Grußwort. Impressum. Herausgeber: CulturEventingTeam Haiterbach

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grußwort. Impressum. Herausgeber: CulturEventingTeam 72221 Haiterbach"

Transkript

1

2 Der Klimawandel und knappe fossile Ressourcen schreien nach wirksamen Lösungen. Ein Weg sind fortschrittliche Fenster- und Türsysteme. Diese sparen mit optimaler Wärmedämmung Energie ein. Wir beraten Sie! NATURVERBUNDEN UND WEISE Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen. Chief See-at-la Spielberg Fon HELBER-METALLBAU.DE Ein ganz besonderes ereignis Grußwort Ein ganz besonderes Ereignis steht bevor: Ende Juli ist eine Delegation nordamerikanischer Indianer aus verschiedenen Stämmen in unserer Region zu Gast. In verschiedenen Veranstaltungen und mehreren Open-Air- Konzerten bringen sie mit indianischer Musik und Tänzen die Besonderheiten ihrer Sitten und Bräuche, ihrer Geschichte und ihrer Lebensweise nahe. Im Zeitalter der Globalisierung sind wir heute ganz selbstverständlich im Urlaub wie auch geschäftlich nicht nur in ganz Europa sondern auch auf anderen Kontinenten unterwegs. Trotz dieser Selbstverständlichkeit des Reisens bleiben uns die geschichtlichen und gesellschaftlichen Hintergründe der in unseren Reisezielen lebenden Menschen weitgehend fremd. Gerade in der heutigen Zeit ist daher die Völkerverständigung von elementarer Bedeutung. Sichert sie doch ein friedliches Zusammenleben unterschiedlichster Kulturkreise in einer schnelllebigen und in der Kommunikation eng vernetzten Welt. Impressum Herausgeber: CulturEventingTeam Haiterbach Idee und Organisation: Klaus-Peter Bohnet Druck: rollerdruck, Andreas Roller e.k., Altensteig Bildnachweis: Broken Walls Schirmherr der Veranstaltung: Altensteig: Bürgermeister Gerhard Feeß Haiterbach: Bürgermeister Andreas Hölzlberger Den Akteuren wie den Besuchern der Veranstaltungen bietet sich die Chance, sich gegenseitig auszutauschen, die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe kennen zu lernen und so im Dialog mit einer gesellschaftlichen Minderheit aus einem anderen Kulturkreis nicht zuletzt auch Verständnis füreinander zu entwickeln. Ich freue mich auf spannende Gespräche und interessante Begegnungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe. Andreas Hölzlberger Bürgermeister Trotz sorgfältiger Bearbeitung übernimmt das CulturEventingTeam keine Verantwortung für die Richtigkeit der einzelnen Anzeigen und Bilder. 3

3 a very warm welcome to Altensteig Grußwort A very warm welcome to Altensteig herzlich willkommen in Altensteig heiße ich unsere Gäste aus Nordamerika. Mit Ihrem Besuch und dem Konzert bringen Sie uns indianische Musik aber auch indianische Kultur näher. Ich hoffe, dass der kulturelle Austausch zu einer Bereicherung wird und auch nachhaltig über die Grenzen von Kontinenten hinweg anhält. Ich wünsche Ihnen einen guten Aufenthalt in unserer Stadt, ein erfolgreiches Konzert, viele neue Eindrücke und Erfahrungen sowie Kontakte und Begegnungen. Gerhard Feeß Bürgermeister PULLMAN WESTERN STORE Trail Rider Saddle Shop Im Auchtert Empfingen Tel Fax Öffnungszeiten: Di.-Fr Uhr Sa Uhr Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Region Nagold / Altensteig Grußwort Ende Juli 2010 wird die Indianergruppe Broken Walls in Haiterbach, Nagold-Emmingen und Altensteig zu Gast sein. Mit ihrer Musik, ihrer Botschaft und ihren weiteren Darbietungen werden die Mitglieder dieser Gruppen einen besonderen Eindruck von ihrer indianischen Kultur und ihrem christlichen Glauben vermitteln. Dabei ist es alles andere als selbstverständlich, dass es z.b. im Stamm der Nez-Percé-Indianer - dem ein Mitglied der Gruppen angehört - überzeugte Christen gibt. So kann man etwa über einen ihrer Vorfahren, den Häuptling Tuekakas, lesen: Er war ein sanfter älterer Mann, der sich als der erste unter zwei Nez- Percé-Indianern bereits 1839 zum christlichen Glauben bekannte. Doch als Tausende von weißen Goldschürfern im Reservat der Nez-Percé-Indianer fündig wurden, verlangten diese Goldsucher plötzlich, dass sich die Indianer aus Neunzehnteln ihres bisherigen Reservats zurückziehen müssten. Von diesen Weißen enttäuscht, die zwar dem Namen nach Christen waren, aber eigentlich dem Geld huldigten, warf der verbitterte Häuptling seine Bibel fort und kehrte zur alten Religion seines Volkes zurück. Wenn Angehörige dieses Stammes sich heute trotz allem erfahrenen Unrecht zum christlichen Glauben bekennen, so können wir diesen Mitchristen und ihrer indianischen Kultur, die sie durch die Zeiten der Unterdrückung bewahrt haben, nur mit größter Hochachtung und Wertschätzung begegnen. Wir freuen uns deshalb besonders auf den Auftritt dieser Gruppe in Haiterbach und den anderen Tournee-Orten unserer Region und danken den Organisatoren, dass sie eine Gruppe, die bereits im Berliner Olympiastadion auftrat und im Jahr 2009 den Native American Music Award bekommen hat, in unsere Region einladen konnten. Wir wünschen dieser besonderen interkulturellen Veranstaltung viel Erfolg und vor allem Gottes Segen. Gez. Pfarrer Albrecht Bahret, Haiterbach 5

4 Terminplan Sonntag, Montag, Freitag, Samstag, Sonntag, Sonntag, Freitag, Samstag, Gottesdienst Herborn 9.00 Uhr Bürgersaal, Altensteig Kultureller Austausch Uhr Schweiz Open Air Konzert Haiterbach Bus am Sportgelände Uhr mit Vorband c.creed Gottesdienst Altensteig JMS 9.30 Uhr Konzert, House of Blues Hochdorf Uhr Open Air Konzert Nagold-Emmingen Pferdehof Jost mit spektakulärer Reitshow Uhr mit Vorband c.creed Open Air Konzert Altensteig Reitschule Rau Trögelsbach Uhr mit Vorband c.creed Uhr kostenloses Kinderreiten 7

5 Die Musikband Broken Walls entstand 1995 durch Jonathan Maracle (Mohawk), während der Teilnahme an der sogenannten Heiligen Ratsversammlung in Ottawa/Canada. Die Diskussionen vieler First Nation Sprecher verdeutlichten dort, wie hoch und stark die Mauern zwischen dem Kontinent und seinen Ureinwohnern waren und heute noch sind. Jonathan erkannte den Ernst der Lage und begann direkt vor Ort seinen Song Broken Walls zu schreiben, den er noch auf dieser Versammlung vortrug. Die Band Broken Walls besteht aus dem Schlagzeuger William (Bill) Modest Pagaran (Tlingit) aus Palmer/Alaska, dem Bass & Backup-Sänger Kristin Anthony DeLorenzi (Italiener) aus Thunder Bay/Ontario und dem Lead-Sänger, Gitarristen und Windflötenspieler Wesley Jonathan Maracle (Mohawk) ebenfalls aus Ontario. 9

6 AUSZEICHNUNGEN UND PREISVERLEIHUNGEN: 2008 Nominiert in sechs Kategorien in der First Nation Stimme Music Award ``The Father s Dance``-Album, 2008 Nominiert in zwei Kategorien der GMAC. Native American Song des Jahres & Native American Album des Jahres ``Father s Dance``, 2007 GMAC Preis Gewinner bestes Native American Album für Ohwihsha/ Heilender Wind, 1999 Beschenkt mit dem Mantel vom National Häuptling der Ratsversammlung/ First Nation of America. Mit ihrem Album The Father s Dance wurden sie 2008 in sechs Kategorien für den American Music Award nominiert. Viele ihrer Songs stammen aus sehr alten Melodien der Native Americans. Mit ihren Songs, begleitet durch die große PowWow-Trommel, ehren sie unser aller Schöpfer. Broken Walls veröffentlichte bis heute 8 Alben. Ihre aktuelle CD erschien im Januar 2008 Father s Dance. Sie ist eine musikalische Reise und ein Aufruf zur Freiheit. Das gesammelte Material in diesem Album hat eindeutig den Native American Sound der traditionellen Ureinwohner mit Schellen, Rasseln und PowWow-Trommeln, vereint mit den heutigen Instrumenten. Die neue DVD Drums of Thunder live in Shreveport / Louisiana, präsentiert die First Nations tanzend in ihrer Anbetung. 11

7 Tournee Highlights Alaskas Heimat Siedlungen 2008 Süd Dakota s Männer & Frauen Bewährungsanstalt 2008 Nord Amerika First Nation Spiele in Cowichan 2007 Jamestown s 400. Jahrestagfeier, Jamestown 2007 Louisiana Heu-Staffel-Lauf in Shreveport 2006 Berlin, Deutschland im Olympia-Stadion 2006 Irland- Tournee Logistik Coil-Transporte Schnittholz-Transporte Lagerung 2005 San Jose in Costa Rica 2005 Welt Begegnungstage christl. Ureinwohner in Oahu 2003 Amerikas größte Missionswerk-Konferenz in Illinois 2003 Welt Begegnungstage christl. Ureinwohner in Sydney 2003 Lima/ Peru (zu Gast bei Gouverneur und Kongress) 2002 Königin Elizabeth s Royal Canadian Besuch, Toronto 2001 Welt-Messe in Hannover 2001 Schweiz und Frankreich 2001 Mexico City/ Mexico 1999 Internationales Festival für Kunst in Kunming 1999 Israel Parlament 13 Hans Kirn GmbH & Co. KG Freundenstädter Str Egenhausen Tel 07453/ 80 56

8 Neue Horizonte entdecken. Menschen begegnen. Urlaub genießen. Seit über 20 Jahren christliche Kreuzfahrten Kreuzfahrten und Reisen 2010 Mit an Bord: Kirchenrat i.r. Horst Punge 2. bis 10. Oktober 2010 Den Sommer im Mittelmeer verlängern Kreuzfahrt mit MSC ORCHESTRA Traumschiff der Superlative GENUA MALAGA CADIZ LISSABON GIBRALTAR ALICANTE BARCELONA GENUA Mit an Bord: Albrecht Kaul, ehem. stellv. CVJM-Generalsekretär 15. bis 29. Oktober 2010 Ins Reich der Mitte China-Rundreise mit Yangtze Kreuzfahrt FLUG AB FRANKFURT PEKING XIAN YANGTZE KREUZFAHRT SHANGHAI FRANKFURT Außerdem bei hand in hand tours: Rom, Chagall-Reise, Donau, Irland, Wolga, Norwegen, Zypern, Israel Heiner Zahn GmbH. Postfach Ebhausen Tel / Fax

9 Steh auf, mächtiger Krieger! Tänzer in ihren farbenfrohen, mit Perlen und Federn, Lederfranzen und Glöckchen dekorierten Bekleidung, bewegen sich im Kreis zum Sound der traditionellen Trommel. Was dem Uneingeweihten als pure Kulturvorführung vorkommt, ist weit mehr, wie der Leiter der Gruppe Broken Walls, Jonathan Maracle, dem Publikum mitteilt. Diese Musik, ihre Tänze und Kleidung sind Ausdruck der Anbetung ihres Schöpfers und Retters, Jesus Christus. So fliesst Anbetung von ihren Herzen als Indianer; nicht nur in Worten, sondern im kombinierten Erlebnis von Sound und Tanz, geben sie ihrer Beziehung zum Schöpfer tiefsten Ausdruck. Sie tanzen ihre Gebete! Jonathan Maracle, ein Mohawk vom Tyendinega Territory, Ontario, Kanada, weiss aus eigener Erfahrung, dass dies für ihn nicht immer möglich war. In vielen christlichen Kreisen wurde indianische Kultur oft in Bausch und Bogen als heidnisch abgelehnt, und damit auch der Wunsch von Indianern, ihre Anbetung in Stammes typischem Charakter auszudrücken. Dies ließ die Indianer mit dem Eindruck zurück, dass sie nur dann Nachfolger Jesu sein können, wenn sie wie Weiße werden. rechtmässigen Platz in der weltweiten Gemeinde Gottes erhoben. Dies führt zu einem neuen harmonischen Miteinander und zur Bereicherung aller, eine echte Partnerschaft ohne kulturelle Bevorzugung oder Bevormundung. Dies wird besonders in dem Titelsong ihrer CD Rise Up Mighty Warrior deutlich. Jonathan beschreibt, dass dieses Lied ihn kurz vor dem Tod seines Vaters ergriff, ein Ruf an alle Christen, den Kriegergeist Jesus in ihnen aufwachen zu lassen, und ihren Posten in Gottes Armee aufzunehmen. Steh auf, mächtiger Krieger, steh auf Empfange, was nur Gott dir geben kann Er gibt Leben durch das Blut Jesu Christi Er gibt Liebe und die Kraft zu vergeben Die Lügen der Vergangenheit, die wir geglaubt haben waren nichts anderes, als grausamer Betrug. Um uns das abzunehmen, was uns rechtmäßig gehört als Söhnen und Töchtern unter Gottes Schutz. Dank des Dienstes von Jonathan, Broken Walls und anderen indianischen Leitern, wird dieser Irrtum langsam abgebaut. Stattdessen gehen Türen der Gewissheit auf, dass Gott, ihr Schöpfer, sich danach sehnt, von ihnen so angebetet zu werden, wie Er sie schuf. Das gibt ihnen neuen Mut und Begeisterung zur Nachfolge Jesu. Das Motto der von Jonathan gegründeten Gruppe Broken Walls ist es, Mauern der Trennung zu zerschlagen! Ihre einzigartige Form der Anbetung bestätigt den einzelnen Menschen in seiner Würde und bringt Heilung für gebrochene Herzen. Ganze Stämme und Völkergruppen werden in ihren originellen Begabungen und Berufungen ermutigt und zu ihrem 17

10 Als Krieger Gottes finden Broken Walls immer mehr offene Türen für ihre Botschaft, nicht nur in Kanada und den Vereinigten Staaten sondern rund um die Welt. Im letzten Jahr waren sie mit vielen anderen Anbetungsleitern, Musikern, Sängern und Tänzern Teil des Calling All Nations Worship Gatherings im Berliner Olympiastadion. Broken Walls repräsentierte dort die Ureinwohner Nordamerikas. Währendem sie ihren Beitrag in Lied und Tanz vorbrachten, war die Kraft des Heiligen Geistes in besonderer Weise anwesend, was auch von den Teilnehmern durch überwältigende Rückmeldungen bestätigt wurde. 19

11 21

12 LIPAN APACHE Lipan Apache Die Lipan Apachen lebten im südlichen Texas, in einem Gebiet, das an das nördliche Gebirge in Mexiko angrenzt. Im Jahre 1880 wurde Texas zum eigenständigen Staat ausgerufen und proklamierte, jeden Ureinwohner aus diesem neu gegründeten Land für immer zu vertreiben. Aufgrund dessen ergriffen viele Lipan Apachen die Flucht in das nahegelegene vertraute Gebirge Mexikos und in die umliegenden trostlosen Reservate von New Mexiko und Oklahoma. Einigen wenigen gelang es der Vertreibung zu entgehen, indem sie sich neue Namen gaben und sich als Mexikaner tarnten. Robert Soto ist der Vorsitzende der South Texas Dancers, einer Gruppe bestehend aus 70 traditinonellen Tänzern, die aus 16 verschiedenen Indianerstämmen kommen. Er selbst ist Lipan Apache und tanzt seit 40 Jahren. Über 30 Jahre war er als sehr begabter Federtänzer für seine Nation auf PowWow s und anderen indianischen Kulturveranstaltungen unterwegs und erhielt viele Auszeichnungen und Ehrungen. Er spielt die indianische Liebesflöte und beherrscht sowohl den Reifenring- als auch den Adlertanz. Während der Aufführungen tanzt Robert mit seiner Gruppe zu Ehren seiner Vorfahren, die diese Tänze auch schon praktiziert haben, in erster Linie jedoch zu Ehren und zur Verherrlichung unseres Vaters Jesus Christus. Rob liebt und lebt seine Kultur voll und ganz und möchte jede Gelegenheit wahrnehmen diese an andere weiterzugeben. So ist jedes Teil seiner Tracht -von den kostbaren Schmuckstücken seiner Perlenarbeiten bis hin zum Federschmuck- von ihm selbst gefertigt. Mit seiner Performance ist er ca. 85 mal im Jahr mit den South Texas Indian Dancers in ganz USA unterwegs. Die South-Texas Indian Dancers wurden von der Familie Soto gegründet und bestehen nun schon seit mehr als 25 Jahren. Für Robert Soto und seine Gruppe war es immer von großer Bedeutung dazu beizutragen eine Tradition aufrecht zu erhalten, die ihnen allen beinahe genommen wurde. Ende der 70er Jahre wurden die South Texas Dancers offiziell als indianische Tänzer anerkannt. Seitdem ermöglicht die Organisation jedem den Tänzern beizutreten, sowohl den First Nation People als auch sonst jedem der mehr über die kostbaren Werte der Kultur erfahren möchte. Die Gruppe besteht heute aus ca. 140 Mitgliedern, die jedes Jahr mindestens zehn Pow Wows besuchen und ihre Tänze präsentieren. Im Sommer 2000 bekamen Robert, seine Tochter und sechs weitere Indianer aus den USA, Mexiko und Kanada, eine Einladung nach Europa. Während ihrer Aufenthalte in Frankreich, Deutschland und der Schweiz gaben sie 29 Vorstellungen in 19 Tagen. Noch vor kurzem produzierte Robert seine erste CD `Creator came down mit 11 songs, davon drei in der Sprache der Apachen und acht auf Englisch. Die Lieder reflektieren mit ihren großen Trommeln den PowWow Stil. Momentan wird bereits an zwei neuen CD gearbeitet. Eine davon ist bereits erhältlich und trägt den Titel Eagles Dancing For The Lord, die andere wird der Flötenmusik gewidmet sein. Trotz aller negativen Erfahrungen aus der Vergangenheit ist Robert Soto Gott sehr dankbar für seine Abstammung und Herkunft. Dies widerspiegelt sich auch in den Tänzen der indianischen Gruppe. 23

13 Ausführung der Rohbauarbeiten Hans J. Theurer Hoch- und Tiefbau GmbH Altensteig-Spielberg Auf der Härte 23 Tel / Fax /

14 Gastgeber Land Deutschland Baden-Württemberg grüsst unsere Gäste aus den Ländern USa Kanada Bundesstaat Alaska Bundesstaat Ontario Unsere Gäste Name Stamm Funktion Jonathan Wesley Maracle Mohawk Band Leader, Guitar, Flute player, Singer William Modest Pagaran Tlingit Drummer, Singer Kristin Anthony DeLorenzi non-native Bass Player, Singer Iris Soto Robert s Wife Robert Soto Lipan Apache Fancy Dancer, Hoop Dancer, Eagle Dancer, flute player, drummer Paul Dee/Trey Adams Lipan Apache Southern Traditional Dancer Homer Hinojosa Lipan Apache/Cherokee/ Blackfoot Fancy Dancer, Eagle Dancer, drummer Chelsea Alejandra Flores Lipan Apache Southern Traditional Dancer Orena Lynn Monahan Quechan Jingle/Fancy Shawl Dancer Erika Dominique Monahan Quechan Fancy Shawl Dancer Volkhard u. Marianne Graf German, pigmentally challenged Mission Chief and Mission Wife Die Gruppe der Tänzer heist Konitsa was Grosses Wasser bedeutet. Ihr Zuhause ist nördlich und südlich des Rio Grande, welcher die Grenze zwischen Texas und Mexiko bildet. Bundesstaat Idaho Bundesstaat Texas 27

15 Rock und Blues, Country, Jazz und Soul Ein breites Repertoire erwartet Sie Authentische Auftritte Die Band c-creed hat sich Anfang 2009 hier im Nordschwarzwald formiert. Die Musiker und Sänger sind zum Teil schon viele Jahre in verschiedenen Formationen in Deutschland und Europa aktiv. Von Anfang an hat die Band ein völlig eigenständiges Profil und einen außergewöhnlichen Grove in ihrem musikalischen Repertoire entwickelt. Ihre Auftritte wecken bei den Besuchern echte Begeisterung und es macht Laune, c-creed live zu erleben. Stilistisch ist c-creed breit angelegt. Es bestehen keinerlei Berührungsängste zwischen Rock und Blues oder Country und Soul. Teilweise schillert R&B genau so durch, wie jazzlastige Einlagen. Da tummeln sich im Repertoire Songs von Rod Steward bis Barclay, von John Denver bis Runrig und von Bob Dylan bis Nazareth. Auch in der lokalen Worshipszene ist c-creed eine feste Größe und begeistert durch authentische Auftritte und extravaganten Grove. Die Besetzung von c-creed: Chief Nobbi an der Akustik- / E-Gitarre und Gesang, Clemens am E-Bass, Lothar am Schlagzeug, Hermann am Keyboard, Franzi und Jane Gesang. Auch verschiedene Gastmusiker ergänzen immer wieder die Band. 29

16 Die große Auswahl für Ihren Garten, Ihr Haushalt und Hobby! Wir führen Produkte von Kärcher, Miele, Sabo, Bosch, John Deere, Stihl und viele mehr! Karin Bohnet, Haiterbach Staatl. gepr. Masseurin & med. Bademeisterin Fußpflegerin Karin Bohnet Im Schellenbühl 24 D Haiterbach Massagen & Fußpflege Anzeige Roller Land- und Haustechnik Altensteig Obere Talstraße 23 Tel. (07453) Fax Massagen / Fußpflege (alle Privatkassen) Karin Bohnet Staatl. gepr. Masseurin / Fußpflegerin Im Schellenbühl Haiterbach Tel Termine nach Vereinbarung

17 architekten.stadtplanung.ingenieure Faißt Innenausbau GmbH Beihinger Straße Pfalzgrafenweiler Fon / Fax / d egenhausen, sommerstr.17 t: f: d berlin, mohrenstr. 67 t: f: e: Kompetent, innovativ, weltoffen... Stark in der Region und in der Welt Klare Strategien, innovative Technik und überragende Systemkompetenz das macht die HOMAG Gruppe zum unangefochtenen Weltmarktführer bei Maschinen, Anlagen und Systemen für die Holzbearbeitung. Modernste Softwarelösungen und umfassende Dienstleistungen ergänzen das Angebot zu einem einzigartigen Komplettpaket für unsere Kunden in aller Welt. Heute sind wir mit zahlreichen Produktionsstandorten, Vertriebsund Service-Gesellschaften sowie Vertriebspartnern auf allen Kontinenten vor Ort als gefragter Systempartner für Industrie und Handwerk. HOMAG Holzbearbeitungssysteme HOMAG Holzbearbeitungssysteme AG AG Tel.: BARGSTEDT BRANDT BÜTFERING FRIZ HOLZMA HOMAG LIGMATECH TORWEGGE WEEKE WEINMANN SCHULER Image_A5_quer.indd :46:50 33

18 Wir drücken den Bauspardarlehenszins auf winzige 1,95%.* Jetzt zugreifen und auf Dauer sichern. So müssen Sie sich über steigende Zinsen keine Sorgen machen. Und mit der privaten Zusatzrente von Union Investment unterstützt vom Staat runden Sie Ihre Zukunftsvorsorge ab. Denn keiner bringt mehr Menschen in die eigenen 4 Wände als die Nr. 1** Schwäbisch Hall. Lassen Sie sich beraten. *Ab 2,34 % effektivem Jahreszins ab Zuteilung beim Bauspardarlehen im Schwäbisch Hall Tarif Fuchs-Spezial (mit höherem Tilgungsbeitrag). ** Bezüglich Kundenzahl privater Bausparkassen. Ihr Bezirksleiter Michael Weiss Tel Ihr Bezirksleiter Bernd Seeger Tel Ihre freundliche Buchhandlung in Altensteig bietet Ihnen: eine angenehme Atmosphäre individuelle und persönliche Beratung eine Tasse Kaffee oder Tee eine Spielecke für Kinder eine Leseecke zum Schmökern Computerecke zum Surfen große Auswahl an christlichen Büchern aktuelle Bestseller Kinderbücher historische Romane Schulbücher und Lektüre CD s und DVD s schnelle Besorgung aller lieferbaren Titel Bestellungen über Telefon, Fax, Auf Wunsch Lieferung nach Hause Anlage zum Anhören Ihrer Wunschmusik ein offenes Ohr und Gespräche, wenn gewünscht Büchertische für Ihre Veranstaltung Lesungen immer ein Lächeln und ein herzliches Willkommen Schauen Sie doch mal bei uns rein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Melanie Reinecker und das freundliche medienshop-team medienshop Bahnhofstrasse 43, Altensteig,Tel ,Fax Web: 35

19 + A. + W. Reutter Poststraße Altensteig Tel.: /31 42 Fax / QUALITÄTSBETONT BAUSTARK...auf solider Basis. Hörschweiler Str Schopfloch Telefon /60 49 Telefax /

20 cap!-music Musikverlag Andreas Claus I Oberer Garten 8 I Haiterbach Tel.: +49 (07456) I Fax: +49 (07456) I 39

21 EGON SCHU N MAURERMEISTER Mauer-, Beton- und Stahlbeton - Arbeiten Beton-Instandsetzungen Beton-Sägearbeiten Kernbohrungen Haiterbach Breitenäckerweg 24 Tel.: / 7000 Fax: / 6094 EGON SCHU N MAURERMEISTER Mauer-, Beton- und Stahlbeton-Arbeiten Beton-Instandsetzungen Beton-Sägearbeiten Kernbohrungen Stadtverband Haiterbach Haiterbach Breitenäckerweg 24 Tel.: / 7000 Fax: /

22 43

23 45

24 Danke Wir danken allen Firmen und Privatpersonen für ihre Spenden und Unterstützung der IndianWeek2010. Alle Einnahmen vor und während der Konzerte kommen ausschließlich den Native first Nation People für verschiedene Projekte zugute. Adrion Transporte, Haiterbach Autotechnik Fuchs, Pfalzgrafenweiler-Bösingen Kleinfeld Blechbearbeitung, Calw Preuninger-Papier GmbH & Co, Nagold Rita Frey, Haiterbach- Beihingen Hufschmied Stefan Bauer, Haiterbach-Beihingen 47

25 Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Gewinn Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Werte Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Wahrheit Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Zuverlässigkeit Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht WERTE. WAHRHEIT. Lebensversicherung ZUVERLÄSSIGKEIT. Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Einnahmen Erlös Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Wir bieten Nettoeinnahme werteorientierte Plus Finanzberatung Reinerlös Zinsen für Gewinn Rendite Sicherheit Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Privatpersonen, Glücklich Kleinbetriebe, Nutzen Freiberufler Erfolg Einkommen und mittelständische Durchbruch Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Unternehmen. Langjährige Pflegeversicherung Berufserfahrung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge und der Anspruch Rechtsschutz ausschließlich Baufinanzierung die Interessen Bausparen unserer Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung Klienten zu vertreten machen Einnahmen uns zu Erlös einem Verdienst fähigen Überschuss und Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös fairen Zinsen Partner Gewinn das Rendite garantieren Sicherheit wir Ihnen. Zukunft Vertrauen Erfolg Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Wir Einkommen freuen uns Durchbruch auf Ihre Kontaktaufnahme. Aufschwung Attraktion Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Unabhängigkeit Geld Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge Geschäftsführerversorgung BBC FINANCE Einnahmen Andreas Erlös Bertsch Verdienst Überschuss Ertrag Gewinnspanne Nettoeinnahme Plus Reinerlös Zinsen Gewinn Anbieterunabhängiger Rendite Sicherheit Zukunft Versicherungs- Vertrauen und Erfolg Finanzmakler Schutz Freiheit Unabhängigkeit Glücklich Nutzen Erfolg Einkommen Durchbruch Rosenstr. 60 Aufschwung Altensteig Attraktion T Sieg Gedeihen Gelingen Aufstieg Versicherungen Geldanlagen Finanzierung Berufsunfähigkeit F Unfallversicherung Hausratversicherung Krankenversicherung Zahnversicherung Pflegeversicherung Risikolebensversicherung Privathaftpflicht Lebensversicherung Altersvorsorge Rechtsschutz Baufinanzierung Bausparen Beteiligungen Edelmetallanlagen Betriebliche Altersvorsorge

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

So sind wir. Eine Selbstdarstellung

So sind wir. Eine Selbstdarstellung So sind wir Eine Selbstdarstellung Vineyard München eine Gemeinschaft, die Gottes verändernde Liebe erfährt und weitergibt. Der Name Vineyard heißt auf Deutsch Weinberg und ist im Neuen Testament ein Bild

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City 29. - 31. Aug. - Lübeck - Propsteikirche Herz Jesu 05. - 07. Sept. - Lüneburg - Glockenhaus 12. - 14. Sept. - Lauenburg - Maria Magdalenen

Mehr

Erkenne die unermessliche Grösse und Liebe Gottes 1767

Erkenne die unermessliche Grösse und Liebe Gottes 1767 Erkenne die unermessliche Grösse und Liebe Gottes 1767 Einleitung/Ueberblick Der Epheserbrief lässt sich in zwei Teile unterteilen. Kapitel 1-3 und Kapitel 4- Schluss. Die Verse der heutigen Predigt bilden

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim gegeben zum Pfingstfest 2006 Präambel Im Wissen um das Wort Jesu: Alle sollen eins sein: Wie du, Vater in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie

Mehr

Mit Leidenschaft für unsere Kunden.

Mit Leidenschaft für unsere Kunden. Mit Leidenschaft. Leidenschaft entsteht, wenn Menschen in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre gemeinsam an einem Ziel arbeiten: für jede Aufgabenstellung die beste Lösung zu finden. Als eines

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Maria Mutter der Menschen

Maria Mutter der Menschen Maiandacht mit eigenen Texten und Texten aus dem Gotteslob Maria Mutter der Menschen (Hinweis zur Durchführung: Die Maiandacht kann auch gekürzt werden, in dem das Rosenkranzgebet entfällt. Außerdem können

Mehr

In Breslau fanden die Christlichen Begegnungstage in Mittel- und Osteuropa statt

In Breslau fanden die Christlichen Begegnungstage in Mittel- und Osteuropa statt In Breslau fanden die Christlichen Begegnungstage in Mittel- und Osteuropa statt Für das erste Juli-Wochenende hatte die polnische evangelische Kirche augsburgischer Konfession zu den 9. Begegnungstagen

Mehr

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21)

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) 1 Mission ein Auftrag! Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich

Mehr

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der Predigt Gottesdienst in Bolheim 22.1.2012 Genesis G esis 50, 15-20 15 Die Brüder Josefs aber fürchteten sich, als ihr Vater gestorben war, und sprachen: Josef könnte uns gram sein und uns alle Bosheit

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Michael Diener Steffen Kern (Hrsg.) Ein Impuls für die Zukunft der Kirche

Michael Diener Steffen Kern (Hrsg.) Ein Impuls für die Zukunft der Kirche Michael Diener Steffen Kern (Hrsg.) Ein Impuls für die Zukunft der Kirche Inhalt Vorwort... 7 Zeit zum Aufstehen Ein Impuls für die Zukunft der Kirche... 11 These 1: Jesus Christus ist der Sohn Gottes.

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Pressetext / Kurzinformation:

Pressetext / Kurzinformation: Pressetext / Kurzinformation: Sie ist jung. Sie ist authentisch. Und singen kann sie auch. In einer Musikerfamilie aufgewachsen hat Kristina schon von Geburt an Musik im Blut. Bereits im zarten Alter von

Mehr

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Endlich ist es soweit! Wir sind vom 17. bis 24. September 2008 bei der Steubenparade in New York. Tägliche Berichte, Bilder und alles was die Altstädfäger im

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Fürbitten für die Trauung - 1

Fürbitten für die Trauung - 1 Fürbitten für die Trauung - 1 Himmlischer Vater, Du hast ein offenes Auge für unser Leben und ein offenes Ohr für unsere Bitten. So wenden wir uns jetzt an Dich: 1. Fürbitte: Himmlischer Vater, Du hast

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Jahresprogramm2013. Neujahrsjazz 13. Januar, 12:00. Jazz im Turm 15. März, 20:00 Jazz im Turm 3. Mai, 20:00. Jazz im Garten 2.

Jahresprogramm2013. Neujahrsjazz 13. Januar, 12:00. Jazz im Turm 15. März, 20:00 Jazz im Turm 3. Mai, 20:00. Jazz im Garten 2. JAZZ IN MONHEIM E.V. Jahresprogramm2013 Neujahrsjazz 13. Januar, 12:00 Jazz im Turm 15. März, 20:00 Jazz im Turm 3. Mai, 20:00 Jazz im Garten 2.Juni, 12:00 Jazz im Turm 20. September, 20:00 Jazz im Turm

Mehr

Ich finde, gut gekleidete Leute sagen etwas aus über sich selbst. Und sie sind hübsch anzusehen. Kleider machen Leute.

Ich finde, gut gekleidete Leute sagen etwas aus über sich selbst. Und sie sind hübsch anzusehen. Kleider machen Leute. 24.04.2016 11:45 Uhr Tiefgängergottesdienst Gnade sei.. Liebe Tigo-Gemeinde, wenn ich die Konfirmanden bei der Konfirmation sehe, dann bin ich oft erfreut, wie schick sie aussehen. Sie wirken erwachsener,

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache

Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache Wenn Gott redet... Apostelgeschichte 8,26-39 Pastor Friedemann Pache "Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem, und in ganz

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

32. Sonntag im Jahreskreis A 9. November 2014

32. Sonntag im Jahreskreis A 9. November 2014 32. Sonntag im Jahreskreis A 9. November 2014 Patrozinium St. Martin - Lektionar I/A, 426: Ez 47,1 2.8 9.12; 1 Kor 3,9c 11.16 17; Joh 2,13 22 Muss ich meinen Mantel zerteilen um dem Vorbild des hl. Martin

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Das Heilige Jahr in Einsiedeln

Das Heilige Jahr in Einsiedeln Das Heilige Jahr in Einsiedeln Jubiläum der Barmherzigkeit 8. Dezember 2015 20. November 2016 Grusswort Was ist ein Heiliges Jahr? hat am 13. März 2015 die Feier eines ausserordentlichen Heiligen Jahres

Mehr

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Gottesdienst Symbole Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers A. Quinker a.quinker10@gmx.de Eingangslied: Mein Hirt

Mehr

Indianisch meets Fränkisch Mai 2016 Tage der Offenen Tür Indianerlager Stone Hill

Indianisch meets Fränkisch Mai 2016 Tage der Offenen Tür Indianerlager Stone Hill Indianisch meets Fränkisch 15. - 16. Mai 2016 Tage der Offenen Tür Indianerlager Stone Hill Lieber Freund der indianischen Kultur, bereits zum sechsten Mal laden wir Dich ganz herzlich dazu ein, mit uns

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz

Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz Vom Team des Katholischen Kindergartens St. Antonius, Saarbrücken und vom Team des Kindergartens St. Theresia, Eschweiler Aktionsform: Zielgruppe: Vorbereitung: Bausteine

Mehr

wir wollen Hörende werden

wir wollen Hörende werden Gott redt wir wollen Hörende werden Anregen zur Vertiefung des JuBiKu 2010 von Bernhard Ott Tag 1 Thema: Auf wen will ich hören Das Glaubensbekenntnis Israels beginnt mit dem Aufruf Schma Israel! (= Höre

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/14 Gott hat dir bereits alles geschenkt. Was erwartest du von Gott, was soll er für dich tun? Brauchst du Heilung? Bist du in finanzieller Not? Hast du zwischenmenschliche

Mehr

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A.

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Hanna Nicolai Liebe Gemeinde, da habe ich Ihnen heute ein Seil mitgebracht

Mehr

Katholische Priester finden die Wahrheit

Katholische Priester finden die Wahrheit Katholische Priester finden die Wahrheit Luis Padrosa Luis Padrosa 23 Jahre im Jesuitenorden Ich habe entdeckt, dass es in den Evangelien keine Grundlage für die Dogmen der römischkatholischen Kirche gibt.

Mehr

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818.

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. NV-Versicherungen VVaG Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. Vertrauen Sie auf fast 200 Jahre Erfahrung. Ruhige See, schönes Wetter und eine sanfte Brise. Ein guter Tag, um zum Krabbenfang

Mehr

ebeni-records präsentiert

ebeni-records präsentiert ebeni-records präsentiert Kontakt Labelkontakt Management Ebeni-Records GbR Murat Sahin Living Music Gudrun Reimers Friedenstraße 4 Breslauer Str. 1 89134 Blaustein 25548 Kellinghusen Mobil: +49(0) 176-222

Mehr

Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen Jugendgottesdienst 17. September Hildegard von Bingen Material: (http://home.datacomm.ch/biografien/biografien/bingen.htm) Bilder Begrüßung Thema Typisch für die Katholische Kirche ist, das wir an heilige

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben 1 Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben Klaus Richter Viele Menschen sind davon überzeugt, dass der Glaube an Gott als den Schöpfer und Erlöser ihre Freiheit in unerträglicher

Mehr

Informationen zum Heiligen Jahr in Leichter Sprache

Informationen zum Heiligen Jahr in Leichter Sprache Informationen zum Heiligen Jahr in Leichter Sprache Die Katholische Kirche feiert in diesem Jahr ein Heiliges Jahr. Was ist das Heilige Jahr? Das Heilige Jahr ist ein besonderes Jahr für die Katholische

Mehr

WIR LEBEN WERTE. Leitbild der HOMAG Group. HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild. MARTINI-werbeagentur.de 05/2013

WIR LEBEN WERTE. Leitbild der HOMAG Group. HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild. MARTINI-werbeagentur.de 05/2013 MARTINI-werbeagentur.de 05/2013 WIR LEBEN WERTE HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild Leitbild der HOMAG Group Leitgedanke 02 03 Gerhard Schuler, Firmengründer Eugen Hornberger, Firmengründer Der

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Foto-Dossier Es folgt für Euch ein Foto-Dossier, um Euch einen optischen Eindruck des Kongresses zu geben.

Foto-Dossier Es folgt für Euch ein Foto-Dossier, um Euch einen optischen Eindruck des Kongresses zu geben. Hopelchén, 12. Januar 2015, Seite 1 Auf dem vielleicht kleinsten Regionalen Kongress der 2014er-Serie weltweit Tach auch, wir waren am vergangenen Wochenende (9. - 11. Januar 2015) auf dem plautdietschen

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Big Band Trilogie. Programm. 25 Jahre Primavera Benefizkonzert. Freitag, 9. Oktober 2015 19:30 Uhr, Theaterhaus Stuttgart T1

Big Band Trilogie. Programm. 25 Jahre Primavera Benefizkonzert. Freitag, 9. Oktober 2015 19:30 Uhr, Theaterhaus Stuttgart T1 Big Band Trilogie 25 Jahre Primavera Benefizkonzert Freitag, 9. Oktober 2015 19:30 Uhr, Theaterhaus Stuttgart T1 Programm Liebe Gäste, liebe Freunde von Primavera, freuen Sie sich auf einen besonderen

Mehr

Familiengottesdienst am Thema: Heilige seid wachsam

Familiengottesdienst am Thema: Heilige seid wachsam Familiengottesdienst am 08.11.2008 Thema: Heilige seid wachsam Einzug: Orgel Lied Nr. 37 Erde singe, dass es klinge Str. 1-2 Begrüßung: Pfr. König Kyrie: Gott ist immer bei uns. Doch manchmal brauchen

Mehr

Wort-Gottes-Feier 15. Sonntag im Jahreskreis B - zum Ferienbeginn

Wort-Gottes-Feier 15. Sonntag im Jahreskreis B - zum Ferienbeginn Der Ferienbeginn kann ein Anlass sein, die Wort-Gottes-Feier mit dem Zuspruch eines biblischen Wortes für die Reisezeit zu verbinden und mit einem kurzen Reisesegen zu schliessen. In den Lesungen des 15.

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3. Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010

Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3. Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010 Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3 Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010 Begriffe Kontextualität: Bezug auf Text und Kontext Theologie

Mehr

Der internationale Kreativwettbewerb zur FIFA FUSSBALL-WELTMEISTERSCHAFT DEUTSCHLAND 2006 TM

Der internationale Kreativwettbewerb zur FIFA FUSSBALL-WELTMEISTERSCHAFT DEUTSCHLAND 2006 TM Der internationale Kreativwettbewerb zur FIFA FUSSBALL-WELTMEISTERSCHAFT DEUTSCHLAND 2006 TM Jetzt anmelden! Die Welt zu Gast bei Freunden Präsentiert von: Medienkooperation: Informationen unter: In Zusammenarbeit

Mehr

Newsletter November 2015

Newsletter November 2015 Newsletter November 2015 zum Archiv Inhalt: 1. 2. 3. 4. Vorwort Konzerte Rückblicke 1. CD-Aufnahme für Patrick Resseng 2. Auftritt bei DanceVision Karlsruhe 3. Konzert/Workshop Youvent 4. CD-Aufnahme für

Mehr

Ihre Bank stellt sich vor

Ihre Bank stellt sich vor Ihre Bank stellt sich vor UNTERNEHMENSLEITBILD Tradition bewahren Zukunft gestalten 1891 Gründung: Darlehenskassenverein Dettenhausen 1935 1939 Umfirmierung: Spar- und Darlehenskasse Dettenhausen eg 1956

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 2/12 Die Kraft Gottes vermag alles. Wir leben mit einem großen und allmächtigen Gott, der allezeit bei uns ist. Seine Liebe und Kraft werden in uns wirksam, wenn

Mehr

Christliches Symbol -> Brot

Christliches Symbol -> Brot Christliches Symbol -> Brot In vielen Kulturen ist es das wichtigste Nahrungsmittel. Es ist ein Symbol für das Leben und ein Symbol für die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Jesus hat kurz vor seinem Tod

Mehr

HIGHLIGHTS LUCA HÄNNI

HIGHLIGHTS LUCA HÄNNI M E DI A K I T HIGHLIGHTS Gewinner DSDS 2012 My Name Is Luca - Tour 2012 (35 Termine) Living The Dream - Tour 2013 (25 Termine) 13 Awards 3 Gold Awards, 1 Platin Award 3 Alben Viele TV-Shows 6 Videoclips

Mehr

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten.

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten. Evangelischer Gottesdienst aus der Friedenskirche in Marl am 25.04.2004 im ZDF um 9.30 Uhr Mit Pastor Hartmut Riemenschneider, Dr. Horst Deichmann, ERF Direktor Jürgen Werth, einer Theatergruppe und weiteren

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Eine besondere Feier in unserer Schule

Eine besondere Feier in unserer Schule Eine besondere Feier in unserer Schule Kakshar KHORSHIDI Das Jahr 2009 geht zu Ende. Und wenn ich auf das Jahr zurückblicke, dann habe ich einen Tag ganz besonders in Erinnerung Donnerstag, den 24. September

Mehr

Erdgas Arena, Riesa, 20. und 21. Mai 2011

Erdgas Arena, Riesa, 20. und 21. Mai 2011 IDO FOLK DANCE FESTIVAL 2011 Der gesamte Event erstreckt sich über zwei Tage, Freitag und Sonnabend / Samstag. Sie können an beiden Tagen teilnehmen oder (nur) am Festival Grand Prix am Sonnabend Präsentieren

Mehr

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1 Islam Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Ingrid Lorenz Islam 1 Islam heißt: Hingabe an Gott Wer sich zum Islam bekennt, wird Muslima

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Der Gottesdienst in der Ölberg-Kirche

Der Gottesdienst in der Ölberg-Kirche Der Gottesdienst in der Ölberg-Kirche Kyrie Begrüßung Wir feiern unseren Gottesdienst im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Gemeinde: Amen. Unsere Hilfe steht im Namen des Herren,

Mehr

Freiheit zur Anbetung

Freiheit zur Anbetung Freiheit zur Anbetung Von Derek Prince "Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, in der die wahren Anbeter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn auch der Vater will solche Anbeter

Mehr

Konfirmationssprüche. Freude

Konfirmationssprüche. Freude Konfirmationssprüche Bitte sucht euch einen Spruch aus und kreuzt dieses an. Wenn ihr einen anderen Spruch haben möchtet, dann schreibt ihn bitte auf die letzte Seite. Freude 1. Der heutige Tag ist ein

Mehr

Das Russlandbild der Deutschen das Deutschlandbild der Russen

Das Russlandbild der Deutschen das Deutschlandbild der Russen INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Prof. Dr. Renate Köcher Das bild der Deutschen das bild der Russen Ergebnisse repräsentativer Bevölkerungsumfragen in und Pressekonferenz des Petersburger Dialogs, gemeinsam

Mehr

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans!

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Am Samstag, 4. Juni geht die Schallplatten- & CD-Börse im Bürgerhaus Reisholz zum 54. Mal an den Start. Seit

Mehr

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1 Christentum Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Ingrid Lorenz Christentum 1 Das Christentum hat heute auf der Welt ungefähr zwei Milliarden Anhänger. Sie nennen

Mehr

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 25 ehre aber sei ihm, der euch zu stärken vermag im sinne meines evangeliums und der botschaft von jesus christus. so entspricht es der offenbarung des geheimnisses,

Mehr

Vorsorge / Gesundheit / Versicherungen Geldanlage / Investment / Beteiligung Bankprodukte / Finanzierung / Immobilien. Ansprechpartner: Unternehmen:

Vorsorge / Gesundheit / Versicherungen Geldanlage / Investment / Beteiligung Bankprodukte / Finanzierung / Immobilien. Ansprechpartner: Unternehmen: In Zukunft beraten. Ansprechpartner: Vorsorge / Gesundheit / Versicherungen Geldanlage / Investment / Beteiligung Bankprodukte / Finanzierung / Immobilien Michael Saez Cano Mobil 0176 20 99 61 59 Mail

Mehr

Kinderbibeltag: Thema: Nachfolge Freunde Jesu werden (Mt 4,13a ; 17-22)

Kinderbibeltag: Thema: Nachfolge Freunde Jesu werden (Mt 4,13a ; 17-22) Diözesanstelle Berufe der Kirche Peutingerstraße 5 86152 Augsburg Materialkoffer Bibel Kinderbibeltag: Thema: Nachfolge Freunde Jesu werden (Mt 4,13a ; 17-22) Ziel: den Kinder soll bewusst werden, wie

Mehr

Unsere christliche Identität: Erinnern und bekennen, danken und barmherzig sein

Unsere christliche Identität: Erinnern und bekennen, danken und barmherzig sein Unsere christliche Identität: Erinnern und bekennen, danken und barmherzig sein Hirtenwort zum 14. Februar 2016 + Felix Gmür Bischof von Basel 1. Fastensonntag, Lesejahr C 14. Februar 2016 1. Lesung: Dtn

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Dass er mich nie verlassen wird, herfürtritt - um mich aus meinen Ängsten zu reißen! - Kraft Seiner Angst und Pein!

Dass er mich nie verlassen wird, herfürtritt - um mich aus meinen Ängsten zu reißen! - Kraft Seiner Angst und Pein! Lied vor der Predigt: O Haupt voll Blut und Wunden (Strophe) Wenn ich einmal soll scheiden, so scheide nicht von mir. Wenn ich den Tod soll leiden, so tritt Du dann herfür. Wenn mir am Allerbängsten wird

Mehr

Bibel TV Der christliche Familiensender Ein wert(e)volles Angebot

Bibel TV Der christliche Familiensender Ein wert(e)volles Angebot Bibel TV Der christliche Familiensender Ein wert(e)volles Angebot Stand: September 2013 Bibel TV bringt den Menschen die Bibel näher präsen:ert ein christliches, werteorien:ertes Programm steht auf einer

Mehr

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule)

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) 1. Lied: Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) Einfügen: Bild Ich will hier raus! von Keith Haring, DKV Materialbrief Folien 1/ 04 Komm herein und nimm dir Zeit für

Mehr

Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am. Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde

Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am. Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde Evangelische Messe anlässlich der Segnung von N.N. und N.N. am Zu den mit * gekennzeichneten Teilen des Gottesdienstes steht die Gemeinde Vorspiel Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns.

Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns. Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns. Weil jeder anders ist! Mit Sicherheit mehr Service! Lehramtsstudenten, Referendare, Lehrer und Angestellte im öffent lichen Dienst zeichnen

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr