Das Schützenfestprogramm liegt im Mittelteil dieses Heftes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Schützenfestprogramm liegt im Mittelteil dieses Heftes"

Transkript

1 Schützenfest in der Bocksheide vom Juli 2014 Das Schützenfestprogramm liegt im Mittelteil dieses Heftes IM VISIER Mitteilungsblatt des Schützenvereins Herringen-Nordherringen 1863 e.v. - Ausgabe 1/2014 -

2 2 Grußwort des Königspaares Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, leider hat alles ein Ende, selbst das Jahr des Schützenkönigspaares. Wir hatten ein tolles 150-jähriges Jubiläumsschützenfest! Unvergesslich wird für uns immer in Erinnerung bleiben, die tolle Parade am Schützenfest-Samstag, mit den Freckenhorsten vorneweg. Die mitmarschierenden Gastvereine und Spielmannszüge. Die hübsch anzusehenden Hofstaate der zahlreichen Schützenvereine die unsere Parade begleiteten. Wir sind stolz, dass wir als junges Königspaar dieses Jubelfest haben begleiten dürfen. Unser Dank gilt insbesondere dem Königspaar von 2012 Jörg und Maike, die uns großartig unterstützt haben, in dem sie ihren Hof zum Abholen und Eieressen zur Verfügung stellten. Dank auch an die Organisatoren, die dafür gesorgt haben, dass über das ganze Schützenfest hinweg eine Riesen-Stimmung herrschte. Auch wollen wir nicht versäumen den Wettergott zu erwähnen, der es am Sonntag vielleicht etwas zu gut mit uns gemeint hat. Samstags, nach einem harten Wettkampf mit meinem Bruder, fiel der Vogel und ich hatte es geschafft. Es war uns eine Ehre im Jubiläumsjahr Euer Königspaar zu sein. Abschließend möchten wir uns auf diesem Weg bei unserem Hofstaat, allen Freunden und unserer Familie bedanken, die uns dieses schöne Fest ermöglicht haben. Wir wünschen dem Schützenverein Herringen für das nächste Schützenfest alles Gute, einen harmonischen Verlauf, schönes Wetter und dem neuen Königspaar ein ebenso tolles Jahr wie wir es hatten. Danke nochmal für Alles und ein dreifach kräftiges HORRIDO!!! Auf unseren Schützenverein. Jennifer und Sebastian

3 Visier Sommer Das Königspaar 2013 / 2014 Sebastian Schmelzer und Jennifer Thielsch

4 4 Grußwort des 1. Vorsitzenden Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Freunde des Schützenwesens, an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass wir ein so erfolgreiches, gelungenes und harmonisches Jubiläumsfest feiern konnten. Auch bei den vielen Gastvereinen, bei der Bevölkerung und unseren Sponsoren möchte ich mich recht herzlich bedanken. Aber wir wollen uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien, nach einem Fußballzitat (leicht abgewandelt) Das Schützenfest 2014 steht an. Nach dem Jubiläum ist vor dem Jubiläum. Hierzu möchte ich alle Schützenschwestern, alle Schützenbrüder, unsere Freunde und alle, die das Schützenwesen und den Schützenverein Herringen Nordherringen 1863 e.v. unterstützen wollen, recht herzlich einladen. Auf geht s in die Bocksheide. Ich bin dabei. Horrido Hubert Kampert

5 Visier Sommer Wir wünschen dem Schützenfest einen guten Verlauf! Hamm - Quellenstraße 4-11

6 6 Vor 100 Jahren im Schützenverein (aufgezeichnet von Horst Hacheneier) Vorwort: Da in der Jubiläumsausgabe des Visiers im letzen Jahr ein Auszug aus dem Archiv nicht abgedruckt war, werden hier nun die Protokolle der Jahre 1913 und 1914 bekannt gegeben. Aufgrund des 1. Weltkrieges wurde in den Jahren nicht gefeiert, daher ist dies bis zum Jahr 2021 zunächst erst einmal der letzte Auszug aus dem Archiv Unser diesjährige Vereinsfest wurde gefeiert am Juli beim Wirt Heinrich Lohsträter. Es war das 50 jährige bestehen des Vereins, auch wurde die neue Fahne eingeweiht. Die Rede dazu hielt Vorsteher Friederich Beverkramen die Nachbarn Vereine Pelkum Wiescherhöfen und Sandbohum waren eingeladen und zahlreich erschienen. Als am Samstag Morgen die Schützen angetreten waren, hilt Herr Haupmann D. Grossekappenberg eine kernige Ansprache welches mit einem Hoch auf Seiner Magestät schloß. Darnach Abmarsch zur Vogelstange hier ging es sofort zum schießen. Als die Prämien herunter waren, hies es wär das letzte Stück herunter holte. Den Meisterschuß tat Heinrich Baucks. Er wählte sich Fräulein Louise Biermann zur Königin. Daß Wetter war an beiden Tagen gut. Herr Heinrich Lohsträter hätte für gute Speise und Getränke bestend gesorgt. Ein mancher ist der Schuß des Festets zur früh gekommen und wird noch lange in Erinerung bleiben. Die Rechnunglage fand am 17 August beim Wirt Heinrich Lohsträter stat. Als Rechnungsprüfer wurden gewählt Heinrich Schneider Carl Hilbk Gustav Kortenbruck. Sie haben sämpliche Bücher und Rechnungen geprüft und Alles für richtig befunden. Die Einnahme betrug 857,30 Die Ausgabe betrug 746,21 Rest 111,09 Heinrich Schneider. Gustav Kortenbruck. Karl Hilbk Generalversammlung am 11 Januar 2014 Aufnahme neuer Mitglieder es meldeten sich Heinrich Kortenbruck Landwirt und Julius Wendel. Die Vorstands Mitglieder Carl Hülshoff und Wilhelm Hellmig wurden wieder gewählt. für Heinrich. Volmerg wurde Wilh. Evermann gewählt. Es wurde beschlossen ein Fest zu feiern und zwar am Juni beim Wirt Heinrich Milk. Für Adler bekommt Gustav Keinemann 3,50 Für die Verlosungskommision sind gewählt Franz Reck, Giesbert Evermann, Carl Biermann, Heinrich Bresser, Ludwig Kleimann. Fahne tragen hat Carl Fickermann übernommen und bekommt Festkomite Carl Hüffner, Gustav Keinemann, Heinrich Ahlert,

7 Vor 100 Jahren im Schützenverein Unser diesjährige Vereinsfest wurde gefeiert am Juni beim Wirt Heinrich Milk. Als die Schützen sich zum Abmarsch versammelt hatten, tat der Hauptmann Diedrich Grossekappenberg eine kernige Ansprache welches mit einem Dreifachen Hoch auf Seiner Magestät schloß. Als die Schützen zur Vogelstange angelangt waren ging es sofort zum schießen. Die Prämien wurden schnell heruntergeholt aber daß letzte Stück den Meisterschuß tat Fritz Beier welcher als König Prolamirt wurde. Er wählte sich Fräulein Quabeck zur Königin. Das Wetter war an beiden Tag gut. Der Wirt Heinrich Milk hatte für gute Speise und Getränke bestends gesorgt, aber auch die Liesegangs Kapelle tat ihr bestes, somit war es ein schönes Fest und wird noch lange in Erinerung bleiben. Es fand am 22 August eine Vorstandssitzung stadt. Es wurde beschlossen 100 Mark für den Unterstützungs Fonds zu bewilligen welches aus der Kasse entnommen wurde. Die Bescheinigung liegt vor. Die Rechnungslage von 1914 fand erst am statt. Heinrich Kampert, Heinrich Großekappenberg. Büchsen laden hat Carl Hülshoff übernommen. Kränze zu besorgen hat Heinrich Böckmann übernommen. Die Musick zu besorgen hat Fritz Stratmann und Wilh. Hellmig übernommen. Für Klüppel Musick zu besorgen, sind gewählt W. Hellmig und Fritz Stratmann. Zu Adjudanten sind gewählt Giesbert Evermann und Fritz Böckmann. Herr Hauptmann Diedrich Grossekappenberg wurde wieder gewählt. Säbel nachsehen hat Carl Stratmann übernommen bekommt 3 Mark. Botenlohn hat Fitz Hegemann übernommen und bekommt 12 Mark. Fahnen Offiziere sind gewählt W. Biermann und Ludwig Huhshohl. Offiziere sind gewählt Carl Biermann H. Feldmann Heinrich Grossekappenberg Emil Keinemann. Es wurde von der Versammlung beschlossen wenn wir einer Einladung von Wiescherhöfen bekommen daran teil zu nehmen. hier mit schloß die Versammlung.

8 8 Jahresbericht der Advantgarde 2013 Bei der Jahreshauptversammlung der Avantgarde am wurde unser 2. Kommandeur einstimming wiedergewählt. Christian Milk und David Zott wurden einstimmig zum 2.Schriftführer und 2. Kassierer gewählt, wodurch die Verjüngung der Abteilungsleitung weiter vorran geschritten ist. Zum Ende der Versammlung wurden die Jubilare für treue Dienste in der Avantgarde geehrt und für den Westfälischen Anzeiger abgelichtet. Beim Osterfeuer trafen sich wieder Alt und Jung, die einen zum Ostereiersuchen, die Anderen um einen gemütlichen Abend am Feuer zu verbringen. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Am fand unser Kinderschützenfest statt. Die Kinder und Eltern erlebten einen schönen Nachmittag mit interressanten Spielen. Das Highlight für die Kinder war aber sicherlich das Vogelschießen. Besonders freuen durfte sich Ann-Kathrin Westphal, sie wurde Kinderkönigin und erkor sich Bennett Stratmann zum Prinzregenten. Unsere Sommerversammlung mit anschließendem Zugfest fand bei unserem Zugkönig Frank Bußberg statt. Nachdem die üblichen Dienste für das Schützenfest eingeteilt wurden, freuten sich alle schon auf das auf uns zukommende Jubiläumsschützenfest. Jetzt schossen wir auf die beiden Runkelvögel. Neuer Zugkönig wurde Patrick Krause. Die Würde der Zugkönigin konnte sich Lena Schmiedel sichern. Wir feierten noch ausgelassen bis weit in die Nacht. Und dann war es wieder soweit. Zahlreiche Avantgardisten schmückten die Straßen. Spätestens jetzt waren alle vom Schützenfestfieber gefangen, immerhin soll dieses Fest ein besonderes für alle Beteiligten werden. Nach dem ökumenischen Feldgottesdienst und dem großen Zapfenstreich sollten wir beim Feuerwerk zu sehen bekommen, wie wichtig uns das 150 jährige Bestehen unseres Vereins ist, denn es war dieses Jahr noch größer, lauter und spektakulärer als in den vergangenen Jahren. Nach Impressum Herausgeber: Schützenverein Herringen-Nordherringen 1863 e.v. Postfach Hamm Verantwortlich: Mario Negwer Fotos: privat, sonstige ausgewiesen

9 Jahresbericht der Advantgarde 2013 dem Feuerwerk ließen einige Schützen den Tag ausklingen, andere feierten noch ausgelassen bis in den frühen Morgen. Am Samstag fiel das traditionelle Frühstücken leider aus, denn wir traten schon um 10 Uhr auf dem Marktplatz an, um unser Königspaar Meike und Jörg Trottenburg, die 25jährige Jubelkönigin Wilma Trottenburg und den 60jährigen Jubelkönig Herbert Brandt abzuholen. Dann ging es geradewegs in Richtung Lippepark, um mit den Gastvereinen eine riesige Parade hinzulegen. Sie war so groß, dass ganz Herringen begeistert wurde. An der Schützenwiese angekommen, begannen wir schon bald mit dem Vogelschießen. Den Endkampf bestritten die Brüder Stefan und Sebastian Schmelzer. Am Ende konnte sich der jüngere Sebastian durchsetzen. Ein junger König aus der Avantgarde, den man immer an seiner Sonnenbrille erkennen kann. Die Garde brach natürlich in Feierlaune aus und so feierten wir mit unserem neuen König und den Gastvereinen noch ausgelassen. Er erkor sich Jennifer Thielsch zu seiner Königin. Den Sonntagmorgen nutzten wir, um unserem neuen König bei den Vorbereitungen zu helfen. Dann ging es schon zum Antreten und das Fest nahm seinen weiteren Verlauf. Dieses Jahr wurde nicht traditionell auf den Avantgardenvogel geschossen, es gab zum 1. Mal in unserer 150 jährigen Geschichte ein Kaiserschießen. Alle ehemaligen Könige versammelten sich, um ihn auszuschießen. Am Ende hat es aber den Richtigen getroffen, denn Jörg Trottenburg darf nach einem harten Kampf die Kaiserwürde tragen. Nun losten wir die Gewinner der Tombola aus und feierten ein bisher gelungenes Jubiläumsschützenfest weiter. Schon war wieder der letzte Abend des Schützenfestes angebrochen und die Schützenbrüder und Schützenschwestern ließen nach der Aufführung und der Milkschen Polonaise das Fest langsam ausklingen. Fehlen durfte natürlich auch nicht das traditionelle Eieressen bei dem neuen König. Am war es wieder Zeit den Avantgardenkönig abzuholen und Biwak zu feiern. Auch dieses Fest war 2013 anders, denn wir holten das Avantgardenschießen nach. Alle wollten König werden; doch zu guter letzt konnte sich Frank Bußberg durchsetzen. Durch das verschobene Biwak wurde Frank nicht als König abgeholt, womit er sich aber gut abfinden konnte. Wir feierten noch lange und ausgelassen. Am richteten wir das Herbstfest als Oktoberfest mit Kostümen aus. Die Verantwortlichen hatten ganze Arbeit geleistet und keine Mühen und Ideen gescheut. An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal im Namen der Verschenken V erschenken Sie ein paar schöne Stunden. Öffnungszeiten: Dienstag - Samstag von Uhr bis Uhr. Sonntag und an Feiertagen von Uhr bis Uhr durchgehend geöffnet. Montags Ruhetag! Wir W ir stellen Geschenk-Gutscheine für Sie aus! Familie Tsokris Lünener Str Hamm- Herringen Telefon: /

10 10 Jahresbericht der Advantgarde 2013 Avantgarde bei Heinz Schmelzer der die Gelegenheit nutzte, seinen Geburtstag zu feiern und die Getränke auf sich nahm. Am Nagelbalken ließen die meisten das Oktoberfest ausklingen. Neben den Veranstaltungen trafen wir uns als Avantgarde zum Fußballspielen, fuhren über ein Wochenende nach Hannover zum Maschseefest und paddelten mit einer lustigen Truppe über die Lippe. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren, Spendern und Helfern bedanken, die uns als Avantgarde unterstützt haben. Auf ein gesundes und gutes Jahr Horrido Christopher Tillmann 1.Schriftführer der Avantgarde

11 Bilder Advantgarde

12 14 12 Programm zum Schützenfest 2014 Schützenfest 2014 in der Bocksheide Freitag, 18. Juli Uhr Antreten bei Jahns, Quellenstraße. Abholen des Adlers an der Kuhbar, am Herringer Marktplatz. Neu Uhr Ökumenischer Feldgottesdienst auf der Schützenwiese mit musikalischer Unterstützung durch den Frauenchor de Wendel, anschließend Aufsetzen des Adlers Uhr Großer Zapfenstreich, anschließend Höhenfeuerwerk und Tanz mit dem DJ Andreas Büscher. Eintritt frei Samstag, 19. Juli Uhr Wecken durch den Spielmannszug Alte Kameraden Lerche Uhr Antreten des Schützenbataillons auf dem Marktplatz zum Abholen des Königspaares Sebastian Schmelzer und Jennifer Thielsch, der 25- jährigen Jubelkönigin Bärbel Rothkegel Uhr Adlerschießen auf der Festwiese und gemeinsames Kaffeetrinken im Schützenheim Uhr Königsproklamation und großer Festball mit der Band Burning Heart Abends - Eintritt frei

13 Programm zum Schützenfest vom 18. bis 21. Juli 2014 auf der Festwiese Sonntag, 20. Juli Uhr Aufwartung der Avantgarde und des Vorstandes beim neuen Königspaar Uhr Antreten des Schützenbataillons auf dem Marktplatz zum Abholen des neuen Königspaares Uhr Totengedenken und Kranzniederlegung am Ehrenmal, Königsparade auf dem Marktplatz ab Uhr Kaffeetrinken im Schützenheim Uhr Adlerschießen der Avantgarde Uhr Königstanz mit dem Blasorchester des Schützenvereins Herringen- Nordherringen 1863 e.v. Eintritt frei Montag, 21. Juli Uhr Gemütlicher Schützenfestausklang mit der Band Sam - Tanzmusik, der Königspolonaise und Showeinlagen. Neu bis Happy Hour SAM - Tanzmusik Cocktailbar

14 14 Rückblick und Ausblick der Schießabteilung 2014/2015 Liebe Leser/innen, Schützenschwestern und Schützenbrüder! Das erste Halbjahr 2014 war durch zahlreiche Termine bei diversen Pokalschießen und der Stadtmeisterschaft gut ausgefüllt. Bei den Pokalschießen waren wir leider nicht so erfolgreich. Lediglich unsere Ü-60-Mannschaft holte sich den Westenschützenhof-Pokal. Glückwunsch und ein Hoch auf unsere Pokalsieger. Bei den Stadtmeisterschaften haben unsere Senioren-Mannschaften sowohl in der D-Klasse als auch in der E-Klasse (I. und II. Mannschaft) den undankbaren 4. Platz belegt. Auch bei den Rundenwettkämpfen haben es leider beide Mannschaften nur auf den 4. Platz geschafft. Alle anderen Mannschaften waren im guten Mittelfeld. Erfreulich allerdings: Klaus Zott belegte den 3. Platz in der Einzelwertung (Schlinge, F-Klasse), Christel Blumenthal ebenfalls 3. Platz (Schlinge, E-Klasse) und Ulrike Zott belegte den 1. Platz (Schlinge, D-Klasse) und Petra Römelt den 3. Platz (Freihand, D-Klasse). Einen Abstieg gab es nicht. Es geht also aufwärts und die nächste Saison kommt. In der Saison 2013/2014 ist unsere Schießgruppe mit 3 Seniorenmannschaften, einer Ü-60- Mannschaft und einer Schülermannschaft angetreten. Die Ü-60-Mannschaft erfreut sich an immer mehr wachsendem Zuwachs. Bei der Schießgruppenversammlung im Mai 2014 gab es bei den Wahlen folgende Ergebnisse: Friedhelm Diemel jun. wurde einstimmig zum ersten Schießwart wiedergewählt. Die Mannschaften für die kommende Saison 2014 / 2015 stellen sich in folgender Aufstellung dar:

15 Rückblick und Ausblick der Schießabteilung 2014/ I. Mannschaft Zott, Ulrike (MF) - Schlinge - Kleiböhmer, Dieter - Schlinge - Zott, Klaus - Schlinge - Römelt, Petra Kampert, Hendrik Altberg, Michael Negwer, Tanja II. Mannschaft Zöllner, Martina (MF) Blumenthal, Christel - Schlinge - Blumenthal, Thomas - Schlinge - Willing, Bernd Plätzer, Steffi Schmiedel, Tim Tillmann, Christopher Schmelzer, Sebastian III. Mannschaft Diemel jun., Friedhelm (MF) Kleiböhmer, Gabi - Schlinge - Hilbk, Iris - Schlinge - Schmiedel, Lena Diemel, Katharina (U-21) Zöllner, Torben (U-21) Hoffmann, Nadine (U-21) Möller, Til (U-21) Fischer, Sarah Westphal, Uwe Ü-60-Mannschaft: Diemel sen., Friedhelm (MF) Kohlhase, Walther Altberg, Werner Kampert, Hubert Markus, Reinhard Lahme, Herbert Fickermann, Karl Heinz Schmelzer, Heinz Geduhn, Karl Großecappenberg, Wilhelm Wenzel, Günter Fickermann, Ruth Wiederbeginn des Schießbetriebs nach der Sommerpause ist der mit dem obligatorischen Angrillen. In eigener Sache möchten wir alle Mitglieder und Interessierte die Spaß am Schießsport haben zu den Trainingsabenden einladen. Unsere Trainingszeiten: montags: von Uhr für die Jugendlichen ab Uhr für Senioren freitags: ab Uhr für die Jugendlichen Wir verbleiben mit unserem Schützengruß Horrido! Friedhelm Diemel jun. Bernd Willing / Tanja Negwer (1. Schießwart) (2. Schießwart) (2. Schießwartin) :52:52 [Motiv ' (1-1)/Mennigmann GmbH' - WA Westfälisch Mennigmann baut Ihren Traumgarten! Sprechen Sie mit den Spezialisten von Mennigmann. Ein fachgerecht angelegter Privatgarten schenkt über viele Jahre bei herrlicher Optik viel Freude, Ruhe und Entspannung. Gemeinsam realisieren wir Ihr eigenes, ganz privates Paradies! Mennigmann verwendet vorzugsweise Pflanzen aus der eigenen Baumschule. Kommen Sie und suchen Sie selbst aus! GARTEN- UND LAND MENNIG MANN SCHAFTSBAU GMBH BAUMSCHULE MENNIG MANN UND PFLANZEN Romberger Straße Hamm Tel.: Fax: -29

16 16 Vereinschronik 2013 /2014 Sterbefälle Ehrend und in Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unseren verstorbenen Schützenbrüdern (berücksichtigt vom bis zum ). Die Mitgliedschaftsjahre stehen in Klammern. Friedhelm Sander (64 Jahre) Josef Brüst (43 Jahre) Günther Biermann (48 Jahre) Hartmut Kneller (26 Jahre) Walter Hülshoff (54 Jahre) Karl Schmiedel (27 Jahre) Hans Franzl (46 Jahre) Paul Rose (62 Jahre) Rudi Geisler (53 Jahre) Geburtstage Wir gratulieren zu besonderen Geburtstagen (berücksichtigt vom bis zum ) 80 Jahre Dieter Hinz Johannes Topp Werner Poth Jahre Friedhelm Blüggel Walter Kohlhase Wolfgang Laarmann Ulrich Liebehenschel Josef Mennigmann sen Manfred Rinke Günter Schubert Heinz Schürmann Dieter Wache Jahre Ernst Crüsemann Karlheinz Fickermann Karl-Heinz Geisler Werner Nölke Günter Wittnik Jahre Franz Lehmkämper Ferdi Schäfer Heinz Schmelzer Hans Silker Marion Stumpe Werner Altberg Dieter Angert Karl-Heinz Biermann Günter Wilmsen Jubiläen Für langjährige treue Mitgliedschaft gratulieren wir folgenden Mitgliedern 50 Jahre Karl Wittwer Friedhelm Juschka Siegfried Schleicher 40 Jahre Norbert Bücker Fredi Buschmann Karl-Heinz Geduhn Walter Kohlhase Heinz Markwort Peter Menne Josef Mennigmann sen. Manfred Samen Günter Schubert Rainer Schütte 25 Jahre Stefan Kastner Stefan Keinemann Tay Pinkernelle Königsjubiläen 100 Jahre Fritz Leier und Frl. Quabeck 50 Jahre Paul und Annemarie Trapp 40 Jahre Walter und Margarethe Fickermann 25 Jahre Udo und Bärbel Rothkegel 10 Jahre Gerd und Heike Brand Kinderkönigsjubiläen 25 Jahre Tim Fickermann und Melanie Berning (Lahme) 10 Jahre Torben Zöllner und Franziska Seeliger 5 Jahre Nadine Hoffmann und Til Möller

17 19 Visier Versicherung - Vorsorge - Finanzen AltersvorsorgePLANUNG & RisikoABSICHERUNG mit System Entscheiden Sie sich für eine fachkundige und unabhängige Beratung vor Ort. Nach Ihren Vorgaben und Wünschen erstelle ich Ihr persönliches Vorsorgekonzept. Damit Ihr Lebensstandard auch im Ruhestand erhalten bleibt und die Risiken des täglichen Lebens abgesichert sind. Ihr Versicherungsmakler in Herringen. VorsorgeKONZEPT jetzt hier anfordern oder telefonisch anfragen Altersvorsorge: Basis-Rente Riester-Rente Privatrente Fondssparpläne Betriebliche Altersversorgung Invaliditätsvorsorge: Krankentagegeld Berufsunfähigkeitsversicherung Erwerbsunfähigkeitsversicherung Grundfähigkeitsversicherung Risikolebensversicherung Peter Scholz Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Fritz-Husemann-Straße Hamm-Herringen Telefon: (02381) Telefax: (02381) Website:

18 18 Termine 2014 / 2015 Ihr Partner für Versicherungen, Vorsorge und Vermögensplanung. LVM-Versicherungsagentur Telefon Sitzung des erweiterten Vorstandes beim König Schützenfest in der Bocksheide Offiziersausflug Vereins - Herbstfest / Biwak Vereins- und Familienfest Weihnachtskaffeetrinken Silvesterfeier im Schützenheim Jahreshauptversammlung Winterfest Quelle: www. voelkner.de

19 Visier Sommer NATÜRLICH HOLZ Langewanneweg Hamm Fon / Fax / Parkett Laminat Kork Linoleum Türen Paneele Leisten Treppen Trockenbau Dämmung Bauholz Leimbinder Gartenholz Zäune Carports Gartenhäuser Spielgeräte Terrassenüberdachung Plattenzuschnitt u.v.m.

20 20 Bericht des Offizierscorps 2014 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, hier wie gewohnt ein paar Neuigkeiten aus dem Offizierscorps. Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereines und das Grünkohlessen der Offiziere waren die zwei wichtigsten Termine zu Beginn des Jahres. An beiden Terminen stand natürlich noch einmal eine Rückschau auf das vergangene Jubiläumsjahr im Vordergrund. Allerdings schreitet die Zeit weiter voran und neue Termine stehen an. Auch diese wurden besprochen und geplant. Während des Grünkohlessens wurden verschiedene Pokale ausgeschossen und anstehende Offiziersangelegenheiten besprochen. Unter anderem wurde dort beschlossen, das der für den 24. August 2014 geplante Ausflug der Offiziere mit dem 3. Zug, abgesagt wird. Die Kremserfahrt weicht dem in diesem Jahr stattfindenden Fest vom 3. Zug. Um nicht beide Veranstaltungen in einem Jahr zu haben, wird unser Ausflug also erst wieder 2015 stattfinden. Somit darf unser Königspaar der Offiziere, Her- Kundeninformation Sie, Ihre Freunde & Dargel. Gute Laune 100% dargeltiert! Gruppenreisen verbinden, nicht allein die Reiseteilnehmer, sondern auch Fahrgäste und Fahrer, Reisende und Unternehmen. Verbundenheit aber lässt sich ebenso wenig kaufen wie gute Laune. Verbundenheit entsteht durch ein bekanntes Leistungsspektrum, das Dargel-Reisende bereits seit drei Generationen begeistert und dem sie gerne treu bleiben. So wie auch Dargel seinen Qualitätsansprüchen beständig treu bleibt. Leistung, die keiner missen will, Gruppenreisen, die verbinden und Spaß machen, sowie ein komfortables Fahrgefühl, das höchsten Sicherheitsansprüchen genügt: Ob Städtereise, Firmen- oder Vereinsausflug: Mit Dargel erfahren Sie, was gut bedeutet. Gestalten Sie Ihre Gruppenreise mit uns vollkommen & individuell. Wie das geht, erfahren Sie unter: Beratung unter: bert Lahme und Wilma Nölken, ein weiteres Jahr regieren. Nachdem unser Osterfeuer in Rekordzeit abgebrannt und dieser Termin sehr gut besucht war, können wir uns nun auf die kommenden Feste konzentrieren. In diesem Jahr wird ja wieder unsere Radtour stattfinden. Bestimmt gibt es noch einige Ecken in unserer Umgebung zu erkunden, wo man sonst nicht herfährt. Nur wenige Tage später ringt dann schon unser Nachwuchs beim diesjährigen Kinderschützenfest um die Königswürde. Auch für diese Feierlichkeit kündigen sich ein paar interessante Programmpunkte für unsere Kleinen an. Dann geht es auch schon mit großen Schritten auf ein neues Schützenfest zu. Und wer jetzt glaubt, dass wir nach dem zurückliegenden Jubiläumsfest und der damit verbundenen Arbeit und Organisation keine Lust mehr hätten, ein neues Fest auf die Beine zu stellen, der wird sich täuschen. Im Gegenteil: Wir werden einige Neuerungen vom letzten Jahr in diesem Jahr wiederholen, da

21 Bericht des Offizierscorps sie so gut angekommen sind. So zum Beispiel die Gestaltung des Festplatzes. Die Biergartenatmosphäre soll wieder zum Tragen kommen. Natürlich wird unser Zelt wieder zur ursprünglichen Größe zurückkehren, aber noch die ein oder andere Maßnahme vom letzten Fest wird übernommen. Traditionell gehören zu unserem Schützenfest auch zwei Eichenlaubkronen. Selbstverständlich liegt es wieder in unseren Händen, diese Kronen zu binden. Das Offizierscorps trifft sich daher mit ihren Frauen am Donnerstag, den 17. Juli 2014 beim 1. Spieß Rainer Brandt zum Einsatz. Alle Helfer sind herzlich eingeladen. Auf einen weiteren Termin in unseren Reihen freuen wir uns schon riesig: Mussten wir doch im letzten Jahr aufgrund des Zeitmangels auf unser lieb gewonnenes und traditionelles Frühstück bei der Familie Schleicher verzichten, so werden sich die Offiziere in diesem Jahr um so lieber wieder dort einfinden, um den Schützenfestsamstag ordnungsgemäß zu beginnen. Direkt im Anschluss dürfen wir gespannt sein, wie unser Kommandeur uns auf dem Marktplatz antreten lässt. Zum ersten Mal als General. Ebenso zum ersten Mal wird dann ein Kaiser vom Schützenverein Herringen - Nordherringen 1863 e.v. in unseren Reihen antreten. Wie man also sieht, wird es am dritten Wochenende im Juli wieder richtig rund gehen im Zentrum von Herringen. Ich möchte hiermit alle Herringer Bürger einladen, mit uns gemeinsam zu feiern, Geselligkeit zu erleben und bei hoffentlich wieder sonnigem Wetter ein paar schöne Tage zu verbringen. Den Abschluss unserer eigenen Aktivitäten mit grüner Jacke in der Bocksheide wird dann das Biwak darstellen. Dieses findet statt am 06. September Da unser Ausflug - wie schon berichtet - auf das nächste Jahr verschoben wurde, werden sich die Offiziere im Herbst an einem Freitagabend einmal zu einem Austausch von Informationen und geselligen Beisammensein treffen. Dieser Termin wird dann frühzeitig bekannt gegeben. Dies soll an aktuellen Information aus unseren Reihen genügen. Ich wünsche allen geplanten Veranstaltungen einen reibungslosen Verlauf, bestes Wetter und viele Besucher. In diesem Sinne beende ich diese Ausführungen mit unserem Schützengruß Horrido 1. Spieß Rainer Brandt BESTATTUNGSHAUS W. PLAUK Ihr Ansprechpartner in Hamm-Herringen Jederzeit erreichbar: (02381) Holzstraße Hamm-Herringen Beratung und Erstellung: - Patientenverfügungen - Vorsorgeverfügungen - Betreuungsverfügungen - Bestattungsvorsorge - Sterbegeldversicherungen Eigene Verabschiedungsräume & Trauerhalle Trauerfeiern und Bestattungen auf allen Friedhöfen

22 22 Visier Sommer 2014 Brökelmann + Co Oelmühle GmbH + Co Hafenstraße 83, Hamm

23 Eintrittskarten: Der Adresskleberausschnitt auf der Rückseite dieser Ausgabe des Visiers gilt als Eintrittsausweis für unser Mitglied und für dessen Partner. Bitte legen Sie diesen Abschnitt an der Kasse auf der Schützenwiese bzw. im Festzelt vor. Ihrem Partner händigen Sie bitte den entsprechenden Abschnitt, ausgefüllt mit Ihrem Namen, aus. Liebes Mitglied, bedenken Sie bitte, dass jeder Missbrauch unserem Verein schadet.

24 Schützenverein Herringen- Nordherringen 1863 e.v. Postfach Hamm Liebehenschel Juwelen Internationale Uhrenmarken Fußgängerzone Weststraße 15 Tel Herringer Markt Fangstraße 10 Tel Bezahlen mit Altgold

Liebe Freunde und Mitglieder des Schützenvereins Herringen - Nordherringen 1863 e.v.!

Liebe Freunde und Mitglieder des Schützenvereins Herringen - Nordherringen 1863 e.v.! Liebe Freunde und Mitglieder des Schützenvereins Herringen - Nordherringen 1863 e.v.! Traditionen sind ein starkes Fundament, Traditionen verbinden und geben Identität. In Hamm gibt es kaum Gruppen und

Mehr

Weihnachtskaffeetrinken 2014. Einladung. Der Schützenverein Herringen-Nordherringen 1863 e.v. lädt ganz herzlich ein zum. Weihnachtskaffeetrinken

Weihnachtskaffeetrinken 2014. Einladung. Der Schützenverein Herringen-Nordherringen 1863 e.v. lädt ganz herzlich ein zum. Weihnachtskaffeetrinken IM VISIER Mitteilungsblatt des Schützenvereins Herringen-Nordherringen1863 e.v. - Ausgabe 2/2014 - Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015 Weihnachtskaffeetrinken am 07.12.2014 Jahreshauptversammlung

Mehr

Schützen- und Volksfest

Schützen- und Volksfest 120 Jahre 1895 2015 Schützen- Volksfest 10. 12. Juli 2015 Sonntag ist Kindertag wechselnde Fahrgeschäfte Liebe Dorfbewohner, liebe Kinder, liebe Schützenschwestern/-brüder liebe Gäste! Ebenso gibt es wieder

Mehr

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463 Köln Deutz, im Juni 2012 Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, die Schützenfestsaison ist gut angelaufen und die Deutzer Schützen haben bereits einige befreundete Bruderschaften zu ihren Festen

Mehr

Typisch italienisches Frühstück. und die Stadt von Romeo und Julia

Typisch italienisches Frühstück. und die Stadt von Romeo und Julia Typisch italienisches Frühstück und die Stadt von Romeo und Julia Am 20. September habe auch ich mich auf den Weg zu meinem Sprachbetriebspraktikum nach Italien begeben. Nachdem ich gut in Ancona gelandet

Mehr

Aufgaben des Königs, der Königin und des Hofstaates

Aufgaben des Königs, der Königin und des Hofstaates Aufgaben des Königs, der Königin und des Hofstaates Schützenfest Drüpplingsen: Schützenfest Freitag: - Vogel abschießen - Königin benennen - Hofstaat zusammenstellen (ca. 10-12 Paare komplett) Bestimmen

Mehr

Ausgabe 2012. Heimatschutzverein Holtheim 1843 e.v. 10 Jahre Schützenpost

Ausgabe 2012. Heimatschutzverein Holtheim 1843 e.v. 10 Jahre Schützenpost Ausgabe 2012 Heimatschutzverein Holtheim 1843 e.v. 10 Jahre Schützenpost Schützenfest vom 14. bis 16. Juli 2012 Grußwort Liebe Schützenbrüder, verehrte Gäste, auch in diesem Jahr feiert der Schützenverein

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Der Hilti Pensionierten Club HPC. Rückblick auf das Clubjahr 2014. Ausblick auf das Clubjahr 2015

Der Hilti Pensionierten Club HPC. Rückblick auf das Clubjahr 2014. Ausblick auf das Clubjahr 2015 Der Hilti Pensionierten Club HPC Rückblick auf das Clubjahr 2014 Ausblick auf das Clubjahr 2015 Markus Gerber, im Februar 2015 1 Traktanden gemäss Einladung: Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Schon oft gehört und vielfach bewundert: Unsere Büllgemeinden in Nordfriesland und unser Lebenshausprojekt

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Chronik des SV Hagen-Boele e.v. seit 1834

Chronik des SV Hagen-Boele e.v. seit 1834 Schützenfest In diesem Jahr findet kein Schützenball statt. Wir haben uns in Absprache mit den Kaffeefahrern entschlossen am Samstagabend den»tanz in den Mai«zu feiern. Die Königsproklamation findet am

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Sportschützenabteilung

Sportschützenabteilung Es berichten: Olaf Staack - 1. Sportschützenwart, Patrick Knauer - 2. Sportschützenwart, Marlies Knauer - 3. Sportschützenwartin Hallo, liebe Leserinnen und Leser, wir haben im ersten Halbjahr schon viele

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

mit: Burning Heart Cocktailbar Act des Abends: DJ Frank Hermanski

mit: Burning Heart Cocktailbar  Act des Abends: DJ Frank Hermanski TÜNNER PARTY NACHT 18.04.2015 Schützenverein Westtünnen 1893 e.v. mit: Burning Heart DJ Frank Hermanski Cocktailbar Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr Von-Thünen-Halle, Westtünnen Foto: Armin Zedler Act des

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit - Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit Silberne Hochzeit Her ist s Jahr, da wurden sie ein Paar! Sind die Zeiten auch mal schwer, trennen wollen s sich nimmermehr! Wir wünschen unseren Eltern Marianne

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

LG stehend Schüler, Einzel. LG stehend Jugend, Einzel

LG stehend Schüler, Einzel. LG stehend Jugend, Einzel LG stehend Schüler, Einzel 1 Dahlheim Patrick 1 117 St. Seb. Furth LG stehend Jugend, Einzel 1 Kronenberg Martin 2 216 St. Seb. Grefrath 2 Rösning Markus 2 216 St. Seb. Grefrath 3 Moog Martin 2 204 Scheibenschützen

Mehr

Gebührenfreier Parkplatz neben Rebstock-Garden; zu den Veranstaltungen im Rebstock-Garden wird kein Eintritt erhoben; Änderungen vorbehalten!

Gebührenfreier Parkplatz neben Rebstock-Garden; zu den Veranstaltungen im Rebstock-Garden wird kein Eintritt erhoben; Änderungen vorbehalten! St. Goarer Schützenfest 15. - 17.07.2016 im Rebstock-Garden Freitag, 15. Juli 19:00 Totenehrung auf dem Friedhof 20:00 musikalischer Abend mit den Raindrops Samstag, 16. Juli 12:00 Rheinischer Nachmittag

Mehr

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Ein Höhepunkt, wenn nicht sogar der Höhepunkt im Jahreskalender der Fischwaidjugend ist das Jugendausbildungs-Zeltlager des Fischereiverbandes Oberbayern, das

Mehr

Schützenbote Nr. 64. Offizielles Informations- und Nachrichtenblatt des Schützenvereins Cappenberg e.v. Redaktion und Druck: Holger Möller

Schützenbote Nr. 64. Offizielles Informations- und Nachrichtenblatt des Schützenvereins Cappenberg e.v. Redaktion und Druck: Holger Möller Schützenbote Nr. 64 Offizielles Informations- und Nachrichtenblatt des Schützenvereins Cappenberg e.v. Redaktion und Druck: Holger Möller Einladung zur Generalversammlung Freitag, den 18.03.2016, Beginn

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost

SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost Ausgabe 1/2016 1 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Jungschützen, und wieder ist ein Jahr herum Und schon erscheint hier druckfrisch die erste

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Leitfaden für Königspaare der St. Hubertus Schützenbruderschaft Oberntudorf 1876 e.v.

Leitfaden für Königspaare der St. Hubertus Schützenbruderschaft Oberntudorf 1876 e.v. für Königspaare der St. Hubertus Schützenbruderschaft Oberntudorf 1876 e.v. In diesem Leitfaden haben wir zusammengestellt, was in einem möglichen Regentschaftsjahr auf das Königspaar und den Hofstaat

Mehr

SKreissparkasse. Eichsfeld. Pressemitteilung

SKreissparkasse. Eichsfeld. Pressemitteilung 1 SKreissparkasse Eichsfeld Pressemitteilung Am Dienstag eröffnete die Kreissparkasse Eichsfeld das 178. Geschäftsjahr traditionell mit dem Neujahrsempfang in der Obereichsfeldhalle in Leinefelde. Landrat

Mehr

Termine im Jubiläumsjahr 2011

Termine im Jubiläumsjahr 2011 Termine im Jubiläumsjahr 2011 07. Mai Gruppenbild aller Siedler auf dem Marktplatz 21. Mai Bunter Abend mit den "Schönauer Buwe" 02.06.11 Vatertagsfest 18. Juni - 25. Juni Tirolurlaub der Gruppe 1 26.

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest Herzlich Willkommen zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes 2015 Schützenfest Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim 1607 e.v. freut sich, Sie, verehrte Vertreterinnen

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Romfahrt II 2012. Montag

Romfahrt II 2012. Montag Romfahrt II 2012 Am 11. Juni 2012 ging es für die 10g endlich los. Nachdem die Parallelklasse 10f bereits die erste Romfahrt absolvierte, waren die Erwartungen hoch. Auf die fünftägige Studienfahrt sollten

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Schützenkönig in Sudhagen

Schützenkönig in Sudhagen Warum sollte ich das tun??? Termine Königspaar und Hofstaat Veranstaltung König Königin Hofstaat Vogelschießen Sudhagen X X X Schützenfest in Sudhagen X X X Katharinenmarkt X optional optional Bezirkskönigsschießen

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

SSV Königsschießen 2014

SSV Königsschießen 2014 SSV Königsschießen 2014 Jugend König Platz Name Verein Teiler 1. Hahn, Andrea SSV 124.1 2. Duscher, Mark SSV 156.2 3. Stadlinger, Fabian SSV 167.8 4. Guggenberger, Rainer SSV 181.3 5. Scheiderer, Jeannette

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN HÖLZERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN HÖLZERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN HÖLZERNE HOCHZEIT Hölzerne Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe r Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213,25 Von unseren gemeinsamen

Mehr

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 Protokoll über die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis vom 14. März 2014 März 2014 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Abteilungsvorstandes

Mehr

Marie Mustermann. geb. Musterfrau * 1. 1. 0000 31. 12. 0000. In großer Liebe und Dankbarkeit Georg und Ingrid Mustermann und alle Angehörigen

Marie Mustermann. geb. Musterfrau * 1. 1. 0000 31. 12. 0000. In großer Liebe und Dankbarkeit Georg und Ingrid Mustermann und alle Angehörigen Wir trauern um einen Menschen, der stets für uns da war und uns mit seiner Liebe gestärkt hat. Marie Mustermann geb. Musterfrau In großer Liebe und Dankbarkeit Georg und Ingrid Mustermann Musterstadt,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Chronik der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Thüle für das Jahr 2012

Chronik der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Thüle für das Jahr 2012 Chronik der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Thüle für das Jahr 2012 Das Vereinsjahr begann mit dem Neujahrsempfang 2012, den die Kameradschaft Thülen-Radlinghausen für den Bezirksverband ehemaliger Soldaten

Mehr

BEGEGNUNGSREISE 2014

BEGEGNUNGSREISE 2014 BEGEGNUNGSREISE 2014 6. Newsletter Sie sind gelandet und die Reise ist unglaublich gestartet. Am Freitagabend sind alle Bolivianer pünktlich in Frankfurt gelandet. Nur Marcelo Fuentes konnte Bolivien nicht

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag Leichte Sprache Willkommen im Land tag Inhalt Vorwort 1 1. Das Land 2 2. Der Land tag 3 3. Die Wahlen 4 4. Was für Menschen sind im Land tag? 5 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 5 6. Welche Parteien

Mehr

O L P I N G A K T U E L L. olpingsfamilie Düren. Rundbrief 3/2016

O L P I N G A K T U E L L. olpingsfamilie Düren. Rundbrief 3/2016 Rundbrief 3/2016 olpingsfamilie Düren O P I N G A K T U E Grillnachmittag des Familienkreises Bei herrlichem Sonnenschein hat der Familienkreis einen Grillnachmittag gefeiert. Zu diesem gemütlichen Zusammensein

Mehr

Liebe Fußballfreunde,

Liebe Fußballfreunde, 32. Hallenturnier vom 22-24.01.2014 HALLENaktuell Liebe Fußballfreunde, ich heiße Sie sehr herzlich zum nunmehr 32. Hallenfußballturnier unseres SV Unterweissach willkommen. Das traditionsreiche Turnier

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

51. HSS der Luchstaubenzüchter

51. HSS der Luchstaubenzüchter HSS Luchstauben 1.0 j - gelb mit weißen Binden PR: Hammel, R. 51. HSS der Luchstaubenzüchter 1 Steffen, ZG M. und F. 2 g 92 Arndt, Bernfried 3 Wegerer, Hermann 4 Z Roppelt, Georg 50 5 sg 95 E fk Adam,

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

WITTLAERER Schützenbote 2/2015

WITTLAERER Schützenbote 2/2015 WITTLAERER Schützenbote 2/2015 St. Sebastianus Bruderschaft Wittlaer 1431 e.v. Inhalt: www.bruderschaft-wittlaer.de - Einladung zum Schützenfest 2015 vom 4. Juni 8. Juni 2015 - Einladung zur Mitgliederversammlung

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Jahr 1. Sch-Meister 2. Sch-Meister Schatzmeister 1. Schriftführer

Jahr 1. Sch-Meister 2. Sch-Meister Schatzmeister 1. Schriftführer Jahr 1. Sch-Meister 2. Sch-Meister Schatzmeister 1. Schriftführer Von1890-1893 führten die folgenden Mitglieder die Schützengesellschaft: Adolf Weyel, Jul. Joh.Heinr. Schramm, F. Rudersdorf, F.W. Weiß,

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline

Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline 90768 Fürth Phone 0911 64 79 104 mailto:wolfgang@villa-boehme.de Fürth, 4.Advent 2010 Liebe Verwandte und Freunde, Weihnachten 2010 steht vor

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013

Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 Die Mitglieder des U14 Regiokaders Ost besammelten sich am Freitag, den 31. Mai, um neun

Mehr

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Einladung: Liebe Mammillarienfreundinnen, Liebe Mammillarienfreunde, hiermit möchte ich Sie recht herzlich zur

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Fahrzeugproduktion 21.01.2008 Etappe: Metz Land: Frankreich Km: 000

Fahrzeugproduktion 21.01.2008 Etappe: Metz Land: Frankreich Km: 000 Fahrzeugproduktion 21.01.2008 Etappe: Metz Land: Frankreich Im Master Werk in Metz (Frankreich) wurden am 23.01.2008 unsere 20 Fahrzeuge von Renault produziert. Die Fahrzeuge wurden speziell konzipiert

Mehr

Schüleraustausch mit dem Lycée Calmette in Nizza 6.1.-13-1-2013

Schüleraustausch mit dem Lycée Calmette in Nizza 6.1.-13-1-2013 Schüleraustausch mit dem Lycée Calmette in Nizza 6.1.-13-1-2013 Am 6.Januar ging es endlich los, der Austausch mit der Partnerschule in Nizza sollte beginnen. Der Flug verlief völlig reibungslos, wie gebucht

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter September 2010 [EAD-Newsletter September 2010] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im September-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Aktuelles **Fall für

Mehr

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 1 von 8 23.12.2013 08:07 aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 17.12.2013 16:41 Von albert.rupprecht@bundestag.de An Sehr geehrter Herr Oliver-Markus Völkl, auch diese

Mehr

Schule als Gemeinschaft gestalten

Schule als Gemeinschaft gestalten Liebe Schulgemeinschaft! Gerne stellen wir unsere Ziele und Anliegen in diesem Überblick vor. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit! Ihr Elternbeirat Wolfgang Karl, Oliver Pötzsch, Anja Jaeschke,

Mehr

Schadenmanagement und Vertrieb

Schadenmanagement und Vertrieb VVB Vereinigung der Versicherungs-Betriebswirte e.v. An die Mitglieder und Gäste des Fachkreises Marketing / Vertrieb Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb Christian Otten Telefon: 0208-60 70 53 00 Telefax:

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Hallo Jungs.Klasse Seite macht weiterso.es ist immer schoen aus der Ferne eure Aktivitaeten zu beobachten. Ein Ehemaliges mitglied der Truppe!!

Hallo Jungs.Klasse Seite macht weiterso.es ist immer schoen aus der Ferne eure Aktivitaeten zu beobachten. Ein Ehemaliges mitglied der Truppe!! Name: Detlef Hildebrandt Emailadresse: hildebrandt@bresnan.net Eintrag am 06.05.2014 um 18:15 Uhr Hallo Jungs.Klasse Seite macht weiterso.es ist immer schoen aus der Ferne eure Aktivitaeten zu beobachten.

Mehr

Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A

Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A Nr. Name Vorname M/W BSG 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorrunde Endrunde 1 2 3 Su. Su. 1 2 3 Su. Su. Ahlers Jan m BASF 200 208 258 666

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper

Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper Es gilt das gesprochene Wort! Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper am 13. Oktober 2011 im Kloster Wennigsen Sehr

Mehr

Newsletter 04, September 2012

Newsletter 04, September 2012 SVBP Schweiz. Verband für naturnahe Badegewässer und Pflanzenkläranlagen Newsletter 04, September 2012 Geschätzte Verbandsmitglieder Wie doch das Jahr vergeht, bereits sind wir im Herbst angekommen und

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Dietmar Schlechter, (Organisator) im Restaurante El Alto las Dolores, Guardamar

Dietmar Schlechter, (Organisator) im Restaurante El Alto las Dolores, Guardamar Dietmar Schlechter, (Organisator) CCI- Jubiläumsfeier 20 Jahre 16.05.2015 im Restaurante El Alto las Dolores, Guardamar Liebe CCI-ler, liebe Gäste, dank für euer Kommen zu unserem 20.Jubiläumsfeste. Es

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr