Press Line. Liebe Kunden und Geschäftspartner, Dear Customers and Business Partners,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Press Line. Liebe Kunden und Geschäftspartner, Dear Customers and Business Partners,"

Transkript

1 Press Line Der Newsletter der Hirschvogel Automotive Group The Newsletter of the Hirschvogel Automotive Group Juli/July 2013 Liebe Kunden und Geschäftspartner, Dear Customers and Business Partners, willkommen zur ersten Ausgabe von Press Line im Jahr Wie in der letzten Ausgabe vorausgesagt hat die geteilte Konjunktur in Europa das Jahr 2012 sowie das 1. Quartal 2013 weiter bestimmt. Und es sieht ganz so aus, als ob uns dieser Effekt im Verlauf 2013 weiter begleiten würde. Den deutschen Herstellern von Premium- Fahrzeugen und exportorientierten deutschen bzw. europäischen Massenherstellern und deren großen Zulieferern geht es vergleichsweise gut, wobei einige mit einer großen Abhängigkeit vom europäischen und insbesondere südeuropäischen Markt zu kämpfen haben. Dies wird wahrscheinlich noch bis mindestens ins Jahr 2014 anhalten, da die Ursachen der Krise so schnell nicht beseitigt werden können und damit auch deren Lösung noch einige Zeit (und viel weiteres Geld) in Anspruch nehmen wird. Trotzdem wird der europäische Fahrzeug-Absatz in absehbarer Zeit auf das alte Produktionsniveau zurückkehren, wenn auch mit dann neu verteilten Marktanteilen der OEMs. Langfristig gehen alle verfügbaren Prognosen von steigenden Stückzahlen in der Automobilindustrie weltweit aus, tendenziell mit volatileren Ausschlägen je nach Markt, Marke und Technologie. Wie stellt sich Hirschvogel den unterschiedlichen Herausforderungen? In Europa bieten die Trends Downsizing und Gewichtsreduzierung weitere Chancen für innovative Schmiedeteile, Investitionen und damit weiteres Wachstum. In USA werden wir unser Portfolio stückweise bereinigen und in den verbliebenen Segmenten ebenfalls mit dem Markt wachsen, der sich schon 2011 und 2012 erstaunlich stabil gezeigt hat. Brasilien ist und bleibt Fortsetzung auf Seite 2 Welcome to the first issue of Press Line in As we predicted in our last issue of Press Line, the economic divide in Europe in 2012 and the first quarter of the business year 2013 have shown that it is still influencing business. The way things are looking at the moment, it will continue to do so for the rest of German manufacturers of premium vehicles and export-oriented German or European mass-producers of vehicles including their large suppliers are doing relatively well. However, for those who are dependent on the European market, especially the southern European market, it is a hard fight and they will probably have to carry on fighting until at least It certainly will not be possible to eliminate the causes of the crisis quickly and finding an effective solution will still take a long time (and a lot more money). Nevertheless, European car sales will, in the foreseeable future, return to their old production level albeit with a market share re-distribution of the OEMs. In the long run, all the available forecasts predict a worldwide increase in the production volume of the automotive industry. However, depending on the market, brand and technology, there is sure to be a tendency towards volatile fluctuations. How is Hirschvogel facing up to the various challenges? In Europe, the trend towards downsizing and losing weight offers further opportunities for innovative forged parts, investments and this will lead to further growth. We plan to adjust our portfolio, bit by bit, in the USA and at the same time grow with the market in the remaining market segments which, Continued on page 2 1

2 Fortsetzung von Seite 1 weiterhin ein schwieriger Markt. Die Chancen und Risiken werden von uns weiter analysiert und die Strategie unseres Joint Ventures mit unserem Partner darauf abgestimmt. In China und Indien sehen wir ein stabiles und nachhaltiges Markt-Wachstum. Unsere Tochterwerke in Pinghu (China) und Ranjangaon (Indien) werden dieses Wachstum aktiv begleiten und sind auch diejenigen Unternehmen innerhalb der Hirschvogel Automotive Group mit dem stärksten relativen Wachstum in den nächsten Jahren. Das alles können wir aber nur in Zusammenarbeit mit unseren Kunden umsetzen. Optimale Kommunikation ist hier einer der Schlüssel, um die weiteren gemeinsamen Herausforderungen zu meistern. Zu einem wichtigen Kommunikationsmittel zählt nicht zuletzt auch die Press Line. Bei der letzten Online-Kundenumfrage 2012 haben Sie uns eine zwar immer noch gute, aber dennoch geringfügig geringere Bewertung als 2010 für unseren Newsletter Press Line gegeben. Ein Anlass für uns, dieses Konzept neu zu überdenken und den immer wieder neuen Informations- und Kommunikations-Gewohnheiten anzupassen. In Zeiten von , Internet und Google Alert (siehe separaten Artikel in dieser Ausgabe) sind aktuellste Informationen längst bekannt und in der Branche schnell verbreitet, bevor wir Ihnen diese dann mit unserer Press Line kommunizieren können. Insofern werden wir in diesem Jahr weniger Wert auf Aktuelles, sondern eher auf strategische und technische Informationen legen. Allen Kunden und Geschäftspartnern wünschen wir ein erfolgreiches Jahr 2013! /// Armin Ihle, Vice President, Leiter Vertrieb weltweit, Hirschvogel Holding GmbH Continued from page 1 already in 2011 and 2012, were surprisingly stable. Brazil is and will continue to be a difficult market. We are continuing to analyze the chances and risks further so that we can adapt the strategies of our joint ventures with our partners accordingly. In China and India, we can see a stable and sustainable market growth. Our subsidiary plants in Pinghu (China) and Ranjangaon (India) will actively participate in this growth. They will also be the companies, within the Hirschvogel Group, with the highest relative growth increase over the next few years. The implementation of all of this is only possible in cooperation with our customers. One of the key factors, here, is an optimum of communication in order to meet our joint challenges. One of the most important communication methods is, not least, our newsletter Press Line. In our last online customer survey you still gave us a good rating but not quite as good as the rating you gave us for our newsletter Press Line in For this reason, we decided to rethink our concept and adapt to the continuously changing information and communication habits. In times of , internet and Google Alert (see separate article in this issue), current information is not only already known but also quickly spreads in the industry, long before we are able to give it to you in our Press Line. This is why, this year, we will reduce the latest news and give you more information on strategic and technical topics. We would like to wish all our customers and business partners a successful 2013! /// Armin Ihle, Vice President, Head of Corporate Sales, Hirschvogel Holding GmbH Auszeichnung Hirschvogel bekommt den Daimler Supplier Award Award Hirschvogel receives the Daimler Supplier Award Die Daimler AG hat 16 Lieferanten für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Geschäftsjahr mit den Daimler Supplier Awards 2012 ausgezeichnet. Die Verleihung war Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung, die am 14. März unter dem Motto Nacht der Meisterwerke im Mercedes-Benz Center Stuttgart stattfand und von der TV-Moderatorin und Nachrichtensprecherin Judith Rakers moderiert wurde. Im Bereich Procurement Mercedes-Benz Cars und Vans wurde Hirschvogel in der Sparte Chassis für hervorragende Leistungen für die neue Baureihen- Familie der heckangetriebenen Fahrzeuge der neuen C- und E-Klasse sowie die frontangetriebene Fahrzeuggeneration der A- und B-Klasse und deren Derivate ausgezeichnet. Hirschvogel liefert für diese Baureihen unter anderem einbaufertige Zwischenwellen, Radnaben sowie Achsschenkel und Radträger aus Aluminium. Daimler AG granted the 2012 Daimler Supplier Awards to 16 suppliers for outstanding performance in the last business year. The presentation of the awards was the highlight of this year s event which took place in the Mercedes-Benz Center Stuttgart on March 14. Hosted by the TV presenter, Judith Rakers, the theme of the event was Night of Masterpieces. Hirschvogel was presented with the award for outstanding performance in the area of Procurement Mercedes-Benz Cars and Vans, in the chassis division, for the latest model series of the new rear-wheel drive C and E class as well as for the front-wheel drive A and B class vehicle generation and its derivatives. Hirschvogel is the supplier of, amongst others, ready-for-assembly intermediate shafts, wheel hubs as well as steering knuckles and aluminum wheel carriers. 2

3 Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes- Benz Cars, betonte in seiner Rede vor den mehr als 450 hochrangigen Vertretern der wichtigsten Daimler-Zulieferer und rund 200 Vertretern des Daimler-Managements die Bedeutung der Lieferanten für den Erfolg von Daimler. Dr. Klaus Zehender, Leiter Procurement Mercedes-Benz Cars und Vans unterstrich: In der Kategorie Chassis wurde die Hirschvogel Holding GmbH für ihre herausragende Leistung bei den Front- und Heckantrieb-Projekten mit dem Daimler Supplier Award gewürdigt. Hirschvogel bewährte sich in der Vergangenheit als zuverlässiger Partner, insbesondere auch bei unseren Aktivitäten in China. /// Claudia Bieberstein, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH In his speech to over 450 top-ranking representatives of the most important Daimler suppliers and about 200 representatives of the Daimler management, Dr. Dieter Zetsche, Chairman of the Board of Management of Daimler AG and Head of Mercedes-Benz Cars, stressed the important role that their suppliers played in Daimler s success. Dr. Klaus Zehender, Head of Procurement Mercedes-Benz Cars and Vans emphasized: In the chassis category Hirschvogel Holding GmbH was awarded the Daimler Supplier Award for outstanding performance in the front-wheel and rear-wheel drive projects. Hirschvogel has proved itself to be a reliable partner in the past, especially in our activities in China. /// Claudia Bieberstein, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH Von links nach rechts: Dr. Klaus Zehender (Leiter Einkauf Procurement Mercedes-Benz Cars und Vans), Dr. Wolfgang Bernhard (Vorstand Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans), Dr. Thomas Brücher (Geschäftsführer Vertrieb, Einkauf und Entwicklung, Mitglied der Konzern-Geschäftsführung, Hirschvogel Holding GmbH), Markus Heusel (Einkauf Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans), Judith Rakers Left to right: Dr Klaus Zehender (Head of Procurement Mercedes-Benz Cars & Vans), Dr. Wolfgang Bernhard (Board Member Manufacturing and Procurement Mercedes-Benz Cars & Vans), Dr. Thomas Brücher (Chief Officer Sales, Purchasing and Engineering, Member of the Executive Board, Hirschvogel Holding GmbH), Markus Heusel (Procurement Mercedes-Benz Cars &Vans), Judith Rakers Organisation Organisationsevolution im Bereich Corporate Development (CD) Organization Organization Revolution in the Area of Corporate Development (CD) Um den hohen Anforderungen unserer Kunden heute und in Zukunft noch stärker und effizienter gerecht zu werden, haben wir uns im Bereich Corporate Development (CD) zu einer organisatorischen Veränderung entschlossen. Die nach Verfahren getrennten Bereiche Warm-, Halbwarm-, Kalt- und Aluminium-Umformung werden um einen weiteren Bereich ergänzt, um die technische Kundenbetreuung bei der Prozessgestaltung und Kalkulation von Umformteilen zu intensivieren. Die zentrale Betrachtung der unterschiedlichen Umformtechnologien und deren Kombination bis hin zur Schnittstelle zum Zerspanteil sorgen bereits im Anfrage-/Angebotsprozess für eine kostenoptimale Komponente. Auch während der Bauteil-Entwicklung und im späteren Serienprozess erlaubt diese gesamtheitliche Betrachtung des Herstellprozesses eine fortlaufende Optimierung mit der Umsetzung von Produkt- und Prozessinnovationen hin zu einer wertoptimalen Komponente. Dieser neu geschaffene Bereich wird von Gerhard Linder, der über 25 Jahre Umformerfahrung besitzt, verantwortet und weiterentwickelt. In diesem Zug wird die Leitung des gesamten Bereichs Zentrale Produkt- und Prozessentwicklung Fortsetzung auf Seite 4 In order to meet the high expectations of our customers even better and more efficiently today and in the future, we have decided to make some organizational changes in the area of Corporate Development (CD). The divisions which are currently separated into hot, warm, cold and aluminum forging, will be extended by a further division which will enable us to intensify the technical support we give our customers, especially in the areas of process design and costing of forged parts. The main consideration, from the different forging technologies and their combinations right up to the interface with the machined parts, is to ensure that the components are cost-optimized in the request and quotation process. In addition, both during the development of the part and in the later serial process, this overall approach towards the production process allows for a continuous optimization with the implementation of product and process innovation right through to the best-possible value of the components. This newly-created division will be led and developed by Gerhard Linder who has had over 25 years of experience in forging. In this context, the position of Continued on page 4 3

4 Fortsetzung von Seite 3 Umformung an Stephan Lutzenberger übertragen. Stephan Lutzenberger ist seit dem Jahr 2000 in verschiedenen Positionen bei Hirschvogel tätig, unter anderem als Produktionsleiter Umformung in unserem Werk in USA und zuletzt als Leiter Produktentwicklung Halbwarmumformung im Werk Denklingen. Continued from page 3 Head of Corporate Product and Process Development Forging will be taken over by Stephan Lutzenberger who has had various positions at Hirschvogel since 2000 including the positions of Head of Production at our plant in the USA and most recently, Head of Product Development Warm Forging at our plant in Denklingen. Gerhard Linder und Stephan Lutzenberger erfüllen damit die idealen Voraussetzungen für diese Positionen, mit dem Ziel, die Technologie- und Produktgruppen-Orientierung nach innen und die Kundenprojekte zu stärken. Damit wollen wir eine höhere Kundenzufriedenheit erzeugen und auch die technische Kundenfrühbetreuung intensivieren. Von links/from left: Harro Wörner, Stephan Lutzenberger und/and Gerhard Linder Both Gerhard Linder and Stephan Lutzenberger fulfill the ideal prerequisites for these positions with the target of bringing the technology and product group orientation inside and strengthening the customer projects. In this way, we want to achieve even higher customer satisfaction and also intensify the early technical support of our customers. Zudem erwarten wir auch eine Erweiterung der Standards durch das neu eingeführte Hirschvogel Projektmanagement. Der Produktentstehungsprozess wird über die reine Musterfertigung hinaus bis zum Nachlauf in die Serie ganzheitlich betrachtet. Die Unterschiede in der Projektarbeit zwischen Umformung und Zerspanung werden dadurch in Zukunft harmonisiert, um letztlich über alle Verfahrensgrenzen hinweg den Bedürfnissen und Anforderungen unserer Kunden in besonderem Maß gerecht zu werden. /// Harro Wörner, Vice President und Leiter Zentrale Produkt- und Prozessentwicklung, Hirschvogel Holding GmbH, und Stephan Lutzenberger, Leiter Zentrale Produktund Prozessentwicklung Umformung, Hirschvogel Umformtechnik GmbH Furthermore, we are also expecting the newly introduced Hirschvogel Project Management to extend standards. Product generation will be viewed as an integrated process, from sample production through to serial manufacture. This means that, in the future, the differences between forging and machining in our project work will be harmonized so that we will be able to fulfill the needs and requirements of our customers to an even higher degree. /// Harro Wörner, Vice President and Head of Corporate Development, Hirschvogel Holding GmbH, and Stephan Lutzenberger, Head of Corporate Product and Process Development Forging, Hirschvogel Umformtechnik GmbH Wir stellen vor Ihr Kontakt in die Zukunft Introducing Your Future Contact Nach der Vorstellung des gesamten Bereichs CSE (Corporate Sales and Engineering unter der Führung von Dr. Thomas Brücher) in der letzten Ausgabe der Press Line möchten wir Sie mit den Entwicklungsbereichen im Detail näher vertraut machen: In CSE sind neben CP (Corporate Purchasing) und CS (Corporate Sales) die Bereiche CE (Corporate Engineering), AE (Advanced Engineering) und CD (Corporate Development) angesiedelt. CE (Corporate Engineering) beschäftigt sich mit den Produktionsanlagen der Umformung und Bearbeitung sowie mit Gebäuden und weiterer Infrastruktur. Bei Neuprojekten, die dedizierte neue Anlagen benötigen, ist CE eingebunden, um in intensiver Zusammenarbeit mit Maschinen- und Anlagen- Herstellern die Fertigungseinrichtungen optimal auf 4 Dr. Dirk Landgrebe, Leiter/Head of Corporate Engineering (CE) In the last issue of Press Line we introduced the whole area of CSE (Corporate Sales and Engineering under the supervision of Dr. Thomas Brücher). In this issue, we would like to familiarize you with the development areas in detail: In CSE, there are, besides CP (Corporate Purchasing) and CS (Corporate Sales), the areas of CE (Corporate Engineering), AE (Advanced Engineering) and CD (Corporate Development). CE (Corporate Engineering) deals with the production facilities of the forging and machining as well as the buildings and infrastructure. CE is involved in new projects which require the dedication of new facilities. Our aim is the intensive cooperation with the manufacturers of machines and facilities so that the optimal production equipment can be designed and procured for the new product. Furthermore, CE is responsible for investments in expansion to increase existing product capacity.

5 das neue Produkt hin auszulegen und zu beschaffen. Des Weiteren leitet CE die Erweiterungsinvestitionen zur Erhöhung der Kapazität schon vorhandener Produkte. AE (Advanced Engineering) gliedert sich auf in die Bereiche RD (Research and Development) und AET (Advanced Engineering Technology). RD beschäftigt sich mit Vorentwicklungen im Bereich des Kerngeschäfts, der metallischen Komponenten für den Automobilbau. AET fokussiert sich auf Themen, die zukünftiges neuartiges Geschäft für die Hirschvogel-Gruppe darstellen könnten. CD (Corporate Development) begleitet den Kunden von der technischen Kundenberatung über die Entwicklung des Bauteils in der Angebotsphase bis hin zur großserienfähigen Entwicklung des Produkts. Gemäß dieser Ausrichtung stellt CD den technischen Ansprechpartner für die tagesgeschäftlichen Vorgänge. CD führt von Seiten Hirschvogel die Simultaneous-Engineering- Entwicklungen aus, um die fertigungstechnischen Aspekte in die gemeinsame Produkt-Realisierung mit dem Kunden einzubringen. AET bzw. RD haben aber durchaus auch Kontakt zum Kunden. Einerseits wird dies zukünftig gemeinsame Zusammenarbeit bedeuten, wenn Dinge entwickelt werden, die heute nicht Bestandteil des Hirschvogel- Portfolios sind. Dies können werkstoff- oder fertigungstechnische Neuheiten für die Automobilbranche oder metallische Komponenten für andere Branchen sein. Aber auch im Tagesgeschäft greift die Produktentwicklung gern auf Expertenkompetenz in der Forschung und Entwicklung oder im Laborbereich zurück, wenn spezielle werkstoffliche Fragen gelöst werden müssen, Produkteigenschaften durch die Stoffflusssimulation bewertet werden, Bauteile von Hirschvogel ausgelegt werden, wie wir dies im Fahrwerk und anderen Anwendungen regelmäßig unternehmen, oder zum Beispiel schadenskundliche Untersuchungen anliegen. Die richtige Kompetenz für die richtige Aufgabe: Vom Fachexperten (zum Beispiel Verzahnungs-, Werkstoffoder Prozess-Spezialist) bis hin zum generalistischen Projektmanager stellen wir Ihrem Produkt- bzw. Systemspezialisten die richtigen Ansprechpartner zum richtigen Zeitpunkt im Projekt zur Verfügung, um gemeinsam mit Ihnen kosteneffiziente und qualitätssichere Bauteile für Ihren technischen Fortschritt in die Großserie umzusetzen. /// Dr. Hans-Willi Raedt, Vice President und Leiter Advanced Engineering, und Harro Wörner, Vice President und Leiter Zentrale Produkt- und Prozessentwicklung, beide Hirschvogel Holding GmbH Chief of Sales, Purchasing and Engineering Dr. Th. Brücher Corporate Sales A. Ihle Corporate Development H. Wörner Corporate Engineering Dr. D. Landgrebe Advanced Engineering Dr. H.-W. Raedt Corporate Purchasing M. Walther Dr. Hans-Willi Raedt, Leiter/Head of Advanced Engineering (AE) Harro Wörner, Leiter/Head of Corporate Development (CD) AE (Advanced Engineering) is divided into the areas of RD (Research and Development) and AET (Advanced Engineering Technology). RD deals with the predevelopment in the core business area, the metallic components for automobile manufacturing. AET focuses on topics which could represent innovative, future business for the Hirschvogel Group. CD (Corporate Development) accompanies the customer from the technical customer consultation, the development of the component in the quotation phase through to the large volume serial production of the product. With this focus in mind, CD provides the technical contacts for the daily operative business. It also carries out, on the part of Hirschvogel, the Simultaneous Engineering Development to integrate, together with the customer, the technological aspects of production in the realization of the joint product. Without a doubt, AET or RD also has customer contact. On the one hand, this will mean working together in the future when things are developed which are not currently a part of the Hirschvogel portfolio such as new materials, technological innovations for production in the automobile industry or metallic components for other industries and on the other hand, RD also enjoys using its expert competence. This not only involves using its expertise in the areas of Research and Development or in the laboratory but also when special questions relating to materials have to be answered, product characteristics analyzed with the material flow simulation, regularly designing Hirschvogel parts in the chassis and other applications and carrying out damage claim investigations. The right competence for the right task: Our experts range from (for example gearing, material or process specialists) to generalist project managers. We provide your product or system specialist with the right contact person at the right time in the project so that, together, we can implement costefficient and high-quality components for your technical progress. /// Dr. Hans-Willi Raedt, Vice President and Head of Advanced Engineering, and Harro Wörner, Vice President and Head of Corporate Development, both at Hirschvogel Holding GmbH 5

6 75 Jahre Hirschvogel Von der Dorfschmiede zum Global Player Das Jahr 2013 ist für die Hirschvogel Automotive Group ein ganz besonderes Jahr mit nahezu Mitarbeitern und acht Werken weltweit blicken wir auf 75 Jahre Firmengeschichte zurück. Im Jahr 1938 gründeten die Brüder Anton, Hans und Willy Hirschvogel die Industrieschmiede Hammerwerk Hirschvogel OHG in der Ortsmitte von Denklingen. Während des Zweiten Weltkriegs wurden dort Teile für Flugzeug-Fahrgestelle geschmiedet. Nach dem mühsamen Neuaufbau konnten anschließend mit Hurth, Getrag und Bosch die ersten wichtigen Kunden gewonnen werden. Anfang der 60er-Jahre begann man mit dem Bau der ersten Halle auf der grünen Wiese außerhalb von Denklingen. Als sicher war, dass der Sohn von Emma und Willy Hirschvogel die Unternehmensnachfolge übernehmen wird, wurden in den 70er-Jahren zahlreiche neue Pressen aufgestellt und weitere Hallen gebaut wurde aus der KG die Hirschvogel Umformtechnik GmbH mit den Geschäftsführern Willy und seinem Sohn Dr. Manfred Hirschvogel. Neben einem enormen Wachstum und zahlreichen Investitionen in den 80er- Jahren wurde 1988 das erste Tochterwerk, die Hirschvogel Incorporated in USA, gegründet. In den Folgejahren kamen zahlreiche Investitionen und ein neues Werk in Marksuhl, die Hirschvogel Eisenach GmbH, hinzu verstarb der Firmengründer Willy Hirschvogel, und die Mitarbeiterzahl stieg auf über wurde der Bereich Bearbeitung vom Stammwerk in Denklingen in ein neues Werk in Schongau, die Hirschvogel Komponenten GmbH, verlagert. Weitere Meilensteine waren im Jahr 2000 die Gründung der Hirschvogel Aluminium GmbH in Marksuhl und 2005 der Bau eines neuen Werks in China. Auch in den Folgejahren hat sich Einiges ereignet, wie zum Beispiel 2007 die Gründung der Frank Hirschvogel Stiftung, 2008 die Inbetriebnahme des neuen Ausbildungszentrums in Denklingen, die Gründung der MAHLE HIRSCHVOGEL FORJAS S.A. in Brasilien sowie ein Joint Venture in Indien wurde die Hirschvogel Holding GmbH als Muttergesellschaft aller Hirschvogel-Werke sowie ein Joint Venture in Polen gegründet. Am 3. Juli 2010 verstarb unerwartet der Firmeninhaber Dr. Manfred Hirschvogel startete die jetzige Holding- Geschäftsführung mit Frank M. Anisits, Dr. Thomas Brücher und Dr. Alfons Hätscher. Mitte Juni wurde das Firmenjubiläum mit zahlreichen Gästen, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit bei einem Tag der offenen Tür gefeiert. /// Claudia Bieberstein und Michaela Simon, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH 75 Years of Hirschvogel From Village Forge to Global Player 2013 is a very special year for the Hirschvogel Automotive Group with almost 4,000 employees and eight plants worldwide, we are looking back on 75 years of company history. In 1938, the brothers Anton, Hans and Willy Hirschvogel founded the industrial forge Hammerwerk Hirschvogel OHG in the center of Denklingen. During the Second World War, aircraft chassis parts were forged. Following arduous rebuilding, Hurth, Getrag and Bosch were gained as the first major customers. At the beginning of the 1960s, construction of the first hall began on a greenfield site outside of Denklingen. When it was clear that the son of Emma and Willy Hirschvogel would take over as successor of the company, several new presses were set up in the 1970s and additional production halls were built. In 1981, the company changed from being a limited partnership (KG) into the limited liability company Hirschvogel Umformtechnik GmbH with Willy and his son Dr. Manfred Hirschvogel as Executive Directors. Besides enormous growth and several investments in the 1980s, the first subsidiary, Hirschvogel Incorporated in the US, was founded in Over the following years, numerous investments were made and a new plant, Hirschvogel Eisenach GmbH, was set up in Marksuhl. In 1998, company founder Willy Hirschvogel passed away. At that time, the number of employees rose to over 1,000. In 1999, the area of machining was transferred from the main plant in Denklingen to Hirschvogel Komponenten GmbH, which had been newly established in Schongau. Other milestones were the founding of Hirschvogel Aluminium GmbH in 2000 in Marksuhl and the building of a new plant in China in Many things happened in the years that followed. In 2007, for example, the Frank Hirschvogel Foundation was founded saw the opening of the new Training Center in Denklingen, the founding of MAHLE HIRSCHVOGEL FORJAS S.A. in Brazil as well as a joint venture in India. In 2009, Hirschvogel Holding GmbH was established as the parent company of all Hirschvogel plants, and a joint venture was set up in Poland. On July 3, 2010, company owner Dr. Manfred Hirschvogel passed away unexpectedly. In 2012, Frank M. Anisits, Dr. Thomas Brücher and Dr. Alfons Hätscher were appointed as the new Executive Board of the Holding. In mid-june, 75 years of Hirschvogel were marked at a celebratory Open Day held for numerous guests, employees and the public. /// Claudia Bieberstein and Michaela Simon, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH 6

7 Nachruf Erinnerungen an unsere Seniorchefin Emma Hirschvogel Obituary In Remembrance of Founding Family Member Emma Hirschvogel Einen Tag nach der Feier zum 75-jährigen Jubiläum, am 14. Juni 2013, ist Emma Hirschvogel im Alter von 94 Jahren ganz friedlich eingeschlafen. Am Tag zuvor würdigte Marc Hirschvogel, Mehrheitsgesellschafter der Hirschvogel Holding GmbH und Sohn von Dr. Manfred Hirschvogel, noch ihr Lebenswerk mit folgenden Worten: Mit Glück hat Opa Oma kennengelernt, die immer neue Kunden an Land gezogen hat. Auch in schwierigen Zeiten hast Du die Fäden zusammengehalten. Ohne Dich, liebe Omi, wäre die Firma nicht das, was sie heute ist. Das beschreibt ganz genau die Frau der ersten Stunde : Sie war nicht nur die Ehefrau des Firmenmitgründers Willy Hirschvogel, sondern auch eine angesehene Geschäftsfrau in der damaligen Männerbranche. Emma Hirschvogel war es nicht nur, die die erste Bilanz im Gründungsjahr erstellte, sondern auch die Stahlversorgung sicherstellte und die ersten Aufträge für die kleine Firma Hirschvogel bekam. Sie kannte alle Geschäftspartner und unterstützte ihren Mann Willy im Bereich Verkauf und bei allen wichtigen Kundenterminen. Emma Hirschvogel war zudem eine hervorragende Gastgeberin und sehr schnell bekannt und aufgrund ihres natürlichen Charmes äußerst beliebt und angesehen in der Branche. Emma Hirschvogel war bis zu ihrem 85. Geburtstag regelmäßig und meist von morgens bis spät in die Nacht im Büro. Sie hat seit der Gründung der Firma Hirschvogel im Jahr 1938 maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens beigetragen und war bis zu ihrem Tod Gesellschafterin der Hirschvogel Holding GmbH. /// Claudia Bieberstein und Michaela Simon, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH On June 14, 2013, the day after the celebration held to mark the 75th anniversary of the company Hirschvogel, founding family member Emma Hirschvogel passed away peacefully in her sleep at the age of 94. The day before, Marc Hirschvogel, majority shareholder of Hirschvogel Holding GmbH and son of Dr. Manfred Hirschvogel, honored her life s work with the following words: It was a piece of luck that grandpa met grandma, as she always managed to reel in new customers. Even in difficult times, you always held things together. Without you, dear grandma, the company would not be what it is today. That precisely sums up the pioneering senior figure that Emma Hirschvogel was. Besides being the wife of company co-founder Willy Hirschvogel, she was also an esteemed business woman in her own in right in what used to be a typically male industry. It was Emma Hirschvogel who drew up the first balance sheet in the founding year, ensured the supply of steel and who brought in the first contracts for the small company Hirschvogel. She knew all business partners and supported her husband Willy in the area of sales and at all important customer appointments. Besides this, Emma Hirschvogel was an outstanding host and became rapidly well-known. Due to her natural charm, she was extremely popular and highly respected in the industry. Up until her 85th birthday, Emma Hirschvogel worked regularly in the office, mostly from the morning until late into the night. She made a decisive contribution to the development of the company right from its very beginnings in 1938, and she remained a shareholder of Hirschvogel Holding GmbH until her death. /// Claudia Bieberstein and Michaela Simon, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH Emma und Willy Hirschvogel vor der ersten Produktionshalle in der Ortsmitte von Denklingen im Jahr 1961 Emma and Willy Hirschvogel in front of the first production hall at the center of Denklingen in 1961 Emma Hirschvogel im Jubiläumsjahr 2013 Emma Hirschvogel in 2013, the company s anniversary year 7

8 Press Line Der Newsletter der Hirschvogel Automotive Group The Newsletter of the Hirschvogel Automotive Group Hirschvogel-Tipp Hirschvogel-Alert Wenn Sie gern tagesaktuell über Neuigkeiten bei der Hirschvogel Automotive Group informiert werden möchten, empfehlen wir Ihnen, sich einen Hirschvogel-Alert einzurichten. Dies ist inzwischen sogar ohne ein Google-Account möglich: 1. Besuchen Sie die Internetseite 2. Geben Sie als Suchanfrage zum Beispiel Hirschvogel Holding ein. 3. Nehmen Sie Einstellungen zu Ereignistyp, Häufigkeit und Anzahl vor, kontrollieren Sie das Beispielergebnis und passen Sie eventuell den Suchbegriff oder die Einstellungen an. 4. Tragen Sie Ihre -Adresse ein. 5. Klicken Sie auf Alert erstellen. 6. Aktivieren Sie diesen Alert in der , die Sie zugeschickt bekommen. Alerts können jederzeit in einer der zugesandten s abbestellt werden. /// Claudia Bieberstein und Michaela Simon, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH Hirschvogel Tip Hirschvogel Alert If you would like to inform yourself about the latest Hirschvogel Automotive Group news on a daily basis, we recommend that you install a Hirschvogel Alert. It is even possible without a Google account. 1. Visit the website 2. Enter a search query, for example Hirschvogel Holding. 3. Make settings for event type, how often and how many, check the example result and if necessary adjust the search term or setting. 4. Enter your address. 5. Click on Create alert. 6. Activate this alert in the you are sent. You can unsubscribe to alerts whenever you want. /// Claudia Bieberstein and Michaela Simon, Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH Impressum Press Line der Newsletter der Hirschvogel Automotive Group Dr.-Manfred-Hirschvogel-Straße 6, Denklingen, Telefon Redaktion: Claudia Bieberstein, Michaela Simon Konzept, Layout und Gesamtherstellung: Übersetzung: Gillian Zieger Language Services GmbH/www.sarahcory.de Auflage: Stück Wir danken allen Autoren für ihre Mitarbeit. Namentlich oder anderweitig gezeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und sind keine Meinungsäußerungen des Unternehmens oder der Redaktion. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Imprint Press Line The Newsletter of the Hirschvogel Automotive Group Dr.-Manfred-Hirschvogel-Strasse 6, Denklingen, Phone Editors: Claudia Bieberstein, Michaela Simon Concept, Design, Production: Translation: Gillian Zieger Language Services GmbH/www.sarahcory.de Circulation: 1,250 copies We would like to thank all those who contributed to this magazine. Views expressed in the articles, signed with a name or otherwise, represent the opinions of the authors and are not necessarily those of the company or editors. Printed on chlorine-free bleached paper. 8

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center 28 April 2010 / Agenda 1 Pre-series center 2 Project target 3 Process description 4 Realization 5 Review 6 Forecast 28. April

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010 Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING our service FORUM INDIEN supports automotive suppliers with research their and activities selection in the of appropriate Indian / European suppliers,

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr