Smart Sheets. Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren. Kompendium v1.0

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smart Sheets. Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren. Kompendium v1.0"

Transkript

1 Smart Sheets Planlayouts verwenden, ändern und aktualisieren Kompendium v1.0

2 Inhalt Smart Sheets... 3 Konfigurationsdialog Smart Sheets... 4 Begriff Definitionen... 4 Master Layout... 4 Layout Position... 4 Pläne verwalten... 5 Gruppierung konfigurieren... 6 Plan-Name / Plan-Name ändern... 6 Master-Layout auswählen... 8 Ansichten für die neuen Pläne auswählen... 8 Dialogfenster: Einstellungen... 9 Ansichtsfenster-Mapping Plan-Name Bericht Plan-Namen nachträglich ändern Plan-Name dem Ansichtsnamen gleichsetzen Maßstab Neue Planparameter anzeigen lassen Parameter wählen Tabelle zeichnen Tabelle in Zeichenansicht erneuern Export to Excel Pläne Duplizieren Ansichtsfenster verwalten Ersetze Ansichtsfenster Benutze ausgewählte Ansichtsfenster Benutze alle Ansichtsfenster Platziere Ansichtsfenster Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen Neue Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen Installation und Aktivierung Kontakt und Blog

3 Das Kompendium wird zukünftig mit Funktionsbeschreibungen erweitert. Achten Sie auf die Versionsnummer und laden Sie sich bei Gelegenheit die neueste Version herunter: 2

4 Smart Sheets...ist ein Bestandteil der plus4revit-tools, welches die Verwendung von Master-Planlayouts ermöglicht....ermöglicht schnell und einfach das Erzeugen neuer Pläne...und übernimmt dabei bei Bedarf Position, Maßstab, Zuschneidebereich, Bildstil und Detaillierungsgrad...ermöglicht darüber hinaus in der Ansichtsfenster-Verwaltung das Austauschen von Ansichten...und bei Bedarf die automatische Duplizierung von Ansichten oder ganzen Plänen...arbeitet natürlich auch mit Baugruppen-Ansichten und Bauteillisten zusammen. 3

5 Konfigurationsdialog Smart Sheets Sie finden Smart Sheets auf dem Reiter p4r: Dokumentation. Bevor Sie das Tool verwenden können, sollten Sie zunächst einen Plan in Ihrem Projekt als Master-Layout einrichten. Dieser kann dann im zweiten Schritt, mit Hilfe des Tools dazu verwendet werden, neue, vom Layout her identische Pläne zu erzeugen! Begriff Definitionen Master Layout Wie der Name schon sagt, erstellen Sie sich eine Planzusammenstellung z.b. für ein DIN A0 Blatt und ziehen die Ansichten, die Sie dort sehen möchten, an ihre jeweilige Position. Dieser Plan dient im Folgenden als Muster / als Master. Folgepläne werden mit anderen oder ggf. auch gleichen Ansichten mit Hilfe von Smart Sheets bestückt. Einstellungen wie z.b. die Position auf dem Plan werden aus dem Master-Layout übernommen. Ein Master-Layout kann jede Plan-Ansicht sein, die Sie definieren. Layout Position Mit Layout Position ist die Position einer Ansicht auf einem Plan gemeint. 4

6 Pläne verwalten Nachdem Sie ein Master-Layout erstellt haben, wechseln Sie zu Pläne verwalten. Master-Layout im Beispielprojekt Im sich öffnenden Dialogfenster sehen Sie folgende Elemente: 1 Übersicht der bereits erstellten Pläne im Projekt. Jeder der angezeigten Pläne kann als Master- Layout verwendet werden 2 Neue Pläne erzeugen oder bestehende Duplizieren (inkl. Erstellung aller notwendigen Duplikate der Ansichten auf dem zu duplizierenden oder neuen Plan). Option zur Gleichsetzung des Plan-Namens gleich dem Ansichtsnamen 3 Konfigurationsfeld für die Darstellung und Auswahl aller Pläne im Projekt 5

7 Gruppierung konfigurieren Insofern Sie keine eigenen Parameter für die Sortierung von Ansichten und Plänen in Ihren Projekten verwenden, erscheinen nur zwei Einträge in der Liste Plan-Name und Plan-Name. Im Beispiel werden zwei zusätzliche Sortier-Parameter angezeigt, die uns die gezielte Ablage von Ansichten und Plänen in unserer Projektbrowser-Struktur ermöglichen. Wir werden später noch sehen, wie Sie diese Parameter ebenfalls über das Tool ansteuern und verwenden können. In einem Revit Standard-Projekt wird die Gruppierung folgendermaßen aussehen: Plan-Name / Plan-Name ändern Sie können Smart Sheets auch zum Verwalten / Ändern Ihrer Plan-Namen und Nummern verwenden. Ändern Sie dazu unter Gruppieren konfigurieren die Einstellung wahlweise so, dass Sie nur den Plan-Namen editieren können oder Beides. 6

8 7

9 Master-Layout auswählen Um einen Master zu wählen, klicken Sie in der Tabelle einfach auf die entsprechende Zeile und danach auf Neue Pläne erzeugen. Ansichten für die neuen Pläne auswählen Nach dem Klick auf Neue Pläne erzeugen öffnet sich ein neues Fenster. Hier wählen Sie die Ansichten, Grundrisse, Schnitte und Bauteillisten aus, die Sie auf dem neuen Plan / den neuen Plänen absetzen möchten. Wenn Sie Ansichten auswählen, die bereits auf einem Plan abgelegt worden sind, erstellt Ihnen Smart Sheets automatisch Duplikate dieser Ansichten. Ideal also, wenn man z.b. die Ansichten eines Gebäudes mehrfach auf unterschiedlichen Plänen benötigt. Je nach Arbeitsweise, könnten Sie diese Duplikate mittels Parametern auch automatisch im Projektbrowser vom Tool einsortieren lassen. 8

10 Dialogfenster: Einstellungen SKALIERUNG STUTZEN BILDSTIL DETAILLIERUNGSGRAD ÜBERNIMMT MAßSTAB JE LAYOUT-POSITION Übernimmt den Zuschneide Bereich (nicht immer sinnvoll) Übernimmt den Bildstil je Layout-Position Übernimmt den Detailllierungsgrad je Layout- Position URSPRUNG URSPRUNG ZU Positioniert die Ansichten auf dem neuen Plan exakt an der Stelle, wie die Ansicht im Master- Layout. 9

11 Ansichtsfenster-Mapping Im folgenden Fenster stellen Sie sich praktisch den neuen Plan zusammen und können je Layout-Position definieren, was an der jeweiligen Stelle angezeigt werden soll. An den Spaltenüberschriften erkennen Sie, welche Layout-Position Sie gerade bearbeiten. Die Zuordnung einer neuen Ansicht erfolgt über das Dropdown-Feld. Je Ansicht haben Sie die Möglichkeit entweder eine neue (zuvor ausgewählte) Ansicht zuzuweisen oder eine bereits verwendete Ansicht automatisch duplizieren zu lassen. Das Duplikat wird dann verwendet. Im dem vorliegenden Beispiel möchte ich für den neuen Plan die Grundriss Exposee-Ansichten auf die Layout- Positionen Grundriss: OKFF Bauantrag EG + OG zuweisen. Außerdem möchte ich statt des 3D-Details vom Bad hier nun die Tür Liste des EFH anzeigen lassen. 10

12 Plan-Name Im darauf folgenden Fenster besteht die Möglichkeit, dem neuen Plan einen entsprechenden Namen zu geben. Alternativ können wir zu jedem beliebigen Zeitpunkt den Namen ändern über die Namensgebung im Projektbrowser oder die Verwaltung innerhalb von Smart Sheets. Bericht Sobald Sie das Mapping abgeschlossen haben und mit OK bestätigen, stellt Ihnen Smart Sheets den neuen Plan zusammen. Am Ende erhalten Sie einen Bericht darüber, was durchgeführt worden ist und können noch einmal vergleichen, ob alles korrekt durchgeführt wurde. Plan-Namen nachträglich ändern Nachdem der / die Pläne erstellt worden sind, befinden Sie sich wieder im Konfigurationsfenster. Bei Bedarf können Sie auch hier noch einmal die Namen der Pläne und ggf. weitere planspezifische Parameter anpassen. 11

13 Plan-Name dem Ansichtsnamen gleichsetzen Die Funktion Plan-Name dem Ansichtsnamen gleichsetzen ermöglicht es Ihnen, automatisch mit einem Klick den Namen der auf dem Plan abgesetzten Ansicht als Plan-Name zu übernehmen. Dazu ein Beispiel: Ansichtsname: Plan-Name: Elektroplan EG EG Elektro Hier möchte ich, dass der Titel der Ansicht auch beim Plan-Namen verwendet wird. Wechseln Sie dazu erneut auf Pläne verwalten auf dem Reiter Smart Sheets, wählen Sie den entsprechenden Plan und klicken danach auf Planname dem Ansichtsnamen gleichsetzen. 12

14 Der Plan wird dementsprechend umbenannt. Maßstab Wer mit Revit arbeitet weiß, dass im Maßstabsfeld auf einem Plankopf immer nur ein Maßstabs-Wert eingetragen wird. Und zwar automatisch von Revit, auf Grund des Maßstabs der auf dem Plan platzierten Ansicht(en). Werden mehrere Ansichten mit unterschiedlichen Maßstäben platziert, so erscheint beim Parameter Maßstab auf dem Plankkopf der Text Maßstab wie angezeigt. Mit Smart Sheets und einem Gemeinsam Genutzten Parameter Maßstäbe (Typ = Text), können Sie sich jetzt auch die Einzelnen Maßstäbe, der auf dem Plan platzierten Ansichten als Text eintragen lassen. Wenn Sie einen Gemeinsam Genutzten Parameter Maßstäbe angelegt und die Plan-Familie entsprechend geändert haben, können Sie sich in Smart Sheets einfach den Parameter dazu holen und markieren [1]. Als zweites müssen Sie nur noch auf Skalierung aktualisieren klicken. Das Ergebnis könnte dann so aussehen: 13

15 Neue Planparameter anzeigen lassen Wenn Sie Pläne verwalten oder Ansichtsfenster verwalten aufrufen, sehen Sie in tabellarischer Form Ihre Pläne und die darauf abgelegten Ansichten. Die weiß hinterlegten Parameterfelder können direkt bearbeitet werden. Im Beispiel erfolgt hier die Einsortierung des Plans unter Bestand Grundrisse. 14

16 Parameter wählen Optional können Sie hier weitere Parameter der Kategorie Pläne aufrufen und hinzufügen. Im Beispiel möchte ich gerne noch den Parameter Entworfen von hinzufügen und direkt über Smart Sheets eingeben. Sobald der Parameter hinzugefügt worden ist, kann ich ihn direkt in der Tabelle bearbeiten. Zeilen im Mapping lassen sich auch über die Rechte Maustaste löschen 15

17 Tabelle zeichnen Der Befehl Tabelle zeichnen bietet Ihnen in Smart Sheets die Möglichkeit, Ihre gesamten Pläne in einer Tabellen- Ansicht darstellen zu lassen. Mittels des Befehls wird eine neue Zeichenansicht im Projekt erstellt, die sofort alle Informationen darstellt, die Ihnen im Hauptfenster angezeigt werden. Im Konfigurationsfenster für Tabelle zeichnen können Sie verschiedene Parameter bzgl. Layout der Planliste einstellen 16

18 Tabelle in Zeichenansicht erneuern Die mit Smart Sheets erzeugten Planlisten können ebenfalls über den Dialog Tabelle zeichnen aktualisiert werden [1]. Neben der Darstellung könnt Ihr auch Spalten definieren, die nicht angezeigt werden sollen [2]. Im Ergebnis sieht meine aktualisierte Tabelle dann wie folgt aus: Die Spalte Anzahl Zeilen ist ausgeblendet und neue Spalten sind hinzugekommen. Außerdem ist die Textgröße vom Header geändert. Export to Excel Mit Hilfe von Export to Excel ist es möglich, die angezeigte Planliste auch direkt an Excel zu exportieren. Die Auswahl der angezeigten Parameter entspricht dem, was exportiert wird und kann wieder über das Feld Parameter wählen definiert werden. 17

19 Pläne Duplizieren Mit diesem Befehl im Menü von Pläne verwalten, lassen sich ganze Pläne auf einen Schlag vervielfältigen. Wenn ein Plan ausgewählt und der Befehl Pläne duplizieren geklickt worden ist, erscheint das Einstellungsfenster für die Duplikate. Auch hier kann erneut definiert werden, wie in Bezug auf die Skalierung, den Bildstil etc. verfahren werden soll. Außerdem können Sie definieren, wie viele Duplikate erzeugt werden sollen. 18

20 Ansichtsfenster verwalten Der zweite Befehl im Start-Menü von Smart Sheets ist Ansichtsfenster verwalten. Ersetze Ansichtsfenster Platziere Ansichtsfenster Benutze ausgewählte Ansichtsfenster Benutze Alle Ansichtsfenster Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen Neue Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen Ersetzt ausgewählte Ansichten mit neuen Ansichten Ersetzt ebenfalls vorhandene mit neuen Ansichten. Jedoch findet die Auswahl der zu ersetzenden Ansichten später im Dialog statt Platziert eine Ansicht, die bereits auf einem Plan abgelegt ist, erneut auf einem weiteren Plan Platziert neue Ansichten auf bestehenden Plänen Ersetze Ansichtsfenster Benutze ausgewählte Ansichtsfenster Markieren Sie in der Tabelle eine oder mehrere Ansichten, die Sie gegen neue austauschen möchten und klicken Sie danach auf Benutze ausgewählte Ansichtsfenster. Im nächsten Dialogfenster wählen Sie die neue Ansicht (Schnitt, Grundriss, Bauteilliste etc.) aus. 19

21 Überprüfen Sie unbedingt wieder die Einstelllungen für Skalierung etc. und beachten sie die Option Löschen des Ansichtsfensters. Wenn diese Option nicht angewählt wird, bleibt die auf dem Plan bereits vorhandene Ansicht bestehen. Bedeutet, dass die neue Ansicht auf die Layout-Position der Bestehenden gelegt wird und beide überlagern. Das nächste Fenster können Sie einfach mit OK bestätigen, insofern Sie nur eine Ansicht gegen eine andere tauschen wollen. Wenn Sie zwei oder mehr Ansichten austauschen wollen, erscheint im Dialogfenster Mehrfaches Ansichtsfenster Mapping eine Liste der Ansichten, die zur Auswahl stehen und die möglichen Layout-Positionen 20

22 Benutze alle Ansichtsfenster Der Unterschied zwischen Benutze ausgewählte Ansichtsfenster und Benutze alle Ansichtsfenster liegt darin, dass man bei dem zweiten Befehl zunächst nur die zu ersetzenden Layout-Positionen auswählt. Im zweiten Schritt können Sie dann beim Ansichtsfenster-Mapping aus allen im Projekt vorhandenen Ansichten auswählen und diese je Layout-Position festlegen. 21

23 Platziere Ansichtsfenster Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen Dieser Befehl ist hervorragend dazu geeignet, Ansichten wie z.b. Legenden oder Bauteillisten auf mehrere Pläne kopierend zu verteilen. Im Beispiel sehen Sie, dass auf Plan 1 bereits eine Legende und eine Tür Liste abgelegt worden ist. Diese zwei Ansichten möchte ich auf allen meinen Plänen dieses Projekts platzieren und zwar exakt an der gleichen Stelle wie auf Plan 1. Dazu wählen Sie bei Smart Sheets den Befehl Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen 22

24 1 Nutzen Sie die Gruppierungsfunktion und wählen sie direkt den Plan an, auf dem sich die zu kopierenden Ansichten befinden. Dadurch wird die Tabelle rechts kleiner und übersichtlicher, zeigt nur noch das an, was sich auf dem links ausgewählten Plan befindet. 2 Wählen Sie in der Tabelle die zu kopierenden Ansichten aus 3 Wählen Sie Ansichtsfenster auf bestehenden Pläne absetzen 4 Kontrollieren / Definieren Sie wieder Skalierung, Ursprung etc. Anschließend wählen Sie die Pläne aus, auf denen die Ansichten zusätzlich angezeigt werden sollen. Smart Sheets erzeugt automatisch Kopien und platziert dann die Ansichten gemäß zuvor getroffenen Einstellungen. 23

25 Neue Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen Wenn Sie auf einem bestehenden Plan eine oder mehrere neue Ansichten absetzen möchten, können Sie auch das mit Smart Sheets und dem Befehl Neue Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen erledigen. 1. Beispiel Im Beispiel möchte ich meinem Küchenplan noch eine Grundriss-Ansicht der Küche inkl. Elektroausstattung hinzufügen. 1 Nutzen Sie die Gruppierungsfunktion und wählen sie direkt den Plan an, dem Sie neue Ansichten hinzufügen möchten. Dadurch wird die Tabelle rechts kleiner und übersichtlicher, zeigt nur noch das an, was sich auf dem links ausgewählten Plan befindet. 2 Wählen Sie in der Tabelle die zu kopierenden Ansichten aus 3 Wählen Sie Neues Ansichtsfenster auf bestehenden Plan absetzen 4 Kontrollieren / Definieren Sie wieder Skalierung, Ursprung etc. Wichtig: Die Einstellungen sind die von der Ansicht, die auf dem Plan bereits abgesetzt ist. 24

26 Im Beispiel verwendet die Ansicht Küchenblock / Küche folgende Einstellungen: - Maßstab: 1:20 - Detaillierungsgrad: Grob Und die noch zu platzierende Grundriss-Ansicht hat diese Einstellungen: - Maßstab: 1:50 - Detaillierungsgrad: Mittel Hier möchte ich, dass die neue Ansicht Nicht die Einstellungen für den Maßstab und den Detaillierungsgrad übernimmt. Also: Haken raus! Danach wählen Sie die hinzuzufügende Ansicht aus. 25

27 Im letzten Schritt wählen Sie, auf welchem Plan die Ansicht abgesetzt werden soll und welches Ansichts-Layout zum Tragen kommt. Mit Ansichts-Layout sind hier die oben definierten Einstellungen gemeint (s. Bild unten). Das Ergebnis sieht dann so aus: Maßstab und Detaillierungsgrad sind nicht überschrieben und die Grundriss-Ansicht der Küche wurde dem Plan hinzugefügt. 26

28 2. Beispiel Im zweiten Beispiel möchte ich mehrere neue Ansichten auf unterschiedlichen Plänen platzieren. Zusätzlich möchte ich dabei für jede neue Ansicht eine andere Einstellung hinsichtlich Bildstil, Maßstab etc. verwenden Wählen Sie im ersten Schritt bereits platzierte Ansichten aus, deren Einstellungen sie verwenden möchten. Im Beispiel soll mir Smart Sheets sämtliche Einstellungen vom Lageplan und der 3D-Ansicht 500stel für meine neuen Ansichten zur Verfügung stellen. Mit diesen Vorgaben kann ich im nachfolgenden Konfigurationsfenster ganz einfach bestimmen, auf welchem Plan die jeweilige Ansicht abgesetzt und welche Einstellung jeweils angewendet werden soll. 27

29 Das Ergebnis sieht dann so aus ggf. müssen Sie die Ansicht noch verschieben und ausrichten. 28

30 Installation und Aktivierung Alle Erweiterungen, die Sie auf unserem Blog herunterladen können, sind nach der Installation für 3 Tage voll nutzbar! Danach müssen Sie sich einmal zu einer 14tägigen Testphase anmelden und einen Aktivierungscode eingeben. Für die kostenlosen Erweiterungen Smart Browser und Cut Opening LT gilt diese Aktivierung dann ohne Zeitbegrenzung. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier auf unserem Blog oder klicken Sie hier! 29

31 Kontakt und Blog Sie erreichen unser Team für Fragen, Anregungen und auch Verbesserungswünsche unter Neuerungen, Tipps & Trick und Anwendungsbeispiele posten wir regelmäßig in unserem Blog 30

32 31

Smart Walls. Wände Zerlegen, Beschriften, Verbindungen steuern. Kompendium v1.0

Smart Walls. Wände Zerlegen, Beschriften, Verbindungen steuern. Kompendium v1.0 Smart Walls Wände Zerlegen, Beschriften, Verbindungen steuern Kompendium v1.0 Inhalt Smart Walls (SW)... 2 Parameter berechnen / ändern... 3 Übersicht der Funktionen über RMT... 3 Filter... 4 Schreibe

Mehr

Objekte zeichnen, formatieren, anordnen

Objekte zeichnen, formatieren, anordnen In diesem Kapitel erlernen Sie die Arbeit mit Zeichenwerkzeugen wie etwa Linien, Ellipsen, aber auch AutoFormen und 3D-Objekten. Der Begriff des Objekts ist in PowerPoint sehr zentral. Ob Text, Grafik,

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 HOSTED SHAREPOINT Skyfillers Kundenhandbuch INHALT Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 Mac OS X... 5 Benutzer & Berechtigungen...

Mehr

BIM TREE Manager. Validieren, Ergänzen und Berechnen von Modellen und Bauteilen. Funktionsübersicht

BIM TREE Manager. Validieren, Ergänzen und Berechnen von Modellen und Bauteilen. Funktionsübersicht BIM TREE Manager Validieren, Ergänzen und Berechnen von Modellen und Bauteilen Funktionsübersicht Inhalt Der BIM TREE Manager (BTM)... 2 Qualitätskontrollen... 2 Informationen ergänzen / übertragen...

Mehr

Etikettendruck. Handbuch

Etikettendruck. Handbuch Etikettendruck Handbuch Etikettendruck 1 Etiketten erstellen...1 1.1 WinWorker Leiste...4 2 Serienetiketten erstellen...5 2.1 Vorlagen bearbeiten oder neu erstellen...5 2.2 Zusätzliche Funktionen bei

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Powerpoint für Leichtfortgeschrittene

Powerpoint für Leichtfortgeschrittene Powerpoint für Leichtfortgeschrittene PI-Kurs Freitag Werner, 2003 Inhalt 1. Grafiken erstellen:... 3 2. Entwurfsvorlagen erstellen:... 3 3. Titelmaster:... 3 4. Folienmaster:... 3 5. Handzettelmaster...

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Pronto! Webmail-Oberfläche. Empfohlener Browser: Google Chrome. Kontakt:

Pronto! Webmail-Oberfläche. Empfohlener Browser: Google Chrome. Kontakt: Pronto! Webmail-Oberfläche Empfohlener Browser: Google Chrome Kontakt: universität bonn Hochschulrechenzentrum Wegelerstr. 6, 53115 Bonn Tel.: 0228/73-3127 www.hrz.uni-bonn.de Pronto! Pronto! ist eine

Mehr

1 Was ist ein Portfolio? Ein Portfolio anlegen... 4

1 Was ist ein Portfolio? Ein Portfolio anlegen... 4 Portfolio erstellen Inhalt 1 Was ist ein Portfolio?... 3 2 Ein Portfolio anlegen... 4 2.1 Zeilen- und Spaltenzuordnung anlegen... 6 2.2 Zeilen- und Spaltenzuordnung bearbeiten... 7 2.3 Portfolio mit Einträgen

Mehr

Bedienungsanleitung internetbasierte Auswertungsplattform Kinderturn-Test PLUS

Bedienungsanleitung internetbasierte Auswertungsplattform Kinderturn-Test PLUS Bedienungsanleitung internetbasierte Auswertungsplattform Kinderturn-Test PLUS Lieber Anwender, Sie haben einen Zugangscode für unsere internetbasierte Auswertungsplattform des Kinderturn-Test PLUS erhalten,

Mehr

Fertigungssimulationen mit Plant Simulation und SimTalk

Fertigungssimulationen mit Plant Simulation und SimTalk Fertigungssimulationen mit Plant Simulation und SimTalk Anwendung und Programmierung mit Beispielen und Lösungen von Steffen Bangsow 1. Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 Schwerpunkte dieses Dokuments: Listeinstellungen Autor: Peter Nötzli Datum: 30.06.2014 Version: 2.0 Seite 1 Versionsverwaltung Vers.Nr Änd. Beschreibung Wer / Kürzel. Datum

Mehr

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen 3 Umgang mit umfangreichen Tabellen Das Bewegen in großen Tabellen in Excel kann mit der Maus manchmal etwas umständlich sein. Deshalb ist es nützlich, ein paar Tastenkombinationen zum Bewegen und zum

Mehr

Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle

Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle Mit dieser Schnittstelle können Kundendaten vom Coffee CRM System für die Excel Datei der Konzeptberatung zur Verfügung gestellt werden. Die Eingabefelder

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

Microsoft Office Project 2010

Microsoft Office Project 2010 Microsoft Office Project 2010 Inhaltsverzeichnis Basis-Information zu Project... 1 Die Arbeitsweise... 1 Das Datenmodell... 1 Project-Varianten... 1 Bildschirmaufbau / Ansichten... 2 Stolperfallen für

Mehr

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben.

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben. Diagramme Excel 2007 effektiv 6 DIAGRAMME Diagramme dienen dazu, Zahlenwerte grafisch darzustellen. Dazu stehen viele verschiedene Diagrammformen zur Verfügung, jeweils mit mehreren Varianten. Die automatisch

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_20120918_lids7.basisschulung_import_export.

T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_20120918_lids7.basisschulung_import_export. LIDS 7 Import/Export Mannheim, 11.02.2013 Autor: Anschrift: Version: Status: Modifiziert von: Ablage: Christine Sickenberger - Asseco BERIT GmbH Asseco BERIT GmbH Mundenheimer Straße 55 68219 Mannheim

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

Microsoft Office. PowerPoint Visualisieren und Präsentieren. Markt+Technik KOMPENDIUM. Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk

Microsoft Office. PowerPoint Visualisieren und Präsentieren. Markt+Technik KOMPENDIUM. Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk Microsoft Office PowerPoint 2003 Visualisieren und Präsentieren Markt+Technik KOMPENDIUM Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk Einleitung 15 Über dieses Buch 15 Schreibweisen und Konventionen 17 Vielen

Mehr

TAPI-Schnittstelle. Inhalt

TAPI-Schnittstelle. Inhalt TAPI-Schnittstelle Inhalt 1. Voraussetzung... 2 1.1. Hardware-Anforderungen... 2 1.2. TAPI-Schnittstelle einrichten... 3 1.2.1 Unternehmenseinstellung... 3 1.2.2 Benutzereinstellung... 4 1.2.3 Rechnereinstellung...

Mehr

Drucken unter Windows

Drucken unter Windows 14 Drucken unter Windows Nachfolgende Anweisungen dienen dem Einrichten der Optionen und dem Drucken unter einem der folgenden Betriebssysteme: Windows 95 Windows 98 Windows 2000 Windows NT 4.0 Weitere

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heißt: Alle meine Passworte (AmP) Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.alle-meine-passworte.de/ Funktion des Programmes:

Mehr

Tutorial: Wie kann ich meinen Arbeitsplatz einrichten?

Tutorial: Wie kann ich meinen Arbeitsplatz einrichten? Tutorial: Wie kann ich meinen Arbeitsplatz einrichten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie den Workplace des BusinessManagers mit Hilfe des Layout Designers nach Ihren Anforderungen indivuell

Mehr

KURZANLEITUNG utypia Shop

KURZANLEITUNG utypia Shop KURZANLEITUNG utypia Shop SCHRITT 1 - ANMELDEN... 1 SCHRITT 2 PRODUKTE AUSWÄHLEN und GESTALTEN... 2 A BESTELLEN ÜBER LAYOUT GESTALTEN... 3 B BESTELLEN ÜBER DEN KATALOG... 3 C BESTELLEN MIT ARTIKELNUMMER...

Mehr

:51 1/6 Zeugnisse schreiben

:51 1/6 Zeugnisse schreiben 23.07.2016 22:51 1/6 Zeugnisse schreiben Zeugnisse schreiben Um Zeugnisse schreiben zu können müssen die passenden Zeugnisschablonen abgeholt und angepasst werden. Im Anschluss müssen Sie in der ASV die

Mehr

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch Outlook Anleitung #02 Kontakte und Adressbuch 02-Outlook-Grundlagen-2016.docx Inhaltsverzeichnis 1 Adressbücher in Outlook In Outlook können verschiedene Adressbücher verwendet werden. Da sind als erstes

Mehr

2015 conject all rights reserved

2015 conject all rights reserved 2015 conject all rights reserved conjectpm Dokumentenmanagement - Verwaltung allgemeiner Dokumente wie Schriftverkehr oder Protokolle 1. Navigieren Sie durch die Ordnerstruktur, wie Sie dies aus Windows

Mehr

Formulare. Datenbankanwendung 113

Formulare. Datenbankanwendung 113 Formulare Wenn Sie mit sehr umfangreichen Tabellen arbeiten, werden Sie an der Datenblattansicht von Access nicht lange Ihre Freude haben, sind dort doch immer zu wenig Felder gleichzeitig sichtbar. Um

Mehr

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1 Programmneuerungen LogiKal VERSION 7 JUNI 2010 Newsletter Version 7 Seite 1 INHALT NEUE BENUTZEROBERFLÄCHE... 4 Startseite... 4 Projektverwaltung...5 Projektcenter... 6 Elementeingabe... 7 PROJEKTVERWALTUNG...

Mehr

Bei der permanenten Inventur werden die Lagerbestände dauerhaft über das gesamte Jahr gepflegt (keine zeitpunktbezogene Inventur).

Bei der permanenten Inventur werden die Lagerbestände dauerhaft über das gesamte Jahr gepflegt (keine zeitpunktbezogene Inventur). Kapitel 9: Inventur 125 9 Inventur Profi bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Inventur abzubilden. Sie gelangen über die Menüleiste Extras Inventur zu einer entsprechenden Auswahl, denn in Profi können Sie

Mehr

Themes Organisation in Contao

Themes Organisation in Contao 3 Themes Organisation in Contao 42 K a p i t e l 3 Ab der Einführung der Version 2.9 werden Seitenlayouts, Stylesheets und Module mit dem Theme-Manager verwaltet. Weiterhin sind Anbindungen an soziale

Mehr

Erzeugung eines Premiumadress Datamatrix-Codes mit Hilfe der Schriftart Deutsche Post Premiumadress

Erzeugung eines Premiumadress Datamatrix-Codes mit Hilfe der Schriftart Deutsche Post Premiumadress Erzeugung eines Premiumadress Datamatrix-Codes mit Hilfe der Schriftart Deutsche Post Premiumadress Installation der Schriftart Deutsche Post Premiumadress auf dem lokalen Rechner (einmalig) Starten Sie

Mehr

Online-Anwendung FIONA in. Hinweise zur Browsereinrichtung

Online-Anwendung FIONA in. Hinweise zur Browsereinrichtung Online-Anwendung FIONA in Hinweise zur Browsereinrichtung Landesamt für Geoinformation und Raumentwicklung Ref. 35, GDZ, Kornwestheim 17.03.2015 17.03.155 Seite 1 von 10 Inhalt 1. Inhalt Online-Anwendung

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26 Adressexport an Outlook Wozu? Aus EASY können viele Daten im Excelformat ausgegeben werden. Diese Funktion kann zum Beispiel zum Export von Lieferantenadressen an Outlook genutzt werden. Hinweis Wir können

Mehr

Pages, Keynote. und Numbers

Pages, Keynote. und Numbers Pages, Keynote und Numbers Pages, Keynote und Numbers Die iwork-apps im Büro und unterwegs nutzen Mac und mehr. Numbers Tipps und Tricks zur Arbeit mit Tabellen Kapitel 18 Kapitel 18 Tabellen als Ganzes

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

Anleitung: Der FeedReader

Anleitung: Der FeedReader Anleitung: Der FeedReader Hier findest du eine kurze Einführung in die Nutzung des Feedreaders. 1. Download und Installation 2. Einrichten des FeedReaders 3. Neue Feeds einfügen 4. Feeds per OPML importieren

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Conclude serving smart solutions. PKM Kurzanleitung. Telefon: Seite 1

Conclude serving smart solutions. PKM Kurzanleitung.   Telefon: Seite 1 Conclude serving smart solutions. PKM Kurzanleitung ServicePoint E-Mail: servicepoint@conclude.com Telefon: +49 202 963 50 30 Seite 1 Das PKM aufrufen und einloggen Das PKM erreichen Sie über die Internetadresse

Mehr

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 CRM SharePoint Schnittstelle Benutzerhandbuch Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 Inhalt 1. Vorwort...3 2. Funktionsbeschreibung...4 2.1. Die Menüleiste in der CRM SharePoint Schnittstelle... 4 2.1.1.

Mehr

Anleitung für Schlaflaborleiter/innen

Anleitung für Schlaflaborleiter/innen Anleitung für Schlaflaborleiter/innen Version 1.0.5 (12.10.2015) Diese Anleitung soll Sie bei der Nutzung der Digitalen Qualitätssicherung der DGSM unterstützen. Sie beschreibt folgende Aktionen Anmeldung

Mehr

Was ist neu? In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27

Was ist neu? In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27 In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27 23 Dieses Kapitel soll Ihnen einen kurzen Überblick über Änderungen zu vorherigen Versionen und die neuen

Mehr

PowerPoint Kompendium. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. 1 Präsentationen im Allgemeinen. 2 Grundlagen von PowerPoint 2000

PowerPoint Kompendium. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. 1 Präsentationen im Allgemeinen. 2 Grundlagen von PowerPoint 2000 PowerPoint 2000 - Kompendium Page 1 of 5 ISBN: 3-8272-5768-9 Inhaltsverzeichnis Vorwort Über dieses Buch Schreibweisen und Konventionen Vielen Dank 1 Präsentationen im Allgemeinen 1.1 Was ist denn eine»präsentation«?

Mehr

GPRS Zeiterfassung (GPRSZE)

GPRS Zeiterfassung (GPRSZE) GPRS Zeiterfassung (GPRSZE) Die GRRSZE dient der elektronischen Erfassung der Kommen- und Gehen-Daten der Arbeitnehmer im Kundenbetrieb. Die Daten werden über das GSM-Netz an einen Webserver übertragen

Mehr

Projektverwaltung mittels Projekt-Navigator

Projektverwaltung mittels Projekt-Navigator Kapitel 1 Projektverwaltung mittels Projekt-Navigator Im bisherigen Verlauf des Tutorials haben Sie meist in einer Zeichnung, die jeweils nur ein Geschoss beinhaltete, gearbeitet. In Kapitel 10 haben Sie

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

Universität Zürich SAP-CM

Universität Zürich SAP-CM Universität Zürich SAP-CM SAP Campus Management Auswertungen im Bereich Lehre / Veranstaltungsplanung und Studentierende Version 0.1 vom 8. September 2006 Inhalt: Listen und Auswertungen SAP CM - Auswertungen

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Tabellen 4 4 Feldeigenschaften 6 5 Indizes festlegen 7 6 Beziehungen zwischen Tabellen

Mehr

PowerPoint 2007 Folienmaster und Masterlayouts gestalten

PowerPoint 2007 Folienmaster und Masterlayouts gestalten 1. Unabhängig vom Inhalt lässt sich für eine Präsentation eine Layoutvorlage gestalten. Wie das geht, erfahren Sie in dieser Lektion. Lernziele dieser Lektion: Folienmaster bearbeiten Layouts individuell

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

EPLAN Stammdaten auf der häwa-homepage

EPLAN Stammdaten auf der häwa-homepage EPLAN Stammdaten auf der häwa-homepage Juni 2016 Einleitung Diese Anleitung beschreibt den Download der EPLAN-Artikeldaten von der häwa-homepage und die grundsätzliche Nutzung dieser Artikeldaten in der

Mehr

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Problem: In relationalen Datenbanken verteilen sich die Informationen i.d.r. auf mehrere Tabellen. Die Eingabe neuer Daten und die

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

Export von Schülerdaten für andere Programme

Export von Schülerdaten für andere Programme 23.11.2016 10:43 1/5 Export von Schülerdaten für andere Programme Export von Schülerdaten für andere Programme Datenübertragung Schulverwaltung > Excel Über die Zwischenablage Die Datenübertragung von

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

ID VisitControl. Dokumentation Administration. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1

ID VisitControl. Dokumentation Administration. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 ID VisitControl Dokumentation Administration 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 Inhalt 1. Anmeldung... 3 2. Benutzer anlegen oder bearbeiten... 4 2.1. Benutzer aus LDAP Anbindung importieren/updaten...

Mehr

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Inhaltsverzeichnis Einführung in das Redaktionssystem... 3 Im Backend einloggen... 4 Zwischen Frontend und Backend wechseln... 5 Webseitenformate im Redaktionssystem:

Mehr

Kontakte nach Excel exportieren und korrigieren Outlook

Kontakte nach Excel exportieren und korrigieren Outlook Digitale Adressbücher enthalten eine Ansammlung von mehr oder weniger konsistenten Kontaktdaten. Mal fehlt die Anrede oder der Firmenname, oft gibt es mehrere Schreibweisen, zum Beispiel für Telefonnummern

Mehr

Einrichten der BASE Projektbasis

Einrichten der BASE Projektbasis Einrichten der BASE Projektbasis So installieren Sie Weblication Laden Sie sich die Setup-Datei herunter und entpacken Sie diese auf Ihrem Webserver. Die aktuelle Setup-Datei erhalten Sie von http://www.dev5.weblication.de.

Mehr

1. Auf der Homepage der Jugendfeuerwehr Bayern anmelden! Über den Menüpunkt Service & Infos

1. Auf der Homepage der Jugendfeuerwehr Bayern anmelden! Über den Menüpunkt Service & Infos Registrierung JF Bayern 1. Auf der Homepage der Jugendfeuerwehr Bayern anmelden! www.jf-bayern.de Über den Menüpunkt Service & Infos 1 2 Registrierung JF Bayern Registrierung JF Bayern Ausfüllen der Vorgabefelder!

Mehr

Übung Bilder verschmelzen

Übung Bilder verschmelzen Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg Übung Bilder verschmelzen Die folgende Anleitung will exemplarisch zeigen, wie Sie mit GIMP zwei Bilder zu einem neuen

Mehr

Login. Mit Passwort & Benutzernamen anmelden

Login. Mit Passwort & Benutzernamen anmelden Login Mit Passwort & Benutzernamen anmelden Eingangsseite im Backend Inhalte bearbeiten & Erstellen Klicken Sie im Module WEB auf Seite. Web Seitenbaum Spalten Im Seitenbaum auf die gewünschte Seite Es

Mehr

1.Wozu Datenquellen? Berechtigungen einstellen...3

1.Wozu Datenquellen? Berechtigungen einstellen...3 Datenquellen Inhalt 1.Wozu Datenquellen?...3 2.Berechtigungen einstellen...3 Allgemeine Berechtigung für Datenquellen...3 Spezielle Berechtigungen für Datenquellen-Typen...3 1.Anlegen der Datenquelle...5

Mehr

Benutzer/innen- Verwaltung

Benutzer/innen- Verwaltung Handbuch für Lehrer/innen schule.tugraz.at Benutzer/innen- Verwaltung 22.04.2016 v1.0.1 Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen 1 Übersicht 1 Schulklassen verwalten 3 Schulklasse anlegen / Schulklasse editieren................

Mehr

1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm

1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm 1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zur Verwendung des telemed DFÜ Setup Programms. Dieses Programm gibt es in jeweils einer Version für die Betriebssysteme Windows

Mehr

Inhalt. Benutzerhandbuch

Inhalt. Benutzerhandbuch - Benutzerhandbuch Inhalt Benutzeroberfläche... 2 Registerkarte Barrierefreiheit... 2 Präsentation überprüfen... 2 Zugängliches PDF erzeugen... 2 Auswahlbereich... 2 Einstellungen... 2 Hilfe... 2 Fenster

Mehr

Inhalte strukturieren

Inhalte strukturieren Inhalte strukturieren 1 Strukturierungshilfen Um in CommSy-Räumen Einträge leichter wiederzufinden, lohnt es sich die Einträge zu strukturieren. CommSy verfügt über folgende Strukturierungshilfen: Schlagwörter,

Mehr

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen.

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen. Schnellstarthandbuch Microsoft Publisher 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Publisher-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008

Terminplaner - Schulung Stand 05.01.2008 Terminplaner - Schulung A Inhalt 1. Erste Terminbuchung... 2 2. Termin bearbeiten... 2 3. Termin bearbeiten... 3 4. Termin löschen... 3 5. Termin per Maus verschieben... 3 6. Termin per Maus kopieren...

Mehr

Führungsmittelsatz - Anleitung -

Führungsmittelsatz - Anleitung - Einführung und allgemeiner Umgang Für die allgemeine Nutzung dieser Datei ist das Programm Microsoft Excel ab Version 007 zwingend erforderlich (getestet mit Excel 007, 00 und 0). Ein Excel Viewer oder

Mehr

8.4.2 Plotten aus dem Layout

8.4.2 Plotten aus dem Layout 8.4.2 Plotten aus dem Layout Das Plotten aus dem Layout bietet eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber dem Plotten aus dem Modelbereich. Alle Plotteinstellungen bleiben in der Zeichnung gespeichert. Das

Mehr

rfow^'fr ÜJfJt KOMPENDIUM Visualisieren und präsentieren Markt+Technik Verlag y : :

rfow^'fr ÜJfJt KOMPENDIUM Visualisieren und präsentieren Markt+Technik Verlag y : : rfow^'fr ÜJfJt y : : Visualisieren und präsentieren KOMPENDIUM Markt+Technik Verlag ' I t Vorwort 13 Über dieses Buch 13 Schreibweisen und Konventionen 15 Vielen Dank 17 1 Präsentationen im Allgemeinen

Mehr

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis WIE NUTZEN SIE DIE FUNKTIONALITÄTEN DER WEBAKTE IN ADVOLUX?... 3 E-CONSULT-ZUGANG ERSTMALIG EINRICHTEN...

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6

PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6 PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6 ~ Vorwort Herzlich willkommen! Über dieses Buch Schreibweisen und Konventionen Hinweise zu den verwendeten Symbolen Vielen Dank Kapitel 1 Für Einsteiger

Mehr

POLO-CAD 3D-TOOL INSTALLATIONSHINWEISE. HANDBUCH

POLO-CAD 3D-TOOL INSTALLATIONSHINWEISE. HANDBUCH Hausabfluss POLO-CAD 3D-TOOL INSTALLATIONSHINWEISE. HANDBUCH Version 1.1 1. Beschreibung POLO-CAD 3D-Tool ist eine einfache, übersichtliche Bibliothek von 3D-Bauteilen. Es enthält das POLOPLAST Haustechnik-Sortiment

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

E-Mail- Nachrichten organisieren

E-Mail- Nachrichten organisieren 5 E-Mail- Nachrichten organisieren kkkk In den beiden vorangegangenen Kapiteln haben Sie grundlegende und fortgeschrittene Verfahren beim Erstellen, Versenden und Empfangen von E-Mail- Nachrichten kennengelernt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis(se) erstellen

Inhaltsverzeichnis(se) erstellen Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Kurzdokumentation Barrierefreiheit, Downloads, Glossar, FAQ, Aktuelles AHG-Internet

Kurzdokumentation Barrierefreiheit, Downloads, Glossar, FAQ, Aktuelles AHG-Internet Babiel GmbH Moskauer Str. 27 40227 Düsseldorf www.babiel.com info@babiel.com Seite: 2 von 15 Inhaltsverzeichnis 1 Barrierefreie Tabellen mit dem HTML-Editor erstellen... 3 2 Auszeichnung von Abkürzungen

Mehr

Installation von Revit DB Link

Installation von Revit DB Link Revit DB Link In allen Planungsphasen besteht der Bedarf an der Änderung von Bauteilinformationen in externen Systemen. Oftmals besteht die Anforderung, Informationen von Bauteilen wie alphanumerischen

Mehr

OXtender für SugarCRM Benutzerhandbuch

OXtender für SugarCRM Benutzerhandbuch OXtender für SugarCRM Benutzerhandbuch Seite 2 Anleitung für DIGITEC SugarOXtender 1. Anmelden an Open-Xchange Nach dem Anmelden an Open-Xchange erscheint die gewohnte Oberfläche mit zusätzlichen Erweiterungen

Mehr

Tutorial 002 Erstellen von Diagrammen nach den Vorgaben des CD

Tutorial 002 Erstellen von Diagrammen nach den Vorgaben des CD Tutorial 002 Erstellen von Diagrammen nach den Vorgaben des CD Problem: Mit Excel erstellte Diagramm sind zwar zweckmäßig angelegt, sehen aber meist nicht sehr elegant aus. Das liegt an den schlecht abgestimmten

Mehr

Word 2010 Formulare erstellen mit Inhaltssteuerelementen

Word 2010 Formulare erstellen mit Inhaltssteuerelementen WO.020, Version 1.0 23.09.2013 Kurzanleitung Word 2010 Formulare erstellen mit en Bei der Erstellung von Word-Formularen werden in den meisten Fällen sogenannte Formularfelder eingesetzt, also Platzhalter

Mehr

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai Seminar 2014 Workshop 08. Mai Einführung in das neue Scia Engineer Berechnungsprotokoll Cornelius Schmidt Warum ein neues Dokument? Erhöhte Stabilität der Daten neues Layout vorhersehbares Verhalten Erweiterung

Mehr