IT-Fortbildung für Bedienstete

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Fortbildung für Bedienstete"

Transkript

1 Kursprogramm IT-Fortbildung für Bedienstete Frühjahr/Sommer 2015 Rechenzentrum

2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, es freut uns, Ihnen im Frühjahr/Sommer 2015 wieder ein abwechslungsreiches Angebot an IT-Fortbildungen präsentieren zu können. Wie bisher finden Sie im Programm die altbewährten Kurse zu Windows 7, Microsoft Word, Excel und Powerpoint, zu Imperia und G.R.I.P.S., zu den Möglichkeiten von Vorlesungs-Aufzeichnungen sowie Web- und Videokonferenzen, zum Umgang mit den didaktischen Tools in den Cip-Pools sowie zu den Kommunikations- und Kollaborationstools GroupWise und Vibe. Besonders aufmerksam machen möchten wir Sie auf drei modifizierte bzw. neue Angebote: Aufgrund Ihrer Rückmeldungen bieten wir neben dem Kurs Basisschulung GroupWise 2014 im Frühjahr/Sommer auch zwei Kurse an, die speziell für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sekretariaten konzipiert sind ( & ). Der Schwerpunkt liegt hier auf den Nutzungsmöglichkeiten von GroupWise in der täglichen Sekretariatsarbeit. Der Kurs Cip-Pool-Medien: Interactive Whiteboard & Didaktisches Netz wurde modifiziert: Unsere Expertin gibt Ihnen im Rahmen dieser Schulungen ( ) nun eine ausführliche Einführung in den Umgang mit der Klassenraum-Management-Software Netop Vision Pro (Nähere Informationen zu Netop Vision Pro finden Sie auf Seite 21). Neu im Angebot ist der Kurs Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? ( ). Lernen Sie die Möglichkeiten kennen, wie Sie MS Project für die Planung, Steuerung und Überwachung Ihrer Projekte nutzen. Organisatorische Hinweise, das aktuelle Fortbildungsprogramm und viele wertvolle Informationen finden Sie wie bisher online unter Wir freuen uns auf Sie. Martin Wimmer Leiter des Rechenzentrums 1

3 Inhaltsverzeichnis Organisatorisches Kursanmeldung... 3 Lageplan... 3 Ansprechpartnerin... 3 Kursangebot kalender/kursübersicht... 4 Windows Textverarbeitung... 8 Tabellenkalkulation Präsentation Projektmanagement Imperia (CMS) Basisschulungen Fortgeschrittenenschulungen G.R.I.P.S. (E-Learning) Basisschulungen Fortgeschrittenenschulungen Cip-Pool-Medien: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro Vorlesungs-Aufzeichnungen Video- und Web-Konferenzen GroupWise Basisschulungen Schulungen für Sekretariate Vibe Online-Selbstlernmodule Mediengestaltung Inhouse-Schulungen [Stand: ]

4 Kursanmeldung Für alle Kurse ist eine Online-Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung für die im Frühjahr/Sommer 2015 stattfindenden Kurse findet ausschließlich über G.R.I.P.S. statt: https://elearning.uni-regensburg.de/course/index.php?categoryid=5593 Um sich für einen Kurs anmelden zu können, benötigen Sie einen gültigen RZ-Account (z.b. vip12345). Sollte ein Kurs bereits ausgebucht sein, so werden Sie auf der Warteliste geführt. Bei Rückgabe eines Teilnehmerplatzes wird dieser automatisch mit Interessenten, die auf der Warteliste stehen, aufgefüllt (in der Reihenfolge der Anmeldungen). Deshalb bitten wir um umgehende Stornierung, wenn Sie an der Teilnahme eines Kurses verhindert sind. Dazu tragen Sie sich in G.R.I.P.S. aus dem entsprechenden Kurs aus. Wir bitten um Verständnis dafür, dass angekündigte Veranstaltungen nur bei ausreichender Teilnehmerzahl durchgeführt werden können. Lageplan Eine Übersicht über die Standorte der Cip-Pools, in denen die Schulungen abgehalten werden, finden Sie unter folgender Adresse: Ansprechpartnerin Dr. Regine Bachmaier Rechenzentrum Telefon

5 kalender/kursübersicht April 1 Mi 2 Do 3 Fr Karfreitag 6 Mo Ostermontag 7 Di 8 Mi 9 Do 10 Fr 13 Mo : Einstiegskurs Imperia 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 20 Mo : Basisschulung GroupWise Di : Word Feldfunktionen 22 Mi : Excel für Einsteiger (I) 23 Do 24 Fr : PowerPoint für Einsteiger : Aufbaukurs Imperia 27 Mo : Vorlesungsaufzeichnung mit Leihgeräten aus dem Rechenzentrum 28 Di : Dokument- und Formatvorlagen in Word (I) 29 Mi : Excel für Einsteiger (II) 30 Do Mai 1 Fr Tag der Arbeit 4 Mo : G.R.I.P.S. Basisschulung 5 Di : Dokument- und Formatvorlagen in Word (II) : G.R.I.P.S. Basisschulung 6 Mi : Excel für Einsteiger (III) 7 Do 8 Fr : Einführung in Novell Vibe 11 Mo : Einstiegskurs Imperia 12 Di : Word Datenaustausch mit anderen (Office-)Programmen : G.R.I.P.S. Fortgeschrittenenschulung Kommunikation und Interaktion : Einführung: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro 13 Mi : Excel für Einsteiger (IV) : G.R.I.P.S. Fortgeschrittenenschulung Einsatz multimedialer Elemente 14 Do Christi Himmelfahrt 15 Fr 18 Mo : GroupWise 2014 im Sekretariat 19 Di : Seriendruck in Word 20 Mi : Excel für Einsteiger (V) 21 Do 22 Fr 25 Mo Pfingstmontag 26 Di 27 Mi 28 Do 29 Fr 4

6 Juni 1 Mo 2 Di 3 Mi 4 Do Fronleichnam 5 Fr 8 Mo 9 Di : Word Textfelder, Grafiken, Diagramme, Inhaltssteuerelemente (I) : Einführung: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro 10 Mi : Excel für Einsteiger (I) 11 Do 12 Fr : Einstiegskurs Imperia 15 Mo : Aufbaukurs Imperia : Basisschulung GroupWise Di : Word Textfelder, Grafiken, Diagramme, Inhaltssteuerelemente (II) 17 Mi : Excel für Einsteiger (II) 18 Do 19 Fr 22 Mo 23 Di : Formulare in Word (I) 24 Mi : Excel für Einsteiger (III) 25 Do 26 Fr 29 Mo 30 Di : Formulare in Word (II) Juli 1 Mi : Excel für Einsteiger (IV) 2 Do : Einstiegskurs Imperia 3 Fr 6 Mo 7 Di : Der Makrorecorder in Word : Einführung: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro 8 Mi : Excel für Einsteiger (V) 9 Do 10 Fr 13 Mo : Basisschulung GroupWise Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 20 Mo : Einführung in Windows 7 (I) 21 Di : Einführung in Windows 7 (II) 22 Mi : Windows 7 für Fortgeschrittene (I) 23 Do : Windows 7 für Fortgeschrittene (II) 24 Fr : Einführung in Novell Vibe 27 Mo 28 Di 29 Mi 30 Do 31 Fr 5

7 August 3 Mo : GroupWise im Sekretariat 4 Di 5 Mi 6 Do 7 Fr 10 Mo 11 Di 12 Mi 13 Do 14 Fr 17 Mo 18 Di 19 Mi 20 Do 21 Fr 24 Mo 25 Di 26 Mi 27 Do 28 Fr 31 Mo September 1 Di 2 Mi : Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? (I) 3 Do : Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? (II) 4 Fr 7 Mo 8 Di : Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? (III) : Einstiegskurs Imperia 9 Mi : Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? (IV) 10 Do : Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? (V) 11 Fr 14 Mo 15 Di 16 Mi : G.R.I.P.S. Basisschulung 17 Do 18 Fr 21 Mo 22 Di 23 Mi 24 Do 25 Fr 28 Mo 29 Di 30 Mi 6

8 Windows : Einführung in Windows 7 Was ist neu in Windows 7? An- und Abmelden, Desktop, Explorer, Anwendungen starten, Drucken Dateien organisieren Sicherheit Vorkenntnisse gute Kenntnisse im Umgang mit dem Arbeitsplatzrechner (Starten des Rechners, Einloggen) 2x3 Stunden & , jeweils 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Referent Wolfram Oestreicher : Windows 7 für Fortgeschrittene Dateisysteme, Pfade Eingabeaufforderung und Befehle Systemsteuerung, Anpassungen System- und Treiberinstallation Computer-, Datenträger- und Benutzerverwaltung Ressourcenübersicht, Taskmanager, Systemmonitor Netzwerkkonnektivität Sicherheitsfunktionen Virtualisierung Fehlerbehebung Vorkenntnisse Referent gute Kenntnisse im Umgang mit dem Arbeitsplatzrechner (Starten des Rechners, Einloggen); gute Kenntnisse im Umgang mit Windows 7 2x3 Stunden & , jeweils 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Wolfram Oestreicher 7

9 Textverarbeitung : Dokument- und Formatvorlagen in Word Dokumentvorlagen erstellen, speichern und bearbeiten Dokumentvorlagen verwenden Was sind Formatvorlagen, wieso ist ihre Verwendung hilfreich, wie werden sie erstellt? Vorkenntnisse gute Kenntnisse in Windows und gute Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/2010 2x2 Stunden e & , jeweils 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer : Word Feldfunktionen Was sind Felder/Feldfunktionen? Die Syntax von Feldfunktionen Wie werden Feldfunktionen in ein Dokument eingefügt? Wie können Feldergebnisse formatiert werden? Vorkenntnisse gute Kenntnisse in Windows und gute Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/ Stunden , 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer 8

10 : Word Datenaustausch mit anderen (Office-)Programmen Grundlegende Techniken beim Datenaustausch Office-Programme im Zusammenspiel Grundlagen PDF Vorkenntnisse gute Kenntnisse in Windows und gute Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/ Stunden , 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer : Word Textfelder, Grafiken, Diagramme, Inhaltssteuerelemente Textfelder Grafiken Diagramme Inhaltssteuerelemente Vorkenntnisse e gute Kenntnisse in Windows und gute Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/2010 2x2 Stunden & , jeweils 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer 9

11 : Seriendruck in Word Die Elemente des Seriendrucks Seriendruck (Serienbrief, Seriendokument, Umschlag, Etikett) erstellen und bearbeiten Vorkenntnisse gute Kenntnisse in Windows und gute Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/ Stunden , 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer : Formulare in Word Formulare mit den Legacytools erstellen und elektronisch auswerten Inhaltssteuerelemente in Formularen verwenden Ein Formular mit einer Exceltabelle verbinden Kurzeinführung in PDF-Formulare Vorkenntnisse gute Kenntnisse in Windows und gute Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/2010 2x2 Stunden e & , jeweils 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer 10

12 : Der Makrorecorder in Word Einfache Makros mit dem Makrorecorder erstellen Makros verwalten Makros bearbeiten Vorkenntnisse gute Kenntnisse im Umgang mit dem Arbeitsplatzrechner, solide Kenntnisse im Umgang mit Word 2007/ Stunden , 10:15-12:00 Uhr Referentin Hannelore Fleißer 11

13 Tabellenkalkulation : Excel für Einsteiger Das Excel Programmfenster Eingaben in Excel, Zellen formatieren Arbeitsmappen, Tabellenblätter Rechnen mit Excel Tabellen, Bereichsnamen, Funktionen Diagramme, externe Daten Vorkenntnisse e gute Kenntnisse in Windows 5x2 Stunden , , , & , jeweils 10:15-12:00 Uhr CIP WNDE (DE._0.135) Referentin Hannelore Fleißer : Excel für Einsteiger Das Excel Programmfenster Eingaben in Excel, Zellen formatieren Arbeitsmappen, Tabellenblätter Rechnen mit Excel Tabellen, Bereichsnamen, Funktionen Diagramme, externe Daten Vorkenntnisse e gute Kenntnisse in Windows 5x2 Stunden , , , & , jeweils 10:15-12:00 Uhr CIP WNDE (DE._0.135) Referentin Hannelore Fleißer 12

14 Präsentation : PowerPoint für Einsteiger Vorkenntnisse Der Kurs vermittelt das technische und gestalterische Know-How zum Erstellen und Halten ansprechender und lernförderlicher PowerPoint- Präsentationen: Der Arbeitsplatz in PowerPoint Folienerstellung, -layout, -design Einfügen von Elementen, z. B. Grafiken, Texten, Audio und Video Animation von Einzelelementen Notizenfeld Nutzungsmöglichkeiten Speicher-, Druck- und Exportoptionen Grundlagen der Gestaltung multimedialer Präsentationen gute Kenntnisse in Windows 6 Stunden , 9:00-15:00 Uhr max. Teilnehmer 12 Referentin Dr. Regine Bachmaier 13

15 Projektmanagement : Wie gestalte ich ein Projekt mit MS Project? Nach diesem Kurs haben Sie ein grundlegendes Verständnis für die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge im Projektmanagement und können MS Project für die Planung und Steuerung Ihres Projekts nutzen. Anhand eines einfachen Übungsprojekts werden wir ein Projekt anlegen, die Abläufe planen und die Durchführung begleiten. Haben Sie ein eigenes Projekt? Dann bringen Sie Ihr Projektziel einfach zum Kurs mit! Vorkenntnisse gute Kenntnisse im Umgang mit Windows und Microsoft Office 5x2 Stunden , , , & , jeweils 9:00-11:00 Uhr CIP RZ3 max. Teilnehmer 6 Referentin Sylvia Kirchner-Luft 14

16 Imperia (CMS) Basisschulungen : Einstiegskurs Imperia Der praxisorientierte Einstiegskurs vermittelt das nötige Know-How für die Erstellung eigener Webseiten (z. B. für einen Lehrstuhl) mit dem CMS der UR im Corporate Design der UR: Anlegen eigener Menüs Strukturierung und Darstellung eigener Inhalte Skizzierung der rechtlichen Rahmenbedingungen (Urheberrecht, Datenschutz, Behindertengleichstellungsgesetz, Impressumspflicht) Einbindung von Bildern, PDFs und anderen Medien Einbindung von Datenquellen wie Mediathek, LSF und epub Pflege und Aktualisierung der Inhalte Im Rahmen des Kurses werden die Zugänge und Arbeitsbereiche erläutert und bereitgestellt, die für den Aufbau einer neuen bzw. die Migration einer bestehenden Webseite in den Uni-Webauftritt erforderlich sind, sodass es nach Abschluss des Kurses möglich ist sofort eigene Webseiten zu publizieren. 4 Stunden , 9:00-13:00 Uhr CIP RZ1 Referenten Stephan Ederer, Michael Giesz : Einstiegskurs Imperia Der praxisorientierte Einstiegskurs vermittelt das nötige Know-How für die Erstellung eigener Webseiten (z. B. für einen Lehrstuhl) mit dem CMS der UR im Corporate Design der UR (ausführliche Beschreibung siehe Kurs ). 4 Stunden , 13:00-17:00 Uhr Referenten Stephan Ederer, Michael Giesz 15

17 : Einstiegskurs Imperia Der praxisorientierte Einstiegskurs vermittelt das nötige Know-How für die Erstellung eigener Webseiten (z. B. für einen Lehrstuhl) mit dem CMS der UR im Corporate Design der UR (ausführliche Beschreibung siehe Kurs ). 4 Stunden , 9:00-13:00 Uhr Referenten Stephan Ederer, Michael Giesz : Einstiegskurs Imperia Der praxisorientierte Einstiegskurs vermittelt das nötige Know-How für die Erstellung eigener Webseiten (z. B. für einen Lehrstuhl) mit dem CMS der UR im Corporate Design der UR (ausführliche Beschreibung siehe Kurs ). 4 Stunden , 14:00-18:00 Uhr CIP RZ1 Referenten Stephan Ederer, Michael Giesz : Einstiegskurs Imperia Referenten Der praxisorientierte Einstiegskurs vermittelt das nötige Know-How für die Erstellung eigener Webseiten (z. B. für einen Lehrstuhl) mit dem CMS der UR im Corporate Design der UR (ausführliche Beschreibung siehe Kurs ). 4 Stunden , 9:00-13:00 Uhr Stephan Ederer, Michael Giesz 16

18 Fortgeschrittenenschulungen : Aufbaukurs Imperia Der Aufbaukurs ergänzt den Einstiegskurs und richtet sich an erfahrene Imperia-Nutzer. Ein sicherer Umgang mit dem System wird vorausgesetzt. Im Aufbaukurs werden erweiterte Techniken im Umgang mit dem CMS der UR vermittelt: Erstellung mehrsprachiger Webauftritte Einbindung spezieller Nachrichten und Ankündigungsseiten Einsatz neuer Module und Funktionen Arbeiten mit dem MAM Arbeiten mit Archiv und Schreibtisch 4 Stunden , 9:00-13:00 Uhr Referenten Stephan Ederer, Michael Giesz : Aufbaukurs Imperia Der Aufbaukurs ergänzt den Einstiegskurs und richtet sich an erfahrene Imperia-Nutzer. Ein sicherer Umgang mit dem System wird vorausgesetzt. Im Aufbaukurs werden erweiterte Techniken im Umgang mit dem CMS der UR vermittelt: Erstellung mehrsprachiger Webauftritte Einbindung spezieller Nachrichten und Ankündigungsseiten Einsatz neuer Module und Funktionen Arbeiten mit dem MAM Arbeiten mit Archiv und Schreibtisch 4 Stunden , 9:00-13:00 Uhr Referenten Stephan Ederer, Michael Giesz 17

19 G.R.I.P.S. (E-Learning) Basisschulungen : G.R.I.P.S. Basisschulung Grundlegende Navigations- bzw. Bedienkonzepte und Ikonographie ( Welches Symbol muss ich klicken, um was zu erreichen? ) Grundlegendes Verständnis zum kontextbasierten Rollenkonzept ( Wer darf was? ) Erstellung eines virtuellen Kursraums ( Wie erstelle ich einen G.R.I.P.S.-Kurs?) Zugangsmöglichkeiten zum virtuellen Kursraum ( Wie kommen die Teilnehmer in den Kurs?) Anlegen von Arbeitsmaterialien Kursraum ( Wie kommen die Teilnehmer an meine Materialien? ) Kommunikationsmöglichkeiten mit den Teilnehmern ( Wie kann ich den Teilnehmern meines Kurses zielgerichtet Mitteilungen zukommen lassen? ) 2 Stunden , 10:00-12:00 Uhr CIP RZ3 (min. Teilnehmer: 5) Referent Holger Striegl : G.R.I.P.S. Basisschulung Der Kurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um in G.R.I.P.S. Kursräume zu erstellen, Materialien bereitzustellen und die Teilnehmer zu betreuen (ausführliche Beschreibung siehe Kurs ). 2 Stunden , 14:00-16:00 Uhr (min. Teilnehmer: 5) Referent Holger Striegl 18

20 : G.R.I.P.S. Basisschulung Der Kurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um in G.R.I.P.S. Kursräume zu erstellen, Materialien bereitzustellen und die Teilnehmer zu betreuen (ausführliche Beschreibung siehe Kurs ). 2 Stunden , 10:00-12:00 Uhr CIP RZ1 (min. Teilnehmer: 5) Referent Holger Striegl Sprechstunde Zusätzlich zum Schulungsangebot gibt es ab Mai 2015 wieder eine offene Sprechstunde immer mittwochs von 10:00 bis 11:00 Uhr im Raum RZ An Schulungstagen entfällt die Sprechstunde. 19

21 Fortgeschrittenenschulungen : G.R.I.PS.-Fortgeschrittenenschulung Kommunikation und Interaktion Aktivität Gruppenwahl : G.R.I.P.S.-Kursteilnehmern die Möglichkeit geben, sich selbstständig in Gruppen einzutragen (z. B. zur Zusammenstellung von Referatsgruppen) Aktivität Aufgabe : Abgabe von gestellten Aufgaben (Text und/oder Datei) über G.R.I.P.S. Aktivität Test (Quiz): Erstellen von Fragen-Pools; Erstellen von Tests zur Klausurvorbereitung Offener Workshop zum Erfahrungsaustausch (Tipps & Tricks ) Vorkenntnisse Grundkenntnisse im Umgang mit G.R.I.P.S./Moodle 2 Stunden , 10:00-12:00 Uhr CIP RZ3 (min. Teilnehmer: 5) Referent Holger Striegl : G.R.I.PS.-Fortgeschrittenenschulung Einsatz multimedialer Inhalte Multimedia-Filter: Einsatz und Darstellungsmöglichkeiten multimedialer Inhalte in G.R.I.P.S.-Kursen; Einbindung von Audio-, Video-, Mediathek- und anderen Materialien Arbeitsmaterial Buch : Strukturierte Darstellung mehrseitiger Lerninhalte in einem buchähnlichen Format Aktivität Lektion : strukturierte Aufbereitung von Studienmaterial; Definition von Lernpfaden über Kontext-Abhängigkeiten in der Lektion Offener Workshop zum Erfahrungsaustausch (Tipps & Tricks ) Vorkenntnisse / Grundkenntnisse im Umgang mit G.R.I.P.S./Moodle 2 Stunden , 14:00-16:00 Uhr CIP RZ1 (min. Teilnehmer: 5) Referent Holger Striegl 20

22 Cip-Pool-Medien: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro : Einführung: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro Sie lernen in dem Kurs den Umgang mit den in vielen Cip-Pools der Universität Regensburg installierten Interactive Whiteboards sowie mit Netop Vision Pro. Mithilfe der Software Netop Vision Pro sind Dozierende in der Lage, u. a. ihren eigenen Bildschirminhalt nicht nur auf den Projektor, sondern auch auf die Bildschirme der Kursteilnehmer zu projizieren bzw. die Bildschirminhalte der Kursteilnehmer auf den eigenen Bildschirm zu übertragen und die Rechner der Kursteilnehmer sogar fernzusteuern. Welche Cip-Pools sind mit einem Interactive Whiteboard bzw. mit Netop Vision Pro ausgestattet? Arbeiten mit Netop Vision Pro Arbeiten mit dem Interactive Whiteboard 1 ¼ Stunden , 14:15-15:30 Uhr max. Teilnehmer 8 Referentin Hannelore Fleißer : Einführung: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro Sie lernen in dem Kurs den Umgang mit den in vielen Cip-Pools der Universität Regensburg installierten Interactive Whiteboards sowie mit Netop Vision Pro. Mithilfe der Software Netop Vision Pro sind Dozierende in der Lage, u. a. ihren eigenen Bildschirminhalt nicht nur auf den Projektor, sondern auch auf die Bildschirme der Kursteilnehmer zu projizieren bzw. die Bildschirminhalte der Kursteilnehmer auf den eigenen Bildschirm zu übertragen und die Rechner der Kursteilnehmer sogar fernzusteuern. Welche Cip-Pools sind mit einem Interactive Whiteboard bzw. mit Netop Vision Pro ausgestattet? Arbeiten mit Netop Vision Pro Arbeiten mit dem Interactive Whiteboard 1 ¼ Stunden , 14:15-15:30 Uhr max. Teilnehmer 8 Referentin Hannelore Fleißer 21

23 : Einführung: Interactive Whiteboard & Netop Vision Pro Sie lernen in dem Kurs den Umgang mit den in vielen Cip-Pools der Universität Regensburg installierten Interactive Whiteboards sowie mit Netop Vision Pro. Mithilfe der Software Netop Vision Pro sind Dozierende in der Lage, u. a. ihren eigenen Bildschirminhalt nicht nur auf den Projektor, sondern auch auf die Bildschirme der Kursteilnehmer zu projizieren bzw. die Bildschirminhalte der Kursteilnehmer auf den eigenen Bildschirm zu übertragen und die Rechner der Kursteilnehmer sogar fernzusteuern. Welche Cip-Pools sind mit einem Interactive Whiteboard bzw. mit Netop Vision Pro ausgestattet? Arbeiten mit Netop Vision Pro Arbeiten mit dem Interactive Whiteboard 1 ¼ Stunden , 14:15-15:30 Uhr max. Teilnehmer 8 Referentin Hannelore Fleißer 22

24 Vorlesungs-Aufzeichnungen : Vorlesungsaufzeichnung mit Leihgeräten aus dem Rechenzentrum (Neue) Leihgeräte des Rechenzentrums: Kamera, Abgriff von Bildschirminhalten, Funkmikrofonie Fachgerechtes Aufzeichnen von Lehrveranstaltungen Umgang mit in der Veranstaltung eingesetzten Medien (Vorgänge auf Bildschirm und Beamer, Tafel, Whiteboard usw.) und Tonquellen (Zuspieler, Diskussion) Umgang mit Mikrofonen, technischen Hilfsmitteln, Aufzeichnungsgeräten 1 ½ Stunden , 09:00-10:30 Uhr RZ-Medienwerkstatt (im Maschinensaal gegenüber der Unidruckerei) max. Teilnehmer 10 Referent Dieter Piesch 23

25 Video- und Web-Konferenzen : (Inter-)nationale Konferenzen von zu Hause aus Technik und Anwendungsszenarien der Video- und Web-Konferenzen Am Anfang war das (Bild-)Telefon Punkt-zu-Punkt vs. (Mehrpunkt-)Konferenz und der Präsentationskanal Die Videokonferenz nach H.323 (bzw. SIP) Moderne Raumanlagen vs. SoftPhone am PC Mobile Geräte und deren Möglichkeiten Kompatibilität Alternativen zu VC nach H.323 Skype: Lösung oder nur Hype Web-Konferenzen und deren Vielfalt Adobe Connect unsere Lösung Von der Anmeldung bis zur Konferenz Telefonie- und Videokonferenz-Partner To-Do's" und No-Go's" - Tipps und mehr Best Practice e 2x3 Stunden nach Absprache mit dem Kursleiter. Bitte setzen Sie sich dazu mit Wolfgang Ruhstorfer in Verbindung. H44 & RZ 0.24 (Treffpunkt: H44) max. Teilnehmer 20 Referent Wolfgang Ruhstorfer 24

26 GroupWise Basisschulungen : Basisschulung GroupWise 2014 Sie erlernen den Umgang mit der neuen Version GroupWise 2014 für Windows: Das GroupWise- programm und der GroupWise WebAccess und Adressbuchfunktion Kalender und funktion Mailboxorganisation Arbeiten mit dem Vertretungszugriff Hinweise zu Spam- s 3 Stunden , 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Referenten Gerhard Schwarz : Basisschulung GroupWise 2014 Referenten Sie erlernen den Umgang mit der neuen Version GroupWise 2014 für Windows: Das GroupWise- programm und der GroupWise WebAccess und Adressbuchfunktion Kalender und funktion Mailboxorganisation Arbeiten mit dem Vertretungszugriff Hinweise zu Spam- s 3 Stunden , 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Gerhard Schwarz 25

27 : Basisschulung GroupWise 2014 Sie erlernen den Umgang mit der neuen Version GroupWise 2014 für Windows: Das GroupWise- programm und der GroupWise WebAccess und Adressbuchfunktion Kalender und funktion Mailboxorganisation Arbeiten mit dem Vertretungszugriff Hinweise zu Spam- s 3 Stunden , 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Referenten Gerhard Schwarz 26

28 Schulungen für Sekretariate : GroupWise 2014 im Sekretariat Sie erlernen den Umgang mit der neuen Version GroupWise 2014 für Windows. In diesem Spezialkurs wird der Schwerpunkt auf diejenigen Funktionen von GroupWise gelegt, die in Sekretariaten besonders relevant sind und deren Kenntnis effizientere Arbeitsabläufe ermöglicht. 3 Stunden , 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Referenten Gerhard Schwarz : GroupWise 2014 im Sekretariat Sie erlernen den Umgang mit der neuen Version GroupWise 2014 für Windows. In diesem Spezialkurs wird der Schwerpunkt auf diejenigen Funktionen von GroupWise gelegt, die in Sekretariaten besonders relevant sind und deren Kenntnis effizientere Arbeitsabläufe ermöglicht. 3 Stunden , 9:00-12:00 Uhr CIP RZ1 Referenten Gerhard Schwarz 27

29 Vibe : Einführung in Novell Vibe Novell Vibe ist ein Online-Tool, das die Zusammenarbeit, die Kommunikation und die Verwaltung von Dokumenten in Arbeitsteams und Projektgruppen unterstützt. Neben der Vorstellung der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Novell Vibe wird im Kurs eine praxisorientierte Einführung in die Plattform gegeben: Anwendungsmöglichkeiten Ein Profil erstellen Grundlegende Funktionen kennenlernen (Team-)Arbeitsbereich erstellen Teamverwaltung 2 ½ Stunden , 9:00-11:30 Uhr Referentin Angela Kellner : Einführung in Novell Vibe Novell Vibe ist ein Online-Tool, das die Zusammenarbeit, die Kommunikation und die Verwaltung von Dokumenten in Arbeitsteams und Projektgruppen unterstützt. Neben der Vorstellung der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Novell Vibe wird im Kurs eine praxisorientierte Einführung in die Plattform gegeben: Anwendungsmöglichkeiten Ein Profil erstellen Grundlegende Funktionen kennenlernen (Team-)Arbeitsbereich erstellen Teamverwaltung 2 ½ Stunden , 9:00-11:30 Uhr Referentin Angela Kellner 28

30 Online-Selbstlernmodule Mediengestaltung : Online-Selbstlernmodule zu ausgewählten Themen aus dem Bereich Mediengestaltung Modulthemen Es gibt u. a. zu folgenden Themen Selbstlernmodule: Bildgestaltung Bildbearbeitung Logo-Design Typografische Grundlagen Gestaltung von Flyern und Plakaten Präsentation nach Zen Wie formuliere ich richtig? Geschäftsbrief gemäß DIN 5008 Rechtliche Grundlagen Alle weiteren Informationen sowie den Zugriff auf die einzelnen Module finden Sie online unter: https://elearning.uni-regensburg.de/course/category.php?id=4351 Umfang Nutzungsdauer Tutorin pro Modul ca. 45 Minuten (zzgl. Übungszeit) unbegrenzt Regine Bachmaier 29

31 Inhouse-Schulungen Neben dem für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter offenen Angebot an kostenfreien IT- Fortbildungen bieten wir Ihnen auch individuelle Inhouse-Schulungen an. Im Rahmen dieser Veranstaltungen ist es uns möglich, die Inhalte auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Einrichtung zuzuschneiden und auf spezielle Wünsche Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzugehen. Für diese Kurse berechnen wir eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro/45 Minuten, die neben der Schulung selbst die Bereitstellung entsprechender Informationsmaterialien, die Betreuung von Einzelfragen der Teilnehmer, die sich eventuell im Nachgang an den Kurs ergeben, sowie die komplette Organisation (vereinbarung, evtl. Buchung eines geeigneten Cip-Pools, Ausstellung der Teilnahmebescheinigungen...) beinhaltet. Ihre Ansprechpartnerin: Dr. Regine Bachmaier Telefon

32 Universität Regensburg Rechenzentrum Universitätsstraße Regensburg

IT-Fortbildung für Bedienstete

IT-Fortbildung für Bedienstete Kursprogramm IT-Fortbildung für Bedienstete Herbst/Winter 2015/16 Rechenzentrum Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Herbst steht vor der Tür und mit ihm wieder

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Excel Schulungen Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Excel Basiskurs...3 Excel Aufbaukurs...4 Excel Profikurs...5 Excel VBA-Kurs...6

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

EDV-SEMINARE im IMBIE

EDV-SEMINARE im IMBIE EDV-SEMINARE im Universitätsklinikum Bonn Institut für Medizinische Biometrie, Informatik und Epidemiologie Sigmund-Freud-Straße 25 53105 Bonn Allgemeine Informationen Alle sind für Studenten und Bedienstete

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Bildungswerk EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

Heimbürokurs. Badstrasse 25 9410 Heiden Engelaustrasse 15 9010 St. Gallen www.himas.ch info@himas.ch

Heimbürokurs. Badstrasse 25 9410 Heiden Engelaustrasse 15 9010 St. Gallen www.himas.ch info@himas.ch Heimbürokurs Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unseren Computerkursen. Gerne stellen wir Ihnen in dieser Broschüre den Heimbürokurs vor. Die Klassen werden in Senioren und jüngere Teilnehmer aufgeteilt.

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an)

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 09:00 Do 11.08.2011 Access Arbeiten mit Abfragen Di 06.09.2011

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN INTERNETSTUFF NIEDERANVEN Centre de Formation Internetstuff Niederanven 128, route de Trèves L-6960 Senningen Tél.: +352 621 22 35 22 E-mail: niederanven@gmail.com Anmeldung und Informationen Centre de

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Kurs Nr Datum Uhrzeit Titel Anmeldungen Warteliste. II. Karriereförderung & Gleichstellung

Kurs Nr Datum Uhrzeit Titel Anmeldungen Warteliste. II. Karriereförderung & Gleichstellung II. Karriereförderung & Gleichstellung 26 06.0.2013 07.0.2013 13:00-17:00 09:00-17:00 27 10.06.2013 11.06.2013 10:00-18:00 09:00-17:00 28 03.06.2013 10:00-18:00 2.1. Career Support Training für Wissenschaftlerinnen

Mehr

Weiterverarbeitung Leseranfragen

Weiterverarbeitung Leseranfragen Weiterverarbeitung Leseranfragen Schulungsunterlage Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Einführung 2 2. Weiterverarbeitung Vorbereitungen 2 3. Weiterverarbeitung Excel-Datei mit dem Seriendokument verbinden

Mehr

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation PowerPoint Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation Agenda Grundlagen Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Grafik, Video und Ton Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen

Mehr

Start Workshop. zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling

Start Workshop. zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling Start Workshop zur Kooperationsveranstaltung des Lehrstuhls für praktische Informatik und des Lehrstuhls für Unternehmensführung & Controlling Bamberg, 26.10.05 Ziele des Start Workshops Gegenseitiges

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

LANtana Training An der Strusbek 64 22926 Ahrensburg Tel. 04102-2211 - 0 training@lantana.de www.lantana.de

LANtana Training An der Strusbek 64 22926 Ahrensburg Tel. 04102-2211 - 0 training@lantana.de www.lantana.de Sicherheit WatchGuard Fireware XTM 3 1.726,00 13. - 15. 10. - 12. 04. - 06. 01. - 03. Sicherheitslösungen mit Microsoft 2 794,00 02. - 03. 09. - 10. Nagios - individuelle Coachings Termine auf Anfrage

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

CURRICULUM AUS INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE 1. Biennium

CURRICULUM AUS INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE 1. Biennium Kompetenzen am Ende des s Die Schülerin, der Schüler kann die Instrumente der Informatik und Netze für das eigene Lernen, die fachliche Recherche, Materialsammlung und Vertiefung sachgerecht nutzen, die

Mehr

Fortbildung Mediengestaltung November 2014 - März 2015

Fortbildung Mediengestaltung November 2014 - März 2015 Fortbildung Mediengestaltung November 2014 - März 2015 Sie möchten die Gestaltung Ihrer eigenen Printprodukte wie Flyer, Plakate und Broschüren optimieren? Dieses modulare Fortbildungsprogramm hilft Ihnen

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

in kleinen Gruppen ab 2 Personen

in kleinen Gruppen ab 2 Personen COMPUTERKURSE in kleinen Gruppen ab 2 Personen Kursprogramm ab 25. Nov. 2009 Kurse für Erwachsene, Senioren und Kinder ECDL-Lehrgänge und Modulprüfungen Firmen- und Privatkurse (Durchführung in unserem

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Anmeldung und Informationen Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern

Bayerisches Landesamt für Steuern Kurskatalog BayLern des Bayerischen Landesamtes für Steuern Stand: 07.2013 Kategorie Fortbildung EDV Praxis I und II Beschreibung: Dieser Kurs enthält das Lernprogramm UNIFA-Tour Die Seminarteilnehmer/-innen

Mehr

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie Online-Kursnummer Kursname 2695 Digitale Kompetenz: Computergrundlagen 2696 Digitale Kompetenz: Das Internet, Cloud-Dienste und das World Wide Web 2697 Digitale Kompetenz: Produktivitätsprogramme 2698

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Office Schulungen. stapellos bietet Ihnen individuelle Schulungen bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Büro an.

Office Schulungen. stapellos bietet Ihnen individuelle Schulungen bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Büro an. Office Schulungen Serienbriefe mit Word? Beitragsverwaltung Ihres Kegelvereins mit Excel? Vorträge mit professionellen PowerPoint Präsentationen? Das können Sie auch! stapellos bietet Ihnen individuelle

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Einstufungstest zur individuellen Kurswahl

Einstufungstest zur individuellen Kurswahl Einstufungstest zur individuellen Kurswahl Xpert Textverarbeitung Professional Teilnehmer an Xpert-Kursen haben unterschiedliche Vorkenntnisse. Um dem Teilnehmer einen Kursbesuch zu empfehlen, der seinem

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

xt:commerce Anwenderschulung

xt:commerce Anwenderschulung xt:commerce Anwenderschulung Dieses Seminar vermittelt, neben einer allgemeinen Einführung in die Möglichkeiten von e-commerce, Kenntnisse und Fähigkeiten über die Anwendungsmöglichkeiten der Online- Shopsoftware

Mehr

220. Adobe Connect FAQs

220. Adobe Connect FAQs 220. Adobe Connect FAQs FAQs Allgemeines Muss ich eine spezielle Software für die Nutzung von Adobe Connect installieren? Kann ich Adobe Connect auch mit der Lernplattform OLAT verwenden? Kann ich die

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen Seminare Workshops Webinare Events Januar bis Juni 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2

Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Handover von Daten IBM Rational DOORS StartUp Training - Teil 2 Inhalt: Überblick Daten Import & Export Import von RTF Dateien Import von Spreadsheet Daten Export als RTF und HTML DOORS Repository In-Export

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 12 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: Ausgabe 1 / 2015 DCK-Computer.de Newsletter Schulungen in 2015 zum MS Office Paket Themen in dieser Ausgabe: Schulungsübersicht für das 1. Quartal 2015 in Excel Word Power Point Access In dieser Ausgabe:

Mehr

Microsoft Office Specialist. Zertifikat

Microsoft Office Specialist. Zertifikat Microsoft Office Specialist Zertifikat Was ist der Microsoft Office Specialist? In beinahe keinem Beruf kommen Sie heute noch ohne Microsoft Office-Kenntnisse aus. Deshalb bieten wir Ihnen am Berufsförderungswerk

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien

Fachschulen für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung Dietenheim. Lehrplan aus dem Fach: Informations- und Kommunikationstechnologien Biennium 1. Klasse HW des, Funktion, Wechselwirkungen, Grenzen und Risiken von Informationstechnologien im Alltag und in der Wirtschaft erkennen und erläutern mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien

Mehr

Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ

Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ Tablets sind per se geeignet, Sie in Ihrem Arbeitsumfeld bestmöglich zu unterstützen. Mit ihrer Hilfe optimieren Sie die Nutzung moderner Technologien.

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen

Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen Informations- und Kommunikationstechnologie E-Learning Service Leitfaden für Adobe Connect (Stand 05/2013) Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen in Adobe Connect Adobe Connect ist ein Konferenzsystem,

Mehr

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 11 Einleitung 15 Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 1 Korrespondenz und Textverarbeitung 19 Textverarbeitung

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen SeniorenNet Flensburg Stand: April 2015 Erläuterungen zu den Lerntreffs (Mindestteilnehmer: 8 Mitglieder, begrenzt bis 12 Mitglieder im unteren Lehrraum; im Lehrraum im Obergeschoß sind mehr Teilnehmer

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

E-Learning Plattform zum Praxismodul Wasserhaushalt

E-Learning Plattform zum Praxismodul Wasserhaushalt KOMPETENZ IN SACHEN REGENWASSER INGENIEURGESELLSCHAFT PROF. DR. SIEKER MBH E-Learning Plattform zum Praxismodul Wasserhaushalt Dr. Heiko Sieker Umweltbildungsveranstaltung im Ökozentrum Strevlik, Oldrichov

Mehr

So gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter.

So gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter. So gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter. Wie können Sie Ihre Arbeitsprozesse zielgerichteter organisieren? Wie können Sie Ihre Microsoft - Office-Kenntnisse erweitern? Das Seminarangebot Die Office-Software

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010 Serienbriefe mit Word 2010 Petra Rücker ruecker@rrzn.uni-hannover.de Seite 2 Themen Was ist ein Serienbrief? Welche Arbeitsschritte sind notwendig? Komponenten des Seriendrucks Briefumschläge und Etiketten

Mehr