Dienstleistungen. Die ProjektForum AG ist eine Berner Kommunikationsagentur, spezialisiert auf gesellschaftspolitische Themen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dienstleistungen. Die ProjektForum AG ist eine Berner Kommunikationsagentur, spezialisiert auf gesellschaftspolitische Themen."

Transkript

1 Dienstleistungen Die ist eine Berner Kommunikationsagentur, Wir arbeiten für die Zivilgesellschaft, die öffentliche Hand und Unternehmen: Bildung und Soziales sind unsere Fachgebiete, die Kinder- und Jugendkommunikation unser Spezialgebiet. Wir informieren, sensibilisieren und aktivieren. Partizipation begreifen wir als wichtigen Baustein der sozialen Nachhaltigkeit. Tagungsmanagement Zu sozial- und bildungspolitischen Themen auf nationaler und regionaler Ebene wir bringen die notwendige Sensibilität für das Zielpublikum mit. Dank unserem Einsatz können Sie sich auf die strategischen Ziele und die arbeit konzentrieren. Ihr Vorteil ist ein Tagungsmanagement aus einer Hand: vom Konzept bis zur Abschlussdokumentation. Beispiel: Organisation und Durchführung des Schweizer Bildungstages der Lehrerverbände LCH und SER. Projektmanagement Konzeption, Projektstart und Begleitung wir bringen Ihre Idee glasklar zu Papier, begleiten Ihr Team aktiv und sind für eine nachhaltige Umsetzung in bestehenden Strukturen besorgt. Ihre Vorteile sind eine flexibel planbare Startphase und ein unabhängiger, objektiver Aussenblick auf die Projektidee. Beispiel: Entwicklung und Durchführung von Kursen für Jugendliche für die ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit. Kampagnenarbeit Information, Sensibilisierung und Aktivierung weil wir Wert darauf legen, Ihre Botschaft nicht nur zu kommunizieren, sondern die Zielgruppen auch zum Handeln zu bewegen. Wir versuchen stets, die Fragen «Worum geht es?» (Information), «Was geht mich das an?» (Sensibilisierung) und «Was kann ich tun?» (Aktivierung) aus Sicht Ihrer Zielgruppen zu beantworten. Beispiel: Sensibilisierungskampagne «Kinder fragen zu Recht» für das Kinderrechte Schweiz. Partizipative Prozessbegleitung In der Verwaltung, in Organisationen und in Firmen weil jeder Mensch, der eine Veränderung mitbestimmt, diese auch aktiv mitträgt. Wir begleiten Auftraggeber, die grössere Veränderungen angehen wollen. Ihr Vorteil ist unsere jahrelange Erfahrung im Einbezug der wesentlichen Anspruchsgruppen aus unterschiedlichen Generationen oder Kulturen. Beispiel: Neuer Webauftritt für das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Bern. Moderation & Dokumentation Planung, Umsetzung und Dokumentation ob Sie eine Fachtagung oder eine interne Veranstaltung mit Workshop-Elementen für Ihre Organisation planen: Mit unseren Angeboten «Live capture» und «Take me home» sorgen wir dafür, dass niemand mit leeren Händen nach Hause geht. Ihre Vorteile sind kreative Methoden, eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Umsetzung und konkrete Ergebnisse. Beispiel: Workshopkonzept und Live-Protokoll für die Fachtagung «Alles Bildung oder was» der Jacobs Foundation.

2 Tagungsmanagement Die ist eine Berner Kommunikationsagentur, Zu sozial- und bildungspolitischen Themen auf nationaler und regionaler Ebene wir bringen die notwendige Sensibilität für das Zielpublikum mit. Dank unserem Einsatz können Sie sich auf die strategischen Ziele und die arbeit konzentrieren. Ihr Vorteil ist ein Tagungsmanagement aus einer Hand: vom Konzept bis zur Abschlussdokumentation Schweizer Bildungstag «Bildung und Wirtschaft im Dialog» im Auftrag der Lehrerverbände LCH und SER 2013 Fachtagung Bildungslandschaften «Alles Bildung oder was?» im Auftrag der Jacobs Foundation 2011 Schweizer Bildungstag «Die Lehrerverbände im Gespräch mit der Bildung» im Auftrag der Lehrerverbände LCH und SER Angebot 1: The peak. Organisation, Umsetzung und Dokumentation Erfahrungsgemäss ist es sinnvoll, die Agentur möglichst früh und für den gesamten Prozess beizuziehen. Dennoch bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Sie nur in den Teilphasen Organisation, Umsetzung und Dokumentation Ihrer Tagung zu unterstützen. Voraussetzungen: Die Planung Ihrer Veranstaltung ist abgeschlossen und Sie ziehen uns als Organisatoren und Umsetzer bei. Die Übergänge zwischen den Teilphasen sind fliessend und eine klare Zuweisung der Kompetenzen und Zuständigkeiten ist unabdingbar. CHF bis CHF Angebot 2: The middle. Planung, Organisation, Umsetzung und Dokumentation Der Einbezug der Agentur bereits in der Planungsphase sorgt erfahrungsgemäss für reibungslosere Prozesse im späteren Projektverlauf. Deshalb freuen wir uns, Sie nicht nur in der Organisation, Umsetzung und Dokumentation zu unterstützen, sondern bereits in der Planung. Voraussetzungen: Es existiert ein Konzept Ihrer Tagung, welches Rahmenbedingungen wie beispielsweise Ziele, Zielgruppen und Botschaft der Tagung beinhaltet. CHF bis CHF Angebot 3: The beginning. Konzeption, Planung, Organisation, Umsetzung und Dokumentation Sie möchten eine Tagung durchführen, es fehlt Ihnen jedoch an Wissen und Erfahrung? Wir unterstützen Sie von der Konzeption über die Planung und Organsation bis hin zur Umsetzung und Dokumentation der Veranstaltung in allen Projektphasen. CHF bis CHF Beispielberechnungen: Zusätzlich zu den Agenturkosten sind die effektiven Sachkosten zu bedenken: Je nach Veranstaltung, Veranstaltungsort und Anspruch des Veranstalters müssen mit CHF 50 bis 150 pro Teilnehmende/r gerechnet werden. Weitere individuelle Kosten beispielsweise für eine mehrsprachigen Veranstaltung müssen separat eingeplant werden. Eine regionale, einsprachige Veranstaltung mit 100 Gästen im mittleren Preissegment kostet Sie als Veranstalter beim Angebot «The Middle» beispielsweise rund CHF bis Eine zweisprachige, nationale Veranstaltung mit 200 Gästen im höheren Preissegment kostet beim Angebot «The Beginning» rund CHF bis Und übrigens: Auch die Moderation und Dokumentation von Veranstaltungen Infoblatt «Moderation & Dokumentation» und auf unserer Website.

3 Projektmanagement Die ist eine Berner Kommunikationsagentur, Konzeption, Projektstart und Begleitung wir bringen Ihre Idee glasklar zu Papier, begleiten Ihr Team aktiv und sind für eine nachhaltige Umsetzung in bestehenden Strukturen besorgt. Ihre Vorteile sind eine flexibel planbare Startphase und ein unabhängiger, objektiver Aussenblick auf die Projektidee Partizipativ erarbeiteter neuer Webauftritt im Auftrag des Schweizerischen Roten Kreuzes Kanton Bern 2013 Umsetzung und Leitung eines Kursangebots im Auftrag der ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit 2011 Konzeption, arbeit und Fundraising für die Wahlkampagne des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente Angebot 1: Konzeption. Wir geben Ihrem Projekt die passende Struktur In einem ersten Schritt zeichnen wir die Ausgangslage auf, erstellen für Sie Lösungswege zur Entscheidungsfindung und binden dabei alle Stakeholder ein. ab CHF Einbindung aller Stakeholder: - Analyse mit Gesprächen/Desk-Research h ab CHF Dispositionsworkshop mit Stakeholdern 15 h CHF Skizze Lösungswege/Entscheidungskriterien 20 h CHF Angebot 2: Projektstart. Wir verpassen Ihrem Projekt die richtigen Prozesse Wir planen alle nötigen Abläufe, visualisieren sie und ermöglichen dem Projekt dadurch einen erfolgreichen Start. Nach Wunsch unterstützen wir Sie auch beim Fundraising. Von der «Cloud» zu «Down to Earth»: - Detailkonzept, Ressourcenplanung, Budgetierung ~ 50 h CHF Begleitung Projektstart und Mittelbeschaffung ~ 50 h CHF Planungsinstrumente online und offline ~ 30 h CHF ab CHF Angebot 3: Begleitung. Wir setzen Ihr Projekt planmässig um Unser Team unterstützt Sie mit ergänzenden Kompetenzen und zeitlichen Ressourcen, speziell für Kommunikation und Redaktion sowie im Bereich des Backoffice. ab CHF Flexible Partnerschaft mit vielseitigen Kompetenzen - Facharbeiten der Kommunikation, Redaktion ~ 120 h CHF Co-Projektleitung mit Dossierverantwortung ~ 80 h CHF Backoffice-Aufgaben, Reporting, Controlling ~ 80 h CHF Und übrigens: Auch die Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen Infoblatt «Tagungsmanagement» und auf unserer Website.

4 Kampagnenarbeit Die ist eine Berner Kommunikationsagentur, Information, Sensibilisierung und Aktivierung wir legen Wert darauf, Ihre Botschaft nicht nur zu kommunizieren, sondern die Zielgruppen auch zum Handeln zu bewegen. Wir versuchen stets, die Fragen «Worum geht es?» (Information), «Was geht mich das an?» (Sensibilisierung) und «Was kann ich tun?» (Aktivierung) aus Sicht Ihrer Zielgruppen zu beantworten Sensibilisierungskampagne «Kinder fragen zu Recht antworten Sie!» im Auftrag des s Kinderrechte Schweiz 2011 Kampagne zum Europäischen Freiwilligenjahr in der Schweiz im Auftrag des Vereins forum freiwilligenarbeit.ch 2011 Social-Media-Kampagne «Easy-vote» im Auftrag des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente Angebot 1: Let s go! Grundlagen, Idee und Konzeption Sie möchten eine Kampagne lancieren, es fehlt Ihnen jedoch an Wissen und Erfahrung? Wir erarbeiten die nötigen Grundlagen, feilen mit Ihnen in Ihrer Kampagnenidee und überführen diese in ein stringentes Konzept. CHF bis CHF Angebot 2: The plan! Grundlagen, Idee, Konzeption und Planung Zusätzlich zu den Leistungen von «Let s go!» planen wir für Sie alle Abläufe für die Aktivierung der Multiplikatoren und Zielgruppen und stellen die nötigen Instrumente für die erfolgreiche Durchführung der Kampagne bereit. Die Leitung der Kampagne liegt bei Ihnen. CHF bis CHF Angebot 3: Let s do it! Grundlagen, Idee, Konzeption, Planung und Umsetzung Zusätzlich zu den Leistungen von «Let s go!» und «The plan!» übernehmen wir für Sie die komplette Umsetzung der Kampagne ob es nun um die Erarbeitung von Sujets, die Lancierung einer Website oder den Kontaktaufbau und die Kontaktpflege zu Multiplikatoren geht. Ab CHF Hinweis: Zusätzlich zu den Agenturkosten sind die effektiven Sachkosten zu bedenken: Je nach Rahmenbedingungen der Kampagne beispielsweise Reichweite, Massnahmen und Frequenz der Interventionen kann sich das Sachmittelbudget auf einige zehntausend bis mehrere hunderttausend Franken belaufen. Und übrigens: Auch die Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen Infoblatt «Tagungsmanagement» und auf unserer Website.

5 Partizipative Prozessbegleitung Die ist eine Berner Kommunikationsagentur, In der Verwaltung, in Organisationen und in Firmen Partizipation ist zentral, weil jeder Mensch, der eine Veränderung mitbestimmt, diese auch aktiv mitträgt. Wir begleiten Auftraggeber, die grössere Veränderungen angehen wollen. Ihr Vorteil ist unsere jahrelange Erfahrung im Einbezug von Anspruchsgruppen aus unterschiedlichen Generationen oder Kulturen Partizipativ erarbeiteter neuer Webauftritt im Auftrag des Schweizerischen Roten Kreuzes Kanton Bern 2013 Partizipationsworkshops für Menschen mit Migrationshintergrund im Auftrag des Kompetenzzentrums Integration der Stadt Bern 2012 Partizipativ konzipierter Tag der offenen Tür im Auftrag des Schweizerischen Roten Kreuzes Kanton Bern Hintergrund Die begreift Partizipation als wichtigen Baustein der sozialen Nachhaltigkeit. Partizipation bringt durch die Identifikation und Akzeptanz der Anspruchsgruppen mit dem gemeinsam Erarbeiteten einen grossen gesellschaftlichen Mehrwert. Ob es sich um also um eine interne Reorganisation, eine Website, eine Tagung oder einen Planungsprozess im öffentlichen Raum handelt wir stellen uns bei all unseren Mandaten immer die Frage, wer intern und extern in welcher Prozessphase eingebunden werden muss. Angebot 1: Gesamtprozess. Wir konzipieren und planen den gesamten Partizipationsprozess und legen mit Ihnen fest, welche Anspruchsgruppen zu welchem Zeitpunkt mit welchen Methoden eingebunden werden müssen. Im Anschluss setzen wir die Partizipationselemente für Sie um und dokumentieren die Ergebnisse. Preise auf Anfrage Angebot 2: Teilprozess. Auf Wunsch übernehmen wir auch gerne die Konzeption, Planung, Organiation und Umsetzung einzelner Elemente eines Partizipationsprozesses vom halbtägigen Workshop bis hin zur eintägigen Mitwirkungsveranstaltung. Preise auf Anfrage Voraussetzungen: Es existiert ein Konzept Ihres Vorhabens, welches Rahmenbedingungen wie beispielsweise Ziele, Zielgruppen und Botschaft der Tagung beinhaltet. Zögern Sie nicht, uns für eine Offerte zu kontaktieren! Und übrigens: Auch die Moderation und Dokumentation von Veranstaltungen Infoblatt «Moderation & Dokumentation» und auf unserer Website.

6 Moderation & Dokumentation Die ist eine Berner Kommunikationsagentur, Planung, Umsetzung und Dokumentation ob Sie eine Fachtagung oder eine interne Veranstaltung mit Workshop-Elementen für Ihre Organisation planen: Mit unseren Angeboten «Live capture» und «Take me home» sorgen wir dafür, dass niemand mit leeren Händen nach Hause geht. Ihre Vorteile sind kreative Methoden, eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Umsetzung und konkrete Ergebnisse Konzept, Moderation und Live-Protokoll für die Fachtagung «Alles Bildung oder was?» der Jacobs Foundation 2013 Konzept, Moderation und Dokumentation zweier Workshops im Auftrag des Kompetenzzentrums Integration der Stadt Bern 2013 Konzept und Moderation «Interkulturelle Kreative Sommerwochen wie weiter?» im Auftrag des Vereins Narko-Ne Angebot 1: Moderation Classic. Wir konzipieren, organisieren und leiten Ihren Workshop. Wir dokumentieren ihn auf die klassische Art und Weise: Sie erhalten das schriftliche Protokoll bis spätestens eine Woche nach der Veranstaltung oder nach Vereinbarung. Voraussetzungen: Das Angebot gilt für einen einzelnen Workshop im Umfang eines halben Tages mit 15 bis 20 Personen. Führen Sie mehrere Workshops parallel durch, beispielsweise an einer Fachtagung, rechnen Sie CHF 500 pro Workshop dazu. So würde eine Fachtagung mit drei parallelen Workshops beispielsweise CHF kosten ( ). Ab CHF Angebot 2: Live capture. Zusätzlich zu den Leistungen von «Classic» verdichtet ein Beobachter zum Schluss des Workshops die gesamte Diskussion in ein visuelles Fazit auf Flipchart. Dieses können die Teilnehmenden fotografieren und so direkt mit nach Hause nehmen. Voraussetzungen: Das Angebot gilt für einen einzelnen Workshop im Umfang eines halben Tages mit 15 bis 20 Personen. Führen Sie mehrere Workshops parallel durch, beispielsweise an einer Fachtagung, rechnen Sie CHF pro Workshop dazu. So würde eine Fachtagung mit drei parallelen Workshops beispielsweise CHF kosten ( ). Ab CHF Angebot 3: Take me home. Zusätzlich zu den Leistungen von «Classic» und «Live» erstellen wir wenn das Programm der Veranstaltung zwischen Workshop-Ende und Schlusswort mindestens eine Stunde Zeit vorsieht ein gedrucktes schriftliches Fazit für den Heimweg. Ab CHF Voraussetzungen: Das Angebot gilt für einen einzelnen Workshop im Umfang eines halben Tages mit 15 bis 20 Personen. Führen Sie mehrere Workshops parallel durch, beispielsweise an einer Fachtagung, rechnen Sie CHF pro Workshop dazu. So würde eine Fachtagung mit drei parallelen Workshops beispielsweise CHF kosten ( ). Und übrigens: Auch die Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen Infoblatt «Tagungsmanagement» und auf unserer Website.

New Insurance Business

New Insurance Business New Insurance Business Unternehmensberatung mit Fokus auf Versicherungsbranche Firmensitz: St. Gallen (Schweiz) Gründung: Dezember 2014, GmbH nach schweizerischem Recht operativ seit Januar 2015 Consulting

Mehr

passepartout-ch Nationales Zentrum für Kinder und Jugendförderung, Moosseedorf Konzept Moosseedorf, Januar 2004 markus.gander@infoklick.

passepartout-ch Nationales Zentrum für Kinder und Jugendförderung, Moosseedorf Konzept Moosseedorf, Januar 2004 markus.gander@infoklick. Nationales Zentrum für Kinder und Jugendförderung, Moosseedorf Konzept Moosseedorf, Januar 2004 Markus Gander Geschäftsführer INFOKLICK markus.gander@infoklick.ch Vinzenz Miescher Projektleiter vinzenz.miescher@infoklick.ch

Mehr

Referenzbeispiele Kommunikation nach innen

Referenzbeispiele Kommunikation nach innen Referenzbeispiele Kommunikation nach innen Kommunikation nach innen Internes CSR-Handlungskonzept Auftraggeber: Energieversorger CSR-Projektmanagement und Kommunikationskonzept (Corporate Social Responsibility

Mehr

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014 Datenintegration, -qualität und Data Governance Hannover, 14.03.2014 Business Application Research Center Führendes europäisches Analystenhaus für Business Software mit Le CXP (F) objektiv und unabhängig

Mehr

Softwaregestütztes CRM

Softwaregestütztes CRM Softwaregestütztes CRM für ein professionelles Belegungsmanagement in sozialen Einrichtungen Der Markt für soziale Dienstleistungen ist mehr denn je in Bewegung. Chancen und Risiken halten sich dabei die

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden

Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden Andrea Gurtner, Alessia Neuroni und Urs Sauter Berner Fachhochschule, Schweiz E-Government-Konferenz, Graz 19./20.6.2012 Agenda Umfeld Gemeinden

Mehr

Stakeholder Management

Stakeholder Management Stakeholder Management Bruno Jenny Partner für Projekt und Portfoliomanagement Aktives Betreiben von Stakeholder Management Wird aktiv Stakeholder Management in den Projekten betrieben? Manchmal 42 % 34

Mehr

Leitung: Elena Konstantinidis, Geschäftsführerin DOJ und Mitglied Steuergruppe KEBAB+

Leitung: Elena Konstantinidis, Geschäftsführerin DOJ und Mitglied Steuergruppe KEBAB+ Überblick über das Projektmanagement im Hinblick auf KEBAB+-Projekte Leitung: Elena Konstantinidis, Geschäftsführerin DOJ und Mitglied Steuergruppe KEBAB+ Ziele des Workshops Überblick zum Thema Projektmanagement

Mehr

Interreg III B Human capital in Europeal peripheral regions Brain-Drain Brain-Gain. Erfahrungsbericht von Projektverantwortlichen

Interreg III B Human capital in Europeal peripheral regions Brain-Drain Brain-Gain. Erfahrungsbericht von Projektverantwortlichen Interreg III B Human capital in Europeal peripheral regions Brain-Drain Brain-Gain Erfahrungsbericht von Projektverantwortlichen Daniel Matti, dipl. Geograph, lic. phil. nat., NDS Evaluation INTERFACE

Mehr

«Den eigenen Blick für Kinder und mit Kindern schärfen»

«Den eigenen Blick für Kinder und mit Kindern schärfen» Tagung UNICEF Schweiz «Den eigenen Blick für Kinder und mit Kindern schärfen» Können Daten, erhoben bei Kindern, etwas zu ihrer Situation aussagen? Montag, 10. November 2014, 9.15 16.15 Uhr Kongress- und

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 19. September 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich

Mehr

Grundlagen der Logistik

Grundlagen der Logistik Grundlagen der Logistik Autor: Andreas Müller amcon management GmbH Peter Merian-Strasse 58 Postfach CH-4002 Basel Tel: +41 61 283 83 33 Fax: +41 61 283 83 35 E-Mail: info@am-con.ch Internet: www.am-con.ch

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE M A R K E T I N G K O N Z E P T I O N G E S C H Ä F

Mehr

Zusammenarbeit im Projekt

Zusammenarbeit im Projekt Zusammenarbeit im Projekt Die folgenden Folien geben ein paar Grundsätze und Tips aus unserer Projektmanagement Erfahrung weiter. Vielleicht nicht viel Neues? just do it! Grundsätze Viele Firmen sind nach

Mehr

Die Stakeholderanalyse als Werkzeug zur Identifizierung von Kooperationspartnern

Die Stakeholderanalyse als Werkzeug zur Identifizierung von Kooperationspartnern Monika Weber, Charis L. Braun und Judith Specht Die Stakeholderanalyse als Werkzeug zur Identifizierung von Kooperationspartnern Arbeitspapier Fachgebiet Politik und Märkte in der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

Version: 111013/deutsch

Version: 111013/deutsch Version: 111013/deutsch Wer sind wir? Agentur für Markenwelten und Kommunikation im Raum Creating Branded Spaces concept26 bietet Ihnen alle Leistungen einer Kommunikationsagentur, die Sie für einen erfolgreichen

Mehr

Projekt UK-Referentinnen / UK-Referenten

Projekt UK-Referentinnen / UK-Referenten Projekt UK-Referentinnen / UK-Referenten Gabriela Antener und Christina Knobel SZH-Kongress 2011 Unterstützt kommunizierende Referentinnen in Aus- und Weiterbildung des Sozialbereichs ein innovatives Weiterbildungsprojekt

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Seite zuletzt geändert am 09.06.2015 um 09:58 Uhr

Seite zuletzt geändert am 09.06.2015 um 09:58 Uhr Inhalt trifft Zielgruppe Kunden- und Mitarbeitermagazine, Imagebroschüren, Flyer oder Newsletter informieren, geben Einblicke und schärfen das Image Ihres Unternehmens. Doch welche Publikationen sind sinnvoll?

Mehr

Change the way you make change

Change the way you make change Change the way you make change Inhaltsverzeichnis 3 Wandel professionell begleiten 5 Unsere Leistungen 11 Unsere Leistungspakete 16 Sycor im Überblick 17 Wir für Sie 18 Ihre Kontaktperson 2 Wandel professionell

Mehr

Gestatten? Digitales Denken!

Gestatten? Digitales Denken! //Am Puls der Zeit mit D&D Gestatten? Digitales Denken! //Das ist die neue Geschichte #MOTIVIERT UD EUGIERIG, #IDIVIDUELL UD EIFÜHLSAM, #OFFE UD DIALOGBEREIT, #QUALIFIZIERT UD IDEEREICH, #ZIELORIETIERT

Mehr

PROJEKT-PRÄSENTATION

PROJEKT-PRÄSENTATION PROJEKT-PRÄSENTATION TRÄGERVEREIN TRÄGERVEREIN setzt sich ein für KONSENS, Dialog & Respekt TRÄGERVEREIN für eine mutige & ehrliche SCHWEIZ ZEITSCHRIFT fundiert, ausgewogen & transparent INHALT 1. AUSGANGSLAGE

Mehr

Anti-Piracy Communications (APC)

Anti-Piracy Communications (APC) ommunications Communicati Commun Anti-Piracy (APC) Spezialkommunikation gegen Produkt- und Markenpiraterie Setzen Sie auf Anti-Piracy (APC) Schützen Sie Ihr Unternehmen aktiv Hersteller nahezu aller Branchen

Mehr

Change Management und Kommunikation

Change Management und Kommunikation Change Management und Kommunikation Veränderungen anstoßen und gestalten Um die Zukunft zu beeinflussen, muss man über die Gegenwart sprechen. Change Management ist 2 der bewusst vorgenommene Wandel mit

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Monitoring Blogger Relations Trending Social Publishing Engagement Influencer identifizieren Contentmanagement Social Media Newsroom Viral Marketing Online Campaigning Machen Sie

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt BERGER + BARTHOLD PARTNERSCHAFT UNTERNEHMENS- UND PERSONALBERATER BÜRO HENSTEDT-ULZBURG: ALSTERWEG 11-24558 HENSTEDT-ULZBURG - TELEFON +49 4193 7 59 09 71 - FAX

Mehr

Qualitätsentwicklung in der Beratung - Umsetzung in die Praxis

Qualitätsentwicklung in der Beratung - Umsetzung in die Praxis 1 Qualitätsentwicklung in der Beratung - Umsetzung in die Praxis Bericht aus dem Verbundvorhaben des Nationalen Forums Beratung und des Instituts für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg zum

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Information und Kommunikation Unité

Information und Kommunikation Unité Information und Kommunikation Unité Im Verbandsprogramm von Unité stellt der Bereich Kommunikation, neben Qualitätsmanagement und Verbandsstärkung, eine strategische Leitlinie dar. Das Kommunikationskonzept

Mehr

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm Asset Manager Workbench Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater waser ipm 1 2 Engage your customers Involve your partners Take control of your business Die aktuellen

Mehr

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc.

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc. Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER Diese übersichtliche Webseite ist besonders benutzerfreundlich, modern und responsive. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich T. 044 272

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

INFORMATIK-BESCHAFFUNG

INFORMATIK-BESCHAFFUNG Leistungsübersicht Von Anbietern unabhängige Entscheidungsgrundlagen Optimale Evaluationen und langfristige Investitionen Minimierte technische und finanzielle Risiken Effiziente und zielgerichtete Beschaffungen

Mehr

Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion

Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 4. IT-Grundschutz-Tag 2014

Mehr

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach Adeline Gütschow Business Change Expertin, Coach Expertise 5,5 Jahre Erfahrung als Beraterin, Mediatorin, Coach und Organisationsentwicklerin 2 Jahre Führungserfahrung als Bereichsleiterin für Management

Mehr

Unser Service für Ihren Erfolg!

Unser Service für Ihren Erfolg! Unser Service für Ihren Erfolg! Beratung Information Kommunikation Marketing Begegnung Wir bieten ausschließlich speziell auf unsere Kunden zugeschnittenen Service. Dafür kooperieren auch mit anderen Fachleuten.

Mehr

Inhaltliche Fokussierung

Inhaltliche Fokussierung A Inhaltliche Fokussierung In der Ausschreibung zum gesamten Lehrgang haben wir den Kurs Prozesskompetenz / Prozessmanagement wie folgt umschrieben: Aufgaben der Regionalentwicklung bezeichnen in aller

Mehr

infach nionex Der Fullservice-Partner für Ihren Erfolg!

infach nionex Der Fullservice-Partner für Ihren Erfolg! infach nionex Der Fullservice-Partner für Ihren Erfolg! Auf einen Blick Unternehmen Beratung Kreation Realisierung Betreuung Beratung. Kreation. Realisierung. Betreuung. Digitale Kommunikation für Ihren

Mehr

Smart Mürz - Entwicklung einer Smart City Region Mürz. Kick-Off-Meeting

Smart Mürz - Entwicklung einer Smart City Region Mürz. Kick-Off-Meeting Smart Mürz - Entwicklung einer Smart City Region Mürz Kick-Off-Meeting 16.10.2014 Ablauf Begrüßung und Vorstellungsrunde Das Projekt Smart Mürz Ziele Inhalte Angestrebte Ergebnisse Ihre Wünsche für die

Mehr

Das Handwerkszeug. Teil I

Das Handwerkszeug. Teil I Teil I Das Handwerkszeug Beratung in der IT 3 Beratung ist ein häufig gebrauchter und manchmal auch missbrauchter Begriff in der IT. Wir versuchen in diesem Einstieg etwas Licht und Klarheit in diese Begriffswelt

Mehr

Implicit Experience User Test

Implicit Experience User Test Implicit Experience User Test User Tests, die neben der Usability & User Experience auch das implizite Erleben von Interfaces sichtbar machen & optimieren User denken & handeln primär unbewusst normale

Mehr

Offizielle Aktionsbeschreibung auf der NA Homepage UNBEDINGT lesen! LINK http://www.na-bibb.de/service/dokumentencenter/grundtvig/workshops.

Offizielle Aktionsbeschreibung auf der NA Homepage UNBEDINGT lesen! LINK http://www.na-bibb.de/service/dokumentencenter/grundtvig/workshops. GRUNDTVIG 2012 BEVOR Sie eine Skizze oder einen Antrag schreiben Offizielle Aktionsbeschreibung auf der NA Homepage UNBEDINGT lesen! LINK http://www.na-bibb.de/service/dokumentencenter/grundtvig/workshops.html

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht

Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht Markenberatung & Markenagentur Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht www.ssbc.de Orientierung geben Marken differenzieren, positionieren, emotionalisieren, begeistern, schaffen Mehrwert,

Mehr

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine!

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Projektmanagement SPOL bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Haben Sie von aufregenden, vielleicht sogar projektbedrohlichen Ereignissen zu berichten? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir nehmen gewissenhaft

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE MARKETINGKONZEPTION GESCHÄFTSAUSSTATTUNG MAILINGS BROSCHÜREN

Mehr

Bildungsmarketing online

Bildungsmarketing online ZWH-Bildungskonferenz 2008 Bildungsmarketing online mit einem Content Management System (CMS) Tools und Funktionalitäten für die Praxis Ursprüngliche Ausgangslage Mehrere Bildungsstätten im Kammerbezirk

Mehr

Umsetzungsorientierte Kundenzufriedenheitsmessung in grossen Detailhandelsunternehmen

Umsetzungsorientierte Kundenzufriedenheitsmessung in grossen Detailhandelsunternehmen Umsetzungsorientierte Kundenzufriedenheitsmessung in grossen Detailhandelsunternehmen Antonio Della Badia, Genossenschaft Migros Luzern, Markforschung & Marketing Controller Stephan Bielser, Leiter LINK

Mehr

Netzwerk Humanressourcen. Entwicklungsräume für Personen und Organisationen!

Netzwerk Humanressourcen. Entwicklungsräume für Personen und Organisationen! Netzwerk Humanressourcen Entwicklungsräume für Personen und Organisationen! Projektmanagement by NHR Beratung bei Projektideen (Skizze) Suche nach geeigneten Projektpartnern Unterstützung bei der Erstellung

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Change Management Prozesse umsetzen am Beispiel einer Fusion

Change Management Prozesse umsetzen am Beispiel einer Fusion Change Management Prozesse umsetzen am Beispiel einer Fusion Dr. Regula Ruflin 1 1. Change Management 2 Was ist Change Management? Organisationen sind wie alle Systeme einem steten Wandel unterworfen Veränderungen

Mehr

Direktionsübergreifende Prozesse als Erfolgsfaktor bei der Einführung von Konsul

Direktionsübergreifende Prozesse als Erfolgsfaktor bei der Einführung von Konsul Staatskanzlei Kanton Bern Direktionsübergreifende Prozesse als Erfolgsfaktor bei der Einführung von Konsul Bruno Huwyler Müller, Generalsekretär CMI Fachtagung vom Mittwoch, 6. April 2011, in Zürich Bruno

Mehr

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK Personalprofil Andrés Rösner Consultant E-Mail: andres.roesner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Master of Science (Honours) in Business mit Marketing, Northumbria University, Newcastle

Mehr

GESCHäFTSPROZESSMANAGEMENT

GESCHäFTSPROZESSMANAGEMENT GESCHäFTSPROZESSMANAGEMENT Veränderungsfähig durch Geschäftsprozessmanagement (BPM) Beratung und Training BPM-Lösungen und Technologien Branchenfokus Energie und Versorgung Im Zeitalter stetigen Wandels

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten

Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten Programm: Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten Beratungswerkstatt in Neustadt, 24. Februar 2010 10:00 Uhr Begrüßung und Einleitung Ingo Röthlingshöfer, Bürgermeister der Stadt Neustadt 10:10

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant, Unic AG 280/6 1 100% Unic - Seite 2 Gemeinsamer Weg: Credit Suisse und Unic Die Credit Suisse beschäftigt 45 000 Mitarbeiter

Mehr

Bezirksregierung Düsseldorf

Bezirksregierung Düsseldorf Bezirksregierung Düsseldorf Anlage 5 - - zum Einführungskonzept DOMEA DOMEA -Fachadministration Petra Schön Dezernat 14 2812 Ulrike Voß Dezernat 14 2312 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Zielsetzung... 3

Mehr

Social Media Fitness-Paket

Social Media Fitness-Paket Social Media Fitness-Paket Beratungsangebot zur Kommunikationsfähigkeit von Unternehmen in Social Media Düsseldorf, August 2010 Kommunikation verändert. Das Glashaus-Axiom Jedes unternehmerische Handeln

Mehr

Weiterbildung. Leitung pädagogischer Kooperation im Team. Für Lehrpersonen aller Stufen. Hochschulen. Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt

Weiterbildung. Leitung pädagogischer Kooperation im Team. Für Lehrpersonen aller Stufen. Hochschulen. Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt Hochschulen Pädagogisches Zentrum PZ.BS Weiterbildung Leitung pädagogischer Kooperation im Team Für Lehrpersonen aller Stufen Das Angebot Differenzierter und

Mehr

Neugestaltung der Top Executive Compensation. Variables Vergütungssystem Gehaltsbandsystematik Zielvereinbarung

Neugestaltung der Top Executive Compensation. Variables Vergütungssystem Gehaltsbandsystematik Zielvereinbarung Neugestaltung der Top Executive Compensation Variables Vergütungssystem Gehaltsbandsystematik Zielvereinbarung Neugestaltung der OFK-Vergütungssystematik Datensammlung & Analyse Neugestaltung Implementierung

Mehr

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 SZS

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 SZS STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 SZS SZS Schweizerische Zeitschrift für Sozial versicherung und berufliche Vorsorge Aktuelle Informationen aus dem Bereich des Sozialversicherungsrechts Die Schweizerische

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, Oktober 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in München und Hamburg. Wir integrieren die Disziplinen

Mehr

Agentur für innovative Weblösungen

Agentur für innovative Weblösungen Agentur für innovative Weblösungen FLX Labs Zweierstrasse 129 CH 8003 Zürich Tel +41 44 461 00 77 Beratung Konzept Umsetzung Kreative Konzepte, innovative Methoden und smarte Technologien bei der Umsetzung

Mehr

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS sinnvoll? How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 SharePoint Community, 12. Februar 2014 Alexander Däppen, Claudio Coray & Tobias Adam

Mehr

WARENWIRT- SCHAFT UND ERP BERATUNG Mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung

WARENWIRT- SCHAFT UND ERP BERATUNG Mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung WARENWIRT- SCHAFT UND ERP BERATUNG Mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung IT-SERVICE Warenwirtschaft (WaWi) und Enterprise Resource Planning (ERP) WaWi und ERP Beratung Kunden erfolgreich beraten und während

Mehr

Referenzprojekte Change Management

Referenzprojekte Change Management Referenzprojekte Change Management Freiburg im Breisgau 2010 Produktionsunternehmen Chemische Industrie Beginn 2010. Unternehmen mit 12 000 Mitarbeitern weltweit. Vorbereitung und Begleitung der Fusion

Mehr

Visual Training. - Schulungen, e-learning und Zertifizierungen mit visueller Unterstützung -

Visual Training. - Schulungen, e-learning und Zertifizierungen mit visueller Unterstützung - Visual Training - Schulungen, e-learning und Zertifizierungen mit visueller Unterstützung - Welche Anforderungen stellen Kunden heute an ein erfolgreiches Aus- und Weiterbildungskonzept im Umgang mit IT-Technologien?

Mehr

Online-Kampagnen richtig gestalten

Online-Kampagnen richtig gestalten Online-Kampagnen richtig gestalten Von der Konzeption bis zur Auswertung Zürich 25. März 2010 Manfred Bacher, Ueli Preisig Unternehmensportrait Unic auf einen Blick Unternehmen 1996 in Bern als Spin-off

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Innovations-Kommunikation

Innovations-Kommunikation Buchs & Sachsse, Christoph Merian-Ring 11, 4153 Reinach, BL Telefon: +41 61 717 82 72, E-Mail: contact@buchs-sachsse.ch, www.buchs-sachsse.ch Innovationen zum Fliegen bringen Die Herausforderung Erfolgreiche

Mehr

Führung. in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com. Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung

Führung. in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com. Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung Führung in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung Regionale Angebote für Führungskräfte Fachkräfte gewinnen, Mitarbeiter binden, die Arbeitgebermarke

Mehr

Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle

Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle Projektvorstellung für die Konzeption und Entwicklung des Swiss Break EGS 2015 by wolter & works - die web manufaktur Stand: Februar 2015 Autor: Kevin Wolter Einleitung

Mehr

MigrantInnenorganisationenals Akteure der Integration

MigrantInnenorganisationenals Akteure der Integration MigrantInnenorganisationenals Akteure der Integration Präsentation Tagung Infodrog 4. Juni 2009 Ausländer -Politik - Populistische, repressive Sicht - Administrative, wirklichkeitsfremde Sicht Keine eigentliche

Mehr

Agenda. VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart. VP Projektmanagement SS 07 (Termin 1) - Einleitung & Projektstart

Agenda. VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart. VP Projektmanagement SS 07 (Termin 1) - Einleitung & Projektstart (Termin 1) - Kopfzeile VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart Agenda Einleitung (Zeitmanagement, Vorstellung, Inhalte der Vorlesung, Spielregeln, Warum Projektmanagement?) Was

Mehr

"Digitaler Sorglosigkeit" entgegenwirken: Sensibilisieren - Befähigen - Motivieren

Digitaler Sorglosigkeit entgegenwirken: Sensibilisieren - Befähigen - Motivieren "Digitaler Sorglosigkeit" entgegenwirken: Sensibilisieren - Befähigen - Motivieren Sven Scharioth, stv. Geschäftsführer Deutschland sicher im Netz e.v. 1. Über Deutschland sicher im Netz Verein und Mission

Mehr

MOBILE DEVICE MANAGEMENT BERATUNG Mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung

MOBILE DEVICE MANAGEMENT BERATUNG Mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung MOBILE DEVICE MANAGEMENT BERATUNG Mehr Sicherheit für Ihre Entscheidung Mobile Device Management (MDM) Mobile Device Management Beratung Kunden erfolgreich beraten und während der Migration Ihrer Lösung

Mehr

Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt. Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas

Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt. Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas Ausgangssituation 12 Kollektionen pro Jahr 7 Marken Über 3.800 Verkaufsflächen ist eines der innovativsten

Mehr

Social Media bei der HUK-COBURG Mission Digital Vortrag im Rahmen des Bayme vbm am 28.11.2013 von Stefan Eichhorn

Social Media bei der HUK-COBURG Mission Digital Vortrag im Rahmen des Bayme vbm am 28.11.2013 von Stefan Eichhorn Social Media bei der HUK-COBURG Mission Digital Vortrag im Rahmen des Bayme vbm am 28.11.2013 von Stefan Eichhorn Social Media ist keine Raketenwissenschaft. Aber dennoch eine Herausforderung. Seite 2

Mehr

P-Seminar Schülerzeitung

P-Seminar Schülerzeitung P-Seminar Schülerzeitung 1 Modelle für die Verzahnung von Schülerzeitung und P-Seminar (Erarbeitet bei der Fortbildung für Lehrkräfte P-Seminar Schülerzeitung in Kloster Banz vom 1. 3. Juli 2013; zusammengestellt

Mehr

Mit beliebig vielen Teilnehmern kommunizieren live und interaktiv. Das perfekte Online-Tool für den Echtzeit-Dialog

Mit beliebig vielen Teilnehmern kommunizieren live und interaktiv. Das perfekte Online-Tool für den Echtzeit-Dialog Mit beliebig vielen Teilnehmern kommunizieren live und interaktiv Das perfekte Online-Tool für den Echtzeit-Dialog Und Sie dachten, Sie können nicht überall gleichzeitig sein! Kommunizieren Sie weltweit

Mehr

Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen. Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten

Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen. Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten Stakeholder Dialog & Kommunikation Ihre Standpunkte und

Mehr

LEAD GENERATOR. Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet. Was unsere Kunden dazu meinen

LEAD GENERATOR. Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet. Was unsere Kunden dazu meinen e-marketing Solutions LEAD GENERATOR Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet Die M.I.T e-solutions GmbH hat unter dem Namen Lead Generator eine e-marketing

Mehr

Holger Nils Pohl 2012. Live Visualisierung Graphic Recording

Holger Nils Pohl 2012. Live Visualisierung Graphic Recording Holger Nils Pohl 2012 Live Visualisierung Graphic Recording Was ist Graphic Recording? Graphic Recording - oder auch Live Visualisierung genannt - ist eine Technik, mit der auf Konferenzen, während Tagungen,

Mehr

Ideen und Instrumente für kreative Netzwerkarbeit

Ideen und Instrumente für kreative Netzwerkarbeit Ideen und Instrumente für kreative Netzwerkarbeit Panel im Rahmen der 2. Jahreskonferenz der Allianz pro Fachkräfte Nürnberg Bamberg, 8. Oktober 2013 16.04.2013 Präsentation Sofie Geisel, Innovationsbüro

Mehr

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw. CSC ITW Customer Service Center Informationstechnologie Wichert Persönlich Daten Name : Frank Wichert 2 0 1 4 www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.de 1 Profil Schwerpunkte : Projektmanagement, Multiprojektmanagement

Mehr

die zwei Seiten von Employer Branding.

die zwei Seiten von Employer Branding. die zwei Seiten von Employer Branding. einerseits andererseits»eine Marke ist das, was Menschen über dich sagen, wenn du nicht im Raum bist.«jeff Bezos, Gründer von Amazon Was sagt man in Bewertungsportalen

Mehr

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung

EGELI INFORMATIK AG. Prozesse visualisieren und automatisieren. Raffaele Sorra. Projektleitung und Beratung Raffaele Sorra Projektleitung und Beratung T +41 71 221 12 27 raffaele.sorra@egeli.com EGELI INFORMATIK AG Prozesse visualisieren und automatisieren Agenda PROZESSE VISUALISIEREN UND AUTOMATISIEREN Kurzvorstellung

Mehr

Stadt Luzern Stadtrat

Stadt Luzern Stadtrat Stadt Luzern Stadtrat Bericht und Antrag an den Grossen Stadtrat von Luzern vom 11. Dezember 2013 (StB 999) B+A 29/2013 Detailkonzepte Pflegeversorgung und Umwandlung HAS Zusatzkredit Vom Grossen Stadtrat

Mehr

SO FUNKTIONIEREN STIFTUNGEN

SO FUNKTIONIEREN STIFTUNGEN SO FUNKTIONIEREN STIFTUNGEN Infoklick Sommerakademie 2013 Sara Fink / Patric Schatzmann 1 Ablauf Morgen Vorstellungsrunde Was ist eine Stiftung? Portrait Stiftung Mercator Schweiz Nachmittag Die passende

Mehr

Metamorphose Stutz Druck Stutz Medien

Metamorphose Stutz Druck Stutz Medien Stutz Medien AG Kurzpräsentation Das kreative Medienhaus Metamorphose Stutz Druck Stutz Medien Mehr Infos unter stutz-medien.ch stutz-medien.ch Stutz Medien AG Kurzpräsentation April 2015 1 Firmeninformationen

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ. Wie sieht das Berufsbild Projektleiterin/Projektleiter SIZ aus? Projektleitende verfügen über ein umfassendes fach- und branchenneutrales

Mehr

www.bernet.ch www.bernet.ch

www.bernet.ch www.bernet.ch Corporate Blogging - Chancen, Erfahrungen, Trends MAZ/Bernet-Seminar 19. Mai 2008 Lernziele Funktionen des Corporate Blogging Blog aufbauen und betreiben Grundlagen für Blog-Strategien Blogs in Monitoring

Mehr

Fallstudie: Intranet-Neukonzeption Vorgehensweise, Methoden und Ergebnisse eines systematischen Konzeptionsprozesses am Beispiel der Knauf Gips KG

Fallstudie: Intranet-Neukonzeption Vorgehensweise, Methoden und Ergebnisse eines systematischen Konzeptionsprozesses am Beispiel der Knauf Gips KG Fallstudie: Intranet-Neukonzeption Vorgehensweise, Methoden und Ergebnisse eines systematischen Konzeptionsprozesses am Beispiel der Knauf Gips KG Das Ziel Ein runderneuertes Intranet für eine (R)evolution

Mehr

Ergebnisse aus der Projektarbeit

Ergebnisse aus der Projektarbeit Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe Dokumentation der Abschlussfachtagung für Projekt Servicestellen Nachqualifizierung Altenpflege

Mehr