T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_ _lids7.basisschulung_import_export.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_20120918_lids7.basisschulung_import_export."

Transkript

1 LIDS 7 Import/Export Mannheim, Autor: Anschrift: Version: Status: Modifiziert von: Ablage: Christine Sickenberger - Asseco BERIT GmbH Asseco BERIT GmbH Mundenheimer Straße Mannheim Tel. +49 (0) Fax. +49 (0) F1 Final Andreas Schleich T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_ _lids7.basisschulung_import_export. docx Speicherdatum: Druckdatum: Anzahl Seiten: 17 LIDS 7 Import/Export Seite 1 / 17

2 Inhaltsverzeichnis LIDS 7 Import/Export... 1 Inhaltsverzeichnis Import/Export Voraussetzungen Workflow Datenaustausch Created by, updated by Export der Daten aus Hauptprojekt über Vorlage Export in XML Vorlage erstellen Ergebnis Export.zip-Datei zum Austausch mit dem Dienstleister Eintrag in Datenbank Verwaltung der Exporte Import der Daten in DL Projekt Import von XML-Daten Ergebnis Selektionsmenge in der Datenverwaltung Verwaltung der Import Eintrag in Datenbank Export der Daten aus DL Projekt Verwaltung der Importe Import der Daten in DL Projekt Import von XML-Daten Import der Daten in Hauptprojekt Import von XML-Daten LIDS 7 Import/Export Seite 2 / 17

3 1. Import/Export Im folgenden Kapitel wird der Workflow beschrieben, wenn die Daten eines LIDS Projektes von Dienstleistern erfasst werden und regelmäßig ein Austausch der Daten mit dem Hauptprojekt stattfinden soll Voraussetzungen Folgende Voraussetzungen sind für einen erfolgreichen Im- und Export notwendig: Beide Projekte nutzen die gleichen Metadaten (Datenmodell, Ressource, ) Beide Projekte nutzen die gleichen Versionen von LIDS7 Server und Client Der Benutzer, der die Vorlagen exportiert, muss alle Rechte auf alle Featuretypen haben, die in den Vorlagen enthalten sind. Nach einer Änderung der Benutzerrechte muss über die LAS Console ein Synchronize Security durchgeführt werden. Im Hauptprojekt existiert für jeden Dienstleister ein Benutzername. Dieser Login muss für den Import verwendet werden Workflow Datenaustausch Mit dem Datenaustausch wird immer der Master der Projektdaten übergeben, d.h. während der Erfassung eines Beteiligten, dürfen die Daten des anderen nicht bearbeitet werden (alle Änderungen werden beim Import überschrieben). Werden Daten nur vom Dienstleister erfasst und im Hauptprojekt zur Datenaktualisierung importiert, ist folgender Workflow zu berücksichtigen. Wichtig dabei ist, dass nach einem Export beim Dienstleister das exportierte Paket direkt wieder importiert wird. Dies ist notwendig, damit auch alle vom Dienstleister neu erfassten Elemente beim nächsten Datenabgleich berücksichtigt werden können. LIDS 7 Import/Export Seite 3 / 17

4 Abbildung 1: Workflow Erfassung bei Dienstleistern Findet eine Masterübergabe statt, d.h. sollen nach einer Erfassung vom Dienstleister im Hauptprojekt Daten geändert werden, gilt folgender Workflow: LIDS 7 Import/Export Seite 4 / 17

5 Abbildung 2: Workflow wechselnder Master Dabei ist es wichtig, dass die Kriterien der Vorlagen (Featuretypen, räumliche Bedingung) bei einem weiteren Export nicht verändert werden Created by, updated by Beim Import der Daten im Hauptprojekt werden die Spalten update date und updated by mit dem LIDS7 Benutzernamen ersetzt, über welchen der Import stattgefunden hat. Aus diesem Grund ist im Hauptprojekt für jeden Dienstleister ein Benutzername zu erzeugen, mit welchem der Import durchgeführt wird. Mit diesem Filter ist es dann auch später möglich vom Dienstleister erfasste Daten von eigen erfassten Daten zu unterscheiden. LIDS 7 Import/Export Seite 5 / 17

6 1.4. Export der Daten aus Hauptprojekt über Vorlage Export in XML Vorlage erstellen Die vom Dienstleister zu bearbeiteten Daten müssen zunächst im Hauptprojekt über eine Vorlage definiert werden. Die Vorlage kann eine räumliche Bedingung enthalten. So ist es z.b. möglich, den Export für unterschiedliche Dienstleister in mehrere kleine Pakete zu unterteilen: Abbildung 3: Export Vorlage aufgeteilt nach Kategorie und Bereich Die Funktion Export in XML ermöglicht den Export der Daten im XML- Format um sie z.b. in einem anderen LIDS7 Projekt verwenden zu können oder für externe Systeme zu exportieren. Mit Bestätigen der Funktion öffnet sich das Dialogfenster Export in XML über welches der Zielpfad sowie der Dateiname gewählt werden kann. Wenn die Vorlage keine räumliche Bedingung enthält erscheint eine Warnmeldung, dass alle Daten exportiert werden. Der Benutzer muss hier gezielt nochmal die Aktion bestätigen. Abbildung 4: Ansicht Datenverwaltung Export in XML LIDS 7 Import/Export Seite 6 / 17

7 Im Feld Name von Export muss der Name für die Export-Datei gefüllt werden. Im Feld Beschreibung kann eine entsprechende Beschreibung vergeben werden. Im Feld Ausgabedatei wird der entsprechende Pfad angegeben. Im unteren Bereich Inhalt von Export kann über einen Haken definiert werden, welche Elemente in den Export mit einbezogen werden. Hier stehen zur Auswahl Verknüpfte Grafik Anhänge Details Verknüpfungen Verknüpfte nicht grafische Elemente Codelisten (wird nur benötigt beim Austausch in andere Systeme, außerhalb LIDS7) Datenmodell (wird nur benötigt beim Austausch in andere Systeme, außerhalb LIDS7) Mit Bestätigen der Funktion Starten wird der Export der Daten gestartet. Je nachdem welche Inhalte gewählt wurden werden in XML-Dateien exportiert und als ZIP-Archiv im definierten Pfad abgelegt. Im rechten Bereich Ergebnis der Verarbeitung wird das Ergebnis und die Anzahl der exportierten Elemente angezeigt. Abbildung 5: Ansicht Datenverwaltung Export in XML Ergebnis der Verarbeitung Ergebnis Export.zip-Datei zum Austausch mit dem Dienstleister Das Ergebnis des Exportes im Hauptprojekt ist zum einen eine.zip-datei mit folgendem Inhalt: LIDS 7 Import/Export Seite 7 / 17

8 Abbildung 6: Inhalt Export.zip Eintrag in Datenbank Sowie einen Eintrag in der Datenbank-Tabelle LIDS_PACKAGE für den Export Abbildung 7: DB-Tabelle LIDS_PACKAGE Verwaltung der Exporte Ebenso wird ein Eintrag in der Verwaltung der Exporte erzeugt. über die Verwaltung der Exporte XML kann eine die log-datei aufgerufen sowie eine Selektionsmenge der exportierten Daten aufgerufen werden. Abbildung 8: Tools Datenaustausch in XML Verwaltung der Exporte XML Die Funktion Log-Datei öffnen öffnet eine Textdatei die Auskunft über die durch den Export durchgeführten Änderungen listet. Die Funktion Datenselektion erstellen erstellt aus allen in der markierten Exporzeile enthaltenen Daten eine Selektionsmenge und hängt diese in der Datenverwaltung als Selektionsmenge an. Die Funktion löschen der Importe. löscht einen markierten Eintrag aus der Verwaltung Mit der Funktion Neu laden kann die Liste der Importe aktualisiert werden. LIDS 7 Import/Export Seite 8 / 17

9 1.5. Import der Daten in DL Projekt Import von XML-Daten Der Dienstleister erhält den Export vom Hauptprojekt als ZIP-Datei. Diese ZIP- Datei kann über die Funktion Tools/Datenaustausch in XML/Import von XML-Dateien beim Dienstleister importiert werden. Abbildung 9: Tools Datenaustausch in XML Import von XML-Dateien Mit Bestätigung der Funktion Import von XML Dateien öffnet sich folgendes Dialogfenster: Abbildung 10: Projekt Datenaustausch - Import LIDS 7 Import/Export Seite 9 / 17

10 Im Feld Name von Import muss ein Name für den Import vergeben werden. Dieser Name erscheint nach dem Import in der Datenverwaltung und wird als neue(s) Element(e) angezeigt. Über das Feld Eingabedatei wird das.zip-file aus dem Export ausgewählt. Das.zip-File zum Import muss zwingend die xml-dateien für den Import enthalten. Der Haken Inkl. Der Modifikation der Elemente definiert, werden auch bestehende Elemente geändert. Ist die Option abgehakt, werden alle Elemente als neue Elemente importiert. Der Haken Elemente löschen definiert, ob Elemente, die im ausgelagerten Projekt gelöscht wurden beim Import im zentralen Projekt ebenfalls gelöscht werden. Bei ausgeschaltetem Haken werden keine Elemente gelöscht. können weitere Optionen für den Import defi- Im Bereich Parameter niert werden: Der Haken Import beim Auftreten eines Fehlers unterbrechen bewirkt, dass bei einem Fehler im Import alle durch den Import ausgeführten Operationen rückgängig gemacht werden. Ist der Haken nicht gesetzt, läuft der Import weiter, Fehler werden im Protokoll eingetragen. Der Haken Nur Überprüfung der Eingabedatei bewirkt, dass der Import nicht durchgeführt wird sondern lediglich die Eingabedatei auf Richtigkeit geprüft wird. Der Haken Modus der automatisierten Bestätigung der Operationen definiert ein automatisches Commit der Änderungen durch den Import. Der Haken Stiller Modus definiert, dass die durch die internen Listener automatisch generierten Objekte (Räumliche Bedingungen, Abgeleitete Attribute wie Länge, Fläche,, Linienränder, nicht generiert werden. Im Stillen Modus sind die internen Listener beim Import deaktiviert. Somit läuft der Import wesentlich schneller. Ist der Haken Stiller Modus gesetzt, muss nach dem Import über folgende Funktionen die entsprechenden Objekte für alle importierten Objekte generiert werden. Tools Flächen generieren Tools räumliche Verknüpfung generieren Tools Thematisierungsattribute aktualisieren Topologie Liniengraphen generieren Erweiterungen Ränder der Linien generieren Erweiterungen Pufferzonen der Linien generieren Das Protokoll ist über die Funktion Log-Datei öffnen aufzurufen. Mit der Funktion Starten wird der Import der Eingabedatei gestartet. Im rechten Bereich Ergebnis der Verarbeitung wird angezeigt, die Gesamtanzahl der importierten Elemente, wie viele Elemente das System erstellt, aktualisiert oder nicht importiert hat. LIDS 7 Import/Export Seite 10 / 17

11 Abbildung 11: Ergebnis der Verarbeitung Ergebnis Selektionsmenge in der Datenverwaltung Nach dem Import wird eine temporäre Selektionsmenge in der Datenverwaltung erzeugt. Aus dieser Selektionsmenge können die importierten Daten in der Grafik, in der Liste oder im Formular angezeigt werden. Abbildung 12: Datenverwaltung nach dem Import Der Import ist mit Operationen bestätigen in der Datenbank zu bestätigen. LIDS 7 Import/Export Seite 11 / 17

12 Verwaltung der Import Durch den Import wird in der Verwaltung der Importe ein Eintrag erzeugt: Abbildung 13: Verwaltung der Importe Eintrag in Datenbank In der Datenbank wird im Hintergrund ein Eintrag in der Tabelle LIDS_PACKAGE erzeugt. Abbildung 14: DB-Tabelle LIDS_PACKAGE In der Tabelle LIDS_PACKAGE_IMP wird für jedes grafische Element welches im importierten Paket enthalten ist ein Eintrag mit Bezug zur entsprechenden ID aus LIDS_PACKAGE erzeugt. LIDS_PACKAGE_IMP wird für das Löschen von Feature verwendet. Folgendes Select erzeugt die Einträge in LIDS_PACKAGE_IMP: select fid from lids_package_imp where imp_id = (select id from lids_package) and where exists select fid from lids_feature_hist where change_flag=d; Abbildung 15: DB-Tabelle LIDS_PACKAGE_IMP 1.6. Export der Daten aus DL Projekt Verwaltung der Importe Nach der Datenerfassung des Dienstleisters muss der aktuelle Projektstand mit dem Hauptprojekt ausgetauscht werden. Dieser enthält alle geänderten Daten, neue Elemente, gelöschte Elemente, Anhänge. LIDS 7 Import/Export Seite 12 / 17

13 Beim Export der Daten aus dem Dienstleister-Projekt ist es zwingend, den Export auf Grundlage der letzten Importdatei durchzuführen. Nur so kann gewährleistet sein, dass alle Daten, die der Dienstleister exportiert mit den im Hauptprojekt existierenden Daten abgeglichen werden kann. Abbildung 16: Tools Datenaustausch in XML Verwaltung der Importe XML Mit der Funktion Verwaltung der Importe XML können die im LIDS7 Projekt getätigten Importe verwaltet werden. Die Funktion Log-Datei öffnen öffnet eine Textdatei die Auskunft über die durch den Import durchgeführten Änderungen listet. Die Funktion Datenselektion erstellen erstellt aus allen in der markierten Importzeile enthaltenen Daten eine Selektionsmenge und hängt diese in der Datenverwaltung als Selektionsmenge an. LIDS 7 Import/Export Seite 13 / 17

14 Abbildung 17: Tools Datenverwaltung Neue Datenselektion aus Import Die Funktion Exportieren exportiert wird verwendet, wenn Daten vorab importiert wurden und genau diese wieder exportiert werden sollen. Mit dieser Funktion öffnet sich das Dialogfenster Export in XML. Eine genaue Beschreibung ist im Kapitel Datenverwaltung Export in XML zu finden. Die Funktion löschen der Importe. löscht einen markierten Eintrag aus der Verwaltung Mit der Funktion Neu laden kann die Liste der Importe aktualisiert werden. Der Dienstleister markiert in der Verwaltung der Importe die letzte Import-Datei und führt die Funktion Exportieren aus: Abbildung 18: Export auf Basis der letzten Importdatei LIDS 7 Import/Export Seite 14 / 17

15 Abbildung 19: Parameter Export beim Dienstleister 1.7. Import der Daten in DL Projekt Import von XML-Daten Werden nun die Daten direkt beim Dienstleister weiter bearbeitet und bleibt somit der Master der Daten beim Dienstleister muss dieser vor einer weiteren Erfassung das Paket, welches als Export an das Hauptprojekt geliefert wurde wieder importieren. Über die Funktion Tools/Datenaustausch in XML/Import von XML-Dateien wird die Datei wieder importiert. Abbildung 20: gleichzeitiger Import des Paketes beim Dienstleister LIDS 7 Import/Export Seite 15 / 17

16 Abbildung 21: gleichzeitiger Import des Paketes beim Dienstleister Somit erhält der Dienstleister in seiner Verwaltung der Importe einen zweiten Eintrag für den Import nach einer Lieferung. Dieser Import muss als Basis für die nächste Datenlieferung verwendet werden Import der Daten in Hauptprojekt Import von XML-Daten Im Hauptprojekt können die Datenlieferungen der Dienstleister wie folgt eingespielt werden. Zunächst loggt sich die Person mit einem LIDS7 Benutzer für den Dienstleister ein. Dies ist notwendig, da alle Daten, die durch den Import geändert werden (Änderungen, neue Elemente) in den Systemattributen updated by und updated when von dem Benutzer erhalten, der den Import durchgeführt hat. Somit können auch später Daten der Dienstleister von den eigen erfassten Daten unterschieden werden. Abbildung 22: Einloggen mit Dienstleister-Benutzer Über die Funktion Tools/Datenaustausch in XML/Import von XML-Dateien kann die Datei nun importiert werden. LIDS 7 Import/Export Seite 16 / 17

17 Abbildung 23: Import von XML-Dateien im Hauptprojekt Abbildung 24: Parameter zum Import im Hauptprojekt Der Import ist mit Operationen bestätigen in der Datenbank zu bestätigen. In der Liste der Importe über Verwaltung der Importe wird ein Eintrag erzeugt. LIDS 7 Import/Export Seite 17 / 17

Import und Export von Übergängern

Import und Export von Übergängern Import und Export von Übergängern SibankPLUS bietet Ihnen eine komfortable Schnittstelle, um den Wechsel der Schüler nach der Stufe 4 von der Grundschule auf eine weiterführende Schule zu verarbeiten.

Mehr

Betriebshandbuch. MyInTouch Import Tool

Betriebshandbuch. MyInTouch Import Tool Betriebshandbuch MyInTouch Import Tool Version 2.0.5, 17.08.2004 2 MyInTouch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Bevor Sie beginnen... 3 Einleitung...3 Benötigte Daten...3

Mehr

Die SQL-Schnittstelle

Die SQL-Schnittstelle Die SQL-Schnittstelle Merlin 16 Version 16.0 vom 09.10.2012 Inhalt Die SQL-Export-Schnittstelle... 4 Der Menüpunkt Abfrage durchführen... 4 Beschreibung Fenster Abfrage durchführen... 4 Schaltflächen Fenster

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

FuxMedia GmbH & Co. KG Bautzner Straße 108 01099 Dresden

FuxMedia GmbH & Co. KG Bautzner Straße 108 01099 Dresden Um Schülerdaten aus der Fuxmedia-Software für SaxSVS zu exportieren, führen Sie folgende Schritte aus. 1. Gehen Sie im Fuxmedia-Programm links auf Verwaltung-Schüler. 2. Wählen Sie dann aus den Reports

Mehr

6 Datenbank verwalten

6 Datenbank verwalten 92 Kapitel 6: Datenbank verwalten 6 Datenbank verwalten Profi bietet Ihnen verschiedene Werkzeuge (Tools), welche während der Programminstallation mit installiert wurden. Öffnen Sie das Startmenü mit Hilfe

Mehr

Elektronisches Ursprungszeugnis euz

Elektronisches Ursprungszeugnis euz Elektronisches Ursprungszeugnis euz Beschreibung Serienverarbeitung Version 1.01 Stand: November 2015 IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbh Hörder Hafenstraße 5 44263 Dortmund Inhaltsverzeichnis

Mehr

Programmierbare Systeme System HIMatrix. CSV Import/Export von Protokolldaten. Handbuch

Programmierbare Systeme System HIMatrix. CSV Import/Export von Protokolldaten. Handbuch Programmierbare Systeme System HIMatrix CSV Import/Export von Protokolldaten Handbuch HIMA Paul Hildebrandt GmbH + Co KG Industrie-Automatisierung HI 800 338 ADA Wichtige Hinweise Alle in diesem Handbuch

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

NOKIS-Toolbox. Eine ArcToolbox für ArcGIS 10 zum Exportieren von Metadaten

NOKIS-Toolbox. Eine ArcToolbox für ArcGIS 10 zum Exportieren von Metadaten NOKIS-Toolbox Eine ArcToolbox für ArcGIS 10 zum Exportieren von Metadaten Version 2.0 Juli 2012 2012 plan-gis GmbH, Leer Alle Rechte vorbehalten Titelfoto: Martin Stock Die Erstellung dieses Anwenderhandbuchs

Mehr

Themes Organisation in Contao

Themes Organisation in Contao 3 Themes Organisation in Contao 42 K a p i t e l 3 Ab der Einführung der Version 2.9 werden Seitenlayouts, Stylesheets und Module mit dem Theme-Manager verwaltet. Weiterhin sind Anbindungen an soziale

Mehr

Neuerungen in ELBA V5.7.0

Neuerungen in ELBA V5.7.0 Neuerungen in ELBA V5.7.0 Neuerungen in ELBA 5.7.0 IBAN/BIC anstatt Kontonummer/Bankleitzahl Neue Darstellung der Kontoinformationen (XML-Format) Ablöse von MT940, Cremul, Debmul durch CAMT05x Anpassungen

Mehr

Mehrorteversion einrichten

Mehrorteversion einrichten Mehrorteversion einrichten :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Outlook-Synchronisation

Outlook-Synchronisation Outlook-Synchronisation Inhalt Inhalt 2 1.Voreinstellungen 3 2. Erstabgleich 6 3.Kontaktabgleich / Ansprechpartner 9 4. Terminabgleich 13 5. E-Mail 16 6. Allgemeine Einschränkungen 17 1. Voreinstellungen

Mehr

Funktionsübersicht. Beschreibung der zentralen Funktionen von PLOX

Funktionsübersicht. Beschreibung der zentralen Funktionen von PLOX Funktionsübersicht Beschreibung der zentralen Funktionen von PLOX Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Überblick Architektur... 2 2. PLOX-Menüleiste: Eine Toolbox voll nützlicher Werkzeuge... 3 2.1 Login... 3

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

KBM Schneider / Stand: 15.02.2014 / Version: 1.1

KBM Schneider / Stand: 15.02.2014 / Version: 1.1 KBM Schneider / Stand: 15.02.2014 / Version: 1.1 Inhaltsverzeichnis I. Vorwort... 3 II. Einrichten der Schnittstelle EINA... 4 III. Export der Einsatzberichte aus der EINA... 6 IV. Kopieren der Einsatzberichte

Mehr

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Stand: 15. Juni 2012 Gesamtseiten: 17 erstellt von: Westernacher Products & Services AG www.westernacher.com NotarNet GmbH

Mehr

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun?

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? FAQ QB-IPQ-2012 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? Ihre Zugangsdaten wurden für die Erstellung des Qualitätsberichtes 2012 nicht geändert. Die Ihnen vorliegenden Zugangsdaten

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

AdjumedCollect. Benutzerhandbuch. Version: 03.03.15. AdjumedCollect ist das Tool für die Datenerfassung.

AdjumedCollect. Benutzerhandbuch. Version: 03.03.15. AdjumedCollect ist das Tool für die Datenerfassung. AdjumedCollect Benutzerhandbuch Version: 03.03.15 AdjumedCollect ist das Tool für die Datenerfassung. Adjumed Services AG, Birmensdorferstrasse 470, CH-8055 Zürich - Tel. +41 44 445 26 57 - info@adjumed.ch

Mehr

MOBILE DATENERFASSUNG. 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

MOBILE DATENERFASSUNG. 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT Allgemein... 5 Stammdaten MDE-Arten... 6 McCreator Externes Hauptprogramm (offline MDE-Geräte)...

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen Benutzer-Handbuch Import / Export von Adressen 1.00 / 25.07.2005 Copyright (2000-2003) Alle Rechte vorbehalten Dolphin Systems Samstagernstr. 45 CH-8832 Wollerau Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Voraussetzungen

Mehr

Anleitung smxdynnav2oxid Modul

Anleitung smxdynnav2oxid Modul shoptimax GmbH Ulmenstraße 52H 90443 Nürnberg Anleitung smxdynnav2oxid Modul Stand: 05.03.2015 Version 0.9 Autor des Dokuments Matthias Zistler Erstellt am 05.03.2015 shoptimax GmbH Vertraulich! Seite

Mehr

Anleitung Bankeinzugsdaten exportieren

Anleitung Bankeinzugsdaten exportieren Anleitung Bankeinzugsdaten exportieren Sie haben die Möglichkeit Bankeinzugsdaten aus ModernOffice zu exportieren. Diese können z.b. in eine Banking-Software eingelesen werden. In dieser Anleitung werden

Mehr

DATEV Kanzlei Rechnungswesen Pro

DATEV Kanzlei Rechnungswesen Pro DATEV Kanzlei Rechnungswesen Pro Datenimport im ASCII Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Export von Belegdaten aus [accantum] im *csv Format... 2 Import der Belegdaten in DATEV... 3 1. Schritt ASCII Daten

Mehr

Jobmanager / Aufgabenplaner

Jobmanager / Aufgabenplaner Version 1.0 1 VORWORT 3 2 JOBMANAGER 3 2.1 Welche Jobs kann ich erstellen? 4 2.2 Wie erstellt man nun einen Job? 4 3 JOB ÜBER JOBMANAGER AUSFÜHREN 6 4 AUTOMATISIERTER IMPORT / EXPORT 7 4.1 Einstellungen

Mehr

DESIGO-S7 Installation und Update SICX-OPC-Tool Anleitung

DESIGO-S7 Installation und Update SICX-OPC-Tool Anleitung Installation und Update SICX-OPC-Tool Anleitung Version 1.2a Ergänzung zu E10321-A321- K186-40-00 Ausgabe 10/04 Siemens Building Technologies Building Automation Inhaltsverzeichnis 1. Installation...

Mehr

Smart Sheets. Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren. Kompendium v1.0

Smart Sheets. Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren. Kompendium v1.0 Smart Sheets Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren Kompendium v1.0 Inhalt Smart Sheets... 3 Konfigurationsdialog Smart Sheets... 4 Begriff Definitionen... 4 Master Layout... 4 Layout Position...

Mehr

Handreichung zur Schnittstelle Untis - SOKRATES Web (Version 1.0.5 21. November 2013)

Handreichung zur Schnittstelle Untis - SOKRATES Web (Version 1.0.5 21. November 2013) 1 Voraussetzungen Handreichung zur Schnittstelle Untis - SOKRATES Web (Version 1.0.5 21. November 2013) Zur Nutzung der Schnittstelle benötigen Sie Untis 2013 oder neuer sowie eine aktuelle Version von

Mehr

Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen

Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Adressen aus snap für Etiketten oder Serienbriefe einzusetzen. Die einfachsten Wege sind hier beschrieben.

Mehr

snap Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe in Word erstellen

snap Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe in Word erstellen snap Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe in Word erstellen Inhalt 1 Adressen in snap selektieren... 2 2 Adressen aus snap exportieren... 2 2.1 Adress-Liste im Excel Format... 2 2.2 Adress-Liste

Mehr

Zürich, 25. August LMVZ digital CSV Import

Zürich, 25. August LMVZ digital CSV Import Zürich, 25. August 2016 LMVZ digital CSV Import Inhaltsverzeichnis 1. Betroffene Benutzerrollen... 2 2. CSV-Datenimport... 2 2.1. Mandant wählen... 2 2.2. Vorlage herunterladen... 3 2.3. Daten in die Vorlage

Mehr

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Mit unserem Tool rlonlineshopabgleich können die Warenbestände zwischen unserem Programm raum level und einem Onlineshop abgeglichen werden. Einleitend

Mehr

Datenaustausch mit Mac / PC & HeadCook / Ecoshop

Datenaustausch mit Mac / PC & HeadCook / Ecoshop Datenaustausch mit Mac / PC & HeadCook / Ecoshop 2008-2011 InnoBytes, Wolfgang Kohrt 1 Inhalt! Allgemeines! 3 1. Vorbereitungen! 4 1.1 Vorbereitungen für MacOSX 10! 4 1.2 Vorbereitungen für Windows XP/Vista/7!

Mehr

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis Schulberichtssystem Inhaltsverzeichnis 1. Erfassen der Schüler im SBS...2 2. Erzeugen der Export-Datei im SBS...3 3. Die SBS-Datei ins FuxMedia-Programm einlesen...4 4. Daten von FuxMedia ins SBS übertragen...6

Mehr

Handy-Synchronisation Inhalt

Handy-Synchronisation Inhalt Handy-Synchronisation Inhalt 1. allgemeine Einstellungen... 2 1.1. Anlegen eines SyncAccounts... 2 1.1.1. Synchronisation über eigenen Exchange-Server... 3 1.1.2. gehostete Synchronisation... 5 1.2. Synchronisations-Einstellungen...

Mehr

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF TAN-Verwaltung und Notenverbuchung Henrietta Leonardy Stabsstelle Kanzler, LSF-Projekt Stand: 02.02.2009 1 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen... 3 1.1 Anmelden

Mehr

Inventarisierung von Exchange Alternativen für die Exchange-Inventarisierung

Inventarisierung von Exchange Alternativen für die Exchange-Inventarisierung Inventarisierung von Exchange Alternativen für die Exchange-Inventarisierung www.docusnap.com TITEL Inventarisierung von Exchange AUTOR Mohr Carsten DATUM 28.10.2015 VERSION 1.0 Die Weitergabe, sowie Vervielfältigung

Mehr

Schwacke Schnittstelle

Schwacke Schnittstelle Schwacke Schnittstelle procar informatik AG 1 Stand: FS 08/2011 Inhaltsverzeichnis 1 Aktivieren der Plugins...3 2 Einrichten der Plugins...5 3 SchwackeNetInterface...6 4 Übergabe eines Fahrzeuges an Schwacke...7

Mehr

NC CUBE CHANGES Microsoft Dynamics NAV AddOn. www.navax.com 1

NC CUBE CHANGES Microsoft Dynamics NAV AddOn. www.navax.com 1 Microsoft Dynamics NAV AddOn www.navax.com 1 Disclaimer Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken. Bei Verwendung zu anderen Zwecken lehnt die NAVAX Consulting GmbH jede Gewährleistung wegen Sach-

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Ein Tool zum Konvertieren von Pegasus Mail Adressbüchern und Verteilerlisten in Novell Groupwise Adressbücher.

Ein Tool zum Konvertieren von Pegasus Mail Adressbüchern und Verteilerlisten in Novell Groupwise Adressbücher. Ein Tool zum Konvertieren von Pegasus Mail Adressbüchern und Verteilerlisten in Novell Groupwise Adressbücher. Inhalt 1. Konvertieren von Adressbüchern und Verteilerlisten 1.1 Grundlagen 1.2 Adressbücher

Mehr

Analysetool www.cvis.ch CVIS - Inspektoratssystem für die Kompostier- und Vergärbranche Schweiz

Analysetool www.cvis.ch CVIS - Inspektoratssystem für die Kompostier- und Vergärbranche Schweiz Verein Inspektorat, Oberdorfstrasse 40, 3053 Münchenbuchsee Analysetool www.cvis.ch CVIS - Inspektoratssystem für die Kompostier- und Vergärbranche Schweiz Anleitung für Labors Version 2.0 vom 20. Februar

Mehr

Terminologie-Workflow mit Acrolinx IQ und SDL MultiTerm

Terminologie-Workflow mit Acrolinx IQ und SDL MultiTerm Terminologie-Workflow mit Acrolinx IQ und SDL MultiTerm Acrolinx und SDL haben viele gemeinsame Kunden, die ihre Dokumente mit Acrolinx IQ prüfen und SDL Trados Studio oder SDL MultiTerm zur Übersetzung

Mehr

Kommunikation S.P.L. vfm9

Kommunikation S.P.L. vfm9 Benutzerhandbuch Deutsch Kommunikation S.P.L. vfm9 Sicherheitstester - Funktionstester - Verwaltungssoftware Hinweise für den Benutzer: Dieses Handbuch ist als Loseblattwerk angelegt. Notwendige Aktualisierungen

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Download & Installation EpiCan

Download & Installation EpiCan Download & Installation EpiCan Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Technische Voraussetzungen auf dem PC Für die Installation von EpiCan ebenso wie

Mehr

Export von Kontaktdaten aus FDISK und Import in Outlook

Export von Kontaktdaten aus FDISK und Import in Outlook Export von Kontaktdaten aus FDISK und Import in Outlook Das Exportieren von Kontaktdaten aus FDISK und deren Import in Outlook ist keine einfache, aber nützliche Möglichkeit, die stets aktuellen Daten

Mehr

ANLEITUNG VSGIS.CH. Erweiterter geschützter Bereich

ANLEITUNG VSGIS.CH. Erweiterter geschützter Bereich ANLEITUNG VSGIS.CH Erweiterter geschützter Bereich Rue de la Métralie 26 Autor: NS 3960 Sierre Mandat: 0933 Tel. 027 / 455 91 31 Version: 2.3 01.09.2014 info@rudaz.ch KURZANLEITUNG Der Zugang zum WebGIS

Mehr

Manueller Import von Dateien

Manueller Import von Dateien PhPepperShop Enterprise Datum: 22. Mai 2015 Version: 1.2 Manueller Import von Dateien Importe/Exporte Business Connector Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Manueller Import von Dateien im Caller...3

Mehr

Führungsmittelsatz - Anleitung -

Führungsmittelsatz - Anleitung - Einführung und allgemeiner Umgang Für die allgemeine Nutzung dieser Datei ist das Programm Microsoft Excel ab Version 007 zwingend erforderlich (getestet mit Excel 007, 00 und 0). Ein Excel Viewer oder

Mehr

ModusOne Client. ModusOne Client

ModusOne Client. ModusOne Client ModusOne Client ModusOne Client 2008-2012 Lexmark International Technology S.A. Alle Rechte vorbehalten. Datum: 5-11-2012 Version: 5.2.0 ModusOne ist ein in den USA und anderen Ländern eingetragenes Warenzeichen

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Bedienungsanleitung XML Viewer V1.x.x.x. Version 0.1

Bedienungsanleitung XML Viewer V1.x.x.x. Version 0.1 Bedienungsanleitung XML Viewer V1.x.x.x Version 0.1 Stand: 10 August 2012 Bedienungsanleitung XML Viewer 2 /13 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG 4 1.1 GRUNDFUNKTIONEN DES XML VIEWER 4 1.2 SYSTEMANFORDERUNGEN

Mehr

DVD Version 9.1. Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool. www.vde-verlag.de

DVD Version 9.1. Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool. www.vde-verlag.de DVD Version 9.1 Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool Installation DVD wird eingelegt ggf. folgt der Autostart der DVD Ansonsten manuell die Installation starten (Doppelklick auf Setup.exe). Installation

Mehr

Process4.biz Release 5.2.2 Features Übersicht. Repository. Das Schützen von Diagrammen wurde optimiert (check-in, check-out)

Process4.biz Release 5.2.2 Features Übersicht. Repository. Das Schützen von Diagrammen wurde optimiert (check-in, check-out) Process4.biz Release 5.2.2 Features Übersicht Repository Das Schützen von Diagrammen wurde optimiert (check-in, check-out) Diagramme können gegen die Bearbeitung von anderen p4b-benutzern und gegen die

Mehr

Kurzbeschreibung. Kassenbuch für Microsoft Excel Version 1.70

Kurzbeschreibung. Kassenbuch für Microsoft Excel Version 1.70 Seite 1 Kurzbeschreibung Kassenbuch für Microsoft Excel Version 1.70 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1. Allgemein...2 1.1. Öffnen der Datei...2 1.2. Menüleiste...2 1.3. Stammdaten...3 2. Datenerfassung...4

Mehr

Anleitung zur Fleet & Servicemanagement Evatic Schnittstelle

Anleitung zur Fleet & Servicemanagement Evatic Schnittstelle Anleitung zur Fleet & Servicemanagement Evatic Schnittstelle Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Hinweise zur Verbindungseinrichtung zum Evatic Server... 3 3 Konfiguration der docuform

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Import von Daten aus Word nach KlasseDozent

Import von Daten aus Word nach KlasseDozent Import von Daten aus Word nach KlasseDozent KlasseDozent ermöglicht Ihnen prinzipiell den Import aus Word-Dateien heraus auf zwei Wegen. Sie können einmal eine Word-Datei im Rich-Text-Format abspeichern

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung

TimeSafe Leistungserfassung Keep your time safe. TimeSafe Leistungserfassung Adressimport 1/8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 1.1 Adressen in der TimeSafe Leistungserfassung... 3 1.2 Organisationen und/oder

Mehr

Installieren eines Updates: Ein neues Update wird über die Server-Konfiguration eingestellt.

Installieren eines Updates: Ein neues Update wird über die Server-Konfiguration eingestellt. Installieren eines Updates: Ein neues Update wird über die Server-Konfiguration eingestellt. Unter Allgemein kann aus folgenden Optionen ausgewählt werden: Wählen Sie den gewünschten Aktualisierungs-Modus

Mehr

Updateseite_BuV-PlugIn-NERZ-Gesamt

Updateseite_BuV-PlugIn-NERZ-Gesamt Autoren Dipl.-Ing. H. C. Kniß Dipl.-Math. L. Givorgizova Ersteller Geschäftsstelle NERZ e. V. Kölner Straße 30 D-50859 Köln Version: 5.0 Stand: 15.02.2013 Status: akzeptiert 1 Allgemeines 1.1 Änderungsübersicht

Mehr

Kurzanleitung DKV-IPQ

Kurzanleitung DKV-IPQ Kurzanleitung DKV-IPQ Stand: 23.04.2014 Talstraße 30 66119 Saarbrücken Tel.: 0681/5881610 Fax: 0681/5896909 Email: mail@dktig.de INHALTSVERZEICHNIS 1. Technische Voraussetzungen für die Nutzung von DKV-IPQ...

Mehr

Exporte von Kursdaten aus KuferSQL

Exporte von Kursdaten aus KuferSQL Exporte von Kursdaten aus KuferSQL Version 09, Stand 13.1.2015 Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung soll Ihnen helfen, mit Ihrer KuferSQL- Seminarverwaltung Exportdateien zu erzeugen, die Sie uns

Mehr

Exchange Synchronisation AX 2012

Exchange Synchronisation AX 2012 Exchange Synchronisation AX 2012 Autor... Pascal Gubler Dokument... Exchange Synchronisation 2012 Erstellungsdatum... 25. September 2012 Version... 2 / 17.06.2013 Inhaltsverzeichnis 1 PRODUKTBESCHREIBUNG...

Mehr

IMS 2000 Objekt Import/Export Schnittstelle

IMS 2000 Objekt Import/Export Schnittstelle IMS 2000 Objekt Import/Export Schnittstelle V 3.60 Bitte beachten Sie, dass der Nachdruck und jegliche Vervielfältigung dieser Unterlagen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung der Firma igeda

Mehr

Mitglieder Kartei. Ein Produkt von robbisoft

Mitglieder Kartei. Ein Produkt von robbisoft Mitglieder Kartei Ein Produkt von robbisoft Inhaltsverzeichnis 1Allgemeine Funktionalität...3 2Starten des Programm...3 3Erste Schritte...4 4Mitglied erstellen...5 5Karteikarte öffnen...6 6Die Karteikarte...7

Mehr

Bevor Sie ein Software-Tool einsetzen können, müssen Sie es auf Ihrem PC installieren

Bevor Sie ein Software-Tool einsetzen können, müssen Sie es auf Ihrem PC installieren Installation und erster Start In diesem Kapitel Wie Sie an eine kostenlose EPLAN-Version kommen EPLAN installieren und warum Sie auf die Firmenkennung achten sollten Warum Sie eine SQL-Datenbank benutzen

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services - Info für Anwender Nr. 86212 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Funktionsübersicht 3. Organisationsanweisungen 4. Ersteinrichtung

Mehr

Benutzer und Rechte Teil 1

Benutzer und Rechte Teil 1 Benutzer und Rechte Teil 1 Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 19. November 2012 Wozu verschiedene Benutzer? (1) Datenschutz mehrere Benutzer pro Rechner, insbesondere auf Server-Systemen unterschiedliche

Mehr

HWP 2011.2. Einlesen von Leistungstexte aus www.ausschreiben.de

HWP 2011.2. Einlesen von Leistungstexte aus www.ausschreiben.de HWP 2011.2 Einlesen von Leistungstexte aus www.ausschreiben.de Einlesen in den Leistungsstamm Voraussetzungen Um Leistungstexte aus www.ausschreiben.de als Leistungen in das HWP einzulesen, benötigen Sie

Mehr

Verkehrsmonitoring - VMON (Sedex)

Verkehrsmonitoring - VMON (Sedex) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Strassen ASTRA IT - Dokumentation Ausgabe 2011 V1.00 Verkehrsmonitoring - VMON (Sedex) Anwendungshandbuch ASTRA

Mehr

Windows Cockpit Konfiguration Montag, 23. November :59

Windows Cockpit Konfiguration Montag, 23. November :59 Windows Cockpit Konfiguration Montag, 23. November 2015 10:59 Standard Standard Einstellungen Interne Programm Version Cockpit Brand Text Alternativer Logfile Pfad Alte Logdateien automatisch löschen Update

Mehr

CSV Import WP-Meldung.doc

CSV Import WP-Meldung.doc Weiterbildungsdatenbank Version: 1.0 Status: freigegeben Datum: 06.08.2013 Dateiname: Dokumentvorlage: CSV Import WP-Meldung.doc Dokumentvorlage_5.1_Standarddokument Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Leitfaden für den Import von Artikeln, Sicherheitsdatenblättern, Leistungserklärungen und CE-Kennzeichnungen

Leitfaden für den Import von Artikeln, Sicherheitsdatenblättern, Leistungserklärungen und CE-Kennzeichnungen Leitfaden für den Import von Artikeln, Sicherheitsdatenblättern, Leistungserklärungen und CE-Kennzeichnungen Import von Artikeln Der Import von Artikeln erfolgt über gleichlautenden Button in der oberen

Mehr

PubMan Import - Benutzer Dokumentation

PubMan Import - Benutzer Dokumentation MaibornWolff et al GmbH Theresienhöhe 13 80339 München PubMan Import - Benutzer Dokumentation Version:1.0 Datum: 13.08.13 Status: Final Index 1 EINLEITUNG... 3 2 INSTALLATION... 4 3 KONFIGURATION... 5

Mehr

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 CRM SharePoint Schnittstelle Benutzerhandbuch Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 Inhalt 1. Vorwort...3 2. Funktionsbeschreibung...4 2.1. Die Menüleiste in der CRM SharePoint Schnittstelle... 4 2.1.1.

Mehr

Export erfasster Buchungen

Export erfasster Buchungen Export erfasster Buchungen Mit Hilfe des Programms ist es möglich die erfassten Daten zu exportieren. Zum Starten des Exports klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren... im Kopfbereich der Erfassungsseite.

Mehr

EATON-EPLAN-Selektor Hilfe

EATON-EPLAN-Selektor Hilfe Bedienungsanleitung zum EATON-EPLAN-Selektor Mit diesem Programm können Sie aus einer Artikelliste die Teile auswählen die Sie in EPLAN P8 zum Projektieren benötigen. Zurzeit umfasst die Artikelliste ca.

Mehr

Teamwork mit Adobe Lightroom

Teamwork mit Adobe Lightroom Teamwork mit Adobe Lightroom Kooperation und Datenaustausch zwischen Fotograf und Bildbearbeiter In vielen Fotostudios wird schon in Teams gearbeitet und manche Fotografen geben ihre Bilder zur Bearbeitung

Mehr

Klickanleitung Anmeldegruppen konfigurieren 01.12.2014. Schritt-für-Schritt -Anleitung LEH 120

Klickanleitung Anmeldegruppen konfigurieren 01.12.2014. Schritt-für-Schritt -Anleitung LEH 120 Schritt-für-Schritt -Anleitung LEH 120 Export und Import zwischen JOGU-StINe und ILIAS Programmversion CN 2013 R4 SP6 Programmversion ILIAS 4.3.9 ZDV & Kompetenzteam JOGU-StINe/CampusNet Monika Michalik

Mehr

Kapitel 4 Export und Import

Kapitel 4 Export und Import Math Handbuch Kapitel 4 Export und Import Formeln mit anderen Anwendungen austauschen Dokumentationen zu LibreOffice unter http://de.libreoffice.org Copyright Dieses Dokument unterliegt dem Copyright 2010-2013.

Mehr

Nutzer-Synchronisation mittels WebWeaver Desktop. Handreichung

Nutzer-Synchronisation mittels WebWeaver Desktop. Handreichung Nutzer-Synchronisation mittels WebWeaver Desktop Handreichung Allgemeine Hinweise Um die Synchronisation der Nutzerdaten durchzuführen, starten Sie WebWeaver Desktop bitte ausschließlich mit dem für Ihre

Mehr

Import Zertifikate ELM

Import Zertifikate ELM Installation Zertifikate für ELM Um eine fehlerfreie Kommunikation mit dem ELM-Distributor zu gewährleisten, müssen zusätzlich Zertifikate installiert werden. Diese werden über den Konsolenstamm von Windows

Mehr

Anleitung für den Datenaustausch mit mobile.de

Anleitung für den Datenaustausch mit mobile.de Anleitung für den Datenaustausch mit mobile.de Inhaltsverzeichnis 1. Automatischer Import von mobile.de 1.1 Abschaltung der Schnittstelle 2. Benutzung von AutoAct 2.1 Vorteile von AutoAct 2.2 Registrierung

Mehr

Um ein solches Dokument zu erzeugen, muss eine Serienbriefvorlage in Word erstellt werden, das auf die von BüroWARE erstellte Datei zugreift.

Um ein solches Dokument zu erzeugen, muss eine Serienbriefvorlage in Word erstellt werden, das auf die von BüroWARE erstellte Datei zugreift. Briefe Schreiben - Arbeiten mit Word-Steuerformaten Ab der Version 5.1 stellt die BüroWARE über die Word-Steuerformate eine einfache Methode dar, Briefe sowie Serienbriefe mit Hilfe der Korrespondenzverwaltung

Mehr

Combo Sage 50 und Sage Start Kombination Sage 50 Finanzbuchhaltung und Sage Start Fakturierung / Auftragsbearbeitung August 2013

Combo Sage 50 und Sage Start Kombination Sage 50 Finanzbuchhaltung und Sage Start Fakturierung / Auftragsbearbeitung August 2013 Combo Sage 50 und Sage Start Kombination Sage 50 Finanzbuchhaltung und Sage Start Fakturierung / Auftragsbearbeitung August 2013 Anleitung Combo Sage 50 und Sage Start 26.09.2013 2/8 1 Einleitung... 3

Mehr

Docusnap X Discovery Service. Installation und Konfiguration

Docusnap X Discovery Service. Installation und Konfiguration Docusnap X Discovery Service Installation und Konfiguration TITEL Docusnap X Discovery Service AUTOR Docusnap Consulting DATUM 16.09.2016 VERSION 1.1 gültig ab 19.09.2016 Die Weitergabe, sowie Vervielfältigung

Mehr

ADRESSMANAGEMENT BESCHREIBUNG STANDARDSCHNITTSTELLE VERSION 2010

ADRESSMANAGEMENT BESCHREIBUNG STANDARDSCHNITTSTELLE VERSION 2010 A B A C U S K U R S U N T E R L A G E N ADRESSMANAGEMENT BESCHREIBUNG STANDARDSCHNITTSTELLE VERSION 2010 November 2009 / ChBi Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die

Mehr

Outlook 2010 Daten importieren und exportieren

Outlook 2010 Daten importieren und exportieren OU.018, Version 1.0 20.07.2015 Kurzanleitung Outlook 2010 Daten importieren und exportieren Alle Outlook-Elemente wie Nachrichten, Termine, Kontakte und Aufgaben speichert Outlook in sogenannten Datendateien,

Mehr

Bedienungsanleitung Anlassteilnehmer (Vereinslisten)

Bedienungsanleitung Anlassteilnehmer (Vereinslisten) Bedienungsanleitung Anlassteilnehmer Dieses Programm ist speziell für Vereine entworfen. Es ist lizenzfrei verwendbar und gratis. Das Programm ist mit Excel 2010 erstellt worden und enthält VBA Programmierungen,

Mehr

Kursangebot gesammelt einlesen

Kursangebot gesammelt einlesen Kursangebot gesammelt einlesen Übersicht Datenverwaltung Eine weitere Möglichkeit, Kursinformationen auf der Steirischen Weiterbildungsdatenbank zu veröffentlichen, stellt das Einlesen über eine Excel-Datei

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

VPN-IPSec Verbindung zwischen IPhone und bintec Router mit Zertifikaten on Demand

VPN-IPSec Verbindung zwischen IPhone und bintec Router mit Zertifikaten on Demand VPN-IPSec Verbindung zwischen IPhone und bintec Router mit Zertifikaten on Demand Diese Anleitung zeigt, wie man das IPhone per VPN IPSec Tunnel an einen bintec Router anbindet. Die VPN Verbindung wird

Mehr

Perceptive Document Composition

Perceptive Document Composition Perceptive Document Composition Client Produktanleitung PDC Version: 5.4 Erstellt von: Product Documentation, R&D Datum: 02/2014 2014 Perceptive Software. Alle Rechte vorbehalten. Perceptive Software ist

Mehr

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 30.09.2009

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 30.09.2009 Software WISO Mein Geld Thema Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 30.09.2009 Das vorliegende Dokument gibt Ihnen Tipps zum Arbeiten mit der Software WISO Mein Geld, respektive der

Mehr

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.

TRIC DB Release 6.0. Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS. für. Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0. TRIC DB Release 6.0 Refresh mit der Wiederherstellung der Produkte Siemens, Landis&Gyr und DEOS für Lizenznehmer der TRIC DB Version 6.0.x Erstellt von: Uwe Redmer MERViSOFT GmbH Rheingaustrasse 88 D-65203

Mehr