Forum Architektur. Freitag, 17. April Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forum Architektur. Freitag, 17. April 2015 14.00 16.30 Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert"

Transkript

1 MGT-esys / Ecobauhaus Laax Forum Architektur Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert Nachhaltiges Bauen im Kanton Aargau Siedlungsentwicklung im Limmattal Solare Elemente in der Architektur Realisierte Beispiele Minergie-P, Minergie-Eco, Plusenergie-Gebäude Freitag, 17. April Uhr anschliessend Apéro mit Networking Messegelände Tägerhard, Wettingen FÜR ARCHITEKTINNEN UND ARCHITEKTEN, PLANER, ENERGIEFACHLEUTE, INSTALLATEURE, VERTRETER ÖFFENTLICHE HAND, BAUHERREN, INVESTOREN UND BAUINTERESSIERTE Träger Unser Engagement: unsere Zukunft. Patronatspartner Öffentliche Hand Messe Tägi Wettingen

2 Forum Architektur Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert PROGRAMM Empfang der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Begrüssungskaffee Begrüssung und Moderation Dr. Ruedi Meier, Präsident energie-cluster.ch, Bern Siedlungsentwicklung im Limmattal quo vadis? Dr. Markus Dieth, Gemeindepräsident Wettingen, Grossratspräsident des Kantons Aargau, Präsident Baden Regio, Wettingen Architektur und Nachhaltigkeit: kein Widerspruch! Kuno Schumacher, Leiter Architektur und Entwicklung, Immobilien Aargau, Departement Finanzen und Ressourcen Kanton Aargau, Aarau Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS Daniel Kellenberger, Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz NNBS, Zürich Gebäudeerneuerung: Ein wichtiger Baustein zur Energiewende Beat Kämpfen, dipl. Architekt ETH/SIA, Präsident SIA-Kommission Energetische Gebäudeerneuerung, Zürich Nachhaltigkeit Ein Anspruch wird Realität Reto Miloni, dipl. Architekt ETH/SIA, miloni solar ag, Wettingen Plusenergie-Gebäude: Praxisbeispiele auf dem Weg zur Energie-Autarkie Werner Setz, Architekt, Geschäftsinhaber Setz Architektur, Rupperswil Fragen an die Referenten / Podiumsdiskussion Schluss der Veranstaltung anschliessend Apéro mit Networking Patronatspartner Verbände / Organisationen

3 kämpfen für architektur ag, zürich REFERENTEN Dr. Markus Dieth Dr. iur., Rechtsanwalt, Gemeindepräsident Wettingen, Grossratspräsident Kanton Aargau, Mitglied Kommission Bau, Verkehr und Umwelt, Vorsitzender Regionalplanungsverbände Kanton Aargau, Präsident Baden Regio Reto Miloni dipl. Arch. ETH/SIA, Inhaber Architekturbüro Miloni & Partner in Wettingen, Schwergewicht MINERGIE-P-Sanierungen, Solar-architektur, Plusenergie- Gebäude, MINERGIE-Fachpartner, zertifizierter GEAK-Experte Kuno Schumacher dipl. Architekt ETH/SIA, MAS FHO in Real Estate Management, neben seiner Tätigkeit bei der Immobilien Aargau ist er Präsident der SIA Sektion Aargau und Vorstandsmitglied im Verein eco-bau. Werner Setz Geschäftsinhaber Setz Architektur, Architekt, MINERGIE -Fachpartner und Mitglied Verband ARCHITOS und Mitglied energie-cluster.ch, 7-facher Solarpreisträger Daniel Kellenberger Dipl.-Ing. ETH, Dipl. Umwelting. NDS/ FH, Geschäftsführer Intep Integrale Planung GmbH Zürich, akkreditierter 2000-Watt-Areal-Berater, akkreditierter Energiestadt-Berater-Kandidat, Schwerpunkte: Ökobilanzierung, Klimaund Energiekonzepte, Nachhaltigkeitskonzepte. Dr. Ruedi Meier Ökonom, Raumplaner ETH Zürich, Präsident energie-cluster.ch, Forschung, Beratung und Projektleitung in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Energie und Umwelt. Initiant bzw. Mitinitiant div. Projekte wie NewRide, Sportlich zum Sport, Minergie, Technolgietransfer Beat Kämpfen dipl. Architekt ETH/SIA, M.A. UCB (University of California, Berkeley), Geschäftsleiter kämpfen für architektur ag, Zürich, Präsident SIA-Kommission 2047 Energetische Gebäudeerneuerung

4 Forum Architektur Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert Setz Architektur AG, Rupperswil INFOS Datum Freitag, 17. April 2015 Zeit Uhr mit anschliessendem Apéro Ort Messe Bauen+Wohnen Tägerhardstrasse Wettingen Halle 2 Restaurant Tägerhard Organisation ZT Fachmessen AG Pilgerweg Birmenstorf Anreise Mit dem ÖV: Ab Bahnhof Baden Ost mit RVBW-Linie 7 Richtung Wettingen. Haltestelle «Tägi» Kosten Mit dem Auto: Parkplatz signalisiert ab Autobahnausfahrt Wettingen Ost. Gratis Shuttle-Bus bis zur Messe. Die Teilnahme ist kostenlos Anmeldung erforderlich Messeeintritt wird gratis zugestellt Anmeldeschluss April 2015 Infos und Anmeldung Auskunft Jürg Kärle, oder Agnes Heimgartner,

5 ANMELDUNG Ich melde mich zum Forum Architektur vom 17. April 2015 an Firma, Institution Name / Vorname TeilnehmerIn 1 Name / Vorname TeilnehmerIn 2 Beruf Strasse / Nr. PLZ / Ort Telefon Datum Unterschrift online anmelden

6 Medienpartner Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta Correspondance commerciale-réponse ZT Fachmessen AG Pilgerweg 9 CH-5413 Birmenstorf

Forum Architektur. Freitag, 4. September Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert

Forum Architektur. Freitag, 4. September Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert Forum Architektur Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert Bau- und Siedlungsentwicklung im Kanton Zürich Architektur und Nachhaltigkeit Gebäudeerneuerung und Verdichtung Innovative Lösungen - realisierte

Mehr

Spannungsfeld Architektur - verdichtetes Bauen - Energiewende. Freitag, 30. September 2016, Uhr

Spannungsfeld Architektur - verdichtetes Bauen - Energiewende. Freitag, 30. September 2016, Uhr Renggli AG, Sursee/Schötz Forum Architektur Spannungsfeld Architektur - verdichtetes Bauen - Energiewende Freitag, 30. September 2016, 10 12 Uhr anschliessend Apéro mit Networking, Messe Luzern, Forum

Mehr

Spannungsfeld Architektur verdichtetes Bauen Energiewende. Freitag, 9. Dezember 2016, Uhr

Spannungsfeld Architektur verdichtetes Bauen Energiewende. Freitag, 9. Dezember 2016, Uhr Forum Architektur Spannungsfeld Architektur verdichtetes Bauen Energiewende Architektur und Verdichtung im Grossraum Bern Attraktive Quartier- und Stadtentwicklung Digitales Planen und Bauen, BIM Building

Mehr

Forum Architektur Spannungsfeld Architektur verdichtetes Bauen Energiewende

Forum Architektur Spannungsfeld Architektur verdichtetes Bauen Energiewende Nachhaltiges Quartier Greencity in Zürich Losinger Marazzi AG Forum Architektur Spannungsfeld Architektur verdichtetes Bauen Energiewende Architektur und Verdichtung im Grossraum Zürich Attraktive Quartier-

Mehr

8. 11.9.2016 Messe Zürich. Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Do So 10 18 bauen-modernisieren.ch. Patronat. Quelle: arento.

8. 11.9.2016 Messe Zürich. Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Do So 10 18 bauen-modernisieren.ch. Patronat. Quelle: arento. Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: renggli-haus.ch Quelle: arento.ch 8. 11.9.2016 Messe Zürich Do So 10 18 bauen-modernisieren.ch Patronat Modernisieren hat Zukunft! Bauen & Modernisieren

Mehr

Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch. 3. 6.9.2015 Messe Zürich. Do So 10 18 bauen-modernisieren.

Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch. 3. 6.9.2015 Messe Zürich. Do So 10 18 bauen-modernisieren. Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch 3. 6.9.2015 Messe Zürich Do So 10 18 bauen-modernisieren.ch «An einer Messe geht es vor allem um zwei Dinge: Neuigkeiten

Mehr

Tageskurs für. Finanzfachleute. Sanieren Modernisieren mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien schafft Mehrwerte und Rendite

Tageskurs für. Finanzfachleute. Sanieren Modernisieren mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien schafft Mehrwerte und Rendite Bauen Sanieren Energie Tageskurs für Immobilienund Finanzfachleute Sanieren Modernisieren mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien schafft Mehrwerte und Rendite Zürich Mittwoch, 28. August 2013 9.00

Mehr

Träger Amt für Amt Amt ü Umwelt Umwel mwel und En nd En und Energ ergi Sponsoren

Träger Amt für Amt Amt ü Umwelt Umwel mwel und En nd En und Energ ergi Sponsoren PLANUNGSSEMINARE MINERGIE-P MINERGIE-A Plusenergie-Gebäude Für ArchitektInnen, HolzbauerInnen, HaustechnikerInnen Bau- und Energiefachleute, Planer, Investoren Kurs 1 Kurs 2 Kurs 3 20. bis 21. März 2014,

Mehr

Baumaschinen-Messe Messe Luzern. Do So 9 17 baumaschinen-messe.ch. «Schweizer Fachmesse für Baumaschinen Baugeräte und Werkzeuge»

Baumaschinen-Messe Messe Luzern. Do So 9 17 baumaschinen-messe.ch. «Schweizer Fachmesse für Baumaschinen Baugeräte und Werkzeuge» Baumaschinen-Messe 22. 25.1.2015 Messe Luzern Do So 9 17 baumaschinen-messe.ch «Schweizer Fachmesse für Baumaschinen Baugeräte und Werkzeuge» «BAUMAG Termin rot markiert!» Roland Küng, Verkaufsleiter Wacker

Mehr

blickwinkel lebensqualität 24. Oktober 2011, Zürich

blickwinkel lebensqualität 24. Oktober 2011, Zürich blickwinkel lebensqualität 24. Oktober 2011, Zürich Blickwinkel Lebensqualität «Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.» Anonym Dieses Zitat ist

Mehr

Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende Rückenbeschwerden haben

Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende Rückenbeschwerden haben Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende Rückenbeschwerden haben 25. November 2014, 17.00 19.00 Uhr, Bern Berufliche Eingliederung konkret Eine wichtige Aufgabe

Mehr

Hochfor mattig. mehr Wissen mehr Wirkung mehr Wert

Hochfor mattig. mehr Wissen mehr Wirkung mehr Wert Hochfor mattig mehr Wissen mehr Wirkung mehr Wert «Hochfor mattig»- Workshop Mittwoch 26. Mai 2010 18 Uhr Hotel Seedamm Plaza Pfäffikon SZ Haltet den Dieb! Informations- und Vermögensschutz im Unternehmen

Mehr

Rauchfreie Lehre. Ein Projekt der

Rauchfreie Lehre.  Ein Projekt der Rauchfreie Lehre Ein Projekt der ZH Rauchfreie Lehre Das Projekt unterstützt alle Lernenden vom 1. 4. Lehrjahr in der ganzen Schweiz rauchfrei zu bleiben bzw. zu werden. Ziel Nichtrauchende Lernende werden

Mehr

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige einfach da, wenns schwierig wird Diagnose Krebs Diagnose was Krebs nun? was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

KEINE REANIMATION! LEBEN SOLANGE DAS LEBEN LEBENSWERT IST KLARE BOTSCHAFT

KEINE REANIMATION! LEBEN SOLANGE DAS LEBEN LEBENSWERT IST KLARE BOTSCHAFT KEINE REANIMATION! LEBEN SOLANGE DAS LEBEN LEBENSWERT IST KLARE BOTSCHAFT KLARE BOTSCHAFT Wer den NO CPR Stempel auf der Herzgegend trägt, signalisiert unmissverständlich: «Ich will im Notfall nicht durch

Mehr

4. Internationaler Plusenergie- Kongress

4. Internationaler Plusenergie- Kongress 4. Internationaler Plusenergie- Kongress stand forschung, Neuste Entwicklungen, realisierte beispiele im in- und ausland Samstag, 15. November 2014 10.30 13.50 Uhr BERNEXPO CONGRESS, Raum 1, Mingerstrasse

Mehr

ERFA-Praxisseminare 2016

ERFA-Praxisseminare 2016 MINERGIE ERFA-Seminar MINERGIE Schweiz VERANSTALTUNGSDATEN UND THEMEN 19. April 2016 Gesunde Materialwahl (BE) 25. Mai 2016 Gebäudeeerneuerung mit System (LU) 14. Juni 2016 Sommerlicher Wärmeschutz (SG)

Mehr

EINLADUNG NIE MEHR SOMED-STATISTIK... BUSINESS SOFTWARE FÜR HEIME UND SOZIALE INSTITUTIONEN

EINLADUNG NIE MEHR SOMED-STATISTIK... BUSINESS SOFTWARE FÜR HEIME UND SOZIALE INSTITUTIONEN EINLADUNG NIE MEHR SOMED-STATISTIK... BUSINESS SOFTWARE FÜR HEIME UND SOZIALE INSTITUTIONEN Mittwoch, 26. Oktober 2016, Zürich Flughafen Nie mehr SOMED-Statistik... von Hand sondern per Knopfdruck und

Mehr

EINLADUNG ABACUS INFORMATIONSVERANSTALTUNG "WORK SMART"

EINLADUNG ABACUS INFORMATIONSVERANSTALTUNG WORK SMART EINLADUNG ABACUS INFORMATIONSVERANSTALTUNG "WORK SMART" TOI TOI AG, Furtbachstrasse 14, 8107 Buchs ZH Mittwoch, 22. Juni 2016, 16.00 Uhr Nutzen Sie Ihre Gewinnchance Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Mehr

VVEA-Tagung 1.0 Recycling lohnt sich. Dienstag, 31. Mai 2016 Fabrikhalle 12, 3012 Bern Eine Veranstaltung des Bundesamt für Umwelt (BAFU)

VVEA-Tagung 1.0 Recycling lohnt sich. Dienstag, 31. Mai 2016 Fabrikhalle 12, 3012 Bern Eine Veranstaltung des Bundesamt für Umwelt (BAFU) VVEA-Tagung 1.0 Recycling lohnt sich Dienstag, 31. Mai 2016 Fabrikhalle 12, 3012 Bern Eine Veranstaltung des Bundesamt für Umwelt (BAFU) VVEA-Tagung 1.0 Recycling lohnt sich Die Schweizer Abfallwirtschaft

Mehr

Das Intensivseminar. Ich bin Vorgesetzter Mitarbeiterführung in Richtung Erfolg

Das Intensivseminar. Ich bin Vorgesetzter Mitarbeiterführung in Richtung Erfolg Das Intensivseminar Ich bin Vorgesetzter Mitarbeiterführung in Richtung Erfolg Ausgangslage In der Hotellerie und Gastronomie ist die Führung von Mitarbeitern eine der grössten Herausforderungen für Vorgesetzte.

Mehr

EINLADUNG ERP-SOFTWARE-PRÄSENTATION FÜR PLANER UND INGENIEURE

EINLADUNG ERP-SOFTWARE-PRÄSENTATION FÜR PLANER UND INGENIEURE EINLADUNG ERP-SOFTWARE-PRÄSENTATION FÜR PLANER UND INGENIEURE Mittwoch, 29. Juni 2016 Mit Beispielen aus der Praxis SOFTWARE-PRÄSENTATION MIT BEISPIELEN AUS DER PRAXIS Die ERP-Software für Planer und Ingenieure

Mehr

EINLADUNG ERP-SOFTWARE FÜR ARBEITSZEIT- UND LEISTUNGSERFASSUNG

EINLADUNG ERP-SOFTWARE FÜR ARBEITSZEIT- UND LEISTUNGSERFASSUNG EINLADUNG ERP-SOFTWARE FÜR ARBEITSZEIT- UND LEISTUNGSERFASSUNG Software-Präsentation am 1. und 16. Juni 2016 Mit Beispielen aus der Praxis und Expertenvortrag SOFTWARE-PRÄSENTATION MIT BEISPIELEN AUS DER

Mehr

Vertiefte Weiterbildung Komfortlüftung

Vertiefte Weiterbildung Komfortlüftung Vertiefte Weiterbildung Hohe Fachkompetenz und fundiertes Wissen für Planer/ Architekten, Installateure und Systemanbieter. Grundlagen für Fachpartnerschaft Minergie. 4 Tage, jeweils Freitag und Samstag

Mehr

Weitere Informationen

Weitere Informationen Weitere Informationen Nach sechzehn erfolgreichen Kursen beginnt am Freitag, 18. September 2015 der siebzehnte Kurs. Er dauert bis 1. Juli 2016 Kursort ist Winterthur Kurskosten CHF 7 400. (inkl. Kursunterlagen

Mehr

16. SWKI-Forum Gebäudetechnik

16. SWKI-Forum Gebäudetechnik 16. SWKI-Forum Gebäudetechnik EINLADUNG Freitag, 8. Juli 2016 Hochschule Luzern Technik & Architektur Referat: ETH-Studiengang «MSc Integrated Building Systems» Dr. Kristina Orehounig Referate und Podiumsdiskussion:

Mehr

7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Demenz im Alltag

7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Demenz im Alltag 7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 18.00 Uhr Monakow-Hörsaal, UniversitätsSpital Zürich 7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Liebe Kolleginnen und Kollegen

Mehr

Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege. Kommunizieren Reden Verstehen Die Kommunikationstagung für Pflegende

Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege. Kommunizieren Reden Verstehen Die Kommunikationstagung für Pflegende Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege Sektion Bern Section de Berne Kommunizieren Reden Verstehen Die Kommunikationstagung für Pflegende Herbsttagung, 20. Oktober 2015 Hörsaal

Mehr

Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson

Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson Donnerstag, 18. August 2011, 16.00 18.15 Uhr, Monakow-Hörsaal UniversitätsSpital Zürich 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose

Mehr

Offizielle Eröffnung des Neuromuskulären Zentrums Zürich

Offizielle Eröffnung des Neuromuskulären Zentrums Zürich N e u r o m u s k u l ä r e s Z e n t r u m Z ü r i c h Symposium Neuromuskuläre Krankheiten Offizielle Eröffnung des Neuromuskulären Zentrums Zürich Donnerstag, 29. Oktober 2009, 14.15 18.00 Uhr Grosser

Mehr

Persönliche Einladung. beitrag zu einer wirksamen wirtschaft. Hotel Widder, Zürich Montag, 4. Juni 2012 14:30 19:00 Uhr

Persönliche Einladung. beitrag zu einer wirksamen wirtschaft. Hotel Widder, Zürich Montag, 4. Juni 2012 14:30 19:00 Uhr Persönliche Einladung Corporate Governance beitrag zu einer wirksamen wirtschaft Hotel Widder, Zürich Montag, 4. Juni 2012 14:30 19:00 Uhr Corporate Governance herausforderung für die unternehmensführung

Mehr

Jubiläums-Symposium 5 th Swiss Forum for Mood and

Jubiläums-Symposium 5 th Swiss Forum for Mood and Jubiläums-Symposium 5 th Swiss Forum for Mood and Anxiety Disorders (SFMAD) State-of-the-Art der Behandlung von Depression und Angststörungen: Aktueller Forschungsstand, Therapieoptionen und zukünftige

Mehr

Einladung zum Abend der Wirtschaft. Nachhaltige Transformation des Gebäudeparks im Kontext der Energiewende. Freitag, 16. November 2012, 17.

Einladung zum Abend der Wirtschaft. Nachhaltige Transformation des Gebäudeparks im Kontext der Energiewende. Freitag, 16. November 2012, 17. Einladung zum Abend der Wirtschaft Nachhaltige Transformation des Gebäudeparks im Kontext der Energiewende Freitag, 16. November 2012, 17.00 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen

Mehr

Care. Palliative. Update Palliative Care. Herbsttagung, 21. Oktober 2014. Hörsaal Ettore Rossi Kinderspital, Inselspital Bern

Care. Palliative. Update Palliative Care. Herbsttagung, 21. Oktober 2014. Hörsaal Ettore Rossi Kinderspital, Inselspital Bern Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege Sektion Bern Section de Berne Update Palliative Care Herbsttagung, 21. Oktober 2014 Hörsaal Ettore Rossi Kinderspital, Inselspital Bern Palliative

Mehr

digiphone Telefonieren mit den WWZ einfach und günstig

digiphone Telefonieren mit den WWZ einfach und günstig digiphone Telefonieren mit den WWZ einfach und günstig Die kostensparende Art zu telefonieren Telefonieren über das Kabelnetz? Das ist digiphone. Einfach und günstig! Überzeugende Argumente GÜNSTIG Telefonieren

Mehr

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group 3V-Partner oder 3V-Firmen vermitteln uns neue Kunden-Kontakte und verdienen immer an diesen vermittelten Kunden-Aufträgen

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Erfolgreiche IT-Projekte Persönliche Einladung zum Alpha Techday Herbst 2015 Dienstag, 15. September 2015 Hotel Congress Einstein, St. Gallen IT-Trends aus erster Hand. IT-Risiken richtig abgedeckt. Programm

Mehr

KURS ZYKLUS AUSGEWÄHLTE GEBIETE IM TREUHANDBEREICH PROGRAMM UND ANMELDUNG

KURS ZYKLUS AUSGEWÄHLTE GEBIETE IM TREUHANDBEREICH PROGRAMM UND ANMELDUNG KURS ZYKLUS AUSGEWÄHLTE GEBIETE IM TREUHANDBEREICH Januar bis November 2015 Ausbildungszentrum des Schweiz. Plattenverbandes in Dagmersellen PROGRAMM UND ANMELDUNG www.treuhandsuisse-zentralschweiz.ch

Mehr

Einladung zum Fachseminar «Steuern» 2014

Einladung zum Fachseminar «Steuern» 2014 Einladung zum Fachseminar «Steuern» 2014 Privilegierte Liquidationsgewinnbesteuerung nach Art. 37b DBG Steuerliche Selbstanzeige: Ecken und Kanten Zeitgemässe Steuerberatung mit TaxWare Gewinnen Sie Zeit

Mehr

rhiienergie Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien nachhaltig nah.

rhiienergie Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien nachhaltig nah. rhiienergie Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien nachhaltig nah. Wir helfen Ihnen beim Energie sparen Unsere Motivation Energiestadt Wir sind ein verantwortungsbewusster Energieversorger

Mehr

Programm HIV und Dermatologie

Programm HIV und Dermatologie Programm Universität Irchel, 23. Juni 2005 Dermatologische Klinik Liebe Kolleginnen und Kolllegen Über fünf Jahrhunderte hat die Syphilis in allen Lebensbereichen ihre Spuren hinterlassen, bis die Entdeckung

Mehr

Mietrecht: Best Practice

Mietrecht: Best Practice Mietrecht: Best Practice (Wiederholung vom Juli 2015) Donnerstag, 11. Februar 2016 Park Hyatt, Zürich Sachbearbeiterkurse mit SVIT-Zertifikat Lehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Lehrgang

Mehr

«Wirkungsvoll werben, auftreten und wirken»

«Wirkungsvoll werben, auftreten und wirken» Frauentag 2011 Die Tagung für Frauen aus der Holzbranche Freitag, 9. September, Nottwil Freitag, 16. September, Bern Freitag, 23. September, St. Gallen «Wirkungsvoll werben, auftreten und wirken» «Alle

Mehr

18. SYMPOSIUM. bvham Berufsverband Hotel Administration Management. Wir fördern den Stellenwert unserer Berufe. Gästebegeisterung in der Hotellerie

18. SYMPOSIUM. bvham Berufsverband Hotel Administration Management. Wir fördern den Stellenwert unserer Berufe. Gästebegeisterung in der Hotellerie Wir fördern den Stellenwert unserer Berufe. bvham Berufsverband Hotel Administration Management 18. SYMPOSIUM Gästebegeisterung in der Hotellerie Der Weg zum WOW 4. Oktober 2016 Radisson Blu Hotel, Zürich

Mehr

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Sektion Bern Section de Berne Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Ihr Wiedereinstieg in die Pflege 2015 Wollen Sie nach einer längeren Zeit in der Familienarbeit oder in pflegefernen Tätigkeiten wieder in

Mehr

suissetec-kongress 2015 26. / 27. Juni 2015 in Montreux

suissetec-kongress 2015 26. / 27. Juni 2015 in Montreux Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband Association suisse et liechtensteinoise de la technique du bâtiment Associazione svizzera e del Liechtenstein della tecnica della costruzione Associaziun

Mehr

Radon unterschätztes Risiko im Wohnraum

Radon unterschätztes Risiko im Wohnraum Krebstagung 2014 Radon unterschätztes Risiko im Wohnraum Hotel National, Bern Radon unterschätztes Risiko im Wohnraum Hotel National, Bern Radon ist ein natürliches, radioaktives Edelgas, das aus dem Untergrund

Mehr

Einladung Multiple Sklerose- Symposium 2010

Einladung Multiple Sklerose- Symposium 2010 Einladung Multiple Sklerose- Symposium 2010 Donnerstag, 24. Juni 2010 15.00 Uhr,, Monakow-Hörsaal Sehr geehrte Damen und Herren Mit dem vorliegenden Programm laden wir Sie herzlich zu unserem diesjährigen

Mehr

MAS Real Estate Management

MAS Real Estate Management MAS Real Estate Management CAS Immobilienbewertung CAS Areal- und Immobilienprojektentwicklung CAS Immobilienmanagement Partner: Weiterbildung Mit dem MAS REM können Sie Immobilien bewerten, entwickeln

Mehr

Tag des Rechnungswesens 9. November 2009 Kaufleuten Zürich. Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz?

Tag des Rechnungswesens 9. November 2009 Kaufleuten Zürich. Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz? Tag des Rechnungswesens 9. November 2009 Kaufleuten Zürich Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz? Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz? Dieser Tag des Rechnungswesens soll zeigen, wie wichtig das

Mehr

NETZWERK NACHHALTIGES BAUEN SCHWEIZ NNBS

NETZWERK NACHHALTIGES BAUEN SCHWEIZ NNBS NETZWERK NACHHALTIGES BAUEN SCHWEIZ NNBS Novatlantis Bauforum 27. August 2013, Zürich Joe Luthiger, NNBS Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz NNBS Bestandteil der vierten Strategie «Nachhaltige Entwicklung»

Mehr

Neubau Sprachheilschule Turgi (AG) - Minergie-P ECO. Auftrag: Holzbauplanung und -statik Ausführung 2011

Neubau Sprachheilschule Turgi (AG) - Minergie-P ECO. Auftrag: Holzbauplanung und -statik Ausführung 2011 Referenzen 1 Neubau Sprachheilschule Turgi (AG) - Minergie-P ECO Auftraggeber: Stiftung Aargauische Sprachheilschule ass, Lenzburg Erweiterung Sprachheilschule Lenzburg - Minergie Auftraggeber: Stiftung

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Kurs Arbeitsorganisation Betriebliches Gesundheitsmanagement Eine gesunde Belegschaft ist die Grundlage jeder erfolgreichen Unternehmung Donnerstag, 3. November 2016 Beim VSE in Aarau Betriebliches Gesundheitsmanagement

Mehr

Die Zukunft spricht Cloud

Die Zukunft spricht Cloud Die Zukunft spricht Cloud ÜBERNEHMEN SIE DAS WORT MIT DER CLOUD-LÖSUNG FÜR TREUHÄNDER Sehr geehrte Treuhänderin, sehr geehrter Treuhänder Der digitale Wandel wird Ihr Geschäft und die Zusammenarbeit mit

Mehr

Luzerner Geriatrieforum am internationalen Tag des Alters Donnerstag, 1. Oktober Kompetenz, die lächelt.

Luzerner Geriatrieforum am internationalen Tag des Alters Donnerstag, 1. Oktober Kompetenz, die lächelt. Luzerner Geriatrieforum am internationalen Tag des Alters Donnerstag, 1. Oktober 2015 Kompetenz, die lächelt. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen Zum Luzerner Geriatrieforum am

Mehr

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Programm Programme ab 9.45 10.15 Begrüssungskaffee Begrüssung

Mehr

Ingenieurbau/Architektur

Ingenieurbau/Architektur FHO Fachhochschule Ostschweiz Ingenieurbau/Architektur Weiterbildungsmodule zur Strassenprojektierung Vorwort Fachleute aus der Praxis vermitteln vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen für projektierende

Mehr

Lust oder Frust? Zusammenarbeit mit Angehörigen

Lust oder Frust? Zusammenarbeit mit Angehörigen Lust oder Frust? Zusammenarbeit mit Angehörigen Staffelnhof-Seminar: Donnerstag, 19. Januar 2017 Mit freundlicher Unterstützung von Im Alter zuhause. Angehörigenarbeit wird immer wichtiger. Bewohnerinnen

Mehr

Einladung. Fachtagung IMAGEtechnology. 3. Juli 2014 Four Points by Sheraton Sihlcity Hotel, Zürich

Einladung. Fachtagung IMAGEtechnology. 3. Juli 2014 Four Points by Sheraton Sihlcity Hotel, Zürich Einladung 3. Juli 2014 Four Points by Sheraton Sihlcity Hotel, Zürich Einladung Liebe Geschäftspartner Mit einer dünnschichtigen Aussenwärmedämmung geniessen Sie viel Freiheit bei der Gestaltung einer

Mehr

4. Tagung Solarwärme Schweiz 2015. Programm. 30. Oktober 2015, Messe Luzern

4. Tagung Solarwärme Schweiz 2015. Programm. 30. Oktober 2015, Messe Luzern 4. Tagung Solarwärme Schweiz 2015 Programm 30. Oktober 2015, Messe Luzern Schweizer Solarpreis 2011 Rahmenbedingungen 08.45 Uhr Empfang und Begrüssungskaffee 09.15 Uhr Eröffnungssession: Moderation: Oliver

Mehr

Strassenmeisterkurse. Strassenmeisterkurse 2015. 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015. in Nottwil

Strassenmeisterkurse. Strassenmeisterkurse 2015. 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015. in Nottwil Strassenmeisterkurse 2015 Strassenmeisterkurse 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015 in Nottwil Monbijoustrasse 8, Postfach 8175, 3001 Bern Telefon 031 356 32 42 www.kommunale-infrastruktur.ch

Mehr

Entwurf. MINERGIE-P MINERGIE-A GEAK Plus PLANUNGSSEMINARE

Entwurf. MINERGIE-P MINERGIE-A GEAK Plus PLANUNGSSEMINARE PLANUNGSSEMINARE MINERGIE-P MINERGIE-A GEAK Plus Entwurf Für ArchitektInnen, HolzbauerInnen, HaustechnikerInnen Bau- und Energiefachleute, Planer, Investoren Kurs 1 Kurs 2 15. bis 16. April 2015, St. Gallen

Mehr

Vom Symptom zur Diagnose: Klinische Tests und Infiltrationen im Schulter- und Ellbogenbereich

Vom Symptom zur Diagnose: Klinische Tests und Infiltrationen im Schulter- und Ellbogenbereich Orthopädie Obere Extremitäten Einladung zur Fortbildungsveranstaltung Vom Symptom zur Diagnose: Klinische Tests und Infiltrationen im Schulter- und Ellbogenbereich Donnerstag, 7. Februar 2013, 17 19 Uhr

Mehr

1. Berner Cleantech-Treff

1. Berner Cleantech-Treff 1. Berner Cleantech-Treff kompetenzen von forschung und wirtschaft im solarbereich Datum Dienstag, 13. August 2013 13.30 18.00 Uhr Ort Hotel Bellevue Palace Kochergasse 3, 3000 Bern Kosten CHF 120. bzw.

Mehr

Sind Sie an einer innovativen Lösung für die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften interessiert? Trotz zahlreichen online Datenbanken ist eine Personalsuche und -selektion nach wie vor sehr aufwändig

Mehr

ZAB-Strom: Was wurde erreicht?

ZAB-Strom: Was wurde erreicht? ZAB-Strom: Was wurde erreicht? In zwei Jahren wurde über 4.5 Millionen kwh ZAB-Strom aus regionalen Abfällen verkauft erneuerbare, CO2-neutrale Energie aus der Region für die Region. Wertvolle Energie

Mehr

12.5.2012 Schreiner Happy Day

12.5.2012 Schreiner Happy Day 12.5.2012 Schreiner Happy Day TV-Sponsor von: Schreiner Happy Day «Glück teilen und gemeinsam erleben» Geschätztes VSSM-Mitglied 2012 feiert der VSSM sein 125-jähriges Bestehen dies ist ein Grund für uns

Mehr

Planungsseminar MINERGIE -P 9. und 10. September 2004, Biel

Planungsseminar MINERGIE -P 9. und 10. September 2004, Biel Planungsseminar MINERGIE -P 9. und 10. September 2004, Biel Planungsseminar mit Workshop MINERGIE -P-Standard: Philosophie, Knacknüsse Architektur, Gebäudehülle, Bauphysik, Haustechnik Vertiefung anhand

Mehr

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energieanlagen sollen den Toggenburgern gehören Das Toggenburg richtet sich neu auf die Energiezukunft aus. Nicht erst seit Fukushima

Mehr

EINE UNI FÜR ALLE. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog. Union, Luzern Montag, 26. April 2010

EINE UNI FÜR ALLE. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog. Union, Luzern Montag, 26. April 2010 EINE UNI FÜR ALLE Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog Union, Luzern Montag, 26. April 2010 Ein Partnerschaftsprojekt zwischen Firmen aus der Region und der SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN Wir

Mehr

digitv Pures TV-Vergnügen: Höchste Bild- und Tonqualität Phantastische Programmvielfalt Aufnehmen: ganz einfach «Time-Shift»: LiveTV anhalten

digitv Pures TV-Vergnügen: Höchste Bild- und Tonqualität Phantastische Programmvielfalt Aufnehmen: ganz einfach «Time-Shift»: LiveTV anhalten digitv Pures TV-Vergnügen: Höchste Bild- und Tonqualität Phantastische Programmvielfalt Aufnehmen: ganz einfach «Time-Shift»: LiveTV anhalten Die neue Welt des Fernsehens Überzeugende Argumente SCHÄRFER

Mehr

Kulturmanagement. Kultur des Konsums. Fachtagung des Kompetenzzentrums für Kulturmanagement. Ergebnisse aus Kultursoziologie und Pub likumsforschung

Kulturmanagement. Kultur des Konsums. Fachtagung des Kompetenzzentrums für Kulturmanagement. Ergebnisse aus Kultursoziologie und Pub likumsforschung Zentrum für Kulturmanagement Zürcher Hochschule Winterthur Mitglied der Zürcher Fachhochschule School of Management Kulturmanagement Fachtagung des Kompetenzzentrums für Kulturmanagement Kultur des Konsums

Mehr

Kongress. Infrastrukturmanagement in Gemeinden. Digitalisierung, neue Standards und gelebte Praxis 17. November 2016 in Solothurn.

Kongress. Infrastrukturmanagement in Gemeinden. Digitalisierung, neue Standards und gelebte Praxis 17. November 2016 in Solothurn. Kongress Infrastrukturmanagement in Gemeinden Digitalisierung, neue Standards und gelebte Praxis 17. November 2016 in Solothurn Patronatspartner: Administrative Informationen Kongress Infrastrukturmanagement

Mehr

46 th Engadine Gold Cup

46 th Engadine Gold Cup 46 th Engadine Do - So, 23. 26. Juni 2016 Spielen Sie Golf wo Tradition zu Hause ist! Die 46. Austragung des «Engadine» steht für drei Dinge: - Golf in seiner Ursprungsform, dem Matchplay um die begehrte

Mehr

PlanungsseminarE. Plusenergie-Gebäude. Für Bau- und Energiefachleute, Investoren

PlanungsseminarE. Plusenergie-Gebäude. Für Bau- und Energiefachleute, Investoren Träger PlanungsseminarE MINERGIE-P MINERGIE-A Plusenergie-Gebäude GEAK Neubau Sanierung Eco Für Bau- und Energiefachleute, Investoren Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt

Mehr

Frühlingstagung SGVW. Mittwoch, 28. März 2007 in Basel. Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel

Frühlingstagung SGVW. Mittwoch, 28. März 2007 in Basel. Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Frühlingstagung SGVW Mittwoch, 28. März 2007 in Basel Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Sehr geehrte Damen und Herren Es freut uns, Sie im Namen der

Mehr

PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING SSAAMP. Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention

PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING SSAAMP. Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention SSAAMP Anti Aging Medicine and Prevention PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH, NORD1, C307 1 16. APRIL 2015 WELCHE HORMONERSATZTHERAPIE BRAUCHT DER ÄLTERE MANN?

Mehr

Dienstleistungen - Lösungen

Dienstleistungen - Lösungen EDV - IT - Server - Computer - PC - Netzwerk - Internet Dienstleistungen - Lösungen für KMU - Firmen - Organisationen Sicherheit - Optimierung - Internet - Notfallservice - Datenschutz Datensicherung -

Mehr

Donnerstag, 7. Mai 2015

Donnerstag, 7. Mai 2015 Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz Abklärungsinstrumente und aktuelle Gesetzgebungsprojekte Donnerstag, 7. Mai 2015 Messe Luzern, Horwerstrasse 87, 6005 Luzern www.hslu.ch/fachtagung-kes

Mehr

Ihr Strom wird neu gemixt!

Ihr Strom wird neu gemixt! Ihr Strom wird neu gemixt! GrauStrom Seit Jahren bietet die a.en ihren Kundinnen und Kunden in Olten Ökostrom an. Die vom Verwaltungsrat der Städtischen Betriebe Olten (sbo) im Herbst 2011 beschlossene

Mehr

Erstellt von M. Pfränger, Solar Promotion, 24.01.2008 Folie 1. Martin Pfränger. Dipl. -Ing.(FH), Energieberater

Erstellt von M. Pfränger, Solar Promotion, 24.01.2008 Folie 1. Martin Pfränger. Dipl. -Ing.(FH), Energieberater Briefing-Veranstaltung am 24. Januar 2008, 16:30 Uhr Messe Freiburg, Konferenzraum 11 für Referenten der Fachvorträge an der Gebäude.Energie.Technik vom 15.02.08 17.02.08 Erstellt von M. Pfränger, Solar

Mehr

ARCHITEKTUR, ÄSTHETIK, TECHNIK

ARCHITEKTUR, ÄSTHETIK, TECHNIK Überblick Energiestandards wie SIA-Normen, MuKEn, GEAK und Minergie-A Integrales Planen und Bauen mit Energieeffizienz nach diesen Energiestandards Modernisierung und Neubau von Dienstleistungs-, Gewerbeund

Mehr

lokal regional national Liste 4 Remo Bill

lokal regional national Liste 4 Remo Bill lokal regional national Liste 4 SP-Nationalratskandidat Wahlen vom 18. Oktober 2015 Liebe Wählerin Lieber Wähler Roberto Zanetti wieder in den Ständerat Sozialdemokratische Partei Der Kanton stellt 2015

Mehr

ARCHITEKTUR, ÄSTHETIK, TECHNIK

ARCHITEKTUR, ÄSTHETIK, TECHNIK Überblick Energiestandards wie SIA-Normen, MuKEn, GEAK und Minergie 2017 Integrales Planen und Bauen mit Energieeffizienz nach diesen Energiestandards Modernisierung und Neubau von Dienstleistungs-, Gewerbeund

Mehr

Markieren Sie Präsenz und sichern Sie sich Ihren Standplatz an diesem massgeschneiderten Branchenanlass im Herzen der Schweiz.

Markieren Sie Präsenz und sichern Sie sich Ihren Standplatz an diesem massgeschneiderten Branchenanlass im Herzen der Schweiz. Forstmesse 2015 Die 23. Internationale Forstmesse zeigt das ganze Angebot und die neusten Innovationen der Waldwirtschaft, Forsttechnik und Holzenergie. Auf höchstem Niveau werden die Wälder in der Schweiz

Mehr

10 zu viel. Mit Unterstützung vom. ist viel zu viel!

10 zu viel. Mit Unterstützung vom. ist viel zu viel! 10 zu viel Mit Unterstützung vom ist viel zu viel! wer gewinnt? schnelly und achtsam haben denselben Arbeitsweg: 4 Kilometer quer durch die Agglomeration in die Stadt. «Wetten, dass ich viel schneller

Mehr

MINERGIE-P MINERGIE-A. GEAK Plus. Planungsseminare

MINERGIE-P MINERGIE-A. GEAK Plus. Planungsseminare Planungsseminare MINERGIE-P MINERGIE-A GEAK Plus Für ArchitektInnen, HolzbauerInnen, HaustechnikerInnen Bau- und Energiefachleute, Planer, Investoren Kurs 1 15. bis 16. April 2015, St. Gallen Kurs 2 10.

Mehr

«Schwanengesang» Trennung und Abschied

«Schwanengesang» Trennung und Abschied Fachsymposium vom 10. Dezember 2015 «Schwanengesang» Trennung und Abschied Psychiatriezentrum Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Trennung und Abschied Fachsymposium Sehr geehrte Gäste Liebe Kolleginnen

Mehr

Programm Psoriasis 2006: Patienten-orientierte Therapie-Strategien sind zentral!

Programm Psoriasis 2006: Patienten-orientierte Therapie-Strategien sind zentral! Programm Psoriasis 2006: Patienten-orientierte Donnerstag, 18. Mai 2006, 15.15 18.15 Uhr Universität -Irchel, Winterthurerstr.190, 8057 Universität Liebe Kolleginnen und Kollegen «Die Psoriasis hat beschlossen,

Mehr

WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005

WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005 WB 2005 Flyer PDF 11.01.2005 19:39 Uhr Seite 1 WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005 ICT-Markt Schweiz: Fakten und Zahlen Prognosen - Trends - Visionen Innovationen: bereden oder umsetzen? ROBERT WEISS

Mehr

Plusenergie-Gebäude / Plusenergie-Areale

Plusenergie-Gebäude / Plusenergie-Areale Plusenergie-Gebäude / Plusenergie-Areale Integrales Planen und Bauen mit Energieeffizienz nach MuKEn, GEAK und SIA 2031 Modernisierung und Neubau von Dienstleistungs-, Gewerbeund Wohnbauten Gebäude und

Mehr

Wege zum Plusenergiehaus

Wege zum Plusenergiehaus 11. 14. November 2010 BEA bern expo, Bern www.hausbaumesse.ch 16. Herbstseminar 2010 Wege zum Plusenergiehaus Grundlagen, Definitionen, Forschung und Entwicklung, Internationale Tendenzen Donnerstag, 11.

Mehr

Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance

Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance Ein informatives Frühstück zu: - Revidierte Artikel des OR im Zusammenhang mit internen Kontrollsystemen (IKS) und Risiko Management - Tool-basiertes

Mehr

www.smartcity-schweiz.ch www.energiestadt.ch «Smart Cities Projekte, Werkzeuge und Strategien für die Zukunft» Mittwoch, 3. Dezember 2014, Basel

www.smartcity-schweiz.ch www.energiestadt.ch «Smart Cities Projekte, Werkzeuge und Strategien für die Zukunft» Mittwoch, 3. Dezember 2014, Basel www.smartcity-schweiz.ch www.energiestadt.ch «Smart Cities Projekte, Werkzeuge und Strategien für die Zukunft» Mittwoch, 3. Dezember 2014, Basel «Smart City Energiestädte auf dem Weg zu einer ressourcen-effizienten

Mehr

Einladung. Hygiene-Kreis Zürich. 27. Spitalhygiene und Rückkehrer aus den Tropen. Grosser Hörsaal NORD1 UniversitätsSpital Zürich

Einladung. Hygiene-Kreis Zürich. 27. Spitalhygiene und Rückkehrer aus den Tropen. Grosser Hörsaal NORD1 UniversitätsSpital Zürich Einladung Hygiene-Kreis Zürich 27. Spitalhygiene und Rückkehrer aus den Tropen Dienstag, 29. Mai 2007 13.30 bis 16.30 Uhr Grosser Hörsaal NORD1 UniversitätsSpital Zürich Hygiene-Kreis Zürich 27. Spitalhygiene

Mehr

Ausbildungsseminar zum/zur

Ausbildungsseminar zum/zur Finanzielle Freiheit mit biblischen Finanzprinzipien erleben FREIKIRCHEN SCHWEIZ Ausbildungsseminar zum/zur Budgetberater/in Samstag 29. Mai 2010 9 00 16 45 Campus Sursee 6210 Sursee Führen Sie Menschen

Mehr

Energie-Effizienzmanagement. im Unternehmen

Energie-Effizienzmanagement. im Unternehmen Tageskurs für Infrastrukturverantwortliche, Betriebsleiter, Planer, Facility Manager, Energieverantwortliche in Industrie, KMU, Dienstleistungen, öffentlicher Hand Energie-Effizienzmanagement Mit Energiemessung,

Mehr

IT-geführte Netze. intelligent, flexibel, stabil. Smart Grid Smart Home Smart Data Smart Energie TAGESKURS / VERTIEFTE WEITERBILDUNG

IT-geführte Netze. intelligent, flexibel, stabil. Smart Grid Smart Home Smart Data Smart Energie TAGESKURS / VERTIEFTE WEITERBILDUNG Schweizerischer Verband der Telekommunikation Association Suisse des Télécommunications Swiss Telecommunications Association TAGESKURS / VERTIEFTE WEITERBILDUNG IT-geführte Netze Smart Grid Smart Home

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr