Vasco Traveler Premium 5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vasco Traveler Premium 5"

Transkript

1 Vasco Traveler Premium 5 BEDIENUNGSANLEITUNG GERÄT UND TECHNISCHE DATEN DEUTSCH

2 Copyright 2016 Vasco Electronics LLC

3 Inhalt 1. Bedienung des Gerätes Funktionstasten Batterie laden Speicherkarte Eingebaute SIM-Karte Guthaben aufladen Guthaben abfragen Preise Gültigkeitsdauer der SIM-Karte Telefonnummer Nutzung einer anderen SIM Karte Erste Inbetriebnahme 9 2. Vasco Einstellungen Übersetzungszähler Netzwerke WiFi-Einstellungen WiFi automatisch verbinden Manuelles Ändern des Netzbetreibers Gerät Menüsprache Aktualisierungen überprüfen Über das Gerät Einstellungen (für Fortgeschrittene) Verbindungsprobleme lösen WiFi/WLAN Mobilfunk (GSM) Werkseinstellungen der SIM-Karte Nutzung des Geräts in den USA 17 Technische Daten 18

4 4 1. Bedienung des Gerätes Lautsprecher, 2. Kopfhörer, 3. USB, 4. Öffnen der Klappe, 5. Lautstärke, 6. Einschalten/Ausschalten, 7. Lautsprecher, 8. SIM-Karte, 9. SD Karte, 10. Menü, 11. Zurück

5 5 1.1 Funktionstasten Taste Ein-/Ausschalten Wenn das Gerät ausgeschaltet ist: Die Ein-/Aus-Taste circa 2 Sekunden lang gedrückt halten, um das Gerät einzuschalten. Bei eingeschaltetem Gerät: Die Ein-/Aus-Taste kurz drücken, um den Bildschirm zu sperren. Erneut drücken, um den Startbildschirm zu sehen. Bei eingeschaltetem Gerät: Die Ein-/Aus-Taste circa 1 Sekunde lang gedrückt halten, um das System-Menü einzublenden. Das System-Menü bietet schnellen Zugriff auf Systemfunktionen: Gerät ausschalten Reboot: Startet das Gerät neu Flugmodus: Diese Funktion beendet bestehende WiFi- und GSM-Verbindungen. ACHTUNG: Das Gerät wird nicht übersetzen, wenn Sie diese Funktion aktivieren! Der Flugmodus sollte deshalb stets ausgeschaltet sein, wenn Sie das Gerät nutzen möchten. Gerät lautlos stellen: Tippen Sie auf das Symbol. Lautsprecher einschalten: Tippen Sie auf das Symbol. Vibrationsalarm aktivieren: Tippen Sie auf das Symbol. Taste Lautstärke Bei eingeschaltetem Gerät: Nach oben oder unten drücken, um die Lautstärke zu verändern. Zeitgleich erscheint auch ein graphisches Symbol auf dem Bildschirm. Sie können auch diesen graphischen Lautstärke-Regler betätigen, um die Lautstärke zu verändern. Einfach auf den schmalen Balken tippen oder den Punkt antippen, festhalten und nach links oder rechts ziehen.

6 6 Menü-Fläche Die Menü-Fläche befindet sich in der linken unteren Ecke des Geräts. Wenn Sie auf diese Fläche tippen, wird das Menü des Geräts angezeigt. Zurück-Fläche Die Zurück-Fläche befindet sich in der rechten unteren Ecke des Geräts. Wenn Sie auf diese Fläche tippen, gelangen Sie zum vorangegangenen Bildschirm. 1.2 Batterie laden Um die Batterie zu laden, stecken Sie das Ladegerät in die Steckdose und schließen Sie das Kabel an das Gerät an. Die Batterie ist nach circa 4 Stunden voll geladen. Es ist möglich, dass der Bildschirm solange schwarz bleibt, bis die Batterie vollständig geladen ist. Das ist kein Fehler. Der Bild-schirm wird aktiviert, wenn genügend Energie zur Verfügung steht. Nach Beendigung des Ladevorgangs nehmen Sie bitte das Ladegerät aus der Steckdose und trennen Sie das Kabel vom Gerät. WICHTIG! Das Laden einer Batterie sollte in einem gut belüfteten Raum mit einer Raumtemperatur von -10 C bis +35 C stattfinden. Zum Laden bitte nur das vom Hersteller mitgelieferte Ladegerät verwenden. Das Benutzen eines anderen Ladegerätes kann Schäden am Gerät verursachen. 1.3 Speicherkarte Das Gerät ist werkseitig mit einer Speicherkarte ausgestattet. Das Entfernen der Speicherkarte oder ihre Störung kann zum regelwidrigen Betrieb des Gerätes führen. Sollte es zu einer Beschädigung der Speicherkarte gekommen sein, wenden Sie sich bitte an den Hersteller.

7 7 1.4 Eingebaute SIM-Karte Das Gerät ist mit einer eingebauten internationalen SIM-Karte ausgestattet, mit der Sie in mehr als 160 Ländern der Erde kostenlos Anrufe entgegennehmen können. Die aktuelle Liste der Länder und Services finden Sie auf Bei der eingebauten SIM-Karte handelt es sich um eine Prepaid-Karte, für die Sie keinen Vertrag benötigen Guthaben aufladen Die Karte in Ihrem Vasco ist bei Auslieferung bereits aktiviert und enthält ein Startguthaben von 10$. Um das Guthaben der Karte aufzuladen, gehen Sie auf oder kontaktieren Sie den Händler Guthaben abfragen Um das verfügbare Guthaben Ihrer SIM-Karte zu prüfen, tippen Sie im Hauptmenü Ihres Geräts auf den Eintrag Kontostand. Geben Sie die Nummer Ihrer SIM-Karte ein. Die Nummer beginnt mit +372 oder Sie finden die Nummer auf dem Gerät oder der Schutzhülle sowie in der Verpackung. Alternativ können Sie Ihr SIM-Karten-Guthaben auch überprüfen, indem Sie: einen beliebigen Anruf tätigen (Sobald Sie eine Rufnummer wählen, erhalten Sie eine Information zum aktuellen Kontostand.) oder die Nummer 099 wählen Preise Eingehende Anrufe sind für Sie kostenlos. Die Preise für ausgehende Anrufe variieren je nachdem von welchem Land aus Sie den Anruf mit Ihrem Vasco tätigen. Alle aktuellen Preise und Verfügbarkeiten finden Sie auf Der Anrufer zahlt entsprechend seines eigenen Mobilfunktarifs den Preis für einen Anruf in die Europäische Union. Das gilt unabhängig davon ob Sie sich mit Ihrem Vasco Gerät gerade in der Europäischen Union aufhalten oder nicht.

8 Gültigkeitsdauer der SIM-Karte Die SIM-Karte läuft 2 Jahre nach der letzten Nutzung ab. Um das Gültigkeitsdatum zu verlängern, müssen Sie das Gerät kurz nutzen, beispielsweise indem Sie eine SMS versenden, einen Anruf tätigen oder Daten laden. Das Guthaben auf der SIM-Karte verfällt nach 24 Monaten Telefonnummer Ihre Telefonnummer beginnt mit +372 oder Die vollständige Nummer finden Sie unter der Batterieabdeckung des Geräts, auf der Rückseite oder auf der Schutzhülle sowie in der Verpackung. WICHTIG: Die SIM-Karte darf nicht verkratzt oder verbogen werden. Setzen Sie die SIM-Karte niemals Wasser, Staub oder Strom aus. 1.5 Nutzung einer anderen SIM Karte Das Gerät verfügt über zwei SIM Karten-Steckplätze. Einer dieser beiden Plätze ist durch die eingebaute SIM Karte belegt. Der zweite Steckplatz kann mit einer eigenen SIM Karte genutzt werden, falls gewünscht. WICHTIG! Wenn Sie eine andere als die eingebaute SIM Karte verwenden, können zusätzliche Kosten entstehen. Erkundigen Sie sich deshalb bitte vor dem Einbau beim Anbieter Ihrer SIM Karte nach den genauen Kosten beispielsweise für die Nutzung im Ausland. Vasco übernimmt keine Haftung für Kosten, die durch die Nutzung einer fremden SIM Karte entstehen! Nach dem Einsetzen einer eigenen SIM Karte gehen Sie bitte in die Einstellungen und wählen Sie SIM Verwaltung. Dort können Sie festlegen, welche Karte standardmäßig für Telefonate, SMS, Datentransfer etc. verwendet werden soll.

9 9 1.6 Erste Inbetriebnahme Bei der ersten Inbetriebnahme des Gerätes müssen Sie zunächst die Nutzersprache auswählen und die Nutzungsbedingungen bestätigen. Der Hauptbildschirm des Geräts zeigt die verfügbaren Funktionen und Anwendungen. Streichen Sie mit dem Finger auf dem Bildschirm nach oben und nach unten, um die komplette Liste der verfügbaren Anwendungen zu sehen. Tippen Sie auf den Namen einer Anwendung, um sie zu starten. TIPP: Richten Sie als erstes eine WiFi-Verbindung ein, falls vorhanden! Siehe Punkt 2.2.1, WiFi-Einstellungen. Am Ende des Hauptbildschirms, finden Sie Pfeil-Schaltflächen. Diese Schaltflächen führen Sie zu einer Übersicht mit bereits geladenen weiteren Anwendungen ( weitere Apps, rechter Pfeil) sowie zu einer Übersicht mit Vorschlägen für empfohlene andere Anwendungen ( zum Herunterladen, linker Pfeil). Alternativ können Sie auch einfach mit dem Finger auf dem Bildschirm nach links bzw. rechts wischen, um die Bildschirme zu wechseln. Die empfohlenen Anwendungen können Sie ganz leicht auf dem Gerät installieren. Sie benötigen dazu ein kostenloses Google Konto. 2. Vasco Einstellungen Über Vasco Einstellungen können Sie schnell die wichtigsten Einstellungen vornehmen, beispielsweise zur Menüsprache, zum WiFi oder zu Aktualisierungen 2.1 Übersetzungszähler In Vasco Einstellungen tippen Sie auf Übersetzungszähler.

10 10 Sie sehen die Anzahl der Übersetzungen, die über eine WiFi- bzw. GSM-Mobilfunk-Internetverbindung gemacht wurden. Tippen Sie auf Übersetzungszähler zurücksetzen, um die Anzeigen auf Null zu stellen. 2.2 Netzwerke WiFi-Einstellungen In Vasco Einstellungen tippen Sie auf WiFi-Einstellungen. Falls Sie die Meldung sehen WiFi ist deaktiviert, tippen Sie bitte auf das graue WiFi Symbol am unteren Bildschirmrand. Das Gerät wird dann nach den verfügbaren WiFi Netzwerken suchen. Tippen Sie auf den Namen des Netzwerks, zu dem Sie eine Verbindung herstellen wollen. Ein Schloss-Symbol vor dem Netzwerknamen bedeutet, dass es sich um ein passwortgeschütztes Netzwerk handelt. In diesem Fall müssen Sie das Passwort des Netzwerks kennen und eintippen, um eine Verbindung herstellen zu können. Je mehr grüne Linien Sie über dem WiFi-Symbol sehen, desto besser ist die Verbindung zum Netzwerk. WICHTIG! Steht vor einem WiFi Netzwerknamen kein Schloss-Symbol, dann handelt es sich um ein frei zugängliches, ungesichertes Netzwerk, für das Sie kein Passwort brauchen. Manche dieser Netzwerke erfordern aber bestimmte zusätzliche Aktionen vom Nutzer wie etwa die Anmeldung über ein Facebook-Konto oder das Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Betreibers WiFi automatisch verbinden Wenn diese Einstellung aktiviert ist, verbindet sich das Gerät automatisch mit frei zugänglichen WiFi-Netzwerken. Bitte beachten Sie, dass frei zugängliche Netzwerke oft bestimmte zusätzliche Aktionen vom Nutzer erfordern, etwa die Anmeldung über ein Facebook-Konto oder das Akzeptieren der

11 11 Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Solche Aktionen kann Ihr Vasco nicht für Sie ausführen; Sie müssen sie also selbst ausführen, damit die Verbindung tatsächlich hergestellt werden kann Manuelles Ändern des Netzbetreibers Das Gerät verbindet sich standardmäßig automatisch mit dem besten verfügbaren Mobilfunksignal. Sie können den Mobilnetzanbieter aber auch manuell wechseln. In Vasco Einstellungen tippen Sie auf Manuelles Ändern des Netzbetreibers. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in Reichweite eines GSM Netzes befinden. Wählen Sie den Kontinent, auf dem Sie sich befinden. Beispiel: Europa. Wählen Sie das Land, in dem Sie sich befinden. Beispiel: Frankreich. Sie sehen die Liste der Anbieter, mit denen Vasco im betreffenden Land zusammenarbeitet. Wählen Sie Mobilfunkanbieter auswählen. Es erscheint ein Warnhinweis; tippen Sie auf ja, wenn Sie fortfahren wollen. Tippen Sie auf Manuell wählen. Sie werden noch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass sich das Gerät nach dem manuellen Umstellen nicht mehr automatisch mit anderen Netzen als dem gewählten verbinden wird. Tippen Sie auf ok, wenn Sie fortfahren möchten. Das Gerät sucht nach den verfügbaren GSM Netzen und zeigt eine Liste an. Tippen Sie auf das gewünschte Netz und warten Sie, bis die Verbindung hergestellt wurde.

12 12 WICHTIG! Wenn Sie den GSM-Netzbetreiber manuell ausgewählt haben, wird sich das Gerät nicht mehr automatisch mit anderen Netzen verbinden. Um das Gerät wieder zurück auf automatische GSM-Auswahl zu stellen, müssen Sie die ersten der oben beschriebenen Schritte wiederholen und nach dem Warnhinweis auf automatisch auswählen tippen. 2.3 Gerät Menüsprache Hier können Sie die Menü- und Tastatursprache Ihres Geräts ändern. In Vasco Einstellungen tippen Sie auf Menüsprache. Es erscheint die Liste mit den verfügbaren Menüsprachen. Tippen Sie auf die gewünschte Sprache, um diese als Menüsprache für das Gerät festzulegen Aktualisierungen überprüfen Hier können Sie prüfen, ob Softwareaktualisierungen für Ihren Vasco vorliegen. Tippen Sie in Vasco Einstellungen auf Aktualisierungen überprüfen um nach neuen verfügbaren Aktualisierungen zu suchen. Bestätigen Sie bei Aufforderung das Laden und Installieren der Aktualisierungen. Wenn Ihr Gerät auf dem neuesten Stand ist, erscheint die Meldung Keine Aktualisierungen verfügbar. Erscheint die Meldung Gerät nicht registriert, dann wenden Sie sich bitte an den Händler. WICHTIG! Alle Aktualisierungen sollten über eine WiFi Verbindung geladen werden! Über das Gerät In Vasco Einstellungen tippen Sie auf Über das Gerät, um die eindeutige Gerätenummer (device id), die Software-Version Ihres Geräts sowie die AGB und den Haftungsausschluss zu sehen.

13 13 3. Einstellungen (für Fortgeschrittene) Unter Einstellungen können Sie komplexere Einstellungen zu folgenden Punkten vornehmen: SIM-Karten: Einstellungen für SIM-Karte und Datenverbindung. Wenn Sie Ihre eigene SIM-Karte verwenden wollen, müssen Sie hier die Einstellungen anpassen. Für die Details kontaktieren Sie bitte den Anbieter Ihrer SIM-Karte. WLAN/WiFi Bluetooth Datenverbrauch Mehr Flugmodus Standard-SMS-App Tethering & mobiler Hotspot (für Fortgeschrittene) VPN Virtual Private Netzwerk (für Fortgeschrittene) Mobilfunknetze: Datenverbindung, 3G, Präferenzen, Zugangspunkte (APNs), Mobilfunkanbieter Display: Sperrbildschirm, Hintergrund, Helligkeit, Daydream (Bildschirmschoner), Schriftgröße, Ruhezustand Ton & Benachrichtigungen Speicher: Telefonspeicher, SD-Karte Akku (zeigt Details zur Batterienutzung) Apps (für Fortschrittene) Standort Sicherheit Konten

14 14 Sprache & Eingabe Sichern& zurücksetzen (WARNUNG! Das Zurücksetzen auf Werkszustand führt zu Funktionsstörungen des Geräts!) Datum & Uhrzeit Ein-/Abschaltung nach Zeitplan Bedienungshilfen Drucken 4. Verbindungsprobleme lösen 4.1 WiFi/WLAN Das Gerät kann sowohl über WiFi/WLAN als auch über GSM Mobilfunk eine Internetverbindung herstellen. Vorrang hat immer die (meist kostenlose) WiFi/WLAN-Verbindung. Ist ein WiFi/WLAN in Reichweite, versucht das Gerät eine Verbindung mit diesem Netzwerk herzustellen. Wenn es ein gesichertes Netz ist (was meist der Fall sein wird), dann muss das Passwort für dieses Netzwerk eingegeben werden, um eine Verbindung herstellen zu können. Nur wenn kein WiFi/WLAN in Reichweite ist, wechselt das Gerät nach ein paar Sekunden automatisch auf GSM Mobilfunk. Sofern unterschiedliche Mobilfunknetze zur Verfügung stehen, wählt es sich automatisch in das Netz mit dem besten Signal ein. WICHTIG! Sowohl eine WiFi/WLAN- Verbindung als auch eine GSM-Verbindung kann nur hergestellt werden, wenn das entsprechende Gerätemodul eingeschaltet ist. Ob das betreffende Modul eingeschaltet ist, sehen Sie im Hauptmenü des Geräts. Dort finden Sie die Anwendung WiFi GSM GPS. GSM bzw. WiFi sind eingeschaltet, wenn die entsprechenden Symbole in dieser Anwendung

15 15 grün leuchten. Erscheint ein Symbol grau, müssen Sie einmal kurz drauf tippen, um es einzuschalten. WICHTIG! Wenn das WiFi/WLAN Modul eingeschaltet ist und das Symbol grün leuchtet, dann bedeutet das noch nicht, dass auch eine Internetverbindung existiert. Meist kann die Internetverbindung nicht automatisch hergestellt werden, weil noch kein Passwort für das aktuell erreichbare WiFi/WLAN eingegeben wurde. Um das Passwort für ein bestimmtes WiFi/WLAN einzugeben, wählen Sie im Hauptmenü die Anwendung WiFi GSM GPS. Tippen Sie mit dem Finger etwa 1 Sekunde lang auf WiFi. Es erscheint die Liste der erreichbaren WiFi Netze. Tippen Sie auf das gewünschte Netz, geben Sie das Passwort des Netzes ein, bestätigen Sie mit OK und warten Sie kurz. Wenn das WiFi Modul eingeschaltet ist und Sie das korrekte Passwort für das ausgewählte WiFi/WLAN Netz eingegeben haben, dann wird sich das Gerät jetzt mit diesem Netz verbinden. 4.2 Mobilfunk (GSM) Werkseinstellungen der SIM-Karte Ihr Vasco ist mit einer SIM-Karte ausgestattet, die bei Auslieferung bereits für Sie eingebaut wurde. Mit Hilfe dieser SIM-Karte kann sich Ihr Vasco auch ohne WLAN/WiFi praktisch überall auf der Welt mit dem Internet verbinden. WICHTIG! Bei Auslieferung ist das Gerät so eingestellt, dass es sich automatisch mit dem besten verfügbaren GSM Netz verbindet. Die folgenden Hinweise sind daher nur relevant, wenn die werksseitigen Einstellungen irrtümlich verändert wurden.

16 16 Wenn Ihr Übersetzer nicht funktioniert und die Meldung Netzwerkfehler anzeigt, vergewissern Sie sich, dass die SIM Karte richtig eingelegt und installiert wurde. Wenn das der Fall ist, tippen Sie auf Einstellungen. Danach tun Sie folgendes: Tippen Sie auf SIM-Karten. Schalten Sie das 3G Modem ein, indemsie den Schalter neben EE EMT nach rechts bewegen. Unter Mobilfunkdaten sollte EE EMT stehen. Ist das nicht der Fall, tippen Sie auf Datenverbindung und wählen Sie EE EMT. Gehen Sie ganz zurück zum Menü Einstellungen (home- oder zurück- Taste des Geräts betätigen) und tippen Sie auf Mehr.... Tippen Sie auf Mobilfunknetze und danach auf Zugangspunkte (APNs).

17 17 Wählen Sie EMT Internet und danach APN. Wenn im angezeigten Textfeld etwas anderes steht als send.ee löschen Sie den Text undschreiben Sie stattdessen send.ee hinein. Bestätigen Sie mit OK. Tippen Sie anschließend auf Daten-Roaming und ziehen Sie den Schalter nach rechts. Daten-Roaming sollte jetzt eingeschaltet sein. Die SIM-Karte ist damit richtig eingestellt und sollte funktionieren. Falls das nicht der Fall ist, prüfen Sie bitte das Guthaben Ihrer SIM-Karte und wenden Sie sich an Ihren Händler. 4.3 Nutzung des Geräts in den USA Um das Gerät in den USA nutzen zu können muss 3G ausgeschaltet werden. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor: Wählen Sie Einstellungen -> Mehr... -> Mobilfunknetze -> Bevorzugter Netzwerktyp -> 2G -> Abbrechen. Danach gehen Sie zurück zum Menü Einstellungen (Home- oder Zurück- Taste des Geräts betätigen). Wählen Sie dort Mehr... -> Mobilfunknetze -> Zugangspunkte (APNs) -> EMT Internet -> Nutzername und geben Sie in das Textfeld dort Ihre Telefonnummer (Nummer der SIM-Karte) mit zwei vorangestellten Nullen ein.

18 Technische Daten Display 5, IPS G+ F, HD 1280*720 Prozessor RAM-Speicher ROM-Speicher Datentransfer WiFi Batterie Größe Gewicht Kopfhörereingang USB-Eingang SD Kamera CPU: 64-bit QuadCore CPU MediaTek MTK6735P 1.0GHz 1 GB, LPDDR3 8 GB 2G, 3G b/g/n 2200 mah 71,7 x 144,3 x 8,0 mm 143 g (mit Batterie) 3,5 mm Micro USB Micro SD Vorderseite: 5.0 Mpx Rückseite: 2.0 Mpx

19

20 VTVSIS160302

Vasco Traveler BEDIENUNGSANLEITUNG GERÄT UND TECHNISCHE DATEN DEUTSCH

Vasco Traveler BEDIENUNGSANLEITUNG GERÄT UND TECHNISCHE DATEN DEUTSCH Vasco Traveler BEDIENUNGSANLEITUNG GERÄT UND TECHNISCHE DATEN DEUTSCH Copyright 2016 Vasco Electronics LLC www.vasco-electronics.com Inhalt 1. Bedienung des Gerätes 4 1.1 Funktionstasten 4 1.2 Batterie

Mehr

Vasco Translator Premium 5

Vasco Translator Premium 5 Vasco Translator Premium 5 GEBRAUCHSANLEITUNG DEUTSCH Copyright 2016 Vasco Electronics LLC www.vasco-electronics.de Inhaltsverzeichnis 1. Bedienung des Gerätes 4 1.1 Funktionstasten 5 1.2 Batterie laden

Mehr

Bedienungsanleitung. Inhaltsangabe. Von Anfang an. Aufsperren. Teilen und Verfolgen. Weitere Funktionen. Alles über Ihr Lock

Bedienungsanleitung. Inhaltsangabe. Von Anfang an. Aufsperren. Teilen und Verfolgen. Weitere Funktionen. Alles über Ihr Lock Bedienungsanleitung Alles über Ihr Lock Inhaltsangabe Von Anfang an So laden Sie die App herunter Registrierung Einloggen Ein Schloss hinzufügen Ausloggen Aufsperren Tippen, um Aufzusperren Touch ID Passwort

Mehr

1. Packliste. 2. Geräteüberblick

1. Packliste. 2. Geräteüberblick 1. Packliste 1. 2. Netzadapter 3. Tragetasche 4. USB-Kabel 5. 6. Garantiekarte 7. Anmerkungen zum Gesetz und zur Sicherheit 2. Geräteüberblick 15 16 3 4 5 6 1 2 13 14 10 9 8 11 12 7 DE - 1 1 2 3 4 5 6

Mehr

Quick Start Guide My Surf

Quick Start Guide My Surf Quick Start Guide My Surf Sicherheitsvorkehrungen Bitte lesen Sie diese Sicherheitsvorkehrungen vor dem erstmaligen Gebrauch Ihres Telefons sorgfältig durch. Lesen Sie den mitgelieferten Sicherheitsleitfaden.

Mehr

Haier W858 BEDIENUNGSANLEITUNG

Haier W858 BEDIENUNGSANLEITUNG Haier W858 BEDIENUNGSANLEITUNG Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig durch und beachten Sie diese: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen die

Mehr

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung Version 05.06.2014 Notarnetz-Mobilzugang Installationsanleitung. 1 Allgemein... 2 2 Apple iphone und ipad... 2 2.1 APN-Einstellung mit der Konfigurationshilfe... 2 2.2 Einstellung mit dem iphone-konfigurationsprogramm

Mehr

DVA-110DOOR - Quick Install

DVA-110DOOR - Quick Install DVA-110DOOR - Quick Install Technische Daten Bildsensor Kompression Auflösung Speicher Objektiv IR Stromversorgung Einsatztemperatur Abmessungen Schutzklasse 1/4 Color CMSOS Tag / Autom. Tag / Nacht Umschaltung

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

GPS Tracker Mobil mit Akku. 1. Fotos

GPS Tracker Mobil mit Akku. 1. Fotos GPS Tracker Mobil mit Akku 1. Fotos 2.2 LED Statusanzeige Die LED-Anzeigen schalten sich automatisch aus, wenn innerhalb von 20 Sekunden keine Betätigung erfolgt. 2.2.1 Rote LED (Batteriestand-Anzeige)

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

1. Tasten und Funktionen

1. Tasten und Funktionen Schnellstart 1. Tasten und Funktionen 1. Frontkamera 2. Lautstärke + Taste 3. Lautstärke - Taste 4. Rückkamera 5. Kopfhörer-anschluss 6. SIM-Steckplatz 7. Power- und Verriegelungs-taste 8. Stromanschluss

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Stick 2.0

Bedienungsanleitung für. Android Stick 2.0 Bedienungsanleitung für Android Stick 2.0 Android Stick 2.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das

Mehr

Avaya E169 IP Media Station Kurzübersicht

Avaya E169 IP Media Station Kurzübersicht Avaya E169 IP Media Station Kurzübersicht Installation Montage der Media Station Version 1.0 Juni 2014 Ausführliche Anweisungen finden Sie unter Verwenden der Avaya IP Deskphone SIP E169 Media Station.

Mehr

Das neue BlackBerry Storm2 Smartphone mit innovativer Touchscreen-Technologie und Wi-Fi

Das neue BlackBerry Storm2 Smartphone mit innovativer Touchscreen-Technologie und Wi-Fi Das neue BlackBerry Storm2 Smartphone mit innovativer Touchscreen-Technologie und Wi-Fi Das neue BlackBerry Storm2-Smartphone Ein-/Aus-/ Sperrschalter Gerät ein-/ausschalten Sperren/ Entsperren des Bildschirms

Mehr

Inhaltsverzeichnis 29 21/01/ :29:43

Inhaltsverzeichnis 29 21/01/ :29:43 Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Packungsinhalts... 30 Erste Schritte... 31 Beschreibung des Geräts... 32 Installationsassistent... 34 WiFi (WLAN)-Verbindung... 35 Die Android TM Benutzeroberfläche...

Mehr

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus

Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Kamerabrille SportCam MP720 von mplus Funktionsumfang der Video-Sonnenbrille 1. Hochwertige Polaroid Linse. 2. Eingebauter 2 GB Speicher für ca. 5 Stunden Videoaufnahme, variiert von 3-20 Stunden, je nach

Mehr

EnjoyTone TM Robust S09 Benutzerhandbuch

EnjoyTone TM Robust S09 Benutzerhandbuch EnjoyTone TM Robust S09 Benutzerhandbuch ... 9... 11... 12... 13... 15... 16... 17... 17... 18... 18... 18... 19... 20... 20... 20... 20... 21... 21... 21... 21... 22... 23... 24... 25 2 3 Bitte lesen

Mehr

Samsung Galaxy S4 clever nutzen

Samsung Galaxy S4 clever nutzen Auf die Schnelle XXL Samsung Galaxy S4 clever nutzen Wolfram Gieseke DATA BECKER Immer im Netz überall & jederzeit mit dem S4 online. Immer im Netz überall & jederzeit mit dem S4 online Erst durch eine

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden

W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden W i c h t i g!!! Nehmen Sie sich hierfür mind. 30min Zeit Wir empfehlen für die Einrichtung ein USB Maus zu verwenden Anleitung Inbetriebnahme Chromebook Kontrollieren Sie vorerst bi die Vollständigkeit

Mehr

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten 17 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten Inhalt 3. Einleitung 3.1. Wartemodus Deutsch 3.2. Anruf 4. Menü 4.1. Player 4.2. Diktiergerät 4.3. Bluetooth 4.4. Kontakte

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10

YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10 YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10 Erste Schritte v1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor der Verwendung Ihres YOGA TABLET sorgfältig durch. Alle Informationen mit einen Stern (*) beziehen sich auf das Modell WLAN

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Bedienungsanleitung für. woistwer24app. Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2)

Bedienungsanleitung für. woistwer24app. Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2) Bedienungsanleitung für woistwer24app Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2) Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Hard- und Software auswählen und installieren... 4 2.1 Software

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig und halten Sie sich bitte daran: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für das HUAWEI E5 Wireless Modem (nachfolgend E5) entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für das HUAWEI E5 Wireless Modem (nachfolgend E5) entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für das HUAWEI E5 Wireless Modem (nachfolgend E5) entschieden haben. Die unterstützten Funktionen und das tatsächliche Aussehen können von Ihrem gekauften Produkt abweichen.

Mehr

Teil 1: Das ipad einrichten

Teil 1: Das ipad einrichten 8 Teil 1: Das ipad einrichten 10 Erste Schritte mit dem ipad 10 Lernen Sie Ihr ipad kennen 13 Das ipad ein- und ausschalten 14 Erste Inbetriebnahme 16 Anzeige im Hoch- oder Querformat 16 Grundeinstellungen

Mehr

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air Willkommen zu MatiGard Air Kurzanleitung Konzipiert für Ihre Sicherheit zu Hause. Einfache Installation und einfache Bedienung mit unserer App Magictrl. Dinsafe Inc., 2014 Vorbereiten Starten Sie mit Magictrl

Mehr

Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge

Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge Inhalt 1. Wichtige Hinweise... 2 2. Secure Client... 3 2.1. Verbindung herstellen... 3 2.2. Verbindung trennen... 4 3. Wireless LAN (E6440)...

Mehr

SIM-Karte in das iphone einlegen. Kapitel 1 Inbetriebnahme

SIM-Karte in das iphone einlegen. Kapitel 1 Inbetriebnahme Kapitel 1 Inbetriebnahme oder Streichen geht, dann legen Sie einen Finger auf die angesprochene Stelle des iphone-displays und schieben den Schalter in die gewünschte Richtung. Die zweite Möglichkeit der

Mehr

Das Netzwerk einrichten

Das Netzwerk einrichten Das Netzwerk einrichten Für viele Dienste auf dem ipad wird eine Internet-Verbindung benötigt. Um diese nutzen zu können, müssen Sie je nach Modell des ipads die Verbindung über ein lokales Wi-Fi-Netzwerk

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET Einschalten: Der Power-Button befindet sich am Rand des Tablets. Man erkennt ihn an diesem Symbol: Button so lange drücken, bis sich das Display einschaltet. Entsperren:

Mehr

Smartphone-App KFVkeyless für das SOREX Door Phone & Code Bedienungsanleitung

Smartphone-App KFVkeyless für das SOREX Door Phone & Code Bedienungsanleitung V Smartphone-App KFVkeyless für das SOREX Door Phone & Code Bedienungsanleitung www.sorex.eu www.sorex.eu www.sorex.eu Contents 1. KFVkeyless App... 2 App einrichten 1. Einstieg... 3 Tür in App anlagen...

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Version 1.04 HINWEISE: ü Firmware-Updates werden nur vom USB-Anschluss 1 unterstützt. Sie können aber

Mehr

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise.

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. Einsetzen des Akkupacks Willkommen bei Flip UltraHD 1 Schieben Sie die Akku-Verriegelung nach unten, um sie zu lösen.

Mehr

Bedienungsanleitung HMT 360

Bedienungsanleitung HMT 360 Bedienungsanleitung HMT 360 Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Internetverbindung herstellen Softwarecode eingeben i-radio Online TV Google Play Store einrichten Benutzeroberfläche wechseln Medien abspielen

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Smartphone E4004 & X5001

Smartphone E4004 & X5001 Smartphone E4004 & X5001 Anleitung zum Update der Firmware via OTA (über WLAN- oder mobiler Datenverbindung) Starten Sie Ihr Smartphone. Es muss nun eine Datenverbindung zum Internet hergestellt werden.

Mehr

Mein Handbuch. asina Tablet Premium HUAWEI Media Pad T1. www.asina-tablet.de

Mein Handbuch. asina Tablet Premium HUAWEI Media Pad T1. www.asina-tablet.de Mein Handbuch asina Tablet Premium HUAWEI Media Pad T1 www.asina-tablet.de Zugangsdaten Zugangsdaten: asina Cloudservice Über den asina Cloudservice kann das Tablet eingerichtet werden.loggen Sie sich

Mehr

FAQ für Eee Pad TF201

FAQ für Eee Pad TF201 FAQ für Eee Pad TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB- Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

Kurzanleitung. Für den schnellen Start mit payleven

Kurzanleitung. Für den schnellen Start mit payleven Kurzanleitung Für den schnellen Start mit payleven Der Chip & PIN Kartenleser Oben Magnetstreifenleser Vorderseite Bluetooth Symbol Akkulaufzeit 0-Taste (Koppeln-Taste) Abbrechen Zurück Bestätigung Unten

Mehr

Wechsel von Blackberry auf iphone

Wechsel von Blackberry auf iphone Wechsel von Blackberry auf iphone 3 Schritte für den Wechsel von Blackberry auf iphone. Bitte halten Sie für die Einrichtung Ihre Apple ID bereit. Erforderlich 1. Schritt: Neues iphone einrichten 2. Schritt:

Mehr

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint:

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Statistik Wenn eine mobile Datenverbindung besteht,

Mehr

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.

ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11. ecoline GSM Adapter INSTALLIERUNGS- UND GEBRAUCHSANLEITUNG für Modulversion v2.0 und neuere Versionen Dokumentumversion: 1.31 22.11.2013 Inhalt 1 Anwendungsbereiche...3 2 Funktionen...3 3 Einstellungen...3

Mehr

ENDEAVOUR 800QC. Kurzanleitung Tablet PC. Android Ver. 4.2.2. Deutsch

ENDEAVOUR 800QC. Kurzanleitung Tablet PC. Android Ver. 4.2.2. Deutsch ENDEAVOUR 800QC Kurzanleitung Tablet PC Android Ver. 4.2.2 Deutsch Vielen Dank, dass Sie sich für ein Blaupunkt Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Selbstverständlich sind wir auch nach dem Kauf

Mehr

WHERECOM GEBRAUCHSANLEITUNG

WHERECOM GEBRAUCHSANLEITUNG WHERECOM GEBRAUCHSANLEITUNG WHERECOM info@ 1 WHERECOM GEBRAUCHSANLEITUNG Inhalt Start... 2 Installation der SIM-Karte... 2 Datenverbrauch... 3 Ingebrauchnahme der wherecom App... 3 Uhr hinzufügen und folgen...

Mehr

KURZANLEITUNG. 1. Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste 3 Sekunden lang, um Ihr Goodspeed einzuschalten.

KURZANLEITUNG. 1. Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste 3 Sekunden lang, um Ihr Goodspeed einzuschalten. BENUTZERHANDBUCH KURZANLEITUNG EIN-/AUS-TASTE 1. Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste 3 Sekunden lang, um Ihr Goodspeed einzuschalten. 2. Stellen Sie die Verbindung zum ersten Mal her? Aktivieren

Mehr

L&S Emotion App - ios

L&S Emotion App - ios 1 Navigation Dieser Punkt beschreibt die Bildschirme der App. Start-Bildschirm Die App verschickt Discovery Nachrichten und wartet auf Antworten von WiFi Emotion. Während dessen wird Activity Inticator

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für ein a-rival Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir

Vielen Dank, dass Sie sich für ein a-rival Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir Vielen Dank, dass Sie sich für ein a-rival Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir natürlich auch nach dem Kauf für Sie da. Bei technischen

Mehr

JABRA SPEAK 510. Benutzerhandbuch. jabra.com/speak510

JABRA SPEAK 510. Benutzerhandbuch. jabra.com/speak510 JABRA SPEAK 510 Benutzerhandbuch jabra.com/speak510 2015 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist eine eingetragene Handelsmarke von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen Warenzeichen sind

Mehr

Ohrhörerbuchse USB-Anschluss

Ohrhörerbuchse USB-Anschluss 1. Packliste 1. 2. Netzteil 3. Ohrhörer 4. USB-Kabel 5. 6. Garantiekarte 7. Anmerkungen zu Gesetz und Sicherheit 8. Akku 9. Tasche 2. Geräteüberblick 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vol +\ Vol - Taste Ohrhörerbuchse

Mehr

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Revogi Innovation Co., Ltd. Kurzanleitung 1. Schritt: Installation durch Einschrauben in normale Lampenfassung, dann die Stromversorgung

Mehr

JABRA Solemate Mini. Bedienungsanleitung. jabra.com/solematemini

JABRA Solemate Mini. Bedienungsanleitung. jabra.com/solematemini JABRA Solemate Mini Bedienungsanleitung jabra.com/solematemini 2013 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist eine eingetragene Handelsmarke von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen Warenzeichen

Mehr

www.fireslim.de Benutzerhandbuch

www.fireslim.de Benutzerhandbuch www.fireslim.de Benutzerhandbuch Inhalt Hallo...4 Schaltflächen...5 Simkarte installieren...6-7 Entfernen der Simkarte...6-7 Akku laden...8-9 Akku laden mit dem Ladegerät...8-9 Akku laden mit dem Schnellladegerät...10-11

Mehr

App-Berechtigungen und Ihre Bedeutung

App-Berechtigungen und Ihre Bedeutung App-Berechtigungen und Ihre Bedeutung IHRE KONTEN KONTEN ERSTELLEN UND PASSWÖRTER FESTLEGEN Ermöglicht der App, die Kontoauthentifizierungsfunktionen des Konto-Managers zu verwenden, einschließlich der

Mehr

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG BESUCHEN SIE UNS AUF WWW.GOCLEVER.COM UND LERNEN SIE UNSERE ANDEREN PRODUKTE TAB, NAVIO, DVR, DVB-T KENNEN Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

Netzteil Rekorder. Micro-Überwachungs-Lösung. (mit Micro-Kamera) AJ-DVC01

Netzteil Rekorder. Micro-Überwachungs-Lösung. (mit Micro-Kamera) AJ-DVC01 Netzteil Rekorder (mit Micro-Kamera) Micro-Überwachungs-Lösung AJ-DVC01 INHALT 1. Einführung Seite 1 2. Erklärung der Kamera-Funktion Seite 3 3. Installation der Speicherkarte Seite 4 4. Start des Netzteil-Rekorders

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Smart PC Stick Bedienungsanleitung Lieferumfang

Smart PC Stick Bedienungsanleitung Lieferumfang Bedienungsanleitung für Smart PC Stick Copyright JOY it Smart PC Stick Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor

Mehr

4. Unterwegs mit UMTS ins Internet

4. Unterwegs mit UMTS ins Internet 4. Unterwegs mit UMTS ins Internet Neben WLAN/Hotspot bietet sich UMTS für ein möglichst schnelles Surfen im In- und Ausland an. Bei der Konfiguration einer Internetverbindung über UMTS warten allerdings

Mehr

Android VHS - Weiterbildungskurs Ort: Sulingen

Android VHS - Weiterbildungskurs Ort: Sulingen Der Task Manager Der Task Manager hat bei einem Smartphone eine wesentliche Funktion: Das Beenden aktiver Anwendungen. Dies ist wichtig, da durch viele parallel ausgeführte Anwendungen der Akku schneller

Mehr

Software Update Version 1.5.9193

Software Update Version 1.5.9193 Active 10 Software Update Version 1.5.9193 Version 1.0 1 P a g e Inhalt 1. Vollständige Liste der Änderungen 1.1 Grundlegende Änderungen 1.2 Geringfügige Änderungen 2. Installationsanleitung 2.1 Windows

Mehr

www.asina-tablet.de Mein Handbuch asina Tablet Standard

www.asina-tablet.de Mein Handbuch asina Tablet Standard www.asina-tablet.de Mein Handbuch asina Tablet Standard Zugangsdaten Über den asina Cloudservice kann das Tablet eingerichtet werden. Loggen Sie sich auf der Webseite www.mein-asina.de mit den neben stehenden

Mehr

Einführung. Pocket PC. i.roc x20 (-Ex) Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik

Einführung. Pocket PC. i.roc x20 (-Ex) Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik Mobile Sicherheit für extreme Anforderungen Einführung i.roc x20 (-Ex) Pocket PC Bild: i.roc x20 -Ex Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik Inbetriebnahme 1 S 2 chließen

Mehr

Bedienungsanleitung WM-BT14. Bluetooth V2.0 Music Multi-Receiver

Bedienungsanleitung WM-BT14. Bluetooth V2.0 Music Multi-Receiver Bedienungsanleitung WM-BT14 Bluetooth V2.0 Music Multi-Receiver 1 Lieferumfang Bluetooth Music Multi-Receiver Adapterkabel 3,5mm Klinke/Klinke KFZ USB Adapter USB -> Micro USB Ladekabel Bedienungsanleitung

Mehr

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg ZE03 Configurator Dezember 2009 Übersicht Mit dem ZE03 GSM Terminal können Sie Buchungen Ihrer Mitarbeiter mittels Mobilfunknetz und

Mehr

Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab

Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab 1. Samsung Galaxy Tablet einrichten Im ersten Schritt starten Sie Ihr aufgeladenes Samsung Galaxy Tablet (Weitere Details über die Benutzung des Gerätes entnehmen

Mehr

Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone

Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone Seite 1 Laden der BZ App im Apple App Store Auf der Internetseite www.badische-zeitung.de/bzapp finden Sie eine Übersicht über alle Apps der BZ. Tippen Sie

Mehr

Benutzerhandbuch GPS Tierortung BELLO mit Telekom-Karte. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Tierortung BELLO

Benutzerhandbuch GPS Tierortung BELLO mit Telekom-Karte. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Tierortung BELLO HIMATIC GmbH Benutzerhandbuch Tierortung BELLO Stand: 11/2015 1 Einführung Die HIMATIC Tierortung BELLO ist ein System zur GPS Positionsbestimmung. Dazu wird von dem Gerät die aktuelle Position unter Nutzung

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Altimètre- Barométrique Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Quechua Phone 5 Sie haben sich für dieses

Mehr

Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung

Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung LED Anschluss für Kopfhörer Anzeige von Zeit und Symbolen Display Softtasten Navigationstaste Annehmen Sprachmitteilungen Tastensperre und Groß-/ Kleinschreibung Anzeige

Mehr

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren.

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Bedienungsanleitung cocos-simple WHITE MP3-Player Wichtige Hinweise: Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Wir übernehmen

Mehr

iphone Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS E-Mail Rufumleitungen

iphone Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS E-Mail Rufumleitungen Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN Apps Bedienelemente Dieses Dokument unterstützt Sie bei der manuellen Konfiguration

Mehr

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

Handbuch für den Besitzer

Handbuch für den Besitzer Handbuch für den Besitzer Owner s Guide December 6, 2010 NSOG-1.0-100 Legal 2 2 Rechtliche Hinweise Copyright 2011 Google Inc. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 2010 Google Inc. All rights reserved. Google,

Mehr

Gate Control Smartphone-Anwendung

Gate Control Smartphone-Anwendung Gate Control Smartphone-Anwendung für GSM Gate Control Pro 20/1000 Module ANLEITUNG ZUR SCHNELLEN INBETRIEBNAHME für Anwendungsversion v1.1.1.0 und neuere Versionen Dokumentenversion: v1.22 04.03.2016

Mehr

Kurzanleitung. LifeService KidsLight. ikids-handy

Kurzanleitung. LifeService KidsLight. ikids-handy Kurzanleitung LifeService KidsLight. ikids-handy LifeService KidsLight Auf einen Blick Der gute Draht zu Ihrem Kind. LifeService KidsLight gibt Ihnen das gute Gefühl, immer zu wissen, wo sich Ihr Kind

Mehr

NGM Forward Run NGM Forward Run Warnung:

NGM Forward Run NGM Forward Run Warnung: Herzlich willkommen in der Welt von NGM Android TM. Danke dass Sie NGM Forward Run gekauft haben. Mit diesem Gerät können Sie zu dem vielfältigen Android TM 4.2.2 Jelly Bean Betriebssystem Zugang haben

Mehr

Handbuch : CTFPND-1 V4

Handbuch : CTFPND-1 V4 Handbuch : CTFPND-1 V4 - Navigation starten (Seite 1) - Einstellungen (Seite 2-17) - WindowsCE Modus (Seite 18-19) - Bluetooth (Seite 21-24) - Anschlussmöglichkeiten (Seite 25-26) Navigation Um die installierte

Mehr

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind

Mehr

Bedienungsanleitung. Hexagon

Bedienungsanleitung. Hexagon Bedienungsanleitung Hexagon Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Funktionen... 4 2.1. Das System aktivieren... 4 3. Benutzung......

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

SportsCam X6W: Übersicht. Auslöser Photo / video. An/ Aus - Modus. Verschluss Gehäuse. Linse. Halterung(en) - 1 -

SportsCam X6W: Übersicht. Auslöser Photo / video. An/ Aus - Modus. Verschluss Gehäuse. Linse. Halterung(en) - 1 - SportsCam X6W: Übersicht Auslöser Photo / video An/ Aus - Modus Verschluss Gehäuse Linse Halterung(en) - 1 - Bestandteile der SportsCam X6W Wasserfest es Case Hand- schlaufe HDMI Kabel Video-Uhr USB Daten

Mehr

Gebrauchsanweisung. B0-Version August 2015

Gebrauchsanweisung. B0-Version August 2015 Gebrauchsanweisung B0-Version August 2015 Inhaltsangabe Einstieg...3 Gerät Beschreibung...3 ON / OFF...4 Die Batterie Laden...5 Einstellungen...6 Einstellungen auf dem FlyNet XC...6 Einstellungen auf PC

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

LANCOM Advanced VoIP Client 1.20 DE. Hinweise zur Installation

LANCOM Advanced VoIP Client 1.20 DE. Hinweise zur Installation LANCOM Advanced VoIP Client 1.20 DE Hinweise zur Installation Copyright (c) 2002-2007 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems GmbH übernimmt keine Gewähr und Haftung für nicht von der

Mehr

BLUETOOTH FREISPRECHANLAGE S-31. Bedienungsanleitung

BLUETOOTH FREISPRECHANLAGE S-31. Bedienungsanleitung BLUETOOTH FREISPRECHANLAGE S-31 Bedienungsanleitung 1 INHALTSVERZEICHNIS WILLKOMMEN... 3 PRÄSENTATION DEr VEOPULSE S-31... 4 AUFBAU IHRER ANLAGE... 5 AUFLADEN DER S-31... 6 ERSTER GEBRAUCH... 7 ANWENDUNG

Mehr

FAKULTÄT 11 FÜR PSYCHOLOGIE UND PÄDAGOGIK INFORMATIONSTECHNOLOGIE. Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick

FAKULTÄT 11 FÜR PSYCHOLOGIE UND PÄDAGOGIK INFORMATIONSTECHNOLOGIE. Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick FAKULTÄT 11 FÜR PSYCHOLOGIE UND PÄDAGOGIK INFORMATIONSTECHNOLOGIE Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick Inhaltsverzeichnis Benutzeranleitung Vodafone Mobile Connect UMTS USB Stick...1

Mehr

FMC Client Handbuch für BlackBerry

FMC Client Handbuch für BlackBerry FMC Client Handbuch für BlackBerry Herzlich Willkommen bei nfon Wir sind stolz Sie als Kunden zu haben. Im Folgenden stellen wir Ihnen unseren FMC Client vor (Fixed Mobile Convergence). Viel Freude mit

Mehr

Erste Schritte. Nokia N70 Music Edition Nokia N70-1

Erste Schritte. Nokia N70 Music Edition Nokia N70-1 Erste Schritte Nokia N70 Music Edition Nokia N70-1 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Pop-Port sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in

Mehr

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070

GloboFleet. Bedienungsanleitung. GloboFleet Downloadkey EAN / GTIN 4260179020070 GloboFleet GloboFleet Downloadkey Bedienungsanleitung EAN / GTIN 4260179020070 Inhalt Inhalt / Übersicht... 2 Tachographendaten auslesen... 3 Tachographendaten und Fahrerkarte auslesen... 4 Daten auf den

Mehr