Asset Management Report 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Asset Management Report 2013"

Transkript

1 Asset Management Report 2013 Der Markt deutscher Asset Management Dienstleister Eine Transparenz-Initiative von Bell Management Consultants Auszug aus dem 234-Seiten-Report Köln, Juni 2013

2 Herausgeber & Copyright Herausgeber & Copyright Bell Management Consultants Eichenstraße 3a Köln Telefon: FAX: Internet: Autoren Dr. Markus G. Bell Geschäftsführer Peter Brieger Senior Analyst 1

3 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

4 Vorwort zum 4. Asset Management Report Sehr geehrte Leserinnen und Leser, seit mittlerweile drei Jahren liegt unser Hauptaugenmerk darauf, einen soliden Überblick über die relevanten Player im Asset Management Markt zu geben und potenzielle Auftraggeber mit Kern-Eckdaten dieser Anbieter zu versorgen. Wir stellen fest, dass die akribische Arbeit bis dato nicht vergebens war, gleichwohl eine 100%-ige Transparenz, gerade im Vergleich zu anderen Bereichen der Immobilien-Branche, noch nicht vorherrscht. Nachdem wir im letzten Jahr mit der Aktualisierung der Zahlen für 2011 (verkürzter Report) auf Wunsch vieler Teilnehmer die Lücke zwischen jahresbezogenen Angaben und Erscheinungsjahr des Reports schließen konnten, haben wir dieses Jahr wie gewohnt die Befragung in vollem Umfang durchgeführt. Der im letzten Jahr um 50% gesteigerte Rücklauf konnte auch in diesem Jahr wieder erreicht werden. Sechs AMR-Neulinge begrüßen wir in der diesjährigen Ausgabe unter allen Teilnehmern. Vier Teilnehmer mussten aufgrund von Geschäftsmodell- Änderungen absagen. Den fundamentalen Unterschied zwischen captiven Asset Managern (ist exklusiv inhouse tätig) und non-captiven Asset Managern (muss Mandate akquirieren) haben wir in der Historie des AMR mit viel Aufwand herausgestellt. Das hier aufgeführte Marktvolumen gilt es weiterhin zu beleuchten, um den Markt der Anbieter von Asset Management Leistungen in Deutschland noch transparenter zu machen. Eine Kundenbewertung der AM-Leistungen wird der nächste Schritt sein, um das gewünschte Transparenz-Niveau weiter zu heben. Mit dem Property Management Report ist es unserem Haus gelungen im Property Management Markt dieses Ziel zu erreichen. Für den Markt der Asset Management Dienstleistungen ist es unser Anspruch, diesem Ziel in der/ den kommende(n) Erhebung(en) näher zu kommen. Ihr BMC Team 3

5 Fokus: Non-captive Asset Manager als Dienstleister für Dritte Captive: gebunden; Dienstleistung inhouse oder für Muttergesellschaft Asset Management Captiv Noncaptiv Property Management Facility Management Non-captive: ungebunden; Dienstleistung wird für Dritte erbracht Viele Unternehmen sind bisher das Resultat von Outsourcing-Aktivitäten, Joint Venture-Gedanken oder Gründung durch einen ausländischen Investor Hoher Margendruck insbesondere durch opportunistische Investoren und zunehmenden Wettbewerb Schnittstelle zwischen AM und PM kann sogar innerhalb des Unternehmens aufgrund unterschiedlicher Kundenwünsche differieren Asset Manager passen sich den Kundenportfolien an vs. Portfolio wird von Asset Managern selbst ausgesucht 4

6 Weitreichender Nutzen des AM-Reports für jeden Markt-Teilnehmer Bell Management Consultants bietet im Zuge der Veröffentlichung des Asset Management Reports einen individuellen Nutzen für jeden Marktteilnehmer: Allgemeiner Nutzen Transparenz über den Asset Management Markt hinsichtlich der aktiven Unternehmen und deren Profile Übersicht der sich entwickelnden Geschäftsmodelle, der allgemeinen Marktentwicklung sowie Marktpotenziale Nutzen für Immobilienhalter als Auftraggeber Überblick über die am Markt agierenden Anbieter, deren Leistungen und Gebührenstrukturen Erkenntnisse über die Dienstleistungskompetenz als unterstützende Informationsgrundlage Nutzen für Asset Manager als Auftragnehmer Identifizierung von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten und Erarbeitung von Umsetzungsmaßnahmen Bessere Übersicht der Wettbewerber und damit verbundene Ansätze zur Entwicklung eines USP`s 5

7 Die wesentlichen Asset Management Dienstleister in Deutschland! Alle 27 Teilnehmer sind im Gesamt-Report ersichtlich. 6

8 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

9 Basis des Reports Klare Abgrenzung zwischen AM, PM und FM (1/ 3) Asset Management Property Management Facility Management Die einzelne Immobilie als Finanzwert Rendite/ Risiko-Steuerung und Renditeverantwortung Operativer An- und Verkauf sowie Transaktionsmanagement entlang der Portfolio-Strategie Laufende Bestandsbewertung in Form von Markt- und Standortanalysen Gestaltung und Sicherstellung von Dokumentationen, des Reportings sowie des Prozessmanagements Auswahl und Steuerung des Property Managers sowie ext. Dienstleister Koordinierung/ Überwachung der Miet- und Objektbuchhaltung sowie Mahnwesen und Nebenkostenabrechnung Risikomanagement auf Immobilien- und Prozessebene Entwicklung und Steuerung der Vermietungsstrategie Akquisition Neumieter und vertriebsorientiertes Mieterkontaktmanagement* Optimierung und Wertsteigerung der einzelnen Immobilie (nach Portfolio Strategie) Modernisierungs- und Revitalisierungsmaßnahmen mit größerem Volumen (Capex) * Dieser Punkt ist nicht eindeutig dem AM oder PM zuzuordnen. 8

10 Basis des Reports Klare Abgrenzung zwischen AM, PM und FM (2/ 3) Asset Management Property Management Facility Management Die einzelne Immobilie als Eigentum/ Besitz Ergebnisverantwortung Maßnahmenentwicklung und Überwachung auf Objektebene entlang der AM- Strategie Laufende Dokumentation, Analyse & Reporting an Auftraggeber Strategieentwicklung, Auswahl und Steuerung des Facility Managements Operatives Vermietungsmanagement entlang der Vermietungsstrategie Akquisition Neumieter und vertriebsorientiertes Mieterkontaktmanagement* Umsetzung der Kosten- und Erlösvorgaben, Kostenmanagement und Kostenoptimierung Unterstützung des AM s bei z.b. Budgetierung, Abwicklung Capex Übergreifende technische Tätigkeitsbereiche (Koordinierung und Steuerung technischer Prozesse und Umsetzung entlang der Vorgaben, Gewährleistungsverfolgung) Kaufm. Tätigkeitsbereiche wie Buchhaltung und Nebenkostenabrechnung Ganzheitliche Mieterbetreuung nach Vereinbarung mit dem AM * Dieser Punkt ist nicht eindeutig dem AM oder PM zuzuordnen. 9

11 Basis des Reports Klare Abgrenzung zwischen AM, PM und FM (3/ 3) Asset Management Property Management Facility Management Die einzelne Immobilie als Nutzobjekt Koordination von Fremdfirmen/ -leistungen Effizienter Einsatz von Ressourcen zur Verringerung der gebäudebedingten Kosten über den gesamten Lebenszyklus Wartung und Instandhaltung der kompletten technischen Infrastruktur der Immobilie Energie- und Flächenmanagement Infrastruktureller Bereich, wie Reinigungs- und Sicherheitsdienstleistungen, Empfangsdienst, Catering etc. Ansprechpartner für Mieter vor Ort Kostenverantwortung Dokumentation 10

12 Zusammenfassung (1/ 3): AM-Markt wird transparenter! Abgrenzungsschwierigkeiten behoben Captive und non-captive Asset Manager werden nicht mehr pauschal in einen Topf geworfen, wie noch vor wenigen Jahren. Der Markt der Asset Manager wird derweilen besser verstanden. Markt der Asset Management Dienstleister wird transparenter! Potenzielle Auftraggeber (Corporates, Banken, internationale Investoren etc.) haben mit dem AMR jetzt gute Möglichkeiten, Informationen über Teilnehmer, Asset Klassen, AuM und Regionalität zu erhalten. Markt der reinen AM-Dienstleister dürfte bei ca. 50 Anbietern liegen Größter AM-Dienstleister in Deutschland bleibt CORPUS SIREO Die Hypothese des AM-Reports, dass die Anzahl von Asset Management Dienstleistern in Deutschland zwischen 40 und 60 Häuser liegt, behält bislang Gültigkeit. Alle Details sind im Gesamt-Report erhältlich. CORPUS SIREO bleibt weiterhin größter Asset Management Dienstleister in Deutschland. Während die Verfolger letztes Jahr den Abstand verringern konnten, ist er dieses Jahr wieder gewachsen. 11

13 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

14 BMC: Einzigartiges Know how als Basis für unsere Beratungsleistung! Unser Kerngeschäft: Management- und M&A-Beratung für Banken, Immobilieninvestoren und -dienstleister! Unser Fundament: Exklusives Know how aus Benchmarking- Initiativen mit Branchenführern; Marktreports u. Kundenbefragung Unsere Referenzen: Kauf-/ Verkaufsmandate, Ausschreibungen und Reorganisationsprojekte auf Top-Ebene 13

15 BMC: Management- und M&A-Beratung im Banken- und Immobiliensektor Bell Management Consultants Financial Services GmbH Bell Management Consultants Real Estate Services GmbH Kunden Banken und Sparkassen Kapitalanlagegesellschaften Spezial- und Zentralinstitute Geschäftsfelder unserer Kunden Finanzierung und Leasing Kreditgeschäft Asset Mgt. und WP-Abwicklung Versicherung und Bausparen Kunden Investoren/ Immobilienhalter CREM, PREM Immobiliendienstleister Geschäftsfelder unserer Kunden Portfolio Management Asset Management Property Management Facility Management Markt Marktfolge Steuerung/ Support 14

16 BMC: Klarer Fokus auf drei Kompetenzfelder Unsere Kompetenzfelder Bell Management Consultants 1 Reorganisation & Prozesse - Kosten- und Qualitätsprogramme - Reorganisationen und Prozessoptimierung - Vertriebs- und Wachstumsprogramme 2 Mergers & Acquisitions - Kauf und Verkauf von Unternehmen - Ausschreibungsmandate im AM/ PM/ FM - Integrationsprojekte 3 Benchmarking & Analyse - Benchmarking (z.b. BAMBI Co, BAMBI Re) - Marktanalysen (z.b. AM-, PM-, FM-, IT-Markt) - Mieter-/ Kundenbefragungen (z.b. TRiMo, CRiMo) 15

17 BMC-Reorganisation & Prozesse: Überblick Produktplatte 1 Reorganisation & Prozesse Kosten und Qualität Reorganisation und Prozesse Vertrieb und Wachstum Programme zur Senkung der Kosten (Overhead, Sachkosten und Corporates) Programme zu Qualitätssteigerung (Fehlerquoten, Kundenzufriedenheit etc.) Programme zur Reorganisation der Aufbauorganisation (Best Practice, Auslagerung etc.) Programme zu Optimierung der Abläufe (Prozessaufnahme, Neu-Modulation etc.) Vertriebssteigerungsprogramme (Vertriebsmannschaft, Anreizsysteme etc.) Strategische Ansätze zum internen Wachstum (neue Märkte, neue Produkte, ) 16

18 BMC-Mergers & Acquisitions: Überblick Produktplatte 2 Mergers & Acquisitions Ausschreibungen Begleitung von Ausschreibungen im Bereich Asset- Property- und Facility-Management Erstellung Long- und Shortlist. Vorbereitung und Durchführung Beauty Contest. Vertragsgestaltung und Umsetzung Kauf- und Verkaufsmandate Übernahme von Kauf- und Verkaufsmandate im Bankenund Immobiliensektor Marktscreening, Long- und Shortlist, Unterzeichnung LOI, Durchführung Due Diligence, Vertragsgestaltung, Integrationsprojekte Projektsteuerung und inhaltliche Begleitung von Unternehmens-Zusammenführungen Ist-Analyse, Schätzung Synergiepotenziale, Erstellung Zielkonzept, Umsetzung Integration, 17

19 BMC-Benchmarking & Analyse: Überblick Produktplatte 3 Benchmarking & Analyse Produkt BAMBI Büro (Benchmarking Kosten-/ Effizienzkennzahlen) 12 Teilnehmer 15 Teilnehmer 20 Teilnehmer 22 Teilnehmer 22 Teilnehmer PM-Report (Kunden-Zufriedenheit mit der Leistung der PM) 35 Kunden- Feedbacks 100 Kunden- Feedbacks 100 Kunden- Feedbacks > 100 Kunden- Feedbacks BAMBI Wohnen (Benchmarking Kosten-/ Effizienzkennzahlen) 10 Teilnehmer 10 Teilnehmer 10 Teilnehmer TRiMo Büro (Befragung / Benchmarking d. Mieter-Zufriedenheit) AM-Report (Transparenz über deutschen AM-Markt) CRiMo FM (Benchmarking der Kundenzufriedenheit) BMC hat über Jahre hinweg verschiedene Brancheninitiativen initiiert. Unsere Erkenntnisse beruhen auf internen und externen Befragungen. 5 Teilnehmer 17 Teilnehmer 5 Teilnehmer 27 Teilnehmer 5 Teilnehmer 6 Teilnehmer 27 Teilnehmer 5 Teilnehmer TRiMo Shopping (Befragung / Benchmarking d. Mieter-Zufriedenheit) 6 Center 18

20 BMC Kompetenz auf dem Gebiet Benchmarking u. Zufriedenheitsanalyse 1 AM-Report 2 PM-Report 3 Transparenzinitiative Kundenzufriedenheit Teilnehmer: AM Teilnehmer: PM FM-Report Kundenzufriedenheit Teilnehmer: FM Marktüberblick im AM-Dienstleister Segment, Markttrends Ziel: Markt-Intransparenz abbauen Befragung der Auftraggeber zur Zufriedenheit mit den PM Ziel: Markt-Intransparenz abbauen, Optimierungsansätze Befragung der Auftraggeber zur Zufriedenheit mit den FM Ziel: Kunden binden. Ansätze zur Optimierung finden 4 BAMBI Commercial 5 BAMBI Residential 6 TRiMo Organisations-Benchmarking Organisations-Benchmarking Mieterzufriedenheit & Benchmark Teilnehmer: AM/ PM Teilnehmer: AM/ PM Teilnehmer: AM Organisationsbenchmarking Kosten/ Leistung/ Ressourcen Organisationsbenchmarking Kosten/ Leistung/ Ressourcen Befragung der Mieter zur Zufriedenheit mit AM und PM Ziel: Markt-Intransparenz abbauen, Optimierungsansätze Ziel: Markt-Intransparenz abbauen, Optimierungsansätze Ziel: Mieter binden. Ansätze zur Optimierung finden 19

21 BMC: Gewinner des immobilienmanager.award 2010 Juroren & Sponsoren des Awards Kategorien (Auswahl) Finanzierung: ECE Projektmanagement Management: Colonia Real Estate Investment: Real I.S. Consulting: Bell Management Consultants Kommunikation: GSW Immobilien Projektentwicklung: DIC Asset Kopf des Jahres: Dr. Kutscher, Union Investment RE 20

22 BMC: Das Real Estate Team Thomas Wenzel Projektleiter Vertrieb und Kunden Kontakt: Markus Franz Projektleiter Prozesse und Qualität/ Benchmarks Kontakt: Dr. Ralf Metzenthin Senior Consultant Reorganisation/Prozesse, Benchmarks Kontakt: Philipp Seidel Junior Consultant Marketresearch & Analyse Kontakt: Peter Brieger Senior Analyst Marketresearch & Analyse Kontakt: Heino Ophey Projektleiter Marketing und Sales Kontakt:

23 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

24 Die größten Asset Management Dienstleister (nach AuM) Weitere Ranglisten nach unterschiedlichsten Kriterien sind im Gesamt-Report erhältlich. Platz CORPUS SIREO Investment & Asset Management GmbH IC Asset Management GmbH Unternehmen Alle Details sind im Gesamt-Report erhältlich. AuM in Mio. 23

25 Die Top 3 der Asset-Klassen nach AuM im Überblick Platz Büro Wohnen Shopping-Center/ FMZ Sonstiger Handel (ohne SC/ FMZ) Logistik Hotel 1 CORPUS PATRIZIA IC AM IC AM CORPUS POLARES * Alle Details sind im * Gesamt-Report erhältlich. Veränderung der Platzierung zum Vorjahr * Erstmalige Teilnahme 24 Werte in Klammern sind Vorjahreswert

26 Marktverteilung nach Asset-Klassen Aggregierte Verteilung aller AuM auf die Asset-Klassen Sonstiger Handel Shopping-Center/ Fachmarktzentrum 16% 15% 14% Wohnen 13% Sonstige (u.a. Hotel, Parkhaus, Senioren-/ Pflegeheim 37% 5% Büro Logistik 25

27 Top-Wettbewerber am Markt: CORPUS SIREO 0% 20% 40% 60% Essentials CORPUS SIREO Bilfinger Real Estate AM CR Investment ESTAma Die Anbieter von Asset Management Dienstleistungen in Deutschland wurden nach ihren größten Konkurrenten gefragt. Drei Unternehmen kristallisieren sich deutlich als Hauptkonkurrenten heraus: 1. CORPUS SIREO Asset Management 2. Bilfinger Real Estate Asset Mgmt. GmbH 3. CR Investment Management GmbH Zum erweiterten Kreis gehören: ACREST Property Group GmbH, HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH, PATRIZIA Immobilien AG, POLARES Real Estate Asset Management GmbH. 26

28 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

29 Der Markt der AM-Leistungen wird wachsen! Einschätzung der Anbieter Wird der Markt für AM-Leistungen aus Sicht der Auftragnehmer wachsen, stagnieren oder sinken? 2011* 2013* stagnieren stagnieren 7% 12% wachsen 93% wachsen 88% Der Optimismus in der Branche über einen wachsenden Markt der AM-Leistungen ist zwar im Vergleich zu 2011 leicht gefallen, aber dennoch wird ein Wachstum prognostiziert. * Erhebung 2012 basierte lediglich auf Unternehmenszahlen. 28

30 Wahrnehmungslücke: Wer behält Recht Auftraggeber oder Auftragnehmer? Wird der Markt für AM-Leistungen wachsen, stagnieren oder sinken? Auftraggeber* Auftragnehmer 6% 4% 12% 45% 45% 88% * Quelle: Befragung von 40 Auftraggebern von AM-Leistungen 29 wachsen stagnieren sinken k. Angabe

31 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

32 NRI, NOI und Cash-flow sind Kernkennzahlen bei Portfolioüberwachung! Welches sind die für Asset Manager wesentlichen Portfolio-Kennzahlen zur Überwachung der Gesamtportfolioentwicklung? Kennzahlen Nennungen 1 Net Rental Income (NRI)/ Net Operating Income (NOI)/ Cash-flow 85% Alle Details sind im Gesamt-Report erhältlich. 7 8 Mehrfachnennungen waren möglich 31

33 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

34 Die Bandbreite bei den Gebührenstrukturen ist enorm! Marktspanne Leistung Unterer Wert Oberer Wert Marktdurchschnitt Honorargrundlage Mögliche Varianten Setup Gebühren AM Basisleistung Baudurchführung/ Refurbishment Vermietungshonorar Neumieter mit Makler Vermietungshonorar Neumieter ohne Makler Verlängerung Bestandsmieter Begleitung An-/ Verkauf mit Makler Begleitung An-/ Verkauf ohne Makler Alle Details sind im Gesamt-Report erhältlich. Consulting Incentive Fee Auf die Frage, welche prozentuale Fee von der Jahresnettosollmiete nach Abzug von FM- und PM-Dienstleistungen, auf das externe Asset Management aus Sicht der Asset Manager noch entfallen kann, lag die durchschnittliche Angabe bei 2,93%. Der niedrigste Wert wurde mit 1% und der Höchste mit 6% angegeben. 33

35 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

36 Entscheidungsstrukturen sind das größte Problem mit den Auftraggebern! Was sind die größten Probleme, deren Ursachen und mögliche Lösungsansätze in der Zusammenarbeit mit den Auftraggebern der Asset Manager? Probleme mit den Auftraggebern Anteil Ursachen Mögliche Lösungen 1 Entscheidungsstrukturen 37% 2 Vielschichtige Hierarchien bei Mandanten, Komplexität, Vertrag Kompetenzerweiterung, Verabschiedung Entscheidungsmatrix, Rahmenvollmachten AM bestimmt bestes lokales IT-System und bildet Schnittstelle zu Auftraggeber, optimierte Software, Prozessoptimierung, ständige Kontrolle und Prozessoptimierung bei Dienstleistern Alle Details sind im Gesamt-Report erhältlich. Wissenstransfer und Vertrauen aufbauen, engere Kooperation zw. Auftraggeber und AM, nähere Einbindung eines Managers Häufigere vor-ort Besichtigungen, engere Abstimmung mit AM, Verständniserweiterung bei Banken, kreative und neue Refinanzierungsansätze Intensive Kommunikation, scharfe Anforderung an Investment Mehrfachnennungen waren möglich 35

37 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

38 Übersicht Leistungsbild im Asset Management Alle detaillierten Leistungsbild-Kriterien sind im Gesamt-Report erhältlich. Übersicht Leistungskatalog 1 Objektanalyse/ Objektstrategie 91% 9% 2 Vermietungs- und Mietermanagement 79% 14% 6% 1% 3 Transaktionen 29% 27% 33% 11% 4 Regieleistung bei komplexen Baumaßnahmen 17% 51% 28% 4% 5 Steuerung/ Controlling 29% 53% 18% 6 Zentraler Einkauf/ Dienstl.-Steuerung 78% 9% 10% 3% 7 Objektplanung, -steuerung und Reporting 75% 13% 11% 1% 8 Operative Bestandsmieterbetreuung 69% 3% 23% 5% 9 Reporting u. Einbindg. in externe Systeme 82% 13% 5% 10 Vermietungs-Service 58% 7% 31% 4% 11 Objekt- und Mietbuchhaltung 49% 7% 35% 9% 12 Unterstützung Asset Management 61% 13% 25% 1% 13 Liegenschaftsmanagement 53% 5% 34% 8% Basisleistung Individual-/ Sonderleistung über Partnerunternehmen nicht erbracht 37

39 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation zur Erstellung des Asset Management Reports 2 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 3 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 4 Anbieter von Asset Management Dienstleistungen 5 Trends im Markt der Asset Management Dienstleister 6 Performance Kennzahlen 7 Gebührenstruktur der Asset Management Dienstleister 8 Schnittstellen zu Dienstleistern der REM-Wertschöpfungskette 9 Leistungsbild der Asset Management Dienstleister im Detail 10 Steckbriefe

40 ACREST Property Group GmbH (1/ 5) Allgemeine Eckdaten Zahlen und Fakten 2012 Kontakt Eckdaten - Angaben für das AM-Geschäft Unternehmen ACREST Property Group GmbH Muttergesellschaft 0 Straße/ Nr. Tauentzienstraße 11 PLZ Ort Berlin Telefon Geschäftsführung/ Vorstand Stefan Zimmermann (Geschäftsführender Partner) Matthias Schmitz (Geschäftsführender Partner) AuM akt. Marktwert x letzte Bewertung 0 Mitarbeiter (Köpfe) Anzahl Gesamt verwaltete Fläche in m² Vermietbare Fläche in m² Neuvermietungs-Fläche in m² k.a. 0 Realisiertes Verkaufs-/ Exit-VolumenAlle 5-seitigen in k.a. 0 Transaktionsvolumen in k.a. 0 Anteil AuM im Konzernumfeld Steckbriefe zu in % k.a. 27 Unternehmen Anteil AuM außerh. Konz. (Drittmarkt) in % k.a. Anteil Umsatz AM am Gesamtumsatz sind % im k.a. Gesamt-Report 0 0 AuM-Anteil je Asset-Klasse in % 0 0 Büro 5 0 erhältlich. Wohnen Handel (ohne Shopping-Center/ Fachmarktzentrum) 29 0 Anzahl Standorte des Unternehmens Shopping-Center/ Fachmarktzentrum 65 0 Alte Bundesländer Neue Bundesländer Logistik Senioren-/ Pflegeheim Hotel Parkhaus Ausland 0 0 Sonstige

41 Disclaimer (1) Die Vervielfältigung zum weiteren Verkauf ist strengstens untersagt. Gleichfalls das Weiterversenden durch oder andere elektronische Medien außerhalb des Kundenunternehmens. (2) Durch den Kauf dieses elektronischen Studienreports willigt der Käufer in die allgemeinen Geschäftsbedingungen ein. Diese Bekanntgabe ist nach deutschem und internationalem Veröffentlichungsrecht und - abkommen geschützt. Wenn es im Verkaufsvertrag nicht anders geregelt ist, ist das Produkt urheberrechtlich durch die Bell Management Consultants geschützt. (3) Dieses Dokument darf ohne Einwilligung des Autors und Herausgebers außerhalb des Kundenunternehmens weder dupliziert, in anderen Datenbanksystemen oder privaten Rechnersystemen gespeichert, noch an weitere Personen weitergeleitet werden. (4) Alle Informationen dieses Dokuments entsprechen der Aktualität des Veröffentlichungsdatums. Alle Berichte, Auskünfte und Informationen dieses Dokuments entstammen aus Quellen, die aus Sicht von Bell Management Consultants verlässlich erscheinen. (5) Die Richtigkeit dieser Quellen wird vom Herausgeber jedoch nicht garantiert. Enthaltene Meinungen reflektieren eine angemessene Beurteilung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. 40

42 Schlusswort & Ausblick Wir hoffen, Ihnen mit diesem Bericht einen vertiefenden Einblick in den Markt für Asset Management Dienstleistungen in Deutschland gegeben und Sie als Interessent für die nächste Version 2014 gewonnen zu haben. Unser Anspruch ist es, die Qualität und Aussagekraft des Berichtes permanent zu verbessern. Zum Beispiel durch: (1) Erweiterung der Datenbank um neue/ weitere Asset Manager (2) Weitere Vervollständigung bisher fehlender Unternehmensangaben Falls Sie Anregungen für Verbesserungen haben oder Ihre Unternehmensangaben mit einbringen wollen, können Sie uns jederzeit ansprechen. Gern sind wir auch an unabhängigen Meinungen oder Gedanken interessiert. 41

43 Kontakt Bell Management Consultants Group Geschäftsführer Dr. Markus G. Bell Eichenstraße 3a D Köln Phone: / Fax: Web:

Bell Management Consultants

Bell Management Consultants Bell Management Consultants Beratungsfokus und Leistungsspektrum Köln, 2013 Agenda 1 Kurzvorstellung Bell Management Consultants 2 Referenzen und Projektbeispiele 3 Presse 4 Kontakt BMC: Einzigartiges

Mehr

2. Real Estate Asset Management Report Auszug aus dem 211 Seiten Bericht

2. Real Estate Asset Management Report Auszug aus dem 211 Seiten Bericht 2. Real Estate Asset Management Report Auszug aus dem 211 Seiten Bericht Der Markt deutscher Asset Management Dienstleister Eine Transparenz-Initiative von Bell Management Consultants Köln, Januar 2012

Mehr

TRiMo Tenant Risk Monitor

TRiMo Tenant Risk Monitor TRiMo Tenant Risk Monitor Monitoring der Mietersituation und Benchmarking Mieterzufriedenheit Köln, Frühjahr 2011 Agenda 1 Zielsetzung und Herausforderungen 2 Methodisches Vorgehen 3 Endprodukte und Zeitplan

Mehr

Geschäftsmodell Corporate FM. Frankfurt, 26.03.2015

Geschäftsmodell Corporate FM. Frankfurt, 26.03.2015 Geschäftsmodell Corporate FM Frankfurt, 26.03.2015 Drees & Sommer Umfassende Markt, Kunden und Produktexpertise Drees & Sommer Referent Christoph Zimmer, Head of Corporate Consulting Drees & Sommer Studium

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

INSTITUTIONALISIERUNG DES CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENTS. Am Beispiel der CORPUS SIREO

INSTITUTIONALISIERUNG DES CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENTS. Am Beispiel der CORPUS SIREO INSTITUTIONALISIERUNG DES CORPORATE REAL ESTATE MANAGEMENTS Am Beispiel der CORPUS SIREO 23. August 2012 EINLEITUNG DETAILLIERTER EINBLICK IN DIE WELT DES CREM* * Corporate Real Estate Management 2 BURNING

Mehr

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?!

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Verfasser: Norbert Rolf MRICS - Leiter Property Companies STRABAG Property and Facility Services GmbH; Datum: [03.04.2014] Die Asset

Mehr

real estate real service

real estate real service real estate real service Unsere Stärken Ihr Erfolg RECON ist ein Consulting und Management Dienstleister im Bereich Real Estate mit Hauptsitz in Berlin. Wir betreuen Immobilien und Immobilienbestände unterschiedlicher

Mehr

Immobilienwirtschaftliche Berufsbilder

Immobilienwirtschaftliche Berufsbilder Immobilienwirtschaftliche Berufsbilder Markus Amon MRICS Vizepräsident gif e. V. Wilhelmstr. 12 D - 65185 Wiesbaden Telefon: +49 (0)611 23 68 10 70 Telefax: +49 (0)611 23 68 10 75 E-Mail: info@gif-ev.de

Mehr

WREAS. Sascha Witt Real Estate Advisory Services

WREAS. Sascha Witt Real Estate Advisory Services WREAS Sascha Witt Real Estate Advisory Services Real Estate Services SWREAS Sascha Witt Real Estate Advisory Services wurde im Jahr 2012 gegründet und bietet im Bereich Real Estate ein breites Dienstleistungsspektrum

Mehr

Asset Management. Alter Wein in neuen Schläuchen oder neue Standards für das Immobilienmanagement? Bernd Heuer Fach-Dialog Praxis

Asset Management. Alter Wein in neuen Schläuchen oder neue Standards für das Immobilienmanagement? Bernd Heuer Fach-Dialog Praxis Asset Management Alter Wein in neuen Schläuchen oder neue Standards für das Immobilienmanagement? Bernd Heuer Fach-Dialog Praxis Berlin, 22. Februar 2006 Thomas Wagner MRICS 1 Auch in 2006 bleibt es spannend

Mehr

48 IT im Einsatz: Erfahrungen, Erkenntnisse, Wegweiser 02

48 IT im Einsatz: Erfahrungen, Erkenntnisse, Wegweiser 02 48 IT im Einsatz: Erfahrungen, Erkenntnisse, Wegweiser 02 GmbH bietet integrierte Dienstleistungs- und Beratungsleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand für alle Nut- genschaften. Mit einer betreuten

Mehr

Property Management Report 2012

Property Management Report 2012 Property Management Report 2012 Der Markt deutscher Property Management Dienstleister Eine Transparenz-Initiative von Bell Management Consultants Köln, Juli 2012 Liste der einbezogenen Property- und Center

Mehr

asset management drlübkekelber Immobiliendienstleistungen für Eigentümer

asset management drlübkekelber Immobiliendienstleistungen für Eigentümer G E R M A N R E A L E S TAT E Immobiliendienstleistungen für Eigentümer Dr. Lübke & Kelber GmbH - German Real Estate Taunusstr. 6 - SKYPER Carré 60329 Frankfurt Telefon +49 (0)69 9999-1400 www.drluebkekelber.de

Mehr

Potenziale erkennen und umsetzen

Potenziale erkennen und umsetzen Halter AG Immobilien Potenziale erkennen und umsetzen Real Estate Asset Management & Development Entwicklung 4 Strategisches FM 6 Vermarktung 8 Bewirtschaftung 10 David Naef Geschäftsführer Mitglied der

Mehr

Professionelles Management Nachhaltige Investments

Professionelles Management Nachhaltige Investments Professionelles Management Nachhaltige Investments Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen 2-3 Die Geschäftsführung 4-5 Real Estate Investments / Finance 6-7 Real Estate Development 8-9 Real Estate Asset Management

Mehr

CREIS...the Step into Excellence in Real Estate Performance

CREIS...the Step into Excellence in Real Estate Performance Standards setzen - Transparenz schaffen - Risiken minimieren - Performance steigern Immobilien als Asset Immobilien als Betriebsmittel Die CREIS Real Estate Solutions eg stellt sich vor CREIS...the Step

Mehr

Property Management Report 2011

Property Management Report 2011 Property Management Report 2011 Der Markt deutscher Property Management Dienstleister Eine Transparenz-Initiative von Bell Management Consultants Köln, Sommer 2011 Liste der einbezogenen Property Manager

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre Finance Investment Management Unternehmensbroschüre Unternehmen Über uns Unser Fokus Genesis Consulting ist eine eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen spezialisierte Beratungs- und

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Erfolgreiches Portfolio- und Asset Management für Immobilienunternehmen

Erfolgreiches Portfolio- und Asset Management für Immobilienunternehmen Erfolgreiches Portfolio- und Asset Management für Immobilienunternehmen Die 8 Werthebel B Claus Lehner IMMOBILIEN ZEITUNG Geleitwort 5 Vorwort 7 Inhaltsverzeichnis 9 Abbildungsverzeichnis 13 Formelverzeichnis

Mehr

Asset Management als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios

Asset Management als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios Asset als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel Honorarprofessor am IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft Geschäftsführer der BEOS GmbH 15. Juni 2007 Agenda

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

Jobbörse Fachhochschule Münster Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG 25.10.2011

Jobbörse Fachhochschule Münster Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG 25.10.2011 Jobbörse Fachhochschule Münster Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG 25.10.2011 Agenda Unternehmensvorstellung Piepenbrock Facility Management (PFM) Leistungsportfolio Referenzen Stellenmarkt

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

BAMBI Commercial. 5 Jahre gemeinsames Benchmarking im Assetund Property Management. Projekt-Beschreibung. Köln, Herbst/ Winter 2013

BAMBI Commercial. 5 Jahre gemeinsames Benchmarking im Assetund Property Management. Projekt-Beschreibung. Köln, Herbst/ Winter 2013 BAMBI Commercial 5 Jahre gemeinsames Benchmarking im Assetund Property Management Projekt-Beschreibung Köln, Herbst/ Winter 2013 BAMBI: Die Gemeinschaftsprojekte Commercial und Residential Das BAMBI-Konzept

Mehr

Für Erfolgreiche Immobilieninvestments

Für Erfolgreiche Immobilieninvestments Für Erfolgreiche Immobilieninvestments Für Erfolgreiche Immobilieninvestments Concordium konzentriert sich im Auftrag seiner Kunden darauf, eine maximale Wertsteigerung der verwalteten Immobilien und nachhaltige

Mehr

EXPOSÉ. Provisionsfrei. Hansastraße 24-36 80686 München. Highlights. Ansprechpartner. sehr gute Anbindung an das öffentliche.

EXPOSÉ. Provisionsfrei. Hansastraße 24-36 80686 München. Highlights. Ansprechpartner. sehr gute Anbindung an das öffentliche. EXPOSÉ Hansastraße 24-36 80686 München Provisionsfrei Highlights sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz außenliegender Sonnenschutz ausreichend Tiefgaragenstellplätze und Lagerflächen vorhanden

Mehr

Propertymanagement. mehr als nur verwalten

Propertymanagement. mehr als nur verwalten Propertymanagement mehr als nur verwalten Property Management Fühlen Sie sich gut betreut? Entspricht die Objektperformance Ihren Erwartungen? Unser Anspruch ist mehr als nur verwalten. Denn ein aktives

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Gemeinsam Werte schaffen

Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen Optimiertes Zusammenspiel von Asset-, Property- und Facility-Management FM-Kongress, 27.02.2014 Warum strategisches Bestandsmanagement? 2 Wie soll ich wissen, wo ich hin will,

Mehr

Projektentwicklung. Plus.

Projektentwicklung. Plus. Projektentwicklung. Plus. Unternehmen 02 Unser Mehrwert: Vernetzte Kompetenz. Kreativität, Know-how und Leistungsbereitschaft, aber vor allem die Leidenschaft für Immobilien haben Kai 18 Projekte zu einem

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

PORREAL Gruppe. Stand: August 2015

PORREAL Gruppe. Stand: August 2015 PORREAL Gruppe Stand: August 2015 Die PORR auf einen Blick Ein moderner, international agierender Baukonzern. Mehr als 145 Jahre Erfahrung. Konzernzentrale in Wien/Österreich. Tätig in fünf Heimmärkten,

Mehr

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen.

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen. Oder haben Sie einfach keine Zeit, sich um Neuvermietungen zu kümmern? Sie wissen nicht, zu welchen Konditionen Sie Ihre Immobilie anbieten können? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten

Mehr

Zukünftige Anforderungen an Full Service Provider am Beispiel der Immobilienwirtschaft. ein Impulsvortrag für die FM Messe in Frankfurt a.m.

Zukünftige Anforderungen an Full Service Provider am Beispiel der Immobilienwirtschaft. ein Impulsvortrag für die FM Messe in Frankfurt a.m. Präsentationsthema: Zukünftige Anforderungen an Full Service Provider am Beispiel der Immobilienwirtschaft ein Impulsvortrag für die FM Messe in Frankfurt a.m. erstellt durch: Sebastian Hölzlein, Geschäftsführer

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Gemeinsam Werte schaffen

Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen Optimiertes Zusammenspiel von Asset-, Property- und Facility-Management FM-Kongress, 27.02.2014 Warum strategisches Bestandsmanagement? 2 Wie soll ich wissen, wo ich hin will,

Mehr

Wir beraten Sie nach Mass. FM Trends 2015. Im Kontext von FM Komplettanbieter. Roger Krieg, Geschäftsführer. 21. Januar 2015. 2015 RESO Partners AG

Wir beraten Sie nach Mass. FM Trends 2015. Im Kontext von FM Komplettanbieter. Roger Krieg, Geschäftsführer. 21. Januar 2015. 2015 RESO Partners AG Wir beraten Sie nach Mass. FM Trends 2015 Im Kontext von FM Komplettanbieter Roger Krieg, Geschäftsführer 21. Januar 2015 1 FM Trends 2015 in Aspekt von FM Markt Schweiz FM Beschaffung Generelle Trends

Mehr

PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT

PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT INDUSTRIE- & LOGISTIKIMMOBILIEN Investition mit attraktivem Risiko-/Rendite-Profil Der Logistikmarkt in Deutschland mit über 2,85 Mio. Beschäftigten und rund 228 Mrd. Euro

Mehr

WISAG Nachhaltigkeitsradar 2013

WISAG Nachhaltigkeitsradar 2013 Teil 1 - Spannungsfeld Frankfurt am Main, September 2013 Agenda Nachhaltigkeitsradar 2013 insgesamt Teil 1 Spannungsfeld 2 Nachhaltigkeitsradar 2013 insgesamt 3 Steckbrief Daten NR 2013 Auswertung Angeschriebene

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

Accentiv Quasar Trendbarometer

Accentiv Quasar Trendbarometer Accentiv Quasar Trendbarometer September 2009: Verkaufswettbewerbe Quasar Communications Agentur für Sales- und Relationship-Marketing verkaufen.motivieren.binden. Vorwort Als kreative und dynamische Agentur

Mehr

Qualifying im Property-Management verbessert den Cashflow Ihres Portfolios.

Qualifying im Property-Management verbessert den Cashflow Ihres Portfolios. Qualifying im Property-Management verbessert den Cashflow Ihres Portfolios. Qualifying im Property-Management sorgt für ein nachhaltiges Renditewachstum. Früher sprach man mit Ehrfurcht vom grundsoliden

Mehr

Daten, Fakten, Zahlen: die analytische Herangehensweise im Umgang mit Bestand

Daten, Fakten, Zahlen: die analytische Herangehensweise im Umgang mit Bestand DGNB 2013 1 Daten, Fakten, Zahlen: die analytische Herangehensweise im Umgang mit Bestand Quelle: GRESB Report 2012 DGNB 2013 2 Inhalt: o Die Nachhaltigkeitsentwicklung o Triebfeder Nachhaltigkeit in der

Mehr

BauGrund-Gruppe. Property Management. Das Immobilien-Management mit dem Plus. Wir managen Ihre Immobilien. We manage your properties. www.baugrund.

BauGrund-Gruppe. Property Management. Das Immobilien-Management mit dem Plus. Wir managen Ihre Immobilien. We manage your properties. www.baugrund. BauGrund-Gruppe Property Management Das Immobilien-Management mit dem Plus Wir managen Ihre Immobilien. We manage your properties. Die BauGrund stellt sich vor: Wer den Wert seiner Immobilie nachhaltig

Mehr

Outsourcing von Managementleistungen Eine echte Alternative für institutionelle und private Immobilienanleger

Outsourcing von Managementleistungen Eine echte Alternative für institutionelle und private Immobilienanleger Outsourcing von Managementleistungen Eine echte Alternative für institutionelle und private Immobilienanleger Dr. Georg Meier Hotel Park Hyatt, Zürich 25. November 2010 Agenda Business case der Adimmo

Mehr

Effizienzsteigerung durch Datentransparenz und Digitalisierung im Corporate Real Estate Management

Effizienzsteigerung durch Datentransparenz und Digitalisierung im Corporate Real Estate Management Siemens Division Building Technologies Effizienzsteigerung durch Datentransparenz und Digitalisierung im Corporate Real Estate Management buildingtechnologies.siemens.com Zahlreiche Einflussfaktoren stellen

Mehr

Sabrina Tesch, B.Sc. Entwicklung der Leistungsbilder Asset, Property und Facility Management. dp FM 2013 7

Sabrina Tesch, B.Sc. Entwicklung der Leistungsbilder Asset, Property und Facility Management. dp FM 2013 7 , B.Sc. Entwicklung der Leistungsbilder Asset, Property und Facility Management Discussion Paper des Fachbereichs Ingenieurswissenschaften 2 im Studiengang Facility Management Nr. 2013 7 Berlin, Oktober

Mehr

Strategische Immobilienberatung INTEGRALE VERMIETUNG

Strategische Immobilienberatung INTEGRALE VERMIETUNG Strategische Immobilienberatung INTEGRALE VERMIETUNG VERMIETUNG AUS EINER HAND Die Anforderungen an die Vermietung sind komplex, insbesondere in einem schwierigen Marktumfeld. MIBAG bietet massgeschneiderte

Mehr

REAL ESTATE GROUP CONNECTING REAL ESTATE VALUES

REAL ESTATE GROUP CONNECTING REAL ESTATE VALUES REAL ESTATE GROUP CONNECTING REAL ESTATE VALUES Advisory Projekt Asset Sales Property 02 CONNECT GROUP CONNECT GROUP 03 THE CONNECT REAL ESTATE MANAGEMENT GMBH IMMOBILIENWERTE Sind Vertrauenssache Mit

Mehr

Wir aktivieren Ihre Handelsimmobilie

Wir aktivieren Ihre Handelsimmobilie Wir aktivieren Ihre Handelsimmobilie A ktivieren statt Verwalten Seite 2 ÜBER EKAZENT Ihr Einkaufszentrum Unsere Mission Aktive Entwicklung Laufende Verbesserung Ertragssteigerung erkennen und nutzen Anpassung

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Risiken managen, Werte schaffen Nachhaltigkeit als Anlegerauftrag Dr. Heiko Beck

Risiken managen, Werte schaffen Nachhaltigkeit als Anlegerauftrag Dr. Heiko Beck Risiken managen, Werte schaffen Nachhaltigkeit als Anlegerauftrag Herr Dr. Heiko Beck Chief Operating Officer (COO) Mitglied der Geschäftsführung Union Investment Real Estate GmbH Hamburg, 02. Juli 2014

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Unternehmensprofil Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG... 2 Unternehmensstrategie... 2 Keyfacts... 3 Historie...

Mehr

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH. 28. November 2014

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH. 28. November 2014 Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH 28. November 2014 Inhalt Unternehmen Kunden Historie Portfolio Kompetenzen Zertifizierung Referenzen Partner Trainer Kontakte 2 28.11.2014 Unternehmen

Mehr

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon?

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? NIK Veranstaltung in Nürnberg / 07. Mai 2014 Referent Matthias Bär sales do Gründer / Strategieberater und Umsetzungsbegleiter Was erwartet uns

Mehr

Erschließung von Energieeinsparpotenzialen in der Praxis

Erschließung von Energieeinsparpotenzialen in der Praxis Olf Clausen, m+p Schweiz Erschließung von Energieeinsparpotenzialen in der Praxis Zürich 2014 06 Betrachtungen zur Energiewende Trends und Erfolgsfaktoren zunehmende Entwicklung von individuellen, dezentralen

Mehr

Das erfolgreiche Management der uns anvertrauten Immobilienbestände

Das erfolgreiche Management der uns anvertrauten Immobilienbestände aus einer HAnd Immobilienmanagement ImmobilienManagement Die Anforderungen an ein professionelles Immobilienmanagement sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Neben dem Kerngeschäft der zuverlässigen

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Knowledge City Einsatz eines Enterprise Portals

Knowledge City Einsatz eines Enterprise Portals the Business to Enterprise Portal Knowledge City Einsatz eines Enterprise Portals World Trade Center - Zürich, 12. April 2002 Seite 1 These Eine integrierte Immobiliengesellschaft kann nur mittels einer

Mehr

fairconcept GEBÄUDESERVICE GMBH

fairconcept GEBÄUDESERVICE GMBH fairconcept GEBÄUDESERVICE GMBH fairconcept GEBÄUDESERVICE GMBH Rather Straße 23 b 40476 Düsseldorf Tel.: 0211 / 20 96 49-00 Fax: 0211 / 20 96 49-10 E-Mail: info@fair-concept.net URL: www.fair-concept.net

Mehr

Construction. Real Estate. Management

Construction. Real Estate. Management 27.10.2010 Portfoliomanagement Construction. Real Estate. Management Forschung Lehre Wirtschaft Technische Universität München Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

48159 Münster, Gartenstr. 215 BAUGRUNDSTÜCK im - ZENTRUM NORD -

48159 Münster, Gartenstr. 215 BAUGRUNDSTÜCK im - ZENTRUM NORD - EXPOSÉ Provisionsfrei 48159 Münster, Gartenstr. 215 BAUGRUNDSTÜCK im - ZENTRUM NORD - Objektdaten Standort: Eigentümer: 48159 Münster, Gartenstr. 215 / Anton-Bruchhausen-Str. Deutsche Telekom AG Grundstück:

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

FALLSTUDIE - STADTTOR HEIDELBERG

FALLSTUDIE - STADTTOR HEIDELBERG Maximilianstr. 6 FALLSTUDIE - STADTTOR HEIDELBERG 15. Oktober 2012 FAKTEN Projektname Ort Projektleiter Fläche Assets Stadttor Heidelberg Heidelberg Unmüssig 18.000 qm Bürogebäude BESCHREIBUNG Das Stadttor

Mehr

Kapitel 2: Strategisches Immobilienmanagement

Kapitel 2: Strategisches Immobilienmanagement Kapitel 2: Strategisches Immobilienmanagement 1 Gliederung 2.1 Herausforderungen für das Immobilienmanagement - Versuch einer Typisierung 2.2 Strategische Immobilienbewirtschaftung Corporate Real Estate

Mehr

FINANCE M&A Panel Umfrage Juni 2015 Ergebnisse

FINANCE M&A Panel Umfrage Juni 2015 Ergebnisse FINANCE M&A Panel Umfrage Juni 015 Ergebnisse Berater profitieren von reger Dealaktivität Die Bedingungen für M&A-Transaktionen sind weiterhin sehr gut, die Dealaktivität hat in nahezu allen Branchen zugenommen.

Mehr

Herkules Group. Übersicht der Dienstleistungen

Herkules Group. Übersicht der Dienstleistungen Herkules Group Übersicht der Dienstleistungen Herkules Group Über die letzten zwei Jahrzehnten hat Herkules Group ein Transaktionsvolumen von über 800 Mio. Euro bewegt. Die Transaktionen sind primär in

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Berlin Real Estate Experts. First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung

Berlin Real Estate Experts. First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung Berlin Real Estate Experts First Class Immobilienmanagement WEG- und Fremdverwaltung Wertpunkt: Werte auf den Punkt gebracht Ihre Immobilie hoch im Kurs Mehrwerte für Eigentümer und Mieter Wertpunkt, eine

Mehr

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen

Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Position: Senior Relationshipmanager für den Bereich Stiftungsmanagement und Non Profit-Organisation bei einer der führenden Adressen Projekt: PSRS Ihr Kontakt: Herr Peter Hannemann (P.Hannemann@jobfinance.de)

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

IT im Einsatz: Erfahrungen, Erkenntnisse, Wegweiser

IT im Einsatz: Erfahrungen, Erkenntnisse, Wegweiser 33 2.6 Management 2.6.1 Einleitung Der Wettbewerb im Asset und Property Management hat sich in Deutschland durch - erfolgreiches Zusammenspiel von Asset und Property Manager sind ein hoher Pro- und Dokumente.

Mehr

PERSCH CONSULT. Valuation Due Diligence Consulting. Real Estate Services. Bernd Sterzl / PIXELIO

PERSCH CONSULT. Valuation Due Diligence Consulting. Real Estate Services. Bernd Sterzl / PIXELIO PERSCH CONSULT Valuation Due Diligence Consulting Real Estate Services Aufgaben und Tätigkeiten Kreativ individuell wirtschaftlich ISO-zertifiziert Unsere Kernkompetenz als Berater ist die Erbringung von

Mehr

LADENLOKAL / TEILEIGENTUM AM HAUPTBAHNHOF Mülheim, Hans-Böckler-Platz 2

LADENLOKAL / TEILEIGENTUM AM HAUPTBAHNHOF Mülheim, Hans-Böckler-Platz 2 VERKAUFSEXPOSÉ Provisionsfrei LADENLOKAL / TEILEIGENTUM AM HAUPTBAHNHOF Objektdaten Standort: Innenstadt Baujahr: 1974 Grundstücksfläche: 517 m² Gesamtmietfläche: 363 m² Miteigentumsanteil: 19,0 % Mieteinnahmen

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

Lage. Flughafen SXF/ BBI

Lage. Flughafen SXF/ BBI EXPOSÉ Provisionsfrei Berlin, Paradiesstr. 206, 206a-c Highlights Standort: Lage: Paradiesstr. 206, 206a-c 12526 Berlin Nähe Flughafen Schönefeld Verm. Fläche: 2.295 m² / 252 m² Nutzung: Mietzins: Büro/

Mehr

Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil

Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh Unternehmensprofil Frontiers Management Consulting Unternehmensberatungsgesellschaft mbh, 2012-1 - Frontiers Management Consulting

Mehr

Ganzheitliche Immobilienkompetenz

Ganzheitliche Immobilienkompetenz Ganzheitliche Immobilienkompetenz LBBW Immobilien Das große Ganze im Blick. Spezialisten für alle Aspekte des Immobiliengeschäftes. Immobilien bestehen aus Stein, Glas, Holz, Metall. Aber im Immobiliengeschäft

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

Bedarfsqualifizierung

Bedarfsqualifizierung Bedarfsqualifizierung Checkliste für die Lösungsunterstützung eines Vertragsmanagement Systems Ihre Ansprechpartner The Quality Group GmbH Konrad-Zuse-Platz 1 71034 Böblingen Telefon: +49 7031 306974-100

Mehr

FMP Real Estate. Unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

FMP Real Estate. Unsere Tätigkeitsschwerpunkte: FMP Real Estate Professioneller Partner mit langjähriger Expertise FMP Real Estate ist spezialisiert auf die Vermittlung von hochwertigen Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Wohn- und Geschäftshäusern in München.

Mehr

» Club Survey 2015 Corporate Center in Switzerland

» Club Survey 2015 Corporate Center in Switzerland » Club Survey 2015 Corporate Center in Switzerland 2 Club Survey Corporate Center in Switzerland 2015 Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme am Club Survey Corporate Center in Switzerland.» Compensation

Mehr

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Prof. Dr. Martin Faust Frankfurt School of Finance & Management F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Mehr

Post-Crises-Strategien im Corporate Real Estate Management

Post-Crises-Strategien im Corporate Real Estate Management ICME-Studie 2010: Post-Crises-Strategien im Corporate Real Estate Management - Erkenntnisse und neue Anforderung durch das Krisenjahr 2009/2010 - München, im April 2010 Auszug aus den vorläufigen Studienergebnissen

Mehr

Unternehmensdarstellung BearingPoint GmbH, Deutschland. Juli 2014

Unternehmensdarstellung BearingPoint GmbH, Deutschland. Juli 2014 Unternehmensdarstellung BearingPoint GmbH, Deutschland Juli 2014 Unternehmensprofil BearingPoint. Fokussierte Lösungen für komplexe Herausforderungen BearingPoint ist eine der führenden Management- und

Mehr

Lessons Learned in der Schaeffler Gruppe

Lessons Learned in der Schaeffler Gruppe Lessons Learned in der Schaeffler Gruppe Einführung eines wissensbasierten Ansatzes zur systematischen Erfassung und Nutzung von Erfahrungswissen in der Schaeffler Gruppe Wissensmanagement@schaeffler.com

Mehr

Hotel-Ticker. Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte März 2015. Ausgabe April 2015. INFINITY - fotolia.com

Hotel-Ticker. Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte März 2015. Ausgabe April 2015. INFINITY - fotolia.com Ausgabe April 2015 Performance Analyse ausgewählter deutscher Städte März 2015 INFINITY - fotolia.com März 2015 im Vergleich zum Vorjahr 1 Aktueller Überblick über die Hotel-Performance für ausgewählte

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL PRESSE-INFORMATION BI-27-10-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

Mehr

Beitrag der Immobilie zum Unternehmenserfolg

Beitrag der Immobilie zum Unternehmenserfolg Beitrag der Immobilie zum Unternehmenserfolg - Ansätze zum nachhaltigen Immobilienmanagement - Mnchen, im Mai 2010 Abu Dhabi Berlin Milan Munich Paris Vienna Zurich ICME ganzheitlicher Ansatz fr nachhaltiges

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Leasing & Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220

Mehr

Begleitung von Unternehmensveränderungen / Erreichen besserer Unternehmensergebnisse durch...

Begleitung von Unternehmensveränderungen / Erreichen besserer Unternehmensergebnisse durch... Frank WEDEKIND Cockpit Interim Diplom-Kaufmann Interim Executive (EBS) Jahrgang 1962, 3 Kinder Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch Leistungen Begleitung von Unternehmensveränderungen / Erreichen besserer

Mehr

Ausstellungsbereiche. www.exporeal.net. 1. Immobilien-Investition 1.1 Kapitalverwaltungsgesellschaften (offene, geschlossene Fonds)

Ausstellungsbereiche. www.exporeal.net. 1. Immobilien-Investition 1.1 Kapitalverwaltungsgesellschaften (offene, geschlossene Fonds) www.exporeal.net Ausstellungsbereiche Save the date EXPO REAL Datum: 4. - 6.10.2016 Auf der EXPO REAL eröffnet sich Ihnen die gesamte Vielfalt der Immobilienwirtschaft an einem Ort. Informieren Sie sich

Mehr