Richtlinie zum CAD - Datenaustausch im Landschaftsverband Rheinland intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Richtlinie zum CAD - Datenaustausch im Landschaftsverband Rheinland intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen"

Transkript

1 Richtlinie zum CAD - Datenaustausch im Landschaftsverband Rheinland intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen Mit dieser Richtlinie sind die vertraglich zu erbringenden Leistungen beim Erstellen von Zeichnungen für den DV-Bereich festgelegt. Sie gilt sowohl für die planenden Architekten und Ingenieure, als auch für die ausführenden Firmen. Ziel ist eine reibungslose Datenübergabe in das bestehende CAD-System des Landschaftsverbandes (AutoCad) zu ermöglichen. Eingehende Dateien werden auf die Einhaltung der Vorgaben überprüft, und bei Mängeln zurück gegeben! Für Fragen, die sich bei der Anwendung der Richtlinie ergeben stehen folgende Mitarbeiter zur Verfügung: Herr Schwarz / GLM Herr Kaib / GLM Die CAD-Richtlinien im Internet: > Service > Formularservice > Hier stehen auch Hilfsmittel wie die Vorlagendateien und der LVR Plankopf online zur Verfügung! < 1. Allgemeines 1.1 Normen und Standards Blattgröße / Maßstäbe DIN 823 Bauzeichnungen DIN 1356 Beschriftungen / Schriftzeichen DIN 6776 Feuerwehrpläne DIN Lüftungstechnische Anlagen DIN Heizungs- und Brauchwassererwärmungsanlagen DIN Gas-, Wasser- und Abwasserinstallationen DIN Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen DIN Blitzschutzanlagen DIN Fluchtwegpläne VBG 125 Faltung DIN Datenaustauschformat Als Datenaustauschformat für CAD-Zeichnungen wird das Dateiformat.dwg (entsprechend Autocad Release 2000 oder höher) festgelegt. 1.3 Datenaustauschmedium Als Datenträgermedium ist im Planungsstadium der Austausch per möglich, für die Archivierung sind nur CD-ROM's zu verwenden. Sollten Dateien das Fassungsvermögen von Datenträgern übersteigen, bzw. bei s, ist der Austausch über selbstextrahierende Zip - Files (....exe) vorzunehmen. Die letzte Zeichnung einer Planungsphase ist zusätzlich als PDF - Datei zu liefern. 1.4 Organisation Zu Beginn des Projektes ist der Datenaustausch anhand einer Musterzeichnung mit allen Beteiligten zu testen. Über die getroffenen Festlegungen ist ein Protokoll anzufertigen welches Bestandteil der Zeichnungsliste wird (Anlage 1 datest.xls). Sollten einzelne Beteiligte während der Laufzeit des Projekts Updates an ihren CAD-Programmen vornehmen, so ist der Datenaustausch erneut zu testen und zu protokollieren. Sollten dabei Probleme auftreten, so ist das Projekt mit der ursprünglich eingesetzten Version des CAD-Programms zu Ende zu führen. Jeder am Datenaustausch beteiligte Partner ist für die Sicherung vor unbefugtem Zugriff der ihm überlassenen Projektzeichnungen selbst verantwortlich. Jeder Partner muß die zu übergebenden Daten auf Lesbarkeit und Virenfreiheit prüfen. Fehlerhafte Daten werden sofort zurückgegeben und vom System gelöscht. Landschaftsverband Rheinland Seite 1 von 5

2 1.5 Dateinamen Der Dateiname setzt sich wie folgt zusammen: das erste Zeichen für die Gewerke = G für Bauwerk = I für Inneneinrichtung = F für Brandschutz = B für Blitzschutz = E für Elektro = T für Technik (bei mehreren techn. Gewerken z.b. Heizung / Sanitär) = H für Heizung = L für Lüftung = N für Nachrichtentechnik = S für Sanitär = A für Außenanlagen = V für Vermesser = K für Kältetechnik das zweite Zeichen für die Leistungsphase nach HOAI = 2 für Vorplanung = 3 für Entwurfsplanung = 4 für Genehmigungsplanung = 5 für Ausführungsplanung = 9 für Bestands / Revisionspläne das dritte und vierte Zeichen für die Art des Planes = GR für Grundrisse = CT für Schnitte = DT für Details = WA für Wandabwicklungen = DS für Deckenspiegel = BW für Bewehrungspläne = ST für Statikpläne = FW für Fluchtwegpläne = FE für Feuerwehrpläne = BS für Brandschutzpläne = SS für Strangschemen = DB für Durchbruchspläne = VT für Verteilungen = AN für Ansicht = DA für Dachansicht = UN für Untersicht = LP für Lageplan das fünfte und sechste Zeichen für das Geschoß, für Schnitte und Ansichten = _2 für das 2. Untergeschoss = _1 für das 1. Untergeschoss = Z1 für das 1. Zwischengeschoss = 00 für das Erdgeschoss = 01 für das 1. Obergeschoss = 02 für das 2. Obergeschoss = xx für das xx. Obergeschoss = AA für Schnitt A-A = SS für Ansicht von Süden = NO für Ansicht von Nordosten = wenn keines der vorg. Kriterien zutrifft das siebte und achte Zeichen ist für eine Nummerierung der Pläne zu verwenden. Landschaftsverband Rheinland Seite 2 von 5

3 Hier ist wie folgt zu verfahren: In jedem Geschoss beginnt die Nummerierung mit 11. Ist der Grundriss eines Geschoss auf mehrere Pläne im Plot verteilt, so sind die einzelnen Zeichnungen mit...11,...21,...31,... zu bezeichnen. Gibt es innerhalb dieser Pläne mehrere Layouts (Plots, bzw. Zeichnungen) so wird dies mit der 8. Ziffer im Schriftkopf des Layouts (Plots, bzw. Zeichnungen) fortlaufend nummeriert. Die Datei erhält den Namen für das erste Layout (xxxxxxx1) Das neunte Zeichen gibt den Index an. Beispiel: x:\z24cad\985_1\01\g4gr0012.dwg RIM Solingen, Genehmigungsplan, Grundriss, Erdgeschoss, Plan 1, Layout 2 x:\z24cad\982_3\s5gr0211.dwg Rh. Amt f. Bodendenkmalpflege Xanten Sanitär Ausführungsplan Grundriss 2. Obergeschoss Plan 1, Layout 1 x.\z24cad\465_0\h9ss 21b.dwg Rh. Schule f. Blinde in Düren Heizung Bestandsplan Strangschema 2, Layout 1; Index b 1.6 Zeichnungslisten Für alle Pläne ist eine entsprechende Zeichnungsliste mit folgenden Informationen zu übergeben: - Zeichnungsnummer = Dateiname - Gewerk - Zeichnungsinhalt - Index - Planstand - Maßstab - Blattgröße - Softwaretyp - Austauschmedium - Verteiler (siehe Anlage 2 zliste.xls) Die Zeichnungsliste ist chronologisch zu führen. Etwaige Auswertungen sind über Filterfunktionen aus der Excel-Datei zu extrahieren. Es ist ausschließlich die Zeichnungsliste des LVR (zliste.xls) zu verwenden. 1.7 Zeichnungsablage Die jeweils gültigen aktuellen Zeichnungsstände sind von den zuständigen Mitarbeitern des Amts für Gebäude - und Liegenschaftsmanagement intern und mit extern beauftragten Planungsbüros und Firmen im Projekt- bzw. Dienststellenverzeichnis des Amts für Gebäude - und Liegenschaftsmanagement abzulegen. 1.8 Maßstab Alle Zeichnungen sind im Maßstab 1:1 zu erstellen, d.h. z.b. 1 Zeicheneinheit entspricht 1 m Die gewählte Maßeinheit ist beim Datenaustausch mit anderen Projektbeteiligten anzugeben. Nicht zugelassen ist z.b.: 1 Zeicheneinheit entspricht 50 cm 1.9 Ursprungspunkt Es ist für alle Zeichnungen ein gemeinsamer Ursprungspunkt zwischen allen Projektbeteiligten zu vereinbaren. Bei zweidimensionalen Zeichnungen ist die X/Y-Koordinate anzugeben, bei dreidimensionalen Zeichnungen zusätzlich die Z-Koordinate. Diese Koordinate gilt jeweils für alle Geschosse, so dass immer nur ein Geschoss in einer Datei enthalten sein kann. Landschaftsverband Rheinland Seite 3 von 5

4 2. Struktur der Zeichnungen Die Zeichnungen sind mit folgenden vorgegebenen Einstellungen zu erstellen: 2.1 Layer / Farben siehe Anlage 3 (standard.xls) Layer / Farbstandard Es ist nur Farbe von Layer zulässig (Ausnahme Blöcke, Brandschutz-, Feuerwehr- und Fluchtwegpläne). 2.2 Textstile / Schriftfonts zu verwenden ist isocp.shx / siehe Anlage 3 (standard.xls) Textstile die Höhe der Schrift ist jeweils nach Erfordernis beim Zeichnen einzugeben Es gelten folgende Schrifthöhen: 0.18 / 0.25 / 0.35 / 0.5 / 0.7 / Linientypen siehe Anlage 3 (standard.xls) Linientypen Es ist nur Linientyp von Layer zulässig (Ausnahme Blöcke, Brandschutz-, Feuerwehr- und Fluchtwegpläne). 2.4 Bemaßungsstile Maße sind unter Berücksichtigung der geltenden Normen (DIN 406) und Vorschriften darzustellen. Die Bemaßung ist als Block einzufügen und auf einen eigenen Layer zu legen. Die Bemaßung muß das Ergebnis der konstruierten Zeichnung sein. Abweichungen zwischen Zeichnung und Bemaßung sind nicht zulässig. 2.5 Zeichnung und Layout Die eigentliche Zeichnung ist im Modellbereich anzufertigen. Für den Plot sind Rahmen und Schriftkopf im Layoutbereich anzulegen und die Zeichnung über ein oder mehrere Ansichtsfenster einzufügen. In einer Datei darf nur ein Plan enthalten sein, unterschiedliche Inhalte sind über den Layoutbereich zu trennen. Es ist ausschließlich der Schriftkopf des LVR zu verwenden. Für die korrekte Darstellung des LVR-Logo ist es notwendig den Schriftstil Verdana einzustellen! Zur Sicherung der Urheberechte hat der Planersteller die Möglichkeit sein Firmenlogo in der Datei Planverfasser.dwg oberhalb des Schriftkopfes des Landschaftsverbandes einzubringen. Die Änderung der Struktur einer Zeichnung, wie Erweiterung der Layer oder zusätzliche Schriftfonts und Linientypen ist nur in Abstimmung mit dem LVR zulässig! Landschaftsverband Rheinland Seite 4 von 5

5 3. Umgang mit den Zeichnungen beim Datenaustausch 3.1 XREF Die vom Zeichnungsersteller übergebene Zeichnung zur Weiterbearbeitung darf von keinem anderen als dem Urheber verändert werden. d.h. in den Architekturgrundriss darf nicht hinein gezeichnet werden. Eine praktikable Methode in AutoCad bietet hier der Befehl Xref. Die Ursprungszeichnung wird einer neuen gewerkespezifischen Zeichnung zugeordnet. In dieser neuen Zeichnung wird lediglich die Verknüpfung zu der Ursprungszeichnung gespeichert. Dies hat den Vorteil, dass die Datenmengen reduziert und dass auf die jeweils aktuelle Zeichnung referenziert wird. Beim Zuordnen der Zeichnungen ist darauf zu achten, dass der Pfad nicht mitgespeichert wird. > Bei der Planübergabe zum letzten Stand einer Planungsphase zur Archivierung, ist der referenzierte Grundriss zu binden und somit als eine Datei (Grundriss mit Gewerkeplan) zu übergeben. < 3.2 Einfügen von Blöcken statt Xref Bei CAD-Systemen, welche die Referenzierung nicht kennen, ist die Ursprungszeichnung als Block auf einem separaten Layer mit der Bezeichnung des Gewerks in das die Zeichnung eingelesen wird einzufügen. Z.B. ein Architektengrundriss, welcher Basis für die Sanitärplanung ist, wird auf dem Layer SA_0 oder X_REF, wie in den LVR - Vorlagedateien eingefügt. Bei Änderungen der Ursprungszeichnung muß der Block wieder aus dem Plan herausgenommen werden, und die aktuelle Zeichnung erneut als Block eingefügt werden. Hierbei ist der Ursprungspunkt zu beachten! 4. Hilfsmittel 4.1 Prototypzeichnungen 1. Hochbau hochbau.dwt /dwg 2. Haustechnik haustechnik.dwt /dwg 3. Elektro elektro.dwt / dwg 4. Blitzschutz blitz.dwt / dwg 5. Brandschutz brand.dwt / dwg 6. Außenanlagen aussenanlagen.dwt / dwg 7. Vermessung vermessung.dwt / dwg 4.2 DIN-Blattgrößen zum Plotten 1. Blatt DIN A0 dina0.dwg 2. Blatt DIN A1 dina1.dwg 3. Blatt DIN A2 dina2.dwg 4. Blatt DIN A3 dina3.dwg 5. Blatt DIN A4 dina4.dwg 4.3 Schriftköpfe 1. Schriftkopf für A2 bis A0 Schriftkopf.dwg, Planverfasser.dwg, Index.dwg Gebäudeansicht.dwg 2. Schriftkopf für A3 und A4 SchriftkopfA4+A3.dwg 4.4 Plotstiltabelle zur Stifteinstellung 1. LVR-Standard05_1.ctb 2. Vermessung_250.ctb Diese Dateien stehen im Internet auf der LVR Website zur Verfügung und können dort unter Service > Formularservice herunter geladen werden! Die ZIP Dateien sind nach Gewerke geordnet und beinhalten alle entsprechenden Hilfsmittel. Landschaftsverband Rheinland Seite 5 von 5

CAD- und Dokumentenrichtlinie

CAD- und Dokumentenrichtlinie CAD- und Dokumentenrichtlinie für den LVR-Fachbereich Gebäude- und Liegenschaftsmanagement (GLM) und extern beauftragte Planungsbüros und Firmen Mit dieser Richtlinie sind die vertraglich zu erbringenden

Mehr

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Erstellung von Technikplänen für ein Bauamt (Fachbereich TGA) Die Ihnen vorliegende Anleitung informiert

Mehr

Dokumentenrichtlinie

Dokumentenrichtlinie Dokumentenrichtlinie für den LVR-Fachbereich Gebäude- und Liegenschaftsmanagement und extern beauftragte Planungsbüros und Firmen Mit dieser Richtlinie sind die vertraglich zu erbringenden Leistungen beim

Mehr

Beschreibung der Anforderungen an die Erstellung und Übergabe von CAD-Bestands- bzw. Planungsunterlagen. 1 Erläuterung / Zielbeschreibung...

Beschreibung der Anforderungen an die Erstellung und Übergabe von CAD-Bestands- bzw. Planungsunterlagen. 1 Erläuterung / Zielbeschreibung... Beschreibung der Anforderungen an die Erstellung und Übergabe von CAD-Bestands- bzw. Planungsunterlagen Inhaltsverzeichnis 1 Erläuterung / Zielbeschreibung...2 2 Allgemeine Vereinbarungen zum Austausch

Mehr

Bereich Architektur und Technik, Planung und Ausführung

Bereich Architektur und Technik, Planung und Ausführung Verbindlicher Standard für die Erstellung von CAD-Zeichnungen des Immobilienservicebetriebes der Stadt Bielefeld Bereich Architektur und Technik, Planung und Ausführung Stadt Bielefeld Immobilienservicebetrieb

Mehr

Pflichtenheft für den CAD- Datenaustausch

Pflichtenheft für den CAD- Datenaustausch Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen Pflichtenheft für den CAD- Datenaustausch Teil 1 Architektur und Fachplanung Version 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch für digitale

Mehr

CAD-RICHTLINIEN. für den CAD- Datenaustausch. Version 2013/02, Februar 2013. Immobilien Aargau

CAD-RICHTLINIEN. für den CAD- Datenaustausch. Version 2013/02, Februar 2013. Immobilien Aargau CAD-RICHTLINIEN für den CAD- Datenaustausch Version 2013/02, Februar 2013 Immobilien Aargau HERAUSGEBER Kanton Aargau Departement Finanzen und Ressourcen Immobilien Aargau Tellistrasse 67, Postfach 2531

Mehr

Kapitel 6A. Anhänge zur Leistungsbeschreibung

Kapitel 6A. Anhänge zur Leistungsbeschreibung Kapitel 6A Anhänge zur Leistungsbeschreibung DRL-MI 03/2009 Anhang Kennzeichnungs-/Strukturierungs- und CAD-Vorgaben Kostengruppen 300/400 Dieser Anhang gilt für alle nach DIN 276-1:2006-11 in den Kostengruppen

Mehr

Alle Layer, inklusive Schnittrand und Plankopf, entsprechen dem gleichen Massstab.

Alle Layer, inklusive Schnittrand und Plankopf, entsprechen dem gleichen Massstab. CAD-Richtlinie 1 Einleitung 1.1 Ziel und Zweck Diese CAD-Richtlinie bestimmt die notwendigen technischen und inhaltlichen Voraussetzungen für den Datentausch zwischen den extern beauftragten Planern und

Mehr

Technische Richtlinie

Technische Richtlinie Seite 1 von 8 Datum 22.11.2010 Technische Richtlinie Zeichnungen STEAG Energy Services GmbH, Schutzvermerk nach DIN ISO 16016 Rev. Datum Erstellt Geprüft / Freigegeben Abt. Name Abt. Name 00 22.11.2010

Mehr

Anlagenmanagement. Richtlinie Dokumentation QUALITÄTSMANAGEMENT HANDBUCH QUALITÄTSMANAGEMENT HANDBUCH. Allgemein: Erläuterung für die Auftragnehmer

Anlagenmanagement. Richtlinie Dokumentation QUALITÄTSMANAGEMENT HANDBUCH QUALITÄTSMANAGEMENT HANDBUCH. Allgemein: Erläuterung für die Auftragnehmer Anlagenmanagement Richtlinie Dokumentation Version V1.0 Allgemein: Erläuterung für die Auftragnehmer Autoren: DI Siegfried Hübler Tel. (+43 732) 77 20-123 76 mailto:siegfried.huebler@ooe.gv.at Ing. Jürgen

Mehr

Kapitel 3. CAD-Vorgaben (geometrische Daten)

Kapitel 3. CAD-Vorgaben (geometrische Daten) Kapitel 3 CAD-Vorgaben (geometrische Daten) DRL-MI-PMU 06/2013 3. CAD-Vorgaben (geometrische Daten) Inhaltsverzeichnis 3.1 Erläuterungen...3 3.2 Allgemeine Vorgaben...3 3.3 Fachliche Vorgaben...4 3.3.1

Mehr

Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen. Teil II

Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen. Teil II Vorgaben für den Datenaustausch digitaler Zeichnungen Teil II Version 1- (Datum 214-4-1) Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für die digitale Erfassung von Gebäuden für Bauvorhaben der

Mehr

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012 Vermögen und Bau Baden-Württemberg Betriebsleitung Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks und AutoCAD Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture

Mehr

CAD Richtlinien Bereich Straße

CAD Richtlinien Bereich Straße CAD Richtlinien Bereich Straße Ausgabe Juli 2009 (letzte Änderung: Mai 2011) CAD_Richtlinien_Bereich_Strasse_end_v2.doc Seite 1/10 INHALTSVERZEICHNIS 1 ANWENDUNGSBEREICH... 3 2 ALLGEMEINES... 3 3 ZEICHNEN

Mehr

Herr Bongartz, Tel. 0211/8994086, marco.bongartz@duesseldorf.de Herr Malikowski, Tel. 0211/8992820, heinz.malikowski@duesseldorf.

Herr Bongartz, Tel. 0211/8994086, marco.bongartz@duesseldorf.de Herr Malikowski, Tel. 0211/8992820, heinz.malikowski@duesseldorf. Inhaltsübersicht 1. Allgemeine Hinweise 2. Layerstruktur 3. Strichdefinitionen 4. Raum Attribute 5. Erläuterung zum Formblatt für Datenaustausch 6. Formblatt zum Datenaustausch Allgemeine Hinweise Um einen

Mehr

Dokumentationsrichtlinie CAD

Dokumentationsrichtlinie CAD Unternehmensbereich Real Estate Management (FR) Dokumentationsrichtlinie CAD Stand: 01. Juli 2011 Version: 3.0 Flughafen Hamburg GmbH 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Vorwort... 4

Mehr

8.4.2 Plotten aus dem Layout

8.4.2 Plotten aus dem Layout 8.4.2 Plotten aus dem Layout Das Plotten aus dem Layout bietet eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber dem Plotten aus dem Modelbereich. Alle Plotteinstellungen bleiben in der Zeichnung gespeichert. Das

Mehr

Gert Domsch, CAD-Dienstleistung Autodesk CIVIL 3D 2010

Gert Domsch, CAD-Dienstleistung Autodesk CIVIL 3D 2010 Exportfunktionen- Autodesk Civil 3D 2010...2 Einführung...2 Extension...5 REB-Berechnungsverfahren...5 REB-VB 21.003 Massenberechnung aus Querschnittsflächen (Elling)... 5 REB-VB 21.013 Masseberechnung

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

CAD CAFM - CAIFM und MIS

CAD CAFM - CAIFM und MIS Datengenerierungsvorschriften (DGV) für CAD CAFM - CAIFM und MIS (Computer Aided Design) (Computer Aided Facility Management) (Computer Aided Integrated Facility Management) (Management Information System)

Mehr

F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Informationen und Verfahren zur Übernahme der Pläne

F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Informationen und Verfahren zur Übernahme der Pläne F+R V 5.x -> FFR V 6.x Seite 1 von 5 Grundlagen F+R-Pläne aus Versionen bis 5.5 (Dateiendung MYH) sind in Versionen ab 6.0 nicht direkt zu öffnen, können aber mit den hier beschriebenen Verfahren importiert

Mehr

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg

Allplan Praxiswissen. Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Allplan Praxiswissen Kurzleitfaden AutoCAD Zeichnungsvorlage BLB Brandenburg Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Dokumentationen

Mehr

Patentanmeldung. Beschreibung

Patentanmeldung. Beschreibung 1 Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zum Austausch der Daten zwischen verschiedenen CAD-Systemen Beschreibung 1. Einführung

Mehr

Dokumentationsrichtlinie DOKU

Dokumentationsrichtlinie DOKU Unternehmensbereich Real Estate Management (FR) Daten und Dienste (FR/D) Dokumentationsrichtlinie DOKU Stand: 24. Januar 2012 Version: 2.03 Flughafen Hamburg GmbH 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Tiefbauamt Graubünden. Ufficio tecnico Uffizi daconstrucziunbassa CAD-PLANBEARBEITUNG

Tiefbauamt Graubünden. Ufficio tecnico Uffizi daconstrucziunbassa CAD-PLANBEARBEITUNG Ufficio tecnico Uffizi daconstrucziunbassa CAD-PLANBEARBEITUNG Chur,1.Januar 2000 CAD - Planbearbeitung Datum: 1. Januar 2000 Visum PL-TBA... Rev. Nr. Änderung Seite / Beilage Datum Visum 01 / 2002 redaktionelle

Mehr

Five Boats, Duisburger Innenhafen, Bahl + Partner Architekten BDA/Grimshaw Architects. Austauschfavoriten

Five Boats, Duisburger Innenhafen, Bahl + Partner Architekten BDA/Grimshaw Architects. Austauschfavoriten Five Boats, Duisburger Innenhafen, Bahl + Partner Architekten BDA/Grimshaw Architects Austauschfavoriten Allplan 2009 Austauschfavoriten Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt;

Mehr

European Computer Driving Licence Europäischer Computer Führerschein ECDL CAD. CAD Syllabus Version 1.5

European Computer Driving Licence Europäischer Computer Führerschein ECDL CAD. CAD Syllabus Version 1.5 European Computer Driving Licence Europäischer Computer Führerschein ECDL CAD CAD Syllabus Version 1.5 EUROPÄISCHER COMPUTER FÜHRERSCHEIN CAD Syllabus Version 1.5 The European Computer Driving Licence

Mehr

Pläne und Daten Richtliniensammlung

Pläne und Daten Richtliniensammlung Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Pläne und Daten Richtliniensammlung Anlage 1 Allgemeine Planvorgaben November 2008 Version 02 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Projektidentifikationsnummer...

Mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena Zeichnerische Festlegungen zur Übergabe von CAD - Zeichnungen Nach Abschluss von Baumaßnahmen werden Zeichnungen jeglicher Art mittels CAD erstellt. Diese CAD-Daten müssen nach den zeichnerischen Festlegungen

Mehr

Patentanmeldung. Beschreibung

Patentanmeldung. Beschreibung Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zum Schutz der CAD-Zeichnungen gegen unerlaubte Wiederverwendung Beschreibung 1. Einführung

Mehr

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden.

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden. Kapitel 3 3 Einstieg In diesem Kapitel werden die Befehle zur Erstellung von neuen Zeichnungen, zum Speichern von Zeichnungen und zum Öffnen von vorhanden Zeichnungen behandelt. Die Befehle können über

Mehr

BILDUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN CAD-LEHRGÄNGE

BILDUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN CAD-LEHRGÄNGE BILDUNGSANGEBOTE FÜR UNTERNEHMEN CAD-LEHRGÄNGE Praxisnahe Bildungsangebote Für Auszubildende und Mitarbeiter von Unternehmen bietet das Berufsbildungswerk Dresden verschiedene Ausbildungsmodule im gewerblich-technischen

Mehr

CAD-Beratung Mohaupt Ihr AutoCAD Spezialist

CAD-Beratung Mohaupt Ihr AutoCAD Spezialist Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für den Download unseres Fragebogens. Um Ihnen schnell und folgerichtig mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können haben wir einen Fragebogen entwickelt, der

Mehr

Pflichtenheft CAD - Konventionen Version 1.5 Stand: 05/2013

Pflichtenheft CAD - Konventionen Version 1.5 Stand: 05/2013 Teil II zum CAFM-Handbuch Pflichtenheft CAD - Konventionen Version 1.5 Stand: 05/2013 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch für digitale Zeichnungen von Gebäuden, Außenanlagen und technischer

Mehr

AutoCAD. Teil 3.1. Arbeiten mit. Arbeiten mit Block; WBlock, Attributen Gruppen; Ole-Verknüpfungen 2001/07. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN

AutoCAD. Teil 3.1. Arbeiten mit. Arbeiten mit Block; WBlock, Attributen Gruppen; Ole-Verknüpfungen 2001/07. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN Datum : Teil 3.1 Seite : 1 Arbeiten mit Auto Arbeiten mit Block; WBlock, Attributen Gruppen; Ole-Verknüpfungen Teil 3.1 2001/07 Datum : Teil 3.1 Seite : 2 BLOCK intern Bestand einer Zeichnung keine *.DWG!!

Mehr

AutoCAD^ Grundlagen der 3D-Konstruktion. Robert Fröhler /Roman Mair. Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag

AutoCAD^ Grundlagen der 3D-Konstruktion. Robert Fröhler /Roman Mair. Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag Robert Fröhler /Roman Mair AutoCAD^ 2002 - Grundlagen der 3D-Konstruktion mit Anwendungen in der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik Mit 520 Abbildungen und einer CD-ROM ft Fachbuchverlag Leipzig im

Mehr

Richtlinie Plantitel

Richtlinie Plantitel ETH Zürich IB Bauten 8092 Zürich www.bauten.ethz.ch Richtlinie Plantitel Änderungsindex Datum Version Begründung / Bemerkung 1. Januar 2009 2009-01 Gesamtrevision 1. September 2010 2010-01 Abstimmung mit

Mehr

PLOTSTILE IN AUTOCAD

PLOTSTILE IN AUTOCAD PLOTSTILE IN AUTOCAD DIE ANFÄNGE AutoCAD bietet die Möglichkeit, das Erscheinungsbild eines Objektes im Plot über seine Farbe zu steuern. Ob diese Farbe vonlayer, vonblock oder aus der ACI-Tabelle (AutoCAD

Mehr

Leistungsumfang der CAD-Optimierung

Leistungsumfang der CAD-Optimierung Leistungsumfang der CAD-Optimierung Die CAD-Optimierung besteht aus mehreren Modulen, die bedarfsweise zur Anwendung kommen. Installation Benutzereinrichtung Datenaustausch mit anderen CAD Programmen Digitaler

Mehr

Interoperabilitätshandbuch

Interoperabilitätshandbuch Interoperabilitätshandbuch Autodesk Revit ist eine vollständige Lösung für Architekturentwürfe und Dokumentationen, die alle Entwurfsphasen, Architekturzeichnungen und Bauteillisten eines Bauprojekts abdeckt.

Mehr

Dokumentation freie Assistenten Allplan 2009

Dokumentation freie Assistenten Allplan 2009 Pflanzen 1.44 m2 Pflanzen 1.49 m2 2.66 m2 Kiesweg 2.22 m2 2.31m2 1.68 m2 Pflanzen Weg-Einfassung 7.624 m 25.99 m2 1.62 m2 2.40 m2 9.62 m2 3.71 m2 3.00 m2 2.32 m2 1.34 m2 1.85 m2 www.cad-designcenter.de

Mehr

Stapelweise DWG Konvertierung

Stapelweise DWG Konvertierung Stapelweise DWG Konvertierung Um den Datenaustausch mit am Bau beteiligten zu gewährleisten steht in AutoCAD Produkten eine Möglichkeit zur Verfügung, DWGs in älteren Dateiformaten zu speichern. Die Version

Mehr

Produktvergleich AutoCAD LT/ AutoCAD/ AutoCAD Architecture

Produktvergleich AutoCAD LT/ AutoCAD/ AutoCAD Architecture LT LT/ / bietet Ihnen alle Funktionen von LT und und darüber hinaus die entsprechenden Mehrwerte der Architekturwerkzeuge. Sind Sie Planer im Bereich Architektur, Hochbau, Innenausbau oder einem angrenzenden

Mehr

Technischer Standard Seite 1 von 7

Technischer Standard Seite 1 von 7 Technischer Standard Seite 1 von 7 Technischer Standard der Fa. Julius Glatz GmbH Nummerierungs- System EMSR Anlagen 1 Allgemeines 2 Schemata 3 Projekttitelblatt 4 Inhaltsverzeichnis 5 L2 DP Pläne 6 Allgemeine

Mehr

2D für die Weiterbildung der Schreiner mit VectorWorks interiorcad 2012. mit Unterstützung des

2D für die Weiterbildung der Schreiner mit VectorWorks interiorcad 2012. mit Unterstützung des edv. schulung kurt lusti amselweg 14 3053 münchenbuchsee edv.schulung@bluewin.ch 031 869 19 26 2D für die Weiterbildung der Schreiner mit VectorWorks interiorcad 2012 mit Unterstützung des Geschätzte Lehrkräfte

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

CAD - Projekthandbuch Datenaustausch

CAD - Projekthandbuch Datenaustausch UNIVERSITÄTSBAUAMT HEIDELBERG CAD - Projekthandbuch Datenaustausch Version AUTOCAD Ergänzende Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch von grafischen CAD - Planungsdaten beim Universitätsbauamt

Mehr

Neuheiten PROfirst. Version 7. www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6

Neuheiten PROfirst. Version 7. www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6 Neuheiten PROfirst CAD Version 7 www.profirst-group.com Neuheiten PROfirst CAD Version 7 ab 6.0.37 1/6 Neuheiten PROfirst CAD Version 7 Neuheiten PROfirst CAD Version 7...2 Neuheit: AutoCAD 2010 kompatibel,

Mehr

Patentanmeldung. Verfahren zur digitalen Unterschrift. in CAD-Zeichnungen

Patentanmeldung. Verfahren zur digitalen Unterschrift. in CAD-Zeichnungen Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zur digitalen Unterschrift in CAD-Zeichnungen Beschreibung 1. Einführung Die vorliegende

Mehr

AutoCAD 2013 Trainingshandbuch

AutoCAD 2013 Trainingshandbuch AutoCAD 2013 Trainingshandbuch Blöcke und externe Referenzen Leseprobe! Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen

Mehr

CAFM-Richtlinie Angaben an externe Planer und Architekten Version 2.0

CAFM-Richtlinie Angaben an externe Planer und Architekten Version 2.0 CAFM-Richtlinie Angaben an externe Planer und Architekten Version 2.0 Ausgabe vom April 2015 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 1.1 Inhalt und Zielsetzung...3 1.1.1 Aenderungsnachweis...

Mehr

CADRichtlinien. Gebäudetechnik Jänner 2015. 200lx. 200lx. 500lx. 500lx. Ex-Schutz! Elektr. ACHTUNG EX-leuchten verwenden. Kennzeichnung "FF" oder "D"

CADRichtlinien. Gebäudetechnik Jänner 2015. 200lx. 200lx. 500lx. 500lx. Ex-Schutz! Elektr. ACHTUNG EX-leuchten verwenden. Kennzeichnung FF oder D e mi t ntier t E-WD 45/25 OK= 3.40 200lx Elektro-Trasse unter HKLS. UK-KT = +4,30 Ex-Schutz! 200lx ACHTUNG EX-leuchten verwenden Kennzeichnung "FF" oder "D" 500lx 500lx E-WD OK= 35/25 3.50 E-WD 25/25 OK=

Mehr

Technische Dokumentation. Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4

Technische Dokumentation. Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 Technische Dokumentation Vorraussetzung CAD-Import GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 GEMOS / Checkliste CAD-Zeichnung GEMOS4 ela-soft GmbH Breitenbachstraße 10 13509 Berlin Tel.: 030/ 891003-0 Fax:

Mehr

AutoCAD, AutoCAD LT und Vertikale Basics zum Plotten

AutoCAD, AutoCAD LT und Vertikale Basics zum Plotten Wiederholung Plot-Basics Windows-Drucker versus AutoCAD-Drucker CTB oder STB? Seiteneinrichtungen Plotten mit AutoCAD Um erfolgreich in AutoCAD zu plotten, müssen Sie sich mit den drei Haupt-Plot-Komponenten

Mehr

Advance Stahlbau 2010 SP2

Advance Stahlbau 2010 SP2 Advance Stahlbau 2010 SP2 Dieses Dokument beschreibt den Inhalt des Service Pack 2 für Advance Stahlbau 2010. Advance Stahlbau 2010 SP2 ist kompatibel mit Windows 7! STÜCKLISTEN Neue Sortierungsoption

Mehr

Die Knoten des Rechennetzplanes werden als Kreise dargestellt, in welche Knotennummer, Betriebsdruck und Entnahmewassermenge geschrieben werden.

Die Knoten des Rechennetzplanes werden als Kreise dargestellt, in welche Knotennummer, Betriebsdruck und Entnahmewassermenge geschrieben werden. Programm CROSSPLAN Mit dem Programm CROSSPLAN können Rechennetzpläne und Lagepläne von Wasserversorgungsnetzen erstellt. CROSSPLAN übernimmt dazu die Daten aus den Programmen CROSS oder GraPS. In dem Rechennetzplan

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 4. Datenbenennung und Archivierung 3 4.1. Allgemeiner Aufbau der Plannamen 4.2. Beschreibung der CAD File-Systematik

Inhaltsverzeichnis: 4. Datenbenennung und Archivierung 3 4.1. Allgemeiner Aufbau der Plannamen 4.2. Beschreibung der CAD File-Systematik CADRichtlinien Hochbau Jänner 2015 Inhaltsverzeichnis: 1. Rechtliche Grundlagen 2 2. Anwendungsbereich 2 3. Datenlieferung, Datenaustausch und Informationsdichte 2 3.1. Unterlagen 3.2. Planbuch 3.3. Datenformat

Mehr

ECDL CAD. ECDL CAD Syllabus Version 1.5. Für technische ZeichnerInnen von heute

ECDL CAD. ECDL CAD Syllabus Version 1.5. Für technische ZeichnerInnen von heute ECDL CAD ECDL CAD Syllabus Version 1.5 Für technische ZeichnerInnen von heute Der Europäische Computer Führerschein ist eine Initiative von ECDL Foundation und Österreichischer Computer Gesellschaft. The

Mehr

Standard für Erzeugung, Austausch und Archivierung von CAD- und CAE-Daten des BLB NRW

Standard für Erzeugung, Austausch und Archivierung von CAD- und CAE-Daten des BLB NRW Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Standard für Erzeugung, Austausch und Archivierung von CAD- und CAE-Daten des BLB NRW (CAD-Standard) Stand: Januar 2010 CAD-Standard BLB NRW Seite 1 von 50 i Präambel

Mehr

AutoCAD. Teil 2.2. Arbeiten mit. Arbeiten im Maßstab; Papierbereich; Modellbereich; Bemaßungsstil. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN

AutoCAD. Teil 2.2. Arbeiten mit. Arbeiten im Maßstab; Papierbereich; Modellbereich; Bemaßungsstil. AutoCAD Schulungen FRANK BÖSCHEN Datum : Seite : 1 Arbeiten mit AutoCAD Arbeiten im Maßstab; Papierbereich; Modellbereich; Bemaßungsstil Teil 2.2 2001 Arbeiten im Maßstab Datum : Seite : 2 Es gibt mehrere Möglichkeiten Zeichnungen im

Mehr

Power Workshop zur Narrenzeit AutoCAD 2010 am 15.02.10

Power Workshop zur Narrenzeit AutoCAD 2010 am 15.02.10 Power Workshop zur Narrenzeit AutoCAD 2010 am 15.02.10 Wir bieten 3 Themen an, den Rest entscheiden Sie!!!! Einführung in die neue Oberfläche Parametrik Beschriftungs-Maßstab weitere Themen nach Ihren

Mehr

Projektverwaltung mittels Projekt-Navigator

Projektverwaltung mittels Projekt-Navigator Kapitel 1 Projektverwaltung mittels Projekt-Navigator Im bisherigen Verlauf des Tutorials haben Sie meist in einer Zeichnung, die jeweils nur ein Geschoss beinhaltete, gearbeitet. In Kapitel 10 haben Sie

Mehr

Release Note -ZWCAD+ 2014

Release Note -ZWCAD+ 2014 Release Note -ZWCAD+ 2014 ZWCAD+ 2014 hat einen weiteren Schritt unternommen, um die Ansprüche der Nutzer zufrieden zu stellen. Neue Funktionen wie dynamische Blöcke, CUI,.Net und DWG 2013 erweitert die

Mehr

Einsteigerhandbuch 2D und 3D

Einsteigerhandbuch 2D und 3D Microstation V8 Bentley Powerdraft V8 Bentley Redline V8 Einsteigerhandbuch 2D und 3D Autor: Enrico Ferraro Januar 08 by Ferraro GmbH Inhalt 01 Vorwort... 5 02 Voreinstellungen... 6 02.01 Einstellungen

Mehr

Übersichtsschaltplan. Oberleitungslageplan Blatt 1. Oberleitungslageplan Blatt 2. Oberleitungslageplan Blatt 3

Übersichtsschaltplan. Oberleitungslageplan Blatt 1. Oberleitungslageplan Blatt 2. Oberleitungslageplan Blatt 3 Inhaltsverzeichnis zur Genehmigungsplanung Seite: 1/5 Ordner 1 1. Deckblatt 2. Inhaltsverzeichnis 3. Erläuterungsbericht a. Erläuterungsbericht 4. Betriebsbeschreibung a. Betriebsbeschreibung 5. Außenanlagen

Mehr

Einführung in AutoCAD

Einführung in AutoCAD WS 04 AUTOCAD 2000 1 Einführung in AutoCAD 1EIGENSCHAFTEN VON AUTOCAD...3 2 ERKLÄRUNG DES STARTBILDSCHIRMS...3 3VORARBEITEN, EINSTELLUNGEN...4 3.1Bildschirmhintergrundfarbe einstellen...4 3.2Größe des

Mehr

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren.

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren. cadsfm Raumbuch Übersicht CADSFM bedeutet Facility Management der Firma CADS Support GmbH und ist eine Applikation zur Pflege und Verwaltung von Metadaten für AutoCAD-Gebäude- und Flächenpläne. Die bietet

Mehr

DRUCKDATENANLEITUNG. Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen

DRUCKDATENANLEITUNG. Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen DRUCKDATENANLEITUNG Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen benötigen,...... dann wird Ihnen sehr ausführlich und in einfachen Schritten alles in unserer Druckdatenanleitung erklärt,

Mehr

Kurzanleitung Grundriss im DenCAD öffnen

Kurzanleitung Grundriss im DenCAD öffnen Kurzanleitung Grundriss im DenCAD öffnen. Grundriss öffnen.... Grundriss skalieren...6. Etagenrahmen setzen...9. Referenzpunkt einfügen... Hinweis Dendrit LernCenter... Seite von Grundriss im DenCAD öffnen.

Mehr

Richtlinie für den CAD-Datenaustausch Stand 18.10.2011

Richtlinie für den CAD-Datenaustausch Stand 18.10.2011 STADT AARAU Stadtbauamt Rathausgasse 1 5000 Aarau Tel. 062 836 05 25 Fax 062 836 05 59 stadtbauamt@aarau.ch Richtlinie für den CAD-Datenaustausch Stand 18.10.2011 I:\Daten\SBA\08 Lieg\8.1 Projektbegl\0.0.0

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Punkte. per ODBC aus Access nach Map

Punkte. per ODBC aus Access nach Map Punkte per ODBC aus Access nach Map Datenverbindung ODBC Datenquelle einrichten (Systemsteuerung -> Verwaltung) Systemsteuerung -> Verwaltung System DSN hinzufügen Access wählen und Fertig stellen Benennung

Mehr

Kapitel 23 Importieren einer DWG-Zeichnung, nicht von MasterChef erstellt

Kapitel 23 Importieren einer DWG-Zeichnung, nicht von MasterChef erstellt Kapitel 23 Importieren einer DWG-Zeichnung, nicht von MasterChef erstellt Hinweis: In diesem Tutorial werden wir DWG Dateien bevorzugen, welche in den Video- Ordner Zip (Kap. 23) sind. Starten Sie MasterChef

Mehr

2015 conject all rights reserved

2015 conject all rights reserved 2015 conject all rights reserved Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Schritte für Anpassung des Planmanagements... 5 3. Kategoriewerte ergänzen... 5 4. Blockwerte in den Blockdateien ergänzen... 6

Mehr

Smart Sheets. Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren. Kompendium v1.0

Smart Sheets. Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren. Kompendium v1.0 Smart Sheets Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren Kompendium v1.0 Inhalt Smart Sheets... 3 Konfigurationsdialog Smart Sheets... 4 Begriff Definitionen... 4 Master Layout... 4 Layout Position...

Mehr

Grundlagen der Darstellung II (Einführung in CAD), Prüfung WS 2010/2011. Mitschriebe Literatur Taschenrechner

Grundlagen der Darstellung II (Einführung in CAD), Prüfung WS 2010/2011. Mitschriebe Literatur Taschenrechner Grundlagen der Darstellung II (Einführung in CAD), Prüfung WS 2010/2011 Allgemeines Ort: PC-Pool 3209 Datum: 10.2.2011 Beginn der Prüfung: 11:00 Uhr Ende der Prüfung: 13:00 Uhr Dauer der Prüfung: 120 min

Mehr

CAD-Grundkurs AutoCAD 2016/ 2017 (für Bereiche Bau/ Holz) Klagenfurt - Villach -

CAD-Grundkurs AutoCAD 2016/ 2017 (für Bereiche Bau/ Holz) Klagenfurt - Villach - Ausbildungsangebot CAD-Kurse Herbst/ Winter 2016 für Branchenbereiche Bau/ Holz - AutoCAD Version 2016/ 17 Grund- und Aufbaukurse - CAD-3D-Darstellung AutoCAD Version 2016/ 17 - ArchiCAD Version 19/ 20

Mehr

RED CAD APP. Elektro Heizung Sanitär Sicherheit Fluchtweg

RED CAD APP. Elektro Heizung Sanitär Sicherheit Fluchtweg RED CAD APP Elektro Heizung Sanitär Sicherheit Fluchtweg Als Branchenlösung reduziert RED CAD APP die Komplexität eines CADs auf die Einfachheit des Planungstools für die Haustechnik. Die professionelle

Mehr

Autodesk CIVIL 3D 2014 AutoCAD (LT), Drucken Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 10.09.2013

Autodesk CIVIL 3D 2014 AutoCAD (LT), Drucken Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 10.09.2013 Inhalt: Autodesk CIVIL 3D 2014 AutoCAD (LT), Drucken Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 10.09.2013 Ziel... 2 Einfache Zeichnung, Beispiel... 2 Zeichnen... 3 Layout... 6 1. Seiteneinrichtung... 7 Plotmaßstab

Mehr

Sort n Rename. Einführung Dateien laden Dateien sortieren. Thumbnails & individuelle. Reihenfolge

Sort n Rename. Einführung Dateien laden Dateien sortieren. Thumbnails & individuelle. Reihenfolge Bedienungsanleitung Sort n Rename i. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Einführung Dateien laden Dateien sortieren Thumbnails & individuelle Vorschau: Neuer Dateiname Textfeld Nummerierung

Mehr

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung 3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in ALLPLAN Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen

Mehr

RICHTLINIE CAD FÜR DEN DATENAUSTAUSCH

RICHTLINIE CAD FÜR DEN DATENAUSTAUSCH Hochbauamt Kanton basel-landschaft RICHTLINIE CAD FÜR DEN DATENAUSTAUSCH HocHBAUAmt BAsel-LAndscHAft diese richtlinie regelt die notwendigen VorAussetZungen bei der erstellung eines CAD-DAtensATZes und

Mehr

6(&$'/LWH. Electronic Support: WWW http://www.flygt.se

6(&$'/LWH. Electronic Support: WWW http://www.flygt.se 6(&$'/,7(,167$//$7,21 2.1 SYSTEMANFORDERUNGEN...3 2.2 CD-ROM INHALT...3 2.3 UNTERSTÜTZTE VIEWER-TYPEN...3 2.4 SECAD LITE INSTALLIEREN...4 2.5 SECAD LITE STARTEN...7 =(,&+181*(1$16(+(1 3.1 MAßBLÄTTER ANSEHEN...8

Mehr

Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 5.0

Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 5.0 Anlage 2 zum FM-Handbuch Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 5.0 Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für digitale Zeichnungen für Baumaßnahmen und Bestandsdatenerfassung im Zuständigkeitsbereich

Mehr

Technische Universität Dresden Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen Prof. Gerald Staib

Technische Universität Dresden Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen Prof. Gerald Staib Sommersemester 2016 Übung1 4. Semester BAUKO-II Fassade Der Übergang und die Beziehung von Innen- und Außenraum ist über alle Zeiten hinweg eines der zentralen Architekturprobleme. Die Fassadengestalt

Mehr

Die Befehle können Sie in der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Block aufrufen.

Die Befehle können Sie in der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Block aufrufen. Kapitel 1 1 Blöcke und Wblöcke Unter einem Block versteht man die Zusammenfassung mehrerer Objekte zu einer geschlossenen Einheit. Blöcke können mehrfach an beliebigen Stellen in der Zeichnung platziert

Mehr

CAD-Richtlinie für den Datenaustausch

CAD-Richtlinie für den Datenaustausch Hochbauamt Münsterplatz 11 Postfach CH-4001 Basel Tel.: +41 61 267 94 36 Fax.: +41 61 267 93 45 www.hochbauamt.bs.ch CAD-Richtlinie für den Datenaustausch Auftraggeber-Version 3.0 (Ausgabe Mai 2010) CAD-Basisrichtlinie

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 für Entwurf und Wettbewerb

AutoCAD Architecture 2011 für Entwurf und Wettbewerb AutoCAD Architecture 2011 für Entwurf und Wettbewerb Mit AutoCAD steht Ihnen ein hervorragendes Werkzeug zur Erstellung von zweidimensionalen Plänen und 3D Körpermodellen zur Verfügung in AutoCAD Architecture

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung BIM, so wird's gemacht Produkt-Integration für BIM-konforme Planung Anforderungen an TGA-Software BIM ist keine Software, sondern eine Arbeitsmethode. Ohne Software, ist jedoch kein BIM möglich! Übersicht

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Beschreibung der Einstellungen zum Drucken aus TRIC DB mit BricsCad ab Version V5

Beschreibung der Einstellungen zum Drucken aus TRIC DB mit BricsCad ab Version V5 Beschreibung der Einstellungen zum Drucken aus TRIC DB mit BricsCad ab Version V5 Ausgabe auf Plotter / Drucker Soll das Ergebnis Ihrer Arbeit ausgedruckt werden, wählen Sie im Hauptmenü [DATEI] die entsprechende

Mehr

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum) Bauen 4.0 Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens Kongress am 15. Dezember 2015 Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Mehr

Ergänzende Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 im Rems-Murr-Kreis

Ergänzende Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 im Rems-Murr-Kreis Landratsamt Rems-Murr-Kreis Brandschutzdienststelle Baurecht,vorbeugender Brandschutz Stuttgarter Str. 110 71332 Waiblingen Tel. 07151/501-2349 Fax: -2418 E-mail: g.stickel@rems-murr-kreis.de Ergänzende

Mehr

Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 1.3.

Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 1.3. Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch 22. Februar 2013 Pflichtenheft zum CAD-Datenaustausch Version 1.3. Vereinbarungen über den elektronischen Datenaustausch für digitale Zeichnungen von Gebäuden und Tragwerksplanung,

Mehr

Kanton St.Gallen Baudepartement. Hochbauamt. Richtlinie. Flucht- und Rettungspläne

Kanton St.Gallen Baudepartement. Hochbauamt. Richtlinie. Flucht- und Rettungspläne Kanton St.Gallen Baudepartement Hochbauamt Richtlinie Flucht- und Rettungspläne Dokument Richtlinie Flucht- und Rettungspläne Verfasserin Fabienne Mäder, Stv. Leiter Facility Management Kontaktperson Roman

Mehr