Lange Soziale Nacht Oberhavel am von bis Uhr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lange Soziale Nacht Oberhavel am 25.10.2013 von 17.00 bis 21.00 Uhr"

Transkript

1 Lange Soziale Nacht Oberhavel am von bis Uhr Beteiligte Organisationen und Einsatzort Caritas- Werkstatt für behinderte Menschen Christoph Lau Berliner Straße 93 Tel.: / Hier erfahrt ihr alles zum interessanten Arbeitsfeld einer Werkstatt für behinderte Menschen. Ihr lernt den Arbeitsplatz von Heilerziehungspfleger/innen kennen und bekommt wichtige Informationen zur praktischen Ausbildung - auch zu anderen Abschlüssen, etwa Sozialassistent/innen. Dazu gibt es für alle Gäste ein leckeres Catering aus der hauseigenen Küche. Caritas-Wohnen Gerlinde Fielitz Berliner Str. 91 Tel.: / Diakonie Medikus Bernauer Str. 102 Tel.: / Beratungsgespräch und Beantwortung von Fragen zur Arbeit in einer Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung. Wir schauen in eine Wohngruppe. Begegnung mit Bewohner/innen. GIB e.v. Haus Geronsee Katja Schönherr Hirtenstraße 1b Gransee Tel.: / RC rehaconsult Silvia Schulz Steinerne Furth Fürstenberg/ Havel OT Steinförde Tel.: / www. rc-online.eu Domino-World Club Angelika Kühn Villacher Str. 4 Seite 1 von 7 Informationen zur den Berufen der Behindertenhilfe z. B. Betreuungsfachkraft, Betreuungsassistent/in, Heilerziehungspfleger/in, Physio-Ergotherapeuten/in, Heilpädagoge/in, Gesundheits- und krankenpfleger/in Informationen zu den Berufen der Altenhilfe z.b. Altenpfleger/in, Altenpflegehelfer/in, Gesundheits- und Kranken- Pfleger/in

2 Tel.: / www. domino-world.de Vorstellung therapeutische Pflege domino-coaching(tm) sowie der Therapieangebote Qi Gong und Kraft- und Balancetraining Jugendzentrum Wasserwerk ALEP e.v. Simone Regenberg Birkenwerderstraße Hohen Neuendorf Tel.: / ALEP e.v. Mario Bade Margeritenstr Borgsdorf Tel.: / MEDI-MOBILKranken- und Altenpflege gemeinnützige GmbH Ambulanter Pflegedienst Frau Linkohr Tel.: / Pro Family e.v. Sigrid Schröder Lindenstr Velten Tel.: / Mobil: 0178 / Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe ggmbh Jugendsuchthilfe / Jugendhilfe Nord Thomas Sarzio Buchengartenweg Fürstenberg / Havel / OT Zootzen Tel.: / Mobil: 0173 / Vor Ort triffst Du auf Erzieher/in und Sozialpädagog/in. Tausche Dich aus und erfahre die konkreten Tätigkeiten und Aufgaben in diesen Bereichen! Auch ein Praktikum ist möglich. Sowohl über die offene Kinderund Jugendarbeit als auch über die Tätigkeit der Erzieher/in im stationären Bereich der Kinderund Jugendhilfe gibt es viele Informationen. Informationen zu den Berufen der Altenhilfe z. B. Altenpfleger/in, Altenpflege-helfer/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in Informationen zu den Berufen der Kinder- und Jugendhilfe z.b. Erzieher/in, Sozialpädagoge/in Sozialarbeiter/in, Pädagoge/in Seite 2 von 7

3 Jugendfreizeitstätte Bumerang Zehdenicker Jugendwerk Jens Jäger Liebenwalder Ausbau 22 A Zehdenick Tel.: / Brandenburger Kinderland e.v. Holger Pernitzsch Eberswalder Str Liebenwalde Tel.: / Mobil: 0170 / FamilienSysteme Petra Schneiderheinze Kleiststr Birkenwerder Tel.: / Mobil: 0170 / Informationen zu den Berufen der Kinder- und Jugendhilfe z. B. Erzieher/in, Sozialpädagoge/in, Sozialarbeiter/in Pädagoge/in Balance ggmbh Haus an der Polz Kinder-und Jugendrehabilitation Dr. Wolfgang Drahs Buchholzer Weg Seilershof Tel.: / Jugendfreizeitzentrum Old School DRK-Kreisverband Gransee e.v. Herr Bauer Meseberger Weg Gransee Tel.: / Wollt Ihr alles über Seifenkistenrennen erfahren? Habt Ihr schon Kerzen bunt gemacht für die eine oder andere lange Lesenacht? Dann kommt zum Couchgespräch in gemütlicher Atmosphäre ins Jugendfreizeitzentrum Old School des DRK. Dort könnt Ihr Infos zu folgenden Berufen bekommen: Erzieher/in, Sozialpädagoge/in, Sozialarbeiter/in, Pädagoge/in Seite 3 von 7

4 Beteiligte Organisationen Gemeinnützige Hilfe-u. Förder GmbH Leben(s)zeit Annette Palm Nicolaistr Berlin Tel.: 030 / Kinder- und Jugendhilfeverbund (KJHV) Anke Horn Parkstr. 56 Tel.: / Conny Island PuRgGmbh Alexander Piskorz Parkstr. 39 Tel.: / Kinder- und Jugendhilfeverbund (KJHV) Anke Horn Parkstr. 56 Tel.: / Gemeinnützige Hilfe-u. Förder GmbH Leben(s)zeit Annette Palm Nicolaistr Berlin Tel.: 030 / Spinnennetz-Institut Sven Luniak Hauptstr. 5 Tel.: / Mobil: 0176 / Informationen zum Berufsbild Erzieher/in Informiere Dich über die Bereiche: - mobile Jugendarbeit/ Streetwork - offene Jugendarbeit - betreutes Jugendwohnen - Einzelfallhilfe - Jugendkoordination in Hennigsdorf - Sozialarbeit an Schulen - Schuldnerberatung/ Sozialberatung Sprich mit Fachkräften über ihre persönlichen Beweggründe zur Berufswahl und über Möglichkeiten des Berufseinstiegs. Nimm an einem Quiz zum Thema Jugendarbeit teil und gewinne als Hauptpreis eine Hospitation (jeweils 1 Tag) bei: - Spinnennetz e.v. - Jugendkoordination der Stadt Hennigsdorf - Offene Jugendarbeit im JFFZ "Konradsberg" Für das leibliche Wohl sorgen die Jugendlichen der Kochgruppe des "Conny Island" Seite 4 von 7

5 Jugendclub Treff 92 Frau Kuhlmann Schützenstr. / Festwiese Fürstenberg Tel.: / Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe ggmbh Jugendhilfe / Jugendsuchthilfe Nord Thomas Sarzio Buchengartenweg Fürstenberg / Havel / OT Zootzen Tel.: / Mobil: 0173 / RC rehaconsult Bianca Grune Steinerne Furth Fürstenberg/ Havel OT Steinförde Tel.: / www. rc-online.eu Märkischer Sozialverein e.v. SEKIS Ellen Siebert Liebigstraße 4 Tel.: / GIB e.v. Haus Geronsee Katja Schönherr Hirtenstraße 1b Gransee Tel.: / RC rehaconsult Silvia Schulz Steinerne Furth Fürstenberg/ Havel OT Steinförde Tel.: / Erlebe in einem Rollstuhlparcours mit verschiedenen Hindernissen und Slalomläufen, wie sich behinderte Menschen im Alltag fühlen. Erfahre mehr über die Arbeit mit drogensüchtigen Jugendlichen und teste eine Rauschbrille, mit der man innerhalb von Sekunden "betrunken" wird. Die Rauschbrillen werden von der Luzin-Klinik in Feldberg zur Verfügung gestellt. Informationen zu den Berufsfeldern: Erzieher/in, Sozialpädagoge/in, Sozialarbeiter/in, Betreuungsfachkraft, Betreuungsassistent/in, Heilerziehungspfleger/in, Physio- Ergotherapeuten/in, Heilpädagoge/in, Gesundheitsund Krankenpfleger/in Informationen zum Berufsbild Sozialarbeiter/in-Bachler of Art Mit kleinem Imbiss und Getränken, Informationen zur den Berufen der Behindertenhilfe z. B. Betreuungsfachkraft, Betreuungsassistent/in, Heilerziehungspfleger/in, Physio-Ergotherapeuten/in, Heilpädagoge/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in Seite 5 von 7

6 www. rc-online.eu Arbeitslosenverband Deutschland LV ASE Horizont Brandenburg e.v. Viola Knerndel Strelitzer Str. 5 Tel.: / www. alv-brandenburg.de Domino-World Club Angelika Kühn Villacher Str. 4 Tel.: / www. domino-world.de Volkssolidarität, KV Oberhavel Sylvia Grande Sachsenhausener Str. 1 Tel.: / www. volkssolidaritaet.de Diakonie Tagespflege Vita Britta Hlozek Bötzower Platz 3-5 Tel.: / AGUS GADAT BildungsGruppe Berufliche Schulen, Altenpflegeschule & Weiterbildungsakademie Antje Düwel Alt Ruppiner Allee Neuruppin Tel.: / Informationen zu unserer Einrichtung. Fragen und Antworten rund um Hartz IV. Mit kleinem Imbiss und Getränken, Informationen zu den Berufen der Pflege z.b. Altenpfleger/in, Altenpflegehelfer/in, Gesundheits- und Kranken- Pfleger/in Informationen über das Kooperationsprojekt Service Learning mit der Torhorstschule in Oranienburg Tanz für Jung und Alt Wohnverbund Annagarten stellt sich vor Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten z.b. Altenpfleger/in, Altenpflegehelfer/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Sozialassistent/in In allen geöffneten Einrichtungen werden, mit freundlicher Unterstützung des Kreismedienzentrums, zudem Informationsfilme zu verschiedenen Berufsbildern gezeigt: - Altenpfleger/in - Altenpflegehelfer/in - Erzieher/in Seite 6 von 7

7 - Heilerziehungspfleger/in - Gesundheits- und Krankenpfleger/in Seite 7 von 7

Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts. Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts.

Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts. Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts. Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts 1 Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts Johannesstifts 2 Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts Privatschule

Mehr

Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts. Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts

Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts. Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts 1 Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts 2 Die Sozialen Fachschulen des Evangelischen Johannesstifts Privatschule / Staatlich

Mehr

v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel Unsere Arbeitsfelder im Überblick Epilepsie 1867 Behindertenhilfe Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten Psychiatrie Krankenhäuser Kinder- und Jugendhilfe Altenhilfe Arbeit u. berufliche Rehabilitation

Mehr

DEIN FREIWILLIGES SOZIALES JA!

DEIN FREIWILLIGES SOZIALES JA! DEIN FREIWILLIGES SOZIALES Ab 16 JA! HILF MIR IN DEN ROLLSTUHL UND ICH SCHIEB DEIN LEBEN AN. Bundesfreiwilligendienst Freiwilliges Soziales Jahr Praktikum Vorpraktikum im Rahmen einer Ausbildung zum/r

Mehr

Beschlussfassung über Zuschussanträge gemäß 23 Abs. 5 SpielbG / 5 Abs. 1 Nr. 3 der Satzung

Beschlussfassung über Zuschussanträge gemäß 23 Abs. 5 SpielbG / 5 Abs. 1 Nr. 3 der Satzung Beschlussfassung über Zuschussanträge gemäß 23 Abs. 5 SpielbG / 5 Abs. 1 Nr. 3 der Satzung Antrags-Nr. Antragsteller Förderinstrument Modell Bewilligter Zuschuss 6509 Förderverein der Verbraucherzentrale

Mehr

pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe

pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe Mensch Therapie ambulant pflege stationär Reha Zukunft Behandlung Verantwortung berufswahl mit zukunft! vielseitig

Mehr

Mehr Rechte beim Wohnen mit Betreuung

Mehr Rechte beim Wohnen mit Betreuung Mehr Rechte beim Wohnen mit Betreuung Infos zu einem neuen Gesetz Seit 1. Oktober 2009 gibt es ein neues Gesetz. Es heißt: Wohn- und Betreuungsvertrags-Gesetz. Die Abkürzung ist: WBVG. Hier finden Sie

Mehr

Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen

Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen Mag. a Ksenija Andelic Jugend am Werk 1 Bedürfnisgerechte

Mehr

Vorstellung der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach 35a SGB VIII

Vorstellung der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach 35a SGB VIII Vorstellung der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach 35a SGB VIII Ingrid Berndt, Uwe Becker, 23.02.2016 Kreisverwaltung Bad Kreuznach Gesetzliche Grundlage des 35a SGB

Mehr

Jugendsozialarbeit - 1 -

Jugendsozialarbeit - 1 - Jugendsozialarbeit - 1 - - 2 - Adresse Telefon Stadt Brandenburg an der Havel Amt für Jugend, Soziales und Wohnen SG Jugendsozialdienst, Bereich Streetwork Warschauer Straße 22 an der Havel Tel. 03381

Mehr

Am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung werden neue Dinge ausprobiert.

Am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung werden neue Dinge ausprobiert. Neue Ideen und Projekte am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist ein Plan, der ausgeführt wird. Am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung werden neue Dinge

Mehr

Bildungsangebot. Schuljahr 2017/2018

Bildungsangebot. Schuljahr 2017/2018 Bildungsangebot Schuljahr 2017/2018 Stand: 06.12.2016 Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für das Bildungsangebot unserer Schule interessieren. Unsere Schule zeichnet sich durch

Mehr

Unterstützende Aufgaben: Hilfe bei der Körperpflege Essen und Getränke anreichen Soziale Kontakte ermöglichen

Unterstützende Aufgaben: Hilfe bei der Körperpflege Essen und Getränke anreichen Soziale Kontakte ermöglichen Du auf der Suche nach einem vielseitigen Job bist Dich andere Menschen interessieren und Du gerne für sie da bist Du viel Organisationstalent hast Du Dich für medizinische Themen interessierst Dir die

Mehr

8. Behinderung LGA. 8.1 Schwerbehinderte. 8.2 Behinderung und Pflege

8. Behinderung LGA. 8.1 Schwerbehinderte. 8.2 Behinderung und Pflege 8. Behinderung 8.1 Schwerbehinderte 8.1.a Schwerbehinderte nach Altersgruppen im Land Brandenburg 8.1.b Schwerbehinderte nach dem Grad der Behinderung im Land Brandenburg 8.1.c Schwerbehinderte je 1. Einwohner

Mehr

Altenpfleger Altenpflegerin. Jennifer Wächter arbeitet in einem Krankenhaus. [ ] [ ] Sie kümmert sich um alte Menschen. [ ] [ ]

Altenpfleger Altenpflegerin. Jennifer Wächter arbeitet in einem Krankenhaus. [ ] [ ] Sie kümmert sich um alte Menschen. [ ] [ ] IN DER ALTENPFLEGE 1 Was fällt Ihnen zum Beruf des Altenpflegers / der Altenpflegerin ein? Tauschen Sie sich mit Ihrem Lernpartner oder Ihrer Lernpartnerin aus. Finden Sie möglichst viele Begriffe zu diesem

Mehr

Pluspunkte St. Georg. Kontakt- und Beratungsangebot für Menschen im Kreis Siegen-Wittgenstein

Pluspunkte St. Georg. Kontakt- und Beratungsangebot für Menschen im Kreis Siegen-Wittgenstein Kontakt- und Beratungsangebot für Menschen im Kreis Siegen-Wittgenstein Offen für alle. Nicht für, sondern mit Menschen arbeiten. Viele Menschen mit Assistenzbedarf suchen einen Ausweg aus ihrer Einsamkeit

Mehr

SPUREN MACHEN. Arbeit. Na klar! Broschüre für Arbeitnehmer mit Lernschwierigkeiten - In Leichter Sprache -

SPUREN MACHEN. Arbeit. Na klar! Broschüre für Arbeitnehmer mit Lernschwierigkeiten - In Leichter Sprache - SPUREN MACHEN Arbeit. Na klar! Broschüre für Arbeitnehmer mit Lernschwierigkeiten - In Leichter Sprache - SPUREN MACHEN Fit für den Job? Broschüre für Arbeitnehmer mit Lernschwierigkeiten In Leichter Sprache

Mehr

Haus Ruth. Stationäre und ambulante Verselbstständigung

Haus Ruth. Stationäre und ambulante Verselbstständigung Haus Ruth Stationäre und ambulante Verselbstständigung Pädagogische Konzeption Haus Ruth ist in Köln ein einzigartiges Angebot der stationären Jugendhilfe: In einem Haus mit zehn in sich abgeschlossenen

Mehr

»100 Prozent sozial«für eine inklusive Gesellschaft ohne Hindernisse!

»100 Prozent sozial«für eine inklusive Gesellschaft ohne Hindernisse! »100 Prozent sozial«für eine inklusive Gesellschaft ohne Hindernisse! In Deutschland gibt es fast 10 Millionen Menschen mit Behinderungen. Für diese Menschen gibt es noch viele Hindernisse. Überall im

Mehr

Arbeitshilfe: Betrieblicher Ausbildungsplan

Arbeitshilfe: Betrieblicher Ausbildungsplan Arbeitshilfe: Betrieblicher Ausbildungsplan [Seite 1] Ein Vorschlag des Servicenetzwerks Altenpflegeausbildung zur kompetenzorientierten Planung der praktischen Altenpflegeausbildung Wann Was Wer Wo Wie

Mehr

Wohnen, Leben, Zuhause sein!

Wohnen, Leben, Zuhause sein! Wohnen, Leben, Zuhause sein! Sich wohlfühlen zuhause sein Wir sind die Lebenshilfe Bruchsal-Bretten. In unseren Werkstätten arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. In unseren Förder- und

Mehr

Center Oranienburg. Ambulante Pflege der besonderen Art

Center Oranienburg. Ambulante Pflege der besonderen Art Center Oranienburg Ambulante Pflege der besonderen Art Unser Ziel: Ihre Gesundheit Unsere Qualität: Ihre Sicherheit Wir alle werden einmal alt das Älterwerden gehört zum Leben. Für uns heißt das aber

Mehr

Johanneswerk Wohnverbund Gemeinsam mittendrin

Johanneswerk Wohnverbund Gemeinsam mittendrin Gemeinsam mittendrin Gemeinsam mittendrin Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk! Rund 1.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung betreuen und begleiten wir mit unseren diakonischen Angeboten.

Mehr

Integrative Wohngemeinschaft Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung wohnen zusammen

Integrative Wohngemeinschaft Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung wohnen zusammen Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Konzeption in leichter Sprache Integrative Wohngemeinschaft Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung wohnen zusammen Offene

Mehr

Pflege und Betreuung für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen. Krankenheim. Eichborndamm

Pflege und Betreuung für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen. Krankenheim. Eichborndamm Pflege und Betreuung für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen Krankenheim Eichborndamm Mehr Lebensraum Im Norden Berlins, im Bezirk Reinickendorf, in einem Wohngebiet

Mehr

Radiologie-Führer in Leichter Sprache. Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales Jena

Radiologie-Führer in Leichter Sprache. Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales Jena Radiologie-Führer in Leichter Sprache Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales Jena Inhalt Verstehen, was mit mir passiert!... 3 Computer-Tomografie...8 Ultra-Schall... 14 Magnet-Resonanz-Tomografie...

Mehr

Ausbildung Altenpfleger/in 3-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung Duales Studium möglich Kostenlose Infoline: 0800 / oder

Ausbildung Altenpfleger/in 3-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung Duales Studium möglich Kostenlose Infoline: 0800 / oder Ausbildung Altenpfleger/in 3-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung Duales Studium möglich Kostenlose Infoline: 0800 / 10 20 580 oder www.ggsd.de Das Berufsbild Vielfältige Arbeitsfelder Die Ausbildung

Mehr

Siebentage-Wohngruppen. Landkreis Merzig-Wadern

Siebentage-Wohngruppen. Landkreis Merzig-Wadern Siebentage-Wohngruppe/ Landkreis Merzig-Wadern Siebentage-Wohngruppen Landkreis Merzig-Wadern 1 Siebentage-Wohngruppe/ Landkreis Merzig-Wadern/ Kommune: Stadt Merzig Haus Christophorus Caritas Trägergesellschaft

Mehr

Heilpädagogische Einrichtungen kreuznacher diakonie Bethanien in Bad Kreuznach

Heilpädagogische Einrichtungen kreuznacher diakonie Bethanien in Bad Kreuznach Heilpädagogische Einrichtungen kreuznacher diakonie Bethanien in Bad Kreuznach Persönliche Vorstellung Mein Name ist Marion Frühauf ich arbeite in der Funktion als Teamleiterin in den Heilpädagogischen

Mehr

Bachelor. Bachelor. Bachelor. Gesundheitsund Krankenpflege. Fachinformatik Altenpflege FSJ BFD OTA. in Pflege. Heilerziehungspflege

Bachelor. Bachelor. Bachelor. Gesundheitsund Krankenpflege. Fachinformatik Altenpflege FSJ BFD OTA. in Pflege. Heilerziehungspflege Bachelor Bachelor in Pflege Fachinformatik Altenpflege im Gesundheitswesen Praktika BFD FSJ OTA Ausbildung im Gesundheitswesen: Pflege und mehr Heilerziehungspflege Gesundheitsund Krankenpflege Kaufleute

Mehr

Der Bedarf von Senioren mit Behinderung als Anforderung an den Sozialhilfeträger

Der Bedarf von Senioren mit Behinderung als Anforderung an den Sozialhilfeträger . Der Bedarf von Senioren mit Behinderung als Anforderung an den Sozialhilfeträger 17. Fachtagung GBM/POB&A Anwendertreffen 24. bis 26.04.2013 in München Marga Tobolar-Karg Inhalt 1. Allgemeine Informationen

Mehr

ZFFZ und Hephata begrüßen rund 100 Freiwilligendienstleistende 24. September 2013

ZFFZ und Hephata begrüßen rund 100 Freiwilligendienstleistende 24. September 2013 Johannes Fuhr Elisabeth-Seitz-Straße 16 34613 Schwalmstadt Telefon: 06691 181102 Telefax: 06691 181389 johannes.fuhr@hephata.com ZFFZ und Hephata begrüßen rund 100 Freiwilligendienstleistende 24. September

Mehr

Pflegeverständnis: Berufliche Schulen Berufsfachschule für Altenpflege - staatlich anerkannt -

Pflegeverständnis: Berufliche Schulen Berufsfachschule für Altenpflege - staatlich anerkannt - Generalistische Ausbildung zum/zur ALTENPFLEGER/-IN oder zum/zur GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGER/-IN - 3-jährige Vollzeitausbildung - generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt Berufliche

Mehr

Wohnen und Lernen Jugendhilfe im BBW

Wohnen und Lernen Jugendhilfe im BBW Wohnen und Lernen Jugendhilfe im BBW Eine Chance für die Zukunft! Kein Schulabschluss, kein Job, zu Hause nur Ärger: Für manche Jugendliche sieht die Zukunft ziemlich grau aus. Für eine Ausbildung fehlen

Mehr

VORLESUNGSREIHE KJP WS 2012/2013

VORLESUNGSREIHE KJP WS 2012/2013 19.07.2012 VORLESUNGSREIHE KJP WS 2012/2013 Das Leben ist komplex! PD Dr. med. Andrea Ludolph Dr. Dipl.-Psych. Nina Spröber Übersicht Vorstellung eines komplexen Behandlungsverlaufs Zusammenarbeit mit

Mehr

NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues

NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues Regionale Sonderpflegekonferenz: Fachkräftesicherung in den Pflegeberufen im Landkreis Bernkastel-Wittlich NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues Gesprächsschwerpunkte I. Berufsbilder:

Mehr

Hier steht, welche Meinung die Denk-Werkstatt der BGW dazu hat. Man nennt diese Zettel auch: Positions-Papier

Hier steht, welche Meinung die Denk-Werkstatt der BGW dazu hat. Man nennt diese Zettel auch: Positions-Papier Denk-Werkstatt: Inklusion und Werkstatt Die Denk-Werkstatt ist eine Arbeits-Gruppe der BGW BGW ist die Abkürzung für: Berufs-Genossenschaft für Gesundheits-Dienst und Wohlfahrts-Pflege Ich will arbeiten!

Mehr

ALTENPFLEGE. verkürzte Altenpflegeausbildung. Ein Beruf mit Zukunft und besten Perspektiven!

ALTENPFLEGE. verkürzte Altenpflegeausbildung. Ein Beruf mit Zukunft und besten Perspektiven! ALTENPFLEGE verkürzte Altenpflegeausbildung Ein Beruf mit Zukunft und besten Perspektiven! ALTENPFLEGE verkürzte Ausbildung zur Fachkraft ein Beruf mit Perspektiven In zwei Jahren zur staatlich examinierten

Mehr

Frauen-Beauftragte in Einrichtungen. Eine Idee macht Schule. Weibernetz e.v.

Frauen-Beauftragte in Einrichtungen. Eine Idee macht Schule. Weibernetz e.v. Frauen-Beauftragte in Einrichtungen. 2003: Frauen von Mensch zuerst fordern: Es soll Frauen-Beauftragte in Werkstätten und Wohn-Heimen geben. Sie haben viele Unterschriften gesammelt und an die Bundes-Regierung

Mehr

Bildungsangebot. Schuljahr 2016/2017

Bildungsangebot. Schuljahr 2016/2017 Bildungsangebot Schuljahr 2016/2017 Stand: 15.01.2016 Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für das Bildungsangebot unserer Schule interessieren. Unsere Schule zeichnet sich durch

Mehr

Das Leitbild der Lebenshilfe Steiermark. leicht zu lesen und leicht zu verstehen

Das Leitbild der Lebenshilfe Steiermark. leicht zu lesen und leicht zu verstehen Das Leitbild der Lebenshilfe Steiermark leicht zu lesen und leicht zu verstehen Impressum: Herausgeber: Landesverband der Lebenshilfe Steiermark Schießstattgasse 6, 8010 Graz Tel.: 0316/81 25 75, Fax:

Mehr

Die Einteilung des Therapeutischen Reitens in den Bereichen Pädagogik, Medizin und Sport

Die Einteilung des Therapeutischen Reitens in den Bereichen Pädagogik, Medizin und Sport Die Einteilung des Therapeutischen Reitens in den Bereichen Pädagogik, Medizin und Sport Hippotherapie Physiotherapeuten Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren Pädagogen/ Psychologen Reiten als Sport

Mehr

KÄNGU Freiburg e.v. Kaiser-Josef-Straße Freiburg

KÄNGU Freiburg e.v. Kaiser-Josef-Straße Freiburg Claudia Borowsky Steinbildhauerin Heilpädagogin (BA) Kunsttherapeutin i. A. Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung Michaela Christoph Heilpädagogin (BA;FH) Kunsttherapeutin

Mehr

Pflegeverständnis: Berufliche Schulen Berufsfachschule für Altenpflege - staatlich anerkannt -

Pflegeverständnis: Berufliche Schulen Berufsfachschule für Altenpflege - staatlich anerkannt - Generalistische Ausbildung zum/zur ALTENPFLEGER/-IN oder zum/zur GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGER/-IN - 3-jährige Vollzeitausbildung - generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt Berufliche

Mehr

Dreescher Werkstätten. Glück fängt mit. Geborgenheit an.

Dreescher Werkstätten. Glück fängt mit. Geborgenheit an. Leben mit den Dreescher Werkstätten Glück fängt mit Geborgenheit an www.dreescher-werkstaetten.de 7 4 Wer lebt hier? Wer arbeitet hier? Menschen wie Du und ich Es geht auch anders nach diesem Motto nutzen

Mehr

WAHL-PROGRAMM FÜR DEN BEZIRKS-TAG OBERBAYERN IN LEICHTER SPRACHE

WAHL-PROGRAMM FÜR DEN BEZIRKS-TAG OBERBAYERN IN LEICHTER SPRACHE WAHL-PROGRAMM FÜR DEN BEZIRKS-TAG OBERBAYERN IN LEICHTER SPRACHE Inhalt Das steht auf den Seiten: Wahl-Programm von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayerischer Bezirks-Tag 2013 Seite 3 bis Seite 4 GRÜNE Politik

Mehr

1. GLL ist Träger der WG und der Satelliten-Apartments

1. GLL ist Träger der WG und der Satelliten-Apartments Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Konzeption in leichter Sprache Wohngemeinschaft und Satelliten-Apartments für Jung und Alt im Domagkpark Menschen mit Behinderung und Menschen

Mehr

Ausbildung. Pflegefachhelfer/in Altenpflege (vorher: AltenpflegehelferIn) Stand: 09/09

Ausbildung. Pflegefachhelfer/in Altenpflege (vorher: AltenpflegehelferIn) Stand: 09/09 Staatlich anerkannte Berufsfachschule für Altenpflege u. Altenpflegehilfe Immenstadt A Wir eröffnen Perspektiven Ausbildung zum / zur staatlich anerkannten Pflegefachhelfer/in Altenpflege (vorher: AltenpflegehelferIn)

Mehr

14806 Belzig Nuthetal Werder. Rettungsdienst Landkreis Barnim 5 Rettungswache Bernau / 5475

14806 Belzig Nuthetal Werder. Rettungsdienst Landkreis Barnim 5 Rettungswache Bernau / 5475 Landesamt für Soziales und Versorgung Abt. Landesgesundheitsamt Dezernat akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe Wünsdorfer Platz 3 15806 Zossen Tel.: 033702-71115 Verzeichnis der ermächtigten

Mehr

Ankommen in NRW Die Gesundheits-Versorgung für Flüchtlinge

Ankommen in NRW Die Gesundheits-Versorgung für Flüchtlinge Ankommen in NRW Die Gesundheits-Versorgung für Flüchtlinge Bericht von der 25. Landes-Gesundheits-Konferenz in Leichter Sprache Was steht auf welcher Seite? Plan von der Landes-Gesundheits-Konferenz...3

Mehr

Ergebnisse der 3. Tagung Wege aus der Essstörung

Ergebnisse der 3. Tagung Wege aus der Essstörung CJD Braunschweig - Perspektive Ergebnisse der 3. Tagung Wege aus der Essstörung Vertiefender Blick in die Arbeitspraxis essstörungsspezifischer Wohngruppen Petra Derissen -Gruppenleitung- Georg-Westermann-Allee

Mehr

Hospiz- und Palliativangebote für den Postleitzahlenbereich 13 und 16

Hospiz- und Palliativangebote für den Postleitzahlenbereich 13 und 16 Hospiz- und Palliativangebote für den Postleitzahlenbereich 13 und 16 Stand: Oktober 2012 Die im Folgenden genannten ambulanten wie stationären Hospiz- und Palliativdienste sind eigenständige Einrichtungen.

Mehr

Club Oranienburg. Ein Pflegeheim der besonderen Art. domino-world Club Oranienburg Villacher Straße Oranienburg

Club Oranienburg. Ein Pflegeheim der besonderen Art. domino-world Club Oranienburg Villacher Straße Oranienburg Club Oranienburg Ein Pflegeheim der besonderen Art domino-world Club Oranienburg Villacher Straße 4 16515 Oranienburg www.domino-world.de UNSER ZIEL: IHRE GESUNDHEIT Wir alle werden einmal alt das Älterwerden

Mehr

TOUCHDOWN 21. Ein Forschungsprojekt auf Augenhöhe zum Down-Syndrom. AEM-Jahrestagung Sept Bielefeld

TOUCHDOWN 21. Ein Forschungsprojekt auf Augenhöhe zum Down-Syndrom. AEM-Jahrestagung Sept Bielefeld AEM-Jahrestagung 22. 24. Sept. 2016 Bielefeld TOUCHDOWN 21 Ein Forschungsprojekt auf Augenhöhe zum Down-Syndrom (Anna-Lisa Plettenberg und Dr. Katja Weiske) Menschen mit und ohne Down-Syndrom arbeiten

Mehr

Pflegedienst. Diakonie Häuslicher. Nächstenliebe leben. s Häusliche Grund- und Behandlungspflege. s Hauswirtschaftliche Betreuung

Pflegedienst. Diakonie Häuslicher. Nächstenliebe leben. s Häusliche Grund- und Behandlungspflege. s Hauswirtschaftliche Betreuung Diakonie Häuslicher Diakoniestation Grefrath-Oedt Pflegedienst Nächstenliebe leben s Häusliche Grund- und Behandlungspflege s Hauswirtschaftliche Betreuung s Mobiler Mahlzeitenservice s Pflegeberatungsbesuche

Mehr

Konzeption Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Ostallgäu FUND Die freundlichen Unterstützungsdienste der Lebenshilfe Ostallgäu

Konzeption Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Ostallgäu FUND Die freundlichen Unterstützungsdienste der Lebenshilfe Ostallgäu Konzeption Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Ostallgäu FUND Die freundlichen Unterstützungsdienste der Lebenshilfe Ostallgäu Vorwort Die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Ostallgäu unterstützt

Mehr

Altenpflegerin / Altenpfleger

Altenpflegerin / Altenpfleger Ausbildung in Vollzeit zur / zum Altenpflegerin / Altenpfleger Kurs VZ 3 - dreijährig / Beginn: 1.10.2012 - Fachseminar für Altenpflege in den Stiftungen Sitz: Haus Nazareth Nazarethweg 7 33617 Bielefeld

Mehr

Mut zur Inklusion machen!

Mut zur Inklusion machen! Heft 1 - November 2014 Mut zur Inklusion machen! Wir ziehen an einem Strang! Der Botschafter-Kurs stellt sich Seit 2006 gibt es das Über-Einkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Ein Über-Einkommen

Mehr

Besondere Familien - Welche Hilfen brauchen Eltern mit Lern - Schwierigkeiten und ihre Kinder?

Besondere Familien - Welche Hilfen brauchen Eltern mit Lern - Schwierigkeiten und ihre Kinder? Forschungs - Bericht in Leichter Sprache Besondere Familien - Welche Hilfen brauchen Eltern mit Lern - Schwierigkeiten und ihre Kinder? Ursula Pixa-Kettner & Kadidja Rohmann, Universität Bremen Bild 1

Mehr

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Landesverband Thüringen e.v.

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Landesverband Thüringen e.v. Die Lebenshilfe Thüringen engagiert sich für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und setzt sich für eine inklusive Gesellschaft ein, in der Menschen mit Behinderungen in allen

Mehr

ALTENPFLEGEHELFER/IN AUSBILDUNG

ALTENPFLEGEHELFER/IN AUSBILDUNG DE-w1-APH-ST-150527 DEB-GRUPPE AUSBILDUNG DEB AUSBILDUNG AUSBILDUNG UND EINSATZFELDER AUSBILDUNGSINHALTE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN, BEWERBUNGSUNTERLAGEN 1 2 3 4 DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK gemeinnützige

Mehr

Wie sehen Natur- und Waldkindergärten aus? Vergleich Kindertageseinrichtungen gesamt zu Natur- und Waldkindergärten

Wie sehen Natur- und Waldkindergärten aus? Vergleich Kindertageseinrichtungen gesamt zu Natur- und Waldkindergärten Wie sehen Natur- und Waldkindergärten aus? Vergleich Kindertageseinrichtungen gesamt zu Natur- und Waldkindergärten Hintergrund Spätestens seit der PISA-Studie 2000 rückt die Qualität der frühkindlichen

Mehr

Wohn-Projekt Domagk-Park. Konzeption. Allgemeines

Wohn-Projekt Domagk-Park. Konzeption. Allgemeines Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Wohn-Projekt Domagk-Park Konzeption Offene Arbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen im Evang.-Luth. Dekanatsbezirk

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Herausgebers. von Christian Dietrich 12 Gescháftsführer der Altenhilfe der Evangelischen Stadtmission Heidelberg ggmbh

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Herausgebers. von Christian Dietrich 12 Gescháftsführer der Altenhilfe der Evangelischen Stadtmission Heidelberg ggmbh Inhaltsverzeichnis Vorwort des Herausgebers von Christian Dietrich 12 Gescháftsführer der Altenhilfe der Evangelischen Stadtmission Heidelberg ggmbh Grufiworte Ein Buch über das Leben im Alten- und Pflegeheim

Mehr

umschulung direktkontakt meso akademie gemeinnützige GmbH

umschulung direktkontakt meso akademie gemeinnützige GmbH DEB-Gruppe umschulung MeSo akademie umschulung 1 umschulung und Einsatzfelder 2 umschulungsinhalte 1 2 3 4 meso akademie gemeinnützige GmbH Zentrales Informations- und Beratungsbüro der DEB-Gruppe. Pödeldorfer

Mehr

Bildung für alle Menschen in Werkstätten

Bildung für alle Menschen in Werkstätten Bildung für alle Menschen in Werkstätten Wir sind Werkstatt-Räte. Wir haben diesen Text geschrieben. In dem Text geht es geht um Bildung. Wir fordern: Menschen in Werkstätten sollen bessere Bildungs-Möglichkeiten

Mehr

Veranstaltungen des Netzwerks Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. Alle Veranstaltungen von Sept. bis Dez.

Veranstaltungen des Netzwerks Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. Alle Veranstaltungen von Sept. bis Dez. Veranstaltungen 2016 des Netzwerks Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis Alle Veranstaltungen von Sept. bis Dez. 2016 im Überblick 02.09.2016 I Freitag I 14.30-16.00 Uhr Café Auszeit Austausch von Angehörigen,

Mehr

Autismus-Spektrum-Störung im Versorgungssystem der Jugendhilfe. Prof. Dr. med. Judith Sinzig

Autismus-Spektrum-Störung im Versorgungssystem der Jugendhilfe. Prof. Dr. med. Judith Sinzig Autismus-Spektrum-Störung im Versorgungssystem der Jugendhilfe Prof. Dr. med. Judith Sinzig Symptomatik Autismus Spektrum Störungen (ASS) Qualitative Beeinträchtigung der reziproken sozialen Interaktion

Mehr

: Elisabeth Diakoniewerk in Berlin-Niederschönhausen

: Elisabeth Diakoniewerk in Berlin-Niederschönhausen Seite: 1 von 5 Einrichtungstyp : Träger/ Vermieter : Stephanus Wohnen und Pflege ggmbh Anzahl der Plätze : 16 Anschrift : 13156 Berlin, Pfarrer - Lenzel - Straße 1-5 Telefon : 030 47 60 22 50 Fax : 030

Mehr

» Das Heilpädagogische Centrum Augustinum (HPCA) Tagesstätte (mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) in Verbund mit der Otto-Steiner-Schule

» Das Heilpädagogische Centrum Augustinum (HPCA) Tagesstätte (mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) in Verbund mit der Otto-Steiner-Schule 2. Soziale Arbeit im heilpädagogischen Bereich» Das Heilpädagogische Centrum Augustinum (HPCA) Tagesstätte (mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) in Verbund mit der Otto-Steiner-Schule Ramona

Mehr

Existentielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen in der Pflege

Existentielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen in der Pflege Existentielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen in der Pflege Im Programm Rückenwind Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft Dr. Astrid Giebel Stab Vorstand Sozialpolitik Arbeitsfeld Theologie

Mehr

zur Arbeitsfassung/Diskussionsgrundlage zur Vorbereitung eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Ausschnitt), 23.8.

zur Arbeitsfassung/Diskussionsgrundlage zur Vorbereitung eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Ausschnitt), 23.8. DIJuF Interaktiv www.kijup-sgbviii-reform.de SYNOPSE zur Arbeitsfassung/Diskussionsgrundlage zur Vorbereitung eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Ausschnitt), 23.8.2016 Kostenbeteiligung

Mehr

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Liebe Leserinnen, liebe Leser, vor fast einem Jahr haben die ersten Trainerinnen ihre Ausbildung beim Weibernetz erfolgreich beendet. Jetzt wollen wir schauen: Was hat sich seit dem in den Bundes-Ländern

Mehr

"Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt."

Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. Interkulturelle Woche im Landkreis Havelland vom 17. September bis 3. Oktober 2016 "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt." Samstag, 17. September 10.00-20.00 Uhr Luckehof, Alte Hauptstr. 35, Premnitz "Verabschiedung

Mehr

PRAXISANLEITUNG FÜR PFLEGEBERUFE

PRAXISANLEITUNG FÜR PFLEGEBERUFE BERUFSBEGLEITENDER LEHRGANG PRAXISANLEITUNG FÜR PFLEGEBERUFE WWW.HWA-ONLINE.DE Gemäß der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) Ein guter Lehrer ist ein guter Lehrer,

Mehr

Altenpflege als Beruf? Info, Aktionstage und Praktika für Ihre Schülerinnen und Schüler. Eine Einladung zur Schule-Pflege- Partnerschaft

Altenpflege als Beruf? Info, Aktionstage und Praktika für Ihre Schülerinnen und Schüler. Eine Einladung zur Schule-Pflege- Partnerschaft Altenpflege als Beruf? Info, Aktionstage und Praktika für Ihre Schülerinnen und Schüler Eine Einladung zur Schule-Pflege- Partnerschaft Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Mehr

Kurz-Wahl-Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. Zur Bürgerschafts-Wahl in Hamburg

Kurz-Wahl-Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. Zur Bürgerschafts-Wahl in Hamburg Kurz-Wahl-Programm der GRÜNEN in leichter Sprache Zur Bürgerschafts-Wahl in Hamburg am 15. Februar 2014 1 Kurz-Wahl-Programm der GRÜNEN in leichter Sprache Zur Bürgerschafts-Wahl in Hamburg am 15. Februar

Mehr

Leitbild und Führungsgrundsätze der Ev. Stiftung Ludwig-Steil-Hof

Leitbild und Führungsgrundsätze der Ev. Stiftung Ludwig-Steil-Hof Leitbild und Führungsgrundsätze der Ev. Stiftung Ludwig-Steil-Hof Seite 1 von 12 Leitbild Ev. Stiftung Ludwig-Steil-Hof Fassung 28.11.2014 - I. Woher wir kommen Im Oktober 1948 wurde auf dem Gelände einer

Mehr

Generalistische Pflegeausbildung

Generalistische Pflegeausbildung Ausbildung Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in oder zum/zur staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger/in im Schulversuch

Mehr

Weiterbildung. Fachkraft für Gerontopsychiatrie

Weiterbildung. Fachkraft für Gerontopsychiatrie Weiterbildung Fachkraft für Gerontopsychiatrie 2015-2016 Beginn: 12. Januar 2015 Diese Weiterbildung entspricht der Verordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg über die Weiterbildung in den Berufen

Mehr

Wie soll die Arbeit sein für Menschen mit Behinderung?

Wie soll die Arbeit sein für Menschen mit Behinderung? Wie soll die Arbeit sein für Menschen mit Behinderung? Seite 1 Wie soll die Arbeit sein für Menschen mit Behinderung? Darüber müssen wir nachdenken. Position Was steht in diesem Text? Dieser Text ist über

Mehr

25. November 2014 Internationaler Tag NEIN zu Gewalt an Frauen Aktionen und Veranstaltungen im Land Brandenburg

25. November 2014 Internationaler Tag NEIN zu Gewalt an Frauen Aktionen und Veranstaltungen im Land Brandenburg 25. November 2014 Internationaler Tag NEIN zu Gewalt an Frauen Aktionen und Veranstaltungen im Land Brandenburg Potsdam - Kreisfreie Stadt 25.11.2014, 9:30 Uhr Landtag (Fortunaportal) im Beisein von Frau

Mehr

berufliche integration Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme.

berufliche integration Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. berufliche integration Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Qualifizierung Begleitung auf dem Weg von der Schule in den Beruf. Die berufsfeldorientierende und -vorbereitende Qualifizierung durch die TÜV

Mehr

Dr. S. Springer Fachtag Jugendrehabilitation 26. Juli Zwei Jahre Erfahrung in der Langzeitrehabilitation von psychisch kranken Jugendlichen

Dr. S. Springer Fachtag Jugendrehabilitation 26. Juli Zwei Jahre Erfahrung in der Langzeitrehabilitation von psychisch kranken Jugendlichen Dr. S. Springer Fachtag Jugendrehabilitation 26. Juli 2012 Zwei Jahre Erfahrung in der Langzeitrehabilitation von psychisch kranken Jugendlichen Vorbemerkungen 6% Kinder/ Jugendliche mit psychischen Störungen

Mehr

Protokoll 2. Sitzung des Beirats von Menschen mit Behinderungen am Dienstag, von bis Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses

Protokoll 2. Sitzung des Beirats von Menschen mit Behinderungen am Dienstag, von bis Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses Protokoll 2. Sitzung des Beirats von Menschen mit Behinderungen am Dienstag, 05.10.2010 von 18.00 bis 20.00 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses 1. Begrüßung Herr Kappel begrüßt die Anwesenden. Er

Mehr

4. Hofgeismarer Hospiztage Hospizarbeit mit behinderten Menschen im Alter

4. Hofgeismarer Hospiztage Hospizarbeit mit behinderten Menschen im Alter 4. Hofgeismarer Hospiztage Hospizarbeit mit behinderten Menschen im Alter Grußwort Peter Masuch, Kassel Präsident des Bundessozialgerichts Bundesvorstand der Lebenshilfe, Marburg/Berlin Freitag, 19. August

Mehr

Ferienprogramm Sommer 2012

Ferienprogramm Sommer 2012 Ferienprogramm Sommer 2012 Datum Veranstaltung / Aktivität Veranstalter Sonstiges FR / SA 03. / 04.08. 10-16 Uhr Zirkusworkshop in der Grundschulturnhalle SV Pocking Hanna Richter Anmeldung / Infos: Hanna

Mehr

Wellington, Neuseeland

Wellington, Neuseeland Praktikum an HLQHU 6FKXOH in Lower Hutt, Wellington, Neuseeland e eine Schule für Kinder und Jugendliche vor allem mit örperlichen aber auch geistigen Einschränkungen. Die Schülerinnen und Schüler haben

Mehr

Christophorus-Werk im Überblick

Christophorus-Werk im Überblick Unser Angebot ganzheitlich ganztags Christophorus-Werk im Überblick möglichst wohnortsnah (verschiedene Standorte) bei Bedarf in Kleingruppen Unser abwechslungsreiches und vielseitiges Angebot findet in

Mehr

Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen

Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Wahl zum Land-Tag 2012 in Nordrhein-Westfalen Leichte Sprache Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen Neufassung 2012 Viel erreicht! Viel vor!

Mehr

Wohnheim ohne Betten. 20 Jahre Imbodehuus, Vom Heim zur 24 h ambulanten Komplexbetreuung für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Wohnheim ohne Betten. 20 Jahre Imbodehuus, Vom Heim zur 24 h ambulanten Komplexbetreuung für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung Wohnheim ohne Betten Vom Heim zur 24 h ambulanten Komplexbetreuung für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung 20 Jahre Imbodehuus, 03.05.2014 Anke Brückner und Conny Quinque Trägerwerk Soziale Dienste

Mehr

Bewerberverfahren der. Altenpflegeausbildung im Saarland. Altenhilfe- Qualifikations- Zentrum

Bewerberverfahren der. Altenpflegeausbildung im Saarland. Altenhilfe- Qualifikations- Zentrum Bewerberverfahren der Altenpflegeausbildung im Saarland Ernst Neff, Schulleiter AQZ im Auftrag der: saarländischen Pflegegesellschaft und der vier staatlich anerkannten Altenpflegeschulen im Saarland Empfehlungen

Mehr

Stellenangebot - Assistenzkraft [m/w] BeWo [Minijob] in Haan (Heilerziehungspflegehelfer/in)

Stellenangebot - Assistenzkraft [m/w] BeWo [Minijob] in Haan (Heilerziehungspflegehelfer/in) 1 von 5 29.08.2016 14:44 Stellenangebot - Assistenzkraft [m/w] BeWo [Minijob] in Haan (Heilerziehungspflegehelfer/in) Überblick über das Stellenangebot Referenznummer Titel des Stellenangebots Alternativberufe

Mehr

Wie erreichen Sie uns?

Wie erreichen Sie uns? Was bieten wir Ihnen? Wie erreichen Sie uns? Wir bieten Ihnen ein geschütztes Umfeld in der Nähe des Zentrums von Göttingen. Je nach Art und Umfang der benötigten Hilfe bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten

Mehr

Betriebliche Berufsbildung und Berufsvorbereitende Qualifizierungs- Maßnahmen (BQM) Altenpflege Berufsschule

Betriebliche Berufsbildung und Berufsvorbereitende Qualifizierungs- Maßnahmen (BQM) Altenpflege Berufsschule Betriebliche Berufsbildung und Berufsvorbereitende Qualifizierungs- Maßnahmen (BQM) Altenpflege Berufsschule Werkstättenmesse Nürnberg 19.03.2009 Betriebliche Berufsbildung Altenhilfe Teil des BB der WfbM

Mehr

Festakt 20-jähriges Bestehen des Vereins zur Förderung Psychischer Gesundheit Ludwigsburg e.v. am 10. Oktober 2009 im Kulturzentrum Ludwigsburg

Festakt 20-jähriges Bestehen des Vereins zur Förderung Psychischer Gesundheit Ludwigsburg e.v. am 10. Oktober 2009 im Kulturzentrum Ludwigsburg Festakt 20-jähriges Bestehen des Vereins zur Förderung Psychischer Gesundheit Ludwigsburg e.v. am 10. Oktober 2009 im Kulturzentrum Ludwigsburg 1709 Plan für ein Dollhaus, Eberhard Ludwig 1749 - vor 260

Mehr

- 1 - Einrichtungsarten-Katalog (EA): Für das Projekt nützen wir die Systematik des Deutschen Caritasverbandes zur Klassifizierung der verschiedenen sozialen Einrichtungen, vom Krankenhaus bis zur Kleiderkammer.

Mehr

Altenpflege Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Altenpflege Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Altenpflege Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Die Aufgabe von Altenpflegern ist es, alte Menschen

Mehr

Einzelhandel im Land Brandenburg

Einzelhandel im Land Brandenburg Einzelhandel im Land Brandenburg Ergebnisse einer flächendeckenden Bestandsaufnahme Heimvolkshochschule am Seddiner See 22.02.2012 Auftraggeber (Federführung) Industrie- und Handelskammern Cottbus, Ostbrandenburg,

Mehr

Vergleich altenpflegerischer Praxis vor dem Hintergrund unterschiedlicher Sozialversicherungssystem

Vergleich altenpflegerischer Praxis vor dem Hintergrund unterschiedlicher Sozialversicherungssystem Sozialversicherungssystem 43044001C2 1 Information sur le projet Titre: Code Projet: Vergleich altenpflegerischer Praxis vor dem Hintergrund unterschiedlicher Sozialversicherungssystem 43044001C2 Année:

Mehr