Prognosen für die digitale Welt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prognosen für die digitale Welt"

Transkript

1 Prognosen für die digitale Welt DigitasLBi präsentiert die Digitaltrends, die 2014 beeinflussen werden März 2014 Photo: NASA JPL ESO/L. Calçada

2 Was findet sich 2014 in der Umlaufbahn? What s next 2014? Rund um den Globus baten wir unsere kreativsten Köpfe um ihre Prognosen für Marken und Agenturen. Das Ergebnis ist eine Sammlung pragmatischer und zukunftsweisender Überlegungen zu Entwicklungen in den Bereichen Social Media, Mobile, Kreativität, Technologie und Data. Ein Blick in die Zukunft zeigt: Digitales Marketing verändert die Organisationsstrukturen von Marken und Kunden und bringt eine neue Generation von CMOs (Chief Marketing Officer) hervor; wir sehen wie Geo-Targeting angetrieben durch den Einzelhandel zunehmend die mobile Welt verändert. Wir können deshalb fest davon ausgehen, dass die Gewinner von heute online immer schneller reagieren müssen, wenn sie auch die Gewinner von morgen sein wollen. Wir erwarten immer mehr Technik, die berührungslos funktioniert, eine Welle an chinesischem Geld, schlaue Dinge, die mit Daten angestellt werden, und Roboter. Sehr, sehr viele Roboter.

3 Social Wir müssen nicht erwähnen, wie sehr sich Social Media in all unsere Lebensbereiche ausbreitet, oder genauer gesagt, dass sich unser Leben mittlerweile in alle Bereiche von Social Media erstreckt. Dabei ist es doch so: Bereits der heutige Stellenwert von Social Media bedeutet für viele Marken mit ihren jetzigen Strukturen eine allzu große Herausforderung. Aber ganz egal, wohin die Reise bei Social Media im kommenden Jahr gehen wird: Sie sollten es als eine Flut sehen, die nicht mehr aufzuhalten ist. Sandsäcke aufstapeln reicht nicht mehr Sie müssen schon ein Boot bauen. 3

4 Die Angleichung der sozialen Kanäle führt zu neuen Strukturen in den Unternehmen. In den Marketingabteilungen sehen wir bereits große, strukturelle Veränderungen. Im kommenden Jahr erwarten wir viele weitere, da große Unternehmen versuchen werden, über die volle Erschließung sozialer Kanäle mehr Zugriff auf den Markt zu bekommen. Somit übernehmen die Chief Marketing Officer (CMO) mehr unternehmerische Verantwortung, da sich integrale Bestandteile von Vertrieb und Technologie zunehmend in den Bereich des Marketings verlagern. Wir werden vermutlich die Entstehung einer neuen Spezies von Marketingverantwortlichen erleben digital exzellent ausgebildet und mit dem Auftrag, den Besen in die Hand zu nehmen und durch die Marketingabteilungen und ihre Agenturlisten zu fegen. Alan Davies, Chief Strategy Officer, Global Facebook wird weniger social im asiatisch-pazifischen Raum leiten Teenager in Asien eine bedeutende Wende ein: Sie werden sich von Facebook abwenden und verstärkt Messenger-Dienste für ihre soziale Interaktion nutzen. Das ist auf keinen Fall das Ende von Facebook (Die Facebook- Nutzerzahlen werden wahrscheinlich weiterhin steigen), aber die Aktivität auf der Plattform wird abnehmen. Im asiatischpazifischen Raum, wird die Bedeutung von Messenger- Diensten und anspruchsvollen Plattformen wie WeChat und Line weiterhin wachsen, weil viele Menschen sich nie einen Computer oder Laptop angeschafft haben, sondern direkt zum Smartphone übergegangen sind, Amit Patel, PR & Content Strategist, Hong Kong LinkedIn wird der große Gewinner 2014 sein. LinkedIn hat sich als sehr vermarkterfreundlich erwiesen, besonders wenn es in der Zusammenarbeit mit Marken darum geht, mittels Rich Data einen gesponserten Inhalt zu kreieren oder Influencer-Strategien so umzusetzen, dass sie zu einer starken Kundenbindung führen. Und während Facebook mit der Absicht Schlagzeilen macht, mehr Pay-to-Play zu etablieren, hat LinkedIn eine gesunde Mischung zwischen eigenem und von Vermarktern bezahltem Inhalt gefunden. Natürlich darf man auch Plattformen wie Instagram, Pinterest und Twitter nicht vergessen sie alle machen große Fortschritte, wenn es darum geht, die Wünsche der Vermarkter zu erfüllen aber 2014 wird LinkedIn der große Gewinner sein, da es weiterhin maßgeschneiderte Lösungen entwickeln und von diesen profitieren wird. Anne-Marie Kline, SVP, Social Content North America / Managing Director, BrandLIVE Was immer auch passiert, #iamonatrain wird der König des Hashtags bleiben. Foto: Flickr/LingHK 4

5 Social kehrt zu seinen Ursprüngen zurück werden wir zunehmend Vereinfachungen bei der Nutzung der großen sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube und einigen anderen sehen. Unternehmen werden zwar mehr in ihre Social-Strategien investieren, gleichzeitig aber ironischerweise Social-Accounts und die Anzahl der Kanäle verringern. Ihre Facebook-Seiten werden fusionieren und Twitter Accounts werden geschlossen oder durch Weiterleitung zusammengefasst. Globale Marken entwickeln zukünftig verstärkt einheitliche Lösungen, die in verschiedensprachigen Märkten einsetzbar sind als diejenigen, die am meisten für Werbung ausgeben, schaffen sie dabei exakt auf ihre eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Anwedungsfälle. Facebook und LinkedIn sind mit ihren internationalen Seiten auf dem richtigen Weg dieser Ansatz wird hoffentlich auf alle sozialen Plattformen übertragen. Konsumenten betrachten sich nicht als im asiatischpazifischen Raum oder Europa lebend; sie wollen sich einfach mit der Marke auf ihre eigene Art und Weise beschäftigen. Und das wird hoffentlich YouTube dazu bringen, einige inaktive Benutzer-Accounts für Marken wieder zu öffnen. Darcie Tanner, Head of Social Media Das Verlagswesen wird 2014 alles verändern. Heutzutage sind wir alle Verleger: Wenn wir tweeten, Facebook updaten, eine SEO-Strategie umsetzen oder kreative Inhalte zur Publikation in Auftrag geben. Plattformen müssen sich verändern und daran anpassen; Das Hummingbird-Update von Google sowie das Meme-Update von Facebook geben einen Vorgeschmack auf das, was 2014 noch kommen wird. Wir sollten uns auch den Erfolg von Diensten wie Snapchat ansehen, die die bekannten Publikationswege einfach wegwischen und gleichzeitig den Beweis liefern, dass sich die Öffentlichkeit für ihre Verlagsstrategie interessiert. Kommerzielle Verleger und Agenturen werden stärker zusammenwachsen: beide mit dem Auftrag, ihr Publikum zu vergrößern, das Meiste aus den Inhalten zu machen und aus der Kombination den besten Weg zu finden, Unternehmenswerte zu steigern. Andrew Girdwood, Media Innovations Director, UK 5

6 Mobile Gab es in der Vergangenheit einen Kanal der öfter Gegenstand von pseudo-analytischen Binsenweisheiten war als Mobile? Unser Smartphone geht überall hin, wo wir hingehen. Es ist ein Computer in unserer Hosentasche und die persönlichste Beziehung, die wir jemals haben werden. Nicht bestreiten lässt sich aber, dass Mobiltelefone jetzt richtig interessant werden, nicht zuletzt weil Geo-Targeting zum Zug kommt. 6

7 WeChat übernimmt die Welt. Mit mehr als 100 Millionen Nutzern außerhalb Chinas und einer satten Gesamtnutzerzahl von 600 Millionen ist WeChat auf dem Weg die beliebteste Chat App der Welt zu werden. Im letzten Monat erklärte sie der Global Web Index zur wachstumsstärksten Social App, die von Jugendlichen weltweit genutzt wird mit einem Anstieg von % innerhalb des letzten Jahres. Und dabei wurde das Wachstum in China noch nicht einmal berücksichtigt. Im Gegensatz zu dem jetzigen Marktführer WhatsApp, hat der Eigentümer Tencent darüber hinaus signifikant in seine E-Commerce- und die Marketingabteilungen investiert, was WeChat zu einem idealen Partner für Marken macht. Justin Peyton, Strategy Director MENA & Asia Pacific Wir werden überall shoppen. Flipboard erlaubt uns, Redakteur eines Magazins zu sein; Pinterest und Fab ermöglichen es uns Inhalte nach Herzenslust zu sammeln und zu verwalten. Diese Magazine werden nun zu Katalogen und jeder Konsument zu einem Geschäftspartner, der durch die Shopping-Taste in den, von ihm selbst gestalteten Magazinen Geld verdient. Das Shopping-Erlebnis wird von Marken und Einzelhändlern zu individuellen Produkten übergehen, die auf mehreren sozialen Plattformen und Apps geteilt werden. Ilicco Elia, Head of Mobile, UK Das Shopping-Erlebnis wird von Marken und Händlern zu individuellen Produkten übergehen, die auf mehreren sozialen Plattformen und Apps geteilt werden. Die mobile Bandbreite treibt das Wachstum von Social Media an. Mobile ist auf den meisten Märkten nichts Neues, aber dort wo es einen starken Anstieg der Bandbreite gibt wie am Beispiel von Deutschland deutlich geworden hat Mobile einen großen Effekt auf die Vermarkter. In Ländern mit hoher Bandbreite werden Marken ihre Social-Media- Strategien 2014 stark an Mobile ausrichten. Eine höhere Bandbreite bedeutet hochwertigere Inhalte, was wiederrum eine größere Konsumenten- und Marken-Übernahme von globalen, audiovisuellen Plattformen wie Instagram, Pinterest und Vine bedeutet. Jessica Braeuer, Social Media Manager, Germany & Switzerland Ad Tech wird mobil. Die Zukunft des gesamten digitalen Marketings basiert auf Daten, ist lokal fokussiert und kommt ohne Cookies aus wie Mobile schon heute. Da sich die User- Interkation weiterhin in Richtung Mobile verschieben wird und in vielen Fällen zugunsten von Mobile braucht der Markt Ad-Tech-Lösungen, die es möglich machen, Menschen quer über alle Screens zu erreichen. Diese neuen Ad-Tech- Plattformen werden vermutlich zunächst an spezifische Ökosysteme wie Google, Facebook, Twitter oder Amazon gebunden sein. Ich wette, Facebook wird als erstes soweit sein. Chia Chen, SVP, North America Mobile Practice Lead Mobile wird eine ständig wachsende Anzahl von Online- Transaktionen, wunden Daumen und verrenkten Hälsen verantworten. Foto: Flickr/romainguy 7

8 Kreativität Wir legen großen Wert darauf, Herz und Hirn unter kreativer Spannung zu halten. Denn gerade in diesen zunehmend analytischen, schwer strategischen und so extrem datengetriebenen Zeiten ist es wichtiger als jemals zuvor, starke Geschichten zu erzählen, um all die Back- End-Intelligenz zum Leben zu erwecken. Das Wesen der Kreativität verändert sich natürlich nicht, nur weil ein neues Jahr beginnt. Aber der Druck unter dem kreative Marken arbeiten, nimmt mit einer unglaublichen Geschwindigkeit zu. Aus diesem Grund erwarten wir, dass sich 2014 alles um die Reaktionsgeschwindigkeit drehen wird. 8

9 Angesichts der Sättigung an Mediakanälen können sich Marken von der Masse nur abheben, wenn sie besondere Funktionalitäten anbieten. Unternehmen, die sich nicht selbst im Weg stehen und Dinge schnell verändern, werden die Gewinner sein: Das sind diejenigen, die experimentierfreudig sind und Neues ohne Umwege in die eigene Unternehmenskultur integrieren. So arbeitet die Welt heute, ob wir es mögen oder nicht. Sie ist schnell, sie ist unersättlich und Marken müssen digitale Kanäle nutzen, um sich an das Tempo anzupassen. Chris Clarke, Chief Creative Officer, International Unternehmen überprüfen ihr Service Design. Angesichts der Sättigung an Mediakanälen können sich Marken nur von der Masse abheben, wenn sie besondere Services anbieten mit Apps oder Utility Experiences. Damit diese spannend bleiben, müssen dahinter Inhalte stehen, Kreative, die Dinge vorantreiben und Technikabteilungen, die stetig Innovationen entwickeln. Es geht nicht darum, eine Kampagne nur aufzusetzen und sie dann laufen zu lassen Unternehmen müssen lernen, kontinuierlich Services zu launchen und zu begleiten. Zusammenbrüche gibt es überall, vor allem in Branchen wie der Finanzindustrie, aber was bisher nicht verstanden wurde ist, welche organisatorischen Auswirkungen diese Form des Marketings für den Kunden hat. Ich glaube, Unternehmen werden an einen Punkt kommen, an dem sie die Kreation von digitalen Services nicht mehr einfach outsourcen können. Alan Davies, Chief Strategy Officer, Global Der Aufstieg von integrativem Design war das Jahr des Responsive Designs wird sich dieser Trend mehr zu einem einheitlichen, integrativen Webdesignansatz wandeln, der aufs Neue den Nutzer in den Mittelpunkt stellt. Die stetig wachsende Anzahl an Geräten und Bildschirmen, gekoppelt mit einem variierenden Nutzerverhalten, verlangt hochspezialisierte, gerätespezifische Lösungen. Aus integrativem Design werden hyperpersonalisierte, kundenspezifische und maßgeschneiderte UX-Lösungen entstehen, die sich von der egalitären User Experience weg entwickeln, die Responsive-Seiten bisher liefern. Rasmus Frandsen, Creative Director, Denmark Zweckmäßigere Typographie. Endlich wurde ein Schritt zur Erweiterung der verfügbaren Webfonts gemacht. Viele große Schriftvermarkter bieten jetzt Webfonts an, darunter auch Monotype und FontShop. Sogar der standhafte Verweigerer Hoefler & Freer-Jones hat vor kurzem cloud.typography gelauncht, das Designern ermöglicht, moderne Klassiker wie Gotham zu benutzen. Nicht länger auf eine kleine Auswahl von System Fonts beschränkt zu sein, bietet Designern den Vorteil, sich bei fast allen klassischen oder expressiven Fonts bedienen zu können, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Das hat einen großen Einfluss auf die Qualität und die Vielfalt des Webdesigns. Matthew Jacobson, SVP, Creative, North America 2014 werden wir so viele Food-Bilder bei Instagram hochladen bis wir verhungern. Foto: Flickr/Tucano _ Tech & Style, Milano 9

10 Technologie Man könnte meinen, dass sich die technologische Welt zu schnell bewegt, um bereits im Januar Vorhersagen für ein ganzes Jahr zu machen. Aber schauen wir uns doch einfach an, was bereits unter der Oberfläche brodelt, während sich 2013 langsam in Erinnerungen auflöst. 10

11 Auch Linkshänder nutzen Smartphones weniger eine Vorhersage, eher eine Beobachtung. Foto: Google Now Es wird eine Realität der vernetzten User Experience geben, die tatsächlich von unserem Verhalten gesteuert wird. The internet of me fokussierte sich auf das Internet der Dinge und wie alles um uns herum identifiziert und verbunden werden kann. Jetzt, wo Anwendungen und Geräte mit jedem Tag schlauer, kleiner und günstiger werden, sehen wir die Realität einer vernetzten User Experience, die von unserem Verhalten gesteuert wird. Einfache, vorausschauende Technologien Google Now nicht unähnlich sind schnell über eine Vielzahl von Touchpoints verfügbar und liefern personalisierte und anpassungsfähige Lösungen in allen Bereichen unseres Lebens. Wir beginnen zu sehen, wie unsere Autos, Küchen, Fernseher und Telefone vorausschauender denken und unsere individuellen Intentionen antizipieren. Paolo Yuvienco, Chief Technology Officer, Global Berührungslose Technik, die wir erleben können haben wir viele technologische Veränderungen weg von der Maus hin zum Touchscreen gesehen werden sich mehr Marken dem Wandel von Touchscreens zur kontaktlosen Technik anschließen und mit neuen Technologien wie gestenbasiertes MYO und sensorbasierte Fundawear experimentieren. Es gibt hierbei Möglichkeiten für Marken, sich mit den Menschen hinter den bildschirmbasierten Interaktionen zu vernetzen; jetzt werden wir digitale Technik erleben (und kreieren), bei der Menschen Dinge mithilfe ihrer Stimme, Gestik und mit Augenbewegungen steuern. Marcus Mustafa, Head of User Experience, Global Die Hochzeit von chinesischem Geld und US Technologieunternehmen werden wir sehen, wie China in großem Stil in Technologieunternehmen im Silicon Valley investieren wird vor allem in diejenigen, die auf eine zweite Finanzierungsspritze warten. Anknüpfend an Tencents Investment in Snapchat, werden US Technologieunternehmen bei chinesischen Investoren viel Geld einwerben, während chinesische Unternehmen die Investitionen als einen superschnellen Weg zu weltweitem Wachstum verstehen. Justin Peyton, Strategy Director, MENA & Asia Pacific Cyborgs für alle. Nächstes Jahr werden wir weiterhin stetige und manchmal auch erschreckende Fortschritte in der Robotertechnologie sehen. Wir beginnen nun zu verstehen, was das für die Konsumenten im Bereich der Haus- Automatisierung bedeuten könnte: immer effektivere Einsatzmöglichkeiten der Robotertechnologie in Form von Rasenmähern, Staubsaugern und selbstfahrenden Autos. In 2014 werden diese Technologien immer selbstverständlicher werden. Sie unterstützen bei der Hausarbeit und erledigen jede Menge andere Tätigkeiten. Ich hoffe, Bügeln gehört auch dazu. Mark Agar, Head of Technology, UK Die Chancen der Bilderkennung erhält Anerkennung werden wir Dinge, die wir im Netz suchen, nicht mehr mühsam in die Suchmaske unseres Smartphones eintippen, sondern schlicht ein Foto davon machen. Die mobile Bilderkennung gibt es zwar bereits seit ein paar Jahren (wie z.b. Google Goggles), aber 2014 gelingt endlich der Durchbruch. Einzelhändler werden viel stärker in Bilderkennung investieren, wie zum Beispiel Macy s mit der Star Gifts App oder ebay mit der Motors App. Und die Technologie selbst wird verbreiteter werden CamFind hatte im Oktober bereits mehr als eine Million Downloads und tausende Entwickler arbeiten zurzeit an Apps für Google Glass. Nicolas Dubost, Strategic Planner, France 11

12 Data Jeder hat 2013 über Big Data gesprochen geht es mindestens so weiter, weil Big Data neue Produkte, neue Systeme und völlig neue Industrien mit Energie versorgen wird. 12

13 Es werden sich neue Analysemöglichkeiten ergeben, die dabei helfen, das Nutzerverhalten zu verstehen. Die Geburt der People Based Analytics (PBA). Mit der Einführung von tragbaren, ständig eingeschalteten Devices wie Fitbit, Galaxy Gear oder Google Glass, werden sich neue Analysemöglichkeiten ergeben, die dabei helfen, das Nutzerverhalten zu verstehen. Die Möglichkeit Bewegungsund Verhaltensmuster mit zeitgenauer geografischer Ortung, nicht nur durch Medien- oder Produktkonsum nachvollziehen zu können, sondern auch durch andere, alltägliche Aspekte im Leben eines Konsumenten, schafft neue Daten und neuen Nutzen für diese Daten werden Mobile Devices Vermarktern helfen, das Konsumverhalten der Kunden, deren Bedürfnisse und soziale Offline-Interaktion besser zu verstehen. Damit finden Vermarkter unzählige Möglichkeiten, den Mehrwert der Produkte zu vergrößern und somit auch den Einfluss auf das Leben ihrer Kunden. Jason Kodish, SVP/North America Strategy & Analytics Lead Der Nutzen von Mobile schafft größere (und bessere) Daten. Seit Jahren sprechen Vermarkter darüber, wie die Welt nach dem Ende des PCs aussehen wird, wenn Mobile endgültig ins Zentrum rückt werden wir nicht nur mehr Marken sehen, die ihren Kunden Mehrwert via Mobile liefern (was sie schon längst tun sollten). Wir werden sehen, wie sie größere und bessere Daten hervorzaubern à la Google Now. Hier ein paar Beispiele: Öffentliche Transport-Apps werden unser persönlichen Verhaltensmuster kennen und verstehen (und Technologie wird bald alles messen können, was wir machen. Aufregend oder angsteinflößend? Lasst uns alles tun, damit es Ersteres wird. Foto: Fitbit dadurch unseren Arbeitsweg optimieren), pharmazeutische Unternehmen werden bei der täglichen Einnahme unserer Medikamente helfen, und Sportmarken werden sich darauf spezialisieren, Konsumenten fitter zu machen. Chung Chao, Strategist, Netherlands Vergütung über den gesamten Customer Lifecycle. Attribution Modeling kam auf, weil es notwendig wurde, Media-Budgets effektiver auf die digitalen Kanäle zu verteilen. Was wir bisher in Bezug auf die Optimierung der Kanäle und deren Umgestaltung gesehen haben, ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Manche Agenturen machen zwar schon etwas, aber 2014 werden wir eine Explosion bei der Auswertung aller Touchpoints sehen nicht nur Banner, sondern auch Social, Mobile (App und Web), Multi Visit, Multi Device, mitten durch alle Kanäle. Kurz gesagt: Mehr und mehr Vermarkter werden auf den gesamten Customer Lifecycle abheben. Alex Loveless, Head of Analytics, UK Stream-Daten schlagen Massendaten wird sich in ganz Europa der Trend in Richtung Echtzeitdaten intensivieren. Es gibt immer mehr Unternehmen, die ihre Erkenntnisse aus Stream-Daten anstatt aus Massendaten beziehen. Das wird die Art und Weise verändern, wie europäische Unternehmen mit Big Data umgehen. Speziell eingerichtete Teams antworten zukünftig in Echtzeit, um für Marken die Gunst der Stunde zu nutzen. Die Technologie dafür haben wir bereits was wir jetzt brauchen, ist eine Evolution der Analytics Skill Sets, so dass Vermarkter lernen, wie sie Stream-Daten heranziehen, um ihren Kunden in Echtzeit Mehrwerte liefern zu können, während sie gleichzeitig in Bezug auf die Bedürfnisse der Marke schon wieder einen Schritt weiter sind. Niels Handberg, Director of User Experience, Denmark 13

14 Innovativ zu sein, heißt auch mutig und experimentierfreudig zu sein und keine Angst vorm Scheitern zu haben. Das ist der Grund, warum wir diese Vorhersagen zusammengestellt haben. Falls Sie unseren Trends zustimmen, dann weil unsere Versuche der Zukunftsforschung einen essentiellen Weisheitskern haben. Falls nicht, finden Sie eine Anleitung für einen Papierflieger auf der Rückseite.

15

16 1 CUT HERE UP CUT HERE

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen. Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com

Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen. Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com Über mich FUTURIST: Mobile Services Innovation - Digitalisierung der Offline-Welt Design Thinking

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Expertenumfrage 2015 Was sind die Trends im Online Marketing?

Expertenumfrage 2015 Was sind die Trends im Online Marketing? Expertenumfrage 2015 Was sind die Trends im Online Marketing? Panel: Marketer N =113 Date: 8/2015 Q1: Was sind aus Ihrer Sicht derzeit die wichtigsten Trends im Online Marketing?* Customer-Journey-Analyse

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Was sind aus Ihrer Sicht derzeit die wichtigsten Trends im Online Marketing? (Mehrfachnennungen möglich)

Was sind aus Ihrer Sicht derzeit die wichtigsten Trends im Online Marketing? (Mehrfachnennungen möglich) Expertenumfrage : Online-Marketing-Trends 2014 Was sind aus Ihrer Sicht derzeit die wichtigsten Trends im Online Marketing? (Mehrfachnennungen möglich) Customer Journey Analyse Mobile Marketing / Mobile

Mehr

Social Media und Mobile Web als Herausforderung für das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet

Social Media und Mobile Web als Herausforderung für das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet Social Media und Mobile Web als Herausforderung für das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet Versicherungsforen Wien Wien, 22. September 2011 Agenda 1) Eroberung des

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

WIE SICH DER DIALOG MIT DEM KUNDEN VERÄNDERT DAS DIGITAL COMMAND CENTER BY SAMSUNG ELECTRONICS DEUTSCHLAND DR. MARKUS GRÄßLER, HANAU,

WIE SICH DER DIALOG MIT DEM KUNDEN VERÄNDERT DAS DIGITAL COMMAND CENTER BY SAMSUNG ELECTRONICS DEUTSCHLAND DR. MARKUS GRÄßLER, HANAU, WIE SICH DER DIALOG MIT DEM KUNDEN VERÄNDERT DAS DIGITAL COMMAND CENTER BY SAMSUNG ELECTRONICS DEUTSCHLAND DR. MARKUS GRÄßLER, HANAU, 03.11.2015 ERSTE GEDANKEN Die Customer Journey wie wir sie uns alle

Mehr

Jongleure des Wandels. Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen

Jongleure des Wandels. Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen Jongleure des Wandels Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen Jongleure des Wandels Gegenstand unserer B2B-Studie 2015 ist der Einfluss digitaler Technologien, Maßnahmen und Instrumente auf Marketing-Organisationen.

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Digital Experience im Marketing was unsere Kunden schon tun. Barbara Koch, Solution Sales Manager, Leader Social Business & Commerce, IBM Deutschland

Digital Experience im Marketing was unsere Kunden schon tun. Barbara Koch, Solution Sales Manager, Leader Social Business & Commerce, IBM Deutschland Digital Experience im Marketing was unsere Kunden schon tun. Barbara Koch, Solution Sales Manager, Leader Social Business & Commerce, IBM Deutschland Ich habe gelernt, dass Menschen vergessen werden was

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience? I Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

Internetseite & Online Marketing

Internetseite & Online Marketing Internetseite & Online Marketing Worauf kleine und mittlere Handwerksbetriebe achten sollten. 11.2013 ebusinesslotse Oberfranken 13.11.2013 PIXELMECHANICS - Michael Rohrmüller 1 Wir realisieren anspruchsvolle

Mehr

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN.

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. SOCIAL NETWORKS WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. LORENZ BERINGER GESCHÄFTSFÜHRER LOBECO GMBH #selfie MILLIONEN BEITRÄGE KEVIN SYSTROM CEO Instagram Plattform in 4 Wochen

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

www.thomaskuegerl.at

www.thomaskuegerl.at www.thomaskuegerl.at Über TKOM 10 Jahre Praxis im Online Marketing und Webprogrammieren, 7 Jahre Erfahrung als Unter nehmer und mein Studium der Wirtschafts informatik machen mich zum idealen Partner,

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

1. Was ist Social-Media? 2. Die 7-Social-Media-Bausteine. 3. Anwendungen. 4. Plattformen. 5. Vorstellung einiger Plattformen

1. Was ist Social-Media? 2. Die 7-Social-Media-Bausteine. 3. Anwendungen. 4. Plattformen. 5. Vorstellung einiger Plattformen Der Unterschied zwischen PR (Public relations) und Social Media ist der, dass es bei PR um Positionierung geht. Bei Social Media dagegen geht es darum zu werden, zu sein und sich zu verbessern. (Chris

Mehr

DIE CANDIDATE EXPERIENCE VERBESSERN UND SO IHRE TALENT POOL VERGRÖßERN

DIE CANDIDATE EXPERIENCE VERBESSERN UND SO IHRE TALENT POOL VERGRÖßERN DIE CANDIDATE EXPERIENCE VERBESSERN UND SO IHRE TALENT POOL VERGRÖßERN HERZLICH WILKOMMEN Jan Vekemans Account Manager Vera Sleutels Partner Manager AGENDA Carerix Internationale Trends in Personaldienstleistung

Mehr

Kommunikation! Andreas Raum

Kommunikation! Andreas Raum IT und TK im Wandel Kommunikation! oder Wie wir heute Dinge erledigen Andreas Raum freyraum marketing Kommunikation! Wie Technologien unseren Alltag verändern Das Internet ist für uns alle Neuland Angela

Mehr

Social Media in der Konfirmanden arbeit. Projektstelle Social Media / Christoph Breit

Social Media in der Konfirmanden arbeit. Projektstelle Social Media / Christoph Breit Social Media in der Konfirmanden arbeit Web 1.0 > Web 2.0 > Web 3.0 ab 1990 statische Seiten wenige content producer viele content consumer Software durch Verrieb geringe Transferraten ab 2004 Dynamische

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

The Connected Consumer shapes the future

The Connected Consumer shapes the future The Connected Consumer shapes the future Bedürfnisse und Verhaltensweisen im Wandel und ihre Implikationen für die Markenführung Best Brands College 2016 Robert Wucher, Head of Technology and Digital Client

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

agentur für digitales marketing

agentur für digitales marketing agentur für digitales marketing Strategie Weblösungen kommunikation Marketing yourfans GmbH Feurigstraße 54 10827 Berlin 030 / 20 23 68 91-0 www.yourfans.de info@yourfans.de 1 wer wir sind Wir sind eine

Mehr

Der Faktor Mensch. Auswirkungen auf die Hospitality-Branche. 3. Heilbronn Hospitality Symposium 18. Oktober 2012

Der Faktor Mensch. Auswirkungen auf die Hospitality-Branche. 3. Heilbronn Hospitality Symposium 18. Oktober 2012 Der Faktor Mensch Interaktives Kaufverhalten und Auswirkungen auf die Hospitality-Branche 3. Heilbronn Hospitality Symposium 18. Oktober 2012 .dotkomm in zwei Minuten .dotkomm in zwei Minuten Wir digitalisieren

Mehr

Mobiler. Vernetzter. Emotionaler. Wie SBG auf die Entwicklung des Internets reagiert

Mobiler. Vernetzter. Emotionaler. Wie SBG auf die Entwicklung des Internets reagiert Mobiler. Vernetzter. Emotionaler. Wie SBG auf die Entwicklung des Internets reagiert 16. Dezember 2015 Von Berit Reiter und Heike Bach Ablauf Begriffsklärung Welche Online Medien gibt es sonst noch? Status

Mehr

Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp?

Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp? Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp? Was ist Social Media? Social Media umfasst Web 2.0-Lösungen die ermöglichen, das Inhalte im www von jedermann rasch und einfach erstellt und bearbeitet

Mehr

Unsere Karriereseite: Google macht den Erfolg möglich. http://blog.drkpi.de/seo-1 (Video und mehr)

Unsere Karriereseite: Google macht den Erfolg möglich. http://blog.drkpi.de/seo-1 (Video und mehr) Unsere Karriereseite: Google macht den Erfolg möglich http://blog.drkpi.de/seo-1 (Video und mehr) STRIMgroup.com Workshop 26 / 27 Juni, Edesheim Roentgenstrasse 49 Street CH-8005 Zuerich Zip Code Switzerland

Mehr

HootSuite für Unternehmen!

HootSuite für Unternehmen! HootSuite für Unternehmen! Quelle: www.rohinie.eu Social-Media ist gerade für Unternehmen kein Selbstzweck, sondern ein Mittel zur Erhaltung und Steigerung des wirtschaftlichen Erfolges. Neben der einfachen

Mehr

Mobile Shopping 2014. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler

Mobile Shopping 2014. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Mobile Shopping 2014 Die Geburt des Immer-online-Nutzers Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler 1 2 Mobile Geräte sind unsere ständigen Begleiter und verändern die Art, wie wir shoppen 91%

Mehr

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008.

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. Unsere Kunden. Von Hamburg aus liefern wir kompetente Beratung, nachhaltige Strategien und gute Ideen in die gesamte Welt.

Mehr

Produkte/Content/Commerce

Produkte/Content/Commerce Produkte/Content/Commerce Content Technologie für das Zeitalter des Kunden! Michael Kräftner Founder & CEO Marketing für Morgen? Wird Ihr Marketing Budget für die Herausforderungen der nächsten Jahre ausreichen?

Mehr

WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN

WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN Ausbildungsmarketing und Social Media Eine gute Kombination Die sozialen Netzwerke bieten im Azubi Recruiting eine Fülle an wichtigen Werkzeugen,

Mehr

Trends in der Werbung CZAIA MARKTFORSCHUNG

Trends in der Werbung CZAIA MARKTFORSCHUNG Trends in der Werbung CZAIA MARKTFORSCHUNG Werbung wird interaktiver, inszenierter, integrierter und profilierter Agenturen und Werbungtreibende im Vergleich Frage: Stimmen Sie folgenden Behauptungen zu?

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert

Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert Wir sind StatusGlow - die strategische Werbe- und Designagentur aus Leipzig mit Fokus auf digitale Medien. Wir erschaffen Identitäten für nternehmen, Produkte

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Vertrieb im digitalen Zeitalter

Vertrieb im digitalen Zeitalter AGV-Personalleitertagungen Außendienst 2011 Vertrieb im digitalen Zeitalter 2011 Frank Thomsen Itzehoer Versicherungen Agenda Ausgangssituation Digital Strategy Konzepte und Strategien für die Versicherung

Mehr

Performance-Marketing am Wendepunkt. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler

Performance-Marketing am Wendepunkt. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Performance-Marketing am Wendepunkt Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Wer verstehts noch? Programmatic Bying, SSPs, Trading Desks, Ad Exchanges, Ad Networks, Data Suppliers, CPC, Deduplizierung,

Mehr

CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN

CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN 01 Inhalt Top-Themen 04 Librileo Kinderbücher im Abo Viele Eltern wissen, wie wichtig pädagogisch hochwertige Bücher sind. Auch wissen viele Eltern, wie aufwendig die

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION.

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. IHR WETTBEWERBSVORTEIL FÜR STRATEGIE UND MARKETING. FELIX FRANKEN DIPL. REGIONALWISSENSCHAFTLER

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten!

Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten! Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten! Quelle: www.rohinie.eu Warum Sie HootSuite nutzen sollten! Es gibt eine Reihe von kostenlosen und kostenpflichtigen Social-Media-Management-Tools. Dazu gehören

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Social-Media-Marketing & Online-Markt-Analyse Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 24.11.2014 Social Media Marketing 24.11.2014 10:00 15:00 Uhr Online Markt Analyse Social-Media-Marketing

Mehr

Marketo. Fallstudie: Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten

Marketo. Fallstudie: Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten Fallstudie: Marketo Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten Marketo ist ein führender Anbieter cloudbasierter Marketingsoftware für

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Social Media im Unternehmen

Social Media im Unternehmen Zur Person und zur JP DTM Hammer Management Seminar 5. Dezember 2012 Studium an der Universität Dortmund und Ceram Sophia Antipolis Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Promotion an der TU Dortmund Lehrstuhl

Mehr

Connected TV - The next Big Screen. Simon Jordi, 20. November 2014

Connected TV - The next Big Screen. Simon Jordi, 20. November 2014 Connected TV - The next Big Screen Simon Jordi, 20. November 2014 Der Medienwandel zu Multiscreen Vom Newspaper zum Connected TV 2014 Goldbach Audience 2 Kein Stein bleibt auf dem anderen Die technikgetriebene

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

Hashtags auf Facebook Sinn und Nutzen für Unternehmen

Hashtags auf Facebook Sinn und Nutzen für Unternehmen Hashtags auf Facebook Sinn und Nutzen für Unternehmen Publik Whitepaper, Juni 2013 Kontakt Publik. Agentur für Kommunikation GmbH Rheinuferstr. 9 67061 Ludwigshafen Telefon +49 621 963600-0 www.agentur-publik.de

Mehr

Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren

Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren GP+S Digital Consulting GP+S Leistungsangebot Neue Märkte erschließen Bestehendes Business optimieren

Mehr

Lokalisierung von Menschen und Objekten am POS / POI Online Mobile Lokal Umfrage zur Akzeptanz von Benachrichtigungen am Standort

Lokalisierung von Menschen und Objekten am POS / POI Online Mobile Lokal Umfrage zur Akzeptanz von Benachrichtigungen am Standort Lokalisierung von Menschen und Objekten am POS / POI Online Mobile Lokal Umfrage zur Akzeptanz von Benachrichtigungen am Standort 24. September 2015 Der mündige App-Nutzer LBMA-Umfrage zur Akzeptanz von

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013 Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel Köln, 12.01.2013 45 Minuten für Impulse, Ideen und Denkanstöße... I. Ausgangssituation II. Chancen im Vertrieb: online meets offline III.

Mehr

Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle. Birgit Wunschheim GAF AG

Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle. Birgit Wunschheim GAF AG Information der Bürger durch moderne Kommunikationskanäle Birgit Wunschheim GAF AG Übersicht Websites Charakteristiken und Beispiele Mobile Apps Möglichkeiten und Beispiele Social Media Motivation und

Mehr

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Tagesseminare Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Ohne Vorkenntnisse erfolgreich ins Online-Business starten! Sofortumsatz im Internet mit dem digitalen Kunden Das Internet verändert grundlegend die

Mehr

WM-Tippspiel App. Facebook App-Kampagnen. kontakt@webvitamin.de Tel.: +49 30 / 577 051 08-0

WM-Tippspiel App. Facebook App-Kampagnen. kontakt@webvitamin.de Tel.: +49 30 / 577 051 08-0 WM-Tippspiel App WM-Tippspiel App WM- Buzz auf eigene Fanpage lenken Fans gewinnen & Interaktion schaffen Brand Awareness & Reichweite steigern WM-Tippspiel App Kernfeatures der App Nur Fans Ihrer Fanpage

Mehr

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten Marketingmaßnahmen effektiv gestalten WARUM KREATIVE LEISTUNG UND TECHNISCHE KOMPETENZ ZUSAMMENGEHÖREN Dr. Maik-Henrik Teichmann Director Consulting E-Mail: presseservice@cocomore.com Um digitale Marketingmaßnahmen

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Internet Thementag Social Media an Hochschulen. Was ist Social Media? Ein Überblick. Christoph Zehetleitner

Internet Thementag Social Media an Hochschulen. Was ist Social Media? Ein Überblick. Christoph Zehetleitner Was ist Social Media? Ein Überblick Christoph Zehetleitner Was ist Social Media? (www.neukunden-marketing.com) # 2 Was ist Social Media? (www.winlocal.de) # 3 Was ist Social Media? (www.winlocal.de) #

Mehr

SOCIAL MEDIA WORKSHOP KURZPROFIL

SOCIAL MEDIA WORKSHOP KURZPROFIL SOCIAL MEDIA WORKSHOP KURZPROFIL NEUE MEDIEN, NEUE MOGLICHKEITEN 33Mio. Facebookbenutzer in Deutschland Die Kommunikationslandschaft verändert sich massiv. Der klassisch-werbliche Weg wird immer öfter

Mehr

ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim

ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim 4. Mannheimer Carcamp ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim Claudia Weiler, ZDK Stephan Jackowski, BBE Automotive GmbH 11.9.2015 Zentralverband

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

COMARCH LOYALTY MANAGEMENT. Loyalität stärken, Engagement erhöhen und Gewinne maximieren

COMARCH LOYALTY MANAGEMENT. Loyalität stärken, Engagement erhöhen und Gewinne maximieren COMARCH LOYALTY MANAGEMENT Loyalität stärken, Engagement erhöhen und Gewinne maximieren GESCHÄFTLICHE HERAUSFORDE- RUNGEN Kundenorientierte Unternehmen müssen heute aus einer Vielzahl an Möglichkeiten

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo)

Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Trend in Prozent Studie Connected Commerce (SoLoMoCo) Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Studie Ziel der BVDW Studie ist es, den steigenden Einfluss

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Online Marketing Guide. 2015 rankingcheck GmbH Hohenstaufenring 29-37 50674 Köln Tel: 0221 29 20 45 16 65 Fax: 0221-584787-99

Online Marketing Guide. 2015 rankingcheck GmbH Hohenstaufenring 29-37 50674 Köln Tel: 0221 29 20 45 16 65 Fax: 0221-584787-99 Online Marketing Guide 2015 rankingcheck GmbH Hohenstaufenring 29-37 50674 Köln Tel: 0221 29 20 45 16 65 Fax: 0221-584787-99 1 Webanalyse Webanalyse ist der Grundstein für ein erfolgreiches Online Marketing.

Mehr

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Responsive WebDesign Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Moderne Web-Konzepte punkten mit einer ansprechenden Visualisierung, professionellen Fotos und informativen

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

MULTICHANNEL IN SOZIALEN NETZWERKEN

MULTICHANNEL IN SOZIALEN NETZWERKEN MULTICHANNEL IN SOZIALEN NETZWERKEN Sogenannte Web 2.0 Services haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Benutzern gewonnen, die sich von den Arten der Kommunikation im alten Web in Foren, Chats, Communities

Mehr

Online-Marketing mit Herz und Seele

Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Die Heise Media Service GmbH & Co. KG betreut und berät seit dem Jahr 2001 Kunden aus ganz Deutschland, wenn es um die Darstellung

Mehr

REGINA DAS TEAM. Alter 37 Jahre. im abigrafen-team seit der ersten Idee (November 2011)

REGINA DAS TEAM. Alter 37 Jahre. im abigrafen-team seit der ersten Idee (November 2011) REGINA 37 Jahre der ersten Idee (November 2011) diplomierte Grafik-Designerin selbstständig seit 2007 ( K-DESIGNBÜRO) Inhaberin & Visonärin Kundenbetreuung bei Fachfragen, Grafik-Design (abigrafen Corporate

Mehr

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC DIE AGENTUR Wir sind eine inhabergeführte Agentur und haben uns auf die Beratung und Betreuung von Privatpersonen, Personen des Öffentlichen Lebens und lokalen Unternehmen

Mehr

Den digitalen Wandel annehmen Wege zur eigenen Strategie 4.0

Den digitalen Wandel annehmen Wege zur eigenen Strategie 4.0 Den digitalen Wandel annehmen Wege zur eigenen Strategie 4.0 Dipl.-Ing. Heinz Rohde Vortrag Husum 2. Juni 2015 www.ebusiness-lotse.sh Digitalisierung überall Digitale Agenda 2014 2017 der Bundesregierung

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Die 4 Säulen des digitalen Marketings!

Die 4 Säulen des digitalen Marketings! Die 4 Säulen des digitalen Marketings! Quelle: www.rohinie.eu Digitales Marketing ist eine Form des Marketings, das via Internet, Handy oder Tablett-Gerät geliefert wird. Es ist komplex und hat viele Elemente,

Mehr

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert INFORMATIONSSTATUS INTERNET Frage: Wie gut fühlen Sie sich ganz allgemein über das Internet informiert? Würden Sie sagen Es fühlen sich über das Internet - gut informiert 64% 9% weniger gut informiert

Mehr

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1-

Forum Management. Referent: Gregor Preuschoff -1- Forum Management Social Media als Kundenbindung eine verpasste Chance? Referent: Gregor Preuschoff -1- Dieses #Neuland hat in den vergangenen 10 Jahren auch in Deutschland eine rasante Entwicklung hingelegt

Mehr

TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS. Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens

TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS. Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens TALENT IM ZEITALTER DES LERNENS Die überzeugende Antwort auf die Krise des Lernens Die Krise des Lernens 85 MILLIONEN: Das ist das erwartete globale Defizit an Fachkräften in fünf Jahren. 200 MILLIONEN:

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr