Westernacher Consulting

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Westernacher Consulting"

Transkript

1 Westernacher Consulting Innovating Business & IT Seit 1969 Geschäftsfeld HCM Consulting 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I

2 Unsere Aufgabe ist es, Sie bei der Erreichung Ihrer Unternehmensziele zu unterstützen Seine Ziele zu kennen ist wichtig, diese Ziele zu erreichen, ist die eigentliche Leistung I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 1

3 indem wir Geschäftsprozesse, Organisation und IT konzipieren, aufeinander abstimmen und optimal umsetzen. Geschäftsprozesse Organisation IT Anwendungen Ihre Unternehmensziele IT Strategie 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 2

4 Seit über 40 Jahren beraten wir unsere Kunden weltweit mit über 250 Beratern und 10 Standorten in 7 Ländern sowie einem Joint Venture in Indien (450 Kollegen von AGT) Gegründet in: 1969 Consultants: > 250 Standorte: 10 Niederlassungen in 7 Ländern, sowie einem Joint Venture in Indien Partner: > % in Besitz von Westernacher Partnern Heidelberg Berlin, Bonn, Stuttgart Mumbai Pune, Chennai, Bangalore Hyderabad Delhi Vienna Boston London Shanghai Sopot Brussels 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 3

5 Wir verfügen über den richtigen Mix aus Branchenerfahrung, fachlicher und IT- Expertise. Diskrete Industrien Strategie-Implementierung Versorgungsunternehmen Life Sciences & Konsumgüter Public Sector Branchenerfahrung Fachwissen Finanzwesen & Controlling Personalmanagement After-Sales Service & Instandhaltung Supply Chain Management IT-Wissen IT-Strategie SAP ECM / Alfresco SOA Best of Breed 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 4

6 Als ERP Human Capital Management Partner der SAP bietet Westernacher Dienstleistungen und Lösungen an, um komplexe Szenarien zu beherrschen. Payroll Adapter Talent Scout Extended HR Reporting OM International Toolset Tools & Beschleuniger Einführungsstrategien Prozessmanagement Projektmanagement Change Management Qualitätssicherung Massendatenverarbeitung Datenkonvertierung Migrationslösungen Migration vs. Schnittstellen >15 Jahre Erfahrung Migration & Schnittstellen HR Strategie & Prozesse Personalentwicklung Personaladministration Administrationsprozesse Organisationsmanagement L+G Abrechnung Zeitwirtschaft Auslandsentsendung Altersversorgung Personalplanung Personalcontrolling Personalbeschaffung Talentmanagement Aus- und Weiterbildung Performance Management 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 5

7 Wir beschleunigen Ihre Veränderung zum effizienten und anerkannten Business Partner und bringen Ihre HR Services auf die nächste Stufe. Proaktives und beratendes HR Kollaborative Prozesse zwischen dem operativen Geschäft und HR HR als aktiver Partner in der Wertschöpfungskette HR generiert Die nächste Stufe von HR Wertschöpfung Transaktionales HR Kostenfaktor Analysieren von Prozessen, Strukturen und Möglichkeiten zur Entscheidungsunterstützung Fallstudien erstellen Etablieren des neuen HR Serviceangebots Verbreiten der kollaborativen HR Prozesse im Unternehmen Schaffen von echten Synergien zwischen Kern-HR, Unterstützungs- HR und dem operativen Geschäft Integration der HR Kernund Unter- Stützungsprozesse HR Next Practice Neues HR Serviceangebot Entscheidung für die HR Kernprozesse Unterscheiden zwischen HR Kernprozessen und HR Unterstützungsprozessen Bewerten der IT Unterstützung für die HR Prozesse und Organisation Anwenden von Change Management für erfolgreiche Veränderungen Design der Prozesse und der IT Unterstützung Implementierung der HR Organisation 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 6

8 Projekt Prozess Change Prozess, Projekt und Change Management unsere integrierte Vorgehensweise zur Verbesserung und Implementierung von HR Prozessen. Initialisieren & Vorbereiten Designen & Implementieren Kontrollieren & Managen Initialisieren & Vorbereiten Blueprint Einführen Final Prep. Lfd. Betrieb Abschluss Analysieren & Vorbereiten Veränderungen managen Konsolidieren & bewerten Go Live 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 7

9 Business Process Management Denken in Prozessen: Die Westernacher Prozess-Pyramide Geschäftsmodell Strategie Geschäftsprozesse Strategische Geschäftseinheiten Prozesse Horizontale Diversifikation Management Ebene Wertschöpfung Implementierung Vertikale Diversifikation Betrieb Operative Ebene 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 8

10 BPM Unser grundsätzliches Vorgehensmodell repräsentiert den Lebenszyklus von Prozessen und deren kontinuierliche Verbesserung. Betreibe die Prozesse Monitore die Prozessleistung Monitore das Prozessgeschehen Berichte die Prozessleistung Regeln Verstehe das Unternehmen Was ist das Geschäftsmodell Was sind die Prozesse der Geschäftseinheiten Folgen die Prozesse der Strategie Auslöser Prozess/e Ergebnis Entwerfe die Prozesspyramide Implementiere die Prozesse Publiziere Prozessverantwortung Implementiere Governance Steuere Veränderungsprozesse Macher Entwickle die Prozessarchitektur Gestalte die Prozesse Stelle die Beziehungen zwischen den Prozessen dar Dokumentiere die Prozesse 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 9

11 Unser Projekt-Management ist speziell auf HR-Projekte und die Kollaborationsprozesse ausgerichtet I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 10

12 Change Management - Die Westernacher-Vorgehensweise, um Veränderungen nachhaltig umzusetzen. Begleite die Prozesse und verändere sie kontinuierlich, um sie zu verbessern. 6 Begleiten Verändern Verstehen 1 Verstehe den Prozess und die damit verbundenen notwendigen Veränderungen. Setze den Prozess und die vereinbarten Veränderungen um. 5 Schaffe das Wissen, welches notwendig ist, um die Veränderungen nachhaltig umzusetzen. Einführen 4 Wissen schaffen Prozess- Veränderung Kommunizieren Vereinbaren 3 2 Vereinbare mit den Betroffenen Ausmaß und Umsetzung der Veränderungen. Kommuniziere die Veränderung an alle Betroffenen I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 11

13 Mehr als 15 Jahre Erfahrungen machen Westernacher zu Ihrem idealen Partner für alle SAP HR/HCM Migrations- und Integrationsvorhaben. Integration existierender, neuer oder ausgelagerter Prozesse und Systeme Nutzung von Standard- oder Erstellung von Individualschnittstellen Massendatenverarbeitung LSMW & Interface Toolbox ALE & IDocs SOA Spreadsheet Loader "Clone" Tools Schnittstellen & Systemintegration Technologie die zu den Prozessen passt Migrations- & Integrationsvorhaben Bewährter Projekt- & Implementierungsansatz Migrations- Expertise Review & Analyse Bewertung technischer Alternativen Konzeption Implementierung Verifikation Mehr als 1,5 Millionen Mitarbeiterstammsätze migriert oder integriert Für mehr als 25 Unternehmen Voll "compliant" 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 12

14 5 Gründe, mit Westernacher zusammenzuarbeiten: End to End Beratung: Ganzheitliche Entwicklung und Implementierung, angefangen von Geschäftsprozessen über die Organisation bis hin zur IT. Hochqualifizierte Berater mit branchenspezifischer Fach- und IT Expertise. Durch äußerst niedrige Mitarbeiterfluktuation garantieren wir unseren Kunden einzigartige Stabilität und Engagement. Jederzeit Partner im eigentlichen Sinn: Aufrichtig, geradlinig, zuverlässig. Führende Ideen und Innovationen durch Zusammenarbeit mit Universitäten und unternehmensinterne F&E I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 13

15 FALLSTUDIE: OPEN Weltweit größtes Logistik- und Postunternehmen Personaladministration & OM ZIELE Zusammenführung von 180 verteilten Legacy-Systemen zu einem zentralen, standardisierten SAP HR PA & OM System Reduzierung der Gesamtkosten durch Implementierung standardisierter Prozesse und Systeme Migration ohne Produktionsausfall im laufenden Betrieb Reduzierung der Gesamtkosten (TCO) Andauernde und ständige Optimierung der Systeme Kunde: Zeitspanne: Stichworte: Umfang: Weltweit größtes Logistik- und Postunternehmen System Design, Migrationsstrategie, Personaladministration, Organisationsmanagement, SAP HR Implementierung der SAP HR Personaladministration mit den Komponenten PA und OM, Entwurf und Erstellen der Prozesse und Schnittstellen in Verbindung mit mehr als 20 anderen Systemen, AddOns für SAP HR Schwerpunkte: Volumen: Größenordnung: Technologien: Systemarchitektur, Reorganisation der Prozesse, Migrationsstrategie für mehr als 180 Systeme zu einer zentralisierten SAP-Instanz, Schnittstellen zur Personalabrechnung (Projekt PLUSS) > 20 Personenjahre > Benutzer, > Beschäftigte, > Organisationseinheiten, > 180 Basis-Systeme SAP R/ I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 14

16 FALLSTUDIE: PLUSS Weltweit größtes Logistik- und Postunternehmen Personalabrechnung öffentlicher Dienst ZIELE Kunde: Zeitspanne: Stichworte: Umfang: Volumen: Überleitung eines Host-basierten, Batch-orientierten Abrechnungsverfahrens nach SAP R/3 mit den Modulen PA PY unter besonderer Berücksichtigung des ÖD Qualitätsverbesserung und schnellere Abwicklungszeiten in der Personalabrechnung Reorganisation und Implementierung standardisierter Prozesse und Systeme in den Abrechnungszentren Reduzierung der Personal- und Prozesskosten (TCO) Verbesserungen im Berichts- und Auswertungsbereich Weltweit größtes Logistik- und Postunternehmen (weltweit größte SAP HR - Installation) System Design, Migration der Personalabrechnung, Zentrales HR-Reporting über SAP- Systemgrenzen hinweg, Schnittstellen, ALE-Integration Implementierung der SAP HR Personalabrechnung, Massen-Daten-Übernahme aus diversen Systemen, Architektur Design, Business Process Redesign, Migrationsstrategie, Schnittstellen, Synchronisation von mehr als 15 parallel arbeitenden SAP Instanzen > 25 Personenjahre Größenordnung: > Benutzer, > Personalstammsätze Technologien: SAP R/ I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 15

17 FALLSTUDIE: Internationaler Hersteller von Produkten aus Karbon Internationale HR Konsolidierung ZIELE Zeit- und kostensparende Integration lokaler HR-Systeme in ein zentrales SAP System Entwurf eines zentralen, multinationalen HR Management Systems für den internationalen Einsatz Integration mit den bestehenden operativen HR-Systemen in USA and Deutschland (einschließlich Abrechnung in Deutschland) und Schnittstellen zu outgesourcten, landesspezifischen Personalabrechnungssystemen (Westernacher Payroll Adapter) ALE- Schnittstellen, AddOns für SAP HCM, SAP Business Warehouse Kunde: Zeitspanne: Stichworte: Umfang: Volumen: Einer der weltweit führenden Hersteller von Produkten aus Carbon und Graphit und Verbundwerkstoffen für Anwendungen für Industrie und Luftfahrt System Design, Projektmanagement, Einrichten einer generellen OM Struktur für alle Geschäftsbereiche (Lines of Business Matrix-Organisation) inkl. Berichtswesen und Schnittstellen Anforderungsanalyse (Business Blueprint), Technische und fachliche Architektur, Systemzusammenführung über mehrere Instanzen, Data Warehouse Konsolidierung, Projekt- Management, Business Process Redesign > 2 Personenjahre Größenordnung: Technologien: 8 Länder, 300 HR - User SAP R/3 4.7 HR (Unicode), SAP BW 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 16

18 BERATERERFAHRUNG: Weltweit agierender Konsum- und Industriegüterhersteller - Internationales HR ZIELE Kunde: Zeitspanne: Stichworte: Führendes zentrales HR Stammdatensystem zur Kostensenkung Prozess Reengineering zur Qualitätssteigerung Zentrales und globales HR System für all HR Prozesse (L+G-Abrechnung und Zeitwirtschaft nach BC auf SAP, BOB oder Outsourcing) Implementierung von elektronischen Prozessen und Self-Services für Comp & Ben, Performance Mgt, Talent Mgt, etc. SAP Systemarchitektur ERP 6.0 für Stammdaten, SAP Portal und SAP BW Weltweit agierender Konsum- und Industriegüterhersteller (Kein Kundenprojekt Der damalige Programm-Verantwortliche ist jetzt Westernacher Mitarbeiter) HR Strategie, HR-IT Strategie, Globale Stammdaten (Harmonisierung und Standardisierung), Globale Prozesse für Recruitment (inkl. Employer Branding), Learning (Portal Self-Services), Performance (MBO), Talent (MA-Beurteilung, Potential-Performance, Dev. Round Table), Comp & Ben (ESP), Outsourcing, automatisierte Schnittstellen zu Providern, IDM, etc. Umfang: Volumen: Programm Management, Globale Prozesse, Prozess Management und technisches Design, globale Daten Harmonisierung, globales Organisationsmanagement, SAP HCM, Portal und Business Warehouse > 30 Personenjahre, Budget ca. 15 M Größenordnung: Technologien: 78 Länder, >600 HR User, >5.000 Portal and Business Warehouse User SAP HCM 6.0, SAP Portal 7.0, SAP Business Warehouse 7.0 alles auf Basis Unicode 2013 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 17

19 Kontakt Karol Doerffer HCM Consulting Westernacher Business Management Consulting AG Münchäckerweg Wiesloch Tel: +49 (6222) Fax: +49 (6222) I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I 18

AT SOLUTION PARTNER GMBH

AT SOLUTION PARTNER GMBH AT SOLUTION PARTNER GMBH HCM SERVICES @ AT SOLUTION PARTNER Christian Senfter AT Solution Partner GmbH 2013 ATSP All rights reserved. Folie 1 AT SOLUTION PARTNER Starke Partner finden sich zusammen und

Mehr

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger. Persönliche Daten Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326 E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.de Fremdsprachen Englisch (sehr gut) Qualifikationen Zusammenfassung

Mehr

HR-Planung und - Controlling. Thomas Santinelli, Universität Basel / Thomas Bula, NOVO Business Consultants AG 20.04.2015

HR-Planung und - Controlling. Thomas Santinelli, Universität Basel / Thomas Bula, NOVO Business Consultants AG 20.04.2015 HR-Planung und - Controlling Thomas Santinelli, Universität Basel / Thomas Bula, NOVO Business Consultants AG 20.04.2015 Agenda Begrüssung / Einleitung Aktuelle Herausforderungen im HCM HCM-Prozess effektiv

Mehr

Klaus-Peter Renneberg

Klaus-Peter Renneberg Persönliche Angaben Name Geburtsdatum / -ort Klaus-Peter Renneberg 05.11.1960 in Leipzig Anschrift Friedenstr. 38 10249 Berlin Kontakt E-Mail: kpr@kp-renneberg.de Telefon: +49 30 42010466 Mobil: +49 172

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Unternehmensdarstellung

Unternehmensdarstellung Unternehmensdarstellung projekt0708 GmbH Lichtenbergstraße 8 D-85748 Garching bei München INHALTSVERZEICHNIS Über projekt0708 Integriertes HR Services Portfolio Unser Beratungsansatz Softwarelösungen (AddOns)

Mehr

Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform

Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform SAP-Forum für Personalmanagement 2015 Ralf Engelhart, Festo Frank Rex, Sopra Steria Why Festo? 2 MEGATRENDS DES GESELLSCHAFTLICHEN UND TECHNISCHEN WANDELS

Mehr

Ing. Markus Schuch. 12. Juli 1971 in Wien. Wiener Strasse 71, 2201 Gerasdorf +43 664 5410004 markus.schuch@evenio.at AT595300003954023167 / HYPNATWW

Ing. Markus Schuch. 12. Juli 1971 in Wien. Wiener Strasse 71, 2201 Gerasdorf +43 664 5410004 markus.schuch@evenio.at AT595300003954023167 / HYPNATWW name Ing. Markus Schuch geboren 12. Juli 1971 in Wien kontakt uid nummer iban / bic Wiener Strasse 71, 2201 Gerasdorf +43 664 5410004 markus.schuch@evenio.at ATU61293488 AT595300003954023167 / HYPNATWW

Mehr

SAP Supply Chain Execution Platform

SAP Supply Chain Execution Platform Westernacher Click n Go Webinar: SAP Supply Chain Execution Platform Prozesse, Funktionen, Mehrwerte Matthias Hollenders, Dominik Metzger May 2015 www.westernacher.com 0 Agenda Vorstellung Westernacher

Mehr

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Für Landesbanken, Verbundpartner und Individualkunden Die Erwartungen an die IT-Unterstützung

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

SAP ERP Human Capital Management

SAP ERP Human Capital Management SAP ERP Human Capital Aufbau - Module Trends Personaler müssen ihre Entscheidungen gegenüber der Geschäftsleitung mehr begründen als zuvor. Die Personalabteilung muss mit dem gesamten Unternehmen besser

Mehr

Schwebt Ihr Unternehmen zukünftig mit SuccessFactors auf Wolke 7?

Schwebt Ihr Unternehmen zukünftig mit SuccessFactors auf Wolke 7? SAP SuccessFactors 1 Schwebt Ihr Unternehmen zukünftig mit SuccessFactors auf Wolke 7? SuccessFactors Eine Sammlung von HR Lösungen entlang des Mitarbeiter Lebenszyklus Zusammenarbeit Akquise Entwicklung

Mehr

Beraterprofil Thomas Scheffler

Beraterprofil Thomas Scheffler Beraterprofil Thomas Scheffler PERSONALIEN Name Scheffler Vorname Thomas Geburtsdatum/-ort 23.07.1981 / München Mobil +49 (0) 172 8 14 67 66 E-Mail t.scheffler@scheffler-consulting.de Internet www.scheffler-consulting.de

Mehr

Senior SAP Human Capital Management Consultant PT, PA, PY

Senior SAP Human Capital Management Consultant PT, PA, PY THORSTEN FREY CONSULTING Projekterfahrungen 2014.10 heute Branche: Chemie, Metall, Banken u.a. Hewlett Packard, Bad Homburg Teilprojektleiter Zeitwirtschaft Tätigkeit: Payroll & Time Management Expert

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Herausforderungen in einem über Jahrzehnte gewachsenem HCM-System

Herausforderungen in einem über Jahrzehnte gewachsenem HCM-System Schwäbisch Hall Kreditservice und cbs Corporate Business Solutions GmbH Herausforderungen in einem über Jahrzehnte gewachsenem HCM-System Stefan Kauf Manager SHKS Sieglinde Heimann Manager cbs GmbH Agenda

Mehr

Verzeichnis der Folien

Verzeichnis der Folien Modul 1: Grundlagen Prozessmanagement Vorwort............................................. 1............................................... 3 1.2 Der Autor............................................ 5

Mehr

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG HRM 3.0 Renato Stalder CEO Soreco AG 1 AGENDA Thema HRM 3.0 Herausforderung HRM 3.0 Take aways 2 LANDKARTE DER ZUKUNFT Human Capital Wissensgesellschaft Polarisierung Cyber Organisation Digitalisierung

Mehr

Vorwort...3 Abbildungsverzeichnis...11 Einleitung...13. 1 Enterprise Resource Planning System (ERP)...19

Vorwort...3 Abbildungsverzeichnis...11 Einleitung...13. 1 Enterprise Resource Planning System (ERP)...19 Vorwort...3 Abbildungsverzeichnis...11 Einleitung...13 1 Enterprise Resource Planning System (ERP)...19 1.1 Von der Individualsoftware zur Standardsoftware...20 1.2 Vorteile/Nachteile des Einsatzes von

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

Internationales Outsourcing mit SAP/HCM

Internationales Outsourcing mit SAP/HCM Internationales Outsourcing mit SAP/HCM 1 Ansprechpartner für weltweite HR-Dienstleistungen schnell, variabel, planbar Peter HAWLE, HR Force EDV-Beratung GmbH Thomas BERGINZ, HR Force EDV-Beratung GmbH

Mehr

Robert-Bosch-Straße 7 D-64293 Darmstadt

Robert-Bosch-Straße 7 D-64293 Darmstadt Martin Bald Dipl.Ing.(FH) Klaus Krug Dipl.Ing.(FH) adnovo GmbH Robert-Bosch-Straße 7 D-64293 Darmstadt 03.03.2015 copyright adnovo GmbH Dienstleistungen und Services Managed Services / Outsourcing Partner

Mehr

AT SOLUTION PARTNER GMBH

AT SOLUTION PARTNER GMBH AT SOLUTION PARTNER GMBH SAP PERSONALFORUM ÖSTERREICH Christian Senfter AT Solution Partner GmbH 2013 ATSP All rights reserved. Folie 1 DIE OPTIMALE LÖSUNG FÜR ALLE HR PROZESSE Strategie Beschleunige n

Mehr

IT-Sicherheit: Und was sagen die Geschäftsprozesse dazu?

IT-Sicherheit: Und was sagen die Geschäftsprozesse dazu? IT-Sicherheit: Und was sagen die Geschäftsprozesse dazu? Risiken und Chancen moderner Geschäftsprozessarchitekturen Frank Hüther Bereichsleiter System Integration MT AG MT AG managing technology 1994:

Mehr

Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis -

Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis - Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis - Referat Soreco HR Praxisday 28. Februar 2014 Sandra Kohler, Unternehmens- und Personalberaterin

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Deutsch (Muttersprache) Englisch (Gut) SAP HR-Berater Projektmanager. SAP-Experte im Bereich Human Capital Management (HCM)

Deutsch (Muttersprache) Englisch (Gut) SAP HR-Berater Projektmanager. SAP-Experte im Bereich Human Capital Management (HCM) Sebastian Peetz SAP HR Experte und Problemlöser +49 (0)175 / 11 11 050 Beruflicher Hintergrund Sebastian Peetz beschäftigt sich seit 1997 mit SAP-HR Implementierungen und Erweiterungen in Deutschland.

Mehr

SAP Forum 2015. Monika Schörghofer Selecteam. Konstantin Schäfer KSF Consult. 21./22. April 2015

SAP Forum 2015. Monika Schörghofer Selecteam. Konstantin Schäfer KSF Consult. 21./22. April 2015 SAP Forum 2015 Monika Schörghofer Selecteam Konstantin Schäfer KSF Consult 21./22. April 2015 Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management und IT Strategie Beratung.

Mehr

Markt Unternehmen Zukunft - Virtual Roundtable zu WMS - Warehouse Management Systeme

Markt Unternehmen Zukunft - Virtual Roundtable zu WMS - Warehouse Management Systeme Markt Unternehmen Zukunft - Virtual Roundtable zu WMS - Warehouse Management Systeme Name: Dr. Martin Weiss Funktion/Bereich: Vorstand Organisation: Westernacher Logistiksysteme AG Kurzeinführung zum Thema

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager SAP Solution Manager 1 SAP Solution Manager Funktionen Gesamt Implementation Content Roadmaps Testen Customizing Projektmanagement Service Delivery Platform Tool Inhalte Portal to SAP Landscape Reporting

Mehr

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Richard Haßmann, Christian Krämer, Jens Richter Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Galileo Press Bonn Boston Einleitung 17 ( \ TEIL I Grundlagen 1.1 SAP ERP HCM als integrierte Komponente

Mehr

SNP System Landscape Optimization Michael Dirks

SNP System Landscape Optimization Michael Dirks SNP Thementag SNP System Landscape Optimization Michael Dirks 2 SNP System Landscape Optimization Themen Reduzierung der Kosten in mittleren und großen SAP- Landschaften Mehrwerte durch schlanke SAP-Systemlandschaften

Mehr

Jobtalk am Montag - Alumni berichten IT in der Praxis

Jobtalk am Montag - Alumni berichten IT in der Praxis .consulting.solutions.partnership Jobtalk am Montag - Alumni berichten IT in der Praxis Regina Ludwig msg-systems AG Regina Ludwig Persönlicher Werdegang Studium Von Oktober 2008 bis September 2011 Bachelor

Mehr

SAP-Forum für Personalmanagement. Lidl Mobile Office Zugriff auf Personalprozesse und Kennzahlen für die Verkaufsleiter

SAP-Forum für Personalmanagement. Lidl Mobile Office Zugriff auf Personalprozesse und Kennzahlen für die Verkaufsleiter SAP-Forum für Personalmanagement Lidl Mobile Office Zugriff auf Personalprozesse und Kennzahlen für die Verkaufsleiter Rückblick - 2011 SAP Forum Lidl Mobile Office Seite 2 Szenarien für das Personalmanagement

Mehr

Welcher Anzug passt zu mir? Wettbewerbsstärke mit passenden Geschäftsprozessen und IT-Unterstützung sichern und ausbauen

Welcher Anzug passt zu mir? Wettbewerbsstärke mit passenden Geschäftsprozessen und IT-Unterstützung sichern und ausbauen Welcher Anzug passt zu mir? Wettbewerbsstärke mit passenden Geschäftsprozessen und IT-Unterstützung sichern und ausbauen IHK Koblenz 14.10.2014 Prof. Dr. Ayelt Komus www.komus.de www.bpm-labor.de Prof.

Mehr

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe IT-Beratung für Logistik und Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe Agenda IT Sourcing: Anspruch und Wirklichkeit Ausgangslage und Zielsetzung b Logo Sourcing Scope-Workshop Das Logo Broker-Modell:

Mehr

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM...

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM... ... Einleitung... 17 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25 1.1... SAP ERP HCM als integrierte Komponente von SAP ERP und der SAP Business Suite... 25 1.2... Komponenten von SAP ERP HCM... 27 1.3... Personalstammdaten...

Mehr

Das Unternehmen Brightcon Business Intelligence Excellence

Das Unternehmen Brightcon Business Intelligence Excellence Das Unternehmen Brightcon Business Intelligence Excellence 360 degrees Outstanding Consulting Competence Brightcon auf einen Blick Erfahrung, professionell und glaubwürdig Brightcon entstand aus der gemeinsamen

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com Retail Große Bleichen 21 20354 Hamburg Telefon: 040 / 181 20 80 10 E-Mail: info@brauer-consulting.com www.brauer-consulting.com Retail Die Berater der Brauer Consulting GmbH unterstützen Sie bei der Auswahl

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

INGO RAU ERFAHRUNGSÜBERBLICK BERUFLICHE STATIONEN UND AUSBILDUNG PROFIL INGO RAU 1 / 6

INGO RAU ERFAHRUNGSÜBERBLICK BERUFLICHE STATIONEN UND AUSBILDUNG PROFIL INGO RAU 1 / 6 INGO RAU Jahrgang: 1969 Mobil: +49 176 1038 6359 Email: ingo.rau@econauten.de ERFAHRUNGSÜBERBLICK Geschäftsführer/Inhaber von IT-Beratungsunternehmen Mitglied des Vorstands eines Unternehmens der Immobilienwirtschaft

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

THE POWER OF PEOPLE SAP-Forum für Personalmanagement HR Renewal Im Praxistest - Webbasierte Stammdatenverwaltung auf dem Prüfstand

THE POWER OF PEOPLE SAP-Forum für Personalmanagement HR Renewal Im Praxistest - Webbasierte Stammdatenverwaltung auf dem Prüfstand THE POWER OF PEOPLE SAP-Forum für Personalmanagement HR Renewal Im Praxistest - Webbasierte Stammdatenverwaltung auf dem Prüfstand Einleitung: SAP ERP Einführung bei Knoll Einführung der SAP ERP Landschaft

Mehr

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 Auf einen Blick 1 Überblick über SAP ERP HCM... 19 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 3 Objektverknüpfungen im Organisationsmanagement... 97 4 Infotypen im Organisationsmanagement...

Mehr

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse veröffentlicht in Zeitschrift "E/3", 5/2003 Einleitung Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit 3,4 Millionen Mitgliedern

Mehr

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen Daniel Liebhart SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen ISBN-10: 3-446-41088-0 ISBN-13: 978-3-446-41088-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

1 + 1 = mehr als 2! Geschwindigkeit, Transparenz und Sicherheit

1 + 1 = mehr als 2! Geschwindigkeit, Transparenz und Sicherheit Seite 1 objective partner 1 + 1 = mehr als 2! Sicherheit Effiziente Prozesse mit SAP Seite 2 objective partner AG Gründung: 1995 Mitarbeiterzahl: 52 Hauptsitz: Weinheim an der Bergstraße Niederlassungen:

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Making HCM a Business Priority

Making HCM a Business Priority Making HCM a Business Priority 2013 ROC Deutschland GmbH und R. STAHL AG Möglichkeiten eines modernen HR-Controllings als ondemand-service Michael Serr, Stahl AG & Thomas Meis, ROC Deutschland GmbH Häufige

Mehr

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen.

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Business Consulting DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Die Saudi Railways Organization möchte das Angebot im Personen- und Güterverkehr zwischen

Mehr

Information Governance die unterschätzte Unternehmensdisziplin IBM Inside 2010, Okt. 2010

Information Governance die unterschätzte Unternehmensdisziplin IBM Inside 2010, Okt. 2010 Information Governance die unterschätzte Unternehmensdisziplin IBM Inside 2010, Okt. 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Information Governance Information Management

Mehr

Menschen. Innovationen. Lösungen.

Menschen. Innovationen. Lösungen. Menschen. Innovationen. Lösungen. Woher wir kommen. Ein Rückblick. Was wir machen. Ein Einblick. OPITZ CONSULTING wurde 1990 von Peter Dix, Bernhard Opitz und Rolf Scheuch in Bensberg bei Köln gegründet.

Mehr

Einführungsprozess eines integrierten Campus Management Systems auf der Basis von SAP SLCM

Einführungsprozess eines integrierten Campus Management Systems auf der Basis von SAP SLCM Einführungsprozess eines integrierten Campus Management Systems auf der Basis von SAP SLCM Digitalisierung der Hochschule Erfahrungen mit Campus-Management-Software Bonn, Juni 2009 16.06.2009 Prof. Dr.

Mehr

Unternehmensprofil. Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group

Unternehmensprofil. Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group Unternehmensprofil Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group First Class Financial Expertise GROUP ACCOUNTING, IFRS Wir beraten Sie bei der Einführung von IFRS, geben eine First / Second

Mehr

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w)

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w) 09.04.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten Sie, die Informationen vertraulich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2.1 Definitionen und Kriterien... 27 2.1.1 Definition Master Data Management... 28 2.1.2 Definition Stammdaten...

Inhaltsverzeichnis. 2.1 Definitionen und Kriterien... 27 2.1.1 Definition Master Data Management... 28 2.1.2 Definition Stammdaten... xi Teil I Einführung 1 1 Motivation und Treiber 3 1.1 Bedürfnis nach verlässlichen Stammdaten...................... 4 1.1.1 Vier Jahrzehnte Stammdaten........................ 5 1.1.2 Marktsicht......................................

Mehr

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein.

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen Systemen BSC eingeführt keine Überarbeitung 11% kein Interesse 26% BSC eingeführt Überarbeitung geplant 5% BSC geplant 58% n = 141 3/4 der Unternehmen setzen Balanced

Mehr

SAP Lösungen für Ihr Finanzwesen Neue Möglichkeiten entdecken.

SAP Lösungen für Ihr Finanzwesen Neue Möglichkeiten entdecken. SAP Lösungen für Ihr Finanzwesen Neue Möglichkeiten entdecken. Exzellenz im Finanzwesen mit Finance und Enterprise Performance Lösungen von SAP 2013 SAP AG. All rights reserved. Internal 2 Exzellenz im

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart 3. April 2014

Herzlich Willkommen bei CENIT. Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart 3. April 2014 Herzlich Willkommen bei CENIT Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart 3. April 2014 Agenda 03.04.2014 2 Informationen Veranstaltungsbetreuung Jasmin Coudoro Input (Essen und Trinken)

Mehr

Projektmanagement im Umfeld innovativer Software Technologien. Projektmanagement bei SAP Consulting

Projektmanagement im Umfeld innovativer Software Technologien. Projektmanagement bei SAP Consulting Projektmanagement im Umfeld innovativer Software Technologien Projektmanagement bei SAP Consulting Agenda 1 SAP Consulting als IT Dienstleister & Servicepartner 2 IT Projekte & Projektmanagement Do s &

Mehr

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Universität Zürich Prorektorat Rechts- und Künstlergasse 15 CH-8001 Zürich Telefon +41 44 634 57 44 www.rww.uzh.ch IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Version vom 6. Juni 2014

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Effizienzsteigerung im Servicecenter Personal der Schweizerischen Post

Effizienzsteigerung im Servicecenter Personal der Schweizerischen Post Effizienzsteigerung im Servicecenter Personal der Schweizerischen Post Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann

Mehr

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen HR-Konferenz "Führung und Verantwortung" Dr. Jürgen Tertel, Corporate HR Frankfurt / Main, 23. Januar 2013 bedeutet strategische Führung des

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

TDA HCM Unsere Lösungen. Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule. TDA Kommunikationsmodul sage

TDA HCM Unsere Lösungen. Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule. TDA Kommunikationsmodul sage TDA HCM Unsere Lösungen Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule TDA Kommunikationsmodul sage Die TDA Ursprung in der dsoftware GmbH Ab 1992 Produkte: Dienstplan/Zeitwirtschaft und DLohn Übergang in

Mehr

HR-Generalistin Hamburg weiblich ledig. 08/1983-06/1984 Fremdsprachenschule Mittelweg. 08/1969-06/1982 Abitur, Gesamtschule Alter Teichweg

HR-Generalistin Hamburg weiblich ledig. 08/1983-06/1984 Fremdsprachenschule Mittelweg. 08/1969-06/1982 Abitur, Gesamtschule Alter Teichweg NR. 53639 Gewünschte Position Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung HR-Generalistin Hamburg weiblich ledig Unsere sehr aufgeschlossene und kompetent auftretende Kandidatin konnte im persönlichen

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

Interim Management. Consulting / Beratung. Senior Projektleitung. Change Management

Interim Management. Consulting / Beratung. Senior Projektleitung. Change Management Interim Management Consulting / Beratung Senior Projektleitung Change Management www.itmp.de Geschäftsfelder von itmcp itmcp steht für ergebnisorientiertes Interim Management im Falle von Vakanz Überbrückung

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

OPTIMIERUNG DES DIENSTREISEWESENS DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG

OPTIMIERUNG DES DIENSTREISEWESENS DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG OPTIMIERUNG DES DIENSTREISEWESENS DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG Reorganisation von Prozessen im Business Travel Management nach privatwirtschaftlichem Vorbild Kai Schmidt, MBA FH-Worms Privatwirtschaftliches

Mehr

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5 Personal für SCM & Logistik Consultants & Interim Manager Beraterprofil ID 2057 Herr Oliver Maass Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant Fragen zum Bewerber: Logistic

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

HUMAN RESOURCES INTERIM MANAGEMENT

HUMAN RESOURCES INTERIM MANAGEMENT Mag. Wilhelm Sterl, MA Karl-Lothringerstrasse 81/56, 1210 Wien Mobil: +43 664 170 97 37 E-Mail: wilhelm.sterl@a1.net Nationalität: Österreich HUMAN RESOURCES INTERIM MANAGEMENT Profil Lebenslauf in Kürze

Mehr

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf 360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf Von der Entstehung bis heute 1996 als EDV Beratung Saller gegründet, seit 2010 BI4U GmbH Firmensitz ist Unterschleißheim (bei München)

Mehr

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 Termin 1 - Neuerungen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung Hamburg,.1.2012 15:00 Uhr 17:30 Uhr Diese Eröffnungsveranstaltung soll Ihnen neben einem allgemeinem

Mehr

Human Resources: Der Weg zum rollenmodell.

Human Resources: Der Weg zum rollenmodell. Human Resources: Der Weg zum rollenmodell. a B HR Excellence Seite 2. CPC Durch HR Excellence senken unsere Kunden ihre Kosten bei steigender Qualität und Zufriedenheit auf allen Seiten. Gunnar Schultze,

Mehr

Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen

Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen Jutta Schwarz Senior Managing Consultant Berlin, 28. Januar 2010 Die Entwicklung von Shared Services 1980er

Mehr

BEWERBUNG. Als Arbeitgeber. Sehr interessant :-)

BEWERBUNG. Als Arbeitgeber. Sehr interessant :-) Sehr interessant :-) BEWERBUNG Als Arbeitgeber Landwehrplatz 6-7 I 66111 Saarbrücken I Telefon 0681 / 93 666-0 E-Mail: bewerbung@dhc-gmbh.com I Web: www.dhc-gmbh.com BEWERBUNG DHC GmbH Arbeitgeber DHC

Mehr

Effizientes HRM bei der SBB. Thomas Bölscher, Bruno Näf, Daniel Studer, Adrian Stucki 05, 2014

Effizientes HRM bei der SBB. Thomas Bölscher, Bruno Näf, Daniel Studer, Adrian Stucki 05, 2014 Effizientes HRM bei der SBB Thomas Bölscher, Bruno Näf, Daniel Studer, Adrian Stucki 05, 2014 Inhalt Auf der Basis der HR Strategie werden die Instrumente im Talentmanagement nachhaltig ausgebaut und weiterentwickelt

Mehr

MHP Talent Management Ihre Lösung für ein effizientes und erfolgreiches HR-Management!

MHP Talent Management Ihre Lösung für ein effizientes und erfolgreiches HR-Management! MHP Talent Management Ihre Lösung für ein effizientes und erfolgreiches HR-Management! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

Die COMLINE AG. Computer + Softwarelösungen AG. Steven Handgrätinger. Jörn Kossert

Die COMLINE AG. Computer + Softwarelösungen AG. Steven Handgrätinger. Jörn Kossert Die COMLINE AG Computer + Softwarelösungen AG Steven Handgrätinger Jörn Kossert Das Unternehmen COMLINE unterstützt seine Kunden bei der Wahrung ihrer Interessen der Systemintegration geschäftskritischer

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

5.4.1 Arten des Reporting 186 5.4.2 Aufruf von Reports 187 5.4.3 Reportwerkzeuge 190 5.5 Fragen 192 5.6 Lösungen 192

5.4.1 Arten des Reporting 186 5.4.2 Aufruf von Reports 187 5.4.3 Reportwerkzeuge 190 5.5 Fragen 192 5.6 Lösungen 192 Inhalt Einleitung 13 1 Einführung 19 1.1 Die SAP AG 21 1.2 Die wichtigsten Produkte der SAP AG 23 1.2.1 SAP R/2 23 1.2.2 SAP R/3 und SAP R/3 Enterprise 23 1.2.3 mysap Business Suite 26 1.3 Leistungsmerkmale

Mehr

Mit BW on HANA auf dem Weg in die Zukunft SAP Public Services Forum, 17. März 2015

Mit BW on HANA auf dem Weg in die Zukunft SAP Public Services Forum, 17. März 2015 Mit BW on HANA auf dem Weg in die Zukunft SAP Public Services Forum, 17. März 2015 Sabine Herbel Leiterin SAP BI Inselspital Bern Martin Effinger Principal BI HANA Consultant winnovation AG Agenda Über

Mehr