Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur. Demokratie lernen & leben in Rheinland-Pfalz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur. Demokratie lernen & leben in Rheinland-Pfalz"

Transkript

1 Demokratie lernen & leben in Rheinland-Pfalz

2 Was bedeutet Demokratie lernen & leben? Demokratie als Lebensform erfahren (z.b. Klassenrat, Verantwortungslernen, Gewaltprävention) Demokratie als Inhalt von historisch-politischer Bildung lernen und erleben (z.b. Tag des politischen Gesprächs, Juniorwahlen, Schülerkongresse und Seminare gegen Rechts, Zeitzeugen)

3 Demokratie und Partizipation fördern Leistung durch höhere Lernmotivation und aktive Lerngestaltung in Unterricht und Projekten stärken Selbstwirksamkeit und Verantwortlichkeit sind integrativ und erhöhen die Identifikation mit der Schule durch ein positives Schulklima wirken präventiv gegen Gewalt und Rechtsextremismus verbessern die Kooperation von Schule und außerschulischen Partnern

4 Wichtige Bezugspunkte Orientierungsrahmen Schulqualität (ORS): Partizipation als Qualitätsmerkmal von Unterrichts- und Schulqualität (Handreichung von PZ - Pädagogisches Zentrum und SAG - Serviceagentur Ganztägig lernen geplant) KMK-Beschluss zur Stärkung der Demokratieerziehung vom (Verschränkung von Demokratielernen und historisch-politischer Bildung Potsdam-Tagung)

5 Demokratielernen in RLP Beteiligung am BLK-Programm Demokratie lernen und leben mit 14 Schulen: Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Beteiligungsmöglichkeiten von Schülerinnen und Schülern in und außerhalb von Schulen 1/2008-7/2010 Transferprojekt Demokratie lernen und leben in RLP mit Schwerpunkt Ganztagsschulen in Kooperation mit der Serviceagentur Ganztägig lernen (SAG) (Leitung der Koordinierungsstelle im PZ: Dorothea Werner-Tokarski)

6 Ergebnisse des Transfers Koordinierungsstelle Demokratie lernen und leben in RLP: Pädagogisches Zentrum Rheinland-Pfalz (PZ) 4 regionale Schulnetzwerke: Modellschulen für Partizipation und Demokratie Fortbildungen von und für Schulen (z.b. Klassenrat, Elternfortbildung) Webseite und Newsletter Demokratie-Tag Rheinland Pfalz (2009: 7.10., Erich Kästner-Realschule Plus in Ransbach-Baumbach) Kooperationen und Partner (DeGeDe, Staatskanzlei RLP, MBWJK, SAG, LSV, LEB, Studienseminare, Universität, u.a.)

7 4 regionale Schulnetzwerke Die Modellschulen für Partizipation und Demokratie: arbeiten in vier regionalen Netzwerken im Süden, Westen, Norden und der Mitte des Landes zusammen sind Beispiele für die Partizipation aller Akteure am Schulleben geben ihre Erfahrungen an andere Schulen in Fortbildungen und Hospitationen weiter Aktuelle Anzahl: 24 Schulen (GS, FS, RS Plus, GY, IGS, BBS) Ziel: Ausweitung der Netzwerke auf ca. 30 Schulen

8 4 regionale Schulnetzwerke Süd: Integrierte Gesamtschule Ernst Bloch, Ludwigshafen Gymnasium im Pamina-Schulzentrum, Herxheim Freie Reformschule, Speyer Freie Montessori-Schule, Landau Salierschule, Schifferstadt Grundschule Süd, Landau Maria-Montessori-Schule, Haßloch

9 4 regionale Schulnetzwerke West: Grundschule Trier-Biewer, Trier Grundschule Hillesheim, Hillesheim Humboldt-Gymnasium, Trier Grundschule St. Johann, Konz

10 4 regionale Schulnetzwerke Nord: Grundschule Am Hähnchen, Niederelbert Diesterweg-Schule, Koblenz Erich-Kästner-Schule, Ransbach-Baumbach Fritz Straßmann-Schule, Boppard Konrad-Adenauer-Gymnasium, Westerburg Rhein-Wied-Gymnasium, Neuwied

11 4 regionale Schulnetzwerke Mitte: Schule am Ellerbach, Bad Kreuznach BBS Kusel, Kusel BBS Bingen, Bingen Sebastian-Münster-Gymnasium, Ingelheim Pestalozzischule, Eisenberg Georg-Forster-Gesamtschule, Wörrstadt Landskronenschule, Oppenheim

12 Fortbildungen von und für Schulen Seit Januar 2009 pro Schulhalbjahr ca. 7 bis 8 Fortbildungen Möglichkeiten von Hospitationen an den Modellschulen Ankündigung durch Plakat und Fortbildungsbroschüre

13 Gewaltprävention und Demokratielernen ergänzen sich: Ohne Demokratieerziehung kein demokratischer Habitus, keine gewaltfreie Kommunikation und Konfliktlösung! Zur Demokratieerziehung gehört Sozialkompetenz Klare Regeln statt Gewalt: Partizipatives Lernen, Einhalten und Prüfen von Regeln des Zusammenlebens Trainings zur gewaltfreien Kommunikation und Konfliktlösung (z.b. Ich, Du, Wir; ProPP; PIT; Buddy)

14 Politisch-historische Bildung und Demokratielernen sind kein Widerspruch! Demokratielernen ist Grundprinzip in allen Bereichen [ ]. Die Schule selbst muss Handlungsfeld gelebter Demokratie sein [ ]. Demokratieerziehung ist Aufgabe aller Fächer [ ]. Um die Demokratieerziehung zu stärken werden die Länder nach Möglichkeit folgende Maßnahmen umsetzen: verstärkte Integration der Demokratiepädagogik und der unterrichtlichen Auseinandersetzung mit diktatorischen Systemen in beide Phasen der Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte. (aus dem KMK-Beschluss vom )

15 Beispiele für politisch-historische Bildung aus RLP Tag des Politischen Gesprächs Junior-Wahlen Schülerkongresse und Seminare gegen Rechts Zeitzeugenstelle

16 Referat 9323 Förderung von Projekten aus den Bereichen: Demokratielernen und Gewaltprävention historisch-politische Bildung Ansprechpartner: Gernot Stiwitz Mail: Fon:

17 Mehr auf einen Klick und Blick! Anlagen Präsentationsmappe: Beschluss der KMK zur Demokratieerziehung Interview zur Potsdamer Tagung Demokratie in der Schule Infopapier zum Transferprojekt Plakat und Broschüre zu den Modellschulen Newsletter SAG und Koordinierungsstelle Programm zum Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz 2009

Partizipation und Demokratie in der Schule

Partizipation und Demokratie in der Schule Die Modellschulen für Partizipation und Demokratie in Rheinland-Pfalz Partizipation und Demokratie in der Schule Fortbildungen von Schulen für Schulen im 2. Schulhalbjahr 2009/2010 Ein gemeinsames Fortbildungsprogramm

Mehr

Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz

Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz 4. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz www.demokratietag-rlp.de Demokratie lernen & (er)leben Mittwoch, 7. Oktober 2009 09.00 bis 16.00 Uhr Erich Kästner Realschule Plus Ransbach-Baumbach/Westerwald Mitgestalten

Mehr

Hauptvortrag & Foren. Die inhaltlichen Angebote

Hauptvortrag & Foren. Die inhaltlichen Angebote Hauptvortrag & Foren Die inhaltlichen Angebote Forenübersicht Forum 1 Deutscher Schulpreis: Partizipation als Qualitätsmerkmal... S. 4 Forum 2 Klassenrat und Beteiligungskultur: Praxishilfe für Einsteiger...

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz. ARGE Stellen in Rheinland-Pfalz

Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz. ARGE Stellen in Rheinland-Pfalz Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz AG von Erwerbsloseninitiativen und Eingliederungsbetrieben Rheinland Pfalz (AGIB) AGIB e.v Internet: www.agib-ev.de Kontaktadresse: AGIB e.v., c/o Best ggmbh,

Mehr

MBFJ Abt. 4 B, Ref.946 B Liste der Schwerpunktschulen und der Stammschulen (Förderschulen) im Schuljahr 2005/06

MBFJ Abt. 4 B, Ref.946 B Liste der Schwerpunktschulen und der Stammschulen (Förderschulen) im Schuljahr 2005/06 Koblenz Ahrweiler GS GS Ahrweiler Ahrweiler 2001/02 SFL/S Bad Neuenahr- Ahrweiler Koblenz Ahrweiler HS HS Ahrweiler Ahrweiler 2003/04 SFL/S Bad Neuenahr- Ahrweiler Koblenz Altenkirchen (WW) GS GS Altenkirchen

Mehr

Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz

Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz (Stand: Mai 2014) Anschriften Diakonisches Werk Ahrweiler Peter-Jansen-Str. 20 53474 Ahrweiler Telefon 02641 3283 Telefax 02641 34026 schuldnerberatung-ahrweiler@web.de

Mehr

Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel. Forum 2. Produktion und Praxis

Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel. Forum 2. Produktion und Praxis Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel Forum 2 Produktion und Praxis Praxisprojekte im Rahmen der Schulstrukturreform Rheinland-Pfalz Herbert Petri, Ministerium für Bildung,

Mehr

Beteiligung und Verantwortung von Anfang an Partizipation (nicht nur) ein Thema der offenen Ganztagsschule

Beteiligung und Verantwortung von Anfang an Partizipation (nicht nur) ein Thema der offenen Ganztagsschule Beteiligung und Verantwortung von Anfang an Partizipation (nicht nur) ein Thema der offenen Ganztagsschule Sonja Student Kiko - Büro für Kommunikation, Frankfurt am Main 15. November 2006, Köln-Deutz 1

Mehr

forum neue bildung Und was sagen Sie? Demokratisierung Inklusion Selbstbestimmung Gerechtigkeit Ein offener Dialog über die Zukunft der Bildung in RLP

forum neue bildung Und was sagen Sie? Demokratisierung Inklusion Selbstbestimmung Gerechtigkeit Ein offener Dialog über die Zukunft der Bildung in RLP forum neue bildung Ein offener Dialog über die Zukunft der Bildung in RLP Demokratisierung Inklusion Selbstbestimmung Gerechtigkeit Und was sagen Sie? Das forum neue bildung Das forum neue bildung ist

Mehr

Wie Schule sich entwickelt... KlasseSchulen im BLK-Modellprogramm 21

Wie Schule sich entwickelt... KlasseSchulen im BLK-Modellprogramm 21 Melanie Helm, M.A., Universität t des Saarlandes Lehrstuhl Prof. Dr. Peter Strittmatter, FR Erziehungswissenschaft Wie Schule sich entwickelt... KlasseSchulen im BLK-Modellprogramm 21 Projektdaten initiiert

Mehr

Landesweiter Elternabend Duale Ausbildung Nach vorne führen viele Wege Liste der teilnehmenden Schulen

Landesweiter Elternabend Duale Ausbildung Nach vorne führen viele Wege Liste der teilnehmenden Schulen Stand: 26.11.2014 Termine können sich kurzfristig ändern - Bitte vorher in der jeweiligen Schule nachfragen! lfd. Nr. Schule Ort Adresse der Schule Botschafter Position Botschafter Uhrzeit: Durchführung

Mehr

Regionale Kooperationsbündnisse

Regionale Kooperationsbündnisse e (MKN) Rheinland-Pfalz Regionale Kooperationsbündnisse Genese Rahmenvereinbarungen (Staatskanzlei; Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend (heute MBWWK); Landeszentrale für private Rundfunkanstalten

Mehr

Schulische Lern- und Lebenswelten -

Schulische Lern- und Lebenswelten - Ziele des Projekts: Das Schulentwicklungsprojekt Schulische Lern- und Lebenswelten ist ein Angebot für weiterführende Schulen in Rheinland-Pfalz. Es befördert schulische Qualitätsentwicklung durch die

Mehr

Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Ein Netzwerk mit Tradition

Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Ein Netzwerk mit Tradition Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Ein Netzwerk mit Tradition Deyerling/ Dörr - SCHULEWIRTSCHAFT - LU/ RheinPfalz - November 2014 Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT SW ist ein bundesweitesnetzwerk, in dem

Mehr

Kindergerechte Lernkultur: Individuelle Förderung - eigenverantwortliches und kooperatives lernen

Kindergerechte Lernkultur: Individuelle Förderung - eigenverantwortliches und kooperatives lernen Makista, Frankfurt/ Main, 22.05.2015 Kindergerechte Lernkultur: Individuelle Förderung - eigenverantwortliches und kooperatives lernen Fortbildung am 19. Mai 2015 an der Hessischen Lehrkräfteakademie Frankfurt/

Mehr

Mehr Demokratie durch den Klassenrat

Mehr Demokratie durch den Klassenrat Beteiligung und Verantwortung von Schülerinnen und Schülern Arbeitshilfen zur Partizipation an Ganztagsschulen 1 Jetzt mitmachen: www.derklassenrat.de Der Klassenrat Gemeinschaft fördern. Kompetenzen bilden.

Mehr

Kinderrechte. lernen und leben. Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen. Schuljahr 2013/2014: 1. Halbjahr

Kinderrechte. lernen und leben. Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen. Schuljahr 2013/2014: 1. Halbjahr Kinderrechte lernen und leben Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen Schuljahr 2013/2014: 1. Halbjahr www.kinderrechteschulen.de Jedes Kind sollte seine Rechte kennen und die Rechte

Mehr

Mehr Demokratie durch den Klassenrat. Beteiligung und Verantwortung von Schülerinnen und Schülern. Arbeitshilfen zur Partizipation an Ganztagsschulen

Mehr Demokratie durch den Klassenrat. Beteiligung und Verantwortung von Schülerinnen und Schülern. Arbeitshilfen zur Partizipation an Ganztagsschulen Mehr Demokratie durch den Klassenrat Beteiligung und Verantwortung von Schülerinnen und Schülern Arbeitshilfen zur Partizipation an Ganztagsschulen 1 Jetzt mitmachen: www.derklassenrat.de Der Klassenrat

Mehr

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen 1 Überblick 1. Bildungswege mit dem Abschluss der Berufsreife (Berufsreife) 2. Bildungswege mit

Mehr

Praxistag. Schüler sind während eines Jahres einen Tag pro Woche in die Arbeitsabläufe eines Betriebes integriert.

Praxistag. Schüler sind während eines Jahres einen Tag pro Woche in die Arbeitsabläufe eines Betriebes integriert. Praxistag an Schulen mit Bildungsgang Berufsreife Dienstbesprechung der Integrierten Gesamtschulen am 02.11.2011 in Ingelheim DB IGS, Herbert Petri MBWWK 02. Novembert 2011 Folie 1 Praxistag Schüler sind

Mehr

Rangliste Schulwettbewerb Sportabzeichen Betrachteter Zeitraum: 2013 Selektion: Keine Selektion vorhanden Sortierung: 2. Name

Rangliste Schulwettbewerb Sportabzeichen Betrachteter Zeitraum: 2013 Selektion: Keine Selektion vorhanden Sortierung: 2. Name Seite 1 Gruppe 1 Schulen ( 1 bis 150 ) 1 Frankenthal Erkenbert Frankenthal* 122 114 93,44 Frankenthal 2 Altleiningen Altleiningen Bad Dürkheim 54 47 87,04 3 Kerzenheim Kerzenheim Donnersbergkreis 61 50

Mehr

Behörde: Anschrift: Telefonnummer:

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Kreisverwaltung Altenkirchen - Unterhaltsvorschusskasse Kreisverwaltung Alzey-Worms Abteilung 5 Jugend und Familie Stadtverwaltung Andernach Unterhaltsvorschussstelle Kreisverwaltung Bad Dürkheim Kreisjugend-

Mehr

Dokumentation. Fachtagung Vielfalt gewinnt Ganztagsschulen inklusiv gestalten. am in Oberwesel

Dokumentation. Fachtagung Vielfalt gewinnt Ganztagsschulen inklusiv gestalten. am in Oberwesel Dokumentation Fachtagung Vielfalt gewinnt Ganztagsschulen inklusiv gestalten am 24.09.2013 in Oberwesel Fachtagung Vielfalt gewinnt - Ganztagsschulen inklusiv gestalten Wie Ganztagsschulen gestaltet sein

Mehr

Diese Abschlüsse können nach erfolgreichem Besuch in den allgemein bildenden weiterführenden Schulen des Landes erworben werden:

Diese Abschlüsse können nach erfolgreichem Besuch in den allgemein bildenden weiterführenden Schulen des Landes erworben werden: Das ABC des Schulsystems in Rheinland-Pfalz Nützliche Infos für Jedermann (ohne Gewähr) Abschlüsse Diese Abschlüsse können nach erfolgreichem Besuch in den allgemein bildenden weiterführenden Schulen des

Mehr

Partizipation und Verantwortungslernen in Klassenrat, Schülerparlament und SV Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen

Partizipation und Verantwortungslernen in Klassenrat, Schülerparlament und SV Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen Partizipation und Verantwortungslernen in Klassenrat, Schülerparlament und SV Fortbildungsreihe der Modellschulen für Kinderrechte Hessen Albert-Schweitzer-Schule Langen 23. Juni 2015 Vorstellung der Schule

Mehr

Gutachterausschuss Rheinland-Pfalz

Gutachterausschuss Rheinland-Pfalz Gutachterausschuss Rheinland-Pfalz Regierungsbezirk Koblenz Ahrweiler (Landkreis) Katasteramt Bad Neuenahr-Ahrweiler Joerrestraße 11 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel.: (0 26 41) 9 78 10 41 Fax: (0 26 41)

Mehr

PIT - PRÄVENTION IM TEAM -

PIT - PRÄVENTION IM TEAM - PIT - PRÄVENTION IM TEAM - Informationsveranstaltung 2014/15 PIT - Informationsveranstaltung 2014/15 Folie 1 AUFTRAG DER SCHULE 1 SchG von Rheinland-Pfalz (1) Der Auftrag der Schule bestimmt sich aus dem

Mehr

Akkreditierungsstelle, Akkreditierungsnummer (DAR-Registriernummer) Untersuchungsumfang. Anschrift der Untersuchungsstelle

Akkreditierungsstelle, Akkreditierungsnummer (DAR-Registriernummer) Untersuchungsumfang. Anschrift der Untersuchungsstelle synlab MVZ Trier GmbH Kaiserstraße 1-2 54290 Trier D-PL--13122-01-00 gültig bis: 04.07.2017 eurofins Umwelt West GmbH, Niederlassung Trier Petrusstraße 8 54292 Trier D-PL-14078-01-00 gültig bis: 19.08.2012

Mehr

Kinderrechte machen Schule

Kinderrechte machen Schule Kinderrechte machen Schule Jasmine Gebhard und Lea Berend Makista Bildung für Kinderrechte und Demokratie Forum III Kinder- und Jugendrechte im schulischen Bereich fördern 6. Februar 2014 Auftaktveranstaltung

Mehr

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Parkstraße Altenkirchen. Läufstraße Andernach. Insel Silberau Bad Ems

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Parkstraße Altenkirchen. Läufstraße Andernach. Insel Silberau Bad Ems Kreisverwaltung Altenkirchen Kreisverwaltung Alzey-Worms Abteilung 5 Jugend und Familie Stadtverwaltung Andernach Kreisverwaltung Bad Dürkheim Kreisverwaltung Rhein-Lahn-Kreis Kreisverwaltung Bad Kreuznach

Mehr

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz 28 Die neue Bedarfsplanung in RLP Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Ziele der neuen Bedarfsplanung Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

Mehr

6. Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten (CEWS) 2013 (5. Fortschreibung)

6. Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten (CEWS) 2013 (5. Fortschreibung) 6. Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten (CEWS) 2013 (5. Fortschreibung) 1. Übersicht Rheinland-Pfalz: Universitäten und Theologische Fakultät Trier A Rangliste Studierende Gleichverteilung von

Mehr

Drogenberatungsstellen in Rheinland-Pfalz

Drogenberatungsstellen in Rheinland-Pfalz Altenkirchen im Westerwald Drogenberatungsstellen in Rheinland-Pfalz Suchtberatungsstelle info@dw-ak.de Internet: www.dw-ak.de Alzey "Mit Jugend gegen Drogen " sstelle Alzey in Hessen und Nassau Fachstelle

Mehr

Zugang zum Arbeitsmarkt Flammersfeld, Nikolinka Georgieva Ausbildungscoach und Migrationsnetzwerker Handwerkskammer Koblenz

Zugang zum Arbeitsmarkt Flammersfeld, Nikolinka Georgieva Ausbildungscoach und Migrationsnetzwerker Handwerkskammer Koblenz Zugang zum Arbeitsmarkt Flammersfeld, 29.06.2015 Nikolinka Georgieva Ausbildungscoach und Migrationsnetzwerker Handwerkskammer Koblenz Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Aktuelle

Mehr

Europa in die Schule

Europa in die Schule Europa in die Schule 8. Aktion der Europa-Union Landesverband Rheinland-Pfalz Bad Ems 06. Mai Kreishaus auf der Silberau 10.00 Uhr Wir sind Europa! Wir reden mit! Auszeichnung der Kreispreisträger im 60.

Mehr

Fortbildungen zur strukturellen Weiterentwicklung der BF I Stand 19.12.2013

Fortbildungen zur strukturellen Weiterentwicklung der BF I Stand 19.12.2013 Fortbildungen zur strukturellen Weiterentwicklung der BF I Stand 19.12.2013 Herausgeber: Referat 1.04 Berufliche Bildung Achtung: Änderungen zum vorhergehenden Flyer sind kursiv gekennzeichnet. Allgemeine

Mehr

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Bildungslandschaften. Vincent Steinl, SV-Bildungswerk

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Bildungslandschaften. Vincent Steinl, SV-Bildungswerk Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Bildungslandschaften. Vincent Steinl, SV-Bildungswerk Ablauf Vier Thesen zum Thema, Vorstellung von Ergebnissen vom diesjährigen Ganztagsschulkongress, Begründungen

Mehr

Lehrerin oder Lehrer werden Lehramtsstudiengänge in Rheinland-Pfalz

Lehrerin oder Lehrer werden Lehramtsstudiengänge in Rheinland-Pfalz Lehrerin oder Lehrer werden Lehramtsstudiengänge in Rheinland-Pfalz Dr. Claudia Gómez Tutor David Jung, M. A. Pia Schäfer DIE SCHULE DER ZUKUNFT INKLUSION INDIVIDUELLES LERNEN HETEROGENITÄT IM KLASSENZIMMER

Mehr

Herzlich Willkommen! Auftaktveranstaltung zur 5. Runde GESUND LEBEN LERNEN. Irmtraut Windel, Mareike Claus

Herzlich Willkommen! Auftaktveranstaltung zur 5. Runde GESUND LEBEN LERNEN. Irmtraut Windel, Mareike Claus Herzlich Willkommen! Auftaktveranstaltung zur 5. Runde GESUND LEBEN LERNEN Das Projekt Gesund Leben Lernen Konzeptioneller Ansatz und Erfahrungen Gesundheitsförderung und Schule Gesundheitliche Belastungen

Mehr

NETZWERK des FÖZ ERICH KÄSTNER Altenburg

NETZWERK des FÖZ ERICH KÄSTNER Altenburg NETZWERK des FÖZ ERICH KÄSTNER Altenburg GS Karolinum ABG GS W. Busch ABG GS Luther ABG GS Platane ABG GS Nobitz ABG GS Windischleuba GS Wintersdorf GS Lucka GS Meuselwitz GS Posa RS D.-Bonhoeffer ABG

Mehr

der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16. Wahlperiode Drucksache 16/1751 31. 10. 2012 Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Antwort des Ministeriums für

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016)

Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016) Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher betreibt in Rheinland-Pfalz ein stiftungseigenes Netzwerk und kooperiert mit

Mehr

Qualitätsanalyse NRW

Qualitätsanalyse NRW Qualitätsanalyse NRW Im November 2010 wurde die Gesamtschule Holsterhausen von einem Qualtiätsprüferteam unter der Leitung von Herrn Dr. Wey vier Tage lang besucht. Vorab wurden die beiden Gebäude der

Mehr

Vorstellung des BMBF-Programms. Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Vorstellung des BMBF-Programms. Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte Vorstellung des BMBF-Programms Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Agenda 1. Übergeordnete

Mehr

Kreismedienzentrum Neuwied

Kreismedienzentrum Neuwied Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen 2015 Beverwijker Ring 5 56564 Neuwied Fax: 02631/95071-20 Internet: www.kreismedienzentrum-neuwied.bildung-rp.de Thema: PowerPoint Präsentieren mit Laptop und Beamer

Mehr

Gemeinsame Lernumgebungen für Kindergarten- und Grundschulkinder (LuKS)

Gemeinsame Lernumgebungen für Kindergarten- und Grundschulkinder (LuKS) Prof. Dr. Angelika Speck-Hamdan Sonja Dollinger Eva Odersky 13.7.2012: Runder Tisch zum Thema: Gemeinsame Lernumgebungen für Kindergarten- und Grundschulkinder (LuKS) LuKS Unsere Bezugspunkte Art. 15 BayKiBiG

Mehr

BBS Schulberatung. Beratungsangebot im Schuljahr 2010/2011. Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz

BBS Schulberatung. Beratungsangebot im Schuljahr 2010/2011. Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz BBS Schulberatung Beratungsangebot im Schuljahr 2010/2011 Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz April 2011 Folie 1 STRUKTUR der BBS Schulberatung Wir arbeiten landesweit in Teams und bieten Ihnen

Mehr

Empfehlungen der Bildungskonferenz zum Thema Individuelle Förderung: von der Qualitätsanalyse bis zur systematischen Unterrichtsentwicklung und Lehrerfortbildung 1 Empfehlung 1: Die Rahmenbedingungen für

Mehr

T e r m i n l i s t e S c h w i m m e n 2 0 1 6

T e r m i n l i s t e S c h w i m m e n 2 0 1 6 Januar: bis 08.01. Weihnachtsferien 09.01.-10.01. 09.01. Schiedsrichterfortbildung SWSV Grünstadt 15.01.-17.01. Ausbildung Trainerassistent SWSV Edenkoben 15.01.-17.01. Ausbildung Trainer C-Lizenz, Teil

Mehr

Unser organisatorischer Hintergrund Unser Zuständigkeitsgebiet Unser Selbstverständnis Unsere Arbeitsweise Unsere Kernaufgaben Landesweite Aufgaben

Unser organisatorischer Hintergrund Unser Zuständigkeitsgebiet Unser Selbstverständnis Unsere Arbeitsweise Unsere Kernaufgaben Landesweite Aufgaben SCHULPSYCHOLOGISCHE BERATUNG Dipl.-Psych. Sara Heuchert Schulpsychologisches Beratungszentrum Idar-Oberstein Foto Marina Hoffmann Folie 1 UNSERE ARBEIT Unser organisatorischer Hintergrund Unser Zuständigkeitsgebiet

Mehr

Mitbestimmen und Mitverantworten von Anfang an

Mitbestimmen und Mitverantworten von Anfang an Mitbestimmen und Mitverantworten von Anfang an Der Klassenrat als Basis demokratischer Partizipation Wer schon einmal persönlich miterlebt hat, wie ernsthaft und passioniert 7 10-Jährige über ihr Zusammenleben

Mehr

Einfache 2ZKB Wohnung mit 50qm Wohnfläche zur Miete in Nieder-Ingelheim

Einfache 2ZKB Wohnung mit 50qm Wohnfläche zur Miete in Nieder-Ingelheim Einfache 2ZKB Wohnung mit 50qm Wohnfläche zur Miete in Nieder-Ingelheim Preise & Kosten Kaltmiete 350,00 Nebenkosten 150,00 Warmmiete 500,00 Heizkosten in der Warmmiete enthalten Provisionspflichtig Ja

Mehr

Das BLK-Programm 21 Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) 1999-2004

Das BLK-Programm 21 Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) 1999-2004 Das BLK-Programm 21 Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) 1999-2004 Niedersachsen hat sich mit drei Modulen beteiligt: Partizipation in der Lokalen Agenda 21 Neue Formen externe Kooperation Schülerfirmen

Mehr

Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz

Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz Eine Untersuchung des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, im Auftrag des Ministeriums

Mehr

Infoveranstaltung Berufseinstieg

Infoveranstaltung Berufseinstieg Infoveranstaltung Berufseinstieg Programm Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen Allgemeine Informationen zum VD Gym in RLP Bewerbungsverfahren Zulassungsverfahren

Mehr

Herzliche Willkommen an der Uni Landau

Herzliche Willkommen an der Uni Landau Herzliche Willkommen an der Uni Landau Freiwillige Vorkurse Download der Präsentation und weiterer Materialien: http://www.uni-koblenz-landau.de/kompetenzzentrum/kernangebote-ksb/freiwillige-vorkurse/studienstart-landau/downloads

Mehr

QUALIFIZIERUNGS-/FORTBILDUNGSANGEBOTE AM ZENTRUM FÜR SCHULLEITUNG UND PERSONALFÜHRUNG

QUALIFIZIERUNGS-/FORTBILDUNGSANGEBOTE AM ZENTRUM FÜR SCHULLEITUNG UND PERSONALFÜHRUNG PÄDAGOGISCHES LANDESINSTITUT QUALIFIZIERUNGS-/FORTBILDUNGSANGEBOTE AM ZENTRUM FÜR SCHULLEITUNG UND PERSONALFÜHRUNG für schulische Führungskräfte und an Führungsaufgaben Interessierte 1. Halbjahr 2016 Nachfragen

Mehr

Soziales Lernen, Kommunikation und Konfliktlösungen

Soziales Lernen, Kommunikation und Konfliktlösungen Makista, Frankfurt/ Main, 20. Oktober 2015 Soziales Lernen, Kommunikation und Konfliktlösungen Fortbildung am 14. Oktober 2015 an der Hans-Quick-Schule Bickenbach in der Reihe Kinderrechte lernen und leben

Mehr

Länderbericht RLP Heike Körblein-Bauer 2011

Länderbericht RLP Heike Körblein-Bauer 2011 Länderbericht RLP RHEINLAND-PFALZ Landesweites Integrationskonzept als Regelform seit 2001/2002 Schwerpunktschulen Schuljahr 20010/11: 201 SPS SCHWERPUNKTSCHULEN Schulversuch: Gemeinsamer Unterricht Schuljahr

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke

Ganztagsschulnetzwerke Ganztagsschulnetzwerke der Serviceagentur Ganztägig lernen Mecklenburg -Vorpommern www.mv.ganztaegig-lernen.de www.facebook.com/mv.ganztaegig.lernen Serviceagentur Ganztägig lernen M-V MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mehr

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen 1 Wie geht es weiter mit dem Abschluss der Sekundarstufe? 1. Bildungswege mit dem Sekundarabschluss

Mehr

13.11.2015. Schulische Praktika im Bachelor-/ Master LEHRAMTSSTUDIUM IN RLP FACH 1 FACH 2 BILDUNGSWISSENSCHAFTEN SCHULISCHE PRAKTIKA

13.11.2015. Schulische Praktika im Bachelor-/ Master LEHRAMTSSTUDIUM IN RLP FACH 1 FACH 2 BILDUNGSWISSENSCHAFTEN SCHULISCHE PRAKTIKA LEHRAMTSSTUDIUM IN RLP Schulische Praktika im Bachelor-/ Master Infoveranstaltung am 13.11.2015 Claudia Gómez Tutor SCHULISCHE PRAKTIKA FACH 1 FACH 2 BILDUNGSWISSENSCHAFTEN Bachelor of Education (B.Ed.)

Mehr

Die Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher

Die Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher Die Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher Qualifikation, Ausbildung, Weiterbildung Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Attraktiver Beruf mit Perspektiven: die Erzieherin/ der Erzieher Doris Ahnen

Mehr

T H E M A. Die Regionale Schule und neue. Schulpolitische Entwicklungen. Rheinland-Pfalz

T H E M A. Die Regionale Schule und neue. Schulpolitische Entwicklungen. Rheinland-Pfalz T H E M A Die Regionale Schule und neue schulpolitische Entwicklungen in Rheinland-Pfalz Realschule plus: Rheinland-Pfalz auf dem Weg in ein zweigliedriges Schulsystem? 1 G L I E D E R U N G 1. Ursachen

Mehr

Schulden des Landes steigen Schulden des Landes und der Flächenländer 2000 bis 2009 Belastung je Einwohner am 31. Dezember in Euro 8.000 7.000 6.000 5.000 4.000 4.698 3.739 4.989 3.968 5.287 4.211 5.585

Mehr

Der Deutsche Schulpreis 2016

Der Deutsche Schulpreis 2016 Der Deutsche Schulpreis 2016 Bewerberstatistik Innerhalb Deutschlands haben sich 80 Schulen um den Deutschen Schulpreis 2016 beworben. Davon sind 68,8 % Neubewerber, d.h. diese Schulen haben bisher noch

Mehr

STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz

STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien Stromnetzbetreiber veröffentlichen eingespeiste und geförderte Strommengen aus erneuerbaren Energien im Internet

Mehr

Die Erziehungs- und Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken

Die Erziehungs- und Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken Die Erziehungs- Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken Internationaler Workshop im Projekt Erziehungs- Bildungsressourcen der Pflegefamilie 14. - 15. November 2011 Mainz Institut für Sozialpädagogische

Mehr

Liste der Trinkwasseruntersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 Satz 1 TrinkwV 2001 mit Sitz in Rheinland-Pfalz

Liste der Trinkwasseruntersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 Satz 1 TrinkwV 2001 mit Sitz in Rheinland-Pfalz synlab MVZ Trier GmbH Kaiserstraße 1-2 54290 Trier D-PL--13122-01-00 eurofins Umwelt West GmbH, Niederlassung Trier Petrusstraße 8 54292 Trier D-PL-14078-01-00 ausgewählte physikalische Untersuchungen

Mehr

Rahmenkonzept Kinder- und Jugendkulturarbeit in Hamburg Neue Chancen im Kooperationsfeld von Kultur, Schule und Jugendhilfe

Rahmenkonzept Kinder- und Jugendkulturarbeit in Hamburg Neue Chancen im Kooperationsfeld von Kultur, Schule und Jugendhilfe Rahmenkonzept Kinder- und Jugendkulturarbeit in Hamburg Neue Chancen im Kooperationsfeld von Kultur, Schule und Jugendhilfe Aufbruchstimmung In der Schule und an ihren Grenzlinien zu freier Kulturarbeit

Mehr

EUROPE DIRECT. Informationszentrum Dresden

EUROPE DIRECT. Informationszentrum Dresden EUROPE DIRECT Informationszentrum Dresden Was ist das Europe Direct? Ihr lokaler Informationsservice für alle Fragen zur EU Eines von 54 Informationszentren in Deutschland Bestandteil Teil eines unionsweiten

Mehr

Organisationsform. Landesbüchereistelle Neustadt Rp_ LMZ RP, Koblenz Rp_ Rp_

Organisationsform. Landesbüchereistelle Neustadt Rp_ LMZ RP, Koblenz Rp_ Rp_ Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2009 Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 (Stand: Dezember 2010) Land Rheinland-Pfalz Betzold GmbH; Ellwangen

Mehr

Europa in die Schule

Europa in die Schule Europa in die Schule Aktion der Europa-Union Landesverband Rheinland-Pfalz Altendiez 05. Mai Oranien-Hauptschule Altendiez 08.20 Uhr Du bist wir sind Europa 10.10 Uhr 2 n Diskussionspartner: Frank Puchtler,

Mehr

Interessierte und aufgeschlossene Jugendliche aus Rheinland-Pfalz zwischen 16 und 26 Jahren.

Interessierte und aufgeschlossene Jugendliche aus Rheinland-Pfalz zwischen 16 und 26 Jahren. Freiwillig? Politisch engagiert? Ja! Das FSJ Politik ermöglicht es jungen Menschen, in das Berufsfeld der politischen Arbeit einzutauchen und kennen zu lernen. Gerade in Zeiten, in denen das Interesse

Mehr

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil.

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil. . Wahlen 6 Bei der Landtagswahl am 2. März 2011 erhielt die SPD mit 35, Prozent den höchsten Stimmenanteil. 6 Von den 622 Abgeordneten im 1. Deutschen Bundestag stammen 32 aus Rheinland-Pfalz. 6 Bei der

Mehr

Modul 2. Wie klappt die Arbeit im Team?

Modul 2. Wie klappt die Arbeit im Team? Modul 2 Wie klappt die Arbeit im Team? ZIELE DER VERANSTALTUNG 1. Die TN erkennen die Vielfalt möglicher Teamentwicklung in Abhängigkeit vom Schulstandort. 2. Die TN informieren sich über unterschiedliche

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/5014. des Abgeordneten Matthias Lammert (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/5014. des Abgeordneten Matthias Lammert (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/5014 18. 05. 2015 K l e i n e A n f r a g e des Abgeordneten Matthias Lammert (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur

Mehr

& Mitgestalten. Einmischen. Die Messe für Kinder- und Jugendbeteiligung. 31. Oktober Programmheft. 10:00 bis 15:30 Uhr

& Mitgestalten. Einmischen. Die Messe für Kinder- und Jugendbeteiligung. 31. Oktober Programmheft. 10:00 bis 15:30 Uhr Einmischen & Mitgestalten Die Messe für Kinder- und Jugendbeteiligung www.demokratietag-rlp.de 31. Oktober 2013 10:00 bis 15:30 Uhr ZDF Konferenzzentrum Mainz Programmheft MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT,

Mehr

Menschenrechte, Umwelt, Weltkulturerbe, praktische Hilfe

Menschenrechte, Umwelt, Weltkulturerbe, praktische Hilfe 28 Rheinland-Pfalz forum 2/2001 RHEINLAND-PFALZ Menschenrechte, Umwelt, Weltkulturerbe, praktische Hilfe Sechs Schulen bilden das Netzwerk der unesco-projekt-schulen in Rheinland-Pfalz: Das Auguste-Viktoria-Gymnasium

Mehr

Halt! RHEINLAND-PFALZ: ERFOLGREICH DURCH BILDUNG. Leichte Sprache MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT, WEITERBIL- DUNG UND KULTUR

Halt! RHEINLAND-PFALZ: ERFOLGREICH DURCH BILDUNG. Leichte Sprache MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT, WEITERBIL- DUNG UND KULTUR Halt! Leichte Sprache MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT, WEITERBIL- DUNG UND KULTUR RHEINLAND-PFALZ: ERFOLGREICH DURCH BILDUNG 1 VORWORT Liebe Leser und Leserinnen, wir sind: Malu Dreyer Ich bin die

Mehr

Service-Learning. Lernen durch Engagement (LdE)

Service-Learning. Lernen durch Engagement (LdE) Service-Learning Lernen durch Engagement (LdE) Was ist Service-Learning Lernen durch Engagement? Grundschüler üben in der Klasse das betonte Vorlesen, sprechen über geeignete Kinderliteratur und gestalten

Mehr

Informationen 2014 / 2015. www.egwoerth.de. für zukünftige Schülerinnen und Schüler. Präsentationstag am Freitag, dem 10.01.2014, 15.00 17.

Informationen 2014 / 2015. www.egwoerth.de. für zukünftige Schülerinnen und Schüler. Präsentationstag am Freitag, dem 10.01.2014, 15.00 17. Informationen für zukünftige Schülerinnen und Schüler 2014 / 2015 Präsentationstag am Freitag, dem 10.01.2014, 15.00 17.30 Uhr www.egwoerth.de 1 Leitbild Das Leitbild thematisiert die Werte des Europa-Gymnasiums

Mehr

EXTERNE EVALUATION INFORMATIONEN ZUR EXTERNEN EVALUATION

EXTERNE EVALUATION INFORMATIONEN ZUR EXTERNEN EVALUATION EXTERNE EVALUATION INFORMATIONEN ZUR EXTERNEN EVALUATION Inhalte Externe Evaluation Orientierungsrahmen Schulqualität (ORS) Vielfalt der Methoden und Perspektiven Phasen der externen Evaluation Beispiel

Mehr

Newsletter 01/2016 Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit

Newsletter 01/2016 Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit Inhaltsverzeichnis Was ist das Netzwerk Migration und Mehrsprachigkeit? 1 Wozu ein Newsletter? 1 Rückblick auf die Tagung Migration und Mehrsprachigkeit am 13.02.2016

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/4612. der Abgeordneten Dorothea Schäfer und Thomas Günther (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/4612. der Abgeordneten Dorothea Schäfer und Thomas Günther (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/4612 26. 05. 2010 Kleine Anfrage der Abgeordneten Dorothea Schäfer und Thomas Günther (CDU) und Antwort des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft,

Mehr

Die Städte in Rheinland-Pfalz in der Finanzkrise

Die Städte in Rheinland-Pfalz in der Finanzkrise Die Städte in Rheinland-Pfalz in der Finanzkrise Universität Trier Fachbereich IV Volkswirtschaftslehre Hauptseminar Kommunalökonomie in der Praxis Seminarleiter: Helmut Schröer Referentinnen: Anna-Maria

Mehr

Schulbegleitung in Dortmund - SchubiDo - Präsentation Fachtagung Schulbegleitung Hannover,

Schulbegleitung in Dortmund - SchubiDo - Präsentation Fachtagung Schulbegleitung Hannover, Schulbegleitung in Dortmund - SchubiDo - Präsentation Fachtagung Schulbegleitung Hannover, 31.05.2016 Einführung Dortmund 597.000 Einwohner/innen 280,71 km² Die 160 Schulen der Stadt Dortmund im Schuljahr

Mehr

Partizipation von Kindern Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule

Partizipation von Kindern Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule INTERNATIONALE AKADEMIE an der Freien Universität Berlin Institut für den Situationsansatz Partizipation von Kindern Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule Evelyne Höhme-Serke Projekt in Kindergarten

Mehr

Kinderrechte im Unterricht und in fächerübergreifenden Projekten

Kinderrechte im Unterricht und in fächerübergreifenden Projekten Makista, Frankfurt/ Main, 25.03.15 Kinderrechte im Unterricht und in fächerübergreifenden Projekten Fortbildung an der Gutenbergschule Darmstadt am 19. März 2015 in der Reihe Kinderrechte lernen und leben

Mehr

Demokratiebildung aus Sicht des Sachunterrichts

Demokratiebildung aus Sicht des Sachunterrichts Demokratiebildung aus Sicht des Sachunterrichts Input im Rahmen des thematischen Forums Demokratiebildung eine didaktische Herausforderung Dr. Sandra Tänzer; 27.5.2010 Gliederung 1.Demokratische Kompetenzen

Mehr

Lernpfade und interaktive Arbeitsblätter. Elemente des selbstorganisierten Lernens im Mathematikunterricht

Lernpfade und interaktive Arbeitsblätter. Elemente des selbstorganisierten Lernens im Mathematikunterricht Lernpfade und interaktive Arbeitsblätter Elemente des selbstorganisierten Lernens im Mathematikunterricht Lernpfade im Mathematikunterricht Vortrag im Rahmen des GeoGebra-Tages für die Studienseminare

Mehr

Andernach 190 Keine Veränderungen. Institut für Wehrmedizinalstatistik und Berichtswesen ZSan Institut für Wehrmedizinstatistik und Berichtswesen Zsan

Andernach 190 Keine Veränderungen. Institut für Wehrmedizinalstatistik und Berichtswesen ZSan Institut für Wehrmedizinstatistik und Berichtswesen Zsan Rheinland-Pfalz Andernach 19 Keine Veränderungen 19 Institut für Wehrmedizinalstatistik und Berichtswesen ZSan Institut für Wehrmedizinstatistik und Berichtswesen Zsan Bad Bergzabern 32 31 Systeminstandsetzungszentrum

Mehr

Dialog eigenständige Jugendpolitik RLP

Dialog eigenständige Jugendpolitik RLP JES! Jung. Eigenständig. Stark. Dialog eigenständige Jugendpolitik RLP auf dem Weg zu einem Bündnis für und mit der Jugend STRUKTUR DES VORTRAGS 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Trägerstruktur / Kooperationspartner/-innen

Mehr

unesco- projekt- schulen

unesco- projekt- schulen unesco-projektschulen gehören zum internationalen Schulnetzwerk der UNESCO mit circa 7500 Schulen in fast allen 191 Mitgliedstaaten der UNESCO. In Deutschland gibt es, über die gesamte Bundesrepublik verteilt,

Mehr

Blick über den Zaun : Mitgliedsschulen (Stand: September 2009)

Blick über den Zaun : Mitgliedsschulen (Stand: September 2009) Anhang Blick über den Zaun : Mitgliedsschulen (Stand: September 2009) Albert-Einstein-Schule in 28327 Bremen Gymnasium & Sekundarschule : www.ellenerfeld.de Amerikanische Schule in 27580 Bremerhaven Grundschule:

Mehr

Fachtagung Bonn-Röttgen

Fachtagung Bonn-Röttgen Fachtagung Bonn-Röttgen Schule und Landwirtschaft als Partner - Handlungsansätze im Kontext neuer Programmstrukturen Bonn, 24.10.2007 Übersicht Im Kontext: Bildungspolitischer Rahmen Entwicklungen in Programmstrukturen

Mehr

Schulvorhaben des Landes

Schulvorhaben des Landes World Café der Stadt Weinheim am 26. November 2011 in Weinheim Schulvorhaben des Landes Dezernent Norbert Brugger Städtetag Baden-Württemberg Städtetag Baden-Württemberg, zum World Café der Stadt Weinheim

Mehr

Verzahnung der Studienwerkstätten. Kooperationsmöglichkeiten zur Schaffung von Synergieeffekten

Verzahnung der Studienwerkstätten. Kooperationsmöglichkeiten zur Schaffung von Synergieeffekten Verzahnung der Studienwerkstätten Kooperationsmöglichkeiten zur Schaffung von Synergieeffekten 1 Ablauf des Forums Verzahnung der Studienwerkstätten Studienwerkstätten der Universität Kassel Die Werkstätten

Mehr

3.5 Berufsbildende Schulen (Karte 15)

3.5 Berufsbildende Schulen (Karte 15) Schulentwicklungskonzept Trier 2020+ - Standortkonzept Seite 27 3.5 Berufsbildende Schulen (Karte 15) Konzentration auf die Innenstadt BBS sind umland- und regionalbezogen ausgerichtet; nur 30 % der Schüler

Mehr

Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der (Ganztags-)Schule

Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der (Ganztags-)Schule Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der (Ganztags-)Schule Präsentation im Rahmen des Forum Ganztagsschule am 30.09.2015 in Dortmund) Dörthe Heinrich Sabine Schröer Serviceagentur Ganztägig lernen

Mehr