A N G E B O T S U N T E R L A G E

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "A N G E B O T S U N T E R L A G E"

Transkript

1 Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 des deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes vom 20. Dezember 2001 (WpÜG) Aktionäre der WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland sollten die ALLGEMEINEN INFORMATIONEN UND INFORMATIONEN FÜR AKTIONÄRE MIT WOHNSITZ, SITZ ODER GEWÖHNLICHEM AUFENTHALT AUSSERHALB DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND unter Ziffer 1 dieser Angebotsunterlage beachten. A N G E B O T S U N T E R L A G E Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot (Barangebot) der Crystal Capital GmbH c/o Latham & Watkins LLP, Warburgstraße 50, Hamburg, Bundesrepublik Deutschland an die Aktionäre der WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG Eberhardstraße, Geislingen, Bundesrepublik Deutschland zum Erwerb aller auf den Inhaber lautenden, nennwertlosen Stamm- und Vorzugsaktien, der WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG zum Preis von EUR 19,05 je Stammaktie und EUR 15,60 je Vorzugsaktie Annahmefrist: vom 13. Juli 2006 bis zum 21. September 2006, 24:00 Uhr Ortszeit Frankfurt am Main (Bundesrepublik Deutschland) WMF-Stammaktien: ISIN DE / WKN WMF-Vorzugsaktien: ISIN DE / WKN Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien: ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien: ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien: ISIN DE000A0JQ5M0 / WKN A0JQ5M Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien: ISIN DE000A0JQ5P3 / WKN A0JQ5P

2 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN UND INFORMATIONEN FÜR AKTIONÄRE INSBESONDERE MIT WOHNSITZ, SITZ ODER GEWÖHNLICHEM AUFENTHALT AUSSERHALB DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Durchführung des freiwilligen Angebots nach den Vorschriften des deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe des Angebots Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage Verbreitung dieser Angebotsunterlage und Annahme des Angebots Stand der in dieser Angebotsunterlage enthaltenen Informationen Verweise und Definitionen ZUSAMMENFASSUNG DES ANGEBOTS DAS ANGEBOT Gegenstand des Angebots Angebotspreis Stammaktien Vorzugsaktien Erläuterung der Angemessenheit des Angebotspreises Mindestwertvorschriften Stammaktien Vorzugsaktien Historische Börsenkurse der WMF AG Wirtschaftliche Angemessenheit Stellungnahme der WMF AG ANNAHMEFRIST Dauer der Annahmefrist Verlängerung der Annahmefrist Weitere Annahmefrist gemäß 16 Abs. 2 WpÜG ANNAHME UND ABWICKLUNG DES ANGEBOTS FÜR WMF-AKTIEN Abwicklungsstelle Annahmeerklärung und Umbuchung Weitere Erklärungen der WMF-Aktionäre bei Annahme des Angebots Rechtsfolgen der Annahme Abwicklung des Angebots Abwicklung des Angebots bei Annahme in der Weiteren Annahmefrist Kosten und Gebühren Kein Handel mit Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien und Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien Rückabwicklung bei Nichteintritt der Angebotsbedingung Rücktrittsrecht ANGEBOTSBEDINGUNG Angebotsbedingung...19

3 3 6.2 Verzicht auf die Bedingung Nichteintritt der Angebotsbedingung Veröffentlichung des Eintritts bzw. Nichteintritts der Angebotsbedingung BEHÖRDLICHE GENEHMIGUNGEN UND VERFAHREN Erforderliche kartellrechtliche Genehmigungen gemäß Angebotsbedingung Sonstige Erforderliche sonstige aufsichtsrechtliche Genehmigungen DER BIETER / CAPVIS II UND GEMEINSAM HANDELNDE PERSONEN Beschreibung des Bieters Beschreibung der Capvis II und mit ihr bezüglich dieses Angebots in Verbindung stehender Gesellschaften Capvis II In Verbindung stehende Unternehmen Mit dem Bieter gemeinsam handelnde Personen Vom Bieter und von mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen und deren Tochterunternehmen bereits gehaltene Wertpapiere und Stimmrechtsanteile der WMF AG Erwerbe durch den Bieter und mit ihm Gemeinsam Handelnde Personen BESCHREIBUNG DER WMF AG HINTERGRUND DES ANGEBOTS / ABSICHTEN DES BIETERS IM HINBLICK AUF DIE WMF AG Allgemeiner Hintergrund des Angebots Absichten des Bieters im Hinblick auf die WMF AG Künftige Geschäftstätigkeit, Vermögen und Verpflichtungen der WMF AG Sitz der WMF AG, Standort wesentlicher Unternehmensteile Arbeitnehmer, Arbeitnehmervertretungen und Beschäftigungsbedingungen Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats der WMF AG Mögliche Strukturmaßnahmen FINANZIERUNG DES ANGEBOTS Höchstbetrag der zu finanzierenden Gegenleistung Finanzierung des Angebots Finanzierungsbestätigung ERWARTETE AUSWIRKUNGEN EINES ERFOLGREICHEN ANGEBOTS AUF DIE VERMÖGENS-, FINANZ- UND ERTRAGSLAGE DES BIETERS Der Bieter Kortgene Investments B.V Crystal Finanz S.à.r.l Capvis II Capvis General Partner II Ltd Capvis Founder Investment Ltd MÖGLICHE AUSWIRKUNGEN FÜR WMF-AKTIONÄRE, DIE DAS ANGEBOT NICHT ANNEHMEN RÜCKTRITTSRECHTE...31

4 Rücktrittsrecht bei Änderung des Angebots sowie bei Abgabe eines konkurrierenden Angebots Ausübung des Rücktrittsrechts hinsichtlich der WMF-Aktien Rechtsfolgen des Rücktritts / Kosten GELDLEISTUNGEN ODER ANDERE GELDWERTE VORTEILE, DIE VORSTANDSMITGLIEDERN ODER AUFSICHTSRATSMITGLIEDERN DER WMF AG GEWÄHRT ODER IN AUSSICHT GESTELLT WURDEN UND MÖGLICHE INTERESSENKONFLIKTE STEUERN VERÖFFENTLICHUNGEN BEGLEITENDE BANK; GEBÜHREN UND AUSLAGEN ANWENDBARES RECHT ÜBERNAHME DER VERANTWORTUNG...34

5 5 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN UND INFORMATIONEN FÜR AKTIONÄRE INSBESONDERE MIT WOHNSITZ, SITZ ODER GEWÖHNLICHEM AUFENT- HALT AUSSERHALB DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 1.1 Durchführung des freiwilligen Angebots nach den Vorschriften des deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes Das in dieser Angebotsunterlage (die Angebotsunterlage ) enthaltene Angebot (unter Berücksichtigung von etwaigen Änderungen, das,,angebot ) der Crystal Capital GmbH mit Sitz in Hamburg, Bundesrepublik Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter Registernummer HRB 95153, Geschäftsadresse: c/o Latham & Watkins LLP, Warburgstraße 50, Hamburg, Bundesrepublik Deutschland (nachfolgend der Bieter ), einer 100%-igen indirekten Tochtergesellschaft der Capvis Equity II L.P. (nachfolgend Capvis II ), ist ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot nach den Vorschriften des deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (das WpÜG ) in Verbindung mit der Verordnung über den Inhalt der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur Veröffentlichung und Abgabe eines Angebots (die WpÜG-AngebotsVO ). Gegenstand dieses Angebots ist der Erwerb aller auf den Inhaber lautenden, nennwertlosen Stamm- und Vorzugsaktien (die Stammaktien bzw. eine Stammaktie und die Vorzugsaktien bzw. eine Vorzugsaktie ; zusammen die WMF-Aktien und jeweils eine WMF-Aktie ) der WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG mit Sitz in Geislingen, Bundesrepublik Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Göppingen unter Registernummer HRB 215 Gei., Geschäftsadresse: Eberhardstraße, Geislingen, Bundesrepublik Deutschland (nachfolgend WMF AG und zusammen mit ihren verbundenen Unternehmen der WMF-Konzern ), zu einem Preis in bar von EUR 19,05 je Stammaktie und EUR 15,60 je Vorzugsaktie. Dieses Angebot kann nach Maßgabe der Bestimmungen und Bedingungen dieser Angebotsunterlage angenommen werden. Dieses Angebot richtet sich an alle Inhaber von WMF-Aktien (zusammen die WMF-Aktionäre und jeder einzelne ein WMF-Aktionär ). Die Durchführung als Angebot nach den Bestimmungen anderer Rechtsordnungen ist nicht beabsichtigt. Demnach sind vom Bieter und den mit dem Bieter Gemeinsam Handelnden Personen auch keine weiteren Bekanntmachungen, Registrierungen, Zulassungen oder Genehmigungen dieser Angebotsunterlage oder dieses Angebots durch Wertpapieraufsichtsbehörden oder ähnliche Behörden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland beantragt worden, veranlasst worden oder vorgesehen. Der Bieter und die mit dem Bieter Gemeinsam Handelnden Personen übernehmen daher keine Verantwortung für die Einhaltung anderer als deutscher Rechtsvorschriften. WMF-Aktionäre können sich daher nicht auf Bestimmungen zum Schutz der Anleger nach einer anderen Rechtsordnung verlassen. Jeder Vertrag, der infolge der Annahme dieses Angebots zustande kommt, unterliegt nur dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und ist ausschließlich in Übereinstimmung mit diesem auszulegen. Diese Angebotsunterlage wird in deutscher Sprache erstellt. Die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) hat die Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage am 12. Juli 2006 gestattet. 1.2 Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe des Angebots Der Bieter hat seine Entscheidung zur Abgabe dieses Angebots am 7. Juni 2006 in Übereinstimmung mit 10 WpÜG über das DGAP-System in Reuters veröffentlicht. Die Veröffentlichung ist im Internet unter abrufbar. 1.3 Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage Der Bieter veröffentlicht diese Angebotsunterlage im Internet unter Sie ist zudem kostenfrei bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Abt. CFEG, Platz der Republik, Frankfurt, Fax: +49 (0) , erhältlich. Die Bekanntmachung

6 6 gemäß 14 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 WpÜG über die Bereithaltung dieser Angebotsunterlage zur kostenfreien Ausgabe wird am 13. Juli 2006 in der Börsen-Zeitung veröffentlicht werden. 1.4 Verbreitung dieser Angebotsunterlage und Annahme des Angebots Diese Angebotsunterlage wird ausschließlich nach den Bestimmungen des WpÜG verbreitet. Die Veröffentlichung, Versendung, Verteilung oder Verbreitung dieser Angebotsunterlage kann in den Anwendungsbereich anderer Rechtsordnungen als jener der Bundesrepublik Deutschland fallen. Personen, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in den Besitz dieser Angebotsunterlage gelangen oder die das Angebot annehmen wollen und dem Anwendungsbereich anderer kapitalmarktrechtlicher und wertpapierrechtlicher Vorschriften als jener der Bundesrepublik Deutschland unterliegen, werden aufgefordert, sich über diese kapitalmarktrechtlichen und wertpapierrechtlichen Vorschriften zu informieren und diese einzuhalten. Der Bieter und die mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen übernehmen keine Gewähr dafür, dass die Weitergabe, Veröffentlichung, Versendung, Verteilung oder Verbreitung dieser Angebotsunterlage oder die Annahme dieses Angebots außerhalb der Bundesrepublik Deutschland mit den jeweils dort geltenden nationalen Rechtsvorschriften vereinbar ist. Jede Haftung des Bieters und der mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen für die Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch Dritte wird ausdrücklich ausgeschlossen. 1.5 Stand der in dieser Angebotsunterlage enthaltenen Informationen Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, beruhen alle Angaben, Meinungsäußerungen, Absichtsbekundungen, in die Zukunft gerichteten Aussagen und sonstigen Informationen in dieser Angebotsunterlage auf dem Kenntnisstand des Bieters und der mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen zum Zeitpunkt der Unterzeichnung dieser Angebotsunterlage. Die Angaben zur WMF AG und zum WMF-Konzern beruhen, sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt, auf allgemein zugänglichen Informationsquellen (wie z.b. veröffentlichte Jahresabschlüsse, Presseerklärungen und Analystenpräsentationen). Insbesondere wurde bei der Verwendung der Finanzzahlen der WMF AG der auf der Internetseite veröffentlichte und abrufbare Konzern- und Einzeljahresabschluss zum 31. Dezember 2005 zugrunde gelegt. Sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt, wurden diese Informationen nicht gesondert durch den Bieter und die mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen verifiziert. Der Bieter hat eine zeitlich und gegenständlich auf die wichtigsten Konzerngesellschaften und durch Schwellenwerte beschränkte Due Diligence durchgeführt. Der Datenraum war im März 2006 fünf Tage lang geöffnet. Der Vorstand teilte dem Bieter mit, dass die Due Diligence auf Wunsch verkaufswilliger Aktionäre zugelassen wurde. Diese Angebotsunterlage und die darin in Bezug genommenen Unterlagen enthalten bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese Aussagen stellen keine Tatsachen dar und sind durch die Worte werden, erwarten, glauben, versuchen, schätzen, beabsichtigen, davon ausgehen, anstreben und ähnliche Wendungen gekennzeichnet. Diese Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen und Annahmen des Bieters, der mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen und deren Unternehmensleitungen, z.b. hinsichtlich der möglichen Folgen des Angebots für den WMF-Konzern und die verbleibenden Aktionäre der WMF AG oder zukünftiger Finanzergebnisse, zum Ausdruck. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Bieter und die mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen nach bestem Wissen vorgenommen haben, treffen aber keine Aussage über ihre zukünftige Richtigkeit. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die meist nur schwer vorherzusagen sind und gewöhnlich nicht im Einflussbereich des Bieters oder der mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen liegen. Es sollte berücksichtigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Folgen erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder enthaltenen abweichen können. Dies gilt auch für Angaben zu Pro-forma-Finanzinformationen. Diese stellen nicht notwendigerweise die tatsächliche finanzielle Position oder das tatsächliche Betriebsergebnis dar, die bestanden hätten, wenn die Transaktion zu diesem Zeitpunkt bereits vollzogen gewesen wäre. Von den Proforma-Finanzinformationen kann auch nicht notwendigerweise auf die zukünftige finanzielle Position oder das zukünftige Betriebsergebnis nach Vollzug der Transaktion geschlossen werden. Der Bieter weist ausdrücklich darauf hin, dass er diese Angebotsunterlage nur aktualisieren wird, soweit er dazu nach geltendem Recht verpflichtet ist. Der Bieter und die mit ihm Gemeinsam Handeln-

7 7 den Personen beabsichtigen ferner nicht, zukunftsgerichtete Aussagen nach Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage auf Grund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Sonstigem öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Der Bieter und die mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen haben Dritte nicht ermächtigt, Aussagen zu dem Angebot oder zu dieser Angebotsunterlage zu machen. Sofern Dritte derartige Aussagen machen, sind diese nicht dem Bieter oder den mit ihm Gemeinsam Handelnden Personen zurechenbar. 1.6 Verweise und Definitionen (i) (ii) (iii) (iv) Jeder Verweis auf EUR in dieser Angebotsunterlage bezieht sich auf Euro. Zeitangaben werden in dieser Angebotsunterlage in Ortszeit Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland ( Ortszeit Frankfurt ) gemacht. In dieser Angebotsunterlage beziehen sich, soweit etwas Abweichendes nicht ausdrücklich festgestellt wird, alle Verweise auf einen Börsenhandelstag auf einen Tag, an dem die Frankfurter Wertpapierbörse für den Handel geöffnet ist. Alle Verweise auf einen Bankarbeitstag beziehen sich auf einen Tag, an dem die Banken in Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland, zu Geschäftszwecken geöffnet sind. Alle Verweise in dieser Angebotsunterlage auf einen Werktag beziehen sich, falls dies nicht anders angegeben wird, auf einen deutschen Werktag. Als deutscher Werktag im Sinne dieser Angebotsunterlage gilt jeder Tag mit Ausnahme des Sonntags oder eines bundeseinheitlichen deutschen gesetzlichen Feiertags. Dieser Angebotsunterlage ist zu Informationszwecken als Anhang eine Liste aller der in dieser Angebotsunterlage verwendeten Definitionen beigefügt.

8 8 2. ZUSAMMENFASSUNG DES ANGEBOTS Die nachfolgende Zusammenfassung enthält ausgewählte Informationen aus dieser Angebotsunterlage über das Übernahmeangebot für alle WMF-Aktien. Diese Informationen dienen jedoch lediglich dazu, den WMF-Aktionären einen ersten Überblick über die Bedingungen und Bestimmungen dieses Angebots zu verschaffen. Die Zusammenfassung sollte daher im Zusammenhang mit den an anderer Stelle in dieser Angebotsunterlage enthaltenen, ausführlicheren Informationen gelesen werden. Eine Lektüre der Zusammenfassung kann nicht die vollständige Lektüre der Angebotsunterlage ersetzen. Bieter: Zielgesellschaft: Gegenstand des Angebots: Gegenleistung: Durchführung des Angebots in Deutschland: Angebotsbedingung: Crystal Capital GmbH, c/o Latham & Watkins LLP, Warburgstraße 50, Hamburg, Bundesrepublik Deutschland. Der Bieter ist eine indirekte 100%-ige Tochtergesellschaft der Capvis Equity II L.P., 28 New Street, St. Helier, JE2 3TE, Jersey. WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG, Eberhardstraße, Geislingen, Bundesrepublik Deutschland. Erwerb aller auf den Inhaber lautenden, nennwertlosen Stamm- und Vorzugsaktien der WMF AG. EUR 19,05 je Stammaktie und EUR 15,60 je Vorzugsaktie, jeweils in bar. Dieses Angebot wird in Übereinstimmung mit dem deutschen Recht, insbesondere dem WpÜG, durchgeführt. Das Angebot und die sich aus der Annahme des Angebots ergebenden Verträge unterliegen der in Ziffer 6 dieser Angebotsunterlage genannten aufschiebenden Bedingung, nämlich: - dem Vorbehalt der Freigabe des Zusammenschlusses durch die zuständigen Kartellbehörden in Österreich. Die vorgenannte Bedingung muss bis zum Ende der Weiteren Annahmefrist eingetreten sein. Der Bieter wird den Eintritt der Angebotsbedingung gemäß Ziffer 6.4 veröffentlichen. Es ist möglich, dass die Angebotsbedingung bei Ablauf der Annahmefrist noch nicht erfüllt ist. Die Abwicklung des Angebots und damit die Zahlung des Angebotspreises verzögern sich in diesem Fall bis zum Eintritt der Angebotsbedingung. Annahmefrist: Beginn: 13. Juli 2006 Ende (vorbehaltlich einer Verlängerung): 21. September 2006, 24:00 Uhr Ortszeit Frankfurt Weitere Annahmefrist: Die Weitere Annahmefrist beginnt voraussichtlich am 28. September 2006 und endet voraussichtlich am 11. Oktober 2006, 24:00 Uhr Ortszeit Frankfurt ISIN / WKN: WMF-Stammaktien: ISIN DE / WKN WMF-Vorzugsaktien: ISIN DE / WKN Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien: ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L

9 9 Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien: ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF- Stammaktien: ISIN DE000A0JQ5M0 / WKN A0JQ5M Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF- Vorzugsaktien: ISIN DE000A0JQ5P3 / WKN A0JQ5P Annahme des Angebots: Kosten: Börsenhandel mit Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien und Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien: Veröffentlichungen: Die Annahme des Angebots muss bis zum Ablauf der Annahmefrist bzw. der Weiteren Annahmefrist erklärt werden. Die Annahme des Angebots muss gegenüber dem Depotführenden Institut des betreffenden WMF-Aktionärs schriftlich erklärt werden. Die Annahmeerklärung wird erst mit der fristgerechten Umbuchung der WMF-Aktien bei der Clearstream Banking AG in die ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und in die ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien bzw. in die ISIN DE000A0JQ5M0 / WKN A0JQ5M für Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und in die ISIN DE000A0JQ5P3 / WKN A0JQ5P für Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien wirksam. Bis zur Abwicklung des Angebots verbleiben die Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien und die Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien, für die die Annahmeerklärung wirksam geworden ist, im Depot des annehmenden WMF- Aktionärs. Die Annahme des Angebots über ein depotführendes Institut mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland (einschließlich einer deutschen Niederlassung eines ausländischen depotführenden Instituts) ist für die WMF-Aktionäre in Bezug auf die WMF-Aktien bis auf die Kosten für die Übermittlung der Annahmeerklärung an das Depotführende Institut kostenund gebührenfrei. Gebühren ausländischer depotführender Institute und andere Gebühren und Auslagen sind von dem WMF-Aktionär, der dieses Angebot annimmt, zu tragen. Aus der Annahme des Angebots gegebenenfalls resultierende ausländische Börsen-, Umsatz- oder Wechselsteuer ist vom betreffenden WMF-Aktionär selbst zu tragen. Ein Börsenhandel mit den Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien und den Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien ist nicht vorgesehen. Diese am 12. Juli 2006 durch die BaFin genehmigte Angebotsunterlage wird im Internet unter veröffentlicht. Diese Angebotsunterlage ist zudem kostenfrei bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral- Genossenschaftsbank, Abt. CFEG, Platz der Republik, Frankfurt, Fax +49 (0) , erhältlich. Die Bekanntmachung über die Bereithaltung dieser Angebotsunterlage zur kostenfreien Ausgabe wird am 13. Juli 2006 in der Börsen-Zeitung veröffentlicht. Soweit rechtlich erforderlich, werden alle gemäß dem WpÜG erforderlichen Veröffentlichungen und Hinweisbe-

10 10 kanntmachungen im Internet unter erfolgen. Zusätzlich werden, soweit rechtlich erforderlich, alle Veröffentlichungen und Hinweisbekanntmachungen auch in der Börsen-Zeitung erfolgen. [Der Rest dieser Seite wurde absichtlich freigelassen]

11 11 3. DAS ANGEBOT 3.1 Gegenstand des Angebots Der Bieter bietet nach Maßgabe der Bestimmungen und Bedingungen dieser Angebotsunterlage allen WMF-Aktionären an, ihre Stammaktien (ISIN DE / WKN ) und ihre Vorzugsaktien (ISIN DE / WKN ) zu erwerben. Das Angebot ist auf den Erwerb der Kontrolle über die WMF AG gerichtet und damit ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot im Sinne des WpÜG. 3.2 Angebotspreis Stammaktien Grundpreis Als Gegenleistung bietet der Bieter je Stammaktie einen Betrag von EUR 19,05 in bar (der Angebotspreis für Stammaktien ) Nachbesserung Falls der Bieter innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren ab dem 5. Juni 2006 entweder selbst oder durch ein mit dem Bieter verbundenes Unternehmen im Sinne des 15 AktG, einschließlich Schwesterunternehmen, Stammaktien, die der Bieter mit Verträgen vom 5. Juni 2006 von der Deutsche Bank AG, der Larus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbh und der Württembergische Lebensversicherung AG erworben hat, unmittelbar oder ersichtlich mittelbar, ohne dass durch letzteres eine über das angesichts der konkreten Umstände Angemessene hinausgehende Nachforschungspflicht begründet wird, an Herrn Dr. Wolfgang Schuppli, Herrn Andreas Weißenbacher, eine diesen im Sinne des 138 InsO nahe stehende Person, die Helvetic Grundbesitz Verwaltung GmbH, die FIBA Beteiligungs- und Anlage GmbH oder an Unternehmen, die mit einer von diesen im Sinne des 15 AktG verbunden sind, einschließlich Schwesterunternehmen, veräußert und der Wert dabei den Angebotspreis für Stammaktien übersteigt, so wird der Bieter den WMF-Aktionären, die dieses Angebot für Stammaktien angenommen haben, eine Nachbesserung in Höhe von 75 % dieser Differenz je Stammaktie zahlen, für die dieses Angebot angenommen wurde. 31 Abs. 4 bis 6 WpÜG bleiben unberührt Vorzugsaktien Als Gegenleistung bietet der Bieter je Vorzugsaktie einen Betrag von EUR 15,60 in bar (der Angebotspreis für Vorzugsaktien ; der Angebotspreis für Vorzugsaktien und der Angebotspreis für Stammaktien zusammen der Angebotspreis ). Eine über 31 Abs. 4 bis 6 WpÜG hinausgehende Nachbesserung findet für Vorzugsaktien nicht statt. 3.3 Erläuterung der Angemessenheit des Angebotspreises Gemäß 31 Abs. 1 und Abs. 7 WpÜG in Verbindung mit 4 und 5 WpÜG-AngebotsVO muss die den WMF-Aktionären im Falle eines öffentlichen Übernahmeangebots im Sinne des WpÜG angebotene Gegenleistung für ihre WMF-Aktien angemessen sein. Die Gegenleistung darf dabei einen nach

12 12 diesen Vorschriften zu ermittelnden Mindestwert nicht unterschreiten. Dies wird nachfolgend zunächst für Stammaktien und sodann für Vorzugsaktien erläutert Mindestwertvorschriften Der den WMF-Aktionären zu bietende Mindestwert je Stamm- bzw. Vorzugsaktie hat mindestens dem höheren der beiden folgenden Schwellenwerte zu entsprechen, nämlich (i) (ii) dem gewichteten durchschnittlichen inländischen (d.h. deutschen) Börsenkurs der Stammbzw. Vorzugsaktien während der letzten drei Monate vor der am 7. Juni 2006 erfolgten Veröffentlichung der Entscheidung des Bieters zur Abgabe dieses Angebots nach 10 WpÜG (der Drei-Monats-Durchschnittskurs ), und dem Wert der höchsten vom Bieter, einer mit ihm gemeinsam handelnden Person im Sinne von 2 Abs. 5 WpÜG oder deren Tochterunternehmen gewährten oder vereinbarten Gegenleistung für den Erwerb von Stamm- bzw. Vorzugsaktien innerhalb der letzten drei Monate vor der am 13. Juli 2006 erfolgten Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage nach 14 Abs. 2 Satz 1 WpÜG (der Drei-Monats-Höchstpreis ) Stammaktien Der von der BaFin bestimmte und in ihrer unter einsehbaren Datenbank für Mindestpreise nach dem WpÜG veröffentlichte Drei-Monats-Durchschnittskurs für Stammaktien zum Stichtag 6. Juni 2006 betrug EUR 18,68. Der Angebotspreis für Stammaktien liegt damit um EUR 0,37 über dem Drei-Monats-Durchschnittskurs. Dies entspricht einer Prämie von 2,0 % auf diesen Mindestwert. Der Bieter hat mit Aktienkaufverträgen vom 5. Juni 2006 von der Deutsche Bank AG, der Larus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbh und der Württembergische Lebensversicherung AG insgesamt Stammaktien an der WMF AG (entsprechend 51,56 % der Stimmrechte und 34,37 % des Grundkapitals) zu einem Kaufpreis von EUR 19,05 je Stammaktie gekauft, wobei die Dividende für das Geschäftsjahr 2005 den genannten Verkäufern verbleibt (die Vorerwerbe ). Der Preis von EUR 19,05 ist das Ergebnis von Vertragsverhandlungen zwischen dem Bieter und den Altaktionären. Die dingliche Abwicklung der Vorerwerbe wird nach Eintritt der Angebotsbedingung erfolgen. Weder der Bieter noch eine mit ihm gemeinsam handelnde Person im Sinne von 2 Abs. 5 WpÜG oder deren Tochterunternehmen haben darüber hinaus innerhalb der letzten drei Monate vor der Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage Stammaktien der WMF AG erworben oder Verträge über einen solchen Erwerb abgeschlossen. Der Angebotspreis für Stammaktien entspricht damit dem Drei-Monats-Höchstpreis. Im Zusammenhang mit den Vorerwerben wurde gegenüber den jeweiligen Verkäufern eine Nachbesserung vereinbart, die der unter Ziffer dieses Angebots eingeräumten Nachbesserung für Stammaktien entspricht Vorzugsaktien Der von der BaFin bestimmte und in ihrer unter einsehbaren Datenbank für Mindestpreise nach dem WpÜG veröffentlichte Drei-Monats-Kurs für Vorzugsaktien zum Stichtag 6. Juni 2006 betrug EUR 14,80. Der Angebotspreis für Vorzugsaktien liegt damit um EUR 0,80 über dem Drei-Monats-Kurs für Vorzugsaktien. Das entspricht einer Prämie von 5,4 %. Weder der Bieter noch eine mit ihm gemeinsam handelnde Person im Sinne von 2 Abs. 5 WpÜG oder deren Tochterunternehmen haben innerhalb der letzten drei Monate vor der Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage Vorzugsaktien der WMF AG erworben oder Verträge über einen solchen Erwerb abgeschlossen.

13 Historische Börsenkurse der WMF AG Die Attraktivität des Angebotspreises drückt sich darüber hinaus insbesondere auch im Vergleich mit den vergangenen Börsenkursen der Stamm- und Vorzugsaktien aus. Die WMF AG wird u.a. im General Standard Segment (CDAX) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Es bestanden vor der Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe des Angebots ausreichende Handelsvolumina, um einen funktionierenden Börsenhandel zu gewährleisten. Der Markt ist über die WMF AG und ihre aktuelle sowie erwartete Geschäftsentwicklung durch die Berichte professioneller Aktienanalysten informiert. Auch die Börsenkurse der Stamm- und Vorzugsaktien sind damit nach Überzeugung des Bieters eine geeignete Grundlage für die Beurteilung des aus Anlegersicht angemessenen Angebotspreises. Da der Bieter den Altaktionären die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung seiner Angebotsabsicht bevorstehende Dividendenzahlung in Höhe von EUR 0,70 zugesprochen hat, belaufen sich die Angebotspreise für eine relative Betrachtung mit historischen Börsenkursen auf EUR 19,75 für Stammaktien und auf EUR 16,30 für Vorzugsaktien. Bei der Bewertung der Attraktivität des Angebots ist zusätzlich zu berücksichtigen, dass in der Kursentwicklung der Stamm- und Vorzugsaktien vor Veröffentlichung der Absicht des Bieters, ein Angebot abzugeben, bereits folgende Informationen widergespiegelt wurden: Am 12. April 2006 wurde der Vorstandsvorsitzende der WMF AG im Handelsblatt zitiert, dass die Gesellschaft von vielen Beteiligungsunternehmen Besuch bekomme und man mit diesen Unternehmen wie mit allen interessierten Investoren spreche. 1 Am 19. April 2006 wurden in einem Artikel im Handelsblatt über Capvis auch Spekulationen erwähnt, dass Capvis an der WMF interessiert sei. 2 Weiterhin wurden Kursspekulationen durch die ad-hoc Mitteilung am 21. April 2006 getrieben, dass die FIBA Beteiligungs- und Anlage GmbH 20% der Stammaktien der WMF AG erworben hat. Die kalkulatorischen Angebotspreise in Höhe von EUR 19,75 für Stammaktien und EUR 16,30 für Vorzugsaktien stellen somit folgende Prämien zu historischen Kursen vor dem 12. April 2006 dar: Grundsätzlich stellt der Angebotspreis den Höchstkurs für die Stammaktien in den letzten 8 Jahren und für die Vorzugsaktien in den letzten 5 Jahren dar. Die Angebotspreise beinhalten, wie der unten aufgeführten Tabelle zu entnehmen ist, attraktive Prämien gegenüber den ungewichteten Durchschnittskursen 3 pro Quartal. Die Prämie variiert zwischen 14,8% und 58,7% bei den Stammaktien und zwischen 21,5% und 71,6% bei den Vorzugsaktien. [Der Rest dieser Seite wurde absichtlich freigelassen] 1 Quelle: Handelsblatt vom Quelle: Handelsblatt vom Basierend auf Tagesdurchschnittskursen im XETRA -Handel sowie an den regionalen Wertpapierbörsen; Quelle: Bloomberg

14 14 WMF Stammaktie WMF Vorzugsaktie Durchschnitts- Prämie Durchschnitts- Prämie kurse in EUR kurse in EUR Quartal 12,44 58,7% 9,50 71,6% 2. Quartal 14,50 36,2% 11,52 41,5% 3. Quartal 14,71 34,3% 12,09 34,8% 4. Quartal 15,15 30,3% 12,08 35,0% Quartal 15,95 23,8% 13,41 21,5% 2. Quartal 15,29 29,2% 13,40 21,6% 3. Quartal 14,08 40,2% 12,01 35,7% 4. Quartal 12,94 52,7% 10,81 50,9% Quartal 14,07 30,4% 11,95 36,4% 2. Quartal 13,87 42,4% 11,32 44,0% 3. Quartal 14,46 36,6% 11,38 43,2% 4. Quartal 15,72 25,6% 11,68 39,6% Quartal 17,20 14,8% 12,91 26,2% (Quelle: Bloomberg) * Basierend auf den Schlusskursen im XETRA Handel und an den regionalen Wertpapierbörsen. Auf den ungewichteten Durchschnittskurs 4 von EUR 15,54 für Stammaktien und EUR 11,95 für Vorzugsaktien während der zwölf Monate vor dem Auftreten erster Übernahmespekulationen enthält der Angebotspreis attraktive Prämien von 27,1% für die Stammaktien und 36,4% für die Vorzugsaktien Wirtschaftliche Angemessenheit Der Angebotspreis spiegelt darüber hinaus die in Ziffer 10.2 ausgeführten strategischen Ziele des Bieters wider. Im Besonderen reflektiert der Angebotspreis die vom Bieter verfolgte Wertschöpfung und stellt somit sicher, dass die WMF-Aktionäre bei Annahme dieses Angebots an diesem Wertpotenzial partizipieren. Vor diesem Hintergrund betrachtet der Bieter den Angebotspreis für die WMF-Aktionäre als sehr attraktiv Stellungnahme der WMF AG Vorstand und Aufsichtsrat der WMF AG sind gemäß 27 WpÜG verpflichtet, unverzüglich nach Übermittlung dieser Angebotsunterlage oder etwaiger Änderungen eine begründete Stellungnahme zu dem Übernahmeangebot sowie zu jeder Angebotsänderung abzugeben. 4. ANNAHMEFRIST 4.1 Dauer der Annahmefrist Die Frist, während der dieses Angebot angenommen werden kann, beginnt mit der Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage am 13. Juli 2006 und endet am 21. September 2006, 24:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt) Die Frist zur Annahme dieses Angebots, einschließlich etwaiger unter Ziffer 4.2 beschriebener Verlängerungen, jedoch ausschließlich der in Ziffer 4.3 genannten Weiteren Annahmefrist, wird in dieser Angebotsunterlage als die Annahmefrist bezeichnet. 4 Basierend auf Tagesdurchschnittskursen im XETRA -Handel und an den regionalen Wertpapierbörsen; Quelle: Bloomberg

15 Verlängerung der Annahmefrist Im Falle einer Änderung dieses Angebots gemäß 21 Abs. 1 WpÜG verlängert sich die Annahmefrist automatisch um zwei Wochen ( 21 Abs. 5 WpÜG), sofern die Veröffentlichung der Änderung innerhalb der letzten zwei Wochen vor Ablauf der Annahmefrist erfolgt. Die Annahmefrist würde dann am 5. Oktober 2006, 24:00 Uhr Ortszeit Frankfurt enden. Wird während der Annahmefrist von einem Dritten ein Angebot zum Erwerb der WMF-Aktien abgegeben, so bestimmt sich der Ablauf der Annahmefrist des vorliegenden Angebots automatisch nach dem Ablauf der Annahmefrist für das konkurrierende Angebot des Dritten, falls die Annahmefrist für das vorliegende Angebot vor Ablauf der Annahmefrist für das konkurrierende Angebot abläuft ( 22 Abs. 2 Satz 2 WpÜG). Sofern im Zusammenhang mit diesem Angebot nach Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage eine Hauptversammlung der WMF AG einberufen wird, beträgt die Annahmefrist unbeschadet der Vorschriften des 21 Abs. 5 WpÜG und des 22 Abs. 2 WpÜG zehn Wochen ab der Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage ( 16 Abs. 3 WpÜG). Jede Verlängerung der Annahmefrist wird der Bieter entsprechend den Darstellungen in Ziffer 17 Veröffentlichungen veröffentlichen. 4.3 Weitere Annahmefrist gemäß 16 Abs. 2 WpÜG WMF-Aktionäre, die das Angebot nicht bis zum Ablauf der Annahmefrist angenommen haben, können dieses Angebot binnen zwei Wochen nach Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses des Angebots durch den Bieter gemäß 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpÜG (die Weitere Annahmefrist ) annehmen. Nach Ablauf der Weiteren Annahmefrist kann das Angebot nicht mehr angenommen werden. Die Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses dieses Angebots wird voraussichtlich innerhalb von vier Bankarbeitstagen nach Ablauf der Annahmefrist erfolgen, voraussichtlich also am 27. September Die Weitere Annahmefrist beginnt daher voraussichtlich am 28. September 2006 und endet voraussichtlich am 11. Oktober 2006 um 24:00 Uhr Ortszeit Frankfurt. 5. ANNAHME UND ABWICKLUNG DES ANGEBOTS FÜR WMF-AKTIEN 5.1 Abwicklungsstelle Der Bieter hat die DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Abt. CFEG, Platz der Republik, Frankfurt, Fax +49 (0) , als Abwicklungsstelle mit der technischen Abwicklung dieses Angebots für die WMF-Aktien beauftragt (die Abwicklungsstelle ). 5.2 Annahmeerklärung und Umbuchung WMF-Aktionäre können dieses Angebot bis zum Ablauf der Annahmefrist nur durch schriftliche Erklärung (die Annahmeerklärung ) gegenüber ihrer depotführenden Bank bzw. ihrem sonstigen depotführenden Wertpapierdienstleistungsunternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland (das Depotführende Institut ) annehmen. Die Annahmeerklärung wird nur wirksam, wenn die jeweiligen WMF-Aktien, für die die Annahme erklärt wurde, in die ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und in die ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N für Zum Verkauf eingereichte WMF-Vorzugsaktien bei der Clearstream Banking AG umgebucht worden sind. Die in den Annahmeerklärungen der WMF-Aktionäre angegebenen Aktien, die auf diese Weise umgebucht worden sind, werden in dieser Angebotsunterlage auch als Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien bzw. Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien und zusammen als Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien bezeichnet. Die Umbuchung wird durch das Depotführende Institut nach Erhalt der Annahmeerklärung veranlasst. Es gelten nur solche WMF-

16 16 Aktien als Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien, für die eine Umbuchung in die oben genannte ISIN / WKN bewirkt wurde. Wurde die Annahmeerklärung bis zum Ablauf der Annahmefrist gegenüber dem Depotführenden Institut abgegeben (maßgeblich ist der Zugang bei dem Depotführenden Institut), so gilt die Umbuchung der Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien in die ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und die ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien noch als fristgerecht vorgenommen, wenn sie bis spätestens 17:30 Uhr Ortszeit Frankfurt des zweiten dem Ablauf der Annahmefrist folgenden Bankarbeitstags bewirkt wird. Den WMF-Aktionären wird von ihrem Depotführenden Institut ein Formular für die Annahme dieses Angebots zur Verfügung gestellt. Das Formular kann auch im Internet unter abgerufen werden. Der Bieter behält sich das Recht vor, auch mit Mängeln oder Fehlern behaftete Annahmeerklärungen zu akzeptieren. Weder der Bieter noch für ihn handelnde Personen haben allerdings die Pflicht, Mängel oder Fehler der Annahmeerklärung anzuzeigen, noch unterliegen sie einer Haftung bei Nicht- Anzeige. 5.3 Weitere Erklärungen der WMF-Aktionäre bei Annahme des Angebots Mit der wirksamen Annahmeerklärung nimmt der jeweilige WMF-Aktionär dieses Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags für die in der Annahmeerklärung angegebene Anzahl von WMF-Aktien (Stamm- und/oder Vorzugsaktien) nach Maßgabe der Bestimmungen und Bedingungen dieser Angebotsunterlage an und (i) (ii) (iii) (iv) weist sein Depotführendes Institut an, die in der Annahmeerklärung bezeichneten WMF- Aktien zunächst in seinem Depot zu belassen, jedoch deren Umbuchung in die ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und in die ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N für Zum Verkauf Eingereichte WMF- Vorzugsaktien bei der Clearstream Banking AG zu veranlassen; weist sein Depotführendes Institut an, seinerseits die Clearstream Banking AG anzuweisen und zu ermächtigen, die auf seinem Depot belassenen WMF-Aktien mit der ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und mit der ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N für Zum Verkauf Eingereichte WMF- Vorzugsaktien unverzüglich nach dem Ablauf der Annahmefrist und dem Eintritt der oder - soweit zulässig - dem Verzicht auf die Angebotsbedingung auszubuchen und der Abwicklungsstelle auf deren Depot bei der Clearstream Banking AG zur Übereignung an den Bieter zur Verfügung zu stellen; beauftragt und ermächtigt sein Depotführendes Institut und die Abwicklungsstelle unter Befreiung von dem Verbot des Selbstkontrahierens gemäß 181 des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), alle erforderlichen oder zweckdienlichen Handlungen zur Abwicklung dieses Angebots vorzunehmen sowie Erklärungen abzugeben und entgegenzunehmen und insbesondere den Eigentumsübergang an den Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien auf den Bieter herbeizuführen; weist sein Depotführendes Institut an und ermächtigt es, seinerseits die Clearstream Banking AG anzuweisen und zu ermächtigen, unmittelbar oder über das Depotführende Institut sämtliche für die Erklärungen und Veröffentlichungen des Bieters nach dem WpÜG erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen, insbesondere die Anzahl der im Depot des Depotführenden Instituts bei der Clearstream Banking AG in die ISIN DE000A0JQ5L2 / WKN A0JQ5L für Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und in die ISIN DE000A0JQ5N8 / WKN A0JQ5N für Zum Verkauf Eingereichte WMF- Vorzugsaktien umgebuchten WMF-Aktien an jedem Bankarbeitstag an den Bieter und die Abwicklungsstelle zu übermitteln;

17 17 (v) (vi) (vii) überträgt das Eigentum an den Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien einschließlich aller damit verbundenen Rechte (einschließlich der Dividendenansprüche) mit Ausnahme der Dividendenansprüche für das Geschäftsjahr 2005 vorbehaltlich des Ablaufs der Annahmefrist und des Eintritts der Angebotsbedingung oder - soweit zulässig - des Verzichts auf die Angebotsbedingung Zug-um-Zug gegen Zahlung des Angebotspreises auf den Bieter; weist sein Depotführendes Institut an, die Annahmeerklärung an die Abwicklungsstelle auf Verlangen weiterzuleiten und entbindet das Depotführende Institut in diesem Umfang von der Pflicht zur Geheimhaltung; und erklärt, dass die Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien zum Zeitpunkt der Übereignung in seinem alleinigen Eigentum stehen, frei von Rechten und Ansprüchen Dritter sind und keinerlei Verfügungsbeschränkungen unterliegen. Die vorstehend aufgeführten Weisungen, Aufträge und Vollmachten werden unwiderruflich erteilt. Sie erlöschen erst im Falle eines wirksamen Rücktritts von dem durch Annahme dieses Angebots geschlossenen Vertrag oder wenn der Nichteintritt der Angebotsbedingung in Übereinstimmung mit Ziffer 6.4 veröffentlicht wurde. 5.4 Rechtsfolgen der Annahme Mit der Annahme dieses Angebots für WMF-Aktien durch die WMF-Aktionäre kommt zwischen dem betreffenden WMF-Aktionär und dem Bieter ein Vertrag über den Verkauf und die Übereignung der Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien nach Maßgabe der Bestimmungen dieser Angebotsunterlage zustande. Für diesen Vertrag und seine Auslegung gilt ausschließlich deutsches Recht. Darüber hinaus erteilen die dieses Angebot annehmenden WMF-Aktionäre unwiderruflich die in Ziffer 5.3 der Angebotsunterlage genannten Weisungen, Aufträge und Vollmachten. 5.5 Abwicklung des Angebots Die Zahlung des von dem Bieter dem jeweiligen WMF-Aktionär geschuldeten Angebotspreises erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen dieses Angebots auf die Konten der Depotführenden Institute der annehmenden WMF-Aktionäre bei der Clearstream Banking AG Zug-um-Zug gegen Übertragung der Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien auf das Depot der Abwicklungsstelle bei der Clearstream Banking AG zum Zwecke der Übereignung dieser Aktien an den Bieter. Dazu wird die Abwicklungsstelle frühestens am vierten, spätestens jedoch am siebten Bankarbeitstag nach Ablauf der Annahmefrist die Übertragung des jeweils geschuldeten Angebotspreises auf das Konto des jeweiligen Depotführenden Instituts bei der Clearstream Banking AG veranlassen, sofern die Angebotsbedingung bis zum Ablauf der Annahmefrist eingetreten ist oder - soweit zulässig - auf sie verzichtet wurde. Sofern die Angebotsbedingung erst nach Ablauf der Annahmefrist eintreten sollte, erfolgt die Zahlung des jeweils geschuldeten Angebotspreises an das jeweilige Depotführende Institut frühestens am vierten, spätestens jedoch am siebten Bankarbeitstag nach dem Tag, an dem der Bieter den Eintritt der Angebotsbedingung gemäß Ziffer 6.4 bekannt gibt (der Bedingungsstichtag ). Mit der Gutschrift des jeweils geschuldeten Angebotspreises auf dem Konto des jeweiligen Depotführenden Instituts bei der Clearstream Banking AG hat der Bieter die Verpflichtung zur Zahlung des Angebotspreises gegenüber dem jeweiligen WMF-Aktionär erfüllt. Es obliegt dem jeweiligen Depotführenden Institut, den jeweils geschuldeten Angebotspreis dem Konto des annehmenden WMF- Aktionärs gutzuschreiben.

18 Abwicklung des Angebots bei Annahme in der Weiteren Annahmefrist Die Bestimmungen dieser Angebotsunterlage, insbesondere die Bestimmungen unter dieser Ziffer 5, gelten mit folgender Maßgabe sinngemäß auch für eine Annahme innerhalb der Weiteren Annahmefrist: (i) (ii) WMF-Aktien, hinsichtlich derer das Angebot gemäß den Bestimmungen und Bedingungen dieser Angebotsunterlage in der Weiteren Annahmefrist angenommen wurde ( Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien bzw. Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien ; zusammen Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien ), werden in die ISIN DE000A0JQ5M0 / WKN A0JQ5M für Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Stammaktien und in die ISIN DE000A0JQ5P3 / WKN A0JQ5P für Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Vorzugsaktien umgebucht; und die Umbuchung der WMF-Aktien bei der Clearstream Banking AG gilt als fristgerecht vorgenommen (und die Annahmeerklärung mithin als fristgerecht wirksam geworden), wenn sie bis zum zweiten Bankarbeitstag nach Ablauf der Weiteren Annahmefrist, 17:30 Uhr Ortszeit Frankfurt, bewirkt wird. In Bezug auf die Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien erfolgt die Zahlung des Angebotspreises an das jeweilige Depotführende Institut frühestens am vierten, spätestens jedoch am siebten Bankarbeitstag nach dem Ende der Weiteren Annahmefrist, sofern die Angebotsbedingung vor oder bis zum Ablauf der Weiteren Annahmefrist eingetreten ist oder - soweit zulässig - auf sie verzichtet wurde. 5.7 Kosten und Gebühren Die Annahme des Angebots über ein Depotführendes Institut im Inland (einschließlich einer deutschen Niederlassung eines ausländischen depotführenden Instituts) ist für die WMF-Aktionäre bis auf die Kosten für die Übermittlung der Annahmeerklärung an das jeweilige Depotführende Institut kosten- und gebührenfrei. Gebühren ausländischer depotführender Institute und andere Gebühren und Auslagen sind von dem WMF-Aktionär, der dieses Angebot annimmt, zu tragen. Aus der Annahme des Angebots gegebenenfalls resultierende ausländische Börsen-, Umsatz- oder Wechselsteuer sowie etwaige Gebühren von depotführenden Instituten außerhalb Deutschlands sind vom betreffenden WMF-Aktionär selbst zu tragen. 5.8 Kein Handel mit Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien und Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien und Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien können nicht mehr über die Börse gehandelt werden. Personen, die dennoch Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien oder Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien erwerben, übernehmen im Hinblick auf diese Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien oder Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien alle Rechte und Pflichten des jeweiligen Verkäufers, die sich aufgrund des durch die Annahme dieses Angebots geschlossenen Vertrags ergeben. 5.9 Rückabwicklung bei Nichteintritt der Angebotsbedingung Dieses Angebot wird nicht durchgeführt, und der Bieter ist nicht verpflichtet, Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien und Nachträglich Zum Verkauf Eingereichte WMF-Aktien zu erwerben und den Angebotspreis für diese zu bezahlen, falls nicht die in Ziffer 6.1 dieser Angebotsunterlage genannte Angebotsbedingung innerhalb der dort genannten Frist eingetreten ist oder der Bieter auf den Eintritt der Angebotsbedingung während dieser Frist - soweit zulässig - verzichtet hat. In diesem Fall wird die

19 19 Rückbuchung der Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien und der Nachträglich Zum Verkauf Eingereichten WMF-Aktien in die ISIN DE / WKN für Stammaktien und in die ISIN DE / WKN für Vorzugsaktien unverzüglich vorgenommen. Es werden Vorkehrungen dafür getroffen, dass die Rückbuchung innerhalb von fünf Bankarbeitstagen erfolgt, nachdem gemäß Ziffer 6.4 veröffentlicht wurde, dass die Angebotsbedingung nicht eingetreten ist und nicht auf sie verzichtet wurde. Nach der Rückbuchung können die WMF-Aktien wieder unter ihrer ursprünglichen ISIN DE / WKN für Stammaktien und ISIN DE / WKN für Vorzugsaktien gehandelt werden. Die Rückabwicklung ist für die WMF-Aktionäre kostenfrei. Gegebenenfalls resultierende ausländische Börsen-, Umsatz- oder Wechselsteuer sowie etwaige Gebühren von depotführenden Instituten außerhalb Deutschlands sind vom betreffenden WMF-Aktionär selbst zu tragen Rücktrittsrecht WMF-Aktionäre, die das Angebot angenommen haben, sind unter den in Ziffer 14 dieser Angebotsunterlage beschriebenen Voraussetzungen berechtigt, von der Annahme des Angebots zurückzutreten. Hinsichtlich der Ausübung und der Rechtsfolgen des Rücktrittsrechts wird auf Ziffer 14 verwiesen. 6. ANGEBOTSBEDINGUNG 6.1 Angebotsbedingung Das Angebot und die durch seine Annahme mit den WMF-Aktionären zustande kommenden Verträge stehen unter der folgenden aufschiebenden Bedingung (die Angebotsbedingung ): Der dingliche Vollzug der Vorerwerbe und dieses Angebots ist nach den fusionskontrollrechtlichen Vorschriften der Republik Österreich bis spätestens zum Ablauf der Weiteren Annahmefrist erlaubt. 6.2 Verzicht auf die Bedingung Der Bieter kann auf die Angebotsbedingung - soweit zulässig - bis zu einem Werktag vor Ablauf der Annahmefrist ganz oder teilweise verzichten. Der Verzicht steht dem Eintritt der Angebotsbedingung gleich. 6.3 Nichteintritt der Angebotsbedingung Tritt die in dieser Angebotsunterlage aufgeführte Angebotsbedingung nicht ein und wird auf sie - soweit zulässig - auch nicht verzichtet, erlischt das Angebot, und die Verträge, die mit der Annahme des Angebots geschlossen wurden, werden unwirksam. Für detaillierte Informationen hinsichtlich der Rückabwicklung in diesen Fällen siehe Ziffern Veröffentlichung des Eintritts bzw. Nichteintritts der Angebotsbedingung Der Bieter wird bekanntmachen, wenn die Angebotsbedingung eingetreten ist, spätestens jedoch zwei Bankarbeitstage nach Ablauf der Weiteren Annahmefrist. Des Weiteren wird der Bieter den Verzicht auf die Angebotsbedingung, wobei ein solcher Verzicht spätestens einen Werktag vor Ablauf der Annahmefrist erklärt werden muss, und den Fall, dass die Angebotsbedingung nicht mehr eintreten kann, bekanntmachen. Die Bekanntmachung wird durch den Bieter in deutscher Sprache im Internet unter und in der Börsen-Zeitung erfolgen. Die Bekanntmachung wird unverzüglich, spätestens jedoch nach zwei Bankarbeitstagen, erfolgen.

20 20 7. BEHÖRDLICHE GENEHMIGUNGEN UND VERFAHREN 7.1 Erforderliche kartellrechtliche Genehmigungen gemäß Angebotsbedingung Der geplante Erwerb der WMF-Aktien durch den Bieter nach Maßgabe dieses Angebots und die Durchführung der Vorerwerbe gemäß Ziffer (der Zusammenschluss ) unterliegen der kartellrechtlichen Prüfung in Deutschland und Österreich. Das deutsche Bundeskartellamt hat den Zusammenschluss mit Bescheid vom 16. Juni 2006 genehmigt. In Österreich wurde der Zusammenschluss am 14. Juni 2006 angemeldet. Die Freigabe des Zusammenschlusses in Österreich ist die einzige Bedingung dieses Angebots gemäß Ziffer Sonstige Nach dem derzeitigen Kenntnisstand geht der Bieter davon aus, dass durch den Zusammenschluss keine kartellrechtlichen Anmeldeerfordernisse in weiteren Jurisdiktionen ausgelöst werden. Sollten sich Anmeldeerfordernisse in weiteren Jurisdiktionen herausstellen und sollten zum Zeitpunkt des Ablaufs der Annahmefrist oder der Weiteren Annahmefrist noch nicht sämtliche erforderlichen Genehmigungen erteilt sein, hindert dies nicht den Vollzug dieses Angebots. Dieses Angebot ist nur bedingt durch die Freigabe der zuständigen Kartellbehörden in Österreich (siehe Ziffer 6.1). 7.3 Erforderliche sonstige aufsichtsrechtliche Genehmigungen Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat die Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage am 12. Juli 2006 gestattet. Sonstiger aufsichtsrechtlicher Genehmigungen bedarf es nicht. 8. DER BIETER / CAPVIS II UND GEMEINSAM HANDELNDE PERSONEN 8.1 Beschreibung des Bieters Der Bieter, die Crystal Capital GmbH, ist eine im Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter HRB eingetragene deutsche Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Hamburg. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR Bei dem Bieter handelt es sich um eine ehemalige Vorratsgesellschaft, die seit ihrer Gründung keine Geschäftstätigkeit ausgeübt hat mit Ausnahme des Abschlusses der Vorerwerbe und der für die Vorerwerbe und dieses Angebot erforderlichen Finanzierungsverträge. Unternehmensgegenstand des Bieters ist die Investition in und die Beteiligung an Unternehmen. Die Adresse des Bieters lautet: c/o Latham & Watkins LLP, Warburgstraße 50, Hamburg. 8.2 Beschreibung der Capvis II und mit ihr bezüglich dieses Angebots in Verbindung stehender Gesellschaften Capvis II Capvis II ist ein Private Equity-Fund, der in der Rechtsform einer Limited Partnership nach dem Recht von Jersey organisiert ist. An Capvis II sind eine Vielzahl von Investoren beteiligt, deren einzelne Beteiligungen aber nicht über 25 % hinausgehen und von denen keiner einen beherrschenden Einfluss auf Capvis II hat. Die Adresse von Capvis II lautet 28 New Street, St. Helier, JE2 3TE, Jersey. Capvis II investiert in Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Das Anlagevermögen von Capvis II beträgt 340 Millionen In Verbindung stehende Unternehmen Das nachfolgende Organigramm gibt die Beteiligungsstruktur zwischen der Capvis II und dem Bieter wider.

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH ETL Vermögensverwaltung GmbH Essen Angebotsunterlage Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der ETL Vermögensverwaltung GmbH Steinstr. 41, 45128 Essen ISIN DE000A0LRYH4 // WKN A0LRYH an die Inhaber der

Mehr

EYEMAXX Real Estate AG. Aschaffenburg. Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3

EYEMAXX Real Estate AG. Aschaffenburg. Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3 EYEMAXX Real Estate AG Aschaffenburg Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3 zum Umtausch ihrer Schuldverschreibungen in die Schuldverschreibungen

Mehr

Erwerbsangebot (Barangebot)

Erwerbsangebot (Barangebot) Erwerbsangebot (Barangebot) der Arnold Kuthe Beteiligungs- GmbH Brunsbütteler Damm 120 130, D-13581 Berlin an die Aktionäre der C. Bechstein Pianofortefabrik Aktiengesellschaft Kantstr. 17, D-10623 Berlin

Mehr

1 von 5 16.12.2014 15:14

1 von 5 16.12.2014 15:14 1 von 5 16.12.2014 15:14 Suchen Name Bereich Information V.-Datum Heidelberger Beteiligungsholding AG Gesellschaftsbekanntmachungen Angebot an die Aktionäre der MAGIX AG 16.12.2014 Heidelberg 1. Präambel

Mehr

3W Power S.A. Luxembourg. Rückkauf-Einladung der 3W Power S.A.

3W Power S.A. Luxembourg. Rückkauf-Einladung der 3W Power S.A. 3W Power S.A. Luxembourg Rückkauf-Einladung der 3W Power S.A. an die Inhaber ihrer ausstehenden Schuldverschreibungen 2014/2019 mit der ISIN DE000A1ZJZB9 / WKN A1ZJZB fällig am 29. August 2019 ihre ausstehenden

Mehr

Pflichtveröffentlichung nach 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Änderung des

Pflichtveröffentlichung nach 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Änderung des Pflichtveröffentlichung nach 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Änderung des Freiwilligen Öffentlichen Übernahmeangebots (Kombiniertes

Mehr

Endress+Hauser (Deutschland) AG+Co. KG. Freiwilliges öffentliches Kaufangebot an die Aktionäre der Analytik Jena AG (Barangebot)

Endress+Hauser (Deutschland) AG+Co. KG. Freiwilliges öffentliches Kaufangebot an die Aktionäre der Analytik Jena AG (Barangebot) Endress+Hauser (Deutschland) AG+Co. KG Weil am Rhein Freiwilliges öffentliches Kaufangebot an die Aktionäre der Analytik Jena AG (Barangebot) Wertpapierkennnummer 521350, ISIN DE0005213508 Die Endress+Hauser

Mehr

Angebotsunterlage. Öffentliches Übernahmeangebot (Barangebot)

Angebotsunterlage. Öffentliches Übernahmeangebot (Barangebot) Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 3 des deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes. Aktionäre der Autania AG mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Angebotsunterlage. Softmatic AG

Angebotsunterlage. Softmatic AG Pflichtveröffentlichung gemäß 35, 74 Abs. 2 und 3 des deutschen Wertpapiererwerbs- und Ubernahmegesetzes (WpUG) Insbesondere Aktionäre der Softmatic AG mit Sitz, Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort

Mehr

FREIWILLIGES ÖFFENTLICHES ÜBERNAHMEANGEBOT

FREIWILLIGES ÖFFENTLICHES ÜBERNAHMEANGEBOT GFP Vermögensverwaltungs GmbH & Co. Beteiligungs KG Pflichtveröffentlichung nach 14 Abs. 2 und 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes Aktionäre der Odeon Film Aktiengesellschaft mit Wohnsitz, Sitz

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 35 Abs. 2, 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung gemäß 35 Abs. 2, 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Pflichtveröffentlichung gemäß 35 Abs. 2, 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der YMOS AG, insbesondere mit Wohnsitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, sollten

Mehr

Bezugsangebot an die Aktionäre MERIDIO AG

Bezugsangebot an die Aktionäre MERIDIO AG - Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien - Bezugsangebot an die Aktionäre der MERIDIO AG Köln ISIN DE0006946106 Die

Mehr

Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot

Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot für Aktien aus der vom Vorstand am 17. Juli 2009 beschlossenen Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital Nachstehendes

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der Computec Media AG, Dr.-Mack-Straße 77, 90762 Fürth

Gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der Computec Media AG, Dr.-Mack-Straße 77, 90762 Fürth Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 i. V. m. 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der Computec Media AG, Dr.-Mack-Straße

Mehr

DataDesign Aktiengesellschaft

DataDesign Aktiengesellschaft DataDesign Aktiengesellschaft München Angebot an die Aktionäre zum Bezug von Aktien ISIN: DE0001262152 WKN: 126215 Börsenkürzel: DTD2 Nachstehendes Angebot zum Bezug von Aktien stellt kein öffentliches

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats. der. Curanum AG Engelbertstraße 23-25 81241 München Deutschland

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats. der. Curanum AG Engelbertstraße 23-25 81241 München Deutschland Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbsund Übernahmegesetzes (WpÜG) Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Engelbertstraße 23-25

Mehr

Angebot. in Form eines Teilerwerbsangebots. der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg)

Angebot. in Form eines Teilerwerbsangebots. der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg) Angebot in Form eines Teilerwerbsangebots der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg) an die Inhaber der von der European Financial Stability Facility (EFSF) begebenen

Mehr

Freiwilliges Öffentliches Aktienrückkaufangebot. der. Vtion Wireless Technology AG, Frankfurt am Main Westhafen Plaza 1, 60327 Frankfurt am Main

Freiwilliges Öffentliches Aktienrückkaufangebot. der. Vtion Wireless Technology AG, Frankfurt am Main Westhafen Plaza 1, 60327 Frankfurt am Main Freiwilliges Öffentliches Aktienrückkaufangebot der Vtion Wireless Technology AG, Frankfurt am Main Westhafen Plaza 1, 60327 Frankfurt am Main an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 1.329.849

Mehr

Öffentliches Kaufangebot (Pflichtangebot)

Öffentliches Kaufangebot (Pflichtangebot) Öffentliches Kaufangebot (Pflichtangebot) der VIB Vermögen AG Neuburg/Donau an die Aktionäre der BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien Aktiengesellschaft Ingolstadt Pflichtveröffentlichung gemäß 35 Abs.

Mehr

Pflichtveröffentlichung nach 35 Absatz 2 i. V. m. 14 Absatz 2 und Absatz 3 Wertpapiererwerbs-

Pflichtveröffentlichung nach 35 Absatz 2 i. V. m. 14 Absatz 2 und Absatz 3 Wertpapiererwerbs- Pflichtveröffentlichung nach 35 Absatz 2 i. V. m. 14 Absatz 2 und Absatz 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG). Die Aktionäre der a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung, insbesondere

Mehr

A N G E B O T S U N T E R L A G E

A N G E B O T S U N T E R L A G E A N G E B O T S U N T E R L A G E Öffentliches Erwerbsangebot der Spütz Aktiengesellschaft Düsseldorf an ihre Aktionäre zum Erwerb von bis zu 403 181 Namensstückaktien der Spütz Aktiengesellschaft / 2

Mehr

Freiwilliges Öffentliches Aktienrückkaufangebot. der. SMT Scharf AG, Hamm. Römerstraße 104, 59075 Hamm. an ihre Aktionäre

Freiwilliges Öffentliches Aktienrückkaufangebot. der. SMT Scharf AG, Hamm. Römerstraße 104, 59075 Hamm. an ihre Aktionäre Freiwilliges Öffentliches Aktienrückkaufangebot der SMT Scharf AG, Hamm Römerstraße 104, 59075 Hamm an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 150.000 nennwertlosen Inhaberstückaktien der SMT Scharf

Mehr

Freiwilliges öffentliches Kaufangebot für Aktien der Jetter AG (Barangebot)

Freiwilliges öffentliches Kaufangebot für Aktien der Jetter AG (Barangebot) Freiwilliges öffentliches Kaufangebot für Aktien der Jetter AG (Barangebot) Die Bucher Beteiligungsverwaltung AG bietet allen Aktionären der Jetter AG an, ihre auf den Inhaber lautenden Stückaktien an

Mehr

Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen. 11. Mai 2012

Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen. 11. Mai 2012 Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen 11. Mai 2012 Agenda I. Geschäftsentwicklung 2011 II. Kursentwicklung III. 1. Quartal 2012 und Ausblick Seite 2 2011 Ein erfolgreiches Jahr

Mehr

Angebotsunterlage. Öffentliches Übernahmeangebot (Umtauschangebot) Delta Beteiligungen Aktiengesellschaft Weberstraße 1, 69120 Heidelberg

Angebotsunterlage. Öffentliches Übernahmeangebot (Umtauschangebot) Delta Beteiligungen Aktiengesellschaft Weberstraße 1, 69120 Heidelberg Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbsund Übernahmegesetz Aktionäre der Beta Systems Aktiengesellschaft mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik

Mehr

ANGEBOTSUNTERLAGE. Freiwilliges Öffentliches Übernahmeangebot. (Barangebot) der. Dragonfly GmbH & Co. KGaA

ANGEBOTSUNTERLAGE. Freiwilliges Öffentliches Übernahmeangebot. (Barangebot) der. Dragonfly GmbH & Co. KGaA Pflichtveröffentlichung gemäß 34, 14 Abs. 2 und 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Aktionäre von Celesio, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort außerhalb der

Mehr

Angebotsunterlage. Pflichtangebot (Barangebot) der. Alter Hof 5, 80331 München, an die Aktionäre der. Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf,

Angebotsunterlage. Pflichtangebot (Barangebot) der. Alter Hof 5, 80331 München, an die Aktionäre der. Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf, Pflichtveröffentlichung gemäß 35, 74 Abs. 2 und 3 des deutschen Wertpapiererwerbs- und Ubernahmegesetzes (WpUG) Insbesondere Aktionäre der SPOBAG Aktiengesellschaft mit Sitz, Aufenthaltsort außerhalb der

Mehr

Hörmann Funkwerk Holding GmbH

Hörmann Funkwerk Holding GmbH Aktionäre der Funkwerk AG außerhalb der Bundesrepublik Deutschland werden gebeten, das Kapitel Allgemeine Informationen und Hinweise für Aktionäre in Ziffer 1 dieses Angebotsdokuments zu beachten. Hörmann

Mehr

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt Beherrschungsvertrag zwischen der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt am Main, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 42388 nachfolgend Deutsche Wohnen genannt und der GSW

Mehr

Bezugsangebot an die Aktionäre der REpower Systems AG

Bezugsangebot an die Aktionäre der REpower Systems AG REpower Systems AG Hamburg Aktien ISIN DE0006177033 - REpower w/suzlon zum Verkauf eingereichte Aktien: ISIN DE000A0MFZA9 - - REpower w/areva zum Verkauf eingereichte Aktien: ISIN DE000A0LR7H1 - Bezugsangebot

Mehr

Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die derzeitigen Aktionäre der Fritz Nols AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar.

Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die derzeitigen Aktionäre der Fritz Nols AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar. Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die derzeitigen Aktionäre der Fritz Nols AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar. Fritz Nols AG Frankfurt am Main -ISIN DE0005070908 /

Mehr

Angebotsunterlage ÖFFENTLICHES ERWERBSANGEBOT IN FORM EINES TEILANGEBOTS. Beiersdorf Aktiengesellschaft. Unnastrasse 48, 20245 Hamburg

Angebotsunterlage ÖFFENTLICHES ERWERBSANGEBOT IN FORM EINES TEILANGEBOTS. Beiersdorf Aktiengesellschaft. Unnastrasse 48, 20245 Hamburg Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Aktionäre der Beiersdorf Aktiengesellschaft mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort außerhalb der

Mehr

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft" genannt)

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend Fondsgesellschaft genannt) Präambel Vorname und Name Straße und Hausnr. PLZ und Wohnort (nachfolgend "Verkäufer" genannt) hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft"

Mehr

[1] Angebotsunterlage. Öffentliches Aktienrückkaufangebot. der biolitec AG. Untere Viaduktgasse 6/9. A-1030 Wien (ISIN AT0000A0VCT2 / WKN A1JXLS)

[1] Angebotsunterlage. Öffentliches Aktienrückkaufangebot. der biolitec AG. Untere Viaduktgasse 6/9. A-1030 Wien (ISIN AT0000A0VCT2 / WKN A1JXLS) [1] Angebotsunterlage Öffentliches Aktienrückkaufangebot der biolitec AG Untere Viaduktgasse 6/9 A-1030 Wien (ISIN AT0000A0VCT2 / WKN A1JXLS) an ihre Aktionäre zum Erwerb von bis zu 47.923 auf den Namen

Mehr

Petrotec AG. Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB)

Petrotec AG. Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB) Petrotec AG Borken WKN PET111 ISIN DE000PET1111 Erläuternder Bericht des Vorstandes der Petrotec AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs. 4 des Handelsgesetzbuches (HGB) Nachfolgend werden

Mehr

Pflichtveröffentlichung nach 34 in Verbindung mit 14 Abs. 2 und 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Angebotsunterlage

Pflichtveröffentlichung nach 34 in Verbindung mit 14 Abs. 2 und 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Angebotsunterlage Pflichtveröffentlichung nach 34 in Verbindung mit 14 Abs. 2 und 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Aktionäre der Roth & Rau AG, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt

Mehr

Name Bereich Information V.-Datum. München. Öffentliches Erwerbsangebot

Name Bereich Information V.-Datum. München. Öffentliches Erwerbsangebot 1 von 9 Suchen Name Bereich Information V.-Datum VEM Aktienbank AG München Gesellschaftsbekanntmachungen Öffentliches Erwerbsangebot an die Aktionäre der Deutsche Balaton AG zum Erwerb von insgesamt bis

Mehr

Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 in Verbindung mit 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Mehr

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf Excalibur Capital AG Weinheim WKN 720 420 / ISIN 0007204208 Angebot zum Aktienrückkauf In der ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre der Gesellschaft vom 17.12.2010 wurden unter anderem folgende Beschlüsse

Mehr

Jährliches Dokument nach 10 WpPG für das Geschäftsjahr 2004/2005

Jährliches Dokument nach 10 WpPG für das Geschäftsjahr 2004/2005 Jährliches Dokument nach 10 WpPG für das Geschäftsjahr 2004/2005 Kleine Wiesenau 1 60323 Frankfurt am Main Telefon: (069) 95787-01 Telefax: (069) 95787-390 IR@deutsche-beteiligung.de I. Ad-hoc-Mitteilungen

Mehr

Pflichtveröffentlichung nach 27 Absatz 3 Satz 1, 14 Absatz 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung nach 27 Absatz 3 Satz 1, 14 Absatz 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Pflichtveröffentlichung nach 27 Absatz 3 Satz 1, 14 Absatz 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Ergänzende Gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) ANGEBOTSUNTERLAGE

Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) ANGEBOTSUNTERLAGE Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der Sky Deutschland AG, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der

Mehr

Angebotsunterlage. White Beteiligungsgesellschaft mbh (vormals fentus 6. GmbH)

Angebotsunterlage. White Beteiligungsgesellschaft mbh (vormals fentus 6. GmbH) Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 des deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Insbesondere Aktionäre der nextevolution Aktiengesellschaft außerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz ( WpÜG )

Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz ( WpÜG ) Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz ( WpÜG ) Aktionäre der Schuler Aktiengesellschaft, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb

Mehr

Neckarsee 310. V V GmbH (künftig: IARI Internationale Aktien und Rohstoff Invest GmbH ) Kurt-Schumacher-Straße 18-20, 53113 Bonn

Neckarsee 310. V V GmbH (künftig: IARI Internationale Aktien und Rohstoff Invest GmbH ) Kurt-Schumacher-Straße 18-20, 53113 Bonn Neckarsee 310. V V GmbH (künftig: IARI Internationale Aktien und Rohstoff Invest GmbH ) Kurt-Schumacher-Straße 18-20, 53113 Bonn Erwerbsangebot (Barangebot) an die Aktionäre der Süddeutsche Aktienbank

Mehr

VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS. gemäß 4 ff ÜbG. der

VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS. gemäß 4 ff ÜbG. der VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS gemäß 4 ff ÜbG der Mitterbauer Beteiligungs - Aktiengesellschaft Dr.-Mitterbauer-Straße 3, 4663 Laakirchen ( MBAG oder Bieterin ) an die Aktionäre der

Mehr

Eingangsformel. Inhaltsübersicht. WpÜGAngebV. Ausfertigungsdatum: 27.12.2001. Vollzitat:

Eingangsformel. Inhaltsübersicht. WpÜGAngebV. Ausfertigungsdatum: 27.12.2001. Vollzitat: Verordnung über den Inhalt der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebots

Mehr

mediantis AG Tutzing ANGEBOTSUNTERLAGE Aktienrückkaufangebot der mediantis AG an ihre Aktionäre ISIN DE000A0SLQ35 WKN A0S LQ3

mediantis AG Tutzing ANGEBOTSUNTERLAGE Aktienrückkaufangebot der mediantis AG an ihre Aktionäre ISIN DE000A0SLQ35 WKN A0S LQ3 mediantis AG Tutzing ANGEBOTSUNTERLAGE Aktienrückkaufangebot der mediantis AG an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 179.813 auf den Inhaber lautenden Stückaktien der mediantis AG (nachfolgend

Mehr

Angebotsunterlage. Aktienrückkaufangebot der. Berliner Effektengesellschaft AG, Kurfürstendamm 119, 10711 Berlin.

Angebotsunterlage. Aktienrückkaufangebot der. Berliner Effektengesellschaft AG, Kurfürstendamm 119, 10711 Berlin. Angebotsunterlage Aktienrückkaufangebot der Berliner Effektengesellschaft AG, Kurfürstendamm 119, 10711 Berlin an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 1.508.583 auf den Inhaber lautende Stückaktien

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 39, 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung gemäß 39, 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Pflichtveröffentlichung gemäß 39, 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der BHE Beteiligungs-Aktiengesellschaft

Mehr

Angebotsunterlage. Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot (Barangebot) von

Angebotsunterlage. Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot (Barangebot) von Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Absatz 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz. Aktionäre mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort im Ausland werden gebeten, die allgemeinen Hinweise auf Seite

Mehr

Satzung. GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Sitz in Schwäbisch Hall. vom 4. März 2014.

Satzung. GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Sitz in Schwäbisch Hall. vom 4. März 2014. Satzung GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Sitz in Schwäbisch Hall vom 4. März 2014 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz Die Kommanditgesellschaft auf

Mehr

ÄUSSERUNG DES VORSTANDES ZUM FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOT DER HERO AG, LENZBURG, SCHWEIZ

ÄUSSERUNG DES VORSTANDES ZUM FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOT DER HERO AG, LENZBURG, SCHWEIZ Adolf Darbo Aktiengesellschaft Stans ÄUSSERUNG DES VORSTANDES ZUM FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOT DER HERO AG, LENZBURG, SCHWEIZ Die Hero AG mit dem Sitz in Lenzburg, Schweiz, hat am 16. Juli 2002 ein

Mehr

vpe WertpapierhandelsBank AG München ISIN DE0006911605 WKN 691 160 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung

vpe WertpapierhandelsBank AG München ISIN DE0006911605 WKN 691 160 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung vpe WertpapierhandelsBank AG München ISIN DE0006911605 WKN 691 160 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der außerordentlichen Hauptversammlung der vpe WertpapierhandelsBank

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der ALTANA Aktiengesellschaft, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der

Mehr

Turbon AG. Hattingen ANGEBOTSUNTERLAGE. Aktienrückkaufangebot der Turbon AG Ruhrdeich 10, 45525 Hattingen. an ihre Aktionäre

Turbon AG. Hattingen ANGEBOTSUNTERLAGE. Aktienrückkaufangebot der Turbon AG Ruhrdeich 10, 45525 Hattingen. an ihre Aktionäre Turbon AG Hattingen ANGEBOTSUNTERLAGE Aktienrückkaufangebot der Turbon AG Ruhrdeich 10, 45525 Hattingen an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 131.634 auf den Inhaber lautenden Stückaktien der

Mehr

Volkswagen AG. Pflichtveröffentlichung gemäß 39, 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes

Volkswagen AG. Pflichtveröffentlichung gemäß 39, 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes - 1 - Volkswagen AG Pflichtveröffentlichung gemäß 39, 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes - Stellungnahme des Vorstands nebst anliegender Stellungnahme des Konzernbetriebsrats

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Ergänzung

Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Ergänzung Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Ergänzung der gemeinsamen Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Produktion

Mehr

Bayerische Gewerbebau AG

Bayerische Gewerbebau AG Seite 1 von 7 Grasbrunn ISIN DE0006569007 (WKN 656900) Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 25. Juni 2015, um 11.00 Uhr im Konferenzraum

Mehr

Firstextile AG ANGEBOTSUNTERLAGE

Firstextile AG ANGEBOTSUNTERLAGE Firstextile AG Frankfurt am Main ANGEBOTSUNTERLAGE Öffentliches Aktienrückkaufangebot der Firstextile AG Lyoner Straße 14, 60528 Frankfurt am Main an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 354.000

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3, 14 Abs. 3 in Verbindung mit 39 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) STELLUNGNAHME DES AUFSICHTSRATS

Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3, 14 Abs. 3 in Verbindung mit 39 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) STELLUNGNAHME DES AUFSICHTSRATS Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3, 14 Abs. 3 in Verbindung mit 39 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) STELLUNGNAHME DES AUFSICHTSRATS der MATERNUS-Kliniken AG Walsroder Straße 93 30853

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Stellungnahme des Aufsichtsrats der Allerthal-Werke AG, Friesenstraße 50, 50670 Köln,

Mehr

Veröffentlichung der Befreiung von den Pflichten des 35 WpÜG

Veröffentlichung der Befreiung von den Pflichten des 35 WpÜG Veröffentlichung der Befreiung von den Pflichten des 35 WpÜG Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") hat mit Bescheid vom 1. Dezember 2009 die Phoenix Erste Treuhand GmbH, Berlin,

Mehr

ANGEBOTSUNTERLAGE FREIWILLIGES ÖFFENTLICHES ÜBERNAHMEANGEBOT (BARANGEBOT) der. AIG Century GmbH & Co. KGaA Taubenstraße 7-9, 60313 Frankfurt am Main

ANGEBOTSUNTERLAGE FREIWILLIGES ÖFFENTLICHES ÜBERNAHMEANGEBOT (BARANGEBOT) der. AIG Century GmbH & Co. KGaA Taubenstraße 7-9, 60313 Frankfurt am Main Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG). Aktionäre der AIRE GmbH & Co. KGaA, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide Frankfurt am Main ISIN DE 0005773303 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der am Freitag,

Mehr

Deutsche Wohnen AG gibt öffentliches Umtauschangebot für alle Aktien der GSW Immobilien AG bekannt

Deutsche Wohnen AG gibt öffentliches Umtauschangebot für alle Aktien der GSW Immobilien AG bekannt DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER

Mehr

Angebot. der VEM Aktienbank AG Prannerstraße 8, 80333 München, Deutschland (Amtsgericht München, HRB 124255) an die Aktionäre der

Angebot. der VEM Aktienbank AG Prannerstraße 8, 80333 München, Deutschland (Amtsgericht München, HRB 124255) an die Aktionäre der Angebot der VEM Aktienbank AG Prannerstraße 8, 80333 München, Deutschland (Amtsgericht München, HRB 124255) an die Aktionäre der Xeikon N.V. Brieversstraat 70, 4529 GZ Eede, The Netherlands zum Erwerb

Mehr

Die Sacheinlagen auf die Neuen Aktien im Rahmen der Angebotskapitalerhöhung Ia wurden erbracht durch:

Die Sacheinlagen auf die Neuen Aktien im Rahmen der Angebotskapitalerhöhung Ia wurden erbracht durch: Bericht des Vorstands über die teilweise Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2013 sowie die teilweise Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2014 jeweils unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre im

Mehr

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: : Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

Angebot. der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg)

Angebot. der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg) Angebot der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg) an die Inhaber der von der Republik Argentinien begebenen Inhaber-Teilschuldverschreibungen der 12 % Deutsche-Mark-Anleihe

Mehr

A N G E B O T S U N T E R L A G E

A N G E B O T S U N T E R L A G E A N G E B O T S U N T E R L A G E Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der Deutschen Beteiligungs AG Frankfurt am Main an ihre Aktionäre zum Erwerb von bis zu 1.866.666 auf den Inhaber lautender Stückaktien

Mehr

Heliocentris Energy Solutions AG Berlin (ISIN DE000A1MMHE3 / WKN A1MMHE)

Heliocentris Energy Solutions AG Berlin (ISIN DE000A1MMHE3 / WKN A1MMHE) Heliocentris Energy Solutions AG Berlin (ISIN DE000A1MMHE3 / WKN A1MMHE) Bezugsangebot an die Aktionäre der Heliocentris Energy Solutions AG zum Bezug von neuen Aktien Durch Beschluss der Hauptversammlung

Mehr

Übernahmeangebot Phoenix

Übernahmeangebot Phoenix Übernahmeangebot Phoenix Sichern Sie sich die volle Prämie Nehmen Sie das Angebot an und beauftragen Sie Ihre Bank Annahmefrist vom 26. April 2004 bis 28. Juni 2004, 24:00 Uhr (MESZ) Sehr geehrte Phoenix-Aktionäre,

Mehr

Überblick über das Übernahmegesetz (ÜbG)

Überblick über das Übernahmegesetz (ÜbG) Überblick über das Übernahmegesetz (ÜbG) Liechtenstein verfügt über keine eigene Börse, weshalb das schweizerische Börsengesetz nicht anwendbar ist. Mit dem Übernahmegesetz wird der negative Kompetenzkonflikt

Mehr

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.sessionid=2ca586cb3...

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.sessionid=2ca586cb3... Seite 1 von 5 Bundesanzeiger Name Bereich Information V.-Datum Fanorakel AG Gesellschaftsbekanntmachungen Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung 03.01.2014 München Tagesordnung Fanorakel AG München

Mehr

Angebotsunterlage Öffentliches Pflichtangebot. LEI Anterra Germany Holding GmbH An der Welle 4, 60422 Frankfurt am Main

Angebotsunterlage Öffentliches Pflichtangebot. LEI Anterra Germany Holding GmbH An der Welle 4, 60422 Frankfurt am Main Pflichtveröffentlichung gemäß 35 Abs. 2, 14 Abs. 2 und Abs. 3 des deutschen Wertpapiererwerbsund Übernahmegesetzes vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I 2001, S. 3822 ff.). Aktionäre der ANTERRA Vermögensverwaltungs-AG

Mehr

Pelikan AG Berlin ISIN DE0006053101 / WKN 605310 ISIN DE0006053119 / WKN 605311

Pelikan AG Berlin ISIN DE0006053101 / WKN 605310 ISIN DE0006053119 / WKN 605311 Pelikan AG Berlin ISIN DE0006053101 / WKN 605310 ISIN DE0006053119 / WKN 605311 Bezugsangebot I Barkapitalerhöhung Die Hauptversammlung des Emittenten hat am 19. Dezember 2014 (die Außerordentliche Hauptversammlung

Mehr

RWE Pensionsfonds AG

RWE Pensionsfonds AG - Genehmigt durch Verfügung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vom 18.10.2007 Gesch.Z: VA 14-PF 2007/9 - RWE Pensionsfonds AG I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsgebiet

Mehr

MINERALBRUNNEN ÜBERKINGEN-TEINACH AKTIENGESELLSCHAFT ANGEBOTSUNTERLAGE. Öffentliches Aktienrückkaufangebot (zum Festpreis)

MINERALBRUNNEN ÜBERKINGEN-TEINACH AKTIENGESELLSCHAFT ANGEBOTSUNTERLAGE. Öffentliches Aktienrückkaufangebot (zum Festpreis) MINERALBRUNNEN ÜBERKINGEN-TEINACH AKTIENGESELLSCHAFT ANGEBOTSUNTERLAGE Öffentliches Aktienrückkaufangebot (zum Festpreis) - 2 - ANGEBOTSUNTERLAGE Öffentliches Aktienrückkaufangebot (zum Festpreis) der

Mehr

ANGEBOTSUNTERLAGE. Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot (Barangebot) der

ANGEBOTSUNTERLAGE. Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot (Barangebot) der Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der ersol Solar Energy Aktiengesellschaft, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt

Mehr

Erläuternder Bericht des Vorstands der GK Software AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB)

Erläuternder Bericht des Vorstands der GK Software AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) Erläuternder Bericht des Vorstands der GK Software AG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) Die nachstehenden Erläuterungen beziehen sich auf die Angaben nach 289 Abs.

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat. der. Dresdner Factoring AG

Gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat. der. Dresdner Factoring AG Gemeinsame Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der Dresdner Factoring AG gemäß 27 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes zum freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot (Barangebot) der abcfinance

Mehr

. 2 Gegenstand des Unternehmens

. 2 Gegenstand des Unternehmens Satzung der 3U Holding AG 1 Firma und Sitz (1) Die Firma der Gesellschaft lautet: "3U Holding AG". (2) Der Sitz der Gesellschaft ist Marburg.. 2 Gegenstand des Unternehmens (1) Gegenstand des Unternehmens

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Pflichtveröffentlichung. Angebotsunterlage. gemäß 14 Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung. Angebotsunterlage. gemäß 14 Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Pflichtveröffentlichung gemäß 14 Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der T-Online International AG mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik

Mehr

- Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache

- Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache - Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache Globalview Advisors LLC Financial Valuation and Advisory Services Irvine / Boston / London 1900 McArthur Boulevard,

Mehr

Elektronischer Bundesanzeiger

Elektronischer Bundesanzeiger Page 1 of 7 Elektronischer Bundesanzeiger Firma/Gericht/Behörde Bereich Information V.-Datum Gesellschaftsbekanntmachungen Hauptversammlung Oldenburg Oldenburg Wir laden die Vorzugsaktionäre der ABATUS

Mehr

Pflichtveröffentlichung. gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1. i.v.m. 39 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes

Pflichtveröffentlichung. gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1. i.v.m. 39 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 i.v.m. 39 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus

Mehr

ANGEBOTSUNTERLAGE. Öffentliches Aktienrückkaufangebot zum Festpreis. Aktien der Gerry Weber International AG: Neulehenstraße 8 33790 Halle/Westfalen

ANGEBOTSUNTERLAGE. Öffentliches Aktienrückkaufangebot zum Festpreis. Aktien der Gerry Weber International AG: Neulehenstraße 8 33790 Halle/Westfalen ANGEBOTSUNTERLAGE Öffentliches Aktienrückkaufangebot zum Festpreis der Gerry Weber International AG Neulehenstraße 8 33790 Halle/Westfalen an ihre Aktionäre zum Erwerb von bis zu 1.442.448 auf den Inhaber

Mehr

Pflichtveröffentlichung gemäß 34, 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

Pflichtveröffentlichung gemäß 34, 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Pflichtveröffentlichung gemäß 34, 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der Vossloh Aktiengesellschaft, insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in

Mehr

B E D I N G U N G E N

B E D I N G U N G E N B E D I N G U N G E N EUR-Zinscap-Optionsscheine auf den 3-Monats EURIBOR 07/2009 bis 12/2029 Serie 6 der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich Bankaktiengesellschaft (ISIN Nr. QOXDBA008642) 1 Einleitende

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der Brenntag AG am 14. Juni 2016 in Düsseldorf

Ordentliche Hauptversammlung der Brenntag AG am 14. Juni 2016 in Düsseldorf Brenntag AG, Mülheim an der Ruhr Wertpapier-Kennnummer: A1DAHH ISIN: DE000A1DAHH0 Ordentliche Hauptversammlung der Brenntag AG am 14. Juni 2016 in Düsseldorf Erläuterungen gemäß 121 Abs. 3 Satz 3 Nr. 3

Mehr

CANCOM SE Erika-Mann-Straße München. Erwerbsangebot (Barangebot)

CANCOM SE Erika-Mann-Straße München. Erwerbsangebot (Barangebot) CANCOM SE Erika-Mann-Straße 69 80636 München Erwerbsangebot (Barangebot) an die Aktionäre der Pironet NDH Aktiengesellschaft (künftig Pironet AG ) Von-der-Wettern-Straße 27 51149 Köln zum Erwerb sämtlicher

Mehr

Softing AG Haar bei München. - Wertpapier-Kenn-Nummer 517 800 - - ISIN Code DE0005178008 - BEZUGSANGEBOT

Softing AG Haar bei München. - Wertpapier-Kenn-Nummer 517 800 - - ISIN Code DE0005178008 - BEZUGSANGEBOT Die Bezugsrechte und die Neuen Aktien werden nur in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich angeboten. Weder die Bezugsrechte noch die Neuen Aktien sind oder werden dem U.S. Securities Act von 1933 in

Mehr

Folgen für die Aktionäre und sonstige Angaben. PATRIZIA Immobilienmanagement GmbH ist der Abschluss des neuen Gewinnabführungsvertrages

Folgen für die Aktionäre und sonstige Angaben. PATRIZIA Immobilienmanagement GmbH ist der Abschluss des neuen Gewinnabführungsvertrages Gemeinsamer Bericht des Vorstands der PATRIZIA Immobilien AG und der Geschäftsführung der PATRIZIA Immobilienmanagement GmbH gemäß 293a AktG über einen Gewinnabführungsvertrag zwischen der PATRIZIA Immobilien

Mehr

ANGEBOTSUNTERLAGE. Pflichtangebot. FORUM European Smallcaps GmbH Ridlerstraße 33 80339 München Deutschland

ANGEBOTSUNTERLAGE. Pflichtangebot. FORUM European Smallcaps GmbH Ridlerstraße 33 80339 München Deutschland Pflichtveröffentlichung gemäß 35 Abs. 2 i.v.m. 14 Abs. 2 und 3 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Aktionäre der Pulsion Medical Systems AG insbesondere mit Wohnsitz, Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt

Mehr

ANGEBOTSUNTERLAGE. Öffentliches Aktienrückkaufangebot zum Festpreis. der TAKKT AG Presselstraße 12 70191 Stuttgart.

ANGEBOTSUNTERLAGE. Öffentliches Aktienrückkaufangebot zum Festpreis. der TAKKT AG Presselstraße 12 70191 Stuttgart. ANGEBOTSUNTERLAGE Öffentliches Aktienrückkaufangebot zum Festpreis der TAKKT AG Presselstraße 12 70191 Stuttgart an ihre Aktionäre zum Erwerb von bis zu 7.290.000 auf den Inhaber lautenden Stückaktien

Mehr

BAVARIA Industries Group AG ANGEBOTSUNTERLAGE

BAVARIA Industries Group AG ANGEBOTSUNTERLAGE BAVARIA Industries Group AG München ANGEBOTSUNTERLAGE Aktienrückkaufangebot der BAVARIA Industries Group AG Bavariaring 24, 80336 München an ihre Aktionäre zum Erwerb von insgesamt bis zu 458.667 auf den

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Absatz 3 Satz 1, 14 Absatz 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Beta Systems Software

Mehr