Unterammergauer Bürgerinformation - Nr.2/2013. Inhaltsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterammergauer Bürgerinformation - Nr.2/2013. Inhaltsverzeichnis"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Aus dem Rathaus... 4 Allgemeine Informationen und Öffnungszeiten...5 Ehrenamtliche Tätigkeit...6 Änderungen Personal in der Verwaltungsgemeinschaft...8 Änderungen Personal Gemeinde Unterammergau...9 Stellenausschreibung...9 Abschluss der Sanierung der Turnhalle Lärmschutz: Wohnen, Arbeit, Freizeit Grasschnittentsorgung, Heckenüberwuchs Naturpark Ammergauer Alpen Gewerbeschau Vergabe Brunnenarbeiten Befahren von gesperrten Wegen und Straßen Landtags- und Bezirkswahl sowie Bundestagswahl im September Friedhofsverwaltung Bergfriedhof, Grabeinfassungen Müllentsorgung am Bergfriedhof Problemmüllsammeltermin Ferienpass Grundschule Unterammergau Känguru der Mathematik Umweltschule in Europa- wir sind dabei! Aus dem Dorfleben Senioren Gewerbeschau Unterammergau Tourismus Veranstaltungen August-September Neuer Tisch mit Bänken an der Scherenauer Laine Dorfmuseum: weitere Öffnungszeiten und neue Termine für Sonderführungen Ausstieg aus der Marke Kinderland Tourist Info Büro: Neue Öffnungszeiten Vereine Wintersportverein Unterammergau

2 Fußballabteilung: Einweihung des Neubaus Sorge um Trainingsplatz E-Jugend des WSV begeistert beim Merkur CUP Powerfit-Gymnastik Historischer Arbeitskreis Unterammergau e.v Volkstrachtenverein Unterammergau 1895 e.v Schützenverein Musikverein Jahre Verein zur Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes im Ammertal Beitrittserklärung zum Verein zur Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes Verschiedenes Ammer-Loisach Energie GmbH ÖKOSTROM AUS 100% WASSERKRAFT ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN Neuer Name für Netzbetreiber E.ON Bayern AG:

3 Aus dem Rathaus Bürgerservice im Rathaus Geschäftsleitung, Kämmerei Hr. Müller Tel Bauamt, Hauptamt Fr. Kotz Tel Kasse, Personalwesen, Kindergartenverwaltung Fr. Hechler Tel Standes-, Steuer-, Sozial-, Wahlamt Einwohnermeldeamt, Rente, Friedhof Fr. Kruckenfellner Tel Pass-, Fund-, Ordnungsamt Fr. Steinsberger Tel Sollten Sie etwas verloren haben, fragen Sie in unserem Fundamt nach! - 4 -

4 Allgemeine Informationen und Öffnungszeiten Rathaus-Verwaltung: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr Mittwoch 16 bis 18 Uhr Bürgermeistersprechstunde: Mittwoch 18 bis Uhr Wertstoffhof: Bauhof: Dorfmuseum: Gemeindebücherei Dienstag und Freitag 15 bis 17 Uhr Samstag 9 bis 12 Uhr nach Absprache Ab Ende Mai bis Ende September jeweils an Samstagen von bis Uhr In den Monaten August und September zusätzlich an jedem Mittwoch von bis Uhr. JEDEN Mittwoch von bis Uhr (das ganze Jahr, auch in den Ferien) Tourist Information Hauptsaison ( bis ) Montag bis16.00 Uhr Mittwoch 9.00 bis Uhr Freitag 9.00 bis Uhr Nebensaison ( bis ) Montag bis Uhr Mittwoch 9.00 bis Uhr - 5 -

5 Ehrenamtliche Tätigkeit An dieser Stelle stellen wir Leute vor, die für die Gemeinde ehrenamtlich tätig sind. In dieser Ausgabe möchten wir Herrn Detmar Schürenberg vorstellen. Er wohnt in Oberammergau, bezeichnet aber Unterammergau seit 1999 als seine Wahlheimat. Herr Schürenberg betreut seit 2008 die Wanderwege in Unterammergau. Dabei wurden alle farbigen Wegeschilder erneuert und auf jährlichen Kontrollgängen ergänzt. Genügend Erfahrung hat er in fünfzigjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit für den Gebirgs- und Wanderverein in NRW als Wanderwegemarkierer gesammelt. Außerdem hat er die schönen und aufschlussreichen Panoramafotos am Wiesmahdweg und am Pürschling angefertigt und der Gemeinde spendiert. Den Grundschülern in Unterammergau ist Herr Schürenberg auch kein Unbekannter. Seit 3 Jahren begleitet er die Viertklässler auf ihrer jährlichen Klassenfahrt. Für all diese ehrenamtlichen Tätigkeiten möchte die Gemeinde sich hiermit recht herzlich bedanken und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute

6 Ein weiterer ehrenamtlicher Mitarbeiter ist Herr Ernst Roller. Er betreut seit vielen, vielen Jahren den gemeindeeigenen Fahrradpark mit rund 30 Radln. Wartung und Reparaturen aller Art werden von ihm fachmännisch und ohne großes Aufheben erledigt. In der Hauptsaison kommt da einiges zusammen, auch Überraschendes und Unvorhergesehenes. Unsere Gäste wissen diesen Service zu schätzen und machen von dem kostenlosen Verleih gerne und oft Gebrauch. Ohne Ernst Roller wäre das alles nicht möglich. Die Gemeinde dankt ihm herzlich für die Unterstützung. Hier zwei schöne Räder, die die Gemeinde kostenlos zur Verfügung stellt

7 Änderungen Personal in der Verwaltungsgemeinschaft Wie Sie bereits aus der Presse entnehmen konnten, hat unser Geschäftsleiter, Herr Robert Stumpfecker, die Verwaltungsgemeinschaft zum verlassen und sich beruflich neu orientiert. Im Rahmen der Bürgerversammlung wurde ihm in Dank und Anerkennung für seine Leistungen im Namen der Gemeinde Unterammergau ein geschnitztes Unterammergauer Ortswappen überreicht. Als Nachfolgerin für den Aufgabenbereich von Herrn Stumpfecker dürfen wir Ihnen heute Frau Martina Kotz aus Wildsteig vorstellen. Frau Kotz war zuerst in der Verwaltungsgemeinschaft Rottenbuch beschäftigt und hat zuletzt die Fachhochschulreife in der Beruflichen Oberschule in Weilheim erworben. Nach einer Einarbeitungszeit ist geplant, dass Frau Kotz den Angestelltenlehrgang II ablegt, um für künftige Aufgaben gerüstet zu sein. Wir wünschen ihr einen guten Einstand. Frau Kruckenfellner hat ab sofort die Leitung des Standesamts inne. Während der Lehrgangszeit von Frau Kotz, ca. zweieinhalb Jahre, wird Herr Alexander Müller vorübergehend die Geschäftsleitung übernehmen

8 Änderungen Personal Gemeinde Unterammergau Rathaus Frau Carola Berthal hat im November ihre Arbeitsstelle als Reinigungskraft im Rathaus aufgelöst. Die Tätigkeit führt nun Frau Renate Schuster aus. Wertstoffhof Im letzten Jahr ist unser Wertstoffmitarbeiter Herr Hans Peter Mitterer am unerwartet verstorben. Danach übernahmen übergangsweise Herr Hans Dürheim und Herr Simon Kruckenfellner die Arbeit. Seit ist nun Herr Hubert Maurer (Obere Dorfstr. 24) als Mitarbeiter für die Betreuung des Wertstoffhofes in der Scherenauer Straße angestellt. Stellenausschreibung Die Gemeinde Unterammergau sucht zum nächstmöglichen Termin für den gemeindlichen Bauhof eine/einen Mitarbeiter/in in Teilzeit mit einem Stellenumfang von 24 Stunden / Woche. Voraussetzungen für die Einstellung sind > handwerkliches Geschick und > Besitz des Führerscheins Klasse CE (früher Klasse 2). Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen. Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 06. September 2013 an: Gemeinde Unterammergau, Dorfstraße 23,82497 Unterammergau Telefon 08822/7021, Fax 08822/7285,

9 Abschluss der Sanierung der Turnhalle Zum Abschluss nochmals eine kurze Darstellung des Verfahrens mit dem Endurteil des Berufungsgerichts vom Nach dem Urteil beauftragte die Gemeinde Unterammergau das Statikbüro Suess Staller Schmitt Ingenieure GmbH aus Gräfelfing Varianten für eine Sanierung vorzuschlagen. Mitte April 2012 entschied sich der Gemeinderat für die Lösung mit 30 cm Aufbeton und dem Einbringen von Erdpfählen durch die Bodenplatte der Turnhalle, um den Auftrieb des Gebäudes zu sichern. Es folgten statische Berechnungen und die Objektplanung, soweit es die Rohbauarbeiten betrifft. Nach der erforderlichen Prüfstatik Ende Juli und einer Dehnfugensanierung beim Übergangsbauwerk zum Kindergarten konnten die Zwischenwände der Geräteräume und die Betontreppe an der Ostseite (Nebeneingang) entfernt werden. Mitte Dezember waren dann die 30 Löcher a. 10 m tief für die Erdpfähle mit einem Durchmesser von 15 cm eingebracht und mit Spannankern aus Rundstahl versehen. Zuletzt wurde die bestehende Bodenplatte mit 30 cm aufbetoniert. Damit war die Auftriebssicherung abgeschlossen. Im zweiten Bauabschnitt folgte dann der Innenausbau mit der Erweiterung der Lüftungsanlage, dem Verlegen der Fußbodenheizung, des Hallenbodens sowie des Prallschutzes. Nach kleineren Abschlussarbeiten und der Reinigung der Halle konnte diese Anfang Mai 2013 wieder in Betrieb gehen. Wir bedanken uns bei den Nachbargemeinden Oberammergau und Saulgrub, die uns während der Bauzeit ihre Hallen zur Verfügung gestellt haben. Die Gesamtkosten für die Wiederherstellung der Turnhalle beliefen sich auf ca Als Versicherungsleistung haben wir von den Beteiligten bisher erhalten. Für den Restbetrag besteht ein laufendes Verfahren. Die Gemeinde wird versuchen, Ansprüche geltend zu machen

10 Hier die Kosten, die über einen Zeitraum von 1998 bis heute anfielen: Gerichts-, Sachverständigen- und Sicherungskosten Buskosten Oberammergau/Altenau Kindergarten /Schule Hallenbenutzung Oberammergau/Altenau, jeweils mtl Kindergarten/Schule Baukosten, einschl. Statik, Prüfbüro, Architekten, etc. Ca Summe: Ca Die Turnhalle nach Abschluss der Sanierung Die Gemeinde sucht einen ehrenamtlichen Mitarbeiter, der sich in Zukunft um den Zustand der Halle und der Kleingeräte kümmert. Wer Zeit und ein Herz für Kinder hat, soll sich bitte bei Hr. Bürgermeister Gansler melden

11 Lärmschutz: Wohnen, Arbeit, Freizeit Von Zeit zu Zeit bekommt die Gemeinde Anfragen und Beschwerden wegen Lärmbelastung, Ruhestörung durch Rasenmähen oder Motorengeräusch. Wir alle sind Lärmbetroffene und Lärmverursacher zugleich: Kein Mensch will Lärm ertragen und schon gar nicht zuhause. Wir möchten Sie bitten und darauf hinweisen laute Arbeiten zu den normalen Uhrzeiten auszuführen und Rücksicht auf Ihre Mitbürger zu nehmen. Als Richtwert für Ruhezeiten gilt: Täglich, besonders an Sonnund Feiertagen, von Uhr bis Uhr und von Uhr bis 7.00 Uhr. Sollte es dennoch zu Störungen kommen, sollte man zunächst den Lärmverursacher freundlich auf die Ruhestörung ansprechen. Häufig lässt sich durch ein Gespräch das Problem lösen oder ein vernünftiger Kompromiss erreichen. Grasschnittentsorgung, Heckenüberwuchs Leider muss die Gemeinde immer wieder feststellen, dass Grundeigentümer ihrer Pflicht zur Freihaltung von Gehwegen und Straßengrund nicht nachkommen. Wir weisen sie wiederholt (Bürgerinfo ) auf die Verpflichtung durch die Gemeindeverordnung hin. Es wurden im Außenbereich öfters Bürger beobachtet, die ihren Grasschnitt in Straßengräben und im Wald entsorgen. Durch den Abfall wurden schon Gräben und Durchläufe verstopft und mussten gereinigt werden. Die nicht erlaubte Entsorgung von Grasschnitt kann zur Anzeige gebracht werden. Der Grasschnitt kann im Wertstoffhof Oberammergau (0,13Ct/Kg) oder in der Biotonne entsorgt werden. Naturpark Ammergauer Alpen Wie bereits in der Bürgerversammlung vorgestellt und aus der Presse zu entnehmen war, soll in unserer Region ein Naturpark entstehen. Der Gemeinderat spricht sich mit großer Mehrheit für die Gründung eines

12 Naturparks aus. Dazu wird in naher Zeit ein Verein gegründet. Dieser erstellt zusammen mit einer externen Firma einen Pflege- und Entwicklungsplan, der dann, wenn er genehmigt wird, von den Gemeinden und Bürgern umgesetzt werden soll. Somit wird das Projekt Naturpark Ammergauer Alpen gestartet. Geplante stimmberechtigte Mitglieder in diesem Verein: Die Ammertalgemeinden mit jeweils einem Vertreter Je ein Vertreter der Ammertalverbände aus Privatwaldgemeinschaften, Alm- und Weidegenossenschaften, Jagd, Bauernverband, Staatsforst, Tourismus, Regionalvermarktung. Gewerbeschau 2013 Die Gemeinde Unterammergau bedankt sich an dieser Stelle bei allen Ausstellern der ersten Unterammergauer Gewerbeschau, die im April 2013 stattfand. Der große Besucherandrang bei dieser Ausstellung gab den Initiatoren rund um Josef Wiedemann recht, es einmal zu versuchen und die Gemeinde hofft nun, dass sich in den nächsten Jahren wieder einige Organisatoren finden um diesen Erfolg zu wiederholen. Vielen Dank auch von Seiten der Gemeinde an alle, die in irgendeiner Form zum Gelingen der Gewerbeschau beigetragen haben. Vergabe Brunnenarbeiten In der Sitzung am beschloss der Gemeinderat die Arbeiten zur Erstellung des Brunnenschachtes und die Anbindung hydraulischer und elektrotechnischer Ausrüstung sowie weiterer notwendiger Arbeiten an die Firma Abt Wasser-und Umwelttechnik GmbH Mindelheim, gemäß dem Angebot vom zu vergeben. Die vorläufige Auftragssumme beträgt brutto ,29. Die Arbeiten zur Erstellung eines Brunnenschachtes inklusive Anbindung wurden im Wege einer Beschränkten Ausschreibung, ausgeschrieben. Dazu wurden 6 Fachfirmen zur Angebotsabgabe aufgefordert. Die Frist für die Abgabe dieser Angebote endete am Drei Firmen haben

13 ein Angebot abgegeben. Diese Angebote wurden vom Ingenieurbüro Dr. Knorr fachtechnisch, rechnerisch und wirtschaftlich geprüft. Befahren von gesperrten Wegen und Straßen Aufgrund mehrfacher Beschwerden von Bürgern, weist die Gemeinde darauf hin, dass Straßen und Wege die mit den Verkehrszeichen 250, 251 und 260 für den allgemeinen Verkehr gesperrt sind, von Nichtberechtigten nicht befahren werden dürfen. Besonders aufgefallen ist dies auf folgenden Straßen und Wegen: Verbindungsweg Pürschlingstraße-Liftweg, Grottenweg und Ammerweg rechts der Ammer zwischen Unterammergau und Scherenau. Derzeit werden Seitens der Gemeinde Überlegungen angestellt, diese und auch andere Straßen ggf. temporär durch die Polizei überwachen zu lassen. Verstöße können auch jederzeit von Anliegern zur Anzeige gebracht werden Zusatz zeichen

14 Landtags- und Bezirkswahl sowie Bundestagswahl im September 2013 Wahlhelfer: Für die Landtags- und Bezirkswahl am sowie für die Bundestagswahl am werden wieder Wahlhelfer gesucht. Wer am Ablauf einer Wahl interessiert ist und gerne mithelfen möchte, kann sich bis Ende August im Rathaus der Gemeinde Unterammergau melden. Information für alle Briefwähler: Wie immer bei Wahlen werden auch vor der Landtags- und Bezirkswahl sowie der Bundestagswahl in der Gemeinde Briefwahlunterlagen ausgegeben. Um den mehrmaligen Gang zur Behörde zu vermeiden, geben wir nachfolgend wichtige Tipps zur Handhabung. Der Bürger erhält Briefwahlunterlagen nur unter Vorlage der ausgefüllten und unterschriebenen Wahlbenachrichtigungskarte. Werden für mehrere Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen von einer Person abgeholt, muss die Karte eine Unterschrift des jeweiligen Wahlberechtigten enthalten und die dafür vorgesehene Vollmacht auf der Karte ausgefüllt sein. Friedhofsverwaltung Bergfriedhof, Grabeinfassungen: Nachdem in der Gemeinde für den Bergfriedhof vermehrt Anträge auf Grabeinfassungen aus Naturstein gestellt wurden, hat der Gemeinderat die Satzung hierzu im Mai 2013 geändert. So können die Grabeinfassungen ab sofort neben den bisher erforderlichen Gewächsen wie Efeu, Katzenpfötchen usw. auch aus Naturstein bzw. aus Holz (vorzugsweise Eiche und Lärche) mit einer Mindeststärke von 5 cm sein. Die Maße, gemessen von Außenkante zu Außenkante, sind im Regelfall bei Einzelgräbern: Länge 2,40 m, Breite 0,90 m bei Doppelgräbern: Länge 2,40 m, Breite 1,60 m

15 Müllentsorgung am Bergfriedhof Die Kosten für die Müllentsorgung am Bergfriedhof sind in vergangener Zeit immens angestiegen, da vermehrt verwelkte Kränze nach Beerdigungen über den Friedhofsmüll entsorgt wurden. Wir bitten alle Inhaber einer Grabstätte zukünftig die Kränze über die Firma Trauerhilfe Denk zu entsorgen. Weiterhin wird von Seiten der Gemeinde darum gebeten, ausgebrannte Grablichter mit nach Hause zu nehmen und im gelben Sack zu entsorgen. Problemmüllsammeltermin Die nächsten Problemmüllsammlung findet am Freitag, den 18. Oktober 2013 von bis Uhr am Bauhof, Scherenauer Straße statt. Was gehört alles zum Problemabfall? Laborchemikalien und Gifte, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel aller Art, Säuren, Laugen, lösemittelhaltige Substanzen (wie Desinfektionsmittel, Reinigungsbenzin, Verdünner, Kleber, Spiritus, Frostschutzmittel, Bremsflüssigkeit, Fleck- und Rostentferner, Aceton, lösungsmittelhaltige Kosmetika wie Nagellack und entferner), Haushaltsreiniger, ölhaltige Abfälle, Lacke und Lasuren in flüssiger Form (keine Dispersionswandfarben), quecksilberhaltige Abfälle, PCB-befüllte Kondensatoren, Batterien, Spraydosen, Feuerlöscher. Nicht angenommen werden: Altmedikamente, Haus- und Sperrmüll, Dispersionswandfarben/Kleber und ausgetrocknete Lacke, Körperpflegemittel, Eisen und Schrott, Elektrogeräte, Autoteile, Kfz-Reifen, Windschutzscheiben, Kfz-Batterien, sonstige Glasabfälle, Öfen Munition, Sprengkörper, Feuerwerkskörper, Druckgasflaschen, Asbestabfälle, Tierkadaver, Speisefette und -öle

16 Ferienpass 2013 Der neue Ferienpass ist da! Seit vielen Jahren ist der Ferienpass ein begehrtes kleines Heftchen. Darin werden den Kindern und Jugendlichen zur Gestaltung ihrer Sommerferien zahlreiche Veranstaltungen und Gutscheine angeboten. Der Ferienpass gilt für alle Kinder, Gästekinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr in den Sommerferien von bis einschließlich Den Ferienpass gibt es für 5 Euro in der Gemeindeverwaltung Unterammergau und natürlich direkt beim Kreisjugendring

17 Grundschule Unterammergau Känguru der Mathematik Am 11. April fand in diesem Jahr der Mathematikwettbewerb Känguru statt, der jährlich von der Humboldt Universität Berlin ausgetragen wird. Ziel ist es, durch interessante und vielgestaltige Aufgaben die Freude an der Mathematik zu fördern. 12 Kinder aus der 3. Klasse und 3 Kinder aus der 4. Klasse nahmen teil. Die ersten Aufgaben waren so gestaltet, dass die meisten Schüler sie erfolgreich lösen konnten. Im zweiten Drittel stieg die Schwierigkeit allmählich und die letzten Aufgaben stellten eine ernsthafte Herausforderung dar. Ende Juni kam dann die lang ersehnte Belohnung in Form eines Päckchens an die Schule. Es gab für jeden Teilnehmer eine Urkunde, ein Heft mit den Lösungen sowie weiteren Knobeleien, ein Känguruh Dreh- Mobil sowie für den besten Schüler ein T-Shirt. Fazit: Mathe hat Spaß gemacht, Wiederholung erwünscht! Umweltschule in Europa- wir sind dabei! Die Auszeichnung überreichte Marcel Huber, Umweltminister am an weitere 207 bayerische Schulen. Was wird hier gefeiert? Z.B. ein gelungenes Schulprojekt der Grundschule Unterammergau - zwischen Moosbiotop und Energiewende. Jedes Schuljahr können sich bayerische Schulen mit besonderen Aktivitäten im Rahmen der Umwelterziehung als Umweltschule in Europa bewerben. Das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit sowie der LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) zeichnen Schulen aus, die sich langfristig und nachhaltig engagieren wollen

18 Der Weg führt raus aus dem Schulhaus und rein in die Natur! Dieses Motto liegt auch im Naturell der Klassenlehrerin Birgit Klöck und Schulleiterin Brigitte Kruis. Ja, wir wollen Biotop-Paten sein! In einer kurzen Abstimmung entschied sich die 3. Klasse für die Pflege einer Fläche auf dem Gelände des alten Segelflugplatzes, auf der das geschützte Karlszepter wächst -auch Moorkönig oder König Karls Läusekraut genannt. Mit seinen Saugwurzeln kann es in das Gewebe einer Wirtspflanze eindringen, und sich so Energie zuführen. Wer mehr über das seltene Eiszeitrelikt erfahren möchte, kann an Naturführungen von Markus Gerum teilnehmen, oder sich auch gerne mit den Plakaten der 3. Klasse informieren, die derzeit in der Schule ausgehängt werden

19 Spannend und heiß war der Tagesausflug der 3. Klasse, wobei eine sehr große Zahl der blühenden Pflanzen gezählt und fotografiert werden konnten. Die Paten werden sich auch für gelegentliche Arbeiten zur Verfügung stellen und dazu beitragen, dass eine der Besonderheiten im Pulvermoos nicht nur bekannter wird, sondern auch rücksichtsvolle Aufmerksamkeit erfährt. Die zweite Aufgabe, der sich die Kinder der 4. Klasse stellten, war, den Begriff Energiewende zu erfassen und die Möglichkeiten in Unterammergau zu erforschen. Wie war es damals, was ist heute und wie wird die Wasserkraft in Zukunft genutzt? Die Energie der Wasserkraft wurde nicht direkt an der Ammer genutzt, sondern mit einem Mühlbach hier an das Mühlengebäude geleitet. So erklärte uns Herrn Günther Warmuth, was lange schon nicht mehr sichtbar ist. An der Mühlgasse steht heute noch ein historisches Gebäude, das früher vielseitig genutzt wurde: Kornmühle, Sägewerk und Ölstampf leisteten die wichtige Hilfe bei der täglichen Selbstversorgung, die eben früher nötig war

20 Eine besondere Form der Nutzung der Wasserkraft war in Unterammergau bei den ca. 40 Schleifmühlen zu finden. Ca. 300 Jahre lang wurde Stein geschliffen und gesägt. Die Wetzsteine wurden weit gehandelt und so gut verkauft, dass im Dorf auch ein solider Wohlstand herrschte. Herr Hohenleitner selbst hat hunderte von Arbeitsstunden investiert, um die letzte vor Ort noch bestehende vollständige Schleifmühle wieder funktionsfähig zu machen. Die Stelze in Betrieb zu sehen, gefiel besonders den handwerklich interessierten Buben der Klasse. Diese Wasserkraft rauscht und rumpelt auch! Nach dem Ausflug in die Vergangenheit war nun eine Führung in Alfred Richters Klein-Wasserkraftwerk an der Schleifmühle geplant. Auch hier kann ein Wasserrad in Betrieb gesehen werden. Allerdings dient dieses Rad, ebenso wie die beiden Peltonturbinen der Erzeugung von Strom. 15 Prozent der Unterammergauer Energie wird hier schon umweltfreundlich und nachhaltig erzeugt. Die Kinder staunten, als sie hörten, dass erst der 2,4 km lange Weg vom Altmuttermoos und die 315 Höhenmeter, die das Wasser zurücklegt, zu dieser Energiemenge werden. Wie wird aber der restliche Strom für Unterammergau erzeugt? Wer kann mit Strom

21 handeln und damit Gewinn einstreichen? Können wir selbst darüber bestimmen? Diese Frage stellten die Kinder an Herrn Anton Speer, der derzeit als zweiter Landrat amtiert. Herr Speer hatte sich gerne bereit erklärt in der 4. Klasse Rede und Antwort zu stehen. Jetzt kam das Thema auf die Verantwortung der Politik und auf die Aktivitäten der hiesigen Politiker. Erst gestern erreichte die Schule ein Brief von ALoiS, der regionalen Strominitiative. Die Kinder erkannten, dass es sicher nicht leicht ist, Entscheidungen zu treffen, dass jedoch gerade die Zukunft der Kinder von diesen heutigen Entwicklungen betroffen ist. Der letzte Ausflug führt die Kinder der 4. Klasse gemeinsam an eine nahe Bachstelle. Dass Wasser nicht nur fließt, sondern sogar lebt, konnten die Kinder bereits bei dem Umweltthema Gewässer erforschen. Martin Kleiner vom BUND kann hier den Kindern die sensiblen Zusammenhänge von Umweltschutz und Wassernutzung verdeutlichen. So versucht der Biologe die Kinder auch für die Lebensgrundlagen der Wassertiere zu interessieren. Alles hat mehr Seiten und nichts sollte nur aus einer Perspektive gesehen und beurteilt werden

22 Aus dem Dorfleben Senioren Nun ist doch noch Sommer geworden. Der Blick auf den Kalender verrät uns, das erste halbe Jahr 2013 ist schon vorüber. Damit die Senioren nichts verpassen, hier die Termine für das 2. Halbjahr Spielenachmittage: Dienstag, 27. August 2013 Dienstag, 29. Oktober 2013 Dienstag, 30. Dezember 2013 Jeweils um Uhr im Kath. Pfarrheim Unterammergau Herzliche Einladung an alle Senioren. Geburtstagsnachmittage: Dienstag, 30. Juli 2013 Dienstag, 24. September 2013 Dienstag, 26. November 2013 Jeweils um Uhr im Kath. Pfarrheim Unterammergau. Für diese Nachmittage erhalten Sie eine persönliche Einladung. Ich freue mich auf gemeinsame Nachmittage mit Ihnen. Seniorengottesdienst in Ettal Dienstag, 10. September 2013 findet der Seniorengottesdienst in Ettal statt. Abfahrt: Uhr Rathaus, Unterammergau mit Bus Gottesdienst: Uhr Basilika, Ettal mit Segen des Gnadenbildes Kaffeetrinken: Uhr Unternogg im Biergarten Unterammergau an: Uhr Fahrpreis: 5,00 Euro pro Person Um Anmeldung wird gebeten. Lautner Telefon:

23 Fahrt nach Altötting Zum Jahresablauf gehört für die Unterammergauer Senioren die Wallfahrt nach Altötting Donnerstag, 17. Oktober 2013 dazu. Abfahrt: 7.00 Uhr Rathaus, Unterammergau Gottesdienst: Uhr St. Konrad, Altötting anschließend Möglichkeit zum Mittagessen Kaffeepause: Uhr bei der Heimfahrt Unterammergau an:19.00 Uhr Fahrpreis: 10,00 Euro pro Person Anmeldungen ab sofort möglich. Lautner Telefon: 3721 Festlichkeiten zum 10 jährigen Jubiläum der Seniorenarbeit Unterammergau Dienstag, 01. Oktober Uhr gemütliches Beisammensein Kath. Pfarrheim Unterammergau Das Rahmenprogramm wird von unseren Senioren mitgestaltet. Gedichte-Lieder-musikalische Einlagen. Melden Sie sich, wenn auch Sie dazu beitragen möchten. Spielen Sie ein Instrument? Der Nachmittag wird mit Ihrer Unterstützung zu einembunten Programm. Geladene Gäste werden mit uns feiern. Herr Bürgermeister Michael Gansler Frau Helga Angelbeck, Seniorenbeauftragte Herr Kurat Alfons Lay Zu diesem Anlass sind alle Senioren herzlich eingeladen. Der Marktstand, Verkauf von Eingemachtem, findet dieses Jahr nicht statt

24 Pürschlingfahrt Am 2. Juli 2013 war es wieder soweit. 60 Senioren aus Unterammergau wurden mit Hilfe von Bergwacht, Feuerwehr, Herrn Gansler und dem Freiluftauto des Pürschlingwirtes auf den Berg transportiert. Ein Dankeschön an Frau Gerda Schärfl, die die Senioren hilfreich begleitete. Wenn Engel reisen., ein Tag wie ausgesucht!

25 Bei einer vorzüglichen Verköstigung, in harmonischer Atmosphäre und mit netten Menschen war es ein Tag zum Genießen. Mit dem Gedanken bis nächstes Jahr. traten die Senioren die Heimreise an. Allen, die zum Gelingen des Seniorenausfluges beigetragen haben, ein herzliches Vergelt`s Gott. Besonderer Dank gilt Hubert und Christine Spindler. Möge der Pürschlingtag den Senioren noch lange in Erinnerung bleiben. Eine gute und erholsame Sommerzeit mit vielen angenehmen Sonnentagen wünscht Ihnen Sabine Lautner, Seniorenbeauftragte Gewerbeschau Unterammergau Anlässlich der Gewerbeschau in Unterammergau verkauften die Bäuerinnen und Landfrauen in den Räumen von Landmaschinen Buchwieser Kaffee und Kuchen. Der Reinerlös von 500,-- Euro konnte wie folgt gespendet werden. 100,-- Euro erhielt Frau Lautner zur Unterstützung der Seniorenarbeit in Unterammergau und 400,-- Euro gingen an das Hospizhaus in Polling. Ein herzliches Vergelts Gott allen Kuchenbäckerinnen und allen, die zum Gelingen beigetragen haben

26 Tourismus Veranstaltungen August-September August, Oktober 14:00 Uhr 2-tägiger Grundkurs im Holzschnitzen bei Ernst Franz Wie geht man mit Schnitzeisen und Hammer (Klüfel) um? Wie werden Messer geschliffen? Wie setze ich meine Ideen um? Antworten gibt's bei diesem zweitägigen Grundkurs. Bereits am zweiten Tag wird im Freien an einem Lindenholzstück (im Preis inbegriffen) geschnitzt. Termine 2013: 02./03.August, 04./05. Oktober Kurszeiten: Freitags von 14:00 18:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 12:00 Uhr und 13:00 17:00 Uhr Teilnahmegebühr: 120,00 (10 Kursstunden, Teilnehmerzahl:5-7 Personen) Mitzubringen: Zeichenmaterial und Ideen, eventuell eigene Modelle, feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Verpflegung (1 Stunde Mittagspause), Werkzeug, falls vorhanden bitte mitnehmen, sonst können Schnitzeisen zur Verfügung gestellt werden. Wer seine Fertigkeiten erweitern will, kann dies im anschließenden Bildhauerkurs machen :30 Uhr Pavillonfest der Blaskapelle beim Musikpavillon am Dorfplatz mit Bewirtung :00 Uhr 4-tägiger Bildhauerkurs bei Ernst Franz Entspannen Sie vom Alltag und schaffen Sie ein Kunstwerk in freier Natur. Der viertägige Kurs richtet sich an Personen mit etwas Erfahrung im Umgang mit Schnitzeisen und baut auf den Grundkurs auf. Zu Kursbeginn werden in der Werkstatt die Wünsche und Modelle der einzelnen Kursteilnehmer besprochen. Im nächsten Schritt geht es dann in die freie Natur an einen Baumstumpf und Sie können sich an der Schaffung des Skulpturenparks beteiligen und kreativ entfalten

27 Zum Abschluss wird Ihr Name in den Baumstamm geschnitzt und Sie erhalten eine Urkunde mit Bild Ihres Kunstwerks. Selbstverständlich können Sie Ihr Werk im Anschluss mit nach Hause nehmen oder als Kunstwerk im Skulpturen-Park stehen lassen! Es wird vorwiegend mit größeren Schnitzeisen und Klüpfel gearbeitet. Der Kursleiter kann auch größere Holzstücke mit der Motorsäge abschneiden. Kurszeiten: Dienstag 14:00 16:00 Uhr, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils 10:00 16:00 Uhr Teilnahmegebühr: 240,00 (20 Kursstunden) Anmeldung: Ernst Franz, Unterammergau Tel /3592, Teilnehmerzahl: 5-7 Personen Mitzubringen: Zeichenmaterial und Ideen, eventuell eigene Modelle, feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Verpflegung (1 Stunde Mittagspause), Werkzeug, falls vorhanden bitte mitnehmen, sonst können Schnitzeisen zur Verfügung gestellt werden. Bitte beachten: Bei schlechtem Wetter wird unter Dach (Pavillon) geschnitzt, auf geeignete Kleidung ist zu achten. Donnerstag und um19:00 Uhr Luftgewehrschießen für Gäste im Schützenlokal Sie werden unter fachkundiger Anleitung in das Luftgewehrschießen eingewiesen. Nach dem Probeschießen können Sie diverse Preise erringen: Urkunde für jeden Teilnehmer Schießabzeichen in Gold, Silber oder Bronze (je nach Leistung) für den besten Schuss gibt es eine Holz-Ehrenscheibe mit namentlicher Beschriftung Einlage: 3,00 - Jugend 2,00 ;Nachkauf: je 1,50 Samstag und Samstag ab 13:00 Uhr Vorführung Wetzsteinmühle in der Schleifmühlklamm In der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts wurde mit wenig Erfolg in den Bergen rund um Unterammergau nach Gold und Silber gesucht. Dabei wurden die Wetzsteinflöze oder auch Wetzsteinhorizonte entdeckt, diese Schichten eigneten sich zum Schärfen der Werkzeuge. Erfahren Sie mehr

28 über die Wetzsteinmacherei in Unterammergau bei einem Besuch der neu renovierten Wetzsteinmühle in der Schleifmühlklamm. Für das leibliche Wohl wird von den Unterammergauer Vermieterinnen, mit Brotzeiten, Kaffee, Kuchen und Getränken, bestens gesorgt. Eintritt frei und um 20:00 Uhr Standkonzert am Musikpavillon Das Standkonzert findet bei guter Witterung vor dem Musikpavillon in der Dorfstraße statt. Getränke werden von den Vermieterinnen ausgeschenkt. Eintritt frei Donnerstag um 10:00 Uhr Dorfbrunnenfest am Dorfbrunnen des Trachtenvereins mit der Musikkapelle Unterammergau und Tänze vom Trachtenverein. Ausweichtermin Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt um 16:00 Uhr Pürschling Berglauf,Treffpunkt am Pürschling Parkplatz Beliebter Lauf zum Gipfel des Pürschling auf 1564m. Start bei 836m Anmeldung bei Anton Bußjäger Tel: / 1265 Sonntag um 11:00 Uhr Steckenbergmesse am Steckenberg Sie erreichen den Steckenberg nach ca. 1 Stunde Gehweg vom Unterammergauer Pürschlingparkplatz aus. Samstag um 19:30 Uhr Standkonzert am Musikpavillon Das Standkonzert findet bei guter Witterung vor dem Musikpavillon in der Dorfstraße statt. Getränke werden von den Vermieterinnen ausgeschenkt. Eintritt frei

29 Sonntag um 10:00 Uhr Führung Wetz-Stoa-Bruch, Treffpunkt am Pürschlingparkplatz. Die Führung wird vom "Historischen Arbeitskreis" angeboten Freitag um 20:00 Uhr Half Moon Party am Sportplatz. Die Party ist vom Fußballverein im Rahmen der Eröffnungsfeier des neuen Fußball-Vereinsheimes organisiert. Die Einweihung des neuen Vereinsheimes findet am 15. September statt. Einlass zur Party ab 16 Jahre (Ausweiskontrolle!) Eintritt: 4,00 Euro Sonntag um 10:00 Uhr Einweihung Anbau des Fußball-Vereinsheimes am Sportplatz Samstag um 15:00 Uhr Ab in die Flasche! Treffpunkt Bahnhof Unterammergau Sie sammeln für einen Kräuterbitter und erfahren dabei Wissenswertes über wilde Früchtchen, Würzelchen und Blättchen. Bitte bringen Sie eine kleine Glasflasche oder ein Glas mit Schraubdeckel mit. Teilnahmegebühr: Erwachsene 7,00, Kinder 5,00 Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen Anmeldung bei der Ammergauer Alpen GmbH bzw. Touristinformation Oberammergau unter Tel / Bei einer zu geringen Teilnehmerzahl behält sich Frau Riedel-Ertl vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Führung entfällt bei Regen

30 Neuer Tisch mit Bänken an der Scherenauer Laine Wanderer, Radfahrer oder Familien mit Kindern, die im Wasser der Scherenauer Laine plantschen möchten, finden ab sofort eine neue, schöne Sitzgelegenheit mit Tisch am Rande des Wassers, die zu einem gemütlichen Picknick oder einer Pause einlädt. Die Sitzgelegenheit wurde zu gleichen Teilen von den Unterammergauer Vermieterinnen und der Ammergauer Alpen GmbH finanziert. Die Geldeinnahmen bei der Bewirtung von Veranstaltungen in Unterammergau und die Unterstützung von den Ammergauer Alpen haben den Kauf der Bänke und des Tisches ermöglicht. Die Gemeinde hat den Platz zur Verfügung gestellt und die Arbeitsstunden für die Herrichtung des Platzes gespendet. Unser Dank gilt daher den Ammergauer Alpen und der Gemeinde, insbesondere Herrn Markus Oswald für die Hilfe und gute Ausführung, und wir hoffen, dass der schöne Platz gut ausgenutzt wird. Die Vermieter sollen bitte ihre Gäste über diese neue Rastmöglichkeit informieren

31 Dorfmuseum: weitere Öffnungszeiten und neue Termine für Sonderführungen Die Regelöffnungszeiten sind Ende Mai bis Ende September jeden Samstag 17 bis 19 Uhr, in den Monaten August und September zusätzlich an jedem Mittwoch von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Das Unterammergauer Dorfmuseum hat folgende Themenschwerpunkte als Dauerausstellungen: Wetzsteinmacherei, Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Textilverarbeitung, Archäologie und Ortsgeschichte. Die Ortsgeschichte wird durch originale römische Münzen aus den Unterammergauer Münzfunden und andere archäologische Funde eindrucksvoll veranschaulicht. Zu diesem Themenbereich gibt es interessante Sonderführungen, geleitet von Prof. Dr. Josef Riederer, Mitglied des Historischen Vereins. Termine für diese Sonderführungen an folgenden Samstagen: 20. Juli, 3. und 17. August sowie 7. und 21. September, immer ab 16 Uhr im Dorfmuseum. Der Eintritt in das U`gauer Dorfmuseum ist übrigens immer frei, aber Spenden werden gerne angenommen. Ausstieg aus der Marke Kinderland Am 01.August 2013 läuft für Unterammergau der Vertrag mit der Marke Kinderland ab und wird nicht mehr erneuert. Ab diesem Termin werden alle Hinweisschilder zur Marke Kinderland in Unterammergau abmontiert bzw. keine Gültigkeit mehr haben. Wir bedauern die Beendigung dieses Vertrages, aber die hohen Anforderungen der Marke Kinderland boten weder für die Unterammergauer Gemeinde noch für die Vermieter genügend Attraktivität

32 Tourist Info Büro: Neue Öffnungszeiten Ab 01. August 2013, auf Grund einer Personaländerung bei den Ammergauer Alpen, werden sich die Öffnungszeiten in der Tourist Info in Unterammergau in der Hauptsaison wie folgt ändern: Montag: Mittwoch: Freitag: Uhr Uhr Uhr Wir bitten Vermieterinnen und Vermieter die neuen Öffnungszeiten zu notieren und den Gästen weiterzugeben

33 Vereine Wintersportverein Unterammergau Fußballabteilung: Einweihung des Neubaus Nachdem die Fußballabteilung ihr Anbau-Projekt an das bestehende Vereinsheim Anfang November vergangenen Jahres beginnen konnte, rückt nun die Fertigstellung allmählich näher. Es sind aber noch eine Reihe von Restarbeiten, vor allem im Innern, notwendig. Insgesamt wurden bisher von Mitgliedern der Abteilung und weiteren freiwilligen Helfern über 3000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Für ihren Einsatz sagen die Fußballer bei allen ein herzliches Vergelt's Gott. Bedanken will sich die Vorstandschaft auch bei den vielen Spendern und Gönnern, die durch Materialoder Geldspenden ihren Beitrag zum Gelingen des Vorhabens geleistet haben. Als Einweihungstermin hat die Abteilung Sonntag, den 15. September,ins Auge gefasst. Dabei wird auch eine Hl. Messe im Zelt am Sportplatz oder bei schönem Wetter im Freien gefeiert. Schon jetzt ist hierzu die Bevölkerung herzlich eingeladen. Der genaue Tagesablauf wird rechtzeitig in der Heimatzeitung bekannt gegeben. Am Freitag vorher, 13. September, veranstalten die Fußballer wieder ihre alljährliche Party für die Jugend und Junggebliebene, die heuer erstmals "Half-Moon-Party" heißt. Beginn ist um 20 Uhr -Einlass ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle) Sorge um Trainingsplatz Nachdem der Trainingsplatz der Fußballer an der Bahnlinie vom Eigentümer der Fläche zum Jahresende gekündigt worden ist - wir möchten uns hier bei ihm ausdrücklich für die langjährige Bereitstellung bedanken - ist die Abteilung in großer Sorge, wie es weitergeht. Ein Trainingsplatz ist unverzichtbar für den Spielbetrieb, auch für unsere Jugendmannschaften. Genauso wie die Trachtler, die Musik, die Feuerwehr oder die Bergwacht proben und üben müssen, sind auch wir dringend und zwingend auf eine Trainingsmöglichkeit angewiesen. Die Fußballabteilung appelliert eindringlich an die politischen Vertreter der Gemeinde, sich dieses großen Problems - sehr gerne auch zusammen mit

34 uns in Gesprächen mit evtl. neuen Verpächtern anzunehmen. Ohne Trainingsplatz muss die Fußballabteilung mit ihren derzeit 230 Mitgliedern, darunter rund 100 Kinder und Jugendliche, über kurz oder lang den Trainingsbetrieb einstellen. Wir wollen diesen Appell auch als Hilferuf verstanden wissen. E-Jugend des WSV begeistert beim Merkur CUP Einen riesigen Erfolg feierten die "kleinen Fußballer" des WSV Unterammergau beim diesjährigen Merkur CUP. Nicht nur, dass die Buben unserer E-Jugend den Sprung bis ins Bezirksfinale in Ottobrunn schafften, sie überstanden dort auch noch ohne Niederlage die Vorrunde nach Siegen gegen den FC Penzberg (1:0) und FC Issing (2:1) sowie einem Unentschieden gegen den FSV Höhenrain (1:1). Im Halbfinale trafen sie auf den "großen FC Bayern", gegen den sie sich wacker schlugen, aber letztlich 0:6 unterlagen. Nach einem erneut beeindruckenden 5:1-Erfolg gegen Höhenrain belegten die jungen WSV'ler (8 bis 10 Jahre) am Ende einen hervorragenden dritten Platz. Das Team der Trainer Thomas Pfefferle, Sepp Thiermeyer und Rene Reinicke wurde am Ende auch noch zum fairsten Team des Turniers gewählt. Insgesamt gehörte Unterammergau heuer beim Merkur CUP zu den 12 besten Mannschaften in Oberbayern! Das ist aller Ehren wert. Powerfit-Gymnastik Nach Fertigstellung der Turnhalle kann die Powerfit-Gymnastik wieder in Unterammergau stattfinden. Unter der Leitung von Michi Gräper gibt es vielseitige Übungen zum Konditions- und Muskelaufbau. Jeden Donnerstag von bis Uhr (Beginn Ende September 2013) Genaue Info s bei Michi Gräper unter Tel. 0151/

35 Historischer Arbeitskreis Unterammergau e.v. Neue Vorstandschaft In der Jahreshauptversammlung des Historischen Arbeitskreises Unterammergau am 16. März 2013 fanden Neuwahlen statt. Zuerst gab der noch amtierende 1. Vorstand Josef Lindauer nach der Begrüßung einen Rückblick über das vergangene Vereinsjahr. Anschließend folgten die Berichte des Schriftführers F. Walther und des Kassiers G. Warmuth. Im Anschluss daran wurde der Vorstandschaft durch ersten Bürgermeister Michael Gansler die Entlastung erteilt. Josef Lindauer bedankte sich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Weiter ging es mit der Bildung eines Wahlausschusses, der die Neuwahlen ohne größere Zwischenfälle durchführte. Das Ergebnis dieser Wahl lautet: Vorstand: Michael Spindler Vorstand: Georg Simon Schriftführer: Felix Walther Kassier: Günther Warmuth Die Beisitzer: Martin Hohenleitner, Sebastian Gindhardt, Anton Huber, Klaus Buchwieser, Albert Pfeiffer sen., Maximilian Lindauer, Alexander Behrend und Prof. Dr. Josef Riederer. Die Kassenprüfer sind Anton Rupprecht und Paul Mitterer. Der neue 1. Vorstand Michael Spindler bedankte sich beim scheidenden Vorstand Josef Lindauer für die gute Vereinsarbeit der vergangenen Jahre und überreichte ihm ein kleines Präsent. Daran schloss sich der 1. Bürgermeister Gansler an und überreichte ebenfalls an Lindauer ein kleines Geschenk. Danach wurden noch Fernsehberichte über die Arbeit des Historischen Arbeitskreises, die im Bayerischen Rundfunk liefen, und ein digitalisierter Super 8 Film aus dem Besitz von Karl Gast gezeigt. In diesem Film wird die Holzabfuhr mit Pferden vor über 40 Jahren dargestellt. Im Anschluss daran wurde vom neuen 1. Vorstand Spindler der Ausblick auf das kommende Vereinsjahr vorgestellt. Nach dem Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge, bei dem noch eifrig diskutiert wurde, bedankte sich Spindler bei allen Anwesenden und schloss die Jahreshauptversammlung gegen Uhr

36 Volkstrachtenverein Unterammergau 1895 e.v. Stadelbau am Waldfestplatz - Helfer gesucht - Zum Unterstellen der vereinseigenen Festwägen wird am Waldfestplatz (unterhalb der Tanzbühne) ein neuer Stadel errichtet. Mit den Vorarbeiten wurde bereits begonnen, der Stadelbau soll noch im August in Angriff genommen werden. Hierzu bittet der Verein um tatkräftige Unterstützung durch freiwillige Helfer. Wer den Verein durch seine Mithilfe unterstützen möchte, soll sich bitte mit einem der beiden Vorstände (J. Wiedemann, Tel: 7249 oder A. Gansler, Tel: in Verbindung setzen, damit die Arbeitseinsätze eingeteilt werden können. Gerne nimmt der Verein auch Geldspenden unter der Konto-Nr bei der VR-Bank Werdenfels, BLZ entgegen. Auf Wunsch kann auch eine Spendenquittung ausgestellt werden. Dorfbrunnenfest am Hierzu dürfen wir alle Gäste und Einheimische recht herzlich einladen. Los geht s um Uhr am Dorfbrunnen mit einem Frühschoppen, ab Uhr gibt s Mittagessen. Musikalisch begleitet wird das Fest von der Blaskapelle Unterammergau, zur Unterhaltung treten die Plattlergruppen des Volkstrachtenvereins auf. Natürlich gibt es auch weitere Attraktionen und für die Kinder eine Hüpfburg. Wir würden uns freuen Sie alle begrüßen zu dürfen. Bei schlechter Witterung wird das Fest auf den folgenden Sonntag, verschoben. Wir bitten den Anschlag am Rathaus zu beachten. -Kuchenspenden- Der Volkstrachtenverein bittet wieder um Torten- und Kuchenspenden. Diese können am Festtag ab Uhr am Dorfbrunnen abgegeben werden. Bei allen im Voraus ein recht herzliches Vergelt s Gott

37 -Arbeitseinsatz- Wir bitten alle Mitglieder und auch andere, die den Verein unterstützen möchten, beim Auf- und Abbau mitzuhelfen. Der Aufbau beginnt am ab Uhr und am Festtag ab 7.00 Uhr. Der Abbau findet am Tag nach dem Brunnenfest ab 8.00 Uhr statt. Steckenbergmesse am Der Volkstrachtenverein lädt recht herzlich zur Jahresmesse für die verstorbenen, gefallenen und vermissten Vereinskameraden am Steckenbergkreuz ein. Die Messe beginnt um Uhr. Anschließend gibt s am Parkplatz oberhalb vom Steckenbergkreuz eine Brotzeit. Bei schlechter Witterung findet die Messe um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche statt. Wir bitten den Anschlag am Rathaus zu beachten. Kirchtasingen am Hierzu dürfen wir alle recht herzlich einladen. Treffpunkt ist um Uhr vorm Schillingpaula. -Information an alle Einwohner von Unterammergau Während die Kirchtasinger von Station zu Station gehen und das traditionelle Lied singen, sind einige - meist die jungen- Kichtasänger, unterwegs und gehen von Haus zu Haus und bitten um eine kleine Spende für die Kirchtasänger. Der Volkstrachtenverein bittet alle Einwohner, den Sammlern die Tür zu öffnen und uns mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Die Sammler sind erst ab Uhr (mit Beginn des Singens) unterwegs, wir bitten daher um Verständnis, dass es durchaus später werden kann, bis alle Häuser abgegangen werden. Das gesammelte Geld wird für die Neuanschaffung und Erhaltung des Kirchtasänger-G wandes und der Kirchtasänger-Tafel verwendet

38 Schützenverein Magdalena Hutter Bezirksdamenkönigin des Schützenbezirks Oberbayern Im Rahmen des oberbayerischen Bezirksschützentags in Mühldorf wurden die Bezirksschützenkönige ausgeschossen. Als Damenkönigin des Schützengaues Werdenfels trat Magdalena Hutter von der örtlichen Schützengesellschaft Ammertaler gegen die anderen Gaudamenköniginnen an und konnte mit einem 8,9 Teiler den Titel erringen. Beim Festabend wurde ihr die Bezirkskönigskette überreicht, welche sie im kommenden Jahr bei verschiedenen Anlässen (u.a. beim Oktoberfest-Festzug) präsentieren wird. Gästeschießen 2013 Auch dieses Jahr führt der Schützenverein wieder Gäste- Luftgewehrschießen durch. Es sind dafür folgende Termine angesetzt: Donnerstag, 11. Juli Donnerstag, 25. Juli Donnerstag, 8. August Donnerstag, 22. August Samstag, 28. Dezember jeweils ab 19 Uhr außerdem für Gruppen ab 8 Personen nach Absprache (Georg Hutter Tel. 4731) Wir bitten die Vermieter, ihre Gäste darauf hinzuweisen

39 Musikverein 10 Jahre sind nun schon vergangen, seitdem der Musikpavillon neben dem Forsthaus eingeweiht wurde und aus dem Dorfzentrum nicht mehr wegzudenken ist. Das wollen wir zum Anlass nehmen und zum 10- jährigen Jubiläum ein großes Pavillonfest durchführen. Dieses findet am 3. August vor dem Musikpavillon mit einem reichhaltigen musikalischen Angebot statt. Wir beginnen um 15:30 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Zur Unterhaltung spielt die Streichmusi. Sie werden von der Böhmischen Musi abgelöst. Darauf folgt dann die Besetzung Gspuit und Gsunga. Alle Gruppen sind aus aktiven Musikern zusammengesetzt. Ab 18:00 Uhr gibt es Köstlichkeiten aus der reichhaltigen Küche. Ab 19:00 Uhr spielt die gesamte Musikkapelle den Besuchern zur Unterhaltung auf. Zudem wird auch ein Tschu-Tschu-Bahn-Transfer von und nach Oberammergau eingerichtet. Des Weiteren möchte der Musikverein alle Einheimischen und Gäste für die weiteren Konzerte einladen. Konzerte finden statt am: 18. August 23. August 28. August in Oberammergau 07. September Die Konzerte finden bei trockenem Wetter um 20:00 Uhr vor dem Musikpavillon statt. Für Getränke sorgen die örtlichen Vermieterinnen. Am 29. September findet eine Messe am Pürschling mit der Musikkapelle und anschließendem Frühschoppen statt

40 18 Jahre Verein zur Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes im Ammertal Am 27. April 1995 haben die Bürgermeister des Ammertales, des örtlichen BRK und der Notärzte den Verein zur Förderung des Norarzt- und Rettungsdienstes im Ammertal ins Leben gerufen, als erster Vorsitzender wurde Klement Fend gewählt. Der Verein bezweckt die Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes in den Gemeinden des Ammertales (Beschaffung von medizinischen Geräten Zuschüsse zur Fahrzeugbeschaffung) genauso wie die Unterstützung der Rot-Kreuz- Gemeinschaften. Der derzeitige Vorstand ist Bgm. Arno Nunn, 2. Vorstand Dr. Zeno Ehrmann ( Notarzt ) und 3. Vorstand Michael Spicker ( BRK ) sowie M. Scheppan als Schriftführer und die Bürgermeister des Ammertales als Beisitzer. Wer den Verein finanziell unterstützen möchte findet Beitrittsformulare und je eine Satzung in den Banken und Gemeideverwaltungen des Ammertales, der Jahresbeitrag beträgt 10. Aktuelle Einsatzzahlen aus dem 2ten Halbjahr 2012: mit Notarzt Sonstige Notfälle gesamt Unterammergau: Oberammergau: Ettal: Saulgrub: Bad Kohlgrub: Bad Bayersoien:

41 Beitrittserklärung zum Verein zur Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes Verein zur Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes im Ammertal Herrn Leitenbauer Kreissparkasse Oberammergau Dorfstraße Oberammergau Hiermit erkläre ich unter Anerkennung der Satzung des Vereins zur Förderung des Notarztund Rettungsdienstes im Ammertal (e.v. ) meine Mitgliedschaft. Der Jahresbeitrag beträgt 10,-- pro Kalenderjahr. Name Vorname Anschrift ( Straße, PLZ, Ort ) Geburtsdatum Telefonnummer Datum Unterschrift Hiermit ermächtige ich den Verein zur Förderung des Notarzt- und Rettungsdienstes im Ammertal widerruflich, den von mir zu entrichtenden Jahresbeitrag bei Fälligkeit zu Lasten Iban-Nr.: Bic-Code: Name der Bank Mittels Sepa-Lastschrift (Gläubiger-ID: DE57ZZZ ) einzuziehen. Datum Unterschrift

42 Verschiedenes Ammer-Loisach Energie GmbH ÖKOSTROM AUS 100% WASSERKRAFT ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN Die Ammer-Loisach Energie mit Sitz in Oberammergau ist eine Partnerschaft aus den Gemeinden Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Saulgrub und Unterammergau, unterstützt vom regionalen Energieversorger Energie Südbayern. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort eine zeitgemäße Versorgung mit Ökostrom zu gewährleisten. Weil wir unsere Heimat lieben lautet daher das Motto. Zusammen will die GmbH die Stärken der Region bündeln und eine eigenständige, lokale Versorgung mit Ökostrom gewährleisten. Durch attraktive Angebote und mit Fixpreisen ist für jeden Bedarf ein passendes Tarifmodell dabei. Der Wechsel zur Ammer-Loisach Energie ist ganz einfach: Entweder mit dem an alle Haushalte zugegangenen Vertragsformular oder online unter Die Ammer-Loisach Energie ist auch gerne telefonisch unter / für Sie da. Bei Fragen hilft Ihnen auch die Gemeinde gerne weiter

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer Inhalt Begrüßung... 3 Zeit und Treffpunkt... 4 Frühbetreuung... 4 Equipment und Ausrüstung... 4 Verpflegung... 4 Wochenplan... 5 Tagesplan... 5 Begrüßung

Mehr

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Besondere Themen: Information des Landkreises zur Schadstoffsammlung Pressemitteilung des Landkreises Einladung aller ehemaligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Weihnachtsfeier

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG 1 Name und Sitz Der am 6.4.1977 gegründete Verein führt den Namen " Fischereiverein Pfaffenhofen e. V. " Der Verein hat seinen Sitz in 86647 Buttenwiesen - OT Pfaffenhofen.

Mehr

Raus aus dem Dreck...rauf auf s Grün! Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen

Raus aus dem Dreck...rauf auf s Grün! Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen Projekt Kunstrasen Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen Unser Hartplatz muss 2015 dringend generalsaniert werden. Kostenaufwand ca. 45T EUR. Die Maßnahme ist unumgänglich. Die

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) vom 31. Juli 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > 11. August 2015: Temporäre Nichterreichbarkeit

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor.

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor. DJK SC Vorra ein Verein stellt sich vor. 2 Übersicht Begrüßung Warum das alles?! Organigramm die einzelnen Posten Vorstände Schriftführer Kassier Jugendleiter Abteilungsleiter Fragen / Rückblick / Ausblick

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Presseinformation 30. Juni 2015 Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Mindener Wasserversorgungsanlagen wieder mehrheitlich in kommunaler Hand der Stadt Minden Der 1. Juli 2015 ist für

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

40-jähriges Jubiläum

40-jähriges Jubiläum 40-jähriges Jubiläum Der Wintersportverein Peiting-Ramsau e.v. wurde im Jahr 1973 gegründet und zählt derzeit 307 Mitglieder. Ein kurzer Rückblick über die vergangenen Jahre Gründung 1973 mit Vorsitzendem

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

Hair&Beauty Bender Werbe-Service

Hair&Beauty Bender Werbe-Service Astro-Glücksrad-Aktion: Ein Glück, dass Sie geboren sind! Wir leihen Ihnen für: Ihr Salon-Jubiläum bei Stadtfesten-Werbe-Aktionen Mode-Schauen örtliche Leistungs-Schauen oder einfach so! unser für den

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Die Versammlung fand am Dienstag, den 24.04.2012 um 19:00 Uhr im Hotel Miratel in Mitterteich mit folgenden Tagesordnungspunkten statt.

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 1 Name und Sitz 1.) Der Verein führt den Namen: Mieterverein Bamberg e. V. Er hat seinen Sitz in Bamberg und ist in das Vereinsregister des

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Pausentraum Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Vorwort Idee Unterstützen Sie unseren Pausentraum! Patenschaft Die Idee Kinder brauchen Bewegung und Freiraum. Gerade in einer

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Jahresfachtagung 2015 der Seniorenbüros in NRW

Jahresfachtagung 2015 der Seniorenbüros in NRW Jahresfachtagung 2015 der Seniorenbüros in NRW Seniorenbüros Mitgestalter der Gesellschaft In diesem Jahr feiert die Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros NRW ihr fünfjähriges Bestehen. Dieses Jubiläum

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt Beginn: Ende: 19:30 Uhr 21:03 Uhr Anwesend waren: a) stimmberechtigt:

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Der Sportschreibtisch

Der Sportschreibtisch Schüex-Arbeit 2014 Lorenz Assenmacher und Jakob Assenmacher St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel Inhalt 1. Kurzfassung 2. Einleitung 3. Motivation 4. Materialien für den Sportschreibtisch 4.1 Die Lichtmaschine

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 I Organe der SMV 1 Allgemeines SMV geht uns alle an. Die SMV fördert die Zusammenarbeit von Schülern und fördert eine Atmosphäre

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 20.05.2014 Sehr erfolgreich: Unser Start in die Messesaison 2014 Am 30.03.2014 starteten wir gemeinsam mit dem Tourist Office Neustadt a. d. Aisch im Nostalgiebus

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

TAGUNGEN UND SEMINARE

TAGUNGEN UND SEMINARE TAGUNGEN UND SEMINARE Frisch und modern präsentiert sich die neue CHÄRNSMATT. Umgebaut und rundum erneuert bieten wir für Firmenkunden perfektes Seminar-Ambiente abseits der Business-Hektik an. HERZLICH

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Energiegenossenschaft Hohe Waid eg

Energiegenossenschaft Hohe Waid eg Kurpfalzstr. 54, 69493 Hirschberg-Leutershausen (06201) 258 122 (06201) 870668 info@energiegenossenschaft-hohe-waid.de Weinheim, im April 2014 Sehr geehrte Mitglieder der Energiegenossenschaft Hohe Waid,

Mehr

Verband freier Kraftfahrzeug-Sachverständiger e.v. Friedrichstraße 91 40217 Düsseldorf TELEFON: 02 11 / 45 10 77 FAX: 02 11 / 45 10 78.

Verband freier Kraftfahrzeug-Sachverständiger e.v. Friedrichstraße 91 40217 Düsseldorf TELEFON: 02 11 / 45 10 77 FAX: 02 11 / 45 10 78. Verband freier Kraftfahrzeug-Sachverständiger e.v. Friedrichstraße 91 40217 Düsseldorf TELEFON: 02 11 / 45 10 77 FAX: 02 11 / 45 10 78 Aufnahmeantrag Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft im Verband

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig Bewerbung um einen Diakonischen Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, die Schülerin/der Schüler.. wohnhaft in.. besucht zurzeit die 10. Klasse unseres Gymnasiums. Vom 26. Januar bis 05. Februar 2015 werden

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Projekt Seniorentag im Sportverein

Projekt Seniorentag im Sportverein Projekt Seniorentag im Sportverein anhand des Beispiels eines Vereins in Harxheim Ziel der Veranstaltung ist die Gewinnung neuer Vereinsmitglieder aus dem Bereich der Gruppe der älteren Menschen. Organisation

Mehr

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Präambel...2 1 Jugendparlament...2 2 Aufgaben und Rechte...2 3 Pflichten...3 4 Zusammensetzung...3 6 Wahlvorschläge...4 7 Wahlvorgang...4 8 Geschäftsgang...4

Mehr

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher.

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher. Klaus Absender Musterstraße 7 Tel.: 030 1254983 Klaus.Absender@t-online.de Werkzeugspezialisten GmbH & Co. KG Postfach 4321 10403 Berlin Bewerbung als Werkzeugmacher Sehr geehrte/r Frau, Herr..., Ihr neuer

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen:

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Inhaltsverzeichnis: 1. Großes Potenzial für Seniorenarbeit 2. Gründung Runder Tisch - Seniorenarbeit

Mehr

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern.

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern. zoopatenschaften Für Tiere und Pflanzen Verbunden mit dem Zoo Zürich Als einer der weltweit führenden Zoos setzen wir uns hohe Ziele. Wir zeigen die Tiere in grosszügigen, naturnah gestalteten Lebensräumen

Mehr

Anlage 1. Einverständniserklärung

Anlage 1. Einverständniserklärung Anlage 1 Einverständniserklärung Ich / Wir, die Erziehungsberechtigten des Kindes Name, Vorname:... Geburtsdatum:... erklären uns damit einverstanden, dass die dem Regenbogen-Kindergarten vorliegenden

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

BÜRGERHAUSHALTES an der Finanzplanung der Gemeinde beteilt werden. Aufgrund von

BÜRGERHAUSHALTES an der Finanzplanung der Gemeinde beteilt werden. Aufgrund von Bürgerfragebogen zum Haushalt 29 Die Gemeinde Friedewald INFORMIEREN BETEILIGEN ENGAGIEREN Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Gemeinde Friedwald ist auf dem Weg zu einer offenen Bürgergesellschaft, deswegen

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN Gütersloh, 09.10.2013 Tagesablauf Vormittag Wann? Was? Wer? Wo? 09.00 Uhr Begrüßung und Patenzuordnung 09.15 Uhr Warm Up mit den Paten, Erwartungen

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Festabend mit Preisverteilung

Festabend mit Preisverteilung . Festabend mit Preisverteilung am Samstag, 15.11.2014 um 19.30 Uhr Grußworte Preisverteilung Gemütliches Beisammensein Anfahrtsskizze Einladung zum Einweihungsschießen vom 09. bis 26. Oktober 2014 im

Mehr

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen.

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen. UG 95444 Bayreuth Sehr geehrte Eltern, Seit Juni 2014 betreibt die Firma die Schulmensa des GMG Bayreuth. Wir kochen täglich frisch vor Ort und haben für alle Schüler und das Kollegium von Montag bis Freitag,

Mehr

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen 1 Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen Meine sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich sehr, Sie hier heute so zahlreich im Namen des Vorstandes der Hamburgischen

Mehr