Innovative Oberflächenpanzerungen für hochwertigen Verschleißschutz in der Kunststoffverarbeitung und Extrusionstechnik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovative Oberflächenpanzerungen für hochwertigen Verschleißschutz in der Kunststoffverarbeitung und Extrusionstechnik"

Transkript

1 Innovative Oberflächenpanzerungen für hochwertigen Verschleißschutz in der Kunststoffverarbeitung und Extrusionstechnik Dr.-Ing. Ino J. Rass

2 Unsere Themen heute 1. Einleitung 2. Einordnung der Beschichtungsverfahren 3. Anforderung an Verschleissschutzschichten 4. Tapeherstellung und Prozesstechnik 5. Schichtdarstellung und Eigenschaften 6. Anwendungsbeispiele 7. Zusammenfassung

3 Einordnung Oberflächentechnologien PVD/CVD Galvanik Plasmakeramitisieren Laserrandschichtveredelung lieren Thermisches Spritzen Beschichtungstechnologie Auftragschweißen/Plattieren TapeTec / Auftraglötverfahren 1 µm 10 µm 100 µm 1 mm 10 mm Schichtdicke

4 Systeme von Verbundschichten gegen schweren Verschleißangriff -Für Schichtdicken der Panzerungen grösser als 2 mm- Sprengplattierungen Walzplattierungen Keramik-Klebverbindungen Hartmetall-Lötverbindungen Auftragschweissbeschichtungen Auftraggelötete Schichten abriebfeste Stähle, Legierungen abriebfeste Stähle, Legierungen Mischoxide, -carbide, -nitride WC-TiC-Co FeCrC-Basis NiCrBSi-Legierungen + Hartstoffe

5 Verschleißart Beanspruchung, Schichtauswahl, Verfahren Grundkörper/Werkzeug/Bauteil Geometrie, Werkstoff Oberflächenbeschaffenheit Schichtauswahl Verfahren Dünnschichttechnik, Thermisches Spritzen Auftraglöten, -schweissen, -lasern Verbindungslöten Adhäsion Korrosion Abrieb Ermüdung Fretting Erosion Geringe Adhäsionsneigung Unterschiedliche Härte Keine gegenseitige Löslichkeit Korrosionshemmender Interlayer Edlere Schichtwerkstoffe Dichte Struktur Hohe Härte Niedriger Reibungskoeffizient Hohe Elastizität Hohe innere Druckspannung Gleichmäßige Härte Kombination aus Adhäsion und Abrasion Hohe Härte Hohe Elastizität

6 Einteilung der Fügetechnologien kraftschlüssig stoffschlüssig formschlüssig Schweißen Löten Kleben Lichtbogen Metallschutzgas (MIG / MAG / WIG) Strahl Elektronenstrahl, Laserstrahl Schmelzschweißen Preßschweißen Widerstand Punkt-, Buchel-, Rollennaht Reiben Ultraschall Weichlöten T liq. < 450 C;Flußmittel Hartlöten T liq. > 450 C; Flußmittel; Vakuum; Schutzgas Hochtemperaturlöten T liq. > 900 C; flußmittelfrei; Vakuum physikalisch abbindende Klebstoffe chemisch abbindende Klebstoffe

7 Tapebeschichtungen bieten Lösungen für... Reparatur Lokales Beschichten Breitspaltlöten Innenbeschichtungen

8 Merkmale auftraggelöteter Tape-Beschichtungen Verschleiß- und Korrosionsschutz: homogene WC-Verteilung gute Einbindung des Hartstoffes geringe Porosität hohe Standzeiten Rel. Materialverlust in % Reibradversuch nach 3000 m Verschleißweg 0 V2A St37-2 TT30W TT50W Daraus resultieren: längere Serviceintervalle weniger Ausfallzeiten geringere Wartungskosten höhere Produktivität Beschichtung mit Ni-Basis-Legierung und 50 Gew.-% WC

9 Anforderungen an Verschleißschutzschichten Haftung Anbindung an Grundwerkstoff, Haftgrundschichten Schichteigenschaften Abbruchsicherheit, Betriebsfestigkeit, mechanische Belastbarkeit Eigenspannungszustand Schichtdicke Weitere Eigenschaften Reibungsverhalten, Härte, isotropes Verhalten Nachbearbeitung, Oberflächen-Finish Steifigkeit des Grundwerkstoffs Umsetzung Wirtschaftlich Reproduzierbar Zuverlässig

10 Pulverwerkstoffe Tapeherstellung Produkt Vom Pulver zum Tape Matrixwerkstoffe Eisen Nickel Cobalt Kupfer Aluminium Hartstoffe Karbide Boride Oxide Diamanten Silizide Mischen Vernetzen Formgebung Kalibrieren

11 Physikalische Eigenschaften von Nickelhartlegierungen Legierungstyp Härte HRC Schmelzbereich o C Dichte g/cm³ 8,4 8,2 8,0 7,8 Zugfestigkeit N/mm² 335 >320 >300 >290 Druckfestigkeit N/mm² >1800 >2000 > Bruchdehnung % >6 >4 >4 3,4 Elastizitätsmodul N/mm² 19x ,2x ,8x x10 4 Therm. Ausdehnung K -1 15,2x ,9x x ,6x10-4

12 Eigenschaften einiger Karbide Karbide Dichte Härte bei RT Schmelzpunkt g/cm³ HV o C Chromkarbid Cr ³ C ² 6, Molybdänkarbid Mo ² C 9, Wolframkarbid WC 15, Wolframkarbid W ² C 17, Vanadiumkarbid VC 5, Niobkarbid NbC 7,

13 Verschleißtests mit Reibteller in Kieselgranulat +0,5 1,0 mm Gewichtsverlust in mg 2 1,8 1,6 1,4 1,2 1 0,8 0,6 Auftraggeschweisst Auftraggelötet Gewichtsverlust in mg 0,4 0,2 60 HRC 60 HRC PPAS Vollmaterial 0 FeCrC FeCrCMoNbWV NiCrBSi NiCrBSi+30 WC NiCrBSi+60 WSC Hartmetall Verbundschichten

14 Einflussgrössen für das Auftraglöten Atmosphäre Werkstoffe (Substratmaterial, Geometrie, Schichtlayer, Masse) Werkstoffzusammensetzungen Wärmeausdehnungskoeffizienten Vorbereitung des Substrates Binderanteile T Temperaturprofile Abkühlung t

15 Herstellung einer Verschleißschutzschicht am Beispiel einer Rohrinnenbeschichtung Reinigung Tapezuschnitt Applizierung Wärmebehandlung Nacharbeit

16 Methoden der Tapezuschnitte Zugeschnittene Tapes Schnittwerkzeuge Preforms Wasserstrahlschneidtechnik für Präzisionschnitte

17 Fachtagung Verschleiß u. Verschleißschutz , Würzburg Reparatur und Instandsetzung von Werkzeugen EUROMAT GmbH

18 Löten der Tapes mit Induktionstechnik Rohrinnenbeschichtung Stirnflächenbeschichtung

19 Formstabilität der auftraggelöteten Tapes Matrix: Ni-Base Matrix hardness: HRC Hard phase: TC Hard phase cont.: 60 wt.% Coating thickn.: 3 mm Base material: St 52-mild steel Matrix: Ni-Base Matrix hardness: HRC Hard phase: TC Hard phase cont.: 70 wt.% Coating thickn.: 3 mm Base material: St 52-mild steel

20 Schichtdarstellung und Eigenschaften Matrix: Ni-Base Matrix hardness: HRC Hard phase: TC Hard phase cont.: 30 wt.% Coating thickn.: 2 mm Base material: St 52-mild steel Matrix: Ni-Base Matrix hardness: HRC Hard phase: TC Hard phase cont.: 50 wt.% Coating thickn.: 2 mm Base material: St 52-mild steel

21 Schichtdarstellung und Eigenschaften Matrix: Ni-Base Matrix hardness: HRC Hard phase: TC Hard phase cont.: 60 wt.% Coating thickn.: 3 mm Base material: St 52-mild steel Matrix: Ni-Base Matrix hardness: HRC Hard phase: TC Hard phase cont.: 70 wt.% Coating thickn.: 2 mm Base material: St 52-mild steel

22 Endkonturnahes Auftraglöten von Schneckenspitzen TapeTec Beschichtungen: Nickelmatrix HRC plus WC-Gebrochen Nickelmatrix HRC plus WC-Sphärisch Nickelmatrix HRC plus WC-Agglomeriert

23 Verschleissuntersuchungen auftraggelöteter Schichten bei Schneckenspitzen Einfluss alternativer Wolframcarbid-Qualitäten Abrasiver Verschleiß an Panzerungen mit 30Gew.-% Wolframcarbid (Stift-Scheibe-Versuch) Relativer Verschleiß 120 % 100 % 80 % 60 % 40 % 20 % % gebrochen sphärisch agglomeriert Morphologie der WC-Partikel

24 Tape-Innenbeschichtung Vorentwicklung Tapeapplizierung auf Halbschalengeometrien für Doppelwellenextruder Schichtmatrix: Hartstoff: Schichtdicke: Ni-Basis 55-58/62-65 HRC 50/60 % Wolframkarbid 2,5 mm Grundwerkstoff: Nitrierstahl Durchmesser: Länge: 53,5 mm 120 mm

25 Tape-Innenbeschichtung von Doppelwellenextrudern DW-Extruder Innenbeschichtung DW-Extruder Innenbeschichtung Schichtmatrix: Ni-Basis 55-58/62-65 HRC Hartstoff: 50/60 % Wolframkarbid Schichtdicke: 2,5 mm Grundwerkstoff: Nitrierstahl Durchmesser: 53,5 mm Länge: 120 mm

26 Konusextruder Beschichtungstest Vollkörper Einzelriss Ergebnis: Vortest zeigt grundsätzliche Machbarkeit der Beschichtung. Optimierungen im Bereich Tapeanbindung Kantenbereich notwendig. Optimierte Konus-Extruder Innenbeschichtung Schichtmatrix: Ni-Basis 55-58/62-65 HRC Hartstoff: 50/60 % Wolframkarbid Schichtdicke: 2,5 mm Grundwerkstoff: Nitrierstahl

27 Tapebeschichtungen für Werkzeugreparatur Oberflächendefekt und Reparatur durch Tape-Auflötung Presswerkzeug mit Rissen und Auswaschungen. Reparatur durch Auflötung angepasster Tapes

28 Vielfältige Anwendungen Innenbeschichtungen Lagerschalen Screw Tips Schlagplatten Schleissplatten Agrartechnik Stegpanzerungen Fotos: Euromat Sicherheitsplatten Schleißleisten Preßstempel

29 Vielfältige Anwendungen... Glasformkanten Schneidwerkzeuge für Holz und Kunststoff Schaftmeissel- Aussenbeschichtung Formwerkzeuge

30 Vielfältige Anwendungen... Kantenpanzerung Glasform Sägezahnbeschichtung Rohraussenbeschichtung Schneckenbeschichtung

31 Beispiele für auftraggelötete Präzisionsbeschichtungen Greifbacken Schleifhülse Greifelemente Verschiedene für Körnungen Kunststofffasern einstellbar Drillbohrer

32 Zusammenfassung - Einordnung - Werkstoffe für Oberflächenpanzerungen - Tapeherstellung und Prozesstechnik - Schichtqualitäten - Anforderungen an Verschleißschutzschichten - Anwendungsbeispiele Kunstoffverarbeitung - Weitere Anwendungsbereiche

33 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dennewartstraße D Aachen Wir lösen Ihren Anwendungsfall Tel: Fax:

Notizen Notes 16.03.2005

Notizen Notes 16.03.2005 Notizen Notes -1- Prinzip MIG / MAG - Schweißen Schutzgasdüse Stromdüse Elektrode/Draht Schutzgasglocke Lichtbogen Aufgeschmolzene Zone Grundwerkstoff Grundwerkstoff wird mit Zusatzwerkstoff verschmolzen

Mehr

Teilnehmer: Name Vorname Position

Teilnehmer: Name Vorname Position Anmeldung AHC Kunden Workshop : Für folgende Termine: Veranstaltungsort: AHC Oberflächentechnik GmbH Werk Kerpen / Medienraum Boelckestr. 25-57 50171 Kerpen Teilnehmerfirma: Personenanzahl: Teilnehmer:

Mehr

Vakuumgesinterte Verbundkomponenten gegen schweren Verschleissangriff

Vakuumgesinterte Verbundkomponenten gegen schweren Verschleissangriff Werkstofftechnik als Leidenschaft! Vakuumgesinterte Verbundkomponenten gegen schweren Verschleissangriff SWP Sintered Wear Parts Zielanwendungen Ventilatoren, Behälter, Rutschen Führungen, Misch- und Mahlelemente

Mehr

Schweißzusätze joke Fill

Schweißzusätze joke Fill Angepasste Legierungen speziell für Reparaturen und Änderungen im Werkzeug- und Formenbau Für Serienfertigung sind ebenso passende Legierungen lieferbar WIG-Stäbe in der handlichen Länge von 500 mm Wirtschaftliche

Mehr

Einfluss von CO 2 und H 2 beim Schweißen CrNi-Stähle. Wasserstoffhaltige Schutzgase zum auch für Duplex!?

Einfluss von CO 2 und H 2 beim Schweißen CrNi-Stähle. Wasserstoffhaltige Schutzgase zum auch für Duplex!? Einfluss von CO 2 und H 2 beim Schweißen CrNi-Stähle Wasserstoffhaltige Schutzgase zum auch für Duplex!? 2. Ilmenauer schweißtechnischen Symposium, 13.10. 2015 l Cerkez Kaya ALTEC NCE Inhalte Hochlegierter

Mehr

Perfektion durch Präzision. Präzisionswerkzeuge für die Drahtindustrie

Perfektion durch Präzision. Präzisionswerkzeuge für die Drahtindustrie DEUTSCH ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS ITALIANO PORTUGUES РУССКИЙ Perfektion durch Präzision. Präzisionswerkzeuge für die Drahtindustrie NABER & WISSMANN Eine Marke setzt Maßstäbe. Seit 1981 Handwerk & Hightech:

Mehr

SLCR Lasertechnik GmbH

SLCR Lasertechnik GmbH Forum Produktion Nordwest 17.-18. Juni 2014 in Papenburg SLCR Lasertechnik Wir strahlen anders! Oberflächenbearbeitung mit Lasern copyright SLCR 1997-2014 SLCR Lasertechnik, 1 Wir strahlen anders! Oberflächenbearbeitung

Mehr

Ferro-Titanit Pulvermetallurgische. Hartstoffe

Ferro-Titanit Pulvermetallurgische. Hartstoffe Ferro-Titanit Pulvermetallurgische Hartstoffe Inhalt 04 Ferro-Titanit Eigenschaften und Vorzüge Werkstoffblätter 06 Ferro-Titanit C-Spezial 08 Ferro-Titanit WFN 10 Ferro-Titanit S 12 Ferro-Titanit Nikro

Mehr

Funktionalisierung metallischer Oberflächen mit easy to clean -Dünnschichtmaterialien. 16.09.2015 Dr. Martin Franz COTEC GmbH

Funktionalisierung metallischer Oberflächen mit easy to clean -Dünnschichtmaterialien. 16.09.2015 Dr. Martin Franz COTEC GmbH Funktionalisierung metallischer Oberflächen mit easy to clean -Dünnschichtmaterialien 16.09.2015 Dr. Martin Franz COTEC GmbH Unternehmen Seit 1997 Unabhängig Globales Business Netzwerk Kundenorientierte

Mehr

Materialdatenblatt. EOS Titanium Ti64. Beschreibung

Materialdatenblatt. EOS Titanium Ti64. Beschreibung EOS Titanium Ti64 EOS Titanium Ti64 ist ein vorlegiertes Ti6Al4V-Pulver, welches speziell für die Verarbeitung in EOSINT M-Systemen optimiert wurde. Dieses Dokument bietet Informationen und Daten für Bauteile,

Mehr

Descriptor headline. formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol

Descriptor headline. formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol Descriptor headline formenbau aluminium Legierungen Weldural & Hokotol weldural anwendungsbereiche Blas- und Spritzgussformen für die kunststoffverarbeitende Industrie Formen und hochtemperaturbeanspruchte

Mehr

Praktikumsversuch. Thermische Spritzverfahren

Praktikumsversuch. Thermische Spritzverfahren UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Lehrstuhl für Pulvertechnologie von Glas und Keramik Prof. Dr. Rolf Clasen Universität des Saarlandes, Lehrstuhl für Pulvertechnologie Gebäude 43, Postfach 15 11 50, D - 66041

Mehr

EOS StainlessSteel 316L

EOS StainlessSteel 316L EOS StainlessSteel 316L Typische Anwedung StainlessSteel 316L ist eine korrosionsresistente, auf Eisen basierende Legierung. Bauteile aus Stainless Steel 316L entsprechen in ihrer chemischen Zusammensetzung

Mehr

Das KEPLA-COAT Verfahren. Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen

Das KEPLA-COAT Verfahren. Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen Das KEPLA-COAT Verfahren Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen KEPLA-COAT kurz dt.ppt / Titelbild /1 / 08.03 Verfahrensablauf Vorbehandlung: Werkstücke werden auf spezielle Titan-oder

Mehr

CHEM-WELD International GmbH, Weißenberg 21 / Hofmühle 3, A-4053 Haid, Austria. WIG Schweißstäbe

CHEM-WELD International GmbH, Weißenberg 21 / Hofmühle 3, A-4053 Haid, Austria. WIG Schweißstäbe WIG Schweißstäbe WIG-Stäbe für Werkzeuge und Formen WIG-Stäbe für Nickel und Gusseisen, Nickellegierungen, nichtrostende und hitzefeste Stähle WIG-Stäbe für Edelstahl und Duplexstähle WIG-Stäbe für Kupfer,

Mehr

Das neue Glanzstück im Kunststoff-Formenbau 2892 PH-X SUPRA. höchste Rost- und Säurebeständigkeit. ThyssenKrupp Materials Schweiz

Das neue Glanzstück im Kunststoff-Formenbau 2892 PH-X SUPRA. höchste Rost- und Säurebeständigkeit. ThyssenKrupp Materials Schweiz Das neue Glanzstück im Kunststoff-Formenbau 2892 PH-X SUPRA höchste Rost- und Säurebeständigkeit 1 Chemische Zusammensetzung Analyse 2892 PH-X SUPRA C 0,05 Si 0,30 Mn 0,50 Cr 15,0 Ni 4,50 Cu 3,50 Nb +

Mehr

Neue Möglichkeiten mit Mikrobearbeitung

Neue Möglichkeiten mit Mikrobearbeitung Neue Möglichkeiten mit Mikrobearbeitung Herstellung der Mikrowerkzeuge aus Hartmetall Die Mikrofräser Mikrogewinden : Mikrogewindebohrer Mikrogewindefräser Innengewindewirbler Spezielle Mikrobohrer zum

Mehr

Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren

Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren Dr.-Ing. Dieter Holzdeppe, TLT-Turbo GmbH, Zweibrücken, 2. März 2015 Einleitung TLT-Turbos neue, fortschrittliche Beschichtungen für Ventilatoren

Mehr

Erodieren von keramischen Werkstoffen

Erodieren von keramischen Werkstoffen Erodieren von keramischen Werkstoffen Werkzeugbau-Institut Südwestfalen Fachtagung 10. Oktober 2013,Lüdenscheid M. Boccadoro Head of EDM Research & Innovation AgieCharmilles SA Inhaltsübersicht Werkstoffe

Mehr

Metallische Dichtsysteme der AbK-Kugelhähne AMG-PESCH

Metallische Dichtsysteme der AbK-Kugelhähne AMG-PESCH Metallische Dichtsysteme der AbK-Kugelhähne AMG-PESCH ABK-KUGELHÄHNE ALLGEMEINES Die chemische Beständigkeit dieser Oberflächenbeschichtung und ihr exzellentes Verschleißverhalten erhöhen auch bei aggressiven

Mehr

Castolin Services. Ihr Servicepartner für Instandhaltung und Verschleißbekämpfung zur Erhöhung Ihrer Anlagenverfügbarkeit

Castolin Services. Ihr Servicepartner für Instandhaltung und Verschleißbekämpfung zur Erhöhung Ihrer Anlagenverfügbarkeit Castolin Services Ihr Servicepartner für Instandhaltung und Verschleißbekämpfung zur Erhöhung Ihrer Anlagenverfügbarkeit Verschleißbeschichtungen Konstruktion, Engineering, beschichtete Fertigteile Reparatur-

Mehr

Grundlagenuntersuchungen zur Laser- Plasma-CVD Synthese von Diamant und amorphen Kohlenstoffen

Grundlagenuntersuchungen zur Laser- Plasma-CVD Synthese von Diamant und amorphen Kohlenstoffen Grundlagenuntersuchungen zur Laser- Plasma-CVD Synthese von Diamant und amorphen Kohlenstoffen Von Dr.-Ing. Michael Sebastian Universität Stuttgart Herbert Utz Verlag Wissenschaft München D 93 Als Dissertation

Mehr

Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik. unempfindlich gegen

Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik. unempfindlich gegen Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik unempfindlich gegen FINGERABDRÜCKE Aluminium in Edelstahloptik die intelligente Alternative zu Edelstahl... Aluminium in Edelstahloptik ist ein

Mehr

Qualitätsanforderungen. und. Prüfvorschriften. für. emaillierte Gussarmaturen. und. Druckrohrformstücke. für die. Roh- und Trinkwasserversorgung

Qualitätsanforderungen. und. Prüfvorschriften. für. emaillierte Gussarmaturen. und. Druckrohrformstücke. für die. Roh- und Trinkwasserversorgung Qualitätsanforderungen und Prüfvorschriften für emaillierte Gussarmaturen und Druckrohrformstücke für die Roh- und Trinkwasserversorgung 2. Ausgabe 27092006 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Qualitätsanforderungen

Mehr

CERADRESS CVD. Abrichtstäbchen Zuschnitte für Abrichtwerkzeuge. Diamanten für brillante Werkzeuge

CERADRESS CVD. Abrichtstäbchen Zuschnitte für Abrichtwerkzeuge. Diamanten für brillante Werkzeuge CERADRESS CVD Abrichtstäbchen Zuschnitte für Abrichtwerkzeuge Diamanten für brillante Werkzeuge Der Diamant zum Abrichten Abrichtwerkzeuge dienen zum wirtschaftlichen Abrichten von Korund- und Siliciumcarbidschleifscheiben

Mehr

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes Kolloquium 2008 Forschung und Entwicklung für Zement und Beton Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes DI Florian Petscharnig

Mehr

Endkonturnahe Fertigung von CFK-Bauteilen in hoher Stückzahl

Endkonturnahe Fertigung von CFK-Bauteilen in hoher Stückzahl Endkonturnahe Fertigung von CFK-Bauteilen in hoher Stückzahl Ziele des Technologieprojekts EVo in Stade S. Torstrick M. Meyer M.Wiedemann Unser Profil Wir sind die Experten für Entwurf und Realisierung

Mehr

DATEN UND TECHNIK. Wolfram Industrie TUNGSTEN TECHNOLOGY Germany

DATEN UND TECHNIK. Wolfram Industrie TUNGSTEN TECHNOLOGY Germany DATEN UND TECHNIK Wolfram Industrie TUNGSTEN TECHNOLOGY Germany INHALT Physikalische Eigenschaften von Wolfram Seite 4 Physikalische Eigenschaften von Molybdän Seite 4 Chemische Eigenschaften von Wolfram

Mehr

Bachelorprüfung. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch.

Bachelorprüfung. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Institut für Werkstoffe des Bauwesens Univ.-Prof. Dr.-Ing. K.-Ch. Thienel Bachelorprüfung Prüfungsfach: Geologie, Werkstoffe und Bauchemie Prüfungsteil:

Mehr

Medizinische Werkzeuge und Implantate gelaserte Präzision

Medizinische Werkzeuge und Implantate gelaserte Präzision Medizinische Werkzeuge und Implantate gelaserte Präzision Eine kurze Einführung in die fertigungstechnischen Möglichkeiten der Lasertechnik Jan Hoffmann Berlin, 24. Januar 2008 Inhalt Grundlagen der Lasertechnik

Mehr

Festigkeit und Härte

Festigkeit und Härte Festigkeit und Härte Wichtige Kenngrößen für die Verwendung metallischer Werkstoffe sind deren mechanische Eigenschaften unter statischer Beanspruchung bei Raumtemperatur (RT). Hierbei hervorzuheben sind

Mehr

Pulverspritzguss MIM/CIM

Pulverspritzguss MIM/CIM Pulverspritzguss MIM/CIM Einleitung Abmessungen/Toleranzen Technologie Einsatzkriterien Markt Wettbewerbsverfahren Werkstoffe Zusammenfassung Verfahren MIM/CIM bei Prontoplast Einleitung Pulverspritzguss

Mehr

Diodenlaser auf dem Vormarsch

Diodenlaser auf dem Vormarsch Das Fachmagazin für die Blech-bearbeitung Diodenlaser auf dem Vormarsch Hochleistungs-Direkt- Diodenlaser eröffnen neue Anwendungsmöglichkeiten Sonderdruck aus Heft 4, Juni 2008 www.blechonline.de Lasertechnik

Mehr

Hightech by Gerster: Gasnitrieren.

Hightech by Gerster: Gasnitrieren. Hightech by Gerster: Gasnitrieren. Mit neuester Technologie zu Spitzenresultaten. Das Gasnitrieren gehört zur Gruppe der ther mochemischen Diffusionsverfahren. Bei Be handlungstemperaturen von 480 C bis

Mehr

Das Bauteil als Datenträger - Systematische Schadensanalyse in der Technik

Das Bauteil als Datenträger - Systematische Schadensanalyse in der Technik Das Bauteil als Datenträger - Systematische Schadensanalyse in der Technik testxpo Ulm 17. Oktober 2013 Dr.-Ing. Lorenz Gerke W.S. Werkstoff Service GmbH 1 Inhalt 1. Was ist Schadensanalyse? 2. Warum Schadensanalyse

Mehr

PVD- Prozesse werden unter Vakuumbedingungen ausgeführt. Der Prozess wird in vier Schritten eingeteilt:

PVD- Prozesse werden unter Vakuumbedingungen ausgeführt. Der Prozess wird in vier Schritten eingeteilt: PVD (engl. Physical Vapor Deposition) ist eine Technik zum Beschichten durch Varporisisation, die den Transfer von Material auf einer atomaren Ebene beinhaltet. Es ist ein Alternativverfahren zur Galvanotechnik.

Mehr

Technisches Handbuch. 3. Werkstoffe. 3. Werkstoffe. 3.1. Schraubenwerkstoffe allgemein. 3.1.1. Festigkeitskennwerte von Schraubenwerkstoffen

Technisches Handbuch. 3. Werkstoffe. 3. Werkstoffe. 3.1. Schraubenwerkstoffe allgemein. 3.1.1. Festigkeitskennwerte von Schraubenwerkstoffen 3.1. Schraubenwerkstoffe allgemein 3.1.1. Festigkeitskennwerte von Schraubenwerkstoffen Zugfestigkeit: Fm = (N/mm 2 ) Ao Fm = maximale Zugkraft (N) Ao = Anfangsquerschnitt (mm 2 ) Streckgrenze: Rel (N/mm

Mehr

Technisches Upgrade der Rapid Tooling Anlage EOSINT M 250

Technisches Upgrade der Rapid Tooling Anlage EOSINT M 250 IMW - Institutsmitteilung Nr. 27 (2002) 109 Trenke, D. Technisches Upgrade der Rapid Tooling Anlage EOSINT M 250 Im Juli diesen Jahres wurde die Rapid Tooling Anlage des IMW auf den neuesten Stand der

Mehr

Bewährter Schutz für Ihr Auto. SikaGard Schutzbeschichtungslösungen für die Karosseriereparatur

Bewährter Schutz für Ihr Auto. SikaGard Schutzbeschichtungslösungen für die Karosseriereparatur Bewährter Schutz für Ihr Auto SikaGard Schutzbeschichtungslösungen für die Karosseriereparatur Die SikaGard -Produkte Sika ist ein weltweit bevorzugter Zulieferer und Entwicklungspartner der Automobil-Industrie.

Mehr

Härte-und E-Modulbestimmung an Beschichtungen im Mikro/Nanobereich

Härte-und E-Modulbestimmung an Beschichtungen im Mikro/Nanobereich Prüfen mit Verstand Härte-und E-Modulbestimmung an Beschichtungen im Mikro/Nanobereich Dr. Erhard Reimann, Zwick Agenda Einführung und Überblick Anwendungsbeispiele Zusammenfassung Härte- und E-Modulbestimmung

Mehr

Wie heißt Aufbau- und Verbindungstechnik im englischen und was versteht man unter AVT? Aus welchen Teilbereichen besteht die Mikroelektronik?

Wie heißt Aufbau- und Verbindungstechnik im englischen und was versteht man unter AVT? Aus welchen Teilbereichen besteht die Mikroelektronik? Aus welchen Teilbereichen besteht die Mikroelektronik? Wie heißt Aufbau- und Verbindungstechnik im englischen und was versteht man unter AVT? Nennen Sie mindestens 3 Merkmale für Leiterplatten. Nennen

Mehr

HALDENWANGER. Halsic-R/-RX/-I/-S

HALDENWANGER. Halsic-R/-RX/-I/-S /-RX/-I/-S HALSICist der Name für 4 außergewöhnliche keramische Hochleistungswerkstoffe von W. aus der Werkstoffgruppe Siliciumcarbid (SiC). Sie haben folgende gemeinsame Eigenschaftsmerkmale: Absolute

Mehr

Verbundwerkstoffe mit Multi-Metallmatrix: Neue Chance für MMCs? Joachim Hausmann, Martin Heimeier DLR, Köln

Verbundwerkstoffe mit Multi-Metallmatrix: Neue Chance für MMCs? Joachim Hausmann, Martin Heimeier DLR, Köln Verbundwerkstoffe mit Multi-Metallmatrix: Neue Chance für MMCs? Joachim Hausmann, Martin Heimeier DLR, Köln Fokus Vorstellung eines Metallmatrix-Verbundwerkstoffs mit verschiedenen Faservolumengehalten

Mehr

Versuche und Kleinstmengenproduktion bis 100 kg Optimale Ergebnisse bei minimalem Produktverbrauch

Versuche und Kleinstmengenproduktion bis 100 kg Optimale Ergebnisse bei minimalem Produktverbrauch TECHNIKUMSMASCHINEN VORTEILE IM ÜBERBLICK Versuche und Kleinstmengenproduktion bis 100 kg Optimale Ergebnisse bei minimalem Produktverbrauch Schneller Aufbau Geringe Verschleißkosten Einfache, schnelle

Mehr

Faserverbundstrukturen unter dem Gesichtspunkt werkstoffhybrider Bauweisen

Faserverbundstrukturen unter dem Gesichtspunkt werkstoffhybrider Bauweisen Faserverbundstrukturen unter dem Gesichtspunkt werkstoffhybrider Bauweisen Institut für Leichtbau Universität der Bundeswehr München Prof. Dr.-Ing. Helmut Rapp Hochleistungsstrukturen im Leichtbau 25.

Mehr

SALZGITTER FORSCHUNG

SALZGITTER FORSCHUNG Fügetechnische Herausforderungen beim Multi-Material-Design W. Flügge Dresden, den 15. September 2015 Agenda Treiber für Leichtbau Mischbauweisen im Automobilbau Fügetechniken für Mischbauweise Beispiele

Mehr

Lingenhöle - Wärmebehandlungstechnologien

Lingenhöle - Wärmebehandlungstechnologien Lingenhöle - Wärmebehandlungstechnologien Glühen Unter Glühen versteht man die Behandlung eines Werkstückes bei einer bestimmten Temperatur, mit einer bestimmten Haltedauer und einer nachfolgenden, der

Mehr

Verschleißschutz an Doppelschnecken

Verschleißschutz an Doppelschnecken Dichtkämmende Doppelschnecken (Bilder: KraussMaffei Berstorff) Oberflächenbeschichtung. Bei gegenläufigen Doppelschneckenextrudern kommt es systembedingt unausweichlich zu Verschleißerscheinungen. Neben

Mehr

3 - WIG Schweißen. WIG Brenner... ab 26 Wolframelektroden... ab 30 Verschiedenes... 32

3 - WIG Schweißen. WIG Brenner... ab 26 Wolframelektroden... ab 30 Verschiedenes... 32 3 - WIG Schweißen 3 SCHWEISSEN WIG WIG Brenner............................................................... ab 26 Wolframelektroden.................................................. ab 30 Verschiedenes................................................................

Mehr

Hinweise zum Schweißen von Titan und Titanlegierungen

Hinweise zum Schweißen von Titan und Titanlegierungen Hinweise zum Schweißen von Titan und Titanlegierungen Aufgrund der hohen Affinität von Titan zu den atmosphärischen Gasen Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff scheiden sämtliche Schweißverfahren aus,

Mehr

DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK & VEREDELUNG

DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK & VEREDELUNG DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK & VEREDELUNG Oberflächenveredelung für höchste Ansprüche DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK PULVERBESCHICHTUNG WIRBELSINTERN GUMMIERUNG NACHFOLGENDE MONTAGEPROZESSE

Mehr

Reinaluminium DIN 1712 Aluminiumknetlegierungen DIN 1725

Reinaluminium DIN 1712 Aluminiumknetlegierungen DIN 1725 Aluminium-Lieferprogramm Reinaluminium DIN 1712 Aluminiumknetlegierungen DIN 1725 Kurzzeichen Werkstoffnummern Zusammensetzung in Gew.-% Hinweise aud Eigenschaften und Verwendung Al 99,5 3.0255 Al 99,5

Mehr

Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 %

Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 % 2 Wie ist die chemische Zusammensetzung von Edelstahl? Der Unterschied zwischen Edelstahl und unlegierten Stählen liegt im Chromgehalt von mindestens 10,5% Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 % Fe

Mehr

Seminar. Hochwertige Kupferlegierungen und Aluminium Mehrstoffbronzen in Spritzgießwerkzeugen

Seminar. Hochwertige Kupferlegierungen und Aluminium Mehrstoffbronzen in Spritzgießwerkzeugen Seminar Spritzgießwerkzeuge effizient temperieren Hochwertige Kupferlegierungen und Aluminium Mehrstoffbronzen in Spritzgießwerkzeugen Jürgen Barz Schmelzmetall Deutschland GmbH Raiffeisenstraße 8, 97854

Mehr

Kraftschlüssiger Spaltausgleich im Stahl- und Brückenbau

Kraftschlüssiger Spaltausgleich im Stahl- und Brückenbau Kraftschlüssiger Spaltausgleich im Stahl- und Brückenbau Themenliste Firmenvorstellung Leistungsspektrum Wie entstehen Spalte? Spaltausgleich mit MM1018 Technische Daten (ibac RWTH Aachen 16.01.2012) Anwendungsbeispiele

Mehr

Zylinder und Zylindersysteme für alle Branchen.

Zylinder und Zylindersysteme für alle Branchen. Ihr kompetenter Partner. Service. Für Zylinder und Zylindersysteme. Professionelle Dienstleistungen für alle Fälle. Lösungen aus einer Hand. Mehr als 40 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Fertigung von

Mehr

AWS ( American Welding Society ) unterscheidet Aluminium-Grundmaterialien in verschiedenen Gruppen entsprechend den verwendeten Legierungen

AWS ( American Welding Society ) unterscheidet Aluminium-Grundmaterialien in verschiedenen Gruppen entsprechend den verwendeten Legierungen Aluminium - Das weltweit drittgängigste chemische Element - Das gebräuchlichste metallische Material - 8% des Gewichts von Kristall - Gebräuchlichstes Rohmaterial ist Bauxit ( Aluminium Hydroxid ), dessen

Mehr

System DS zum Hartfräsen. System DS for hard milling. Solid carbide endmills for machining hardened steels from 50-70 HRC

System DS zum Hartfräsen. System DS for hard milling. Solid carbide endmills for machining hardened steels from 50-70 HRC EINSTECHEN ABSTECHEN NUTFRÄSEN NUTSTOSSEN KOPIERFRÄSEN BOHREN REIBEN NEU System DS zum Hartfräsen VHM-Fräserreihe zur Bearbeitung gehärteter Stähle von 50-70 HRC NEW System DS for hard milling Solid carbide

Mehr

Aktivlöten von Diamant

Aktivlöten von Diamant Aktivlöten von Diamant TU Chemnitz AiF 11543 B Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. B. Wielage Diamant als universell einsetzbarer Werkstoff Metalle Holz Demant AG, Düdingen LACH Diamant Precision Lens Company

Mehr

= â~ëëéä= = = ìåáîéêëáíó= = éêéëë=

= â~ëëéä= = = ìåáîéêëáíó= = éêéëë= â~ëëéä ìåáîéêëáíó éêéëë eéêëíéääìåöëîéêñ~üêéåipíêìâíìêìåçdéäê~ìåüëéáöéåëåü~ñíéå îçåáçåéåéä~ííáéêíéåäáå êéåìåçíéêå êéåpåüìíòëåüáåüíéå ~ìëeñj^äjk Jafar Zendehroud Die vorliegende Arbeit wurde vom Fachbereich

Mehr

PRÜFE DEIN WISSEN ZUM WASSERSTRAHL-SCHNEIDEN

PRÜFE DEIN WISSEN ZUM WASSERSTRAHL-SCHNEIDEN Seite 1 von 7 PRÜFE DEIN WISSEN ZUM WASSERSTRAHL-SCHNEIDEN 25 Fragen 1. Was ist Wasserstrahlschneiden? 2. Welches sind wichtige Vorteile des Wasserstrahlschneidens? 3. Kann man mit Wasserstrahlschneiden

Mehr

SCHLEIFEN VON HARTMETALL Prozessoptimierung mit metallisch gebundenen Schleifscheiben

SCHLEIFEN VON HARTMETALL Prozessoptimierung mit metallisch gebundenen Schleifscheiben SCHLEIFEN VON HARTMETALL Prozessoptimierung mit metallisch gebundenen Schleifscheiben SCHLEIFEN VON HARTMETALL GLIEDERUNG Seite 2 Gesamtschleifprozess Spanbildung beim Schleifen Hartmetall Bindungen für

Mehr

Materialdatenblatt. EOS Aluminium AlSi10Mg. Beschreibung

Materialdatenblatt. EOS Aluminium AlSi10Mg. Beschreibung EOS Aluminium AlSi10Mg EOS Aluminium AlSi10Mg ist eine Aluminiumlegierung in feiner Pulverform, die speziell für die Verarbeitung in EOSINT M-Systemen optimiert wurde. Dieses Dokument bietet Informationen

Mehr

Die Folien finden Sie ab Seite 229.

Die Folien finden Sie ab Seite 229. 3.2 Korrosion Tribologie Festigkeit SIC in industriellen Anwendungen Christoph Nitsche WACKER CERAMICS Kempten Die Folien finden Sie ab Seite 229. SiC Werkstoffe haben im chemischen Apparatebau wegen spezifischer

Mehr

Spezielle Charakteristiken von Aluminium

Spezielle Charakteristiken von Aluminium Aluminium Das weltweit drittgängigste chemische Element Das gebräuchlichste metallische Material 8% des Gewichts von Kristall Gebräuchlichstes Rohmaterial ist Bauxit ( Aluminium Hydroxid ), dessen Konzentration

Mehr

Moderne Pulvermetallurgieund Prozesstechniken für innovative Zerspanungsprodukte. Dr. R. Barbist

Moderne Pulvermetallurgieund Prozesstechniken für innovative Zerspanungsprodukte. Dr. R. Barbist Moderne Pulvermetallurgieund Prozesstechniken für innovative Zerspanungsprodukte Gruppenportfolio und industrielle Logik Wolframpulver 100% 100% Molybdänpulver Produkte aus Molybdän 15% 50% Produkte aus

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung 1. 1 Grundbegriffe zu elektrischen Kontakten V. Behrens

Inhaltsverzeichnis. Einführung 1. 1 Grundbegriffe zu elektrischen Kontakten V. Behrens Inhaltsverzeichnis 1 1 Grundbegriffe zu elektrischen Kontakten V. Behrens 1.1 Einleitung 1.2 Der geschlossene Kontakt 1.3 Der reibende Kontakt 1.4 Der öffnende Kontakt 1.5 Der schließende Kontakt 1.6 Der

Mehr

METALFOAM: WELTWEIT EINZIGARTIG. Die Lösung für Leichtbaukonstruktionen. Stabilität vereint Leichtigkeit. AFS - Einstoff-Aluminium-Sandwich

METALFOAM: WELTWEIT EINZIGARTIG. Die Lösung für Leichtbaukonstruktionen. Stabilität vereint Leichtigkeit. AFS - Einstoff-Aluminium-Sandwich METALFOAM: WELTWEIT EINZIGARTIG Die Lösung für Leichtbaukonstruktionen Stabilität vereint Leichtigkeit AFS - Einstoff-Aluminium-Sandwich AFS - Aluminium Foam Sandwich AFS ist das weltweit einzige Einstoff-Aluminium-Sandwichsystem

Mehr

Der Spezialist für Oberflächentechnik & Veredelung

Der Spezialist für Oberflächentechnik & Veredelung Der Spezialist für Oberflächentechnik & Veredelung Oberflächenveredelung für höchste Ansprüche DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK PULVERBESCHICHTUNG WIRBELSINTERN GUMMIERUNG NACHFOLGENDE MONTAGEPROZESSE

Mehr

Aus welchen Teilbereichen besteht die Mikroelektronik? Halbleitertechnik und AVT. Engl.: "packaging and interconnection technologies"

Aus welchen Teilbereichen besteht die Mikroelektronik? Halbleitertechnik und AVT. Engl.: packaging and interconnection technologies Aus welchen Teilbereichen besteht die Mikroelektronik? Halbleitertechnik und AVT Wie heißt Aufbau- und Verbindungstechnik im Englischen und was versteht man unter AVT? Engl.: "packaging and interconnection

Mehr

EP 1 849 554 A1 (19) (11) EP 1 849 554 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 31.10.2007 Patentblatt 2007/44

EP 1 849 554 A1 (19) (11) EP 1 849 554 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 31.10.2007 Patentblatt 2007/44 (19) (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 849 4 A1 (43) Veröffentlichungstag: 31.10.2007 Patentblatt 2007/44 (21) Anmeldenummer: 07106680.7 (1) Int Cl.: B23K 3/14 (2006.01) B23K 3/02 (2006.01) B32B

Mehr

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Motivation ca. 12% des Gesamtpreises eines Produktes entfallen auf die Konstruktion ca. 75% des Gesamtpreises werden durch die Festlegungen

Mehr

EuTroLoy-Metallpulver zum PTA-Schweißen

EuTroLoy-Metallpulver zum PTA-Schweißen EuTroLoy-Metallpulver zum PTA-Schweißen Produkt- und Anwendungsinformation Deutschland Castolin GmbH Gutenbergstr. 10 D-65830 Kriftel Tel.: +49 (0) 61 92 403-0 Fax: +49 (0) 61 92 403-314 E-Mail: castolin@castolin.de

Mehr

BW-Spritzpulver zum Flamm-, Plasma- und Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen

BW-Spritzpulver zum Flamm-, Plasma- und Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen BW-Spritzpulver zum Flamm-, Plasma- und Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen Die Pulverw e r k s t o ffe sind in unterschiedlichen Korngrössen lieferbar. Unsere Standard k ö rnungen nach am Beispiel 4106:

Mehr

EN 1090-2 Korrosionsschutz. Was bedeutet das für uns????

EN 1090-2 Korrosionsschutz. Was bedeutet das für uns???? EN 1090-2 Korrosionsschutz Was bedeutet das für uns???? EN 1090-2 Korrosionssschutz WER HAT DEN ABSCHNITT KORROSIONSSCHUTZ SCHON GELESEN???? Protective Coatings EN 1090-2 Korrosionssschutz - Agenda Abschnitt

Mehr

Verschleiß- und Korrosionsschutz in Abfallverbrennungsanlagen durch Thermisches Spritzen. Von Wolfgang Satke

Verschleiß- und Korrosionsschutz in Abfallverbrennungsanlagen durch Thermisches Spritzen. Von Wolfgang Satke 91. Jahrgang, Heft 3/2011 International Journal for Electricity and Heat Generation Verschleiß- und Korrosionsschutz in Abfallverbrennungsanlagen durch Thermisches Spritzen Von Wolfgang Satke Castolin

Mehr

Die Schweißverfahrensprüfung in der Praxis Anforderungen und Ausführungen nach der DIN EN 1090-2

Die Schweißverfahrensprüfung in der Praxis Anforderungen und Ausführungen nach der DIN EN 1090-2 Die Schweißverfahrensprüfung in der Praxis Anforderungen und Ausführungen nach der DIN EN 1090-2 Schwerter Qualitätstage 25.-26.09.2013 Dr.-Ing. Lorenz Gerke W.S. Werkstoff Service GmbH 1 / 29 DIN EN 1090-2

Mehr

CERID TITAN-ZIRKON KERAMIK

CERID TITAN-ZIRKON KERAMIK CERID TITAN-ZIRKON KERAMIK EINE ROX-CERA STARKE WIE DREIFACH VERBINDUNG EIN STARK ENTDECKEN SIE ROX-CERA Innovative keramische Oberfl äche Mehr Indikationsmöglichkeiten Fördert die Patientencompliance

Mehr

PVD-Beschichtungen: Überblick und Anwendungen für die Messerindustrie

PVD-Beschichtungen: Überblick und Anwendungen für die Messerindustrie PVD-Beschichtungen: Überblick und Anwendungen für die Messerindustrie von Mark Büttner Die P.O.S. GmbH bietet das ganze Spektrum rund um die Oberflächenoptimierung für Werkzeuge und Präzisionsbauteile!

Mehr

Verschleißschutz durch Plasma Pulver Schweißen. 8.Mai.2014 Michael Pekarek

Verschleißschutz durch Plasma Pulver Schweißen. 8.Mai.2014 Michael Pekarek Verschleißschutz durch Plasma Pulver Schweißen 8.Mai.2014 Michael Pekarek Einleitung Der Verschleißschutz ist ein traditionelles Anwendungsgebiet der Schweißtechnik. Sowohl vorbeugender Verschleißschutz

Mehr

2 Adhäsion/Haftung. 2.1 Benetzung von Substraten. Oberflächen- und Grenzflächenspannung

2 Adhäsion/Haftung. 2.1 Benetzung von Substraten. Oberflächen- und Grenzflächenspannung 22 Adhäsion/Haftung 2 Adhäsion/Haftung Die Haftfestigkeit ist ein Maß für den Widerstand einer Verklebung gegen ihre mechanische Trennung vom Fügeteil bzw. Untergrund (bei Zugbeanspruchung Kraft/Fläche:

Mehr

E Mail: info@keramverband.de http://www.keramverband.de

E Mail: info@keramverband.de http://www.keramverband.de Impressum: Herausgeber: InformationszentrumTechnischeKeramik(IZTK) inzusammenarbeitmitden MitgliedsfirmenderFachgruppeTechnischeKeramikim VerbandderKeramischenIndustriee.V. Geschäftsstelle: VerbandderKeramischenIndustriee.V.

Mehr

Das Zinklamellen-System

Das Zinklamellen-System DELTA MKS DELTA schützt Oberflächen. Das Zinklamellen-System Für Ihre Sicherheit Die Zinklamellenbeschichtung zum extremen Schutz hochfester Werkstoffe DELTA-PROTEKT KL 100 DELTA -TONE 9000 DELTA-PROTEKT

Mehr

Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung

Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung SurTec International GmbH Peter Volk SurTec International GmbH EFM-Symposium 18./19.06.2013 - Aalen Gliederung SurTec Vorstellung des Unternehmens

Mehr

Beschichtungen im Querschnitt. Prof. Dr.-Ing. K. Bobzin Institut für Oberflächentechnik Jubiläumssitzung des zmb-beirats 6.

Beschichtungen im Querschnitt. Prof. Dr.-Ing. K. Bobzin Institut für Oberflächentechnik Jubiläumssitzung des zmb-beirats 6. Beschichtungen im Querschnitt Prof. Dr.-Ing. K. Bobzin Institut für Oberflächentechnik Jubiläumssitzung des zmb-beirats 6. November 2007 F&E-Abteilungen IOT: Verfahren und Prozesse Institutsleitung: Prof.

Mehr

Ausbildung bei H.C. Starck. Physiklaborant/in

Ausbildung bei H.C. Starck. Physiklaborant/in Ausbildung bei H.C. Starck Physiklaborant/in Physiklaborant/in Das Berufsbild Physiklaboranten und Physiklaborantinnen führen physikalische Messungen durch. Sie bauen Versuchsanlagen auf, bereiten Messungen

Mehr

Musterlösung zur Klausur Fertigungslehre im WS 12/13

Musterlösung zur Klausur Fertigungslehre im WS 12/13 Musterlösung zur Klausur Fertigungslehre im WS /3 A) Wie funktioniert eine Anlage zum selektiven Lasersintern? Pkt. Das Werkstück wird Schicht für Schicht in der Baukammer durch Sintern erzeugt. Das Sintern

Mehr

Systemübersicht DELTA MKS. Für Ihre Perfektion. Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche. DELTA schützt Oberflächen.

Systemübersicht DELTA MKS. Für Ihre Perfektion. Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche. DELTA schützt Oberflächen. DELTA MKS DELTA schützt Oberflächen. DELTA MKS Systemübersicht Für Ihre Perfektion Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche DELTA -TONE DELTA -SEAL DELTA-PROTEKT DELTACOLL Sie wollen

Mehr

Inhalt. Einleitung... Vorwort... Zum Inhalt des Buches... Danksagung...

Inhalt. Einleitung... Vorwort... Zum Inhalt des Buches... Danksagung... Inhalt Einleitung............................................................... Vorwort................................................................... Zum Inhalt des Buches......................................................

Mehr

Chemisch Nickel bringt kritische Bauteile perfekt in Form

Chemisch Nickel bringt kritische Bauteile perfekt in Form Klare Kante Chemisch Nickel bringt kritische Bauteile perfekt in Form Verschleiß und Korrosion zählen zu den größten Ausfallrisiken stark beanspruchter Bauteile in zahlreichen industriellen Schlüsselanwendungen.

Mehr

Veröffentlichungen von Normen und Norm-Entwürfen

Veröffentlichungen von Normen und Norm-Entwürfen Veröffentlichungen von Normen und Norm-Entwürfen (Zeitraum 2006-04 bis 2007-03) Ausgabe April 2006 Aus den Bereichen: Gasschweißgeräte, Lichtbogenschweißeinrichtungen, Widerstandsschweißen E DIN 32509:2006-04,

Mehr

Steffen Krug, Polymer-Chemie GmbH, Metal Powder Compound Division Am Gefach, 55566 Bad Sobernheim / Germany

Steffen Krug, Polymer-Chemie GmbH, Metal Powder Compound Division Am Gefach, 55566 Bad Sobernheim / Germany Wasserlöslicher MIM Feedstock für Hartmetallanwendungen Steffen Krug, Polymer-Chemie GmbH, Metal Powder Compound Division Am Gefach, 55566 Bad Sobernheim / Germany Zusammenfassung In der industriellen

Mehr

Inhalt. Grundlagen des Plasmalichtbogen-Schwei. Schweißenen. Verfahrensvarianten Gase zum Plasmalichtbogen-Schwei. Brenner und Brennerausrüstung

Inhalt. Grundlagen des Plasmalichtbogen-Schwei. Schweißenen. Verfahrensvarianten Gase zum Plasmalichtbogen-Schwei. Brenner und Brennerausrüstung Plasmaschweißen en in der Theorie und Praxis Dipl.Wirtsch.Ing.. SFI/EWE Boyan Ivanov 2011 EWM EWM HIGHTEC HIGHTEC WELDING GmbH Plasmaschweißen in der Theorie und Praxis W.Hahmann, B.Ivanov 1 Inhalt Grundlagen

Mehr

Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien

Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien BmU Treffen Nanokommission 20. 2. 2008, Berlin Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien Dr. Karl-Heinz Haas Sprecher des Fraunhofer- Verbundes Nanotechnologie 97082 Würzburg haas@isc.fhg.de

Mehr

Ausbildung bei H.C. Starck. Chemikant/in

Ausbildung bei H.C. Starck. Chemikant/in Ausbildung bei H.C. Starck Chemikant/in Chemikant/in Das Berufsbild In einer abwechslungsreichen Tätigkeit erlangen junge Menschen chemische und physikalische Grundkenntnisse und werden mit chemischen

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 19508 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 19508 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 19508 01 00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 01.09.2014 bis 31.08.2019 Ausstellungsdatum: 01.09.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Auf einen Blick Diese kurzgefasste Zusammenstellung von Übersichtstabellen dient der Orientierung beim

Mehr

Chip-on-Board - Das kleine Drahtbond 1x1

Chip-on-Board - Das kleine Drahtbond 1x1 Chip-on-Board - Das kleine Drahtbond 1x1 Würth Elektronik Circuit Board Technology 11.12.2014 Seite 1 www.we-online.de Ihr Referent Dipl.-Ing. (FH), MBA Philipp Conrad Seit 2008 bei Würth Elektronik CBT

Mehr

1 Einführung 1 1.1 Einordnung der Fertigungstechnik, Begriffe und Grundlagen... 1 1.2 Auswahl der Fertigungsverfahren 8 Literatur 9

1 Einführung 1 1.1 Einordnung der Fertigungstechnik, Begriffe und Grundlagen... 1 1.2 Auswahl der Fertigungsverfahren 8 Literatur 9 InhaStsweraaichDiiis 1 Einführung 1 1.1 Einordnung der Fertigungstechnik, Begriffe und Grundlagen.... 1 1.2 Auswahl der Fertigungsverfahren 8 Literatur 9 2 Urformen 11 2.1 Einführung 11 2.2 Urformen von

Mehr

KORROSIONSSCHUTZ AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ

KORROSIONSSCHUTZ AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ KORROSIONSSCHUTZ AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ Das Metall wirkt von selbst der Korrosion entgegen (z.b. Aluminium durch Oxid Schutzschicht). Auswahl geeigneter Werkstoffe und korrosionsschutzgerechte Konstruktion.

Mehr