Einstufung von Änderungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einstufung von Änderungen"

Transkript

1 Einstufung von Änderungen Mag. Caroline Kleber AGES MEA, Wien AGES-Gespräch, 24. Juni 2014 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH

2 Aufbau und Zusammenhänge Variation Regulation 1234/2008 Variation Regulation 1234/2008 Definition Anhang I: Zulassungserweiterungen Anhang II: Einstufung der Änderungen (IA, II) grobe Einteilung Guidelines of on the details of the various categories of variations, on the operation of the procedures laid down in Chapers II, IIa, III and IV of Commission Regulation (EC) No 1234/2008 of 25 November 2008 concerning the examination of variations to the terms of marketing authorisations for medicinal products for human use and veterinary medicinal products and on the documentation to be submitted persuant to those procedures C (2013) 2804 detaillierte Angaben 2

3 Einstufung der Änderungen (1) geringfügige Änderung des Typs IA - gar keine oder nur minimale Folgen für die Qualität, Unbedenklichkeit oder Wirksamkeit des betreffenden Arzneimittels geringfügige Änderung des Typs IB - weder eine geringfügige Änderung des Typs IA noch eine größere Änderung des Typs II noch eine Zulassungserweiterung größere Änderung des Typs II - umfangreiche Folgen für die Qualität, Unbedenklichkeit oder Wirksamkeit des betreffenden Arzneimittels, aber keine Zulassungserweiterung 3

4 Einstufung der Änderungen (2) Zulassungserweiterung Einstufung gemäß Anhang I Var. Reg. Änderungen Typ IA, Typ II Einstufung gemäß Anhang II Var. Reg. Standardmäßig Typ IB ( by default ) Änderungen, bei denen die Einstufung nach Anwendung der Vorschriften der Verordnung, der Leitlinie und der ggf. abgegebenen Empfehlungen nach Artikel 5, unklar ist; kann zu Typ II hochgestuft werden Ist Änderung nicht klassifiziert, ausführliche Rechtfertigung bei Einreichung als IB. 4

5 Einstufung der Änderungen (3) Unvorhergesehene ( unforseen ) Änderungen Antragsformblatt: Typ IB unforeseen Wenn nicht in Leitlinie und keine Artikel 5 Empfehlung z -Kategorie (Änderungen, die nicht in der Leitlinie gelistet sind) IA: nur möglich, wenn Empfehlung nach Artikel 5 Verfahren ( EMA/CMDh Explanatory notes on variation application form ) 5

6 Einstufung der Änderungen (4) Artikel 5: Empfehlungen zu unvorhergesehenen ( unforseen ) Änderungen - Zulassungsinhaber kann für Änderung, wo Einstufung nicht geregelt ist, Empfehlung der Einstufung ersuchen (EMA, NCA, RMS) - Zuständige Behörde kann für Änderung, wo Einstufung nicht geregelt ist, Empfehlung der Einstufung ersuchen (Koordinationsgruppe) CMDh Recommendation for classification of unforeseen variations according to Article 5 of Commission Regulation (EC) No 1234/2008 6

7 Einstufung der Änderungen (5) Artikel 7: Zusammenfassung von Änderungen (Grouping) - IA zu ein oder mehreren Zulassungen vom selben Zulassungsinhaber - mehrere Änderungen eine Zulassung betreffend gemäß Annex III - mehrere Änderungen einer Zulassung nicht gemäß Annex III nach Zustimmung der Behörde (CMDh Dokument: Examples for acceptable and not acceptable groupings for MRP/DCP products ) National: mehrere Typ IB oder TypIB/IA oder Typ II mehrerer Zulassungen vorherige Zustimmung der Behörde 7

8 Einstufung der Änderungen (5) Artikel 20: Verfahren zur Arbeitsteilung (Worksharing) - bei Typ IB, Typ II oder Gruppe von Änderungen für mehrere Zulassungen desselben Zulassungsinhabers - national: bei Typ IB, Typ II oder Gruppe von Änderungen für eine Zulassung eines Zulassungsinhabers in mehreren Mitgliedsstaaten 8

9 Aufbau der Leitlinie (1) A. ADMINISTRATIVE CHANGES B. QUALITY CHANGES I. Active Substance a) Manufacture b) Control of active substance c) Container closure system d) Stability e) Design Space and post approval change management protocol II. Finished Product a) Description and composition b) Manufacture c) Control of excipients d) Control of finished product e) Container closure system f) Stability g) Design Space and post approval change management protocol h) Adventitious Agents Safety 9

10 Aufbau der Leitlinie (2) III. CEP/TSE/monographs IV. Medical Devices V. Changes to a marketing authorisation resulting from other regulatory procedures a) PMF/VAMF b) Referral c) Other changes to the quality dossier requested by the competent authority C. SAFETY, EFFICACY, PHARMACOVIGILANCE CHANGES I. Human and Veterinary medicinal products II. Veterinary medicinal product specific changes D. PMF / VAMF 10

11 Aufbau der Leitlinie (3) Susanne Stotter,

12 Aufbau der Leitlinie (4) geringfügige Änderung des Typs IA, IA IN - Bedingungen und Dokumentation definiert (Ausnahme A.8) geringfügige Änderung des Typs IB (Beispiele) - Beispiele für Dokumentation größere Änderung des Typs II - Liste der Änderungen - keine Bedingungen - keine Dokumentation [mit wenigen Ausnahmen (wie z.b. B.I.e.1, B.I.e.2, B.II.g.1, B.II.g.2, C.I.1.c, C.I.3.b)] 12

13 Einstufung als Typ IA (Annual Report)/IA in Bedürfen keiner vorherigen Genehmigung Type IA in müssen unverzüglich nach Durchführung mitgeteilt werden Type IA (Annual Report) müssen innerhalb von 12 Monaten nach Durchführung mitgeteilt werden 13

14 Einstufung als Typ IB, Typ II Typ IB sind vor Durchführung mitteilungspflichtig, Verfahren mit Stillhaltefrist Typ II bedürfen Genehmigung vor Durchführung 14

15 Administrative Changes Änderungen gemäß GL: Hinzufügen, Austauch oder Streichung von Daten im Zulassungsdossier Änderungen rein redaktioneller Art: brauchen nicht als eigenständige Änderungen eingereicht werden können in eine diesen Teil des Dossiers betreffende Änderung eingehen - Änderungen im Antragsformblatt eindeutig kennzeichnen - Erklärung, dass sich der Inhalt des Dossierteils über vorgelegte Änderung hinaus durch redaktionelle Änderung nicht verändert hat 15

16 B. Quality Changes (1) Zusammenfassen von Änderungen Eine Änderung ist Zulassungserweiterung Eine Änderung Typ II alle anderen Änderungen gehen auf diese Typ II zurück Eine Änderung Typ IB alle anderen Änderungen gehen auf diese Typ IB zurück Sämtliche Änderungen betreffen eine Wirkstoff-Stammdatei Sämtliche Änderungen beziehen sich auf ein Vorhaben, durch das das Herstellverfahren und die Qualität des Arzneimittels oder seines Wirkstoffes verbessert werden soll. 16

17 B. Quality Changes (2) B.I Active Substance B.I.a) Manufacture Änderung bzw. Update eines ASMF Q/A List for the submission of variations according to comission regulation (EC) 1234/ Einzeländerung - grouped variation: nach der höchsten Einstufung - Typ II, Kategorie B.1.z: substantial changes 17

18 B. Quality Changes (3) B.II Finished Produkt B.II.b) Manufacture Neuer Fertigprodukthersteller, der auch Chargenfreigeber ist 18

19 B. Quality Changes (4) B.II Finished Produkt B.II.b) Manufacture Neuer Fertigprodukthersteller, der auch Chargenfreigeber ist (ctd.) 19

20 B. Quality Changes (5) B.III. CEP/TSE/Monographs Inhaltliche Änderungen der Wirkstoffdokumentation (betreffend CEPs) sind an das EDQM zu richten Variation erforderlich? Wenn das EDQM ein up-gedatetes Certificate of Suitability ausstellt (wie z.b. No. R1-CEP Rev 00 -> No. R1-CEP Rev 01) 20

21 B. Quality Changes (6) B.III CEP/TSE/Monograph Änderungen um mit überarbeiteten Monographien der Ph. Eur. in Einklang zu sein Müssen nicht gemeldet werden wenn die Änderung innerhalb der ersten 6 Monate nach Implementierung vorgenommen wurde und im Dossier die Referenz Current Edition Ph. Eur. vorliegt 21

22 DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT 22

Leitfaden zum Befüllen des eaf Variation Form für Human- und Veterinärarzneimittel

Leitfaden zum Befüllen des eaf Variation Form für Human- und Veterinärarzneimittel Human- und Veterinärarzneimittel Zweck und generelle Regeln Dieser Leitfaden soll Antragstellern von Variations gemäß Verordnung (EG) Nr. 1234/2008 das Ausfüllen des elektronischen Antragsformblattes (eaf

Mehr

Variation Update. 13. DGRA Jahreskongress. Bonn, 04.05.2011

Variation Update. 13. DGRA Jahreskongress. Bonn, 04.05.2011 Variation Update 13. DGRA Jahreskongress Bonn, 04.05.2011 Susanne Winterscheid Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3 53175 Bonn 1 Inhalt Erfahrungen nach

Mehr

Übersicht Formerfordernisse für Dokumente / Anträge Overview formal requirements for documents / applications

Übersicht Formerfordernisse für Dokumente / Anträge Overview formal requirements for documents / applications Übersicht erfordernisse für Dokumente / Anträge Overview formal requirements for documents / applications Inhalt Diese Übersicht zeigt, welche erfordernisse für Anträge und Dokumente bestehen, die ab 01.03.2014

Mehr

Erweiterung der Variation-Regulation auf rein nationale Zulassungen

Erweiterung der Variation-Regulation auf rein nationale Zulassungen Erweiterung der Variation-Regulation auf rein nationale Zulassungen 15. DGRA Jahreskongress Dr. Michael Horn 21.06.2013 Agenda Rückblick Entwicklung und Angleichung der Änderungssysteme Zweites Gesetz

Mehr

Europäische Pharmakovigilanzvorgaben Implementierung in die FI/GI

Europäische Pharmakovigilanzvorgaben Implementierung in die FI/GI Europäische Pharmakovigilanzvorgaben Implementierung in die FI/GI Mag. pharm. Dr. Ulrike Rehberger Institut LCM, Abteilung REGA AGES Gespräch Wien, 24. Juni 2014 www.ages.at Österreichische Agentur für

Mehr

Risk Management Plans & PSURs. Was könnte die Zukunft bringen?

Risk Management Plans & PSURs. Was könnte die Zukunft bringen? Risk Management Plans & PSURs Was könnte die Zukunft bringen? 1 Strategy to better protect public health by strengthening and rationalising EU pharmacovigilance There is an established link between pharmacovigilance

Mehr

Bewertung des neuen Systems aus Sicht der Verbände vfa, BAH und BPI für PEI-Produkte

Bewertung des neuen Systems aus Sicht der Verbände vfa, BAH und BPI für PEI-Produkte Bewertung des neuen Systems aus Sicht der Verbände vfa, BAH und BPI für PEI-Produkte PEI im Dialog Erfahrungen mit der Variation Regulation (EG) Nr. 1234/2008 Allgemeine Erfahrungen der Mitgliedsunternehmen

Mehr

Validierung. - Organisationsstruktur im Lebenszyklus - Dr. Rainer Gnibl. DIALOG 5 Prozessvalidierung

Validierung. - Organisationsstruktur im Lebenszyklus - Dr. Rainer Gnibl. DIALOG 5 Prozessvalidierung Validierung - Organisationsstruktur im Lebenszyklus - Dr. Rainer Gnibl 1 1 Dr. Rainer Gnibl Regierung von Oberfranken Ludwigstr. 20 95444 Bayreuth Phone +49 981 53-1262 Fax +49 921 604-4950 Mail rainer.gnibl@reg-ofr.bayern.de

Mehr

CTD Modul 3 Quality. Änderungen und Umformatierungen der Quality Dokumentation

CTD Modul 3 Quality. Änderungen und Umformatierungen der Quality Dokumentation CTD Modul 3 Quality Änderungen und Umformatierungen der Quality Dokumentation Frage 2 Muss die Dokumentation eines zugelassenen Arzneimittels (alte Struktur) reformatiert werden? 1. Generell wird eine

Mehr

Service-Angebote des BPI

Service-Angebote des BPI Pharmakovigilanz Service-Angebote des BPI BPI-Pharmakovigilanz Knowledge Base Mit dem EU-Pharmapackage und dem Zweiten Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften vom 19. Oktober

Mehr

Praktische Aspekte zur Einreichung von Klinischen Prüfungen

Praktische Aspekte zur Einreichung von Klinischen Prüfungen Praktische Aspekte zur Einreichung von Klinischen Prüfungen Programm Die praktischen Seiten der Einreichung EudraCT Nummer und xml File EudraLex Volume 10 ICH Kategorisierung Klinischer Prüfungen Leitfaden

Mehr

Aktuelles zu Neuartigen Therapien (ATMPs)

Aktuelles zu Neuartigen Therapien (ATMPs) Aktuelles zu Neuartigen Therapien (ATMPs) I. Reischl, PhD Institut Überwachung AGES/MEA Traisengasse 5, 1200 Wien Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Themen Klassifizierung

Mehr

Kombinationsprodukte im Kontext der Revision der RL 93/42/EWG. Tamara Bauer

Kombinationsprodukte im Kontext der Revision der RL 93/42/EWG. Tamara Bauer Kombinationsprodukte im Kontext der Revision der RL 93/42/EWG Tamara Bauer Inhalt Definitionen Richtlinien Kombinationsprodukte 2 Fallbeispiele: Medizinprodukt/Arzneimittel Medizinprodukt/Arzneimittel

Mehr

Von der Forschung bis zur Vermarktung Regulierung im Bereich der Nanomedizin

Von der Forschung bis zur Vermarktung Regulierung im Bereich der Nanomedizin Von der Forschung bis zur Vermarktung Regulierung im Bereich der Nanomedizin Dr. René Thürmer 2. Workshop der Deutschen Plattform NanoBioMedizin Frankfurt, 29. Mai 2015 Google Bildersuche: Nanomedicine

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Allgemeine Anzeigepflicht nach 25 und 30 Abs. 2 MPG General Obligation to Notify pursuant to 25 and 30 (2) Medical Devices Act, MPG

Allgemeine Anzeigepflicht nach 25 und 30 Abs. 2 MPG General Obligation to Notify pursuant to 25 and 30 (2) Medical Devices Act, MPG Allgemeine Anzeigepflicht nach 25 und 30 Abs. 2 MPG General Obligation to Notify pursuant to 25 and 30 (2) Medical Devices Act, MPG Formblatt für Medizinprodukte, außer In-vitro-Diagnostika Form for Medical

Mehr

PSUR Worksharing. Erste Erfahrungen und offene Fragen

PSUR Worksharing. Erste Erfahrungen und offene Fragen PSUR Worksharing Erste Erfahrungen und offene Fragen 1 Ziel des Projekts Initiative der Heads of Medicines Agencies Working Group on PSUR synchronisation Ziel: EU-weite Synchronisierung der PSUR Vorlage

Mehr

GMP-Konformität ausländischer Wirkstoffhersteller

GMP-Konformität ausländischer Wirkstoffhersteller GMP-Konformität ausländischer Wirkstoffhersteller Michel Keller, Swissmedic März 2005: GMP-Konformität 1 Überblick Gesetzliche Anforderungen in der CH Infos zum GMP-Status ausländischer Hersteller Situation

Mehr

EG-Konformitätserklärung

EG-Konformitätserklärung EG-Konformitätserklärung Dokument Nr.: GL-11/22/24/08 Hiermit erklären wir, die Firma in alleiniger Verantwortung die Konformität der Produktreihe Servoverstärker SERVOSTAR 300 mit folgenden einschlägigen

Mehr

Swissmedic Regulatory News aus dem Bereich Zulassung Stade de Suisse, 1. Dez Vergleich Zulassungsentscheide SMC / EMA / FDA

Swissmedic Regulatory News aus dem Bereich Zulassung Stade de Suisse, 1. Dez Vergleich Zulassungsentscheide SMC / EMA / FDA Swissmedic Regulatory News aus dem Bereich Zulassung Stade de Suisse, 1. Dez. 2016 Vergleich Zulassungsentscheide SMC / EMA / FDA 2005-2014 Simon Dalla Torre, Prozessentwicklungs-Manager, Bereich Zulassung

Mehr

GVP Module V Risk Management Systems

GVP Module V Risk Management Systems GVP Module V Risk Management Systems Dr. Susanne Wolf Institut für Pharmakovigilanz AGES Gespräche Wien, 26.04.2012 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Guideline on good

Mehr

Kombinationsprodukte, Anforderungen aus dem Medizinprodukterecht

Kombinationsprodukte, Anforderungen aus dem Medizinprodukterecht , Anforderungen aus dem Medizinprodukterecht Referent: Dipl. Ing. Michael Schrack Reutlingen, den 25.11.2011 Schrack & Partner; Ingenieure, Naturwissenschaftler Gerhard-Kindler-Straße 6, 72770 Reutlingen

Mehr

Wissenswertes zu den jährlichen Sicherheitsberichten bzw. DSURs

Wissenswertes zu den jährlichen Sicherheitsberichten bzw. DSURs Wissenswertes zu den jährlichen Sicherheitsberichten bzw. DSURs Dr. Corina Spreitzer Institut Überwachung, Abteilung Klinische Prüfungen AGES-Gespräch Wien, 29.10.2015 www.basg.gv.at Österreichische Agentur

Mehr

Allgemeine Grundlagen / General Principles

Allgemeine Grundlagen / General Principles Allgemeine Grundlagen / General Principles Allgemeine Grundlagen / General Principles überarbeitet Allgemeine Grundlagen / General Principles schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

aqpa Vereinstreffen 15. Okt. 2014, Wien

aqpa Vereinstreffen 15. Okt. 2014, Wien aqpa Vereinstreffen 15. Okt. 2014, Wien EU-GMP-Richtlinie Part II Basic Requirements for Active Substances used as Starting Materials Dr. Markus Thiel Roche Austria GmbH History ICH Richtlinie Q7 Nov.

Mehr

EG-Zertifikat. wurde das Teilsystem (genauer beschrieben im Anhang) the following subsystem (as detailed in the attached annex)

EG-Zertifikat. wurde das Teilsystem (genauer beschrieben im Anhang) the following subsystem (as detailed in the attached annex) _. _ NOTIFIED BODY INTEROPERABILITY EG-Zertifikat EC Certificate EG-Baumusterprufbescheinigung EC Type Examination Certificate Zertifikat-Nummer/ certificate Number: 0893/1/SB/12/RST/DE EN/2201 GemaR,

Mehr

Die EU Clinical Trials Directive 2001/20 EC

Die EU Clinical Trials Directive 2001/20 EC Die EU Clinical Trials Directive 2001/20 EC Konsequenzen für die chemischpharmazeutische Dokumentation von Klinischen Prüfpräparaten DGRA- Jahreskongress 2003 Dr. Susanne Keitel, BfArM Bonn, 22. Mai 2003

Mehr

PSURs sind für ALLE ZUGELASSENEN ARZNEISPEZIALITÄTEN vorzulegen (s. 1 u. 14 PhVO 2006)

PSURs sind für ALLE ZUGELASSENEN ARZNEISPEZIALITÄTEN vorzulegen (s. 1 u. 14 PhVO 2006) PSURs sind für ALLE ZUGELASSENEN ARZNEISPEZIALITÄTEN vorzulegen (s. 1 u. 14 PhVO 2006) Die grundsätzliche Verpflichtung zur PSUR-Vorlage ist o UNABHÄNGIG VOM DATUM DER ZULASSUNG o UNABHÄNGIG VOM VERMARKTUNGSTATUS

Mehr

aqpa Vereinstreffen 15.05.2014 Wolfgang Zauner

aqpa Vereinstreffen 15.05.2014 Wolfgang Zauner Entwurf von Annex 15 ( Qualification and Validation ) und Guidelines on process validation for finished products und process validation for the manufacture of biotechnology-derived active substances aqpa

Mehr

Qualitätsanforderungen an pflanzliche Arzneimittel

Qualitätsanforderungen an pflanzliche Arzneimittel Qualitätsanforderungen an pflanzliche Arzneimittel Symposium der Kooperation Phytopharmaka: Phytopharmaka in Zulassung und Registrierung 23. September 2005 EU-GMP: Chapter 6 Principle Quality Control is

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

Heilmittelbehörden Swissmedic, EMA, FDA Zulassung und Bewilligung Dr. Hans Ulrich Gally Partner GxP GmbH

Heilmittelbehörden Swissmedic, EMA, FDA Zulassung und Bewilligung Dr. Hans Ulrich Gally Partner GxP GmbH Heilmittelbehörden Swissmedic, EMA, FDA Zulassung und Bewilligung Dr. Hans Ulrich Gally Partner GxP GmbH Arzneimittel / Lektion 2 / Gally / 2010 Seite 1 Margit Hudelmaier, die Vorsitzende des Bundesverbands

Mehr

Schutzstrategien in Fernost Vergleich zu Europa

Schutzstrategien in Fernost Vergleich zu Europa Pharma Days 7. und 8. Juli 2011, München Schutzstrategien in Fernost Vergleich zu Europa Dr. Ulrich Patzak Dr. Ulrich Patzak European Patent Attorney Galileiplatz 1 81679 München Tel. +49 (89) 92 80 5-0

Mehr

RMP Erste Erfahrungen, Highlights & Stolpersteine

RMP Erste Erfahrungen, Highlights & Stolpersteine RMP Erste Erfahrungen, Highlights & Stolpersteine Dr. Susanne Wolf Institut für Pharmakovigilanz AGES Gespräche Wien, 13.05.2013 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Gesetzliche

Mehr

SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1

SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1 Diamond Aircraft Industries G.m.b.H. DAI SID4-020/1 N.A. Otto-Straße 5 Page 1 of 2 A-2700 Wiener Neustadt 06-Sep-2004 SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1 SUPERSEDES SERVICE INFORMATION NO. SID4-020 I. TECHNICAL

Mehr

GMP Training Course. EU GMP Requirements. Good Distribution Practices

GMP Training Course. EU GMP Requirements. Good Distribution Practices GMP Training Course 20-21 October 2009 EU GMP Requirements Good Distribution Practices Dr. Martin Melzer Dr. Martin Melzer Pharmacist / GMP Inspector Tel.: + 49 (0) 511 9096 450 martin.melzer@gaa-h.niedersachsen.de

Mehr

10 Superlativ Begriffe Google s news search. Artikel N=94

10 Superlativ Begriffe Google s news search. Artikel N=94 Status quo und zukünftige Anforderungen an wissenschaftliche Erkenntnisse zu Wirksamkeit und Sicherheit bei der Zulassung onkologischer Wirkstoffe im Zeitalter der Präzisionsmedizin Wolf-Dieter Ludwig

Mehr

Inspektion pharmazeutischer Betriebe

Inspektion pharmazeutischer Betriebe Inspektion pharmazeutischer Betriebe Drittlandinspektionen - PMF, Wirkstoffe, Fertigarzneimittel DI Alexander Szivak www.basg.at Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH INS/PHAR

Mehr

CERTIFICATE. The Certification Body of TÜV SÜD Industrie Service GmbH. certifies that

CERTIFICATE. The Certification Body of TÜV SÜD Industrie Service GmbH. certifies that CERTIFICATE The Certification Body - 0036 - of TÜV SÜD Industrie Service GmbH certifies that North American Stainless 6870 Highway 42 East Ghent, KY 41045-9615 USA has implemented, operates and maintains

Mehr

Gute Klinische Praxis : Prüfungsmaßstäbe für die Ethik-Kommission

Gute Klinische Praxis : Prüfungsmaßstäbe für die Ethik-Kommission Gute Klinische Praxis : Prüfungsmaßstäbe für die Ethik-Kommission ass. iur. Jan Paus, LL.M. Rechtsreferent Ethik-Kommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Medizinischen Fakultät der WWU Münster

Mehr

Antrag auf Wissenschaftliche Beratung* durch das Innovationsbüro Request for Scientific Advice* by the Innovation Office

Antrag auf Wissenschaftliche Beratung* durch das Innovationsbüro Request for Scientific Advice* by the Innovation Office Antrag auf Wissenschaftliche Beratung* durch das Innovationsbüro Request for Scientific Advice* by the Innovation Office Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an / Please send the complete form to:

Mehr

Risk-Managements for Installation, Maintenance and Reprocessing of Medical Devices

Risk-Managements for Installation, Maintenance and Reprocessing of Medical Devices Risk-Managements for Installation, Maintenance and Reprocessing of Medical Devices Laws, Guidelines and Standards Medizinproduktegesetz (MPG) Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MBetreibV) Sicherheitsplanverordnung

Mehr

Hinweise zur Fassung der Anwendungen und zur GAP-Tabelle

Hinweise zur Fassung der Anwendungen und zur GAP-Tabelle Hinweise zur Fassung der Anwendungen und zur GAP-Tabelle Beschreibung von Anwendungen In den folgenden Antragsunterlagen ist auf vollständige Konsistenz zu achten: GAP-Tabelle im drr Antragsformblatt Gebrauchsanleitung

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Verdrahtungskanal zum Einbau in Schaltschränken Slotted

Mehr

Wirkstoffüberwachung

Wirkstoffüberwachung Wirkstoffüberwachung Zuständigkeiten bei der Überwachung der GMP-Compliance von Wirkstoffherstellern (Behörde MAH) Auftragsaudits bei Wirkstoffherstellern Einsichtnahme in Auditberichte durch die Behörde

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Ausweis-Nr. / Certificate No. 40010145 Blatt / page 2 Name und Sitz des Genehmigungs-Inhabers / Name andregistered seat of the Certificate holder

Mehr

Rechtsfragen in der generischen Zulassung

Rechtsfragen in der generischen Zulassung Rechtsfragen in der generischen Zulassung Online Pharma Forum 13. April 2010 ANWALTSKANZLEI STRÄTER Rechtsanwalt Prof. Burkhard Sträter Kronprinzenstraße 20 Telefon: 0228-934 54-0 E-Mail: mail@kanzleistraeter.de

Mehr

Ihr Partner für Drug Regulatory Affairs

Ihr Partner für Drug Regulatory Affairs Ihr Partner für Drug Regulatory Affairs 1 pharmadocs stellt sich vor Das sind wir - Unternehmen Unsere Kompetenz Vision und Mission Ihre Vorteile als Partner Kontaktdaten 2 Das sind wir - Unternehmen Gründung

Mehr

Good Pharmacovigilance Practice

Good Pharmacovigilance Practice Good Pharmacovigilance Practice Die ersten Schritte Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Hintergrund Erstellung EU Kerndokumente Implementation Plan: Mai/Juni 2011 SOPs,

Mehr

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Pool water quality the German philosophy

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Pool water quality the German philosophy Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Pool water quality the German philosophy Christiane Höller Bavarian Health and Food Safety Authority Legal regulations 1979 Federal Law on

Mehr

QM Neuerungen und Trends PPAP Fourth Edition

QM Neuerungen und Trends PPAP Fourth Edition QM Neuerungen und Trends PPAP Fourth Edition Oktober 2007 by QM Neuerungen und Trends Teil 1: PPAP Fourth Edition die wichtigsten Änderungen im Überblick Oktober 2007 by PPAP Fourth Edition Änderungen

Mehr

Elektronische Einreichung von Zulassungsunterlagen Erfahrungen der Industrie

Elektronische Einreichung von Zulassungsunterlagen Erfahrungen der Industrie Elektronische Einreichung von Zulassungsunterlagen Erfahrungen der Industrie Dr. Stephan Forderkunz BVL / BfT Info-Tag, Berlin, 29.11.2012 ein immer wiederkehrendes Thema November 2008: BfT /BVL Info-Tag

Mehr

CERTIFICATE. The Notified Body of TÜV SÜD Industrie Service GmbH. certifies that. TMK - ARTROM S.A. Str. Drăgăneşti Nr. 30 RO Slatina

CERTIFICATE. The Notified Body of TÜV SÜD Industrie Service GmbH. certifies that. TMK - ARTROM S.A. Str. Drăgăneşti Nr. 30 RO Slatina CERTIFICATE The Notified Body - 0036 - of TÜV SÜD Industrie Service GmbH certifies that TMK - ARTROM S.A. Str. Drăgăneşti Nr. 30 RO-230119 Slatina has implemented, operates and maintains a Quality Assurance

Mehr

Prüfbericht Nr. / Test-report no. 3498085-01_rev01 Chemische Parameter / Chemical parameters

Prüfbericht Nr. / Test-report no. 3498085-01_rev01 Chemische Parameter / Chemical parameters SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH Postfach 1261 65220 Taunusstein mtm plastics GmbH Frau Dr. Nadine Jane Meichsner / hi tp Frau Anja Meyer Project Manager Bahnhofstraße 106 Tel.: +49 (0)6128 / 744-280, Fax:

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) GLI Austria GmbH / (Ident.Nr.: 0214)

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) GLI Austria GmbH / (Ident.Nr.: 0214) 1 QP4V1-15A 2015-12 Testing Procedures for Gaming Equipment Hardware Hardware Testing, General Power Recovery Tests Testverfahren anwendbar für die Gesetze folgender Länder: Österreich: Glücksspielgesetz

Mehr

AktuellerZulassungsstatusvon HAES-Produkten

AktuellerZulassungsstatusvon HAES-Produkten AktuellerZulassungsstatusvon HAES-Produkten Dr. Frank Dalbeck Fresenius Kabi Deutschland Frankfurt, den 21.11.2013 As the CMDh position has been adopted by majority vote, it will now be sent to the European

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung usweis-nr. / Blatt / Page 2 ktenzeichen / File ref. letzte Änderung / updated Datum / Date Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction

Mehr

...& was diskutiert wird PSUR Project Team

...& was diskutiert wird PSUR Project Team ...& was diskutiert wird PSUR Project Team Dipl. pharm. A. Martinovic Institut Pharmakovigilanz Gruppe PSUR & RMP Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Project Team Zusammensetzung

Mehr

Technische Mitteilung / Service Bulletin

Technische Mitteilung / Service Bulletin 09356 St. Egidien, y Betrifft: Subject: Betroffenes Luftfahrtgerät: Type affected: Betroffene Geräte-Nr.: Models affected: Einstufung: Compliance: Dringlichkeit: Accomplishment: Grund: Reason: Maßnahmen:

Mehr

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Brüssel/Berlin Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Wir wären dann soweit --- oder? Thomas Walloschke Director EMEIA Security Technology Office eidas REGULATION No 910/2014 0 eidas

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Espresso-Kaffeebereiter mit Mühle Espresso coffee maker

Mehr

Die Rolle des QM-Systems - Forderung und Praxis

Die Rolle des QM-Systems - Forderung und Praxis Die Rolle des QM-Systems - Forderung und Praxis Inhalt Warum ist ein QM-System für Hersteller von Medizinprodukten so wichtig? Was kann die Basis eines solchen Systems sein? Zusammenfassung FAQs Inhalt

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. Halogenfreies Installationskabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall für

Mehr

Patente und Unterlagenschutz

Patente und Unterlagenschutz Patente und Unterlagenschutz ANWALTSKANZLEI STRÄTER Burkhard Sträter Kronprinzenstraße 20 53173 Bonn Tel.:++49-228-93454-0 Fax.:++49-228-93454-54 Mail@kanzleistraeter.de www.kanzleistraeter.de Protection

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

CE-Kennzeichnung und Internationale Registrierung von Medizinprodukten

CE-Kennzeichnung und Internationale Registrierung von Medizinprodukten Medical Regulatory Advisory Services CE-Kennzeichnung und Internationale Registrierung von Medizinprodukten Erstellung von Dokumenten, Schulung und Beratung Technische Dokumentationen Risikomanagement

Mehr

Da die offiziellen Zertifikate auf den jeweiligen Loher Motortyp ausgestellt sind und die Dokumente nicht abgeändert werden kö

Da die offiziellen Zertifikate auf den jeweiligen Loher Motortyp ausgestellt sind und die Dokumente nicht abgeändert werden kö Hinweis zu den beiliegenden Ex-Zertifikaten ( z.b. Baumusterprüfbescheinigung ) Information regarding Ex certificates ( i.e. type-examination certificate) Da die offiziellen Zertifikate auf den jeweiligen

Mehr

Dokumentation (ISO 26514) Prof. Sissi Closs Donnerstag,, 5. November 2009

Dokumentation (ISO 26514) Prof. Sissi Closs Donnerstag,, 5. November 2009 Der neue ISO-Standard Standard für f r Software- Dokumentation (ISO 26514) Prof. Sissi Closs Donnerstag,, 5. November 2009 ISO/IEC 26514 Software and systems engineering User documentation requirements

Mehr

Erste Verordnung zur Änderung der Arzneimittelfarbstoffverordnung

Erste Verordnung zur Änderung der Arzneimittelfarbstoffverordnung Bundesrat Drucksache 306/13 23.04.13 Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit und des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz G - AV Erste Verordnung zur Änderung

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Sicherungseinsatz, NH-System Fuse-link, NH-System NH00GG50Vxxx,

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. Steckverbinder für PV-Systeme, AC-Anwendung (COC) Connector for PV-Systems,

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr... 1] DuM 1100 2] DuM 1200 3] DuM 1201 4] DuM 1210 5] DuM 1300 6] DuM 1301 7] DuM 1310 8] DuM 1400 9] DuM 1401

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Sicherungseinsatz, NH-System Fuse-link, NH-System Typ(en)

Mehr

Zulassung von Arzneimitteln in Österreich und EU/EWR

Zulassung von Arzneimitteln in Österreich und EU/EWR Zulassung von Arzneimitteln in Österreich und EU/EWR Dr. Gerhard Beck Institute Begutachtung & Analytik AGES Medizinmarkaufsicht UBA 3.12.2015 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. PV-Anschlussdose PV-Connection box Typ(en) / Type(s): 740-00115 (Engage Coupler)

Mehr

Die Entwicklung eines Arzneimittels

Die Entwicklung eines Arzneimittels Die Entwicklung eines Arzneimittels Georg Roessling, PhD Sr VP PDA Europe BioTOP, Berlin, 30. März, 2006 About PDA PDA is a not-for-profit global scientific association Individual member-based organization

Mehr

Aktuelle Entwicklungen auf EU-Ebene

Aktuelle Entwicklungen auf EU-Ebene Aktuelle Entwicklungen auf EU-Ebene Dr. Sonja Ecker Institut für Pflanzenschutzmittel 11. Mai 2016 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Worum geht es heute? Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC)

Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC) Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC) Human Rights Council Genf, 15 September 2015 The Austrian System of Long Term Care System: 2 main components:

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Sicherungseinsatz, NH-System Fuse-link, NH-System NH1GG50Vxxx;

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Name und Sitz des Genehmigungs-Inhabers / Name and registered seat of the Certificate holder Jacob GmbH Elektrotechnische Fabrik, Gottlieb-Daimler-Straße

Mehr

Leitfaden zum Befüllen des eaf MAA-Vet Form für

Leitfaden zum Befüllen des eaf MAA-Vet Form für Leitfaden zum Befüllen des eaf MAA-Vet Form für Veterinärneuanträge Zweck und generelle Regeln Dieser Leitfaden soll Antragstellern von Zulassungs-/Registrierungsanträgen das Ausfüllen des elektronischen

Mehr

Regulatorischer Rahmen. Klassifizierung

Regulatorischer Rahmen. Klassifizierung Regulatorischer Rahmen Erkenntnisgewinn zu Regenerations- und Reparaturprozessen des menschlichen Körpers führen zu neuen Arten innovativer und komplexer Produkte. Unter Regenerativer Medizin (kurz: RegMed)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Sicherungseinsatz, NH-System Fuse-link, NH-System NH2GG40Vxxx;

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung usweis-nr. / Blatt / Page 2 ktenzeichen / File ref. Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module

Mehr

Austausch von Zertifikaten im Rahmen von Drittstaatenabkommen (MRA, ACAA)

Austausch von Zertifikaten im Rahmen von Drittstaatenabkommen (MRA, ACAA) Seite 1 von 8 Geltungsbereich Inspektorat Schlüsselwörter MRA; Zertifikat; GMP Querverweise 151103; 151108 erstellt CoCP-Relevanz Ja Nein CoCP (aktuelle Version) Quality Systems Framework for GMP Inspectorates

Mehr

Phase: I. GKM Service Consulting, preparation of study synopses and protocols in the context of the early benefit assessment

Phase: I. GKM Service Consulting, preparation of study synopses and protocols in the context of the early benefit assessment Statistical consulting Statistical consulting Beratung, Erstellung von Studiensynopsen und Prüfplänen zu Phase III Studien in verschiedenen Indikationen unter Berücksichtigung der möglichen Auswirkungen

Mehr

Ihr Partner für Drug Regulatory Affairs

Ihr Partner für Drug Regulatory Affairs Ihr Partner für Drug Regulatory Affairs pharmadocs stellt sich vor Das sind wir - Unternehmen Unsere Kompetenz Vision und Mission Ihre Vorteile als Partner Kontaktdaten 2 Gründung 2009 Standort in Lichtenfels

Mehr

Pharmacovigilance Package Influence on the Regulatory System

Pharmacovigilance Package Influence on the Regulatory System Pharmacovigilance Package Influence on the Regulatory System Univ.-Prof. Dr. rer. nat. habil. Harald G. Schweim Chair Drug Regulatory Affairs of the RFW-University, Bonn Former President of the BfArM,

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 LED-Lampen LED lamp Typ(en) / Type(s): 1) IG SL T8 2F 10W CC 2) IG SL T8 2F 10W FC 3) IG SL T8 4F 18W CC 4) IG SL T8 4F 18W FC 5) IG SL T8 4F 20W CC 6) IG SL T8 4F 20W FC 7) IG SL T8 5F 20W CC 8) IG

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. PV-Wechselrichter mit selbsttätiger Freischaltstelle

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 LED-Lampen LED lamp Typ(en) / Type(s): 1) IMS-VDE-0806-xxyz1B 2) IMS-VDE-1812-xxyz1E 3) IMS-VDE-2215-xxyz1H 4) IMS-VDE-2615-xxyz1M Warenzeicheninhaber Trademark holder Bemessungsspannung Rated voltage

Mehr

Beantragung einer Zulassung II Format, Inhalte, verfügbare Leitlinien, Hilfestellungen, praktische Vorbereitung

Beantragung einer Zulassung II Format, Inhalte, verfügbare Leitlinien, Hilfestellungen, praktische Vorbereitung 1 Beantragung einer Zulassung II Format, Inhalte, verfügbare Leitlinien, Hilfestellungen, praktische Vorbereitung WKÖ Workshop Die REACH Zulassung in der Praxis 20. November 2014 Dr. Susanne Gfatter Das

Mehr

Dopaminerge Substanzen und Impulskontrollstörungen

Dopaminerge Substanzen und Impulskontrollstörungen - 2 - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte BfArM Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3 D-53175 Bonn Pharmazeutische Unternehmer (s. Anlage) Nachrichtlich: Stufenplanbeteiligte Postanschrift: Kurt-Georg-Kiesinger-Allee

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 LED-Lampen LED lamp Typ(en) / Type(s): 1) 060-8XX-VDE 2) 060-10XX-VDE 3) 090-10XX-VDE 4) 120-8XX-VDE 5) 120-10XX-VDE 6) 150-8XX-VDE 7) 150-10XX-VDE Hinw eis Notice Warenzeicheninhaber Trademark holder

Mehr

Betriebszertifikat. Zertifikats Nr. 20689 Registrierungs Nr. CERES-0133. Certification of Environmental Standards GmbH (CERES) bestätigt, dass

Betriebszertifikat. Zertifikats Nr. 20689 Registrierungs Nr. CERES-0133. Certification of Environmental Standards GmbH (CERES) bestätigt, dass Betriebszertifikat Zertifikats Nr. 20689 Registrierungs Nr. CERES-0133 Certification of Environmental Standards GmbH (CERES) bestätigt, dass gemäß dem IVN NATURTEXTIL zertifiziert BEST (IVN BEST) - Version

Mehr

Analyse der Arzneimittelgesetze in Polen, Lettland und Malta

Analyse der Arzneimittelgesetze in Polen, Lettland und Malta Analyse der Arzneimittelgesetze in Polen, Lettland und Malta unter besonderer Berücksichtigung des Parallelimports Esther Timm-Kilian Doktorandenkolloquium Bonn, 25. April 2009 EU-Osterweiterungen 2 Agenda

Mehr

Annex to the Accreditation Certificate D PL according to DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Annex to the Accreditation Certificate D PL according to DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Annex to the Accreditation Certificate D PL 14153 02 05 according to DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Period of validity: 16.04.2015 to 15.04.2020 Date of issue: 16.04.2015

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Elektronisches Vorschaltgerät für Hochdruck-Entladungslampen Electronic

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with 1 of the. Vorschaltgerät, elektronisch Electronic ballast HF-REGULATOR Typ(en) / Type(s):

Mehr