Erst im Team kommt man wirklich auf den Punkt. 1. Firmenkontaktbörse Uni Jena Christian Fisch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erst im Team kommt man wirklich auf den Punkt. 1. Firmenkontaktbörse Uni Jena Christian Fisch"

Transkript

1 Erst im Team kommt man wirklich auf den Punkt. 1. Firmenkontaktbörse Uni Jena Christian Fisch

2 Deloitte auf einen Blick Bundesweite Präsenz Nähe zum Mandanten Hamburg Hannover Berlin Magdeburg Mit 17 Standorten garantieren wir die Nähe zu unseren Mandanten. Düsseldorf Köln Erfurt Halle Leipzig Dresden Frankfurt Mannheim Walldorf Nürnberg Stuttgart Freising München 2

3 Deloitte auf einen Blick Erfolgreich in Deutschland und weltweit Umsatz Deloitte Deutschland (Mio. ) Deutschlandweite Präsenz mit Mitarbeitern Über unseren Verbund Deloitte Touche Tohmatsu mit rund Mitarbeitern in über 140 Ländern auf allen Kontinenten vertreten Umsatz Deloitte weltweit (Mrd. US$) 3

4 Daten & Fakten Auszeichnungen bestätigen unsere Philosophie Zum zehnten Mal in Folge Accountancy Firm of the Year International Securitisation Report, Januar 2008 Top Leader im Bereich Enterprise Risk Services The Forrester Wave TM : Risk Consulting Services, Q Führende Steuerberatung in Deutschland (Kategorie 1 von 4) World Tax 2008 by International Tax Review, 2007 Erster Platz für die Steuerberatung von Deloitte weltweit The Best Global Brands in Tax by International Tax Review, 2006 Drei Partner von Deloitte Deutschland unter den weltweit führenden Steuerexperten Guide to the World's Leading Tax Advisers by Legal Media Group, 2007 Zum vierten Mal in Folge: Bestes Transfer-Pricing-Netzwerk weltweit Euromoney Expert Guide to the World's Leading Transfer Pricing Advisers, März 2008 Einer der führenden Berater im Bereich Security Consulting The Forrester Wave TM : Security Consulting, Q Seit sieben Jahren unter den 50 Top Arbeitgebern Absolventenbarometer , Trendence Institut 4

5 Leistungsbereiche

6 Leistungsbereiche Multidisziplinäre Leistungen Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Multidisziplinäre Leistungen Consulting Corporate Finance 6

7 Wirtschaftsprüfung

8 Wirtschaftsprüfung Unsere umfassenden Prüfungsleistungen Internationale Rechnungslegung Abschlussprüfung Enterprise Risk Services Qualität, Integrität Unabhängigkeit Gesetzliche und freiwillige Sonderprüfungen Securitisation Services 8

9 Wirtschaftsprüfung Sicherheit und Vertrauen für Ihr Unternehmen Fachmitarbeiter in Deutschland, davon 350 Wirtschaftsprüfer und CPA/CA Strenge Einhaltung der Unabhängigkeit (interne Conflict-Check-Stelle, Global Independence Monitoring System) Umfangreiche Qualitätssicherung (Practice Review und Peer Review) Hohe Effizienz und Sicherheit durch global eingesetzte Prüfungssoftware AS/2 Fachspezifische Kompetenz-Center Aktuelle Mandanteninformationen: IFRS-forum 9

10 Steuerberatung

11 Steuerberatung Umfassender Service in allen Steuerfragen International Tax Inbound International Tax Outbound Tax Mittelstand Indirect Tax Intelligente Steuerkonzepte Mergers & Acquisitions Transfer Pricing Tax Real Estate Financial Services Tax Global Employer Services Förderberatung (Grants & Incentives) Competence Center Tax Accounting EU Tax Group 11

12 Steuerberatung Klarheit im Steuerdschungel 700 Steuerexperten, davon 350 Steuerberater Service Lines Themen: Financial Services Tax Global Employer Services Indirect Taxes Mergers & Acquisitions Real Estate Transfer Pricing Struktur: Inbound Outbound Mittelstand Laufende Mandanteninformationen Newsletter (praxis-forum), World Tax Advisor und Deloitte International Tax Source Seminare Herausgeber bzw. Autoren in Fachzeitschriften und Kommentaren Mitarbeit in Fachgremien auf deutscher und auf europäischer Ebene (IdW, FEE) Mitarbeit im EU-Transfer-Pricing-Forum 12

13 Consulting

14 Consulting Unsere Lösungen für anspruchsvolle Aufgabenstellungen Financial Services Solutions Corporate and Market Strategy Technology Integration Human Capital Advisory Services SAP Konzept und Implementierung. Supply Operations Chain Management Excellence Finanzen & Controlling (CFO Services) Customer Relationship Management Operations Excellence Business IT Strategy 14 Unternehmenspräsentation Oktober 2008

15 Consulting Ihr Partner bei der Bewältigung des Wandels Weltweit der zweitgrößte Strategieberater 650 Unternehmensberater in Deutschland Hohe Branchenkompetenz und funktionales Know-how Weltweite Leistungsfähigkeit Gesamtheitliche Beratungskompetenz in Strategie und Technologie 15

16 Corporate Finance

17 Corporate Finance Gebündelte Kompetenz für Ihre Herausforderungen Unternehmensbewertung Transaction Services Business Modeling Multidisziplinäre Expertenteams Forensic & Dispute Services Reorganisation Services Corporate Finance Advisory 17

18 Corporate Finance Erfahrung und Kompetenz in der Beratung 200 qualifizierte Corporate-Finance-Berater in Deutschland Führend z.b. bei Unternehmensbewertungen und Management-Buy-outs Aktuelle Mandanteninformationen: Private Equity Survey Kompetenz-Center (Center for Management-Buy-out Research) 18

19 Deloitte Unsere Kultur 19

20 Wohlfühlen hat viel mit Unternehmenskultur zu tun Unsere ist ganz besonders Die vier Unternehmensgrundsätze: Erstklassige Leistung Gegenseitige Unterstützung Absolute Integrität Kreatives Zusammenwirken 20

21 Wir entwickeln nicht nur Sie Sondern auch Perspektiven für Morgen Charity-Initiativen Lokale Charity Boards Koordination des sozialen Engagements der Mitarbeiter vor Ort Lehrtätigkeit/Wissenstransfer Einblicke in die Beratungsund Prüfungspraxis Pro-Bono-Projekte Kinderzentren Kunterbunt Beratung einer innovativen Betreuungseinrichtung für Kinder Hochschule 2020 Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Deloitte-Stiftung Ziel: Förderung der Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen Projektbeispiele: Studienstipendien, JUNIOR Schüler als Manager, Wettbewerb Hidden Movers im Bildungsbereich 21

22 Bei uns sind Sie einzigartig Als Mensch und als Mitarbeiter Gute Gründe für Deloitte Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aller Wirtschaftszweige Wir prüfen und beraten ganzheitlich Wir arbeiten in multidisziplinären Teams Rascher Anstieg des Tätigkeitsniveaus Karriere verläuft je nach Interesse, Fähigkeiten und Einsatzbereitschaft unterschiedlich Großzügige Unterstützung bei Berufsexamina durch die Ansparmöglichkeit von Jahresurlaub und finanziellen Zuschuss 22

23 Ihre Karriere bei Deloitte 23

24 Wir haben alles im Blick Auch Ihre Karriere Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Corporate Finance Beratung CIA, CISA, CISSP Professional Senior/ Consultant (Tax) Manager Senior Manager Director Partner StB- Examen/CPA WP- Examen Consulting Business Analyst Consultant Senior Consultant Manager Senior Manager Partner 24

25 Wann Sie arbeiten, bestimmt Ihre Aufgabe Und Sie selbst Flexibles Arbeitszeitsystem Sie arbeiten dann, wenn Ihr Projekt es erfordert, und nehmen sich eine Auszeit, wenn Ihr Projekteinsatz dies zulässt Jahresarbeitszeit Das Arbeitszeitsystem bei Deloitte umfasst eine festgelegte Jahresarbeitszeit Vertrauensarbeitszeit Wir setzen viel Vertrauen in unsere Mitarbeiter und wollen dies auch beim Arbeitszeitsystem so halten Work-Life-Balance Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Karriere und Ihr Leben 25

26 Sie geben alles Das lohnt sich für alle und Sie persönlich Unser Vergütungssystem orientiert sich am Markt, am Erfolg des Unternehmens und vor allem an Ihrer Leistung Position + Gehalt Zielerreichung Drei Faktoren bestimmen die Bonushöhe Bonuspotenzial (Grundgehalt * Prozentwert je Position) Freie Bewertung auf Grundlage der Zielerreichung Unternehmenserfolg als Multiplikator Bonus Unternehmenserfolg 26

27 Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung In Ihrem Kopf ist noch viel Platz Weiterbildung bei Deloitte Großzügige finanzielle und zeitliche Unterstützung bei Berufsexamina (StB, WP, CPA, CFA), auch während der Elternzeit Weiterbildungsmaßnahmen über Berufsexamina hinaus wie z.b. Dissertation, Master und LLM werden finanziell und zeitlich unterstützt Obligatorische Grundseminare und fachspezifische Ausbildungsprogramme Großes Angebot an elearning/cbt Weitreichendes Angebot an Fachseminaren und Trainings, auch international Prüfungs- und Beratungstätigkeit im Ausland Global Development Program: längerfristiger Auslandseinsatz bei einer der 140 Partnerfirmen im Deloitte-Verbund 27

28 Es ist nicht nur angenehm bei uns zu arbeiten Es hat auch Vorteile Betriebliche Altersvorsorge Wir bei Deloitte denken natürlich an Ihre Zukunft Blackberry/Firmenhandy Sie können auch privat zu den vereinbarten günstigen Konditionen telefonieren Deloitte-Kreditkarte Damit Sie in jeder Situation zahlungsfähig sind Unfallversicherung 24-Stundendeckung für alle beruflichen und privaten Unfälle Familienservice Deloitte hilft Ihnen, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen 28

29 Zeigen Sie uns, was Sie drauf haben Damit danach vielleicht Ihre Zukunft bei uns weitergeht Praktikum Deloitte ist als Fair Company ausgezeichnet Empfehlenswert sind 6 Wochen in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Corporate Finance; ca. 3 Monate im Consulting Auslandspraktikum: Bewerbung direkt im Ausland möglich Praktikantenbindungsprogramm BoB - Bonding the Best Abschlussarbeit Identifizieren Sie während des Praktikums Ihr Thema Nutzung der Bibliothek, spezieller Datenbanken und aller Einrichtungen Betreuung durch Mitarbeiter möglich Laufzeit je nach Umfang 3-6 Monate Förderung und Betreuung individuell gestaltbar Promotion und Master Förderung relevanter Themen Festes Master- Programm in Auditing/Taxation an der Mannheim Business School Unterstützung individueller Master- Programme Promotionsprogramme in Kooperation mit Lehrstühlen 29

30 Talente rennen bei uns offene Türen ein 365 Tage im Jahr Einstiegsbereiche Vier Bereiche unter einem Dach: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting, Corporate Finance Späterer Wechsel in andere Unternehmensbereiche möglich Bewerbungsverfahren Online-Bewerbung über 2-3 Monate vor dem gewünschten Eintrittstermin Einstellungstermine Jederzeit Einstieg Training-on-the-job begleitet durch intensive Schulungen Anleitung durch erfahrene Mitarbeiter 30

31 Sie sind neugierig auf uns? Wir auch auf Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!

32 Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, und/oder sein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes dieser Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu und seiner Mitgliedsunternehmen finden Sie auf Member of Deloitte Touche Tohmatsu

Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers

Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Uni-Recruiting-Messe Oldenburg (URMO) 17. Oktober 2007 Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Reimond Menke Prüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen

Mehr

Einladung. Kaufpreise bei M&A-Transaktionen Ermittlung, Strukturierung und Absicherung

Einladung. Kaufpreise bei M&A-Transaktionen Ermittlung, Strukturierung und Absicherung Einladung Kaufpreise bei M&A-Transaktionen Ermittlung, Strukturierung und Absicherung Dem Kauf oder Verkauf eines Unternehmens gehen oftmals langwierige Verhandlungen voraus, bis sich die Vertragsparteien

Mehr

InSight 2017 Financial Advisory Recruiting Days auf Sylt

InSight 2017 Financial Advisory Recruiting Days auf Sylt Light up. Move up. What impact will you make? careers.deloitte.com InSight 2017 Financial Advisory Recruiting Days auf Sylt Leuchten Sie vom 14. 17. Januar 2017 bei InSight das Meer der Möglichkeiten für

Mehr

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE ESMT EUROPEAN SCHOOL OF MANAGEMENT AND TECHNOLOGY SEMINAR BUSINESS DEVELOPMENT NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE 2014 SEMINARKONZEPT Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob das Geschäftsmodell,

Mehr

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region 15. September 2014 Dr.-Ing. Frank Thielemann Vorstand UNITY AG Über UNITY Die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung Kundennutzen

Mehr

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht!

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! T-SYSTEMS MMS OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! AGENDA Unternehmensvorstellung 2 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten OTRS im Unternehmen 3 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten

Mehr

Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung

Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung 1 Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung Vorstellung mayerhöfer & co 02. Februar 2017 2 mayerhöfer & co führender Anbieter von Corporate Finance Dienstleistungen im deutschen Mittelstand Mergers & Acquisitions

Mehr

Wie viel Digitalisierung verträgt der

Wie viel Digitalisierung verträgt der Wie viel Digitalisierung verträgt der Mensch? der Mensch? 1. LAB Consulting-Barometer März 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Darstellung der Ergebnisse 1. Einzelergebnisse 2. Zitat 2. Gendervergleich

Mehr

Steuerabteilung bei großen Mittelständlern und Konzernen

Steuerabteilung bei großen Mittelständlern und Konzernen Steuerabteilung bei großen Mittelständlern und Konzernen + W4233 Praxis zur Theorie der RL und WP nach IFRS I W4479 Econometrics W4222 Internationale Besteuerung E4715 Mathematik IV K4828 Francais II K4838

Mehr

Betriebliche Sozialberatung

Betriebliche Sozialberatung Betriebliche Sozialberatung Zur Stärkung der individuellen Lösungskompetenz bei psychosozialen Themen wird den Beschäftigten im Bertelsmann-Konzern deutschlandweit, teilweise in Kooperation mit externen

Mehr

Erfolgreiche Kommunikation im Travel Management

Erfolgreiche Kommunikation im Travel Management Inge Pirner Fachberaterin Seite Agenda Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten zum Kommunikation in Unternehmen Definition Allgemein Herausforderungen im Zielgruppen intern/extern Kommunikationsziel Definition

Mehr

80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen!

80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen! 80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen! Louis Dreher Senior Director Channel Sales 0 [YEAR OF CREATION e.g. 2013] [LEGAL ENTITY] 80 Jahre Fujitsu Darauf können Sie sich verlassen! Führender

Mehr

Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter. 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016

Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter. 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016 Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016 Tätig in mehr als 200 Ländern 75,6 Mrd. Umsatz Fast 170-jährige Firmengeschichte 348.000 Mitarbeiter Seite

Mehr

vacantum PERSONALBERATUNG Bestens positioniert.

vacantum PERSONALBERATUNG Bestens positioniert. Bestens positioniert. ÜBER VACANTUM Führender Personaldienstleister für Consulting- und IT-Positionen Zusammenschluss erfahrener Personalberater unter dem Dach der GmbH Vermittlung von Fach- und Führungskräften

Mehr

Henkel- Unternehmenspräsentation

Henkel- Unternehmenspräsentation Henkel- Unternehmenspräsentation Agenda 1. Wussten Sie, dass 2. Wer wir sind 3. Was uns leitet 2 Wussten Sie, dass mehr als 800 Windeln pro Minute mit Henkel-Klebstoffen produziert werden? Henkel jährlich

Mehr

Europäische Benefits- und HR Policy-Studie 2015

Europäische Benefits- und HR Policy-Studie 2015 Aon Hewitt Talent, Reward & Performance Europäische Benefits- und HR Policy-Studie 2015 Risk. Reinsurance. Human Resources. Über Aon Hewitt Aon Hewitt ist weltweit führend in Sachen HR-Lösungen. Das Unternehmen

Mehr

»Try the world«factsheet

»Try the world«factsheet »Try the world«factsheet 02 Regionales Profil Hamburg 23 Essen 7 Frankfurt 8 Berlin 21 Düsseldorf 26 München 9 Wir sind eine unabhängige, deutsche Wirtschaftskanzlei. An unseren Standorten Berlin, Düsseldorf,

Mehr

Recruitment & Employer Branding die Hochschule als Partner. Tanja Sonntag Karriereberatung, Coaching und Vermittlung

Recruitment & Employer Branding die Hochschule als Partner. Tanja Sonntag Karriereberatung, Coaching und Vermittlung Recruitment & Employer Branding die Hochschule als Partner Tanja Sonntag Karriereberatung, Coaching und Vermittlung Tanja.Sonntag@htw-dresden.de Einordnung Demografischer Wandel Veränderung Präferenzen

Mehr

Business-Frühstück Customer Experience 2015

Business-Frühstück Customer Experience 2015 Big Data Analytics HERZLICH WILLKOMMEN Business-Frühstück Customer Experience 2015 Wien 29. April 2015 Mit unserem Partner: CRM und Customer Experience Management Beratung, On-Site beim Klienten Begleitung

Mehr

TRUST-Business-Akademie Veranstaltungen & Fortbildung

TRUST-Business-Akademie Veranstaltungen & Fortbildung TRUST-Business-Akademie Veranstaltungen & Fortbildung Qualifikation als Erfolgsfaktor und Qualifizierung als Gütesiegel im Wettbewerb um attraktive Kunden Mandanten ist die Fachkompetenz der Berater Vermögensmanager

Mehr

TakeFive! 5 starke Gründe für ParCon. Direkteinstieg möglich. SAP Consulting I SAP Entwicklung. I SAP Lösungen

TakeFive! 5 starke Gründe für ParCon. Direkteinstieg möglich. SAP Consulting I SAP Entwicklung. I SAP Lösungen TakeFive! 5 starke Gründe für ParCon! Direkteinstieg möglich Direkteinstieg ist jederzeit möglich als Junior Consultant und SAP Entwickler. SAP Consulting I SAP Entwicklung I SAP Lösungen High 5 starke

Mehr

Internationalisierung der deutschen Berufsbildung. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Berlin, 24. und 25. Mai 2012

Internationalisierung der deutschen Berufsbildung. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Berlin, 24. und 25. Mai 2012 Internationalisierung der deutschen Berufsbildung RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Berlin, 24. und 25. Mai 2012 Ausgangssituation Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat in vielen Ländern

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Finance Advisory Effektivität und Effizienz im Einklang

Finance Advisory Effektivität und Effizienz im Einklang Finance Advisory Effektivität und Effizienz im Einklang Smart Administration Effektivität und Effizienz im Einklang Bei der Entwicklung der Finanzfunktion eines Unternehmens stehen zunächst Effizienz und

Mehr

Hauptversammlung Stuttgart, 16. Mai 2012

Hauptversammlung Stuttgart, 16. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 16. Mai 2012 Celesio-Ergebnisentwicklung Ergebnis vor Steuern* von 1987 2007 * Seit 2003 nach IAS-Standard Celesio-Ergebnisentwicklung Ergebnis vor Steuern* von 1987 2011

Mehr

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams!

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Exzellenter Einstieg bei Rehbein personal coaching Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Rehbein personal coaching Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG WCF RIA Services Datengetriebene Apps Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG Thomas Claudius Huber.NET Senior Consultant @Trivadis Basel Spezialisiert auf Silverlight und WPF Autor der umfassenden

Mehr

Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21.

Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21. Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21.Januar 2016 Viele Statistiken verderben den Brei Benchmark- Studien landen in

Mehr

Boarding completed blue-tomato.com. SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer

Boarding completed blue-tomato.com. SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer Boarding completed Omni-Channel @ blue-tomato.com SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer 1 // Inhaltsverzeichnis Blue Tomato Company Omni-Channel @ Blue Tomato // DIE BLUE TOMATO PHILOSOPHIE your

Mehr

Wie arbeiten Konzerne und Start-ups zusammen?

Wie arbeiten Konzerne und Start-ups zusammen? 2. Partnering-Veranstaltung Chemie Start-ups Wie arbeiten Konzerne und Start-ups zusammen? 1 Dr. Lars Züchner Henkel - Venture Capital 22.09.2006 Agenda Henkel Der Konzern Forschung und Entwicklung bei

Mehr

Einladung zum BDO VERBÄNDEDIALOG. am 14. Juli 2016 in Berlin

Einladung zum BDO VERBÄNDEDIALOG. am 14. Juli 2016 in Berlin Einladung zum BDO VERBÄNDEDIALOG am 14. Juli 2016 in Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, die externen und internen Anforderungen an die Verantwortlichen in Wirtschafts- und Berufsverbänden wachsen ständig:

Mehr

Gemeinsame Initiative des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Beauftragte für die neuen Bundesländer und für den Mittelstand) und

Gemeinsame Initiative des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Beauftragte für die neuen Bundesländer und für den Mittelstand) und Gemeinsame Initiative des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Beauftragte für die neuen Bundesländer und für den Mittelstand) und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Projektbezeichnung:

Mehr

Kompetenzen entwickeln Performance steigern

Kompetenzen entwickeln Performance steigern Kompetenzen entwickeln Performance steigern Tina Deutsch, Deloitte 23. Oktober 2014 2014 Deloitte Consulting GmbH Kompetenzmodelle: perfekter Weg in die Durchschnittsfalle? Kompetenzprofile..sind eine

Mehr

Intelligente Infrastruktur

Intelligente Infrastruktur Intelligente Infrastruktur 2017 Das neue TopThema der DTIHK Angebot für unsere Partner PLATTFORM CONTEST Vision ist die Kunst, Unsichtbares zu sehen. Jonathan Swift Seien Sie mit Ihrem Unternehmen Teil

Mehr

LÜCK Personalmanagement GmbH. Unternehmenspräsentation

LÜCK Personalmanagement GmbH. Unternehmenspräsentation LÜCK Personalmanagement GmbH Unternehmenspräsentation Kurzportrait Gründung: 2007 Hauptsitz: Gießen Niederlassungen: Frankfurt, Wetzlar, Worms Umsatz: ca. 4 Mio. Tarif: BAP Die LÜCK Gruppe ist seit 1997

Mehr

Selbständig aber nicht alleine! Köln DÄF AG ca. 550, AXA Konzern AG ca (Inland), AXA Gruppe (gesamt)

Selbständig aber nicht alleine! Köln DÄF AG ca. 550, AXA Konzern AG ca (Inland), AXA Gruppe (gesamt) Unternehmen Branche Produkte, Dienstleistungen, allgemeine Informationen Hauptsitz Mitarbeiterzahl Homepage Finanzdienstleistungen Selbständig aber nicht alleine! Die ist die einzige rein arztspezifische

Mehr

GEWERBEIMMOBILIENMARKT Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen

GEWERBEIMMOBILIENMARKT Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen Stefan Sachse, Geschäftsführer, BNP Paribas Real Estate GmbH GEWERBEIMMOBILIENMARKT Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen 1. Halbjahr 2014 Inhalt 1. Büromarkt 2. Einzelhandelsmarkt 3. Investmentmarkt 4. Logistikmarkt

Mehr

Wiki im unternehmerischen Wissenszyklus. Namics. Simon Daiker. Projektleiter / Consultant.

Wiki im unternehmerischen Wissenszyklus. Namics. Simon Daiker. Projektleiter / Consultant. Wiki im unternehmerischen Wissenszyklus. Simon Daiker. Projektleiter / Consultant. 27. April 2010 Agenda. Vorstellung Namics Social Media für den KnowHow-Transfer bei Namics Live-Demo know.namics.com Fragen?

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand:

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand: P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN Stand: 15.08.2016 V ORLESUNGEN Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät,

Mehr

HR-Trends, ihre Umsetzung mit der Oracle HCM Cloud und Taleo. Ronny Rother, PROMATIS software GmbH Berlin, 21. Oktober 2014

HR-Trends, ihre Umsetzung mit der Oracle HCM Cloud und Taleo. Ronny Rother, PROMATIS software GmbH Berlin, 21. Oktober 2014 HR-Trends, ihre Umsetzung mit der Oracle HCM Cloud und Taleo Ronny Rother, PROMATIS software GmbH Berlin, Agenda Die HR-Rolle im Wandel Trends Prozesse IT-Lösungen HR-Trends Systemverändernd und Flankierend

Mehr

Markt Trends und Vendor Selection Matrix - x86 Datenbank-Appliances für den DACH Mittelstand 2015

Markt Trends und Vendor Selection Matrix - x86 Datenbank-Appliances für den DACH Mittelstand 2015 Markt Trends und Vendor Selection Matrix - x86 Datenbank-Appliances für den DACH Mittelstand 2015 Dr. Thomas Mendel Ph.D. Geschäftsführer Mai 2015 2015, Research In Action GmbH Reproduction Prohibited

Mehr

FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB. SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf

FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB. SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf FIT FOR THE FUTURE TRAINING UND AUSBILDUNGSINITIATIVE MIT SAP LEARNING HUB SAP Education Forum 2016, Regensdorf Willy G. Wolf AGENDA Fit for the future Training und Ausbildungsinitiative mit SAP Learning

Mehr

PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab )

PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 0 97 PRÜFUNGSRASTER MASTERSTUDIUM GENERAL MANAGEMENT (ab 1.10.201) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer E-Mail 1. Pflichtfächer/-module (8 ECTS)

Mehr

kompetent. persönlich. initiativ.

kompetent. persönlich. initiativ. kompetent. persönlich. initiativ. Professionelle Vermittlung von Fach- und Führungskräften aus dem IT & Engineering Bereich flexible Lösungen für Unternehmen faire Partnerschaften mit Experten attraktive

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Das Masterstudium Master of Science in Betriebswirtschaftslehre zielt auf die Vermittlung analytischer und normativer Fähigkeiten

Mehr

Optimierung der Supply Chain in einem volatilen wirtschaftlichen Umfeld zur Verbesserung von Transparenz und Steuerung von Logistikprozessen

Optimierung der Supply Chain in einem volatilen wirtschaftlichen Umfeld zur Verbesserung von Transparenz und Steuerung von Logistikprozessen 1 Optimierung der Supply Chain in einem volatilen wirtschaftlichen Umfeld zur Verbesserung von Transparenz und Steuerung von Logistikprozessen Norbert Tomandl Senior Managing Consultant, IBM Global Business

Mehr

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center DB Systel GmbH René Schneider Frankfurt am Main 19.06.2016 Daten und Fakten zur DB Systel GmbH ICT aus einer Hand: Cloud Services, Beratung, Entwicklung, Betrieb,

Mehr

Service mit Tradition. Seit 1899.

Service mit Tradition. Seit 1899. Service mit Tradition. Seit 1899. www.stoelting-gruppe.de Cleaning Stölting Cleaning Service Ihr Dienstleister für Sauberkeit. Unser Cleaning Service schützt und pflegt Ihre Gebäude und Anlagen werterhaltend

Mehr

Fokustag Elektronischer Datenaustausch

Fokustag Elektronischer Datenaustausch it Persönliche Einladung 7. Februar 2017, The Classic Oldtimer Hotel, Erni-Singerl-Straße, 85053 Ingolstadt Fokustag Elektronischer Datenaustausch Innovationen für die Optimierung der elektronischen Geschäftsprozesse

Mehr

Herzlich Willkommen! Segen oder Fluch? Braucht es BGM noch in einer selbstregulierenden Unternehmenskultur?

Herzlich Willkommen! Segen oder Fluch? Braucht es BGM noch in einer selbstregulierenden Unternehmenskultur? Herzlich Willkommen! Segen oder Fluch? Braucht es BGM noch in einer selbstregulierenden Unternehmenskultur? 1 Traktanden_ Wer sind wir, was tun wir Wie sind wir entstanden (Vorgeschichte) Warum BGM, trotz

Mehr

Das sind die aktuell beliebtesten Arbeitgeber der Finanzbranche

Das sind die aktuell beliebtesten Arbeitgeber der Finanzbranche Kununu-Ranking Das sind die aktuell beliebtesten Arbeitgeber der Finanzbranche Bei welchen Finanz-Unternehmen fühlen sich Mitarbeiter in Deutschland am wohlsten? Das Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu

Mehr

Social Sports Monitor Fußball Bundesliga 22. bis 34. Spieltag

Social Sports Monitor Fußball Bundesliga 22. bis 34. Spieltag Social Sports Monitor Fußball Bundesliga 22. bis 34. Spieltag 21. Mai 2013 Dr. Marcus Hochhaus, Dr. Florian Kerkau Goldmedia Consulting GmbH, Goldmedia Custom Research GmbH Romanstr. 25, 80639 München,

Mehr

Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen. IDS Scheer und Systar Partner für Process Event Monitoring Excellence

Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen. IDS Scheer und Systar Partner für Process Event Monitoring Excellence Veröffentlichung: 28.02.2007 09:43 Microsoft wählt ARIS Platform von IDS Scheer, um BPM breit verfügbar zu machen Kombination von ARIS-Funktionalitäten mit dem Microsoft BizTalk Server Veröffentlichung:

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Unternehmensbewertung: Art or Science?

Unternehmensbewertung: Art or Science? Seminar Unternehmensbewertung: Art or Science? Seminarthema: Unternehmensbewertung: Art or Science? Die Bedeutung der Unternehmensbewertung hat durch die Verzahnung mit der internationalen Rechnungslegung

Mehr

Neuer Mietpreisindex für Studenten

Neuer Mietpreisindex für Studenten Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Wohnen 07.04.2016 Lesezeit 2 Min Neuer Mietpreisindex für Studenten In Metropolen wie Berlin, Hamburg und München oder auch in kleineren Universitätsstädten

Mehr

Hörmann Forum. Das Ausstellungs- und Schulungszentrum

Hörmann Forum. Das Ausstellungs- und Schulungszentrum Hörmann Forum Das Ausstellungs- und Schulungszentrum Die größte Hörmann Produktausstellung Alles unter einem Dach Produktausstellung und Seminarzentrum Ein lichtdurchflutetes Gebäude, drei Etagen, über

Mehr

Standardisierung versus Flexibilität

Standardisierung versus Flexibilität Standardisierung versus Flexibilität Die hohe Standardisierung behindert eine effiziente und zielgerichtete lokale Steuerung Standardisierung behindert meine Flexibilität um schnell zu reagieren Ohne Standardisierung

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG. Frankfurt am Main, 18. Mai 2016

HAUPTVERSAMMLUNG. Frankfurt am Main, 18. Mai 2016 HAUPTVERSAMMLUNG Frankfurt am Main, 18. Mai 2016 2015 war kein einfaches Jahr 52 Tage Poststreik Sommer 2015: Ausnahmesituation für Sie und uns Langfristig: Tragfähiger Tarifabschluss Neuausrichtung Speditionsgeschäft

Mehr

Innovationsmanagement-Benchmarking für die Energiewirtschaft Institut für Innovationsforschung der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Innovationsmanagement-Benchmarking für die Energiewirtschaft Institut für Innovationsforschung der Christian-Albrechts-Universität Kiel Innovationsmanagement-Benchmarking für die Energiewirtschaft Institut für Innovationsforschung der Christian-Albrechts-Universität Kiel Top 1. Ausgangssituation von Energieversorgern 2. Das innovate! new

Mehr

Mittelständische Unternehmen: Banken, Automotive und Energiewirtschaft stehen vor größten Herausforderungen

Mittelständische Unternehmen: Banken, Automotive und Energiewirtschaft stehen vor größten Herausforderungen Mittelständische Unternehmen: Banken, Automotive und Energiewirtschaft stehen vor größten Herausforderungen Köln, 28. September 2016 Die e. V. hat Interim Manager und Provider nach aktuellen Herausforderungen

Mehr

Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht

Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht Manage Agile 2015 Dr. Timea Illes-Seifert, Oliver Fischer Fiducia & GAD IT AG Agenda 1. 2. 3. 4. Fiducia & GAD kurz vorgestellt Agilität heute Agile Führung

Mehr

10. LEIPZIGER UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK

10. LEIPZIGER UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK E I N L A D U N G 10. LEIPZIGER UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK Wir machen Sie fit für den Tag! 11. März 2010, Seminarraum der Praxisklinik am Johannisplatz Alternativtermine: Weimar 3. März 2010, 9:00 bis 10:30

Mehr

TIROLER START-UP SZENEMONITOR 2015

TIROLER START-UP SZENEMONITOR 2015 TIROLER START-UP SZENEMONITOR 2015 WER WURDE BEFRAGT? 146 TeilnehmerInnen Feldphase: 5. bis 18. Mai 2015 GESCHLECHT ALTER AUSBILDUNG 20-30 Jahre 3 34% 31-40 Jahre der Befragten verfügen über einen 82%

Mehr

REWE Systems Uni Challenge 2015

REWE Systems Uni Challenge 2015 REWE Systems Uni Challenge 2015 Big Data im Handel Marc Sturm, REWE Systems GmbH Geschäftsbereich Entwicklung Funktionsbereichsleiter Architektur u. Frameworks Agenda 1. REWE Systems und REWE Group 2.

Mehr

+ K.E.R.N - DIE NACHFOLGESPEZIALISTEN - FRANKFURT AM MAIN. Adresse. K.E.R.Npunkte unserer Arbeit. Ansprechpartner

+ K.E.R.N - DIE NACHFOLGESPEZIALISTEN - FRANKFURT AM MAIN. Adresse. K.E.R.Npunkte unserer Arbeit. Ansprechpartner + K.E.R.N - DIE NACHFOLGESPEZIALISTEN - FRANKFURT AM MAIN Mitglied Adresse K.E.R.N - Die Nachfolgespezialisten - Rahmannstraße 11 D 65760 Eschborn Hier zur Internetseite des Beraters Der K.E.R.N-Prozess

Mehr

Für Bewerber AMADEUS FIRE. DIE BESETZER.

Für Bewerber AMADEUS FIRE. DIE BESETZER. P E R S O N A L D I E N S T L E I S T U N G E N Für Bewerber Wir besetzen Fach- und Führungspositionen im kaufmännischen und IT-Bereich. AMADEUS www.amadeus-fi FIRE. DIE BESETZER. re.de Sie suchen was Neues?

Mehr

Organisation des Zollbereichs im Konzern Deutsche Post DHL. Konzernkennzahlen Gesamtjahr Details der Konzernstruktur Änderung in %

Organisation des Zollbereichs im Konzern Deutsche Post DHL. Konzernkennzahlen Gesamtjahr Details der Konzernstruktur Änderung in % Zoll und Außenwirtschaft Konzernstruktur von Deutsche Post DHL Organisation des Zollbereichs im Konzern Deutsche Post DHL Reinhard Fischer IHK München und Nürnberg, 15. und 16.07.2009 Die Post für Deutschland

Mehr

1... Einleitung Betriebswirtschaftliche Grundlagen von Financial Supply Chain Management SAP Dispute Management...

1... Einleitung Betriebswirtschaftliche Grundlagen von Financial Supply Chain Management SAP Dispute Management... 1... Einleitung... 17 1.1... Ziel dieses Buches... 17 1.2... SAP Financial Supply Chain Management Was ist das?... 18 1.3... Zielgruppen des Buches... 19 1.4... Aufbau des Buches... 20 2... Betriebswirtschaftliche

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 12/2016

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 12/2016 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 12/2016 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Betriebswirtschaftliche

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationale Rechnungslegung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationale Rechnungslegung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Internationale Rechnungslegung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine

Mehr

Design Offices Stuttgart Tower Standortinfo

Design Offices Stuttgart Tower Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg 7 EnBW City 7 Schelmenwasenstraße A8 0 4 Waiblingen STUTTGART 4 9 Vor dem Lauch Ze tachring 4 Sindelfingen A8 A8 6 Fasanenhof Schelmenwasen A8 A8 Filderstadt 7 A8 Schelmenwasenstraße

Mehr

Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH. Unternehmenspräsentation Stand September 2016

Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH. Unternehmenspräsentation Stand September 2016 Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH Unternehmenspräsentation Stand September 2016 Die Schwäbisch Hall Kreditservice-Gruppe das sind wir Wir, die Schwäbisch Hall Kreditservice-Gruppe (SHK-Gruppe), sind der

Mehr

Mehr Power für Ihren Einkauf! SCEP Score Performance Rating Ganzheitliche Reifegradanalyse für den Einkauf

Mehr Power für Ihren Einkauf! SCEP Score Performance Rating Ganzheitliche Reifegradanalyse für den Einkauf SCEP Score Performance Rating Ganzheitliche Reifegradanalyse für den Einkauf Copyright Deutsche Business Consulting GmbH Seite - 1-24. Juli 2015 Kurzprofil DBC Die Deutsche Business Consulting ist eine

Mehr

Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010

Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010 Berichtsband Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010 November 2010 1 1 Eckdaten der Befragung Stichprobe: Befragung: Konzeption und Analyse: 2002 Befragte, repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung

Mehr

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat.

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Junge Führungskräfte und High Potentials brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Auf Augenhöhe Im Management-Nachwuchs liegt die Zukunft unternehmerischen Erfolgs. Meine Expertise ist es, aus Talenten

Mehr

EMRICH Consulting

EMRICH Consulting Dr. rer. nat. Martin Emrich Unternehmensberater, Coach und Trainer Consulting Qualifikationen: Diplom-Psychologe mit Promotion zum Thema Führungskompetenz und Assessment Center Zusatzausbildung in Business-Hypnose

Mehr

Die Logik des Discounts

Die Logik des Discounts Die Logik des Discounts Logik des Discounts Lidl STellt sich vor Sortimentsgestaltung deutschland heute Lidl heute Deutschland Lidl betreibt 36 Regionalgesellschaften mit angegliedertem Logistikzentrum

Mehr

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH UVA-Umsatzsteuervoranmeldung Vorstellung Centric IT Solutions GmbH Zielsetzung

Mehr

Einladung. Mitarbeiter kurzfristig gehen lassen müssen Klassische Instrumente und neue Alternativen am Markt

Einladung. Mitarbeiter kurzfristig gehen lassen müssen Klassische Instrumente und neue Alternativen am Markt Einladung Mitarbeiter kurzfristig gehen lassen müssen Klassische Instrumente und neue Alternativen am Markt Willis Towers Watson Roundtable 1. Juni 2016 in Frankfurt 9. Juni 2016 in München Sehr geehrte

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Die i2solutions GmbH übersetzt Herausforderungen der Digitalisierung in datenbank gestützte IT-Lösungen. Diese Automatisierung unterstützt unsere Kunden, Komplexität zu reduzieren

Mehr

Design Offices München Highlight Towers Standortinfo

Design Offices München Highlight Towers Standortinfo Design Offices München Highlight Towers Standortinfo 301 A8 2 A96 Unterschleißheim Dachau A92 13 471 MÜNCHEN A9 11 471 A99 388 Feldkirchen A94 471 Lyonel-Feininger-Straße 19. Etage Anni-Albers-Straße Stattkantine

Mehr

Controlling Solutions für den MittElstand.

Controlling Solutions für den MittElstand. Controlling Solutions für den MittElstand. Willkommen 3 Konzept 4 Unsere Leistungen 5 Unser Team 6 Kontakt 7 Willkommen Willkommen bei der HCSM Gruppe HCSM ist eine Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgruppe

Mehr

Otte Management Consulting AG

Otte Management Consulting AG Standorte und Geschichte 1997 als Otte & Maisel Consulting GmbH durch Stephanie Otte, Christian Otte, Sabine Maisel in Überlingen gegründet (heute Otte Management Consulting AG), Hauptquartier der OMC

Mehr

Atos vorgestellt: E-Interview mit Carl-Rainer Stetter

Atos vorgestellt: E-Interview mit Carl-Rainer Stetter Atos vorgestellt: E-Interview mit Carl-Rainer Stetter Name: Carl-Rainer Stetter Funktion/Bereich: Leiter der deutschen Horizontal Practice Finance, Controlling & Business Organisation: Intelligence Sowie

Mehr

DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS

DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS ALLES GEHT: MACH DEINEN WEG ZUM MANAGER. DEIN DUALES STUDIUM: ZUM BACHELOR OF ARTS. Die Pläne für deine Zukunft solltest du nicht dem Zufall überlassen. Deswegen ist ein

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Sindelfingen A8 A8 Filderstadt

Mehr

Success Story. Hamburg Süd. Application Performance Management // Logistik. Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft

Success Story. Hamburg Süd. Application Performance Management // Logistik. Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft Application Performance Management // Logistik Success Story Hamburg Süd Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft Die Koordinierung von 460.000 Containern erfordert eine leistungsfähige

Mehr

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer 1 Million Funktion 2 n 1983 1000 1 10 20 n Moore sches Gesetz 2 Scheer Holding Anteilseigner: 100% Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer GmbH Consulting & Software

Mehr

Die IVW-Auflagen aller Sparten Konzern: Axel Springer SE

Die IVW-Auflagen aller Sparten Konzern: Axel Springer SE ABO Lesezirkel Bordexemplare IVW Einheiten E-weise zu EV zu Druck BILD/BZ, DT-Gesamt Mo - Sa 1.956.431 97.204 1.770.864 0 40.605 47.758 0 2.607.913 2.403.368 632.504 26,3 24,3 7.452 1.963.883 11.526 BILD/B.Z.

Mehr

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME) German Association Materials Management, Purchasing and Logistics e.v.

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME) German Association Materials Management, Purchasing and Logistics e.v. Der BME exzellent vernetzt in der deutschen Wirtschaft Der BME in Zahlen Bestehend seit 1954 Über 9.200 Mitglieder Vernetzung von über 100.000 Einkäufern 1,25 Billionen Beschaffungsvolumen Partner & Kooperationen

Mehr

Düsseldorf / Hamburg / Zürich / Dubai / Kuala Lumpur

Düsseldorf / Hamburg / Zürich / Dubai / Kuala Lumpur www.konen-lorenzen.com Düsseldorf / Hamburg / Zürich / Dubai / Kuala Lumpur Das Merkwürdige an unserem und Ihrem Geschäft ist: der einzigartige Service. Gemeinsam Werte schaffen. Konen & Lorenzen gehört

Mehr

Neue Herausforderungen und alte Schwierigkeiten?

Neue Herausforderungen und alte Schwierigkeiten? Ismaning, 3. September 2010 Client der Zukunft Neue Herausforderungen und alte Schwierigkeiten? Der heute in den meisten Unternehmen stattfindende Client- Betrieb ist ineffizient und teuer Nicht alle von

Mehr

Michael Daub. Fakten. Jahrgang 1961

Michael Daub. Fakten. Jahrgang 1961 Faktenprofil Fakten Michael Daub Jahrgang 1961 Diplom-Ökonom, Schwerpunkt Finanzen und Revision, Universität Wuppertal Interim Executive, European Business School (EBS), Oestrich-Winkel Arbeitssprachen:

Mehr

IT-Mittelstandsforum Leipzig

IT-Mittelstandsforum Leipzig Persönliche Einladung 19. April 2016, THE WESTIN, Gerberstraße 15, 04105 Leipzig Die Herausforderungen der digitalen Revolution 19. April 2016, THE WESTIN, Gerberstraße 15, 04105 Leipzig Von elektronischen

Mehr

Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt. Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter

Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt. Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter 1 Home to the Cloud Die Cloud ist überall angekommen also «Do you still need your data

Mehr

F.A.Z. Stellenmarkt: Sonderthema Karriere in der ITK-Branche. Erscheint am 18. und 19. März 2017

F.A.Z. Stellenmarkt: Sonderthema Karriere in der ITK-Branche. Erscheint am 18. und 19. März 2017 F.A.Z. Stellenmarkt: Erscheint am 18. und 19. März 2017 Erscheint am 18. und 19. März 2017 im F.A.Z. Stellenmarkt Redaktionelles Konzept Die redaktionellen Sonderthemen im F.A.Z. Stellenmarkt helfen Ihnen

Mehr

ideen werden produkte softwarelösungen für den entwicklungsprozess und produktlebenszyklus

ideen werden produkte softwarelösungen für den entwicklungsprozess und produktlebenszyklus ideen werden produkte softwarelösungen für den entwicklungsprozess und produktlebenszyklus PLATO. Wir gestalten die Zukunft mit dem Wissen um die Anforderungen von morgen. der vorstand Marcus Schorn Marcus

Mehr

IT-Sicherheit: Unternehmen betrachten die Themen zu technisch

IT-Sicherheit: Unternehmen betrachten die Themen zu technisch IT-Sicherheit: Unternehmen betrachten die Themen zu technisch Keyfacts über IT-Sicherheit - IT-Sicherheit wird zu spät berücksichtigt - Risikobewertung erfolgt zu technisch - Fachbereiche aktiv einbinden

Mehr

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog

Comelio GmbH - Goethestr Berlin. Kurskatalog Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin Kurskatalog 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Finanzbuchhaltung... 5 i. Bilanzen lesen und verstehen... 5 ii. Buchhaltung für Einsteiger... 7 iii. Einnahmen-

Mehr