie kennt die ganze Welt. Sie ist manchmal in Nizza, manchmal in St. Moritz, manchmal

Mehr

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Geschichte Verena König Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Forschungsansätze 3 3. Containment-Politik 4 3.1. Wirtschaftspolitisches Interesse

Mehr

Tématické okruhy pro maturitní zkoušku z německého jazyka 2012/2013

Tématické okruhy pro maturitní zkoušku z německého jazyka 2012/2013 Tématické okruhy pro maturitní zkoušku z německého jazyka 2012/2013 práce s textem, popř. popis obrázku tématický okruh Okruhy: 1. Die Tschechische Republik Grundinformationen über Staatsgebiet: Lage,

Mehr

BNE -Fairer Handel, Faire Welt

BNE -Fairer Handel, Faire Welt BNE -Fairer Handel, Faire Welt Bildungsangebote Themen zu Fairem Handel, Konsum, BNE und Ökologie 1. Das Bildungsangebot Mit der Bildungsinitiative BNE Fairer Handel, Faire Welt unterstützt das Forum Eine

Mehr

Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt.

Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt. Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt. Beide Basel, BM2 (2 Semester), Erste Landessprache (Gruppe 1) 1. Semester

Mehr

9. Sozialwissenschaften

9. Sozialwissenschaften 9. Sozialwissenschaften 9.1 Allgemeines Die Lektionendotation im Fach Sozialwissenschaft beträgt 200 Lektionen. Davon sind 10% für den interdisziplinären Unterricht freizuhalten. (Stand April 2005) 9.2

Mehr

Wissenschaft als Beruf

Wissenschaft als Beruf Mathematik als Beruf 13.12.2011 Inhaltsverzeichnis 1 Hauptthese Epochen Renaissance Puritanismus 19. Jahrhundert 2 Merton s Normen Kommunitarismus Universalismus Uneigennützigkeit organisierter Skeptizismus

Mehr

Geschichte erinnert und gedeutet: Wie legitimieren die Bolschewiki ihre Herrschaft? S. 30. Wiederholen und Anwenden S. 32

Geschichte erinnert und gedeutet: Wie legitimieren die Bolschewiki ihre Herrschaft? S. 30. Wiederholen und Anwenden S. 32 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Schule: 978-3-12-443030-4 Lehrer: Kernplan Geschichte 9. Inhaltsfeld: Neue weltpolitische Koordinaten Russland: Revolution 1917 und Stalinismus 1) Vom Zarenreich

Mehr

DIE FOLGEN DES ERSTEN WELTKRIEGES Im Jahr 1918 verlieren die Deutschen den Ersten Weltkrieg und die Siegermächte GROßBRITANNIEN, FRANKREICH und die

DIE FOLGEN DES ERSTEN WELTKRIEGES Im Jahr 1918 verlieren die Deutschen den Ersten Weltkrieg und die Siegermächte GROßBRITANNIEN, FRANKREICH und die DIE FOLGEN DES ERSTEN WELTKRIEGES Im Jahr 1918 verlieren die Deutschen den Ersten Weltkrieg und die Siegermächte GROßBRITANNIEN, FRANKREICH und die USA besetzten Deutschland. Deutschland bekommt im VETRAG

Mehr

Profil Sprache (ENG): Kommunikation und kulturelle Vielfalt - Stand 3/2010 (Rat, Lüt)

Profil Sprache (ENG): Kommunikation und kulturelle Vielfalt - Stand 3/2010 (Rat, Lüt) Profil Sprache (ENG): Kommunikation und kulturelle Vielfalt - Stand 3/2010 (Rat, Lüt) Fach 11.1 11.2 12.1 12.2 13.1 13.2 Projektthema/ Semesterthema Growing up in a constantly changing world America s

Mehr

Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen. Dr. Hubertus Bardt 21. Mai 2015, Köln

Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen. Dr. Hubertus Bardt 21. Mai 2015, Köln Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen Dr. Hubertus Bardt 21. Mai 2015, Köln ENERGIEROHSTOFFE ENERGIEROHSTOFFRISIKEN IN 6 LÄNDERN BEZAHLBARE STROMVERSORGUNG IN DEUTSCHLAND 2 ENERGIEROHSTOFFE ENERGIEROHSTOFFRISIKEN

Mehr

Peter-Petersen-Gymnasium Mannheim

Peter-Petersen-Gymnasium Mannheim Kern- und Schulcurriculum für das Fach Gemeinschaftskunde mit Wirtschaft Klasse 8 und Standards 10 (Klasse 9 und 10) am Peter-Petersen-Gymnasium Mannheim Das verpflichtende Kerncurriculum und das profilgebende

Mehr

b) Finde einen Partner/eine Partnerin. Erklärt euch gegenseitig, was für euch Mut bedeutet, und einigt euch auf eine gemeinsame Definition: Mut ist

b) Finde einen Partner/eine Partnerin. Erklärt euch gegenseitig, was für euch Mut bedeutet, und einigt euch auf eine gemeinsame Definition: Mut ist Seite 1 von 6 Materialien für den Unterricht zum Werbespot Mut zu Taten (Misereor) Jahr: 2011 Länge: 1:00 Minuten AUFGABE 1: MUT a) Was ist für dich persönlich Mut? Vervollständige den Satz: Mut ist b)

Mehr

EEG 2014 - Instrument der Energiewende oder Auslaufmodell?

EEG 2014 - Instrument der Energiewende oder Auslaufmodell? EEG 2014 - Instrument der Energiewende oder Auslaufmodell? 3. Dezember 2013 Dr. Martin Denecke SATELL Rechtsanwälte Steuerberater EEG HEUTE Ziel: Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien Zweck:

Mehr

Umsetzung des Bildungsplans. -Blockwochen. Grund? Ziel? Organisation?

Umsetzung des Bildungsplans. -Blockwochen. Grund? Ziel? Organisation? Umsetzung des Bildungsplans -Blockwochen Grund? Ziel? Organisation? Bildungsplan 2004 Neue Fächerverbünde Themenorientierte Projekte Kompetenzbereiche Neue Abschlussprüfung Eigenes Schulprofil All dies

Mehr

Zur Geschichte des Frankfurter Rudersports

Zur Geschichte des Frankfurter Rudersports Zur Geschichte des Frankfurter Rudersports Das sportliche Rudern kam bekanntlich aus England nach Deutschland. In Hamburg hatten sich junge Engländer niedergelassen, die Handel zwischen England und Deutschland

Mehr

Einladung. Rowa. Prozessoptimierung im Wandel der Zeit. 23. Oktober 2013, Soho House Berlin

Einladung. Rowa. Prozessoptimierung im Wandel der Zeit. 23. Oktober 2013, Soho House Berlin Einladung Prozessoptimierung im Wandel der Zeit 23. Oktober 2013, Soho House Berlin Rowa Soho House Berlin Das Haus an der Torstraße hat Geschichte. In den zwanziger Jahren war es ein Kaufhaus, bevor der

Mehr

Ralf Fücks. Intelligent Wachsen Die grüne Revolution

Ralf Fücks. Intelligent Wachsen Die grüne Revolution Intelligent Wachsen Die grüne Revolution 0 200 400 600 800 1000 1200 1400 1600 1800 2000 Emissions (GtC/yr) Population (Billions) Die Herausforderung 7 7000 6 5 4 3 2 1 Emissions Population Per Capita

Mehr