Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2015"

Transkript

1 Marktgemeinde Ottenschlag Verwaltungsbezirk: Land: Niederösterreich GemNr.: Einwohnerzahl: 984 Fläche: 26,15 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr

2 Marktgemeinde Ottenschlag Verwaltungsbezirk: Land: Niederösterreich Erstellung des Rechnungsabschlusses 1. Der Rechnungsabschluss ist durch den Bürgermeister zu erstellen und umfasst den Kassenabschluss, die Haushaltsrechnung und die Vermögensrechung. 2. Kundmachung über die Auflage des Rechnungsabschlusses im Gemeindeamt durch zwei Wochen zur öffentlichen Einsicht und zur Entgegennahme von Stellungnahmen dazu, die von Gemeindemitgliedern innerhalb der Auflagefrist eingebracht werden. 3. Nachweisliche Einladung aller Gemeinderatsmitglieder zur öffentlichen Sitzung, welche spätestens drei Monate nach Ablauf des Haushaltsjahres zu erfolgen hat, zwecks Vorlage des Rechnungsabschlusses samt Anlagen und Stellungnahmen. 4. Genehmigung des Rechnungsabschlusses durch den Gemeinderat nach Prüfung der von Gemeindemitgliedern dazu etwa eingebrachten Erinnerungen. Zu einem gültigen Beschluss ist die einfache Mehrheit der in beschlussfähiger Anzahl anwesenden Mitglieder des Gemeinderates erforderlich. 5. Niederschrift über die Beratung und Beschlussfassung. 6. Innerhalb von vier Monaten nach Abschluss des Haushaltsjahres Vorlage des Rechnungsabschlusses samt allen Anlagen an die Aufsichtsbehörde in einer Ausfertigung (von Gemeinden mit mehr als Einwohnern in zwei Ausfertigungen). Mitvorzulegen sind Stellungnahmen, wenn solche eingebracht wurden. A) Gemeindesteuern - Grundsteuer A v. land- u. forstw. Betrieben 500 v. H. d. Bemessungsgrundlage - Grundsteuer B v. Grundstücken 500 v. H. d. Bemessungsgrundlage - Kommunalsteuer 3 v. H. d. Bemessungsgrundlage - Hundeabgabe a) Nutzhunde 6.45 b) alle übrigen Hunde c) alle Hunde mit Gefährdungspotential Lustbarkeitsabgabe laut Verordnung des Gemeinderates vom Gebrauchsabgabe laut Verordnung des Gemeinderates vom Abstellplatz-Ausgleichsabgabe - Abfallwirtschaftsabgabe - Aufschließungsabgabe Einheitssatz Nächtigungstaxe pro Nächtigung Interessentenbeitrag A v.t. d. Bemess.grundlage - Interessentenbeitrag B v.t. d. Bemess.grundlage - Interessentenbeitrag C v.t. d. Bemess.grundlage - Interessentenbeitrag D v.t. d. Bemess.grundlage 2

3 B) Gebühren - Kanalgebühren laut Kanalabgabenordnung vom - Wasserversorgungsabgaben und Wassergeb. laut Wasserabgabenordnung vom - Friedhofsgebühren laut Friedhofsgebührenordnung vom - Abfallwirtschaftsgebühren VO Gemeindeverband - Marktstandsgebühren laut Verordnung vom C) Sonstige Abgaben D) Privatrechtliche Entgelte 3

4 Marktgemeinde Ottenschlag Verwaltungsbezirk: Land: Niederösterreich Abschrift der öffentlichen Kundmachung Der Rechnungsabschluss 2015 liegt durch 2 Wochen in der Zeit vom bis während der Amtsstunden beim Gemeindeamt zur öffentlichen Einsicht auf. Während dieser Zeit können Stellungnahmen dazu beim Gemeindeamt schriftlich eingebracht werden. Die öffentliche Sitzung des Gemeinderates über den Rechnungsabschluss findet am um Uhr in statt. Angeschlagen am: Abgenommen am: Die Bürgermeisterin Christa Jager 4

5 5

6 Marktgemeinde Ottenschlag Kassenabschluss (Beträge werden in EURO ausgewiesen) 2015 Schliesslicher Kassenbestand Haushalt Anfänglicher Kassenbestand Ist des lfd. Jahres Summe der (Unterschied zwischen Sp.6 und 7) + - der Einnahmen der Ausgaben Einnahmen Sp.2+4 Ausgaben Sp Ordentlicher Haushalt , , , , , ,54 Ausserordentlicher Haushalt , , , , , , ,63 Erläge , , , , , ,07 Vorschüsse , , , , , ,97 Summe Anfänglicher Kassenbestand , , , , , ,27 + Schliesslicher Kassenbestand , , , ,01 Einnahmen des lfd.j. (Sp.4) ,13 Ausgaben des lfd. Jahres (Sp.5) ,81 Summe ,82 Summe ,82 rw_nwrkassenabsch6 k:\arcrep\rw\rw_kash3.qrp 5 6

7 Marktgemeinde Ottenschlag Kassenabschluss (Beträge werden in EURO ausgewiesen) 2015 K A S S E N B E S T A N D zum 31. Dezember 2010 bis Tagesberichtsnummer 999 E I N N A H M E N A U S G A B E N S A L D O Kto.Auszug Zahlweg Blz./Ktonr. Anf.Stand Nr. Datum Bank u. Sparkassen AG 20272/ Barkasse Sparkasse Ottenschlag 20272/ Gegenverrechnung Dorfspiele 20272/ Verrechnung Einzüge Summe 7.713, , , ,41 998, , ,30 269, , , , , , , , , , , , ,01 Der vorliegende Rechnungsabschluss enthält alle im Rechnungszeitraum erfolgten Gebarungen. Er stimmt mit den Belegen und Aufzeichnungen in den Rechnungsbüchern überein. Der vorliegende Rechnungsabschluss wurde vom Prüfungsausschuss überprüft. Er ist sachlich und rechnerisch richtig. Für den Prüfungsausschuss, am Kassenverwalter Der Bürgermeister Vorsitzender Mitglied Mitglied Mitglied rw_nwrkassenabsch4 k:\arcrep\rw\rw_kasz3.qrp 6 7

8 Marktgemeinde Ottenschlag Gesamtübersicht für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EUR ausgewiesen) Gruppe Anf. Schl. (Soll - VA) bzw. Zahlungs- Anordnungs- Zahlungs- Voranschlags- Unterschiedsbetrag VA-Stelle Namentliche Bezeichnung rückstände soll Gesamtsoll Ist rückstände betrag mehr weniger 0 VERTRETUNGSKOERPER UND ALLGEMEINE VE , , , , ,55 1 OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT 1.252, , , ,18 2 UNTERRICHT,ERZIEHUNG, SPORT,WISSENSCH , , , , ,28 3 KUNST,KULTUR,KULTUS 6.438, , , ,78 393,16 4 SOZIALE WOHLFAHRT UND WOHNBAUFOERDE 5 GESUNDHEIT 3.123, , , ,52 6 STRAßEN- UND WASSERBAU,VERKEHR 1.709, , , ,53 7 WIRTSCHAFTSFOERDERUNG 2.213, , , ,91 8 DIENSTLEISTUNGEN , , , , ,80 9 FINANZWIRTSCHAFT , , , , ,98 Zwischensumme , , , , ,30 Abwicklung der Ergebnisse des Vorjahres: Abwicklung Ist-Überschuss (Vorjahr) , , , Abwicklung Soll-Überschuss (Vorj.) , , , ,42 Gesamtsumme der Einnahmen , , , , , ,72 Ergebnisse des Haushaltsjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse laufendes Jahr , , ,54 Endsumme , , , , ,54 rw_ragesamt k:\arcrep\rw\rw_rage.qrp 7 8

9 Marktgemeinde Ottenschlag Gesamtübersicht für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EUR ausgewiesen) Gruppe Anf. Schl. (VA - Soll) bzw. Zahlungs- Anordnungs- Zahlungs- Voranschlags- Unterschiedsbetrag VA-Stelle Namentliche Bezeichnung rückstände soll Gesamtsoll Ist rückstände betrag mehr weniger 0 VERTRETUNGSKOERPER UND ALLGEMEINE VE , , , , ,44 1 OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT , , , , ,65 2 UNTERRICHT,ERZIEHUNG, SPORT,WISSENSCH , , , , ,46 3 KUNST,KULTUR,KULTUS , , , , ,49 4 SOZIALE WOHLFAHRT UND WOHNBAUFOERDE , , , , ,18 5 GESUNDHEIT , , , , ,70 6 STRAßEN- UND WASSERBAU,VERKEHR , , , , ,88 7 WIRTSCHAFTSFOERDERUNG , , , , ,16 8 DIENSTLEISTUNGEN , , , , ,80 9 FINANZWIRTSCHAFT , , , , ,81 Zwischensumme , , , , ,57 Abwicklung der Ergebnisse des Vorjahres: Abwicklung Soll-Überschuss (Vorj.) , , ,58 Gesamtsumme der Ausgaben , , , , , ,57 Ergebnisse des Haushaltsjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse laufendes Jahr Abwicklung Soll-Überschüsse laufendes Jahr Endsumme , , , , , , , , , , ,54 Gesamtabschluss des ordentlichen Haushalts ,89 Einnahmenabstattung ,35 - Ausgabenabstattung ,54 = Kassen(fehl)bestand 5 + Einnahmenrückstände ,54 = Zwischensumme ,31 Einnahmenvorschreibung - Ausgabenrückstände ,77 - Ausgabenvorschreibung ,54 = Jahresergebnis (+ = Überschuss, - = Abgang) = ,54 rw_ragesamt k:\arcrep\rw\rw_rage.qrp 8 9

10 Marktgemeinde Ottenschlag Gesamtübersicht für das Jahr Außerordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EUR ausgewiesen) Gruppe Anf. Schl. (Soll - VA) bzw. Zahlungs- Anordnungs- Zahlungs- Voranschlags- Unterschiedsbetrag VA-Stelle Namentliche Bezeichnung rückstände soll Gesamtsoll Ist rückstände betrag mehr weniger 1 OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT 2.094, , , ,17 2 UNTERRICHT,ERZIEHUNG, SPORT,WISSENSCH , , , ,47 6 STRAßEN- UND WASSERBAU,VERKEHR , , , , ,00 8 DIENSTLEISTUNGEN , , , , Zwischensumme , , , , ,00 Abwicklung der Ergebnisse des Vorjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse Vorjahr(e) , , , Abwicklung Soll-Überschüsse Vorjahr(e) , , , , Abwicklung Soll-Abgänge Vorjahr(e) , , ,97 Gesamtsumme der Einnahmen , , , , , ,00 Ergebnisse des Haushaltsjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse laufendes Jahr Abwicklung Ist-Abgänge laufendes Jahr Abwicklung Soll-Abgänge laufendes Jahr Endsumme , , , , , , , , , , , , , ,17 Gesamtabschluss des außerordentlichen Haushalts ,43 Einnahmenabstattung ,06 - Ausgabenabstattung ,63 = Kassen(fehl)bestand + Einnahmenrückstände ,63 = Zwischensumme , ,04 - Ausgabenrückstände , ,59 = Jahresergebnis (+ = Überschuss, - = Abgang) = ,59 Einnahmenvorschreibung Ausgabenvorschreibung rw_ragesamt k:\arcrep\rw\rw_rage.qrp 9 10

11 Marktgemeinde Ottenschlag Gesamtübersicht für das Jahr Außerordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EUR ausgewiesen) Gruppe Anf. Schl. (VA - Soll) bzw. Zahlungs- Anordnungs- Zahlungs- Voranschlags- Unterschiedsbetrag VA-Stelle Namentliche Bezeichnung rückstände soll Gesamtsoll Ist rückstände betrag mehr weniger 1 OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT UNTERRICHT,ERZIEHUNG, SPORT,WISSENSCH , , , ,40 6 STRAßEN- UND WASSERBAU,VERKEHR , , , , , , ,27 8 DIENSTLEISTUNGEN , , , , ,85 Zwischensumme , , , , , , ,52 Abwicklung der Ergebnisse des Vorjahres: Abwicklung Ist-Abgänge Vorjahr(e) , , , Abwicklung Soll-Überschüsse Vorjahr(e) , , , Abwicklung Soll-Abgänge Vorjahr(e) , , , ,97 Gesamtsumme der Ausgaben , , , , , , ,49 Ergebnisse des Haushaltsjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse laufendes Jahr Abwicklung Ist-Abgänge laufendes Jahr Abwicklung Soll-Überschüsse laufendes Jahr Endsumme , , , , , , , , , , , , , ,17 Rechnungs(=Soll)-Abschluss ( 17 Abs. 1 Z. 2 VRV) OHH (Vorschreibung) AOHH (Vorschreibung) Gesamthaushalt Ergebnis des Vorjahres (+ = Überschuss, - = Abgang) ,58(+) ,14(-) ,56(-) + Einnahmen lfd.jahr (ohne Überschuss Vorjahr) , , ,53 Summe A , , ,97 Ausgaben lfd. Jahr (ohne Abgang Vorjahr) , , ,02 Jahresergebnis , , ,95 Summe B (= Se. A) , , ,97 rw_ragesamt k:\arcrep\rw\rw_rage.qrp 10 11

12 Marktgemeinde Ottenschlag Gesamtübersicht für das Jahr Außerordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EUR ausgewiesen) Vorhaben Anf. Schl. (Soll - VA) bzw. Zahlungs- Anordnungs- Zahlungs- Voranschlags- Unterschiedsbetrag VA-Stelle Namentliche Bezeichnung rückstände soll Gesamtsoll Ist rückstände betrag mehr weniger 1 Strassen- und Wegebau , , , , ,00 2 Bauhof - Neubau Zwettlerstr Abwasserbeseitigung Ottenschlag 1.636, , , ,38 22 Abwasserbeseitigung Bernreith 1.402, , , ,68 29 Wasserversorgungsanlage 3.206, , , ,00 37 Freiwillige Feuerwehr 2.094, , , ,17 40 Wohngebäude Florianiplatz , , , ,92 41 Kindergartensanierung , , , ,47 Zwischensumme , , , , ,00 Abwicklung der Ergebnisse des Vorjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse Vorjahr(e) , , , Abwicklung Soll-Überschüsse Vorjahr(e) , , , , Abwicklung Soll-Abgänge Vorjahr(e) , , ,97 Gesamtsumme der Einnahmen , , , , , ,00 Ergebnisse des Haushaltsjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse laufendes Jahr Abwicklung Ist-Abgänge laufendes Jahr Abwicklung Soll-Abgänge laufendes Jahr Endsumme , , , , , , , , , , , , , ,17 Gesamtabschluss des außerordentlichen Haushalts ,43 Einnahmenabstattung ,06 - Ausgabenabstattung ,63 = Kassen(fehl)bestand + Einnahmenrückstände ,63 = Zwischensumme , ,04 - Ausgabenrückstände , ,59 = Jahresergebnis (+ = Überschuss, - = Abgang) = ,59 Einnahmenvorschreibung Ausgabenvorschreibung rw_ragesamt k:\arcrep\rw\rw_rage.qrp 11 12

13 Marktgemeinde Ottenschlag Gesamtübersicht für das Jahr Außerordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EUR ausgewiesen) Vorhaben Anf. Schl. (VA - Soll) bzw. Zahlungs- Anordnungs- Zahlungs- Voranschlags- Unterschiedsbetrag VA-Stelle Namentliche Bezeichnung rückstände soll Gesamtsoll Ist rückstände betrag mehr weniger 1 Strassen- und Wegebau , , , , , , ,27 2 Bauhof - Neubau Zwettlerstr , , , ,27 3 Abwasserbeseitigung Ottenschlag 22 Abwasserbeseitigung Bernreith 29 Wasserversorgungsanlage , , , ,58 37 Freiwillige Feuerwehr Wohngebäude Florianiplatz , , , ,27 41 Kindergartensanierung , , , ,40 Zwischensumme , , , , , , ,52 Abwicklung der Ergebnisse des Vorjahres: Abwicklung Ist-Abgänge Vorjahr(e) , , , Abwicklung Soll-Überschüsse Vorjahr(e) , , , Abwicklung Soll-Abgänge Vorjahr(e) , , , ,97 Gesamtsumme der Ausgaben , , , , , , ,49 Ergebnisse des Haushaltsjahres: Abwicklung Ist-Überschüsse laufendes Jahr Abwicklung Ist-Abgänge laufendes Jahr Abwicklung Soll-Überschüsse laufendes Jahr Endsumme , , , , , , , , , , , , , ,17 Rechnungs(=Soll)-Abschluss ( 17 Abs. 1 Z. 2 VRV) OHH (Vorschreibung) AOHH (Vorschreibung) Gesamthaushalt Ergebnis des Vorjahres (+ = Überschuss, - = Abgang) ,58(+) ,14(-) ,56(-) + Einnahmen lfd.jahr (ohne Überschuss Vorjahr) , , ,53 Summe A , , ,97 Ausgaben lfd. Jahr (ohne Abgang Vorjahr) , , ,02 Jahresergebnis , , ,95 Summe B (= Se. A) , , ,97 rw_ragesamt k:\arcrep\rw\rw_rage.qrp 12 13

14 Gemeindekennziffer Gemeinde Marktgemeinde Ottenschlag Bezirk I. Querschnitt Bezeichnung Einnahmen der laufenden Gebarung Rechnungsquerschnitt 2015 Anlage 5b Posten lt. Postenverzeichnis Gemeinden 10 Eigene Steuern Unterklassen 83 bis 85 ohne Gruppen 852 und Ertragsanteile Gruppen 858 und Gebühren für die Benützung von Gemeindeeinrichtungen und -anlagen Gruppe Einnahmen aus Leistungen Unterklasse Einnahmen aus Besitz und wirtschaftlicher Tätigkeit Gruppen 820 und 822 bis Laufende Transferzahlungen von Trägern des öffentlichen Rechts Gruppen 860 bis 864 und Sonstige laufende Transfereinnahmen Gruppen 865 bis 868 und Gewinnentnahmen der Gemeinde von Unternehmungen und marktbestimmten Betriebe Gruppe Einnahmen aus Veräußerungen und sonstige Einnahmen Unterklasse 80 und Gruppen 827 bis Summe 1 (laufende Einnahmen) Summe o + aoh , , , , , ,01 745, , ,79 davon Summe ohne A A , , , , , , , , , , ,08 745, , , , ,02 Ausgaben der laufenden Gebarung 20 Leistungen für Personal Klasse 5 21 Pensionen und sonstige Ruhebezüge Gruppe Bezüge der gewählten Organe Gruppe Gebrauchs- und Verbrauchsgüter, Handelswaren Klasse 4 24 Verwaltungs- und Betriebsaufwand Klasse 6 ohne Gruppen 650 u. 651 u. 653 u Zinsen für Finanzschulden Gruppen 650 und 651 und 653 und Laufende Transferzahlungen an Träger des öffentlichen Rechts Gruppen 750 bis Sonstige laufende Transferausgaben Gruppen 755 bis 757 u. 759 u. 764 u. 768 und Gewinnentnahmen der Gemeinde von Unternehmungen und marktbestimmten Betriebe Gruppe Summe 2 (laufende Ausgaben) , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,07 91 Saldo 1: Ergebnis der laufenden Gebarung Summe 1 minus Summe , , ,

15 Bezeichnung Einnahmen der Vermögensgebarung ohne Finanztransaktionen Posten lt. Postenverzeichnis Gemeinden 30 Veräußerung von unbeweglichem Vermögen Unterklassen 00 und 01 und Veräußerung von beweglichem Vermögen Unterklassen 02 bis Veräußerung von aktivierungsfähigen Rechten Unterklasse Kapitaltransferzahlungen von Trägern des öffentlichen Rechts Gruppen 870 bis 874 und Sonstige Kapitaltransfereinnahmen Gruppen 875 bis 878 und Summe 3: Einnahmen der Vermögensgebarung ohne Finanztransaktionen Summe o + aoh davon A , ,00 Summe ohne A , ,00 Ausgaben der Vermögensgebarung ohne Finanztransaktionen 40 Erwerb von unbeweglichem Vermögen Unterklassen 00 und 01 und Erwerb von beweglichem Vermögen Unterklassen 02 bis Erwerb von aktivierungsfähigen Rechten Unterklasse Kapitaltransferzahlungen an Träger des öffentlichen Rechts Gruppen 770 bis Sonstige Kapitaltransferzahlungen Gruppen 775 bis 778 und Summe 4: Ausgaben der Vermögensgebarung ohne Finanztransaktionen , , , , , , , , , , , , ,44 92 Saldo 2: Ergebnis der Vermögensgebarung ohne Finanztransaktionen Summe 3 minus Summe , , ,

16 Bezeichnung Einnahmen aus Finanztransaktionen Posten lt. Postenverzeichnis Gemeinden 50 Veräußerung von Wertpapieren und Beteiligungen Unterklasse 08 und Gruppe Entnahmen aus Rücklagen Gruppe Einnahmen aus der Rückzahlung von Darlehen an Träger des öffentlichen Rechts Gruppe 240 bis 244 und 250 bis Rückzahlung von Darlehen an andere und von Bezugsvorschüssen Bezugsvorschüssen Gruppen 245 u. 246 u. 249 u. 255 u. 256 und Aufnahmen von Finanzschulden von Trägern des öffentlichen Rechts Gruppen 340 bis 344 und 350 bis Aufnahme von Finanzschulden von anderen Gruppen 345 bis 349 und 355 bis Investitions- und Tilgungszuschüsse zwischen Unternehmungen und markt- bestimmten Gruppe Summe 5: Einnahmen aus Finanztransaktionen Summe o + aoh davon A Summe ohne A Ausgaben aus Finanztransaktionen 60 Erwerb von Wertpapieren und Beteiligungen Unterklasse 08 und Gruppen Zuführungen an Rücklagen Gruppe Gewährung von Darlehen an Träger des öffentlichen Rechts Gruppen 240 bis 244 und 250 bis Gewährung von Darlehen an andere und von Bezugsvorschüssen Gruppen 245 u. 246 u. 249 u. 255 u. 256 und Rückzahlung von Finanzschulden bei Trägern des öffentlichen Rechts Gruppen 340 bis 344 und 350 bis Rückzahlung von Finanzschulden bei anderen Gruppen 345 bis 349 und 355 bis Investitions- und Tilgungszuschüsse zwischen Unternehmungen und markt- bestimmten Gruppe Summe 6: Ausgaben aus Finanztransaktionen , , , , , , , , ,69 93 Saldo 3: Ergebnis der Finanztransaktionen Summe 5 minus Summe , , ,69 94 Saldo 4: Jahresergebnis ohne Verrechnung zwischen Summe der Salden 1, 2 und , , ,18 ord. und ao. Haushalt und ohne Abwicklung 16 15

17 II. Ableitung des Finanzierungssaldos Summe davon Summe ohne Bezeichnung Posten lt. Postenverzeichnis Gemeinden o + aoh A A Jahresergebnis Haushalt ohne A und ohne Finanztransaktionen Saldo 1 plus Saldo ,51 71 Überrechnung Jahresergebnis A Saldo 4 der Spalte 'davon A 85-89' ,69 95 Finanzierungssaldo (Maastricht-Ergebnis) ,20 III. Übersicht Gesamthaushalt 80 Einnahmen der laufenden und der Vermögensgebarung Summen 1, 3 und ,79 81 Zuführungen aus dem o. Haushalt und Rückführungen aus dem ao. Haushalt Gruppe ,74 82 Abwicklung Soll-Überschüsse Vorjahre Gruppe ,41 83 Abwicklung Soll-Abgang laufendes Jahr Gruppe ,90 79 Summe 7: Gesamteinnahmen ,84 84 Ausgaben der laufenden und der Vermögensgebarung Summen 2, 4 und ,28 85 Zuführungen an den ao Haushalt und Rückführungen an den ord. Haushalt Gruppe ,74 86 Abwicklung Soll-Abgänge Vorjahre Gruppe ,97 87 Abwicklung Soll-Überschuss laufendes Jahr Gruppe ,85 89 Summe 8: Gesamtausgaben ,84 99 Administratives Jahresergebnis Summe 7 minus Summe

18 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 0 VERTRETUNGSKOERPER UND ALLGEMEINE VERWALTUNG Gemeinderat Gemeinderat Zentralamt 2/ Kostenbeiträge für sonstige Leistungen 342,65 342,65 342, ,35 2/ Gemeindezeitung Inserate 7.274, , , ,50 2/ Rückersätze von Ausgaben 283,80 283,80 283, ,20 2/ sonstige Einnahmen 1.560, , , , Gemeindeamt 9.461, , , ,30-873, , , , ,30-873,55 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 17 18

19 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 0 VERTRETUNGSKOERPER UND ALLGEMEINE VERWALTUNG Gemeinderat 1/ DGB zur BVA der Gemeinderäte 1.955, , , ,48 1/ Versicherungen 575,04 575,04 575, ,96 1/ Bezüge der Organe Gemeinderäte , , , ,79 1/ Amtspauschalien u. Repräsentationsausgaben 82,06 82,06 82, ,94 1/ Schulung d. Gemeinde- funktionäre 2.594, , , ,62 1/ Bürgermeisterpensionen , , , , Gemeinderat , , , , , , , , , , Gemeindeamt 1/ Ankauf von Maschinen bzw. Geräte / Amtsausstattung 37,71 37,71 37, ,29 1/ I N T E R N E T 924,00 924,00 924, ,00 1/ Aktivierungsfähige Rechte (Lizenzen) 2.901, , , ,44 1/ geringwertige Wirtschaftsgüter des Anlagenverm 177,01 177,01 177, ,99 1/ Reinigungsmaterial 580,33 580,33 580, ,33 1/ Büromaterial 1.070, , , ,39 1/ Gesetzblätter Formular Zeitschriften / Gemeindezeitung Porto und Material 5.127, , , ,97 1/ sonstige Verbrauchsgüter 148,40 148,40 148, ,60 1/ Bezüge VBI Angestellte der Verwaltung , , , ,47 1/ Geldbezüge der ganzjährig beschäftigten Angest 3.328, , , ,54 1/ Bezüge Reinigung / Schulung u. Reisek. der Bediensteten 204,45 204,45 204, ,55 1/ VB I Ang. Mehrleistungsvergüt. 586,77 586,77 586, ,77 1/ VB II Arb. Nebengebühren 122,16 122,16 122, ,84 1/ Ausgleichsfond VB I Angestellt d. Verw , , , ,12 1/ DGB SV der VB I Angestellt d. Verw , , , ,08 1/ Beitrag MV Kasse 150,92 150,92 150, ,08 1/ Stromkosten 802,13 802,13 802, ,87 1/ Fernwärme 6.931, , , ,75 1/ Instandhaltung der Maschinen bzw. Geräte 969,95 969,95 969, ,95 1/ Instandhaltung v. sonstigen Anlagen Amts-,Betrie / Portogebühren 1.162, , , ,19 1/ Telefongebühren 949,69 949,69 949, ,31 1/ Versicherungen Amtshaftung 911,09 911,09 911, ,91 1/ Leasing / öffentliche Abgaben / Mitgliedsbeiträge an Institutionen / Entgelte für sonstige Leistungen 1.843, , , ,19 1/ Sonstige Ausgaben 134,00 134,00 134, , Gemeindeamt , , , , , , , , , ,97 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 18 19

20 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Personalamt Personalamt Pressestelle, Amtsblatt und Öffentlichkeitsarbeit Pressestelle, Amtsblatt und Öffentlichkeitsarbeit Repräsentation Repräsentation Rechtsamt Rechtsvertretung Rechtsamt Rechtsvertretung Standesamt 2/ Rückersatz von Ausgaben , , , , Standesamt , , , , , , , , Einwohneramt rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 19 20

21 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Personalamt 1/ Abfertigungsversicherung 4.615, , , , Personalamt 4.615, , , , , , , , Pressestelle, Amtsblatt und Öffentlichkeitsarbeit 1/ sonstige Verbrauchsgüter 32,00 32,00 32,00-32, Pressestelle, Amtsblatt und Öffentlichkeitsarbeit 32,00 32,00 32,00-32, ,00 32,00 32,00-32, Repräsentation 1/ Repräsentations- auslagen 8.160, , , , Repräsentation 8.160, , , , , , , , Rechtsamt Rechtsvertretung 1/ Steuerberatungs- kosten 409,00 409,00 409, , Rechtsamt Rechtsvertretung 409,00 409,00 409, , ,00 409,00 409, , Standesamt 1/ Bezüge VBI Angestellte des Standesamtes , , , ,05 1/ Reisegebühren 254,02 254,02 254, ,02 1/ Aufsgleichf. VBI Angestellte Standesamt 959,42 959,42 959, ,58 1/ DGB SV VB I Angestellte Standesamt 4.148, , , ,53 1/ Beitrag MV Kasse 352,25 352,25 352, ,75 1/ Beitrag an den Standesamtsverband 2.954, , , , Standesamt , , , , , , , , , , Einwohneramt 1/ Meldewesen div. Kosten 119,92 119,92 119, ,08 1/ Entgelte für sonstige Leistungen 413,86 413,86 413, ,86 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 20 21

22 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Einwohneramt Wahlamt 2/ Kostenbeiträge für Wahlen 2.025, , , , Wahlamt 2.025, , , , , , , , Amtsgebäude Amtsgebäude Raumordnung und Raum- planung Raumordnung und Raum- planung Beiträge an Verbände, Vereine u.sonst.organ Beiträge an Verbände, Vereine u.sonst.organ Ehrungen und Auszeichnungen Ehrungen und Auszeichnungen Personalausbildung rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 21 22

23 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Einwohneramt 533,78 533,78 533, ,08-13, ,78 533,78 533, ,08-13, Wahlamt 1/ Entgelte für sonstige Leistungen (Kosten der Wa 1.072, , , , Wahlamt 1.072, , , , , , , , Amtsgebäude 1/ Instandhaltung des Amtsgebäudes 295,62 295,62 295, ,38 1/ Versicherung 1.454, , , ,85 1/ Öffentliche Abgaben (Ausgaben), ohne Gebühre 1.066, , , , Amtsgebäude 2.816, , , ,23-566, , , , ,23-566, Raumordnung und Raum- planung 1/ Entgelte f. sonstige Leistungen (Kernland, FWPL 9.447, , , , Raumordnung und Raum- planung 9.447, , , , , , , , Beiträge an Verbände, Vereine u.sonst.organ. 1/ Gemeindevertreter- verband 7.647, , , , Beiträge an Verbände, Vereine u.sonst.organ , , , , , , , , Ehrungen und Auszeichnungen 1/ Handelswaren; Geschenke anlässlich von Feiern Ehrungen und Auszeichnungen Personalausbildung rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 22 23

24 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Personalausbildung Gemeinschaftspflege Dorfspiele 2/ Otti u. Otti-Shirt s 37,50 37,50 37,50 37,50 2/ Kostenbeiträge Gemeinschaftspflege Veranstaltungen, Feiern usw. 157,50 157,50 157, , Gemeinschaftspflege 157,50 157,50 157, , Gruppe VERTRETUNGSKOERPER UND ALLGEMEINE VER , , , , ,55 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 23 24

25 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 1/ Reisekosten 188,00 188,00 188, ,00 1/ Entgelte für sonstige Leistungen (Kursbeiträge) 188,00 188,00 188, , Personalausbildung 376,00 376,00 376, ,00-88, ,00 376,00 376, ,00-88, Gemeinschaftspflege Gemeinschaftspflege Veranstaltungen, Feiern usw. 1/ sonstige Verbrauchsgüter / sonstige Ausgaben 3.128, , , , Gemeinschaftspflege Veranstaltungen, Feiern usw , , , , Gemeinschaftspflege 3.128, , , ,05 0 Gruppe VERTRETUNGSKOERPER UND ALLGEMEINE VER , , , , ,44 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 24 25

26 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 1 OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT Bau-und Feuerpolizei 2/ Bausachverständiger 1.252, , , , Bau-und Feuerpolizei 1.252, , , , , , , , Gesundheitspolizei Gesundheitspolizei Freiwillige Feuer- wehr Freiwillige Feuer- wehr Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Zivilschutz Zivilschutz Gruppe OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT 1.252, , , ,18 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 25 26

27 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 1 OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT Bau und Feuerpolizei 1/ Sachverständigenhonorar 2.218, , , , Bau und Feuerpolizei 2.218, , , , , , , , Gesundheitspolizei 1/ Entgelte für sonstige Leistungen Totenbeschau 310,98 310,98 310, , Gesundheitspolizei 310,98 310,98 310, , ,98 310,98 310, , Freiwillige Feuerwehr 1/ Stromkosten / Subvention an FF Freiwillige Feuer- wehr Förderung der Brandbekämpfung und Brandverhütung 1/ Telekommunikationsdienste 172,80 172,80 172, ,20 1/ Versicherungen / Sonstige Ausgaben 1.706, , , , Freiwillige Feuerwehr 1.879, , , ,20-206, , , , ,20-206, Zivilschutz 1/ sonstige Verbrauchsgüter / laufende Transferzahlungen 198,36 198,36 198, , Zivilschutz 198,36 198,36 198, , ,36 198,36 198, ,64 1 Gruppe OEFFENTLICHE ORDNUNG UND SICHERHEIT , , , , ,65 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 26 27

28 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 2 UNTERRICHT,ERZIEHUNG, SPORT,WISSENSCHAFT Volksschule 2/ Rückersätze von Ausgaben / sonstige Einnahmen Volksschule Allgemeinbildender Unterricht Allgemeinbildender Unterricht Sonderschule Sonderschule rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 27 28

29 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 2 UNTERRICHT,ERZIEHUNG, SPORT,WISSENSCHAFT Volksschule 1/ Schulmöbel,Lehrmittel 5.012, , , ,90 1/ Darlehen 27(107) Schul- u. KG Fond 3.720, , , ,85 1/ Darlehen 36(114) Schul- u. KG Fond 2.267, , , ,39 1/ Darlehen 33(111) VolksschulzubauS P K 2.325, , , ,53 1/ Tilgung Darl. Sanierung / Tilgung Darlehen 31(109) R a i k a 2.325, , , ,53 1/ geringwertige Wirtschaftsgüter des Anlagenverm / Reinigungsmaterial 1.404, , , ,65 1/ Büromaterial 911,26 911,26 911, ,26 1/ Gesetzblätter Formul. Zeitschriften 599,15 599,15 599, ,15 1/ sonstige Verbrauchsgüter (Unterrichtsmaterial) 790,23 790,23 790, ,23 1/ Bezüge VBII Arbeiter der Volksschule , , , ,40 1/ Geldbezüge der ganzjährig beschäftigten Angest 6.657, , , ,08 1/ Bezüge VB Arb. Überstunden 350,92 350,92 350, ,08 1/ Dienstjubiläen 1.685, , , ,00 1/ Ausgleichsfond VB II Arb. der Volksschule 1.719, , , ,26 1/ DGB SV der VB II Arb. der Volksschule 7.661, , , ,95 1/ Stromkosten 2.764, , , ,19 1/ Fernwärme , , , ,70 1/ Instandhaltung des Gebäudes , , , ,10 1/ Instandhaltung der Schuleinrichtung 162,27 162,27 162, ,73 1/ Portogebühren 29,62 29,62 29, ,38 1/ Telefongebühren 617,81 617,81 617, ,81 1/ Zinsen Darl. VS-Sanerierung 2.657, , , ,01 1/ Versicherungen 1.931, , , ,75 1/ Leasing Kopierer 295,50 295,50 295, ,50 1/ öffentliche Abgaben, ohne Gebühren gemäß FA 4.751, , , ,31 1/ Lehrer und Schüler- Bücherei 180,25 180,25 180, ,75 1/ Entgelte f. sonstige Leistungen Rundfunk, Unterri 756,15 756,15 756, , Volksschule , , , , , , , , , , Allgemeinbildender Unterricht 1/ Hauptschulumlage Allgemeinbildender Unterricht Sonderschule 1/ Sonderschulumlage Sonderschule rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 28 29

30 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Polytechnische Schule Polytechnische Schule Berufsbildender Unterricht Berufsbildender Unterricht Kindergarten 2/ Elternbeiträge 1. u. 2. Gruppe 2.804, , , ,49 2/ Landesbeitrag für Personal , , , ,00 2/ Transportkosten der Eltern 1.431, , , ,19 2/ Zuschüsse des Landes für Kindertransport Kindergarten , , , ,49-376,19 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 29 30

31 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Polytechnische Schule 1/ Schulumlage Polytechnische Schule Berufsbildender Unterricht 1/ Berufschulerhaltungsbeitrag , , , , Berufsbildender Unterricht , , , , , , , , Kindergarten 1/ Betriebsausstattung 6.653, , , ,02 1/ Darlehen KG-Umbau 26(214) KG-Fond 284,88 284,88 284, ,12 1/ geringwertige Wirtschaftsgüter des Anlagenverm 499,40 499,40 499, ,40 1/ Ankauf von Lebensmittel und Getränken 648,09 648,09 648, ,09 1/ Reinigungsmaterial 193,10 193,10 193, ,90 1/ Büromaterial 431,36 431,36 431, ,36 1/ Drucksorten 161,16 161,16 161, ,16 1/ sonstige Verbrauchsgüter Gruppe I und II 1.659, , , ,86 1/ Bezüge VBII Arbeiter des Kindergartens , , , ,84 1/ Geldbezüge der ganzjährig beschäftigten Angest 3.328, , , ,54 1/ Geldbezüge der ganzjährig beschäftigten Arbeite , , , ,05 1/ Bezüge Arbeiter nicht ganzjährig besch / Reisekosten der Bediensteten / Mehrleistungsvergütung 26,08 26,08 26, ,92 1/ Ausgleichsfond VBII Arb. des Kindergartens 2.004, , , ,66 1/ DGB SV der VBII Arb. des Kindergartens 9.193, , , ,64 1/ Beitrag MV Kasse 307,15 307,15 307, ,15 1/ Stromkosten 1.329, , , ,62 1/ Fernwärme 5.470, , , ,17 1/ Instandhaltung d. Gebäudes 858,22 858,22 858, ,78 1/ Instandhaltung von sonstigen Anlagen 10,06 10,06 10, ,94 1/ Kindergartentransport 7.534, , , ,56 1/ Portogebühren / Telefongebühren 260,34 260,34 260, ,34 1/ Versicherungen 1.200, , , ,59 1/ öffentliche Abgaben, ohne Gebühren gemäß FA 2.128, , , ,59 1/ Sonstige Leistungen an Firmen / Sonstige Ausgaben 694,00 694,00 694, , Kindergarten , , , , ,61 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 30 31

32 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger , , , ,49-376, Jugendzentrum Jugendzentrum SPORTPLATZ 2/ Miete f. Sportplatz / sonstige Einnahmen / Zinsenzuschuss Darl /F1-F-10119/ 68,61 68,61 68, , SPORTPLATZ 1.538, , , , , , , , Tennisplätze 2/ Erlös Tennisplatzbenützung Tennisplatz Wintersportanlagen Wintersportanlagen Sonstige Sport- einrichtungen rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 31 32

33 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger , , , , , Jugendzentrum 1/ Stromkosten 1.370, , , ,49 1/ Instandhaltung von Gebäuden / Öffentliche Abgaben (Ausgaben), ohne Gebühre 64,15 64,15 64, , Jugendzentrum 2.434, , , , , , , , , , SPORTPLATZ 1/ Tilgung Darl F1-F-10119/ / Beheizung 1.261, , , ,26 1/ Stromkosten / Instandhaltung der Maschinen bzw. Geräte / Instandhaltung von Sonderanlagen 2.402, , , ,53 1/ Zinsen Darl F1-F-10119/ ,26 536,26 536, ,74 1/ Versicherungen 564,52 564,52 564, ,52 1/ Öffentliche Abgaben (Ausgaben), ohne Gebühre 304,53 304,53 304, ,53 1/ Entgelte für sonstige Leistungen SPORTPLATZ , , , , , , , , , , Tennisplatz 1/ sonstige Verbrauchsgüter / Stromkosten 402,13 402,13 402, ,87 1/ Versicherungen 223,53 223,53 223, ,53 1/ Öffentliche Abgaben (Ausgaben), ohne Gebühre 193,60 193,60 193, , Tennisplatz 819,26 819,26 819, ,27-23, ,26 819,26 819, ,27-23, Wintersportanlagen 1/ Pachtzinse Wintersportanlagen sonstige Sport- einrichtungen 1/ sonstige Verbrauchsgüter rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 32 33

34 Marktgemeinde Ottenschlag (Soll - VA) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Einnahmen (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger Sonstige Sport- einrichtungen Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Gemeinschaftsraum Gemeinschaftsraum Volksbücherei 2/ Entlehnungsgebühr u. sonst. Einnahmen 1.579, , , , Gemeindebücherei 1.579, , , , , , , , Studienbeihilfen Studienbeihilfen 282 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 33 34

35 Marktgemeinde Ottenschlag (VA - Soll) Rechnungsabschluss für das Jahr Ordentlicher Haushalt - Ausgaben (Beträge werden in EURO ausgewiesen) Hw/Ansatz/Post Bezeichnung Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll Ist Schl.Rest VA+NVA +mehr/-weniger 1/ DORFSPIELE - Förderung 706,96 706,96 706, ,04 1/ Subvention an UNION / Union div. Kostenbeiträge Sonstige Sport- einrichtungen 4.006, , , , , , , , Erwachsenenbildung 1/ Subv. Erwachsenenbildung Beiträge (Volkshochs 540,60 540,60 540, , Erwachsenenbildung 540,60 540,60 540, , ,60 540,60 540, , Gemeinschaftsraum 1/ geringwertige Wirtschaftsgüter des Anlagenverm Gemeinschaftsraum Gemeindebücherei 1/ Einrichtung Bücherei 7,98 7,98 7, ,02 1/ Büromaterial 3,28 3,28 3, ,72 1/ Ankauf von Büchern 1.657, , , ,59 1/ Geldbezüge der ganzjährig beschäftigten Angest / Ausgleichfond Arb. 29,76 29,76 29, ,24 1/ DGB f. geringfügig Beschäftigte 8,52 8,52 8, ,48 1/ Beitrag MV Kasse 10,08 10,08 10,08-10,08 1/ Instandhaltungsarbeiten / Mitgliedsbeiträge 325,00 325,00 325, , Gemeindebücherei 2.702, , , , , , , , , , Studienbeihilfen 1/ laufende Transferzahlungen 934,50 934,50 934, , Studienbeihilfen 934,50 934,50 934, , ,50 934,50 934, ,50 rw_ra k:\arcrep\rw\rw_ra.qrp 34 35

Voranschlag. Haushaltsjahr 2015

Voranschlag. Haushaltsjahr 2015 Verwaltungsbezirk: Melk Land: Niederösterreich GemNr.: 31543 Einwohnerzahl: 931 Fläche: 19,50 km² Voranschlag für das Haushaltsjahr 2015 Seite: 1 Verwaltungsbezirk: Melk Land: Niederösterreich Abschrift

Mehr

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2014

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2014 Gemeinde Otterthal Verwaltungsbezirk: Neunkirchen Land: Niederösterreich GemNr.: 31820 Einwohnerzahl: 593 Fläche: 6,17 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2014 1 Gemeinde Otterthal Verwaltungsbezirk:

Mehr

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013 Marktgemeinde Leobersdorf Verwaltungsbezirk: Baden Land: Niederösterreich GemNr.: 30620 Einwohnerzahl: 4.853 Fläche: 12,34 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2013 0 Marktgemeinde Leobersdorf

Mehr

Kassenistabschluss - Gesamtabschluss. Seite 1

Kassenistabschluss - Gesamtabschluss. Seite 1 Kassenistabschluss - Gesamtabschluss Seite 1 Rechnungsabschluss 14 Kassenistabschluss - Gesamtabschluss (gemäß 14 VRV) DVR-Nr: 0105899 Gebarungsarten Anf. Stand Einnahmen lfd. Jahr Ausgaben lfd. Jahr Gesamteinnahmen

Mehr

RECHNUNGSABSCHLUSS. Marktgemeinde St. Andrä-Wördern Altgasse 30 3423 St. Andrä-Wördern. Verw. Bezirk Tulln Land Niederösterreich

RECHNUNGSABSCHLUSS. Marktgemeinde St. Andrä-Wördern Altgasse 30 3423 St. Andrä-Wördern. Verw. Bezirk Tulln Land Niederösterreich Altgasse 30 3423 St. Andrä-Wördern Telefon 0 22 42 / 31 300-0, FAX 0 22 42 / 31 300-15 Amtsstunden: Montag bis Freitag 8-12 Uhr und Donnerstag 13-19 Uhr Homepage: www.staw.at - E-Mail: post@staw.at Verw.

Mehr

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013 Marktgemeinde Kapelln Verwaltungsbezirk: St.Pölten Land: Niederösterreich GemNr.: 31915 Einwohnerzahl: 1.394 Fläche: 20,19 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2013 1 Marktgemeinde Kapelln Verwaltungsbezirk:

Mehr

Rechnungsabschluss. für das Haushaltsjahr 2014. Gemeinde Meiseldorf GemNr.: 31114. Verwaltungsbezirk: Horn Land: Niederösterreich. Einwohnerzahl: 902

Rechnungsabschluss. für das Haushaltsjahr 2014. Gemeinde Meiseldorf GemNr.: 31114. Verwaltungsbezirk: Horn Land: Niederösterreich. Einwohnerzahl: 902 GemNr.: 31114 Verwaltungsbezirk: Horn Land: Niederösterreich Einwohnerzahl: 902 Fläche: 35,43 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2014 Seite 2 Kassenistabschluss - Gesamtabschluss Seite 3 Kassenistabschluss

Mehr

Rechnungsabschluss. für das Haushaltsjahr 2013. Gemeinde Meiseldorf GemNr.: 31114. Verwaltungsbezirk: Horn Land: Niederösterreich. Einwohnerzahl: 921

Rechnungsabschluss. für das Haushaltsjahr 2013. Gemeinde Meiseldorf GemNr.: 31114. Verwaltungsbezirk: Horn Land: Niederösterreich. Einwohnerzahl: 921 GemNr.: 31114 Verwaltungsbezirk: Horn Land: Niederösterreich Einwohnerzahl: 921 Fläche: 35,43 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2013 Gedruckt am: 20.05.2014 16:57:42 von Margit Gilli Seite 2

Mehr

RECHNUNGSABSCHLUSS DER FÜR DAS JAHR 2013

RECHNUNGSABSCHLUSS DER FÜR DAS JAHR 2013 RECHNUNGSABSCHLUSS DER FÜR DAS JAHR 2013 Inhaltsverzeichnis Haushaltsjahr: 2013 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Kassenabschluss 5 Gesamtübersicht ordentlicher Haushalt 9 Gesamtübersicht außerordentlicher

Mehr

MITTELFRISTIGER FINANZPLAN FÜR DIE PLANUNGSPERIODE

MITTELFRISTIGER FINANZPLAN FÜR DIE PLANUNGSPERIODE MITTELFRISTIGER FINANZPLAN FÜR DIE PLANUNGSPERIODE 2014-2018 Inhalt Inhaltsverzeichnis DVR-Nr: 0443743 Seite Deckblatt 1 MFP Voranschlagsquerschnitt Planjahre 3 MFP Freie Budgetspitze 25 MFP Schuldenentwicklung

Mehr

Voranschlag. Haushaltsjahr 2016

Voranschlag. Haushaltsjahr 2016 Verwaltungsbezirk: Amstetten Land: Niederösterreich GemNr.: 30529 Einwohnerzahl: 2.616 Fläche: 28,31 km² Voranschlag für das Haushaltsjahr 2016 Seite: 1 Verwaltungsbezirk: Amstetten Land: Niederösterreich

Mehr

von 279.221.800,-- (Gesamtrahmen: 560.000.000,--)

von 279.221.800,-- (Gesamtrahmen: 560.000.000,--) Tabelle 1) 31.12.2007 31.12.2008 31.12.2009 Aufgenommene Fremdmittel 442.343.632 442.343.632 988.440.432 1) Noch nicht aufgen. Fremdmittel: Innere Anleihen 215.896.676 146.208.883 95.418.870 Sollstellungen

Mehr

VORANSCHLAGSENTWURF FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2016

VORANSCHLAGSENTWURF FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2016 Gemeinde Ritzing Voranschlagsentwurf 2016 04.07.2016 Gemeindenummer : 10820 Politischer Bezirk : Oberpullendorf DVR-Nummer : 0443735 VORANSCHLAGSENTWURF FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2016 Gemeinde Ritzing Voranschlagsentwurf

Mehr

Voranschlag. Haushaltsjahr 2014

Voranschlag. Haushaltsjahr 2014 Verwaltungsbezirk: Gmünd Land: Niederösterreich GemNr.: 30903 Einwohnerzahl: 1.653 Fläche: 36,64 km² Voranschlag für das Haushaltsjahr 2014 Seite: 1 Verwaltungsbezirk: Gmünd Land: Niederösterreich Abschrift

Mehr

Rechnungsabschluss der Gemeinde Zwischenwasser für das Jahr 2014

Rechnungsabschluss der Gemeinde Zwischenwasser für das Jahr 2014 Politischer Bezirk: Feldkirch Land: Vorarlberg Rechnungsabschluss der Gemeinde Zwischenwasser für das Jahr 2014 Bevölkerung nach der Volkszählung 2001: 3.005 Einwohner Bevölkerung nach der Registerzählung

Mehr

Voranschlag. Haushaltsjahr 2015

Voranschlag. Haushaltsjahr 2015 Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich GemNr.: 31713 Einwohnerzahl: 3.325 Fläche: 17,51 km² Voranschlag für das Haushaltsjahr 2015 Seite: 1 Seite: 5 Voranschlag-Gesamtübersicht für das Jahr

Mehr

41750 Marktgemeinde Wolfsegg a.h. Bezirk Vöcklabruck. Rechnungsabschluss. für das Finanzjahr #PDF41750RECHABSCHLUSS_2010.PDF

41750 Marktgemeinde Wolfsegg a.h. Bezirk Vöcklabruck. Rechnungsabschluss. für das Finanzjahr #PDF41750RECHABSCHLUSS_2010.PDF 41750 Marktgemeinde Wolfsegg a.h. Bezirk Vöcklabruck Rechnungsabschluss für das Finanzjahr 2010 #PDF41750RECHABSCHLUSS_2010.PDF 41750 Marktgemeinde Wolfsegg a.h. Rechnungsabschluss für das Finanzjahr

Mehr

! " #! $ %& '! & $ ( & "! )

!  #! $ %& '! & $ ( & ! ) ! " #! $ %& '! &$ (&"!) Inhaltsverzeichnis Seite Zusammenfassung des Rechnungsabschlusses 2 Zusammenstellung der ordentlichen und außerordentlichen Gebarung 3 Rechnungsquerschnitt und Maastricht-rgebnis

Mehr

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013 Marktgemeinde Lanzenkirchen Verwaltungsbezirk: Wiener Neustadt Land: Niederösterreich GemNr.: 32316 Einwohnerzahl: 3.850 Fläche: 29,80 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2013 1 Marktgemeinde

Mehr

NA CIITRA GS- 1111 DER STADTGEMEI LOS ER EUBU G

NA CIITRA GS- 1111 DER STADTGEMEI LOS ER EUBU G w NA CIITRA GS- 1111 1 DER STADTGEMEI LOS ER EUBU G E Verwaltungsbezirk: Wien - Umgebung Land: Nö GemNr.: 32408 Einwohnerzahl: 25.916 Fläche: 76,24 km 2 1. Nachtragsvoranschlag für das Haushaltsjahr 2013

Mehr

Haushaltsjahr 2014. Voranschlag. für das. Marktgemeinde Perchtoldsdorf GemNr.: 31719. Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich

Haushaltsjahr 2014. Voranschlag. für das. Marktgemeinde Perchtoldsdorf GemNr.: 31719. Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich GemNr.: 31719 Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich Einwohnerzahl: 14.646 Fläche: 12,59 km² Voranschlag für das Haushaltsjahr 2014 Das Verfahren zur Erstellung des Voranschlages, des Mittelfristigen

Mehr

Haushaltsjahr 2016. Voranschlag. für das. Marktgemeinde Perchtoldsdorf GKZ: 31719. Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich

Haushaltsjahr 2016. Voranschlag. für das. Marktgemeinde Perchtoldsdorf GKZ: 31719. Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich GKZ: 31719 Verwaltungsbezirk: Mödling Land: Niederösterreich Einwohnerzahl: 14.880 Fläche: 12,59 km² Voranschlag für das Haushaltsjahr 2016 Das Verfahren zur Erstellung des Voranschlages, des Mittelfristigen

Mehr

41416 Marktgemeinde Riedau. Bezirk Schärding. Voranschlag. für das Finanzjahr

41416 Marktgemeinde Riedau. Bezirk Schärding. Voranschlag. für das Finanzjahr 41416 Marktgemeinde Riedau Bezirk Schärding Voranschlag für das Finanzjahr 2011 41416 Marktgemeinde Riedau Zl. 902 Marktgemeinde Riedau, am 11.12.2009 Betr.: Voranschlag und Gemeindesteuern Kundmachung

Mehr

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013

Rechnungsabschluss. Haushaltsjahr 2013 Verwaltungsbezirk: Neunkirchen Land: Niederösterreich GemNr.: 31818 Einwohnerzahl: 12.262 Fläche: 20,29 km² Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2013 1 Verwaltungsbezirk: Neunkirchen Land: Niederösterreich

Mehr

BKZ. REF VRV D Anw. KZ KZ Recht EUR EUR EUR

BKZ. REF VRV D Anw. KZ KZ Recht EUR EUR EUR 79 ORDENTLICHER HAUSHALT 1 Öffentliche Ordnung und Sicherheit RJ 2015 79 12 Sicherheitspolizei 1200 Allgemeine Angelegenheiten 1.120001.457002 Druckwerke,Sicherheitsprogramm G 7. 23 028 BZVD 1.000 1.120008.619000

Mehr

2.10000 E i n n a h m e n

2.10000 E i n n a h m e n 1 Öffentliche Ordnung und Sicherheit Seite B 41 1 0 Gesonderte Verwaltung 1 0 0 Gesonderte Verwaltung 1 0 0 0 0 Abteilung Raumplanung und Baubehörde TA 1 0 0 0 0 2.10000 E i n n a h m e n 817000.9 Kostenbeiträge

Mehr

VORANSCHLAG 2015. der Landeshauptstadt Bregenz

VORANSCHLAG 2015. der Landeshauptstadt Bregenz VORANSCHLAG 215 der Landeshauptstadt Bregenz Zahl der Bevölkerung nach der letzten Verwaltungszählung zum 3.9.214: 28.768 Einwohner Flächenausmaß: 2.951 ha Bezirk Bregenz Land Vorarlberg INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

BKZ. REF HH D Anw. K KZ Recht EUR EUR EUR. 400 400,00 1.200001.401000 Verbrauchsgüter G 7. 23 073 SSL

BKZ. REF HH D Anw. K KZ Recht EUR EUR EUR. 400 400,00 1.200001.401000 Verbrauchsgüter G 7. 23 073 SSL 84 ORDENTLICHER HAUSHALT 2 Unterricht, Erziehung, Sport und Wissenschaft RJ 2009 84 20 Gesonderte Verwaltung 2000 Schule Linz 1.200001.400000 Geringw.Wirtschaftsgüter-Anlagevermögen G 7. 23 073 SSL 400

Mehr

V o r a n s c h l a g s e n t w u r f

V o r a n s c h l a g s e n t w u r f Verein zur Förderung der Infrastruktur der Stadtgemeinde Bad Leonfelden u. Co KG Bezirk: Urfahr-Umgebung V o r a n s c h l a g s e n t w u r f für das Finanzjahr 2 0 1 3 Seite: 1 Seite: 2 VFI Bad Leonfelden

Mehr

GRUNDAUSBILDUNG GEMEINDE

GRUNDAUSBILDUNG GEMEINDE GRUNDAUSBILDUNG GEMEINDE STAATSVERRECHNUNG Verwendungsgruppe b und c Verfasser: Peter Wanek Amt der Salzburger Landesregierung Abteilung 11 9/2013 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zur Staatwirtschaft...

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern 1 000 Grundsteuern A 0 0 0 0 0 2 001 Grundsteuern B 0 0 0 0 0 3 003 Gewerbesteuer 0 0 0 0 0 4 01 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer + Umsatzsteuer 0 0 0 0

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern 1 000 Grundsteuern A 0 0 0 0 0 2 001 Grundsteuern B 0 0 0 0 0 3 003 Gewerbesteuer 0 0 0 0 0 4 01 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer 0 0 0 0 0 5 02,03 Sonstige

Mehr

Sitzungsprotokoll (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES

Sitzungsprotokoll (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES Sitzungsprotokoll über die (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES Datum: 19. März 2013 Ort: Beginn: Ende: Vorsitz: Gemeinderatssitzungssaal des Gemeindeamtes 18.00 Uhr 18.22 Uhr Bürgermeister LAbg

Mehr

Bericht über den Rechnungsabschluss 2014 des Landes Kärnten

Bericht über den Rechnungsabschluss 2014 des Landes Kärnten des Landes Kärnten Voranschlagsvergleichsrechnung - Jahresergebnis Abschluss der Gebarung 2014 mit: Gesamteinnahmen: in Höhe von Gesamtausgaben: in Höhe von 2.632.179.607,86 EUR 2.632.179.607,86 EUR Ermächtigung

Mehr

Voranschlag und Jahresrechnung

Voranschlag und Jahresrechnung 1 Lesen und Verstehen von Voranschlag und Jahresrechnung Verfasser: Peter Wanek Amt der Salzburger Landesregierung Abteilung 11 März 2005 2 1. Einleitung 1 2. Kameralistik 2 2.1 Charakteristika und Ziele

Mehr

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015 Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 215 Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg Haushaltssatzung S. 5-6 Vorbericht S. 7-8 Erfolgsplan

Mehr

Marktgemeinde Groß-Schweinbarth Protokoll Nr.

Marktgemeinde Groß-Schweinbarth Protokoll Nr. Marktgemeinde Groß-Schweinbarth Protokoll Nr. VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Groß-Schweinbarth am 16.12.2005 (öffentlicher Teil) Sitzungsort: Sitzungsbeginn:

Mehr

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven W 1 Wirtschaftsplan des Regiebetriebs Technische Dienste Cuxhaven Wirtschaftsplan Technische Dienste Cuxhaven I. Erfolgsplan 2012-2016 2008 2009 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Ergebnis Ergebnis Ergebnis

Mehr

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010 GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES in Gerersdorf Gemeindeamt. Beginn der Sitzung: 20.00 Uhr Ende der Sitzung: 21.13

Mehr

L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014

L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014 Artikel- 3923 13001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 17.04.2014 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2013 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

Gemeinde Gutenbrunn. Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 05.06.2009

Gemeinde Gutenbrunn. Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 05.06.2009 Gemeinde Gutenbrunn Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 05.06.2009 Vor Beginn der Tagesordnung wurde von der ÖVP-Fraktion ein Antrag um Aufnahme von zwei weiteren Tagesordnungspunkten eingebracht und

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer 4/212 Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer Landeshauptmann

Mehr

GEMEINDEFINANZBERICHT 2014 2. Dezember 2014

GEMEINDEFINANZBERICHT 2014 2. Dezember 2014 GEMEINDEFINANZBERICHT 2014 2. Dezember 2014 Prof. Helmut Mödlhammer Mag. Alois Steinbichler Dr. Thomas Weninger INFRA BANKING EXPERTS ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Gemeindefinanzbericht 2014 (Rechnungsjahr

Mehr

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015

L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Artikel-Nr. 39 14001 Finanzen und Steuern L II 2 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-2575 30.06.2015 Gemeindefinanzen in Baden-Württemberg Kassenstatistik 2014 Die vierteljährliche kommunale Kassenstatistik

Mehr

Martha-Jäger-Haus. Senioren- und Pflegeheim. Rastatt. geänderter Wirtschaftsplan 2012 Seiten 6 bis 9

Martha-Jäger-Haus. Senioren- und Pflegeheim. Rastatt. geänderter Wirtschaftsplan 2012 Seiten 6 bis 9 Anlage 1, TOP 3 Martha-Jäger-Haus Senioren- und Pflegeheim Rastatt Seiten 6 bis 9 Blatt 6 2. Erfolgsplan Der Erfolgsplan entspricht im Ausweis dem Bilanzschema nach der Pflegebuchführungsverordnung. Die

Mehr

Gruppe 3 Kunst, Kultur und Kultus

Gruppe 3 Kunst, Kultur und Kultus Gruppe 3 Kunst, Kultur und Kultus Haushaltsstelle 3120 Maßnahmen zur Förderung der bildenden Künste (MA 7 - BA 3) 2/3120/817 Kostenbeiträge (Kostenersätze) für sonstige Verwaltungsleistungen... 1.000 828

Mehr

Haushaltsordnung. des. Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik

Haushaltsordnung. des. Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik Stand 09.03.2007 I - C 004 we Haushaltsordnung des Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik gemäß der Satzung vom 2.1.2006 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Grundsätze 1 Anwendungsbereich 2 Allgemeine

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Haushaltsjahr Haushaltssatzung und Haushaltsplan der 1. amtlich fortgeschriebene Einwohnerzahl am 31.12.2010 = 21.268 2. Größe des Gemeindegebietes = 11.344,40 ha

Mehr

Gruppierungsübersicht

Gruppierungsübersicht 4NA Benutzer Gemeinde Mönchweiler Haushalt 001 4NA3001 Datum / Zeit:02.02.2015 10 : 43 Uhr Mandant 4NA Gruppierungsübersicht Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 00 Realsteuern 000 Grundsteuer

Mehr

Marktgemeinde Eckartsau Verwaltungsbezirk Gänserndorf Land Niederösterreich

Marktgemeinde Eckartsau Verwaltungsbezirk Gänserndorf Land Niederösterreich Marktgemeinde Eckartsau Verwaltungsbezirk Gänserndorf Land Niederösterreich Lfd.Nr. 1/2010 Seite 1 V E R H A N D L U N G S S C H R I F T über die Sitzung des GEMEINDERATES am Dienstag, dem 02. März 2010

Mehr

Verordnung über die mittelfristigen Finanzpläne der Gemeinden und die Haftungsobergrenzen der Gemeinden

Verordnung über die mittelfristigen Finanzpläne der Gemeinden und die Haftungsobergrenzen der Gemeinden Verordnung über die mittelfristigen Finanzpläne der Gemeinden und die Haftungsobergrenzen der Gemeinden 1000/11 0 Stammverordnung 59/01 2001-07-06 Blatt 1 1. Novelle 150/12 2012-12-28 Blatt 1-3 0 Ausgegeben

Mehr

Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg - 42 -

Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg - 42 - Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg - 42 - 2 3 1. Grundlagen entsprechend den gemeinnützig- keitsrechtlichen Bestimmungen für die Haushaltsplanung 215 der Firnhaber-Trendel-Stiftung Bamberg 4 42 Firnhaber-Trendel-Stiftung

Mehr

Gemeindefinanzbericht 2015

Gemeindefinanzbericht 2015 Gemeinden wirtschaften solide, stehen aber finanziell vor schweren Jahren Zusätzliche Aufgaben sorgen für große finanzielle Belastungen in den nächsten Jahren Mit dem Gemeindefinanzbericht 2015 legen die

Mehr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung des Spital und Gutleuthausfonds Oberkirch für das Haushaltsjahr Der Stiftungsrat hat am 4.. aufgrund des Stiftungsgesetzes für BadenWürttemberg i. V.

Mehr

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral)

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Runderlass des Innenministeriums vom 5. Dezember 2007 - IV 305-163.102-1.1 Bezug:

Mehr

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03 Blatt 1 Vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVA Geschäftsjahr EUR Vorjahr EUR A. Anlagevermögen I. Sachanlagen 1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00 B. Umlaufvermögen

Mehr

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON 0 8412 Allerheiligen bei Wildon 240 Telefon: 03182/8204-0 Fax: 03182/8204-20 Email: gde@allerheiligen-wildon.at Infos unter: www.allerheiligen-wildon.at VERHANDLUNGSSCHRIFT

Mehr

L a n d e s v o r a n s c h l ä g e. 2 0 0 7 u n d 2 0 0 8. B a n d II

L a n d e s v o r a n s c h l ä g e. 2 0 0 7 u n d 2 0 0 8. B a n d II Anlage 1 L a n d e s v o r a n s c h l ä g e 2 0 0 7 u n d 2 0 0 8 B a n d II N a c h w e i s e z u d e n L a n d e s v o r a n s c h l ä g e n und 2008 Sammelnachweis Nr. 1a - Personalaufwand der allgemeinen

Mehr

Fachbereich/Sachbearbeiter Datum Aktenzeichen Drucksache Nr. I / Herr Grönnert 18.02.15 021/2015

Fachbereich/Sachbearbeiter Datum Aktenzeichen Drucksache Nr. I / Herr Grönnert 18.02.15 021/2015 Gemeinde Kalefeld - Der Bürgermeister - Beschlussvorlage X öffentlich nichtöffentlich Fachbereich/Sachbearbeiter Datum Aktenzeichen Drucksache Nr. I / Herr Grönnert 18.02.15 021/2015 Beratungsfolge Sitzungstermin

Mehr

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1 Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1 Finanzplan 2009 - Modell 2 Haushaltsplan der Universitäts- und Hansestadt Greifswald Beträge in EUR 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten (Tausend) 2008 2009 2010

Mehr

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1. Finanzplan

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1. Finanzplan Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1 Finanzplan Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 2 Finanzplan 2008 - Modell 1 aus den rechtskräftigen Vorjahreswerten kopiert Beträge in EUR 1. Einnahmen und Ausgaben

Mehr

Magistrat der Stadt Krems

Magistrat der Stadt Krems Anf.Reste Anordnungssoll Gesamtsoll 0 VERTRETUNGSKÖRPER UND ALLGEMEINE VERWALTUNG 00000 Gewählte Gemeindeorgane 1/000000-400000 10020 Geringwertige Wirtschaftsgüter d.anlagevermöge 1.559,87 1.559,87 1.559,87

Mehr

Staats- und Kommunalfinanzen

Staats- und Kommunalfinanzen Kennziffer: L I/II j/06 Bestellnr.: L1033 200600 Oktober 2008 Staats- und Kommunalfinanzen Jahresrechnungsergebnisse 2006 411/08 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2008 ISSN 1430-5151 Für

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Kommunale Finanzplanung 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten 2016 Gemeinde: Gemeinde Baindt Gruppierungs- Einnahmen des Verwaltungshaushalts Steuern, allgemeine Zuweisungen und Umlagen 000,001 Grundsteuern

Mehr

Rechnungsabschluss. Stadt Wiener Neustadt

Rechnungsabschluss. Stadt Wiener Neustadt Rechnungsabschluss des Magistrates der Stadt Wiener Neustadt für das Finanzjahr 2015 samt Erläuterungen Inhalt Inhaltsverzeichnis DVR-Nr: 0076031 Seite Inhaltsverzeichnis 1 Erklärung zu den angeführten

Mehr

Umweltschutz im Landesbudget

Umweltschutz im Landesbudget Umweltschutz im Landesbudget Summary The provincial government of Styria s total expenditure for the environment and protection of nature in the year 2003 amounts to 73,520.775, Umweltschutz im Landesbudget

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St.Pölten Land: Niederösterreich

GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St.Pölten Land: Niederösterreich GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St.Pölten Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES am Dienstag, 25. Februar 2014 Beginn der Sitzung: 18.30 Uhr Ende der Sitzung: 19,04

Mehr

Marktgemeinde Schwarzach im Pongau Marktplatz 1, 5620 Schwarzach im Pongau I-902/2015 15.12.2015 KUNDMACHUNG. Steuern, Abgaben und Gebühren für 2016

Marktgemeinde Schwarzach im Pongau Marktplatz 1, 5620 Schwarzach im Pongau I-902/2015 15.12.2015 KUNDMACHUNG. Steuern, Abgaben und Gebühren für 2016 Marktgemeinde Schwarzach im Pongau Marktplatz 1, 5620 Schwarzach im Pongau I-902/2015 15.12.2015 KUNDMACHUNG Gemäß 79 der Salzburger Gemeindeordnung 1994, LGBl. 107/1994, i.d.g.f. wird bekanntgemacht,

Mehr

Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9

Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9 Landratsamt Enzkreis ANLAGE Nr. 1 zum HH-Plan 2006 F I N A N Z P L A N 2 0 0 5-2 0 0 9 Gruppierungs- E i n n a h m e a r t 2005 2006 2007 2008 2009 EINNAHMEN DES VERWALTUNGSHAUSHALTS Steuern, Allgemeine

Mehr

Gemeindefinanzbericht 2014

Gemeindefinanzbericht 2014 Die Finanzlage der Gemeinden Tirols 2014 Impressum Herausgeber: Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Gemeinden Erstellung: Abt. Gemeinden / Kontakt & Rückfragen: gemeinden@tirol.gv.at Technische

Mehr

GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2009 bis 31.12.2009

GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2009 bis 31.12.2009 GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2009 bis 31.12.2009 Euro Euro Euro A. BETRIEBSEINNAHMEN 1. Einnahmen 247.541,19 240.826,17 2. Privatanteile 2.986,18 3.955,54 3. Neutrale Erträge 446,00 446,00

Mehr

Vorbericht zum Rechnungsabschluss 2014

Vorbericht zum Rechnungsabschluss 2014 RECHNUNGSABSCHLUSS 2014 - Stadtgemeinde Leoben Seite: 607 Moriz Freiherr von Schönowitzstiftung Vorbericht zum Rechnungsabschluss 2014 Die am 4. April 1910 in Leoben verstorbene Elisabeth Freiin von Schönowitz

Mehr

Kontenplan und Kontenzuordnungen Länder

Kontenplan und Kontenzuordnungen Länder 27 von 120 Kontenplan und Kontenzuordnungen Länder Anlage 3a Klasse Konto Bezeichnung MVAG 2 im Ergebnis- MVAG 2 E FH MVAG 2 A FH Querschnitt Unterklasse und Vermögenshaushalt 0 Anlagen 00 Grundstücke

Mehr

Bürger- und Ordnungsamt (32) Lindau (B), 04.11.2014 - Regiebetrieb Krematorium - Az. 324-554

Bürger- und Ordnungsamt (32) Lindau (B), 04.11.2014 - Regiebetrieb Krematorium - Az. 324-554 Bürger- und Ordnungsamt (32) Lindau (B), 04.11.2014 - Regiebetrieb Krematorium - Az. 324-554 Dem Finanzausschuss für die Haushaltsberatungen am 17.,18. und 20. November 2014 dem Stadtrat am 18. Dezember

Mehr

V O R A N S C H L A G BAD BLUMAU

V O R A N S C H L A G BAD BLUMAU V O R A N S C H L A G der Gemeinde BAD BLUMAU für das FINANZJAHR 2015 1 2 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Titelblatt Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Gegenüberstellung VA Seite 5 Gesamtübersicht

Mehr

WASSERVERSORGUNG WILLSTÄTT

WASSERVERSORGUNG WILLSTÄTT EIGENBETRIEB WASSERVERSORGUNG WILLSTÄTT 289 VORBERICHT ZUM WIRTSCHAFTSPLAN 2015 DES EIGENBETRIEBES WASSERVERSORGUNG DER GEMEINDE WILLSTÄTT I. Allgemeines Die Wasserversorgung wird aufgrund des Gemeinderatsbeschlusses

Mehr

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Landesvoranschläge 2013/2014

Landesvoranschläge 2013/2014 Landesvoranschläge 2013/2014 Band II Nachweise Untervoranschläge Wirtschaftspläne Anlage 1 L a n d e s v o r a n s c h l ä g e 2 0 1 3 u n d 2 0 1 4 B a n d II N a c h w e i s e z u d e n L a n d e s

Mehr

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft des 01 Steuern und ähnliche Abgaben -11.915.148,00-13.784.893,66-14.084.000,31-299.106,65 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen -9.255.925,63-8.971.000,00-9.014.890,47-43.890,47

Mehr

111 02 011 Gebühren 0,2 a) 0,2 0,2 0,0 b) 0,0 c) 119 49 011 Vermischte Einnahmen 0,5 a) 0,5 0,5 0,0 b) 0,0 c)

111 02 011 Gebühren 0,2 a) 0,2 0,2 0,0 b) 0,0 c) 119 49 011 Vermischte Einnahmen 0,5 a) 0,5 0,5 0,0 b) 0,0 c) Soll a) Betrag Betrag Einnahmen Verwaltungseinnahmen 111 02 011 Gebühren 0,2 a) 0,2 0,2 0,0 b) Gebühren und Auslagenersätze nach dem Landesgebührengesetz und anderen gesetzlichen Vorschriften. 119 49 011

Mehr

Haushaltssatzung. und. Haushaltsplan

Haushaltssatzung. und. Haushaltsplan Abwasserverband Raum Katlenburg Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2008 Abwasserverband Raum Katlenburg Haushaltssatzung 2008 Aufgrund des 28 der Satzung des Abwasserverbandes Raum Katlenburg vom 29.Februar

Mehr

Einnahmen- und Ausgabenrechnung

Einnahmen- und Ausgabenrechnung Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau Einnahmen- und Ausgabenrechnung für die Zeit vom 01.01.2014 bis 31.12.2014 A. Einnahmen 1. Einrichtung des bei Errichtung der Stiftung zugesicher-ten Vermögens

Mehr

Haushaltssatzung Wasser- und Bodenverband Seekanal

Haushaltssatzung Wasser- und Bodenverband Seekanal Haushaltssatzung Wasser- und Bodenverband Seekanal Kreis Rendsburg-Eckernförde Der Verbandsvorsteher Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 7 ff. des Landeswasserverbandsgesetzes wird

Mehr

Abwasserverband Raum Katlenburg. Haushaltssatzung. und. Haushaltsplan

Abwasserverband Raum Katlenburg. Haushaltssatzung. und. Haushaltsplan Abwasserverband Raum Katlenburg Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2007 Abwasserverband Raum Katlenburg Haushaltssatzung 2007 Aufgrund des 28 der Satzung des Abwasserverbandes Raum Katlenburg vom 29.Februar

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung des Schulverbandes Bargteheide-Land für das Haushaltsjahr 2015

1. Nachtragshaushaltssatzung des Schulverbandes Bargteheide-Land für das Haushaltsjahr 2015 1. Nachtragshaushaltssatzung des Schulverbandes Bargteheide-Land für das Haushaltsjahr 215 Inhalt: Seite 1 Nachtragshaushaltssatzung 215 2 Vorbericht 3 Übersicht über den Stand der Schulden 4 Übersicht

Mehr

KUNDMACHUNG. Der Bürgermeister: erbert Burgschwaiger eh

KUNDMACHUNG. Der Bürgermeister: erbert Burgschwaiger eh Zahl: Betreff: Gemeindeamt Bruck an der Großglocknerstraße Bezirk Zell am See homepage: www.bruck-grossglockner.at 902/2015 EAP Haushaltsbeschluss 2015, Kundmachung Bürgermeister Herbert Burgschwaiger

Mehr

Herrn Bürgermeister Helmut Manzenreiter. Kontrollausschuss. Gemeinderat

Herrn Bürgermeister Helmut Manzenreiter. Kontrollausschuss. Gemeinderat Kontrollamt Ing. R. Kreuzer, Ing. G. Benigni T 04242 / 205-1212, 1213 F 04242 / 205-1299 E ka@villach.at Zahl: 2014 / 0001 / 001 Villach, 24. April 2014 Herrn Bürgermeister Helmut Manzenreiter Kontrollausschuss

Mehr

Bis 31. Juli 2008 Ab 1. August 2008. Rechnungsabschluss 2008

Bis 31. Juli 2008 Ab 1. August 2008. Rechnungsabschluss 2008 Regionaler Planungsverband Regionaler Planungsverband Chemnitz-Erzgebirge Südsachsen Bis 31. Juli 2008 Ab 1. August 2008 Der Geschäftsführer 0.1. Rechtsgrundlagen Rechnungsabschluss 2008 Für die Wirtschaftsführung

Mehr

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Ergebnis 2009 2010 2011 2012 2013 1 2 3 4 5 6 7 1. Steuern und ähnliche Abgaben 805.443.000 816.657.899 829.216.144

Mehr

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081 Gesamtergebnisplan Ergebnisplan HH- 4.2 - Hhsatzung Ratsbeschluss 03.04. Release 2 nach Stoppinmar Haushaltsjahr 17.06. Seite: 1 Ertrags- und Aufwandsarten 1 - Steuern und ähnliche Abgaben 10.696,40 36.065.050,00

Mehr

GEWINNERMITTLUNG. nach 4 Abs. 3 EStG

GEWINNERMITTLUNG. nach 4 Abs. 3 EStG Walther Steuerberatung GmbH Steuerberatungsgesellschaft Eschenburgstraße 18b 23568 Lübeck GEWINNERMITTLUNG nach 4 Abs. 3 EStG vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 Tontalente e.v. Förderung von Musik und Kultur

Mehr

Haushaltsrechnung 3. Gruppierungsübersicht

Haushaltsrechnung 3. Gruppierungsübersicht 49.914 per 31.12.2009 Einnahmen 0 Steuern, allgemeine Zuweisungen 57.323.543,73 1.148,45 52.733.800,00 4.589.743,73 00 Realsteuern 000 Grundsteuer A 127.367,37 2,55 135.200,00-7.832,63 001 Grundsteuer

Mehr

Statuten Spitex-Verein Untersiggenthal 24.03.2011. Statuten. Spitex-Verein Untersiggenthal

Statuten Spitex-Verein Untersiggenthal 24.03.2011. Statuten. Spitex-Verein Untersiggenthal Statuten Spitex-Verein Untersiggenthal I. Grundlagen 1. Name, Sitz Unter dem Namen Spitex-Verein Untersiggenthal besteht ein Verein im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB)

Mehr

HANDELSBILANZ. zum 31. Dezember 2012. der Firma. ServerPlusPlus Limited Lorenzstraße 19. 18146 Rostock

HANDELSBILANZ. zum 31. Dezember 2012. der Firma. ServerPlusPlus Limited Lorenzstraße 19. 18146 Rostock HANDELSBILANZ zum 31. Dezember 2012 der Firma ServerPlusPlus Limited Lorenzstraße 19 18146 Rostock Finanzamt: Ribnitz-Damgarten Steuer-Nr.: 081 146 00505 Handelsbilanz zum 31. Dezember 2012 AKTIVA A. Anlagevermögen

Mehr

Kommunale Finanzplanung

Kommunale Finanzplanung Seite 313 Kommunale Finanzplanung 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten 2014 2018 Gemeinde: Barsbüttel Seite 314 Gruppierungs- 0-2 Einnahmen des Verwaltungshaushalts 0 Steuern, steuerähnliche Einnahmen,

Mehr

Haushaltsplanentwurf 2016 Information

Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 S. 3 Einführung S. 4 Wie hoch sind die laufenden Einnahmen und Ausgaben? S. 5 Wie viele Mittel stehen zur Finanzierung kommunaler Aufgaben

Mehr

HER = Haushaltseinnahmereste LWV Landeswohlfahrtsverband. Zutreffendes bitte ankreuzen

HER = Haushaltseinnahmereste LWV Landeswohlfahrtsverband. Zutreffendes bitte ankreuzen Übersicht über die Haushalts- und Finanzlage im Haushaltsjahr 215 aufgestellt auf Grund des Haushaltsplans 215 am 3.1.215 Abkürzungen: HJ = Haushaltsjahr VJ Vorjahr WJ = Vorvorjahr VwH = Verwaltungs-HH

Mehr

Aufbau Umsetzung Analyse

Aufbau Umsetzung Analyse RFG SCHRIFTENREIHE RECHT & FINANZEN FUR GEMEINDEN 06/2009 06 A. Enzinger/M. Papst Mittelfristige Finanzplanung in Gemeinden Aufbau Umsetzung Analyse Grundlagen des kameralistischen Rechnungswesen Theorie

Mehr

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Rappottenstein, am 09.12.2013 über die öffentliche bzw. ab TOP 14 nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates

Mehr