.: Stadt Barsinghausen. Haushalt Entwurf - Fachdienst Finanzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ".: Stadt Barsinghausen. Haushalt 2014. -Entwurf - Fachdienst Finanzen"

Transkript

1 .: Stadt Barsinghausen Haushalt Entwurf -

2 .: Haushaltsplanergebnis Ergebnishaushalt HH 2012 HH 2013 HH 2014 Erträge EUR EUR EUR Aufwendungen EUR EUR EUR Jahresergebnis EUR EUR EUR

3 .: Haushaltsplanergebnis Haushaltsergebnisse kameral betrachtet: Jahresergebnis Doppisch EUR EUR EUR EUR Kameral EUR EUR EUR EUR Nicht einbezogen wurden dabei: Rückstellungen, Abschreibungen Auflösung Sonderposten, Aktivierte Eigenleistungen

4 .: Ertragsübersicht Ertrag gesamt: EUR 100,00% Kostenerst. und Kostenumlagen 10% privatr. Entgelte 1% öffentl.-rechtl- Entgelte 4% Zinsen und ähnl. 1% Ordentliche Erträge aktiv. Eigenleistungen 0% sons. Ord. Erträge 4% sonst. Transfererträge 0% Sonderposten 5% Steuern und ähnl. Abgaben 54% Zuwendungen und allg. Uml. 21%

5 .: Ertragssituation 1/7 Realsteuerhebesätze Barsinghausen 2014 Grundst. A Grundst. B Gewerbest. 550 v.h. 550 v.h. 450 v.h. Ø Region ,5 v.h. 457,4 v.h. 424,8 v.h. Ø Umlandgemeinden ,8 v.h. 450,3 v.h. 423,0 v.h. Die Hebesätze sind im Rahmen des Haushaltssicherungskonzeptes angehoben worden.

6 .: Ertragssituation 2/7 Grundsteuer HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH 2014 Grundsteuer Tendenz zu 2013: + 2,32%

7 .: Ertragssituation 3/7 Gewerbesteuer HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH 2014 Gewerbesteuer Tendenz zur mittelfristigen Planung : + 22,22% Gewerbesteuer pro Einwohner HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH ,35 178,30 256,74 232,57 Ø Land Nds. 2012: Ø Bund 2012: 512,54 /Einwohner 526,04 /Einwohner

8 .: Ertragssituation 4/7 Grundlage der folgenden Daten regionalisierte Ergebnisse d. Steuerschätzung Mai `13 Orientierungsdatenerlass vom MI für den Planungszeitraum 2013 bis 2017

9 .: Ertragssituation 5/7 Einkommensteueranteile HH 2013 HH 2014 Finanzplan 2014 Einkommenst Tendenz zu 2013: + 5,55% Abweichung zur Finanzplanung: +/- 0,00% Größte Ertragsquelle der Stadt, aber hier sind die Erträge/Einwohner unterdurchschnittlich.

10 .: Ertragssituation 6/7 Umsatzsteueranteile Umsatzsteueranteile HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH Tendenz zu 2013: + 1,25%

11 .: Ertragssituation 7/7 Finanzausgleich HH 2013 HH 2014 Finanzplan 2014 Finanzausgleich Tendenz zu 2013: -11,37% Abweichung zur Finanzplanung: -14,57%! Unsicherheit: Vorläufige Berechnungsgrundlagen erst Mitte November bekannt!

12 .: Ordentliche Erträge Situationsanalyse Deutliche Verbesserung der Ertragssituation u.a. aufgrund des HSK Erhöhung der Hebesätze Deutliche Verbesserung der Gewerbesteuer Aber: Noch immer unterdurchschnittlich geringe Erträge pro Einwohner sowohl bei Einkommensteuer, vor allem aber bei der Gewerbesteuer

13 .: Aufwandssituation 1/6 Aufwand gesamt: EUR 100,00% sonst. Ord. Aufw.; 4,97% Ordentliche Aufwendungen Aktives Personal; 29,26% Transferaufw.; 37,71% Zinsen u.ä.; 2,78% Abschreibunge n; 9,30% Sach- und Dienstl.; 15,98%

14 .: Aufwandssituation 2/6 Aufwand gesamt: EUR abzgl. Allgemeine Finanzwirtschaft = EUR 100,00% Zentrale Dienste 14% Überblick Teilhaushalte WiFö, Rechnungspr., GSS 1% Finanzen 7% Ordnung, Feuerwehr und Soziales 18% Planung, bauen und Umwelt 22% Jugend, Bildung, Sport und Kultur 38%

15 .: Aufwandssituation 3/6 Personalaufwand Personalaufwand Nachrichtlich: HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH Zuführungen zu Rückstellungen mussten i.h.v EUR (Vorjahr EUR) berücksichtigt worden. Tendenz: + 2,55% Tarifsteigerung für 2014 i.h.v. 2,0% einkalkuliert.

16 .: Aufwandssituation 4/6 Regionsumlage Regionsumlage HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH Der Finanzplan 2014 sah ebenfalls vor. Nochmalige Absenkung der Hebesätze durch die Region Hannover. Nominell keine Auswirkung wegen erhöhter Steuerkraft in Regionsumlage pro Einwohner* HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH ,15 395,89 410,17 397,18 * Einwohner am :

17 .: Aufwandssituation 5/6 Zinsaufwand Zinsen für HH 2011 HH 2012 HH 2013 HH 2014 Investitionskredite Kassenkredite

18 .: Aufwandssituation 6/6 Allgemeines Nur unabweisbarer/vertraglicher/ gesetzlicher Aufwand veranschlagt Gesamtaufwand trotz zusätzlicher neuer Aufgaben (z.b. Krippen Erfurter Straße und Ohweg) um rd EUR geringer als 2013 HSK entspr. Sachstandsbericht umgesetzt Aufwand/EW regionsweit im unteren Viertel

19 .: Sanierungsmaßnahmen Hochbau: Allgem. Bauunterhaltung EUR Unterhaltung Heizungsanl./Außenanl EUR Sondersanierungsmaßnahmen EUR U.a. div. Brandschutzmaßnahmen, Wiederinbetriebnahme Aufzug KGS Tiefbau: Allgemeine Straßenunterhaltung Straßenbeleuchtung Unterhaltung Öffentliches Grün EUR EUR EUR

20 .: Mittelfristige Ergebnispl. Mittelfristige Ergebnis- und Finanzplanung verbindlich für die drei Folgejahre HSK-Maßnahmen entspr. Sachstandsbericht integriert HH-Entwurf 2014 ausgeglichen In HH-Jahren 2015 bis 2017 werden deutliche Überschüsse erwartet Abbau der Fehlbeträge möglich

21 .: Mittelfristige Ergebnispl. Eckdaten: Steigerung der Personalaufwendungen um 2,0% Steuererwartungen auf Grundlage der Steuerschätzung Mai 13 und des Orientierungsdatenerlasses des MI Haushaltsansätze 2014 unter Berücksichtigung von HSK und Zukunftsvertrag fortgeschrieben Mittelfr. Planung Jahresergebnis EUR EUR EUR

22 .: Mittelfristige Ergebnispl. Positive Entwicklung Ursprüngliche mittelfristige Ergebnisplanungen werden stetig verbessert und führen mittlerweile zu hohen Überschüssen ab 2015 Abbau von Fehlbeträgen kann beschleunigt werden Die Vorgaben aus dem Zukunftsvertrag werden eingehalten

23 .: Finanzhaushalt 1/3 Finanzhaushalthaushalt Ansätze aus lfd. Verwaltungstätigkeit entsprechen den zahlungswirksamen Ansätzen des ErgebnisHH. Kreditaufnahme i.h.v EUR zur Finanzierung der bisherigen Investitionen nötig. Zusätzliche Investitionen führen zu Ausweitung der Kreditaufnahme UND zu einer Erhöhung der AfA

24 .: Finanzhaushalt 2/3 Finanzhaushalthaushalt HH 2014 Einzahlungen EUR Auszahlungen EUR Inkl. 12,7 Mio. EUR Entschuldungshilfe davon Einzahlungen Auszahlungen lfd. Verw.tätigk Investitionstätigk Finanzierungstätigk

25 .: Finanzhaushalt 3/3 Investive Maßnahmen HH 2014 Umbau Grundschule Groß Munzel Sanierung am Schulzentrum Spalterhals Erneuerung Siedlungsstraßen im Sanierungsgebiet Städt. Anteil Regenwasserkanalsanierung Städt. Anteil Sanierung Regenwasserhaltungen Städtebauförderung Innenstadt Sanierung Marktstraße Energieeffiziente Straßenbeleuchtung Straßenausbau Schacht IV EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR

26 .: Fazit Die Jahresergebnisse verbessern sich stetig Die lfd. Verwaltungstätigkeit führt zu Einzahlungsüberschüssen Deutlicher Abbau der Liquiditätskredite spätestens im Laufe des Jahres 2014 Das Haushaltssicherungskonzept wird umgesetzt Das Projekt Schuldenabbau ist in vollem Gange Positive Entwicklung des städtischen Haushalts aus eigener Kraft und durch verbesserte Rahmenbedingungen

27 .: Stadt Barsinghausen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 41 Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten vorl. Ergebnis

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6 Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6 Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Dem beigefügten Finanzplan liegen folgende Annahmen zugrunde: a) Die Entwicklung der wichtigsten Ertrags- und

Mehr

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten -

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - 1 Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - Einbringung in den Rat der Stadt am 20.09.2007 Ergebnisplanung 2007-2008 2 Entwicklung Gesamtergebnisplan 2007-2008 Veränderung Verbes s erung

Mehr

Die Werte in der Spalte für das Haushaltsjahr 2008 entsprechen jedoch den im Gesamtergebnishaushalt

Die Werte in der Spalte für das Haushaltsjahr 2008 entsprechen jedoch den im Gesamtergebnishaushalt Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Die Werte in der Spalte für das Haushaltsjahr 2008 sind nur bedingt für Vergleichszwecke geeignet, da sich durch das Buchführungsverfahren nach den Grundsätzen

Mehr

Haushaltsplanentwurf 2016 Information

Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 S. 3 Einführung S. 4 Wie hoch sind die laufenden Einnahmen und Ausgaben? S. 5 Wie viele Mittel stehen zur Finanzierung kommunaler Aufgaben

Mehr

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Einbringung Haushaltsplan 2015 Haushaltsrede bzw. Haushaltsvortrag von Stadtkämmerer Tobias Weidemann

Einbringung Haushaltsplan 2015 Haushaltsrede bzw. Haushaltsvortrag von Stadtkämmerer Tobias Weidemann Haushaltsrede bzw. Haushaltsvortrag von Stadtkämmerer Tobias Weidemann -Große Kreisstadt Eppingen- 1 NKHR Neues kommunales Haushaltsrecht In Eppingen Umstellung auf das NKHR ab 2014 Ressourcenverbrauchskonzept

Mehr

Finanzausschuss 04.12.2012 Etatberatungen 2013/2014

Finanzausschuss 04.12.2012 Etatberatungen 2013/2014 Finanzausschuss 04.12.2012 Etatberatungen 2013/2014 0 Eckdaten 2013-2016 Ergebnis 2011 Ansatz 2012 Ansatz 2013 Ansatz 2014 Planung 2015 Planung 2016 Ergebnishaushalt Ordentliche Erträge 388.458.183 411.119.777

Mehr

Haushaltsplanentwurf. Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung. Uelzen, 11.09.2013

Haushaltsplanentwurf. Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung. Uelzen, 11.09.2013 Haushaltsplanentwurf 2014 Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung Uelzen, 11.09.2013 AGENDA Vorschläge der letztjährigen Veranstaltung Sachstand Zukunftsvertrag Rahmenbedingungen Haushaltsplanentwurf 2014

Mehr

Handeln für Greven: Überschuldung vermeiden und Haushaltssicherung gestalten

Handeln für Greven: Überschuldung vermeiden und Haushaltssicherung gestalten TOP 6.1 Einbringung des Entwurfs der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2012 Handeln für Greven: Überschuldung vermeiden und Haushaltssicherung gestalten Haushalt 2012 1 WAZ

Mehr

Einbringung des Haushaltsplans 2011

Einbringung des Haushaltsplans 2011 Stadt Löhne Einbringung des Haushaltsplans 2011 Ratssitzung am 1 Ergebnisplan 2011 Erträge, Aufwendungen, Jahresverlust Betrag 2010 Betrag 2011 Erträge 65.237.066 64.180.958 Aufwendungen 78.483.330 74.458.496

Mehr

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 -

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 - Stadt - Haushaltsplan 2015 - Mittelfristige Ergebnisplanung - Beträge in 1.000 - KVKR Arten der Erträge und Aufwendungen Ansatz 2014 Ansatz 2015 Ansatz 2016 Ansatz 2017 Ansatz 2018 50 Erträge Privatrechtliche

Mehr

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltsplan der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2015 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Haushaltssatzung Vorbericht und Erläuterungen zum Haushaltsplan Investitionsprogramm 2014 2018 vorläufige Abschlussbilanz

Mehr

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltsplan der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Haushaltssatzung Vorbericht und Erläuterungen zum Haushaltsplan Haushaltssicherungskonzept Investitionsprogramm

Mehr

Haushaltsrede für das Jahr 2014

Haushaltsrede für das Jahr 2014 Haushaltsrede für das Jahr 2014 von Stadtkämmerer Peter Bühler Sehr geehrte Damen und Herren, es darf gerne wieder zur Routine werden, dass wir Ihnen, jetzt bereits zum dritten Mal, einen ausgeglichenen

Mehr

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 45 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtplan Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 46 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtergebnishaushalt Nr. Bezeichnung Entwurf Ergebnis 213 214 215 216 217 218 219 1 Steuern

Mehr

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen.

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen. 46 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Erträge Ausgleichsleistungen Hierzu zählen die Gemeindeanteile an der

Mehr

Vorbericht zum Haushaltsplan der Stadt Oelde für das Haushaltsjahr 2009

Vorbericht zum Haushaltsplan der Stadt Oelde für das Haushaltsjahr 2009 1. Allgemeines Vorbericht zum Haushaltsplan der Stadt Oelde für das Haushaltsjahr 2009 Mit dem Haushaltsplan 2008 wurde erstmals ein Haushalt der Stadt Oelde nach den Regeln des Neuen Kommunalen Finanzmanagements

Mehr

6. Die Ansätze des Nachtragshaushaltsplanes sind auf volle 100 Euro zu runden.

6. Die Ansätze des Nachtragshaushaltsplanes sind auf volle 100 Euro zu runden. I. Sachverhalt Die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011 der kreisangehörigen Stadt Z. in Sachsen-Anhalt ist entsprechend dem Haushaltsgrundsatz der Vorherigkeit Anfang Dezember 2010 vom Stadtrat

Mehr

Vorbericht zum Haushalt 2014

Vorbericht zum Haushalt 2014 Vorbericht zum Haushalt 2014 1. Rechtliche Grundlagen Nach 1 Abs. 4 Nr. 1 GemHVO Doppik ist dem Haushaltsplan u.a. ein Vorbericht beizufügen. Der Vorbericht soll einen Überblick über den Stand und die

Mehr

Haushaltsrede für das Jahr 2015

Haushaltsrede für das Jahr 2015 Haushaltsrede für das Jahr 2015 von Stadtkämmerer Peter Bühler Sehr geehrte Damen und Herren, wir konnten seit dem Jahr 2012 unsere Haushaltsplanentwürfe immer ausgleichen bzw. einen kleinen Überschuss

Mehr

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10 Der Amtsdirektor für die Gemeinde Mühlenberge Beschluss X öffentlich nichtöffentlich Beschluss-Nr. 0005/14 Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8

Mehr

Andreas Schwarz, Beigeordneter Stadt Frankenthal (Pfalz)

Andreas Schwarz, Beigeordneter Stadt Frankenthal (Pfalz) Andreas Schwarz, Beigeordneter Stadt Frankenthal (Pfalz) Städtefinanzbericht Steuerpolitik 99 nicht gegen die Städte! Städtische Finanzen: Kollaps oder Reformen! Gemeindefinanzreform vor dem Scheitern

Mehr

Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund des 100 des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) in der Fassung der Bekanntmachung des Artikels

Mehr

ich darf Ihnen heute den Haushaltsplanentwurf 2015 im Detail vorstellen.

ich darf Ihnen heute den Haushaltsplanentwurf 2015 im Detail vorstellen. Einbringung des Haushaltsplanentwurfs 2015 am 13.10.14 Rede von Stadtkämmererin Birgit Strohbach Sehr geehrter Herr OB Dr. Zieger sehr geehrte Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, sehr geehrte Damen und

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 + Zuwendungen und ähnliche allgemeine Umlagen 3 + Sonstige Transfererträge 4 + Öffentlich-rechtliche

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung

Mittelfristige Finanzplanung Mittelfristige Finanzplanung 2012 2015 Mittelfristige Finanzplanung 2012-2015 Gesetzliche Grundlagen Die Mittelfristige Finanzplanung wird in Art. 70 der Bayerischen Gemeindeordnung geregelt. Das erste

Mehr

Haushaltsplan & Haushaltssatzung 2015

Haushaltsplan & Haushaltssatzung 2015 Haushaltsplan & Haushaltssatzung Gemeinde Winsen (Aller) INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. Inhaltsverzeichnis 2 2. Haushaltssatzung 3 3. Vorbericht 5 4. Haushaltssicherungskonzept 42 5. Budgetregeln 56 6. Übersicht

Mehr

GEMEINDE KÖNGERNHEIM 1.779.557 1.714.842 64.715

GEMEINDE KÖNGERNHEIM 1.779.557 1.714.842 64.715 GEMEINDE Ergebnishaushalt (beinhaltet Erträge und Aufwendungen innerhalb des Haushaltsjahres, incl. Abschreibungen, Rückstellung und Sonderposten) geplant: 1.779.557 1.714.842 64.715 Erträge Aufwendungen

Mehr

Finanzielle Lage der Samtgemeinde Tostedt

Finanzielle Lage der Samtgemeinde Tostedt Finanzielle Lage der Samtgemeinde Tostedt Ausgeglichene Haushalte, keine Kassenkredite, gesicherte Finanzen Der Rat der Samtgemeinde Tostedt hat in seiner Sitzung am 12. Dezember 2012 wichtige Weichenstellungen

Mehr

TEILHAUSHALT ZENTRALE FINANZLEISTUNGEN

TEILHAUSHALT ZENTRALE FINANZLEISTUNGEN TEILHAUSHALT ZENTRALE FINANZLEISTUNGEN Seite 255 Rimbach/Odw. Produktübersicht Haushalt 2015 Teilhaushalt V Zentrale Finanzleistungen Produkt Produktbezeichnung Gesamterträge Gesamt- Gesamt- Nr. aufwendungen

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBI. S.

Mehr

Stadt Germering Neues Haushaltswesen: Grundlagen der doppischen Haushaltsplanung

Stadt Germering Neues Haushaltswesen: Grundlagen der doppischen Haushaltsplanung arf Gesellschaft für Organisationsentwicklung mbh Emmericher Straße 17 90411 Nürnberg Tel.: (09 11) 2 30 87-83 Fax: (09 11) 2 30 87-84 E-Mail: arf@arf-gmbh.de Stadt Germering Neues Haushaltswesen: Grundlagen

Mehr

Vorbericht zum Haushaltsplan der Gemeinde Wangerland für das Haushaltsjahr 2013

Vorbericht zum Haushaltsplan der Gemeinde Wangerland für das Haushaltsjahr 2013 Vorbericht zum Haushaltsplan der Gemeinde Wangerland für das Haushaltsjahr 2013 1. Allgemeines Nach den Bestimmungen des 6 der Gemeindehaushalts- und Kassenverordnung (GemHKVO) soll der Vorbericht insbesondere

Mehr

Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung

Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung Beschlussvorschriften Stadtamt Vorlage-Nr. 20, 22 0368/15 Datum 95 Abs. 3 GO NRW 06.03.2015 Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk Rat 24.03.2015

Mehr

(Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013

(Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013 (Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Vorbericht zum Haushalt

Vorbericht zum Haushalt Vorbericht zum Haushalt 213 1. Kurzbericht über das Haushaltsjahr 212 (Stand 14.11.212.11.212) Das Haushaltsvolumen des Haushaltsjahres 212 beläuft sich auf 23.851.29, davon entfallen auf Auszahlungen

Mehr

03.03.2015. Stadt Sindelfingen legt Haushaltsplanentwurf für 2015 vor

03.03.2015. Stadt Sindelfingen legt Haushaltsplanentwurf für 2015 vor PRESSEMITTEILUNG Stadt Sindelfingen, Postfach 180, 71043 Sindelfingen PRESSE- und ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Telefon: 07031/94-317/318 Telefax: 07031/94-698 03.03.2015 Stadt Sindelfingen legt Haushaltsplanentwurf

Mehr

ZOB Emmendingen. Galerie Merk. Museen im Markgrafenschloss JAHRESABSCHLUSS 2010. mit Rechenschaftsbericht

ZOB Emmendingen. Galerie Merk. Museen im Markgrafenschloss JAHRESABSCHLUSS 2010. mit Rechenschaftsbericht ZOB Emmendingen Galerie Merk Museen Markgrafenschloss JAHRESABSCHLUSS mit Rechenschaftsbericht Inhaltsverzeichnis Seite I. Kurzübersicht über den Jahresabschluss 4 II. Wichtige Baumaßnahmen / Investitionen

Mehr

Was unterscheidet den Ergebnishaushalt und den Finanzhaushalt?

Was unterscheidet den Ergebnishaushalt und den Finanzhaushalt? Was unterscheidet den Ergebnishaushalt und den Finanzhaushalt? Der Ergebnishaushalt zeigt die Erträge und die Aufwendungen der "laufenden" Verwaltung; u.a. Erträge: - Steuern / Steueranteile (z.b. Grundsteuer/Gewerbesteuer/Hundesteuer

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

Teilergebnisplan 2012

Teilergebnisplan 2012 Teilergebnisplan 212 Produktbereich: lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 21 211 212 21 214 215 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben 411 Grundsteuer A 412

Mehr

JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS-

JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS- JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS- BERICHT 2012 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2013 2012 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort...

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 I. Haushaltssatzung Auf Grund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142) zuletzt geändert

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung und 1. Nachtragshaushaltsplan 2012

1. Nachtragshaushaltssatzung und 1. Nachtragshaushaltsplan 2012 1. Nachtragshaushaltssatzung und 1. Nachtragshaushaltsplan Landkreis Nienburg/Weser Inhalt Haushaltssatzung für den Nachtrag...2 Ergebnisplan...5 Finanzplan...6 Vorbericht...9 Teilergebnisplan...13 Investitionsübersicht...37

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. 1994, 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Dierdorf für das Jahr 2014 vom 10.02.2014

Haushaltssatzung der Stadt Dierdorf für das Jahr 2014 vom 10.02.2014 Haushaltssatzung der Stadt Dierdorf für das Jahr 2014 vom 10.02.2014 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert

Mehr

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Braunfels hat in Ihrer Sitzung am 10.04.2014 gemäß 10 Absatz 2 Ziffer 4

Mehr

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi /21 Finanzausschuss am 5.12.21 Stadtvertretung am 1.12.21 Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das 21 Sachverhalt Nach der ersten

Mehr

Flecken Neuhaus (Oste) Neuhaus (Oste), 6. März 2015

Flecken Neuhaus (Oste) Neuhaus (Oste), 6. März 2015 Flecken Neuhaus (Oste) Neuhaus (Oste), 6. März 2015 N i e d e r s c h r i f t über die 1. öffentliche Sitzung des Finanzausschusses am Dienstag, 15. Mai 2007, 18.00 Uhr, Historischer Kornspeicher, Schleusenplatz,

Mehr

H a u s h a l t s p l a n

H a u s h a l t s p l a n B Ü R G E R I N F O Die wichtigsten Daten und Fakten zum H a u s h a l t s p l a n 2 0 1 5 2 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich freue mich, Ihnen auch für 2015 wieder eine Bürgerinfo zum Haushalt

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz Haushaltssatzung der Gemeinde Lancken-Granitz für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Gemeinde Drochtersen Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011

Gemeinde Drochtersen Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011 Gemeinde Drochtersen Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 211 2 Inhaltsverzeichnis Seite Haushaltssatzung... 3-4 Statistische Angaben... 5-6 Vorbericht... 7-22 Übersicht über die Investitionen...

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015 Amtliche Bekanntmachung der Nr. 6/2015 Haushaltssatzung und Wirtschaftsplan und Bekanntmachung der Haushaltssatzung und des Wirtschaftsplans der für das Haushaltsjahr 2014 1. Haushaltssatzung Aufgrund

Mehr

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Ergebnis 2009 2010 2011 2012 2013 1 2 3 4 5 6 7 1. Steuern und ähnliche Abgaben 805.443.000 816.657.899 829.216.144

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015 H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund des 95 ff. der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO)

Mehr

Wirtschaftsplan. des Eigenbetriebs Wasserversorgung Nufringen

Wirtschaftsplan. des Eigenbetriebs Wasserversorgung Nufringen Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Wasserversorgung Nufringen 2013 Feststellung des Wirtschaftsplanes der Sonderrechnung Wasserversorgung für das Wirtschaftsjahr 2013 Der Gemeinderat der Gemeinde Nufringen

Mehr

Haushalts- und Deckungsvermerke

Haushalts- und Deckungsvermerke Haushalts- und Deckungsvermerke der Stadt Mühlheim am Main I. Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen gemäß 100 HGO Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen sind nur zulässig,

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Hochstadt für das Haushaltsjahr 2014 vom 4. Juni 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Marlow

Haushaltssatzung der Stadt Marlow Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0006-15 Haushaltssatzung der Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Essingen für das Haushaltsjahr 2014 vom 24. Juli 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 4 vom 24.01.2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 4 vom 24.01.2014 H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 4 vom 24.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund des 95 ff. der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO)

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung Gager vom 20.04.2015

Mehr

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG)

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG) Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... Der Gemeinderat hat auf Grund des 9 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Nachtragshaushaltssatzung

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren 1. Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.03.2010 und mit Genehmigung

Mehr

Haushaltsrede. Oberbürgermeister Dieter Gummer. Große Kreisstadt Hockenheim. Haushaltsplan 2014. und. Mittelfristige Investitions- und

Haushaltsrede. Oberbürgermeister Dieter Gummer. Große Kreisstadt Hockenheim. Haushaltsplan 2014. und. Mittelfristige Investitions- und 17.12.2013 1 Haushaltsrede Oberbürgermeister Dieter Gummer Große Kreisstadt Hockenheim Haushaltsplan 2014 und Mittelfristige Investitions- und Finanzplanung 2014-2017 Es gilt das gesprochene Wort! - freigegeben

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014 1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014 vom. Der Stadtrat hat aufgrund des 98 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), in der

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015 Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr Der Verbandsgemeinderat hat am 10.12.2014 aufgrund des 95 Gemeindeordnung (GemO) Rheinland-Pfalz in der Fassung

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Nichtamtliche Lesefassung Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 VOM 05.12.2013

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 VOM 05.12.2013 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der jeweils gültigen Fassung folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung durch die Aufsichts-

Mehr

Gegenüberstellung der Einnahmen des Verwaltungshaushaltes (in TEUR) Ist 2005 Ist 2006 Ist 2007 Ist 2008

Gegenüberstellung der Einnahmen des Verwaltungshaushaltes (in TEUR) Ist 2005 Ist 2006 Ist 2007 Ist 2008 Pressemitteilung Newsletter 5/10 03.02.10 Haushaltsplan Die Stadträte haben am Montag über den Haushalt für das Jahr entschieden. Im Verwaltungshaushalt befinden sich 20,5 Millionen, das sind knapp 240

Mehr

Etatrede. zum Entwurf des Haushaltsplans 2014

Etatrede. zum Entwurf des Haushaltsplans 2014 Etatrede zum Entwurf des Haushaltsplans 2014 Meine Damen und Herren, Sie erhalten heute den Entwurf des Haushaltsplans 2014. Schon der Blick in diesen Entwurf macht deutlich, dass etwas anders ist als

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

2.1 Haushaltsbemerkungen

2.1 Haushaltsbemerkungen 2.1 Haushaltsbemerkungen Der gesetzliche Haushaltsausgleich kann aufgrund des positiven ordentlichen Jahresabschlussergebnisses 2012 in Höhe von 2.016.278,94 planerisch im Haushaltsjahr 2014 erreicht werden.

Mehr

Stadt Syke. Haushaltssatzung und Haushaltsplan

Stadt Syke. Haushaltssatzung und Haushaltsplan Stadt Syke Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013 I Inhaltsübersicht Haushaltssatzung I III Vorbericht V Investitionsprogramm für die Jahre 2013 bis 2016 ff. Anhang S. 1 bis 8 Gesamtplan Ergebnishaushalts

Mehr

Vorbericht. I. Nachtragshaushaltsplan

Vorbericht. I. Nachtragshaushaltsplan Schulverband Schwarzenbek Nordost Vorbericht zum I. Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr Inhalt des Vorberichtes a) Vorwort ( 8 Abs. 1 Satz 2 GemHVO-Doppik) b) Berechnung der Schullasten c) Berechnung

Mehr

Vorbericht zum Haushalt 2011

Vorbericht zum Haushalt 2011 1 Vorbericht zum Haushalt 2011 1. Einführung der Doppik Durch das Ministerium des Innern wurden auf der Innenministerkonferenz am 21. November 2003 die Reform des Gemeindehaushaltsrechts und damit die

Mehr

2013/14 2014/15 2015/16 Ist TEUR. 2. Erhöhung/Minderung des Bestandes an unfertigen Ausstattungen 3. Andere aktivierte Eigenleistungen 0 0 0

2013/14 2014/15 2015/16 Ist TEUR. 2. Erhöhung/Minderung des Bestandes an unfertigen Ausstattungen 3. Andere aktivierte Eigenleistungen 0 0 0 2.1 Erfolgsplan 2015/2016 Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld 1. Umsatzerlöse 2013/14 2014/15 2015/16 Ist Plan Plan Einnahmen aus Spielbetrieb 3.227 3.148 3.155 Gastspiele 95 90 70 sonstige Umsatzerlöse

Mehr

Haushaltsrede für das Jahr 2014 OB Franz Schaidhammer

Haushaltsrede für das Jahr 2014 OB Franz Schaidhammer Wer nicht an die Zukunft denkt, der wird bald große Sorgen haben. Konfuzius Haushaltsrede für das Jahr 214 OB Franz Schaidhammer Sehr geehrte Damen und Herrn des Gemeinderates, liebe Mitbürgerinnen und

Mehr

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich für das Haushaltsjahr 2014 vom 31.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.

Mehr

Stadt Wolmirstedt. aushaltssatzung. und. Haushaltsplan

Stadt Wolmirstedt. aushaltssatzung. und. Haushaltsplan Stadt Wolmirstedt aushaltssatzung und Haushaltsplan 25 Inhaltsverzeichnis Seite l. Haushaltssatzung 1-4 II. Vorbericht 5-4 III. Ergebnisplan 41-44 (' IV. Finanzplan 45-48 V. Übersicht aller Produkte 49-54

Mehr

Haushaltssatzung der LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2013

Haushaltssatzung der LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2013 Haushaltssatzung der LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss des Kreistages vom 22.04.2013 und mit

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.

Mehr

Jahresabschluss der Landeshauptstadt München für das Haushaltsjahr 2014; Rechenschaftsbericht

Jahresabschluss der Landeshauptstadt München für das Haushaltsjahr 2014; Rechenschaftsbericht Seite 1 Telefon: 16-9 28 65 Telefax: 16-2 59 11 Stadtkämmerei HA II/12 Jahresabschluss der Landeshauptstadt München für das Haushaltsjahr 2014; Rechenschaftsbericht Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 03529

Mehr

Indikator Jahr Münster Bonn. Demographische Entwicklung in Münster nach Altersgruppen 2011 bis 2030

Indikator Jahr Münster Bonn. Demographische Entwicklung in Münster nach Altersgruppen 2011 bis 2030 Datenblätter Interkommunale Haushaltsvergleiche Münster Wirtschaftliche Entwicklung Sozioökonomische Rahmenbedingungen Indikator Jahr Münster Bonn Bruttoinlandsprodukt je Einwohner Arbeitslosenquote SGBII

Mehr

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Haushaltssatzung der Universitäts und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Aufgrund der 45 if. Kommunalverfassung des Landes MecklenburgVorpommern wird nach Beschluss der Bürgerschaft

Mehr

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Herausgeber: Stadtverwaltung Worms, Bereich 1, Abt. 1.02 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marktplatz 2, 67547 Worms, Tel.: (06241)

Mehr

Sitzungsvorlage 31/2015

Sitzungsvorlage 31/2015 Kämmereiamt Az.: 20.2-012.31-2541235 Sitzungsvorlage 31/2015 Haushalt des Landkreises Karlsruhe - Zwischenbericht über den bisherigen Verlauf 2015/Ausblick 2016 - Genehmigung von über- und außerplanmäßigen

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die Jahre 2015 und 2016 vom 12.05.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die Jahre 2015 und 2016 vom 12.05.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die Jahre 2015 und 2016 vom 12.05.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar

Mehr

Landkreis Esslingen. Aktualisiertes Änderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf

Landkreis Esslingen. Aktualisiertes Änderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf Anlage 1 zur Vorlage Nr. 178a/2014 Landkreis Esslingen Aktualisiertes Änderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf 2015 - Stand 05.12.2014 - Erläuterungen zu Spalte 10: 1 = Änderungen aufgrund neuer Berechnungen

Mehr

Runderlass des Innenministeriums vom 16. August 2007 - IV 305-163.118.5.2

Runderlass des Innenministeriums vom 16. August 2007 - IV 305-163.118.5.2 Ausführungsanweisung zur Gemeindehaushaltsverordnung über die Aufstellung und Ausführung eines doppischen Haushaltsplanes der Gemeinden (Gemeindehaushaltsverordnung-Doppik - GemHVO-Doppik) (AA GemHVO-Doppik)

Mehr

Haushaltssatzung. der Brandenburgischen Kommunalakademie

Haushaltssatzung. der Brandenburgischen Kommunalakademie Haushaltssatzung der Brandenburgischen Kommunalakademie für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund des 67 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg vom 18. Dezember 2007 (GVBl. I S. 286), zuletzt geändert

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Bekanntmachung und Offenlegung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Großenlüder für das Haushaltsjahr 2011 und des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebes Gemeindewerke

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Der Ortsgemeinderat

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis samt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises

Mehr