Assessment Center für Hochschulabsolventen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Assessment Center für Hochschulabsolventen"

Transkript

1 Hesse/Schrader Assessment Center für Hochschulabsolventen berufsstrategie' Erfolgsstrategien für das härteste Personalausleseverfahren»ichborn

2 Fast Reader 9 Orientierung für eilige Leser 9 Assessment Center: Was dahinter steckt 11 Hört das mit den Prüfungen denn nie auf? 11 Erlebnisbericht: Von Höhlen und Partys 11 Assessment Center - ein Verfahren mit Vergangenheit 13 Viele Begriffe - und alle meinen dasselbe 13 Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen 14 Worauf es beim AC wirklich ankommt 15 Erlebnisbericht: Offene Worte 17 Big Brother is watching you 18 Der Ablaufplan eines typischen Bank-Assessments 19 Erlebnisbericht: Rollenspiele 21 Anforderungen und Beurteilungsaspekte 25 Die Suche nach der idealen Führungskraft 28 Worauf die Assessoren achten 31 Auf der Suche nach,erfolgsintelligenz 33 Die Aufgabentypen im Assessment Center 37 Übersicht 37 Die Vorstellungsrunde 38 Erlebnisbericht: Überraschung 38 Beschreibung 39 Anforderungen 40 Tipps, Tricks und Taktiken - Bewältigungsstrategien 42 Die Gruppendiskussion 46 Erlebnisbericht: Ein Team 46 Beschreibung 47 Anforderungen 49

3 Wie Sie in der Gruppendiskussion gut abschneiden - Bewältigungsstrategien 51 Regeln für die Gesprächsführung 56 Gegen Einwände ist ein Kraut gewachsen 58»Bitte übernehmen Sie...«- Sonderfall Diskussionsleitung 60 Case Studies und Unternehmensplanspiele 61 Das Rollenspiel 65 Erlebnisbericht: Gesprächsstrategien 65 Beschreibung 66 Anforderungen 66 Einfühlsam zum Ziel - Bewältigungsstrategien 69 Die Präsentation 72 Erlebnisbericht: Chemiker im Radio 72 Beschreibung 73 Anforderungen 74 Vom Sammeln und Weitergeben - Bewältigungsstrategien 75 Der Postkorb 78 Erlebnisbericht: Katastrophe um Katastrophe 78 Beschreibung 80 Anforderungen 81 Ordnen, Selektieren, Delegieren - Bewältigungsstrategien 83 Das Interview 86 Erlebnisbericht: Wie Odysseus 86 Beschreibung 87 Anforderungen 88 Nur nicht provozieren lassen - Bewältigungsstrategien 89 Achtung! Ausgebuffte Fragetechniken 91 Zum Umgang mit unangenehmen Fragen 101 Spezielle Tipps für das Stressinterview 103 Mimik, Gestik, Haltung: die Bedeutung der Körpersprache 105 Persönlichkeits-, Intelligenz-, Leistungs-& Konzentrationstests 110 Übersicht 110 Persönlichkeitstests 112 Erlebnisbericht: Von Vertrauen bis Moral 112 Beschreibung 113 Anforderungen PF - Schwarz-Weiß-Denken als Test 118 Unseriös, aber gebräuchlich: Satzergänzungstests 125

4 Nur scheinbar harmlos: biografische Fragebögen 126 Gefahr erkannt, Gefahr (fast schon) gebannt - Bewältigungsstrategien 127 Intelligenz- und Leistungs-/Konzentrationstests 130 Intelligenztests: Beschreibung und Anforderungen 130 Leistungs-/Konzentrationstests: Beschreibung und Anforderungen 136 Training ist möglich - Bewältigungsstrategien 138 Lösungen 139 Das Abschlussgespräch 140 Erlebnisbericht: Feierabend? 140 Beschreibung 140 Anforderungen 141 Der Test geht weiter - Bewältigungsstrategien 141 Small Talk 143 Erlebnisbericht: Horsd'oeuvre 143 Beschreibung 143 Anforderungen 144 Das lxl des guten Benehmens - Bewältigungsstrategien 144 Sonderformen des Assessments 146 Einzel-Assessment-Center 146 Online-Assessment 146 Erlebnisbericht:»Karrierejagd«von Cyquest 146 Beschreibung 149 Anforderungen 150 Warum gibt es E-Recruiting? 151 Kritik - Bewältigungsstrategien 152 Management Audit 154 Assessment Center: Kritik 155 Bewerber berichten: Erlebnisse der besonderen Art 158 Was Du nicht willst, das man Dir tut Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen 162 Schachmatt, beinahe 164 Ich weiß es besser 168 Wanted: The best and brightest Später am Abend bei Häppchen und Wein 174 Nervenkitzel beim Bundeskriminalamt 177

5 Assessment Center: Das Trainingsprogramm 181 Übung: Präsentation 181 Übung: Entscheidungsmanagement (Postkorb) 182 Übung: Postkorb (klassisch) 187 Übung: Einzelbearbeitung oder Gruppendiskussion 207 Übung: Gruppendiskussion 213 Übung: Situationstest 219 Übung: Rollenspiel 222 Übung: Interview 224 Übung: Persönlichkeitstest 233 Auswertungen und Lösungen 237 Entscheidungsmanagement (Postkorb) 237 Postkorb (klassisch) 240 Einzelbearbeitung oder Gruppendiskussion 243 Gruppendiskussion 244 Situationstest 245 Rollenspiel 248 Persönlichkeitstest 249 Anmerkungen 251 Stichwortverzeichnis 252

3 Inhalt. Inhalt. Zum Hintergrund und besseren Verständnis...13. Die gezielte Vorbereitung...23. Worum es geht und worauf es ankommt...

3 Inhalt. Inhalt. Zum Hintergrund und besseren Verständnis...13. Die gezielte Vorbereitung...23. Worum es geht und worauf es ankommt... Inhalt Fast Reader.... 9 Zum Hintergrund und besseren Verständnis....13 1 So kann man das Assessment Center definieren... 14 2 Woher das AC ursprünglich kommt und wer es heutzutage einsetzt... 15 3 Das

Mehr

Assessment Center. Hesse/Schrader. Das härteste Personalauswahlverfahren bestehen. Eichborn.

Assessment Center. Hesse/Schrader. Das härteste Personalauswahlverfahren bestehen. Eichborn. 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Hesse/Schrader Assessment Center Das härteste Personalauswahlverfahren

Mehr

Die 100 wichtigsten Fragen zum Assessment Center

Die 100 wichtigsten Fragen zum Assessment Center Jürgen Hesse Hans Christian Schrader Die 100 wichtigsten Fragen zum Assessment Center Optimale Vorbereitung in kürzester Zeit eichborn.exakt 155$ INHALT Fast Reader 9 Vorwort 11 100 FRAGEN ZUM ASSESSMENT

Mehr

Assessment Center für Führungskräfte

Assessment Center für Führungskräfte 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Hesse/Schrader Assessment Center für Führungskräfte Das erfolgreiche

Mehr

Das große Hesse/Schrader Bewerbungshan.dbuch. Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen mussen

Das große Hesse/Schrader Bewerbungshan.dbuch. Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen mussen Das große Hesse/Schrader Bewerbungshan.dbuch Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben... wissen mussen Übersicht über die Hauptkapitel 12 Fast Reader 152 Internetrecherche 13 Vorwort zur Neuausgabe

Mehr

Hesse/Schrader Bewerbungshandbucf

Hesse/Schrader Bewerbungshandbucf JÜRGEN HESSE, HANS CHRISTIAN SCHRADER Hesse/Schrader Bewerbungshandbucf Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen die perfekten Bewerbungsunterlagen das überzeugende Vorstellungsgespräch

Mehr

Die QRC Group ist eine internationale Management- und Personalberatung für Fachund Führungskräfte

Die QRC Group ist eine internationale Management- und Personalberatung für Fachund Führungskräfte Die QRC Group ist eine internationale Management- und Personalberatung für Fachund Führungskräfte 1. Referentin: QRC Personal- & Unternehmensberatung GmbH Am Meerkamp 19b 40667 Meerbusch / Düsseldorf (NRW)

Mehr

Testtraining Polizei und Feuerwehr

Testtraining Polizei und Feuerwehr Hesse/Schrader Testtraining Polizei und Feuerwehr Kriminalpolizei, Bundeswehr, Bundesgrenzschutz Einstellungs- und Eignungstests erfolgreich bestehen berufsstrategie lichborn Inhalt 11 Vorwort 13 Einleitung

Mehr

Erfolgreich bewerben in Einkauf, Spedition und Logistik

Erfolgreich bewerben in Einkauf, Spedition und Logistik Haufe Ratgeber plus 04467 Erfolgreich bewerben in Einkauf, Spedition und Logistik von Dipl.-Psych. Claus Peter Müller-Thurau 1. Auflage 2012 Erfolgreich bewerben in Einkauf, Spedition und Logistik Müller-Thurau

Mehr

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung... 13. Marketing, Berufsstrategie, Networking... 23. Fast Reader... 9

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung... 13. Marketing, Berufsstrategie, Networking... 23. Fast Reader... 9 Inhalt Fast Reader... 9 Vorbereitung... 13 1 Auf Ihre Einstellung kommt es an... 14 2 Die entscheidenden Wege: schriftlich, digital und/oder persönlich... 15 3 Das sind die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren

Mehr

beck-shop.de Beck-Wirtschaftsberater im dtv Assessment Center dtv

beck-shop.de Beck-Wirtschaftsberater im dtv Assessment Center dtv Beck-Wirtschaftsberater im dtv Assessment Center dtv Beck-Wirtschaftsberater Assessment Center Souverän agieren gekonnt überzeugen Von Silke Hell 2. Auflage Deutscher Taschenbuch Verlag Im Internet: dtv.de

Mehr

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Assessment Center. Zahlreiche Tipps und Informationen Schritt für Schritt vorbereiten

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Assessment Center. Zahlreiche Tipps und Informationen Schritt für Schritt vorbereiten Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader Assessment Center Mit Erfahrungsberichten aus den Branchen Versicherung, Dienstleistungen, Call-Center, Reinigungsservice, Automobil, Hotel, von

Mehr

Aufgabentypen im Assessment-Center

Aufgabentypen im Assessment-Center Aufgabentypen im Assessment-Center Die Herausforderungen, die bei einem AC auf die Teilnehmer warten, werden gern als Rollenspiele oder Übungen verkauft. Das klingt harmlos, auch wenn es sich bei den einzelnen

Mehr

handbuch Hesse/Schrader- Das Bewerbun aichborn Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen JÜRGEN HESSE, HANS CHRISTIAN SCHRADER

handbuch Hesse/Schrader- Das Bewerbun aichborn Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen JÜRGEN HESSE, HANS CHRISTIAN SCHRADER 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. JÜRGEN HESSE, HANS CHRISTIAN SCHRADER Das Hesse/Schrader- Bewerbun

Mehr

Assessment Center HRM 500 A Internationales Personalmanagement Larissa Fischer, Maxime Scheuer, Jonas Reiner 15.10.2014

Assessment Center HRM 500 A Internationales Personalmanagement Larissa Fischer, Maxime Scheuer, Jonas Reiner 15.10.2014 HRM 500 A Internationales Personalmanagement Larissa Fischer, Maxime Scheuer, Jonas Reiner 15.10.2014 Agenda 1. : Assessement Center Begriff Geschichtlicher Hintergrund Charakteristiska 2. Anwendungbereiche

Mehr

Sind Sie reif fürs ASSESSEMENT CENTER?

Sind Sie reif fürs ASSESSEMENT CENTER? Ihr Name: Datum: ALLGEMEINES WISSEN 1. Im Assessment Center sind folgende Eigenschaften wichtig: a. Durchsetzungskraft b. Mein IQ c. Professionelle Argumentation, sicheres Auftreten 2. Mein Wissen wird

Mehr

Erfolgreich bewerben bei Banken, Sparkassen und Versicherungen

Erfolgreich bewerben bei Banken, Sparkassen und Versicherungen Haufe Ratgeber plus Erfolgreich bewerben bei Banken, Sparkassen und Versicherungen Bearbeitet von Dipl.-Psych. Claus Peter Müller-Thurau 1. Auflage 2011 2011. Taschenbuch. 352 S. Paperback ISBN 978 3 648

Mehr

Weiterbildung für Trainer- und BeraterInnen

Weiterbildung für Trainer- und BeraterInnen Potenziale entwickeln mit Strategie Weiterbildung für Trainer- und BeraterInnen Die Erfolgsstrategien der Karriere-Experten Hesse/Schrader Seminarprogramm Herbst/Winter 2012 Standards und Trends der Bewerbung

Mehr

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Assessment Center. Mit Erfahrungsberichten von Führungskräften

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Assessment Center. Mit Erfahrungsberichten von Führungskräften Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader Assessment Center Mit Erfahrungsberichten von Führungskräften Zahlreiche Tipps und Informationen Schritt für Schritt vorbereiten Das richtige Verhalten

Mehr

Was erwartet Sie beim Einstellungstest?

Was erwartet Sie beim Einstellungstest? Was erwartet Sie beim Einstellungstest? Obwohl es nicht den Einstellungs- oder Eignungstest gibt, der für die Besetzung aller Arbeitsplätze gleichermaßen gut geeignet ist, sind in den Tests bestimmte Inhalte

Mehr

Einleitung... 11 Social Networks... 14 Zum Einstieg ein Erfahrungsbericht... 15 Testvorbereitung... 17

Einleitung... 11 Social Networks... 14 Zum Einstieg ein Erfahrungsbericht... 15 Testvorbereitung... 17 Inhalt Einleitung... 11 Social Networks... 14 Zum Einstieg ein Erfahrungsbericht... 15 Testvorbereitung... 17 Auswahlmodalitäten und Zugangsvoraussetzungen... 19 Bundeswehr... 19 Feuerwehr... 20 Allgemeine

Mehr

Inhalt. Worum es geht 5. Die optimale Vorbereitung 31. Was Sie im Assessment Center erwartet 45

Inhalt. Worum es geht 5. Die optimale Vorbereitung 31. Was Sie im Assessment Center erwartet 45 2 Inhalt Worum es geht 5 Warum wird ein Assessment Center veranstaltet? 6 Die Vorteile für Sie 10 Wie werden Ihre Fähigkeiten getestet? 15 Die Tests durchschauen 2 Die optimale Vorbereitung 31 Informationen

Mehr

Inhalt. zum Erfolg Sie sich etwas zu 20 Stufen zur Erfolgsintelligenz

Inhalt. zum Erfolg Sie sich etwas zu 20 Stufen zur Erfolgsintelligenz Inhalt 12 Fast Reader 88 Was alles möglich ist 12 Für eilige Leser 90 Auf den Punkt gebracht 13 Vorwort zur Neuausgabe 17 Auftakt 18 Stimmen und Stimmungen 91 Berufserfolgsstrategien 92 Jobsuchstrategien

Mehr

Was Sie erwartet 11. Fast Reader: Erste Orientierung für eilige Leser 11 Prüfungssituation Bewerbung: Wie Sie es anstellen, eingestellt zu werden 14

Was Sie erwartet 11. Fast Reader: Erste Orientierung für eilige Leser 11 Prüfungssituation Bewerbung: Wie Sie es anstellen, eingestellt zu werden 14 Inhaltsverzeichnis Neue Bewerbungsstrategien für Hochschulabsolventen Was Sie erwartet 11 Fast Reader: Erste Orientierung für eilige Leser 11 Prüfungssituation Bewerbung: Wie Sie es anstellen, eingestellt

Mehr

1 Motivationsschreiben 3

1 Motivationsschreiben 3 IX I Prüfungen vor Studienbeginn 1 Motivationsschreiben 3 1.1 Warum ein Motivationsschreiben? 4 1.2 Was lange währt, wird endlich gut! 4 1.3 Formale Kriterien 4 1.3.1 Beachte folgende Hinweise! 5 1.4 Der

Mehr

Agenda. AC-Training 14.06.2009. Eva Schadeck Sommersemester 2009 Session 5 12.06.2009

Agenda. AC-Training 14.06.2009. Eva Schadeck Sommersemester 2009 Session 5 12.06.2009 Eva Schadeck Sommersemester 2009 Session 5 12.06.2009 1 Agenda AC-Training Ziel Mögliche Übungen Tipps 1. Übung: Gruppendiskussion Evtl. 2. Übung: Rollenspiel 2 1 Semesterplan Session Datum Inhalt Aufgabe

Mehr

Organisation und Führung

Organisation und Führung Organisation und Führung Modul: Der Assessment-Center Was ist ein Assessment Center? Technische Universität München aus dem Englischen, assess bedeutet beurteilen, einschätzen Definition: multimodales

Mehr

Statt eines Vorworts: Sind Einstellungstests aus der Steinzeit? Vorsicht Selbstblockade: sieben populäre Test-Irrtümer...

Statt eines Vorworts: Sind Einstellungstests aus der Steinzeit? Vorsicht Selbstblockade: sieben populäre Test-Irrtümer... Inhalt Statt eines Vorworts: Sind Einstellungstests aus der Steinzeit?....... 11 Was erwartet Sie beim Einstellungstest?........................ 13 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.............

Mehr

Projekt Pädagogische Schulentwicklung in Berlin

Projekt Pädagogische Schulentwicklung in Berlin Projekt Pädagogische Schulentwicklung in Berlin Evaluation des Sockeltrainings zum Kommunikationstraining der Modellschulen II (2003-2005) Auswertung der Befragung von Schülerinnen und Schülern S. 2 Auswertung

Mehr

PÜTTJER & SCHNIERDA. Erfolgreich im Assessment-Center PÜTTJER & SCHNIERDA. Mit PROFIL METHODE. Bewerbung Last Minute

PÜTTJER & SCHNIERDA. Erfolgreich im Assessment-Center PÜTTJER & SCHNIERDA. Mit PROFIL METHODE. Bewerbung Last Minute PÜTTJER & SCHNIERDA Erfolgreich im Assessment-Center Mit PÜTTJER & SCHNIERDA PROFIL METHODE Bewerbung Last Minute Stresstest Assessment-Center 19 Was wird geprüft? Der Fokus im Assessment-Center liegt

Mehr

Das große Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch

Das große Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch Das große Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen die perfekten Bewerbungsunterlagen das überzeugende Vorstellungsgespräch neue Bewerbungsstrategien:

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Inhalt 5 Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage...................................... 15 Einleitung.................................................................. 17 Bewerben mit der Püttjer

Mehr

Vom Oberarzt zum Chefarzt

Vom Oberarzt zum Chefarzt Vom Oberarzt zum Chefarzt Der Blick hinter die Kulissen der Chefarzt-Bewerbung Mentale Vorbereitung Gestresstes Gehirn = Regression = Vereinfachung= wenig Strategien Gehirn Input geben, dass es in Stresssituationen

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Inhalt Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage 2010 15 Einleitung 17 Bewerben mit der Püttjer&Schnierda-Profil-Methode 19 Teil 1: Vorbereitung der Bewerbung 1. Potenzialanalyse: Was haben

Mehr

Körpersprache im Assessment Center

Körpersprache im Assessment Center Körpersprache im Assessment Center Einleitung Es kommt nicht nur darauf an, was jemand sagt, sondern wie er es sagt. Unbewusste Signale des Körpers geben mehr Wahrheit preis als Worte. Körpersignale sind

Mehr

Das Accessment-Center

Das Accessment-Center FACHHOCHSCHULE STRALSUND FACHBEREICH WIRTSCHAFT Zur Schwedenschanze 15 18435 Stralsund FH Stralsund FB Wirtschaft Studiengang BWL Das Accessment-Center als Projekt: Bewerbertraining Herr Prof. Dr. rer.

Mehr

CAPTain wird Ihnen präsentiert von

CAPTain wird Ihnen präsentiert von CAPTain wird Ihnen präsentiert von Gesellschaften für Personalund Organisationsentwicklung Hamburg München Wien Moskau CAPTain Softwarebasierte Potenzialanalyse für Personalauswahl und -entwicklung Wozu

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Einführung................................................ 1 1.1 Fehlentscheidungen sind teuer............................ 2 1.2 Kompetente Stellenbesetzung.............................

Mehr

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Assessment Center

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Assessment Center Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader Assessment Center Mit Erfahrungsberichten von Ausbildungsplatzsuchenden Zahlreiche Tipps und Informationen Schritt für Schritt vorbereiten Das richtige

Mehr

Instrumente der Personalauswahl

Instrumente der Personalauswahl Instrumente der Personalauswahl 1. Ansätze der Personalauswahl 2. Assessment Center 3. Einstellungsinterviews Theorie 4. Strukturierte Interviews (SI, BDI) 5. Übung eines strukturierten Einstellungsinterviews

Mehr

Perfekt starten. mit der richtigen Bewerbungsstrategie

Perfekt starten. mit der richtigen Bewerbungsstrategie Perfekt starten mit der richtigen Bewerbungsstrategie 1 Die ersten Schritte Was ist für mich ein geeigneter Ausbildungsberuf? Welche Unternehmen bieten diesen Ausbildungsberuf an? Wo finde ich entsprechende

Mehr

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013 en Jänner bis Juni 2013 Welches Thema? Für wen ist die? Welcher Inhalt? Welcher Tag? Welche Uhrzeit? Symbol? Welche Trainerin? Welcher Trainer? Umgang mit Kritik für Interessen- Vertreterinnen und Interessen-Vertreter

Mehr

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin Kurskatalog 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Bewerbungstraining... 4 i. Assessment Center Training...4 ii. Vorstellungsgespräch und Selbstmarketing...6

Mehr

Michael Lorenz Uta Rohrschneider. Erfolgreiche. Personalauswahl. Sicher, schnell und durchdacht. 2. Auflage. ^ Springer Gabler

Michael Lorenz Uta Rohrschneider. Erfolgreiche. Personalauswahl. Sicher, schnell und durchdacht. 2. Auflage. ^ Springer Gabler Michael Lorenz Uta Rohrschneider Erfolgreiche Personalauswahl Sicher, schnell und durchdacht 2. Auflage ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Fehlentscheidungen sind teuer 2 1.2 Kompetente

Mehr

Zielvereinbarung für ein. VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket 3 Monate. Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching

Zielvereinbarung für ein. VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket 3 Monate. Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching Zielvereinbarung für ein VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket 3 Monate Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching (mit Lösungsgarantie) zwischen Hier steht DEIN NAME und Claudia Hofmann Die

Mehr

Erfolgreich bewerben bei Polizei, Bundeswehr und Zoll

Erfolgreich bewerben bei Polizei, Bundeswehr und Zoll Haufe Ratgeber plus Erfolgreich bewerben bei Polizei, Bundeswehr und Zoll In Zusammenarbeit mit der Polizei von Claus Peter Müller-Thurau 1. Auflage 2010 Erfolgreich bewerben bei Polizei, Bundeswehr und

Mehr

Personalbeschaffung und auswahl für kleine Unternehmen. Geeignete Instrumente 27.05.2014

Personalbeschaffung und auswahl für kleine Unternehmen. Geeignete Instrumente 27.05.2014 Personalbeschaffung und auswahl für kleine Unternehmen 27.05.2014 Kreuzig Management Training, Diagnostik, Beratung www.kreuzig.info Dipl.-Psych. Ulrike Kreuzig Neue Wege der Personalbeschaffung Unternehmen

Mehr

NLP Masterarbeit. Thema: ifapp Berlin. von Cornelia Geisler. Hallo schön, dass Sie da sind! Ein Format zum Erlernen von Small Talk

NLP Masterarbeit. Thema: ifapp Berlin. von Cornelia Geisler. Hallo schön, dass Sie da sind! Ein Format zum Erlernen von Small Talk ifapp Berlin Institut für angewandte Positive Psychologie NLP-Masterausbildung 11M13 NLP Masterarbeit von Cornelia Geisler Thema: Hallo schön, dass Sie da sind! Ein Format zum Erlernen von Small Talk bei

Mehr

Raufeld Medien. Kapitel 7 Das Assessment-Center

Raufeld Medien. Kapitel 7 Das Assessment-Center Raufeld Medien Kapitel 7 Das Assessment-Center Das Assessment-Center Manche Unternehmen, insbesondere die großen, fügen der langen Bewerbungsarie noch einen weiteren Akt hinzu. Das so genannte Assessment-Center.

Mehr

Berichte von Assessment Centern

Berichte von Assessment Centern Berichte von Assessment Centern Nervenkitzel beim Bundeskriminalamt Ein noch junger Jurist bewirbt sich und berichtet von dem insgesamt dreiteiligen Auswahlverfahren für Anwärter im höheren Dienst des

Mehr

Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich

Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich Gudrun Knabe-Gourmelon (Dipl.-Psych.) Dr. Johannes Haeffner (Dipl.-Päd.) Warum dieses Thema? Sozialwirtschaft als Wachstumsbranche

Mehr

Heinz W. Kreuzig: Auf der Suche nach guten Mitarbeitern und Führungskräften: Wie begegne ich ganz praktisch dem Fachkräftemangel?

Heinz W. Kreuzig: Auf der Suche nach guten Mitarbeitern und Führungskräften: Wie begegne ich ganz praktisch dem Fachkräftemangel? Heinz W. Kreuzig: Auf der Suche nach guten Mitarbeitern und Führungskräften: Wie begegne ich ganz praktisch dem Fachkräftemangel? 1 Vortragsüberblick 1. Was ändert sich gerade? Kurz zu den demografischen

Mehr

HWR-Plus Zertifikatsprogramm

HWR-Plus Zertifikatsprogramm Sommersemester 2016 Seminare Körpersprache und Präsenz Wie wirke ich auf andere? Was macht die Wirkung eines Menschen aus? Wie verhält sich mein Körper im Raum? Was verrät uns die Körpersprache des anderen

Mehr

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung Fast Reader... 9

3 Inhalt. Inhalt. Vorbereitung Fast Reader... 9 Inhalt Fast Reader.... 9 Vorbereitung... 13 1 Nehmen Sie sich genügend Zeit... 14 2 So kalkulieren Sie den Zeitaufwand richtig... 15 3 Machen Sie sich klar, wer Sie sind und wo Sie hinwollen.............................................

Mehr

Selbstsicher ins AC. Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter. TFH Berlin. 22.11. und 26.11.2007

Selbstsicher ins AC. Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter. TFH Berlin. 22.11. und 26.11.2007 Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter TFH Berlin 22.11. und 26.11.2007 Dozentinnen: Sabine Osvatic, Andrea Simon 1 Selbstsicher ins AC Üblicherweise findet

Mehr

Eckpunkte unserer Berufsorientierung:

Eckpunkte unserer Berufsorientierung: Eckpunkte unserer Berufsorientierung: Berufsorientierung in der Klassenstufe 6: Eigene Stärken beschreiben. Persönliches Kompetenzbuch (Stärkenbuch) Vergleiche von Traumberufen und realistischen Berufen.

Mehr

Transferaufgaben (Mitarbeiterführung und Qualifikation)

Transferaufgaben (Mitarbeiterführung und Qualifikation) Transferaufgaben (Mitarbeiterführung und Qualifikation) Copyright by carriere & more, private Akademie, 2013 1 Transferaufgaben 1. Auf welchen Ebenen findet Kommunikation statt? Sach- und Beziehungsebene

Mehr

Kommunikation. Schulungsflyer

Kommunikation. Schulungsflyer Kommunikation Schulungsflyer Praxisorientiertes Kommunikationstraining für Führungskräfte Das praxisorientierte Kommunikationstraining für Führungskräfte basiert auf den Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien

Mehr

Potenzialerkennung und Potenzialförderung

Potenzialerkennung und Potenzialförderung Potenzialerkennung und Potenzialförderung Ausgangslage und Ziele Anforderungsprofil Nominierungsverfahren Self Assessment Development Center Weiteres Programm Terminplan Ein anonymisiertes Kundenbeispiel

Mehr

JOBCOLLEGE KompetenzPartner Internet: www.jobcollege.de E-Mail: hallo@jobcollege.de

JOBCOLLEGE KompetenzPartner Internet: www.jobcollege.de E-Mail: hallo@jobcollege.de Fragen zum Thema Assessment Center geführt von www.absolventa.de beantwortet von Dr. Susanne Sachtleber, Kompetenzpartner JOBCOLLEGE Berlin, www.jobcollege.de; dr.susanne.sachtleber@jobcollege.de 1. Wie

Mehr

Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009

Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009 Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009 Vorbereitung für das Assessment Center (AC) Einleitung und Übersicht Überblick über die Instrumente eines AC und Tipps Fallbeispiel 2 Warum Assessment

Mehr

Trainer-Weiterbildungsweekend 23. November 2008 Thomas Maag

Trainer-Weiterbildungsweekend 23. November 2008 Thomas Maag Trainer-Weiterbildungsweekend 23. November 2008 Thomas Maag Beruflich 13 Jahre Journalist 7 ¾ Jahre Redaktor bei einer Zürcher Kommunikationsagentur seit 1. August 2009 Kommunikationsberater Baudirektion

Mehr

Professionelle Potenzialerkennung bei Externen

Professionelle Potenzialerkennung bei Externen Praxisseminar Personalmanagement SS 2005 Professionelle Potenzialerkennung bei Externen Ein Vortrag im Rahmen des Praxisseminars von Christiane Genius Nina Kemper Zvezdelina Peneva Katrin Will 1 Gliederung

Mehr

88 Was alles möglich ist. 90 Auf den Punkt gebracht. 91 Berufserfolgsstrategien. 92 Jobsuchstrategien. 95 Der Schlüssel zum Menschen

88 Was alles möglich ist. 90 Auf den Punkt gebracht. 91 Berufserfolgsstrategien. 92 Jobsuchstrategien. 95 Der Schlüssel zum Menschen Inhalt 12 Fast Reader 12 Für eilige Leser 13 Vorwort zur Neuausgabe 17 Auftakt 18 Stimmen und Stimmungen 20 Überblick 20 Arbeitssuche: Sprüche und Fakten 26 Essentials 36 Das Gebot der Stunde: Trauen Sie

Mehr

Bewerbungshilfen. Informationen zu Assessment-Centern

Bewerbungshilfen. Informationen zu Assessment-Centern Bewerbungshilfen Informationen zu Assessment-Centern Stand: April 2012 Bitte beachten Sie, dass unsere Hinweise zur Erstellung von Bewerbungsunterlagen Empfehlungen darstellen. 1 von 7 Inhalt Postkorb-Übung

Mehr

Das Assessment-Center

Das Assessment-Center Das Assessment-Center Alles was du wissen musst, wie du dich am besten vorbereitest und wie du kostenlos an einem Assessment-Center-Training teilnimmst, verrät dir allmaxx Patricia Windows 0 Inhalt 1.

Mehr

Ihre Bewerbung ein Projekt in eigener Sache

Ihre Bewerbung ein Projekt in eigener Sache Referentin Diplom-Psychologin Zertifizierter Mentalcoach Coaching/Training von Gruppen und Einzelpersonen Systemischer Coach Ihre Bewerbung ein Projekt in eigener Sache Vortag im Rahmen der Vorbereitenden

Mehr

Zielvereinbarung für ein. VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket Verkauf/Vertrieb. Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching

Zielvereinbarung für ein. VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket Verkauf/Vertrieb. Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching Zielvereinbarung für ein VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket Verkauf/Vertrieb Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching (mit Lösungsgarantie) zwischen hier steht dein Name und Claudia Hofmann

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unsere Beratungsprodukt - Assessment Center - Bad Vilbel, den 24.11.2008 Inhalt 1. Was wir Ihnen anbieten 2. Unser genereller

Mehr

Einladung zum Intensivtraining für Führungskräfte und Menschen, die etwas zu sagen haben! Kommunikation ist das, was ankommt!

Einladung zum Intensivtraining für Führungskräfte und Menschen, die etwas zu sagen haben! Kommunikation ist das, was ankommt! Einladung zum Intensivtraining für Führungskräfte und Menschen, die etwas zu sagen haben! Kommunikation ist das, was ankommt! Sie werden lernen..ihre Gesprächspartner einfacher und effizienter zu erreichen.andere

Mehr

Vorwort Profil Proximus Versicherung. Teil 1 Personalführung 1. Kapitel 1 Führungsstile und -techniken anwenden 3 (Wolfgang Schwarzer)

Vorwort Profil Proximus Versicherung. Teil 1 Personalführung 1. Kapitel 1 Führungsstile und -techniken anwenden 3 (Wolfgang Schwarzer) Inhaltsverzeichnis XI Inhalt Vorwort Profil Proximus Versicherung Legende Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis V VII IX XVII XIX XXI Teil 1 Personalführung 1 Kapitel 1 Führungsstile

Mehr

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik MACH Microsoft Academy for College Hires Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen Sales Marketing Technik Von der Hochschule in die globale Microsoft-Community. Sie haben Ihr Studium (schon bald)

Mehr

aap assessment center

aap assessment center aap assessment center Überblick und Leistungsbeschreibung aap assessment center assessment one day standard: Zur Einschätzung der sozialen Kompetenz, Varianten für Führungskräfte wie auch für Sales Representatives

Mehr

Berufsorientierung Staatliche Regelschule Geratal Geraberg - 1 - Verantwortlichkeit (wer) Umsetzung (wie) Klassenleiter

Berufsorientierung Staatliche Regelschule Geratal Geraberg - 1 - Verantwortlichkeit (wer) Umsetzung (wie) Klassenleiter Familie Berufsorientierung Staatliche Regelschule Geratal Geraberg - 1-5 Information Bestandteil Elternabend Kurze Einführung BO Konzept 6 - reflektieren ihr Handeln - sind in der Lage sich selbst und

Mehr

Programmübersicht Wintersemester 2009/2010 eq plus Zertifizierungsprogramm

Programmübersicht Wintersemester 2009/2010 eq plus Zertifizierungsprogramm Programmübersicht Wintersemester 2009/2010 eq plus Zertifizierungsprogramm Die zweitägigen Seminare finden in den Semesterferien am Freitag von 10.00-18.00 Uhr und Samstag von 09.00-17.00 Uhr statt. Kurzbeschreibung

Mehr

Fächer cherübergreifende Kompetenzen Diagnostik und Evaluation Prof. Dr. Anne Levin Referenten: Manja Götze, Oliver Piatkowski Gliederung Einleitung Problemlösen Selbstreguliertes Lernen Soziales Lernen

Mehr

Spezialisten für KMU: Rekrutieren. Auswählen. Binden. Dr. Regina-Viola Frey Post-Doc & Habilitandin; Personalmanagement & Marketing

Spezialisten für KMU: Rekrutieren. Auswählen. Binden. Dr. Regina-Viola Frey Post-Doc & Habilitandin; Personalmanagement & Marketing Spezialisten für KMU: Rekrutieren. Auswählen. Binden. Dr. Regina-Viola Frey Post-Doc & Habilitandin; Personalmanagement & Marketing German Graduate School of Management and Law (GGS) 2 Die GGS in Zahlen

Mehr

Organisation und Führung

Organisation und Führung Organisation und Führung Modul: Der Assessment-Center Was ist ein Assessment Center? Technische Universität München aus dem Englischen, assess bedeutet beurteilen, einschätzen Definition: multimodales

Mehr

Potenzialanalyse & Trainings mit Online-Tools

Potenzialanalyse & Trainings mit Online-Tools Kompetenzen im Kontext. Unternehmen.Hochschulen Potenzialanalyse & Trainings mit Online-Tools Mag. Julia Magner Gerhard Greimel Wien, 21.11.2013 Kompetenzen feststellen & trainieren Strukturiertes Interview,

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh

CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh CAPTain wird Ihnen präsentiert von CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh Hamburg München Wien Moskau CNT CAPTain Softwarebasierte Potenzialanalyse für Personalauswahl und -entwicklung

Mehr

Werbung und was dahinter steckt. Was bedeutet überhaupt Internetrecherche? Recherchebögen der Reporter

Werbung und was dahinter steckt. Was bedeutet überhaupt Internetrecherche? Recherchebögen der Reporter Recherchebögen der Reporter Werbung und was dahinter steckt Was bedeutet überhaupt Internetrecherche? "Recherche" ist ein französisches Wort und heißt untersuchen, nachforschen. Das Wort Recherche wird

Mehr

1. Wie empfindet die Dame auf dem Foto? Darf sich Ihr Verehrer Hoffnung machen?

1. Wie empfindet die Dame auf dem Foto? Darf sich Ihr Verehrer Hoffnung machen? 1. Wie empfindet die Dame auf dem Foto? Darf sich Ihr Verehrer Hoffnung machen? a) Ja, sie ist ganz begeistert b) Alles Taktik, sie findet ihn toll und übt sich noch in Zurückhaltung c) Leider sieht es

Mehr

Wissenswert. Berufsporträt Psychologie: Der Arbeits- und Organisationspsychologe. Von Andrea Heinze , Uhr, hr2-kultur

Wissenswert. Berufsporträt Psychologie: Der Arbeits- und Organisationspsychologe. Von Andrea Heinze , Uhr, hr2-kultur Hessischer Rundfunk hr2-kultur Redaktion: Volker Bernius Wissenswert Berufsporträt Psychologie: Der Arbeits- und Organisationspsychologe Von Andrea Heinze 31.10.2008, 08.30 Uhr, hr2-kultur Sprecher/in:

Mehr

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag)

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag) PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben Vor der ersten Versendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bzw. einer Kontaktaufnahme zu einem potentiellen Arbeitgeber steht eine grundlegende Analyse der eigenen Person

Mehr

Ihr Ergebnis der Ausbildungsevaluation anhand des Freiburger Qualitätsbogen Coachingausbildung

Ihr Ergebnis der Ausbildungsevaluation anhand des Freiburger Qualitätsbogen Coachingausbildung der Ausbildungsevaluation anhand des Freiburger Qualitätsbogen Coachingausbildung Evaluation Ihrer Coachingausbildung im März 2015 Name der Ausbildung Personzentriert-Integrativer Coach Überreicht an Christiane

Mehr

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co.

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co. Inhalt Vorwort 6 1. Was sind Social Media? 8 Social Media was steckt dahinter? 9 Wie funktionieren Social Media? 12 Risiken und Nebenwirkungen: Wie schützen Sie sich? 13 2. Kontakte pflegen mit XING 20

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Einzelassessment. Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich. Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection.

Einzelassessment. Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich. Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection. Einzelassessment Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection.ch 2 Philosophie Im Mittelpunkt unseres Verständnisses

Mehr

Förderprogramm für Nachwuchsführungskräfte

Förderprogramm für Nachwuchsführungskräfte I. Vorbereitung und Durchführung des Auswahl-AC II. Das Nachwuchsführungskräfte-Programm III. Erfolgskontrolle I. Vorbereitung und Durchführung des Auswahl-AC Vorbereitung und Durchführung des Auswahl-Assessment-Centers

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

Kommunikation im Audit Eine Sprache im Unternehmen finden. Referentin Maggie Thies. 16.06.2015 MTTM Maggie Thies Training im Management 1

Kommunikation im Audit Eine Sprache im Unternehmen finden. Referentin Maggie Thies. 16.06.2015 MTTM Maggie Thies Training im Management 1 Kommunikation im Audit Eine Sprache im Unternehmen finden Referentin Maggie Thies 16.06.2015 MTTM Maggie Thies Training im Management 1 Maggie Thies - Bankkauffrau Sparkassenbetriebswirtin Seit 1993 selbständig

Mehr

bewerbung.abi.de abi.de Auspacken. Ausprobieren. Loslegen.

bewerbung.abi.de abi.de Auspacken. Ausprobieren. Loslegen. go abi.de Auspacken. Ausprobieren. Loslegen. Neu ab 14.10.2013 bewerbung.abi.de www.bewerbung.abi.de. Information für Lehrkräfte. Auspacken. Ausprobieren. Loslegen. Bewerbung ist nicht gleich Bewerbung.

Mehr

Ausbildung zum Mobbing- und Konfliktberaterin - Die Gleichstellungsbeauftragte als Vermittlerin

Ausbildung zum Mobbing- und Konfliktberaterin - Die Gleichstellungsbeauftragte als Vermittlerin Ausbildung zum Mobbing- und Konfliktberaterin - Die Gleichstellungsbeauftragte als Vermittlerin Mobbing und Konfliktsituationen haben in den letzten Jahren sehr zugenommen und beeinflussen die erfolgreiche

Mehr

Mehrdimensionales Assessment-Center

Mehrdimensionales Assessment-Center Mehrdimensionales Assessment-Center MDAC In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com Grundgedanken zum MDAC Mehrdimensionales-Assessment-Center MDAC Assessment-Center sind seit vielen Jahren ein gängiges

Mehr

Ein wichtiger Tipp vorweg: Jede Sekunde im Assessment-Center ist ein Test. Seit Euch das von Anfang bis Ende bewusst.

Ein wichtiger Tipp vorweg: Jede Sekunde im Assessment-Center ist ein Test. Seit Euch das von Anfang bis Ende bewusst. Das Assessment-Center Albtraum oder Herausforderung? Das Assessment-Center ist ein systematisch-strukturiertes, personalpolitisches Auswahlverfahren. Mit Hilfe verschiedener Tests werden gleichzeitig mehrere

Mehr

Karriereplanung Heute

Karriereplanung Heute Karriereplanung Heute Der Nutzen von Potentialanalysen und Assessment Centern Tag der Logistik 16. April 2009, Dortmund Michael Schäfer Senior Director, Mercuri Urval GmbH, Düsseldorf Wer wir sind 1967

Mehr

Personalentwicklung. - Personalentwicklung bedeutet Weiterbildung der Mitarbeiter. - Personalentwicklung ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor

Personalentwicklung. - Personalentwicklung bedeutet Weiterbildung der Mitarbeiter. - Personalentwicklung ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor Personalentwicklung - Personalentwicklung bedeutet Weiterbildung der Mitarbeiter - Personalentwicklung ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor Folie Nr. 1 Personalentwicklung Ziele und Nutzen der Personalentwicklung

Mehr

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Vorstellungsgespräche So packen Sie Ihre Chance

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Vorstellungsgespräche So packen Sie Ihre Chance Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader Vorstellungsgespräche So packen Sie Ihre Chance Richtig trainiert überzeugen Sie jeden Personalchef Erfolgschancen durch Vorbereitung Phasen des

Mehr

Assesment Center Training. Armin Heck FH Düsseldorf 19. November 2009

Assesment Center Training. Armin Heck FH Düsseldorf 19. November 2009 Assesment Center Training Armin Heck FH Düsseldorf 19. November 2009 Informationsquellen bei der Personalauswahl Objektive Informationen Ausbildung Fort- und Weiterbildung Bisherige Tätigkeiten Fremdbild

Mehr