Logistische Ausbildungsmöglichkeiten an Hochschulen und Berufsakademien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Logistische Ausbildungsmöglichkeiten an Hochschulen und Berufsakademien"

Transkript

1 Stand: November 2007 Logistische Ausbildungsmöglichkeiten an Hochschulen und Berufsakademien Name der Hochschule Studiengänge und Abschlüsse Aachen, Rheinisch- BWL mit mögl. log. Westfälische Technische Hochschule (Bachelor of Anzahl Studienplätze Beginn Regelstudienzeit Gebühren* Zulassungsvoraussetz ungen 6 Akkreditiert? Aachen, BWL mit Vertiefung Beschaffungs-, Produktions- und Logistikmanagement (Bachelor of 6 + ggf. 2 Praxissemester (Praxisverbund Lehre und Studium) und Praktikum; bei BWL Plus zusätzlich Nachweis eines Ausbildungsplatzes als Industriekauffrau/Industr iekaufmann bei einem Ansbach, Aschaffenburg, Produktionsmanagemen t und Logistik (Bachelor of Euro pro Studienschwerpunkt Euro pro, NC 3,0 Logistik im Studiengang en (Bachelor of Engineering, Master of Engineering) oder besser Augsburg, Logistics & Information (Bachelor of 6

2 Bad Homburg, BA Accadis Bad Wildungen, BA Nordhessen Bamberg, Otto-Friedrich- Logistics Management (Bachelor of Spezialisierungsstudium Produktionswirtschaft und Logistik im Studiengang BWL (Diplom, Bachelor of Euro pro Monat ohne Begrenzung Euro pro Monat Abitur, Fachhochschulreife oder, gute Englischkenntnisse und BA- Abitur, Fachhochschulreife oder, BA- 8 Bayreuth, Supply Chain Management (Bachelor of, Masterstudiengang in Planung 6 Berlin, FH für Wirtschaft, Fachbereich BA Dualer Studiengang 30 nur zum BWL - Spedition/Logistik (Bachelor of 6 keine Abitur oder Fachhochschulreife Berlin, TU Berlin Wirtschaftsingenieurswe ca. 250 sen, BWL, Verkehrswesen mit Logistik als Schwerpunkt (Diplom, Bachelor of Arts, ab 2009 Master of Euro pro Abitur

3 Berlin, Technische pro Fachbereich en/maschinenbau ca. 40 (Bachelor of Engineering) oder Bau mit Pflichtfach Logistik (Bachelor/Master of Engineering); außerdem: Online-Studiengang en Bachelor: 7, Master: 3 keine (Fach-) oder andere Studienberechtigung, Pflichtpraktikum; für Master: Bachelor- Abschluss in en Bremen, Bremen, International Graduate School for Dynamics in Logistics Logistik (Bachelor und Master of, Wirtschaftsingenieurswe sen mit Schwerpunkt 80 6 bislang keine, variabler NC Promotionsstudium 6 Stipendium erforderlich Master-Abschluss oder nicht erforderlich Diplom in en, Produktionstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik oder Wirtschaftswissenschaft en, Höchstalter 28 hre, Auswahlverfahren Bremen, Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie Internationale pro Fachrichtung Wirtschaft, 34 Verkehrswirtschaft/Logis tik (staatl. gepr. Betriebswirt), Business Administration and Management (Bachelor of 4 75 Euro Anmeldegeb ühr, 3780 Euro pro, 250 Euro Prüfungsgeb ühr Mittlere Reife oder Abitur, abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, ein hr Berufspraxis zusätzlich zur Lehre

4 Bremerhaven, Hochschule Brühl, Europäische Chemnitz, Technische Cottbus, Brandenburgische Technische Darmstadt, Technische Transportwesen/Logistik (Bachelor of Engineering), Logistic Engineering and Management (Master of duales Studium Logistikmanagement (Bachelor of Wirtschaftswissenschaft en mit mögl. Schwerpunkt SCM (Bachelor of BWL mit mögl. log. (Bachelor of keine, variabler NC (Bachelor), Hochschulabschluss mit logistischen Bezug 6 Auswahlverfahren 6 keine, Englischkenntnisse 6 keine Wirtschaftsingenieurswe unbeschränkt 10 sen mit Vertiefung Logistik, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefung Logistik (Diplom, Master of, Traffic and Transport (Master of (Diplomstudiengang), 4 (Traffic and Transport) keine, technisches Grundpraktikum; für Traffic und Transport: Abschluss Bachelor of Science oder international vergleichbarer Abschluss Dortmund, Science, ab WS 08 Master of ; logistische in weiteren Studiengängen (Wirtschaftswissenschaf ten etc.) möglich (Bachelor), 3, interner NC Dortmund, BWL mit Vertiefungsrichtung SCM (Bachelor of 6, ggf. Praktikum

5 Dresden, Technische Verkehrswirtschaft mit ca. 100 (Bereich Schwerpunkt Logistik Verkehr und (Bachelor of, Wirtschaftsingenie Verkehrsingenieurwesen urwesen), ca. 400 mit Schwerpunkt (Wirtschaftswissen Logistik (Diplom), schaften). 25 Wirtschaftswissenschaft (MBA) en mit verschiedenen log. Schwerpunkten (Bachelor of Science, Master of Science ab 2008), en mit versch. log. Schwerpunkten (Bachelor of Science, Master of Science ab 2008), Zusatzangebot: MBA in Logisticsmanagement 6 (Bachelor), 10 (Diplom), 2 (MBA) keine; 8500 allgemeine Euro pro, für für MBA: MBA berufsqualifizierender Hochschulabschluss Dresden, International University Masterstudiengang Logistik (MBA) für deutschsprachige Führungskräfte (berufsbegleitend), Masterstudiengang Logistics Management (english/ Vollzeit/), Healt Care Management (Krankenhauslogistik) 15 Sommersemeste r 2 Vollzeit, 4 berufsbegleitend ca Euro ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss der Wirtschafts-, Sozial-, Natur- bzw. Ingenieurwissenschafte n (äquivalent zu einem mindestens vierjährigen Bachelor-Abschluss), mindestens zwei hre nachweisbare Berufserfahrung

6 Duisburg-Essen / Mercator School of Management Logistik-Management 20 pro Fach Euro pro Bachelorabschluss in (Master of, Technology and Operations Management mit Vertiefung Logistik (Master of, Technische Logistik (Master of Engineering)Log.- Manag., Techn. & Operations Manag. m. Vert. Logistik, Public Transp. Manag., Mech. Engineering, Physik von Transp. u. Verk. (M. of, Techn. Log. (M. of Engineering), Betriebswirtschaftslehre mit einer Gesamtnote von mindestens gut, oder ein gleichwertiges Studium, Nachweis, dass der Bewerber zu den besten 35 Prozent seines hrgangs im jeweiligen Studiengang seiner Hochschule gehört, schriftliche Eingangsprüfung; für technische Logistik: Einschlägiger Bachelor- Abschluss einer oder bzw. eine äquivalente akademische berufsqualifzierende Ausbildung im Bereich Maschinenbau, en, Geographie, Product Engineering, Industrial Engineering, Nachweis guter Deutsch- und Englisch-Kenntnisse Eisenach, Berufsakademie 20 6 keine Abitur, Fachhochschulreife oder und BA-

7 Erfurt, Verkehrs- und Transportwesen (Bachelor of Engineering), ab 2009: Materialfluss und Logistik (Master of Engineering) 90 6 keine, NC, Pflichtpraktikum Flensburg, Beschaffung, Logistik und Supply Chain Management (Bachelor of Arts, ab 2009 Master of, Seeverkehr, Nautik und Logistik (Bachelor of Engineering) ca pro Fach 6 (BWL), 7 (Seeverkehr, Nautik und Logistik) keine Fachhochschulreife Friedberg, Zentralstelle für Fernstudien an n Logistik (Diplom, in Vorbereitung: Master of Science, Hochschulzertifikat), Logistikmanagement (MBA) 30 für Logistik- Studiengang, 50 für MBA 5 (berufsbegleitendes Fernstudium) Diplomstudium:erster Hochschulabschluss; 6 monatige Berufspraxis. Zertifikatsstudium: abgeschlossene 980 Euro pro einschlägige Berufsausbildung oder Euro Hochschulzugangsberec für das htigung und zweijährige Diplomseme Berufspraxis; MBA: ster; MBA: 1. Hochschulabschluss, und 2. mind. einjährige Berufspraxis nach jeweils Hochschulabschluss, Euro, 3. und Eignungsprüfung 4. jeweils Euro, Masterthesis : Euro

8 Fulda, Internationale Betriebswirtschaftslehre mit log. Schwerpunkten/Wahlpfli chtfächern (Bachelor of, MBA in Supply Chain Management in Planung (ab nuar 2008) 35 im Sommersemester, 105 im, MBA: 25 6, MBA: 4, MBA: 2250 Euro pro Abitur, NC, gute, für MBA in Englischkenntnisse, Vorbereitung MBA: Bachelor- oder Diplom-Abschluss, 2 hre Berufserfahrung, Managementposition mit Bezug zu Logistik/SCM, englische Sprachkenntnisse.Bewerbung und Bewerbungsgespräch Furtwangen, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsnetze (ebusiness) mit log. Pflichtfächern (Bachelor of 40 pro Fach 7 allgemeine,, Fachhochschulreife, Auswahlverfahren Gießen-Friedberg, Logistik (Diplom; Bachelor und Master in Planung), Logistikmanagement (Bachelor of Business Administration/Master of 70 (Diplom), 20 für Bachelor und Master 8 (Diplom), 6 Abitur, NC Glauchau, Berufsakademie Sachsen Spedition, Transport und Göttingen, Georg-August- BWL mit mögl. log. (Bachelor of keine Abitur, Fachhochschulreife oder und BA- 6

9 Halle, Martin-Luther- Halle- Wittenberg Hamm, für Logistik und Wirtschaft Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften BWL mit log. Vertiefungsrichtung (Master of Logistik als Präsenzstudium oder berufsbegleitendes Fernstudium (Bachelor of, Logistics Management als berufsbegleitendes Fernstudium (Master of Logistics Management), Weiterbildungsstudium Logistik (1 hr) als berufsbegleitendes Fernstudium mit Präsenzphasen (Zertifikat) Logistik/Technische BWL (Bachelor of, International Business und Logistics (Master of 20 unbegrenzt 40 (Bachelor), ca keine 6, 2 (Zertifikat) 7 (Bachelor), 3 Bachelor: Hochschuloder Fachhochschulreife, Fachwirt- oder Meisterabschluss, alternativ Eignungstest möglich. Praktikum für Studienbewerber ohne Berufserfahrung. Master: Englisch-Test, Präsenzstudi abgeschlossenes um Hochschulstudium, Bachelor: mindestens 1 hr 600 Euro Berufserfahrung; monatlich, Weiterbildungsstudium: Fernstudium: Mittlere Reife, 410 Euro Berufsausbildung und 3 monatlich, hre Berufserfahrung, Master: 500 ohne Ausbildung 5 Euro hre monatl., Weiterbildun gsstudium: 300 Euro monatl. ca. 750 Euro pro (Bachelor), guter Bachelor-Abschluss Hamburg, SCM (Bachelor of 6, NC

10 Hamburg-Harburg, Technische Bauingenieurwesen mit möglicher log. (Bachelor of, en mit mögl. log. Vertiefung (Master of 6 (Bachelor); Bachelor- Abschluss Hamburg, Hamburger Fern-Hochschule slogistik (Bachelor of, en mit Schwerpunkt slogistik (Bachelor of Engineering), akademisches Weiterbildungsprogram m slogistik (Zertifikat) unbegrenzt Fernstudium: 1. nuar, Hauptstudium: 1. Juli 8 inkl. Bachelor-Arbeit 9660 Euro Nachweis der (Gesamtprei Fachhochschulreife, s Bachelor of Nachweis der, n (Gesamtprei oder s Bachelor of Nachweis der Engineering) allgemeinen und berufspraktischer Grundkenntnisse, Eignungsprüfung möglich, ohne Berufserfahrung: Grundpraktikum Hamburg, Hamburg School of Logistics MBA mit Schwerpunkt im Logistikmanagement (Vollzeit oder berufsbegleitend) 30 (Vollzeit), 25 (berufsbegleitend) 2 (Vollzeit), 4 (berufsbegleitend) Euro erster (Vollzeit), Euro (berufsbeglei tend) Hochschulabschluss, mindestens 1 hr Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse, General Management Admission Test, Einverständniserklärung des Arbeitgebers, Finanzierungsnachweis Vollzeit ja, berufsbegl. in Arbeit

11 Hannover, Leibniz Maschinenbau mit Schwerpunkt Produktionstechnik (Bachelor und Master of Engineering), Produktion und Logistik im Maschinenbau (Bachelor und Master of unbegrenzt 10 Abitur, Pflichtpraktikum Heidenheim, Berufsakademie Heilbronn, Spedition, Transport und Verkehrsbetriebswirtsch aft und Logistik (Bachelor of, Business Administration in Transport and Logistics (Master of, BWL mit log. Vertiefung (Bachelor of (Bachelor), 15 7 (Bachelor), 3 Abitur, Fachhochschulreife oder und BA- Abitur oder Fachhochschulreife, Auswahlverfahren (Bachelor), Hochschulabschluss, Prädikatsexamen, Auswahlverfahren Hof, Internationales Management mit log., BWL mit log. (Bachelor of, Logistik (MBA) 7 (MBA) allgemeine (Bachelor), abgeschlossenes Bachelor-Studium mit mindestens 2,5 (MBA)

12 Ingolstadt, 7, ggf., en mit Schwerpunkt Produktion und Logistik (Bachelor of Engineering) Vorpraktikum Ingolstadt, Katholische Eichstätt- Ingolstadt Supply Chain Management (Bachelor of, Management Science mit log. (Master of Science, ab 2008), "executive.mba" mit SCM-Spezialisierung (MBA) 180 (Bachelor), 30, 20 (MBA) (Bachelor, Master), Sommersemeste r (MBA) 6 (Master und MBA) (Bachelor, Master), 6250 Euro pro (MBA) allgemeine Bachelor/Master:,, MBA: Auswahlverfahren (Bachelor), Bachelor- Abschluss oder höherwertige Abschlüsse in den Fächern: BWL, Wi.- Mathe., Wi.-Ing., Wi.-Inf. oder Abschlüsse mit vergleichbaren Inhalten. Aufnahmegespräch, Bachelor- Abschluss oder höherwertige Abschlüsse, Auswahlgespräch (MBA) Innsbruck, Wirtschaftswissenschaft en - Management und Economics mit log. (Bachelor of Science 6

13 Innsbruck, MCI - Management Center Kapfenberg (A), FH Joanneum Kaiserslautern, Wirtschaft & Management mit log. Vertiefung (Diplom/Magister), Management, Communication & IT mit Schwerpunkt SCM (Bachelor of Supply Management (Master of Science, berufsbegleitend) Technische Logistik (Bachelor of Engineering); Produktund Prozess- Qualitätsmanagement (Master of Engineering) 20 (Diplom/Magister), 50 (Bachelor) 8 (Diplom/Magister), 6 (Bachelor) 363 Euro pro ca insgesamt Euro 7 (Bachelor), 3 abgeschlossenes Studium oder mindestens 5 hre Berufserfahrung im facheinschlägigen Bereich, Auswahlverfahren keine Karlsruhe, Berufsakademie Karlsruhe, Industrie mit Vertiefungsrichtung Fertigungs- und Materialwirtschaft Maschinenbau mit 500 Schwerpunkt Technische Logistik (Diplom, Bachelor of, en mit Schwerpunkt Technische Logistik (Diplom) ca (Maschinenbau Diplom), 480 (Wirtschaftsingenie urwesen), 50 (Bachelor) Abitur, Fachhochschulreife oder und BA- 10 (Diplom),, NC 7 (Bachelor)

14 Kempten, Kiel, Christian-Albrecht- Klagenfurt, Alpen-Adria- Köln, Köln, Köthen, Hochschule Anhalt Arts; ab 2010 auch Master of Euro pro BWL mit mögl. Log. (Bachelor of Science; ab 2009 auch Master of 6 Schwerpunkt Produktions-, Logistikund Umweltmanagement (Bachelor) Produktion und Logistik (Bachelor of Engineering) BWL und VWL mit Schwerpunkt Supply Chain Management & Management Science (Bachelor of Zweisemestriger berufsbegleitender Kurs "Managementpraxis der Logistik" (Zertifikat) keine ca. 387 Euro pro (BWL), 100 (VWL) Euro zzgl. 200 Euro für Lehrmaterial, NC, NC (Bachelor); Bachelorabschluss, Vorpraktikum, Studienplatzvergabe über ZVS (BWL); VWL: örtliche Zulassungsbeschränkun g fachspezifische Ausbildung in der Logistik, Kenntnisse in Lagerverwaltungs- bzw. Warenwirtschaftssystem en sowie Einblicke in die Supply-Chain von Konstanz, Krems (A), Donau- BWL mit möglicher log. (Bachelor of Professional MBA Logistics 4 (berufsbegleitend) 7, Auswahlverfahren Euro für das komplette Studium Hochschulabschluss, mehrjährige Führungsund Managementerfahrung, gute Deutsch- und Englischkenntnisse

15 Leer, BA Ost-Friesland Leer, Odenburg/Ostfriesland Leipzig, HTWK Leoben (A), Montanuniversität Lemgo, Lippe und Höxter Linz (A), Johannes- Kepler- BWL/Business ca Euro pro Abitur, Administration mit Wahl- Schwerpunkt Logistik (Bachelor of Monat Fachhochschulreife oder und BA- Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft mit Schwerpunkt Hafenlogistik (Bachelor of BWL mit log. Vertiefungsmöglichkeit (Bachelor of Arts; Masterstudiengang in Planung) Industrielogistik (Bachelor of 7 6 ca Logistik (Bachelor und 60 (Logistik), 70 Master of, BWL mit (BWL) Schwerpunkt SCM (Bachelor und Master of Wirtschaftswissenschaft en mit log. (Magister), Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Logistikmanagement (Magister) 120 pro Fach keine 7 363,50 Euro pro Euro pro, NC, Vorpraktikum in Planung Pflichtpraktika oder relevante Ausbildung im technischen und kaufmännischen Bereich Allgemeine Lörrach, BA Ludwigshafen, Spedition, Transport und ca Euro Allgemeine oder und BA keine und Praktikum

16 Lüneburg, Leuphana Magdeburg, Otto-von- Guericke- Mannheim BA Mannheim, Marburg, Philipps- Mittweida, Arts, Master of Arts in Vorbereitung), MBA in Planung en Logistik (Diplom; ab 2008: Bachelor of Science; ab 2010: Master of, BWL mit Nebenfach Spedition, Transport und BWL mit Spezialisierungsmöglich keit Logistik (Diplom) ca Euro, Praktika Bachelor:, Master: 80 (Wirtschaftsingenie urwesen Logistik), 250 (BWL) 10 (Diplom), z.z. noch 6 (Bachelor) keine, NC ca Euro Allgemeine oder und BA- 250 Logistikmanagement/SC M (Bachelor of Arts, Bachelor of Science; ab 2009:Master) 250 BWL mit mögl. log. (Bachelor of, Industrial Management mit Schwerpunkt Logistikmanagement (Master of Euro Allgemeine, Nachweise über englische Sprachkenntnisse Euro, NC 6 keine (Bachelor), Abgeschlossenes Bachelorstudium, Eignungstest

17 Mosbach, BA München, Warenwirtschaft und ca. 300 en mit log. Vertiefungsmöglichkeit (Bachelor und Master of, Logistikmanagement (Bachelor of Science, Master in Planung), MBEA, BWL mit Schwerpunkt Logistikund Produktionsmanagemen t (Bachelor und Master of Euro Allgemeine oder und BA- (Wirtschaftsingenie urwesen), ca. 50 (Logistikmanagem ent), ca. 50 (BWL Bachelor), ca. 30 (BWL Master) 7, (Bachelor), 3 Logistikmanagem ent nur, ggf. Vorpraktikum, ggf. Berufserfahrung; für BWL: NC, München, Technische Produktion und Logistik (Bachelor of ; MBA mit Schwerpunktmodul "Logistik Management"; Studiengang Produktion und Logistik (Bachelor und Master of ca. 60 (Bachelor), 200 (MBA), für Studiengang Produktion und Logistik 6 (Bachelor), 3 (MBA), Auswahlverfahren; für MBA: Einstellungstest München, Ludwigs- Maximilians- BWL mit möglicher log. (Bachelor of Science; Masterstudiengang in Planung) Euro, NC

18 Münster, Neu-Ulm, Logistik (Master of, BWL mit Schwerpunkt Logistik (Bachelor und Master of 25 (Master of, (Bachelor und Master of 6 Praxiserfahrung, mindestens Note 2,5 im Erststudium (Wirtschaftsoder Ingenieurswissenschafte n), Aufnahmeprüfung BWL und 60 8 Test des Instituts für en mit Schwerpunkt Arts, in Kooperation mit HS Ulm) Test- und Begabungsforschung, bei Wirtschaftsingeneurwes en Vorpraktikum Nürnberg, Friedrich- Alexander- BWL mit log. Vertiefungsmöglichkeit (Bachelor of Arts; Masterstudiengang in Planung) 6, NC Nürnberg, BWL mit möglicher log. (Bachelor of Business Administration; Masterstudiengang in Planung) 7 Nürtingen, für Wirtschaft und Umwelt Oestrich-Winkel, ebs European Business School BWL mit möglicher log. (Bachelor of siehe Eintrag Wiesbaden, European Business School Osnabrück, International Supply Chain Management (Master of Arts, MBA) 25 5 (berufsbegleitend) 2900 Euro pro (MBA) abgeschlossenes Hochschulstudium + 2 hre Berufserfahrung

19 Paderborn, Wirtschaftswissenschaft en mit Schwerpunkt Produktions- und Informationsmanageme nt (Bachelor of 6 Passau, Business Administration and Economics mit log. (Bachelor of, Masterstudiengang in Planung 6, örtliches Auswahlverfahren Pforzheim, Einkauf und Logistik (Bachelor of, Business Administration and Engineering mit log. (Master of 40 (Bachelor), 15 7 (Bachelor), 3, Studienfähigkeitstest (Bachelor); Hochschulabschluss mit der Note gut oder besser in einem Studium der Betriebswirtschaftslehre, des Maschinenbaus oder des ens ; Ravensburg, BA Regensburg, Industrie mit Vertiefungsrichtung Beschaffungs- und Produktionslogistik (Bachelor of ca BWL mit verschiedenen ca logistischen Schwerpunkten (Bachelor of Science; ab 2008: Master of 624 Euro für Allgemeine oder und BA-, NC z.t.

20 Regensburg, Arts; ab 2008: Master of Engineering) ca (Bachelor), 3 (Bachelor), Bachelor- Abschluss und Auswahlverfahren Recklinghausen, FH Gelsenkirchen en/transport, Verkehr, Logistik (Bachelor/Master of Euro pro und Praktikum (Bachelor); Bachelor oder Diplom- Abschluss in en; ggf. andere Fachrichtung Remagen, RheinAhr Campus BWL mit Vertiefungsrichtung Logistik und E-Business (Bachelor und Master of, MBA 61 (Bachelor), Master und MBA derzeit ohne Begrenzung 6, 5 (MBA) Bachelor + Master ohne Studiengebü hren, MBA: 1800 Euro (1.+2. S.), 1600 Euro ( S.), 1400 Euro (5. S.) und Praktikum (Bachelor); NC und Motivationsschreiben ; MBA: abgeschlossenes Studium und Berufserfahrung, ggf. Eignungstest Reutlingen, Produktionsmanagemen t mit Schwerpunkt Logistics (Bachelor of, Logistics Management (Master of 6, Auswahlverfahren Rödermark, BA Rhein- Main BWL mit Spezialisierung Logistik/Spedition (Bachelor of keine Begrenzung Euro/Monat Allgemeine oder und BA- Rosenheim, en mit Schwerpunkt Engineering) ca Euro pro

21 Rostock, en mit Schwerpunkt Fabrik und Logistik (Bachelor of keine Saarbrücken, des Saarlandes Wirtschaft und Recht mit log. (Bachelor of Arts; Master of Arts ab 2008) 60 (Bachelor), Euro pro (Bachelor); abgeschlossenes Bachelor-Studium Salzgitter, Braunschweig/Wolfenbüt tel Transport- und Logistikmanagement (Bachelor of, Dualer Bachelorstudiengang Logistik im Praxisverbund (Bachelor of, Logistik- und Informationsmanageme nt (Bachelor of, Verkehr und Logistik (Master of Arts, ab 2011) 7 (Bachelor), 9 (duales Studium), 3 (Master 500 Euro, Vorpraktikum (Bachelor), Qualifizierungsvertrag mit kooperierendem (duales Studium) Siegen, en, Maschinenbau mit Vertiefung Logistik (Bachelor und Master of keine Begrenzung 6 ; für Master: Note gut + fachliche Ausrichtung St. Gallen (CH), Logistikmanagement (Executive Master of Business Administration HSG) 45 Sommersemeste r 3 berufsbegleitend Für die Gesamtzeit des Studiums: CHF Akademischer Erstabschluss, mind. fünf hre Berufserfahrung mit Führungserfahrung Bestehen des dreistufigen Assessments für die endgültige Zulassung

22 Steyr (A), Internationales Logistikmanagement (Bachelor of, SCM (Master of 55 (Bachelor), 50 6 keine Abitur/Matura,spezifisch e Zulassungsprüfungen, Zweisprachigkeit (Bachelor);,mindestens Bachelorabschluß, spezifische Inhalte im Assessment Stuttgart, BA Stuttgart, Dienstleistungsmanage ment - Service und berufsbegleitender Onlinestudiengang Logistikmanagement (MBE), Maschinenwesen mit Schwerpunkt Logistik (Diplom), Technologiemanagemen t mit log. Schwerpunkt (Diplom), technisch orientierte BWL mit Schwerpunkt Logistik (Diplom) (MBE), ca. 40 (Diplomstudiengän ge Maschinenwesen und Technologiemanag ement), ca. 120 (Diplom BWL) (MBE), Sommerund (Diplom) 4 (MBE), 9 (Diplom) Allgemeine oder und BA Euro erster für das berufsqualifizierender komplette Hochschulabschluss in MBE- ingenieurs- oder Studium, betriebswirtschaftlicher Fachrichtung, zwei hre Berufserfahrung (Diplom) (MBE) Stuttgart,, Hochschule der Medien Stuttgart, Hochschule für Technik Print-Media- Management mit Schwerpunkt Medienlogistik und SCM (Bachelor und Master of Informationslogistik (Bachelor of 35 (Bachelor), , gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern

23 Trier, Trier, Ulm, BWL mit log. (Bachelor of Health Care Management mit Gesundheitslogistik (MBA; in Kooperation mit Marburg und Salzburg) hresanfang 4 (berufsbegleitend) 6 keine, NC, Pflichtpraktikum Euro für das komplette Programm Hochschulabschluss, mind. 5 hre Tätigkeit im Gesundheitswesen, 2 Empfehlungsschreiben, besondere Eignung 40 7 en/ Engineering; in Kooperation mit FH Neu- Ulm) in Planung Vallendar, Otto Beisheim School of Management Villingen-Schwenningen, Berufsakademie SCM (Bachelor of Science; ab 2008: Master of, MBA Industrie mit Vertiefungsrichtung Fertigungs- und Materialwirtschaft (Bachelor of Weiden, Amberg- en mit Weiden Vertiefungsrichtung "Integrierte Logistiksysteme" (Bachelor of Engineering) Wiesbaden, European Business School Management mit Vertiefung Logistik/SCM (Bachelor und Master of ca (Bachelor) 6 ca (Bachelor), (Bachelor), 3, jeweils inklusive 1 Auslandsstudium 4950 Euro pro (Bachelor), 6500 Euro pro Allgemeine oder und BA-, NC, Vorpraktikum, Aufnahmeprüfung (Bachelor); Bachelor- Abschluss mit guten Noten, Praktika etc.

24 Wildau, Technische Engineering; ab 2008: Master of Engineering) 80 6 (Bachelor) keine, Vorpraktikum, NC Windisch (CH), Aargau Weiterbildungs-Studium Internationales Logistikmanagement (MAS) 24 Start alle Monate 4 Ca Euro für das komplette Studium Hochschulabschluss, einschlägige mehrjährige Praxis- Erfahrung Wernigerode, Harz Wien, FH des bfi Wien, Wiener Neustadt Wien, Wirtschaftsuniversität Wismar, Würzburg, Würzburg-Schweinfurt BWL mit logistischer (Bachelor of Arts Logistik- und Transportmanagement (Bachelor of Arts, berufsbegleitender Master ab 2009) en mit Spezialisierung Logistik (Bachelor und Master of Transportwirtschaft und Nautik/Verkehrsbetrieb mit log. (Bachelor of BWL mit logistischer (Bachelor of 6 z.z. noch keine ca ca ,36 Euro pro 363 Euro pro Euro pro, Aufnahmeprüfung, Studienberechtigungspr üfung (Bachelor); abgeschlossenes Bachelor-Studium 7 keine Fachhochschulreife, 4 Wochen Vorpraktikum ca Euro pro in Planung Würzburg, Wirtschaftswissenschaft en mit log. (Master of 6

25 Zürich, Hochschule für Technik Prozessmanagement/Lo gistik (Master of Advanced Studies ZFH) 24 4 ca Euro (komplett) FH- / UNI- /EHT Abschluss oder Abschluss Ausbildung mit höherer Fachprüfung und praktische Berufserfahrung im logistischen Bereich Zürich, Graduate School of Business Administration Zwickau, Westsächsiche Business Administration mit Schwerpunkt Logistics (Master of u.a. ca. 120 en, BWL mit Studienschwerpunkt slogistik (Bachelor of ; in Planung: MBA; Fernstudium möglich jederzeit 6 berufsbegleitend ; Fernstudium auch Sommersemeste r 6 keine abgeschlossenes Ingenieurstudium oder gleichwertige Weiterbildung, gute Englischkenntnisse ; für Bachelor-Fernstudium: wirtschaftswissenschaftli cher Abschluss oder Ingenieursabschluss * Berücksichtigt wurden lediglich klassische Studiengebühren, die pro erhoben werden. Verwaltungsgebühren, Kosten für ticket etc. wurden in den Gesamtbetrag nicht einberechnet und fallen ggf. zusätzlich an!

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Betriebswirtschaftslehre www.wzl.rwth-aachen.de Produktionslogistik Betriebswirtschaftslehre

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Betriebswirtschaftslehre www.wzl.rwth-aachen.de Produktionslogistik Betriebswirtschaftslehre 1 Ort / / Aachen Amberg Logistik als Studiengang/Modul/Fach Fachdisziplin Adresse Rheinisch-Westfälische Technische www.wzl.rwth-aachen.de www.fh-aachen.de Amberg-Weiden Aschaffenburg Augsburg accadis

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Hochschulen Hochschule PLZ Ort Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) 01069 Dresden Fachhochschule Lausitz 01968 Senftenberg Hochschule Zittau/Görlitz 02754

Mehr

Detailauswertung Uni-Ranking 2009

Detailauswertung Uni-Ranking 2009 Das Uni-Ranking wird von Universum Communications und access im Auftrag der Handelsblatt GmbH durchgeführt. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen,

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Ergebnisse Uni-Ranking 2009

Ergebnisse Uni-Ranking 2009 access-uni-ranking in Zusammenarbeit mit Universum Communications und der Handelsblatt GmbH. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen, einen ihrem

Mehr

Stand: Januar 2014 Bitte beachte den Text auf der Vorseite zur Aktualität und Vollständigkeit. Wintersemester 2013/14. Betriebswirtschaft

Stand: Januar 2014 Bitte beachte den Text auf der Vorseite zur Aktualität und Vollständigkeit. Wintersemester 2013/14. Betriebswirtschaft Stand: Januar 2014 Bitte beachte den Text auf der Vorseite zur Aktualität und Vollständigkeit. Wintersemester 2013/14 Betriebswirtschaft Institut Auswahl nach Notenschnitt Auswahl nach Wartezeit + Notenschnitt

Mehr

Bereich Software Engineering, Software Technology, Informatik

Bereich Software Engineering, Software Technology, Informatik Bereich Software Engineering, Software Technology, Ergänzung zum von OBJEKTspektrums und JavaSPEKTRUM An diesen deutschsprachigen Hochschulen sind Sie richtig, wenn Sie und Software-Engineering studieren

Mehr

Bereich Software Engineering, Software Technology, Informatik Stand: 31.05.2013

Bereich Software Engineering, Software Technology, Informatik Stand: 31.05.2013 Bereich Software Engineering, Software Technology, Stand: 31.05.2013 Ergänzung zum von OBJEKTspektrums und JavaSPEKTRUM An diesen deutschsprachigen Hochschulen sind Sie richtig, wenn Sie und Software-Engineering

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5. Abbildungsverzeichnis 14. Abkürzungsverzeichnis 15

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5. Abbildungsverzeichnis 14. Abkürzungsverzeichnis 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Abbildungsverzeichnis 14 Abkürzungsverzeichnis 15 1 Hintergrund: Stürmische Entwicklung des Bildungsmarktes Logistik" in Deutschland 17 2 Die Nürnberger Studie zum Bildungsmarkt

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

Ingenieurwissenschaften - Europäische / Integrierte Studiengänge

Ingenieurwissenschaften - Europäische / Integrierte Studiengänge Hochschule / Partnerhochschule in Studiengang / Studiendauer Zulassungsvoraussetzungen Abschluss achhochschule Aachen Auslandsorientierte Hochschulzugangsberechtigung 6-monatiges Praktikum Auswahlgespräch

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Rankings. Über dieses Fach. Bachelor (FH)

Rankings. Über dieses Fach. Bachelor (FH) Rankings Über dieses Fach Bachelor (FH) So schneiden die Hochschulen bei den ausgewählten Kriterien ab. Klicken Sie auf die Hochschulnamen um alle Ergebnisse zu sehen! [mehr Informationen] Werte einblenden

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Checkliste Master Analytische und Bioanalytische Chemie

Checkliste Master Analytische und Bioanalytische Chemie Master Analytische und Bioanalytische Chemie - das Zeugnis über einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in der Chemie oder einer verwandten Fachrichtung mit mindestens der Note 2,4 und mit mindestens

Mehr

STIBET I Antragsvolumen 2016

STIBET I Antragsvolumen 2016 Sachmittel) Personen) -Preis) FH Aachen 14.827 10.885 25.712 RWTH Aachen 69.832 68.050 137.882 Hochschule Aalen 3.973 3.973 7.946 Hochschule Albstadt-Sigmaringen 2.515 2.515 5.030 Alanus Hochschule für

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 HS Weingarten 1,6 16 1,7 3 16 1,5 1 16 1,6 2 15 1,8

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen Gründungsradar Rankingergebnisse gesamt große n Top 25 Prozent: n mit Vorbildcharakter Gesamt Erzielte Hochschulinformationen Regionales Umfeld Baustein 1 2 3 4 Studierende EXIST- Förderphase Patente FuE

Mehr

Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger

Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger Verantwortlicher Veranstalter in Diplom-, Bachelor- und Master- Studiengängen WS 2013 / 2014 Vorlesung Optimierung in Produktion und Logistik (Introduction

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 Frankfurt School of Finance & Management 1,6 12 1,4

Mehr

Studienführer Biologie

Studienführer Biologie Studienführer Biologie Biologie - Biochemie - Biotechnologie - Biomedizin an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen 4. Auflage Herausgegeben vom vdbiol - Verband Deutscher

Mehr

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012 Christian Frederik Merten, April 2012 Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugantriebstechnik www.fh-aachen.de Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugintegration/ Karosserietechnik www.fh-aachen.de Aachen Aachen

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Willkommen bei MLP! MLP ist der Gesprächspartner in allen Finanzfragen vom Vermögensmanagement über

Mehr

fbta ü Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ü Master-Studiengang Architektur ü ü Master-Studiengang Architecture Englisch, Gebühr

fbta ü Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ü Master-Studiengang Architektur ü ü Master-Studiengang Architecture Englisch, Gebühr fbta Der Fachbereichstag im Netz: www.fbta.de Fachbereichstag Die Fachbereiche an den Fachhochschulen und Gesamthochschulen in der Bundesrepublik Deutschland universities of applied sciences Übersicht

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000 Anhang II - 2 - - 3 - Auswertungen zu Kapitel D Prüfungsnoten in universitären Studiengängen (ohne Lehramtsstudiengänge) nach Studienbereichen

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA

Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA Masterstudiengänge nach einem Bachelorabschluss an der HdBA Weiterführend studieren mit einem HdBA-Bachelor Ihre akademische Karriere soll nach dem Bachelorstudium an der HdBA noch nicht beendet sein?

Mehr

Rang 2003. Handling. Interaktivität Inhalt. Hochschule Layout. Gesamt

Rang 2003. Handling. Interaktivität Inhalt. Hochschule Layout. Gesamt Rang 2003 Hochschule Layout Handling Interaktivität Inhalt Gesamt 1 HU Berlin 10,5 15,0 34,0 8,0 67,5 2 Uni Bochum 13,5 18,5 29,0 6,0 67,0 3 FH Dortmund 9,5 17,0 27,5 12,5 66,5 4 TU Braunschweig 9,5 14,5

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Auswertung Einsendungen 2009

Auswertung Einsendungen 2009 Auswertung Einsendungen 2009 GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 101 Teams mit 442 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen.

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen. Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen Qualitätspakt Lehre, 1. Auswahlrunde Baden-Württemberg Hochschule Aalen Hochschule

Mehr

CHE DAPM HOCHSCHULRANKING 2007 TECHNIK STUDIENGÄNGE

CHE DAPM HOCHSCHULRANKING 2007 TECHNIK STUDIENGÄNGE CHE DAPM HOCHSCHULRANKING 2007 TECHNIK STUDIENGÄNGE Hochschule Standort Studiengang Hochschule Albstadt-Sigmaringen Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften Standort Sigmaringen Pharmatechnik (B) 15,0

Mehr

FH Marketing Verlag für Hochschulmarketing

FH Marketing Verlag für Hochschulmarketing Ausbildung & Karriere 2014 Empfehlungen und Orientierungen für den Hochschulabsolventen Inhalt: Ausbildung & Karriere 2014 Sich bewerben, auf sich aufmerksam machen, für viele Studenten unbekanntes Territorium.

Mehr

Erläuterungen zu den Vorauswahlkriterien im Hochschulverfahren zum WS 2009/10

Erläuterungen zu den Vorauswahlkriterien im Hochschulverfahren zum WS 2009/10 Stand: 02. Juni 2009 Erläuterungen zu den Vorauswahlkriterien im Hochschulverfahren zum WS 2009/10 Diese Tabellen bieten eine erste Übersicht und Orientierung, an welchen Hochschulen bei der Auswahl zum

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Inland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Inland Institution Land Abschlusstyp Sonstiges AKAD Diplomkaufmann/-frau Bankakademie Frankfurt Kompendium Bankpraxis, Bankkaufmann/-frau Berufsakademie Stuttgart und MBA Finance and Management Fachhochschule

Mehr

Master Wirtschaftsmathematik. Department Mathematik Fachbereiche Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

Master Wirtschaftsmathematik. Department Mathematik Fachbereiche Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Master Wirtschaftsmathematik Department Mathematik Fachbereiche Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre interdisziplinärer, forschungsorientierter Studiengang Anteile Mathematik, Wirtschaftswissenschaften,

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

InterCard SIMPLY SMART WELCOME TO THE WORLD OF SMART CARDS

InterCard SIMPLY SMART WELCOME TO THE WORLD OF SMART CARDS InterCard SIMPLY SMART WELCOME TO THE WORLD OF SMART CARDS Chris Bartl Geschäftsleitung Softwareentwicklung - Customer Service InterCard GmbH Kartensysteme DIE WELT von InterCard Multifunktionale Kartensysteme

Mehr

Das Duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. www.dhbw-mannheim.de

Das Duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. www.dhbw-mannheim.de Das Duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim www.dhbw-mannheim.de Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Mosbach Mosbach / Campus Bad Mergentheim Jagst!

Mehr

Berufs- und Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Berufs- und Studienführer Wirtschaftswissenschaften Axel Westerwelle / Angelika Fuchs 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Berufs- und Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Geistes- und Naturwissenschaftliche Forschungsuniversitäten Zum zweiten Mal hat das CHE Daten aus dem CHE-Hochschulranking im Hinblick auf Forschungsaktivitäten

Mehr

Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Audiodesign Multimedia/Medieninformatik SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)

Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Audiodesign Multimedia/Medieninformatik SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 28.05.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Audiodesign SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Potsdamer Straße 188, 10783 Animation/Effects

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

Teil 1: Das Studium der Biologie, Chemie und Pharmazie Was will ich überhaupt?... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir?...

Teil 1: Das Studium der Biologie, Chemie und Pharmazie Was will ich überhaupt?... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir?... Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Biologie, Chemie und Pharmazie Was will ich überhaupt?... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir?... 2 Was erwartet mich im Studium von Biologie,

Mehr

Deutsche Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen mit Bachelor of Laws Programmen (LL.B.)

Deutsche Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen mit Bachelor of Laws Programmen (LL.B.) Deutsche Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen mit Bachelor of Laws Programmen () Bachelor of Laws Es besteht die Möglichkeit als juristische Grundausbildung einen Bachelor of Laws, kurz (Legum

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Hochschulen mit Studiengängen im Bereich Ökotrophologie/Ernährung

Hochschulen mit Studiengängen im Bereich Ökotrophologie/Ernährung Hochschulen mit Studiengängen im Bereich Ökotrophologie/Ernährung Berlin: Technische Universität Berlin Die Technische Universität Berlin bietet das lehramtsbezogene Bachelor- und Masterstudium für berufliche

Mehr

Weiterbildungs-Messen in 2009

Weiterbildungs-Messen in 2009 smessen in 2009 Messetermine Messename Ort Homepage 10.02.2009 14.02.2009 Didacta die Bildungsmesse 12.02.2009 14.02.2009 Jobs for Future Mannheim Messe für Arbeit, Aus und Mannheim 12.02.2009 14.02.2009

Mehr

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Sperrfrist: 6. November 2015, 11:00 Uhr Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Aus 174 eingereichten

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004 Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 ForschungsUniversitäten 2004 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann

Mehr

Zoznam vysokých škôl a univerzít v Rakúsku

Zoznam vysokých škôl a univerzít v Rakúsku Zoznam vysokých škôl a univerzít v Rakúsku Wien: Zoznam vysokých škôl a univerzít spolu s internetovými odkazmi Universität Wien /www.univie.ac.at/ Medizinische Universität Wien /www.meduniwien.ac.at/

Mehr

HRK Hochschul. Weiterführende Studienangebote. Rektoren Konferenz. an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland

HRK Hochschul. Weiterführende Studienangebote. Rektoren Konferenz. an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. HRK Hochschul Rektoren Konferenz Weiterführende Studienangebote an

Mehr

FH³ - Förderrunde 2005. Vorläufige Auswertung

FH³ - Förderrunde 2005. Vorläufige Auswertung FH³ - Förderrunde 00 Vorläufige Auswertung FH³ - Förderrunde 00 Inhalt. Ausschreibung. Projektskizzen 3. Antragseingang 3. Informationen zu den Bundesländern 3. Informationen zu den Themengebieten 3.3

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor" bei einem Wechsel aus einem Bachelorstudiengang einer anderen Hochschule / eines anderen Studiengangs Donnerstag, 1. Oktober

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V.

Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V. Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V. Der Studientag Materialwissenschaft und Werkstofftechnik e. V. (StMW): ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 2007 versteht sich als Fakultätentag

Mehr

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften Karin Gavin-Kramer Klaus Scholle Studienführer, Kommunikations- und en 2., völlig überarbeitete Auflage Lexika Verlag Inhalt Vorwort 1. Einführung 1.1 Ich möchte was mit Medien machen..." 1.2 Ausbildungswege

Mehr

Tabelle A1: Gesamtrangliste

Tabelle A1: Gesamtrangliste Tabelle A1: Gesamtrangliste Rang 2011 2009 Universität Punktzahl 1 4 Technische Universität München 322 2 8 Technische Universität Berlin 300 3 2 Bergische Universität Wuppertal 296 4 14 Leuphana Universität

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10.

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Juli 2013 16.07.2013 Folie 1 www.tu-ilmenau.de Referent Bildung Ansprechpartner

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Die Bachelorstudiengänge an der TH Nürnberg 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Studium des Wirtschaftsingenieurwesens

Studium des Wirtschaftsingenieurwesens Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Duisburg-Essen http:// Dr. Katharina Jörges-Süß katharina.joerges-suess@uni-due.de suess@uni 1/20 Kaufmann vs. Ingenieur - aneinander vorbeireden

Mehr

Zugangswege zum Beruf des Wirtschaftsprüfers

Zugangswege zum Beruf des Wirtschaftsprüfers Zugangswege zum Beruf des Wirtschaftsprüfers Viele Wege führen zum Ziel. Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium ist normalerweise der erste Schritt für alle, die den Beruf des Wirtschaftsprüfers anstreben.

Mehr

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen 2 Agenda Begrüßung MA Politik & Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens Tanja Gotthardt Masterstudiengänge Arabische Welt & International Business AWS-Arabisch

Mehr

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Bundesland Registrierungsbehörde Baden- Freiburg Württemberg Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Internetadresse... den Geschäftsbezirk der Salzstraße 17 79098 Freiburg im Breisgau

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [ Stand: 21.10.2008 ] Diese Liste dokumentiert die Prüfungsordnungen für die "" (DSH) der Hochschulen und Studienkollegs, die nach

Mehr

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg Telefon: 040 521028-0 Telefax: 040 521028-88 E-Mail: info@quips.de Internet: www.quips.de GLÜCKSFALL HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! quha080004_broschuere_17_mi.indd1-2

Mehr