Land Titel Termin GTAI-Nr. Consulting/Studie, Stärkung der

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Land Titel Termin GTAI-Nr. Consulting/Studie, Stärkung der"

Transkript

1 gtai-rechercheergebnis Woche 31/ Consulting/Studie, Stärkung der Kinderrechte in humanitären Aktionen Consulting, UNICEF-Leistungsmanagement Consulting, Siedlungswasserwirtschaft Consulting, Forschungsprogramm Agrarpolitik Consulting, Umwelt- und Sozialverträglichkeit (Wasser-/Wind-/Solar und thermische Energieprojekte) Consulting, Temperaturüberwachung der Impfstoffkühlkette (UNICEF) Wirkungsanalyse, PPIAF-Programme Softwareprogrammierung für UNICEF Consulting, Projekt zur Entwicklung der Landwirtschaft Consulting, Öffentlichkeitskampagne (Aus- xx.xx.xxxx /Weiterbildung) Consulting, Bewertung von Aus- xx.xx.xxxx /Weiterbildungsprogrammen Consulting, Image-Verbesserung der Aus- xx.xx.xxxx /Weiterbildung Consulting, Beschäftigungsförderung xx.xx.xxxx Consulting, Reform der berufl. Aus- und xx.xx.xxxx Weiterbildung Consulting, Berufliche Aus- und xx.xx.xxxx Weiterbildung (Ministerium) Consulting, Qualitätssteigerung des Aus- xx.xx.xxxx /Weiterbildungssystems Bilanzprüfung, Abfallwirtschaftsprojekt Äthiopien Consulting, Photovoltaikprogramm (ÖPP Vorhaben) Äthiopien Statistisches Unternehmensregister Äthiopien Consulting, Sozialschutzsysteme Äthiopien, Benin, Consulting, Agrarfinanzierung Burkina Faso, Burundi, Kongodemokratischerepublik, Ghana, Kamerun, Kenia, Madagaskar, Malawi, Mali, Mauretanien, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Suedsudan, Tansania, Togo, Uganda Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Burundi, Kongodemokratischerepublik, Ghana, Kamerun, Kenia, Madagaskar, Malawi, Mali, Consulting, Agrarfinanzierung

2 2 gtai-rechercheergebnis Woche 31/2015 Mauretanien, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Suedsudan, Tansania, Togo, Uganda Afghanistan Consulting, Gesundheitswissenschaften xx.xx.xxxx Afghanistan Consulting, Gesundheitserhebungen und - xx.xx.xxxx studien Afghanistan Sprühgeräte (Landwirtschaft) TERMINVERLÄNGERUNG Albanien Bau, Abwasserentsorgungseinrichtungen (TERMINVERLÄNGERUNG) Albanien Consulting, Geographisches Algerien, Libyen, Marokko, Tunesien,, Israel, Jordanien, Libanon, Palästinensische Gebiete, Syrien Informationssystem (Wasserversorger) Consulting, Schulungsmaßnahmen Logistiksektor (Initiative Logismed Soft) Angola Consulting, Schulungsprogramm für Lehrer Antigua-undbarbuda, Dominica, Grenada, St-kittsund-nevis, St-lucia, St-vincent-und-diegrenadinen Energieaudits (öffentliche Gebäude) Argentinien Bau, Universitätsfakultät (Buenos Aires) Argentinien Bau eines Universitätsgebäudes Argentinien Verbinder, Kabel etc. (Raumfahrttechnik) Argentinien Planung/Bau/Ausrüstung, Freileitung und Umspannwerk Argentinien Ausrüstung, Data-Warehouse Armenien Consulting, Bautechnik, Umwelt- und Sozialverträglichkeit (Talsperren/Bewässerungsprojekt Akhouryan-Fluss) Armenien Consulting, Bewirtschaftung radioaktiver Abfälle Armenien Consulting, Nachhaltigkeit des Bergbausektors Aserbaidschan Consulting, Pflanzenschutzlabor Aserbaidschan Consulting, toxikologisches Labor Aserbaidschan Bau, Wasserver-/Abwasserentsorgung Bangladesch Managementinformationssystem (Stromversorger-Finanzmanagement) Bangladesch Consulting, Stromsektor xx.xx.xxxx Bangladesch Consulting, Programm zur Verbesserung xx.xx.xxxx der Situation der Menschen in Elendsvierteln Bangladesch Mikroskop Bangladesch Bau, dörfliche Infrastrukturmaßnahmen/Uferschutz

3 gtai-rechercheergebnis Woche 31/ (TERMINVERLÄNGERUNG) Bangladesch Consulting, Geschäftsplanentwicklung (Infrastrukturentwicklungsgesellschaft) Belarus Photovoltaikanlage (Wohngebäude) Belarus Wärmepumpenanlage für Wohngebäude Belarus Bau, Fernwärmeversorgung Cherven Belize Consulting, Medien-Marketing (Diät Fruchtsäfte) Belize Consulting, Stromversorgung Bhutan Planung/Bau/Betrieb, Kläranlage Bosnienherzegowina Ausrüstung, Exhumierungen Bosnienherzegowina Consulting, Energieeffizienzprogramm für öffentliche Gebäude Botsuana Consulting, Tourismusstatistik Consulting, Systematisierung von Rechnungslegungsprozessen (Rechnungshof) Consulting, Marktreife/Umwelt /Klimaschutz Consulting, staatliche Beteiligungen an Öl /Gas-Explorationen Datenbankaufbau (öffentliche Finanzverwaltung) Consulting, Geschäftsprozessmanagement (öffentliche Finanzverwaltung) IT-Lösung für öffentl. Finanzverwaltung (Secure Web Gateway) Consulting, Fokusgruppenarbeit (Erhalt des Amazonaswaldes) Burkina Faso Consulting, Dezentralisierung und Kommunalentwicklung Burkina Faso Planung/Ausbau/Ausrüstung, Umspannwerke Burundi Consulting/Bau/Ausrüstung, xx.xx.xxxx Infrastrukturprogramm China Computertomograph China Cetanzahl-Prüfausrüstung für Dieselkraftstoff China Notstrom-Dieselgenerator China HD-Laparoskop China Laborausrüstung China Med. Linearbeschleuniger China Mehrphasen-Durchflussmesser, Ölfeld China Chemoluminiszenzdetektor China Med. bildgebende Ausrüstung China Ausrüstung, Terrahertzstrahlenmessung China Scanner/Ballonpumpen (Nanchang) China Ultraschallausrüstung (Guangchang) China Ultraschallausrüstung (Guangdong) China Bau eines Krankenhauses China Prüf-/Werkzeugmaschinen, Flugzeugindustrie China Consulting, Prüfung eines Hochwasser- und Umweltschutzprojekts

4 4 gtai-rechercheergebnis Woche 31/2015 China Interferometer China Abgratmaschine China Kollimator Costa Rica Bau, Abwasserentsorgung Costa Rica Hochleistungsflüssigkeitschromatograph Costa Rica Consulting, Tourismus-Marketing Cote-d-ivoire Consulting, Bauingenieurbüro (Landwirtschaftliches Förderprogramm) Cote-d-ivoire Fahrzeuge Cote-d-ivoire Versicherungsmathematische Dienstleistungen für die Afrikanische Entwicklungsbank Consulting/Programmkoordination, Forstwirtschaft/Klimaschutz (TERMINVERLÄNGERUNG) Cote-d-ivoire, Äthiopien, Gambia, Madagaskar, Malawi, Ruanda, Uganda, Kongo, Mosambik, Kamerun, Tunesien, Sambia Dominikanische- Consulting, International Finance republik Corporation El Salvador Instandsetzung, Be- und Entwässerung El Salvador Laborreagenzien und -bedarf El Salvador Überwachung, Bürogebäudebau Frankreich, Kambodscha, Äthiopien, Indonesien, Kontentwicklungslaender Consulting, Analyse von Sozialversicherungssystemen Georgien Krankenwagen Georgien Consulting, Tourismus-Werbung Georgien Ausrüstung, Wasserversorgungsnetz Georgien Bau, Hochwasserschutz Georgien Consulting, Aufbau eines technischen Brücken- und Tunnellabors Ghana Consulting/Bau/Ausrüstung, Mutter-/Kind- xx.xx.xxxx Gesundheit und -ernährung Grenada Consulting, Klimarahmenkonvention Kommunikations-Bericht Grenada Videoproduktion für UN-Integrated Climate Change Adaptation Strategies Guinea Consulting, Modernisierung von xx.xx.xxxx Wasserkraft-/Umspannwerken Guinea-bissau Consulting/Bau/Ausrüstung, xx.xx.xxxx Stromversorgung Bissau Guyana Consulting/Bau/Ausrüstung, Frühkindliche xx.xx.xxxx Erziehung Haiti Consulting, Nachhaltige Energieversorgung Haiti Consulting, Fonds für landwirtschaftliche Beratungsdienste Haiti Consulting, Landwirtschafts-Förderung Haiti Lernstanddstest für Grundschüler (Lesen) Indien Bau, Freileitungen/Umspannstationen (Folder 15) TERMINVERLÄNGERUNG

5 gtai-rechercheergebnis Woche 31/ Indien Bau, Umspannstationen (Folder 18, Meghalaya) (Erneute TERMINVERLÄNGERUNG) Indien Bau, Freileitungen/Umspannstationen (Folder 14) TERMINVERLÄNGERUNG Indien Freileitungsbau (Folder 21) TERMINVERLÄNGERUNG Indien Ausrüstung/Bau, Stromleitungen und Transformatoren Indien Ausrüstung/Bau, Stromversorgung Indien Consulting, Abwasserentsorgung/Flussverschmutzung Indien Projektmanagement-Consulting, Armutsbekämpfung Indien Consulting, Stadtentwicklungsprogramm (Tamil Nadu) Indien Stromkabel (Wärmekraftwerk Tanda) Indien Saatpflanzen Iran Medizin. Nadeln und Spritzen Iran Alkoholtupfer Iran Alkoholtupfer Israel Detektoren für explosive Dämpfe Israel,, Reise-Dienstleistungen (UNTSO/UNSCO) Libanon, Palästinensische Gebiete, Syrien Italien Consulting, FLEXCUBE-Management Italien LED-Videowände Italien Web-Entwicklung Jordanien Consulting, Umweltstudie für Mülldeponiesanierung und -ausbau (Al Ekaider) Jordanien Consulting, Wasser-/Stromprojekt "Rotes Totes-Meer" Kamerun Allradfahrzeuge Kamerun Consulting, Unterstützung des Systems der Zentralafrikanischen Waldkommission (COMIFAC) Kasachstan Reise-Dienstleistungen (UN) Kenia Consulting, Mikrofinanz Kenia Consulting, Erhalt der Artenvielfalt/Entsorgung (Nationalpark Lake Nakuru) Kenia Consulting, Statusbericht zur Katastrophenrisikominderung in Afrika Kenia Consulting/Bauaufsicht, Straßenbau Kirgisistan Consulting/Machbarkeitsstudie, Verbesserung der Einlagensicherung Kirgisistan Consulting, Projektaudit (Bildungssektor) Kirgisistan Bau, Verwaltungsgebäude Kirgisistan Planung/Bau/Bauaufsicht, Straßenbau xx.xx.xxxx Kolumbien Telematiksystem (Straßenbahn) Kongo Consulting, Bau eines Glasfaserkabelnetzes (Central AfricanBackbone-Programm) Kongo- Consulting, Programm zur Stärkung junger xx.xx.xxxx

6 6 gtai-rechercheergebnis Woche 31/2015 demokratischerepublik Mädchen/junger Frauen Kongodemokratischerepublik Consulting/Bau/Ausrüstung, Straßen- /Infrastrukturbauprogramm xx.xx.xxxx Kongodemokratischerepublik Kongodemokratischerepublik, Burundi, Ruanda Kontentwicklungslaender Kontentwicklungslaender Kont-nordamerika, Kont-suedamerika Kont-nordamerika, Kont-suedamerika, Kont-pazifischeinseln Kont-pazifischeinseln Kont-suedasien, Bangladesch, Bhutan, Malediven, Pakistan, Sri-lanka Consulting, Wasserver/Abwasserentsorgungsprogramm Consulting, Entwicklung der Ruzizi-Ebene xx.xx.xxxx Consulting, humanitäre Notfall-/Krisenhilfe xx.xx.xxxx Consulting, Investitionsanreiz (nachhaltige Waldressourcennutzung) Consulting, Evaluierung des OAS/CIDA Kooperationsplans (Organization of American States/Canadian International Development Agency) Consulting, kulturelle Diplomatie xx.xx.xxxx Consulting/Ausrüstung, Nachhaltige Bewirtschaftung der Fischereiressourcen Consulting/Studie, Sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet xx.xx.xxxx Korea (Rep.) Plasmaspektrometer Korea (Rep.) Luftqualitätsüberwachungssystem Kosovo Consulting, Beschäftigungsförderung von Jugendlichen Kroatien Consulting, Nationalpark-"App" Laos Consulting, Wasserkraftwerkprojekte mit unabhängigen Stromerzeugern Laos Consulting/Bau/Ausrüstung, Gesundheits- xx.xx.xxxx und Ernährungsprogramm Libanon Müllfahrzeuge Libanon Bau, Staudamm Bisri (TERMINVERLÄNGERUNG) Libyen Consulting/Schulung, Kampfmittelbeseitigung Luxemburg Auslagerung von Due-Diligence-Arbeiten Madagaskar Kartographisches Informationssystem Madagaskar Software (Portefeuille-Garantie-Fonds ) Madagaskar Consulting, Steuerverwaltungsverfahren Madagaskar Consulting, Steuerprüf- und -strafverfahren Madagaskar IT-Ausrüstung (Bankenaufsicht) Madagaskar Consulting, Tourismus-Statistik Madagaskar Consulting, Lufttransport Malawi Bauaufsicht, Staudammbau xx.xx.xxxx Malawi Finanzmanagementsystem (Ministerium) TERMINVERLÄNGERUNG Malawi Finanzmanagementsystem (Ministerium)

7 gtai-rechercheergebnis Woche 31/ TERMINVERLÄNGERUNG Malaysia Blutkomponenten-Separator/-Extraktor Malaysia Arzneimittel Malaysia Blutanalysesystem Mali Consulting/Bau/Ausrüstung, Berufliche xx.xx.xxxx Ausbildung Mali Consulting, Studienprojekt für berufliche Eingliederung Mali Consulting, Rahmenwerk für die berufliche Ausbildung Mali Consulting, Observatoire National de l'emploi et de la Formation Marokko Bau, Netzstation Marokko Consulting, Aktualisierung von Masterplänen (Wasser/Abwasser) Marokko Bau einer Stromleitung Marokko Bauarbeiten, Straßen/Abwassernetz Marokko Bahnstreckenausbau Marokko Consulting, Bürgerfreundlichkeit öffentlicher Dienstleistungen (TERMINVERLÄNGERUNG) Marokko Consulting, Projekt-Evaluierung, Wertschöpfungketten Aroma- und Heilpflanzen Marokko Krankenhausausrüstung Marokko Div. Ausrüstung (Krankenhaus Khenifra) Marshallinseln Consulting/Ausrüstung, Nachhaltige xx.xx.xxxx Bewirtschaftung der Fischereiressourcen Mauretanien Rechts-Consulting, Gasverstromungsprojekt (PPP) TERMINVERLÄNGERUNG Mauretanien Consulting, Gasverstromungsprojekt (PPP) TERMINVERLÄNGERUNG Mauretanien Bau, Nationalparkinfrastruktur Mauritius Consulting/Planung, Hafenterminal (Port Louis) Mazedonien Softwareentwicklung, Ministerium für Bildung und Wissenschaft Mazedonien Consulting, Bewässerungssysteme xx.xx.xxxx Mexiko Consulting, Stipendienvergabe/Schulabbruch Mikronesien Consulting/Ausrüstung, Nachhaltige xx.xx.xxxx Bewirtschaftung der Fischereiressourcen Moldau Sehhilfen Moldau Consulting, Berufliche Bildung (Erneuerbare Energien/Energieeffizienz) Mongolei Consulting, Beschäftigungsförderung Montenegro Fassadenerneuerung Mosambik Hafeninstandsetzung/-ausbau Mosambik Consulting, Stromversorgungsnetz Mosambik Consulting, Klimaresilienz-Pläne (Kommunalprogramm) Myanmar Arzneimittel (Malaria-Therapie) Myanmar Consulting/Erhebung, Armutsbekämpfungs Treuhandfonds Nepal Consulting,

8 8 gtai-rechercheergebnis Woche 31/2015 Infrastrukturverbesserung/Marktzugang Nepal Gletscherseeausbruch-Frühwarnsystem Nicaragua Consulting/Bauaufsicht, Krankenhaus Instandsetzung Nicaragua Satellitenbilder/Geländemodelle (Nueva Segovia/Jinotega) Nicaragua stereoskopische Satellitenbilder ( Nueva Segovia/Jinotega) Nicaragua Rohrreinigungsausrüstung Nicaragua Kranfahrzeuge Niger Consulting, Trinkwasserversorgungsprojekt Niamey Niger Consulting, Bewässerungslandwirtschaft Niger Consulting, Bewässerungslandwirtschaft Niger Consulting, Audit eines städt. Stromnetz Schutzsystems Niger Consulting, Jahresprüfungen (Landwirtschaftliche Entwicklung) Niger Consulting, Klimawandel Niger Rollschrank-Anlage für die Aufbewahrung von Akten Niger Projekt-Consulting, Wasserressourcen /Ökosystembewirtschaftung Niger, Nigeria Consulting, grenzüberschreitender Handelsweg Nigeria Consulting, Masterplan für Stadtentwässerung Abakaliki Nigeria Intelligentes Bustransportsystem Nigeria Consulting, Stromerzeugung auf der Grundlage von Müllverbrennung Nigeria Consulting, Jahresprüfung (Initiative für Transparenz in der Rohstoffwirtschaft, EITI) Oesterreich Server Hardware Oesterreich Consulting, Informationssicherheits Managementsystem Oesterreich Finanzmanagementdienstleistungen und system (Internationale Arbeitsgemeinschaft der Wasserwerke im Donaueinzugsgebiet, IAWD) Oesterreich Video-/Audioaufzeichnungssystem (Flugverkehr) Pakistan Consulting, Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegen Naturkatastrophen Pakistan Consulting, Evaluierung eines xx.xx.xxxx Bildungsfonds Palästinensische Bau einer Schule Gebiete Palästinensische Test Gebiete Palästinensische Bau einer Schule Gebiete Palästinensische Papier Gebiete Palästinensische Gebiete Consulting, Einrichtung regionaler Wasserversorger xx.xx.xxxx

9 gtai-rechercheergebnis Woche 31/ Panama Consulting, Armutsbekämpfung Panama Muldenkipper Panama Abfallentsorgungsausrüstung Panama Modernisierung, Virtualisierungsplattform Papua-neuguinea Consulting, Durchführung eines Klimawandelprojekts Paraguay Ausrüstung, IT-gestützte Steuer- und Leittechnik für Wasserversorgung (Asuncion) TERMINVERLÄNGERUNG Peru Bodenproben/Vermessung, Wasserleitung Peru Beleuchtung für Museum Peru Consulting, Aufbau und Einrichtung einer Grenzstation Philippinen Consulting, Baurecht Polen Consulting/Bau/Ausrüstung, xx.xx.xxxx Hochwasserschutzprogramm Oder-Weichsel Ruanda "Intelligente" Verbrauchsmessgeräte xx.xx.xxxx Ruanda Planung/Bauüberwachung, Universitätsgebäude Rumaenien Bauarbeiten, Justizpalast Prahova Rumaenien Consulting, Baustandards für Gerichtsgebäude Salomonen Consulting/Ausrüstung, Nachhaltige xx.xx.xxxx Bewirtschaftung der Fischereiressourcen Sao-tome-undprincipe Instandsetzung eines Krankenhauses Sao-tome-undprincipe Consulting, Öffentliche Finanzkontrolle Schweiz Produktion eines Imagevideos für die International Telecommunication Union Schweiz Produktion eines Animationsfilms zum Klimaphänomen El Nino Schweiz Consulting, WHO-Studie - Zugang zu neuen Hepatitis-Medikamenten Senegal Consulting/Machbarkeitsstudie, xx.xx.xxxx Abwasserentsorgungsprojekt Senegal Consulting/Ausrüstung, Sozialprogramm xx.xx.xxxx Senegal Zahlungsdienstleister (Sozialprogramm) Senegal Consulting, Straßeninfrastrukturbaumaßnahmen (Saint- Louis) Senegal Consulting, Bewirtschaftungspläne für Wasserressourcen Senegal Abwasserkanalbau, Pumpstationen Senegal Bau, Stromversorgung Serbien Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung Serbien Ausrüstung und Fahrzeuge (Hochwasser- xx.xx.xxxx Schadensbekämpfung) Serbien Consulting, Straßensicherheit Sierra-leone Consulting, Öffentliches Investitionsmanagement (Ministerium für Finanzen und wirtschaftliche Entwicklung) Sierra-leone Consulting/PR-Maßnahmen (Straßensicherheit) Sierra-leone, Ghana Lastkraftwagen

10 10 gtai-rechercheergebnis Woche 31/2015 Slowakei Rückbau von Kühltürmen (KKW Bohunice) Somalia Bau eines Polizeigebäudes Somalia, Test xx.xx.xxxx Suedsudan, Myanmar, Simbabwe Somalia, Minenräumung, Schulung etc. xx.xx.xxxx Suedsudan, Myanmar, Simbabwe Sri-lanka Clotrimazol-Creme Sri-lanka Acyclovir-Tabletten Sri-lanka Dieselgenerator Sri-lanka Kombi-Impfstoff Sri-lanka Chirurg. Nahtmaterial Sri-lanka Hepatitis-Impfstoff Sri-lanka Typhus-Impfstoff Sri-lanka Azithromycin-Tabletten Sri-lanka Clomipramin-Tabletten Sri-lanka Anti-D-Immunglobulin Sri-lanka Tetanus-Diphterie-Impfstoff Sri-lanka Adsorbat-Tetanus-/Tetanustoxoidimpfstoff Sri-lanka Chirurg. Verbrauchsmaterial Sri-lanka Chirurgiebedarf Sri-lanka Fahrzeuge St-lucia IT-/Büroausrüstung (Schulen) Sudan CCTV-/TV-Anlage Suedsudan Planung/Überwachung, Öffentliche Baumaßnahmen Suedsudan Consulting, Kommunalverwaltung Suriname Consulting, Wasserversorgungsprogramm Suriname Consulting, Labor Informationsmanagementsystem Tadschikistan Consulting, Abfallwirtschaft Kurgan-Tyube Tadschikistan Consulting/Bau/Ausrüstung, xx.xx.xxxx Wasserkraftwerk Tadschikistan Consulting, Abfallentsorgung (Yavan) Tadschikistan Consulting, Abfallentsorgung (Nurek) Tadschikistan Consulting, ÖPNV Tadschikistan Landwirtschaftsmaschinen Tadschikistan Bau/Ausrüstung, Wasserkraftwerk- xx.xx.xxxx Instandsetzung (Qairokkum) Tadschikistan Spezial-Lkw zur Mastaufstellung (Freileitungsbau) Tansania Consulting, E-Learning-Programm (Schuh /Lederfachbranche) Tansania Consulting, Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Erdölindustrie Tansania Notfall-Kontrazeptiva Tansania Consulting, Berufsausbildung und qualifizierung Thailand Consulting, Kinder-Beihilfe Thailand, Kont- Consulting, E-Lern-Plattform (IKT

11 gtai-rechercheergebnis Woche 31/ pazifische-inseln Entwicklung) Trinidad-undtobago Laptops Tschad Generatoren Tuvalu Consulting/Ausrüstung, Nachhaltige xx.xx.xxxx Bewirtschaftung der Fischereiressourcen Tuvalu Bau eines Flughafen-Terminals Türkei Consulting, Förderinstrumente für die Landwirtschaft Türkei Mobile Röntgengeräte und chirurgische Ausrüstung Türkei Sesselbahn, Schneemobil etc Türkei U-Bahnbau (Ikitelli-Ataköy) Türkei Ausbau, Zentrum für Unternehmensentwicklung (Elazig) Türkei Restaurierungsarbeiten, historische Stätten Türkei U-Bahnbau (Dudullu-Bostanci) Türkei Consulting, Logistikzentrum Samsun Türkei Consulting, Grenzverwaltung Türkei Bau, Abwasserentsorgung (Sanliurfa) USA, Kontentwicklungslaender Consulting/Öffentlichkeitsarbeit, Teilnahme indigener Völker an UN-Klimakonferenz USA, Kontsuedliches-afrika Consulting, Umweltanalyst (International Finance Corporation) Uganda Consulting, Ausbau der Stromversorgung Annullierung Uganda Motorräder (TERMINVERLÄNGERUNG) Uganda Prüfbank für Rohre/Fittings Uganda Straßenunterhaltung Uganda Consulting, Infrastruktur- und institutionelle Entwicklung (Gulu und Uganda, Sudan, Suedsudan, Kongodemokratischerepublik, Burundi, Kenia, Mali, Zentralafrikanischerepublik Ukraine Umgebung) Flugreise-Dienstleistungen (UN-Missionen in Afrika) Consulting/Bau/Ausrüstung, Instandsetzung des Fernwärmenetzes Ivano - Frankivsk xx.xx.xxxx Ukraine IT-Ausrüstung (EUBAM) Ukraine Consulting, Einführung neuer Tarife im Fernwärmesektor Ukraine Consulting, Agrarfinanzierung Ukraine Maschinen für Kanalreinigung und Klärgrubenentleerung Usbekistan Consulting, Fernwärmeversorgung Usbekistan Bau, Wasserversorgung Usbekistan Computer und Zubehör Usbekistan Consulting, Wirtschaftsingenieur Schulungen (Energieeffizienz) Vietnam Reise-Dienstleistungen (UNDP) Vietnam Consulting, Software-Prüfung

12 12 gtai-rechercheergebnis Woche 31/2015 (Finanzsektor) Vietnam Consulting, Kläranlagenbau Vietnam Medizinische Ausrüstung für Gesundheitszentren Vietnam Consulting, Wasserbewirtschaftungsprogramm Vietnam Ausrüstung, Umspannstation Zentralafrikanischerepublik Feuerlöschgeräte und Zubehör Zentralafrikanische- Consulting/Planung, Straßeninstandsetzung republik Zentralafrikanischerepublik (Bangui) Consulting/Planung, Infrastrukturinstandsetzung (Bangui)

Internationale Projekte und Ausschreibungen

Internationale Projekte und Ausschreibungen Internationale Projekte und Ausschreibungen Germany Trade and Invest informiert Sie schnell und regelmäßig über internationale Ausschreibungen und Entwicklungsprojekte. Diese Hinweise können auch tagesaktuell

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner A... 6 Afghanistan... 6 Ägypten... 6 Albanien... 6 Algerien... 6 Angola... 6 Äquatorialguinea... 6 Argentinien...

Mehr

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an EU-* bis zu 6 e, pro Afghanistan 800,00 71,00 19,00 Ägypten 800,00 38,00 19,00 Albanien 800,00 68,00 19,00 Algerien 800,00 60,00 30,00 Andorra 62,00 20,00 Angola 1025,00 83,00 26,00 Argentinien 800,00

Mehr

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer C A L L W O R L D W I D E Tarife 2012 Auch online unter: http://www.happyhandy.at Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer Afghanistan Ägypten Albanien Algerien Andorra Angola Anguilla Antigua

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland

PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland [Stand: 03.11.2015] PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland Voraussetzungen Immatrikulierte deutsche Studierende und Doktoranden der Universität Leipzig oder diesen gemäß BAföG Gleichgestellte sowie

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Staaten nach Klimazonen. Kalte Zone

Staaten nach Klimazonen. Kalte Zone Staaten nach Klimazonen Mehrfachnennungen sind möglich, da viele Staaten in mehrere Klimazonen aufgeteilt sind. Kalte Zone Eisregion Tundra Nördliche Nadelwälder (Taiga) kein Staat vorhanden Kanada Schweden

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

BtM-Nummern der Einfuhr- und Ausfuhrländer gemäß 18 Betäubungsmittel-Aussenhandelsverordnung Stand: 15.02.2007

BtM-Nummern der Einfuhr- und Ausfuhrländer gemäß 18 Betäubungsmittel-Aussenhandelsverordnung Stand: 15.02.2007 Seite 1/5 Afghanistan Afghanistan 301 70 01 Arabische Republik Ägypten Ägypten 301 73 95 Republik Albanien Albanien 301 70 18 Demokratische Volksrepublik Algerien Algerien 301 70 24 Fürstentum Andorra

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Preisliste "0180 Callthrough"

Preisliste 0180 Callthrough Deutschland Festnetz 01801110086 0,0390 Deutschland Mobilfunk 01805110086 0,1400 INTERNATIONAL Ägypten 01805110086 0,1400 Ägypten (Mobilfunk) 01803110086 0,0900 Albanien 01803110086 0,0900 Algerien 01803110086

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2003R1175 DE 09.08.2003 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 1175/2003 DER

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2016 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2016 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 36 24 166 Albanien 29 20 90 Algerien 39 26 190 Andorra 34 23 45 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für 2013

Auslandsreisekostentabelle 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für 2013 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Auslandsreisetabelle 2013 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Pauschbeträge Verpflegungsmehraufwendungen und 2013 Pauschbeträge

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten im Ausland 2014. Abwesenheit von mindestens 24 Stunden

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten im Ausland 2014. Abwesenheit von mindestens 24 Stunden Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 30 20 175 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien 36

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 30 20 175 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

Pauschbeträge 2015 für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Pauschbeträge 2015 für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland Pauschbeträge 2015 Verpflegungsmehraufwendungen und skosten im Ausland Pauschbeträge Verpflegungsmehraufwendungen bei Afghanistan 30 20 20 95 Ägypten 40 27 27 113 Äthiopien 27 18 18 86 Äquatorialguinea

Mehr

Für alle Tarife einmalig monatlich zusätzlicher Konferenzraum 9,00 - Persönliche Einwahlrufnummer 15,00 5,00. Nicht möglich

Für alle Tarife einmalig monatlich zusätzlicher Konferenzraum 9,00 - Persönliche Einwahlrufnummer 15,00 5,00. Nicht möglich Preisliste PROFImeet Pay-per-Use Flatrate enthaltene Teilnehmer - 10 Konferenzkosten enthaltene Teilnehmer - 0,00 /min 1) jeder weitere Teilnehmer 0,04 /min 1) 0,04 /min 1) 5 zusätzliche Flatrate Teilnehmer

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2014 Erschienen am 18.09.2015 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Reisekosten im Ausland 2014

Reisekosten im Ausland 2014 Reisekosten im Ausland 2014 Ab 01. Januar 2014 gelten die in der nachfolgenden Übersicht ausgewiesenen Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und für Auslandsdienstreisen und Geschäftsreisen. Bei

Mehr

mindestens 14 Stunden

mindestens 14 Stunden Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und Barbuda 42 28 14 85 Argentinien 36 24 12

Mehr

Internationale Projekte und Ausschreibungen

Internationale Projekte und Ausschreibungen Internationale Projekte und Ausschreibungen Germany Trade and Invest informiert Sie schnell und regelmäßig über internationale Ausschreibungen und Entwicklungsprojekte. Diese Hinweise können auch tagesaktuell

Mehr

Verzeichnis. der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP. Verfasser: Brigitte Moese

Verzeichnis. der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP. Verfasser: Brigitte Moese Verzeichnis der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP Verfasser: Brigitte Moese Stand: 12.03.2008 Seite 1 von 17 BAS015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder 2 FMBl Nr. 1/2015 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE Afghanistan +93 0,46 Afghanistan-Mobil +93 0,46 Albanien +355 0,21 Albanien-Mobil +355 0,21 Algerien +213 0,14 Algerien-Mobil +213 0,16 Amerikanisch-Samoa +1684 0,13 Andorra +376 0,05 Andorra-Mobil +376

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder FMBl Nr. 16/2013 325 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Statistische Tabellen zur menschlichen Entwicklung

Statistische Tabellen zur menschlichen Entwicklung Statistische n zur menschlichen Entwicklung Zusammengesetzte Indizes 1 Index für menschliche Entwicklung mit Einzelkomponenten 2 Trends des Indexes für menschliche Entwicklung, 1980-2010 3 Ungleichheit

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld!

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld! Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. eety Die Wertkarte Ohne Anmeldung Ohne mtl. Grundgebühr Ohne Mindestumsatz Die ganze Welt um wenig Geld! dieweltkarte.at Österreichweite-Tarife * Anrufe ins Festnetz und alle

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2016

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2016 Auslandstage- und er ab. Januar 206. Die vom. Januar 206 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst

Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst Struktur, Aufgaben, Arbeitsweise Verena Lingg Referentin ISD 1 Fachbereichstag Soziale Arbeit 19.11.2014 in München Deutsche Zweigstelle

Mehr

Ägypten 0,140 0,190. Afghanistan 0,290 0,290. Albanien 0,140 0,290. Andorra 0,090 0,190. Australien 0,090 0,190. Bahrain 0,190 0,290

Ägypten 0,140 0,190. Afghanistan 0,290 0,290. Albanien 0,140 0,290. Andorra 0,090 0,190. Australien 0,090 0,190. Bahrain 0,190 0,290 Entgeltübersicht Stand 2012.08.13 Henryphone Keine Aktivierungsgebühr Keine Grundgebühr Kein Mindestumsatz Taktung: 60/60 (jede Minute wird voll abgerechnet). Es gelten die AGB der eety-telecommunications

Mehr

Land Titel Termin GTAI-Nr. Intrauterinpessare 21.01.2016 12305046

Land Titel Termin GTAI-Nr. Intrauterinpessare 21.01.2016 12305046 gtai-rechercheergebnis Woche 1/2016 1 Intrauterinpessare 21.01.2016 12305046 Programm-Consulting, nachhaltige und xx.xx.xxxx 01046065 Tollwutimpfstoff (UNICEF) 22.01.2016 01046041 Hormonelle Kontrazeptiva

Mehr

Tarif. All-in M 200, 200 / 500. All-in M. All-in M 200, 200 / 500. Ideal für Normaltelefonierer. All-in M 200 200 / 500. Grundpreis und Leistungen

Tarif. All-in M 200, 200 / 500. All-in M. All-in M 200, 200 / 500. Ideal für Normaltelefonierer. All-in M 200 200 / 500. Grundpreis und Leistungen Tarif All-in M All-in M 200, 200 / 500 All-in M 200, 200 / 500 Ideal für Normaltelefonierer All-in M 200 200 / 500 Grundpreis und Leistungen 3 100 100 100 100 Innerdt. Sprachverbindungen, Mailbox-Abfrage,

Mehr

Ausführliche Regionen- und Nationenaufteilung für SAW

Ausführliche Regionen- und Nationenaufteilung für SAW Ausführliche Regionen- und Nationenaufteilung für SAW Erstellt von Olli, Hanna, Valentin, Tobias, Frauke, Guido und Claudia, 11.11.05 (1) Region Ozeanien (Klasse 5) Neuguinea und Südseeinseln Australien

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA / Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest-

Mehr

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV)

Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) Körperschaftsteuer-Durchführungsverordnung (KStDV) geändert durch Gesetz zur Umrechnung und Glättung steuerlicher Euro-Beträge (Steuer- Euroglättungsgesetz - StEuglG) vom 19.12.2000 (BGBl I S. 1790) Zu

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA/Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest- und

Mehr

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 3 3,99 1,99 0,45 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99

Mehr

Statistische Erhebungen

Statistische Erhebungen Statistische Erhebungen 2010 Die deutsche Sprache in der Welt Netzwerk Deutsch Diese hier vorgestellte quantitative Erhebung zu Lernerzahlen für Deutsch als Fremdsprache im Jahr 2010 ist die umfassendste

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV) vom 25. oklob 2012 Nach 16 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem

Mehr

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7 SMS Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Andorra

Mehr

Unterhaltszahlenden Steuerpflichtigen steht ein Unterhaltsabsetzbetrag zu, der nur durch das Finanzamt berücksichtigt werden kann.

Unterhaltszahlenden Steuerpflichtigen steht ein Unterhaltsabsetzbetrag zu, der nur durch das Finanzamt berücksichtigt werden kann. JAHRESABSCHLUSS Folgend ein Überblick, was wir zur Erstellung des Jahresabschlusses benötigen und welche Steuerabsetzmöglichkeiten es gibt. Bitte geben Sie uns die notwendigen Unterlagen VOR der Jahresabschlusserstellung!

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2014

Auslandsreisekostentabelle 2014 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Auslandsreisekostentabelle 2014 Ab 2014 wird das neue Reisekostenrecht gelten. Mit der

Mehr

Bezug: BMF-Schreiben vom 12.11.2001 (BStBl 2001 I S. 818 = SIS 02 01 52) und vom 29.10.2002 (BStBl 2002 I S. 1354 = SIS 03 01 69)

Bezug: BMF-Schreiben vom 12.11.2001 (BStBl 2001 I S. 818 = SIS 02 01 52) und vom 29.10.2002 (BStBl 2002 I S. 1354 = SIS 03 01 69) 1 : Das Bundesfinanzministerium hat die Übersicht über die ab 1. Januar 2005 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten bei Auslandsdienstreisen und -geschäftsreisen

Mehr

Prämien für die zusätzliche Transportversicherung

Prämien für die zusätzliche Transportversicherung Prämien für die zusätzliche Transportversicherung Land Tarifzone Land Tarif Land Tarif Land Tarif Land Tarif Ägypten T6 Franz. Polynesien T8 Libyen T6 Saipan T8 Albanien T3 Franz. Guayana T7 Lichtenstein

Mehr

(R 9.7 Absatz 2 und R 9.11 Absatz 8 LStR); dies gilt entsprechend für den Betriebsausgabenabzug (R 4.12 Absatz 2 und 3 EStR).

(R 9.7 Absatz 2 und R 9.11 Absatz 8 LStR); dies gilt entsprechend für den Betriebsausgabenabzug (R 4.12 Absatz 2 und 3 EStR). Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX Wilhelmstraße

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2013 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten

Übersicht über die ab 1. Januar 2013 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967

Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967 Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967 SR 0.232.04; AS 1970 600 I Geltungsbereich der Verbandsübereinkunft am 28. Juli 2003 1 Ägypten*

Mehr

Preisliste brain4kom Aktiengesellschaft (b4k)

Preisliste brain4kom Aktiengesellschaft (b4k) Preisliste brain4kom Aktiengesellschaft (b4k) Stand 2.0 (Mai 2015) 1. Standardleistungen b4k 1.1 Überlassung, monatlicher Grundpreis je Anschluss b4k Komfort plus 50 b4k Komfort 25 b4k Basis 10 49,99 in

Mehr

Für Lohn- und Gehaltsabrechnungen 2016 wichtige Werte

Für Lohn- und Gehaltsabrechnungen 2016 wichtige Werte Steuerberater Jutta Wimmer Steuerberaterin Prof. Dr. Peter Schlieper Steuerberater Schustergasse 2a 86609 Donauwörth Tel. 0906 / 29 99 44-0 Fax 0906 / 29 99 44-50 info@wimmer-schlieper.de www.wimmer-schlieper.de

Mehr

Mobiltelefonie Roaminggebühren Stand 01.2011 über Drei.at

Mobiltelefonie Roaminggebühren Stand 01.2011 über Drei.at Mobiltelefonie Roaminggebühren Stand 01.2011 über Drei.at Abgehende Gespräche Ankommende Gespräche Ankommende Video Gespräche SMS pro pro Minute pro Minute pro Minute gesendete Gruppe Nachricht > EU (Gruppe

Mehr

Länderliste zur Anlage von Niederlassungen

Länderliste zur Anlage von Niederlassungen Länderliste zur Anlage von Niederlassungen In folgenden Ländern kann die D&B D-U-N-S Nummer für Niederlassungen (Business Units) uneingeschränkt vergeben werden. LAND ADMIRALTY INSEL ANDORRA ARGENTINIEN

Mehr

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. ANTRAGSSTATISTIK... 3 II. RECHTSKRÄFTIGE ERLEDIGUNGEN... 18 III. REFOULEMENT... 27

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. ANTRAGSSTATISTIK... 3 II. RECHTSKRÄFTIGE ERLEDIGUNGEN... 18 III. REFOULEMENT... 27 ASYLSTATISTIK 2013 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. ANTRAGSSTATISTIK... 3 Asylanträge... 3 Gliederung nach Geschlecht... 4 Monatliche Entwicklung im Mehrjahresvergleich... 5 Antragsstärkste Nationen

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Welcome! Dobro Došao! Bienvenue! Benvenuto! Willkommen! 欢 迎 Hoş geldiniz! 欢 迎!Hoş geldiniz! Добро пожаловать!

Welcome! Dobro Došao! Bienvenue! Benvenuto! Willkommen! 欢 迎 Hoş geldiniz! 欢 迎!Hoş geldiniz! Добро пожаловать! Welcome! Dobro Došao! Bienvenue! Benvenuto! Willkommen! 欢 迎 Hoş geldiniz! 欢 迎!Hoş geldiniz! Добро пожаловать! Veranstaltung Engagiert im Alter Freiwilliges Engagement von und für ältere Menschen mit Migrationshintergund

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Steuerliche Behandlung Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2014 Aufgrund des 9 Absatz 4a Satz 5 ff. Einkommensteuergesetz werden

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 18/5595 18. Wahlperiode 19. 01. 07 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Aydan Özoguz (SPD) vom 11.01.07 und Antwort des Senats Betr.: Zuwanderung

Mehr

Prämientarif zur Warentransportversicherung

Prämientarif zur Warentransportversicherung asko assekuranzmakler GmbH, Max-Planck-Str. 7, D-85716 Unterschleißheim, Tel. +49 (0)89-3188148-0, Fax +49 (0)89-3188148-48 www.asko24.com Prämientarif zur Warentransportversicherung 1) Allgemeine Gültigkeit:

Mehr

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Stunden je. Kalendertag

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Stunden je. Kalendertag 1 Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2014: Das Bundesfinanzministerium hat die Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge

Mehr

und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015

und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015 Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16 1 Ungarn 6 1 Albanien 1 Armenien 17 China 1 Kamerun 1 Mazedonien 5 Russische Foederation 2 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam 40 5 Armenien 1 Bosnien und Herzegowina 1 Brasilien 2 Bulgarien 3 China 1 Dänemark

Mehr

Internationale Projekte und Ausschreibungen

Internationale Projekte und Ausschreibungen Internationale Projekte und Ausschreibungen Germany Trade and Invest informiert Sie schnell und regelmäßig über internationale Ausschreibungen und Entwicklungsprojekte. Diese Hinweise können auch tagesaktuell

Mehr

Preisliste Premium_Zonen (1028) Stand von: 08.07.2013

Preisliste Premium_Zonen (1028) Stand von: 08.07.2013 In der Regel erfolgt die Abrechnung mit der Taktung 1/1. Taktungsabweichungen finden sich direkt im jeweiligen Eintrag. Die Preisangaben sind Netto-Minutenpreise zzgl. 19%MwSt. Interne Telefonie¹ kostenlos

Mehr

Auslandsauslösungen 2014 (Anhang 5b) - Lexikon Lohn und Personal

Auslandsauslösungen 2014 (Anhang 5b) - Lexikon Lohn und Personal Dok.-Nr.: 5208005 Elektronisches Wissen Lohn und Personal Themenlexikon vom 01.01.2014 Auslandsauslösungen 2014 (Anhang 5b) - Lexikon Lohn und Personal 1 Lohnbüro 1 Lohnbüro 2014 Hüthig Jehle Rehm Verlagsgruppe

Mehr

Fahrtkosten sind die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Arbeitnehmer durch die persönliche Benutzung eines Beförderungsmittels entstehen.

Fahrtkosten sind die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Arbeitnehmer durch die persönliche Benutzung eines Beförderungsmittels entstehen. Reisekosten Ausland (gültig ab 01.01.2014) Reisekosten können nach den Lohnsteuerrichtlinien 2015 bei einer beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit anfallen. Durch das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung

Mehr

Investitionsschutz in bilateralen Handelsverträgen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Entwicklungs- sowie Schwellenländern

Investitionsschutz in bilateralen Handelsverträgen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Entwicklungs- sowie Schwellenländern Deutscher Bundestag Drucksache 18/4523 18. Wahlperiode 31.03.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Uwe Kekeritz, Katharina Dröge, Dr. Thomas Gambke, weiterer Abgeordneter

Mehr

Reisekosten-Formular - Ausla

Reisekosten-Formular - Ausla # Reisekosten-Formular - Ausla Nr. Name: Beginn: Anlass: Reiseziel(e): Steuerliche Zuordnung: (Datum, Uhrzeit) Ende: (Datum, Uhrzeit) (z.b.: Freiberufliche Tätigkeit, Gewerbebetrieb, Arbeitnehmertätigkeit,

Mehr

Merkblatt Reisekosten

Merkblatt Reisekosten Merkblatt Reisekosten (Stand: 11.01.2016) 1. Grundsätzliches Ausgaben für projektbezogene Reisen sind für jede einzelne Reise gesondert zu erfassen, abzurechnen und zu belegen. Diese werden nur dann als

Mehr

Verpflichtungen zur Deregulierung von Finanzdienstleistungen in Freihandelsabkommen

Verpflichtungen zur Deregulierung von Finanzdienstleistungen in Freihandelsabkommen Deutscher Bundestag Drucksache 17/1299 17. Wahlperiode 01. 04. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Gerhard Schick, Lisa Paus, Katrin Göring-Eckardt, weiterer Abgeordneter

Mehr

Preisliste ansitline Stand von: 01.09.2013

Preisliste ansitline Stand von: 01.09.2013 In der Regel erfolgt die Abrechnung mit der Taktung 60/60. Taktungsabweichungen finden sich direkt im jeweiligen Eintrag. Die Preisangaben sind Netto-Minutenpreise zzgl. 19%MwSt. Interne Telefonie¹ kostenlos

Mehr

Preisangaben in EUR, inklusive Umsatzsteuer, pro Minute bzw. SMS, ausgenommen Mehrwertdienste. Die Tarife gelten rund um die Uhr.

Preisangaben in EUR, inklusive Umsatzsteuer, pro Minute bzw. SMS, ausgenommen Mehrwertdienste. Die Tarife gelten rund um die Uhr. Entgeltübersicht Tarif: Gratis Österreich Keine Aktivierungsgebühr. Keine Grundgebühr. Kein Mindestumsatz. Preisangaben in EUR, inklusive Umsatzsteuer, pro Minute bzw. SMS, ausgenommen Mehrwertdienste.

Mehr

Preisliste. Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos

Preisliste. Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos Preisliste Preisbrecher Einrichtungsgebühr EUR EUR pro Nebenstelle kostenlos kostenlos pro zusätzlicher Rufnummer kostenlos kostenlos Gesprächsgebühren pro Minute (Minutentakt) Cent/Min Cent/Min Interne

Mehr

TeleparkPhone Tarife International, Sonder- und Servicerufnummern

TeleparkPhone Tarife International, Sonder- und Servicerufnummern TeleparkPhone Tarife International, Sonder- und Servicerufnummern TeleparkPhone Tarife International ( A - B ) TeleparkPhone Tarife International ( B - F ) TeleparkPhone Tarife International ( F - I )

Mehr

congstar GmbH Preisliste congstar komplett

congstar GmbH Preisliste congstar komplett congstar GmbH Preisliste congstar komplett Vorbemerkungen Die nachstehenden Preise gelten für die Tarife a) congstar komplett 1, congstar komplett 1 regio, congstar komplett 1 flex und congstar komplett

Mehr

Länderliste für das akademische Jahr 2016-2017

Länderliste für das akademische Jahr 2016-2017 Länderliste für das akademische Jahr 2016-2017 Anhang zu den Richtlinien des Rektorats vom 15.02.2016 über die Zulassung von Inhaberinnen und Inhaber eines ausländischen Vorbildungsausweises für das akademische

Mehr

Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen

Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen Nachfolgend sind die Spannungen der öffentlichen Niederspannungsnetze außerhalb der Bundesrepublik Deutschland angegeben. Die Angaben

Mehr

AFRIKA-ZONE. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 Vorrundenformat und Auslosungsverfahren. Mitgliedsverbände (MV): 54

AFRIKA-ZONE. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 Vorrundenformat und Auslosungsverfahren. Mitgliedsverbände (MV): 54 AUSGANGSLAGE Mitgliedsverbände (MV): 54 Teilnehmende Mitgliedsverbände (TMV): 53 Startplätze: 5 MITGLIEDSVERBÄNDE Ägypten Algerien Angola Äquatorial-Guinea Äthiopien Benin Botsuana Burkina Faso Burundi

Mehr

Investitionsgarantien des Bundes - Absicherung von Investitionen gegen politische Risiken

Investitionsgarantien des Bundes - Absicherung von Investitionen gegen politische Risiken Investitionsgarantien des Bundes - Absicherung von Investitionen gegen politische Risiken Wirtschaftsforum Chancen in der Krise Handelskammer Hamburg, 4. August 015 Michael Huber-Saffer, PwC 1 Agenda Grundlagen

Mehr

Übereinkommen Nr. 87 über die Vereinigungsfreiheit und den Schutz des Vereinigungsrechtes

Übereinkommen Nr. 87 über die Vereinigungsfreiheit und den Schutz des Vereinigungsrechtes Übersetzung 1 Übereinkommen Nr. 87 über die Vereinigungsfreiheit und den Schutz des Vereinigungsrechtes 0.822.719.7 Abgeschlossen in San Francisco am 9. Juli 1948 Von der Bundesversammlung genehmigt am

Mehr

Steffen Hentrich, Jasper Lehmann, Liberales Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Steffen Hentrich, Jasper Lehmann, Liberales Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Internationaler Freiheitsindex: Zum Wohlstand gehört die Freiheit Steffen Hentrich, Jasper Lehmann, Liberales Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Freiheit ist ein wichtiges Menschenrecht.

Mehr

Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen (Beglaubigungsliste Hochschulwesen 2004)

Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen (Beglaubigungsliste Hochschulwesen 2004) Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen (Beglaubigungsliste Hochschulwesen 2004) Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung bringt die Rechtslage hinsichtlich der Beglaubigung ausländischer

Mehr

Land Titel Termin GTAI-Nr. Consulting, Öffentlich-private Partnerschaften 08.09.2015 09025024 Consulting, Fundraising (International

Land Titel Termin GTAI-Nr. Consulting, Öffentlich-private Partnerschaften 08.09.2015 09025024 Consulting, Fundraising (International gtai-rechercheergebnis Woche 37/2015 1 Consulting, Energieeffizienzprogramm für 17.09.2015 09045002 öffentliche Gebäude () Straßenbau, M-18 15.10.2015 09075002 Consulting, Öffentlich-private Partnerschaften

Mehr

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013 In der Regel erfolgt die Abrechnung mit der Taktung 60/60. Taktungsabweichungen finden sich direkt im jeweiligen Eintrag. Die Preisangaben sind Netto-Minutenpreise zzgl. 19%MwSt. Interne Telefonie¹ kostenlos

Mehr