Stillen in den ersten Tagen Was jede Mutter wissen sollte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stillen in den ersten Tagen Was jede Mutter wissen sollte"

Transkript

1 Heilig Geist-Krankenhaus Graseggerstraße Köln-Longerich Stillambulanz im Heilig Geist-Krankenhaus Mittwoch und Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr Stillgruppe im Heilig Geist-Krankenhaus Montag 10:00 bis 12:00 Uhr Stillen in den ersten Tagen Was jede Mutter wissen sollte Informationen unter Tel oder Anfahrt Anfahrt mit öffentlichen Vekehrsmitteln: Die Haltestelle Herforder Straße der Straßenbahnlinie 15 befindet sich direkt an der Graseggerstraße. Von hier aus gehen Sie ca. drei Minuten bis zum Krankenhaus. 24 2

2 Inhaltsverzeichnis Liebe Mutter, 24h Rooming-in 4 Sie werden in der nächsten Zeit viel über das Stillen in den ersten Tagen erfahren und werden sich wahrscheinlich nicht gleich alles merken können. In dieser Broschüre können Sie vieles von dem nachlesen, was Ihnen Fachpersonal an Tipps und Ratschlägen gibt. Sie soll die persönliche Beratung aber keinesfalls ersetzen. Also fragen Sie jederzeit um Rat und Hilfe, damit Sie sich gut und sicher aufgehoben fühlen. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind viel Erfolg beim Stillen und eine schöne Wochenbettzeit! Ihre Vanessa Kächele Muttermilch, ein Wunder der Natur! 6 Kolostrum, jeder Tropfen ein kostbares Geschenk für Ihr Kind! 7 Wie entleere ich meine Brust? 8 Wie kann ich den Milchfluss fördern? 10 Brustmassage nach Plata Rueda 9 Re-Bonding 11 Woran erkenne ich, dass mein Kind gestillt werden möchte? 14 Wie oft und wie lange soll ich mein Kind stillen? 15 Wie lege ich mein Kind richtig an? 16 Wie halte ich mein Kind beim Stillen? 18 Wie pflege ich meine Brust? 20 Schluss mit Ammenmärchen 21 Weiterführende Literatur und Links zum Nachlesen 23 1 Diese Broschüre wurde von Vanessa Kächele als Facharbeit im Rahmen der Seminarreihe Qualifikation zur Still- und Laktationsberaterin IBCLC des Verbandes Europäischer Laktationsberaterinnen (VELB) erstellt. 3

3 24-Stunden-Rooming-in Wenn das Kind Tag und Nacht bei seiner Mutter ist, erleichtert dies das Stillen, denn so kann die Mutter bereits bei frühen Stillzeichen wie Schmatzen oder Saugbewegungen reagieren und es anlegen. Im Kinderzimmer ist dies nicht möglich, von dort wird das Kind erst zur Mutter gebracht, wenn es beginnt zu weinen, und selbst dann ist es aus den verschiedensten Gründen nicht immer möglich, es sofort zur Mutter zu bringen. Ein weinendes Kind hat aber nicht die Geduld, das Saugen an der Brust zu üben. Beim Rooming-in haben Mutter und Kind mehr Hautkontakt, das fördert den Aufbau der Mutter-Kind-Beziehung. Es entsteht Urvertrauen, weil die Mutter prompt auf die Signale ihres Kindes reagiert. Die Mütter stillen eher nach Bedarf, die Milchmenge erhöht sich, die Kinder weinen weniger und die Mütter schlafen genauso viel wie diejenigen, die ihre Kinder nachts im Kinderzimmer abgeben. 4 Das 24-Stunden-Rooming-in fördert die Bindung zwischen Mutter und Kind. 5

4 Muttermilch, ein Wunder der Natur! Kolostrum, jeder Tropfen ein kostbares Geschenk für Ihr Kind! Muttermilch ist die perfekte Nahrung für Ihr Kind. Sie verändert laufend ihre Zusammensetzung und passt sich somit immer den Bedürfnissen des Kindes an. In den ersten Lebenstagen wird das Kolostrum, die Vormilch, gebildet. Sie ist goldgelb und etwas dickflüssig. Sie enthält mehr Vitamin A und E, Mineralstoffe und Eiweiße als reife Muttermilch, also auch mehr Abwehrstoffe, die das Immunsystem stärken und vor Viren und Bakterien schützen. 1 ml Kolostrum enthält ca. 4 Millionen lebende Zellen. Es ist hochkonzentriert, und schon geringe Mengen reichen aus, um das Kind mit allem zu versorgen, was es an Nährstoffen braucht. 6 Mit dem Stillen geben Sie Ihrem Kind nicht nur Nahrung. Sie geben ihm Liebe, Trost und Geborgenheit! 7

5 Wie entleere ich meine Brust? Es ist sinnvoll, vorher eine Brustmassage durchzuführen, um die Milch zum Fließen zu bringen. Zum Entleeren werden Daumen und Zeigefinger ca. 2 cm von der Brustwarze entfernt auf die Brust gelegt. Dann wird die Hand etwas Richtung Brustkorb gedrückt. Die Finger werden dabei nicht über die Haut geschoben. Sie bleiben immer an der gleichen Stelle. Wenn das Kind nicht an der Brust trinken kann, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Muttermilch aufzufangen und zu verabreichen, zum Beispiel mit einem Becher, einer Spritze oder einem Löffel. Das Entleeren per Hand ist eine Alternative zu elektrischen und manuellen Milchpumpen und für das Entleeren von Kolostrum sehr gut geeignet. Dann werden Daumen und Finger mit sanftem Druck wieder nach vorne geschoben. Mit dem gewonnenen Tropfen kann man ein Kind sehr gut an die Brust locken. Um die Brust weiter zu entleeren, werden die Bewegungen rythmisch wiederholt, dabei werden die Finger um die Brustwarze herum anders platziert. 8 9

6 Wie kann ich den Milchfluss fördern? Re-Bonding 10 Wenn der Milchfluss vom ersten Tag an gefördert wird, kann sich die Milchbildung schneller etablieren, das Kind nimmt weniger ab, und es gibt weniger wunde Brustwarzen. Eine einfache Maßnahme, den Milchfluss anzuregen, ist es, den Haut- und Körperkontakt zu fördern, also viel zu kuscheln, außerdem das so genannte Re-Bonding und als schnelle Maßnahme die Brustmassage nach Plata Rueda. Brustmassage nach Plata Rueda Die Brustmassage kann in den ersten Tagen vor jedem Stillen angewendet werden. Der Milchspendereflex wird dabei ausgelöst, weil das Hormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Das Kind kann schneller das Kolostrum entleeren und die Milchproduktion wird angeregt. Die Hände werden flach auf und unter die Brust gelegt. Mit sanftem Druck wird die Brust jetzt hin und her massiert, ca. 10 Mal. Die Hände werden dabei nicht über die Haut geschoben. Die Brust wird eher gewalkt. Jetzt werden die Hände seitlich angelegt, und die Brust wird wieder ca. 10 Mal hin und her bewegt. Dann wird mit den Fingerkuppen die Brust vom Ansatz bis über die Brustwarze hinweg sanft gestreichelt. Jetzt kann entweder ein Tropfen Muttermilch mit der Hand gewonnen werden, um das Kind an die Brust zu locken, oder die Milch wird weiter per Hand entleert. Hautkontakt fördert den Milchfluss. Das Nachbonden (Re-Bonding) beinhaltet dies und verstärkt zudem die Mutter-Kind-Bindung. Bonding ist die innere Gefühlsverbindung zwischen Mutter (Eltern) und Kind. Um diese zu stärken und beste Voraussetzungen für das Stillen zu bieten, wird meist im Kreißsaal direkt nach der Geburt das Kind auf den Oberkörper der Mutter gelegt und dort ohne Unterbrechung belassen, bis es die Brust selbständig gefunden hat und zum ersten Mal daran saugt. Die Mutter lernt dabei ihr Kind kennen. Beide sehen sich zum ersten Mal, sie verlieben sich ineinander. Oxytocin wird ausgeschüttet, was bei der Mutter den Milchspendereflex auslöst und beim Kind für Entspannung sorgt. Oxytocin löst Glücksgefühle aus und wird daher auch als Liebeshormon bezeichnet. Wenn Bonding direkt nach der Geburt im Kreißsaal nicht stattgefunden hat oder beeinträchtigt wurde, kann es später auf der Wochenbettstation oder zu Hause nachgeholt werden. Dann spricht man von Re-Bonding. Vorbereitung Die Mutter ist am Oberkörper nackt und das Kind ist nur mit einer Windel bekleidet. Die Raumtemperatur ist angenehm warm. Das Kind kann im Körperkontakt mit der Mutter die Körpertemperatur stabil halten. Das Licht ist leicht gedämpft. Mutter und Kind sollten dabei nicht gestört werden. Es genügt, wenn außer dem Vater zu Beginn noch eine Fachperson zur Begleitung anwesend ist. 11

7 Durchführung Das Kind wird auf den Oberkörper der Mutter gelegt. Meist schläft es erst ein, oder es ist wach, aber ruhig, und genießt sichtlich die Nähe zur Mutter. Es klopft mit der Faust auf die Brust. All diese Bewegungen auf der Brust führen zu einer Oxytocinausschüttung, die den Milchspendereflex auslöst und die Muttermilch zum Fließen bringt. Dann wird es langsam aktiv und zeigt erste Hungerzeichen wie Schmatzen oder Saugbewegungen. Durch den Geruch der Brustwarze, die ähnlich wie das Fruchtwasser riecht, findet das Kind die Brustwarze und dockt selbst an. Es öffnet weit den Mund, und nach einigen Versuchen nimmt es die Brustwarze perfekt platziert in den Mund und beginnt zu saugen. Es beginnt sich kräftig mit den Füßen abzustoßen. Es stemmt sich hoch und bewegt dabei den Kopf hin und her

8 Woran erkenne ich, dass mein Kind gestillt werden will? Wie oft und wie lange soll ich mein Kind stillen? Ein Kind zeigt, wann es hungrig ist und gestillt werden möchte: Wie oft? n Es bewegt die Augen schnell, auch im Halbschlaf. n Es leckt sich an den Lippen und fängt an zu schmatzen. n Es dreht den Kopf hin und her und be wegt Arme und Beine. n Es macht Sauggeräusche und -bewegungen. n Es führt die Hand zum Mund und saugt daran. So oft die Mutter möchte und so oft das Kind möchte, kann gestillt werden. Ideal ist es, wenn es gelingt, acht Mal und häufiger in 24 Stunden anzulegen. Das regt die Milchbildung an, auch wenn es nur ein kurzes Stillen ist. Wenn das Kind sich nicht so oft meldet, kann es sanft geweckt werden, zum Beispiel durch Hautkontakt, reden, wickeln. Manche Kinder wollen in einem Zeitraum von mehreren Stunden sehr häufig gestillt werden, danach schlafen sie meist etwas länger. Das Kind darf dann auch einmal am Tag fünf Stunden schlafen. Wie lange? Um die Milchbildung anzuregen, ist es sinnvoll, in der ersten Zeit an beiden Seiten anzulegen. Das Kind trinkt so lange an der ersten Brust, bis es satt erscheint und die Brust von selbst loslässt. Danach wird erst die zweite Seite angeboten, bis es wieder von selbst aufhört. Diese Seite wird dann beim nächsten Mal zuerst angeboten. Wenn das Kind anfängt zu weinen, handelt es sich um ein spätes Stillzeichen. Es zu beruhigen und anzulegen, wird dann schwieriger. Das Saugen sollte von der Mutter nur unterbrochen werden, wenn sie Schmerzen hat oder das Kind falsch angelegt ist. In diesem Fall wird der kleine Finger in den Mundwinkel zwischen die Kieferleisten geschoben, um das Vakuum zu lösen

9 Wie lege ich mein Kind richtig an? Das Kind liegt auf dem Unterarm der Mutter, das Gesicht der Brust zugewandt. Es befindet sich ganz nah mit dem Bauch am Körper der Mutter. Der Kopf ist leicht nach hinten geneigt, aber nicht abgeknickt. Die Oberlippe befindet sich gegenüber der Brustwarze. Die freie Hand hält die Brust, sodass der Daumen oben liegt, die anderen Finger sind unter der Brust weit entfernt von der Brustwarze. Daumen und Zeigefinger bilden ein C. So sieht gutes Saugen aus: Der Mund ist weit geöffnet, die Lippen sind nach außen gestülpt, Kinn und Nase berühren die Brust. Man hört das Kind schlucken. Das Kind wird nun mit einer kleinen Bewegung zur Brust geführt. Die Brustwarze berührt leicht den Mundbereich. Die Mutter wartet, bis der Mund ganz weit geöffnet ist. Es entspannt sich während des Trinkens. Die Hände werden lockerer. Dann wird das Kind, vom Unterarm gestützt, mit einer raschen Bewegung an die Brust heran geführt. Die Brustwarze zielt dabei in den oberen Bereich des offenen Mundes. Das Kind sollte so viel wie möglich von der Brust erfassen, nicht nur die Brustwarze. Das Kind beginnt zu saugen

10 Wie halte ich mein Kind beim Stillen? Bei allen Stillhaltungen liegt das Kind nah am Körper der Mutter, der Rücken wird gestützt. Der Mund des Kindes liegt immer in Höhe der Brustwarze. Die Mutter sollte es immer bequem haben. Kissen, Decken und Stillkissen können am Anfang eine gute Hilfe sein. Die Stillpositionen öfters zu wechseln, ist sehr sinnvoll. Die Brust wird auf diese Weise überall gut entleert, und für die Brustwarzen ist es angenehmer, weil sie nicht immer an derselben Stelle beansprucht werden. Die Hand hält den Kopf des Kindes unten an der Schädelbasis, nicht am Hals. Wiegehaltung n Ideal für Stillen in der Öffentlichkeit. Das Kind liegt seitlich auf dem Unterarm der Mutter, der Kopf liegt in der Armbeuge. Der Unterarm stützt das Kind, drückt es nah Bauch an Bauch an den Körper, die Hand stützt den Po. Stillen im Liegen n Ideal für nachts. Die Mutter hat ein Kissen unter dem Kopf. Das Kind liegt seitlich, Bauch an Bauch mit der Mutter. Rückenhaltung n Für einen guten Überblick. Ideal für große Brüste und nach Kaiserschnitt. Ein Kissen auf dem Schoß macht es bequemer. Das Kind liegt seitlich nahe am Körper der Mutter, leicht gebeugt. Der Rücken liegt auf dem Unterarm, die Beine zeigen nach hinten durch den Arm hindurch. Der Kopf liegt in der Ellenbeuge oder auf dem Bett. Der Rücken des Kindes wird mit dem Arm oder mit einer Rückenrolle gestützt

11 Wie pflege ich meine Brust? Schluss mit Ammenmärchen In den ersten Tagen sind Stilleinlagen und ein BH nicht unbedingt nötig. Wichtig ist aber vor allem, dass die Wäsche um die Brust herum bequem ist und nicht einengt. So sind die Brustwarzen weiter gut durchblutet und bleiben trocken ohne auszutrocknen. Die Hände sollten oft mit Seife gewaschen werden. Die Brüste sollte die Mutter einmal täglich ohne Seife unter fließendem Wasser waschen. Das Eincremen der Brust ist nicht notwendig. Wenn die Mutter dies aber möchte oder es ihr nötig erscheint, sollte eine parfümfreie Lotion benutzt werden. Nach dem Stillen lässt man die Muttermilch an der Brustwarze trocknen, das pflegt und schützt. Um die Haut an der Brustwarze geschmeidig zu halten, ist eine reine Lanolinsalbe empfehlenswert: Nach dem Stillen etwas zwischen den Fingern verreiben und dünn auftragen. Als Wöchnerin erhält man viele Ratschläge und Tipps von Angehörigen und Freunden. Diese sind oft gut gemeint, jedoch meist ohne wissenschaftlichen Hintergrund. Es sind Aussagen, die über Generationen hinweg weiter getragen wurden, jedoch ursprünglich frei erfunden oder auf einem älteren Wissensstand, aber vor allem unwahr sind, so genannte Ammenmärchen. Die folgenden Ammenmärchen sind die, mit denen man wohl am häufigsten in der ersten Stillzeit konfrontiert wird: In den ersten Tagen ist zu wenig Milch da. Die Menge der Muttermilch ist genau auf die Bedürfnisse und die Aufnahmefähigkeit des Kindes abgestimmt. Am Anfang ist die Brust noch weich, das macht es für das Kind einfacher, das Saugen zu üben. Es gibt immer wieder Phasen, in denen ein Kind sehr häufig gestillt werden möchte. Oft trinkt es dann kurz, nickt ein, wacht auf und möchte erneut trinken. Durch das häufige Anlegen produziert der Körper automatisch mehr Milch. Ob das Kind tatsächlich genug Milch erhält, kann man anhand der Körperausscheidung und des Gewichts des Kindes erkennen. Länger als 10 Minuten Stillen macht die Brustwarzen wund. Oder: Lass deine Brust nicht als Schnuller missbrauchen! Für die Entstehung wunder Brustwarzen spielt die Stilldauer keine Rolle. Ein Kind soll so lange trinken bis es satt erscheint. Und es darf auch mal an der Brust saugen, wenn es sich nach Zärtlichkeit sehnt und beruhigt oder getröstet werden möchte. Der häufigste Grund, warum Brustwarzen wund werden, liegt darin, dass die Kinder falsch angelegt werden, z.b. nur die Spitze der Brustwarze vom Mund des Kindes erfasst ist. 20 Die Pflege der Brust ist grundlegend für ein schönes Stillerlebnis für Mutter und Kind. Eine stillende Mutter muss viel trinken, damit mehr Milch kommt. Jede Frau sollte auf ihr eigenes Durstgefühl hören. Am besten beim Stillen immer ein Glas Wasser bereitstellen. Mehr zu trinken als man eigentlich möchte, ergibt nicht mehr Milch. 21

12 Zum Nachlesen: Ein Stillkind benötigt bei Hitze zusätzlich Wasser oder Tee. Die Muttermilch besteht zu 88 % aus Wasser. Auch bei heißem Wetter benötigt ein Kind zusätzlich keinen Tee oder Wasser. Es wird dann eher vorkommen, dass das Kind dann häufiger, für eine kurze Zeit, angelegt werden möchte, um sein Durstgefühl zu löschen. Eine Stillende sollte auf blähende, scharfe und saure Lebensmittel verzichten. Eine Mutter sollte alles essen, worauf sie Lust hat, was ihr schmeckt, was sie gut verträgt und was sie gewohnt ist zu essen. Wenn sie jedoch unsicher ist ob ihr Kind ein bestimmtes Lebensmittel auch wirklich verträgt, sollte sie es einfach ausprobieren. Lang, Christine: Bonding Bindung fördern in der Geburtshilfe Guóth-Gumberger, Márta / Hormann, Elizabeth: Stillen Bolster, Alice: Muttersein 101 Tipps für Mütter von Neugeborenen van de Rijt, Hetty / Plooij, Frans X.: Oje, ich wachse! Stillen im Heilig Geist-Krankenhaus Stillgruppe Café Latte Montags bis Uhr Elternschule, Erdgeschoss Stillambulanz Mittwochs und freitags 10:00 bis 12:00 Uhr Stillambulanz, Station 3 Stillgruppen: Still- und Laktationsberaterinnen: 22 Danke an Nicole, Mila, Sandra, Markus und Emilie für die wunderschönen Bilder! 23

Stillen in den ersten Tagen Was jede Mutter wissen sollte

Stillen in den ersten Tagen Was jede Mutter wissen sollte Heilig Geist-Krankenhaus Graseggerstraße 105 50737 Köln-Longerich info.kh-heiliggeist@cellitinnen.de www.hgk-koeln.de Stillambulanz im Heilig Geist-Krankenhaus Mittwoch und Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr

Mehr

Stillinformation für schwangere Frauen St. Anna-Klinik

Stillinformation für schwangere Frauen St. Anna-Klinik Liebe werdende Mutter, liebe werdende Eltern Wir möchten Sie gerne mit dem Stillen vertraut machen, auch wenn Sie noch nicht Ihr Baby im Arm halten. Wenn Sie bei uns in der Annaklinik stationär sind, geben

Mehr

Stillinformationen für schwangere Frauen

Stillinformationen für schwangere Frauen Liebe werdende Mutter, liebe werdende Eltern Wir möchten Sie gerne mit dem Stillen vertraut machen, auch wenn Sie noch nicht Ihr Baby im Arm halten. Wenn Sie bei uns in der Annaklinik stationär sind, geben

Mehr

Stillen Eine einzigartige, wunderschöne Zeit beginnt.

Stillen Eine einzigartige, wunderschöne Zeit beginnt. Stillen Eine einzigartige, wunderschöne Zeit beginnt. Das geburtshilfliche Team des St. Marien- Krankenhauses Siegen gratuliert Ihnen herzlich zur Geburt Ihres Kindes! Muttermilch ist die beste Säuglingsernährung

Mehr

Universitäts-Frauenklinik Tübingen. Praktische Anleitung zum Handentleeren der Brust

Universitäts-Frauenklinik Tübingen. Praktische Anleitung zum Handentleeren der Brust Universitäts-Frauenklinik Tübingen Praktische Anleitung zum Handentleeren der Brust Liebe Mutter, liebe Eltern! Babyfreundliche Geburtskliniken möchten Mütter auch mit praktischen Tipps beim erfolgreichen

Mehr

Stillen. Nahrung für Körper und Seele

Stillen. Nahrung für Körper und Seele Stillen Nahrung für Körper und Seele Mit freundlicher Genehmigung von Anja Rahn Fotografin in 35418 Großen-Buseck Sandra Deissmann 22.09.2014 Stillen - Nahrung für Körper und Seele 1 Ich freue mich, dass

Mehr

BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS

BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS INFORMATIONEN FÜR FAMILIEN 2 Babyfreundliches Krankenhaus Babyfreundliches Krankenhaus 3 LIEBE FAMILIEN, wir sind von unserem Konzept Babyfreundliches Krankenhaus begeistert

Mehr

Informationsbroschüre Stillen

Informationsbroschüre Stillen UKD Universitätsklinikum Düsseldorf Informationsbroschüre Stillen Uni Family Düsseldorf 0055-14-01T-FG-K Vorwort Liebe Eltern, Stillen ist wichtig für Sie und Ihr Baby. Jedoch treten am Anfang häufig kleinere

Mehr

Saugverwirrung und Saugtraining / Fingerfüttern

Saugverwirrung und Saugtraining / Fingerfüttern Saugverwirrung und Saugtraining / Fingerfüttern Es gibt Babys, die problemlos an Brust und Flasche trinken können also beide Techniken beherrschen und auch nicht durcheinander kommen. Für andere Babys

Mehr

GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum. Stillinformationen für Schwangere. GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh

GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum. Stillinformationen für Schwangere. GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum Stillinformationen für Schwangere GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh Impressum Mai 2014, GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar ggmbh Inhaltliche Konzeption: Gabriele

Mehr

Wege zur guten Bindung

Wege zur guten Bindung Wege zur guten Bindung Inhalt 1. Bonding...4 2. 24-Stunden-Rooming-in... 4 3. Stillempfehlung... 4 4. Bedeutung und Vorteile des Stillens...5 5. Vorbereitung auf das Stillen...5 6. Stillzeichen/Hungerzeichen...5

Mehr

MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Klinikweg Neunkirchen Telefon:

MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Klinikweg Neunkirchen Telefon: MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Klinikweg 1-5 66539 Neunkirchen Telefon: 06821 363-0 www.marienhausklinik-st-josef-kohlhof.de MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Stillendie natürlichste Art, ein Baby

Mehr

Stillinformationen für Schwangere

Stillinformationen für Schwangere GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum Stillinformationen für Schwangere www.grn.de GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh Liebe werdende Mutter, gerade in der Schwangerschaft ist es wichtig, sich über

Mehr

Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. So natürlich gesund und innig gemeinsam das Stillen erleben.

Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. So natürlich gesund und innig gemeinsam das Stillen erleben. Schwangerschaft Neugeborene Stillen Wundschutz Hautpflege Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. Mehr Informationen und wertvolle Babypflege-Tipps finden Sie unter www.penaten.de und www.penaten.at

Mehr

Geburtszentrum Evangelisches Amalie Sieveking-Krankenhaus. Zufriedenheit für Sie und Ihr Kind Ihr Weg zum Stillen

Geburtszentrum Evangelisches Amalie Sieveking-Krankenhaus. Zufriedenheit für Sie und Ihr Kind Ihr Weg zum Stillen Geburtszentrum Evangelisches Amalie Sieveking-Krankenhaus Zufriedenheit für Sie und Ihr Kind Ihr Weg zum Stillen 1 Inhalt Vorwort 4 Bedeutung des Stillens Bedeutung des Stillens für Kinder Bedeutung des

Mehr

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Die ersten 6 Lebensmonate Begleitbroschüre zum Mutter - Kind - Pass Wissenswertes über die Muttermilch Die Muttermilch ist in ihrer Zusammensetzung optimal den

Mehr

Baby-friendly Hospitals: Informationen für Mütter und Eltern. Quelle: Fotolia

Baby-friendly Hospitals: Informationen für Mütter und Eltern. Quelle: Fotolia Baby-friendly Hospitals: Informationen für Mütter und Eltern Quelle: Fotolia Baby-friendly Hospitals (BFH) was ist das? Ihr BFH begleitet Sie und Ihr Baby beim bestmöglichen Start ins Leben Dafür haben

Mehr

MAM Still - Leitfaden

MAM Still - Leitfaden MAM Still - Leitfaden Stillen Eine besondere Beziehung Stillen ist einfach wunderbar Soviel Nähe. Soviel Zärtlichkeit. Soviel Liebe. Wenn nur diese Unsicherheit nicht wäre: Wird es gleich funktionieren?

Mehr

Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby

Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby Liebe Eltern, in den ersten Tagen und Wochen mit Ihrem Baby kommen viele neue Herausforderungen auf Sie zu. Als Familienhebamme

Mehr

maria heimsuchung caritas-klinik pankow Willkommen im Leben Ratgeber und Informationen

maria heimsuchung caritas-klinik pankow Willkommen im Leben Ratgeber und Informationen maria heimsuchung caritas-klinik pankow Willkommen im Leben Ratgeber und Informationen Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Bonding und erstes Stillen 4 Die Aufnahme auf der 5 Rooming-in Station Haut- und Nabelpflege

Mehr

St. Josefs-Hospital Wiesbaden. Bindung Entwicklung Stillen

St. Josefs-Hospital Wiesbaden. Bindung Entwicklung Stillen St. Josefs-Hospital Wiesbaden Bindung Entwicklung Stillen Das Team der Entbindungsstation im St. Josefs-Hospital Wiesbaden: Wir sind für Sie und Ihr Baby da! Liebe Schwangere, liebe Familien, wir, das

Mehr

GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum. Stillinformationen für Mütter. GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh

GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum. Stillinformationen für Mütter. GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum Stillinformationen für Mütter GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh Impressum Januar 2012, GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar ggmbh Inhaltliche Konzeption: Gabriele

Mehr

Klinik für Geburtshilfe

Klinik für Geburtshilfe Florence-Nightingale-Krankenhaus Kreuzbergstraße 79 40489 Düsseldorf Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Stillberatung Fon 0211.409 2288 Fax 0211.409 2527 paschena@kaiserswerther-diakonie.de www.florence-nightingale-krankenhaus.de

Mehr

Ein süßer intensiver Start Förderung von Bindung, Entwicklung und Stillen

Ein süßer intensiver Start Förderung von Bindung, Entwicklung und Stillen Ein süßer intensiver Start Förderung von Bindung, Entwicklung und Stillen Liebe Leserin / Lieber Leser Viele denken: Stillen ist das natürlichste der Welt und wird schon klappen. Doch in der Realität sieht

Mehr

Infoblatt. Ein Stillkind betreuen. www.lalecheliga.de

Infoblatt. Ein Stillkind betreuen. www.lalecheliga.de www.lalecheliga.de Infoblatt Ein Stillkind betreuen Als Betreuungsperson eines Babys und Kleinkindes leisten Sie eine wertvolle Arbeit. Sie schenken dem Kind viel Aufmerksamkeit, Zeit und Pflege. Sie sind

Mehr

S"llen und S"llförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung

Sllen und Sllförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung S"llen und S"llförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung Definitionen für das Stillen (1) Volles Stillen: Summe des ausschließlichen und überwiegenden Stillens. a) Ausschließliches Stillen: Keine

Mehr

Stillen? Stillen! Allattare? Allattare! allaiter? allaiter! Breastfeeding? Breastfeeding! Amamantar? Amamantar!

Stillen? Stillen! Allattare? Allattare! allaiter? allaiter! Breastfeeding? Breastfeeding! Amamantar? Amamantar! Stillen? Stillen! Allattare? Allattare! allaiter? allaiter! Breastfeeding? Breastfeeding! Amamantar? Amamantar! Fragen und Antworten zu den wahrscheinlich häufigsten Stillproblemen Diese Informationen

Mehr

STADTISCHES»Klinikum. Görlitz ggmbh. Richtig Stillen Informationen für Eltern. Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden

STADTISCHES»Klinikum. Görlitz ggmbh. Richtig Stillen Informationen für Eltern. Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden STADTISCHES»Klinikum Görlitz ggmbh Richtig Stillen Informationen für Eltern Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden Inhalt Vorteile des Stillens....................... 4 Muttermilch ist einzigartig.................

Mehr

Information über das Stillen

Information über das Stillen Z UND HERZ Information über das Stillen Schwangerschaft und Geburt bringen Veränderungen in Ihr bisheriges Leben. Vielleicht haben Sie sich in der Zwischenzeit auch Gedanken über die Ernährung Ihres Kindes

Mehr

Rund ums Stillen. Informationen, Anleitungen & Tipps

Rund ums Stillen. Informationen, Anleitungen & Tipps Rund ums Stillen Informationen, Anleitungen & Tipps Impressum 2. Auflage, 2010 by Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen St. Elisabeth Mayen Siegfriedstraße 20-22 56727 Mayen www.gemeinschaftsklinikum.de

Mehr

Das Baby möglichst bald nach der Geburt und nach dem individuellen Bedarf stillen!

Das Baby möglichst bald nach der Geburt und nach dem individuellen Bedarf stillen! Das gestillte Baby Stillen ist die natürliche und ideale Ernährung für gesunde Säuglinge. Im Geburtsvorbereitungskurs, durch Ihre Ärzte, die Hebamme und vom Pflegepersonal im Krankenhaus haben Sie Informationen

Mehr

KLEINER STILLBERATER FÜR DIE ERSTEN TAGE MIT IHREM KIND MARIENHOSPITAL STUTTGART

KLEINER STILLBERATER FÜR DIE ERSTEN TAGE MIT IHREM KIND MARIENHOSPITAL STUTTGART KLEINER STILLBERATER FÜR DIE ERSTEN TAGE MIT IHREM KIND MARIENHOSPITAL STUTTGART Impressum Herausgeber: Marienhospital Stuttgart Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Redaktion und Realisation:

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes Liebe Eltern, Ihr Kind ist nun geboren, und wir möchten Ihnen mit vielen Tipps und Empfehlungen zur Seite stehen. LKHB Ihr Muki-Team vom Aus Liebe zum Leben

Mehr

Fragen& Antworten. zum Thema Stillen und Wochenbett

Fragen& Antworten. zum Thema Stillen und Wochenbett Fragen& Antworten zum Thema Stillen und Wochenbett Liebe Leserin, lieber Leser Technik?!! Ja, genau! Louise lernt gerade die technischen Grundlagen des Stillens. Richtiges Ansetzen und so... Hast du gerade

Mehr

25. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin

25. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin 25. Deutscher Kongress für Perinatale Medizin Praktische Aspekte beim Stillen von Frühgeborenen Lisa Fehrenbach Beauftragte für Stillen & Ernährung Von Anfang an: Eltern einbeziehen Konzept Familienzentrierte

Mehr

Diakonissen Krankenhaus. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Stillen. Die natürlichste Ernährung für Ihr Kind

Diakonissen Krankenhaus. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Stillen. Die natürlichste Ernährung für Ihr Kind Diakonissen Krankenhaus Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Stillen Die natürlichste Ernährung für Ihr Kind 3 Vorwort INFORMATIONEN ZU IHREM AUFENTHALT 5 Checkliste Für das Krankenhaus Für den Heimweg

Mehr

Geleitwort... Vorwort...

Geleitwort... Vorwort... Inhalt Geleitwort............................... Vorwort................................. V VII 1 Initiativen zur Stillförderung.................. 1 1.1 Einführung.................................... 1

Mehr

Infoblatt. Milchstau und Brustentzündung. www.lalecheliga.de

Infoblatt. Milchstau und Brustentzündung. www.lalecheliga.de www.lalecheliga.de Infoblatt Milchstau und Brustentzündung Ein Milchstau entsteht, wenn ein oder mehrere Milchgänge nicht richtig entleert werden. Aus einem Milchstau kann sich eine Brustentzündung entwickeln,

Mehr

Muttermilch für eine gesunde Ernährung von Anfang an

Muttermilch für eine gesunde Ernährung von Anfang an Ratgeber für eine schöne Stillzeit Muttermilch für eine gesunde Ernährung von Anfang an KREIS- KRANKENHAUS MECHERNICH GMBH AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS DER UNIVERSITÄT BONN Partner für Generationen & die

Mehr

KLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE. Stillen ist wie Tanzen lernen... Eine Information für Eltern

KLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE. Stillen ist wie Tanzen lernen... Eine Information für Eltern KLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE Stillen ist wie Tanzen lernen... Eine Information für Eltern 1 Grußwort Liebe Eltern, Impressum Herausgeber Universitätsklinikum Münster Stabsstelle Unternehmenskommunikation

Mehr

Geburtszentrum Evangelisches Amalie Sieveking-Krankenhaus. Zufriedenheit für Sie und Ihr Kind Ihr Weg zum Stillen

Geburtszentrum Evangelisches Amalie Sieveking-Krankenhaus. Zufriedenheit für Sie und Ihr Kind Ihr Weg zum Stillen Geburtszentrum Evangelisches Amalie Sieveking-Krankenhaus Zufriedenheit für Sie und Ihr Kind Ihr Weg zum Stillen 1 Inhalt Vorwort 4 Bedeutung des Stillens Bedeutung des Stillens für Kinder Bedeutung des

Mehr

Geburt und Stillen. Für werdende Mütter in der Filderklinik. Anthroposophische Medizin: Akut- und Ganzheitsmedizin

Geburt und Stillen. Für werdende Mütter in der Filderklinik. Anthroposophische Medizin: Akut- und Ganzheitsmedizin Geburt und Stillen Für werdende Mütter in der Filderklinik Anthroposophische Medizin: Akut- und Ganzheitsmedizin Inhalt 04 06 08 11 12 14 15 16 19 22 23 23 25 25 26 31 Geburt und Stillen für werdende

Mehr

Die besten Übungen am Arbeitsplatz

Die besten Übungen am Arbeitsplatz Die besten Übungen am Arbeitsplatz 1. Die Hängematte Dehnung der Schultermuskulatur und des oberen Rückens, die Übung verbessert die Durchblutung in diesem Bereich, löst Verspannungen und macht sich positiv

Mehr

Infoblatt. Anlegen und Stillpositionen. www.lalecheliga.de

Infoblatt. Anlegen und Stillpositionen. www.lalecheliga.de www.lalecheliga.de Infoblatt Anlegen und Stillpositionen Ihr Baby kann richtig angelegt effektiv saugen und bekommt so genug Milch. Sie selbst beugen mit einer korrekten Anlegetechnik wunden Brustwarzen

Mehr

Die Fülle von heute ist der blühende Zweig von morgen. antoine du saint-exupéry

Die Fülle von heute ist der blühende Zweig von morgen. antoine du saint-exupéry Stillen Die Fülle von heute ist der blühende Zweig von morgen. antoine du saint-exupéry Liebe Eltern, herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Die spannenden Monate der Schwangerschaft sind vorbei.

Mehr

Hilfreiches zum Thema Stillen

Hilfreiches zum Thema Stillen Hilfreiches zum Thema Stillen Für den besten Start ins Leben. Vorbereitung auf das Stillen Die Geburt eines Babys gehört zu den schönsten Dingen des Lebens, bringt manchmal jedoch auch Unsicherheiten mit

Mehr

Stillen Ein Geschenk fürs Leben Elterninformation

Stillen Ein Geschenk fürs Leben Elterninformation Stillen Ein Geschenk fürs Leben Elterninformation Stillpositionen Wickeln des Kindes Information Die ersten Momente 4 Begrüßung 5 Zehn Schritte für eine Babyfreundliche Geburtsklinik 6 Unsere Ziele 7 Bedeutung

Mehr

Bitte nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein, in der sie eine Weile ohne Schwierigkeiten sitzen können oder legen sie sich bequem hin.

Bitte nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein, in der sie eine Weile ohne Schwierigkeiten sitzen können oder legen sie sich bequem hin. Anleitung :aktive Entspannung nach Jacobson Muskelentspannung für Patienten Langform Bitte nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein, in der sie eine Weile ohne Schwierigkeiten sitzen können oder legen sie

Mehr

Deshalb wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen unbedingt an Ihre Hebamme oder an unsere Stillberaterinnen und lassen sich helfen.

Deshalb wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen unbedingt an Ihre Hebamme oder an unsere Stillberaterinnen und lassen sich helfen. Liebe Eltern, liebe Mütter und Väter, wir beglückwünschen Sie von ganzem Herzen zur Geburt Ihres Kindes/ Ihrer Kinder und möchten Ihnen unsere volle Unterstützung auf dem neuen Lebensabschnitt anbieten.

Mehr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Kleinkind: in der Zeit vom 13. Lebensmonat bis zum vollendeten 4. Lebensjahr Mit

Mehr

Schwangerschaft - Geburt - Wochenbett

Schwangerschaft - Geburt - Wochenbett Schwangerschaft - Geburt - Wochenbett Inhalt Einleitung...3 Warum möchte ich in der imland Klinik Rendsburg entbinden?...4 Möchte ich bleiben oder möchte ich nach der Geburt nach Hause?...5 Wie möchte

Mehr

Alles ganz einfach oder etwa nicht? 4 Im Überblick: Ernährung des Babys 6

Alles ganz einfach oder etwa nicht? 4 Im Überblick: Ernährung des Babys 6 Inhalt Alles ganz einfach oder etwa nicht? 4 Im Überblick: Ernährung des Babys 6 Das erste halbe Jahr: Am besten Muttermilch 8 Stillen ist optimal für Mutter und Kind 10 Was Mütter in der Stillzeit brauchen

Mehr

Unsere Kurse nach der Geburt

Unsere Kurse nach der Geburt Unsere Kurse nach der Geburt Rund ums Stillen Muttermilch ist die natürlichste Ernährung für frischgebackene Erdenbürger. Das Stillen ist aber mehr als ein bloßes Anlegen an die mütterliche Brust. Vielmehr

Mehr

Phase 1. Schwangerschaft. Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Phase 1. Schwangerschaft. Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch! Phase 1 Herzlichen Glückwunsch! Vor Ihnen liegt ein neuer und spannender Lebensabschnitt und mit Sicherheit gehen Ihnen viele Fragen durch den Kopf. Sie freuen sich auf Ihr Baby, wollen aber auch alles

Mehr

Flaschensauger. Was kann vom Stillen abgeschaut werden? Fachärztin & Facharzt für Kinder & Jugendliche von 0-18 Jahren

Flaschensauger. Was kann vom Stillen abgeschaut werden? Fachärztin & Facharzt für Kinder & Jugendliche von 0-18 Jahren Flaschensauger Was kann vom Stillen abgeschaut werden? Fachärztin & Facharzt für Kinder & Jugendliche von 0-18 Jahren Liebe Eltern! Muttermilch ist ein vollwertiges Nahrungsmittel, das alle für Ihr Baby

Mehr

Yoga / Pilates-Übungen für Kinder

Yoga / Pilates-Übungen für Kinder Yoga / Pilates-Übungen für Kinder Wir haben Nils (9 Jahre) und Linus (6 Jahre) bei Ihren ersten Yoga bzw. Pilates-Stunden begleitet und zeigen hier einige kindgerechte Übungen. Aus der Tierwelt: Der "Frosch"

Mehr

Anleitung für das Füttern mit einer Flasche und das Zubereiten von Säuglingsnahrung

Anleitung für das Füttern mit einer Flasche und das Zubereiten von Säuglingsnahrung Anleitung für das Füttern mit einer Flasche und das Zubereiten von Säuglingsnahrung Auch wenn Sie nicht stillen wollen, sind Sie in einem Babyfreundlichen Krankenhaus gut aufgehoben! Liebe Eltern, Sie

Mehr

Stillrichtlinien des Kantonsspitals St. Gallen

Stillrichtlinien des Kantonsspitals St. Gallen Stillrichtlinien des Kantonsspitals St. Gallen Lutz- Schmid A. Pflegefachfrau, Still- und Laktationsberaterin IBCLC Steccanella B. Pflegefachfrau, Still- und Laktationsberaterin IBCLC Erstmals veröffentlicht

Mehr

Gabriel-von-Seidl-Str. 81 67550 Worms Telefon: 06241-501-3500 Fax: 06241-501-3599 Mail: frauenklinik@klinikum-worms.de. * Fotos: www.ardomedical.

Gabriel-von-Seidl-Str. 81 67550 Worms Telefon: 06241-501-3500 Fax: 06241-501-3599 Mail: frauenklinik@klinikum-worms.de. * Fotos: www.ardomedical. Bedürfnisse stillen Gabriel-von-Seidl-Str. 81 67550 Wors Telefon: 06241-501-3500 Fax: 06241-501-3599 Mail: frauenklinik@kliniku-wors.de * Fotos: www.ardoedical.de Liebe Patientin, Sie erwarten in Kürze

Mehr

Ernährung im 1. Jahr

Ernährung im 1. Jahr 16 Natürlich das Beste: Muttermilch Mit der Muttermilch bekommt Ihr Baby jederzeit die optimale, auf den jeweiligen Entwicklungsprozess abgestimmte Nahrung. Muttermilch passt sich auf einmalige, ganz natürliche

Mehr

Informationen, Anleitungen & Tipps

Informationen, Anleitungen & Tipps Rund ums Stillen Informationen, Anleitungen & Tipps Inhalt Seite Alles spricht für Muttermilch 4 Farbe der Muttermilch 4 Richtiges Anlegen und Erfassen der Brust 5 Erstes Anlegen 6 Pflege der Brust 6 Anlegezeit/Hungerzeichen/Wecken

Mehr

Milchfördernde Massnahmen

Milchfördernde Massnahmen 1. Zu wenig Milch falscher Alarm? Milchfördernde Massnahmen Wenn die Brüste weich und nicht mehr so gross wie im Wochenbett sind, wenn das Kind sehr kurz oder lange gestillt werden will, wenn es oft weint,

Mehr

Ein Früh-/ Neugeborenes zu versorgen ist eine Aufgabe, die viel Schönes gibt aber auch viel verlangt. IHR TEAM DER KINDERINTENSIVSTATION

Ein Früh-/ Neugeborenes zu versorgen ist eine Aufgabe, die viel Schönes gibt aber auch viel verlangt. IHR TEAM DER KINDERINTENSIVSTATION Ein Früh-/ Neugeborenes zu versorgen ist eine Aufgabe, die viel Schönes gibt aber auch viel verlangt. Nun sind Sie mit Ihrem Früh-/Neugeborenen auf dem Weg in das Abenteuer Elternschaft. Sicher haben Sie

Mehr

Baby-friendly Hospitals. die ONGKG-Sektion zur. WHO und UNICEF Initiative. Baby-friendly Hospital Initiative BFHI

Baby-friendly Hospitals. die ONGKG-Sektion zur. WHO und UNICEF Initiative. Baby-friendly Hospital Initiative BFHI Baby-friendly Hospitals die ONGKG-Sektion zur WHO und UNICEF Initiative Baby-friendly Hospital Initiative BFHI Fragebogen für Mütter im Rahmen der Nach-Evaluation Kontakt: Österreichisches Netzwerk Gesundheitsfördernder

Mehr

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen FIT IM BÜRO Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen Verspannungen und Schmerzen im Rücken, im Nacken und an den Schultern diese Beschwerden kennen sehr viele Beschäftigte im Büro. Kein Wunder,

Mehr

Benachrichtigen und Begleiter

Benachrichtigen und Begleiter Persönlicher Geburtsplan von: Es geht los! benachrichtigen: Benachrichtigen und Begleiter meinen Partner meine Freundin meine Hebamme meine Doula Name, Telefonnummer Ich möchte, dass bei der Geburt folgende

Mehr

Hinweis: Aus Datenschutzgründen befinden sich im Handout keine Bilder! 1

Hinweis: Aus Datenschutzgründen befinden sich im Handout keine Bilder! 1 Fortbildung für MultiplikatorInnen Bewegung zum Modul Ernährung im 1. Lebensjahr Familiärer Einfluss Stillen: Grundlagen Stillen senkt das Risiko für die Entstehung von Übergewichtigkeit und Adipositas

Mehr

Willkommen auf dieser Welt!

Willkommen auf dieser Welt! b 248 b Willkommen auf dieser Welt! Ratgeber für die erste Zeit mit Baby b 184 Verbindungen U-Bahn U6 Platz der Luftbrücke (Bus 248) Paradestraße, Tempelhof (Bus 184) Fern-/Regionalbahn und S-Bahn S2/25

Mehr

Geburtshilfe & Stillberatung Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Geburtshilfe & Stillberatung Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Geburtshilfe & Stillberatung Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Standort Wels Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

Mehr

Stillrichtlinien für gesunde Neugeborene

Stillrichtlinien für gesunde Neugeborene Stillrichtlinien für gesunde Neugeborene Kreißsaal: Geburt des Kindes Anschließend wird das Kind trockengerubbelt auf Bauch und Brust der Mutter gelegt und mit einem vorgewärmten Handtuchzugedeckt. Gewinnung

Mehr

Kritikpunkte am Neuland-Sachcomic zum Thema Stillen und Wochenbett

Kritikpunkte am Neuland-Sachcomic zum Thema Stillen und Wochenbett Kritikpunkte am Neuland-Sachcomic zum Thema Stillen und Wochenbett Julia Afgan, Stillberaterin La Leche Liga Deutschland e.v., 23.05.2015 Seite 5, Prolog: Die rasante Fahrt zur Klinik suggeriert ein verzerrtes

Mehr

Sicherer Schlaf für mein Baby

Sicherer Schlaf für mein Baby Sicherer Schlaf für mein Baby Kleine Kinder schlafen viel, je nach Alter bis zu 20 Stunden pro Tag. Nachts, aber auch tagsüber, zuhause wie unterwegs. Damit Ihr Kind sicher und gesund schläft, haben wir

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Es waren einmal die Stillmärchen

Es waren einmal die Stillmärchen Es waren einmal die Stillmärchen Die Hebammenschülerinnen des Kurs 21 am Sana Klinikum Hameln-Pyrmont klären auf! Kurs 21 Silke Angerstein, Leitung Hebammenschule Simone Lehwald, Hebamme und Still- und

Mehr

ReSuM-Bewegungskatalog

ReSuM-Bewegungskatalog ReSuM-Bewegungskatalog Kräftigen, dehnen und lockern verschiedener Körperregionen Übung: 10-21 Übung: 22-26 Übung: 5-9 Übung: 27-34 Übung: 1-4 Übung: 35-37 Übung: 38-48 Übung: 49-55 Kräftigungsübungen

Mehr

4. Sonstige. a) seitlicher Crunch

4. Sonstige. a) seitlicher Crunch 4. Sonstige a) seitlicher Crunch Setzen Sie sich mit angewinkelten Beinen auf eine Gymnstikmatte. Die Fußsohlen sind auf dem Boden, die Ellebogen zeigen nach außen, die Hände sind hinter den Ohren. Legen

Mehr

Sanfte Bewegung gegen Kopfschmerzen

Sanfte Bewegung gegen Kopfschmerzen Das ratiopharm Qi Gong-Übungsposter Sanfte Bewegung gegen Kopfschmerzen Qi Gong-Übungen im Sitzen: Übung 1: 1. Setzen Sie sich für die Ausgangsposition auf einen Stuhl. Der Rücken ist gerade, die Beine

Mehr

Die Tender Moments Erfahrung! Babymassage

Die Tender Moments Erfahrung! Babymassage Die Tender Moments Erfahrung! Babymassage Hier finden Sie eine illustrierte Einführung in die Erfahrung der besonders engen Eltern-Kind-Beziehung, die durch die Baby Massage mit Jafras Tender Moments Massage

Mehr

Unsere Hilfe für Sie. Stillen DAS GEBURTSHILFLICHE TEAM IM EVANGELISCHEN KRANKENHAUS KÖLN-WEYERTAL PROFESSOR DR. THOMAS RÖMER

Unsere Hilfe für Sie. Stillen DAS GEBURTSHILFLICHE TEAM IM EVANGELISCHEN KRANKENHAUS KÖLN-WEYERTAL PROFESSOR DR. THOMAS RÖMER Unsere Hilfe für Sie Stillen DAS GEBURTSHILFLICHE TEAM IM EVANGELISCHEN KRANKENHAUS KÖLN-WEYERTAL PROFESSOR DR. THOMAS RÖMER Inhalt 4 6 7 10 12 14 18 19 20 21 24 26 27 28 29 Bonding Vorteile des Stillens

Mehr

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Das Rennen um das Ei Hier erfährst du, wie das Leben eines neuen Menschen beginnt und wie auch deines einmal begonnen

Mehr

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft Rückenschmerzen in der Schwangerschaft Schwanger zu sein ist zuerst einmal einfach wunderschön. Denn es ist auch nicht mehr so selbstverständlich, schnell schwanger zu werden. Wenn das Baby wächst, dann

Mehr

Muttermilch das Nahrungsmittel, das der Menschheit das Überleben sicherte

Muttermilch das Nahrungsmittel, das der Menschheit das Überleben sicherte Muttermilch das Nahrungsmittel, das der Menschheit das Überleben sicherte Stillen ist seit der Entstehung der Menschheit die natürlichste Art der Säuglingsernährung. Trotzdem wird in unserer heutigen Zeit

Mehr

Frauenklinik Tipps für zu Hause

Frauenklinik Tipps für zu Hause Frauenklinik Tipps für zu Hause Kind Körperpflege Baden und Waschen möglichst ohne Zusätze und bei einer Wassertemperatur von 37 C. Bei sehr trockener Haut kann auch etwas Öl (z.b. Mandelöl) ins Wasser

Mehr

Übung 1) Ausführung: Übung 2) Ausführung: Übung 3) Ausführung: Übung 4) Ausführung:

Übung 1) Ausführung: Übung 2) Ausführung:  Übung 3) Ausführung: Übung 4) Ausführung: Übung 1) Auf dem Boden liegen Körper gestreckt (inkl. Arme und Beine) Ausführung: links und rechts um die eigene Achse rollen - Arme und Beine bleiben gestreckt und während der Übung passiv Übung 2) Auf

Mehr

Gütersloher Lektüre zur Flaschennahrung

Gütersloher Lektüre zur Flaschennahrung Gütersloher Lektüre zur Flaschennahrung Elterninformation Vorwort Herzlich Willkommen, das Team der geburtshilflichen Abteilung des Klinikum Gütersloh wünscht Ihnen einen zufriedenen und harmonischen Start

Mehr

Unser Leistungsangebot

Unser Leistungsangebot Schwangerschaftsbegleitung Für ein erstes Kennenlernen treffen wir uns, wenn Sie möchten, schon früh in der Schwangerschaft. Wir besprechen dabei Ihre Fragen, Wünsche und Anliegen. Eine von uns wird Sie

Mehr

Still brief. St.-Johannes-Hospital Johannesstr. 9-17. 44137 Dortmund. Tel. 02 31/18 43-0

Still brief. St.-Johannes-Hospital Johannesstr. 9-17. 44137 Dortmund. Tel. 02 31/18 43-0 St.-Johannes-Hospital Johannesstr. 9-17 44137 Dortmund Tel. 02 31/18 43-0 www.joho-dortmund.de Jugendhilfe St. Elisabeth Brücherhofstr. 200 44265 Dortmund Tel. 0231/946060-0 www.jugendhilfe-elisabeth.de

Mehr

PREISLISTE CARRIWELL. Preisliste gültig ab 2. Juli 2015 PREIS KOMFORT BH NAHTLOS 14,99 STILL BH NAHTLOS 25,95 STILL BH NAHTLOS BIO-BAUMWOLLE 29,95

PREISLISTE CARRIWELL. Preisliste gültig ab 2. Juli 2015 PREIS KOMFORT BH NAHTLOS 14,99 STILL BH NAHTLOS 25,95 STILL BH NAHTLOS BIO-BAUMWOLLE 29,95 LISTE CARRIWELL Preisliste gültig ab 2. Juli 2015 PREIS KOMFORT BH NAHTLOS 14,99 Der besonders weiche und dehnbare Komfort BH bietet bereits in der Schwangerschaft Unterstützung für die sich veränderte

Mehr

Stillen überwinden. Häufige Bedenken zum. Bitten Sie um Hilfe, falls: Wunde Brustwarzen

Stillen überwinden. Häufige Bedenken zum. Bitten Sie um Hilfe, falls: Wunde Brustwarzen Häufige Bedenken zum Stillen überwinden Obwohl das Stillen sicherlich ein natürlicher Vorgang ist, bietet es oft Herausforderungen. Das Stillen ist eine erlernte Fähigkeit. Es erfordert Übung. Lassen Sie

Mehr

Infoblatt. Wunde Brustwarzen. www.lalecheliga.de. Wunde Brustwarzen gehören zu den häufigsten Anfangsschwierigkeiten

Infoblatt. Wunde Brustwarzen. www.lalecheliga.de. Wunde Brustwarzen gehören zu den häufigsten Anfangsschwierigkeiten www.lalecheliga.de Infoblatt Wunde Brustwarzen Wunde Brustwarzen gehören zu den häufigsten Anfangsschwierigkeiten beim Stillen. Eine leichte Empfindlichkeit der Brustwarzen beim Stillstart ist ganz normal.

Mehr

ANLEITUNG. Die Übungen sind im Stehen, zum Großteil auch mit Rollator und im Sitzen durchführbar. Folgende Grundregeln sollten Sie beachten:

ANLEITUNG. Die Übungen sind im Stehen, zum Großteil auch mit Rollator und im Sitzen durchführbar. Folgende Grundregeln sollten Sie beachten: ANLEITUNG Die Übungen sind im Stehen, zum Großteil auch mit Rollator und im Sitzen durchführbar. Folgende Grundregeln sollten Sie beachten: Stabiler Stand: Auf einen festen Untergrund achten, bei Übungen

Mehr

Einfach und sicher unterwegs während der Stillzeit

Einfach und sicher unterwegs während der Stillzeit Einfach und sicher unterwegs während der Stillzeit Pflege & Schutz der Brust Abpumpen Evidenzbasierte Forschung Fortbildung Erfahrung Service Innovation Füttern Fachpersonal Auffangen & Aufbewahren Transportieren,

Mehr

Stillen ist......geborgenheit...vertrauen...glück...nahrung...ruhe

Stillen ist......geborgenheit...vertrauen...glück...nahrung...ruhe Stillen ist......geborgenheit...vertrauen...glück...nahrung...ruhe Liebe Eltern, mit dieser Broschüre möchten wir Sie über das Stillen informieren. Obwohl die positive Wirkung von Muttermilch für Mutter

Mehr

Bindung - Entwicklung - Stillen. der beste Start

Bindung - Entwicklung - Stillen. der beste Start Bindung - Entwicklung - Stillen der beste Start Liebe werdende Mutter, Liebe Leserin, Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit sind ein völlig neuer Abschnitt in Ihrem Leben. Deshalb ist es wichtig, sich

Mehr

Dr. Jan V. Raiman und Kollegen

Dr. Jan V. Raiman und Kollegen Muskeltraining für das Gesicht (Informationen entnommen aus einem Artikel von Monika Härle*) Die Vorgaben der Natur Der Säugling verfügt über ein immenses Potenzial angeborener myofunktioneller Fähigkeiten,

Mehr

Stillen Zaubertrank Muttermilch

Stillen Zaubertrank Muttermilch AKTION GESUNDE GEMEINDE Ein gesundes Oberösterreich ist unser Ziel! Amt der Oö. Landesregierung, Abteilung Landessanitätsdirektion 4021 Linz, Bahnhofplatz 1, Tel. (0732) 7720-14363 Fax (0732) 7720-214396,

Mehr

Häusliche Pflege bei Ansteckungsgefahr

Häusliche Pflege bei Ansteckungsgefahr Händewaschen Händedesinfektion Schutzmaske anziehen Hilfsmittel Wechseln der Bettwäsche beim belegten Bett Handschuhe ausziehen Einbinden der Beine Händewaschen Die Hände sind vor Beginn jeder Tätigkeit,

Mehr

Infoblatt. Milchstau und Brustentzündung. www.lalecheliga.de

Infoblatt. Milchstau und Brustentzündung. www.lalecheliga.de www.lalecheliga.de Infoblatt Milchstau und Brustentzündung Ein Milchstau entsteht, wenn ein oder mehrere Milchgänge nicht richtig entleert werden. Aus einem Milchstau kann sich eine Brustentzündung entwickeln,

Mehr

=>Es ist heute möglich, die Jacobson-Methode über Videokassetten oder CD s zu erlernen.

=>Es ist heute möglich, die Jacobson-Methode über Videokassetten oder CD s zu erlernen. Jacobson-Training Lange Version Kopfschmerzen lassen sich in ihrer Frequenz und Intensität durch eine Stabilisierung des vegetativen Nervensystems und einer damit verbundenen Anhebung der individuellen

Mehr

Wichtig: Kla ren Sie Probleme immer erst mit einem Tierarzt und/oder Therapeuten ab, bevor Sie mit Dehnübungen und Massagen beginnen!

Wichtig: Kla ren Sie Probleme immer erst mit einem Tierarzt und/oder Therapeuten ab, bevor Sie mit Dehnübungen und Massagen beginnen! Dehnübungen und Massagen So dehnen sie richtig: Führen Sie Bewegungen und Dehnungen immer langsam aus und wippen Sie nicht. Halten Sie die Dehnung mindestens 30 Sekunden in der Position, die das Pferd

Mehr