ECL Comfort Service-Software Version 2.00 Handbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ECL Comfort Service-Software Version 2.00 Handbuch"

Transkript

1 ECL Comfort Service Software ECL Comfort Service-Software Version 2.00 Handbuch ECL Comfort 200/300 BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09

2 1 VORWORT SYSTEM-ANFORDERUNGEN INSTALLATION INSTALLATION VON 3½ DISKETTEN INSTALLATIONS-DATEI VOM / HERUNTERLADEN VOM INTRANET NACH DER INSTALLATION ANSCHLUß DER ECL COMFORT REGLER AN DEN PC BENUTZUNG DER SOFTWARE...9 PROGRAMM-S TART Software-Informationen Com Port einrichten HAUPTMENÜ Das Menü Operation Das Menü Data logging Das Menü Data Das Menü Edit database Das Menü Configuration Das Menü Help VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

3 ECL Comfort Service Software 1 Vorwort Diese Software ermöglicht es Ihnen, mit dem Danfoss ECL Comfort Regler zu kommunizieren. Sie können Daten aus dem Gerät lesen und in das Gerät schreiben, und Sie können Daten aufzeichnen, um die Funktion Ihrer Anlage und Ihres ECL Comfort Reglers zu kontrollieren. Dieses Handbuch ist in folgende Kapitel eingeteilt:? System-Anforderungen? Installation? Benutzung der Software BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 3

4 2 System-Anforderungen Die Software kann unter den folgenden Betriebssystemen arbeiten:? Windows 95/98/NT PC-Anforderungen:? Mindestens CPU mit 16 MB RAM? Mindestens 10 MB freie Speicherkapazität auf der Festplatte.? Mindestens eine freie COM-Schnittstelle für den Anschluss an den ECL Comfort Regler. Anmerkung! Wenn Windows 95 benutzt wird, muß DCOM für Windows installiert werden Erforderliche Komponenten für die Kommunikation:? Service-Software für ECL Comfort - Bestellnummer: 087B1163? Kommunikationskabel für ECL Comfort - Bestellnummer: 087B1162 Wird der ECL Comfort 200 (vorder- oder rückseitiger Anschluss) eingesetzt oder der rückseitige Anschluss beim ECL Comfort 300 gewünscht, so benötigt man die RS 232 Optionskarte (ECA 81) mit der Bestellnummer: 087B1151 (siehe Kap. 3.4). 4 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

5 ECL Comfort Service Software 3 Installation Die Installation erfordert mindestens 10 MB freie Kapazität auf dem Laufwerk, auf dem Sie die Service-Software installieren möchten. 3.1 Installation von 3½ Disketten Beenden Sie alle laufenden Programme, bevor Sie mit der Installation beginnen. Legen Sie die erste Diskette in Ihr Laufwerk ein. Wählen Sie die Datei Install.exe an und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. 3.2 Installations-Datei vom / Herunterladen vom Intranet Kopieren Sie die Installations-Datei auf Ihrer Festplatte. Beenden Sie alle laufenden Programme, bevor Sie mit der Installation beginnen. Das aktuelle Dateiverzeichnis ist C\ECL_Comfort. Falls Sie die Service-Software an einer anderen Stelle installieren möchten, müssen Sie das Verzeichnis selbst erstellen, bevor Sie die Datei benutzen können. Rufen Sie setupecl.exe auf und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Nach der Installation können Sie die Installations-Datei löschen. 3.3 Nach der Installation Wenn die Software nicht einwandfrei funktioniert, prüfen Sie, ob DCOM für Windows 95 auf Ihrem PC installiert ist. DCOM ist eine Software, welche die COM-Schnittstelle Ihres PC unterstützt. Installieren Sie DCOM nach der ECL Comfort Service-Software vom Unterverzeichnis DCOM. Dieses Verzeichnis wird als Unterverzeichnis erstellt, nachdem Sie die ECL Comfort Service-Software installiert haben. Starten Sie die Datei C:\ECL_Comfort\Dcom\Dcom95.exe und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn Sie eine Fehlermeldung Missing DLL: MSVCRT.DLL erhalten, kopieren Sie die Datei C:\ECL_Comfort\Dcom\msvcrt.dll in Ihr Verzeichnis C:\windows\system. 3.4 Anschluß der ECL Comfort Regler an den PC Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Regler an den PC anzuschließen, je nachdem, ob das Kommunikationskabel an der Front- oder Rückseite des ECL Comfort angeschlossen wird. Zunächst werden die Anschlußmöglichkeiten für jedes Gerät erklärt und dann in einigen Abbildungen dargestellt. ECL Comfort 300: Der ECL Comfort 300 kann direkt von der Frontseite her, ohne Einbau einer Optionskarte, angeschlossen werden. Hierzu muss die rechte Frontabdeckung mit einem Schraubendreher demontiert werden. Unter der Abdeckung befindet sich die RS 232 Anschlussbuchse, an die man das Kommunikationskabel anschließen kann. Der Anschluss an die Rückseite erfordert eine RS 232 Optionskarte (ECA81). Die frontseitigen Anschlüsse haben stets die höhere Priorität! ECL Comfort 200: BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 5

6 Zur Kommunikation mit der Service-Software ist immer eine RS 232 Optionskarte (ECA 81) erforderlich! Nach dem Installieren dieser Karte ist es möglich, das Kommunikationskabel an der Front- oder der Rückseite des ECL Reglers anzuschließen. Der Anschluss an der Frontseite hat stets höhere Priorität! Frontseitiger Anschluß: Bild 1: ECL Comfort 200/300 Demontage der Frontabdeckung Bild 2: Frontseitige Montage ECL Comfort 200/300 6 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

7 ECL Comfort Service Software Einbau der RS 232 Optionskarte (ECA 81) in die Regler ECL Comfort 200/300 Schritt 1. Demontieren Sie die Abdeckplatte B auf der Rückseite des ECL Comfort Reglers. Bild schritt 1 Schritt 2. Schritt 3. Stecken Sie die RS 232 Optionskarte in den Ausschnitt und drücken Sie sie sanft in den Stecker auf der Leiterplatte. Montieren Sie die neue Abdeckplatte B, die mit der Optionskarte geliefert wird. Bild schritt 2 Bild schritt 3 Anwendung der Optionskarte ECA 81? Beim ECL Comfort 200 wird die Optionskarte ECA 81 für die RS 232 Kommunikation immer benötigt! Nur ein Anschluss (Front- oder Rückseite) ist möglich.? Beim ECL Comfort 300 wird die Optionskarte für die Kommunikation nur dann benötigt, wenn der Anschluss auf der Rückseite erfolgen soll. Rückseitiger Anschluß: Stiftbelegung: 1: Daten senden, 2: Masse, 3: Daten empfangen. Frontseitiger Anschluß: Kabel mit der Bestellnummer 087B1162 verwenden. BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 7

8 Kommunikationskabel: Sie können das Kommunikationskabel selbst anfertigen. Die Verbindung vom PC zur Front-/Rückseite des ECL Comfort ist unten dargestellt. Frontseitiger Anschluß Rückseitiger Anschluß. PC Anschuss sub D-buchsenleiste PC-Anschluss Sub - D - Buchsen leiste GND GND GND TX TX RX Rastet hinten ein RX ECL Anschlussfrontseitig RJ RS 232 Optionskarte Rükseitiger Anschluss. 8 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

9 ECL Comfort Service Software 4 Benutzung der Software Nach dem Installieren der Software haben Sie mehrere Unterordner im Verzeichnis. Der Aufbau ist wie folgt: Laufwerk:\...\ECL_Comfort: -> Appl Automatische Änderungen, nicht selbst ändern. Anwendungs-Informationen -> Base Nicht ändern. Eingang zur Software -> Data Anwender-Verzeichnis frei zu erstellen. Ausgang von der Software. -> Dcom Nicht ändern. Aktualisierungsdatei für Ihre Windows-Version. -> Program Nicht ändern. Programmkode und serieller Schnittstellen-Treiber Sie können das Kürzel ECL Comfort in Ihrer Befehlsleiste verwenden, um das Programm zu starten oder das Verzeichnis, in dem Sie die Software mit dem Windows Explorer installiert haben, zu öffnen. In diesem Verzeichnis gibt es einen Unterordner mit dem Namen "Program". Öffnen Sie den Ordner und die Datei "ECL Comfort.EXE". Dann startet das Programm. Programm-Start Software-Informationen Das erste Fenster (Bild 3) erscheint 2 Sekunden lang, nachdem Sie die Software gestartet haben. Es zeigt Informationen über die Version und die Seriennummer der Software. Das Fenster schließt sich automatisch. Bild 3: Software information BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 9

10 4.1.2 Com Port einrichten Die Service-Software kommuniziert über die serielle Schnittstelle Ihres Computers mit dem ECL Comfort Regler. Daher müssen Sie die serielle Schnittstelle Ihres Computers einrichten. Das nächste Fenster fragt Sie nach der Schnittstelle Ihres PC-Systems (Bild 4). Alle Einstellungen sind vorgegeben. Das Einzige, was ev. geändert werden muß, ist die Nummer der Schnittstelle. Vorgegeben ist die COM Port 1.Eventuell ist die Maus oder andere Geräte an dieser Schnittstelle angeschlossen. Schließen Sie in diesem Fall den ECL Comfort an COM Port 2 an, und wählen Sie die zugehörige Schnittstellen-Nummer in der Software. Die Software stellt 4 Kommunikations-Schnittstellen zur Verfügung. Nach der Wahl der richtigen COM - Schnittstelle, unter "Close" die Einstellung für "Save and close" wählen. Nun öffnet die Software die serielle Schnittstelle Ihres Computers. Wenn Sie "Close" wählen, arbeitet die Software mit der zuletzt gewählten Schnittstelle. Der Befehl "Close serial port" schließt die Schnittstelle. Sie können dieses Fenster auch aus dem Hauptmenü öffnen, das im Kapitel Hauptmenü beschrieben ist. Das bedeutet, daß Sie die Einstellung ändern können, während die Software läuft. Dies ist erforderlich, wenn Sie die Schnittstelle mit einer anderen Software Betreiben möchten, während die ECL Comfort Service-Software läuft. Bild 4: Com Port einrichten Jetzt befinden Sie sich im Hauptmenü des Programms. 4.2 Hauptmenü Dies ist der wichtigste Teil der Software. Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten, das Programm zu starten, zum Beispiel Start data logging, Read single parameter, Write single parameter usw. Nach dem erfolgreichen Einrichten der seriellen Schnittstelle überprüft die ECL Comfort Service- Software die Verbindung zu Ihrem ECL Comfort Regler. Wenn die Verbindung hergestellt ist, prüft die ECL Comfort Service-Software, ob sie die Anwendung kennt. Wenn die Anwendung unbekannt ist, lädt die Software die Anwendung von der MMI-Liste des ECL Comfort herunter. Das Lesen der MMI-Liste kann bis zu 3 Minuten dauern, je nach Anwendung. Nach dem Herunterladen der Anwendung vom ECL Comfort werden die Informationen in einer Datei gespeichert und beim nächsten Mal genutzt, wenn die Software diese Anwendung wiedererkennt. Sie können mit dem Programm fortfahren, wenn Bild 5 auf dem Bildschirm erscheint. 10 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

11 ECL Comfort Service Software Bild 5: ECL Comfort (Hauptfenster) Das Hauptfenster enthält folgende Menüs: (Einige davon sind nicht anwählbar!): Setup enthält Com Port, ECL Info, File name und Exit. Operation enthält Manual control. Data logging enthält Create parameterlist, Start data logging und Complete data logging. Data enthält Read single parameter, Write single parameter und Read complete list. Edit database enthält Full down load (PC > ECL), Full up load (ECL -> PC) und Edit parameter name. Configuration kann zur Zeit nicht angewählt werden. Help ist zur Zeit nicht vorhanden.das Menü Setup Das Menü Setup Com port Die erste Eingabe im Setup Menü ist Com port. Wenn Sie dieses Menü wählen, erscheint das Fenster für das Einrichten der seriellen Schnittstelle (Bild 4). Wenn die Software läuft, haben Sie Ihre serielle Schnittstelle bereits eingerichtet. Sie können dieses Menü verwenden, wenn Sie die serielle Schnittstelle mit einer anderen Software benutzen möchten, ohne die ECL Comfort Service-Software zu schließen. Wenn Sie die Schnittstelle ändern, erscheint eine Fehlermeldung, da die Software keinen Kontakt zum ECL Comfort mehr hat ECL info Wenn Sie die Eingabe ECL info wählen, liest die Software die Basisinformation aus dem ECL Comfort Regler. Dies könnte erforderlich sein, wenn Sie auf eine andere Anwendung umschalten, während die Software in Betrieb ist. Die ECL Comfort Service-Software benutzt diese Informationen für die nachfolgenden Maßnahmen. Wenn Sie die aktive Anwendung des ECL BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 11

12 Comfort Reglers ändern (einlesen eines anderen Kartentyps), während die Software läuft, müssen Sie die Software neu starten, indem Sie die Eingabe ECL info wählen File name Wenn Sie Daten vom ECL Comfort Regler aufzeichnen möchten (siehe Kap ), ist es erforderlich, der Software einen Dateinamen zu geben, unter dem diese Daten gespeichert werden sollen. Wenn Sie die Eingabe File name wählen, erscheint das untenstehende Fenster (Bild 6). Es gibt in diesem Fenster einige Felder, in die Sie Informationen über Ihre Messung eingeben können. Die Software macht Ihnen einen Vorschlag für einen Dateinamen. Er enthält das aktuelle Datum, die aktuelle Uhrzeit und ev. den zuletzt eingetragenen Dateinamen. Bild 6: File Setup Bitte beachten Sie! Verwenden Sie beim Dateinamen keine Namenserweiterung wie test_01.xxx. Die Software nimmt diese Erweiterung selbst vor. Verwenden Sie auch keine Sonderzeichen wie $ im Dateinamen. Es besteht das Risiko, dass alle Daten Ihrer Messung verloren gehen. Das Datum und die Zeit werden in den folgenden Feldern von der Software automatisch vorgegeben und können nicht geändert werden. Wenn man die Datenaufzeichnungsfunktion nutzt, wird ein neuer Dateiname mit dem Zusatz log in \ECL_Comfort\data eingetragen. Alle anderen Felder sind frei wählbar. Sie können beliebige Informationen eingeben. Diese werden in der Datendatei gespeichert. Die Bemerkungen zu den einzelnen Feldern können dazu benutzt werden, besondere Bedingungen, zum Beispiel die Lage der Messstelle oder eine spezielle Anordnung, anzugeben. Sie schließen das Fenster und speichern die Einstellungen durch Wählen von Done. Wenn Sie dieses Menü ohne Änderungen verlassen möchten, wählen Sie Cancel. Bitte beachten Sie! Falls bereits eine Datei mit dem gewählten Namen existiert, erhalten Sie eine Warnmeldung. In diesem Fall müssen Sie die Datei umbenennen. Kehren Sie zum Fenster Setup zurück und wählen Sie File name. Jetzt können Sie einen anderen Dateinamen vergeben. 12 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

13 ECL Comfort Service Software Von der Service-Software erstellte Dateien: Die Software erstellt bei der Benutzung selbsttätig einige Dateien. Inhalt, Position und Erweiterung dieser Dateien sind unten aufgelistet. ECL Comfort\Appl: Wenn die Software eine Anwendung bereits kennt, werden Anwendungs- Informationen von dieser Datei geladen. Das Herunterladen der MMI-Liste des ECL Comfort Reglers ist nur dann erforderlich, wenn die Anwendung der Software unbekannt ist. Die Dateinamen werden automatisch erzeugt und enthalten Anwendungsnamen und Version. ECL Comfort\Data: *.log Aufgezeichnete Daten aus Read single parameter. *.par Gespeicherte Informationen aus Create parameter list. *Datum.log Datei der Data logging Funktion. *Datum.CD Datei aus Complete data logging. *.C60 Gespeicherte Einstellungen aus Full up load (Erweiterung = Anwendung). *.hed Leitdatei Exit Durch die Eingabe des Befehls Exit wird das Programm geschlossen Das Menü Operation Manual control Im Fenster Manual control können die aktuellen Sensortemperaturen, der Relaiszustand, sowie der Status der analogen Optionskarte und der Relaisoptionskarte abgelesen werden. Stellgeräte, Relais und analoge Optionskarte lassen sich von hier aus verstellen. Bild 7: Manual control Sensoren: Die Temperaturwerte der Sensoren werden automatisch aktualisiert. Die Anzahl der angezeigten Sensoren entspricht der in der entsprechenden Anwendung angeschlossen Sensoren. Ist kein Sensor angeschlossen, bleibt das Feld leer. Relais: Die Relais können gesteuert und überwacht werden. Der Text ON / OFF entspricht dem aktuellen Zustand des Ausganges am ECL Comfort. Die Farben des quadratischen Rahmens hinter dem BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 13

14 Symbol zeigen die jeweilige Anforderung an. Grün zeigt eine ON - Anforderung, rot eine OFF - Anforderung an. Stellgeräte: Die Triac Ausgänge der Stellgeräte können nur gesteuert (Up / Down)werden. Es ist nicht möglich, den aktuellen Zustand der Triac Ausgänge des ECL Comfort abzulesen. Analoge Optionskarte: Diese Eigenschaft ist nur dann aktiv, wenn in der Anwendung eine analoge Optionskarte verwendet wird. Die zwei Eingangsspannungen können gelesen und die zwei Ausgangsspannungen eingestellt werden. Es ist auch möglich, die Ausgangsspannungen zu lesen. Dies ist dann nützlich, wenn externe Geräte die Ausgangsspannung vorgeben. Relaisoptionskarte: Diese Eigenschaft ist nur dann aktiv, wenn in der Anwendung eine Relaisoptionskarte verwendet wird. Die Funktion ist grundsätzlich die gleiche, wie bei den im ECL Comfort eingebauten Relais Das Menü Data logging Create parameter list Bevor die Datenaufzeichnung gestartet werden kann, müssen die Parameter festgelegt werden. Dies geschieht im Fenster Parameterlist (Bild 8). Die Parameter sind in der Reihenfolge der Kreise aufgelistet und nur in der Anwendung aktive Parameter können ausgewählt werden. D.h., wenn die Anwendung aus nur einem Kreis besteht, ist es nicht möglich, Parameter des zweiten Kreises anzuwählen. Zur Übernahme eines einzelnen Parameters aus der Liste muß zuerst der Parameter in der Liste angewählt und anschließend Add?? gedrückt werden. Für eine Datenaufzeichnung können max. 20 Parameter ausgewählt werden. Im Feld Parameter sind alle Parameter aufgelistet, die von dem Kreis abhängig sind, und im Feld Favourite Parameters werden alle die Sensoren gezeigt, die keine Abhängigkeit vom Kreis aufweisen. Es besteht auch eine Möglichkeit, die Parameterliste in einer Datei zu speichern. Dies erlaubt Ihnen, diese Parameterliste zu verwenden, wenn Sie das Programm zu einem späteren Zeitpunkt wieder nutzen möchten. Wählen Sie Save current settings und die Werte werden mit dem bereits verwendeten Dateinamen oder, falls nötig, mit einem neuen Namen gespeichert. Der Anhang zum Dateinamen lautet.txt. Nun können Sie die Parameterliste jederzeit aufrufen, indem Sie Load routine wählen. 14 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

15 ECL Comfort Service Software Bild 8: Parameterlist Start data logging Wenn Start data logging gewählt ist, erscheint das Feld mit der Abtastrate (Bild 9). Hier legen Sie fest, wie oft die Parameter in einem bestimmten Zeitraum aufgezeichnet werden. Die schnellstmögliche Abtastrate wird immer vorgeschlagen. Die schnellstmögliche Abtastrate hängt von der Anzahl der Parameter in der Parameterliste ab. Nach Wahl der Abtastrate OK drücken und die Datenaufzeichnung beginnt. Wenn die Datenaufzeichnung gestartet wird, können Sie die eingehenden Daten in einer Tabelle oder in einem Diagramm sehen. Bild 10 und Bild 11 zeigen diese beiden Möglichkeiten. Sie können zwischen den zwei Ansichten umschalten, indem Sie in der Menüleiste Setup Graph oder Table wählen. Wenn Sie sich die Daten in der Betriebsart Graph betrachten, können Sie durch anklicken der rechte Maustaste ein Menü auf dem Bildschirm aufbauen. Hier ist es möglich, einen Teil der Einstellungen zu ändern, z.b. das Diagramm automatisch zu skalieren oder eine Vergrößerung zu erstellen. Das Diagramm läßt sich auf viele verschiedene Arten skalieren. Es ist auch möglich, die Skalierung manuell zu ändern, in dem Sie den max. oder min. Bereich auf der Achse markieren und einen neuen Wert eingeben. Wenn Sie die Datenaufzeichnung beenden möchten, wählen Sie Close und Stop datalog. Es kann bis zu 30 Sek. dauern, bevor die Software die Datenaufzeichnung beendet. Dies geschieht immer dann, wenn die Software gerade eine Datenaufzeichnung durchführt (die aktuelle Messung wird beendet). Datei Data log: Alle aufgezeichneten Informationen werden in der Aufzeichnungsdatei mit dem gewählten Dateinamen (siehe Kap ), dem aktuellen Datum und der Erweiterung Log gespeichert. Wenn die Datenaufzeichnung mehr als 24 Stunden läuft, wird zum Beginn eines neuen Tages eine neue Datei erstellt. Der Dateiname TEST würde z.b. am 10. Mai 2000 eine Aufzeichnungsdatei mit dem Namen: TEST_10_05_00.Log erstellen. Die Aufzeichnungsdateien können direkt in Microsoft Excel verwendet werden, wo man die aufgezeichneten Daten editieren kann. BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 15

16 Bild 9: Scan rate Bild 10: Data logging table 16 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

17 ECL Comfort Service Software Bild 11: Data logging graph Complete data logging Hier wird eine komplette Datenaufzeichnung aller aktiven Parameter in der Anwendung erstellt, aber nur bei einer Datei mit dem Anhang CDL. Ist eine komplette Datenaufzeichnung gestartet, wird ein Zyklus beenden, wenn Close und Stop datalog gewählt wird. Die Beendigung eines Zyklus wird durch den Farbwechsel von Grün auf Rot angezeigt. Rotes Licht bedeutet Warten Das Menü Data Read single parameter Von hier können Parameter im ECL Comfort gelesen werden. Die Parameter sind in der Reihenfolge der Kreise sortiert (wie bei Create parameter list ). Wählen Sie einen Parameter aus und drücken Sie Read value. Bild 12 zeigt Ihnen das Fenster. In Setup, Log data und History data kann ausgewählt werden: History data ändert das rechte Fenster und zeigt den bereits gelesenen Wert an. Log data speichert die bereits gelesenen Werte in einer Datei mit der Erweiterung LOG. Write ist ein Kürzel zum Fenster Write single parameter. BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 17

18 Bild 12: Read single data Write single parameter Wählen Sie einen Parameter aus und drücken Sie Write new data. Bild 13 erscheint auf dem Bildschirm. Im Feld Data dieses Fensters wird der Wert des Parameters geändert. Nur Werte im gültigen Bereich können in den ECL Comfort geschrieben werden. Min. und max. Werte für die gewählten Parameter werden angezeigt. Der Wert OFF value ist dann einzutragen, wenn Sie einen Parameter ausschalten möchten. Bei einigen Parameter ist der Wert OFF value kleiner als der min. Wert. Durch drücken von Write wird der geänderte Parameter zum ECL Comfort Regler übertragen. Bild 13: Write data Read complete list Hier können alle Einstellungen der aktuellen Anwendung gelesen werden. Es ist nicht möglich, dieses Fenster zu schließen, bevor nicht alle Einstellungen angezeigt wurden. Die Auslesedauer wird mit dem grünen Balken angezeigt. Wenn der Balken verschwindet, ist der Vorgang beendet. Danach können die einzelnen Werte durch Anwahl mit dem Balken auf der rechten Seite des Fensters angezeigt werden (Bild 14). Im Menü Tools kann die Liste mit dem Befehl Read wieder erstellt und mit Print auf dem an den PC angeschlossenen Drucker gedruckt werden. 18 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

19 ECL Comfort Service Software Bild 4: Read complete list Das Menü Edit database Full down load (PC -> ECL) Herunterladen aller Einstellungen einer Datei vom PC in den ECL Comfort. Es können nur solche Dateien heruntergeladen werden, die mit der aktuellen Anwendung (Kartentyp) des ECL Comfort übereinstimmen. Die Anwendung wird in die Namenserweiterung der Datei geschrieben. Dies ist ein langsamer Vorgang; haben Sie bitte etwas Geduld! Full up load (ECL -> PC) Heraufladen aller ECL Comfort Einstellungen vom Regler in eine Datei des PC. Diese Funktion ähnelt der Kopierfunktion im ECL Comfort. Während im ECL Comfort für jede Anwendung eine eigene Karte erforderlich ist, werden hier die Einstellungen in einer Datei gespeichert. Die Anzahl der Dateien mit den unterschiedlichen Einstellungen ist beliebig Edit parameter name Diese Funktion erfordert ein Paßwort. Sie ist hier nicht beschrieben! Das Menü Configuration Diese Funktion erfordert ein Paßwort. Sie ist hier nicht beschrieben! BC-HM VI.7C.N1.03??Danfoss 00/09 19

20 4.2.7 Das Menü Help Hier wird kurz das Fenster (Bild 3), das beim Programmstart zu sehen ist, gezeigt. Das Menü ist zur Zeit nicht vorhanden. 20 VI.7C.N1.03? Danfoss 00/09 BC-HM

Gebrauchsanleitung Software TitroLine-Chart

Gebrauchsanleitung Software TitroLine-Chart Gebrauchsanleitung Software TitroLine-Chart 1 1 Eigenschaften der Software Die Software TitroLineChart dient zur einfachen graphischen Darstellung der Titrationsdaten, die mit dem TitroLine easy ermittelt

Mehr

Handbuch KALTGAS TOOL. Software zur Regelung von Kaltgasanlagen 40,0 20,0 0,0 -20,0. -40,0 Temperatur C -60,0 -80,0 -100,0 -120,0 -140,0

Handbuch KALTGAS TOOL. Software zur Regelung von Kaltgasanlagen 40,0 20,0 0,0 -20,0. -40,0 Temperatur C -60,0 -80,0 -100,0 -120,0 -140,0 KALTGAS TOOL Software zur Regelung von Kaltgasanlagen Handbuch 40,0 20,0 0,0 0-20,0-40,0 Temperatur C -60,0-80,0-100,0-120,0-140,0-160,0 Minuten Kaltgas Tool - HANDBUCH INHALT 1. Einführung 2. Voraussetzungen

Mehr

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter Mini-FAQ v1.3 CMS-50E Fingerpulsoximeter 1.) Wie macht man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX CMS-50E zum Computer und wie speichert man diese Messdaten auf Festplatte? 2.) Wie nimmt man mit dem PULOX

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Bedienungsanleitung Software Program Loader V4.1

Bedienungsanleitung Software Program Loader V4.1 Bedienungsanleitung Software Program Loader V4.1 (PC Software für Microsoft Windows XP, VISTA, 7) Die vorliegende Bedienungsanleitung dient zur Installation der PC-Software für den Program Loader. Zur

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Ethernet nach RS-232/485 Gateways, 1 bis 8 serielle Ports I-7188E1(D) I-7188E2(D) I-7188E3(D) I-7188E3-232(D) I-7188E4(D), I-7188E5(D) I-7188E5-485(D) 7188E8(D) I-7188E

Mehr

Software-Installation

Software-Installation Software-Installation Hardware und Betriebssystemanforderungen Mindestens Pentium CPU mit 166 MHz und 32 MB RAM, CD-Rom Laufwerk, COM Anschluss Microsoft Windows 95/98, NT 4, 2000 Professional, XP Microsoft

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Kurzanleitung AquantaGet

Kurzanleitung AquantaGet Ausgabe: Woche 6/2004 Allgemeine Einstellungen: Hier werden die für alle Projekte die Grundeinstellungen vorgenommen. Auswahl der Verzeichnisse: Datenverzeichnis: Hier werden die Daten der Projekte abgespeichert.

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Programmier-Software FPS10SOFT

BEDIENUNGSANLEITUNG Programmier-Software FPS10SOFT BEDIENUNGSANLEITUNG Programmier-Software FPS10SOFT 1. Allgemeines über FPS10SOFT: Auf Rechnern mit dem Betriebssystem Windows 2000, Windows XP oder ähnlichem ist die Programmier-Software FPS9SOFT (DOS-Anwendung)

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Dieser Leitfaden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann weder die im Programm integrierte Hilfe, noch das im Installationsverzeichnis befindliche Handbuch

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011)

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Software- Beschreibung für PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Inhalt: 1. Installation 2. Inbetriebnahme / Geräteanschluss / Programmstart

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

IntMess 3.0. Installationsanleitung

IntMess 3.0. Installationsanleitung IntMess 3.0 Auswertung von Intensivmessungen Installationsanleitung Lizenz: SW Mustergas GmbH 03.02.09 1 IntMess 3.0 Weilekes Elektronik GmbH Wanner Strasse 170 45888 Gelsenkirchen www.weilekes.de info@weilekes

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Inhalt 1 Installation Tachostore...2 2 Beseitigung der Installationsprobleme...2 3 Registrierung bei Micropross...3 4 D-Box USB Treiber Installation...3

Mehr

Power Supply Control Kit

Power Supply Control Kit GEBRAUCHSANLEITUNG Power Supply Control Kit (Kat.-Nr. BP-PCSV01) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010 e-mail: info@serva.de http://www.serva.de

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

1 WORD A4 D Data Manager - USB / 2014-04-05 / 6020 Alco-Connect

1 WORD A4 D Data Manager - USB / 2014-04-05 / 6020 Alco-Connect 1 WORD A4 D Data Manager - USB / 2014-04-05 / 6020 Alco-Connect Einleitung... 4 Was ist die Cosmos Software?... 4 Wozu dient die PC-Software?... 4 Kann ich all das nicht auch ohne eine zusätzliche Software?...

Mehr

813.1. Installationsanleitung WTW PC-Software

813.1. Installationsanleitung WTW PC-Software 813.1 Installationsanleitung WTW PC-Software Inhaltsangabe 1 FUNKTONELLE SPEZIFIKATIONEN....................................................................... 1 2 INSTALLATION...........................................................................................

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung für die iks Datastar Software

Installations- und Bedienungsanleitung für die iks Datastar Software Installations- und Bedienungsanleitung für die iks Datastar Software 1. Laden Sie die Software iks Datastar (komprimierte Datei datastar.exe; Dateigröße ca. 2000 kbyte) von unserer Internet-Seite http://www.iks-aqua.com/html/d/aquastarsoftware.htm

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Das Programm installieren und einrichten ACHTUNG: In der nachfolgenden Anleitung wird der USB Stick immer mit USB-STICK (H:) angegeben! Diese Bezeichnung wurde

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO 4.0x Inhalt: 1. Vorbereitungen... 2 2. Datenbank beenden... 4 3. Datensicherung... 5 4. Update starten... 6 5. Programmstart mit neuen Grundeinstellungen... 10 Installationen

Mehr

Schrittmotorsteuerungen GSP, GCD, GLD und IPP

Schrittmotorsteuerungen GSP, GCD, GLD und IPP OPM Kommunikationsprogramm für Schrittmotorsteuerungen GSP, GCD, GLD und IPP Manual MA 1172-A001 D Manual OPM 2002 Alle Rechte bei: Phytron-Elektronik GmbH Industriestraße 12 82194 Gröbenzell, Deutschland

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

BioAdmin v3 Software Manual

BioAdmin v3 Software Manual BioAdmin v3 Software Manual Version Okt. 06 Revision 1.1 Deutsche Kurzfassung Systemanforderungen Die BioAdmin Software benötigt einen PC mit Microsoft Windows 2K/XP-SP2 als Betriebssystem und eine RS-232

Mehr

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 7 Installation und Neuerungen Märklin 00/H0 Jahresversion 2009 Stand: April 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 VORWORT... 3 Hinweise für Anwender,

Mehr

Installation TAPI + Konfiguration Outlook

Installation TAPI + Konfiguration Outlook Installation TAPI + Konfiguration Outlook von Lukas Ziaja lz@metasec.de Stand: 15. September 2007 Inhaltsverzeichnis Historie und Änderungsverlauf...3 Copyright und gesetzliche Anmerkungen...3 Installation

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

4 Installation der Software

4 Installation der Software 1 Einleitung Diese Anleitung wendet sich an die Benutzer der TRUST AMI MOUSE 250S OPTICAL E-MAIL. Sie funktioniert auf praktisch jedem Untergrund. Wenn eine neue E-Mail-Nachricht für Sie eingeht, gibt

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Process Control Software PCS Version 3.02 Bedienungsanleitung

Process Control Software PCS Version 3.02 Bedienungsanleitung Seite 1 von 7 Allgemeine Hinweise - Es müssen an allen angeschlossenen Reglern unterschiedliche Adressen eingestellt sein. - Bei normalen seriellen PC- Schnittstellen (RS232) ist zur Kommunikation mit

Mehr

Zusatzmodule: Inventur

Zusatzmodule: Inventur Inhalt: 1. Wichtige Hinweise... 1 2. Voraussetzungen... 1 2.1. Installieren der Scanner-Software... 1 2.2. Scannen der Exemplare... 2 2.3. Übertragen der gescannten Daten in den PC... 3 2.4. Löschen der

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

EKG Gerät. Softwareanleitung. 1. Gerät mit dem PC verbinden und suchen. 2. Gespeicherte Daten herunterladen und löschen.

EKG Gerät. Softwareanleitung. 1. Gerät mit dem PC verbinden und suchen. 2. Gespeicherte Daten herunterladen und löschen. Softwareanleitung PM10 EKG Gerät 1. Gerät mit dem PC verbinden und suchen. 2. Gespeicherte Daten herunterladen und löschen. 3. Aktualisierung des Geräts und Einstellungen. 4. Verwaltung der heruntergeladenen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07 ExpandIT Client Control Kurzanleitung Stand 14.11.07 Inhaltsverzeichnis ExpandIT Client Control 3 Installationshinweise 3 System-Voraussetzungen 3 Installation 3 Programm starten 6 Programm konfigurieren

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

Installation des VMware Players

Installation des VMware Players Installation des VMware Players Die folgende Internetadresse für den Download VMware Player kann markiert, kopiert (Strg+C), im Internet-Browser eingefügt (Strg+V) und aufgerufen oder hier direkt angeklickt

Mehr

Anleitung zu T-Com Rechnungsprogramm für Excel

Anleitung zu T-Com Rechnungsprogramm für Excel Anleitung zu T-Com Rechnungsprogramm für Excel Inhaltsverzeichnis: 1) Programm Installation Seite: 2 2) Wichtige Einstellung in Microsoft Excel Seite: 2 3) Nach dem Programmstart (Zellen Erklärung) Seite:

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr.

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte TKW Armaturen GmbH Donaustr. 8 63452 Hanau Telefon 0 6181-180 66-0 Telefax 0 6181-180 66-19 info@tkw-armaturen.de www.tkw-armaturen.de Bedienungsanleitung

Mehr

Voisis Installations-Setup

Voisis Installations-Setup Voisis Installations-Setup Mindest - Systemvoraussetzungen für Voisis PC mit Betriebssystem Windows XP (mindestens SP3), Vista (SP1), Win7 Minimum RAM (Arbeitsspeicher) von 512 MB Minimum 300 MB freier

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung Schritt 1 (Software Installation): Entpacken und öffnen Sie dann die Setup -Datei. Wählen Sie Ihre Sprache und drücken dann den OK -Button, woraufhin die Installationsvorbereitung

Mehr

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition Diese Kurzanleitung soll Ihnen eine schnelle und einfache Bearbeitung Ihrer Seiten ermöglichen. Aus diesem Grunde kann hier nicht auf alle Möglichkeiten des eingesetzten Content-Management-Systems (CMS)

Mehr

Betriebssystem installieren (Psion mx PRO)

Betriebssystem installieren (Psion mx PRO) Betriebssystem installieren (Psion mx PRO) (Volker Elbel - 03.01.2003; aktualisiert am: 24.06.2005) So sieht er aus, der Begrüßungsbildschirm, wenn der Psion mx PRO das aller erste Mal in Betrieb genommen

Mehr

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden:

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden: Installation: HotSync Manager für Palm SPT 1500,1550,1800 Diese Anleitung beschreibt den Installationsvorgang für den HotSync Manager 4.1 für das Betriebssystem Windows 7 32Bit/64Bit. SPT- 1500,1550 1.

Mehr

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net SOFTWARE ekey TOCAhome pc Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net Ihr Finger ist der Schlüssel Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS 3

Mehr

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de Capture Pro Software Referenzhandbuch A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software Dieses Handbuch bietet einfache Anweisungen zur schnellen Installation und Inbetriebnahme der Kodak Capture

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Mac OS X 10.6 Snow Leopard Versione: 1 / Data: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung...

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update cadwork update Um Ihnen einen möglichst schnellen Zugang zu den aktuellsten Programmversionen zu ermöglichen liegen Update-Dateien für Sie im Internet bereit. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Dateien aus

Mehr

1. HANDBUCH Anleitung zur Installation der PC-Software Version 3.6.1

1. HANDBUCH Anleitung zur Installation der PC-Software Version 3.6.1 1. HANDBUCH Anleitung zur Installation der PC-Software Version 3.6.1 Von Grund auf sicher. Installation fidbox PC-Software Auf Anforderung oder beim Kauf eines Handhelds erhalten Sie von uns die fidbox

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät

ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät Bedienungsanleitung ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät Einleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf des Extech Modell RH520 papierloses Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm

Mehr

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Stand: 25. Juni 2009 Voraussetzung Das Update ist notwendig, um Fehler und Neuentwicklungen für die QBoxHD zu implementieren. Es gibt

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

ISi. ISi Technologie GmbH. MET -Schnittstelle zu Davis WeatherLink Version 5.7

ISi. ISi Technologie GmbH. MET -Schnittstelle zu Davis WeatherLink Version 5.7 ISi ISi Technologie GmbH MET -Schnittstelle zu Davis WeatherLink Version 5.7 Einleitung Die MET -Schnittstelle zur Davis -WeatherLink Software Version 5.7 oder höher erlaubt die Online-Uebernahme der Wetterdaten

Mehr

GAMMA-SCOUT ONLINE-VERSION 07.07.2005

GAMMA-SCOUT ONLINE-VERSION 07.07.2005 GAMMA-SCOUT ONLINE-VERSION 07.07.2005 Diese Beschreibung soll Sie bei der Installation der Gamma-Online Software unterstützen. EIN-/AUSSCHALTEN des ONLINE-Modus : Der GAMMA-SCOUT in der ONLINE-Version

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

Herbert Penke 11.02.2008. GFAhnen 8.0 unter Windows Vista

Herbert Penke 11.02.2008. GFAhnen 8.0 unter Windows Vista GFAhnen 8.0 unter Windows Vista Das neue Betriebssystem Windows Vista unterscheidet sich von seinen Vorgängern durch die wesentlich verschärften Sicherheitsvorkehrungen, die sich in vielfältigen Lauf-

Mehr

4. Fehler und Ursachen: Falls es mit der Kommunikation nicht so funktioniert wie es sollte finden Sie hier Ursachen und mögliche Lösungen.

4. Fehler und Ursachen: Falls es mit der Kommunikation nicht so funktioniert wie es sollte finden Sie hier Ursachen und mögliche Lösungen. MORA-UPDATE Dieses Dokument ist in 6 Bereiche aufgeteilt 1. Systemprüfung: Ist mein System (PC und MORA -Gerät) schon für das neue Update-System vorbereitet? 2. Vorbereitung: Was muss zuvor einmalig am

Mehr

Handbuch B4000+ Preset Manager

Handbuch B4000+ Preset Manager Handbuch B4000+ Preset Manager B4000+ authentic organ modeller Version 0.6 FERROFISH advanced audio applications Einleitung Mit der Software B4000+ Preset Manager können Sie Ihre in der B4000+ erstellten

Mehr

Regiometer. Bedienungsanleitung

Regiometer. Bedienungsanleitung Regiometer Bedienungsanleitung INHALT 1. Hardware Anforderungen 3 2. Installation 4 3. Der erste Start ( Regiometer freischalten ) 6 4. Regiometer Bedienelemente 8 5. Regiometer Profile 9 6. Regiometer

Mehr

Installation und Bedienung von vappx

Installation und Bedienung von vappx Installation und Bedienung von vappx in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation Client Software 2 2. Starten von Anwendungen 5 3. Verbindung zu Anwendungen trennen/unterbrechen

Mehr

CardioChek Link Benutzerhandbuch

CardioChek Link Benutzerhandbuch CardioChek Link Benutzerhandbuch CardioChek Link Benutzerhandbuch Dieses Softwareprogramm ist mit den Betriebssystemen Microsoft Windows 7, Windows 8.X, Vista kompatibel A. Verwendungszweck CardioChek

Mehr

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle 1. Funktion und Voreinstellung Der EFB-EXP-72a basiert auf der Funktionsweise des Funkempfängers EFB-RS232 mit dem Unterschied,

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Witbox. Anleitung Repetier-Host. Witbox

Witbox. Anleitung Repetier-Host. Witbox Anleitung Repetier-Host Anleitung Repetier-Host Deutsch INHALT 3 Installation und Konfiguration von Repetier-Host 4 Installation 4 Installation unter Linux 5 Installation unter MacOS 5 Installation unter

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Anleitung Monitorsoftware Monitorsoftware Bedienungsanleitung

Anleitung Monitorsoftware Monitorsoftware Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Vorwort Der Engelmann Monitor ist eine reine Installationssoftware für Engelmann Geräte. Mit dieser Software können Engelmann Geräte mit Anwenderdaten eingestellt und ausgelesen werden.

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 1 Einleitung 1.1 Allgemeines Das Programm kann zum Verwalten der durchgeführten Untersuchungen mit dem Gerät URO-2050 benutzt werden. Es funktioniert

Mehr

Installation TKGS Hundesportprogramm unter Windows 8

Installation TKGS Hundesportprogramm unter Windows 8 Kunde: Projekt: Bereich: Auftrag: TKGS der SKG Hundesportprogramm Dokumentation PL: Installation TKGS Hundesportprogramm unter Windows 8 Das TKGS Hundesportprogramm läuft grundsätzlich auch unter Windows

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

1 Anschließen der Wiegeanzeige an den PC

1 Anschließen der Wiegeanzeige an den PC Agreto HD1 Desktop Der Agreto HD1 Desktop ist ein Programm, mit dem die Wiegeanzeige HD1 am PC-Bildschirm visualisiert werden, und von der Wiegeanzeige per Tastendruck das aktuelle Gewicht in jede beliebige

Mehr

Einrichtung einer Projektzeitenmanager Datenbank auf einem Firebird Datenbankserver. Mit Hilfe des Programmes pzmadmin v1.6.x

Einrichtung einer Projektzeitenmanager Datenbank auf einem Firebird Datenbankserver. Mit Hilfe des Programmes pzmadmin v1.6.x Einrichtung einer Projektzeitenmanager Datenbank auf einem Firebird Datenbankserver Mit Hilfe des Programmes pzmadmin v1.6.x Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Voraussetzungen...3 Schritt 1: Verbindungsdaten

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr