Tag der Neuapprobierten 8. Februar :30-16:00 Uhr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tag der Neuapprobierten 8. Februar :30-16:00 Uhr"

Transkript

1 Tag der Neuapprobierten 8. Februar :30-16:00 Uhr Folie 1

2 Dipl.-Psych. Susanne Grohmann Leitende Psychologin Psycholog. Psychotherapeutin Folie 2

3 Berufliche Perspektiven als PsychotherapeutIn Chancen, Möglichkeiten und persönliche Entwicklung in der Anstellung in Krankenhaus/Klinik und in der Jugendhilfe Folie 3

4 Zahlen aus NRW I (Stand Januar 2020: Gesamtzahl: ) In NRW arbeiten etwa die Hälfte der approbierten PP/KJP in psychotherapeutischen Praxen (5.197 Th), Zusätzlich sind knapp Kolleginnen und Kollegen in gemischten Arbeitssituationen angestellt und selbständig tätig. Etwa ein Viertel der approbierten PP/KJP arbeitet ausschließlich in einem Anstellungsverhältnis (3.052 Th). Folie 4

5 Anstellungsverhältnisse 2020 Angaben in den Meldebögen der Mitglieder; Begrifflichkeit nicht ganz trennscharf; Mehrfachnennungen waren möglich. Kliniken Reha- Einrichtungen Beratungsstellen Jugendhilfe Behinderten Einrichtungen Forensische Einrichtungen Hochschulen/ Körperschaften Angestellt bei PT Gutachter/ Supervisor Folie 5

6 Mögliche Arbeitgeber Städte, Kreise und Kommunalverbände, Universitätskliniken Wohlfahrtsverbände Private Träger, z.b. Folie 6

7 Wichtige Aspekte der Beschäftigung im Angestelltenverhältnis Arbeiten im (multiprofessionellen) Team Vergütung: Tarifvertrag, Arbeitsvertragliche Richtlinien oder ähnliche kollektive Regelung (z.b. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Betriebsrenten) Sozialversicherungspflicht: GKV/PKV, Gesetzliche Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung, gesetzliche Unfallversicherung Bezahlter Urlaub: Arbeitstage, je nach Vertrag/Tarifvertrag Lohnfortzahlung im Krankheitsfall (u.a.unterstützung bei Hilfsmitteln) Weisungsabhängigkeit mit Einbindung in eine Hierarchie Direktionsrecht des Arbeitgebers: Arbeitszeit, Arbeitsort, Aufgaben Fortbildung, Weiterbildung (bis zu 5 Tage teils auch mehr! + finanzielle Unterstützung) Chance auf eine Führungsposition Folie 7

8 Chancen auf eine Führungsposition Möglichkeiten von Team-,Station-, oder Abteilungsleitungen Fachliche und personelle Verantwortung zu tragen Strukturen mit prägen Konzepte mit gestalten und implementieren Freiheitsgrade Höhere Vergütung Netzwerkarbeit Innovationen Wir können das! Folie 8

9 Arbeitsplätze im Angestelltenverhältnis Krankenhaus/Klinik Sonstige Anstellungsverhältnisse Angebote für Menschen mit Behinderungen mögliche Arbeitsplätze für Angestellte Jugendhilfe (einschl. Erziehungsberatung) Folie 9

10 Arbeitsplatz Krankenhaus / Klinik Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie Klinik für Rehabilitation Allgemeinkrankenhaus, somatische Abteilungen Folie 10

11 Arbeitsplatz Krankenhaus / Klinik der Klassiker Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie Klinik für Rehabilitation Allgemeinkrankenhaus, somatische Abteilungen Folie 11

12 Arbeitsplatz Krankenhaus / Klinik Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie die stillen Stars Klinik für Rehabilitation Allgemeinkrankenhaus, somatische Abteilungen Folie 12

13 Arbeitsplatz Krankenhaus / Klinik Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie Klinik für Rehabilitation Zukunftschancen Allgemeinkrankenhaus, somatische Abteilungen Folie 13

14 Arbeitsplatz Krankenhaus / Klinik Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie Klinik für Rehabilitation Zukunftschancen Allgemeinkrankenhaus, somatische Abteilungen -Klinische Neuropsychologie -Spezielle Schmerztherapie -Spezielle Psychotherapie bei Diabetes -Psychokardiologie -Psychoonkologie Folie 14

15 Arbeitsplätze im Angestelltenverhältnis Krankenhaus/ Klinik Sonstige Anstellungsverhältnisse mögliche Arbeitsplätze für Angestellte Angebote für Menschen mit Behinderungen Jugendhilfe (einschl. Erziehungsberatung) Folie 15

16 Arbeitsplatz Jugendhilfe Beratungsstellen Hilfen zur Erziehung Jugendamt Folie 16

17 Arbeitsplatz Jugendhilfe Beratungsstellen Hilfen zur Erziehung Erziehungsberatung Beratungsstelle gegen Missbrauch und Gewalt Trennungs- und Scheidungsberatung Mediation Jugendamt Folie 17

18 Arbeitsplatz Jugendhilfe Beratungsstellen Hilfen zur Erziehung Stationäre Erziehungshilfe Inobhutnahme Ambulante Hilfen zur Erziehung Jugendamt Folie 18

19 Arbeitsplatz Jugendhilfe Beratungsstellen Hilfen zur Erziehung Jugendamt Jugendhilfeplanung Jugendhilfedienst, ASD Jugendförderung Folie 19

20 Arbeitsplatz Jugendhilfe In der Jugendhilfe ist das Profil der zu besetzenden Stellen häufig offen für verschiedene Berufsgruppen: -Sozialarbeit/Sozialpädagogik -Pädagogik -Psychologie -Psychotherapie (PP/KJP). Im Einstellungsgespräch ist daher ausdrücklich zu fragen nach dem Anteil von Psychotherapie an dem Arbeitsplatz; nur bei überwiegend psychotherapeutischer Tätigkeit ist eine entsprechende Vergütung (z.b. TVöD EG 14) sichergestellt. Folie 20

21 Berufliche Perspektiven als angestellte Psychologische Psychotherapeuten Chancen, Möglichkeiten und persönliche Entwicklungen? Vielfältig, bereichernd, attraktiv und oftmals unglaublich abwechslungsreich und ganz viel Miteinander im Team!!! Folie 21

22 Besondere Angebote Ihrer Psychotherapeutenkammer für Angestellte Ausschuss Psychotherapie in Krankenhaus und Rehabilitation Fort- und Weiterbildungsangebote Veranstaltungsreihe Angestellte im Fokus Folie 22

Tag der Neuapprobierten 7. Juli Uhr

Tag der Neuapprobierten 7. Juli Uhr Tag der Neuapprobierten 7. Juli 2018 9.30 16.00 Uhr Folie 1 Mein Beruf als Psychotherapeutin Perspektiven der Berufstätigkeit in der Anstellung im Krankenhaus und in der Jugendhilfe Folie 2 Zahlen aus

Mehr

Die Zukunft der Kinderund Jugendlichenpsychotherapie

Die Zukunft der Kinderund Jugendlichenpsychotherapie Die Zukunft der Kinderund Jugendlichenpsychotherapie Bernhard Moors, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Folie 1 Kinder und Jugendliche sind keine kleinen Erwachsenen Folie 2 Kinder und Jugendliche

Mehr

Psychotherapie in Institutionen. Psychotherapeutengesetz

Psychotherapie in Institutionen. Psychotherapeutengesetz Psychotherapie in Institutionen 20 Jahre nach dem Psychotherapeutengesetz Dr. Dietrich Munz Landespsychotherapeutentag I Psychotherapie in Institutionen Herausforderungen und Perspektiven 29.06.2018 30

Mehr

Dipl.-Psych. Ingrid Staiger

Dipl.-Psych. Ingrid Staiger Dipl.-Psych. Ingrid Staiger 1. Tätigkeitsfelder Erwerbstätige (Studienabschluss) 129.000 77.000 Erwerbstätige 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Arbeitsagentur Verteilung bei 5729 angebotenen

Mehr

Tag der Neuapprobierten

Tag der Neuapprobierten Tag der Neuapprobierten 1. Februar 2014 9.30 16.00 Uhr Folie 1 Pauschalierendes Entgeltsystem für Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) Folie 2 Zeitplan PEPP 2013 Optionsjahr 1 2014 Optionsjahr 2 2015 budgetneutral

Mehr

Was können, was müssen, was dürfen Psychotherapeuten in der Suchthilfe

Was können, was müssen, was dürfen Psychotherapeuten in der Suchthilfe Was können, was müssen, was dürfen Psychotherapeuten in der Suchthilfe entsprechend der strukturellen Vorgaben und des bio-psycho-sozialen-behandlungsmodells Dipl. Psych. Ulrich Claussen, 09.10.2018 Ulrich

Mehr

Psychotherapie in Institutionen

Psychotherapie in Institutionen Einführung Psychotherapie in Institutionen In Institutionen tätige Psychotherapeuten sind keine homogene Gruppe! Allen Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten gemein

Mehr

Gemeinsam einen Weg finden!

Gemeinsam einen Weg finden! Gemeinsam einen Weg finden! Ihre Vorteile auf einen Blick Individuelle Angebote Ein Team mit hoher Kompetenz aus den Fachrichtungen Psychologie, Pädagogik, Heilpädagogik, Psychotherapie Ein multidisziplinäres

Mehr

Workshop für angestellte PP und KJP in Leipzig

Workshop für angestellte PP und KJP in Leipzig Workshop für angestellte PP und KJP 10.05.2017 in Leipzig 2 Ausschuss Herr DP Jürgen Golombek Vorsitzender (Brandenburg, Potsdam) Psychosomatische Rehabilitation Frau Dr. Andrea Keller stellvertretende

Mehr

Psychologisch- Psychotherapeutische Tätigkeiten

Psychologisch- Psychotherapeutische Tätigkeiten Psychologisch- Psychotherapeutische Tätigkeiten Schwerpunkt: Stationäre medizinische Rehabilitation Dipl.-Psych. Dr. Volker Premper BDP, LG Mecklenburg-Vorpommern Gliederung Ä Tätigkeitsfeld und Aufgaben

Mehr

Informations- und Diskussionsveranstaltung der Psychotherapeutenkammer Berlin am

Informations- und Diskussionsveranstaltung der Psychotherapeutenkammer Berlin am Versorgungsangebote im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich der Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie, - psychosomatik und -psychotherapie Informations- und Diskussionsveranstaltung

Mehr

Facharztgleichstellung

Facharztgleichstellung Psychotherapeutenkammer Hessen Facharztgleichstellung - Eine Bestandsaufnahme aus juristischer Sicht Referent: Johann Rautschka-Rücker Gliederung Vortrag Begriff und Verortung Facharztgleichstellung Besonderheiten

Mehr

Kooperation und Verantwortung in der Versorgung: Anforderungen an die Reform des Psychotherapeutengesetzes aus unterschiedlichen Perspektiven

Kooperation und Verantwortung in der Versorgung: Anforderungen an die Reform des Psychotherapeutengesetzes aus unterschiedlichen Perspektiven CHRISTIAN KIESER DGPPN-VORSTAND Kooperation und Verantwortung in der Versorgung: Anforderungen an die Reform des Psychotherapeutengesetzes aus unterschiedlichen Perspektiven BPtK-Fachtagung Berlin, 22.

Mehr

Feststellung psychischer Komorbidität in der somatischen Rehabilitation. Karl-Wilhelm Höffler

Feststellung psychischer Komorbidität in der somatischen Rehabilitation. Karl-Wilhelm Höffler Feststellung psychischer Komorbidität in der somatischen Rehabilitation Karl-Wilhelm Höffler Karl-Wilhelm Höffler meine Wurzeln für diese Präsentation: ACURA Rheumazentrum Rheinland-Pfalz AG, Bad Kreuznach

Mehr

Stellenwert der Psychotherapie im Krankenhaus: Wo und wie engagiert sich die BPtK?

Stellenwert der Psychotherapie im Krankenhaus: Wo und wie engagiert sich die BPtK? Stellenwert der Psychotherapie im Krankenhaus: Wo und wie engagiert sich die BPtK? Dr. Tina Wessels Angestellte im Fokus I 13. Februar 2019 Lindner Congress Hotel, Düsseldorf Inhalte Warum engagiert sich

Mehr

Berufseinstieg nach der Psychotherapieausbildung eine Befragung von Neumitgliedern (2011)

Berufseinstieg nach der Psychotherapieausbildung eine Befragung von Neumitgliedern (2011) Berufseinstieg nach der Psychotherapieausbildung eine Befragung von Neumitgliedern (211) Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg Dr. Jürgen Schmidt, Ressortleiter AFW-QS Hintergrund der Befragung

Mehr

Die Zukunft der ärztlichen Versorgung in Zeiten des demographischen Wandels

Die Zukunft der ärztlichen Versorgung in Zeiten des demographischen Wandels Die Zukunft der ärztlichen Versorgung in Zeiten des demographischen Wandels Prof. Hans Eberhardt Geschäftsführer der Thüringen-Kliniken Georgius Agricola Russ. Akademie für med.-soz. Rehabilitation Moskau

Mehr

Psychiatrie im Wandel. Befragung der angestellten Mitglieder der Psychotherapeutenkammern - Ergebnisse für Nordrhein-Westfalen -

Psychiatrie im Wandel. Befragung der angestellten Mitglieder der Psychotherapeutenkammern - Ergebnisse für Nordrhein-Westfalen - Psychiatrie im Wandel Befragung der angestellten Mitglieder der Psychotherapeutenkammern - Ergebnisse für Nordrhein-Westfalen - Hermann Schürmann Vizepräsident Düsseldorf, 04. September 2013 Agenda 1.

Mehr

Sozialdienst und Psychologischer Dienst

Sozialdienst und Psychologischer Dienst Sozialdienst und Psychologischer Dienst Sehr geehrter Patient, Krankheit und Unfall haben häufig breite Auswirkungen auf das Leben der Patienten sowie deren Familien. Fragen, wie Was wird nach meiner Entlassung?,

Mehr

5. Nordwestdeutscher Psychiatrie- und Psychotherapietag (NWPT)

5. Nordwestdeutscher Psychiatrie- und Psychotherapietag (NWPT) Zentrum für Psychologische und Psychosoziale Medizin Christliches Krankenhaus Quakenbrück GmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der MHH 5. Nordwestdeutscher Psychiatrie- und Psychotherapietag (NWPT) Quakenbrücker

Mehr

Psychologische PsychotherapeutInnen in der Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankungen

Psychologische PsychotherapeutInnen in der Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankungen 31. Oktober 2012 Psychologische PsychotherapeutInnen in der Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankungen Marie-Luise Delsa Ärztliche Dezernentin DRV Bund, Berlin Dez. 8023 Historie 2. Hälfte 19. Jh. Trinkerheilanstalten

Mehr

Kurzbericht 2 zum Pflichtpraktikum im Masterstudiengang Psychologie

Kurzbericht 2 zum Pflichtpraktikum im Masterstudiengang Psychologie Kurzbericht 2 zum Pflichtpraktikum im Masterstudiengang Psychologie Praktikum in der Zeit vom: 03.08.2015 25.09.2015 Einrichtung: Kreisklinikum Siegen Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Mehr

Ira Paschedag Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht

Ira Paschedag Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht Arbeitsplatz MVZ ein Zukunftsmodell? Ira Paschedag Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht Kanzlei Hast Maus von Radetzky Münsterstraße 9 59065 Hamm www.gesundheit-arbeit-recht.de MVZ 95 I S.2 SGB

Mehr

Transparenzbogen für neue Pflegedienste Datenerhebung ambulante Pflege

Transparenzbogen für neue Pflegedienste Datenerhebung ambulante Pflege Transparenzbogen für neue Pflegedienste Datenerhebung ambulante Pflege Einrichtungsträger Straße PLZ, Ort Telefon Inhaber/ Geschäftsführer Für Einrichtung/ Einsatzstelle Name Straße IK Mitgliedschaft in

Mehr

Zum Entwurf eines Krankenhausrahmenplans NRW 2015 (Vorlage 16/488 und 16/543) am 07. März 2013 Stellungnahme der Psychotherapeutenkammer NRW

Zum Entwurf eines Krankenhausrahmenplans NRW 2015 (Vorlage 16/488 und 16/543) am 07. März 2013 Stellungnahme der Psychotherapeutenkammer NRW Zum Entwurf eines Krankenhausrahmenplans NRW 2015 (Vorlage 16/488 und 16/543) am 07. März 2013 Stellungnahme der Psychotherapeutenkammer NRW Kammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und

Mehr

* Angaben müssen durch beglaubigte Kopien der Originalunterlagen belegt werden ... Praxis-/Dienststelle:... Straße:... Hausnummer:...

* Angaben müssen durch beglaubigte Kopien der Originalunterlagen belegt werden ... Praxis-/Dienststelle:... Straße:... Hausnummer:... Meldebogen für Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychologische Psychotherapeuten sowie für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten - Anlage zu

Mehr

Psychotherapie in der Jugendhilfe: Psychotherapeutische Kompetenz in der Erziehungsund Familienberatung

Psychotherapie in der Jugendhilfe: Psychotherapeutische Kompetenz in der Erziehungsund Familienberatung Psychotherapie in der Jugendhilfe: Psychotherapeutische Kompetenz in der Erziehungsund Familienberatung Landespsychotherapeutentag Baden-Württemberg Stuttgart - 29. Juni 2018 Ullrich Böttinger Psychologischer

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Antrag auf Erteilung einer Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Landesärztekammer Thüringen Körperschaft des öffentlichen Rechts 1 Postfach 10 07 40 Telefon: 03641 614-123 07707 Jena Fax: 03641 614-129 Internet: www.laek-thueringen.de Email: weiterbildung@laek-thueringen.de

Mehr

Ethische Aspekte bei der sozialmedizinischen Beurteilung in der stationären Rehabilitation Abhängigkeitskranker: Fallbeispiele

Ethische Aspekte bei der sozialmedizinischen Beurteilung in der stationären Rehabilitation Abhängigkeitskranker: Fallbeispiele Ethische Aspekte bei der sozialmedizinischen Beurteilung in der stationären Rehabilitation Abhängigkeitskranker: Fallbeispiele Peter Missel Psychologischer Psychotherapeut Leitender Psychologe MEDIAN Kliniken

Mehr

Arbeits- und tarifrechtliche Rahmenbedingungen. Johannes Schopohl 3. Tag der Angestellten Mainz 2. Dezember 2017

Arbeits- und tarifrechtliche Rahmenbedingungen. Johannes Schopohl 3. Tag der Angestellten Mainz 2. Dezember 2017 Arbeits- und tarifrechtliche Rahmenbedingungen Johannes Schopohl 3. Tag der Angestellten Mainz 2. Dezember 2017 Übersicht Allgemeines (Vergütung, Lohnfortzahlung, Urlaub) Berufs- und Vertragsarztrecht

Mehr

Psychiatrie und Psychosomatik an einem Haus Wie geht das?

Psychiatrie und Psychosomatik an einem Haus Wie geht das? Psychiatrie und Psychosomatik an einem Haus Wie geht das? 09. März 2018, Weimar Constantin Puy 1 Eckpunkte 1. Das Klinikum Hintergründe, Vorgeschichte 2. Aktueller Stand 3. Unterschiede, Gemeinsamkeiten,

Mehr

Verstärken Sie unser Team! Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m / w) Prävention l Akut l Reha l Pflege

Verstärken Sie unser Team! Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m / w) Prävention l Akut l Reha l Pflege Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m / w) Verstärken Sie unser Team! Prävention l Akut l Reha l Pflege MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Sie sind Psychologe mit Diplom oder Masterabschluss?

Mehr

Therapeutisches Arbeiten mit pädophilen und hebephilen Patienten

Therapeutisches Arbeiten mit pädophilen und hebephilen Patienten Einladung zur Fortbildung Therapeutisches Arbeiten mit pädophilen und hebephilen Patienten In der Bevölkerung sind etwa 1% der Menschen von der Diagnose Pädophilie betroffen viele davon leiden darunter

Mehr

Klinische Diplom-Psychologinnen und Diplom-Psychologen in der Arbeit mit alten Menschen

Klinische Diplom-Psychologinnen und Diplom-Psychologen in der Arbeit mit alten Menschen Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen BDP e.v. Sektion Klinische Psychologie Kompendium der Tätigkeitsfeldbeschreibungen Herausgegeben von den Fachgruppen der Sektion Klinische Psychologie

Mehr

LANDESPSYCHOTHERAPEUTENTAG 2018

LANDESPSYCHOTHERAPEUTENTAG 2018 LANDESPSYCHOTHERAPEUTENTAG 2018 PSYCHOTHERAPIE IN INSTITUTIONEN HERAUSFORDERUNGEN UND PERSPEKTIVEN ÜBERBLICK/ABSTRACTS ZU DEN WORKSHOPS SAMSTAG, 29. JUNI 2018 HOTEL PULLMAN FONTANA VOLLMOELLERSTR. 5 STUTTGART-VAIHINGEN

Mehr

Ritter: Berufliche Qualifikation

Ritter: Berufliche Qualifikation Ritter: Berufliche Qualifikation Beruflicher Werdegang und Ausbildungen Psychotherapeut und Psychoanalytiker Klaus Ritter Studium und Berufstätigkeit Studium am Psychologischen Institut der Freien Universität

Mehr

DGPPN-Zertifikat Psychosomatik in der Psychiatrie

DGPPN-Zertifikat Psychosomatik in der Psychiatrie DGPPN-Zertifikat Psychosomatik in der Psychiatrie Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) vergibt nach Beschluss des Vorstandes an ihre Mitglieder

Mehr

7. Rüdersdorfer Demenztag

7. Rüdersdorfer Demenztag IMMANUEL KLINIK RÜDERSDORF 7. Rüdersdorfer Demenztag Was braucht eine gute Versorgung von Menschen mit Demenz? Mittwoch, 12. Juli 2017, 13.15 bis 16.30 Uhr Immanuel Klinik Rüdersdorf Seebad 82/83 15562

Mehr

Ärztliche und pflegerische Leitung auf Augenhöhe: Geht das?

Ärztliche und pflegerische Leitung auf Augenhöhe: Geht das? Ärztliche und pflegerische Leitung auf Augenhöhe: Geht das? oder Macht und Verantwortung teilen lernen! Angelika Lacroix und Gisbert Eikmeier Gliederung 1. Klassisches Modell 2. Systemische partnerschaftliche

Mehr

Ambulante Dienstleistungen

Ambulante Dienstleistungen Ambulante Dienstleistungen MediClin Klinikum Soltau Soltau Klinik für Neurologie und neurologische Frührehabilitation Klinik für Orthopädie und Spezielle Schmerztherapie Fachklinik für neurologische Rehabilitation

Mehr

Psychotherapie in der Erziehungsberatung

Psychotherapie in der Erziehungsberatung Psychotherapie in der Erziehungsberatung 3. Landespsychotherapeutentag Stuttgart, 30. Juni 2007 Klaus Menne Für Erziehungsberatung ist psychoth. Kompetenz konstitutiv. Erziehungsberatung geht in ihren

Mehr

"Jobsharing is beautiful" Die neue Attraktivität des Jobsharings Wie kann Jobsharing gut gelingen?

Jobsharing is beautiful Die neue Attraktivität des Jobsharings Wie kann Jobsharing gut gelingen? "Jobsharing is beautiful" Die neue Attraktivität des Jobsharings Wie kann Jobsharing gut gelingen? Rechtsanwalt Bernd Rasehorn Justitiar der Psychotherapeutenkammer Bremen Karl Heinz Schrömgens Präsident

Mehr

Anforderung an die Organisation und Finanzierung der Weiterbildung - Vorschläge der BPtK

Anforderung an die Organisation und Finanzierung der Weiterbildung - Vorschläge der BPtK Anforderung an die Organisation und Finanzierung der Weiterbildung - Vorschläge der BPtK Dr. Andrea Benecke, Peter Lehndorfer BPtK-Symposium Reform des Psychotherapeutengesetzes am 8.11.2016 in Berlin

Mehr

Mit dem 2. FPÄndG kann der Gesetzgeber das Problem der fehlenden Ausbildungsvergütung

Mit dem 2. FPÄndG kann der Gesetzgeber das Problem der fehlenden Ausbildungsvergütung Stellungnahme der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) zum Gesetzesentwurf für ein zweites Gesetz zur Änderung der Vorschriften zum diagnoseorientierten Fallpauschalensystem für Krankenhäuser und zur Änderung

Mehr

ZENTRUM FÜR WEITERBILDUNG. Weiterbildungsangebote Institut für psychosoziale Beratung. Ganz oben dabei.

ZENTRUM FÜR WEITERBILDUNG. Weiterbildungsangebote Institut für psychosoziale Beratung. Ganz oben dabei. ZENTRUM FÜR WEITERBILDUNG Weiterbildungsangebote Institut für psychosoziale Beratung Ganz oben dabei. Institut für psycho-soziale Beratung Das Institut für psycho-soziale Beratung als wissenschaftliche

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Antrag auf Erteilung einer Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Landesärztekammer Thüringen Körperschaft des öffentlichen Rechts 1 Postfach 10 07 40 Telefon: 03641 614-123 07707 Jena Fax: 03641 614-129 Internet: www.laek-thueringen.de Email: weiterbildung@laek-thueringen.de

Mehr

Wirtschaftliche und berufliche Situation der Psychotherapeuten in der ambulanten Versorgung

Wirtschaftliche und berufliche Situation der Psychotherapeuten in der ambulanten Versorgung Wirtschaftliche und berufliche Situation der Psychotherapeuten in der ambulanten Versorgung Dr. Nikolaus Melcop 33. DPT 17. November 2018 TOP 8 Wirtschaftliche und berufliche Situation der Psychotherapeuten

Mehr

Die Europäischen Richtlinien zur Zeitarbeit

Die Europäischen Richtlinien zur Zeitarbeit Die Europäischen Richtlinien zur Zeitarbeit 91/383/EWG 2008/104/EG Zeitarbeit über Grenzen hinweg Kehl, 27.11.2009 Heidi Wunenburger Bergische Universität Wuppertal 1 Die Europäischen Richtlinien zur Zeitarbeit

Mehr

Die neue Entgeltordnung (EGO)

Die neue Entgeltordnung (EGO) 22.02.2017 Die neue Entgeltordnung (EGO) im öffentlichen Dienst und ihre Umsetzung in 2017 Sascha Wilhelm Vors. Konzernbetriebsrat SHG-Kliniken Dipl. Psych. Bernhard Morsch Präsident PKS Übersicht Entgeltordnung

Mehr

Gehälter der privatrechtlich angestellten Mitglieder 2004

Gehälter der privatrechtlich angestellten Mitglieder 2004 Merkblatt Nr. 181 Gehälter der privatrechtlich angestellten Mitglieder 2004 Umfrage und Untersuchung der Kurzfassung der Auswertung Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2. Studiengänge

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2. Studiengänge EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2. Studiengänge Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

Anlaufstelle Frühe Hilfen Erste Erfahrungen und Erkenntnisse

Anlaufstelle Frühe Hilfen Erste Erfahrungen und Erkenntnisse Fachtag Frühe Hilfen 10. Februar 2010 Anlaufstelle Frühe Hilfen Erste Erfahrungen und Erkenntnisse Erika Hohm Dipl.-Psychologin Organisation innerhalb des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie Verortung

Mehr

Ambulant, stationär, Reha, BeWo Wer hat den Durchblick? Versorgung Suchtkranker in NRW

Ambulant, stationär, Reha, BeWo Wer hat den Durchblick? Versorgung Suchtkranker in NRW Ambulant, stationär, Reha, BeWo Wer hat den Durchblick? Versorgung Suchtkranker in NRW Dr. Anne Pauly, Landesstelle Sucht NRW Struktur des heutigen Vortrags 1. WER? Zuständigkeiten, Gesetze, Verordnungen

Mehr

Checkliste zur Sozialversicherungspflicht von (Gesellschafter)-Geschäftsführern einer GmbH

Checkliste zur Sozialversicherungspflicht von (Gesellschafter)-Geschäftsführern einer GmbH Checkliste zur Sozialversicherungspflicht von (Gesellschafter)-Geschäftsführern einer GmbH Fallgruppe I: Kapitalanteil unter 50 v. H. Beispiel 1: Gesellschafter, Geschäftsführer, Kapitalanteil unter 50

Mehr

Heiner Vogel, Universität Würzburg Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften im Institut für Psychotherapie und Medizinische Psychologie

Heiner Vogel, Universität Würzburg Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften im Institut für Psychotherapie und Medizinische Psychologie Hamburger Angestelltentag der Hamburger Psychotherapeutenkammer und des Landesverbandes der Psychologen in Hamburger Krankenhäusern am 16. April 2005 Kulturhaus Eppendorf Gibt es im Jahr 2015 noch angestellte

Mehr

IVV Berus. Institut für Aus- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.v. in der AHG Klinik Berus

IVV Berus. Institut für Aus- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.v. in der AHG Klinik Berus Berus in klinischer Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.v. in der AHG Klinik Berus Angebote des IVV Berus Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (PP) Weiterbildung in Gruppenpsychotherapie

Mehr

Krankenhaus Martha-Maria München. Abbildung: Krankenhaus Martha-Maria München, Luftaufnahme

Krankenhaus Martha-Maria München. Abbildung: Krankenhaus Martha-Maria München, Luftaufnahme Abbildung: Krankenhaus Martha-Maria München, Luftaufnahme Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses A-2 Name und Art des Krankenhausträgers

Mehr

Grundprinzip. Einbeziehung der Psychosomatik und Suchthilfe. Schwerpunkte: Schnittstellen und Gerontopsychiatrie. 1. Situationsanalyse (Problem)

Grundprinzip. Einbeziehung der Psychosomatik und Suchthilfe. Schwerpunkte: Schnittstellen und Gerontopsychiatrie. 1. Situationsanalyse (Problem) - Eckpunkte - Grundprinzip 1. Situationsanalyse (Problem) 2. Zielbeschreibung (Handlungsleitfaden) 3. Maßnahmen (Umsetzungsschritte zur Optimierung) Einbeziehung der Psychosomatik und Suchthilfe Schwerpunkte:

Mehr

Verstärken Sie unser Team! Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m / w) Prävention l Akut l Reha l Pflege

Verstärken Sie unser Team! Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m / w) Prävention l Akut l Reha l Pflege Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m / w) Verstärken Sie unser Team! Prävention l Akut l Reha l Pflege MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Sie sind Psychologe mit Diplom oder Masterabschluss?

Mehr

Auftaktveranstaltung zur Gründung eines GPV im Landkreis Nordwestmecklenburg

Auftaktveranstaltung zur Gründung eines GPV im Landkreis Nordwestmecklenburg Auftaktveranstaltung zur Gründung eines GPV im Landkreis Nordwestmecklenburg Wozu brauchen wir einen Gemeindepsychiatrischen Verbund? Warum Steuerung psychiatrischer Hilfen? Perspektive aus Sicht der Bürger

Mehr

Situation der Versorgung mit muttersprachlicher Psychotherapie

Situation der Versorgung mit muttersprachlicher Psychotherapie Situation der Versorgung mit muttersprachlicher Psychotherapie Anhörung Ausschuss für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Abgeordnetenhaus Berlin Dipl.-Psych. Dorothee Hillenbrand Vizepräsidentin der

Mehr

Klinisch-psychologische Versorgung in Österreich

Klinisch-psychologische Versorgung in Österreich Klinisch-psychologische Versorgung in Österreich BÖP, 18. September 2007 Mag. Mag. (FH) Joachim Hagleitner Ziel der Studie Abbilden der klinisch-psychologischen Versorgung im Gesundheitswesen Angebot Tätigkeitsprofil

Mehr

Die Regelungen zur Neuropsychologie in der Weiterbildungsordnung in Rheinland- Pfalz

Die Regelungen zur Neuropsychologie in der Weiterbildungsordnung in Rheinland- Pfalz Die Regelungen zur Neuropsychologie in der Weiterbildungsordnung in Rheinland- Pfalz Mainz, 14.08.2012 Referentin: Dr. Doris Naumann Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier Psychologischer Fachdienst

Mehr

GRUNDKURS FÜR PSYCHIATRISCHE REHABILITATION 2019

GRUNDKURS FÜR PSYCHIATRISCHE REHABILITATION 2019 GRUNDKURS FÜR PSYCHIATRISCHE REHABILITATION 2019 für MitarbeiterInnen der pro mente Reha (verpflichtend im Rahmen der Richtlinie Grundkurs) Erweitern Sie ihre beruflichen und persönlichen Möglichkeiten

Mehr

Ausbildungszentrum Münster. Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Ausbildungszentrum Münster. Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Wir freuen uns über Ihr Interesse am Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der DGVT. Diese Informationsschrift

Mehr

MediClin Klinik am Vogelsang Donaueschingen

MediClin Klinik am Vogelsang Donaueschingen MediClin Klinik am Vogelsang Donaueschingen Fachklinik für Psychosomatik Überblick 1. Die Klinik... 2 2. Psychosomatik bei MediClin: Eine Erfolgsgeschichte... 2 3. Arbeiten in der MediClin Klinik am Vogelsang...

Mehr

Seit 2015 ist sie Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, -therapie und -wissenschaft (DGSMTW).

Seit 2015 ist sie Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, -therapie und -wissenschaft (DGSMTW). In der Bevölkerung sind etwa 1% der Menschen von der Diagnose Pädophilie betroffen viele davon leiden darunter und weisen häufig Komorbiditäten (überwiegend Depression) auf. Einige Patienten begehen in

Mehr

Beschäftigungsmöglichkeiten im Überblick

Beschäftigungsmöglichkeiten im Überblick Beschäftigungsmöglichkeiten im Überblick 1. Mini-Job 1 2. Beschäftigungsmöglichkeit als Zuverdienst 3 3. Betriebsintegrierter Arbeitsplatz 5 4. Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung 5 Seite 1 Anstellung

Mehr

für die Ersterfassung der Mitglieder der Psychotherapeutenkammer Bremen

für die Ersterfassung der Mitglieder der Psychotherapeutenkammer Bremen Version 14.12.2017 für die Ersterfassung der Mitglieder der Psychotherapeutenkammer Bremen (Nach 5 des Bremischen Heilberufsgesetz sind alle Kammerangehörigen zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet,

Mehr

Lernen mit ADS-Kindern

Lernen mit ADS-Kindern Dr. Armin Born ist Diplom-Psychologe, Diplom- Pädagoge und Psychologischer Psychotherapeut. Nach dem Studium des Lehramts an Grund- und Hauptschulen, der Pädagogik und der Psychologie bildete er zunächst

Mehr

Aktivierung Beschäftigung Arbeit nach dem Sozialgesetzbuch

Aktivierung Beschäftigung Arbeit nach dem Sozialgesetzbuch Aktivierung Beschäftigung Arbeit nach dem Sozialgesetzbuch Ulrich Severin Marburg 10. Februar 2010 10. Februar 2010 Ulrich Severin; Dipl. Pädagoge Übersicht: Arbeits- und gesellschaftsphilosophische Betrachtungen

Mehr

Ärztliche Weiterbildung

Ärztliche Weiterbildung Emmendingen Akademisches Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg -Psychiatrie- Information Ärztliche Weiterbildung Willkommen in unserem Team Das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Emmendingen

Mehr

Chronische Depression

Chronische Depression tschritte der Eva-Lotta Psychotherapie Brakemeier Fortschritte der Elisabeth Psychotherapie Schramm Fortschritte de Fortschritte Martin der Psychotherapie Hautzinger Fortschritte der Psychotherapie Fortschritte

Mehr

Erläuterungen zur Berechnung des Zuschlagsatzes für Gehaltszusatzkosten Westdeutschland Stand: 1. März 2018

Erläuterungen zur Berechnung des Zuschlagsatzes für Gehaltszusatzkosten Westdeutschland Stand: 1. März 2018 Erläuterungen zur Berechnung des Zuschlagsatzes für Gehaltszusatzkosten Westdeutschland Stand: 1. März 018 Zu 1.: Gehälter Diese Position umfasst: Tarifgehälter gemäß tariflich vereinbarter Arbeitszeit

Mehr

PSYCHOLOGISCHE BETREUUNG IM KRANKHEITS- VERLAUF

PSYCHOLOGISCHE BETREUUNG IM KRANKHEITS- VERLAUF Reha-Psychologie Arbeitskreis Klinische Psychologie in der Rehabilitation BDP (Hrsg.) PSYCHOLOGISCHE BETREUUNG IM KRANKHEITS- VERLAUF Beiträge zur 30. Jahrestagung des Arbeitskreises Klinische Psychologie

Mehr

EINLADUNG ZUM 3. SEEKLINIK BRUNNEN SYMPOSIUM

EINLADUNG ZUM 3. SEEKLINIK BRUNNEN SYMPOSIUM EINLADUNG ZUM 3. SEEKLINIK BRUNNEN SYMPOSIUM DONNERSTAG, 8. JUNI 2017 NEURONALE UND ANDERE NETZWERKE Brunnen, im Februar 2017 Bereits zum dritten Mal findet am Donnerstag, 8. Juni 2017, das «Seeklinik

Mehr

Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.»

Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.» Konradstrasse 6 CH 8005 Zürich Telefon 043 268 04 05 www.sbap.ch info@sbap.ch Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin» und «Psychotherapeut» Einreichen an: Geschäftsstelle, Konradstrasse

Mehr

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern (einschließlich AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg

Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern (einschließlich AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg HommerichForschung 1/72 Struktur- und Gehaltsanalyse unter den angestellten Mitgliedern (einschließlich AiP / SiP) der Architektenkammer Baden-Württemberg Ergebnisse einer Repräsentativbefragung 2013 für

Mehr

Personalanforderungen in der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker : Qualitätsstandards in der Suchttherapie

Personalanforderungen in der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker : Qualitätsstandards in der Suchttherapie Personalanforderungen in der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker : Qualitätsstandards in der Suchttherapie Peter Missel AHG Kliniken Daun 26. Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht

Mehr

Kranke Mitarbeiter wieder eingliedern

Kranke Mitarbeiter wieder eingliedern Kranke Mitarbeiter wieder eingliedern Ralf Seibt, BG RCI Geschäftsstelle Dresden Grundsätzliches KMU? Wiedereingliederung BG RCI? Kosten? Rechtliche Bewertung? Betriebsleiter-Seminar, 21.02.2013 Seite

Mehr

Regeln des fachlichen Könnens für die Arbeit der Familienberatungsstellen in NRW

Regeln des fachlichen Könnens für die Arbeit der Familienberatungsstellen in NRW Regeln des fachlichen Könnens für die Arbeit der Familienberatungsstellen in NRW Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Familienberatungsstellen (Runderlass des MFKJKS vom 17.02.2014-5MB!.

Mehr

Die Angestellten. Liste der Angestellten Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen

Die Angestellten. Liste der Angestellten Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen Die Angestellten Liste der Angestellten Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen Wahl der Delegierten der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg Angestellte in die Kammer! Liebe Kolleginnen

Mehr

Vorlesung Organisationspsychologie WS 06/07 Einführung

Vorlesung Organisationspsychologie WS 06/07 Einführung Vorlesung Organisationspsychologie WS 06/07 Einführung Dr. Uwe Peter Kanning Westfälische Wilhelms-Universität Münster Beratungsstelle für Organisationen Überblick 1. Definition 2. Gegenstand 3. Abgrenzung

Mehr

Angebote von Rehabilitationskliniken zur frühzeitigen Bedarfserkennung

Angebote von Rehabilitationskliniken zur frühzeitigen Bedarfserkennung Angebote von Rehabilitationskliniken zur frühzeitigen Bedarfserkennung Norbert Glahn, Vorstandsvorsitzender der AHG AG BDPK-Bundeskongress, Berlin, 4. Juni 2014 Inhalt 1. Ausgangslage 2. Konzepte der AHG

Mehr

Familienfreundliche Beschäftigung

Familienfreundliche Beschäftigung Familienfreundliche Beschäftigung Das Unternehmen Krankenhaus (524 Betten) Medizinische Rehabilitation (53 Betten/Plätze) Behindertenhilfe (145 Plätze) Pflegeeinrichtungen (12 Plätze) ca. 16.500 stationäre

Mehr

Fragebogen für den Psychologischen Dienst: Strukturelle Voraussetzungen, psychologische Diagnostik und Interventionen. Orthopädie

Fragebogen für den Psychologischen Dienst: Strukturelle Voraussetzungen, psychologische Diagnostik und Interventionen. Orthopädie Codenr.: Befragung im Rahmen des Projekts: Psychologische Interventionen in der Rehabilitation von PatientInnen mit chronischen Rückenschmerzen oder koronarer Herzerkrankung: Systematische Entwicklung

Mehr

Der Integrationsfachdienst

Der Integrationsfachdienst Der Integrationsfachdienst Vermittlung Arbeitsplatzsicherung Unterstützte Beschäftigung (UB) Übergang Schule Übergang WfbM Im Auftrag des LWL-Integrationsamtes Übergang Psychiatrie 1 Der Integrationsfachdienst

Mehr

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Klinische Psychologie und Psychotherapie Klinische Psychologie und Psychotherapie Leitung Prof. Dr. Jürgen Margraf (Klinische Psychologie und Psychotherapie) Prof. Dr. Silvia Schneider (Klinische Kinder- und Jugendpsychologie) Herzlich Willkommen!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 11 Einleitung

Inhaltsverzeichnis. 11 Einleitung Inhaltsverzeichnis 11 Einleitung Allgemeine Erziehungs- und Familienberatung 33 Einführung 39 Elternschaft früh unterstützen! 46 Gelingende Erziehung 58 Beratung für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern

Mehr

Vermittlung in Rehabilitation Zugangswege und Hindernisse

Vermittlung in Rehabilitation Zugangswege und Hindernisse Therapie und Teilhabe Entwicklungen und Zukunftsfragen in der Suchtkrankenversorgung 9. Fachtagung für Mitarbeitende von Suchthilfeeinrichtungen in Bayern 08.05.2017-09.05.2017, Kloster Irsee Vermittlung

Mehr

Herzlich willkommen zur 34. BFLK-Jahrestagung Ernst Lehner Leiter des Pflegedienstes

Herzlich willkommen zur 34. BFLK-Jahrestagung Ernst Lehner Leiter des Pflegedienstes Herzlich willkommen zur 34. BFLK-Jahrestagung Geschichte und Entwicklung des Bezirksklinikums Regensburg Jahrestagung 2009 der BFLK Geschichte Im Jahr 997 Gründung eines Benediktinerklosters 1130 Xenodochium

Mehr

Erziehungs- und Familien- Beratung. Psychosozialer Fach-diagnostischer Dienst

Erziehungs- und Familien- Beratung. Psychosozialer Fach-diagnostischer Dienst Erziehungs- und Familien- Beratung Psychosozialer Fach-diagnostischer Dienst Im Kontext sozialraumorientierter Jugendhilfe ist Integrative Erziehungs- und Familienberatung, Diagnostik und Therapie : stadtteilübergreifend

Mehr

PATIENTEN. Vielen Dank für Ihre Mühe! Name: Vorname: Vorgespräch:

PATIENTEN. Vielen Dank für Ihre Mühe! Name: Vorname: Vorgespräch: Aufn.-Nr.: Name: Vorname: Wohnort: Geb.: PATIENTEN FRAGEBOGEN Name, Vorname: Datum: Vorgespräch: Damit wir uns ein umfassendes Bild Ihrer seelischen und körperlichen Beschwerden sowie Ihrer Lebensverhältnisse

Mehr

Vertragliche Teilzeitregelung - Arbeitszeit. Bezüglich der vertraglichen Regelung zur Arbeitszeit bieten sich folgende Inhalte:

Vertragliche Teilzeitregelung - Arbeitszeit. Bezüglich der vertraglichen Regelung zur Arbeitszeit bieten sich folgende Inhalte: Vertragliche Teilzeitregelung - Arbeitszeit Bezüglich der vertraglichen Regelung zur Arbeitszeit bieten sich folgende Inhalte: Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt... Stunden. Beginn und Ende

Mehr

Junge Kinder in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe

Junge Kinder in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe Junge Kinder in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe Eine Studie des Forschungsverbundes TU Dortmund/DJI gefördert durch die Landesjugendämter Rheinland und Westfalen Lippe Junge Kinder in Einrichtungen

Mehr