Änderungen vorbehalten! Bitte informieren Sie sich endgültig unbedingt in PULS!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Änderungen vorbehalten! Bitte informieren Sie sich endgültig unbedingt in PULS!"

Transkript

1 1 Lehrveranstaltungsplan B.Sc./M.Sc. wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge SS 2015 Änderungen vorbehalten! Bitte informieren Sie sich endgültig unbedingt in PULS! B.Sc. BWL Orientierungs- und Basiswissen Modul 212 Einführung in Führung, Organisation und Personal (PO vor WS 14/15) Modul B.BM.BWL200 Einführung in Führung, Organisation und Personal (PO vom gültig ab WS 14/15) V Di H 04 Victor Tiberius Ü Mi H 04 ab 2. Wo Victor Tiberius/Florian Scholz (auch für Bachelor Sportmanagement PO ab WS 07/08, PO ab WS 11/12; für Bachelor Wirtschaftsinformatik PO ab WS 08/09, PO ab WS 09/10, PO ab WS 10/11; für Bachelor Politik, Verwaltung, Organisation PO ab WS 12/13; für Bachelor WAT PO ab WS 11/12 ) Modul B 22 Corporate Finance (Investition und Finanzierung) (PO vor WS 14/15) V/Ü Di H 05 Detlev Hummel/Maja Rackow Modul B.BM.BWL 710 Investition (PO vom gültig ab WS 14/15) V/Ü Di H 05 Detlev Hummel/Maja Rackow Modul B.BM.BWL 720 Finanzierung (PO vom gültig ab WS 14/15) V/Ü Di H 05 Detlev Hummel/Maja Rackow Modul B 232 Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung (PO vor WS 14/15) Modul B.BM.BWL. 600 Controlling, Kosten-und Leistungsrechnung (PO vom gültig ab WS 14/15) (Auch für Bachelor Sportmanagement Prüfungsordnungen 2007/08 und 2011/12 Modul 1- BM-130)

2 2 (Auch B.Sc. Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2008/09; 2009/10; 2010/11) V Do H 04 Isabella Proeller/Matthias Schrameier T siehe moodle N.N. Modul B 231 Einführung in den Jahresabschluss (PO vor WS 14/15) Modul B.BM.BWL 400 Jahresabschluss (PO vom gültig ab WS 14/15) V Di H 04 Ulfert Gronewold Ü/T siehe Lehrstuhlhomepage Jan-Robert Kirchner/N.N. Modul B 24 Informations- und Produktionsmanagement (PO vor WS 14/15) V Mo H 05 Norbert Gronau/Andreas Gäbler Ü 1. Gr. Mo Ü 2. Gr. Mo a Ü 3. Gr. Mo a Ü 4. Gr. Mo a Ü 5. Gr. Mi a Ü 6. Gr. Mi Ü 7. Gr. Mi a Ü 8. Gr. Do a Ü 9. Gr. Do a Ü 10. Gr.Do a Modul B 25 Gründungs-und Innovationsmanagement (PO vor WS 14/15) Modul B.BM.BWL.500 Unternehmerisches Denken und Gründung (PO vom gültig ab WS 14/15) V Mi H 04 Katharina Hölzle/Annika Schröder Ü Mo H 04 Katharina Hölzle/Annika Schröder

3 3 Vertiefungsbereiche Modul B 311 Organisationsmanagement (PO vor WS 14/15) Modul B.VM.BWL.210 Organisation und Unternehmensführung (PO vom gültig ab WS 14/15) V Di H 09 Eric Kearney Ü Mi H 09 ab 2. Wo Eric Kearney/Uwe Kietzmann (auch für Bachelor Politik, Verwaltung, Organisation PO ab WS 12/13; für Bachelor Sportmanagement PO ab WS 07/08, PO ab WS 11/12; für Bachelor Wirtschaftsinformatik PO ab WS 08/09, PO ab WS 09/10, PO ab WS 10/11; für Bachelor Psychologie PO WS 09/10, Master Psychologie PO WS 12/13, Diplom Psychologie PO WS 04/05) Modul B 321 Strategisches Marketing-Management (PO vor WS 14/15) Modul B.VM.BWL 310 Marketing-Management I (PO vom gültig ab WS 14/15) Modul B.VM.BWL 320 Marketing-Management II (PO vom gültig ab WS 14/15) V Di H 02 Ingo Balderjahn V Di H 06 Ingo Balderjahn Modul B 322 Internationales Marketing-Management (PO vor WS 14/15) Modul B.VM.BWL 310 Marketing-Management I (PO vom gültig ab WS 14/15) Modul B.VM.BWL 320 Marketing-Management II (PO vom gültig ab WS 14/15) V Mi H 02 Uta Herbst Bachelorkolloquium Marketing K Mi am Informationen siehe Lehrstuhlwebsite Ingo Balderjahn/akademische Mitarbeiter

4 4 Bachelorkolloquium Marketing II K Fr am S 13 Uta Herbst/akademische Mitarbeiter Modul B 331 Public Management 1 (PO vor WS 14/15) Modul B.VM.BWL.610 Public Management 1 (PO vom gültig ab WS 14/15) V Di H 02 Isabella Proeller/N.N. (auch für Bachelor Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnungen 2008 (Prüfnr. 330) und 2010/11 (Prüfnr. 331); für Bachelor Sportmanagement Prüfungsordnungen 2007 (Prüfnr. 1080) und 2010/11 (Prüfnr.1091); für Bachelor Politik, Verwaltung, Organisation Prüfungsordnung 2012 (Prüfnr.1071); Rechtswissenschaften Prüfungsordnung 2012 (Prüfnr und Rechtswissenschaft Änderung 2014) Modul B 362 Dienstleistungsmanagement II: Sport, Freizeit, Healthcare (PO vor WS 14/15) Modul 1-VM-360 Unternehmens- und Wettbewerbsstrategie (Sportmanagement) Modul B.VM.BWL 900 Unternehmens- und Wettbewerbsstrategie (PO vom gültig ab WS 14/15) V Mi H 09 Christoph Rasche/Andreas Schmidt B 41 Banking (Bankbetriebslehre) (PO vor WS 14/15) B.VM.BWL 710 Bankmanagement (PO vom gültig ab WS 14/15) V/Ü Do H 02 Detlev Hummel/Maja Rackow Modul B 43 Controlling (nur für Zwei-Fach-Bachelor-Ordnungen BWL vor WS 14/15) Modul B.VM.BWL 410 Controlling (Ein-u. Zwei-Fach-Bachelor-Ordnungen BWL vom gültig ab WS 14/15) V Do S 26 Ulfert Gronewold/Heike Balzer /23.04./30.04./07.05./21.05./28.05./04.06./11.06./18.06./25.06./02.07./ /16.07./ V Fr S Ulfert Gronewold/Heike Balzer

5 5 Ü Fr S 26 Ulfert Gronewold/Alexander Skorobogatov /15.05./22.05./29.05./05.06./12.06./19.06./26.06./03.07./10.07./ Ü Fr S Ulfert Gronewold/Alexander Skorobogatov B 45 Corporate Governance (Wirtschaftsprüfung) (PO vor WS 14/15) B.VM.BWL 420 Corporate Governance im privaten und öffentlichen Sektor (PO vom gültig ab WS 14/15) V Mo H 06 Ulfert Gronewold Ü Mo H 06 Ulfert Gronewold/Bernd Wihan Fachnahe Methoden (Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA BWL 2006) Modul B 51 Statistik und Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung Einführung in die Statistik Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Modul BA-P-601 Statistik und Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung Einführung in die Statistik Fachnahe Methoden Wahlpflichtmodul (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA BWL vom ) Modul B.BM.VWL.410 Statistik V Mo H 05 Marco Caliendo Ü 1.Gr. Di H 02 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/Helke Seitz/Martin Weißenberger Ü 2. Gr. Di H 02 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/ Helke Seitz/Martin Weißenberger Ü 3. Gr. Mi H 08 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/ Helke Seitz/Martin Weißenberger Ü 4. Gr. Do H 06 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/Helke Seitz/Martin Weißenberger

6 6 Schlüsselqualifikationen B.SK.BWL 120 Bachelorprojekt Finanzierung und Banken (PO vom gültig ab WS 14/15) S Do siehe Lehrstuhl-Website Detlev Hummel/Maja Rackow B.SK.BWL 120 Bachelorprojekt (PO vom gültig ab WS 14/15) Analyse von Geschäftsprozessen und Konzeption von IT Systemen P siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/N.N. B.SK.BWL.120 Bachelorprojekt Führung, Organisation, Personal (PO vom gültig ab WS 14/15) S MI Eric Kearney/Florian Scholz Modul B.SK.120 Bachelorprojekt Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung (PO vom gültig ab WS 14/15) S Mi am / S 21 Mi am S 21 Ulfert Gronewold/ Jan-Robert Kirchner/Iryna Synyakevych/Katharina Weiß/Bernd Wihan B.SK.BWL 120 Bachelorprojekt (Lehrstuhl Innovationsmanagement & Entrepreneurship) (PO vom gültig ab WS 14/15) S siehe Lehrstuhl-Website Katharina Hölzle/Annika Schröder Modul B 94 Planspiel Marketing (PO vor WS 14/15) Modul B.SK.BWL 120 Bachelorprojekt (PO vom gültig ab WS 14/15) Modul BA-SK-W-1 Politik, Wirtschaft und Gesellschaft (Prüf. Nr ) (BAMA O Katalog Studium Plus WS 13/14) Fr am / S 13 Mi am S 13

7 7 und n.v. Uta Herbst/akademische Mitarbeiter Modul Politik, Wirtschaft, Gesellschaft I (Prüfungsversion der SQ WS 09/10) Modul BA-SK-W-1 Politik, Wirtschaft und Gesellschaft (Prüf. Nr ) (BAMA O Katalog Studium Plus WS 13/14) Analyse und Management von Verhandlungstechniken im private and public sector S Mo am S 13 Fr am / S 13 Sa am S 13 Uta Herbst/akademische Mitarbeiter Kolloquium für Abschlussarbeiten Public Management K Di Isabella Proeller/Tobias Krause/Dominik Vogel/Anne-Kathrin Meier/Valeria Haasis Recht Modul 1 Privatrecht (Profilfach Recht der Wirtschaft im Ein-Fach-Bachelor BWL (PO vor WS 14/15) Kompetenzen benachbarter Disziplinen Pflichtmodul B.BM.RDW.220 (Ein-Fach-BA PO vom gültig ab WS 14/15) Privatrecht II V Di H 04 Henry Fiebig Ü Mo H 04 ab 4.Wo Henry Fiebig Modul 1 Privatrecht (Profilfach Recht der Wirtschaft im Ein-Fach-Bachelor BWL (PO vor WS 14/15) Kompetenzen benachbarter Disziplinen Wahlpflichtmodul B.BM.RDW.230 (Ein-Fach-BA PO vom gültig ab WS 14/15)

8 8 Privatrecht III V Mo H 04 Henry Fiebig Modul 2 Öffentliches Recht (Profilfach Recht der Wirtschaft im Ein-Fach-Bachelor BWL (PO vor WS 14/15) Kompetenzen benachbarter Disziplinen Wahlpflichtmodul B.BM.RDW.300 (Ein-Fach-BA PO vom gültig ab WS 14/15) Öffentliches Recht II V Di H 04 Jochen Bley M. Sc. BWL Masterfach M 11: Marketing-Management Modul M 110 Verhandlungsmanagement V Di H 06 Uta Herbst Ü Fr S 13 und 3.06.S 21 und 3.06.S25 und 3.06.S 27 und und am Ü Fr S 12 und 3.06.S 13 am Uta Herbst/akademische Mitarbeiter Modul M 112 Konsumentenverhalten und Marketingstrategie V Do H 02 Ü ab 2. Wo Mi H 02 Ingo Balderjahn/Alexandra Silbermann Modul M 114 Marketingseminar HS Mi S 12 am Mo S 12 am Di S 12 am Ingo Balderjahn/Mathias Peyer

9 9 Modul M 115 Marketingprojekt HS Mo S 12 am weitere Termine n.v. Uta Herbst/akademische Mitarbeiter Masterkolloquium Marketing K Do ab (s.t.) Lehrstuhl am Ingo Balderjahn/akademische Mitarbeiter Masterkolloquium Marketing II K Di S 13 am Fr S 13 am Uta Herbst/akademische Mitarbeiter Masterfach M 12: Organisation und Personalwesen Modul M 123 Personalsysteme/Internationales Personalmanagement Current Trends in Human Resource Management V Di H 02 Eric Kearney Ü Mi S 21 Eric Kearney/Susanne Herlt Am /20.05./27.05./01.07./ (auch für Master Wirtschaftsinformatik PO ab WS 12/13) Modul M 124 Anomie in Unternehmen? Vereinzelung & Entfremdung in ökonomischsozialen Systemen HS siehe Lehrstuhl-Website Achim Seisreiner (auch für Master Psychologie PO ab WS 04/05 und PO ab WS 12/13; für Master Erziehungswissenschaft PO ab WS 09/10) Modul M 125 Praxisprojekt Organisation und Personal Consulting aus wissenschaftlicher Sicht HS Di S 12 am und n.v. Dieter

10 10 Wagner/Kerstin Grothe-Benkenstein (auch für Master Psychologie PO ab WS 12/13; für Bachelor Psychologie PO ab WS 109/10; Diplom Psychologie PO ab WS 04/05; für Master Erziehungswissenschaft PO ab WS 09/10) Modul M 126 Forschungsprojekt Organisation und Personal Politikwissenschaftliche und ökonomische Aspekte ziviler Sicherheit HS Mo S 13 am Fr S 27 am / Sa S Dieter Wagner/Tim Stuchtey (Brandenburgisches Institut für Gesellschaft und Sicherheit) (auch für Master Politikwissenschaft PO ab WS 06/07; Master Lehramt Politische Bildung PO ab WS 07/08 und PO WS 11/12; Master Verwaltungswissenschaft PO ab WS 06/07; Deutsch-Russischer Master Verwaltungswissenschaft PO WS 11/12) Masterfach M 13: Finanzmanagement und Bankbetriebslehre Modul M 131 Asset Management (Kapitalmarkttheorie und Portfoliomanagement) V/Ü Mi H 02 Detlev Hummel/Michael Schubert/Maja Rackow Modul M 135 Finanzwirtschaftliches Seminar Emerging Capital Markets HS Fr S 21 am Mo S 13 am Detlev Hummel/Maja Rackow Modul M 136 E-Finance HS Di S 13 am Mi S 13 am Detlev Hummel/Jürgen Seitz/Maja Rackow

11 11 Masterfach M 14: Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung Modul M 142 Prüfungsverhalten und Prüfungseffektivität V Mo S 26 Ulfert Gronewold Ü Mo Ulfert Gronewold/Katharina Weiß Modul M 144 Research Seminar Current Issues in Accounting and Auditing FS Fr S 21 am /19.06./ Ulfert Gronewold/Jan-Robert Kirchner/Bernd Wihan/Katharina Weiß/Iryna Synyakevych Masterfach M 15: Public und Nonprofit-Management Modul M 152 Public Management B V Mi S 27 Isabella Proeller/N.N. (auch Master Verwaltungswissenschaft PO WS 06/07; Master Lehramt Politische Bildung PO WS 07/08 und PO WS 11/12; Master Politikwissenschaft PO WS 06/07; Deutsch-Russischer Master of Arts Verwaltungswissenschaft PO WS 11/12) Modul M 153 Forschungsseminar Ausgewählte Aspekte des Public Management Leadership im öffentlichen Sektor (auch Master Verwaltungswissenschaft PO WS 06/07; Master Lehramt Politische Bildung PO WS 07/08 und PO WS 11/12; Master Politikwissenschaft PO WS 06/07; Deutsch-Russischer Master of Arts Verwaltungswissenschaft PO WS 11/12) FS Mi S 26 Isabella Proeller/Dominik Vogel/Matthias Döring Modul M 154 Projektkurs Public Management Public Sector Consulting: Studentisches Beratungsprojekt (auch Master Verwaltungswissenschaft PO WS 06/07; Master Lehramt Politische Bildung PO WS 07/08 und PO WS 11/12; Master Politikwissenschaft PO 06/07; Deutsch- Russischer Master of Arts Verwaltungswissenschaft PO 11/12; Master Wirtschaftsinformatik

12 12 und Electronic Governement PO WS 12/13) HS Blockveranstaltung siehe Lehrstuhl-Website Isabella Proeller/Anne-Kathrin Meier/Valeria Haasis Doktorandenkolloquium Public Management Blockveranstaltung siehe Lehrstuhl-Website, moodle Isabella Proeller Masterfach M 16: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Modul M 162 Betriebliches Wissensmanagement Modul M.WI.32 Betriebliches Wissensmanagement 1 Modul M.WI.70 Angewandte Informatik 1 1 Modul M.WI.72 Angewandte Informatik 2 1 V Mo H 08 Norbert Gronau Ü Mi Norbert Gronau/N.N. Ü Do Norbert Gronau/N.N. Modul M 164 Electronic Government Modul M.WI.10 Electronic Government 2 Modul M 152 Public Management B V Mo H 02 Norbert Gronau Ü Di Norbert Gronau/N.N. Ü Di Norbert Gronau/N.N. Modul M 165 Aktuelle Themen d. Wirtschaftsinformatik u. Electronic Government Modul M.WI.15 Aktuelle Themen des Electronic Government 3 Modul M.WI.16 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.34 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.72 Seminar zur angewandten Informatik 3

13 13 Modul M 153 Forschungsseminar HS Termine siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/N.N. Modul M 165 Forschungsmethoden der Wirtschaftsinformatik Modul M.WI.15 Aktuelle Themen des Electronic Government 3 Modul M.WI.16 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.34 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.72 Seminar zur angewandten Informatik 3 HS Termine siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/N.N. Modul M 165 Kreativitätstechniken in der Wirtschaftsinformatik Modul M.WI.15 Aktuelle Themen des Electronic Government 3 Modul M.WI.16 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.34 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.72 Seminar zur angewandten Informatik 3 HS Termine siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/N.N. Modul M 165 Führung und Organisation in globalen Projekten Modul M.WI.15 Aktuelle Themen des Electronic Government 3 Modul M.WI.16 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.34 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.72 Seminar zur angewandten Informatik 3 HS Termine siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/Eldar Sultanow Modul M 165 Fallstudienseminar betrieblicher Anwendungssysteme Modul M.WI.15 Aktuelle Themen des Electronic Government 3 Modul M.WI.16 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.34 Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik 3 Modul M.WI.72 Seminar zur angewandten Informatik 3 HS Termine siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/N.N. (wird auch unter Modulnummer M 167 angeboten)

14 14 Modul M 166 Analyse von Geschäftsprozessen und Konzeption von IT Systemen Modul M.WI.35 Lehrforschungsprojekt Electronic Government 4 Modul M.WI.36 Lehrforschungsprojekt Wirtschaftsinformatik 4 Modul M.WI.37 Lehrforschungsprojekt Wirtschaftsinformatik u. Electronic Government 4 Modul M.WI.73 Projekt zur Angewandten Informatik 4 Modul M 154 Projektkurs HS Termine siehe Lehrstuhl-Website Norbert Gronau/N.N. Modul M 167 Fallstudienseminar betrieblicher Anwendungssysteme HS Termine siehe Lehrstuhlwebsite Norbert Gronau/N.N. (nur Prüfungsordnung ab WS 09/10) Forschungskolloquium Wirtschaftsinformatik und Electronic Government K siehe Lehrstuhlwebsite Norbert Gronau Fussnoten für Fach M 16 1 Master of Science Wirtschaftsinformatik und Electronic Government (Prüfungsversion ab WiSe 2012/13) Vertiefung E-Government E-Government Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Informatik Kompetenzfeld: Angewandte Informatik Vertiefung Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Betriebswirtschaftslehre M16 - Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Informatik

15 15 2 Master of Science Wirtschaftsinformatik und Electronic Government (Prüfungsversion ab WiSe 2012/13) Vertiefung E-Government E-Government Vertiefung Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Betriebswirtschaftslehre M16 - Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Informatik 3 Master of Science Wirtschaftsinformatik und Electronic Government (Prüfungsversion ab WiSe 2012/13) Vertiefung E-Government E-Government Aktuelle Themen des Electronic Government Informatik Kompetenzfeld: Angewandte Informatik Vertiefung Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik Betriebswirtschaftslehre M16 - Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Informatik 4 Master of Science Wirtschaftsinformatik und Electronic Government (Prüfungsversion ab WiSe 2012/13) Vertiefung E-Government E-Government Lehrforschungsprojekt Electronic Government Informatik Kompetenzfeld: Angewandte Informatik Vertiefung Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik Lehrforschungsprojekt Wirtschaftsinformatik

16 16 Betriebswirtschaftslehre M16 - Kompetenzfeld: Wirtschaftsinformatik und Electronic Government Informatik Masterfach M 17: Innovation und Entrepreneurship Modul M 172 Entrepreneurship V/Ü Mo S 27 Katharina Hölzle/Katja Puteanus- Birkenbach/Christian Schultz Modul M 173 Technologiemanagement V/Ü Fr H 06 + TU Berlin Katharina Hölzle/N.N. Modul M 174 Forschungsseminar HS Mi Katharina Hölzle/Annika Schröder Modul M 176 IPR/Patentmanagement V/Ü Blockveranstaltung siehe Lehrstuhl-Website Katharina Hölzle/N.N. Masterfach M 18: Corporate und Professional Services Modul Medienrecht V Blockveranstaltung siehe Lehrstuhl-Website Christoph Rasche M 1821 Qualitätsmanagement V Blockveranstaltung siehe Lehrstuhl-Website Christoph Rasche M 1822 Qualitätsmanagement V Blockveranstaltung siehe Lehrstuhl-Website Christoph Rasche

17 17 Modul M 1831 General Management-Entscheidungen Fallstudien V 14 tg Mi S Wo Uwe Kietzmann Modul M 1832 Strategisches Management V Di H 06 Christoph Rasche Modul M 1841 Wertsteigerungsmanagement V Di H 06 Christoph Rasche Modul M 1851 Dienstleistungsmanagement III V Mi H 06 Christoph Rasche Modul M 186 Integratives Informationsmanagement M 1862 Betriebliches Wissensmanagement V Mo H 08 Norbert Gronau Ü Mi Norbert Gronau/N.N Ü Do Norbert Gronau/N.N. M 19 Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Modul M 193 Steuerrechtliche Grundlagen III: Internationales Steuerrecht V/Ü Do S 27 Ulfert Gronewold/Lenhard Jesse Modul M 194 Steuerliche Rechnungslegung/Steuerbilanzpolitik V/Ü Fr S 26 Ulfert Gronewold/Ute Witt Modul M 197 Forschungsseminar Steuerplanung und Steuergestaltung FS Blockveranstaltung siehe Lehrstuhlhomepage Ulfert Gronewold/ Jörg Rodewald

18 18 M 20 Controlling Modul M 202 Integriertes Controllinginstrumentarium Modul M.WI.57 Controlling (PO M.Sc. Wirtschaftsinformatik u. Electronic Government) V Mi S Do S / Do S Fr S /05.06./ Ulfert Gronewold/Jochen Pampel Ü Mo S / Di S / Ulfert Gronewold/Susan Sielaff

19 19 B. Sc. VWL und B.Sc. Politik und Wirtschaft (Teil Wirtschaft) Pflichtbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA 100 Wirtschafts- und Ordnungspolitik Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.310 Markt und Wettbewerb B.VM.VWL.410 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1(für das Erstfach VWL nach PO Zwei- Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.510 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1(für das Zweitfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.610 Spezielle VWL 2 (für das Zweitfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei- Fach-BA VWL vom ) Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Modul BA-P-102 Wettbewerbstheorie und politik B) Wirtschaft Vertiefungsstudium Wahlpflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom B.VM.VWL 311 Wettbewerbstheorie und -politik Name der Veranstaltung: Wettbewerbspolitik und theorie V Mi H 09 Anne Neumann Ü Mi H 02 Anne Neumann Ü Mo H 02 N.N. Ü Mo H 09 N.N. Ü Di H 08 N.N. Ü Di H 08 N.N. (auch für BA Politische Bildung BA-PB-07, 10809) Pflichtbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA 200 Mikroökonomik Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom )

20 20 Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) BA-P-202 Mikroökonomik 2 Basismodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Basisstudium Pflichtmodul (Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B) Wirtschaft Basisstudium Pflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik und Wirtschaft vom ) Kompetenzen benachbarter Disziplinen (Wahlpflichtmodul Prüfungsordnung Ein-Fach- Bachelor BWL vom ) B.BM.VWL.220 Mikroökonomik 2 Name der Veranstaltung: Mikroökonomik 2 V Di H 09 Lisa Bruttel Ü 1. Gr. Mo H 06 Lisa Bruttel Ü 2. Gr. Mi H 06 Lisa Bruttel/Andreas Orland Ü 3. Gr. Mi H 06 Lisa Bruttel/Florian Stolley Pflichtbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA 300 Makroökonomik Basismodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B) Wirtschaft Basisstudium Pflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik und Wirtschaft vom ) Basisstudium Pflichtmodul (Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.BM.VWL.310 Makroökonomik 1 Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) BA-P-301 Makroökonomik 1 Kompetenzen benachbarter Disziplinen (Wahlpflichtmodul Prüfungsordnung Ein-Fach- BA BWL vom ) B.BM.VWL.310 Makroökonomik 1 BM-PW C Makroökonomische Theorien und Politik (Ein-Fach-BA IRS Prüfungsordnung 2010

21 21 B.BM.VWL.310 Makroökonomik 1 (Ein-Fach-BA IRS Prüfungsordnung 2014) Name der Veranstaltung: Makroökonomik 1 V Mi H 04 Maik Heinemann/Janna Czernomoriez/N.N. Ü Di S 27 Ü Di H 08 Maik Heinemann/Janna Czernomoriez/N.N. Pflichtbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA 400 Finanzwissenschaft Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.110 Öffentlicher Sektor, Finanz- und Sozialpolitik B.VM.VWL.410 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1(für das Erstfach VWL nach PO Zwei- Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.510 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1(für das Zweitfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.610 Spezielle VWL 2 (für das Zweitfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei- Fach-BA VWL vom ) Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) BA-P-402 Steuer- und Sozialpolitik B) Wirtschaft Vertiefungsstudium Wahlpflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.111 Public Economics Name der Veranstaltung: Steuer- und Sozialpolitik/Public Economics V Do H 04 Rainald Borck Ü 1. Gr. Mo S 27 Rainald Bork/Johannes Endler Ü 2. Gr. Mi S 27 Rainald Bork/Johannes Endler

22 22 Pflichtbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA 500 Einführung in die Internationale Wirtschaftspolitik Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.VM.VWL.210 Internationale Wirtschaft B.VM.VWL.410 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1 (für das Erstfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.510 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1 (für das Zweitfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.610 Spezielle Volkswirtschaftslehre 2 (für das Zweitfach VWL nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Modul BA-P-501 Theorie der Internationalen Wirtschaft B) Wirtschaft Vertiefungsstudium Wahlpflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.VM.VWL 211 Internationale Wirtschaftspolitik I Name der Veranstaltung: Einführung in die internationale Wirtschaftspolitik I V Do H 04 Malcolm Dunn Ü Di S 26 Malcolm Dunn/Peter Schmidt/Reinhard Schumacher/Ulas Sener Ü Di S 26 Malcolm Dunn/Peter Schmidt /Reinhard Schumacher Ü Mi S 26 Malcolm Dunn/Peter Schmidt /Reinhard Schumacher Hinweis: Die Veranstaltung Einführung in die internationale Wirtschaftspoltik I ist in der philosophischen Fakultät außerdem Bestandteil des Studienganges Slavistik Interdisziplinäre Russlandstudien (Prüfungsversion ab dem WS 10/11) Module der Politik-,Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaften BM_PW D Basismodul D Integrations- und Transformationsökonomik

23 23 Pflichtbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA 600 Statistik und Ökonometrie Basismodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.BM.VWL 410 Statistik Vertiefungsmodul nur für das Zweitfach VWL (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.510 Spezielle VWL 1 Fachnahe Methoden (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA BWL) Modul B 51 Statistik und Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung Profilfach (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom ) Modul BA-P-601 Statistik und Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung Fachnahe Methoden Wahlpflichtmodul (nach Prüfungsordnung Ein-Fach-BA BWL vom und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA BWL vom ) Modul B.BM.VWL 410 Statistik C) Basismethoden Pflichtmodul (nach Prüfungsordnung Politik und Wirtschaft vom und Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.BM.VWL 410 Statistik Name der Veranstaltung: Einführung in die Statistik V Mo H 05 Marco Caliendo Ü 1.Gr. Di H 02 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/Martin Weißenberger/Helke Seitz Ü 2. Gr. Di H 02 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/Martin Weißenberger/Helke Seitz Ü 3. Gr. Mi H 08 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/Martin Weißenberger/Helke Seitz Ü 4. Gr. Do H 06 Marco Caliendo/Christian Loersch/ Miriam Wetter/Martin Weißenberger/Helke Seitz

24 24 Seminarbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA-S-500 Ausgewählte Aspekte der internationalen Wirtschaftspolitik Modul BA-S-100 Wirtschafts- und Ordnungspolitik Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL 410. Spezielle Volkswirtschaftslehre 1 für das Erstfach VWL Modul B.VM.VWL.710 Volkswirtschaftliches Seminar B) Wirtschaft Vertiefungsstudium Wahlpflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.VM.VWL 213 Internationale Wirtschaft Seminar Name der Veranstaltung: Die Philosophie und Methodologie der Volkswirtschaftslehre HS Mo S 26 Malcolm Dunn/Reinhard Schumacher Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.VM.VWL 310 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1 für das Erstfach VWL Modul B.VM.VWL 710 Volkswirtschaftliches Seminar B) Wirtschaft Vertiefungsstudium Wahlpflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.VM.VWL.313 Markt und Wettbewerb Seminar zu ausgewählten Themen Name der Veranstaltung: Spieltheorie HS Di Karl-Marx-Str. 67, Raum 2.09 Andreas Orland Seminarbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA-S-100 Wirtschafts- und Ordnungspolitik Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL 410. Spezielle Volkswirtschaftslehre 1 für das Erstfach VWL Modul B.VM.VWL.710 Volkswirtschaftliches Seminar Name der Veranstaltung: Ökonomie und Philosophie des Wohlfahrtsstaates HS Mo S 26 Gerd Habermann

25 25 Seminarbereich (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA-S-400 Finanzwissenschaft Vertiefungsmodul (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul B.VM.VWL.410 Spezielle Volkswirtschaftslehre 1 für das Erstfach VWL Modul B.VM.VWL.710 Volkswirtschaftliches Seminar B) Wirtschaft Vertiefungsstudium Wahlpflichtmodul (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v und Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.VM.VWL.113 öffentlicher Sektor, Finanz- und Sozialpolitik Seminar zu ausgewählten Themen Name der Veranstaltung: Seminar Finanzwissenschaft HS Blockseminar siehe Lehrstuhl-Website Rainald Borck B.KO.VWL 110 Bachelor-Kolloquium (Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) B.KO.PUW.110 Bachelor-Kolloquium (Prüfungsordnung Ein-Fach-BA Politik u. Wirtschaft v ) Name der Veranstaltung: Bachelor-Kolloquium K siehe Lehrstuhl-Website Maik Heinemann Schlüsselqualifikation (nach Prüfungsordnung Zwei-Fach-BA VWL vom ) Modul BA-SQ-011 Mathematik II Modul Politik, Wirtschaft und Gesellschaft I, Prüf.nr Mathematik II (Ordnung Studium Plus WS 09/10) Modul Politik, Wirtschaft und Gesellschaft II, Prüf.nr Mathematik II (Ordnung Studium Plus WS 09/10) Modul BA-Sk-W-1: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft (BAMA-O Katalog Studium Plus WS 13/14) Prüf.nr

26 26 Mathematik für Volkswirte II V Mo H 04 Gert Zöller Ü Mo H 08 Gert Zöller Modul BA SQ-0XX Privatrecht II V Di H 04 Henry Fiebig Ü fakultativ Mo H 04 ab 4.Wo Henry Fiebig Modul BA-SQ Öffentliches Recht II V Di H 04 Jochen Bley Ü Do H 04 Jochen Bley M. Sc. VWL Modul MA-100 Wirtschafts- und Strukturpolitik (Pflichtbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Einführung in die Institutionenökonomik V Mi H08 Alexander Kritikos Modul MA 200 Internationale und interregionale Mikroökonomik (Pflichtbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-B-100 Advanced Microeconomics (Grundlagenbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Advanced Microeconomics V Di S 26 Lisa Bruttel Modul MA 200 Internationale und interregionale Mikroökonomik (Pflichtbereich Prüfungsordnung )

27 27 Modul MA-B-100 Advanced Microeconomics (Grundlagenbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Advanced Microeconomics FÜ Di N.N. Modul MA-S-400 Steuerlehre (Pflichtbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-110 Economic Studies I/Internationale Besteuerung (Wahlbereich Prüfungsordnung ) HS Blockseminar siehe Lehrstuhl-Website N.N. Modul MA-010 Sektorale Wirtschaftspolitik (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-120 Economic Studies II (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Topics in Energy Economics HS Mi Raum siehe Lehrstuhl-Website Anne Neumann Modul MA-FK-200 Internationale und interregionale Mikroökonomik (Forschungsbereich Prüfungsordnung vom ) Modul 020 Angewandte Mikroökonomik(Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-120 Economic Studies II (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Experimental Methods in Economics HS Mi/Do /Fr am 03./04./ Lisa Bruttel Modul MA 031 Arbeitsmarkttheorie und politik (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-300 Growth and Distribution (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung )

28 28 Modul MA-W-110 Economic Studies I (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Growth and Distribution (Wachstum und Verteilung) V Do H 06 Maik Heinemann/Marius Clemens Modul MA 031 Arbeitsmarkttheorie und politik (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-300 Growth and Distribution (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-110 Economic Studies I (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Growth and Distribution (Wachstum und Verteilung) FÜ Di S 27 Maik Heinemann/Marius Clemens Modul MA-040 Umweltökonomik (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-110 Economic Studies I/Umweltökonomie (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Umweltökonomisches Seminar HS Blockseminar siehe Lehrstuhl-Website Rainald Borck Modul MA-041 Sozialpolitik (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-100 Political Economics (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Sozialpolitik/Political Economics V Mo H 02 Rainald Borck Modul MA-041 Sozialpolitik (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Ü Mi H 08 Rainald Borck/Thorsten Martin

29 29 Modul MA-042 Haushalts- und Finanzpolitik/Urban Economics (Wahlbereich Prüfungsordnung ) MA-W-120 Economic Studies II/Stadt- und Regionalökonomie (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Haushalts- und Finanzpolitik/Urban Economics FÜ Do S 27 Beginn siehe Homepage Rainald Borck/Thorsten Martin Modul MA 050 Internationale Wirtschaftsbeziehungen II (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-110 Economic Studies I (Wahlbereich Prüfungsordnung vom ) Name der Veranstaltung: International Political Economics II V Di (c.t.) 3.06.S 26 Malcolm Dunn Modul MA 051 Entwicklungstheorie/Development Economics I (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-500 Development Economics (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Development Economics V Mi S 27 Malcolm Dunn Modul MA 051 Entwicklungstheorie/Development Economics I (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-500 Development Economics (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Development Economics I HS Di Vorbesprechung am K-M-Str. 67, R. 1.10

30 30 Mo S 13 am Di S 13 am Mi S 13 am Do S 13 am Malcolm Dunn/N.N. Modul MA 052 Entwicklungspolitik/Development Economics II (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-W-220 Advanced Course in Economics II (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: Development Economics II HS Di Vorbesprechung am K-M-Str. 67, R Mo S 13 am Di S 13 am Mi S 13 am Do S 13 am Malcolm Dunn/N.N. Modul MA 061 Computergestützte Datenanalyse und Multivariate Statistik (Teil 1) (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-600 Public Policy Evaluation (1) (auf englisch) (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung Name der Veranstaltung: Public Policy Evaluation (1) V Di H 08 Marco Caliendo/Martin Weißenberger/Christian Loersch/Miriam Wetter/Helke Seitz Modul MA 061 Computergestützte Datenanalyse und Multivariate Statistik (Teil 2) (Wahlbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-S-600 Public Policy Evaluation (2) (auf englisch) (Spezialisierungsbereich Prüfungsordnung

31 31 Name der Veranstaltung: Public Policy Evaluation (2) FÜ Mo H a Fr a (Einzeltermine) Marco Caliendo/ Martin Weißenberger/Christian Loersch/Miriam Wetter/Helke Seitz Modul MA-FK-300 Makroökonomik Makroökonomisches Forschungskolloquium (Forschungsbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-F-100 Research Colloquium (Prüfungsordnung ) FK siehe Lehrstuhlwebsite Maik Heinemann Modul MA-FK-300 Internationale Makroökonomik (Forschungsbereich Prüfungsordnung ) Makroökonomisches Forschungsseminar FS Di S 27 Maik Heinemann Potsdam Research Seminar in Economics Doktoranden- und Forschungskolloquium K Di S 27 Maik Heinemann Modul MA-FK-400 Finanzwissenschaft (Forschungsbereich Prüfungsordnung ) Forschungsseminar FS siehe Lehrstuhl-Website Rainald Borck Modul MA-FK-400 Finanzwissenschaft Forschungskolloquium (Forschungsbereich Prüfungsordnung ) Modul MA-F-100 Research Colloquium (Prüfungsordnung ) FK siehe Lehrstuhl-Website Rainald Borck Modul MA-FS-500 Theorie u. Politik d. internationalen Wirtschaftsbeziehungen (Forschungsbereich Prüfungsordnung )

32 32 Modul MA-F-100 Research Colloquium (Forschungskolloquium Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: International and Development Economics FS Di Karl-Marx-Str. 67, R Malcolm Dunn Modul MA-FK-500 Theorie u. Politik d. internationalen Wirtschaftsbeziehungen (Forschungsbereich Prüfungsordnung ) Name der Veranstaltung: International and Development Economics K Di Karl-Marx-Str. 67, R Malcolm Dunn Räume außerhalb PULS nur in TimeEdit bitte unbedingt buchen! Di S 27 für Doktorandenkolloquium VWL BA/MA-Kolloquium Finanzierung und Banken Mo/Mi und S 13

Klausuren im WS 2015/2016

Klausuren im WS 2015/2016 Klausuren im WS 2015/2016 Montag 01.02.2016 () M 163 Groupware- and Workflowsysteme siehe Lehrstuhlwebsite () B 34 B 93 Unternehmensgründung/Business Plan 12.00-13.00 3.06.H 04 B.VM.BWL 520 Unternehmensgründung

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Dienstag 12.07.2016 () M 152 Public Management B 10.00-11.30 3.06.S 27 Montag 18.07.2016 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Montag 13.07.2015 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S 27 Mittwoch 15.07.2015 () M 1831 General Management Entscheidungen Fallstudien

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im WS 2014/2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im WS 2014/2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im WS 2014/2015 Montag 02.02.2015 () M 163 Groupware- and Workflowsysteme siehe Lehrstuhlwebsite () B 34 B 93 Unternehmensgründung/Business Plan

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Bachelor Studiengang Wirtschaftswissenschaften mit ökonomischem Wahlprofil

Bachelor Studiengang Wirtschaftswissenschaften mit ökonomischem Wahlprofil Bachelor Studiengang Wirtschaftswissenschaften mit ökonomischem Wahlprofil Institut für Volkswirtschaftslehre Studientag 21. 11. 2007 Aufbau des Studiengangs 1 Gemeinsames Grundstudium (3 Semester) Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Vorlesungsübersicht 01.01.15 31.12.15 74. Lehrgang Betriebswirt/-in VWA

Vorlesungsübersicht 01.01.15 31.12.15 74. Lehrgang Betriebswirt/-in VWA 74. Lehrgang Betriebswirt/-in VWA Mi. 07.01.15 18:30-20:30 VWL 3.2 - Wettbewerb & Außenhandel Do. 08.01.15 18:30-20:30 BWL 7.3 Grundzüge der Personalführung Fr. 09.01.15 18:30-20:30 BWL 7.1 - Unternehmensstrategie

Mehr

Regelungen für die Anerkennung von Leistungen beim Wechsel

Regelungen für die Anerkennung von Leistungen beim Wechsel Regelungen für die Anerkennung von Leistungen beim Wechsel im integrierten Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Sozialwissenschafte/Volkswirtschaftslehre von der Prüfungsordnung vom 01.07.2008

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre mit den Vertiefungslinien Accounting and Finance Management and Economics Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten müssen Fehlversuche

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Dr. Silvia Menke Prof. Dr. Albrecht F. Michler Dipl.-Kffr. Svenja Wrede

Dr. Silvia Menke Prof. Dr. Albrecht F. Michler Dipl.-Kffr. Svenja Wrede Dr. Silvia Menke Prof. Dr. Albrecht F. Michler Dipl.-Kffr. Svenja Wrede Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Informationsveranstaltung des Prüfungsausschusses der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Master of Science Betriebswirtscha2slehre Einführungsveranstaltung am 7. Oktober 2013

Master of Science Betriebswirtscha2slehre Einführungsveranstaltung am 7. Oktober 2013 Master of Science Betriebswirtscha2slehre Einführungsveranstaltung am 7. Oktober 2013 Willkommen an der Universität Potsdam! 1991 gegründet, fünf Fakultäten: WirtschaEs- und SozialwissenschaEen, Jura,

Mehr

Erstsemesterbegrüßung WS 2015/2016 BWL, VWL und Wirtschaftschemie. Dekan Prof. Dr. Justus Haucap

Erstsemesterbegrüßung WS 2015/2016 BWL, VWL und Wirtschaftschemie. Dekan Prof. Dr. Justus Haucap Erstsemesterbegrüßung WS 2015/2016 BWL, VWL und Wirtschaftschemie Agenda 1 Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät 2 Die Lehrstühle und ihre Inhaber 3 Informationen zum Aufbau der Studiengänge 4 Weiterführende

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

Wirtschaft und Recht gemeinsam stark!

Wirtschaft und Recht gemeinsam stark! Univ.-Professor Dr. Gerd Waschbusch Abi was dann? Wirtschaft und Recht gemeinsam stark! Vorstellung des Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes 11. September 2008 Campus der Universität

Mehr

Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Kooperationspartner) - SS 2016 (Stand: 13.04.2016)

Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Kooperationspartner) - SS 2016 (Stand: 13.04.2016) Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Kooperationspartner) - SS 2016 (Stand: 13.04.2016) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des

Mehr

Prüfungsausschüsse der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Prüfungsausschüsse der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät Prüfungsausschüsse der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät Studiengang Bachelorstudiengänge Bachelor of Science Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Science Volkswirtschaftslehre Bachelor

Mehr

Informationsveranstaltung im Fach Recht

Informationsveranstaltung im Fach Recht Informationsveranstaltung im Fach Recht Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Hamann Lehrstuhl für Wirtschaftsprivat- und Arbeitsrecht Folie 0 Lehrstuhl für Wirtschaftsprivat- und Arbeitsrecht Prof. Dr. W. Hamann Bachelor

Mehr

Letztmaliges Angebot von Veranstaltungen und Prüfungen im Studiengang Betriebswirtschaft B.Sc. (alt)

Letztmaliges Angebot von Veranstaltungen und Prüfungen im Studiengang Betriebswirtschaft B.Sc. (alt) Aushang Letztmaliges Angebot von en und Prüfungen im Studiengang Betriebswirtschaft B.Sc. (alt) Ersatzveranstaltung (neuer Angebot Module des 1. Semesters Vorkurse Bleiben erhalten Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2016-25.01.2016 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen. PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2015/16 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 04.01.-25.01.2016

Mehr

Studienplan für das Frühjahrstrimester 2016 MA-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (StJg. 2012 ff.)

Studienplan für das Frühjahrstrimester 2016 MA-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (StJg. 2012 ff.) Studienplan für das Frühjahrstrimester 016 MA-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (StJg. 01 ff.) 9. Trimester Lehrveranstaltungen zu den Studienschwerpunkten I. Accounting and Business Taxation (ABT)

Mehr

(A) Studienschwerpunkte im Diplomstudiengang BWL:

(A) Studienschwerpunkte im Diplomstudiengang BWL: Prüfungsrelevante Veranstaltungen im Hauptstudium bei studienbegleitender Diplomprüfung in den Studienschwerpunkten und Wahlfächern der Betriebswirtschaftslehre Fachbereichsratsbeschluss des FB IV am 08.12.2010

Mehr

Stand 24.05.2016. Tag Uhrzeit von bis Mo. 11.07.2016 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL Unternehmensbesteuerung WIVF. Klausur 90 min.

Stand 24.05.2016. Tag Uhrzeit von bis Mo. 11.07.2016 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL Unternehmensbesteuerung WIVF. Klausur 90 min. Prüfungen im Sommersemesters 2016-1. Termin Bachelorstudiengänge BWL (VF), WiWi (VF), WiWi (NF) und WiWi (KF) Bachelorstudiengänge,, WINF Mo. 11.07.2016 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL

Mehr

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre-Wirtschaftsprüfung umfasst folgende Prüfungsfächer:

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre-Wirtschaftsprüfung umfasst folgende Prüfungsfächer: 1 Stand: 17.11.2005 Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre-Wirtschaftsprüfung umfasst folgende Prüfungsfächer: 1. Wirtschaftliches Prüfungswesen 2. Steuerlehre und Steuerrecht 3. Wirtschaftsrecht 4.

Mehr

A) BACHELOR Sudienordnung, Prüfungsversion 2004/05 und 2007/08

A) BACHELOR Sudienordnung, Prüfungsversion 2004/05 und 2007/08 LEHRAMT POLITISCHE BILDUNG A) BACHELOR Sudienordnung, Prüfungsversion 2004/05 und 2007/08 Modul: Einführung in die Politikwissenschaft (4 LP) Siehe Angebot BA Politik und Verwaltung, nur WiSe Modul: Politisches

Mehr

Studienordnung. für die Bachelorstudiengänge. Betriebswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre Internationales Management. vom 05.

Studienordnung. für die Bachelorstudiengänge. Betriebswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre Internationales Management. vom 05. Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre Internationales Management vom 05. April 2006 in der Fassung vom 03. Juni 2009 Aufgrund des Hochschulgesetzes

Mehr

Informationen zur Studienreform 2014

Informationen zur Studienreform 2014 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Studiendekan Informationen zur Studienreform 2014 Wirtschaftsingenieurwesen/Wirtschaftsinformatik Studiengänge der Fakultät Wirtschaftswissenschaften alt Bachelor Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

Wirtschaftswissenschaft: was ist das?

Wirtschaftswissenschaft: was ist das? 1 2 Wirtschaftswissenschaft: was ist das? Was tut ein Wirtschaftswissenschaftler / eine Wirtschaftswissenschaftlerin? Wo findet man solche Typen? Einsatzfelder, Berufsbild wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Master of Arts in Master of Science

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Master of Arts in Master of Science Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Public Economics. Economics. Financial Economics & Global Markets. VWL-Schwerpunkte im Bachelor. Ökonomische Rolle des Staates

Public Economics. Economics. Financial Economics & Global Markets. VWL-Schwerpunkte im Bachelor. Ökonomische Rolle des Staates e im Bachelor Public Economics Ökonomische Rolle des Staates Economics Kombination von Themen der beiden anderen Schwerpunkte Financial Economics & Global Markets Internationale Verflechtungen von Güter-

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Stand: 29.09.08 1. Studientrimester. I. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Stand: 29.09.08 1. Studientrimester. I. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Stand: 29.09.08 1. Studientrimester I. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre A. Curriculare Veranstaltungen 23.101 V Grundlagen: Konstitutive Entscheidungen/Einführung

Mehr

Vertiefungsrichtung Industrial Management

Vertiefungsrichtung Industrial Management Vertiefungsrichtung Industrial Management Wirtschaftswissenschaftliches Angebot Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Agenda A. WiSo-Vertiefung B. Fachwissenschaftliche Projektarbeit C. Labor

Mehr

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc. Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.) (Stand Juli 2016) Musterstudienpläne Regelprofil (BWL,

Mehr

Ersatzveranstaltungen und letztmaliges Angebot von Veranstaltungen und Prüfungen im Studiengang Betriebswirtschaft B.Sc. (alt)

Ersatzveranstaltungen und letztmaliges Angebot von Veranstaltungen und Prüfungen im Studiengang Betriebswirtschaft B.Sc. (alt) Anhang Ersatzveranstaltungen und letztmaliges Angebot von Veranstaltungen und Prüfungen im Studiengang Betriebswirtschaft B.Sc. (alt) Deutsch Ersatzveranstaltung (neuer Studiengang) letztmaliges Angebot

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Curriculum Betriebswirtschaft und Management (B.A.)

Curriculum Betriebswirtschaft und Management (B.A.) Pflichtbereich. Semester Kompetenzen für Studium und Beruf Wissenschaftliches Arbeiten - Grundlagen Selbstmanagement Kommunikation und Führung Wissenschaftliches Arbeiten - Vertiefung Business in Englisch

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch. Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes

Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch. Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes 18.10.2010 Aufbau des Master-Studiengangs in Wirtschaft und Recht Master-Studium (120

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch. Vorstellung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes

Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch. Vorstellung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch Vorstellung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes 18.10.2010 Campus der Universität des Saarlandes 2 Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Masterstudiengang Dienstleistungsmanagement

Masterstudiengang Dienstleistungsmanagement Masterstudiengang Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Susanne Homölle Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft 3. Juni 2015 Prof. Dr. Susanne Homölle Master Dienstleistungsmanagement 1 WAS? Marketing

Mehr

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften ATF Accounting, Taxes, Finance Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Matthias Amen Universität Bielefeld, April 2016 Geistes-, Sozial-, Technik- und Naturwissenschaften

Mehr

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Bachelor-/Masterstudiengänge zur Vorbereitung auf das Lehramt für Berufsbildende Schulen Gliederung Ziele der universitären (Handels-)Lehrerausbildung Geplante

Mehr

Master-Studium im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften (im Fachgebiet BWL oder VWL)

Master-Studium im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften (im Fachgebiet BWL oder VWL) Master-Studium im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften (im Fachgebiet BWL oder VWL) Voraussetzung für das Master-Studium im Nebenfach ist ein abgeschlossenes Nebenfachstudium (BA oder Diplom) in Bereich

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (10 LP)- beide Module müssen absolviert werden BWL- Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemester 2017

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemester 2017 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemester 2017 Stand: 10.02.2016 (FBR-Beschluss) Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht

Mehr

Englische Übersetzung der Module des BA Orientwissenschaft (international) Modulkürzel Deutsche Modulbezeichnung Englische Modulbezeichnung

Englische Übersetzung der Module des BA Orientwissenschaft (international) Modulkürzel Deutsche Modulbezeichnung Englische Modulbezeichnung Englische Übersetzung der Module des BA Orientwissenschaft (international) Modulkürzel Deutsche Modulbezeichnung Englische Modulbezeichnung Fachübergreifende Module (Interdisciplinary courses) F1 Profilmodul

Mehr

Altrock, Klausur. Stand: 07.06.2016, 16:55 Seite 1 von 6

Altrock, Klausur. Stand: 07.06.2016, 16:55 Seite 1 von 6 Klausur 6949 Arbeitsrecht Etteldorf 90 13.07.2016 18:00 Klausur 5700 Ausgewählte Themen der Informatik für Wirtschaftsinformatiker Kuhn 45 21.07.2016 09:15 Klausur 28389 Banking 1: Risk Management in Banking

Mehr

Informationsveranstaltung zum zweiten Studienabschnitt / Schwerpunktbildung BA BWL

Informationsveranstaltung zum zweiten Studienabschnitt / Schwerpunktbildung BA BWL Informationsveranstaltung zum zweiten Studienabschnitt / Schwerpunktbildung BA BWL 28. Oktober 2014 Dr. Melanie Klett Department für Betriebswirtschaftslehre Was erwartet Sie in den nächsten 60 Minuten?

Mehr

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik Äquivalenztabelle Master Modul gemäß PO 2008 Anrechnungsmodul gemäß PO 2014 Modulnummer HISPOS-Nr. Modulname LP Modul Modulnummer* Modulname LP Modul Anmerkung Note der HISPOS-Nr. WI-MA-01 1130100 Methodische

Mehr

Bachelor Wirtschaftspädagogik (mit Lehramtsoption) Neue PO/SO= 2007

Bachelor Wirtschaftspädagogik (mit Lehramtsoption) Neue PO/SO= 2007 Bachelor Wirtschaftspädagogik (mit Lehramtsoption) Neue PO/SO= 200 Kernfach Wirtschaftswissenschaften Zweitfach allgemeines Zweitfach oder betriebliches Rechnungswesen Kernfach Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Modulhandbuch Bachelor

Modulhandbuch Bachelor 1 Modulhandbuch Bachelor 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät 2 Dieses Modulhandbuch vermittelt mit den einzelnen Modulbeschreibungen

Mehr

Informationsveranstaltung für Fortgeschrittene im Bachelor of Science BWL (Public and Non-Profit Management)*

Informationsveranstaltung für Fortgeschrittene im Bachelor of Science BWL (Public and Non-Profit Management)* Informationsveranstaltung für Fortgeschrittene im Bachelor of Science BWL (Public and Non-Profit Management)* Dipl.-Wirt.-Ang. Melanie Dunst Studienfachberatung Wirtschaftswissenschaften 28. April 2015,

Mehr

Studienplan für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre

Studienplan für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre Studienplan für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre Stand: März 201 Inhaltsübersicht a) Einleitung b) Ziele des Studiengangs c) Studienmodule und Vermittlungsformen d) Dauer und Umfang des

Mehr

Beispielbild. Master of Science in Public Economics

Beispielbild. Master of Science in Public Economics Beispielbild Master of Science in Public Economics Beispielbild Der Volkswirt als Betriebswirt des Staates! Konzept Konzipiert für leistungsstarke Studenten mit Interesse an finanzwissenschaftlichen und

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

ECTS-Credits = Leistungspunkte nach ECTS European Credit Transfer System; 1 Punkt entspricht einer Arbeitsbelastung von ca.

ECTS-Credits = Leistungspunkte nach ECTS European Credit Transfer System; 1 Punkt entspricht einer Arbeitsbelastung von ca. Univ.-Prof. Dr. Eric Sucky Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik orsitzender des Prüfungsausschusses für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Internationale

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) e für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (15 LP)- alle e absolviert BWL- Kosten- und Leistungsrechnung 200500

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Diplom BWL und Diplom Wirtschaftsinformatik DI und DII

Diplom BWL und Diplom Wirtschaftsinformatik DI und DII Diplom BWL und Diplom Wirtschaftsinformatik DI und DII Wahlpflichtfach Wirtschaftsrecht Diplom BWL und WINF DII: 10 Kreditpunkte Diplom WINF DI: 8 Kreditpunkte Diplom BWL und WINF DI/DII Wahlpflichtfach

Mehr

Master Sportwissenschaft Profile Sportmanagement & Gesundheitsförderung

Master Sportwissenschaft Profile Sportmanagement & Gesundheitsförderung Institut für Sportwissenschaft Master Sportwissenschaft Profile Sportmanagement & Gesundheitsförderung 11.10.2013, Dr. Marcel Fahrner / Dr. Jochen Mayer 1. Übersicht Studiengang 1. Übersicht Studiengang

Mehr

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Phase Sem. Module Assessmentphase (60 ECTS) M.181101 Grundzüge der BWL A M.181201 Grundzüge der BWL B M.105.9110

Mehr

PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2012. Meldefristen sind Ausschlussfristen!

PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2012. Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.-25.06.2012. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Berlin, 30.04.2012 Vorsitzende der Prüfungsausschüsse PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2012 Reguläre für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt

Mehr

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht Universität Zürich Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Richtlinien Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht Richtlinien für die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für Absolventinnen

Mehr

MAJOR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE (BWL) MAJOR INTERNATIONAL BUSINESS ADMINISTRATION & ENTREPRENEURSHIP (IBAE) HERZLICH WILLKOMMEN!

MAJOR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE (BWL) MAJOR INTERNATIONAL BUSINESS ADMINISTRATION & ENTREPRENEURSHIP (IBAE) HERZLICH WILLKOMMEN! MAJOR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE (BWL) MAJOR INTERNATIONAL BUSINESS ADMINISTRATION & ENTREPRENEURSHIP (IBAE) HERZLICH WILLKOMMEN! Prof. Dr. Sigrid Bekmeier-Feuerhahn/Prof. Dr. Michael Gielnik/ Prof. Dr.

Mehr

Vorstellung der. und des Studiengangs Betriebswirtschaft

Vorstellung der. und des Studiengangs Betriebswirtschaft Vorstellung der und des Studiengangs Betriebswirtschaft Patrick Kabus 22.02.2012 Inhalt Daten zu meiner Person die Hochschule Neu Ulm der Studiengang Betriebswirtschaft Daten zu meiner Person Patrick Kabus

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht samt Studiengangsübersicht BWL-BSc-2012 Konto 8999 Bachelorprüfung 180 LP --- --- --- ----- Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn die Module 1 bis 10, zwei der Module 11 bis 13 sowie die Module 14 bis

Mehr

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10 Bachelor Phase 1 Sommer Grundlagen der Wirtschaftsinformatik Methoden und Management der SW-Entwicklung Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung Statistik II Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Herzlich willkommen am Institut für Politische Wissenschaft

Herzlich willkommen am Institut für Politische Wissenschaft Herzlich willkommen am Institut für Politische Wissenschaft Politikwissenschaft mit dem Abschluss Bachelor of Arts Fächerübergreifender Bachelorstudiengang, Fach Politik (Erst- u. Zweitfach) Unterrichtsfach

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2016 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und Studienordnung vom 25. Februar 2010) Universität des Saarlandes 15.10.

Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und Studienordnung vom 25. Februar 2010) Universität des Saarlandes 15.10. Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und Studienordnung vom 25. Februar 2010) Universität des Saarlandes 15.10.2012 Aufbau des Master-Studiengangs

Mehr

(A) Studienschwerpunkte im Diplomstudiengang BWL:

(A) Studienschwerpunkte im Diplomstudiengang BWL: Prüfungsrelevante Veranstaltungen im Hauptstudium bei studienbegleitender Diplomprüfung in den Studienschwerpunkten und Wahlfächern der Betriebswirtschaftslehre Fachbereichsratsbeschluss des FB IV am 01.02.2012

Mehr

Master. (Vocationomics) Abschluss: Master of Science (M.Sc.) Professur Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Master. (Vocationomics) Abschluss: Master of Science (M.Sc.) Professur Berufs- und Wirtschaftspädagogik Master Berufs- und Wirtschaftspädagogik (Vocationomics) Abschluss: Master of Science (M.Sc.) Ziele Die Studierenden sollen insbesondere vertiefte Kenntnisse in vokationomischen und didaktischen Fragestellungen

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010 DIE WÄHLREN VERNSTLTUNGEN MSC (WL) DIENSTLEISTUNGSMNGEMENT IM WS 2010/11, STND 28.10.2010 Veranstaltung Nr. Modul Veranstalter Zeit Ort LP nmerkung Dienstleistungsökonomik 42506 Haunschild u.a. 25.-29.10.2010

Mehr

Änderungen Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften

Änderungen Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften Änderungen Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften 1 e (1) Aus dem Einführung in die Wirtschaftswissenschaften wird: Einführung in die Betriebswirtschaft:

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Studienplan B.Sc. BWL

Studienplan B.Sc. BWL Studienplan B.Sc. BWL Stand 28.0.205 Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr! Es sind insbesondere kurzfristige Änderungen im Modulangebot und der Prüfungsgestaltung in den einzelnen Modulen möglich! Die

Mehr

Studienstruktur PO 2011. Studienstruktur PO 2014

Studienstruktur PO 2011. Studienstruktur PO 2014 Vergleich der Studienstrukturen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik nach Prüfungsordnungen 2011 und 2014 1 Studienstruktur PO 2011 Studienstruktur PO 2014 2 Zu belegende Veranstaltungen PO 2011

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 16. Feb A Mathematik für Ökonomen I Mathematik Krätschmer

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 16. Feb A Mathematik für Ökonomen I Mathematik Krätschmer 1 16. Feb A Mathematik für Ökonomen I Mathematik Krätschmer B Mathematik für Ökonomen II Mathematik Krätschmer Einführung in die chinesische Wirtschaft (E2-Bereich) OAWI/China Taube Software Engineering

Mehr

Master-Module und ihre Prüfungen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften im MWI-Pool für den Prüfungszeitraum Sommersemester 2015

Master-Module und ihre Prüfungen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften im MWI-Pool für den Prüfungszeitraum Sommersemester 2015 im I- für den Prüfungszeitraum Sommersemester 2015 Modul: Abgewählte Prüfungen (Modul-Nr.: 999) Modulnummer aus dem Modulhandbuch: *** Das Modul hat 0 ECTS-Punkte. 70901 SM 70902 SM Business English I

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Neue Curricula Neue Curricula ABW Wirtschaft und Recht. Informationsveranstaltung 25.6.2012

Neue Curricula Neue Curricula ABW Wirtschaft und Recht. Informationsveranstaltung 25.6.2012 Neue Curricula Neue Curricula ABW Wirtschaft und Recht Informationsveranstaltung 25.6.2012 Was ist neu? 1/2 4 neue Curricula BA ABW BA WiRe MA ABW MA WiRe Erhöhung der ECTS-Punkte pro LV im Regelfall:

Mehr

Department 2 Taxation, Accounting and Finance (TAF) Wir stellen uns vor!

Department 2 Taxation, Accounting and Finance (TAF) Wir stellen uns vor! Department 2 Taxation, Accounting and Finance (TAF) Wir stellen uns vor! Die Lehrstühle/Professuren des Department 2 Prof. Dr. Schiller Finanzwirtschaft, Bankbetriebslehre Dr. Michael Ebert (LSV) Externes

Mehr

Master Dienstleistungsmanagement

Master Dienstleistungsmanagement Master Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Susanne Homölle Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft Prof. Dr. Susanne Homölle Master Dienstleistungsmanagement 1 Aufbau des Studiums Master-Arbeit

Mehr

B.SC. und M. Sc. Wirtschaftspsychologie: Informationen zu dem Studium der Nachbarfächer Stand 02/2012

B.SC. und M. Sc. Wirtschaftspsychologie: Informationen zu dem Studium der Nachbarfächer Stand 02/2012 e Stand: 02/2012 I. Liste der Nachbarfächer In der nachfolgenden Liste finden Sie alle Veranstaltungen und Module, die Ihnen bei der erfolgreichen Teilnahme (siehe II) als Leistungen im Nachbarfach anerkannt

Mehr

Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung WiSe 15/16

Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung WiSe 15/16 Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung Wie 15/16 MATER POLITIKWIENCHAFT Kernmodul: Politische Theorie (je 10 LP) Vita activa : Zur Philosophie des Politischen Do 14.00-16.00 3.06. 28 Heinz Kleger

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 22.09.2015 Amtliche Mitteilungen / 34. Jahrgang 3/2015 321 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 23.09.2015 Der

Mehr

Master of Science Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau - Informationen für Studierende. Univ.-Prof. Dr. Volker Nissen, FG WI für Dienstleistungen

Master of Science Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau - Informationen für Studierende. Univ.-Prof. Dr. Volker Nissen, FG WI für Dienstleistungen Master of Science Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau - Informationen für Studierende Univ.-Prof. Dr. Volker Nissen, FG WI für Dienstleistungen 16.06.2010 Seite 1 Bachelor-Master-Studium Bachelor Master-

Mehr

Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (BSc WING) Executive Master of Business Administration (EMBA)

Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (BSc WING) Executive Master of Business Administration (EMBA) Passerelle für Absolvent/-innen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (BSc WING) zum Executive Master of Business Administration (EMBA) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Zulassungsbedingungen

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

ECTS-Credits = Leistungspunkte nach ECTS European Credit Transfer System; 1 Punkt entspricht einer Arbeitsbelastung von ca.

ECTS-Credits = Leistungspunkte nach ECTS European Credit Transfer System; 1 Punkt entspricht einer Arbeitsbelastung von ca. Univ.-Prof. Dr. Eric Sucky Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik Vorsitzender des Prüfungsausschusses für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Internationale

Mehr