ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Partner importieren.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Partner importieren. www.comarch-cloud.de"

Transkript

1 ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Partner importieren

2 Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Partner importieren Partner mit XML-Dateien importieren Partner mit CSV-Dateien importieren Basisdaten Kommunikationsverbindungen Alternative Adressen Rechnungswesendaten Bankdaten Marketingdaten Lieferantendaten Kundendaten Mitarbeiterdaten 16 3 Zusammenfassung 16 4 Fragen 16 2

3 1 Ziel des s In diesem erfahren Sie, wie Sie in den beiden Anwendungen Comarch ERP Enterprise Cloud und Comarch E-Commerce Cloud Partner importieren können. 2 Partner importieren HINWEIS: Ausführliche Informationen zum Importieren von Partnern finden Sie im Hilfe-Dokument Artikel importieren der Online-Hilfe. i Hier erfahren Sie, wie Sie einen Partner importieren. Dies kann z.b. nötig sein, wenn Sie früher exportierte Partner wieder zurückimportieren möchten, oder wenn Sie Partner aus einem anderen System importieren möchten. Neue Artikel können im XML- oder CSV-Format importiert werden. Wenn Sie die Artikel mit Hilfe von XML-Dateien importieren, dann können Sie alle Eigenschaften und Merkmale des Partners in einer Importdatei angeben. Wenn Sie die Partner mit Hilfe von CSV-Dateien importieren, dann müssen Sie mehrere Importdateien verwenden. 2.1 Partner mit XML-Dateien importieren Wenn Sie Partner mit XML-Dateien importieren möchten, dann erfassen Sie zunächst einen Partner mit allen Verwendungen (Ansichten) in der Anwendung Artikel. Anschließend öffnen Sie den Filter PARTNER in der Anwendung Daten exportieren und exportieren den Partner, um so eine Vorlage für den Import weiterer Partner zu erhalten. 1) Stellen Sie sicher, dass die Import-Datei mindestens die Artikelnummer (Identifikation Item) enthält, sowie alle Felder ausgefüllt sind, die für den Artikeltyp notwendig sind. 2) Öffnen Sie die Anwendung System-Management - Daten importieren. 3) Lassen Sie sich den bzw. einen Filter für das Business Object com.cisag.app.general.obj.partner anzeigen. 4) Der Filter für den Import der Partnerdaten wird angezeigt. Die ausgewählten e des Filters sind bereits markiert. Bei Bedarf können Sie die e noch anpassen. 5) Drücken Sie in der Standard-Symbolleiste die Schaltfläche Daten importieren. Das Dialogfester Daten importieren wird geöffnet. In diesem Dialogfenster können Sie Einstellung für die Importdatei vornehmen. Eine ausführliche Beschreibung der Felder finden Sie in der Hilfedokumentation im Kapitel Daten importieren. 2) Drücken Sie die Schaltfläche Im Hintergrund oder Sofort, um den Import zu starten. Falls Sie nicht sicher sind, ob der zu importierende Artikel die korrekte Form hat, sollten Sie zunächst einen Artikel exportieren. Auf diese Weise erhalten Sie eine korrekte Vorlage. 1) Erfassen Sie einen Partner mit allen Verwendungen (Ansichten) in der Anwendung Partner. 2) Öffnen Sie den Filter Partner in der Anwendung Daten exportieren und exportieren den Artikel. 3

4 2.2 Partner mit CSV-Dateien importieren Um einen Partner im CSV-Format zu importieren, können Sie die Formatvorlagen im Knowledge Store benutzen. Im Verzeichnis Templates/Import des Knowledge Stores befinden sich folgende Importdateien: Partner_Base_Template.csv Partner_CommunicationData_Template.csv Partner_Addresses_Template.csv Partner_Accounting_Template.csv Partner_Bankdata_Template.csv Partner_Marketing_999_Template.csv Partner_Marketing_100_Template.csv Partner_Supplier_999_Template.csv Partner_Supplier_100_Template.csv Partner_Customer_999_Template.csv Partner_Customer_100_Template.csv Partner_Employee_Template.csv Sie können diese Dateien als Vorlage für den Import eigener Partner verwenden. Je nach Partnerart brauchen Sie nicht alle diese Dateien zu importieren. Die Datei Partner_Base_Template.csv ist jedoch obligatorisch. Beachten Sie auch die Reihenfolge der Importvorgänge. So können Sie z. B. erst dann eine Person einem Partner als Ansprechpartner zuordnen, wenn Sie die Person zuvor erfasst haben. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, welche Werte Sie in den einzelnen Dateien ausfüllen müssen, damit sie für den Import benutzt werden können Basisdaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Base_Template.csv mit einem Tabellenkalkulationsprogramm Ihrer Wahl, z. B. Microsoft Excel. 2) Füllen Sie alle für Ihren Artikel relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. 3) In der Spalte mit der Überschrift MaintainingOrganization.code geben Sie Ihr Unternehmen,z.B. 100 ein. MaintainingOrganization.code Pflegende Organisation (*) Geben Sie den Wert 100 für Ihr Unternehmen ein. type Zugehörigkeit (*) INTERNAL (Intern) EXTERNAL (Extern) searchstring Suchbegriff Wird kein Wert mitgeliefert, wird der Suchbegriff aus dem Namen und der Adresse des Partners gebildet. person.givenname Vorname person.middlenames Weitere Vornamen 4

5 person.surname Nachname (*) person.gender Geschlecht (*) FEMALE (Weiblich) MALE (Männlich) UNKNOWN (Unbekannt) person.salutation.name Anrede person.title.name Titel organizationalunit.name[0] Organisationsname (*) Der Organisationsname besteht aus drei en, organizationalunit.name[1] die von 0 bis 2 indexiert sind. organizationalunit.name[2] organizationalunit.type Organisationstyp (*) COMPANY (Unternehmen) BUSINESS_UNIT (Geschäftsbereich) LOCATION (Niederlassung) DEPARTMENT (Abteilung) GROUP (Gruppe) PDEUDO_PARTNER (Pseudo-Partner) organizationalunit.dunsnumber DUNS organizationalunit.ilnnumber GLN human Kennzeichen für Personen und Organisationen (*) true (Person) false (Organisation) freightcarrier Spediteur true (Person) false (Organisation) competitor Mitbewerber true (Person) false (Organisation) addressdata.street Straße addressdata.city Ort (*) addressdata.postalcode Postleitzahl (*) addressdata.pobox Postfach addressdata.poboxcity Postfach-Ort addressdata.poboxpostalcode Postfach-Postleitzahl addressdata.country.isocode Land (*) addressdata.region.code Region Language.isoCode Korrespondenzsprache 5

6 4) Speichern Sie die Datei unter einem anderen Namen und kopieren Sie sie in den Knowledge Store zurück in das Verzeichnis Import. 5) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren. 6) Öffnen Sie den Filter PARTNER_BASE. 7) Stellen Sie sicher, dass die Spracheinstellung Einsprachig und das Zeitformat Kompakte Form verwendet werden und alle in der Importdatei enthaltenen e im Filter ausgewählt sind. 8) Klicken Sie in der Standard-Symbolleiste auf den Button Daten importieren. Geben Sie den Pfad der Importdatei ein und wählen Sie den Dateityp aus. Als Trennzeichen wählen Sie für den Dateityp Text durch Trennzeichen getrennt (*.csv) den Wert Semikolon aus. Sie können das Trennzeichen überprüfen, indem Sie die Importdatei mit einem Texteditor öffnen. 9) Klicken Sie auf Sofort oder Im Hintergrund, um die Partner zu importieren. 10) Achten Sie auf im Navigationsbereich angezeigte Meldungen Kommunikationsverbindungen 1) Öffnen Sie die Datei Partner_CommunicationData_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. CommunicationData.commData Kommunikationsdaten (*) CommunicationData.preferred Bevorzugt true (Bevorzugt) false (Nicht bevorzugt) CommunicationData.displayPriority Priorität CommunicationData.Method.name Kommunikationsart (*) Folgende Kommunikationsarten werden in den Kommunikations-Verbindungen angezeigt: 100 (Telefon, dienstlich) HINWEIS: 110 (Telefon, privat) 120 (Mobil, dienstlich) 130 (Mobil, privat) 300 ( , dienstlich) 400 (Website, dienstlich) Wenn Sie für den Partner mehr als eine Kommunikationsverbindung angeben möchten, dann erfassen Sie eine Zeile für jede Kommunikationsverbindung. i 3) Importieren Sie die Mitarbeiterdaten mit Hilfe des Filters PARTNER_COMMUNICATIONDATA. 6

7 2.2.3 Alternative Adressen 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Addresses_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. PartnerAddressData.name Name (*) PartnerAddressData.invoiceRecipient PartnerAddressData.deliveryRecipient PartnerAddressData.addressData.street Rechnungsempfängeradresse (*) ENABLED (Verwenden) DISABLED (Nicht verwenden) PREFERRED (Bevorzugt verwenden) Lieferempfängeradresse (*) ENABLED (Verwenden) DISABLED (Nicht verwenden) PREFERRED (Bevorzugt verwenden) Straße PartnerAddressData. addressdata.city Ort (*) PartnerAddressData.addressData.postalCode Postleitzahl (*) PartnerAddressData. addressdata.pobox PartnerAddressData.addressData.poBoxCity PartnerAddressData.addressData.poBox.PostalCode Postfach Postfach-Ort PartnerAddressData.addressData.Country.isoCode Land (*) PartnerAddressData.addressData.Region.code Postfach-Postleitzahl Region HINWEIS: i Wenn Sie für den Partner mehr als eine Kommunikationsverbindung angeben möchten, dann erfassen Sie eine Zeile für jede Kommunikationsverbindung. 3) Importieren Sie die Mitarbeiterdaten mit Hilfe des Filters PARTNER_ADDRESSES Rechnungswesendaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Accounting_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für Ihren Artikel relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. PartnerAccountingData.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 100 für Ihr Unternehmen ein. PartnerAccountingData.creditLimit.amount Kreditlimit PartnerAccountingData.creditLimit.Currency.isoCode Währung für Kreditlimit 7

8 PartnerAccountingData.debtor Debitor (*) Geben Sie den Wert true ein, wenn der Partner ein Debitor ist. PartnerAccountingData.creditor Kreditor (*) Geben Sie den Wert true ein, wenn der Partner ein Kreditor ist. PartnerAccountingData.revenueClassifikation Partnerkonten-Klassifikation für Debitoren PartnerAccountingData.expenseClassification Partnerkonten-Klassifikation für Kreditoren PartnerAccountingData.inputTaxClassification Eingangssteuer-Klassifikation (*) PartnerAccountingData.outputTaxClassification Ausgangssteuer-Klassifikation (*) PartnerAccountingData.salesCostTypeClassification Kostenarten-Klassifikation Vertrieb PartnerAccountingData.purchasingCostTypeClassification Kostenarten-Klassifikation Beschaffung PartnerAccountingData.PurchasingCurrency.isoCode Währung für Kreditoren (*) PartnerAccountingData.SalesCurrency.isoCode Währung für Debitoren (*) PartnerAccountingData.PartnerTaxIdentification.taxIdentificationNumber Umsatzsteuer-ID PartnerAccountingData.PartnerTaxIdentification.local- Steuernummer TaxIdentificationNumber PartnerAccountingData.SalesPaymentTerms.code Zahlungsbedingung für Debitoren (*) PartnerAccountingData.PurchasingPaymentTerms.code Zahlungsbedingung für Kreditoren (*) PartnerAccountingData.SalesPaymentMethod.code Zahlungsart für Debitoren PartnerAccountingData.PurchasingPaymentMethod. Zahlungsart für Kreditoren code PartnerAccountingData.sem_fin_salesCurrencyCheck Währungsprüfung Rechnungswesen für Debitoren (*) ONLY_MAIN_CURRENCY (Nur Hauptwährung) ONLY_EXTERNAL_CURRENCY_BY_CUST_SUP (Nur Fremdwährung laut Kunde/Lieferant) MAIN_CURRENCY_OR_EXTERNAL_BY_CUST_SUP (Hauptwährung oder Fremdwährung laut Kunde/Lieferant) ANY_CURRENCY (Beliebige Währung) PartnerAccountingData.sem_fin_salesPaymentHistory Zahlungsverhalten-Statistik für Debitoren aktivieren (*) true false PartnerAccountingData.sem_fin_salesPostingBlock Buchungssperre für Debitoren (*) NONE (Keine) DIALOG_POSTINGS_BLOCKED (Für Dialogbuchungen gesperrt) BATCH_POSTINGS_BLOCKED (Für Stapelbuchungen gesperrt) GENERALLY_BLOCKED (Generell gesperrt) 8

9 PartnerAccountingData.sem_fin_purchasingCurrency- Währungsprüfung Rechnungswesen für Kreditoren (*) Check ONLY_MAIN_CURRENCY (Nur Hauptwährung) ONLY_EXTERNAL_CURRENCY_BY_CUST_SUP (Nur Fremdwährung laut Kunde/Lieferant) MAIN_CURRENCY_OR_EXTERNAL_BY_CUST_SUP (Hauptwährung oder Fremdwährung laut Kunde/Lieferant) ANY_CURRENCY (Beliebige Währung) PartnerAccountingData.sem_fin_purchasingPayment Zahlungsverhalten-Statistik für Kreditoren aktivieren History true false PartnerAccountingData.sem_fin_purchasingPosting- Buchungssperre für Kreditoren (*) Block NONE (Keine) DIALOG_POSTINGS_BLOCKED (Für Dialogbuchungen gesperrt) BATCH_POSTINGS_BLOCKED (Für Stapelbuchungen gesperrt) GENERALLY_BLOCKED (Generell gesperrt) PartnerAccountingData.Sem_Fin_PurchasingExchangeRateUse.code Kurstyp Rechnungswesen für Kreditoren (*) PartnerAccountingData.Sem_Fin_SalesExchangeRateUse.code Kurstyp Rechnungswesen für Debitoren (*) PartnerAccountingData.Sem_Fin_PaymentProfile.code Zahlungsprofil (*) PartnerAccountingData.Sem_Fin_SalesCollectiveAccountProfile.code Sammelkontenprofil für Debitoren (*) PartnerAccountingData.Sem_Fin_SalesCollectiveAccountProfile.profileType Sammelkonten-Gruppentyp (*) Geben Sie ASSETS für Forderungen ein. PartnerAccountingData.Sem_Fin_PaymentCollectiveAccountProfile.code Sammelkontenprofil für Kreditoren (*) PartnerAccountingData.Sem_Fin_PaymentCollectiveAccountProfile. profiletype Sammelkonten-Gruppentyp (*) Geben Sie LIABILITIES für Verbindlichkeiten ein. HINWEIS: Bei Klassifikationen geben Sie den Pfad und nicht nur den Namen des Knotens ein, z. B für eine Klassifikation in drei Ebenen. 3) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 4) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_ACCOUNTING. i 9

10 2.2.5 Bankdaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Bankdata_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. PartnerAccountingData.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 100 für Ihr Unternehmen ein. PartnerAccountingData.BankAssignment.preferred Bevorzugt (*) true false PartnerAccountingData.BankAssignment.bank.country Land der Bank (*) PartnerAccountingData.BankAssignment.bank.bankID Bank (*) Hinweis: Sie können nur Bankdaten für Banken importieren, die in der Anwendung Banken erfasst sind. PartnerAccountingData.BankAssignment.bankAccount Kontonummer (*) PartnerAccountingData.BankAssignment.accountHolder Kontoinhaber PartnerAccountingData.BankAssignment.iban IBAN PartnerAccountingData.BankAssignment.sem_fin_description Kontobezeichnung PartnerAccountingData.BankAssignment.Sem_Fin_ PaymnetMethod.code Zahlungsweg 3) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 4) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_BANKDATA Marketingdaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Marketing_999_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für Ihren Artikel relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. PartnerMarketingInfo.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 999 ein. PartnerMarketingInfo.abcCode ABC-Klassifizierung (*) TYPE_A (A) TYPE_B (B) TYPE_C (C) 10

11 PartnerMarketingInfo.classification1 Klassifikation 1 PartnerMarketingInfo.classification2 Klassifikation 2 PartnerMarketingInfo.classification3 Klassifikation 3 PartnerMarketingInfo.classification4 Klassifikation 4 PartnerMarketingInfo.classification5 Klassifikation 5 PartnerMarketingInfo.MailRecipient.number Bevorzugter Ansprechpartner HINWEIS: i Bei Klassifikationen geben Sie den Pfad und nicht nur den Namen des Knotens ein, z. B für eine Klassifikation in drei Ebenen. 3) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 4) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_MARKETING_999. 5) Öffnen Sie die Datei Partner_Marketing_100_Template.csv. 6) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. OrganizationalUnitPartner.MaintainingMarketingOrganization.code Vererbende Organisation (*) Geben Sie den Wert 999 ein. OrganizationalUnitPartner.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 100 für Ihr Unternehmen ein. OrganizationalUnitPartner.prospectivePartner Kontakt 7) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 8) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PATNER_MARKETING_ Lieferantendaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Supplier_999_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. Supplier.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 999 ein. Supplier.customerNumber Externe Nummer 11

12 Supplier.abcCode ABC-Klassifizierung TYPE_A (A) TYPE_B (B) TYPE_C (C) Supplier.orderConfirmation Bestätigung erforderlich true false Supplier.StorageArea.warehouse Lagerort Supplier.priceListDate Preisermittlungsdatum Supplier.confirmationDunningDays.amount Bestätigungsmahnfrist Supplier.confirmationDunningDays.Uom.code Einheit für die Bestätigungsmahnfrist Supplier.confirmationDunningDaysOrigin Herkunft Bestätigungsmahnfrist CUSTOMIZING (Gemäß Customizing-Einstellung) NONE (Nicht verwenden) SPECIFIED (Angabe der Bestätigungsmahnfrist) Hinweis: In der Anwendung Customizing ist keine Mahnfrist für Bestätigungen angegeben. Supplier.retourManualCompletedDelivery Rücksendung zu manuell erledigter Position CUSTOMIZING (Gemäß Customizing-Einstellung) REOPEN (Erledigung aufheben) COMPLETED_WITH_OPEN_QTY (Erledigung beibehalten und nachliefern) COMPLETED_WITHOUT_OPEN_QTY (Erledigung beibehalten und nicht nachliefern) Hinweis: In der Anwendung Customizing ist eine Bestätigungsmahnfrist von 30 Tagen angebeben. Supplier.deliveryDataInfo.deliveryTermsLocation Ortsbezug für die Lieferbedingung Supplier.deliveryDataInfo.deliveryRestriction Lieferrestriktion NO_RESTICTION (Keine Restriktion) COMPLETE_ORDER (Auftrag komplett liefern) COMPLETED_DETAIL_LINES (Positionen komplett liefern) Supplier.deliveryDataInfo.deliveryPriority Lieferpriorität Supplier.deliveryDataInfo.DeliveryTerms.code Lieferbedingung (*) Supplier.deliveryDataInfo.ShippingTerms.code Versandbedingung Supplier.orderTemplate.type Art der Auftrags-Vorlage Supplier.orderTemplate.number Nummer der Auftrags-Vorlage Supplier.classification1 Klassifikation 1 (*) 12

13 Supplier.classification2 Klassifikation 2 Supplier.classification3 Klassifikation 3 Supplier.classification4 Klassifikation 4 Supplier.classification5 Klassifikation 5 Supplier.priceClassification Preis-Klassifikation Supplier.PriceListing.code Preislistung HINWEIS: i Bei Klassifikationen geben Sie den Pfad und nicht nur den Namen des Knotens ein, z. B für eine Klassifikation in drei Ebenen. 3) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 4) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_SUPPLIER_999. 5) Öffnen Sie die Datei Partner_Supplier_100_Template.csv. 6) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. number Artikel (*) OrganizationalUnitPartner.MaintainingPurchasingOrganization.code Vererbende Organisation (*) Geben Sie den Wert 999 ein. OrganizationalUnitPartner.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 100 für Ihr Unternehmen ein. 7) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 8) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_SUPPLIER_ Kundendaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Customer_999_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. Customer.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 999 ein. Customer.supplierNumber Externe Nummer 13

14 Customer.abcCode Customer.orderConfirmation Customer.StorageArea.warehouse Customer.allowOrders Customer.positionSorting Customer.priceListDate Customer.kindOfPricing Customer.deliveryStop Customer.prepareTime.amount Customer.prepareTime.Uom.code Customer.transportTime.amount Customer.transportTime.Uom.code Customer.retourManualCompletedDelivery Customer.checkOrderMinValue ABC-Klassifizierung TYPE_A (A) TYPE_B (B) TYPE_C (C) Bestätigung erforderlich true false Lagerort Auftragserfassung möglich Sortierung der Rechnungspositionen COMPANY (Gemäß Customizing-Einstellungen) ORDER (Nach Aufträgen) DELIVERYSLIP (Nach Lieferscheinen) Hinweis: In der Anwendung Customizing ist der Wert Nach Lieferscheinen festgelegt. Preisermittlungsdatum Preisdarstellung GROSS (Brutto) NET (Netto) Liefersperre true false Wiedervorlagefrist Einheit für Wiedervorlagefrist Transportzeit Einheit für Transportzeit Rücksendung zu manuell erledigter Position CUSTOMIZING (Gemäß Customizing-Einstellung) REOPEN (Erledigung aufheben) COMPLETED_WITH_OPEN_QTY (Erledigung beibehalten und nachliefern) COMPLETED_WITHOUT_OPEN_QTY (Erledigung beibehalten und nicht nachliefern) Hinweis: In der Anwendung Customizing ist der Wert Erledigung aufheben festgelegt. Mindestwert überprüfen CUSTOMIZING (Gemäß Customizing-Einstellung) CHECK (Prüfung) NO_CHECK (Keine Prüfung) 14

15 Hinweis: In der Anwendung Customizing ist der Wert Keine Prüfung festgelegt. Customer.orderminValue.amount Mindestauftragswert Customer.orderMinValue.Currency.isoCode Währung für Mindestauftragswert Customer.deliveryDataInfo.deliveryTermsLocation Ortsbezug für die Lieferbedingung Customer.deliveryDataInfo.deliveryRestriction Lieferrestriktion NO_RESTICTION (Keine Restriktion) COMPLETE_ORDER (Auftrag komplett liefern) COMPLETED_DETAIL_LINES (Positionen komplett liefern) Customer.deliveryDataInfo.deliveryPriority Lieferpriorität Customer.deliveryDataInfo.DeliveryTerms.code Lieferbedingung (*) Customer.deliveryDataInfo.ShippingTerms.code Versandbedingung Customer.orderTemplate.type Art der Auftrags-Vorlage Customer.orderTemplate.number Nummer der Auftrags-Vorlage Customer.classification1 Klassifikation 1 (*) Customer.classification2 Klassifikation 2 Customer.classification3 Klassifikation 3 Customer.classification4 Klassifikation 4 Customer.classification5 Klassifikation 5 Customer.classification6 Klassifikation 6 Customer.classification7 Klassifikation 7 Customer.classification8 Klassifikation 8 Customer.classification9 Klassifikation 9 Customer.freightCostClassification Frachtkosten-Klassifikation Customer.priceClassification Kundenpreis-Klassifikation Customer.PriceListing.code Preislistung Customer.SummaryInvoiceCode.code Sammelrechnungskennzeichen HINWEIS: Bei Klassifikationen geben Sie den Pfad und nicht nur den Namen des Knotens ein, z. B für eine Klassifikation in drei Ebenen. i 3) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 4) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_CUSTOMER_999. 5) Öffnen Sie die Datei Partner_Customer_100_Template.csv. 6) Geben Sie für die zu importierenden Partner folgende Daten ein. 15

16 number Artikel (*) OrganizationalUnitPartner.MaintainingSalesOrganization. code Vererbende Organisation (*) Geben Sie den Wert 999 ein. OrganizationalUnitPartner.OrganizationalUnit.code Organisation (*) Geben Sie den Wert 100 für Ihr Unternehmen ein. 7) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 8) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_SALES_ Mitarbeiterdaten 1) Öffnen Sie die Datei Partner_Employee_Template.csv. 2) Füllen Sie alle für den Partner relevanten Felder aus, mindestens aber die in der folgenden Tabelle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten. Employee.employeeNumber Personalnummer Employee.classification1 Klassifikation 1 Employee.classification2 Klassifikation 2 Employee.classification3 Klassifikation 3 Employee.classification4 Klassifikation 4 Employee.classification5 Klassifikation 5 Employee.PartnerRelations.preferred Bevorzugt (*) Employee.PartnerRelations.SourceOrganizationalUnit. number Organisation (*) Geben Sie 999 ein. Employee.PartnerRelations.Target.number Arbeitgeber (*) Employee.PartnerRelations.Type.name Partner-Beziehungstyp (*) Geben Sie Employee ein. 3) Speichern Sie die Datei im Knowledge Store im Verzeichnis Import. 4) Öffnen Sie die Anwendung Daten importieren und importieren Sie die Datei mit Hilfe des Filters PARTNER_EMPLOYEE. 3 Zusammenfassung Nach diesem sind Sie in der Lage Partner zu importieren. 4 Fragen Sie finden ausführliche Anleitungen in der Onlinehilfe der Software. Sollten Sie weitergehende Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an Ihre Comarch-Kontaktperson oder schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformular. 16

17 Comarch Cloud Produkte weil Wachstum flexible IT braucht. Comarch Software und Beratung AG Riesstr München Deutschland Tel.: Fax:

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Artikel importieren. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Artikel importieren. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Artikel importieren www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Artikel importieren 3 2.1 Artikel mit XML-Dateien importieren 3 2.2 Artikel mit

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Partner erfassen, duplizieren und zuordnen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Partner erfassen, duplizieren und zuordnen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Partner erfassen, duplizieren und zuordnen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Partner erfassen 3 2.1 Personen erfassen 3 2.1.1 Basisdaten

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Materialbuchungen erfassen und importieren. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Materialbuchungen erfassen und importieren. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Materialbuchungen erfassen und importieren www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Materialbuchungen erfassen 3 3 Materialbuchungen importieren

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Klassifikationen erfassen und importieren. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Klassifikationen erfassen und importieren. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Klassifikationen erfassen und importieren www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Kurze Einführung: Was sind Klassifikationen? 3 3 Klassifikationen

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Artikel erfassen und duplizieren. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Artikel erfassen und duplizieren. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Artikel erfassen und duplizieren www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Artikel erfassen 3 2.1 Basisdaten 3 2.2 Rechnungswesendaten 5 2.3 Lagerlogistikdaten

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Cloud Adapter. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Cloud Adapter. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Cloud Adapter www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Einführung 3 3 Cloud-Adapter installieren 3 4 Cloud-Adapter in der Comarch E-Commerce

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Bilanz- und GuV- Berichte erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Bilanz- und GuV- Berichte erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Bilanz- und GuV- Berichte erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Spaltenschema für Standard-Bilanz- und Standard-GuV erfassen 3 3

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. V-LOG Konfiguration. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. V-LOG Konfiguration. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI V-LOG Konfiguration www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Voraussetzungen 3 3 V-LOG konfigurieren 3 4 Einen Lieferauftrag mit V-LOG abwickeln

Mehr

SEPA in der VR-NetWorld Software 5

SEPA in der VR-NetWorld Software 5 SEPA in der VR-NetWorld Software 5 Mit dieser Anleitung erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Neben SEPA-Überweisung und DTA-Konvertierung wird

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Paygate konfigurieren. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Paygate konfigurieren. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Paygate konfigurieren www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 Ziel des s 3 2 Paygate konfigurieren 3 2.1 E-Mail-Versand Daten 4 2.2 Paypal Daten 4 2.3 BILLSAFE-Daten

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> E-Commerce-Bestellungen -> Webshop können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine

Mehr

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007 Kurzanleitung In hyscore 3.1.6 haben wir den Import von Sollwerten für Kennzahlen wesentlich vereinfacht. Zuvor mußten alle Sollwerte, Schwellwerte und Prozentwerte für jede Kennzahl und jedes Datum in

Mehr

Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten

Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten Sie kännen Ihre Kontakte in eine Datei exportieren, die dann in andere Anwendungen, z. B. Web-E-Mail-Clients, Excel-Tabellen oder Datenbankanwendungen, importiert

Mehr

Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen

Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Seite 1 von 5 Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen Schritt für Schritt bei der Umstellung Ihrer bereits vorhandenen

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Webshop Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Integration des Comarch Webshops mit Facebook. www.comarch-cloud.de

Webshop Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Integration des Comarch Webshops mit Facebook. www.comarch-cloud.de Webshop SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Integration des Comarch Webshops mit Facebook www.comarch-cloud.de Inhaltsverzeichnis 1 ZIEL DES TUTORIALS 3 2 EINE ANWENDUNG AUF FACEBOOK ERSTELLEN 3 3 EINE SEITE

Mehr

ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0. Stammdaten Zahlungsempfänger / Zahler Eigenschaften

ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0. Stammdaten Zahlungsempfänger / Zahler Eigenschaften ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0. Die VR-NetWorld Software bietet eine umfangreiche Mandatsverwaltung, mit der u.a. Mandate oder Anschreiben zur Umdeutung von

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Zürich, 25. August LMVZ digital CSV Import

Zürich, 25. August LMVZ digital CSV Import Zürich, 25. August 2016 LMVZ digital CSV Import Inhaltsverzeichnis 1. Betroffene Benutzerrollen... 2 2. CSV-Datenimport... 2 2.1. Mandant wählen... 2 2.2. Vorlage herunterladen... 3 2.3. Daten in die Vorlage

Mehr

Vereinsverwaltung. DFBnet Verein. Schnellhilfe. Erweiterter Import ANLEGEN EINER GEEIGNETEN MITGLIEDERLISTE... 2

Vereinsverwaltung. DFBnet Verein. Schnellhilfe. Erweiterter Import ANLEGEN EINER GEEIGNETEN MITGLIEDERLISTE... 2 Vereinsverwaltung DFBnet Verein Schnellhilfe Erweiterter Import ANLEGEN EINER GEEIGNETEN MITGLIEDERLISTE... 2 EXPORT UND BEARBEITEN DER MITGLIEDERLISTE... 4 ERWEITERTER IMPORT DURCHFÜHREN... 6 KONTROLLE

Mehr

Export des MS Outlook-Adressbuches und Import in das Adressverzeichnis der TOSHIBA e-bridge-modelle

Export des MS Outlook-Adressbuches und Import in das Adressverzeichnis der TOSHIBA e-bridge-modelle Export des MS Outlook-Adressbuches und Import in das Adressverzeichnis der TOSHIBA e-bridge-modelle Schritt 1: Export der Adressen aus Outlook Die folgende Anleitung beschreibt den Export von Adressdaten

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

LEITFADEN E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der E-Mails mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis erleichtern. Empfangskapazität Ihrer Mailbox

Mehr

Programmierbare Systeme System HIMatrix. CSV Import/Export von Protokolldaten. Handbuch

Programmierbare Systeme System HIMatrix. CSV Import/Export von Protokolldaten. Handbuch Programmierbare Systeme System HIMatrix CSV Import/Export von Protokolldaten Handbuch HIMA Paul Hildebrandt GmbH + Co KG Industrie-Automatisierung HI 800 338 ADA Wichtige Hinweise Alle in diesem Handbuch

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

Inventuranweisung dataposc

Inventuranweisung dataposc Inventuranweisung dataposc Für die Inventur können 3 Zählarten verwendet werden. 1. Inventur über die manuelle Zählung durchführen 2. Inventur über eine EXCEL-Tabelle durchführen 3. Inventur über ein MDE-Gerät

Mehr

Export-/Importanleitung für Citavi und EndNote

Export-/Importanleitung für Citavi und EndNote Export-/Importanleitung für Citavi und EndNote 1. Export aus Datenbanken und Bibliothekskatalogen Literaturdatenbanken und Bibliothekskataloge bieten Ihnen in der Regel die Möglichkeit an, gefundene Aufsätze

Mehr

iphone-kontakte zu Exchange übertragen

iphone-kontakte zu Exchange übertragen iphone-kontakte zu Exchange übertragen Übertragen von iphone-kontakten in ein Exchange Postfach Zunächst muss das iphone an den Rechner, an dem es üblicherweise synchronisiert wird, angeschlossen werden.

Mehr

ebanking Business Edition

ebanking Business Edition ebanking Business Edition Beschreibung für die Umwandlung bestehender Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Inhaltsverzeichnis Prolog...2 1. Bestehenden Datenbestand sichern...3 2. Export Ihrer

Mehr

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Account Converter

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Account Converter S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SEPA: Account Converter Automatische Umrechnung von vorhandenen Kontonummern und Bankleitzahlen in IBAN und BIC Abschaltung der bisherigen, nationalen Überweisungen und

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition Inhaltsverzeichnis 1 SEPA-Lastschriftvorlagen erstellen/importieren Seite 1.1 Datenimport aus einer CSV-Datei 03 1.2 Datenimport aus einer DTA-Datei ( nur noch bis 31.01.2014 ) 06 1.3 Manuelle Erfassung

Mehr

Manueller Import von Dateien

Manueller Import von Dateien PhPepperShop Enterprise Datum: 22. Mai 2015 Version: 1.2 Manueller Import von Dateien Importe/Exporte Business Connector Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Manueller Import von Dateien im Caller...3

Mehr

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis E-Mail Zustellung: Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

ESRlight Datenexport aus E-List & Import in ESRlight. Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25

ESRlight Datenexport aus E-List & Import in ESRlight. Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25 Willkommen Version: 1.2 AG Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25 Sprache: Deutsch 8604 Volketswil Copyright 2010 AG www. Supportnummer 0900 53 26 89, erste 2 Minuten kostenlos, dann CHF 2.50/Minute

Mehr

An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten

An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten Inhaltsverzeichnis Überblick...2 Überstunden erfassen...3 Einträge ändern und löschen...4 Eintragungen rückgängig machen...4 Mitarbeiterdaten...4 Einstellungen...4

Mehr

Registrierungsanleitung Informatik-Biber

Registrierungsanleitung Informatik-Biber Registrierungsanleitung Informatik-Biber Sehr geehrte Lehrkraft, wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern am Informatik-Biber teilnehmen möchten. Für jede Schule, die beim Informatik-Biber

Mehr

Import der Schülerdaten Sokrates Web

Import der Schülerdaten Sokrates Web 23.09.2014 Import der Schülerdaten Sokrates Web Leitfaden zum korrekten Import der Schülerdaten aus Sokrates Web WebUntis 2015 Über dieses Dokument Dieses Dokument beschreibt die konkreten Schritte, die

Mehr

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse 1 Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Website Nutzerzertifikat https://pki.pca.dfn.de/htw-dresden-ca/cgi-bin/pub/pki Auf dieser Seite

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Datenformat zum Import von CSV-Dateien

Datenformat zum Import von CSV-Dateien Datenformat zum Import von CSV-Dateien (Stand: FB 2015) Allgemeines Zur Vereinfachung der Dateneingabe für die Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS) haben die Fachstellen die Möglichkeit, die Daten der von

Mehr

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Quick-Guide Web Shop Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Start und Übersicht... 2 Erweiterte Such- und Filterfunktionen... 3 Artikel-Detailansicht...

Mehr

Business Software für KMU. Artikel Importieren

Business Software für KMU. Artikel Importieren Business Software für KMU Artikel Importieren Inhalt 1 Daten Vorbereiten... 2 1.1 Importdatei erstellen... 3 1.2 Importdatei prüfen... 4 1.2.1 Dateiendung anzeigen... 5 2 Import durchführen... 6 2.1 Dateiauswahl...

Mehr

Import von SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software über Excel

Import von SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software über Excel Import von SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software über Excel 1. Vorhandene Excel-Tabelle der Mitglieder für SEPA erweitern Ihre vorhandene Excel-Tabelle besteht bisher aus folgenden Spalten: Mitgliedsnummer

Mehr

Klicken Sie auf Weiter und es erscheint folgender Dialog

Klicken Sie auf Weiter und es erscheint folgender Dialog Datenimport Hier wird der Import von Excel-Daten in das Programm Videka TS beschrieben. Der Import mit den Programmen Aring s AdressMogul und Aring s promptbill läuft genauso ab, wie hier beschrieben.

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Kurzanleitung Inhalt Vorgehensweise... 2 1. Daten exportieren... 2 2. Importmenü aufrufen... 2 3. Art des Imports wählen... 2 4. Importdatei

Mehr

INS BÜRO. Importanweisungen. für DATEV- Datei nach REWE

INS BÜRO. Importanweisungen. für DATEV- Datei nach REWE SYSTEM INS BÜRO MIT Importanweisungen für DATEV- Datei nach REWE EDV-SYSTEM INKA GmbH Betberger Str. 1-79295 Sulzburg - Tel: 07634-8773 - Fax: 07634-6263 www.system-inka.de - info@system-inka.de Formatanweisungen

Mehr

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer aus dem PAUL Webportal Stand: Februar 2014 1 Liebe Lehrenden, das vorliegende Dokument soll Ihnen als eine Schritt für Schritt Anleitung

Mehr

Sie können aus einer Excel-Tabelle in verschiedene Datentabellen von REFLEX importieren, z.b.

Sie können aus einer Excel-Tabelle in verschiedene Datentabellen von REFLEX importieren, z.b. Import aus Excel M-1 Import von Daten aus Microsoft-Excel Inhalt: M.1 Allgemeines... 1 M.2 Importieren von Adressen... 3 M.2.1 Öffnen der Excel-Tabelle... 4 M.2.2 Eine zuvor angelegte Vorlage öffnen...

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: Warenwirtschaft (WWSBAU) Adressen-Import (Standard) Version: 9.0 Datum: 28.04.2011 Kurzbeschreibung: Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung,

Mehr

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS BayLern: Teamleiter im Bereich BOS Inhalt Nutzersicht 1. Übersicht... 3 2. Bereich Teamleiter... 3 2.1. Berechtigung zum Teamleiter:... 3 2.2. Wechsel in den Bereich Teamleiter... 3 2.3. Verlassen Bereich

Mehr

ebanking Business: Beitragseinzug per SEPA-Lastschrift

ebanking Business: Beitragseinzug per SEPA-Lastschrift ebanking Business: Beitragseinzug per SEPA-Lastschrift Beiträge werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die Lastschriften mit den Bankdaten der Mitglieder als sogenannten

Mehr

Arcavis Backend Artikelimport 2.0 Baldegger+Sortec AG

Arcavis Backend Artikelimport 2.0 Baldegger+Sortec AG Arcavis Backend Artikelimport 2.0 Baldegger+Sortec AG Inhalt 1.0 ImportVorlage... 3 1.1 ImportVorlage herunterladen... 3 2.0 Excel... 4 2.1 Bearbeiten der Excel Liste... 4 2.2 Daten / Inhalte kopieren...

Mehr

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt 1 Einleitung...1 2 Einzelne Kontakte und Verteilerlisten exportieren und importieren...1 2.1 Zwischen Outlook-Anwender...1 2.1.1 Senden - Exportieren...1

Mehr

Private-Organizer 1.0

Private-Organizer 1.0 Private-Organizer 1.0 Einleitung Übersicht Adressbuch Aufgaben Vollversion Einleitung PrivateOrganizer 1.0 ist ein Programm mit dem Sie Adressdaten Ihrer persönlichen Kontakte sehr übersichtlich verwalten

Mehr

Klickanleitung Anmeldegruppen konfigurieren 01.12.2014. Schritt-für-Schritt -Anleitung LEH 120

Klickanleitung Anmeldegruppen konfigurieren 01.12.2014. Schritt-für-Schritt -Anleitung LEH 120 Schritt-für-Schritt -Anleitung LEH 120 Export und Import zwischen JOGU-StINe und ILIAS Programmversion CN 2013 R4 SP6 Programmversion ILIAS 4.3.9 ZDV & Kompetenzteam JOGU-StINe/CampusNet Monika Michalik

Mehr

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Mit unserem Tool rlonlineshopabgleich können die Warenbestände zwischen unserem Programm raum level und einem Onlineshop abgeglichen werden. Einleitend

Mehr

Microsoft Word Vorlage einrichten

Microsoft Word Vorlage einrichten Microsoft Word Vorlage einrichten Im Folgenden erhalten Sie eine Beschreibung zur Anpassung der Vorlagen Datei für die Ausgabe Ihrer Aufträge aus Lexware über Word. Die Anleitung basiert auf MS Word 2010.

Mehr

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun?

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? FAQ QB-IPQ-2012 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? Ihre Zugangsdaten wurden für die Erstellung des Qualitätsberichtes 2012 nicht geändert. Die Ihnen vorliegenden Zugangsdaten

Mehr

swissict Salärumfrage 2015 Bedienungsanleitung Datenerfassung Online-Tool

swissict Salärumfrage 2015 Bedienungsanleitung Datenerfassung Online-Tool swissict Salärumfrage 015 Bedienungsanleitung Datenerfassung Online-Tool swissict Vulkanstrasse 10 8048 Zürich Tel. 04 6 40 6 salaerumfrage@swissict.ch Neuerungen per 015 Warnungen Das Tool wurde mit ausformulierten

Mehr

Import von Daten im Rechnungswesen

Import von Daten im Rechnungswesen Import von Daten im Rechnungswesen Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1103 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweisen 3.1. Agenda Fibu 3.2. Agenda ANLAG 4. Details 4.1. Daten auf

Mehr

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen Benutzer-Handbuch Import / Export von Adressen 1.00 / 25.07.2005 Copyright (2000-2003) Alle Rechte vorbehalten Dolphin Systems Samstagernstr. 45 CH-8832 Wollerau Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Voraussetzungen

Mehr

e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln

e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln e-banking-business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen umwandeln Inhaltsverzeichnis Prolog... 2 1. Bestehenden Datenbestand sichern... 3 2. Export Ihrer Lastschriftvorlagen

Mehr

Nutzerleitfaden db direct internet

Nutzerleitfaden db direct internet Nutzerleitfaden db direct internet Vorbereitung auf SEPA Stand: Dezember 2013 Dieser Nutzerleitfaden dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick zu den erforderlichen

Mehr

WAWI Preiswartung Systemschulung für Einsteiger

WAWI Preiswartung Systemschulung für Einsteiger WAWI Preiswartung Systemschulung für Einsteiger WAWI EDV Hausleitner D i e Softwarelösung, im kaufmännischen und technischen Bereich, für Tischler und Möbelhandel. Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis: WAWI-Preiswartung

Mehr

SD-Auftragsmeldung im MBA Kurzanleitung zur Bereitstellung der CSV-Schnittstellendatei

SD-Auftragsmeldung im MBA Kurzanleitung zur Bereitstellung der CSV-Schnittstellendatei SD-Auftragsmeldung im MBA Kurzanleitung zur Bereitstellung der CSV-Schnittstellendatei 1. Einleitung Im Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA) erfassen einige Mittelschulen ab dem 1.1.2006 die zu erstellenden

Mehr

Anleitung SEPA Umstellung

Anleitung SEPA Umstellung Anleitung SEPA Umstellung Finanzsoftware VR NetWorld 1 Gläubiger-Identifikationsnummer 2 1.1 Zuordnung der Gläubiger-Identifikation zum Konto 2 2 Voreinstellungen für SEPA 3 3 Vorlaufzeiten bei Euro-Lastschriften

Mehr

07. Kapitel: Abfragen erstellen Geschätzter Zeitaufwand: 45 Minuten

07. Kapitel: Abfragen erstellen Geschätzter Zeitaufwand: 45 Minuten 07. Kapitel: Abfragen erstellen Geschätzter Zeitaufwand: 45 Minuten Schwierigkeitsgrad: Ziel: Mit einer Abfrage führen Sie die Daten aus dem Kontaktformular und den Anfrage-Arten zusammen. Diese exportieren

Mehr

Export: Schnittstelle Buchungsdaten

Export: Schnittstelle Buchungsdaten Export: Schnittstelle Buchungsdaten Der Export von Buchungsdaten gliedert sich in fünf Schritte. Hier erhalten Sie eine Anleitung, die Sie Schritt für Schritt durch den Export begleitet. 1. Schritt eins:

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

Outlook 2010 Daten importieren und exportieren

Outlook 2010 Daten importieren und exportieren OU.018, Version 1.0 20.07.2015 Kurzanleitung Outlook 2010 Daten importieren und exportieren Alle Outlook-Elemente wie Nachrichten, Termine, Kontakte und Aufgaben speichert Outlook in sogenannten Datendateien,

Mehr

MyDPD Handbuch Schweizer Kunden

MyDPD Handbuch Schweizer Kunden MyDPD Handbuch Schweizer Kunden Version 1.0 _ 2012-09-19 After Sales, DPD (Schweiz) AG, Buchs ZH Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 4 2 Tracking... 4 3 Einloggen ins MyDPD Portal... 5 4 Abholung... 6 5

Mehr

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition 1. Anlage einer SEPA-Überweisung Umwandlung Vorlagen in SEPA-Vorlagen 2. Anlage einer SEPA-Basislastschrift 3. Anlage einer SEPA-Firmenlastschrift 4. Umwandlung

Mehr

CPS PULSE. Erste Schritte. Für WINDOWS und MAC

CPS PULSE. Erste Schritte. Für WINDOWS und MAC CPS PULSE Erste Schritte Für WINDOWS und MAC ÜBERSICHT EINFÜHRUNG 3 SCHRITT 1 : EINE FRAGE BEARBEITEN 4-16 SCHRITT 2 : DATENBANK ERSTELLEN 17-18 SCHRITT 3 : VERBINDEN DES FUNKEMPFÄNGERS 19-20 SCHRITT 4

Mehr

Import von Adressen aus einer Excel-Tabelle

Import von Adressen aus einer Excel-Tabelle Wie können die Adressen aus einem externen Bestand in KDFB- Zweigverein importiert werden? Adressdaten können über einen Excel- oder CSV-Import eingelesen werden. Hier sind gewisse Vorgaben einzuhalten,

Mehr

TYPO3-Publikations-Daten aus TYPO3 exportieren und in Citavi importieren

TYPO3-Publikations-Daten aus TYPO3 exportieren und in Citavi importieren Februar 2013 TYPO3-Publikations-Daten aus TYPO3 exportieren und in Citavi importieren Um die in TYPO3 hinterlegten Publikationen nach Citavi zu bringen, erstellen Sie im TYPO3-Backend eine CSV-Datei, wandeln

Mehr

Allgemeiner Import-Ablauf

Allgemeiner Import-Ablauf Allgemeiner Import-Ablauf Da der Import von individuellen Daten keine unkomplizierte Aufgabe ist, sind in der Regel folgende Schritte zu erledigen: 1. Export der Daten aus dem bestehenden System als CSV-

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

Artikel Schnittstelle über CSV

Artikel Schnittstelle über CSV Artikel Schnittstelle über CSV Sie können Artikeldaten aus Ihrem EDV System in das NCFOX importieren, dies geschieht durch eine CSV Schnittstelle. Dies hat mehrere Vorteile: Zeitersparnis, die Karteikarte

Mehr

Datenübernahme aus Profi-Cash

Datenübernahme aus Profi-Cash Datenübernahme aus Profi-Cash Umsätze aus ProfiCash exportieren Starten Sie ProfiCash und melden Sie sich mit dem Benutzer bzw. der Firma an, von welcher Sie Daten exportieren möchten Datei -> Ausführen

Mehr

Simple SMS SMS Gateway

Simple SMS SMS Gateway Simple SMS SMS Gateway Kontakte-Verwaltung Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Simple SMS Service- Hotline: Telefon: 0800 20 20 49 (aus Österreich) Telefon: 00800 20 20 49 00 (aus DE, CH, FR, GB, SK)

Mehr

CRM. Frequently Asked Questions

CRM. Frequently Asked Questions CRM Frequently Asked Questions Kann ich Personenkontakte so importieren, dass sie als Mitarbeiter automatisch den zugehörigen Gesellschaftskontakten zugeordnet werden?...3 Wieso werden beim Import einer

Mehr

Neuerungen in der Version 3.10 im Auftrags-MANAGER.

Neuerungen in der Version 3.10 im Auftrags-MANAGER. Neuerungen in der Version 3.10 im Auftrags-MANAGER. 1. Lagerverwaltung Auswahl auf welches Formular die Lagerverwaltung angewendet werden soll. Rechnungen Lieferscheine 2. Schnellstart von Formularen Beim

Mehr

SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013

SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013 1 SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise Seite 2 1.1 Voraussetzungen für die SEPA-Überweisung Seite 2 1.2 Voraussetzungen für die SEPA-Lastschrift Seite 2 1.3

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD Bereich: FIBU - Info für Anw ender Nr. 6076 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Datenübernahme DATEV-Archiv-CD (DATEV Kanzlei Rewe) 2.2. Datenübernahme

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

Datenbanken Kapitel 2

Datenbanken Kapitel 2 Datenbanken Kapitel 2 1 Eine existierende Datenbank öffnen Eine Datenbank, die mit Microsoft Access erschaffen wurde, kann mit dem gleichen Programm auch wieder geladen werden: Die einfachste Methode ist,

Mehr

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice organice-excel-add-in 1 Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice (Ein stichwortartiger Entwurf ) Systemvoraussetzungen:

Mehr

Jeder Import ist auf eine Datenquelle beschränkt. Markieren Sie die gewünschten Daten in diesem Fall: Artikel.

Jeder Import ist auf eine Datenquelle beschränkt. Markieren Sie die gewünschten Daten in diesem Fall: Artikel. Artikel importieren Über die Funktion Datei Import übernehmen Sie Daten aus anderen Systemen oder Programminstallationen. Voraussetzung: Die Daten müssen in einer TXT- oder CSV-Datei im Format ASCII bzw.

Mehr

Mit einem Doppelclick auf den Ortsnamen erhalten Sie eine Liste mit allen Pulheimer Adressen angezeigt.

Mit einem Doppelclick auf den Ortsnamen erhalten Sie eine Liste mit allen Pulheimer Adressen angezeigt. Anleitung zum Import von Adressen aus Klicktel 2000 in KaRoMail Die Anleitung erfolgt auf Basis eines Beispiels: Problemstellung: Sie besitzen eine Praxis für Physiotherapie und wollen alle Ärzte der Allgemeinmedizin

Mehr

wenn Sie in der Artikelverwaltung mit Bruttopreisen arbeiten. wenn der Lieferschein ohne Preise ausgegeben werden soll.

wenn Sie in der Artikelverwaltung mit Bruttopreisen arbeiten. wenn der Lieferschein ohne Preise ausgegeben werden soll. Im Folgenden erhalten Sie eine Beschreibung zur Anpassung der Vorlagen-Datei für die Ausgabe Ihrer Aufträge aus Lexware faktura+auftrag über Word. Die Anleitung basiert auf MS Word 2003. Sollten Sie mit

Mehr

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark Erste Schritte für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark - Erstellung von Mitarbeiter-Accounts - Teams mit mehreren Mitarbeitern - Import von Accounts

Mehr

Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP)

Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP) Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP) Stand: 24.09.2013 Kannenberg Software GmbH Nonnenbergstraße 23 99974 Mühlhausen Telefon: 03601/426121 Fax: 03601/426122 www.indiware.de

Mehr

Anleitung zum GEPA EXCEL Import Tool

Anleitung zum GEPA EXCEL Import Tool Anleitung zum GEPA EXCEL Import Tool Mit diesem Tool können Sie Ihren GEPA Warenkorb (Weltläden und Gruppen) mit Hilfe von Excel-Listen, die Sie aus Ihrer Warenwirtschaft generieren oder händisch erstellen,

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise 2. Funktionen der Menüleiste 2.1 Erfassung / Bearbeitung Angebote Aufträge Lieferschein Rechnung Rechnungsbuch Begleitliste 2.2 Auswertungen

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

ebanking Business Edition

ebanking Business Edition ebanking Business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA- Lastschriftvorlagen umwandeln. Hauptstelle Marktredwitz Kraußoldstraße 6 95615 Marktredwitz Telefon: 09233 77 59 90 Telefax: 09233 77 40

Mehr

Datenformat zum Import von CSV-Dateien

Datenformat zum Import von CSV-Dateien Datenformat zum Import von CSV-Dateien (Eingabe für das BJ 2015; Stand Dez. 2015) Allgemeines Zur Vereinfachung der Dateneingabe für die Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS) haben die Fachstellen die Möglichkeit,

Mehr