Wer einer Erwerbstätigkeit nachgeht, Berufsbegleitend studieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wer einer Erwerbstätigkeit nachgeht, Berufsbegleitend studieren"

Transkript

1 oder Führungsaufgaben übernehmen möchte, kommt nicht umhin, sich nebenberuflich weiterzubilden. Für Eltern in der Familienphase oder Angehörige, die ein Familienmitglied pflegen, sind zeitlich flexible Studiengänge oft die einzige Möglichkeit, nebenher zu studieren. TRENDS Berufsbegleitend studieren Verschiedene Formen und Zeitmodelle helfen den Spagat zwischen Studium und Beruf oder anderen Verpflichtungen zu meistern. Worauf sollte man achten? Cornelia Voß Wer einer Erwerbstätigkeit nachgeht, kann kaum Vorlesungen oder Seminare besuchen, um sich weiterzubilden oder einen Studienabschluss zu erwerben. Die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, der rasante technologische Wandel oder der Wunsch nach beruflicher Veränderung erfordern aber eine Alternative zum klassischen Fachhochschul- oder Hochschulstudium in Vollzeit. Berufsbegleitende Studiengänge bieten auch neben dem Beruf oder der Familienphase die Möglichkeit, einen ersten oder weiterführenden Studienabschluss zu erwerben. Viele Hochschulen bieten neben Vollzeitstudiengängen auch berufsbegleitende Varianten an. Andere Hochschulen haben sich auf diese zeitlich und örtlich flexiblen Studienangebote spezialisiert. Welche Angebote gibt es und worauf sollten Studieninteressierte achten? Motive Wer eine Berufsausbildung absolviert hat und eine Weile im Erwerbsleben steht, sieht auch recht bald die Grenzen seiner beruflichen Erstausbildung. Erwerbstätige wie auch Unternehmen und Organisationen stehen unter Qualifizierungsdruck, sich den technologischen Entwicklungen und den Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt anzupassen. Wer sich als Techniker oder als Maschinenbauingenieur beruflich verbessern, die Branche wechseln FernUniversität Hagen, Veit Mette Voraussetzungen Ein Studium neben dem Beruf oder den Familienpflichten erfordert in hohem Maße Motivation und Disziplin: Wenn andere sich fürs Kino verabreden oder mit Freunden essen gehen, müssen nebenberuflich Studierende abends ins Präsenzseminar, zu Hause Studienbriefe bearbeiten und für die Prüfungen lernen. Der hohe persönliche Einsatz und der Spagat zwischen Studium und Alltag werden häufig unterschätzt. Stefanie Geisbusch hatte an einer Fachhochschule zunächst Technische Informatik studiert. Als ihr erstes Kind zur Welt kam, war ein Präsenzstudium nicht mehr zu bewältigen. Sie wechselte nach einigen Semestern an die FernUniversität in Hagen und studierte dort Elektrotechnik. Inzwischen ist sie Mutter von fünf Kindern und wissenschaftliche Lehrerin an einer gewerblichen Schule. Ihr Rückblick auf die Studienzeit: Das war manchmal ganz schön schwer. Ich habe an den Wochenenden und nachts gelernt, wenn die Kinder geschlafen haben. In einem Studienzentrum war ich erst zu meiner Abschlussfeier, mein Studium selbst hat ausschließlich zu Hause stattgefunden, weil ich ja nicht weg konnte. Meine Noten wurden auch erst gut, nachdem ich vormittags alle Kinder in der Schule oder im Kindergarten untergebracht hatte und auch tagsüber lernen konnte. Die formalen Voraussetzungen für ein berufsbegleitendes Studium sind dagegen einfacher. Für die meisten Masterstudiengänge wird ein erster Studienabschluss und/oder eine gewisse Berufserfahrung gefordert. Manche Bachelorstudiengänge sind mittlerweile auch ohne Abitur möglich. 1 hrsg. vom Wissenschaftladen Bonn e.v., Buschstr. 85, Bonn

2 Ein berufsbegleitendes Studium lässt sich zeitlich flexibel in der Form eines Fernstudiums zudem auch örtlich flexibel bewältigen. Vorteile Da der Weg zur Uni weitgehend oder ganz entfällt und zum Teil auch die Beschaffung von Lehrmaterial, spart man hier wiederum auch Zeit ein. Auch für Menschen mit Handicap sind ersparte Wege oft ein Zugewinn. Deutsche, die (zeitweise) im Ausland leben und arbeiten, können über ein Fernstudium einen deutschen Studienabschluss bekommen. Nebenberuflich Studierende beweisen ihrem Arbeitgeber Engagement, Motivation, Disziplin, Selbstorganisation und Belastbarkeit. Sie profitieren zudem von der direkten Wechselwirkung aus Theorie und Praxis: Erfahrungen aus der Praxis werden beim berufsbegleitendem Studium durch die Theorie unterfüttert, und das Gelernte kann gleich in die Praxis umgesetzt werden. Formen FernUniversität Hagen, Veit Mette Während manche Hochschulen den klassischen Präsenzunterricht für Berufstätige am Abend und an Wochenenden anbieten, setzen andere Universitäten auf E-Learning bzw. Blended Learning. Blended Learning ist die klassische Mischung aus Studienbriefen, ergänzt durch Präsenzen und Online-Anteilen. Seminarangebote und die Kommunikation mit Betreuern und Kommilitonen finden auf Lernplattformen statt. Dies ermöglicht ein flexibles, dem individuellen Lernrhythmus angepasstes Studium. Der direkte Kontakt zu Professoren und Kommilitonen bei den Präsenzstudiengängen wird als stärker motivierend und leistungsfördernd beurteilt als bei den E-Learning-Angeboten. Doch hier gibt es über Newsrooms, Newsgroups, Arbeitsplattformen und Arbeitsgruppen vor Ort auch Möglichkeiten, die persönlichen Kontakte auszubauen und zu vertiefen. Qualität der Studiengänge Wer Zeit und Geld in ein Studium investiert, erwartet auch eine entsprechende Qualität. Daher sollte man bei nicht-staatlichen Anbietern auf Zertifizierungen achten. Zulassungen durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln gewährleisten, dass die Studieninhalte vollständig und fachlich einwandfrei aufbereitet sind. Auch die Akkreditierungsagentur ACQUIN prüft, ob Inhalte, Methoden und Ziele genauso wie die Beratung und Betreuung durch den Träger den Qualitätsstandards einer universitären Weiterbildung entsprechen. Manche Institutionen bieten ein zeitlich begrenztes Teststudium oder Musterlehrbriefe an. Auch das Informationsmaterial, Informationsveranstaltungen und eine persönliche Beratung helfen, sich ein Urteil von der Qualität zu bilden. Kostenlose anonyme Eignungstests für die Studienangebote sprechen für das Engagement der Universität, ein gut passendes Studienangebot zu vermitteln. Finanzierung Nicht nur das Zeitpensum eines berufsbegleitenden Studiums sollte bedacht und geplant werden, sondern auch die Finanzierung. Dient das Studium der Übernahme neuer Aufgaben im Betrieb, sollte man mit dem Arbeitgeber über eine Übernahme der Kosten oder wenigsten eine Beteiligung daran sprechen. Damit verbunden ist häufig aber auch die Verpflichtung, die Kosten dem Unternehmen zurückzuzahlen, falls man die Stelle wechseln will. Berufliche Weiterbildungen und Masterstudiengänge auch als Fernunterricht sind als Werbungskosten steuerlich absetzbar. Einen Bachelorstudiengang kann man dagegen nur als Sonderausgabe bis zu einer Höhe von Euro pro Jahr geltend machen. Angebot/Themen Berufsbegleitende Studiengänge gibt es zu vielen Fachthemen und aktuellen Trends auf dem Arbeitsmarkt. Im Bereich Wirtschaft, Unternehmensführung und Management ist die Auswahl besonders groß. Das Institut für Hochschulforschung in Hannover hat erstmals berufsbegleitende und duale Studiengänge erfasst, die im Jahr 2009 von staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen sowie von Berufsakademien angeboten wurden. Dazu zählen Studiengänge, die zu einem akademischen Abschluss führen, wie z. B. Bachelor- oder Masterabschluss, aber auch Zertifikatskurse ab einer Dauer von drei Tagen. Studienleiter Karl-Heinz Minks und sein Team ermittelten 257 berufsbegleitende Bachelorstudiengänge. Dies entspricht einem Anteil von etwa fünf Prozent an allen Bachelorstudiengängen. Die meisten finden sich in den Wirtschaftswissenschaften (42 %), gefolgt von den Ingenieurwissenschaften (18 %). Die anderen Fachrichtungen weisen deutlich niedrigere Anteile auf. Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge sind gegenwärtig noch eine Domäne der Fachhochschulen nur jeder siebte stammt von einer Universität. Besonders aktiv sind private Hochschulen, die in 2 hrsg. vom Wissenschaftladen Bonn e.v., Buschstr. 85, Bonn

3 den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnen konnten: Obwohl es in Deutschland deutlich weniger private als staatliche Hochschulen gibt, wird fast jeder zweite berufsbegleitende Bachelorstudiengang von einer privaten Hochschule angeboten. Die Palette berufsbegleitender Masterstudiengänge ist deutlich größer. In der Studie werden knapp 700 erfasst; dies entspricht etwa 17 % des Gesamtangebots an allen Masterstudiengängen. Auch hier sind die Wirtschaftswissenschaften am stärksten vertreten. Sie bieten 46 % aller berufsbegleitenden Masterprogramme an. Es folgen wiederum die Ingenieurwissenschaften mit einem Anteil von 11 %. Naturwissenschaftliche Fachrichtungen sind im Master hingegen so gut wie nicht berufsbegleitend studierbar. Im Unterschied zu den Bachelorstudiengängen werden berufsbegleitende Masterstudiengänge von Universitäten und Fachhochschulen in etwa gleichem Maße angeboten. Auch in diesem Sektor dominieren die privaten Hochschulen nicht; zwei Drittel der Masterprogramme werden von staatlichen Hochschulen offeriert. Studienautor Daniel Völk glaubt, dass der Bedarf an berufsbegleitenden Masterstudiengängen in den nächsten Jahren noch zunehmen wird: Berufsbegleitende Masterprogramme bieten eine interessante Perspektive für Bachelorabsolventen, die nach einer Phase der Berufstätigkeit wieder an die Hochschule zurückkehren wollen. Viele von ihnen werden nicht bereit sein, für ein Masterstudium ihre Erwerbstätigkeit vollständig zu unterbrechen. Die Studie identifiziert außerdem insgesamt 800 duale Bachelorstudiengänge, insbesondere in den Wirtschafts-, Ingenieurwissenschaften und im Sozialwesen. Sehr groß ist auch das Angebot an Zertifikatskursen. In Deutschland existieren mehr als derartige Studienformate. Kursdauer, Niveaus und Anschlussoptionen sind sehr heterogen. Auch hier sind die Wirtschaftswissen- schaften am stärksten vertreten; eine nennenswerte Zahl an solchen Kursen bieten zudem die Geistes- und Kulturwissenschaften an. Wer aus dem Gesamtangebot an berufsbegleitenden Studienprogrammen das richtige finden will, hat es nicht leicht, befinden die Autoren der Studie. Es gibt keine zentrale Informationsquelle, die Überblick verschaffen würde. Auch der Informationsgehalt und die Informationsstrukturen einzelner Quellen sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Im Hinblick auf den zu erwartenden Fachkräftemangel, die technischen Innovationen und die gesellschaftspolitischen Herausforderungen ist das Angebot durchaus noch ausbaufähig. Hier sind einige Beispiele aus der Angebotspalette verschiedener Bildungsträger. FernUniversität Hagen Die FernUniversität Hagen ist mit über Studierenden die größte Universität Deutschlands und die einzige staatliche Fernuniversität im deutschsprachigen Europa. Neben Bachelor- und Masterstudiengängen in verschiedenen Fachbereichen hat die Fernuniversität auch weiterbildende Masterstudiengänge und Kurse im Programm. Sie richten sich in erster Linie an Berufstätige, die ihre praktische Erfahrung wissenschaftlich fundieren, vertiefen und ergänzen möchten. Zu diesen Studiengängen gehört zum Beispiel das interdisziplinäre Fernstudium Umweltwissenschaften infernum. Es wird seit mehr als 10 Jahren in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UM- SICHT in Oberhausen angeboten. Beschäftigte in Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung, aber auch Selbstständige und Einsteiger in den Umweltbereich, die mindestens ein Jahr Berufserfahrung und erste umweltrelevante Erfahrungen vorweisen, können sich für das Studium bewerben. Seit 2006 zählt dieses Studium auch zum Angebot der Fraunhofer Academy in München. FernUniversität Hagen Das Weiterbildungsstudium General Management/Finanzmanagement und Controlling ist in erster Linie für Personen gedacht, die für ihr weiteres berufliches Fortkommen betriebswirtschaftliches Grundwissen sowie vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des allgemeinen Managements oder des Controllings und des Finanzmanagements erwerben wollen. Einführung in das japanische Recht ist für Studierende der Rechtswissenschaft, Rechtsreferendare und Volljuristen konzipiert, ist aber ebenfalls offen für Studierende und Absolventen anderer Fachrichtungen sowie für Personen, die ein besonderes berufliches Interesse am japanischen Recht haben. Die Abschlüsse Bachelor und Master of Law bieten Vorteile auf dem Arbeitsmarkt für Wirtschafts- und Verwaltungsberufe. Im Gegensatz zum herkömmlichen Volljuristen sind sie in der Lage, die volks- und betriebswirtschaftlichen Auswirkungen rechtlich möglicher Handlungsalternativen zu erschließen und die steuerlichen und buchhalterischen Auswirkungen abzuschätzen. Die Studienprogramme der FernUniversität Hagen sind nach der Methode des Blended Learning organisiert und können an den individuellen Lernrhythmus angepasst werden. So kann z. B. der Start in der Elternzeit als Vollzeitvariante beginnen und beim Wiedereinstieg in den Beruf auf einen Teilzeitmodus reduziert werden. Die Studierenden erhalten per Post Studienbriefe, die nach thematischen Gesichtspunkten in Module gegliedert sind. Sie können dieses schriftliche Studienmaterial bearbeiten, wann und wo sie möchten. Die Studienbriefe werden mit audiovisuellen Lernmaterialien 3 hrsg. vom Wissenschaftladen Bonn e.v., Buschstr. 85, Bonn

4 wie DVDs und CD-Roms ergänzt. Auch das Internet wird stark in die Lehre und Betreuung der Studierenden einbezogen. In den Regional- und Studienzentren, die bundesweit und an einigen Standorten im Ausland eingerichtet sind, können Studierende Fragen im persönlichen Gespräch klären, Seminare besuchen und Kommilitonen treffen. Das Studium kann aber auch allein im Fernstudium absolviert werden. Die Präsenzveranstaltungen dienen nicht der primären Vermittlung des Studienstoffes, sondern bieten den Studierenden, die dieses Zusatzangebot nutzen wollen, die Möglichkeit der Vertiefung, Festigung und Übung des Gelernten. Auch über Newsrooms, Newsgroups und spezielle Arbeitsplattformen studieren die Teilnehmer nicht mehr nur für sich allein. Über Kontaktlisten können sich zudem Einzelne vor Ort zu Arbeitsgruppen zusammenschließen. Die meisten Studierenden der Fern- Universität Hagen sind zwischen 29 und 35 Jahre alt. Es studieren 46 % Frauen und 54 % Männer. Fraunhofer Academy Die Fraunhofer-Gesellschaft bietet Fachund Führungskräften in der Wirtschaft über die Fraunhofer Academy Weiterbildungsmöglichkeiten an, die sich auf fünf Themenbereiche konzentrieren: Technologie und Innovation, Energie und Nachhaltigkeit, Logistik und Produktion, Fertigungs- und Prüftechnik sowie Information und Kommunikation. Von Vorteil ist, dass in die Lehrinhalte gleich die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung der Fraunhofer Institute mit einfließen. Die FernUniversität in Hagen und das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) bieten verschiedene Programme vom Master bis zum Fachmodul an, die auf dem Konzept der Interdisziplinarität und Nachhaltigkeit aufbauen. Auch mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen kooperiert die Fraunhofer Academy und bietet den Studiengang Executive MBA der RWTH Aachen University sowie Zertifikatskurse zum Thema Technologiemanagement an. In Kooperation mit der Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) bietet sie den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang in Logistikmanagement an. Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang in Logistikmanagement ist eine Kooperation der Logistics School der Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH), der Fraunhofer Academy und des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund. Und der Diplomstudiengang Logistikmanagement ist eine Kooperation des Lehrstuhls für Logistikmanagement der Universität St. Gallen, der Fraunhofer Academy und des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund. Deutsche Universität für Weiterbildung LINKS (AUSWAHL) Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) in Berlin ist seit 2009 die erste staatlich anerkannte Weiterbildungsuniversität in Deutschland. Hier kann man praxisnahe Masterstudiengänge sowie Management- und Zertifikatsprogramme berufsbegleitend per Fernstudium absolvieren. Das flexible Blended-Learning-Studiensystem der DUW kombiniert Elemente des Selbststudiums mit sorgfältig bemessenen Präsenzeinheiten und ermöglicht damit die individuelle Organisation eines berufsbegleitenden Studiums. Das Team der DUW unterstützt bei der Planung des Studiums, ist Ansprechpartner für Fragen und Probleme und hilft, das Studienziel im Auge zu behalten. Alle Studienangebote der Deutschen Universität für Weiterbildung DUW sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln geprüft und zugelassen. Darüber hinaus durchlaufen alle Masterstudiengänge das Akkreditierungsverfahren der Akkreditierungsagentur ACQUIN. Die Studierenden der DUW kommen aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen. Auch die akademischen Hintergründe der Studierenden sind vielfältig. Das Durchschnittsalter liegt ungefähr bei Mitte dreißig bis Mitte vierzig. Von 25 aufwärts bis ca. 55 sind sämtliche Altersgruppen vertreten. Der Masterstudiengang Compliance bereitet auf komplexe Managementaufgaben an der Schnittstelle von Ethik, Recht, Management und Informationstechnologie vor. Die Studierenden lernen im Fernstudium mit Präsenzphasen, wirksame Strategien für regelkonformes Verhalten zu planen, umzusetzen und zu kontrollieren. Der Masterstudiengang Drug Research and Management gibt einen Überblick über den Produktlebenszyklus eines Arzneimittels von der Entwicklung und Erprobung über die Zulassung bis hin zur Vermarktung. Die Studierenden erwerben transdisziplinäres Fachwissen in den Bereichen Naturwissenschaften, Rechtslehre und Wirtschaft. Die fachspezifischen und fachübergreifenden Zertifikatsprogramme befassen sich mit Themenkomplexen des Managements und der Unternehmensführung, wie z.b. Change Management, 4 hrsg. vom Wissenschaftladen Bonn e.v., Buschstr. 85, Bonn

5 Unternehmensführung & Controlling, Projektmanagement & Praxistransfer, Organisations- und Personalentwicklung, Wissensmanagement oder Interkulturelle und politische Kommunikation. ZFH Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert und unterstützt die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern Wenn auch nicht einfach: Berufsbegleitende Studiengänge bieten nicht nur Berufstätigen die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erreichen. und kooperiert dazu mit 18 Fachhochschulen. Die Fernstudiengänge der ZFH sind für Hochschulabsolventen und Berufstätige offen, die seit mehreren Jahren einschlägige Berufserfahrung erworben haben. Auch wer sich beruflich neu orientieren möchte, findet Qualifizierungsangebote. Neben weiterbildenden Fernstudienangeboten sind in den vergangenen Jahren zunehmend auch grundständige Fernstudiengänge mit Bachelor-Abschluss eingerichtet worden. Sie ermöglichen vor allem Personen mit einschlägiger Berufspraxis den Erwerb eines ersten Hochschulabschlusses. Das Angebotsspektrum erstreckt sich derzeit auf über 40 Fernstudienangebote und umfasst sozialwissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche und technische Fachrichtungen. Wer als Akademiker in der Vertriebsbranche arbeitet und seine Sachkompetenz um den Bereich des Managements erweitern möchte, kann dies mit dem Fernstudiengang MBA Vertriebsingenieur erreichen. Das Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen (Master of Business Administration and Engineering, MBA Eng.) vermittelt gefragte Managementtechniken. Es eignet sich für Hochschulabsolventen verschiedener Studiengänge, die aufbauend auf ihre berufliche Tätigkeit theoretische Kenntnisse und Managementkompetenzen erlernen möchten, um den Anforderungen des Arbeitsmarktes noch besser gewachsen zu sein. Facility Management ist ein interdisziplinäres Tätigkeitsfeld zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben rund um ein Gebäude. Diese neue, schnell expandierende Branche professionalisiert den Betrieb von Gebäuden und Liegenschaften. Zielgruppe dieses Fernstudiums sind Mitarbeiter, die für die technische und kaufmännische Planung und Organisation in dieser Branche zuständig sind. Inzwischen sind über Studierende an den mit der ZFH kooperierenden Fachhochschulen eingeschrieben. Alle Bachelor- oder Masterstudiengänge sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, AQUIN bzw. AHPGS zertifiziert und somit international anerkannt. Die ZFH ist darüber hinaus als Anbieter von Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten durch das Institut für Qualitätsentwicklung des Hessischen Kultusministeriums akkreditiert. Die FOM Mit rund Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie wurde 1991 auf Initiative von Wirtschaftsverbänden im Ruhrgebiet gegründet und im Jahr 1993 durch das Wissenschaftsministerium des Landes NRW staatlich anerkannt. Im Jahr 2004 wurde sie als erste Hochschule in NRW durch den Wissenschaftsrat akkreditiert. Alle Studiengänge der FOM sind durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert. Die Akkreditierungsagentur begutachtet die fachlich-inhaltliche Qualität von Studiengängen. Träger der FOM ist die gemeinnützige Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft. Wer an der FOM studiert, nimmt an klassischen Vorlesungen teil abends und am Wochenende und parallel zu Job, Ausbildung oder Praktikum. Die international ausgerichtete Hochschule wendet sich vorwiegend an Berufstätige, die sich neben ihrer betrieblichen Tätigkeit akademisch qualifizieren wollen. Zudem können Abiturienten und Absolventen mit Fachhochschulreife an der FOM ihr Studium mit einer praktischen Berufsausbildung im Unternehmen kombinieren. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Die Dozenten aus Wissenschaft und Wirtschaft führen Präsenzvorlesungen an 22 Standorten in Deutschland und einem Ort in Luxemburg durch. Wer Führungsaufgaben in nationalen mittelständischen Unternehmen oder internationalen Konzernen anstrebt, kann dieses Know-how im Rahmen eines fachspezifischen Master-Studiums zum Master of Arts (M.A.) oder zum Master of Law (LL.M.) erwerben. Im generalistischen Studium zum Master of Business Administration (MBA) hingegen können Akademiker ihr Spezialwissen um übergreifendes betriebswirtschaftliches Know-how erweitern. Die FOM hat aber auch fachspezifische Master-Studiengänge wie Maschinenbau oder Mechatronik im Programm. 5 hrsg. vom Wissenschaftladen Bonn e.v., Buschstr. 85, Bonn

flexiblen Studienangebote spezialisiert. Welche Angebote gibt es und worauf sollten Studieninteressierte achten?

flexiblen Studienangebote spezialisiert. Welche Angebote gibt es und worauf sollten Studieninteressierte achten? Wer eine Berufsausbildung absolviert hat und eine Weile im Erwerbsleben steht, sieht auch recht bald die Grenzen seiner beruflichen Erstausbildung. Erwerbstätige wie auch Unternehmen und Organisationen

Mehr

BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Projekt Intelligente Regionale Wirtschaft (IRW)

BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Projekt Intelligente Regionale Wirtschaft (IRW) BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Projekt Intelligente Regionale Wirtschaft (IRW) Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff 1 BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Über 22 Bildungszentren im In- und Ausland 26.000

Mehr

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist Mit 80.000 Studierenden: NR.1 in Deutschland! Studieren, wo es am schönsten ist Erfolgskonzept FernUniversität Die FernUniversität in Hagen ist mit über 80.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands.

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

Herzlich Willkommen Studienzentrum Essen

Herzlich Willkommen Studienzentrum Essen Herzlich Willkommen Studienzentrum Essen Abitur und was dann? Studieren? Geld verdienen? klassische Berufsausbildung? Jobben? Verreisen?? Auslandspraktikum? Möglichkeiten Lehre... 2 bis 3 Jahre (Berufsausbildung)

Mehr

PRESSEMAPPE Dezember 2015

PRESSEMAPPE Dezember 2015 PRESSEMAPPE Dezember 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz staatlich anerkannte fachhochschule Karriereplanung on the job! Absolvieren Sie berufsbegleitend einen hochkarätigen Studiengang, der

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen

Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen Dr. Isabel Rohner Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Abteilung Bildung / Berufliche Bildung 10. iga.kolloquium

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Informationen

Mehr

Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA

Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA Weiterführend studieren mit einem HdBA-Bachelor Ihre akademische Karriere soll nach dem Bachelorstudium an der HdBA noch nicht beendet sein?

Mehr

Weiterbildungs-Fernstudiengänge

Weiterbildungs-Fernstudiengänge Weiterbildungs-Fernstudiengänge MBA Vertriebsingenieur und MBA Marketing-Management Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken, Fachbereich Betriebswirtschaft Agenda 1 Ausgangslage / State of

Mehr

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.)

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) 1 Studiengang 2 Modelle Gemeinsamer Bachelor-Studiengang der SRH FernHochschule Riedlingen und der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw ÜBERBLICK

Mehr

SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Fachhochschule der SRH Hochschulen ggmbh

SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Fachhochschule der SRH Hochschulen ggmbh Internationale Stiftung für Qualitätssicherung im Bildungsmarkt FIBAA BERLINER FREIHEIT 20-24 D-53111 BONN Fach Abschluss Studiendauer Studienform Hochschule Fakultät/Fachbereich Kontaktperson Gesundheits-

Mehr

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Bachelor of Arts (B A) in HISTORICAL SCIENCES GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb 21. Oktober 2014, Markus Lecke Group Performance Development, Deutsche Telekom AG, Bonn Diese Präsentation ist

Mehr

Duales und berufsbegleitendes Studium aber wie?

Duales und berufsbegleitendes Studium aber wie? Duales und berufsbegleitendes Studium aber wie? Wiebke Krohn Arbeitgeberberatung für Personal- und Organisationsentwicklung Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.v. Stadtkoppel 12, 12337 Lüneburg

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse

Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse Günther Schimpf Ass.jur. Diplom-Verwaltungswirt (FH) Berater im Team Akademische Berufe Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse 29 europäische Bildungsminister manifestierten in der Bologna- Deklaration

Mehr

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Schweizer Recht BACHELOR OF LAW (BLaw) Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Studium ohne Abitur was steckt dahinter? Studierende ohne Abitur oder Fachhochschulreife qualifizieren sich in der Regel durch ihre

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Für Berufstätige: Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Bachelor of Arts (B.A.) - Studiengang Wirtschaft und Management Hochschulbereich Open Business School exemplarischer

Mehr

Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik

Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik 1 Akkreditierungsagenturen in Deutschland Akkreditierungsrat AQUAS Agentur Agentur für für Qualitätssicherung Qualitätssicherung durch durch Akkreditierung

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Moderne Studienformate Die Zukunft von Hochschulen

Moderne Studienformate Die Zukunft von Hochschulen 10 Jahre VCRP Jubiläumsveranstaltung 09.11.2010 Moderne Studienformate Die Zukunft von Hochschulen Prof. Dr. Ralf Haderlein Leiter ZFH Gliederung! Herkunft! Ist-Stand! Herausforderung! Ziel-Definition!

Mehr

Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin

Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

PRESSEMAPPE September 2013

PRESSEMAPPE September 2013 PRESSEMAPPE September 2013 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Differenzierung der Hochschulen

Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Differenzierung der Hochschulen Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Differenzierung der Hochschulen Kommentierung durch Dr. Margot Klinkner Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management?

Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management? Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management? Masterstudiengänge und Weiterbildungs - maßnahmen für Nicht-Ökonomen GRADUATE SCHOOL Für den Aufstieg ins Management fehlt Ihnen wirtschaftswissenschaftliches

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Die Wahl der Besten. Qualität Effizienz Innovation FERNHOCHSCHULE STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE RIEDLINGEN

Die Wahl der Besten. Qualität Effizienz Innovation FERNHOCHSCHULE STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE RIEDLINGEN Qualität Effizienz Innovation FERNHOCHSCHULE RIEDLINGEN STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Die Studierenden und das für sie passende hochwertige Studienangebot stehen im Zentrum unserer Arbeit. Die konsequente

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna Berufsbegleitend studieren Prof. Dr. Claus Muchna Hamburger Fern-Hochschule Staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft Gesellschafter: DAA-Stiftung Bildung und Beruf (und weitere DAA-Gesellschaften)

Mehr

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni. Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Ein Fernstudium

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Theorie plus Praxis. Für Berater und Lehrer. Duales Studium

Theorie plus Praxis. Für Berater und Lehrer. Duales Studium Theorie plus Praxis Für Berater und Lehrer Duales Studium Ausgangslage Was tun mit Abitur, Fachhochschulreife oder fachgebundener Hochschulreife in der Tasche, wenn ein Ausbildungsweg irgendwo zwischen

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW Informationsveranstaltung MIP an der FH Dortmund am 14.05.2013 Dieter Pawusch Geschäftsführer IfV NRW 1 WAS

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

Fernstudieren parallel zum Beruf

Fernstudieren parallel zum Beruf Repräsentative forsa-studie 2013 Fernstudieren parallel zum Beruf Bedeutung und Akzeptanz bei Personalentscheidern in mittleren und größeren Unternehmen Eine repräsentative Umfrage unter 300 Personalverantwortlichen

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Durchlässigkeit im Hochschulsystem

Durchlässigkeit im Hochschulsystem Durchlässigkeit im Hochschulsystem Das FOM Open Business School-Konzept eine empirische Betrachtung Prof. Dr. Guido Pöllmann Agenda 1. Bildungspolitische Rahmenbedingungen 2. Durchlässigkeit - Umsetzung

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Gemeinsam Zukunft gestalten.

Gemeinsam Zukunft gestalten. Gemeinsam Zukunft gestalten. Agenda Zahlen und Daten zum Unternehmen Unternehmensbereiche Qualifizierung über den TÜV Rheinland Arbeitsmarktdaten Berufsbegleitendes Bachelor Studium weitere Fragen 2 Experten

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Theorie und Praxis im dualen Studium

Theorie und Praxis im dualen Studium Theorie und Praxis im dualen Studium Kongress Theorie und (betriebliche) Praxis im Ingenieurstudium Frankfurt, 14. Juni 01 www.dhbw.de/master Vizepräsident DIE UMWANDLUNG DER BERUFSAKADEMIE IN DIE DUALE

Mehr

Studieren à la carte Berufsbegleitend und flexibel per Fernstudium

Studieren à la carte Berufsbegleitend und flexibel per Fernstudium Studieren à la carte Berufsbegleitend und flexibel per Fernstudium Die Zertifikatsprogramme an der Deutschen Universität für Weiterbildung Das im Studium erworbene Fachwissen reicht oft nicht aus, um in

Mehr

Studieren neben dem Beruf. Bachelor of Arts Betriebswirtschaft STUDIENZENTRUM FULDA

Studieren neben dem Beruf. Bachelor of Arts Betriebswirtschaft STUDIENZENTRUM FULDA Studieren neben dem Beruf Bachelor of Arts Betriebswirtschaft STUDIENZENTRUM FULDA Das Studium auf einen Blick Vier Jahre studieren zwei Abschlüsse: Bachelor of Arts (B. A.) Betriebswirtschaftslehre und

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist die erste duale, praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Gegründet am 1. März 2009 führt sie

Mehr

Fernstudiengang Betriebswirtschaft

Fernstudiengang Betriebswirtschaft Fernstudiengang Betriebswirtschaft (Vollzeit in sieben Semestern) Alle Fakten auf einen Blick 1. Semester 2. Semester 3. Semester Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre 6 ECTS Buchführung und Jahresabschluss

Mehr

work study Drei Tage arbeiten zwei Tage studieren Das»work+study«Modell der FOM Hochschule

work study Drei Tage arbeiten zwei Tage studieren Das»work+study«Modell der FOM Hochschule Für (Teilzeit-)Berufstätige, Berufsrückkehrer sowie Trainees und Praktikanten Drei Tage arbeiten zwei Tage studieren +study Neu ab September 2012 Wie Sie Job + Studium optimal kombinieren Das»+study«Modell

Mehr

Duale Studiengänge bei BASF SE

Duale Studiengänge bei BASF SE Beitrag zur BIBB Fachtagung Berufliche Erstausbildung im Tertiärbereich Modell und ihre Relevanz aus internationaler Perspektive Jürgen Kipper 1 Ausbildung bei BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT

HIER BEGINNT ZUKUNFT HIER BEGINNT ZUKUNFT UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und Medieninformatik Bachelor Wirtschaftsinformatik

Mehr

Fernstudiengang. Betriebswirtschaft. Der Fachbereich. Die Hochschule. Bachelor of Arts. www.hs-kl.de. www.hs-kl.de. Betriebswirtschaft.

Fernstudiengang. Betriebswirtschaft. Der Fachbereich. Die Hochschule. Bachelor of Arts. www.hs-kl.de. www.hs-kl.de. Betriebswirtschaft. BW Zweibrücken Der Fachbereich Fünf Bachelor-, fünf konsekutive sowie acht weiterbildende Master-Studiengänge mit einem eindeutigen Bezug zur Wirtschaft sind im Fachbereich zu Hause. In mehreren Rankings

Mehr

Zugangs- und Prüfungsordnung. für das. weiterbildende Zertifikatsstudium. Management und Unternehmensrecht

Zugangs- und Prüfungsordnung. für das. weiterbildende Zertifikatsstudium. Management und Unternehmensrecht Zugangs- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Zertifikatsstudium Management und Unternehmensrecht an der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen 1 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 62 Abs. 1 und

Mehr

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers Das Beste aus beide We te? ua it tse t i u u d Perspe tive www.cas.dhbw.de des dua e Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers September 2015 30.09.201 5 DUALE HOCHSCHULE 9 Standorte

Mehr

Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Fernstudium Facility Management Master of Science

Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Fernstudium Facility Management Master of Science Fernstudium Facility Management Master of Science 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen in Deutschland. In 11 Fachbereichen

Mehr

Herzlich Willkommen. Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences

Herzlich Willkommen. Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Studienzentrum Berlin in

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Akademische Weiterbildung 2014 / 2015

Akademische Weiterbildung 2014 / 2015 Akademische Weiterbildung 2014 / 2015 Weiterbildungsmodule und Zertifikatskurse GRADUATE SCHOOL Warum akademische Weiterbildung mit Hochschulzertifikat? Weiterbildungsangebote gibt es wie Sand am Meer

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Master Public Administration

Master Public Administration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fernstudieninstitut Master Public Administration Kompetenz für die öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Public Administration

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zum BBA. Bachelor in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung

Berufsbegleitendes Studium zum BBA. Bachelor in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung Berufsbegleitendes Studium zum Bachelor in Business Administration BBA Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung Voraussetzungen Abitur und zwei Jahre Berufserfahrung oder: Mittlere Reife

Mehr

Fernstudieren parallel zum Beruf

Fernstudieren parallel zum Beruf Repräsentative forsa-studie Januar 2012 Fernstudieren parallel zum Beruf Bedeutung und Akzeptanz bei Personalentscheidern in mittleren und größeren Unternehmen Eine repräsentative Umfrage unter 301 Personalverantwortlichen

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr