IOM. in Kooperation mit. Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat. Business Administration. Organisation & Prozessmanagement Personalmanagement IOM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IOM. in Kooperation mit. Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat. Business Administration. Organisation & Prozessmanagement Personalmanagement IOM"

Transkript

1 IOM in Kooperation mit Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration Organisation & Prozessmanagement Personalmanagement IOM

2 Business Administration Weiter gehen. Erfolg gezielt planen. Ressourcen optimieren. Im Wettbewerb führen.

3 Willkommen im Hochschul-Level Die Steinbeis-Hochschule Berlin bietet mit ihren berufsbegleitenden Studienangeboten nicht nur Berufseinsteigern, sondern auch erfahrenen Berufspraktikern die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erlangen. Wertvoll ist ein solcher Abschluss nicht alleine wegen der hohen Reputation, die mit ihm verbunden ist. Wesentlich ist, dass jedes Studium die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten enorm erweitert. Unsere berufsbegleitenden Studiengänge betrachten dabei immer auch die ganz persönliche Weiterentwicklung jedes Studierenden und bieten individuelles Coaching für die eigenen Karrierepläne. Zu guter Letzt entsteht mit einem berufsbegleitenden Studium ein neues Netzwerk zu Kommilitonen, Dozenten und Unternehmen, das oft ein Leben lang hält. In Kooperation mit unserem Schwesterinstitut an der Steinbeis- Hochschule Berlin, der Steinbeis School of Management and Innovation (Steinbeis-SMI), bieten wir einen Bachelor of Arts in Business Administration mit den Schwerpunkten Organisation & Prozessmanagement sowie Personalmanagement an. Diese Schwerpunkte können auch ganz gezielt als Hochschul- Zertifikat absolviert werden. Damit machen wir unsere Expertise in diesen Themenfeldern auch Bachelor- und Zertifikats- Studierenden in großer Tiefe zugänglich. Prof. Dr. Andreas Aulinger Direktor IOM Dipl.-Kfm. Markus Heudorf Direktor IOM

4 Ihr Studium an der Steinbeis-Hochschule Geben Sie Ihrer Zukunft die richtige Schubkraft Mit klarem Fokus auf Ihre Berufspraxis Der Steinbeis-Bachelor ist ein betriebswirtschaftliches Erststudium. Im Unterschied zum klassischen BWL-Studium handelt es sich hierbei stets um ein fokussiertes, berufsbegleitendes Programm. Je nach Ihrem beruflichen Umfeld und Ihrer Profession wählen Sie den für sie passenden fachlichen Schwerpunkt aus. Mit soliden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen Mit der breitangelegten betriebswirtschaftlichen Qualifikation weitet sich der Blickwinkel im Unternehmen. Bereichsübergreifendes Denken eröffnet völlig neue berufliche Perspektiven auch außerhalb des eigentlichen Fachbereiches und in anderen Unternehmensfunktionen. Mit dem großen Vorteil, von Profis zu lernen Als engagierte Fachkräfte und zielstrebiger Führungsnachwuchs wollen unsere Bachelor- Studenten beruflich weiterkommen und dazu lernen, ohne aus dem Berufsleben auszusteigen. Die Teilnehmer verfügen über Berufserfahrung und sind für ihre Mitstudenten wertvolle Counterparts, wenn es um die Diskussion von praxisrelevanten Fragestellungen geht. Die Dozenten gehören zu den Spitzenkräften ihrer Bereiche. Mit faszinierenden Entwicklungschancen sogar ohne Abitur Studieren ohne Abitur? Dank des Berliner Hochschulrahmengesetzes ist es der Steinbeis- Hochschule Berlin möglich, Kandidaten ohne Abitur zum Bachelor-Studium zuzulassen. Ein Realschulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung sind allerdings zwingend. Mit Rücksicht auf Ihr Leben Beruf ausüben, in Urlaub fahren und dazu noch studieren? Dank gut dosierter Präsenzphasen ist das an der Steinbeis-Hochschule Berlin kein Gegensatz. Sie besuchen alle zwei Monate ein Seminar von Donnerstag bis Sonntag. D. h. Sie brauchen nur sechs Arbeitstage pro Semester frei zu nehmen. So bleibt immer noch genügend Raum für freie Zeit und Erholung! Mit optimaler, effizienter Vorbereitung fürs Seminar und Selbstlernen Ihr passgenaues, erprobtes Selbstlernmaterial erhalten Sie zum Studienbeginn, natürlich alles auf Ihrem persönlichen ipad bereit gestellt. So können Sie das Basiswissen je Studienfach gezielt erarbeiten und mittels definierter Aufgaben einüben, Ihre Zeit teilen Sie sich dabei selbst ein. IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

5 Mit dem permanenten Überblick über Ihre Lernfortschritte. Damit Sie immer wissen, was Sie wissen, sind die Prüfungen kleinschrittig eingeteilt. Eine angstbesetzte Riesenprüfung am Studienende mit monatelangem Büffeln gibt es also an der Steinbeis-Hochschule Berlin nicht. Einmal pro Semester wird das Erlernte des vorhergehenden Semesters abgeprüft so wissen Sie jederzeit, wo Sie stehen. Mit einer praktischen und spannenden Projektarbeit Im 5. und 6. Semester konzentrieren Sie sich auf Ihre Projektarbeit, mit der Sie das erworbene Wissen auf ein Thema Ihrer konkreten Berufspraxis anwenden. In Kolloquien diskutieren Sie Ihre Fortschritte und Zwischenergebnisse mit Dozenten und Kommilitonen. Mit dem Luxus eines eigenen Coachs An der Steinbeis-Hochschule Berlin ermöglichen kleine Klassen Ihre intensive, individuelle fachliche Beratung. Unser Personal Coach für Ihren Kopf begleitet Sie durchs Studium! Nur für Ihre körperliche Fitness müssen Sie selbst sorgen. Mit verlässlicher Sicherheit durch Feedback, Rat und Support Ein Fernstudium erlegt wenig Zwänge auf, stellt einen aber auch auf sich alleine? Nicht bei uns. Ihre Mit-Studenten, Dozenten, Projekt- Coaches und Service Helping Hands unterstützen Sie bei allen Studien-Belangen. Versprochen! Mit der Berücksichtigung Ihres persönlichen Lerntyps Der Mix aus vielen didaktischen Methoden bietet Ihnen unterschiedliche Lernformen, so dass sich jeder Lerntyp optimal entfalten kann. Dazu gehören Vorlesungen, freies Unterrichtsgespräch, verhaltensorientierte Trainings, Kleingruppenarbeit, interaktive Lernformen (Case Studies, Planspiele, Unternehmens-Simulationen), Teamprojekte und -studien. Jetzt auch mit den Möglichkeiten des dualen Bachelor-Studiums Ab jetzt können Bachelorinteressenten auch dual studieren: ausbildungsbegleitend als Azubi und Student oder praxisintegriert als Trainee im Unternehmen (siehe dazu auch Seite 4). Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 3

6 Dualer Bachelor und berufsbegleitender Bachelor Wählen Sie Ihren Erfolgsweg Der Duale Bachelor Zielgruppe Abiturienten mit allgemeiner Hochschulreife, die eine praxisnahe Ausbildung in einem Unternehmen mit einem Universitätsabschluss verbinden möchten. Abschluss Bachelor of Arts (B. A.) sowie ggf. IHK-Abschluss Zulassungsbedingungen Abitur und Ausbildungsplatz Studiendauer 8 Semester Studienorte Kernstudium in Berlin oder München, Fokusstudium in Berlin Status Staatlich anerkannt und über die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert. Leistungsnachweise Klausuren, mündliche Prüfungen, Transferarbeiten, Studienarbeit, Thesis Creditpoints 210 CP: CP - 30 CP BPrax Studienaufbau 48 Präsenztage, 2 Tage / Semester Selbstlernphasen Ausbildungsintensivkurse bzw. Berufsschule Erstellen der schriftlichen Arbeiten Verteidigung Studienmodell praxisintegriert oder ausbildungsbegleitend Studiengebühren 36 Monatsraten à 413, ,00 Immatrikulationsgebühr + 500,00 Prüfungsgebühr Aufbaustudiengang Der Abschluss des Bachelor-Studiums berechtigt zum Master-Studium IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

7 Der berufsbegleitende Bachelor Zielgruppe Fach- und Nachwuchskräfte, die bereits erste Berufserfahrung gesammelt haben und einen ersten akademischen Grad erwerben möchten. Abschluss Bachelor of Arts (B. A.) Zulassungsbedingungen Abitur (allgemeine Hochschulreife) Fachhochschulreife und zweijährige Berufserfahrung (z.b. Ausbildung) Realschulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 3 Jahre Berufserfahrung abgeschlossene Prüfung zum Meister bzw. staatl. geprüftem Betriebswirt (z.b. IHK, VWA) Studiendauer 6 Semester Studienorte Kernstudium in Berlin oder München, Fokusstudium in Berlin Status Staatlich anerkannt und über die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert Leistungsnachweise Klausuren, mündliche Prüfungen, Transferarbeiten, Studienarbeit, Thesis Creditpoints 180 CP Studiengebühren 36 Monatsraten à 413, ,00 Immatrikulationsgebühr + 500,00 Prüfungsgebühr Studienaufbau 48 Präsenztage, 2 Tage / Semester Selbstlernphasen Erstellen der schriftlichen Arbeiten Verteidigung Aufbaustudiengang Der Abschluss des Bachelor-Studiums berechtigt zum Master-Studium Studienmodell berufsbegleitend Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 5

8 Hochschul-Zertifikate Der schnellste Weg zur Hochschulanerkennung Am IOM können Sie das Fokusstudium Organisation & Prozessmanagement sowie das Fokusstudium Personalmanagement auch als Zertifikats-Studiengänge absolvieren. Diese Option empfiehlt sich für Sie, wenn Sie sich zu einem der beiden Fokus-Themen weiter qualifizieren möchten, aber der Bachelor-Studiengang zu umfangreich für Sie ist oder Ihnen zu lange dauert. Die Teilnahme am Zertifikats-Studiengang ist möglich, wenn Sie: über erste Berufserfahrung verfügen, an einem persönlichen Kennenlerngespräch teilgenommen haben und das Bewerbungsverfahren am IOM, erfolgreich bestanden haben. Studiendauer 12 Monate, optional bis auf 24 Monate zu verlängern Leistungsnachweise Klausuren, mündliche Prüfungen, Transferarbeiten Abschluss Organisation & Prozessmanagement Certified Expert Organisation und Prozessmanagement (SHB) Personalmanagement Certified Expert Personalmanagement (SHB) Weiterbildungsaufbau 4 Präsenzphasen à 3 bis 4 Tage Selbststudium zur Vor- und Nachbereitung Studienmodell Berufsbegleitend Studienorte IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Franklinstraße 13 A Berlin Creditpoints 24 CP Studiengebühren (zahlbar in 2 Halbjahresraten) Aufbaustudiengang Die im Zertifikats-Studium absolvierten Module können vollständig auf das entsprechende Bachelor-Studium angerechnet werden IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

9 Bachelor of Arts in Business Administration Das Kernstudium Solide BWL als Grundlage für alle Bachelorstudiengänge Das sogenannte Kernstudium ist das betriebswirtschaftliche Grundstudium für alle unsere Bachelorstudiengänge, gleich welcher Fachrichtung. Damit schaffen wir eine solide BWL- Grundlage, auf der das Fach-Know-How im jeweiligen Fokusstudium sicher aufbauen kann. Es werden alle Bereiche der Betriebswirtschaftslehre abgedeckt. Das ergänzende Push-Programm widmet sich der individuellen Karriereförderung durch gezielte Kompetenzentwicklung in den sogenannten weichen Faktoren. Was kann ich? Wo muss ich mich weiterentwickeln? Was will ich? Wie komme ich an meine Ziele? Wir wollen Sie dabei unterstützen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Der Studienaufbau Phase 1 des Kernstudiums dient der Orientierung für ein transferorientiertes Studium, dem Selbstmanagement und der Festigung der Methodenkompetenzen. In Phase 2 nehmen Sie die Marktperspektive ein. Sie lernen die Bedingungen von Wettbewerbsfähigkeit sowie die Methoden einer auf den Markt gerichteten Unternehmensführung kennen. Phase 3 des Kernstudiums dient der Vermittlung und Festigung von Kompetenzen in den Bereichen des Rechnungswesens und der Finanzierung von Unternehmen. In Phase 4 blicken Sie in das Unternehmen und die Bedingungen der Wettbewerbsfähigkeit, die unternehmensintern gelegt werden: die Organisation, die Führung anderer und die Selbstführung. Alle Studierenden besuchen das Kernstudium gemeinsam an der Steinbeis-SMI. Sie profitieren dabei vom Austausch über die Schwerpunktbereiche hinweg. Studienaufbau Kick-off Phase 1 Phase 2 Phase 3 Phase 4 Bachelor- Arbeit Kernstudium + Fokusstudium Organisation & Prozessmanagement Kernstudium + Fokusstudium Personalmanagement Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 7

10 Bachelor of Arts in Business Administration Kernstudium: Die Phasen Phase 1 Orientierung, Perspektiven, Methoden Phase 1 des Kernstudiums dient der Orientierung für ein transferorientiertes Studium, dem Selbstmanagement und der Festigung der Methodenkompetenzen. Der SMI-Navigator Was passiert um uns? Globalisierung, Gesellschaft, Kultur, Technologie, Wirtschaft Was wollen wir verändern und gestalten? Heute und Morgen Moderne Betriebswirtschaftslehre, Management und Wettbewerb Gegenstand und Methoden der Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaftliche Führung von Unternehmen Die SMI-Toolbox für Management, Studium und das (halbe) Leben Wissenschaftliches Arbeiten Selbstmanagement Projektmanagement Volkswirtschaftslehre Unser (globales) Wirtschaftssystem verstehen Recht welche Rechtsfragen Betriebswirte beantworten müssen Überblick zu wirtschaftlich relevanten Handlungsfeldern Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Rechtsformen Push Das SMI-Push-Programm die erste Kompetenz-Messung Phase 2 Innovationen, Unternehmertum und Wettbewerbsfähigkeit In Phase 2 nehmen Sie die Marktperspektive ein. Sie lernen die Bedingungen von Wettbewerbsfähigkeit sowie die Methoden einer auf den Markt gerichteten Unternehmensführung kennen. Innovationen und Innovationsmanagement von der Idee zum Produkt Wie entstehen Innovationen? Vorteile und Risiken des Innovators am Markt Grundlagen des Innovationsmanagements Unternehmensführung Management- Methoden, Prozesse und Strategien Instrumente der Unternehmensführung Führung von Unternehmen und Menschen Normatives Management (Vision, Politik, Verfassung, Kultur) Marketing Konsumenten, Märkte und Instrumente Definition von Marketingzielen Entwicklung von Marketingstrategien Systematische Umsetzung von Marketingaktivitäten Internationales Management wie internationale Potenziale erschlossen werden Arbeiten in interkulturellen Teams Innovations- und Kreativitätstechniken Cross Cultural Management Push Das SMI-Push-Programm individuelles Coaching und Karriereentwicklung IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

11 Phase 3 Finanzen, Finanzierung und Business Pläne Phase 3 des Kernstudiums dient der Vermittlung und Festigung von Kompetenzen in den Bereichen des Rechnungswesens und der Finanzierung von Unternehmen. Keine Angst vor Zahlen Der SMI-Mathematik- und -Statistik-Refresher Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsstatistik Zahlenkompetenz, die man in Wirtschaft und Studium braucht Accounting und Controlling Rechnungswesen, Controlling und Kennzahlen Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens (Buchführung, Jahresabschluss, Bilanz und G+V) Controlling-Systeme und -Techniken Kalkulations- und Kennzahlensystematik Finanzmanagement Investieren und finanzieren Grundlagen der Investitionsrechnung Verfahren der Wirtschaftlichkeitsrechnung Kosten- und Leistungsrechnung Kalkulieren und budgetieren Systeme und Methoden der Kostenund Leistungsrechnung Betriebsabrechnung und Kalkulation Budgetierung und Steuerung Phase 4 Organisation, Führung und ich In Phase 4 blicken Sie in das Unternehmen und die Bedingungen der Wettbewerbsfähigkeit, die unternehmensintern gelegt werden: die Organisation, die Führung anderer und die Selbstführung. Personalmanagement Mitarbeiter organisieren und führen Einführung in das Personalmanagement Personalplanung und Ressourcensteuerung, Personaleinsatz Organisation und Projektmanagement Struktur, Prozesse und Projekte Grundlagen der Unternehmensorganisation Grundbegriffe des Projektmanagements Corporate Social Responsibility Werte und Verantwortung Unternehmen und ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft Warum verpflichten sich Unternehmen, Verantwortung zu übernehmen? Teamarbeit, Kommunikation und Konflikte Teams leiten und führen, Gruppendynamiken erkennen und nutzen Kritik richtig äußern und aufnehmen Zielgruppengerechtes Präsentieren und Kommunizieren Abschluss, Ausblick und ich auf dem Weg Push Das SMI-Push-Programm Ergebnisse, Entwicklungen und Entscheidungen Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 9

12

13 Organisation & Prozessmanagement O&P

14 Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt Organisation & Prozessmanagement O&P Warum ein Bachelor mit dem Schwerpunkt Organisation & Prozessmanagement? Unternehmen befinden sich in einem stetig wachsenden globalen Wettbewerb in ihren jeweiligen Märkten. Zentrale Herausforderung der Unternehmensführung ist deshalb, Wettbewerbsvorteile für die eigenen Produkte und Leistungen zu entwickeln und auszubauen. Dazu muss sie in der Lage sein, die Menschen im Unternehmen so zu organisieren, dass sie an ihrem Platz ihr Bestes für die Erfüllung dieser Aufgabe geben. Einen wichtigen Anteil an dieser Organisationsarbeit haben die Führungskräfte, die ihre jeweiligen Bereiche strukturieren und die Kultur ihres Unternehmens in hohem Maße prägen. Je größer ein Unternehmen wird, desto mehr werden Führungskräfte dabei von Organisationsspezialisten innerhalb und außerhalb des Unternehmens unterstützt. Diese arbeiten in Organisationsabteilungen oder in anderen spezialisierten Einheiten, etwa für Prozessmanagement, für Change Management, für Projektmanagement oder für Qualitätsmanagement. Außerhalb von Unternehmen sind es Berater, die Unternehmen dabei unterstützen, sich besser zu organisieren. Alle diese Organisationsexperten profitieren davon, wenn sie die Varianten moderner Organisationsgestaltung, die Prinzipien des Prozessmanagements, die Stärken und Schwächen verschiedener Führungsstile und die Bedeutung von Unternehmenskulturen kennen und wenn sie Methoden beherrschen, mit denen sie ihre Organisation analysieren und anschließend gezielt weiterentwickeln können. IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

15 Die Zielgruppe des Bachelor mit dem Schwerpunkt Organisation & Prozessmanagement Der IOM Studiengang Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt Organisation und Prozessmanagement wendet sich an: Berater Führungskräfte mit hoher Organisationsverantwortung Organisationsspezialisten Wenn Sie an Konzepten und der Umsetzung von Organisationslösungen arbeiten sowie innovatives Prozessmanagement im Unternehmen einführen wollen, dann bietet Ihnen dieses Studium die Chance, sich als Organisations- und Prozessprofi in Ihrem Unternehmen zu etablieren. Das betriebswirtschaftliche Fundament dieses Bachelorprogramms hilft Ihnen gleichzeitig, Unternehmen in ihrer Ganzheit zu verstehen. Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 13

16 Gezielter Phasen-Aufbau Fokusstudium O&P Das erste Studienjahr dient im Fokusstudium der Auseinandersetzung mit den Grundlagen des Organisationsmanagements sowie dem professionellen Projekt- und Change Management. So erweitern Sie bereits im ersten Studienjahr zentrale Kompetenzen für Ihre Berufspraxis. Organisationsmanagement Aufbauorganisation verstehen und gestalten Möglichkeiten der fachlichen Arbeitsteilung in Unternehmen Klassische und moderne Leitungsstrukturen in Unternehmen Organisationsaufgaben im Zusammenwirken Organisationsmanagement in seiner Gesamtheit erleben Dokumentation der Organisation Organisationstheorien Das Spektrum der Organisationstheorien Landkarten der Organisation in Unternehmen nutzen Organisationsanalysen Methoden der Organisationsanalyse Erhebungsmethoden Projekt- und Change Management Projekt- und Change Management Projektplanung in der Anwendung Projektstrukturplan Zeitplanung Risikoplanung, Stakeholder-Analysen Ziele formulieren Die Anforderungen an Change-Projekte Grundlagen des Change Management Projekte für den organisatorischen Wandel gestalten Die fachliche Seite der Veränderung Die überfachliche Seite der Veränderung Projektmanagement weiter gedacht Agile Methoden des Projektmanagements Programm- und Multiprojektmanagement IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

17 Im zweiten Studienjahr stehen dann zwei Spezialgebiete des Organisationsmanagements im Mittelpunkt des Studiums. Zum einen das Prozessmanagement, zum anderen die Organisationspsychologie mit dem Zusammenspiel von Organisation, Motivation und Führung. Prozessmanagement und Prozessmodellierung Aufbau einer Geschäftsprozessorganisation Definition von Geschäftsprozessen Implementierung von Prozessen in Organisationen Anforderungen an das Process Change Management Prozesskennzahlen (KPI) zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen Best Practices und deren Beitrag für Prozessdefinition und Prozessverbesserung Methoden zur kontinuierlichen Prozessverbesserung Methoden zur Bewertung der Geschäftsprozesse Dokumentation und Modellierung von Prozessen Varianten für die Dokumentation von Prozessen Software für die Dokumentation und Modellierung von Prozessen Organisation, Motivation und Führung Förderung von Engagement im Unternehmen Motivation, Zufriedenheit und Bindung in Unternehmen Erwartungen von Unternehmen und Mitarbeitern zusammenbringen Organisation von Führung durch Anreizund Führungssysteme, insbesondere Management by Objectives Erfahrungen mit Mitarbeiterzielen in Unternehmen Materielle und immaterielle Anreize Individuelles Kommunikationsund Führungsverhalten Führungsstile Motivationsstrategien Führen mit Feedback Führen mit Fragen Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 15

18

19 Personalmanagement PSM

20 Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt Personalmanagement PSM Warum ein Bachelor mit dem Schwerpunkt Personalmanagement? Unternehmen befinden sich heute nicht nur in einem Wettbewerb um die erfolgreicheren Produkte und Leistungen, sondern konkurrieren auch um die besten Mitarbeiter und Nachwuchskräfte. Das Personalmanagement nimmt deshalb innerhalb der modernen Unternehmensführung einen zentralen Stellenwert ein. Experten im Personalmanagement sind gefragt, die eine große Bandbreite an Personalaufgaben kompetent überblicken und gezielt dort Akzente setzen, wo das Unternehmen den größten Bedarf hat und am meisten profitiert. Die Unterstützung der Unternehmensstrategie durch eine geeignete Personalstrategie mit der entsprechenden Personalentwicklung bildet den Kern dieses Aufgabenspektrums. Themen wie Talent Management, Employer Branding und Change Management ergänzen sie um fokussierte Initiativen. Auch die effiziente Bewältigung von Personalprozessen gehört zum Vertantwortungsbereich einer Führungskraft im Personalwesen. Personalmanagement- Experten kennen die Methoden, mit denen in diesen Feldern gearbeitet wird. Sie überblicken alle Optionen und können sie erfolgsorientiert anwenden. Genau hierzu trägt unser berufsbegleitendes Studium für Personalmanager bei: Wir statten unsere Studierenden mit einem starken betriebswirtschaftlichen Fundament aus und vertiefen ihr Wissen und ihre Kompetenz rund um die aktuellen Trends und wichtigen Methoden im Personalmanagement. IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

21 Die Zielgruppe des Bachelor mit dem Schwerpunkt Personalmanagement Sie profitieren vom IOM Studium, wenn Sie Fachkraft mit Managementaufgaben oder Professional auf dem Sprung in eine Managementposition im Personalwesen sind. Oder auch, wenn Sie direkt nach dem Schulabschluss mit einer Berufsausbildung in die Praxis eingestiegen sind. Der Bachelor Personalmanagement wendet sich an Personalreferenten und Personalleiter aus mittelständischen Unternehmen sowie an Fachkräfte in Personalabteilungen, die sich weiterentwickeln möchten: Personaldienstleistungskaufmann/-frau Personalfachkaufmann/-frau (IHK) Sozialwirt mit Erfahrung im Personalwesen Bürokaufmann/-frau mit Erfahrung im Personalwesen Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 19

22 Gezielter Phasen-Aufbau Fokusstudium PSM Im ersten Studienjahr lernen Sie mit Personalmarketing, Personalauswahl Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung die zentralen Themen des Personalmanagements kennen. So schaffen Sie bereits früh ein starkes Fundament an Kompetenzen für Ihre Berufspraxis. Personalmarketing und Personalauswahl Strategisches Personalmarketing Unternehmensstrategie und Personalmanagement Personalbedarfsermittlung Employer Branding Operatives Personalmarketing Methoden der Personalsuche und Bewerbermanagement Herausforderungen eines internationalen Personalmanagements Kriterien für die Definition von Suchprofilen Die Übersetzung von Anforderungen an Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen in Stellenprofilen Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen als Kriterium für die Suche von Mitarbeitern Verfahren für die Auswahl von Mitarbeitern Multimodales Interview Assessment Center Probearbeit Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung Unternehmensinterne Personalplanung Aufgaben und Möglichkeiten der Positionierung von Human Resources in einer Organisation Talent Management Methoden der Personalentwicklung Ermittlung von Lern- und Entwicklungsbedarfen bei Mitarbeitern Qualifizierungsstrategien für verschiedene Lernbedarfe Mitarbeiterbindung über Karrieremodelle Gestaltung von Trainee-Modellen Gestaltung von Führungslaufbahnen Gestaltung von Fachlaufbahnen Mitarbeiterbindung über Gehaltssysteme Überblick über Gehaltssysteme in der Privatwirtschaft Überblick über Gehaltssysteme im öffentlichen Sektor IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

23 Im zweiten Studienjahr lernen Sie die Grundlagen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts kennen. Außerdem vertiefen Sie zentrale Fragen der Organisationspsychologie und zum Zusammenspiel von Organisation, Motivation und Führung. Arbeitsrecht Individuelles Arbeitsrecht Strukturen des deutschen individuellen Arbeitsrechts und Sozialversicherungsrechts Relevante Gesetzestexte und Rechtsprechung des individuellen Arbeitsrechts Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Anwendungsfälle in der Managementpraxis Kollektives Arbeitsrecht Strukturen des deutschen kollektiven Arbeitsrechts und Betriebsverfassungsrechts Relevante Gesetzestexte und Rechtsprechung des kollektiven Arbeitsrechts Arbeits- und betriebsverfassungsrechtliche Anwendungsfälle in der Managementpraxis Organisation, Motivation und Führung Förderung von Engagement im Unternehmen Motivation, Zufriedenheit und Bindung in Unternehmen Erwartungen von Unternehmen und Mitarbeitern zusammenbringen Organisation von Führung durch Anreizund Führungssystemen, insbesondere Management by Objectives Erfahrungen mit Mitarbeiterzielen in Unternehmen Materielle und immaterielle Anreize Individuelles Kommunikations- und Führungsverhalten Führungsstile Motivationsstrategien Führen mit Feedback Führen mit Fragen Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 21

24 Steinbeis School of Management + Innovation Wir haben Ihre Work-Life-Study-Balance im Blick Sie wollen Ihrer Karriere neuen Schwung geben, möchten sich neu orientieren und suchen nach einem "Wettbewerbsvorteil" gegenüber Mitbewerbern um eine Stelle? Sie suchen nach neuem, fundiertem Input für die tägliche Arbeit und wollen wieder etwas dazu lernen? Sie wollten schon immer studieren und es jetzt angehen? Es gibt viele persönliche Gründe, ein Studium aufzunehmen. Diese Entscheidung stellt für das berufliche und private Leben eine enorme Bereicherung dar wirft aber auch Fragen auf. Oft besteht zum Beispiel die Sorge, Beruf, Familie, Freizeit und Studium nicht vereinbaren zu können. Schließlich möchte man die finanzielle Investition, die das Studium mit sich bringt, auch bestmöglich ausschöpfen. Deshalb hat die Steinbeis School of Management and Innovation ein Studienmodell entwickelt, das Beruf und Studium bestmöglich miteinander vereinbar macht. Die wichtigsten Faktoren: Sie studieren eng verzahnt mit Ihren beruflichen Anforderungen, Sie bearbeiten u. a. ein Projekt aus Ihrer beruflichen Praxis. Die Seminarpräsenzen sind arbeitgeber- und arbeitnehmerfreundlich weitestgehend an den Wochenenden. Sie können sich Ihre Lerneinheiten selbstständig und flexibel einteilen. Mit unseren Projektcoaches stehen Ihnen immer Ansprechpartner in allen Fragen zur Verfügung. Sie wählen selbst, ob Sie in München oder Berlin studieren wollen. Im Bachelor ist auch Stuttgart ein Studienstandort. Weitere Informationen: IOM Steinbeis-Hochschule Berlin

25 IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Als spezialisierte Business School für Organisation & Management an der privaten Steinbeis- Hochschule Berlin bietet das IOM anspruchsvolle berufsbegleitende Studiengänge an. Diese richten sich an Führungskräfte und Experten im Bereich der Unternehmensorganisation, die sich beruflich und persönlich weiterentwickeln möchten, um sich bestmöglich auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten und mehr für sich und ihr Unternehmen zu erreichen. Kennzeichnend für alle Studienangebote ist die Verknüpfung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse mit dem Transfer dieses Wissens in die Unternehmenspraxis. Das macht die Aus- bzw. Weiterbildung am IOM so besonders und wertvoll für die Studierenden selbst und für die Unternehmen, in denen sie tätig sind. Möglich sind folgende Abschlüsse: Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Vertiefungen: Organisation & Prozessmanagement Personalmanagement Master of Science (M.Sc.) in Professional Skills and Management Vertiefungen: Organisationsmanagement Personalmanagement Informationsmanagement Master of Arts (M.A.) Systemisches Change Management Master of Arts (M.A.) Positive Leadership Zertifikat Systemisches Change Management Positive Leadership Organisation & Prozessmanagement Personalmanagement Professional Skills Trainer für Kommunikation & Führung Neben Präsenzphasen spielt das aktive Selbststudium eine große Rolle. Teilweise ist eine Summer School-Teilnahme in den USA bzw. Kanada möglich. Weitere Informationen: Bachelor of Arts Hochschul-Zertifikat Business Administration 23

26 Für Ihre Berufs- und Lebensziele Einladung zum persönlichen Gespräch Ein Studium dient in aller Regel der beruflichen Karriere. Deren Stellenwert und Gestaltung ist aber untrennbar mit unserer Persönlichkeit und unseren privaten Lebenszielen verbunden. Bevor Sie am IOM ein Programm aufnehmen, würden wir gerne mit Ihnen besprechen, was das Studium für Sie persönlich bedeutet und was Sie sich davon erhoffen. Deshalb bieten wir Ihnen nicht nur eine ausführliche Programmberatung an, sondern laden Sie auch gerne ein, das Studium vorab auszuprobieren. So möchten wir Ihnen ermöglichen, sich von Anfang an ein möglichst klares Bild davon zu machen, was sie vom IOM erwarten dürfen. Wir freuen uns auf Ihre Fragen Ihre Ansprechpartner Mehr Informationen über das IOM, unsere Studienangebote und Forschungsaktivitäten finden Sie in unserem Internetauftritt unter Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Prof. Dr. Andreas Aulinger, Direktor T +49 (30) IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Franklinstraße 13 A Berlin

In Kooperation mit: IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Institut für Organisation & Management

In Kooperation mit: IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Institut für Organisation & Management In Kooperation mit: IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Institut für Organisation & Management Der Bachelor ofarts Organisation & Prozessmanagement Personalmanagement Inhalt 2 4 5 6 10 14 18 19 20 Argumente

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das praxisnahe

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das Gesundheits-

Mehr

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) Project and Office Management INKLUSIVE BERUFSAUSBILDUNGSABSCHLUSS KAUFMANN/-FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT (IHK) DIREKT IN IHRER REGION! HOHE ÜBERNAHMECHANCE!

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise Public Management mit staatlich anerkanntem Informationen Hinweise Der geforderte Wandel im öffentlichen Sektor verlangt nach neuen Kompetenzen und stellt die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Um

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

D O P PELT G U T Dualer Studiengang

D O P PELT G U T Dualer Studiengang D O P PELT G U T Dualer Studiengang Betriebswirtschaft KMU (Bachelor of Arts) Rahmendaten des Studiengangs Betriebswirtschaft KMU Dualer BWL-Studiengang mit paralleler Berufsausbildung (ausbildungsintegriert)

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security Berufsbegleitendes Studium Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security 1971 Gründung der Steinbeis-Stiftung - Technologie- und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft 1982

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration Gesundheits- und Sozialwesen Steinbeis Business Academy Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin Staatlich

Mehr

Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung. Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker

Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung. Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker Steinbeis Institut für Controlling, Audit, Tax Zukunftsweisendes

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.)

Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Marketing Schwerpunkt Medien Schwerpunkt IT Management Schwerpunkt Sales and Service Sehr geehrte Bachelor-Bewerberin, sehr geehrter

Mehr

Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate

Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber für den B.A. Real Estate! Vielen Dank für Ihr Interesse am Bachelor of Arts

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.) AuSBILdunGS- OdER BERuFSBEGLEITEndES STudIuM BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.) STAATLICH und InTERnATIOnAL AnERKAnnTER HOCHSCHuLABSCHLuSS n branchenspezif ischer Schwerpunkt möglich n ohne

Mehr

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber)

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung Master of

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Angebot-Nr. 00245546 Angebot-Nr. 00245546 Bereich Studienangebot Preis Preisinfo Hochschule 9.410,00 (MwSt. fällt nicht an) Die

Mehr

BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PODOLOGIE. Institut für Körperbezogene Therapien an der Steinbeis Universität in Berlin

BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PODOLOGIE. Institut für Körperbezogene Therapien an der Steinbeis Universität in Berlin BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PODOLOGIE Institut für Körperbezogene Therapien an der Steinbeis Universität in Berlin FÜNF GUTE GRÜNDE FÜRS STUDIUM Mehr Kompetenz gegenüber Schülern und Patienten durch State-of-the-Art-Wissen

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber!

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber! Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Medien und Telekommunikation IT Management Marketing Sales & Service Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber!

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.)

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) 1 Studiengang 2 Modelle Gemeinsamer Bachelor-Studiengang der SRH FernHochschule Riedlingen und der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw ÜBERBLICK

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts Schwerpunkt Marketing

Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts Schwerpunkt Marketing Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts Schwerpunkt Marketing Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber für den Marketing Bachelor! Vielen Dank für Ihr Interesse am berufsbegleitenden

Mehr

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg!

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg! Bachelorstudiengänge Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis = Erfolg! Eisenbahnstr. 56 79098 Freiburg Tel.: 0761 38673-10 www.vwa-bs.de

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Prof. Dr. Andreas Aulinger Programmdirektor SMI Steinbeis-Hochschule

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Bewerbung für den Studiengang zum Master of Science (M.Sc.)

Bewerbung für den Studiengang zum Master of Science (M.Sc.) Bewerbung für den Studiengang zum Master of Science (M.Sc.) Marketing Management Corporate Communication Sales Management Digital Media Marketing Online Marketing Digital Media Management Sehr geehrte

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Jobs for Future: Aus- und Weiterbildung in Buchhandel und Verlagen der neue Bachelor of Arts (B.A.)

Jobs for Future: Aus- und Weiterbildung in Buchhandel und Verlagen der neue Bachelor of Arts (B.A.) Digitale Pressemappe Jobs for Future: Aus- und Weiterbildung in Buchhandel und Verlagen der neue Bachelor of Arts (B.A.) Pressekonferenz des mediacampus frankfurt die schulen des deutschen buchhandels

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Prüfungsordnung Sport- und Eventmanagement Stand: 14. Juli 2014

Prüfungsordnung Sport- und Eventmanagement Stand: 14. Juli 2014 Prüfungsordnung Sport- und Eventmanagement Stand: 14. Juli 2014 1. Semester GL-1 Wissenschaft und Methoden 6 6 wissenschaftliches Arbeiten Rhetorik und Präsentation Anwesenheitspflicht Selbstmanagement

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Industrial Services

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Industrial Services Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Industrial Services Corporate Human Resources / Personalentwicklung 27. Juni 2013 Eckdaten zum Studium

Mehr

Gesundheitsökonom (VWA)

Gesundheitsökonom (VWA) Infoveranstaltung zum Studiengang Gesundheitsökonom (VWA) VWA Ostbayern Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Ostbayern e.v. wurde 148 gegründet. Hauptakademie: Zweigakademien: Regensburg Landshut,

Mehr

Seminarort Regensburg und Berlin

Seminarort Regensburg und Berlin Seminarort Regensburg und Berlin Beginn Ende April 2009 bis April 2012 BBA 1 Dauer 36 Monate Studiengangsleitung Herr Vogl Studiengangsbetreuung: Frau Brigitte Grabinger, Frau Maria Siegel Studien und

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Management und Leadership, M.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

Management und Leadership, M.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Studiengang Management und Leadership, M.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Karriereschritte gehen mit einem praxisnahen Studium Absolvieren Sie einen hochkarätigen Studiengang, der Sie mit einer durchgängigen

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Das Triale Modell Betriebswirtschaft

Das Triale Modell Betriebswirtschaft Das Triale Modell Betriebswirtschaft Zeitsparende Verknüpfung von Ausbildung und Studium an der FH Westküste Prof. Dr. Hans-Dieter Ruge 08.06.2011 Inhalt 1. Betriebswirtschaft an der FH Westküste 2. Konzeption

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr