Das Schützenfestprogramm liegt im Mittelteil dieses Heftes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Schützenfestprogramm liegt im Mittelteil dieses Heftes"

Transkript

1 Schützenfest in der Bocksheide vom Juli 2014 Das Schützenfestprogramm liegt im Mittelteil dieses Heftes IM VISIER Mitteilungsblatt des Schützenvereins Herringen-Nordherringen 1863 e.v. - Ausgabe 1/2014 -

2 2 Grußwort des Königspaares Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, leider hat alles ein Ende, selbst das Jahr des Schützenkönigspaares. Wir hatten ein tolles 150-jähriges Jubiläumsschützenfest! Unvergesslich wird für uns immer in Erinnerung bleiben, die tolle Parade am Schützenfest-Samstag, mit den Freckenhorsten vorneweg. Die mitmarschierenden Gastvereine und Spielmannszüge. Die hübsch anzusehenden Hofstaate der zahlreichen Schützenvereine die unsere Parade begleiteten. Wir sind stolz, dass wir als junges Königspaar dieses Jubelfest haben begleiten dürfen. Unser Dank gilt insbesondere dem Königspaar von 2012 Jörg und Maike, die uns großartig unterstützt haben, in dem sie ihren Hof zum Abholen und Eieressen zur Verfügung stellten. Dank auch an die Organisatoren, die dafür gesorgt haben, dass über das ganze Schützenfest hinweg eine Riesen-Stimmung herrschte. Auch wollen wir nicht versäumen den Wettergott zu erwähnen, der es am Sonntag vielleicht etwas zu gut mit uns gemeint hat. Samstags, nach einem harten Wettkampf mit meinem Bruder, fiel der Vogel und ich hatte es geschafft. Es war uns eine Ehre im Jubiläumsjahr Euer Königspaar zu sein. Abschließend möchten wir uns auf diesem Weg bei unserem Hofstaat, allen Freunden und unserer Familie bedanken, die uns dieses schöne Fest ermöglicht haben. Wir wünschen dem Schützenverein Herringen für das nächste Schützenfest alles Gute, einen harmonischen Verlauf, schönes Wetter und dem neuen Königspaar ein ebenso tolles Jahr wie wir es hatten. Danke nochmal für Alles und ein dreifach kräftiges HORRIDO!!! Auf unseren Schützenverein. Jennifer und Sebastian

3 Visier Sommer Das Königspaar 2013 / 2014 Sebastian Schmelzer und Jennifer Thielsch

4 4 Grußwort des 1. Vorsitzenden Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Freunde des Schützenwesens, an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass wir ein so erfolgreiches, gelungenes und harmonisches Jubiläumsfest feiern konnten. Auch bei den vielen Gastvereinen, bei der Bevölkerung und unseren Sponsoren möchte ich mich recht herzlich bedanken. Aber wir wollen uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien, nach einem Fußballzitat (leicht abgewandelt) Das Schützenfest 2014 steht an. Nach dem Jubiläum ist vor dem Jubiläum. Hierzu möchte ich alle Schützenschwestern, alle Schützenbrüder, unsere Freunde und alle, die das Schützenwesen und den Schützenverein Herringen Nordherringen 1863 e.v. unterstützen wollen, recht herzlich einladen. Auf geht s in die Bocksheide. Ich bin dabei. Horrido Hubert Kampert

5 Visier Sommer Wir wünschen dem Schützenfest einen guten Verlauf! Hamm - Quellenstraße 4-11

6 6 Vor 100 Jahren im Schützenverein (aufgezeichnet von Horst Hacheneier) Vorwort: Da in der Jubiläumsausgabe des Visiers im letzen Jahr ein Auszug aus dem Archiv nicht abgedruckt war, werden hier nun die Protokolle der Jahre 1913 und 1914 bekannt gegeben. Aufgrund des 1. Weltkrieges wurde in den Jahren nicht gefeiert, daher ist dies bis zum Jahr 2021 zunächst erst einmal der letzte Auszug aus dem Archiv Unser diesjährige Vereinsfest wurde gefeiert am Juli beim Wirt Heinrich Lohsträter. Es war das 50 jährige bestehen des Vereins, auch wurde die neue Fahne eingeweiht. Die Rede dazu hielt Vorsteher Friederich Beverkramen die Nachbarn Vereine Pelkum Wiescherhöfen und Sandbohum waren eingeladen und zahlreich erschienen. Als am Samstag Morgen die Schützen angetreten waren, hilt Herr Haupmann D. Grossekappenberg eine kernige Ansprache welches mit einem Hoch auf Seiner Magestät schloß. Darnach Abmarsch zur Vogelstange hier ging es sofort zum schießen. Als die Prämien herunter waren, hies es wär das letzte Stück herunter holte. Den Meisterschuß tat Heinrich Baucks. Er wählte sich Fräulein Louise Biermann zur Königin. Daß Wetter war an beiden Tagen gut. Herr Heinrich Lohsträter hätte für gute Speise und Getränke bestend gesorgt. Ein mancher ist der Schuß des Festets zur früh gekommen und wird noch lange in Erinerung bleiben. Die Rechnunglage fand am 17 August beim Wirt Heinrich Lohsträter stat. Als Rechnungsprüfer wurden gewählt Heinrich Schneider Carl Hilbk Gustav Kortenbruck. Sie haben sämpliche Bücher und Rechnungen geprüft und Alles für richtig befunden. Die Einnahme betrug 857,30 Die Ausgabe betrug 746,21 Rest 111,09 Heinrich Schneider. Gustav Kortenbruck. Karl Hilbk Generalversammlung am 11 Januar 2014 Aufnahme neuer Mitglieder es meldeten sich Heinrich Kortenbruck Landwirt und Julius Wendel. Die Vorstands Mitglieder Carl Hülshoff und Wilhelm Hellmig wurden wieder gewählt. für Heinrich. Volmerg wurde Wilh. Evermann gewählt. Es wurde beschlossen ein Fest zu feiern und zwar am Juni beim Wirt Heinrich Milk. Für Adler bekommt Gustav Keinemann 3,50 Für die Verlosungskommision sind gewählt Franz Reck, Giesbert Evermann, Carl Biermann, Heinrich Bresser, Ludwig Kleimann. Fahne tragen hat Carl Fickermann übernommen und bekommt Festkomite Carl Hüffner, Gustav Keinemann, Heinrich Ahlert,

7 Vor 100 Jahren im Schützenverein Unser diesjährige Vereinsfest wurde gefeiert am Juni beim Wirt Heinrich Milk. Als die Schützen sich zum Abmarsch versammelt hatten, tat der Hauptmann Diedrich Grossekappenberg eine kernige Ansprache welches mit einem Dreifachen Hoch auf Seiner Magestät schloß. Als die Schützen zur Vogelstange angelangt waren ging es sofort zum schießen. Die Prämien wurden schnell heruntergeholt aber daß letzte Stück den Meisterschuß tat Fritz Beier welcher als König Prolamirt wurde. Er wählte sich Fräulein Quabeck zur Königin. Das Wetter war an beiden Tag gut. Der Wirt Heinrich Milk hatte für gute Speise und Getränke bestends gesorgt, aber auch die Liesegangs Kapelle tat ihr bestes, somit war es ein schönes Fest und wird noch lange in Erinerung bleiben. Es fand am 22 August eine Vorstandssitzung stadt. Es wurde beschlossen 100 Mark für den Unterstützungs Fonds zu bewilligen welches aus der Kasse entnommen wurde. Die Bescheinigung liegt vor. Die Rechnungslage von 1914 fand erst am statt. Heinrich Kampert, Heinrich Großekappenberg. Büchsen laden hat Carl Hülshoff übernommen. Kränze zu besorgen hat Heinrich Böckmann übernommen. Die Musick zu besorgen hat Fritz Stratmann und Wilh. Hellmig übernommen. Für Klüppel Musick zu besorgen, sind gewählt W. Hellmig und Fritz Stratmann. Zu Adjudanten sind gewählt Giesbert Evermann und Fritz Böckmann. Herr Hauptmann Diedrich Grossekappenberg wurde wieder gewählt. Säbel nachsehen hat Carl Stratmann übernommen bekommt 3 Mark. Botenlohn hat Fitz Hegemann übernommen und bekommt 12 Mark. Fahnen Offiziere sind gewählt W. Biermann und Ludwig Huhshohl. Offiziere sind gewählt Carl Biermann H. Feldmann Heinrich Grossekappenberg Emil Keinemann. Es wurde von der Versammlung beschlossen wenn wir einer Einladung von Wiescherhöfen bekommen daran teil zu nehmen. hier mit schloß die Versammlung.

8 8 Jahresbericht der Advantgarde 2013 Bei der Jahreshauptversammlung der Avantgarde am wurde unser 2. Kommandeur einstimming wiedergewählt. Christian Milk und David Zott wurden einstimmig zum 2.Schriftführer und 2. Kassierer gewählt, wodurch die Verjüngung der Abteilungsleitung weiter vorran geschritten ist. Zum Ende der Versammlung wurden die Jubilare für treue Dienste in der Avantgarde geehrt und für den Westfälischen Anzeiger abgelichtet. Beim Osterfeuer trafen sich wieder Alt und Jung, die einen zum Ostereiersuchen, die Anderen um einen gemütlichen Abend am Feuer zu verbringen. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Am fand unser Kinderschützenfest statt. Die Kinder und Eltern erlebten einen schönen Nachmittag mit interressanten Spielen. Das Highlight für die Kinder war aber sicherlich das Vogelschießen. Besonders freuen durfte sich Ann-Kathrin Westphal, sie wurde Kinderkönigin und erkor sich Bennett Stratmann zum Prinzregenten. Unsere Sommerversammlung mit anschließendem Zugfest fand bei unserem Zugkönig Frank Bußberg statt. Nachdem die üblichen Dienste für das Schützenfest eingeteilt wurden, freuten sich alle schon auf das auf uns zukommende Jubiläumsschützenfest. Jetzt schossen wir auf die beiden Runkelvögel. Neuer Zugkönig wurde Patrick Krause. Die Würde der Zugkönigin konnte sich Lena Schmiedel sichern. Wir feierten noch ausgelassen bis weit in die Nacht. Und dann war es wieder soweit. Zahlreiche Avantgardisten schmückten die Straßen. Spätestens jetzt waren alle vom Schützenfestfieber gefangen, immerhin soll dieses Fest ein besonderes für alle Beteiligten werden. Nach dem ökumenischen Feldgottesdienst und dem großen Zapfenstreich sollten wir beim Feuerwerk zu sehen bekommen, wie wichtig uns das 150 jährige Bestehen unseres Vereins ist, denn es war dieses Jahr noch größer, lauter und spektakulärer als in den vergangenen Jahren. Nach Impressum Herausgeber: Schützenverein Herringen-Nordherringen 1863 e.v. Postfach Hamm Verantwortlich: Mario Negwer Fotos: privat, sonstige ausgewiesen

9 Jahresbericht der Advantgarde 2013 dem Feuerwerk ließen einige Schützen den Tag ausklingen, andere feierten noch ausgelassen bis in den frühen Morgen. Am Samstag fiel das traditionelle Frühstücken leider aus, denn wir traten schon um 10 Uhr auf dem Marktplatz an, um unser Königspaar Meike und Jörg Trottenburg, die 25jährige Jubelkönigin Wilma Trottenburg und den 60jährigen Jubelkönig Herbert Brandt abzuholen. Dann ging es geradewegs in Richtung Lippepark, um mit den Gastvereinen eine riesige Parade hinzulegen. Sie war so groß, dass ganz Herringen begeistert wurde. An der Schützenwiese angekommen, begannen wir schon bald mit dem Vogelschießen. Den Endkampf bestritten die Brüder Stefan und Sebastian Schmelzer. Am Ende konnte sich der jüngere Sebastian durchsetzen. Ein junger König aus der Avantgarde, den man immer an seiner Sonnenbrille erkennen kann. Die Garde brach natürlich in Feierlaune aus und so feierten wir mit unserem neuen König und den Gastvereinen noch ausgelassen. Er erkor sich Jennifer Thielsch zu seiner Königin. Den Sonntagmorgen nutzten wir, um unserem neuen König bei den Vorbereitungen zu helfen. Dann ging es schon zum Antreten und das Fest nahm seinen weiteren Verlauf. Dieses Jahr wurde nicht traditionell auf den Avantgardenvogel geschossen, es gab zum 1. Mal in unserer 150 jährigen Geschichte ein Kaiserschießen. Alle ehemaligen Könige versammelten sich, um ihn auszuschießen. Am Ende hat es aber den Richtigen getroffen, denn Jörg Trottenburg darf nach einem harten Kampf die Kaiserwürde tragen. Nun losten wir die Gewinner der Tombola aus und feierten ein bisher gelungenes Jubiläumsschützenfest weiter. Schon war wieder der letzte Abend des Schützenfestes angebrochen und die Schützenbrüder und Schützenschwestern ließen nach der Aufführung und der Milkschen Polonaise das Fest langsam ausklingen. Fehlen durfte natürlich auch nicht das traditionelle Eieressen bei dem neuen König. Am war es wieder Zeit den Avantgardenkönig abzuholen und Biwak zu feiern. Auch dieses Fest war 2013 anders, denn wir holten das Avantgardenschießen nach. Alle wollten König werden; doch zu guter letzt konnte sich Frank Bußberg durchsetzen. Durch das verschobene Biwak wurde Frank nicht als König abgeholt, womit er sich aber gut abfinden konnte. Wir feierten noch lange und ausgelassen. Am richteten wir das Herbstfest als Oktoberfest mit Kostümen aus. Die Verantwortlichen hatten ganze Arbeit geleistet und keine Mühen und Ideen gescheut. An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal im Namen der Verschenken V erschenken Sie ein paar schöne Stunden. Öffnungszeiten: Dienstag - Samstag von Uhr bis Uhr. Sonntag und an Feiertagen von Uhr bis Uhr durchgehend geöffnet. Montags Ruhetag! Wir W ir stellen Geschenk-Gutscheine für Sie aus! Familie Tsokris Lünener Str Hamm- Herringen Telefon: /

10 10 Jahresbericht der Advantgarde 2013 Avantgarde bei Heinz Schmelzer der die Gelegenheit nutzte, seinen Geburtstag zu feiern und die Getränke auf sich nahm. Am Nagelbalken ließen die meisten das Oktoberfest ausklingen. Neben den Veranstaltungen trafen wir uns als Avantgarde zum Fußballspielen, fuhren über ein Wochenende nach Hannover zum Maschseefest und paddelten mit einer lustigen Truppe über die Lippe. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren, Spendern und Helfern bedanken, die uns als Avantgarde unterstützt haben. Auf ein gesundes und gutes Jahr Horrido Christopher Tillmann 1.Schriftführer der Avantgarde

11 Bilder Advantgarde

12 14 12 Programm zum Schützenfest 2014 Schützenfest 2014 in der Bocksheide Freitag, 18. Juli Uhr Antreten bei Jahns, Quellenstraße. Abholen des Adlers an der Kuhbar, am Herringer Marktplatz. Neu Uhr Ökumenischer Feldgottesdienst auf der Schützenwiese mit musikalischer Unterstützung durch den Frauenchor de Wendel, anschließend Aufsetzen des Adlers Uhr Großer Zapfenstreich, anschließend Höhenfeuerwerk und Tanz mit dem DJ Andreas Büscher. Eintritt frei Samstag, 19. Juli Uhr Wecken durch den Spielmannszug Alte Kameraden Lerche Uhr Antreten des Schützenbataillons auf dem Marktplatz zum Abholen des Königspaares Sebastian Schmelzer und Jennifer Thielsch, der 25- jährigen Jubelkönigin Bärbel Rothkegel Uhr Adlerschießen auf der Festwiese und gemeinsames Kaffeetrinken im Schützenheim Uhr Königsproklamation und großer Festball mit der Band Burning Heart Abends - Eintritt frei

13 Programm zum Schützenfest vom 18. bis 21. Juli 2014 auf der Festwiese Sonntag, 20. Juli Uhr Aufwartung der Avantgarde und des Vorstandes beim neuen Königspaar Uhr Antreten des Schützenbataillons auf dem Marktplatz zum Abholen des neuen Königspaares Uhr Totengedenken und Kranzniederlegung am Ehrenmal, Königsparade auf dem Marktplatz ab Uhr Kaffeetrinken im Schützenheim Uhr Adlerschießen der Avantgarde Uhr Königstanz mit dem Blasorchester des Schützenvereins Herringen- Nordherringen 1863 e.v. Eintritt frei Montag, 21. Juli Uhr Gemütlicher Schützenfestausklang mit der Band Sam - Tanzmusik, der Königspolonaise und Showeinlagen. Neu bis Happy Hour SAM - Tanzmusik Cocktailbar

14 14 Rückblick und Ausblick der Schießabteilung 2014/2015 Liebe Leser/innen, Schützenschwestern und Schützenbrüder! Das erste Halbjahr 2014 war durch zahlreiche Termine bei diversen Pokalschießen und der Stadtmeisterschaft gut ausgefüllt. Bei den Pokalschießen waren wir leider nicht so erfolgreich. Lediglich unsere Ü-60-Mannschaft holte sich den Westenschützenhof-Pokal. Glückwunsch und ein Hoch auf unsere Pokalsieger. Bei den Stadtmeisterschaften haben unsere Senioren-Mannschaften sowohl in der D-Klasse als auch in der E-Klasse (I. und II. Mannschaft) den undankbaren 4. Platz belegt. Auch bei den Rundenwettkämpfen haben es leider beide Mannschaften nur auf den 4. Platz geschafft. Alle anderen Mannschaften waren im guten Mittelfeld. Erfreulich allerdings: Klaus Zott belegte den 3. Platz in der Einzelwertung (Schlinge, F-Klasse), Christel Blumenthal ebenfalls 3. Platz (Schlinge, E-Klasse) und Ulrike Zott belegte den 1. Platz (Schlinge, D-Klasse) und Petra Römelt den 3. Platz (Freihand, D-Klasse). Einen Abstieg gab es nicht. Es geht also aufwärts und die nächste Saison kommt. In der Saison 2013/2014 ist unsere Schießgruppe mit 3 Seniorenmannschaften, einer Ü-60- Mannschaft und einer Schülermannschaft angetreten. Die Ü-60-Mannschaft erfreut sich an immer mehr wachsendem Zuwachs. Bei der Schießgruppenversammlung im Mai 2014 gab es bei den Wahlen folgende Ergebnisse: Friedhelm Diemel jun. wurde einstimmig zum ersten Schießwart wiedergewählt. Die Mannschaften für die kommende Saison 2014 / 2015 stellen sich in folgender Aufstellung dar:

15 Rückblick und Ausblick der Schießabteilung 2014/ I. Mannschaft Zott, Ulrike (MF) - Schlinge - Kleiböhmer, Dieter - Schlinge - Zott, Klaus - Schlinge - Römelt, Petra Kampert, Hendrik Altberg, Michael Negwer, Tanja II. Mannschaft Zöllner, Martina (MF) Blumenthal, Christel - Schlinge - Blumenthal, Thomas - Schlinge - Willing, Bernd Plätzer, Steffi Schmiedel, Tim Tillmann, Christopher Schmelzer, Sebastian III. Mannschaft Diemel jun., Friedhelm (MF) Kleiböhmer, Gabi - Schlinge - Hilbk, Iris - Schlinge - Schmiedel, Lena Diemel, Katharina (U-21) Zöllner, Torben (U-21) Hoffmann, Nadine (U-21) Möller, Til (U-21) Fischer, Sarah Westphal, Uwe Ü-60-Mannschaft: Diemel sen., Friedhelm (MF) Kohlhase, Walther Altberg, Werner Kampert, Hubert Markus, Reinhard Lahme, Herbert Fickermann, Karl Heinz Schmelzer, Heinz Geduhn, Karl Großecappenberg, Wilhelm Wenzel, Günter Fickermann, Ruth Wiederbeginn des Schießbetriebs nach der Sommerpause ist der mit dem obligatorischen Angrillen. In eigener Sache möchten wir alle Mitglieder und Interessierte die Spaß am Schießsport haben zu den Trainingsabenden einladen. Unsere Trainingszeiten: montags: von Uhr für die Jugendlichen ab Uhr für Senioren freitags: ab Uhr für die Jugendlichen Wir verbleiben mit unserem Schützengruß Horrido! Friedhelm Diemel jun. Bernd Willing / Tanja Negwer (1. Schießwart) (2. Schießwart) (2. Schießwartin) :52:52 [Motiv ' (1-1)/Mennigmann GmbH' - WA Westfälisch Mennigmann baut Ihren Traumgarten! Sprechen Sie mit den Spezialisten von Mennigmann. Ein fachgerecht angelegter Privatgarten schenkt über viele Jahre bei herrlicher Optik viel Freude, Ruhe und Entspannung. Gemeinsam realisieren wir Ihr eigenes, ganz privates Paradies! Mennigmann verwendet vorzugsweise Pflanzen aus der eigenen Baumschule. Kommen Sie und suchen Sie selbst aus! GARTEN- UND LAND MENNIG MANN SCHAFTSBAU GMBH BAUMSCHULE MENNIG MANN UND PFLANZEN Romberger Straße Hamm Tel.: Fax: -29

16 16 Vereinschronik 2013 /2014 Sterbefälle Ehrend und in Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unseren verstorbenen Schützenbrüdern (berücksichtigt vom bis zum ). Die Mitgliedschaftsjahre stehen in Klammern. Friedhelm Sander (64 Jahre) Josef Brüst (43 Jahre) Günther Biermann (48 Jahre) Hartmut Kneller (26 Jahre) Walter Hülshoff (54 Jahre) Karl Schmiedel (27 Jahre) Hans Franzl (46 Jahre) Paul Rose (62 Jahre) Rudi Geisler (53 Jahre) Geburtstage Wir gratulieren zu besonderen Geburtstagen (berücksichtigt vom bis zum ) 80 Jahre Dieter Hinz Johannes Topp Werner Poth Jahre Friedhelm Blüggel Walter Kohlhase Wolfgang Laarmann Ulrich Liebehenschel Josef Mennigmann sen Manfred Rinke Günter Schubert Heinz Schürmann Dieter Wache Jahre Ernst Crüsemann Karlheinz Fickermann Karl-Heinz Geisler Werner Nölke Günter Wittnik Jahre Franz Lehmkämper Ferdi Schäfer Heinz Schmelzer Hans Silker Marion Stumpe Werner Altberg Dieter Angert Karl-Heinz Biermann Günter Wilmsen Jubiläen Für langjährige treue Mitgliedschaft gratulieren wir folgenden Mitgliedern 50 Jahre Karl Wittwer Friedhelm Juschka Siegfried Schleicher 40 Jahre Norbert Bücker Fredi Buschmann Karl-Heinz Geduhn Walter Kohlhase Heinz Markwort Peter Menne Josef Mennigmann sen. Manfred Samen Günter Schubert Rainer Schütte 25 Jahre Stefan Kastner Stefan Keinemann Tay Pinkernelle Königsjubiläen 100 Jahre Fritz Leier und Frl. Quabeck 50 Jahre Paul und Annemarie Trapp 40 Jahre Walter und Margarethe Fickermann 25 Jahre Udo und Bärbel Rothkegel 10 Jahre Gerd und Heike Brand Kinderkönigsjubiläen 25 Jahre Tim Fickermann und Melanie Berning (Lahme) 10 Jahre Torben Zöllner und Franziska Seeliger 5 Jahre Nadine Hoffmann und Til Möller

17 19 Visier Versicherung - Vorsorge - Finanzen AltersvorsorgePLANUNG & RisikoABSICHERUNG mit System Entscheiden Sie sich für eine fachkundige und unabhängige Beratung vor Ort. Nach Ihren Vorgaben und Wünschen erstelle ich Ihr persönliches Vorsorgekonzept. Damit Ihr Lebensstandard auch im Ruhestand erhalten bleibt und die Risiken des täglichen Lebens abgesichert sind. Ihr Versicherungsmakler in Herringen. VorsorgeKONZEPT jetzt hier anfordern oder telefonisch anfragen Altersvorsorge: Basis-Rente Riester-Rente Privatrente Fondssparpläne Betriebliche Altersversorgung Invaliditätsvorsorge: Krankentagegeld Berufsunfähigkeitsversicherung Erwerbsunfähigkeitsversicherung Grundfähigkeitsversicherung Risikolebensversicherung Peter Scholz Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Fritz-Husemann-Straße Hamm-Herringen Telefon: (02381) Telefax: (02381) Website:

18 18 Termine 2014 / 2015 Ihr Partner für Versicherungen, Vorsorge und Vermögensplanung. LVM-Versicherungsagentur Telefon Sitzung des erweiterten Vorstandes beim König Schützenfest in der Bocksheide Offiziersausflug Vereins - Herbstfest / Biwak Vereins- und Familienfest Weihnachtskaffeetrinken Silvesterfeier im Schützenheim Jahreshauptversammlung Winterfest Quelle: www. voelkner.de

19 Visier Sommer NATÜRLICH HOLZ Langewanneweg Hamm Fon / Fax / Parkett Laminat Kork Linoleum Türen Paneele Leisten Treppen Trockenbau Dämmung Bauholz Leimbinder Gartenholz Zäune Carports Gartenhäuser Spielgeräte Terrassenüberdachung Plattenzuschnitt u.v.m.

20 20 Bericht des Offizierscorps 2014 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, hier wie gewohnt ein paar Neuigkeiten aus dem Offizierscorps. Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereines und das Grünkohlessen der Offiziere waren die zwei wichtigsten Termine zu Beginn des Jahres. An beiden Terminen stand natürlich noch einmal eine Rückschau auf das vergangene Jubiläumsjahr im Vordergrund. Allerdings schreitet die Zeit weiter voran und neue Termine stehen an. Auch diese wurden besprochen und geplant. Während des Grünkohlessens wurden verschiedene Pokale ausgeschossen und anstehende Offiziersangelegenheiten besprochen. Unter anderem wurde dort beschlossen, das der für den 24. August 2014 geplante Ausflug der Offiziere mit dem 3. Zug, abgesagt wird. Die Kremserfahrt weicht dem in diesem Jahr stattfindenden Fest vom 3. Zug. Um nicht beide Veranstaltungen in einem Jahr zu haben, wird unser Ausflug also erst wieder 2015 stattfinden. Somit darf unser Königspaar der Offiziere, Her- Kundeninformation Sie, Ihre Freunde & Dargel. Gute Laune 100% dargeltiert! Gruppenreisen verbinden, nicht allein die Reiseteilnehmer, sondern auch Fahrgäste und Fahrer, Reisende und Unternehmen. Verbundenheit aber lässt sich ebenso wenig kaufen wie gute Laune. Verbundenheit entsteht durch ein bekanntes Leistungsspektrum, das Dargel-Reisende bereits seit drei Generationen begeistert und dem sie gerne treu bleiben. So wie auch Dargel seinen Qualitätsansprüchen beständig treu bleibt. Leistung, die keiner missen will, Gruppenreisen, die verbinden und Spaß machen, sowie ein komfortables Fahrgefühl, das höchsten Sicherheitsansprüchen genügt: Ob Städtereise, Firmen- oder Vereinsausflug: Mit Dargel erfahren Sie, was gut bedeutet. Gestalten Sie Ihre Gruppenreise mit uns vollkommen & individuell. Wie das geht, erfahren Sie unter: Beratung unter: bert Lahme und Wilma Nölken, ein weiteres Jahr regieren. Nachdem unser Osterfeuer in Rekordzeit abgebrannt und dieser Termin sehr gut besucht war, können wir uns nun auf die kommenden Feste konzentrieren. In diesem Jahr wird ja wieder unsere Radtour stattfinden. Bestimmt gibt es noch einige Ecken in unserer Umgebung zu erkunden, wo man sonst nicht herfährt. Nur wenige Tage später ringt dann schon unser Nachwuchs beim diesjährigen Kinderschützenfest um die Königswürde. Auch für diese Feierlichkeit kündigen sich ein paar interessante Programmpunkte für unsere Kleinen an. Dann geht es auch schon mit großen Schritten auf ein neues Schützenfest zu. Und wer jetzt glaubt, dass wir nach dem zurückliegenden Jubiläumsfest und der damit verbundenen Arbeit und Organisation keine Lust mehr hätten, ein neues Fest auf die Beine zu stellen, der wird sich täuschen. Im Gegenteil: Wir werden einige Neuerungen vom letzten Jahr in diesem Jahr wiederholen, da

21 Bericht des Offizierscorps sie so gut angekommen sind. So zum Beispiel die Gestaltung des Festplatzes. Die Biergartenatmosphäre soll wieder zum Tragen kommen. Natürlich wird unser Zelt wieder zur ursprünglichen Größe zurückkehren, aber noch die ein oder andere Maßnahme vom letzten Fest wird übernommen. Traditionell gehören zu unserem Schützenfest auch zwei Eichenlaubkronen. Selbstverständlich liegt es wieder in unseren Händen, diese Kronen zu binden. Das Offizierscorps trifft sich daher mit ihren Frauen am Donnerstag, den 17. Juli 2014 beim 1. Spieß Rainer Brandt zum Einsatz. Alle Helfer sind herzlich eingeladen. Auf einen weiteren Termin in unseren Reihen freuen wir uns schon riesig: Mussten wir doch im letzten Jahr aufgrund des Zeitmangels auf unser lieb gewonnenes und traditionelles Frühstück bei der Familie Schleicher verzichten, so werden sich die Offiziere in diesem Jahr um so lieber wieder dort einfinden, um den Schützenfestsamstag ordnungsgemäß zu beginnen. Direkt im Anschluss dürfen wir gespannt sein, wie unser Kommandeur uns auf dem Marktplatz antreten lässt. Zum ersten Mal als General. Ebenso zum ersten Mal wird dann ein Kaiser vom Schützenverein Herringen - Nordherringen 1863 e.v. in unseren Reihen antreten. Wie man also sieht, wird es am dritten Wochenende im Juli wieder richtig rund gehen im Zentrum von Herringen. Ich möchte hiermit alle Herringer Bürger einladen, mit uns gemeinsam zu feiern, Geselligkeit zu erleben und bei hoffentlich wieder sonnigem Wetter ein paar schöne Tage zu verbringen. Den Abschluss unserer eigenen Aktivitäten mit grüner Jacke in der Bocksheide wird dann das Biwak darstellen. Dieses findet statt am 06. September Da unser Ausflug - wie schon berichtet - auf das nächste Jahr verschoben wurde, werden sich die Offiziere im Herbst an einem Freitagabend einmal zu einem Austausch von Informationen und geselligen Beisammensein treffen. Dieser Termin wird dann frühzeitig bekannt gegeben. Dies soll an aktuellen Information aus unseren Reihen genügen. Ich wünsche allen geplanten Veranstaltungen einen reibungslosen Verlauf, bestes Wetter und viele Besucher. In diesem Sinne beende ich diese Ausführungen mit unserem Schützengruß Horrido 1. Spieß Rainer Brandt BESTATTUNGSHAUS W. PLAUK Ihr Ansprechpartner in Hamm-Herringen Jederzeit erreichbar: (02381) Holzstraße Hamm-Herringen Beratung und Erstellung: - Patientenverfügungen - Vorsorgeverfügungen - Betreuungsverfügungen - Bestattungsvorsorge - Sterbegeldversicherungen Eigene Verabschiedungsräume & Trauerhalle Trauerfeiern und Bestattungen auf allen Friedhöfen

22 22 Visier Sommer 2014 Brökelmann + Co Oelmühle GmbH + Co Hafenstraße 83, Hamm

23 Eintrittskarten: Der Adresskleberausschnitt auf der Rückseite dieser Ausgabe des Visiers gilt als Eintrittsausweis für unser Mitglied und für dessen Partner. Bitte legen Sie diesen Abschnitt an der Kasse auf der Schützenwiese bzw. im Festzelt vor. Ihrem Partner händigen Sie bitte den entsprechenden Abschnitt, ausgefüllt mit Ihrem Namen, aus. Liebes Mitglied, bedenken Sie bitte, dass jeder Missbrauch unserem Verein schadet.

24 Schützenverein Herringen- Nordherringen 1863 e.v. Postfach Hamm Liebehenschel Juwelen Internationale Uhrenmarken Fußgängerzone Weststraße 15 Tel Herringer Markt Fangstraße 10 Tel Bezahlen mit Altgold

Liebe Freunde und Mitglieder des Schützenvereins Herringen - Nordherringen 1863 e.v.!

Liebe Freunde und Mitglieder des Schützenvereins Herringen - Nordherringen 1863 e.v.! Liebe Freunde und Mitglieder des Schützenvereins Herringen - Nordherringen 1863 e.v.! Traditionen sind ein starkes Fundament, Traditionen verbinden und geben Identität. In Hamm gibt es kaum Gruppen und

Mehr

Weihnachtskaffeetrinken 2014. Einladung. Der Schützenverein Herringen-Nordherringen 1863 e.v. lädt ganz herzlich ein zum. Weihnachtskaffeetrinken

Weihnachtskaffeetrinken 2014. Einladung. Der Schützenverein Herringen-Nordherringen 1863 e.v. lädt ganz herzlich ein zum. Weihnachtskaffeetrinken IM VISIER Mitteilungsblatt des Schützenvereins Herringen-Nordherringen1863 e.v. - Ausgabe 2/2014 - Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015 Weihnachtskaffeetrinken am 07.12.2014 Jahreshauptversammlung

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Jugendweihnachtsfeier - Wie immer eine lustige Angelegenheit 16.12.2013

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg. Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste,

Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg. Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste, Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste, Konfuzius sagt: Mühe wird auf Dauer von Erfolg gekrönt. Ihren Erfolg

Mehr

Jahresbericht 2012. Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker,

Jahresbericht 2012. Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker, Jahresbericht 2012 Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker, auch im Jahr 2012 konnten wir dank eurer Unterstützung wieder zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen auf die Beine stellen, wofür wir euch sehr

Mehr

Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe

Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe www.sekada-daily.de SekretärinnenBriefeManager Terminbestätigung Besuch bei Kundin zu Hause Sekretärin Kundin Babenhausener Str. 12, 33353 Bielefeld

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Festabend mit Preisverteilung

Festabend mit Preisverteilung . Festabend mit Preisverteilung am Samstag, 15.11.2014 um 19.30 Uhr Grußworte Preisverteilung Gemütliches Beisammensein Anfahrtsskizze Einladung zum Einweihungsschießen vom 09. bis 26. Oktober 2014 im

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

SCHÜTZENKALENDER 2015

SCHÜTZENKALENDER 2015 Schützenbund 5079 Zeihen www.sb-zeihen.ch SCHÜTZENKALENDER 2015 Geschätzte Schützenkameradin Geschätzter Schützenkamerad Nach einer so erfolgreichen Saison wie der letztjährigen fragt man sich wohl, wie

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927 Frohsinn Mehr-Ork-Gest BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. Mehrumer Str. 73 46562 Voerde An alle Newsletterempfänger Kontakt BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest Mehrumer Str. 73 46562 Voerde Tel. privat (02855) 85515

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte Einladung_A5_RZ_4.9._Layout 1 04.09.14 14:48 Seite 2 «Wir sagen danke!» Einladung zum 50-jährigen Jubiläum der Garage Bosshardt. Grosses Oktoberfest, Samstag und Sonntag, 4./5. Oktober 2014. Es erwartet

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 Der diesjährige Lernendenausflug war ganz

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Schützenbruderschaft Weyer 1961 e.v.

Schützenbruderschaft Weyer 1961 e.v. Schützenbruderschaft feiert ihr 53. Stiftungsfest Gerhard und Marion Koppo (Kaiserpaar) und Leah Esser (Prinzessin) sind die neuen Majestäten Im vollbesetztem Gemeindesaal St. Katharina in Solingen-Wald

Mehr

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge Was man tief in seinem Herzen besitzt kann man nicht durch den Tod verlieren. Johann Wolfgang von Goethe Das BESTATTUNGS-INSTITUT WELLBORG, welches

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Die Versammlung fand am Dienstag, den 24.04.2012 um 19:00 Uhr im Hotel Miratel in Mitterteich mit folgenden Tagesordnungspunkten statt.

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

SOUND EMOTIONS NEWS. newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012

SOUND EMOTIONS NEWS. newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012 SOUND EMOTIONS NEWS newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012 CSIO 2012 GOODBYE MISTER CSIO KINDERFEST ST. GALLEN RÜCKBLICK SHOW 2012 EIN KESSEL BUNTES! AUSBLICK SHOW 2013 BLASMUSIK TRIFFT AUF

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v.

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v. Jahresbericht 2012 1/5 Jahresbericht 2012 Anfang 2012 hatten wir noch einmal die Möglichkeit unsere Arbeit des vergangenen Jahres zu feiern. Als Bundessieger von startsocial waren wir ins Kanzleramt eingeladen:

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Schuldorf Bergstraße Community School Sandstraße 64342 Seeheim-Jugenheim Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Förderverein

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

# FR15Valkyrie NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2015

# FR15Valkyrie NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2015 # FR15Valkyrie NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2015 DESIGN PRESENTATION Donnerstag der 22.01.2015, 18:30 Uhr. Der Hörsaal 30 im FAN B füllt sich mit Leben. Doch nicht mit Studierenden, sondern Sponsoren und

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Jahreszeitung des MTV Isenbüttel von 1913 e.v.

Jahreszeitung des MTV Isenbüttel von 1913 e.v. Turnen Fußball Tischtennis Volleyball Segeln Tennis Badminton Tanzen Karate Leichtathletik Judo Inline-Hockey -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

des Präsidenten zuhanden der 90. Generalversammlung vom 05. März 2010 im Restaurant Glockenhof in Zürich

des Präsidenten zuhanden der 90. Generalversammlung vom 05. März 2010 im Restaurant Glockenhof in Zürich Jahresbericht des Präsidenten zuhanden der 90. Generalversammlung vom 05. März 2010 im Restaurant Glockenhof in Zürich Geschätzte Kameradin und Kameraden Heute findet die 90. Generalversammlung statt.

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

40-jähriges Jubiläum

40-jähriges Jubiläum 40-jähriges Jubiläum Der Wintersportverein Peiting-Ramsau e.v. wurde im Jahr 1973 gegründet und zählt derzeit 307 Mitglieder. Ein kurzer Rückblick über die vergangenen Jahre Gründung 1973 mit Vorsitzendem

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Schwingerreise USA 2015

Schwingerreise USA 2015 Lübben Fantasy Tours 6438 Ibach Jens Lübben Franz Inderbitzin Tel: 041 818 30 60 Email: jluebben@fantasy-tours.ch Tel: 041 855 32 45 Email: inderbitzin@datacomm.ch Reiseprogramm für unsere Reise der besonderen

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH Nr. 43 vom 26. Oktober 2008 Guten Morgen liebe

Mehr

Newsletter Leichtathletik-Vereinigung Albis

Newsletter Leichtathletik-Vereinigung Albis Wettkämpfe/Termine 4. April 2014 GV LV Albis 5. April 2014 Nationales Quer durch Zug 12./13. April 2014 Nachwuchs Trainings-Weekend mit Elternabend und UBS Kids Cup 26.4. bis 3.5.2014 Trainingslager Bad

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

1 Diddi Racing Team 3303 2 RostBratRollis 3243 3411er 3216 4 Raider 3134 5 HotSlot Munich 3126 6 SRM 3074

1 Diddi Racing Team 3303 2 RostBratRollis 3243 3411er 3216 4 Raider 3134 5 HotSlot Munich 3126 6 SRM 3074 Die 5 Saison SLP Bayern ist nun komplett durch. Nach dem Einzelfinale mit Max als Sieger holt sich das Diddi Racing Team souverän den Mannschaftstitel aus den zwei Läufen in Wendelstein und Feldgeding.

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Warm eingepackt konnte es losgehen, denn schliesslich hatte man/frau ja Hunger.

Warm eingepackt konnte es losgehen, denn schliesslich hatte man/frau ja Hunger. .ODVVHQIDKUW=XVDPPHQNXQIWGHU7HFKQLNUHGDNWRUHQ Teilnehmer: Monika Jahn, Michaela Hösli, René Zurbrügg, Eric Gander, Rainer Ernst, Peter Forrer, Hans Christe Aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen konnte

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Ursula Henley Alumni in Gemany e. V. Section name Mitgliederversammlung Ergebnisprotokoll vom 26.03.2011 VERANSTALTUNGTEILNEHMER Lfd Nr. Name Status 1 Armin Rau Stimmberechtigtes Mitglied (MBA) 2 Ursula

Mehr

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts Handwerkskammer des Saarlandes Postfach 10 13 31 66013 Saarbrücken Hohenzollernstraße 47-49 66117 Saarbrücken Telefon (06 81) 58 09-0 Ansprechpartner: Roland Plinius Durchwahl: 58 09-136 Fax: (06 81) 58

Mehr

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92 Ordentliche Generalversammlung am 18. August 2014 um 19.00 Uhr im Gasthof Gerth in Struvenhütten Tagesordnung: 1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Bericht des Vorstandes

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr