Wegleitung 2015 MSc Agrarwissenschaft Version

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wegleitung 2015 MSc Agrarwissenschaft Version 22.2.2016"

Transkript

1 Major Animal Science Disziplinärer Kompetenzbereich Ruminant Science 8 KP HS G 4 Ruminant Science (HS) D X FS G 4 Ruminant Science (FS) D X HS G 1 Ruminal Digestion D X Disziplinärer Kompetenzbereich Non-Ruminant Science 8 KP HS V 3 Pig Science (HS) D X FS G 3 Pig Science (FS) D X FS G 2 Poultry Science D X Disziplinärer Kompetenzbereich Livestock in the World Food System 4 KP HS S 2 Forum: Livestock in the World Food System D X X X HS G 1 Tropical Animal Nutrition (findet im HS15 nicht statt) D X X FS G 1 Tropical Animal Genetics and Breeding D X X FS V 1 Milk Science D X X FS G 1 Fleischtechnologie D X X X HS G 1 Niches in Animal Production D Disziplinärer Kompetenzbereich Animal Health and Genetics 3 KP HS V 2 Züchtungslehre I D X X HS V 1 Züchtungslehre II D X X FS V 1 Angewandte Zuchtwertschätzung für Nutztiere D X X HS V 1 Erhalt tiergenetischer Ressourcen D HS V 3 Endokrinologie und Reproduktionsbiologie D X X FS G 3 Physiology of Lactation D X X FS G 2 Wildlife Ecophysiology and Epidemiology D FS G 2 Funktionale Genomanalyse in der Tierphysiologie D X X FS S 1 Current Problems of Herd Health and Management D X X Methodischer Kompetenzbereich Methods in Animal Sciences 4 KP FS G 2 Praktikum angewandte Ethologie M X X FS V 1 Angewandte statistische Methoden in den Nutztierwissenschaften M HS P 3 Laboratory Practical in Molecular Animal Genetics and Inherited Diseases M HS FS P 6 Training Course in Research Groups (Large) M 1

2 HS FS P 3 Training Course in Research Groups (Small) M Methodischer Kompetenzbereich Project Management and Presentation Skills 3 KP Major Crop Science Disziplinärer Kompetenzbereich Cropping System 5 KP FS G 4 Crop Phenotyping D X X HS V 2 Alternative Crops D X HS G 2 Horticultural Science: Case Studies (HS) D X X X FS G 2 Horticultural Science: Case Studies (FS) D X X X FS G 2 Weed Science II D X X X HS G 2 Plant Breeding II (findet im HS15 nicht statt) D X FS G 3 Molecular Plant Breeding D Disziplinärer Kompetenzbereich Crop Health 5 KP FS V 2 Insects in Agroecosystems D X X HS V 2 Insect Ecology D X HS G 2 Alien Organisms in Agriculture D X HS G 3 Seminar in Evolutionary Ecology of Infectious Disease D X FS G 2 Pflanzenpathologie IV: System-Management im modernen Pflanzenschutz D X FS G 2 Mikrobielle Schädlingsbekämpfung D X FS V 2 Moderne Pflanzenschutzmittel - Wirkungsweise, Rückstandsbildung, Umweltverhalten D X X Disziplinärer Kompetenzbereich Agriculture and Environment 5 KP HS S 2 Agroecologists Without Borders D X X X X X HS G 2 Tropical Soils and Land Use (with excursions) ( findet im HS15 nicht statt) D X FS G 2 Global Change Biology D X FS G 2 Biogeochemical Modeling of Agroecosystems (findet erst im FS17 statt) D X HS G 2 Biogeochemistry and Sustainable Management D X X X FS G 4 Nutrient Fluxes in Soil-Plant Systems D X X HS S 2 Current Aspects of Nutrient Cycles in Agro-Ecosystems (in geraden J.) D X X X HS S 2 Current Topics in Grassland Sciences (HS) D X 2

3 FS S 2 Current Topics in Grassland Sciences (FS) D X Methodischer Kompetenzbereich Methods in Agricultural Sciences 5 KP HS S 2 Recent Advances in Biocommunication M X HS G 2 Plant Pathology III M X HS G 3 Radio-Isotopes in Plant Nutrition M X X HS G 4 Rhizosphere Ecology M X X HS G 2 Stable Isotope Ecology of Terrestrial Ecosystems M X X Methodischer Kompetenzbereich Design, Analysis and Communication of Science 10 KP Major Food and Resource Use Economics Disziplinärer Kompetenzbereich Decision Making in Food Value Chains 5 KP HS G 2 Advanced Management in the Agri-Food-Chain D X HS G 2 Swiss Food Value Chains in a Global Change Context D X HS G 2 Food Economics D X FS G 2 Agri-food Marketing D X X HS V 2 Food and Consumer Behaviour D X X FS V 3 Risk Awareness, Risk Acceptance and Trust D Disziplinärer Kompetenzbereich Environmental and Resource Use Economics 5 KP FS G 3 Economic Growth and Resource Use D HS G 3 Environmental Governance D X FS G 3 Policy and Economics of Ecosystem Services D HS V 4 International Environmental Politics D X FS V 4 International Environmental Politics: Part II D X FS V 3 Umweltrecht: Konzepte und Rechtsgebiete D 3

4 Sem LE SWS KP Fach Disziplinärer Kompetenzreich Agricultural Trade and Policies 5 KP HS G 3 Food and Agricultural Trade Policy D X X FS G 2 Agrarhandelsabkommen D FS V 3 History of Food and Agriculture D X FS G 2 Food Security - form the Global to the Local Dimensions D X X FS G 2 Bodenmarkt und Bodenpolitik D HS G 3 Evaluation of Agricultural Policies D X Methodischer Kompetenzbereich Methods in Food and Resource Use Economics 10 KP HS G 2 Risk Analysis (findet im HS15 nicht statt) M HS G 2 Ökonometrie II M FS V + 1 U 4 Complex Networks M HS V + 1 U 5 Introduction to Mathematical Optimization M HS G 3 System Dynamics and Complexity M HS V 1 Dynamische Simulation in der Agrar- und Regionalökonomie M HS V 1 Sektoriale Programmierung in der Agar- und Regionalökonomie M Methodischer Kompetenzbereich Project Management and Communication of Science 5 KP HS+FS A 2 Research Project in FRE M FS V 3 Multivariate Statistical Analysis X 4

5 LE SWS KP Fach weitere sfächer FS V 2 Pflanzenernährung II - Integriertes Nährstoffmanagement X FS G 3 Lebensmittelsicherheit und Qualitätsmanagement X HS V 3 Genetechnology in Foods X FS P 2 Hygenic Design X FS S 3 Problems and Solutions in Food Microbiology X HS V 3 Nutritional Aspects of Food Composition and Processing (HS) X FS G 3 Agriculture and Water Quality X FS V 3 Bodenbiologie X FS G 3 Bodenschutz und Landnutzung X HS G 3 Bodenchemie X HS G+ 2 U 3 Environmental Soil Physics/Vadose Zone Hydrology X HS P 4 World Food System Summer School X Legende Sem: Semester LE: Lerneinheit KP: Kreditpunkt SWS: Semesterwochenstunden und Vorlesungstyp V: Vorlesung G: Vorlesung und Übung gemischt U: Übung S: Seminar A: selbständige Arbeit D: Disziplinärer Kompetenzbereich M: Methodischer Kompetenzbereich O: Obligatorisch AS: Animal Science CS: Crop Science FRE: Food and Resource Use Economics AFEE: Agricultural, Food and Environmental Economics CHM: Crop Health Management ECP: Environmental Crop Physiology GCS: General Crop Science FSS: Functioning of Soil Systems NRS: Non-Ruminant Science RS: Ruminant Science AFC: Safety and Quality in Agri-Food Chain 5

MSc Agrarwissenschaft Reglement Major Animal Science Disziplinärer Kompetenzbereich Ruminant Science 8 KP

MSc Agrarwissenschaft Reglement Major Animal Science Disziplinärer Kompetenzbereich Ruminant Science 8 KP Major Animal Science Disziplinärer Kompetenzbereich Ruminant Science 8 KP HS 751-6501-00 4 G 4 Ruminant Science (HS) D X FS 751-6502-00 4 G 4 Ruminant Science (FS) D X HS 751-7211-00 1 G 1 Ruminal Digestion

Mehr

MSc Agrarwissenschaften Reglement 2016. Berufspraktikum. Major Animal Science

MSc Agrarwissenschaften Reglement 2016. Berufspraktikum. Major Animal Science Berufspraktikum HS 751-0203-00 2 G 2 Berufspraktikum Teil I: Vorbereitung O O O HS FS 751-0204-00 xx 26 Berufspraktikum Teil II: Praktikumsaufenthalt O O O HS FS 751-0205-00 2 G 2 Berufspraktikum Teil

Mehr

03-titel-3 + bold Master of Occus

03-titel-3 + bold Master of Occus Wegleitung 2015/2016 Bachelor- und Master-Studium Agrarwissenschaft August 2015 03-titel-3 + bold Master of Occus 03-titel-5 As aliquia natum quo quequiaerorae. Departement Umweltsystemwissenschaften Inhaltsverzeichnis

Mehr

MASTER TROPICAL AND INTERNATIONAL AGRICULTURE

MASTER TROPICAL AND INTERNATIONAL AGRICULTURE GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT GÖTTINGEN ZENTRALE STUDIENBERATUNG MASTER TROPICAL AND INTERNATIONAL AGRICULTURE Fakultät: Studienabschluss: Regelstudienzeit: Voraussetzungen: Fakultät für Agrarwissenschaften

Mehr

Sustainable Agriculture, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Sustainable Agriculture, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Sustainable Agriculture, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Sustainable Agriculture, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum Wintersemester

Mehr

Lehrveranstaltungen im Herbstsemester 2008

Lehrveranstaltungen im Herbstsemester 2008 Lehrveranstaltungen im Herbstsemester 2008 Agrarwissenschaft Bachelor Agrarwissenschaftliches Praktikum 751-0200-00L Agrarwissenschaftliches Praktikum O 14 KP 751-0200-00 P Agrarwissenschaftliches Praktikum

Mehr

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 AG : swege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 (U BN= Universität Bonn, HS BRS= Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, UNU-EHS = UN University, Institute for Environment & Human Security) Themengebiet

Mehr

GEWISOLA-ÖGA-Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, geordnet nach GEWISOLA/ÖGA-JOURQUAL-Indexwert

GEWISOLA-ÖGA-Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, geordnet nach GEWISOLA/ÖGA-JOURQUAL-Indexwert GEWISOLA-ÖGA-Ranking und der best 160 Zeitschrift, geordnet nach GEWISOLA/ÖGA-JOURQUAL- 1 American Economic Review 92 8,95 A+ 2 Journal of Econometrics 31 8,48 A+ 3 The Economic Journal 41 8,36 A+ 4 American

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Englische Modultitel Master-Studiengänge - Stand 02.02.2016 Kennung Modultitel Englische Übersetzung des Modultitels Modulverantwortliche/r

Englische Modultitel Master-Studiengänge - Stand 02.02.2016 Kennung Modultitel Englische Übersetzung des Modultitels Modulverantwortliche/r MK 01 Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Managerial Economics in the Agro-Food Industry Kühl MK 02 Biostatistics and Experimental Design Biostatistics and Experimental Design Frisch

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Master Modules, Winter Semester 2015/2016. Yellow marked courses are taught completely in English! Language of Exam

Master Modules, Winter Semester 2015/2016. Yellow marked courses are taught completely in English! Language of Exam Master Modules, Winter Semester 2015/2016 Yellow marked courses are taught completely in! Module Description Type Language of Instruction y an introduction into geography, history and politics Language

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

MSc Environmental Assessment and Monitoring. MSc Environmental Assessment and Management

MSc Environmental Assessment and Monitoring. MSc Environmental Assessment and Management MSc Environmental Assessment and Monitoring. Der Master-Studiengang Environmental Assessment and Management (EAM) ist als internationales, forschungsorientiertes Curriculum entwickelt worden. Ganz bewusst

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Courses in Spring Semester 2008

Courses in Spring Semester 2008 Courses in Spring Semester 2008 Agricultural Science Bachelor Agricultural Science Practical 751-0200-00L Agricultural practice O 14 credits 751-0200-00 P Agrarwissenschaftliches Praktikum 2. Semester

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 8 Duisburg/Essen, den 07. Juni 2010 Seite 353 Nr. 53

der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 8 Duisburg/Essen, den 07. Juni 2010 Seite 353 Nr. 53 Verkündungsblatt der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 8 Duisburg/Essen, den 07. Juni 2010 Seite 353 Nr. 53 Zweite Änderung der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Water

Mehr

MEDICAL UNIVERSITY VARNA

MEDICAL UNIVERSITY VARNA MEDICAL UNIVERSITY VARNA Humanmedizinische Fakultät Studienplan / Kursstruktur 2012/2013 Seite 1 von 8 І year - Winter semester Lectures/ Seminars 1. Physics 30/60 7 Examination 2. Cytology, General Histology

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemester 2017

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemester 2017 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2016/17 und das Sommersemester 2017 Stand: 10.02.2016 (FBR-Beschluss) Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht

Mehr

Lehrveranstaltungen im Frühjahrssemester 2008

Lehrveranstaltungen im Frühjahrssemester 2008 Lehrveranstaltungen im Frühjahrssemester 2008 Agrarwissenschaft Bachelor Agrarwissenschaftliches Praktikum 751-0200-00L Agrarwissenschaftliches Praktikum O 14 KP 751-0200-00 P Agrarwissenschaftliches Praktikum

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Nr. 16/2010 vom 24. Juni 2010 Änderung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business Management am Fachbereich

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Communication and Presentation Skills. Working Technical Problem Solving in Development Projects. Language I

Communication and Presentation Skills. Working Technical Problem Solving in Development Projects. Language I Curriculum des Master-Studienganges International Forest cosystem Information Technology mit Lehrmodulen, Lehrn, englischer Bezeichnung der Lehr, Semesterwochenstunden, Lehrform, Lehrsprache, Leistungsnachweis

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses

2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses 2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses.08-09.08-09.08-09 CSR.08-09.09-10.09-10.09-10 HS: 23 MTP.09-10 CSR MTP.10-11 CC FVV HS: 22.10-11 HS: 23 CC HS: 22.11-12.11-12.11-12

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 22.09.2015 Amtliche Mitteilungen / 34. Jahrgang 3/2015 321 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 23.09.2015 Der

Mehr

LEBENSMITTEL, LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI, UND BIOTECHNOLOGIE 4. AUSSCHREIBUNG

LEBENSMITTEL, LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI, UND BIOTECHNOLOGIE 4. AUSSCHREIBUNG LEBENSMITTEL, LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI, UND BIOTECHNOLOGIE 4. AUSSCHREIBUNG 7. EU-RAHMENPROGRAMM FÜR FORSCHUNG, TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG UND DEMONSTRATION (2007-2013) voraussichtliche Veröffentlichung:

Mehr

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE!

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Fakultät Wirtschaft & Management Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Prof. Dr. Georg Meran (Technische Universität Berlin) Georg Meran: Studiengang Economics 8. Oktober 2015 1 Der Aufbau

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis zu der Prüfungs- und Studienordnung für den Promotionsstudiengang für Agrarwissenschaften in Göttingen (Amtliche Mitteilungen I Nr. 12/2013 S. 173) Amtliche

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Sustainability Economics and Management an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Sustainability Economics and Management an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 08.10.2009 Amtliche Mitteilungen / 28. Jahrgang 5/2009 461 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Sustainability Economics and Management an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nachstehende Studien- und sordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nur diese Studien- und sordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorektor

Mehr

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet:

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen (1) Für die werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor/Studio S = Seminar P = Praxis WA = Wissenschaftliche Arbeit EX = Exkursion

Mehr

AGRARWISSENSCHAFT. Überblick über den Studiengang an der ETH. Institut für Agrarwissenschaften

AGRARWISSENSCHAFT. Überblick über den Studiengang an der ETH. Institut für Agrarwissenschaften AGRARWISSENSCHAFT Überblick über den Studiengang an der ETH Institut für Agrarwissenschaften Die Ausbildung an der ETH Die ETH Zürich bietet als einzige Institution der Schweiz eine agrarwissenschaftliche

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Bayreuth International Graduate School of African Studies

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Bayreuth International Graduate School of African Studies Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 12. Januar 2007 Graduiertenschulen: Sprecherhochschule (alphabetisch nach Ort) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Universität Bayreuth

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Prüfungsordnung. für den Bachelorstudiengang Sustainable Agriculture an der Hochschule Rhein-Waal. vom 22.01.2013

Prüfungsordnung. für den Bachelorstudiengang Sustainable Agriculture an der Hochschule Rhein-Waal. vom 22.01.2013 Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Sustainable Agriculture an der Hochschule Rhein-Waal vom 22.01.2013 Aufgrund des 2 Abs. 4 Satz 1 und des 64 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 327. Sitzung des Senats am 17. Juli 2013 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald

Mehr

Arbeitsgebiet Lebensmittelhygiene

Arbeitsgebiet Lebensmittelhygiene Arbeitsgebiet Lebensmittelhygiene Arbeitskreis Lehre in den lebensmittelhygienischen Fächern der deutschsprachigen Länder Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft e.v. Lernziele Ersttagskompetenzen

Mehr

Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wasser an der Universität Duisburg-Essen

Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wasser an der Universität Duisburg-Essen Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wasser an der Universität Duisburg-Essen Dr.-Ing. Ralph Hobby DVGW Hochschulforum Dresden, 24.09.2012 Lehrstuhl Verfahrenstechnik / Wassertechnik Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Mehr

03-titel-3 + bold Master of Occus

03-titel-3 + bold Master of Occus Wegleitung 2015/2016 Bachelor- und Master-Studium Lebensmittelwissenschaft Juni 2015 03-titel-3 + bold Master of Occus 03-titel-5 As aliquia natum quo quequiaerorae. Willkommen im Studiengang Lebensmittelwissenschaft

Mehr

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015*

x x x x x x Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Übersicht Spezialisierungsbereiche Stand 03/2015* Advanced Computational : Linear and Non-linear Systems of Equations, Approimations, Simulations Advanced Mathematics for Finance Advanced Managerial Accounting

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 30. Juni 2011 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Informationsveranstaltung BSc zweites und drittes Studienjahr. Denise Spicher Judith Zimmermann

Informationsveranstaltung BSc zweites und drittes Studienjahr. Denise Spicher Judith Zimmermann Informationsveranstaltung BSc zweites und drittes Studienjahr Denise Spicher Judith Zimmermann Übersicht Basisprüfung BSc-Studium 2. und 3. Jahr Mobilität Industriepraktikum Repetition Basisprüfung Es

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall

Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Aufbaustudiengang zum B.A. Excellent Education made in Bad Reichenhall Internationale Hochschule Private Fachhochschule Staatliche Anerkennung durch das Wissenschaftsministerium NRW im Juli 2009 vom Wissenschaftsrat

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

ERASMUS-Studium und -Praktikum im europäischen Ausland. ERASMUS an der Landwirtschaftlichen Fakultät

ERASMUS-Studium und -Praktikum im europäischen Ausland. ERASMUS an der Landwirtschaftlichen Fakultät ERASMUS ERASMUS-Studium und -Praktikum im europäischen Ausland ERASMUS an der Landwirtschaftlichen Fakultät Die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn besitzt in 19 Ländern 60 Partneruniversitäten

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

03-titel-3 + bold Master of Occus

03-titel-3 + bold Master of Occus Wegleitung 2014/2015 Bachelor- und Master-Studium Lebensmittelwissenschaft Oktober 2014 03-titel-3 + bold Master of Occus 03-titel-5 As aliquia natum quo quequiaerorae. Willkommen im Studiengang Lebensmittelwissenschaft

Mehr

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert:

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg vom 19. Dezember 2014 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP)

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP) Übersicht über die Module Wirtschaft 1 und Wirtschaft 2 im Master-Studiengang Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und vom 24. April 2008) gemäß dem Anhang zur Prüfungs- und (Stand: 18.10.2011) Internationale

Mehr

P r ü f u n g s a n g e b o t am FB Wirtschaft im Wintersemester ( ) Studiengang Leisure and Tourism Management

P r ü f u n g s a n g e b o t am FB Wirtschaft im Wintersemester ( ) Studiengang Leisure and Tourism Management P r ü f u n g s a n g e b o t am FB Wirtschaft im Wintersemester (2.0.20 5.0.20) Studiengang Leisure and Tourism Management Datum FB Studiengang Fach Prüfer Art der Prüfung PRÜFUNGSORDNUNG ab WS 20/205.05.20

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Studienplan des Internationalen Masterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering

Studienplan des Internationalen Masterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering Studienplan des Internationalen Masterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering Stand: 1.Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsprofil 2 Aufbau des Masterstudiums 3 Zulassung

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited DFG Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 20. Januar 2006 Graduiertenschulen: Titel der geplanten Graduiertenschule Aachen Institute for Advanced Studies in Computational Engineering Science

Mehr

Can a New Standardised Cost- Benefit-Analysis Tool Push Cycling Projects and Promotion of Cycling Projects to a new level?

Can a New Standardised Cost- Benefit-Analysis Tool Push Cycling Projects and Promotion of Cycling Projects to a new level? Velocity 2013 Cycling Benefits Can a New Standardised Cost- Benefit-Analysis Tool Push Cycling Projects and Promotion of Cycling Projects to a new level? Christian Gruber, Gerald Röschel ZIS+P Transportplanning,

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen Stand:

Mehr

Satzung zur Änderung der Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Wirtschaft mit Technologie an der Technischen Universität München

Satzung zur Änderung der Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Wirtschaft mit Technologie an der Technischen Universität München Satzung zur Änderung der Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Wirtschaft mit Technologie an der Technischen Universität München Vom 1. August 2011 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz

Mehr

Georg-August-Universität Universität Kassel/Witzenhausen. Modulverzeichnis

Georg-August-Universität Universität Kassel/Witzenhausen. Modulverzeichnis Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis zu der Prüfungs- und Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang "Sustainable International Agriculture" (Amtliche Mitteilungen I 16/2013

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 32/03

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 32/03 FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Inhalt Seite Erste Ordnung 387 zur Änderung der Studienordnung für den postgradualen und weiterbildenden Studiengang International and Development Economics - Master of

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Studienziel, Studienabschluss

1 Geltungsbereich. 2 Studienziel, Studienabschluss Veröffentlicht in den Amtlichen Mitteilungen Nr. 14 vom 31.08.2006 Nach Beschluss des Fakultätsrates der Biologischen Fakultät vom 19.05.2006 und nach Stellungnahme des Senats vom 09.08.2006 hat das Präsidium

Mehr

Kurzvorstellung des Projektes GLOBALANDS - Global Land Use and Sustainability

Kurzvorstellung des Projektes GLOBALANDS - Global Land Use and Sustainability UBA-F&E-Vorhaben FKZ 3711 93 101 GLOBALANDS: Ressourceneffiziente Flächennutzung Organisation eines Global Sustainable Land Use Standard Kurzvorstellung des Projektes GLOBALANDS - Global Land Use and Sustainability

Mehr

Klausuren / Exams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für das SS 2016

Klausuren / Exams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für das SS 2016 Klausuren / Exams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für das SS 2016 Stand: 31. Mai 2016 Konzerncontrolling (MW18.2) - PN: 310521 Diese Klausur wird vom Lehrstuhl organisiert. VM Software- und

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Informations for Students

Informations for Students Centre of Biodiversity and Sustainable Land Use Section: Biodiversity, Ecology, and Nature conservation Informations for Students Master s programme Biodiversity, Ecology, and Evolution (BEE) PD Dr. Dirk

Mehr

Master Lebensmittelwissenschaften und -technologie. 22.05.2012 Wolfgang Kneifel, Marija Zunabovic

Master Lebensmittelwissenschaften und -technologie. 22.05.2012 Wolfgang Kneifel, Marija Zunabovic Master Lebensmittelwissenschaften und -technologie 22.05.2012 Wolfgang Kneifel, Marija Zunabovic Inhaltlicher Überblick Neuerungen im Master LMWT Grundstruktur Pflichtfächer Wahlfächer Freie Wahllehrveranstaltung

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

Studienplan des Internationalen Magisterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering

Studienplan des Internationalen Magisterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering Studienplan des Internationalen Magisterstudiums Natural Resources Management and Ecological Engineering Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsprofil 2 Aufbau des Magisterstudiums 3 Zulassung zum Magisterstudium

Mehr

English Module Titles (MSc)

English Module Titles (MSc) MK 01 Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Managerial Economics in the Agro-Food Industry Kühl MK 02 Biostatistics and Experimental Design Biostatistics and Experimental Design Frisch

Mehr

Fraud in Organics: Risk analysis

Fraud in Organics: Risk analysis Jochen Neuendorff: Fraud in Organics: Risk analysis. Presentation at the European workshop for prevention of fraud Dealing with Frauds in Organic Production, held October 2-3, 2007 at the Research Institute

Mehr

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Curriculum Vitae Personal Data: Name: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Primary and Secondary Education: 1986 1990 Primary School am Baum in Velbert 1990 1999 Secondary

Mehr

Private Zertifizierungsprogramme im Bereich Ernährung und Landwirtschaft Vorgaben zu Akkreditierungsumfang (Scope), Begutachtung und Witness-Audits

Private Zertifizierungsprogramme im Bereich Ernährung und Landwirtschaft Vorgaben zu Akkreditierungsumfang (Scope), Begutachtung und Witness-Audits Akkreditierungsumfang (Scope), Begutachtung Seite: 1/6 Diese Übersicht ist ein Anhang zur DAkkS Regel 71 SD 6 054 Soweit zu Witness-Audits oder Geschäftsstellenbegutachtung in den Zertifizierungsprogrammen

Mehr

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen Einzelveranstaltungen Veranstaltung Anzahl Bewertungen Gesamtbewertung Causal Inference with Directed Graphs 9 1,0 Selected Issues in Information Systems I/II - IT Strategy & Governance 12 1,0 Economics,

Mehr

verbindliche Raumbeispiele Inhaltsfeld Schwerpunkte Material methodische Fertigkeiten

verbindliche Raumbeispiele Inhaltsfeld Schwerpunkte Material methodische Fertigkeiten EK bilingual Unterricht in Jahrgangsstufe 7 Materialien: Volume I New Edition (Cornelsen) 2008, Diercke Weltatlas; Diercke International - Westermann Vorkurs Working with an atlas /Kopien How to describe

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Fachprüfungsordnung (Satzung) der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für das Fach Sustainability, Society and the Environment mit dem Abschluss Master

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Universitäten. 1. Humboldt Universität Berlin (Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät)

Universitäten. 1. Humboldt Universität Berlin (Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät) 1. Humboldt Universität Berlin (Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät) B. Sc. Agrarwissenschaften (Beginn WS) B. Sc. Gartenbauwissenschaften (Beginn WS) B. Sc. Land- und Gartenbauwissenschaften (mit

Mehr